Mittwoch , September 30 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Jérôme Roussillon kurz vor Wechsel: Wolfsburg das Ziel?

Jérôme Roussillon kurz vor Wechsel: Wolfsburg das Ziel?

Der VfL Wolfsburg könnte bei seiner Suche nach einem neuen Linksverteidiger fündig geworden sein.

Jérôme Roussillon von HSC Montpellier steht Kurt vor einem Wechsel. Französische Medien gehen davon aus, dass das Ziel VfL Wolfsburg heißt.

Hintergeund: HSC Montpellier bestreitet heute ein Testspiel in England. Jérôme Roussillon war nicht mit in den Flieger gestiegen. Montpelliers Trainer hatte verraten: „Jerome Roussillon steht kurz vor einem Wechsel.“

In Frankreich wird Wolfsburg als wahrscheinlichstes Ziel genannt.

Vor drei Tagen hatte bereits die L’Equipe von einem großen Interesse des VfL Wolfsburg an Jerome Roussillon berichtet.
 
 

47 Kommentare

  1. Jörg war für einen Transfer unterwegs. Jerome nicht im Kader von Montpellier gegen Burnley.

    7
    • Ablöse 7,5 Mio EUR, auf drei Raten verteilt.
      Sevilla ist aber auch noch in der Verlosung

      1
    • Hoffentlich wird dieser Spieler verpflichtet.
      Die Euphorie hier im Netz ist mir viel zu positiv.
      Lyon und Norwich waren bis jetzt die einzigen aussagekräftigen Gegner. Genau bei diesen beiden Spielen hat man gesehen, dass der VfL leider noch kein Stück weiter ist, wo Sie letzte Saison aufgehört haben. Das ist mit dieser Mannschaft doch auch klar, wer gehofft hat, dass Sie den Hebel umlegen können und auf einmal attraktiven Fußball spielen, der liegt leider auf dem Holzweg. Man muss jetzt relativ schnell erkennen, dass diese Mannschaft leider nicht mehr auf die Reihe bekommt. Auch ein Weghorst und Ginczek müssen gefüttert werden, dass Sie Tore schießen.

      10
    • Transfer nicht fix. VFL nicht mit dem besten Angebot. Jörg strebt Abschluss in dieser Woche an.
      Jerome ist aber nicht der einzige LV mit dem konkret verhandelt wird.

      0
    • Bei einer solchen Aussage ist eine Quelle immer ziemlich hilfreich ;)

      7
    • Das Angebot des VFL steht und ist ausverhandelt, hätte gedacht das es schnell über die Bühne geht.
      Wie so oft gibt es aber ein besseres Angebot von einem englischen Verein und einem Spanischen.
      Der Ball liegt bei ESM.

      2
  2. Wäre möglicherweise auch ein Zeichen an Itter, dass der Kampf ein fairer auf dieser Position wird.

    Es werden dann wohl keine Unsummen fließen und das Geld kann in wichtigere Positionen fließen. Schnell scheint er auf jeden Fall zu sein und kann sowohl links und rechts Flanken und die Dinger gehen nicht unbedingt in die Butnik.

    1
  3. Ja da wäre ja eine Baustelle geschlossen und dazu noch anscheind billig .jetzt noch ein ra und zm. Dann schauen wir mal

    6
  4. für mich eine sehr gute Verpflichtung. Niemand der Itter entgültig den Weg verbaut dennoch eine überdurchschnittliche Lösung die durch der kurzen Vertragslänge auch nicht allzu teuer werden dürfte.

    7
  5. Ich glaube nicht das Itter eine faire Chance bei Labbadia bekommt. Wieso sollte sich das jetzt ändern im Vergleich zur letzten Saison. Falls Roussillon kommt wird der erstmal gesetzt sein. Labbadia hat ja zuletzt schon die unsinnigsten Experimente auf LV getestet anstatt Itter das Vertrauen zu schenken.

    9
    • Itter war nicht immer fit, es gab keine Zeit junge Spieler zu entwickeln. Es ging nur um den Klassenerhalt.

      22
    • Was genau lässt dich denn darauf schließen das Itter hier keine faire Chance bekommt ?
      Nur weil Labbadia in den Testspielen Alternativen für die Linksverteidigerposition austestet oder gibt es da weitere Punkte ?

      12
    • Kann es nicht einfach sein, dass man schauen will, wie notwendig ein weiterer LV ist und ob man für einen neuen LV auch über die an sich für diese Position vielleicht vorhandene finanzielle Schmerzgrenze gehen muss?

      Wenn man außer Itter (der bislang doch sehr lange verletzt oder nicht richtig fit war!) keinen brauchbaren LV hat, dann muss man halt mehr investieren, als wenn man 2 andere Spieler im Kader hat, die die Postion ordentlich ausfüllen können.

      Und so ganz nebenbei: Bei Itter wird man noch mit einigen Schwankungen rechnen müssen. Sich nur allein auf ihn zu verlassen, kann ganz schnell übel enden.

      6
    • Weshalb sollte Bruno Labbadia Itter keine faire Chance gewähren?

      Hatte da Bruno Labbadia beleidigt?
      Oder hat Itterr Bruno Labbadia bestohlen?
      Oder mag er ihn einfach nicht und lässt ihn deshalb nicht spielen?

      Es könnte natürlich auch sein dass derjenige der ihn fast täglich beim Training sieht der Meinung ist dass er nicht so weit sei, aber das kann ja nicht sein. Wahrscheinlicher ist das Labbadia einfach keine Ahnung hat.

      3
  6. Klar wird Roussillon erstmal gesetzt sein. Itter ist dann quasi in der Rolle des Backups. Damit ist er aber schon weiter als Jaeckel oder Elvis, die haben beide noch deutlich mehr Spieler vor sich.

    Entscheidend wird ferner sein, das wir uns noch auf weiteren Positionen verstärken! Es wartet so oder so noch jede Menge Arbeit…

    23
    • Was meiner Meinung nach vollkommen inordnung ist, schließlich hat der Junge erst 5 Bundesligaspiele von Anfang an gemacht. In denen er teilweise sehr gute Ansätze hatte aber auch den einen oder anderen Bock. Zudem kommt es eben oft vor das ein junger Spieler gerade zwischen der zweiten und dritten Bundesligasaison auch durch teilweise große Formlöcher läuft.

      19
  7. Der bessere soll spielen , ganz einfach. Und warum sollte Itter keine Chance bekommen ? Er war den Großteil von Brunos Amtszeit gar nicht fit , also kann man das überhaupt nicht einschätzen.

    20
  8. Bei der Diskussion um Neuzu -und Abgänge. Glaube nicht dass VfL auf die Schnelle Abgänge realisieren können, die wirtschaftlich Sinn machen. Dazu warten alle dieses Jahr auf das Ende des Englischen Transferfensters. Das heisst: Labbadia muss aus dem vorhandenem etwas bauen ohne aber jemanden zu abschieben. Vielleicht soll man die Vorbereitungsspiele nach diesem Massstab auswerten.Denke schon dass Labbadia eine Idee zur Startelf hat aber er muss auch jeden Spieler Chancen geben.

    Die Diskussion hier ähnelt manchmal die eines u Ungeduldigen, was für die analytischen Fähigkeiten nie gut ist.

    5
  9. Meines Erachtens definitv bislang der beste Transfer. Ich hoffe nur, dass Bruno in der Lage ist ihn gut einzubinden.

    3
  10. Guilavogui ist bei Fulham im Gespräch.

    2
    • Gerücht stammt übrigens von dem meist gut informierten Journalist Manu Lonjon. Auch von Guilavoguis Seite soll angeblich Interesse bestehen. Die Verhandlungen seien im vollen Gange.

      1
    • Ehrlich?

      Sollte man Guilavogui abgeben, dann müsste man auch Camacho abgeben. Wieso? Weil Guilavogui meiner Meinung nach der wesentlich bessere Spieler von beiden ist. Camacho ist mit bisher nur durch Bogenlampen und keine guten Pässe aufgefallen. Was aber als Fakt bleibt, seine Zweikampfquote ist gut bis sehr gut.

      5
    • Guilavogui hat sich immer alle Optionen offen gehalten. Und am Ende gilt auch hier: Reisende kann man nicht aufhalten. Ohnehin haben wir mir Josh, Camacho und Arnold drei Spieler, die sich eher durch Spielzerstörung auszeichnen. In der ersten Elf sehe ich davon nur einen Akteur. Es fehlt der spielstarke Nebenmann, der horizontal was auf den Rasen bringt. Wenn es für einen unserer Zerstörer einen Markt gibt, kann es am Ende eine Win-win-Situation sein – wenn man Ersatz mit anderen Qualitäten holt.

      17
    • Das hatte ich schon ein bisschen im Gefühl. Camacho und Lilavogel auf der 6 (was anderes können die beiden einfach nicht), ist für unsere Verhältnisse schon Luxus. Gerade weil auch Elvis da spielen kann. Sollte man 15 Mio plus für Lilavogel bekommen, ist das ein guter Deal. Ich wüsste nicht, wann er unserem Spiel einmal wirklich seinen Stempel aufgedrückt hat. Er spielt solide. Nicht mehr und nicht weniger. Bedeutet aber auch, dass somit auf jeden Fall noch ein ZM kommen muss, vielleicht sogar zwei. Ich hoffe da auf viel Qualität.

      11
    • Camacho würde ich nicht unterschätzen. Wie wichtig er sein kann hat er in der Rückrunde als er kurzzeitig fit war gezeigt. Ich glaube dort haben wir 3 mal in Folge kein Gegentor bekommen und waren extrem stabil hinten.

      9
    • @Schalentier: Könnte es sein, dass du „vertikal“ meinst, also einen Spieler, der genaue Pässe nach vorn spielen kann? Darin würde ich dir uneingeschränkt zustimmen, denn einen solchen Spieler hat der Vfl nicht. Querspieler hat der Vfl genug.

      4
    • Ooops, ja selbstverständlich: vertikal. :klatsch2:

      4
  11. Ich denke aber da die Klausel ja anscheind abgelaufen sein soll das man ihn diese Saison nicht mehr ab gibt .

    1
    • Finde ich ein schwieriges Thema. Sollte die Summe über der AK im Bereich 25-30 Millionen liegen muss man sich schon damit auseinandersetzen. Alles unter der Summe der AK würde ich direkt ablehnen.

      11
    • Ja da gebe ich dir recht Sascha richtig schwer sollte es aber in den Bereich der Ablöse gehen wie du schreibst sollte man sich Gedanken machen und vielleicht ein Ersatz in der hinter Hand

      2
    • Fulham hat auch schon fast 100 Millionen investiert. Inwieweit sie Guilavogui wirklich brauchen ist daher fraglich. Die AK soll bei 20 Millionen gelegen haben , also macht ein Verkauf aus wirtschaftlicher Sicht nur Sinn wenn das Angebot deutlich höher ist.

      0
    • Mein Eindruck ist, dass seit 2 Jahren der VfL sein Tafelsilber verscherbelt. Individuelle Klasse ist nur noch punktuell vorhanden, nämlich mit Casteels, Malli und Guilavogui, sie sind die letzten drei aus einer besseren Zeit. Es gibt zwar noch Hoffnungsträger, aber wir brauchen mehr Qualität.

      Guilavogui jetzt abzugeben wäre in meinen Augen ein großer Fehler. Seit Jahren will Guilavogui immer wieder mehr oder weniger offen wechseln, aber ich bin der Meihnung, der VfL kann es sich nicht mehr leisten Geschenke zu machen.

      23
    • Ok, das musst du mir erklären mit die letzten drei aus einer besseren Zeit. Bei Guilavogui würde ich sogar noch mitgehen, der kam im 2014 (vor dem Pokalsieg) zum VFL Wolfsburg. Casteels ist ein Super Torwart keine Frage, aber aus einer besseren Zeit? Er kam im Juli 2015 (nach dem Pokalsieg, ab da ging es eigentlich stetig bergab, auch wenn Casteels am wenigsten Schuld daran hat, aber darum geht es hier nicht). Und dann Malli nennen, der kam erst 2017…bessere Zeit? individuelle Klasse? Qualität? Alles nicht gegeben, oder eher selten gezeigt.

      6
    • @net-zwerg: Nach dem ich es geschrieben habe, sah ich auch das es nicht ganz deutlich ist. Die drei Spieler haben für mich eine gute Qualität. Casteels zeigte sie besonders in der letzten Saison, Guilavogui sehe ich ziemlich konstant gut und Malli hat für mich auch Qualität, auch wenn sie bei uns bislang nur vereinzelt aufblitzt, so ist sie vorhanden.

      Jetzt kommt was ich eigentlich ausdrücken wollte, alle drei haben die Qualität um uns besser zu machen. Wieder zu besseren Zeiten zu kommen.

      2
    • Hab ehrlich gesagt, die letzten Tage nicht viel mitbekommen (Urlaub). Gestern nach dem (so kolportierten wichtigsten) Spiel habe ich die ersten Beiträge hier im Forum gelesen und heute die nächsten. Weltuntergang wieder einmal an der Aller… Resümee: Der VfL steigt diesmal also endgültig ab. Unter uns: Es wäre tatsächlich eine Katastrophe, wenn es so kommen würde, da ich danach auch keinen Neuanfang sehen würde, wie der eine oder andere hier meint.
      Tafelsilber wird verscherbelt. Welches bitteschön? Ja, ich sehe auch den einen oder anderen, der für WOB und den VfL steht. Aber Tafelsilber? Das letzte was wir hatten spielt aktuell in der Premier League bzw. in der Serie A.
      Dass unser Trainer die vermeintlich schlechteste Besetzung in den letzten beiden Spielen auf den Platz schickt, halte ich für ein Gerücht. Er scheint vielmehr tatsächlich zu probieren, um nach dem England-Schluss beim Einkauf zu sehen, was man machen kann. Persönlich sehe ich noch drei bis fünf Spieler, die uns verlassen und zwei, max. drei, die zu uns stoßen. Ob dass dann von der Qualität her dann reicht, müssen wir sehen. Gelingt es uns bis Mitte November 2018 nicht, uns halbwegs im gesicherten Mittelfeld festzusetzen, dann wird es tatsächlich eng. Nur, so weit ist es noch nicht. Vier Wochen noch bis zum BL-Start, zwei bis zum Pokal.

      Nur der VfL!

      7
    • @Roger2012, wenn man unseren derzeitigen Kader mit dem von vor 3 und auch mit dem von vor 2 Jahren vergleicht, dann ist die Qualität dramatisch gesunken.

      Benaglio durfte ablösefrei wechseln, Veirinha glaub ich auch. RiRo, Gustavo, Dost, Träsch, Kruse, Gomez, Didavi usw. allen wollte man keine Steine in den Weg legen und hat sich bei der Ablöse entgegen kommend gezeigt. Spieler wie KDB, Schürrle und Draxler haben hohe Ablösen gebracht, aber es wurde kein Ersatz dafür geholt.

      Jetzt kann man sich an der Redewendung „das Tafelsilber verscherbeln“ hochziehn, aber wir haben mehr Qualität verloren, als dazu bekommen.

      Dazu kommt, die Vereine die dann nur eine geringe Ablöse zahlen mussten, wie Ingolstadt und Stuttgart haben sich aber nicht revanchiert. Für Tisserand und Ginczek gab es wenig Verhandlungsspielraum, bei Ginczek mussten wir ja noch Didavi drauf packen, unseren einzigen Kreativkopf der letzten Saison.

      Davon mal abgesehen, dass es inzwischen für unsere Spieler wenig bis keine Angebote gibt, könnten wohl nur noch Guilavogui, Malli und Casteels eine höhere Ablöse bringen. Bei den meisten ist der Marktwert auch noch gesunken.

      Ja, es bleibt zu hoffen, dass noch ein, zwei Knaller kommen, die uns weiter bringen. Aber die werden dringend gebraucht, um mal wieder eine Saison ohne Abstiegssorgen zu haben.

      12
    • Nachdem wir zweimal in folge um den Abstieg gespielt haben ist es kein Wunder das wer kann versuchen wird einen erfolgreicheren Verein zu finden. Speziell Casteels, Malli und Guilavogui werden da wohl im Fokus stehen. Das der Rest quasi „unvermittelbar“ ist spricht auch wieder Bände.

      Naja, hoffen wir mal das es nicht so schlimm kommt wie es aussieht – ansonsten holen wir halt das Tripple, also dreimal Relegation in folge, hat auch noch keiner geschafft.

      2
  12. Man sollte alles tun, um Guilavogui zu halten, ich bin immernoch fest davon überzeugt, dass er mit Abstand unser bester 6er ist. Unter 20 Millionen darf da absolut nichts gehen, zumal der Interessent ein englischer Verein ist. Das Problem dabei ist, dass wir selbst für 20 Millionen heutzutage als VfL Wolfsburg keinen gleichwertigen Ersatz bekommen. Er und Casteels sind für mich die einzigen Unersetzbaren in der ersten Elf. Für Guilavogui wäre ein Wechsel leider gar nicht so unsinnig, denn ich schätze Fulham nach den Investitionen im Sommer stärker als uns ein, zumal er vermutlich mehr verdienen würde und in der vielleicht sportlich stärksten Liga der Welt spielen darf.

    19
  13. https://www.welt.de/sport/fussball/article176232014/Heynckes-Korkut-Titz-Co-Die-Trainerwechsel-2017-18-und-ihre-Folgen.html

    Mal eine Erhebung , man sieht das Trainerwecsheö besonders während der Saison in aller Regel nix bringen

    0
  14. http://www.estadiodeportivo.com/betis/2018/07/28/ofrecimientos-nivel-defensa-betis/175169.html

    Dem Link hat mir gerade mein spanischer Arbeitskollege geschickt. Sevilla ist bei Roussillon auch im Rennem.

    2
  15. DerMannderKann

    Ich denke ein Abgang von JG wäre für das manschaftsgefüge ein schwerer Verlust. Sehe ihn als einen der wenigen Eckpfeiler in der Manschaft. Er ist einer der wenigen Spieler den ich fehlende Moral und Einsatz vorwerfen würde..
    Ich weiß nicht ob der VFL sich den Wechsel aus dieser Sicht leisten kann.
    Spielerisch kann man natürlich über die Leistungen von JG streiten. Gerade das Aufbauspiel ist natürlich eine Katastrophe aber in der Balleroberung unser bester Mann!
    Ich würde den Wechsel nicht begrüßen

    19
  16. Kurz was taktisches:

    Bruno hat erste Halbzeit in einem 4-3-3 gegen die 4-4-2 Raute von Lyon beginnen lassen. Außen war viel Freiraum, da war seine Kritik, das nicht genug verlagert wurde. Zudem spielte Lyon im Zentrum sehr körperlich, da haben wir auch von Zweikämpfen nicht mithalten können. Dadurch konnte Lyon dann auch seine technischen Qualitäten ausspielen.

    Zweite Halbzeit stellte er auf 3-4-1-2 um, Itter kam unter anderem links außen rein, William nach rechts. Da wurde es besser laut Bruno, die zweite Halbzeit habe man sogar 1:0 gewonnen.

    ————————–

    Nach den Erkenntnissen muss (!) er eigentlich zwingend zu dem Schluss kommen, das ein 4-3-3 mit fehlender Qualität auf Außen für uns kaum erfolgreich spielbar ist. Dafür muss noch ein Spieler auf Außen her und idealerweise auch noch einer im Zentrum. Auch die LV-Position ist mit Udo zeitweise nicht optimal besetzt, was sachlich gesehen auch für eine Dreierkette spricht. Man hat mit Malli einen Zehner, der auch rein kam, dazu Mehmedi und Weghorst, die vorne zu Ginczek reinkommen könnten oder switchen könnten, auch Brekalo könnte sicher in einem 3-4-2-1 zusammen mit Malli hängend hinter Ginczek spielen. Denke wir werden hier in puncto Dreierkette noch weitere Tests sehen…

    16
  17. Mal ganz was anderes. Im Nachhinein war es sicher nicht klug, dass die Mannschaft in Wolfsburg die Vorbereitung absolviert. Die Temperaturen sind ja unerträglich- und dann auch noch Vollgas. Gestern habe ich die Truppe am Allersee laufen sehen, die sahen alle ziemlich ausgemergelt aua. Einige haben ein paar Kilo verloren rein optisch. Vielleicht wäre es doch besser gewesen in die Alpen zu fahren. Da ist es zwar auch heiß aber nicht so extrem wie hier. Die Wetterprognose für die nächsten Taage wird leider nicht besser.

    2
  18. Das Aufbauspiel. Dazu liest man ja auch viel. Also vorne wird unser Stürmer immer abgeschirmt. Damit ist die Anspielstation futsch. Dann die Außen auch zugestellt, bei Bedarf gedoppelt. So, sind schon mal drei Spieler von uns aus dem Spiel genommen.

    Dann lässt sich unsere Dreierreihe im Mittelfeld im 4-3-3 meistens tief fallen. Dadurch ist der Weg zum Tor sehr weit. Und der Weg für den Gegner zu unserem Tor ziemlich nah. Dann noch ein paar Passfehler und fertig ist das Konstrukt,

    welches a) hinten wackelt und b) vorne nicht vorhanden ist.

    Wenn wir schon tief aufbauen, dann müssen sich die Außenspieler bei uns auch mal fallen lassen, um sich anzubieten. Oder aber sie starten tiefe Läufe um dann angespielt zu werden. Aber auch hier, muss man dann schauen, ob dann Spielern wie Malli und Brekalo wirklich in den Lauf spielen sollte. Es sind eher Spieler, die den Ball lieber gerne am Fuß haben. So ein Spieler, den man den Ball in den Lauf spielen kann, der dann durchstartet, der fehlt ebenfalls.

    Unser kreatives Aufbauspiel im zentralen Mittelfeld ist eigentlich nicht der Rede wert. Es geht fast nur quer. Da kann man JEDEN Spieler austauschen und es würde nicht schlechter werden.

    All das macht dann auch zusätzlich Druck auf die Abwehr, die keine Entlastung bekommt. Udo muss zudem LV spielen, was er kann, aber nicht unter diesen Umständen, da so ziemlich alle wackeln. Ist schon irgendwie ein Teufelskreislauf, aus dem wir da wir aktuell ja fast immer noch die gleiche Mannschaft haben wie letztes Jahr nur sehr schwer rauskommen werden… möglich ist es, doch nicht sehr wahrscheinlich.

    13
  19. Im Vergleich dazu: Schaut euch mal an, wie Chelsea zb unter Sarri das 4-3-3 spielt. Sie stehen mit der Viererkette hoch, dann schiebt sich die Dreierreihe zwischen die Linien, spielt sich durch. Dann kann der Ball vertikal gespielt werden ODER aber auf die Außen (zb Callum Hudson-Odoi, ein geiler Kicker mal so nebenbei bemerkt^^). In dem Bereich befindet sich dann Chelsea so gut wie immer in der sog. Vorbereitungszone. Sie haben dann Möglichkeiten en masse um Torschussvorlagen oder Flanken oder Pässe zu spielen. Die Qualität der Spieler in der Offensive macht den Rest. Aber VORHER steht immer die Spielidee.

    18