Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Spieler / Kader / Diego / Magaths Pläne: Mit Diego in der Raute?

Magaths Pläne: Mit Diego in der Raute?


 
Bahnt sich da eine kleine Überraschung an?
Felix Magath äußert sich in einem Interview im Kicker offen wie nie über die Personalie Diego.

Angesprochen auf die Zukunft von Diego sagte Felix Magath:

Wir haben auf jeden Fall die Möglichkeit, mit Diego taktisch variabler zu sein. Ohne ihn fehlt uns ein zentraler Mann, der ein Spiel lenkt. Aber wir werden natürlich auch taktisch ohne ihn arbeiten, haben mit Vieirinha, Pilar, Dejagah, Schäfer und Jiracek einige Spieler die im 4-4-2-System auf den Außen spielen können. Wenn Diego eine feste Größe wird, dann könnten wir mit einer Raute spielen, meinem bevorzugten System. Spielen wir ohne Diego, wird es sicher ein anderes System geben.

Felix Magath gibt sich – ebenso wie Diego zuvor – erneut sehr diplomatisch. Beide Seiten skizzieren stets beide möglichen Fälle – den einer Rückkehr, und den eines Wechsels.
Was sich zunächst sehr positiv anhört, gibt auf den zweiten Blick nicht viel Neues in Sachen Diego her.

Bleibt Diego, wird er spielen, geht Diego, so ändert man gezwungenermaßen das System. So ähnlich äußerte sich Magath schon vor Wochen.

Dennoch kann man auch ein paar neue, interessante Details aus dem Interview ablesen.

  1. Magaths bevorzugtes System ist die Raute
    Nicht, dass man das nicht schon vorher hätte wissen können. Dennoch deutete zuletzt nicht viel darauf hin, dass Magath zur neuen Saison zur Raute zurückkehren könnte. Offenbar hat Magath dieses System aber stets im Hinterkopf. Auch in einem Testspiel ließ er eine Halbzeit lang die Raute spielen. Bleibt Diego, so würde man in Wolfsburg sehr wahrscheinlich wieder die Raute sehen.
  2. Ohne Diego soll es keine Raute geben
    Hier scheint sich Felix Magath ziemlich eindeutig festzulegen. „Ohne Diego wir es sicher ein anderes System geben.“
    Dies bedeutet, dass bei einem Wechsel von Diego offenbar kein Zehner als Ersatz für die Raute gekauft werden soll. Dies wirft die Frage nach den Gerüchten um Ramirez neu auf. Ein Spieler, der stets als Diegoersatz angesehen wurde.
    Hier sei allerdings erwähnt, dass Ramirez auch auf den Außen spielen kann, und im offensiven Mittelfeld. Er wäre also auch in einem 4-2-3-1 System gut aufgehoben. (vielleicht sogar besser als in der Raute).


Fazit:

Obwohl beide Seiten sich stets diplomatisch äußern, und Felix Magath in diesem Interview noch einmal betont positiv über Diego spricht, sollte man weiterhin von einer Trennung ausgehen.

Sie könnten, wenn sie wollten, aber sie wollen nicht.

So kann man vielleicht das Verhältnis der beiden ausdrücken.

Mehrere Vereine denken derzeit über eine Verpflichtung Diegos nach. Angeblich soll Flamengo weiterhin alles versuchen, das nötige Geld für Diego aufzutreiben, und hat den Spieler auf der Prioritätenliste ganz nach oben gesetzt. Man will die Trumpfkarte „Weltmeisterschaft in Brasilien“ ausspielen, und Diego so überzeugen in seine Heimat zurückzukehren.

Auch aus Spanien hört man, dass Atletico die Akte Diego noch nicht ganz zuschlagen will.

Auch Lok Moskau ist ein Kandidat, mit dem Diegos Vater bereits gesprochen hat.

Sollte sich bis zum Wochenende nichts tun, erwartet Felix Magath Diego zurück in Wolfsburg.
 
 

33 Kommentare

  1. Es nervt!!!

    0
    • Es ist zu hoffen, dass sich beide Parteien endlich in eine Richtung festlegen. Es schadet letztlich allen, wenn es bis zum Ende der Transferperiode unklar ist, was mit Diego passiert. Die Fans sind genervt. Die Spieler müssen auf zwei verschiedene Systeme vorbereitet sein, bzw. der Stamm könnte gerade im Mittelfeld komplett anders aussehen. In der Raute könnten Spieler wie Hasebe eher eingesetzt werden als Flügelspieler wie Dejagah/ Pilar/ Vierinha, da ihnen vor allem der Zug über die Außen genommen werden würde.

      0
    • Es ist doch bereits klar.

      Wenn jmd. kommt und die geforderte Ablöse zahlt darf Diego gehen. Ansonsten bleibt er in Wolfsburg und wird am Trainings-und Spielbetrieb teilnehmen.

      Klarer geht’s doch nicht.

      0
    • Und das ändert jetzt die von mir angesprochenen Probleme?

      Dann soll man sich hinstellen und sagen, dass man das System nicht von Diego abhängig macht und er nicht mehr für den Vfl aufläuft.

      Die Äußerungen von Magath und Diego sind einfach nur scheinheilig. Beide wollen ihr Gesicht waren, aber eigentlich wollen sie (meiner Meinung nach) nicht zusammenarbeiten. Dann sollen sie es sein lassen und Diego wieder verleihen, wenn ihn keiner kaufen kann/ will.

      Ansonsten geht das ganze im Winter/ Sommer wieder von vorne los.

      0
  2. Mich nervt es nicht wirklich. Ich sehe bisher keinen Verein, der wirklich gewillt ist Diego zu verpflichten.

    – Flamengo konnte Ronaldinho nicht bezahlen und kann daher meiner Meinung nach einen Diego erst recht nicht bezahlen.

    – Atlectio hat das selbe Problem wie Flamengo, kein Geld. Sie müssen erst ordentlich verkaufen, um Ablöse und Gehalt stemmen zu können. Selbst wenn Diego auf Gehalt verzichtet ist das Gesamtpaket eine ordentliche last.

    – Moskau ist der einzige Verein, der sich Diego leisten könnte. Nur schätze ich Diego nicht so verzweifelt ein das er nach Russland gehen würde. Dort würde er sich (vor allem bei Lok Moskau) aus dem Blickfeld Europa’s spielen.

    Momentan ist für mich Diego zum Saisonstart in Wolfsburg und wir daddeln mit Raute und Diego.

    0
  3. @mituu: ich befürchte, dass du Recht hast.
    Wir werden noch lange an dem Hoeneß-Ei Diego zu knabbern haben.
    Denn: die Tatsache, dass niemand sein jetziges Gehalt bezahlen will, heißt ja nur, dass dieses viel zu hoch ist.
    Und das gibt natürlich auch Stunk in der Mannschaft.
    Und das in Kombination mit dem unerträglichen Charakter…. wie werden noch lange darunter leiden.
    Mir wäre am liebsten, Diego würde in der Regionalliga spielen. Vielleicht hilft ihm das ja, sich mal zu überlegen, ob das alles so gut für ihn ist.

    0
    • Total *rechtgeb
      Es nervt wirklich, aber man kann hier nur abwarten und mein Tipp ist Nach wie Vor:
      Diego wird uns noch verlassen, wartet es mal ab !!!

      Und ich würde nicht sagen, das Diego ein Hoeneß-Ei ist, er hat schon seine Qualitäten, aber er ist eben ein Spieler, der im Mittelpunkt stehen muss und eine Mannschaft um sich herum benötigt, was hier in Wob keinesfalls gegeben ist, darum ist meine persönliche Meinung: Er passt hier nicht hin, so schmerzlich wie es klingt…

      Ansonsten ist er ein Top-Spieler, das hat man ja in Madrid gesehen… Schade, aber ich will hoffen das dort bald endlich ein Haken hinter gemacht werden kann… :)

      Gruß

      0
    • DrFrankenWolf

      Diego1953, der große Diego Freind. Objektive Kommentare sind da wohl nicht mehr möglich. Hoeneß hat uns ein Ei gelegt? Welches denn? Dass wir einen der besten Zehner der Bundesliga in unseren Reihen haben? So einen Spieler bekommen wir so schnell nicht mehr wieder. Für einen Mann seiner Klasse sind sechs Millionen im Jahr ein Witz. Wenn ihr alle so gerne CL sehen wollt, dann müsst ihr euch an solche Summen gewöhnen. Schaut doch mal zu den Bayern. Da bekommen solche Spieler an die zehn Millionen.

      Unerträglicher Charakter? Unerträglich ist einzig und allein dein Hass gegenüber Diego. Er soll in der Regionalliga spielen? Man, man, was hat der VfL nur für Fans.
      Diego ist Europa League Sieger. Welchen Stunk hat er denn in Spanien gemacht? Gar keinen.
      Einfach unfassbar was du so vom Stapel lässt.

      0
    • „Unerträglicher Charakter? Unerträglich ist einzig und allein dein Hass gegenüber Diego.“
      Ich glaube du scheinst vergessen zu haben, dass er billigend in Kauf nahm, dass der VfL absteigt und es ihm gelinde gesagt scheiß egal war was mit dem Verein passiert und dementsprechend sind ihm die Fans wohl auch ziemlich schnuppe.
      Und jetzt sag mir, wieso verdient er Respekt und Bewunderung?

      0
    • DrFrankenWolf

      Nicht erst seit heute merkte man (hier und auch in anderen Foren), dass es fast aussichtslos scheint, gegen Herrn Magath an zu argumentieren. Er hat auf Grund seiner Meisterschaft hier einen Status, der ihn für viele unangreifbar macht. Eigentlich wollte ich mich auch gar nicht mehr äußern.
      Wenn der Trainer der Meinung ist, dass Spieler mit internationaler Klasse wie Mandzukic und Diego hier nicht her passen, und es dafür lieber mit einer Fülle von Durchschnittskickern versucht, dann lehne ich mich im Stadion zurück, und schaue mir an, was bei raus kommt. In der letzten Saison hat er auf diese Weise fast nichts zu Stande gebracht. Das haben wohl die meisten schon wieder vergessen.

      Irgendwann wird es funktionieren. Der gleichen Meinung bin ich auch. Aber es ist dann auch kein Kunststück, wenn man 70 Millionen raushaut und 50 Spieler testet.
      Mit diesen Vorgaben könnte das jeder von uns!

      0
    • an drwolf
      bisher habe ich deine beiträge nicht so negativ gesehen wie andere das vielleicht empfunden haben aber was du hier schreibst entbehrt jeder logischen grundlage und ist in meinen augen völliger blödsinn.

      nur um mal ein paar sachen aufzugreifen (zu allen fehlt mir einfach die lust):

      man darf nichts gegen magath sagen… stimmt doch gar nicht vllt hast du schon lange nicht mehr im internet gelesen. hier ist die meinung ausgeglichen und auf den meisten seiten deutlich anti magath

      das gehalt ist angemessen wenn man cl spielen will… wir spielen nicht cl und waren mit diego auch nie kurz davor also ist das gehalt KRANKHAFT hoch!!! er verdient viel mehr als der durchscnitt im team. natpürlich führt das nicht zu einer homogenen und geschlossenen mannschaft

      bei bayern verdienen die 10mille… blödsinn wo hast denn den quatsch her?

      beklagst die hohen ausgaben unter magath aber dass hoeneß auch verdammt viel geld (ohne dzeko) ohne erfolg und damit einnahmen verprasst hat verschweigst du einfach. du verdrehst völlig realität. willkür!!!!! (diego, kjaer etc.) der plante auf einmal den fc barcelona wolfsburg und wäre am ende ziemlich sicher abgestiegen!!! hallo?????? in welcher welt leben hier manche.

      trotz alledem finde ich viele magath einkäufe überflüssig und zum teil auch schlecht aber einfach schon der vergleich hoeneß/magath (den ich bei dir indirekt da rauslese, dass magath von den fans unverdient besser bewertet wird) verbietet sich bei halbwegs objektiver (du benutzt das wort ja auch, eventuell mal googeln) betrachtung!

      0
    • DrFrankenWolf

      @max: Ich tausche gerne Argumente mit dir aus, auch wenn du meinen Beitrag unverschämterweise mit blödsinn betitelst.

      Natürlich darf man was gegen Magath sagen. Das hast du wohl falsch verstanden. Ich mache das ja auch gelegentlich. Ich meinte nur, dass man nichts ungestraft sagen darf, weil man dann gleich niedergemacht wird. Und da habe ich offenbar eine andere Empfindung als du. Auch bei TM.de herrscht eitel Sonnenschein, weil die Kritiker so lange beschimpft werden, bis sie sich zurückziehen oder den Mund halten.

      Zum Gehalt:
      Google doch mal. Lahm je nach Seite: 9-10 Mio,
      Schweinsteiger je nach Seite: um die 9 Mio,
      Ribery je nach Seite: 10-11 Mio,
      Neuer: um die 8 Mio,
      Robben: um die 8 Mio,
      und das alles ohne Werbeeinnahmen.

      Bei uns war zu der Zeit noch Dzeko mit 5 Mio unter Vertrag, Josué mit 4, Barzagli angeblich auch um die 5, usw.
      Zu dem Zeitpunkt war Diego mit 6 Mio zwar Topverdiener, aber es war auch ein Megatransfer, der zuvor für 25 Mio nach Italien ging.
      Stell dir vor wir würden Dzeko zurückkaufen. Für was würde er wohl bei uns spielen? Unter 6, 7 Mio würde er sicherlich auch nicht kommen.

      Ich habe doch gar nichts zu Hoeneß gesagt. Ich habe nur gesagt, dass bei Magath für 50 Millionen nicht viel bei rumgekommen ist. Das kann noch niemand ernsthaft bestreiten, oder etwa doch? Nicht ich bin es, der sich widerspricht, sondern Magath. Er sagt, die Gehälter sind unverschämt hoch (zb das von Diego), um im Gegenzug Olic 5,5 Mio zu geben. Transfers a la Diego oder Kjaer waren zu hoch? Bei einem Ramirez der 20 Mios kosten soll schreien alle Hurra. Du merkst offenbar den Widerspruch nicht, wirfst es aber mir vor.

      Was mich besonders stört, und das haben Magath Freunde und Magath selbst gemeinsam. Die Vorgänger, und auch ehemaligen Spieler werden stets niedergemacht. Selbst aber bekommt Magath es nicht besser hin, und die Fans wollen es nicht eingestehen. Was für eine Wahrnehmung.

      0
    • ach, jetzt gehen die Magath-Kritiker bei TM.de? Dann kann ich ja wieder hin gehen. Bin ich doch dort ziemlich schnell gegangen weil es nur zu einseitig gemeckert wurde und jeder der eine andere Meinung hatte und nicht glaubt das Magath auch am schlechten Wetter schuld war (überspitzt formuliert) wurde niedergemacht. Aber diese Diskussion gab es da ja oft, wer machte wen nieder und wer hat die Weißheit mit Löffeln gefressen? Im Endeffekt waren/sind alle auf ihre Meinungen festgefahren und halten den jeweils anderen für verblendet. just my two cent

      0
  4. Finde es nicht von großen Nachteil wenn das Team auf zwei Systeme bzw Grundordnungen ausgerichtet wird. Das macht es flexibel und wir müssen noch flexibel sein.

    Die Wertung das es auf eine Trennung hinaus läuft kann ich derzeit nicht erkennen, ebenso wie bei kjær. Es muss auch nicht schnell gehen, wir haben den Trumpf in der Hand, wie müssen nix verschenken und vielleicht werden beide auch mit Jonker etwas lieber bei und sein.

    0
  5. Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn das Thema endlich beendet ist. Nicht, dass ich Diego nicht gerne beim VfL sehen würde. Aber diese Streitigkeiten bei den Fans führen zu nichts. Im Gegenteil, der Verein wird durch diese Personalentscheidungen nur unnötig geteilt.
    Ich hoffe, dass zum Saisonbeginn sich die Wogen wieder glätten, und der VfL wieder mit einer Stimme spricht und wie ein Mann hinter der Mannschaft steht.
    Neues Jahr, neue Chance!
    Ich bin positiv gestimmt, dass uns dieses Jahr der Einzug nach Europa gelingen wird.

    0
    • Sehr gut geschrieben Peter. Ich hoffe auch, dass die Sache schnell durch ist und endlich wieder Ruhe in unseren Verein kehrt.

      0
  6. Ich kann mich nur an ein gutes Spiel von Diego erinnern welches er für uns gemacht hat.
    Der Rest war nix bis wenig. So gut hat er unserem Spiel nicht getan.

    Zu behaupten das Fans für Magath und gegen Diego sind, und das damit zu begründen, das diese Fans nur deshalb so denken weil es den Titel gab, ist schon ein starkes Stück.

    0
    • was aber nicht allein an diego lag…der ist in jedem spiel, bei dem ich im stadion war, mehr gelaufen als der rest und hat gekämpft, was man von einigen anderen in der saison nicht behaupten kann.

      in der saison hat die ganze mannschaft versagt und nicht nur diego. sicher war das mist, was diego da gemacht hat am letzten spieltag, aber auch er ist nur ein mensch und macht fehler…wie jeder von uns.

      zur pro/contra magath debatte:
      es macht einfach keinen spass mehr darüber zu diskutieren, da es oft einfach zum streit in den foren führt. meine meinung ist, dass magath letzte saison fehler gemacht hat, man aber nicht alles auf seinen schultern abladen kann. bin nicht pro magath oder contra magath. mich stört immer nur dieses schwarz-weiß bild einiger personen(damit ist keiner persönlich gemeint)…

      0
  7. @DRFrankenWolf: Hoeneß-Ei: denn niemand will sein (von Hoeneß stammendes) Gehalt bezahlen.
    Ist das eigentlich so schwer zu verstehen?
    Wenn niemand sein Gehalt bezahlen will, heißt das übersetzt, das es zu hoch ist, man nennt das Marktwirtschaft. Hat übrigens weder mit Magath noch mit sonst was zu tun.
    Und wenn ein Spieler ( möglicherweise unter dem wohlmeinenden Einfluss von Beratern) das nicht versteht, dann ist das halt für den „besitzenden“ Verein anstrengend.
    Auf kleinerem Niveau ist das mit Lakic genauso. Niemand will den zu den Hoeneß-Konditionen haben, also muss der sich überlegen, ob er seine Karriere in den Sand setzten will, oder auf das überhöhte Gehalt verzichtet. Genauso einfach.
    Und mit Hass hat das nichts zu tun, wenn die einzige Möglichkeit, dass ein solcher Fußballer versteht, was da los ist, eine Saison in der Regionalliga zu sein scheint.

    0
    • DrFrankenWolf

      Knaller Antwort Diego :)
      Wenn niemand sein Gehalt bezahlen will, ist das für den besitzenden Verein anstrengend?
      Unser Verein hat ihm doch das Gehalt angeboten. Soll Diego freiwillig darauf verzichten?
      Was kann Diego dafür, wenn der VfL ihm heute sagt, du bist unser Top Spieler. Um dich herum bauen wir eine Mannschaft auf, und am nächsten Tag soll er vom Hof gejagt werden. Unser Verein agiert da sehr unprofessionell. Das hat in diesem Fall wohl weniger Mit Hoeneß und Magath zu tun, sondern viel mehr mit dem Aufsichtsrat und VW.

      0
    • da muss ich Frankenwolf recht geben.

      0
  8. Diese Saison muss FM + die Mannschaft einfach funktionieren! …an diese Saison wird er gemessen werden..sonst wird sich VW von Magath trennen…oder die VW Mio. Schatulle schließen!!!

    Bin aber davon überzeugt, dass wir mit diesem Kader mind. Platz 5-6 angreifen können. ;)

    0
    • ja, jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Am 34. Spieltag muss was erfolgreiches bei herausgekommen sein. Halbfinale Pokal und/oder Platz 6 in Liga wären da schon zu erwarten.

      0
    • DrFrankenWolf

      Vielleicht ist das ein Nenner, auf den sich die Seiten von Pro und Contra einigen können.

      0
    • Ich sehe da kein pro oder contra sondern nur Fakten:
      Diego kann sein Hoeneßgehalt nirgends auf der Welt realisieren außer beim VfL.
      Das heißt für uns: ist es gut für uns, wenn er spielt oder nicht?
      Da kann man unterschiedlicher Auffassung sein, aber wo es keine zwei Meinungen geben kann: wenn niemand außer dem VfL ( durch die wundersame Tätigkeit von Dieter) das Gehalt bezahlen will/muss, dann muss sich auch der Spieler überlegen, was er will.
      Bisher scheint er vor allem Kohle zu wollen.
      Verständlich aber dumm.

      0
  9. ich würde ihn nur wieder eingliedern, wenn er auf eine mio seines Gehaltsverzichtet pro Jahr und um 1-2 Jahre verlängert. Vielleicht spielt er ja bei der WM in 2 Jahren und dann kann er nochmal ordenltich Ablöse bringen.

    0
  10. Warum sollte Diego das machen? Das wäre doch blöd von ihm. Alle Seiten sagen das sie es wieder miteinander versuchen würden, es gibt einen Vertrag an den sich beide Seiten halten müssen. Wenn Diego bleibt und gut präsentiert und spielt ist alles gut und die mitspieler werden ihm sein Gehalt auch gönnen, wenn er es verbockt, dann nicht. Ist ein Risiko aber das muss man eingehen. Diego ist schon bissl ne wundertüte bei der man nicht weiß ob er dem Team hilft oder schadet, manchmal war das auch bei Mario mandzukic so. Da lobe ich mir Leute wie olic die zumindest unwahrscheinlich durch ausrastet oder beleidigte Leberwurst Spielerein Schaden anrichten.

    0
    • Wirtschaftlich wär das clever für den VFL und Diego würde dabei auch gut machen. Außerdem würde sein Gehalt ein wenig angepasst werden zu den anderen.

      Von daher Win Win Situation.
      Wäre schlau das zu machen, wenn man weiterhin zusammenarbeiten will.

      0
    • wenn Diego aber davon ausgeht erfolgreich zu sein und in einem Wechselfall nach einer erfolgreichen Saison irgendwo doch mehr zu verdienen als bei uns, dann wäre es für ihn ein Verlust.

      0
    • naja aber nach allem was er sich geleistet hat, sollte so eine Geste von Diego schon drin sein.
      Außerdem würde es für Ruhe sorgen in den Medien.

      0
    • Diego wird nicht freiwillig auf Gehalt verzichten. Eigentlich will er ja auch weg, ich denke er wird NIEMALS seinen Vertrag verlängern. Wenn dann spielt er hier etwas murrig aber hoffentlich erfolgreich seine zwei Jahre runter und wechselt dann.

      Was ich denke: Sollte Diego hier nochmal spielen, wird ihm nahegelegt eine größere Summe zu spenden. Vielleicht fürs Fanprojekt oder Ein Herz für Kinder oä. ne halbe oder ganze Million und er hat seine Schuld für alle Seiten erledigt.

      0