Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Konkurrenz / Hertha BSC / Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Hertha BSC

Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Hertha BSC

Seitdem Martin Schmidt das Traineramt beim VfL Wolfsburg übernommen hat gab es sechs Unentschieden in Folge. Heute soll im Heimspiel gegen Hertha BSC der erste Dreier eingefahren werden.

Berlin musste unter der Woche in der Europa League antreten. Die Wölfe hingegen konnten sich eine Woche lang auf ihren heutigen Gegner vorbereiten.

So will der VfL Wolfsburg heute spielen:
Casteels – Verhaegh, Brooks, Knoche, Tisserand – Arnold, Guilavogui – Malli, Didavi, Origi – Gomez

Die Bank: Grün – Bazoer, Ntep, Gerhardt, Kuba, Hinds, Itter

Umfrage

So tippen die VfL-Fans die Partie:

 
 
Auf ein gutes Spiel! Kämpfen und siegen!
 
 

246 Kommentare

  1. Ich kann leider nicht ins Stadion. Bin gesundheitlich angeschlagen und möchte meinen nahenden Urlaub nicht gefährden. Mein Arzt hält eh schon nichts davon, dass ich fahren will…..

    Hoffe, ich verpasse den ersten Bundesligaheimsieg diesere Saison.

    3
  2. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Verhaegh, Knoche, Brooks, Tisserand – Arnold, Guilavogui – Origi, Didavi, Malli – Gomez

    Bank:

    Grün – Bazoer, Ntep, Gerhardt, Kuba, Hinds, Itter

    0
    • …hört sich doch gar nicht schlecht an…
      Wenn ich aber tippen müsste würde ich sagen 1:1

      Aber so ein schöner Sieg wäre auch mal wieder was.

      0
    • Einzig hätte ich Tisserand durch Itter ersetzt aber ansonsten bin ich zufrieden. Auf Origi und Gomez bin ich sehr gespannt.

      1
  3. Naja Didavi und Malli in der Startelf hat bisher nicht funktioniert. Beide sind auf den Außen verschenkt.

    1
  4. Läuft doch!

    1
  5. Das ging ja schnell…

    2
  6. Unglaublich!!!

    2
  7. Naja nach jedem Gegentor wurden die Wölfe wach…also Hoffnung :D

    1
  8. Das tat weh!

    0
  9. Brooks und Arnold gleich in der ersten Situation unterste Schublade…

    4
  10. Bomben Spieler der Arnold! Verstehe immer noch nicht das ihn so viele toll finden!

    0
  11. Und mal wieder eine Videoschirientscheidung gegen uns… :yoda:

    3
  12. war klar Abseits beim „Ausgleich“

    3
  13. Was sollte das jetzt mit dem Videoassi ?

    5
  14. Es macht einfach keinen Spaß mit diesem Video Beweis

    8
  15. Den Elfer hätte man auch geben können.

    6
  16. Was ist denn? Habe kein sky……

    3
  17. Gomez kommt doch aber nicht an den Ball…. ist doch alles Käse

    1
  18. Gomez und Knoche wohl abseits, alles korrekt also – Leider.

    1
  19. Und erneut stellt sich die Frage: WARUM DARF VERHAEGH NICHT SCHIESSEN?

    13
  20. …zumindest nicht drüber…

    3
  21. es läuft ja wieder super

    3
  22. Ich hab langsam echt keinen Bock mehr…

    4
  23. Gomez schießt keine Elfer mehr!!!

    1
  24. Kann man eigentlich gleich abschalten, dümmer geht es nicht.

    7
  25. Och Mensch… Kann keiner von uns Elfmeter schießen?

    1
  26. Tja ich hoffe doch, dass Gomez den nächsten Elfmeter NICHT schießt….

    :klatsch: :klatsch: :klatsch:

    4
  27. Gomez.. unglaublich

    2
  28. Arnold verschossen. Gomez verschossen und nochmal Gomez verschossen.

    4
  29. Das ist sowas von lächerlich, warum tue ich mir den Blödsinn eigentlich immer wieder an. So dumm wie wir ist echt keiner in der Liga. Wir haben das auch nicht verdient, mal zu gewinnen, wenn man sich so anstellt.

    4
  30. Die Mannschaft will mit ALLER Macht wieder gegen den Abstieg spielen. Wahnsinn

    2
    • Und Du willst mit ALLER MACHT daran glauben, dass dem wirklich so ist… so ein Quatsch…

      2
  31. Nach so viel Pech und Unvermögen in den ersten Minuten bleibt nur der sarkastische Schluss: Das Spiel gewinnen wir!

    3
  32. Absolut geiles Tor von Malli.

    0
  33. hör doch auf… das ist bescheuert!!!!

    2
  34. Was war jetzt?! Abseits?!

    0
  35. Didavi abseits angeschossen.
    Was soll der Schiri da anders entscheiden?

    4
    • Das sieht man vielleicht aus dem Fernsehsessel so (nicht böse gemeint). Im Stadion hat der Schiedsrichter zweimal ohne zu zögern auf Tor entschieden, der Torschütze wurde schon gefeiert und der Gegner hat schon fast angestoßen und DANN wird das Tor zurück genommen…

      Geht gar nicht.

      18
    • Ich müsste die Szene noch mal sehen im TV.
      Ansonsten gab es schon genug Tore die gegeben worden sind weil der Torhüter nicht behindert worden ist und oder der Spieler der im Abseits stand angeschossen wurde und keine aktive Bewegung zum Ball gemacht hat

      0
  36. ES REICHT !

    5
  37. PFUUUIIIIIIIIIIIIIIIII!!!!! Einfach zum kotzen! :kotz: :hit: :yoda:

    5
  38. Didavi fälscht den Ball leider eindeutig ab und steht dabei im Abseits.
    Alle Entscheidungen gegen uns heute absolut gerechtfertigt

    8
  39. ja, der videobeweis funktioniert dann, wenn es gegen uns geht… lächerlich!!!! (und ich bin für den videobeweis)

    13
  40. Unglaublich!! Aber leider auch beide male zurecht.

    1
  41. Faszinierend….
    Der Videobeweis funktioniert nur, wenn es zu unserem Nachteil ist….

    13
    • Hat ja auch schon funktioniert wenn es zu unserem Vorteil ist.

      1
    • Ja, du hast es verstanden!
      Alle gegen den VfL!
      Wie schon in Frankfurt!

      2
    • Ach Spaßsucher….

      Das habe ich gar nicht gesagt.

      Bei so vielen Fehlentscheidungen in dieser Saison und vor allem auch nach dem Ding bei Gladbach – Mainz, Schalke – Wolfsburg etc. wundert es mich einfach, dass es nun auf einmal funktioniert.

      6
  42. Malli hat Didavi echt angeschossen, von daher alles i.o.
    Ist aber schon hartes Brot heute.

    1
  43. Da sag nochmal einer in Wolfsburg sei keine Stimmung!

    0
  44. Und Abseits wo keiner war! Zum Glück hat Didavi nicht getroffen

    0
  45. Kotzt mich das alles an… Das macht keinen Spaß mehr :rad: :kotz:

    7
  46. Der Linienrichter scheint mittlerweile auch schon recht verwirrt zu sein. Bei dem Schuss von Didavi eben auf Abseits zu entscheiden ist schon harte Nummer.

    4
  47. Das perfide daran ist das 2 Mal alles jubelt und 2 mal sogar schon der Torschütze ausgerufen wird. So kann man nur den Unmut auf sich ziehen.

    13
    • Da hast du recht, vielleicht sollte man in Zukunft etwas abwartender handeln.

      1
    • Genau das ist der Punkt. Fußball wird zu einem bürokratischen Akt. So macht mir das ganze keinen Spaß mehr.

      Ich bin absolut gegen den Videobeweis. Das, was er soll, macht er nicht. Er zerstört nur jegliche Emotion.

      18
    • Da war doch ganz viel Emotion eben drin, also mehr geht doch schon fast gar nicht mehr…

      2
  48. Starke Aktion von Malli grade. Der gefällt mir heute richtig gut.

    3
  49. Und jetzt macht auch noch das Tor, hoffe ich.

    2
  50. Zum Elfmeter:
    Wir hätten Gomez niemals kaufen dürfen. Alternde Stars ohne Leistung waren schon immer unser Untergang. Unverschämt, dass er es noch einmal versucht.

    Kann man nicht im Training üben und den besten bestimmen? Verhaegh wäre doch da eine gute Wahl.

    Peinlich, peinlich

    4
  51. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    1
  52. Hat noch jemand darauf gewartet, dass das Tor aberkannt wird?

    26
  53. JETZT ABER !!!!

    2
  54. TOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRRRRRRRR :vfl:

    2
  55. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    2
  56. Das Spiel ist absolut irre !

    3
  57. Das war aber mal ein unterhaltsamer Kik. Alles drin was du für ein gutes Drama brauchst.

    Hoffentlich gewinnen wir das Spiel.

    4
  58. Ich finde wir spielen richtig stark . Bis auf das Gegentor.

    5
  59. Wie viele Jahr(-zehnt)e ist das eigentlich her, dass wir 4 Tore in einer Halbzeit geschossen haben?

    2
  60. Positiv wir haben schon 4 mal das Tor getroffen ;)

    2
  61. 2015 zweite Halbzeit beim 6-0 gegen Werder

    2
  62. Was ein Tor von Gomez.

    Das Spiel ist von der Dramatik her das beste Spiel seit langer Zeit.

    Die Leistung unserer Mannschaft ist in der ersten Halbzeit echt gut.
    Sie lassen sich trotz Gegentor und zwei nicht gegebenen Toren nicht hängen.

    In den letzten zwei Jahren wäre nach dem 0:1 schon Schluss gewesen.

    7
  63. so, jetzt bitte ein Tor nachlegen und keines mehr kassieren, dann ist es mir egal dass wir nach 19!!! Sekunden ein Gegentor kassieren, 2 Tore aberkannt bekommen und einen Elfmeter zu wenig bekommen haben.

    Auf gehts, kämpfen und siegen!!!! VfL!!!

    2
  64. Was wir (also die echten Durchblicker hier) schon immer wussten:
    – Tisserand links ist eine Schnappsidee! Der bringt offensiv nix!
    – Malli ist ein Fehleinkauf, der trifft nie.
    – Gomez gehört ausrangiert.

    Mal sehen, welche wichtigen Erkenntnisse heute noch bestätigt werden.

    12
    • Didi Hamann analysiert gerade: Gegentor wohl auch ein Fehler von Tisserand. Wenn er durchläuft, kann er den Torschützen am Torschuss hindern…

      Ich wette, deine ganzen Einschätzungen und Analysen vom VfL sind immer richtig.

      Spaßsucher for president oder VfL-Coach!!!

      8
  65. Wolfsburg spielt überragend. Ich kann mich über den Kommentator nur schlapp lachen („Berlin hatte das Spiel hier gut im Griff“) – wann denn? Die ersten 13 Sekunden bist zum 0:1??? :lach:
    4 Tore geschossen und einen Elfmeter verschossen… Spricht für sich. Wolfsburg mit weiteren guten Chancen durch Malli und Didavi, hier hätten es durchaus schon 5-6 Dinger gewesen sein können. Ich liebe diesen Verein, bei uns gibt es nur Sekt oder Selters!!! Hoffentlich gehts genau so weiter.

    13
  66. Wenn man nicht im Stadion ist und kein sky hat, dann macht das absolut keinen Spaß mehr. Die Liveticker von kicker und Vfl melden ein Vfl-Tor (den Ausgleich) und man freut sich. Minuten später kommt dann die Info, dass es einen Videobeweis gibt und dann dauert es wieder bis die Info kommt, dass das Tor nicht gegeben wird.

    Über die beiden danach gegebenen Tore konnte ich mich gar nicht mehr freuen, da ich ohne Livebilder ja nicht weiß, ob das nun ein Tor ist oder nicht.

    Ganz ehrlich? So verzichte ich gern auf den Videobeweis! Da lebe ich lieber mit Fehlentscheidungen, die durch den Videobeweis ja auch nicht weniger werden.

    8
    • Wobei man da auch sagen kann, dass die Apps die Benachrichtigungen erst bei Wiederanpfiff absenden..

      Als Nutzer ist es egal ob um 18.35 Uhr oder 18.36 Uhr die Push Nachricht kommt.

      0
  67. Didi Hamann gerade: „Wenn man zynisch wäre, könnte man sagen: Die Herthaner haben bis zum Führungstreffer gut Fußball gespielt.“

    :) :) :)

    31
    • Und laut Regelbuch hätte der Herthaner zusätzlich zum Elfer vom Platz fliegen müssen. Hamann: „Verstehe nicht, warum hier der Videoassistent nicht eingreift.“ Tja…

      12
    • ja, aber das wollte er den Berlinern nicht auch noch antun. ;)

      1
  68. Geile Spiel bis jetzt. Zwei Tore nicht gezählt und die Mannschaft trotzdem die Glaube an Sieg nicht verloren.
    Die Wille ist da.
    Jetzt bitte noch zwei Tore und die Serie starten :yoda:

    6
  69. Rot hätte es geben müssen. Wo bleibt da der videoschiedsrichter

    10
  70. Präger sagt wie es ist, es wäre toll und sinnvoll das man die Entscheidungen auf der Leinwand sehen könnte damit es Transparent ist. Das wird denke ich auch so kommen

    7
    • Finde ich auch. So weiß jeder im Stadion was Sache ist und wo der Videoschiri jetzt genau eingegriffen hat.

      1
    • Oder man macht es wie beim Football. Der Schiri erklärt seine Entscheidung über das Mikro.

      2
  71. Hoffentlich klappt das heute. Diese Moral muss endlich mal mit mehr als einem Pünktchen belohnt werden. Heute waren das allein in der ersten Halbzeit fünf Nackenschläge… 2 Tore mit großem Zeitverzug zurückgenommen, Elfer verballert, Rückstand nach wenigen Sekunden, kein Rot für den Herthaner beim Elferpfiff…

    2
  72. Es macht wieder richtig Bock zuzusehen! Die laufen, kämpfen und spielen auch noch echt stark!
    Die erste Minute gehörte den Berlinern, dann nur mehr Wolfsburg!

    1
  73. Mal was zur Mannschaftleistung: davon ab das wir echt gut spielen, sich von dem ganzen Trouble nicht aus dem Konzept bringen zu lassen ist klasse!

    0
  74. oh mann, ist das bescheiden

    1
  75. Torwartfehler!

    11
  76. Was macht Casteels 3m vor der LInie?
    Verlaufen im eigenen 5er?

    3
  77. Wo steht denn Casteels wieder rum???

    5
  78. Es bleibt spannend…

    0
  79. Haben wir ein Torhüterproblem?

    2
  80. Oh man Gomez…klau doch Origi nicht den Ball

    2
  81. Was für ein Spiel…

    0
  82. TOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRRRRR :vfl: :vfl: :vfl:

    3
  83. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    1
  84. Klasse dieser Origi ! :vfl:

    2
  85. Ok, also mit 1:1 als Tip lag ich definitiv daneben.

    3
  86. Unabhängig von dem Tor… Mein Gott, da spielen wir einmal überragend nach vorbem aber hinten lassen wir dann so ne Dinger rein.

    PS
    Origi ist im Winter weg, wenn er weiter so spielt

    4
  87. Ganz schlechtes Schauspiel von dem Berliner.

    3
    • Naja die Hände waren da schon im Gesicht, aber mehr als unabsichtlich und auch kein Foul.
      Der betroffene Spieler reklamiert ja nicht einmal selbst.

      1
    • Aber kein Grund sich gleich mit Schmerz verzerrtem Gesicht auf dem Boden zu winden.

      6
  88. Es fehlt das vierte Tor. Ich würde mich in meinem Unentschieden-Tipp gerne irren.

    3
  89. Und jetzt bitte nicht den Fehler begehen auf halten zu spielen. In der Regel geht das nämlich schief.

    1
  90. Unglaublich, wie lange 10 Minuten sein können :)

    1
  91. Die Pfiffe verstehe ich jetzt nicht so wirklich…

    Oder waren es die Berliner?

    3:3….

    1
  92. Was für eine Dramatik.

    1
  93. Absteiger!!!!!

    6
  94. bescheidene Abwehrleistung aber auch heute von uns :(

    8
  95. Wieso wechseln wir kaum?

    4
  96. Vergleichbar mit Schwarmintelligenz gibt es anscheinend so etwas wie mannschaftliche Dummheit. Der Ausgleich war absehbar.

    8
  97. Wir verlieren das Ding noch…

    3
  98. Man wird leider die ganze Saison Unentschieden spielen.Zuhause ist der VFL seit April sieglos.Die Abwehr ist schon seit Jahren die Achillesferse der Wolfsburger und kostet den VFL enorm viele Punkte.Uduokhai ist aus der Abwehr nicht wegzudenken.

    2
  99. oh mann, das war wieder alles sooo unnötig :(

    4
  100. Jeah wir haben uns mega gesteigert und toll gekämpft. Arnold mal wieder super. Sein genaues passspiel zum Gegner ist einfach klasse. Hauptsache nicht verloren. Man muss auch mal sehen gegen welche Gegner wir spielen. Berlin ist immerhin ein top Verein.
    Weiter so Jungs.

    P. S. DER STRESS LOHNT SICH NICHT! WIE KANN MAN SO EIN SPIEL WIEDER VERSCHENKEN. Der Trainer kann einem nur noch leid tun.

    7
  101. Ist doch beschissen alles.

    2
  102. Was für ein Spiel. An Dramatik kaum zu überbieten und mal ganz ehrlich, so ein Spiel macht 1000 mal mehr Spaß als so ein langweiliges 0 zu 1 wie gegen Frankfurt

    Unsere Mannschaft hat heute echt bewiesen das sie Eier hat.

    27
  103. Das Spiel gibt mir Hoffnung aber wir sind abhängig von Udo offensiv sind wir gut

    7
  104. Eines der besten Spiele mit VfL Beteiligung der letzten Zeit und trotzdem am Ende wieder verspielt. Diese moralische Monster Leistung hätte einen Sieg verdient gehabt aber wir haben es heute nicht vorne vergeben sondern hinten in der Abwehr.

    12
  105. Ausgerechnet der, der vom Platz gehört hätte, spielt den Pass zum Ausgleichstreffer für Berlin aus dem Nichts. Und dabei hat Selke beim Pingpong-Tor auch noch pures Glück. Zum Kotzen.

    Beim 2:2 macht Casteels für mich einen klaren Stellungsfehler. Beim Freistoß darf ich nicht 3 oder 4 Meter vor der Linie stehen.

    24
    • ja und ja, volle Zustimmung

      5
    • Ja volle Zustimmung.

      Allerdings muss man auch Schmidt vorwerfen den besten Spieler vom Platz genommen zu haben.

      Einer der, wenn nicht sogar der physisch stärksten vom Platz nehmen und dann Kuba bringen. Der sich auszeichnet defensiv teilnahmslos zu sein.

      Ich könnte im Stahl kotzen

      6
    • Kuba ist definitiv der defensiv stärkere gegenüber Origi. Und Berlin hatte nun auch nicht wirklich große Chancen. So kurz vor Schluss war der Wechsel absolut legitim.

      22
    • Er wollte wahrscheinlich defensiv mehr Stabilität und dann die beiden anderen Wechsel um noch Zeit von der Uhr zu nehmen.

      4
    • Ich kann verstehen, warum er Origi runtergenommen hat. Mit der Begründung „defensiv mehr Stabilität zu erreichen“ kann ich aber nicht konform gehen. Da hätte man eher Malli runternehmen müssen. Ich denke, dass Origi ziemlich platt war.

      0
  106. Leider wird der VFL mit Werder,dem HSV und Freiburg um Platz 15 wegen der extrem schwachen Abwehr spielen.Das Mittelfeld und der Sturm sind überdurchschnittlich besetzt und geben keinen Anlass zur Sorge.

    4
    • Das glaube ich nicht. Wir haben diese Saison nur 2 mal 3 Gegentore kassiert und darunter war das BVB Spiel. Das Problem war in den vergangen Spielen die Offensive. Heute war das vergleichsweise ein Offensivspektakel und auch das Mittelfeld hat gut funktioniert.
      Für mich lag es heute an der fehlenden Stabilität der beiden IV´s. Brooks wird nach seiner Verletzung noch ein bisschen brauchen und über Knoche möchte ich eigentlich kein Wort mehr verlieren.

      17
    • @Ralfonso blende mal einfach die Ergebnisse aus und schau Dir die Spiele an. Was bleibt denn Deiner Meinung nach, seit Schmidt Trainer ist, übrig?
      Ich sehe von Spiel zu Spiel, dass es immer mehr ansehnlicher wird. Wir spielen einen Fußball (über weite Strecken) der mir Spaß macht zu zugucken. So werden wir mit hoher Sicherheit nichts mit den Abstiegsrängen zu tun haben.

      2
  107. Schmidts Antwort bei Sky vorhin bockstark. Die merkwürdigen Dinge auch Schalke, der ausgebliebenE Platzverweis heute… lässt er nicht als Alibi gelten.

    25
  108. Ich denke der Coach hat es richtig beschrieben. Das Spiel haben wir heute definitiv hinten verloren. 1 und 3. Gegentor Fehler der Innenverteidiger, beim 2. klarer Torwartfehler, da er viel zu weiten draußen steht. Schade!

    4
  109. Nochmal was zum Videobeweis. Ja die beiden Tore für uns waren keine von daher alles richtig entschieden laut Regelwerk. Das Problem dabei ist das man nach Toren mittlerweile nur noch vorsichtig jubeln kann oder man sich dann komplett aufregt weil sie nicht zählen.
    Die Emotion wird ab absurdum geführt. Zusätzlich kommt noch hinzu das wir jetzt im 2. Spiel in Folge unstrittig benachteiligt worden sind. Das darf natürlich keine Ausrede sein da hat Schmidt völlig Recht aber es kann nicht sein das man uns wiederholt beschissen hat , da würde ich als VfL auch mal beim DFB vorstellig werden.

    15
    • @Wob_Supporter

      „…Ja die beiden Tore für uns waren keine von daher alles richtig entschieden…“ „…Zusätzlich kommt noch hinzu das wir jetzt im 2. Spiel in Folge unstrittig benachteiligt worden sind…“

      Na was denn nun?

      Sind wir nun unstrittig benachteiligt worden oder waren die Tore keine (was dann wieder keine Benachteiligung wäre)

      2
  110. Komme gerade ausm Stadion!

    Zwei Dinge:

    1. Das Erlebniss „Stadionfussball“ wurde heute zu Grabe getragen.

    2. Ich ziehe alle imaginären Hüte vor unserer Mannschaft.

    46
  111. Das Spiel ist für mich schwer auf einen Nenner zu bringen. Einerseits hat mich die Mannschaft übezeugt, weil sie fußballerisch und mental über weite Strecken dem kursierenden Vorurteil wirklich gerecht geworden ist, dass Potenzial in ihr steckt. Andererseits darf ich nach so viel negativen Ereignissen wie dem frühen Rückstand, dem verschossenen Elfer, den nach Video-Sicht zurecht revidierten Toren, der leidigen Unentschieden-Historie und dann nach zweimaliger Führung den möglichen Sieg nicht wieder aus der Hand geben. Da muss ich – zumal bei der offensichtlich heute wackeligen Innenverteidigung – entweder konsequenter gegen müde Herthaner auf das vierte Tor gehen oder ich muss mit Mann und Maus leidenschaftlicher und wacher die knappe Führung verteidigen. Was mir nicht nur heute gefehlt hat, sind ein, zwei intelligente Köpfe der Mannschaft, die als Führungsspieler eine situativ angemessene, klare Marschroute durchsetzen, nach der sich die Mannschaft insgesamt richtet. Auch dies wäre wieder ein Hinweis darauf, dass die Mannschaft trotz aller oberflächlichen Harmonie in sich nicht passt. Nur jetzt bezogen auf die gruppendynamische Seite und die davon abhängige mannschaftliche Hierarchie. Ich sehe die Gefahr, dass die Unentschieden-Serie mal mit einer Niederlage endet, man in die Abstiegszone rutscht und man dann trotzt des viel beschworenen Potenzials als Mannschaft mental dem Druck nicht standhalten kann. Wie schnell das gehen kann, hat Stuttgart in der Saison 2015/16 vorgemacht.

    8
  112. Die Analyse von Schmidt war gut. Leider hat er sich mit dem Wechsel oder den ausbleibenden Wechseln verzockt. Kuba war beim Gegentor nicht ganz unschuldig bzw. waren 4-5 Spieler ab der 75 min platt (verständlich bei dem Tempo heute). Der eine Punkt war heute definitiv zu wenig. Beide Abwehrreihen schwach, Hertha müsste man heute schlagen!

    5
  113. Lieber Wob Supporter, die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache und lügen nicht.Seit fast 7 Monaten hat der VFL zuhause nicht gewonnen.In 20 Jahren VFL hat es so etwas noch nicht gegeben.Das ist die Bilanz eines Abstiegskandidaten,auch wenn heute ein spannendes und spektakuläres Spiel stattfand.Nur dafür kann sich der VFL nichts kaufen .Nach jeder Führung stellt der VFL seinen Spielbetrieb ein und bettelt förmlich um den Ausgleichstreffer.Profihaftes Verhalten sieht anders aus.

    6
  114. Unfassbar bitter heute…

    Positiv ist aber das wir ein Offensive haben und was für eine: Malli, Didavi, Gomez, Origi!! Bitte unbedingt weiter so aufstellen!!!

    24
  115. Nach dem 0:1, den zwei nicht gegebenen Toren und dem Elfmeter hatte ich schon keinen Bock mehr. Respekt an die Mannschaft, aber der Video Schiri ist der größte Witz überhaupt. Absolut anti DFB, DFL, Videobeweis und sämtliche Schiedsrichter, die uns jedes verdammte Mal verpfeifen. So unglaublich frustrierend.

    3
    • Was fällt der DFL/dem DFB auch ein, sich auf Regeln für dieses Spiel festzulegen, die dann für beide Teams gelten? Unglaubliche Frechheit, wenn uns irreguläre Tore aberkannt werden, aber großer Skandal wenn es beim Gegner nicht aberkannt würde :rad:

      Es sind sowieso immer die anderen schuld (hier der Schiri), hätte mir denken können, dass sich das mit dem Videobeweis nicht ändert. Macht alles so viel einfacher, einen Hassbild zu haben, auf das man seine Unzufriedenheit einfach undifferenziert projizieren kann.

      Ich hoffe das tust Du mit etwas Abstand zum Spiel und in anderen Lebensbereichen nicht genau so. Kurz nach dem Spiel kann ich das vielleicht noch nachvollziehen, gut ist es aber trotzdem nicht.

      Die Entscheidung sollte aber auf jeden Fall transparenter kommuniziert werden im Stadion, damit man weiß, was los war. Es war wirklich unschön, wie die Fans auf die (korrekten) Eingriffe reagiert haben…

      0
    • NiK, besonders nach dem Spiel gegen Schalke ist das Vorgehen hinsichtlich des Videoschiedsrichters einfach schwer nachvollziehbar. Erst das vermeintliche Foul an Kehrer, das zum Elfmeter geführt hat und dann sein eindeutiges Handspiel im Schalker Strafraum, das nicht geahndet wurde. 2x hätte der Videobeweis hier für Klarheit sorgen können. Genauso das Foul von Skjelbred an Didavi, für das die rote Karte angebracht gewesen wäre.
      Aber stattdessen wird beim VfL nur beim Hauch eines Zweifels an der Berechtigung des Tores auf den Videobeweis gesetzt. Es fehlt einfach die Konsequenz, mit der Entscheidungen für beide Seiten überprüft werden.

      5
    • Im Stadion lässt sich halt schwer wahrnehmen warum die Tore aberkannt werden. Die Kommunikation und Transparenz sind eine völlige Katastrophe.
      Ich frage mich auch warum der Linienrichter bei beiden Toren die Fahne unten lässt. Wenn er in Zukunft nicht mehr das Abseits selbst anzeigt können wir ihn auch gleich abschaffen.

      4
    • Henry, da hast du auf jeden Fall recht, ich behaupte ja nicht, dass der Videoschiri perfekt ist oder wir noch nie benachteiligt wurden. Vor allem auf Schalke gab es da einiges, das hinterfragt werden muss und natürlich sollten die Entscheidungen auf beiden Seiten und in allen Spielen ähnlich konsequent überprüft werden.

      Es ging mir hier nur darum, dass das noch lange kein Grund ist, vollkommen undifferenziert auf den DFB, die DFL und die Schiedsrichter zu schimpfen.
      „[…] Video Schiri ist der größte Witz überhaupt. Absolut anti DFB, DFL, Videobeweis und sämtliche Schiedsrichter, die uns jedes verdammte Mal verpfeifen. So unglaublich frustrierend.“
      Wenn der Video-Schiri gestern bei unseren ersten zwei Toren nicht eingegriffen hätte, könnte man das selbe wahrscheinlich in Hertha-Foren lesen.
      Es gibt auch oft genug Spiele, in denen der Gegner sich über Entscheidungen aufregen kann, ich finde es einfach fahrlässig, pauschal und undifferenziert zu verurteilen und den Schiedsrichter als Alibi vorzuschieben. Das hilft am Ende niemandem und macht weder unser Spiel noch die Schiedsrichterleistungen besser.
      Konstruktive Auseinandersetzung und Kritik, wie sie jetzt von dir oder Wob_Supporter kommen, sind meiner Meinung nach zielführend und ein solider Ansatz, da sind wir uns wahrscheinlich einig. Aber versuch das mal aus dem ersten Post zu lesen.

      0
  116. Also das war beste Fußball-Unterhaltung heute.

    Ja, Gomez muss den Elfer machen.
    Ja, Casteels steht (warum auch immer) bei der aktion viel zu weit vor dem Tor
    Und ja, Gomez kann den letzten Kopfball rein machen und wir gewinnen das Ding.

    Ist mir aber heute echt egal – ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, da war alles drin was Fußball so herzugeben hat.
    Endlich mal nicht das Gefühl 90 Minuten vergeudet zu haben.

    Das sah stellenweise auch schon wieder (zumindest nach vorn) nach Fußball aus. Wenn wir so weiter machen sollten wir Platz 12 schaffen.

    17
  117. Der Videobeweis gehört in dieser Form sofort wieder abgeschafft! So verliert der Fußball alles was ihn so besonders macht- die Emotionen. Die Einzige die überbleibt ist Hass auf den Schiedsrichter/Videoassistenten. Man braucht überhaupt nicht mehr zu jubeln weil man nicht weiß ob der Treffer zwei Minuten später nicht doch zurück genommen wird.

    Ich weiß dass die Entscheidungen korrekt waren dennoch bleibe ich bei der Meinung.

    Ansonsten das beste Heimspiel diese Saison.

    31
    • Ach Quatsch, wenn’s den nicht gibt nölen auch gleich wieder welche rum „…das hätte der Schiri doch sehen müssen, warum haben wir keinen Videobeweis…“

      Außerdem waren alle „Videobeweise“ ja richtig, also wüste ich nicht was heute daran falsch gewesen sein sollte und den Emotionen hat es auch keinen Abbruch zugefügt – von daher alles i.O. meine ich.

      (das man hier und da noch was nachjustieren kann/soll/muss würde ich mit unterschreiben)

      6
    • @Stan:
      Geh einfach ins Stadion, dann weißt du was NikK meint.

      Aber wahrscheinlich sind wir Stadionbesucher die „vernachlässigbare Größe“
      im Millionenpoker Fussball.

      17
    • @WOB-TE13
      Ohne das jetzt ironisch, abwertend usw zu meinen – ja, denn die Milliarden in diesem Geschäft werden nicht mit Eintrittskarten erwirtschaftet. Da ich ab und an aber auch im Stadion bin kann ich nicht sagen das mir das negativ aufgefallen wäre. Eher eigentlich wenn „alle“ bis auf den Schiedsrichter gesehen haben das es anders war.

      2
    • Die positiven Emotionen fallen komplett weg. Den spontanen Torjubel kann man sich praktisch sparen. Zwei Minuten später braucht man auch nicht mehr zu jubeln. Die einzige Emotion die übrig bleibt ist Hass weil alle dem Schiri an die Wäsche wollen. Wäre heute noch eine dritte Entscheidung per Videobeweis gegen den VfL getroffen worden, völlig unerheblich ob korrekt oder nicht, wäre das Spiel wohl abgebrochen worden weil der Platz gestürmt worden wäre. Es war nach dem zweiten Tor schon fast soweit.

      5
    • Dann sollte man aber erstmal die Kollegen hinterfragen, die es für nötig halten, den Platz zu stürmen. Da gibt es wohl mehr Verbesserungspotential als beim Videoschiri (und da gibt es schon ne Menge) :like:

      Ich war im Stadion, in der Nordkurve voll am supported, und habe mich natürlich geärgert, dass die Tore nicht gegeben wurden. Ich hätte mir gewünscht, dass es eine Begründung gibt oder eine Wiederholung, damit man versteht, was vorgeht. Aber meiner Meinung nach hat das der Stimmung keinen Abbruch getan – die Explosion, als das 1:1 endlich gefallen ist, war doch großartig. Der Jubel war zwar etwas anders, weil man wieder gebibbert hat, aber die Erlösung und das Gefühl „na endlich, da habt ihr’s“ standen dem alltäglichen, spontanen Torjubel in nichts nach. Ich hatte zumindest am Ende nicht das Gefühl, dass das Stadion-Erlebnis heute schlechter war als an anderen Spieltagen… Ich denke, wenn die Fans wüssten, warum etwas zurückgenommen wird, wäre die Akzeptanz größer. Sehe keinen Grund, den Video – Schiri direkt wieder zu verbannen, lieber verbessern.

      5
    • Dass es im Stadion nicht eingespielt wird, wie von Roy Präger in der Halbzeitpause beispielsweise gefordert, ist aber Maßgabe des IAFB (Der Behörde über DFB und DFL!). Das wird erst mal nicht passieren auch wenn es das Verständnis der Fans für eine eventuell korrekte Entscheidung vielleicht stärken würde.
      Allerdings haben in meinem Umfeld nach dem richtigen 1:1 kaum Leute gejubelt weil eben jeder dachte dass das Tor wieder zurückgenommen wird. Diese Überprüfung nimmt einfach zu viel Zeit in Anspruch in der man sich eben schon daran erfreut hat ein Tor geschossen zu haben oder eben damit abgefunden hat keins erzielt zu haben. Du kannst mir doch nicht ernsthaft erzählen dass ein verspäteter Torjubel nach zwei Minuten den gleichen Gehalt an Emotionen hat wie ein spontaner direkt nach dem Tor. Heute im Stadion war es zumindest nicht so.

      Das mit dem Platzsturm war nur eine Vermutung meinerseits und keine Prognose dass es tatsächlich dazu kommt. Es waren nach der zweiten zurückgenommenen Entscheidung viele Leute halt schon kurz vorm durchdrehen. Wer weiß was eine dritte solche Entscheidung bei denen ausgelöst hätte.

      5
    • Also bei uns gab es auch bei dem (gegebenen) 1:1 noch spontanen Jubel, der dann stärker wurde, als klar war, dass dieses Mal nichts zurückgenommen wird. Das wird ja auch nicht alltäglich sein, dass man jedes Mal erst 2 irreguläre Treffer erzielt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das nachhaltig dem spontanen Jubel schadet, beim nächsten Heimspiel in 2 Wochen oder spätestens bei dem danach wird sich keiner mehr wegen der Situationen heute zurückhalten. Wenn einem früher zwei Tore in so kurzer Zeit wegen Abseits zurück gepfiffen wurden (ich gebe zu, das geht dann weitaus schneller, trübt den Jubel aber nicht weniger), gab es auch immer Einige, die beim nächsten Tor erstmal skeptisch gewartet haben, um sich über den Schiri aufzuregen, der vorher alles zurückgepfiffen hat…
      Ich glaube immer noch, dass der Video-Schiri mehr Potential hat, als er Schaden zufügt und freue mich, mich nicht mehr über irreguläre Tore oder offensichtliche Fehlentscheidungen ärgern zu müssen (wenn’s funktioniert). Mein Stadionerlebnis war heute super, besser als häufig in den letzten Monaten, nur getrübt durch dieses unnötige Ping-Pong-3:3. Meinen Freunden ging es glaube ich zumindest nicht anders.

      2
  118. Nach dem Spiel heute über Abstieg zu diskutieren ist fürn A…..

    22
    • Aber irgendwann muss auch mal ein Dreier her. Und wann wenn nicht heute zuhause gegen Hertha? Die Offensive gefiel mir schon die letzten Spiele unter Schmidt gut und wurde Woche für Woche besser. Man merkt seine Note.

      1
    • Mit einem möglichen Abstieg könnte ich in diesem Fall eventuell sogar leben wenn die Mannschaft so weiter spielt. Man sieht endlich wieder dass sie Bock auf Fußball hat.

      Wird aber nicht passieren.

      1
  119. Die Spielweise wird nur sehr langsam besser, je mehr die Fitness zunimmt. Eines ist aber sicher. Wenn jetzt gegen Freiburg wieder nicht gewonnen wird, steckt man schon im Abstiegskampf fest.
    Hertha hat bestimmt keine Übermannschaft. Dennoch geht man derart schlafmützig in das Spiel, dass man sich nicht wundern muss, dass man schon in der ersten Minute hinten liegt.
    Wer jetzt noch meint, die Mannschaft wäre gut für die Euro-League, hat ernste Wahrnehmungsstörungen. Gut, Schmidt macht jetzt ein Training, welches seinen Namen langsam verdient, und auf dieser Basis wird es sehr langsam besser. Aber es reicht noch lange nicht für das Mittelfeld, und Schönrederei bringt den VfL nicht vorwärts.
    Bei jedem Ball, der in Richtung Tor kommt, muss man fürchten, dass es gleich wieder klingelt. Es ist einfach keine Stabilität in der Defensive. Und solange das nicht besser wird, ist der Abstieg nicht außer Reichweite.
    Man muss bitte auch Tisserand auf der rechten IV-Position belassen und Udo auf der linken mit Brooks in der Mitte. Warum geht es nicht mit 3 IV?
    Ich sehe nur eine Lösung: Fitness- und Ball- sowie Taktiktraining, bis die Schwarte kracht. Erst jetzt merken viele, wie schwach das Training von Jonker tatsächlich gewesen sein muss. Der Trainerwechsel zu diesem Zeitpunkt war richtig. Deshalb ist noch nichts verloren. Aber viele Dinge sind noch nicht gelöst:
    Knoche ist kein Startelfspieler und Gomez wird nie ein guter Elfmeterschütze. Und auf Herrn Rebbe, der nach eigener Ansicht alles richtig gemacht hat, kommt viel Arbeit zu: Schnelle Außenbahnspieler, ein zusätzlicher Linksverteidiger. Dass VW sich das Gewurstel im VfL-Management so lange anschaut, wundert mich schon lange. Und ohne fußballerischen Sachverstand im Management und im Aufsichtsrat wird es auch nicht gehen.

    4
    • Das diese Mannschaft kein Kandidat für die EL Plätze ist war doch schon vorher klar. Egal ob der Trainer jetzt Schmidt, Klopp, Heynckes oder wie auch immer heißt.

      Die Sache mit dem „…fußballerischen Sachverstand im Management und im Aufsichtsrat..“ ist so eine Sache.
      Zum einen müsste man ja genau wissen wie die Verhandlungen, die Gespräche usw. abgelaufen sind, zum anderen muss man ja selbst mindestens über den gleichen, besser noch qualifizierteren fußballerischen Sachverstand verfügen um die Leistung bewerten zu können.

      Traust Du dir das zu?
      Das Können nur am Ergebnis fest zu machen ist vielleicht etwas zu kurz gegriffen.

      Ich würde mir das (schon auf Grund der dünnen Informationslage nicht zutrauen)
      Fußballfans (#metoo) sind glaube ich sehr anfällig für den sogenannten Dunning-Kruger-Effekt.

      6
    • Mit fußballerischem Sachverstand meine ich natürlich Leute, die selbst Fußball gespielt, Sachkunde im Management und erhebliche Erfahrungen im Geschäft erworben haben, gut vernetzt sind und Visionen haben, den Verein nach vorn zu bringen; idealerweise Leute wie Rangnick, Sammer, Völler, Reuter, Lehmann aus der jüngeren Gilde u. ä. Insbesondere auch solche, die die Fähigkeiten von Fußballern bewerten können und genau wissen, wo und welche Schwachstellen in der Mannschaft sind und durch welche Maßnahmen in der Transferpolitik diese zu beheben wären.

      Ja, Sammer wäre der richtige Mann in jeder Beziehung. Und man möge es mir verzeihen: Für mich ist Rebbe für die Position des Visionärs und Machers nicht gewichtig genug.

      2
  120. Das Saisonziel „einstelliger Platz“ kann man langsam ad acta legen, wird unrealistisch.
    1 (!)Sieg aus 11 Spielen, das Maß ist langsam voll.
    Eine Frechheit, was da geboten wird.

    Man kann sich bei Teams wie Köln oder Bremen bedanken, dass es voraussichtlich zum Klassenerhalt
    reichen wird. Mehr als Platz 14 ist mit dieser Gurkentruppe nicht drin.

    4
    • Das ist reine Provokation und gehört sanktioniert.

      hast du das Spiel überhaupt gesehen? Eine Frechheit, was da geboten wird? Das war heute toller Fußball. Gurkentruppe? Mach die Augen auf!

      96
    • @vfl-fan
      Sehe ich auch so.
      War ein tolles Spiel und man hatte das Gefühl das die Jungs (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) alles rein gehauen haben was geht.

      9
    • Fussball ist Ergebnissport. Was nützt alle Jubeljahre mal ein Offensivspektakel, wenn die Defensive alles wieder kaputtmacht? 3 VfL Tore in einem Spiel, das reicht dann vermutlich wieder für 3 Spiele.
      1 Sieg aus 11 Spielen.
      NULL Heimsiege.
      Das ist normalerweise die Bilanz eines Absteigers.

      Ich lasse mich nicht davon blenden.

      5
    • @goslarer
      Ich weiß natürlich was du meinst, aber ich schaue Fußball nicht primär des Erbpenisses wegen (dann würde es reichen sich am nächsten morgen die Ergebnisse auf dem Ticker anzuschauen).

      Was nützt mir ein Sieg wie gegen Frankfurt?

      Da ziehe ich ein Spiel wie heute definitiv vor – es sollte allerdings keine Eintagsfliege bleiben, in sofern gebe ich Dir recht.

      Mit noch ein paar Unentschieden diese Güteklasse könnte ich leben. (Bei diesem Einsatz und dieser Willensstärke werden sich aber unweigerlich auch Siege einstellen)

      6
    • …auch cool Googles „speech to text“ macht aus Ergebnisses -> Erbpenisses, na wenn das kein gutes Zeichen ist.

      0
    • @Stan: Naja, dass hat man nach 2,3 Unentschieden am Stück auch gesagt.
      Jetzt sind wir mittlerweile bei 7 am Stück und es ist immer noch kein Sieg, geschweige denn
      Siege bei rausgesprungen.

      Von dem „In Schönheit sterben“ kann man sich nichts kaufen. Einen nicht unerheblichen Teil des Spiel bzw. Liveerlebnisses macht das Endergebnis mit aus, irgendwann ist man dann nach zig sieglosen Spielen bedient.
      Dann gewinn ich wenigstens einmal dreckig, anstatt großes Spektakel was mir in 3-Punkte-Zeiten genauso wenig bringt wie ein 0:0.

      @vfl-fan: Sonst geht’s noch? Schon mal was von Meinungsfreiheit und Toleranz gehört?
      Wohl nicht, muss man gleich mit „muss sanktioniert werden.“ kommen. Ganz schwach.

      2
    • Die meisten Leute haben keine Ahnung von „Meinungsfreiheit“.

      Hier gibt es Regeln. Eine davon heißt: Keine Beleidigung der Spieler. Das habe ich hier erst neulich vom admin gelesen. Und ich finde das auch richtig so.

      Da du das missachtet hast, könntest du verwarnt werden.

      38
    • Aha „Gurkentruppe“ ist also eine Beleidigung für die man in der Fussballwelt verwarnt wird?
      Okay, wenn das so ist,dann verabschiede ich mich freiwillig von hier.

      1
    • Au revoir, wie man in Goslar sagt…

      30
    • Das wäre aber sehr schade, weil Deine Beiträge ja immer einen absoluten Mehrwert haben….und nicht einseitig sind….
      Aber so erkennt man eben, wer im Stadion ist und wer nicht bzw wer Fan ist oder eben wegen des Ergebnisses da ist, um nächstes Jahr allen Arbeitskollegen sagen zu können, dass man Real Madrid live gesehen hat. Goslar hat sicher nette Sportskneipen, die sich auf Dich freuen. Tschö

      8
    • Hey, jetzt hört mal auf über meine Heimatstadt zu lästern ;) Hier sind nicht alle so… Aber ihr
      müsst Verständnis haben. Vielleicht hat er sich ja auch seine Meinung über unser Spiel ja mal wieder
      über irgendeinen Liveticker und Telefonaten mit Freunden gebildet. Ich habe da sowas im Hinterkopf…
      „eine Frechheit was da geboten wird“ ist nach DIESEM Spiel jedenfalls echt schon fast nicht anders
      zu erklären… :) Aber von mir auch ein: Tschau

      11
    • Vielleicht kann man in den Goslarer Kneipen ja das Spiel gemeinsam mit den örtlichen Stadionverbotlern vom BTSV verfolgen. Davon gibt es Goslar ja einige.

      1
    • War klar, dass Uwe und Franky wieder aus ihren Löchern gekrochen kommen.
      Mir keine Ahnung unterstellen, aber selbst nicht wissen wann ich mit DK im Stadion bin oder nicht.
      Deppen.

      Ich werde weiterhin ins Stadion gehen und mich über den VfL aufregen, auch wenns Euch nicht passt.

      Blabla, Liveticker, können uns auch gern mal in real treffen Franky, mal sehen ob Du dann immernoch sone große Klappe hast wie im Internet. Wieso kann man seine Meinung nicht bilden, wenn man nicht Stadion ist oder das Spiel im TV gesehen hat? Wobei eins von beiden der Fall war bei mir.

      Und BTSV-Stadionverbotler… Ich weiss selbst was für blaugelbes Gesocks in Goslar rumläuft.
      Ist nur für manche User hier typisch, gar nichts mit dem Beitrag oder den Antworten zutun haben,
      Hauptsache, wenn alle gegen einen sind, immernoch zusätzlich einen mitgeben und schön der Mehrheit anschließen. Einer Armseliger als der Andere.

      Danke @Stan, dass wenigstens eine Person hier nicht auf diesem Pöbelniveau geantwortet hat.

      Im Übrigen war ich gegen Real Madrid nicht im Stadion. War im Urlaub, und wenn das nicht der Fall gewesen wäre, wäre ich auch nicht hin.
      Bayernspiele gucke ich mir auch nicht an.
      Man sieht wieder keine Ahnung von irgendwas haben Uwe, Hauptsache wen schlecht machen wollen. Sagt auch einiges über den Charakter aus.

      1
    • Lieber Goslarer,
      ich habe bisher nichts gesagt zu Deinen Kommentaren usw., weil ich bisher fand, Du hast ein wenig Farbe hier rein gebracht.
      Aber andere User, egal, wie angegriffen man sich fühlt, als Deppen zu bezeichnen und sogar eine Drohung auszusprechen, wenn man sich persönlich trifft bzw. um es genau zu sagen: Wenn sich jemand mit Dir trifft, das finde ich sehr daneben.
      Dir ist immer die Möglichkeit gegeben, sich an den Administrator zu wenden, wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst.
      Und man kann auch mal über den Dingen stehen.
      Es geht hier um den VFL, darin sollten wir uns alle einig sein.

      7
    • Hallo Andyice,

      das liegt daran, dass ich grad ziemlich sauer bin. Mit den beiden Experten hatte ich schon mal Ärger.
      Soweit ich mich erinnere, war abgemacht, dass man sich gegenseitig ignoriert und Beiträge des jeweilig anderen ignoriert. Der letzte „Streit“ lag nun auch mittlerweile mehrere Monate zurück.

      Trotzdem müssen sich beide wieder zu Wort melden, sobald ich was geschrieben habe, was Ihnen nicht passt.

      Im Übrigen muss man in meine Aussage „sich treffen“ nicht zwangsweise Gewaltandrohung reindeuten.
      Ich will solche Aussagen einfach mal „in echt“ von den Leuten hören. Weil im Internet sind viele immer schnell mit großer Klappe dabei.

      Die Bezeichnung „Gurkentruppe“ als „Beleidigung“ aufzufassen und daraus Forderungen nach „Sanktionen“ abzuleiten, finde ich im Fussballjargon einfach nur überzogen und lächerlich.
      Genauso wie das man wie oben genannt, sich sofort wieder in der Gruppe zu Wort melden muss, entgegen der eigenen Abmachung, oder noch „besser“ wie Lenny und Nikk, man hat gar nichts mit dem Beitrag zutun, aber muss anfangen bzw. mitmachen meine Heimatstadt ins Lächerliche zuziehen.

      In der Gruppe stark, besonders im Internet, gerechte „Behandlung“ und Respekt fordern, aber denselbigen mit Füßen treten. Genau das ist, „BTSV-Stadionverbotler-Niveau“ was nicht gewünscht ist.

      Zum Spiel: Offensiv top, trotzdem kotzt es mich an, dass man hier verbieten will, die Leistung negativ zu sehen. Die Defensive war katastrophal in meinen Augen. 3 Gegentore zuhause, das erste nach ein paar Sekunden, den so sehnsüchtig erwarteten 1.Heimsieg verschenkt, weil man gleich zweimal eine Führung wieder hergeschenkt hat. Wo bleibt die Meinungsfreiheit? Auch wenn ich mit meiner Meinung zur Minderheit gehöre, finde es total daneben, diese Meinung schlecht zu machen / zu missbilligen.

      Vielen ist offenbar nur die Meinung der Mehrheit, Ihre eigene Meinung richtig.
      Und der Vorwurf wegen „Gurkentruppe“, wie schon erwähnt, finde ich albern und überzogen.
      Man ist so stolz auf die eigene Leistung, dass man Meinungen, die ein völlig anderes Bild hergeben, nicht toleriert. Gerade in der Fussball bzw. „Männer“welt ein albernes Verhalten.

      Verstanden hätte ich die Empörung, hätte ich Worte gewählt, die ich hier nicht ohne Zensur ausschreiben will. „Hu********“, „Ba*****“, „Wi*****“ und so weiter.

      Ich glaube, die Provokationen gegenüber Goslar, das in Zusammenhangbringen mit BTSV-Stadionverbotlern, etc. ist viel verletzender (besonders die, die sich in GS öfters mit den Braunschweigern anlegen((müssen), egal ob VfLer oder 96er, wissen was ich meine.)) als die Verwendung „Gurkentruppe“
      oder dass man, dass die Leistung als „Frechheit“ bezeichnet. Defensiv ständig gepennt, trotz Offensivfeuerwerk.

      Danke für Deinen Beitrag, das motiviert einen nochmal einen ausführlichen Beitrag zu schreiben,
      und Du bist nach Stan der 2.User der hier sachlich schreibt ohne wen zu vertreiben wollen durch überzogene Provokation, die ins persönliche geht.

      1
    • Also jetzt muss ich nochmal einschreiten (ein letztes Mal,versprochen). Hier wurden keine Provokationen gegenüber Goslar geäußert. Es wurde nur auf die örtliche Kneipenszene Bezug genommen. Wenn du das als Provokation auffasst, tut mir das Leid. Mit meinem Kommentar, der zugegebenermaßen nicht besonders geistreich war, wollte ich nur zum Ausdruck bringen dass deine im Eingangspost geäußerte Meinung zum derzeitigen VfL wohl nicht so anders ist als die der örtlichen Braunschweigfans. Alleine aus deinem Ausgangspost gedeutet. Wenn ihr aber unbedingt zu dritt streiten wollt ohne dass sich noch andere einmischen dann klärt das doch bei einem Kaffee und nicht in eine einem Blog wo jeder frei ist andere Posts zu kommentieren.

      2
    • Wollte mit meinem Post im Grunde sagen, dass es nicht schwer ist sachlich zu bleiben lieber Goslarer.
      Wenn Du hier schon ärger hattest mit einem oder mehreren Usern und Ihr Spielregeln hattet, dann ist es gut einfach die anderen daran zu erinnern und Danke Dir für Deine ausführliche Antwort, so ist es mir klarer, was Dich umgetrieben hat, wenn ich es mal so formulieren darf.
      Ich bin der Meinung, dass in so einem Blog jeder seine Meinung formulieren darf, nur eben ohne Beleidigungen oder Andeutungen, die in die Nähe von Gewalt gehen könnten.
      Klar kann man zum Beispiel Deine Formulierung zum „sich treffen“ auch anders deuten.
      Ich will halt nur, dass wir hier diskutieren ohne eben diese Härte, man kann es aber eben nicht jedem Recht machen.
      Aber allein daran, wer Dir wie antwortet auf Deine Posts sollte Dir doch deutlich machen, wer es wert ist oder wer es eben nicht ist. Auch und gerade vom Sinn und Verständnis her.
      Also, ich weiß hier kann es schon keiner mehr lesen, aber nen schönen Tee trinken, abwarten und dann in die Tasten hauen.
      Auch ich sehe nicht alles als rosig an, was da passiert auf dem Platz beim VFL.
      Trotzdem halte ich mich zurück und melde mich dann zu Wort, wenn mein Puls halbwegs wieder normal ist.
      Im Stadion gestern bin ich ein bisschen nahe am Herzinfarkt gewesen, da brauch ich noch ein paar Liter Tee und Goslarer sieh es mal vielleicht aus der Perspektive :
      Deine Worte haben die Kraft, die Böses innehat, aber Gutes schafft….
      Mal frei formuliert.
      Verzeih, wenn es zu frei war. :keks:

      1
    • Hallo Andyice, auch der Beitrag sehr gut. Das ist wohl immer wieder das Problem, dass man geschriebene Worte schneller fehlinterpretieren kann als gesprochene. Die Teesaison werde ich dann passend zur Jahreszeit diese Woche dann mal einläuten. ;)

      0
    • Fein, wenn ich helfen konnte.

      1
    • @Goslarer: Du forderst hier also allen ernstes Sachlichkeit ein? Du hast schon recht, „Gurkentruppe“ ist für deine Verhältnisse eher harmlos.
      Hier mal ein kleiner Ausschnitt deiner sachlichen „Analyse“ unserer Mannschaft der letzten Monate:

      „Was für ein Sauhaufen“, „daß unsere Spieler zu blöde sind zum Toreschiessen“, „unsere Versager“,
      „Trümmertruppe“, „unsere Mannschaft ist einfach sch***“, „lauffauler verunsicherter Haufen“. in dem
      Post forderst du übrigens kurze Zeit später Niveau ein… Und heute „Deppen“ für User hier. Ein wenig Selbstreflektion würde dir gut tun,
      Sachlichkeit ist keine Einbahnstraße…

      Zur Erinnerung, das hier ist ein Blog für FANS und du solltest froh sein, das solche Auswüchse so tolerant gehandhabt
      werden. Das sieht in anderen Fanblogs und Fanforen ein wenig anders aus, daß ist meiner Meinung nach weit, weit drüber.

      Ich verkrieche mich dann mal wieder in mein Loch…

      16
    • @ Franky: Vielleicht weil ich gemerkt habe, dass ich überzogen habe?
      Es soll tatsächlich möglich sein, dass man aus seinen Fehlern lernt?

      Wenn „Gurkentruppe“ so schlimm ist, dann unterlasse ich das, und schreibe nur noch die englische Variante
      „nicht ganz optimal Fussball gespielt.“ Erstaunlich, wie es Leute wie Du in einem Fussballstadion aushalten, wenn sie so empfindlich sind.

      Verstehe nicht wieso du dich nicht an Abmachungen hälst, und wir uns gegenseitig ignorieren können….

      1
    • Danke lieber Franky für die anschauliche Zusammenfassung.
      Aber was nützt uns das nun?!
      Bleibt doch alle einfach geschmeidig und konzentriert euch auf den VFL und alles ist Gut.
      Wenn Du Dich persönlich ärgerst, weißt Du ja an wen Du Dich wenden kannst.
      In diesem Sinne:
      Arbeit, Fußball und Leidenschaft… :vfl:

      1
  121. So schlecht war es vorne dieses mal nicht. Wir hatten Chancen. War auch mal anders. Vorne Fortschritt und hinten Rückschritt.

    0
  122. Arnold war enttäuschend die offensive war geil in Freiburg würde ich gerne Bazoer für Maxi bringen der entwickelt sich zu jule 2.0

    9
    • Gratulation. Dieser Post geht schon mal als der schwachsinnigste der laufenden Saison in Führung… :kotz:

      14
    • Wieso genau Lenny?
      Von Arnold kam bis auf eine gute Leistung in München nicht wirklich positives.

      Genau jene schlechten Leistungen waren es, wieso man Draxler auf den Mond schießen wollte. Nimmt man nun einen anderen Maßstab weil es sich hier um einen „Local Player“ handelt?

      Also ich kann da schon Ähnlichkeiten nur Parallelen entdecken, zumindest wenn man die Leistungen der beiden sieht nach den jeweiligen Interviews.

      6
    • Versuchs gar nicht erst Jonny. Hier geht’s nicht um die sportlichen Leistungen von Maxi Arnold (die ich gestern übrigens ähnlich kritisch gesehen habe, vor allem beim ersten und dritten Gegentreffer), sondern um den Vergleich mit Julian Draxler. Das an sich ist schon der größte Blödsinn seit Erfindung der einlagenlosen Brotsuppe…

      18
    • Natürlich gleichen sich die Interviews nicht 1 zu 1, da war Draxler schon richtig frech.
      Doch zwischen den Zeilen konnte man bei Arnold schon ganz schön gut deuten was Sache ist.

      Draxler war da schon Dreist, hier geht es aber glaube ich nicht um einen identischen Fall Draxler bei em Post von Nicolas, sondern um die Parallele – kein Interview pro Wolfsburg, kein Bekenntnis – darauf folgende bescheide Leistung obwohl es in der Nati läuft…

      3
    • Ich hab das wohl verstanden. Dennoch bleibe ich dabei, dass ich den Vergleich an sich für unverschämt halte. JD ist so ziemlich das Schlimmste was unserem Verein von der Aussenwirkung her passieren konnte und er ist für mich (neben einiger anderer Dinge) mit der Hauptgrund für den Fast-Abstieg gewesen. Durch JD wurden wir nachhaltig gebranntmarkt als seelenloser Söldnerverein in einer verabscheuungswürdigen, langweiligen Stadt, der man am besten stündlich den Rücken kehrt. Maxi verkörpert nahezu das Gegenteil. Selbst bei schwächeren Leistungen kann man ihm Einsatz und Wille nicht absprechen. Bei JD hab ich das zum Beispiel so gut wie nie gesehen. Das war Dienst nach Vorschrift, meist bocklos, außer er konnte sich gegen Real Madrid zeigen… Auch der Vergleich der Interviews hinkt total: JD wollte seinen Abgang erpressen. Maxi hat aufgrund mangelnder Wertschätzung so gesprochen, insbesondere durch Jonker. Und wenn ich einen Spieler zum Gesicht des Vereins erkläre, ihn dann aber wie den ewigen Nachwuchsspieler behandle, muss ich mich nicht wundern, wenn das Pendel mal in die andre Richtung ausschlägt. Außerdem hat er im Gegensatz zu JD nie gesagt, dass er weg WILL…

      8
    • Ich denke Maxi Arnold wird oft unterschätzt. Kann mich an kaum ein Spiel mit gefälliger Ballzirkulation erinnern, wenn Maxi mal nicht gespielt hat. Der hat halt ein ganz gutes Stellungsspiel bei Ballbesitz – eine Qualität die gerne übersehen wird – und ist darüber hinaus einigermaßen wendig. Ich bleibe dabei, dass er unser einziger Sechser ist, der modernen Ansprüchen genügt. Seinen linken Zauberfuß kann er aber gerne wiederfinden, sei es beim Torschuss oder beim langen Diagonalpass hinter die Abwehr.

      6
    • Zum Thema Arnold möchte ich gern auf einen ganz anderen Aspekt hinweisen, bei dem der VfL aus meiner Sicht Nachholbedarf hat. Wenn man Arnold unter Leistungsgesichtspunkten bewertet, dann sollte man sich im Klaren sein, dass sportliche Leistung nicht nur aus messbaren sportlich-physiologischen Parametern oder spielstatistischen Daten entsteht und beschrieben werden kann. In der Sportpsychologie sowie der Bildungsforschung ist seit langem bekannt, dass auch sog. externale Faktoren (solche, die auf den Sportler von außen einwirken) eine große Rolle spielen. Einer dieser Faktoren gehört zum Bereich des Vertrauens, das von außen in die Fähigkeiten des Sportlers gesetzt wird. Gerade in Phasen von Leistungsschwankungen und persönlichen Misserfolgen kommt diesem Faktor eine besondere Bedeutung zu, weil er dann ein Gegengewicht zum angegriffenen Selbstvertrauen des Sportlers darstellen kann. Es ist sicherlich nicht zu bestreiten, dass im Fan-Umfeld des VfL und (oft nachfolgend) auch bei der sportlichen Leitung Leistungsschwankungen oder gar Leistungstiefs einzelner Spieler kaum toleriert werden. „Aufstellung nach Leistung“ wird auch hier im Blog geradezu als oberstes Handlungsprinzip verstanden. Die Sichtweise scheint mir aber etwas verkürzt, weil dabei der Blick immer nur auf das nächste Spiel gerichtet wird, die mittel- und längerfristigen Wirkungen aber ausgeblendet werden. Spieler, die aufgrund einer zeitweiligen Leistungsschwäche, das Gefühl haben, dass ihnen das Vertrauen in ihre potenzielle Leistungsfähigkeit entzogen wurde, werden in der Regel nicht besser. Nun ist es sicherlich eine Gratwanderung und es erfordert viel Fingerspitzengefühl bei der Frage der Mannschaftsaufstellung zwischen Honorierung von Leistung und Tolerierung von Leistungsschwächen einzelner Spieler entscheiden zu müssen. Bei Spielern wie Arnold, dessen fußballerisches Potenzial und dessen Verbundenheit mit dem VfL unbestritten sind, wäre zu Jonkers Zeiten bei der sportlichen Leitung aber mehr Sensibilität angebracht gewesen. Hoeness in München, der, bei aller ansonsten berechtigten Kritik an seiner Person, ein Gefühl dafür hat, wann ein Spieler seine Fürsprache braucht, hätte in einer vergleichbarer Situation bestimmt zugunsten des Spielers interveniert.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass die hier im Blog schon oft angesprochene Frage, warum so viele Spieler sich nach ihrer Verpflichtung beim VfL verschlechtern, auch dadurch zu beantworten ist, dass Vertrauensbildung nicht zu den Stärken des Clubs gehört. Auch Naldos Abschied nach Schalke ordne ich diesem Defizit zu.

      9
    • @Joan: Schließe mich an. Der Club hat ja auch mit einem neuen Mannschaftsmanagement im Sommer reagiert, was diese Belange angeht. Ich gehe außerdem soweit zu sagen, dass der Umgang mit Arnold einer der Hauptpunkte war, die Jonker den Job gekostet haben. Wenn man bei Rebbe nicht nur zwischen den Zeilen gelesen hat, konnte man da das Missfallen im Umgang erkennen… Dazu betont Maxi immer wieder, wie wichtig ihm das familiäre Umfeld ist und dass er gewillt ist, diese Rolle des Vereinsleaders anzunehmen. Hier sollten wir ihn unterstützen, weil wir nicht viel vergleichbares haben. Stattdessen wird, wie bei der anstoßgebenden Diskussion hier, noch mal feste draufgehauen. Ich fand Maxi wie gesagt gegen Hertha auch nicht überragend und an zwei Gegentoren beteiligt, aber die Bild hat ihm z.B. 2 in der Note gegeben. Scheint also alles nicht so eindeutig zu sein immer was die Leistung angeht…

      6
  123. Ich hab heute im Stadion eine absolut gut kämpfende Mannschaft gesehen, die sehr viel Pech hatte und die drei Punkte verdient gehabt hätte. Die ganzen Nölebacken hier im Block sei gesagt: kriegt selber mal was geschissen in euren Leben, perfekt wie ihr so seit!

    41
  124. Was für ein Spiel. Einfach unfassbar. Heute hat der Videobeweis immerhin funktioniert. Klar im Stadion wirklich nicht geil weil keiner wirklich weiß was los ist. Wie Präger in der Halbzeit schon sagte es muss transparenter werden.

    Wieder einmal eine sehr starke Moral nach den ganzen Rückschlägen im Laufe der 1. Halbzeit gezeigt. Hertha hat uns kaum gefordert doch wenn dann war es wirklich brenzlig. Da müssen wir besser werden. Am Ende verlieren wir wieder eher 2 Punkte als wir einen gewinnen.

    Zum Thema Wechsel: Der Kuba Wechsel ist unglücklich gelaufen. Kann verstehen das man dort Defensiv noch stabiler werden will und somit mit Kuba jemanden bringt der noch weiter nach hinten arbeitet. Das man dann kurz darauf den Ausgleich bekommt ist einfach Pech. Vielleicht hätte man was reißen können wenn man statt Origi Gomez rausgenommen hätte und Origi in den Sturm gezogen hätte. Er ist aktuell mit Abstand unser stärkster Spieler.
    Das nicht mehr Wechsel stattgefunden haben kann ich teils auch verstehen. Es gab auf der Bank eigentlich kaum noch wirklich brauchbare, sinnvolle Wechsel. Vielleicht noch Bazoer für Arnold aber der Rest hätte uns denke ich auch nicht vorangebracht. Das war heute schon fast die stärkste Anfangself die man aufbieten konnte.

    6
  125. The 7th VfL draw in the Bundesliga is officially a fact today. Unfortunately, we were once again unable to win the meeting. The match started poorly for us because the goal is lost 20 seconds after the start of the match. Fortunately, after this lost goal we were able to press the opponent until the very end of the first half. At the beginning, however, we had a problem with effectiveness. Didavi, Malli and Mario Gomez did not take advantage of the good opportunities, as they missed the penal throw for the second time. However, we felt good on the pitch, you can say that we dominated, which in the end had to bring us a goal. Yunus Malli, who played very well in this match, finished his head with a very nice action. A moment later I will go on to the next goal. Gomez used the right ball luckily. The second half didn’t start well for our team, because we are quickly losing the goal again, because already in 53 minutes after a constant fragment of the game. However, we reacted quickly by pressing Hertha again. In 60 minutes we go back to the lead. But I don’t understand why we gave the ball back to the players from Berlin after the goal. They shot us 3-3 goals and then we attacked them again. How many times this season did we have a difference of 2 goals? Well, it is. All this is that when we manage to go out on the lead, we give the ball back to our rivals and we are retreating the whole team practically in our own half and we want to defend a positive result. We still have to attack. The best defence is an attack, as they say. Counter-attacks do not work. After the goal has been scored, we must quickly reach the next goals. Today, it is a great pity of this draw because we were definitely better and deserved victory. And we must win such matches. For if the tie-backs from Munich, Leverkusen or Schalke are really exciting, the tie-backs at their own Mainz, Werder or Hertha stadiums are not satisfactory and even slightly annoying. In 2 weeks‘ time we play again with Freiburg, we have to win the match! We really need victory. The origi was great on the wing. The Belgian is fast, good in duels one for one and I think it is suitable for winged duels. In 2 weeks‘ time, I also see him on this position. Tisserand performs very well on the left defence. I must praise Marcel very much. Malli today played the best match in our colours. Maybe so, because Yunus in the form is a very nice football player. Didavi is still very nice today. Guilavogui is very much needed when it comes to the center of the field is again the best on the pitch. We lacked Uduokhai today. Brooks are not yet in the position I would have expected from him after this injury. However, I am convinced that the American from match to match will be playing better and better, because he has great opportunities. What happens to these penal projections? This is the 3rd penalty kick not used by VfL in 3 games in a row. In the previous season, Mario Gomez was very confident in doing eleven of them, and in this he had already wasted 2 of them. We also need to train this element of the game. Overall, judging the game I think it was the best match this season. There was a great desire to win this game. The first half was total domination. The second half wasn’t so good in our performance, but we also had more of the game. You can see that Martin Schmidt has an idea for a team, which is encouraging. Apart from these 3 goals, Hertha practically never threatened us. Now the representative break is over and then we return to the battle for points in the Bundesliga. We must win the next meeting, and that is absolutely necessary. Only VfL !!

    13
    • Hey Wolf23, I just want to say, that I very much enjoy reading your posts in this Blog. Even though you may not get the same amount of replies as other contributions (as a result of the language I guess), many postings of you are very thoughtful and well-written. I find it really impressive, that you still take part in the daily discussion although you probably not understand every post in this forum. For me, this is an example of a true fan, so please keep posting! :)

      With regard to your opinion, I fully agree to the statement, that Malli played his best game for us today. He was a crucial part in our offense and his dribbling abilities and vision really helped us in more stressful sections of the game. I still think, that he’d show even better performances in the middle of the pitch, but considering Didavis recent success it is probably hard to justify a position change. I really do not understand, why we always stop playing aggressively as soon as we are in the lead as well. For me, the amount of draws has nothing to do with „bad luck“ or a „greater force“, we are just not able to keep pushing for a second goal to secure our lead. This is a big problem for us, which goes back all the way to Heckings tenure. Currently our squad shows so much passion and often comes back from a deficit, so why don’t show this by going for the second or third goal? Today should have been an easy win against a very insecure Berlin side, so the draw is even more infuriating than it already is. But in general I agree to you, today was by far our best performance this season!

      13
  126. Wie kommen so viele darauf dass Maxi zum Jule 2.0 werden soll?
    Kann mir das jmd erläutern?

    2
    • Mir ist die Formulierung zwar auch ein bisschen zu krass, aber ganz von der Hand zu weisen ist die Absicht hinter der Aussage nicht. Auch heute hat Maxi meiner Meinung nach nicht gut gespielt und war heute der mit Abstand schwächste Spieler auf dem Platz. Während sein Nebenmann Guilavogui heute eine bärenstarke Leistung gezeigt hat und durch einige kluge Pässe und unzählige gewonnene Zweikmäpfe viele Akzente setzen konnte, fiel Arnold total ab und wäre meiner Meinung nach heute erster Wechselkanditat gewesen.

      Mir fehlt einfach mal über mehrere Wochen eine wirklich überzeugende Leistung, damit er seine ziemlich krassen Aussagen aus dem Sommer auch mal mit Leistung untermalen könnte (und daher dann wohl auch die Formulierung „Jule 2.0“). Denn leistungsmäßig hat sich Arnold in den vergangenen andertalb Jahren deutlich verschlechtert und da reicht auch keine überzeugende U21-EM, um die wichtige Rolle bzw. Position einnehmen zu wollen, in der er sich scheinbar sieht. Maxi ist eine echte Identifikationsfigur und besitzt im Gegensatz zu Knoche auch grundsätzlich das Potential, wöchentlich sehr gute Leistungen zu zeigen, aber leider ruft der es jetzt schon seit mehr als einem Jahr nicht konstant ab. Inzwischen haben sich andere Spieler, wie Didavi, Origi oder auch Gomez zu den tragenden Säulen unserer Spiels entwickelt, was schade ist, denn diese Rolle würde ich ihm grundsätzlich auch zutrauen.

      15
    • Vielleicht liegt es daran, dass er überfordert ist, hier alles regeln zu wollen, voranzugehen und mit aller Macht seine Aussagen mit Leben zu füllen…
      Hab das Gefühl, dass er sich damit schwertut und seine Leistung dadurch gehemmt wird, hier der Führungsspieler und die Identifikationsfigur zu sein.

      0
  127. Zum Haareraufen. Wenn man sich das Tor zum 3:3 nochmal durch den Kopf gehen lässt, könnte man verrückt werden. Nicht nur, dass Selke massig Dusel hat, dass ihm der Ball nochmal auf den Fuß fällt. Nein, der Pass kommt auch noch von Skjelbred, der a) schon mit Rot vom Platz gehört hätte und der b) auch noch Glück hat, dass sein Gegenspieler Guilavogui in dem Moment verletzt am Boden liegen bleibt. Zudem hatte sich der Treffer nicht gerade angedeutet.

    4
    • Im Fernsehen sah man dass Arnold Casteels quasi umrennt und ihm so die Chance nimmt noch zum Ball zu kommen. Sehr bitter.

      1
  128. Erstmal muss ich sagen das ich über die Entwicklung des VfL erfreut bin, es geht um die richtige Richtung.
    Das heutige Spiel hätte auf jeden Fall einen Sieg verdient gehabt aber es sollte mal wieder nicht sein. Was mich heute sehr erfreute war der Kampfgeist und der absolute Wille zu gewinnen. Wo ich auf der Couch zuhause explodiert bin weil uns zwei Tore aberkannt wurden oder die rote Karte denn noch nur ne gelbe war oder wir den Elfer nicht bekommen, bleibt der VfL ruhig und kontrolliert die Hertha und das Spiel.
    (Videobeweis finde ich nach den Spieltagen irgendwie bescheiden, man freut sich um 2 min. später zu erfahren war nix. Okay wenn es denn richtig ist. Allerdings ist mir das alles zu undurchsichtig und ich erkenne keine Linie. )
    3 gute Tore (eigentlich ja noch mehr), aber auch 3 doofe Gegentore. Muss man so sagen. Das erste geht allen viel zu schnell, das zweite ist mein es Erachtens Casteels sein Ding und das dritte ist einfach dumm gelaufen.

    Jetzt komm ich zu den Sachen die ich überhaupt nicht verstehe und in keinster Weise nachvollziehen kann. Wolfsburg führt will den Ball halten und im Stadion höre ich Pfiffe. Für mich unverständlich. In München oder Dortmund vllt. Okay. Aber so weit ist der VfL denn doch noch nicht .
    Ein anderes Ding ist die unverhältnismäßige Kritik an Spielern. Arnold wird zum Jule 2.0 ?! Hä verstehe ich nicht. Weil Arnold heute nicht gut gespielt hat ist er auf den Weg zum zweiten Draxler in wob. Arnold ist jemand den ich nicht missen möchte. Zentraler Punkt in der Mannschaft, teamplayer usw. Kritik ist natürlich in Ordnung aber solche Sachen haben nichts mit fußballerischer Kritik zu tun. Selbiges gilt für Gerhardt oder manchmal Gomez usw. Gerhardt spielt seit seiner Zeit bei und auf der falschen Position. Gut er spielte bisher ziemlich schwach. Aber das kann man auch mit Zahlen etc. belegen. Wenn ich denn lese Gerhardt solle nach Köln zurück oder den kannste vergessen, denn hab ich dafür sehr wenig Verständnis. Noch mal kritisieren ist absolut legitim aber als vfler seine eigenen Spieler zu diffamieren halte ich für den falschen Weg.

    So jetzt die schreckliche Länderspielpause und denn wird es Zeit für den ersten Sieg gegen Freiburg. Grundsteine sind so langsam aber sicher gelegt.

    17
  129. Fakt ist das Arnold nur gegen die Bayern sau gut gespielt hat und in jedem Interview sagt ich bin nicht sicher ob ich bis 2020 beim vfl bin.

    3
    • Dadurch wird er doch nicht zum Jule 2.0 :rad:

      Er sagt nicht, wie Draxler auf Schalke dass er mit Herz und Seele bis 2020 unterschrieben hat und hier spielt.
      Er führte auch kein Interview indem er meinte er will unbedingt weg aus Wolfsburg.

      Es ist mmn legitim zu sagen dass man nicht save bis 20XX hier ist weil das Geschäft eben so ist.

      Wäre Jonker weiter Trainer und hätte weiter wenig auf Maxi gesetzt, wäre er ggf weg 2018 weil er hier unter Jonker zu wenig Perspektive sieht.
      unter Schmidt siehts wieder anders aus. Heißt aber nicht, dass der nächste Trainer irgendwann ihn nicht wieder degradiert und er dann doch vorzeitig wechselt.

      6
  130. Moin Moin Zusammen,

    also nach diesem nervenaufreibenden Spiel gestern, musste ich das erstmal eine Nacht sacken lassen.

    Punkt 1: Die Moral und der Kampfgeist in unserer Truppe waren gestern einfach überragend!
    Nach dem Blackout in den ersten 20 Sekunden, lag das Spiel zu fast 80% in der Hand unseres VfL.
    Trotz der zwei Niederschläge durch Rücknahme des Videoassi, haben unsere Jungs den Kopf nicht hängen gelassen und sich weiter den Ar*** abgelaufen und sich 3 Mal belohnt!

    Punkt 2: So wie der Videoassi derzeit eingesetzt wird, ist es einfach nur zum :kotz:
    Die Rücknahme der Tore hat definitiv zu lange gedauert und daran muss auf jeden Fall noch gearbeitet werden. Die Stimmung im Stadion war nach der zweiten Rücknahme definitiv kurz vorm kippen.
    Aber wir besitzen ja genügend Anstand um uns nicht völlig zu vergessen :vfl:

    Ein weiterer Vorschlag meinerseits wäre, dass der Schiri die Rücknahme der Tore wenigstens kurz und knapp erklärt! Bestes Vorbild der Videoassi in der NFL, wenn es dort zum Eingriff durch eben diesen kommt, dann gibt es eine Info/Erklärung des Feld Schiris an alle Zuschauer mit dem Hinweis, weshalb die Aktion ungültig war und was das Resultat daraus ist.
    Für mich als jahrelanger NFL Zuschauer definitiv gut umgesetzt.

    Und als Hinweis, der Videoassi in der NFL sitzt direkt im Stadion und nicht außerhalb… wie bei uns im Fußball :weg:

    So sollte es der DFB auch umsetzen und als Sahnehäubchen eventuell die Szene noch mal auf der Videoleinwand zeigen :top:

    Dann sind wir im grünen Bereich und jeder kann nachvollziehen warum, wieso und weshalb diese Entscheidung so gefallen ist.

    Alles andere ist Bulls*it wie es derzeit umgesetzt wird.

    So und nun wünsche ich allen eine ruhige Arbeitswoche.

    Grün-Weiße Grüße :vfl:
    Uelzener Wolf

    16
  131. Uduokhai hat der U21 abgesagt.

    3
  132. Ich lasse mal das Thema „Videobeweis“ mal außen vor (ich bin immer noch heiser vom Besuch im Stadion…)

    Drei Dinge sind mir gestern aufgefallen:

    1. Die Moral der Mannschaft ist absolut intakt. Schon auf Schalke hat man trotz der Umstände niemals aufgegeben.

    2. Gestern kam zur Moral dann endlich auch das spielerische Potential zur Geltung. Die Frage nach Origi oder Gomez und Malli oder Didavi wurde in beiden Fällen mit UND beantwortet. Ist natürlich auch immer eine Frage des Gegners. Aber alle genannten Spieler haben überwiegend auch ihre Defensivarbeit verrichtet. So kann das was werden.

    3. Die IV bestand gestern aus zwei Spielern, die sich in den letzten Wochen nicht unbedingt als Stammspieler hervorgetan haben. Ich denke, das war der Defensive absolut anzumerken. Knoche ist zwar am Mann gut, aber Spielaufbau und Tempo sind eben seine Sache nicht. Und Brooks hatte immens viele Stellungsfehler, die eben nicht durch einen Knoche aufgefangen werden konnten. Ich hätte mir eher Itter als LV und Tisserand als IV vorstellen können, obwohl es Tisserand widererwartend gut gemacht hat. Aber damit fehlte zumindest ein IV mit Spielpraxis.

    12
    • Aus dem Spiel konnte Schmidt jedenfalls wieder viele Erkenntnisse gewinnen:

      – Mit Malli. Didavi, Origi und Gomez haben wir Offensiv-Power, wenn wir sie einsetzen und eben nicht (!) abwartend spielen sondern aktiv (!) spielen!!!
      – Guilavogui ist im DM unverzichtbar
      – Verhaegh und Tisserand haben auch gut gespielt, ob Tisserand nun wieder nach innen rückt wird man sehen
      – Knoche, Brooks und Arnold hatten Probleme
      – Man konnte sehen, das sich gerade Didavi und Gomez geschickt vorne im Pressing angestellt haben, das ist durchaus eine neue Erkenntnis, gerade Gomez hat mich da gestern überrascht
      – Malli links und Origi rechts das passt auch, Malli zieht gerne nach innen und ist so gefährlich und Origi klebt keinesfalls an der Linie, er ist sehr variabel und wahnsinnig stark im Bälle behaupten
      – letztendlich fehlt aber noch Zeit, Zeit die Abwehr einzuspielen, Zeit den Angriff einzuspielen… Gomez udn Origi haben erst einmal so zusammen gespielt über längere Zeit, auch Brooks braucht noch Zeit…
      – hier hat Schmidt aber mit Udo und Itter zwei starke Talente, die sicher bald wieder spielen werden, ich sehe hier Knoche zeitnah wieder rausrotieren, vllt sogar auch mal Brooks
      – mental gesehen müssen wir dennoch noch einen draufpacken, bei so einem Spielverlauf müssen wir das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden…wenn Berlin gestern 6-7 Tore kriegt, hätten wir immer noch nicht alle Chancen genutzt, da muss sich die Mannschaft einfach belohnen

      15
  133. Bettina Blumenberg

    Also das vermeintliche Abseitstor von Gomez war ein Tor von Knoche der nicht im Abseits war.Also vielen Dank Videobeweise richtig gucken

    0
    • Gomez geht aber aktiv zum Ball und ist dementsprechend auch aktiv im Abseits. Beide Entscheidungen sind richtig gewesen – ärgerlich ist nur, dass die Bälle jeweils auch ohne den im Abseits stehenden Spieler ins Tor gegangen wären.

      3
  134. Wie hier die „Glas halb leer“ Kandidaten nach so einem Match groß aufspielen, ist wirklich schlimmer als jeder Videobeweis…

    26
  135. So, mit zeitlichem Abstand und ruhigem Puls: was für ein Spiel! Acht Tore gesehen, Rückstand, Ausgleich, Führung, Ausgleich usw. Wahnsinn!! Ärgerliche Gegentore, aber insgesamt sieht das Spiel unserer Wölfe VIEL besser aus als vor ein paar Monaten/Wochen. Jetzt noch mehr Chancen nutzen und dann gewinnen wir auch wieder.
    Die Umsetzung des Videobeweises gefällt mir leider gar nicht, gerade für die Zuschauer im Stadion eine Zumutung. Der Schiri auf dem Rasen wird dermaßen enteiert, gefällt mir gar nicht. Dann kann auch gleich einer ausm Keller heraus die Entscheidungen treffen und über Videoleinwand anzeigen. :rad:

    7
  136. Also vorne weg muss man erst mal festhalten: offensiv war das die stärkste VFL Leistung seit einer langen zeit. Nicht weil wir 3 Tore gemacht haben, sondern weil man erkennen konnte, dass die Spieler Ideen hatten und dass das eine Offensive mit Substanz war.
    Wermutstropfen bleibt für mich Malli. Neben seinen ganz starken Szenen, die er ohne Frage hatte, bleibt für mich sein grundlegender Spielstyle ein Dorn im Auge.
    Er hält den Ball in der Regel super langer und macht so immer wieder eigene Konter oder einfach Situationen wo ein wenig Platz ist, zunichte. Er mag offensichtlich das Spiel vor sich zu haben und so zu dirigieren aber das passt meiner Einschätzung nach nicht zum restlichen spiel.

    Und die Sache mit dem Verteidigen bleibt weiterhin ein Problem. Eigentlich schon seit dem Bayern spiel, wo man wirklich eine geschlossene Mannschaftsleistung gesehen hat, ist die Defensivarbeit einfach nicht gut. Und zwar von der Gesamtstruktur her. Zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen passt es oft, überhaupt nicht sodass die Gegner mit recht simplen Kombinationen zu richtig großen chancen kommen.

    Das liegt evtl. auch am langen Fehlen von Brooks/Bruma und an der ständig wechselnden 6er Kombi.

    4
  137. Saison 05/06 13 Unentschieden und Platz 15
    Saison 06/07 13 Unentschieden und Platz 15

    1
  138. Wenn man die jüngere Vergangenheit mal reflektiert, dann finde ich die Entwicklung eigentlich sehr positiv. Schmidt hatte 8 Spiele bis jetzt und es geht stetig, wenn auch langsam, aufwärts, sowohl von den Statistiken, also auch von der Spielanlage her.
    Die Spieler hatten Jonker, Ismael und Hecking davor, sind davon wahrscheinlich noch teilweise beeinflusst und müssen sich erst gewöhnen wieder dem Trainer zu vertrauen, das das ein Prozess ist, der andauernd kann man dem Team nicht übel nehmen, solange sie sich den A. aufreißen. Und das tun sie!
    Selbst wenn wir nicht in die EL kommen, so können wir davon ausgehen, dass auch wir spätestens in der nächsten Saison die Früchte ernten werden. Ich bin für meinen Teil zufrieden, wie es bis jetzt läuft.
    Der schnelle Erfolg, daran sind wir hier in WOB ja gewöhnt, ist out…wir müssen in kleinen Schritten denken, das fällt schwer, auch mir. Aber dann kann man sogar etwas Freude empfinden! :)

    11
    • „Selbst wenn wir nicht in die EL kommen“ :schweigen:

      Also wenn wir was in Wolfsburg gewöhnt sind, dann überzogenes Anspruchsdenken.
      Im Moment spielen wir, wie auch die Ganze letzte Saison gegen den Abstieg. Was die EL da verloren hat erschließt sich mir nicht. Ich gehe aber mt dir konform, dass das Glas dank Schmidt im Moment halb voll und nicht mehr halb leer ist.

      5
  139. verschoben

    1
  140. Da wir ja sehr schwach auf den Außen besetzt sind hab ich mir vorhin die Frage gestellt wie sich denn eigtl Bruno Henrique bei Santos macht. In 23 Spielen 6 Tore 11 Vorlagen, gar nicht mal so schlecht, und so viel schlechter sehe ich in ihn jetzt nicht als Ntep… .Schade das Bruno nicht länger die Möglichkeit bekommen hat sich an die Bundesliga zu gewöhnen. Für eine Vorlage war er immer gut!

    2