Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Werder Bremen
Neuzugang Felix Klaus.

Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Werder Bremen

Der VfL Wolfsburg beschließt am heutigen Sonntag im Duell gegen Werder Bremen den 24. Bundesliga-Spieltag.

Trainer Bruno Labbadia ändert die Startaufstellung auf zwei Positionen: Admir Mehmedi und Felix Klaus rücken in die Startelf, Steffen und Brekalo nehmen dafür auf der Bank Platz.

Startelf: Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Klaus, Weghorst, Mehmedi

Bank: Pervan – Verhaegh, Brekalo, Steffen, Malli, Uduokhai, Rexhbecaj

So tippt ihr den Ausgang der Partie

 
 

254 Kommentare

  1. Unsere Aufstellung:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Klaus, Weghorst, Mehmedi

    Bank:

    Pervan – Verhaegh, Brekalo, Steffen, Malli, Uduokhai, Rexhbecaj

    0
  2. Klaus, wenn es aufgeht, dann gut. So schon komisch, hätte Steffen erwartet.

    0
  3. Vielleicht gibt er auch den 2. Stürmer wenn Mehmedi auf der 10 spielt.

    0
  4. Mehmedi für Brekalo war logisch. Aber Klaus für Rento ist etwas überraschend … naja … vielleicht die letzte Trainingseindrücke, einfach mal wieder neue Anreize setzen … bin grundsätzlich optimistisch heute … ohh… müssen ja gleich los :vfl:

    0
  5. Oder Steffen ist schlichtweg angeschlagen (Erkältung/Prellung im Abschlusstraining)

    0
  6. Steffen hat die Woche eine Auseinandersetzung mit Brekalo. Vielleicht eine disziplinarische Maßnahme.

    5
  7. Interessante und mit Klaus auch überraschende Aufstellung.

    Mit Steffen und Brekalo zwei eingespielte Alternativen auf der Bank.

    Ich bin gespannt, wie das dann auf dem Feld aussieht

    0
  8. Halte von Klaus gar nichts. Und Steffen hat sich gemausert…

    Klaus auch ohne Spielpraxis

    3
  9. Ich bin gespannt was Labbadia und Schmadtke zur Trainerdiskussion sagen. Sky hatte das vorhin vor dem Hannoverspiel angekündigt, dass da was kommt.

    1
    • Das ist völlig wurscht, was die dazu sagen!
      Die Schuldfrage ist ex ante vom Chefinquisitor bereits beantwortet.
      Nun muss das Fußvolk nur noch folgen.
      Manager und Trainer mit sachlich nicht begründeten Vermutungen permanent auf die Lichtung zu treiben und zum Abschuss freizugeben, ist offenbar wichtigstes Blogthema seit Jahren.
      Ein guter Grund, hier nicht mehr so oft aufzutauchen.

      17
  10. Klaus in der Startelf – nice, cool das er ne Chance bekommt, hoffentlich haut er sich rein- ich glaube er hat Bock

    10
    • Du würdest es auch toll finden, wenn die Putzfrau aufgestellt werden würde. Die hätte übrigens auch Bock.

      Sorry, aber was ist das für eine Argumentation zu sagen, dass er sich vielleicht reinhaut und Bock hat. Das ist ja wohl Grundvoraussetzung. Nächstes mal wird noch gelobt, wenn der Spieler sein Trikot anziehen kann.

      Wobei? Ntep und Dimata… :)

      5
    • Wieso so aggressiv Mahatma?

      14
    • Haha, mit Spaß und Optimismus kann man dich echt triggern, das ist so gar nicht deins, wa?
      :vfl3:

      20
  11. Grafite wird auch ein Interview führen.

    1
  12. Für mich hört sich das irgendwie nach Abschied, nach den Aussagen zu künftigen Zielen/Vorhaben, an. Aber ist alles auch anders interpretierbar.
    Und das Plakat ist auch da :p

    Aber genug davon,
    Auf gehts :D :vfl:

    2
    • Was wurde denn gesagt?

      1
    • Prinzipiell nichts Neues. Nur, dass Schmadtke laut eigener Aussage eben das private und geschäftliche trennt. Man müsse bei den Gesprächen im April nicht nur auf die aktuelle Situation achten, sondern auch auf die jeweiligen Pläne und Ziele des Trainers und des Vereins.

      2
    • Eigentlich nichts.
      Er will das machen, worauf er Bock hat und das ist aktuell der VfL.

      Auf die Frage, ob man mit der fehlenden Chemie zusammen arbeiten kann, sagte er nur, dass man doch sieht, dass es klappt.

      Ansonsten hat er Kommentare dazu abgelehnt

      0
  13. Hat Mahatma nicht prophezeit, dass man Nahrstedts Plakat zeigen wird?

    Interessant, wie sie es gleich wieder verallgemeinern, dass sich die Fans entschieden hätten…

    3
  14. Bisher ein Plakat! Das ist aber sehr dünn. Anscheinend ist die Fanbase doch nicht 100 % pro Bruno! Vielleicht kommt ja noch was.

    Sehr schön die Einlaufkinder.

    2
  15. @Arena Live
    eure Mikros sind im Vergleich zum Stadionsound zu leise

    1
  16. Klaus behauptet den Ball ganz gut und hat auch ordentliche Bewegungen in seinem Spiel bisher.

    1
  17. Danke für die gelungene Choreo. Aus der NK sieht man dadurch nur sehr eingeschränkt. Bitte künftig besser planen!

    1
  18. ..hat aber ganz schön geknallt…

    0
  19. Schwer zu entscheiden, aber für mich ist das schon ein Foul an Mehmedi, so wie er rausläuft und draufgeht.

    Mehmedi bremst ja sogar ab.

    7
  20. Also darf der Torwart aus seinem Strafraum raus laufen und einen Stürmer umräumen und bekommt dafür Freistoß?

    Alles klar

    7
    • Wie kann denn der Torwart den Freistoß bekommen? Das ist zumindest gefährliches Spiel und ein Freistoß für den VfL. Aber im Grunde ist das eine klare rote Karte. Der Torwart gehört vom Platz gestellt.

      4
  21. Für mich Freistoß für uns und mindestens Gelb für Pavlenka.

    9
  22. Unglaublich, wie man da Freistoß für Bremen geben kann. Der Keeper springt wie ein Berserker in den Ball. Klare gelbe Karte…

    2
  23. …ach schade…

    0
  24. Dann darf Casteels nächstes Mal gerne mit den Stollen voraus im 16er hochspringen statt wie üblich mit dem Knie :p

    0
    • Pavlenka und Mehmedi schauen beide auf den Ball und dann knallts halt mal – da war keine böse Absicht bei…

      4
    • Ja natürlich, das war auch überspitzt formuliert :p
      Bisher sieht es ganz gut aus, uns fehlt nur leider die Torgefahr.

      0
    • Die Absicht spielt jedoch bei einem Foul keine Rolle. So darf er da einfach nicht in den Ball springen. Da bringt ihm auch das zuerst am Ball sein nichts.

      0
    • Ja, die Bremer stellen ganz gut zu, wir eigentlich auch – wird ein zähes Spiel.

      0
    • @jay-jay10

      Natürlich spielt die Absicht eine Rolle!
      (OK, immer erst ganz lesen – beim Foul spielt es keine Rolle, wäre erst bei einer Karte relevant)

      0
  25. Komische Entscheidung eben bei der Situation mit Wout und Bargfrede…Also bisher findet Bremen noch 0 statt. Aber wenn wir nicht gefährlicher werden, könnte sich das bei dem Bremer Spielglück (z.B Hertha) und der Affinität zu Kontern am Ende rächen.

    3
    • Das war schon mehr als normaler Körperkontakt.
      Eigentlich hat er ihn da schon weggeschickt.

      1
    • Ja also entweder Sperren ohne Ball oder weiterspielen lassen, aber aus war der sicher nicht.

      1
  26. Ich glaube Mehmedi ist nicht mehr so ganz auf der Höhe.

    3
  27. Die Mannschaft hat echt Bock!
    Mega geil

    1
  28. Werder bislang richtig schlecht. Wir sind sehr griffig und engagiert. Gefällt mir gut bislang. Mehr als 2/3 Ballbesitz für uns.

    3
  29. Werder sehr ruppig. Spielerisch kommt von denen bislang nichts.

    2
  30. Wir verschießen sehr viel Pulver. Hoffentlich werden wir bald mit einem Tor belohnt

    0
  31. Guter Pass von Mehmedi.
    Ein Tor wäre jetzt schön.

    0
  32. Das Verhältnis von Aufwand/Ertrag passt leider gar nicht. Das kann sich noch rächen gegen Spielende.

    3
    • Ja, wir müssen wohl mal ein bisschen Tempo raus nehmen…

      1
    • Wir seine heute einfach gut! Viele einstudierte Spielzüge, Engagement, ziemlich klasse.
      Legt dem Bruno nen Vertrag hin

      PS – Stimmung Top!!

      6
  33. Hoffentlich läuft es nicht wie im Hinspiel, wo wir 20 Minuten ebenfalls drückend überlegen waren.

    1
    • Die Bremer werden in der 2. HZ besser werden – was sie momentan nach vorn zeigen ist eigentlich indiskutabel.

      0
  34. Keine Ahnung, warum er das pfeift.
    Der Check bei Weghorst vorhin war härter und da hat er gar nicht reagiert….

    Klar ein Foul von Weghorst, aber wenn schon, dann auf beiden Seiten pfeifen.

    0
  35. Sehr gutes Spiel von uns bisher. Wird langsam Zeit für ein Tor.

    Unnötige Aktion non Weghorst. Das hat er nicht nötig.

    1
  36. Von Klaus habe ich momentan noch keine Meinung. Er hat weder schlecht noch richtig gut gespielt. Ich weiß nicht ob ich ihn gegen Steffen in der 2. HZ austauschen würde.

    1
  37. Tja da hat keiner mitgedacht, aber gut gemacht von Arnold und Roussilon

    0
  38. Ich sehe gerade ein schwaches Spiel von uns. Kein Zug zum Tor. :yoda:

    0
    • Und ich sehe gerade ein richtig gutes Spiel von uns, was fehlt ist noch der letzte Pass.

      7
    • Also schwach würde ich das Spiel nicht bezeichnen. Wir gewinnen gefühlt jeden Zweikampf und stellen hinten gut zu.

      Die Bremer sind aber auch kein Fallobst und stehen hinten ebenfalls gut. Wird kein Spektakel werden/sein.

      2
    • So gegen Bremen zu dominieren und nichts zuzulassen ist schon gut. Leider fehlt vorne der letzte Punch.

      2
    • Wir haben gefühlt 80 Prozent ballbesitz und das nicht, weil wir ständig hinten rum spielen.
      Bremen kommt gar nicht ins Spiel, weil wir verlorene Bälle innerhalb kürzester Zeit wieder zurück erobern. Und wir laufen immer wieder an mit teilweise sehr guten Spielzügen – mit Druck aufs Tor.

      Da fehlt noch der letzte Pass und auch ein Quäntchen Glück. Aber ich kann mich an kein Spiel diese Saison erinnern, wo wir so gut gespielt haben.
      Da ist richtig Feuer drin!
      Ich habe lediglich Angst, dass uns bald die puste ausgeht.

      5
  39. Wow. Traumpass von Arnold. Schade, dass in der Mitte niemand mitgelaufen war.

    4
  40. Traumpass von Maxi auf Roussi, schade dass die Mitte nicht schnell genug mitgelaufen ist….

    1
  41. Unsere Arbeit nach hinten und gegen den Ball ist bisher nahezu perfekt. Vorne fehlen die klaren Aktionen. Es kann ja nicht sein, dass Roussillon auf links komplett blank und keiner von unseren zwei Stürmern in der Mitte zu finden ist.

    3
  42. Mehmedi konnte jetzt schon die 2. gute Flanke nicht unter Kontrolle bekommen….

    0
  43. Kruse meckert mit den eigenen Mitspielern

    2
  44. Mehmedi hat Probleme Bälle anzunehmen, Verdacht auf Gehirnerschütterung?

    3
    • Er ist auf jeden Fall nicht so sicher und spielintelligent wie sonst. Aber wir brauchen seine Torgefahr einfach.

      0
    • Wenn es eine Gehirnerschütterung ist, dann muss er raus…da geht es um die Gesundheit des Spielers.

      1
  45. Klasse erste Halbzeit von uns, man merkt der Mannschaft das Selbstvertrauen deutlich an, wird Zeit aber in Führung zu gehen.

    2
  46. An sich ist es ein interessantes Spiel.
    Wir machen das gut, wenn auch in der Offensive das Glück beim letzten Pass und manchmal die Idee fehlt.

    Bremen verteidigt aber auch nicht schlecht.

    Ich habe so ein bisschen Angst, dass wir uns bei Bremens guter Phase einen fangen.
    Ich denke, dass Bremen am Anfang der zweiten Hälfte Druck machen wird

    6
  47. Keine Ahnung was die bei Sky da für ein Spiel sehen. Für mich waren wir klar überlegen, nur ohne größere Torchancen.

    8
    • Wie war die analyse von sky? Für mich übrigens kein Foul an Mehmedi. Einfach unglücklich, hier sehen das aber naturgemäß viele anders.

      0
    • Ziemlich bieder. Ein Spiel, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfindet und nicht viel bietet.

      1
  48. Gute erste Halbzeit. Hinten sehr sicher, mehr Spielanteile gehabt. Was noch fehlt, ist die Präzision im Vowärtsgang, vor allem der letzte Pass hat noch nicht so gut gepasst. Aber ich bin guter Dinge, dass das besser wird :)

    1
  49. Falsche stelle

    1
  50. Kohfeldt ist trotz (oder wegen?) der Spielweise seiner Mannschaft hochzufrieden. Er ist ein Schlitzohr. Die werden in Hälfte zwei den Hebel umlegen und der VfL hat viel Kraft gelassen. Mehmedi ist ganz offensichtlich angeschlagen.

    1
    • ..das ist auch meine Befürchtung das uns nach hinten heraus die Kraft fehlen könnte. Wir haben ziemlich viel Aufwand „for nothing“ betrieben.

      1
  51. Unerträglich, wie Sky das Spiel schlecht redet.

    6
  52. Casteels bleibt in der Kabine. Dafür kommt Pervan

    0
  53. Pervan für Casteels.

    0
  54. Hoffentlich bekommt er so wenig zu tun wie Casteels…

    0
  55. Casteels in der Kabine geblieben. Oh je. Was ist da los?

    0
  56. Casteels ist raus :heul:

    0
  57. Casteels hatte Probleme mit der Sicht. Es soll nichts schlimmes sein.

    2
  58. Mein ersters Heimspiel vorm TV seit zig Jahren…Erkältung sei Dank.

    Das ist so furchtbar… :kotz:

    1
  59. Habe ich etwas verpasst, oder gab es überhaupt Anzeichen, dass Koen angeschlagen ist?

    0
  60. Bei William scheint auch der hintere Oberschenkel zu zwicken. Hat sich eben da festgehalten mit einem leicht schmerzverzerrtem Gesicht

    0
  61. Brooks in der Mauer war recht lustig. Einen Kopf größer als der Bremer hinter ihm :lach:

    0
  62. Rund 28.000 Zuschauer im Stadion. Aufwärtstrend :top:

    4
  63. Selten so eine starke Defensivarbeit gesehen von uns. Hut ab.

    0
  64. Sauber, genau zur richtigen Zeit.

    0
  65. Zwei Mann im Abseits. Aber Brooks aber nicht im Avseits. Sehr gut :top: :vfl:

    0
  66. Sehr gut. Das wäre so geil wenn wir heute gewinnen könnten.

    0
  67. Jay so wichtig. Jetzt unbedingt nachlegen und nicht nachlässig werden.

    0
  68. Jetzt aufpassen. Jetzt kommt Werder. Das führt hoffentlich zu mehr Raum für uns.

    0
  69. Das hätte das 2:0 sein müssen….

    Schade

    2
  70. Klaus mit der nächsten richtig großen Chance. Den dritten macht er rein.

    0
  71. Roussi Weltklasse, der Bremer läuft 3 von uns weg, und dann kommt Roussi von hinten, überholt alle und grätscht Weltklasse ab!

    5
  72. Jetzt das 2:0 nachlegen Bitte :)

    0
  73. Gleich kommt Pizzaro. …

    0
  74. Warum bekommt bargfrede da kein gelb?

    2
  75. War mir so klar, wenn Werder trifft, dann der hässliche Kruse! :klatsch:

    12
  76. Leider gutes Tor von Kruse.

    1
    • Kruse ist auch ein guter, habe ich immer gesagt.
      Leider auch nicht völlig unverdient , Bremen wird stärker.
      Jetzt bin ich mal gespannt…

      1
  77. Zeit für einen Wechsel. Mehmed, Roussilion, Klaus und William sind schon seit gut 10 min platt

    2
  78. Wir lassen den Bremern auch das Spiel…

    0
  79. Rexhbecaj für Klaus

    0
  80. Ich hätte Steffen gebracht. Der läuft und kämpft. Elvis natürlich auch….

    1
  81. Küppers ist einfach unerträglich….

    Kommt es mir so vor oder ist er heute sehr pro Bremen?

    7
  82. Arnold liegt mehr als er steht!

    3
  83. Ich würde jetzt Steffen bringen für Mehmedi.

    1
  84. Dieses Spiel sollte doch die Augen für die Realität beim VfL geöffnet haben.
    Aber sorry,das interessiert hier ja keinen. Es geht ja um GF versus Trainer…

    14
    • Inwiefern meinst du das, Spaßsucher?

      0
    • Willst du hier einen eher störenden Austausch über Fußball, Spiele, Taktik, Leistungen beginnen?
      Vereinsführung, pöse Sky-Kommentatoren, übelmeinende Schiris, und dazu die Feinde von DFB und DFL sind doch die vorherrschenden Interessengebiete. Da würden andere Themen stören.

      3
    • Die Frage ist eher, was du mit der Realität meinst?

      0
    • Exilniedersachse

      Naja Phasen mit viel Ballbesitz und dabei fehlende Lösungen um diesen zu verwerten sind nicht ganz neu.

      Ich bin mir echt noch nicht sicher was ich von der Mannschaft halten soll.

      Ich finde da ist in vielen Bereichen noch deutlich Luft nach oben.

      Einsatz und Aufwand kann man der Mannschaft nicht absprechen.

      Man weiß auch echt nicht was einen am Wochenende erwartet. Was bringen sie auf den Platz.

      Einen eindeutigen Labbadia Stempel sehe ich aber auch nicht. Mal gucken was da rauskommt.

      0
  85. Ergebnis geht in Ordnung. Unerklärlich wieso wir nach dem 1:0 Werder das Spiel komplett überlassen haben. Positiv das man der Mannschaft die Unruhe nicht angemerkt hat.

    7
    • Bremen hat Pizarro gebracht, hatte vorne mehr Bewegung und generell mehr Präsenz. Ist ja nicht so, dass Wolfsburg nachgelassen hätte, Bremen hat insgesamt zugelegt. Dennoch bitter, dass eine Aktion am Ende zum Punkt für Bremen gereicht hat. Wir hatten zumindest noch die Situation mit Klaus. Das war aber ein Spiel auf Augenhöhe. Wenn ich daran denke, dass wir heute das Heimteam waren, hat sich Bremen am Ende den Punkt verdient. Immerhin den Abstand gewahrt.

      3
  86. Absolut unnötiger Punktverlust.

    9
    • Ja, aber wenn man die beiden letzten Spiele als Paket sieht, sind 4 Punkte doch nicht schlecht. Niemand hatte erwartet, dass der VfL in Gladbach so effizient ist und 3 Tore erzielt. Heute war es umgekehrt.

      5
    • Exilniedersachse

      @wopp: wenn die Spieler es so sehen, können wir besser abmelden.
      Ja 3 Punkte gegen Gladbach waren überraschend aber wenn man nach Europa will muss man dann genau nachlegen.

      0
  87. Wir können mit dem einen Punkt, vor allem wenn man die 2te HZ sieht mehr als zufrieden sein.

    3
  88. Aufgrund dieses Sky Kommentators bestelle ich Sky ab. Jetzt reicht s

    31
  89. Für mich war heute wie so oft die Abwehr nicht wirklich der Bringer. Wenig Gegentore bedeuten nicht, dass unsere Abwehr auch gut ist. William und Roussilion leisten sich zu viele einfache Fehler und das Pass- und Stellungsspiel der gesamten Abwehr ist einfach schlecht. Ich habe heute mindestens 10 Bälle gezählt die ins Aus geschlagen wurden oder gefährlich vom Gegner abgefangen wurden. Solche Fehler brechen uns jedes Mal das Genick. Obwohl es diese Saison mal wieder einfach erscheint oben mit zu spielen. Aber es gibt vermutlich wichtiger Themen bei uns z. B. Zinnen und Männerfreundschaften….

    9
  90. Tja, 1:1 gegen Werder geht grundsätzlich in Ordnung. Gut gespielt haben wir freilich nicht, zwar generell mit Übergewicht, aber oftmals sehr überhastet und dementsprechend ungenau.

    Was ich nicht verstehe, ist, warum wir nicht auf Sieg gespielt haben. Wir hatten die Chance, auf Platz 5 zu springen – mit nur noch 2 Punkten Rückstand auf den Viertplatzierten – und wechseln nach dem Ausgleich defensiv? Sorry, aber das erschließt sich mir nicht.

    15
  91. Die Frage ist, wieso wechseln wir nicht, obwohl man sieht, dass wir stehend Ko sind.

    Die Niederlage hat Bruno meiner Meinung nach verschuldet. Man wechselt nur verletzungsbedingt und sonst gar nicht bzw nach dem Tor. Unverständlich!

    8
    • Wir haben verloren?…

      14
    • Das implizierte ich auch mit meinem Beitrag. Sehe ich genauso.

      4
    • Das sehe ich genauso. Die Hälfte der Mannschaft hat nach 60. min gepumpt und Bruno und Eddy tauschen sich minutenlang aus. Ist ja nicht so dass wir mit Steffen, Brekalo und Co nicht genügend fitte Spieler da waren.

      6
    • Ich hätte „Niederlage“ schreiben müssen.

      1
    • Ich kann es mir nur so vorstellen, dass Labbadia Rexhbecaj gebracht hat um den Angriffswellen von Bremen etwas entgegenzuwirken und um das Mittelfeld dominieren zu können.
      Warum man nicht gegen Ende einen Steffen bringt, habe ich auch nicht verstanden.
      Vlt. wollte Labbadia diesen Wechsel aufsparen, falls jemand überhaupt nicht mehr kann oder sich verletzt (hat).

      2
    • finde ich schon ziemlich vermessen, Aussagen wie „Niederlage hat Bruno meiner Meinung nach verschuldet“ zu äußern.
      Gegenfrage: Hätten wir ohne Labbadia überhaupt die Möglichkeit auf diesen Sieg bzw. eine ordentliche Leistung gehabt? Er ist zumindest für den positiven Auftritt der Mannschaft verantwortlich. (vor allem in Halbzeit 1)

      Generell finde ich Wechselwünsche äußerst diskutabel.
      Nach welchem Kriterium entscheidest du? Nur nach dem aktuellen Spielverlauf und vergangene Auftritte der Spieler? Was ist mit kleinen Wehwehchen, die du gar nicht kennen kannst?! Mit der Trainingsleistung?!…

      1
    • jay-jay, ist dein gutes Recht. Mit bestimmten Entscheidungen hat Bruno uns auch schon unerhoffte Punkte gebracht. Gestern hat er den Punktverlust eben zu einem sehr großen Anteil verschuldet, dadurch das er die Wechsel nicht vollzogen hat. Die Mannschaft war stehend KO.

      Ich finde da auch nichts schlimmes bei, jeder Mensch macht Fehler, dann darf man sie eben auch benennen.

      2
  92. Die Mannschaft zeigt Einsatz, Kampfeswillen und rennt (so lange die Luft reicht). Aber gab es (bis auf den Querpass von Klaus auf Weghorst) eine halbwegs herausgespielte torgefährliche Situation? Wer in Halbzeit eins so viel Aufwand betreibt und nicht mit zwei, drei Toren führt, kann am Ende froh sein, das Spiel nicht verloren zu haben.
    Ich warte auf Malanda, der mir Labbadias Matchplan erklärt.

    15
    • Den Gefallen werde ich dir diesmal nicht tun und diese blödsinnige Provokation von dir nicht beantworten.

      15
    • Malanda, mein Lieber, da hast du aber etwas völlig in den falschen Hals bekommen. Bei meinem letzten Satz war nicht ein Gedankenfünkchen an Provokation dabei. Das ist voll und ganz als Kompliment an deine taktische Expertise gemeint. Ich habe wirklich den Sturmlauf der ersten 30, 35 Minuten als taktische Marschroute nicht verstanden. Hätte Bremen in der zweiten Hälfte zu einem Auftritt wie im Pokal gegen Dortmund gefunden, wäre das Spiel nicht unentschieden ausgegangen.
      Warum sehe ich auch bei abermaligem Lesen in meinem Post null Provokation, im Unterschied zu den Neun, die das so sehen wie du? Kommunikationspsychologisch ein interessanter Fall. Lässt sich das kolossale Missverständnis vielleicht durch unterstellte pro- und contra-Labbadia Einordnungen erklären? Wenn dem so wäre: 1. Die Labbadia-Diskussion interessiert mich nicht, weil 2. ich gar kein Argument habe, ob ein und welcher Trainer es mit dieser Mannschaft aktuell besser machen könnte.
      Versöhnt?

      6
    • Ich kann den Matchplan jetzt auch nicht nennen.

      Passiert ist aus meiner Sicht folgendes, chronologisch gesehen:

      Ballbesitz-Spiel durch Wolfsburg, Konter-Spiel durch Bremen (Grundausrichtungen)
      Pressing und Gegenpressing durch uns, gute Balleroberungen, aber schlechte Zuspiele teilweise, auch schlechte Ballannahmen, da fehlte die Präzision wie man es dreht und wendet
      Bremen wirkte im Konter auch schneller und zielstrebiger, konnte aber daraus kein Kapital schlagen
      Uns fehlten die klaren Chancen, Werder aber ebenso
      Wir haben es dann mit Standards probiert, um Chancen zu bekommen
      Ansonsten war es gegen den Ball von uns sehr gut fand ich
      Zweite Halbzeit kommen wir richtig aus der Kabine, druckvoll, mit Tempo
      Wir haben ein paar Halbchancen
      Brooks köpft das 1:0 – bis dahin verdient, weil wir defensiv besser waren und offensiv fleißiger

      Dann der Bruch im Spiel, wir spielen zu viel zurück. Es kommt Unsicherheit rein, Pervan macht den ersten Fehler, danach einer den Nächsten. Das baut Bremen auf. Die werden stärker, merken es geht was. Dann macht Kruse den Ausgleich. War auch verdient, weil Werder druckvoll agierte. Zum Schluss können wir über den Punkt froh sein. Wir hatten viel zu viele Ballverluste und zweite Bälle verloren in der zweiten Halbzeit. Das sorgte auch dafür, das Bremen immer wieder angreifen konnte. Und man merkte: Bremen wollte gewinnen! Wir konnten dann im Kopf nicht mehr umschalten auf Sieg.

      Klar, einige sagen Bruno muss Brekalo und Steffen einwechseln. Muss er vielleicht auch. Doch hätte es etwas geändert? Spekulativ. Das Ergebnis ging in Ordnung am Ende.

      8
    • Ich finde der eigentliche Knackpunkt war, dass Bremen nach dem 1:0 entschied hoch zu pressen anstatt tief zu stehen. Wie hatten nicht auf einmal plötzlich Ballverluste sondern diese resultierten aus dem Rhytmuswechsel des SVWs. Wir hatten ab diesen Zeitpunkt keinen erkennbaren Plan mehr. Dies kann mehrere Gründe haben:

      1. Wir waren überrascht. Da Bremen diese Saison gerne diesen extremen Spielbruch vollzieht wäre das etwas sonderlich und auch nicht sehr vorrausschauend. Dagegen spricht dass wir bis zum spielende „überrascht“ waren.

      2. Wir haben generell keinen guten Plan für aggresiv pressende Teams. Hier wurde ja oft das schlagen langer Bälle kritisiert, diese spielerische Notlösung wäre ein Indiz für eine generelle Schwäche. Das hat gegen RB geklappt, aber klappt eben auch nur mit Glück und einer schlechten Staffelung des Gegners.

      3. Subjektiv entsteht der Eindruck dass wir generell nach Führungen an Spannung verlieren bzw. Diese uns zumindest nicht pusht. Wir agieren hier immer eher abwartend anstatt geil auf das nächste zu sein und den Gegner weiter in die defensive zu drängen, und damit den Spielbruch zu verhindern. Letzteres wäre ein mentales Problem.

      6
    • „Klar, einige sagen Bruno muss Brekalo und Steffen einwechseln. Muss er vielleicht auch. Doch hätte es etwas geändert? Spekulativ. “

      Ist es auch.
      Es hätte genauso gut nach hinten gehen und Bremen den Sieg ermöglichen können.
      Wir haben in der ersten Hälfte zu viel investiert.
      Wenn man das 2:0 macht oder früher führt, ist das ja OK, aber so waren wir einfach platt.
      Ich hatte das Gefühl, dass manche Spieler dann bewusst Wege verhindert/gelassen haben, weil sie einfach platt waren und Angst hatten nicht mehr hinterherzukommen.
      Beim 1:1 gab es eine sehr lange Fehlerkette unsererseits, wobei wir auch Pech hatten, dass Roussilon weggerutscht ist, wobei das wahrscheinlich auch nicht viel geändert hätte, da er da eh etwas zu zögerlich agiert und die Flanke eben auch ermöglicht hat.
      William kommt dann halt nicht mehr hinterher.

      Der Fehler war meiner Meinung nach, dass sich Labbadia einen Wechsel aufgespart hat, aber nicht, weil er hätte offensiver wechseln sollen, sondern einfach, damit jemand fittes ins Spiel kommt, wobei da immer die Frage ist, wen er bringen bzw rausnehmen soll.
      Am Ende bleibe ich da bei Steffen hängen, da er der einzige ist, der offensiv, sowie defensiv gut arbeitet.
      Nur wen dafür rausnehmen?
      Meine Wahl wären wohl William oder eher noch Mehmedi oder Klaus gewesen.
      Mehmedi und Klaus allerdings schon vor dem 1:1.
      Am Ende ist und bleibt es spekulativ und es hätte dann auch nach hinten gehen können.

      So bleibt ein 1:1 und meiner Meinung nach unnötiger Punktverlust, da man vorher das 2:0 hätte machen müssen oder es einfach hätte cleverer zu Ende spielen müssen.

      @tanqueray
      Das 3. könnte aber auch einfach taktisch bedingt sein.
      Allerdings fällt mir keine Mannschaft ein, außer bzw seit 2009, die „geil“ auf das nächste Tor war.

      1
    • @malanda

      Zum Matchplan, wenn natürlich auch stark vereinfacht, würde ich sagen, dass man die Bremer mit diesem Aufwand eben auch überraschen und früh in Führung gehen wollte, um dann unsererseits zu kontern und dann „Kräfte“ zu sparen.
      Dafür waren wir in der ersten Halbzeit vorne einfach zu unglücklich bzw hat Bremen das schon gut verteidigt.
      Ich vermute, dass man dadurch einfach diesen „Bruch“ umgehen wollte, für den Bremen diese Saison schon bekannt ist bzw. wir auch nicht gerade unanfällig sind (siehe z.B. gegen Schalke in der RR)
      Bei einem frühen Tor unsererseits bzw einem schnellen 2:0 nach dem 1:0 gestern (die Möglichkeit hatten wir), wäre das auch aufgegangen.

      Sehr einfach formuliert und vielleicht auch falsch, aber ich beschäftige mich nicht so viel damit, schon einmal aus Zeitgründen und zum anderen gucke ich eigentlich fast nur Spiele des VfL….es sei mir verziehen.

      1
    • Ich sehe es auch so, dass wir einfach stehend KO waren, weil wir einen sehr großen Aufwand getrieben haben. Wurde so im Stadion auch von anderen Personen in meiner Umgebung so genannt und dieses sehe ich ebenfalls so.

      Hier sage ich auch, dass man dann dieses Unentschieden einem Labbadia zuschreiben kann. Klaus war ein Totalausfall, seine Einwechslung hat absolut 0,0 gebracht. Was ich mich hier nun frage ist, hatte Steffen etwas? Denn wenn ich einem Spieler ein Ruhe gönnen möchte oder etwas dergleichen, dann nehme ich den Spieler eher gar nicht mit in den Kader. Ich denke also eher, dass man eine Idee mit Klaus hatte, anscheinend ist die auch aufgegangen, denn anders kann ich es nicht verstehen, wie man ihn durchspielen lassen kann.

      Das Unentschieden kam jedenfalls mit Ansage, da waren wir uns fast komplett einig, dort wo ich stehe.
      Ich habe die Szene jetzt noch nicht gesehen, die zum 1 zu 1 führt, entweder hat William extrem gepennt oder aber Pervan hätte das Ding haben müssen.

      Jedenfalls haben wir in gewisser Weise den Gegner auch aufgebaut und das steht hier ja schon im Blog, dass wir Pervan dauernd angespielt haben, obwohl dieser eben kein Casteels ist und im Spielaufbau nicht gut ist. Ich bleibe dabei, dieses Spiel hat Labbadia vercoacht.

      Ich hätte wahrscheinlich i

      Wo ich ebenfalls mitgehe ist, dass man nicht heute die EL verspielen hat, denn man hat schon anderweitig unnötig Punkte liegen lassen.

      3
    • Ich frage mich auch, welches Problem mit der Sicht bei Casteels aufgetreten sein soll?

      Nicht, dass ich das anzweifele, aber interessieren tut es mich doch.

      1
    • Gegenfrage, welchen Grund sollte man haben Casteels rauszunehmen, wenn man anzweifelt, dass er Probleme hatte?

      Probleme können unterschiedliche Gründe haben, Kreislauf, Kontaktlinsen kacke (trägt er denn welche?) oder einfach irgendwie etwas im Auge eingefangen…

      0
    • Ich habe ja geschrieben, dass ich es nicht anzweifele :ball:
      :p

      Bin einfach neugierig

      0
    • Tanqueray: Doch wir hatten plötzlich extreme Ballverluste. Es fing alles mit dem Fehler von Pervan an. Danach folgten zwei, drei kleinere Fehler, die Bremen aufgebaut haben. Dann größere Fehler, freistehend zum Gegenspieler gespielt usw. – dann kam Bremen richtig druckvoll.

      Kohfeldt sagt es doch selbst, das sie nicht tief verteidigen wollten. Es war nicht der Plan von Bremen so zu spielen. Und es war sicherlich nicht der Plan von uns die letzten 20 Minuten so zu spielen, wie wir gespielt haben. Es ist meiner Meinung nach immer ein kleines Märchen zu glauben, das alles was passiert immer der Matchplan ist. Auch sehe ich nicht, das Bremen Rythmuswechsel hatte, die jetzt „überragend“ waren. Die haben gekämpft und hatten den Willen.

      Zur Fitness: Wir sind nicht drei Spiele topfit und dann ein Spiel platt. Außerdem sind wir 116 km gelaufen und Bremen 120 km. Wir können sonst auch 120 km laufen und ich sehe nicht, das wir das Maximum an Laufleistung rausgehauen haben. Es wirkte so, das wir viel investiert haben, weil wir viel Ballbesitz hatten und gepresst haben. Aber das Spiel hatte auch einige Ruhephasen.

      Wir waren mental nicht mehr in der Lage auf „Sieg“ zu switchen. Bremen war am Drücker. Das war Kopfsache und keine Sache der Fitness.

      5
    • Und zu Casteels: Das er raus musste, war natürlich eine brutale Schwächung für uns. Gerade sein Spiel von hinten raus ist sehr wichtig und sehr gut. Er ist wie ein weiterer Feldspieler. Mit Pervan kam eine Menge Unsicherheit rein. Ohne das ich jetzt auf Pervan einhauen will, aber es war einfach ein Riesenunterschied sichtbar. Das war sicherlich auch ein (!) Grund.

      7
    • Pervan fehlt eben auch einfach Spielpraxis und das hat man ihm schon angesehen

      2
    • Stehend KO wäre höchst verwunderlich, da die Mannschaft in ballbesitz immer weniger rennt als die Mannschaft die verschiebt. Wir sind auch 4km weniger gelaufen.

      Bremen hat aus welchen Gründen auch immer angefangen hoch zu pressen und dann war es vorbei bei uns. Es ist nicht neu dass wir dann relativ einfallslos sind. Auf Kohlfeldts Aussagen würde ich übrigens nicht viel geben.

      2
  93. Habe mir gehofft, dass die Mannschaft heute Moral und Mut zeigt und Bremen nach Hause mit 3-0 schickt. Aber diese Trainer Diskussion ist glaube ich bereits in Köpfen der Spieler eingedrungen. Nun hoffe ich, dass wir jetzt nicht in Niederlage Serie rutschen. :yoda:
    Für das Spiel gebe ich Note 5. Wir haben nicht gewonnen und ich habe keine Wille bei der Mannschaft gesehen. Nur bei Weghorst vielleicht.

    2
    • Ist das dein Ernst? :weg:

      24
    • Also die Diskussionen unter der Woche hatten heute 0 % Einfluss auf das Spiel , dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Ich habe nicht vergessen wie eine Mannschaft aussieht die verunsichert oder nicht mit dem Kopf auf dem Platz ist. Und das war heute definitiv nicht der Fall , der Punktverlust hat andere Ursachen.

      11
  94. Schade, heute hätte man gute Punkte machen können. Vorne fehlt uns jemand wie Ginczek, der einfach eiskalt im Abschluss ist. So muss man jetzt leider befürchten, dass die Mannschaften vor uns davonziehen werden die kommenden Wochen.
    Aber insgesamt war es ein guter Auftritt. Der Prozess der Stabilisation läuft ordentlich.
    :vfl:

    4
  95. Oh nein, wir haben eben 1:1 verloren, waren gnadenlos unterlegen.und haben gerade mal 39 Punkte.

    Was hier mittlerweile für ein Anspruchshalten vorherrscht…unglaublich. :rad:

    37
    • Warum soll man keine Ansprüche haben? Es ist aktuell möglich mehr raus zu holen aber wir tun es nicht.
      Nächstes Jahr bereuen wir es dann, weil kein guter Spieler zu uns wechseln will.

      7
    • Nochmal: Wir laufen jetzt schon deutlich über unserem eigentlichen Vermögen… Echt. Es ist wahrlich nicht toll… Wir haben gerade 8 zu Null verloren, bekommen in München 15 Dinger allein vom Lewy und steigen noch direkt ab…
      Was ist nur los bei Euch??? :ironie2:

      30
    • Wie recht du hast. Ich bin hochzufrieden mit dieser Saison. Mein einziges Ziel war kein Abstiegskampf.
      1 Punkt, dann haben die 40 Punkte Marke geknackt.

      13
    • Also wenn man die restlichen Spiele bis auf ein Remis alle verliert, wärst du zufrieden?

      Mit der Tabellensituation man mehr als zufrieden sein, trotzdem kann man einzelne Spiele bewerten oder nicht?

      3
    • Mir ist der restliche Verlauf nicht wirklich wichtig. Wichtiger ist mir, dass wir die nächste Jahre nichts mit dem Abstieg zu tun haben, der Rest ist zweitrangig. Ich habe keine Lust mehr auf den Scheiß. Immer wenn wir oben waren, dann sind wir auch wieder brutal abgestürzt. Das muss ich nicht haben, da verzichte ich gerne auf den großen Erfolg.

      2
    • Exilniedersachse

      Dieses neumoderne Understatement aus Selbstschutz ist schon fast peinlich. Nach 2/3 der Saison auf Platz 5 stehen. Mit einem Sieg gegen Bremen in einem Heimspiel die Chance sogar auf die CL Plätze ausschließen können… Aber unser Ziel sollen 40 Punkte sein?
      Fragt doch mal Casteels wie der das sieht? Ob er Lust hat noch eine Saison zu stabilisieren und evtl eine große Karriere unnötig zu verlangsamen.
      Ein klares Zeichen setzen wäre sinnvoll. Zu zeigen, wir wollen Europa! Wir haben es entwickelt.
      Jetzt zufrieden sein, weil man den Klassenerhalt sicher hat wäre ein falsches Signal!
      Dann noch 10 Spiele im die goldene Ananas und man nimmt die Stimmung und fehlende Spannung mit in die nächste Saison. Fängt dann so an ohne dass Polster und steht wieder unten drin…

      5
  96. So sieht das aus, wenn in Normalform gespielt wird. Es fehlt halt an Qualität so grundsätzlich.
    Ein Unentschieden geht in Ordnung… Nun mit voller Power nach München und nach vorn schauen… Die restlichen Diskussionen können wir uns schenken.
    Zinnen, Trainer etc. sind doch am Ende Randthemen.
    Es gilt einfach den Fokus darauf zu legen noch alles rauszuholen und zu hauen in den nächsten Wochen… Dann schütteln und schauen, was rausgekommen ist und die Qualität erhöhen…

    14
    • Vielleicht erklärt uns Joan ja mal, warum Schmadtke im Winter nicht handelte und die Qualität im Kader nicht erhöt hat, schließlich ist das seine Aufgabe als Vorstand Sport…

      8
    • Stimmt, hatte ich ganz vergessen…
      :knie:

      1
    • @Malanda85: Weil man ruhig und mit Plan aufbauen will. Ich bleibe dabei, Europa kommt nach den Erfahrungen der Vorjahre eigentlich zu früh. Natürlich werden die Spieler es mitnehmen, wenn es klappt, aber es wäre wichtiger weiter am Fundament zu bauen. Das hat uns nach 2013/14/15 das Genick gebrochen. Es würde jetzt, wo man Investitionen wie De Bruyne, Schürrle, Kruse, Draxler oder Gehaltsbomben wie Gomez, Origi oder Naldo nicht mehr plant, in große Schwierigkeiten bringen. Das sind Lehren aus unserer eigenen Geschichte. Ich denke, dass das einer der Einflüsse von Marcel Schäfer ist.

      2
    • Mit Plan aufbauen kann man auch, wenn man in Europa spielt. Siehe Frankfurt. Ich sehe da nicht, das das eine das andere ausschließt, ich erkenne eher Angst vor Enttäuschung und Rückfall in alte Zeiten…

      Und ich bleibe auch nach wie vor dabei, den Plan von Schmadtke muss mir mal jemand detailliert erklären. Wir haben im Sommer nur das gemacht, was unbedingt nötig war. Und mehr nicht. Im Winter kam niemand. Die Mannschaft wurde kaum verändert. Und sollte der „Plan“ so weitergehen, wird sie auch im Sommer kaum verändert werden. Okay, aber dann darf man auch keine spielerische Entwicklung erwarten. Eine spielerische Entwicklung gibt es nur, wenn wir spielstarke Spieler holen. Und ich spreche nicht von vielen und teuren Spielern, nein man kann ja auch mal gut scouten.

      Ich für meinen Teil wünsche mir eine starke, konstante VfL-Mannschaft die um Europa kämpft und spielt. Das muss dann nicht immer klappen, aber man sollte immer dabei sein im Kampf darum!

      6
    • Ich erinnere mich daran, dass Schmadtke sagte, dass es mehrere Transferperioden dauern wird (ich meine, er sprach von 3 bis 4), bis die Mannschaft so gefestigt ist, dass man wieder offensiver nach oben schaut. Das nehme ich erstmal ernst. Seinen Plan sieht man sehr deutlich, finde ich. Es wurden die Schwachstellen des Kaders im Sommer mit absolut perfekt passenden Spielern aufgefüllt, die von Labbadia und dem Trainerteam toll entwickelt wurden. Ich möchte hier ja auch nichts rosarot malen. Ich finde das Schießen gegen Schmadtke allerdings schon etwas befremdlich. Bei uns war es die letzten Jahre so unruhig wie auf Schalke und man merkt das auch jetzt noch in der Nervosität einiger Kommentare hier. Davon kann nicht mehr die Rede sein.

      Und ich sehe die Verantwortung für die Unruhe in den letzten Wochen auch nicht nur bei Schmadtke. Es war Labbadia, der sich massiv ins Schaufenster gestellt hat und seine Leistung betont hat. OBWOHL zu dem Zeitpunkt längst öffentlich kommuniziert worden war, dass man sich im April in Ruhe zusammensetzt. Das lässt für mich eigentlich nur einen Schluss zu, der bemerkenswerterweise noch garnicht diskutiert wurde: Labbadia möchte weg! Dann wäre es nicht so, dass der VfL zu blöd zum Verlängern ist, sondern der Trainer ist ein Reisender, den man dem neuen Leitbild mit mehr Identifikation zum Club genau so wenig aufhalten darf, wie unzufriedene Spieler. Ich nehme ihm das nicht übel, so ist das Business. Aber ich finde es falsch, hier geradezu zwanghaft weiter am Image des Chaosklubs festhalten zu wollen. Da hat sich doch wirklich merklich etwas getan.

      11
    • Das sind ein Haufen Totschlagargumente, dagegen kann ich natürlich nichts sagen. Doch kommt es wirklich so wie du es beschreibst und ist es nachhaltig erfolgreich? Fraglich.

      Ich kann mich gut erinnern, das es unter Rebbe ähnliche Worte gab. Deshalb – verzeih mir – gebe ich da nichts drauf. Ich sehe die Zukunft völlig offen…

      2
    • Das ist total fraglich und offen, klar. Die Worte bei Rebbe waren aber eben das eine, das andere sind seine Transfers, die hier so viel verdienen, dass sie nie wieder weg wollen, der UEFA-Report mit den Gehaltszahlen hat da ja auch Bände gesprochen. Ich finde, hier sieht man doch ein sehr glaubhaftes Umsteuern. Keine Spieler zu verpflichten war da vielleicht auch als ein Signal nach draußen gemeint. Aber natürlich hast du total Recht: Scheitern kann das alles genauso.

      2
    • Zumindest ist es aktuell erfolgreich , das ist schon mal mehr als Rebbe jemals vorzuweisen hatte. Diesen Maßstab würde ich aber sowieso nicht anlegen , weil man es nicht schlechter als er machen könnte.

      0
    • Wie, ihr kritisiert 00Rebbe :zeus: ???¿¿¿

      0
    • Eine Sache – und da will ich Schmadtke mal ausdrücklich loben – hat er erkannt und zwar das Wolfsburg einen krassen Mangel an Selbstvertrauen hat. Bedingt durch die beiden Jahre in der Relegation. Dies stellte er schon relativ früh fest, das wir mehr Selbstverständnis und Stolz dafür entwickeln müssen, das wir mehr als 20 Jahre konstant in der Bundesliga spielen und zudem zwei Titel geholt haben. Trotzdem tun einige so, als wären wir DER Abstiegskandidat schlechthin. Nach den Relegationen war eine gewisse Enttäuschung nachvollziehbar und menschlich. Doch so langsam sollte man mal wieder aufwachen und im Umfeld Ehrgeiz entwickeln. Und Ehrgeiz und Europa sind nicht mit Chaos gleichzusetzen, im Gegenteil. Sie erfordern auch eine nachhaltige Planung. Auch Allofs war nicht hier und Europa war damals auf Knopfdruck da. Es bedurfte harter Arbeit. Und das wird auch in Zukunft so sein. Erfolg und Chaos setzen einige bei uns im Umfeld gleich. Harte Arbeit – Plan – Erfolg -> das erzeugt nicht Chaos, es verhindert Chaos!

      4
    • Exilniedersachse

      Blabla, wir zahlen keine Mondpreise mehr…
      Wollen jetzt auf andere Transfers gucken…
      Ein Signal setzen an den Markt…

      Ja das habe ich schon oft gehört und nach einiger Zeit merken sie alle, es geht nicht anders.

      Solange die Leute im Amt sind soll man Geduld haben und ihnen vertrauen, weil sie ja Ahnung haben. Ein oder 2 Jahre nach ihrer Amtszeit dauert es dann halt ihre „Fehler“ auszubügeln. Passt für mich nicht zusammen sorry

      0
    • Sicher kann man es schlechter als Rebbe machen.
      Schon Magath 2.0 vergessen oder Hoeneß?
      Besser war das auch nicht.

      0
  97. Wie kann man sich denn von Bremen so vorführen lassen nach der ersten Halbzeit, so Werder nicht Mal einen Abschlag an den Mann gebracht hat?
    Und die Attacke auf Mehemedi von Pavlenka war ja die Höhe!

    4
  98. Beide Mannschaften mit viel abnitzungskampf, besonders aber in HZ1 waren wir spielerisch richtig stark, einige eingeübte kombies und viel Läufe in den freien Raum. Daraus konnten wir aber kein Kapital schlagen – schade.
    Bremen stand aber gut gestaffelt bei unseren pässen in den Strafraum.
    Am Ende wurde Bremen stärker, wir konnten die Taktik , das 1:0 zu nutzen zum Kontern nicht so richtig nutzen , weil Bremen auch insgesamt nicht schlecht war. So kann ich mit dem Punkt gut leben, beide Teams gefühlt nicht so viele klare Chancen .
    Ich bin zu Frieden, besonders die 1HZ war eine der stärksten diese Saison, das hat das Publikum auch honoriert und gut Stimmung gemacht, schön auch das heute über 28.000 da waren, das Stadion sah sehr voll aus.
    Choero am Anfang wie immer klasse !

    11
  99. Es gibt einiges was ich kritisieren kann. Erstens mal wieder die Stimmungsschwankungen bei den Fans zweitens die Sky Kommentatoren, ich bin kein Fan von Hansi Küpper aber ich habe kein pro Werder Kommentar bei dieser Partie gehört. Drittens Schiedsrichter, die Aktion Pavlenka muss man nicht als Foul von Admir bewertet werden Kampf um Ball kein Foulspiel auf beiden Seiten. Viertens es sind weder Schmadtke, Labbadia oder irgend ein Spieler Schuld, Werder ist keine Laufkunschaft. Die Mannschaft hat nicht sein bestes Spiel gespielt aber ihr mache ich wegen dem bisherigen Saisonverlauf keinen Vorwurf.

    3
    • Es war aber mehr drin, als ein Punkt gegen wirklich biedere Bremer, dass war ja Darmstadt Gedächtnis Fußball. Ich bin enttäuscht und verstehe jeden, der es auch ist. Am Ende wird Bremen mit dem Punkt sicher zufrieden heim fahren, wir müssen einfach unsere lehren daraus ziehen. Wir sind ja gerade dabei, wieder was aufzubauen, was nach Fußball aussieht. Daher ist das 1:1 natürlich keine Katastrophe, aber enttäuscht darf man dennoch sein, einfach weil mehr drin war.
      Hätten wir in der ersten Halbzeit unsere Präzision der vergangenen Wochen gezeigt, wäre Werder sicher mit 1:0 oder 2:0 in die Pause gegangen.

      Also bei mir eher gemischte Gefühle, mit Tendenz zur Enttäuschung. Ich hoffe, wir Punkten dann in München.

      2
    • Ins Stadion gehen kann helfen…

      4
  100. Ich bin überhaupt nicht enttäuscht. Mir wäre es sowieso lieber 8er oder 9er zu werden.

    4
    • Da gehören wir auch hin. Alles was drüber ist, nehme ich zwar gern mit. Aber mal ehrlich bei dem Gebasche hier und vor Allem dem Schwarz Weiß Gelaber. Eben auch auf dem Weg nach Hause… Also manchmal ist jede Hilfe echt verloren… HALLO 39 Punkte nach Spieltag 24 alles ist möglich… Ich geh schaukeln und überlege mir ernsthaft mich weiterhin konstruktiv hier auseinander setzen zu wollen…

      19
    • Ist auf jeden Fall besser weil, äh weil wir dann, also so komplett ohne, aber dafür mit – und überhaupt…

      3
    • Sicherlich wäre das Erreichen der EL eine top Sache! Und man soll/muss ja auch Ziele haben, aber m.M.n. ist der VfL zu unkonstant um die EL diese Saison klar zu machen. Und bei den Brocken die noch vor uns liegen und der Konkurrenz um Platz 5 und 6 sehe ich lediglich eine geringe Chance, mit viel Glück.

      Frankfurt und Leverkusen sind mannschaftlich stärker aufgestellt und haben einfach die Torgefährlicheren Spieler, die auch konstant treffen.

      Ich bin jetzt schon zufrieden damit, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

      1
  101. Komme gerade ausm Stadion:

    Ich würde sagen, 2 Punkte verschenkt.

    Wir haben defensiv ordentlich gestanden, viele 2. te Bälle geholt. Offensiv
    ist uns gegen destruktive Bremer nicht viel eingefallen. Was macht man?
    In Ruhe weiter spielen, auf die Chance warten.
    Bis zum 1:0 alles richtig gemacht.

    Dann wird Werder offensiver, oh Wunder, und was macht Bruno? NICHTS!

    Anstatt offensive Impulse zu setzen und Werder weiter unter Druck zu setzen
    mit Brekalo oder Steffen wartet er auf das unvermeindliche, nämlich das 1:1.

    Und dann bringt er Elvis?! Was soll das.

    Wenn er das 1:1 über die Zeit bringen wollte hat es geklappt. Ansonsten würde
    ich sagen das Bruno uns 2 Punkte vercoacht hat.

    7
    • Wenn wir Glück haben ist Labbadia ja bald weg und dann kommt ein Trainer der aber mal so richtig Ahnung hat, also so richtig.

      Dann wird alles besser, sogar das Wetter.

      3
    • Und wir werden vercoacht…

      0
  102. @Admin:
    Ich fände vor dem Spiel zwei separate Umfragen spannend : ,,Was denkt ihr, wie geht es aus?“ Und ,,Was erwartet ihr für ein Ergebnis?“. Das würde einmal eine Umfrage nach der realistischen Einschätzung und nach der emotionalen Einschätzung ermöglichen :)
    Falls umsetzbar, aber vielleicht ist es den anderen hier auch egal, war aber so ein Gedanke der mir noch kam.

    3
  103. Ich befürchte das uns das heute leider die EL gekostet haben könnte. Wir können jetzt noch auf Platz 7 hoffen. Da war heute leider deutlich mehr drin.

    Kann da aber Labbadia auch nicht verstehen? Warum wechselt man nicht offensiv sondern will lieber das 1:1 halten? Nach Klaus seiner Auswechslung ging vorne gar nichts mehr. Sowas begreife ich nicht.

    3
    • Wir haben noch direkte Duelle mit Frankfurt, Leipzig, Hoffenheim… heute wurde gar nichts entschieden. Sollten uns am Ende drei Punkte für irgendwas fehlen, erinnert euch mal an die Niederlagen in Hannover und Schalke. Wann man Punkte liegen lässt, ist dich egal. Abgerechnet wird zum Schluss.

      32
    • Es sind noch 10 Spieltage zu spielen. Also 30 Punkte zu vergeben. Da ist bei 4 Punkten Rueckstand uf Platz nicht einmal eine CL-Quali ausgeschlossen (auch wenn ich nicht daran glaube).

      4
    • Mit Elvis‘ Einwechslung wurde auf Raute umgestellt. So etwas ist ein größerer neuer Akzent, als Klaus gegen Steffen zu tauschen. P

      3
  104. Vanek und Joan.. Ist es euch nicht peinlich, was ihr hier vom Stapel lasst? Das ist ja nur noch peinlich. Der Mannschaft abzusprechen sie habe nicht gekämpft. Note 5 für das Spiel. Ich habe selten 2 größere Trolle hier gesehen.

    Zum Spiel. Gut gespielt und Bremen neutralisiert. Leider kamen sie am Ende als wir platt waren. Aber nun gut, man kann nicht alle Spiele gewinnen.

    19
    • Nanu, Joan hat doch oben geschrieben: „Die Mannschaft zeigt Einsatz, Kampfeswillen und rennt (so lange die Luft reicht)“.

      5
    • Hm, aber vielleicht meinst Du es ja, wie Du es schreibst: „Der Mannschaft abzusprechen sie habe *nicht* gekämpft.“

      1
    • @Thimo Plack: Wopp hat dankenswerterweise schon alles gesagt. Da ist aber jetzt eine Entschuldigung mit Girlanden fällig. :pistole:

      0
  105. Gerade extrem interessant: Bobic bei Sky90. Hütters Statement über das 100%ige Vertrauen zwischen ihm, Bobic und Hühner und den gemeinsamen Weg… – das braucht man. Und übertragt das mal auf Schmadtke und Labbadia. Auch spricht Bobic über die Basis, die Hütter vorgefunden hat. Jedenfalls lebt Frankfurt uns das vor, was beim VfL noch entstehen muss. Und der Trainer ist nur ein Baustein. Zwar ein immanent wichtiger Baustein, doch ein austauschbarer. Und der permanente Wiederaufbau bzw. die stetige Weiterentwicklung obliegt eben dem Manager unter den vorgegebenen Bedingungen. Der Trainer muss sich da ggf. einfügen.

    6
  106. Spiel war insgesamt okay , nicht mehr aber auch nicht weniger. Willst du hier heute gewinnen musst du das 2. machen , teilweise waren auch Chancen da vor allem Klaus fand ich 2. Hälfte ganz gut.

    Was mich wundert waren die Wechsel oder besser gesagt Nicht Wechsel von Bruno. Ich glaube er hat sogar einen Wechsel ungenutzt gelassen und Brekalo und Steffen komplett draußen gelassen. Mir gefiel der Mut z.B. auf Schalke deutlich besser als er Brekalo für Elvis brachte. Klar ging am Ende in die Hose aber gerade solche mutigen Entscheidungen gefallen mir generell einfach viel mehr.

    Die Ausgangslage ist aber weiterhin gut , wir haben noch die Duelle gegen Hoffenheim und Frankfurt , dazu tendenziell eher machbare Heimspiele gegen Teams von unten. Und nächste Woche muss man auch nicht mit weißer Fahne nach München fahren das hat die Saison gezeigt.

    2
    • Wir können locker luftig aus der Hose atmen und jedes Spiel angehen, im Prinzip haben wir nix zu verlieren

      3
  107. Das war Powerfußball in Hz 1, da hatte Bremen wenig Mittel. Allerdings standen die Bremer defensiv gut und haben viel in der Box abgefangen.
    In der 2. Hz haben wir nach dem Führungstor -wie so oft- zu passiv agiert. Das hat Bremen wiederum gut ausgenutzt. Erschwerend kam Casteels Ausfall hinzu.
    Eine insgesamt gerechte Punkteteilung. Unser Team hat gekämpft und über weite Strecken guten Fußball gegen einen ebenbürtigen Gegner gezeigt; klasse Entwicklung!

    7
    • Das sehe ich genauso. Wir sollten alle mit dem Punkt zufrieden sein.
      Die letzten Spiele wurden auch mit Glück gewonnen.
      Wenn ich im Kicker lese, der VfL hat Punkte für Europa liegen gelassen.
      Wir haben 39 Punkte und haben in dieser Spielzeit, zum Glück mit der Relegation nichts zu tun.
      Das ist das was zählt und alles andere wäre eine positive Zugabe.

      4
  108. Da war mehr drin. Konnte die Einwechslung nicht nachvollziehen. Mehr punch nach vorne, wäre besser gewesen.

    3
    • Ich hätte Admir der heute nicht gut war gegen Brekalo oder Steffen getauscht, naja – Bruno ist der Trainer, er weiß was er tut

      2
  109. In München einfach die Fest eingeplanten 3 Punkte kurz mitnehmen und gut :weg:

    7
  110. Vielleicht realistisch? VfL hat wirklich viel geleistet und schien nach der 60:e Minute erschöpft, am Ende galt das auch für die Bremer. Diese haben über das ganze Spiel knallhart verteidigt und eine schwächliche Situation der Wolfsburger ausgenutzt. So ist es manchmal. Insgesamt aber ein ordentliches Spiel der Heimmannschaft

    2
  111. Deadlock an unseren geliebten Wolfsburger in einem Spiel auf seinem eigenen Stadion gegen das Team von Werder Bremen. Nur ein Unentschieden. Ich denke, wenn wir uns den Verlauf des gesamten Spiels ansehen, ist die Punktverteilung fair. In der ersten Halbzeit waren wir viel öfter am Ball, aber wir haben keine gute Gelegenheit geschaffen, ein Tor zu schießen. Wir hatten sehr große Probleme damit, sehr defensive Werder-Spieler zu durchbrechen. Wir haben zu langsam gespielt. In der zweiten Halbzeit nach einem Tor (Brooks nach Überquerung von Arnold) schoben sie uns zu sehr in die Defensive. Wir haben versucht, einen Gegenangriff durchzuführen, aber leider nicht effektiv. Ehrlich gesagt, war ich heute von Mehmedi enttäuscht. Denn vor dem Treffen hatte ich gehofft, dass es unser Offensivführer sein würde (dass er unseren VfL zum Sieg führen würde). Und das ist nicht passiert. Aber ich mochte Felix Klaus heute, der so ehrlich schreibt. Er fand sich gut auf dem Platz wieder, aktiv, kämpfend. Guilavogui – Professor. Nach dem, was „Kicker“ sagt, mussten die Kastelen den Platz verlassen, weil er Probleme mit seinem Sehvermögen hatte. Ich hoffe, es ist nicht schlimm und Koen wird unser Ziel im nächsten Spiel gegen Bayern verteidigen können. Er ist ein fantastischer Torhüter und für unser Team sehr wichtig. Nur VfL Wolfsburg !!!

    8
    • Nicht Kastelen, sondern Casteels natürlich. Übersetzer Deepl macht manchmal Fehler.

      8
  112. Aus dem Stadion zurück und zu Hause etwas reflektiert, bleibt für mich heute folgender Eindruck zurück: Sehr starke Leistung unserer Wölfe in der ersten Halbzeit (leider ohne erfolgreichen Torabschluss, trotzdem war es eine Freude, das Spiel zu beobachten). Kurz nach dem verdienten 1:0 hat unsere Mannschaft zu schwächeln angefangen, der Druck von Bremen wurde höher und wir konnten mit dem sich auf den Platz befindenden Spielern kein gutes Gegenpressing aufbauen, unsere rechte Seite war oft in der Verteidigung in Unterzahl, und u.a. Robin Knoche musste auf dieser Seite aushelfen (war auch schon in Halbzeit 1 so).

    In dieser Situation, als unsere Mannschaft nach dem 1:0 langsam nachließ, hat Bruno zu spät reagiert und nicht direkt für einen frischen Spieler auf dem Platz gesorgt, der eine Entlastung für die Mannschaft hätte bringen können. Ich bin mir nicht sicher, ob die Einwechslung Elvis für Felix die richtige Entscheidung war, Felix hat gute Impulse nach vorne gehabt – am Ende fehlte ihm aber die letzte Durchschlagskraft. Ich hätte heute sicherlich eher Mehmedi (der heute weit hinter seinen zuletzt gezeigten Leistungen zurückblieb) herausgenommen und durch Renato Steffen ersetzt und vielleicht anstatt Felix dann Yannick ausgewechselt. Nicht falsch verstehen, Yannick hat heute eine wirklich gute Leistung gezeigt, aber insgesamt fand ich Felix trotz noch nicht perfekter Teamintegration (insbesondere in der Bewegung nach hinten) wertvoller für unser Spiel.

    Am Wichtigsten aber wäre es gewesen, diese Auswechlsungen früher vorzunehmen, um dem sich abzeichnenden Druck der Bremer frühzeitig entgegen zu wirken.

    Alles in allem bin ich heute aber gut unterhalten worden, und am Ende war dann auch das 1:1 Leistungsgerecht – wie gesagt, mit einer früheren Einwechslung auf unserer Seite hätte das meiner Meinung nach ganz anders aussehen können.

    13
    • Es wurde schon geschrieben, dass einige Spieler müde waren. Aus meiner Sicht waren Klaus, Mehmedi, Gerhardt und Arnold platt. Da hätte nach 60 Minuten reagiert werden müssen. Pizzaro hat unsere bis dato sichere Abwehr dann auch wackeln lassen.

      Läuferisch fand ich das auch nicht so toll – siehe auch die Statistik im Kicker. Das waren eher unsere Raumaufteilung und die einstudierten Spielzüge die Bremen Probleme bereiteten. Auffällig insbesondere, dass unsere beiden AV‘s gerade einmal etwas über 10 KM gelaufen sind. Für so die Position ist das eher wenig. Wobei ich William und Roussilion keineswegs schwach gesehen habe. Beim Gegentor fehlte aber beiden der Zugriff. Roussilion lässt den Bremer zu leicht flanken und William pastt eine Sekunde nicht auf.

      7
    • Ich kann da auch nur mitgehen. Für mich ist solch ein Spiel gefühlsmäßig immer schwer als, naja verdienter Punktgewinn, zu sehen. Spiele wo man sieht, es ist eigentlich mehr drin gewesen, ärgern mich dann doch eher. Aber ich hatte ein solches auch schon am Vormittag mit meiner Mannschaft, wo Führung leichtfertig verspielt wurde und man am Ende noch 2:3 verliert. Das 2. Spiel dann dieses, dass hebt nicht die Stimmung. Heute aber dann, wenn alles ein wenig gesackt ist, versucht man logischer Weise das Positive hervorzuheben. Man muss sich ja auch irgendwie wieder motivieren.

      Im Konjunktiv lässt sich dann vieles erklären. Hätte William seine Augen am Hinterkopf aufgemacht, dann wäre ihm Kruse bestimmt nicht so weggelaufen. Wäre seine Kraft noch frisch gewesen, dann wäre er wahrscheinlich auch nicht stehen geblieben, sondern hätte noch alles versucht. Wäre vorne durch Klaus das eine Tor noch gefallen, dann wäre es für Werder schwerer geworden. Hätte Bruno gleich 5 Minuten nach unserem Treffer ein Signal mit offensivem Wechsel an die Mannschaft gesendet, dann wäre sie vielleicht nicht so passiv geworden. Hätten dann alle alles richtig gemacht, dann stünden wir jetzt wieder Platz 5 mit 2 Punkten Abstand zu Platz 4.
      Und wäre die Katze ein Pferd, dann würde sie den Baum hoch galoppieren.
      Schade schade, aber das war gestern. Jetzt geht’s gegen den Möchtegern-Meister – und…
      ich hätte auch nicht gedacht, dass Augsburg den Tabellenführer besiegt.

      Zumindest haben wir einen anderen Europaanwärter (selbst ernannten) auf gleiche Distanz gehalten.
      Es kommen noch 3 andere!

      1
  113. Auf YouTube gibt es ja immer die Zusammenfassung der Spiele von DAZN/Bild
    Man sieht klar es war ein Foul vom Bremer Torhüter, nicht von Admir, der Keeper stürmt raus und räumt ihn ab.
    Hätte Freistoß für uns geben müssen und mindestens Gelb für den keeper

    4
    • Im Bild schwer auszumachen. Ich sehe dass Pavlenka und Admir mit dem Kopf zum Ball gehen. Pavlenka köpft ihn dann aber. Danach dann erst der Treffer an Admirs Kopf. Passiert im Strafraum zwischen Spielern ständig und nicht alle werden 11 Meter. Ein Wunder nur, dass Admir weiter machen konnte. Das sah in Zeitlupe schon heftig aus.

      1
    • Admir wollte den Ball mit dem Fuß annehmen bzw mitnehmen oder schon mit dem ersten Kontakt über Pavlenka rüber spielen. Daher bleibt er auch kurz vorher stehen.

      Pavlenka trifft dann zwar zuerst den Ball, räumt aber Mehmedi mit so einer starken Intensität ab, dass es eigentlich nur Freistoß WOB + gelbe Karte Pavlenka hätte geben müssen.

      Ich ziehe als Vergleich z.B. an, dass wenn ein Verteidiger im vollem Tempo ins Kopfballduell geht und den Ball zwar zuerst spielt aber den Gegenspieler dann voll umhaut, es i.d.R. als Foul abgepfiffen wird.
      Ich glaube so hat später sogar Siebert einmal gegen Wolfsburg entschieden wenn ich mich richtig erinnere.

      Daher ist es für mich absolut unverständlich da Freistoß Bremen zu geben.

      4
    • Sehe ich auch so. Ich hatte ganz gute Sicht und mein Eindruck war, Pavlenka hatte dabei vielleicht auch Mehmedis zwei Tore gegen Gladbach im Kopf und wollte ihn unbedingt stoppen.

      Ich fand sogar, dass Pavlenka danach „zeitverzögert“ gefallen ist. Für mich klares Foul.

      3
    • Für mich ebenfalls Foul, weil Pavlenka vorher noch extra abspringt und das ist für mich unglaublich, dass es da Freistoß Bremen gab.

      3
    • Ich verstehe die Aufregung nicht. Ein unglücklicher Zusammenprall. Nicht meht und nicht weniger. Es ist doch völlig egal für wen es Freistoß gab. Zum Glück hat sich niemand verletzt und die Entscheidung des Schiedsrichters würde das Spiel auch nicht entschieden. Oder will jemand ernsthaft Pavlenka Absicht unterstellen?

      4
    • Kater : https://youtu.be/Ajg9rWud9ok ca bei 00:45. Das ist doch nicht dein Ernst? Er springt nur in Mehemedi rein! Was war das denn bitte sonst, wenn nicht billigend in Kauf genommen?
      Glaube der Fünfer endet ein bisschen näher am Tor…

      3
    • @ Zwetschge

      Bitte die Vereinsbrille absetzen. Beide gehen klar zum Ball und knallen unglücklich zusammen. Da fand ich die Aktion von Bargfrede gegen Weghorst und die von Weghorst gegen Langkamp viel schlimmer. Da wollte keiner den Ball spielen.

      Aber wahrscheinlich war das damals von Casteels gegen Gentner auch kein Foul.

      6
    • Und nicht das es falsch rüberkommt. Aus meiner Sicht Pavlenka/Mehmedi unglücklich- beide gehen zum Ball. Bargfrede/Weghorst – strafbarer Körpereinsatz, also Foul, Bargfrede geht nur in den Mann. Weghorst/Langkamp – strafbarer Körpereinsatz – Weghorst geht auch nicht zum Ball. Langkamp fällt unglücklich und verletzt sich schwer..Ich unterstelle niemand Absicht. Handelsübliche Zweikämpfe.

      5
    • Lieber Zwetschge, als steter Kritiker der Schiris solltest du die Regeln besser beherrschen.
      Was soll der Hinweis auf den „Fünfer“? Dort hat der Torhüter ebenso keine Sonderrechte wie auf dem restlichen Spielfeld.
      Zu der von dir bemängelten Entscheidung:
      Wer ist zuerst am Ball? Wer kommt zu spät?
      Aus der Kamerasicht spielt der TW den Kopfball, ist zuerst am Ball, folglich…

      9
    • Pavlenka ist zuerst am Ball. Dann knallen sie zusammen. Daher ist die Entscheidung wie sie war korrekt.

      6
    • Ok. Wenn man also zuerst am Ball ist, ist es also nicht schlimm, wenn der gegnerische Spieler fast stirbt. Wieder was gelernt, danke euch :top:

      3
    • Oh Zwetschge, gut dass du die persönliche Dramatik hier so klar und ohne Übertreibung ansprichst!
      Ist Mehmedi noch auf der Intensivstation?

      7
    • Man muss Zwetschge zu gute halten dass eigentlich nur Pawlenka aktiv in den Mann checkt und Mehmedi passiv ist, sogar kurz stoppt. Das kann auf keinen Fall foul mehmedi sein weil er einfach nichts macht. Schiedsrichterball oder überhartes Spiel Pawlenka wären my 2 cents. Letztlich natürlich vollkommen Wumpe. Mehmedi hätte natürlich raus gemusst da er bewusstlos war.

      4
  114. verschoben…

    2
  115. OT: Osihmen hat seinen MW während der Leihe von 1 Mio. auf 7,5 Mio erhöht. 25 Spiele 11 Tore. Darauf konnte man nächste Saison aufbauen, falls man ihn nicht verscherbelt…

    2
    • Ich lese gerade, dass die Belgier eine Kaufoption in Höhe von 3,5 Mio haben. Hat sich dann wohl für uns erledigt. Wieder mal kein Talent für uns.

      2
    • Glaube nicht, dass es für Charleroi einfach wird, diese Ablöse zu stemmen. Der Verein spielt vor 9.000 Zuschauern und die teuersten Transfers der letzten Jahre waren nie mehr als 500.000, oftmals deutlich darunter. Lukebakio hat man letztes Jahr für 2,2 Mio. verpflichtet und ihn dann direkt für 5 Mio. weiterverkauft. Spielraum würde da wohl nur das internationale Geschäft, das heißt hier wohl eher die Champions League, eröffnen. Danach sieht es derzeit (Platz 9) nicht aus. Ich glaube, man kann eher davon ausgehen, dass Osimhen im Sommer wieder zurück kommt. Vielleicht war das ja im Winter in der Transferphase auch schon mitbedacht. Who knows…

      3
    • Charleroi wird Osimhen wahrscheinlich sofort weiterverkaufen. Da gab es im Winter schon Gerüchte zu.

      2
    • Gut, das wäre auch ein realistisches Szenario, so wie bei Lukebakio. In Charleroi bleibt er aber fast sicher nicht.

      0
  116. http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/743665/artikel_termine-fuer-aufstiegsspiele-zur-3-liga-stehen.html?fbclid=IwAR3JK7xEQpepLVESEXx8NMlAIHb8nFeM5byNZcF5DWeGKT6Ljy7STzyJXs8#fb

    Am 22. und 26. Mai sind die Aufstiegsspiele um den letzten Platz in der 3.Liga. Unsere U23 hätte zuerst Heimrecht. Gegner wird aller Voraussicht Bayern II.

    1
    • Das letzte Spiel zu Hause wäre zwar schöner, aber vielleicht können wir im Hinspiel ja gut Vorlegen…

      2
    • Hoffentlich schaffen sie es dieses Jahr.
      Verdient haben sie es auf jeden Fall.

      3
  117. Mein Senf zum Spiel:

    Die erste Hälfte war man sehr dominant, jedoch nicht zwingend. Teilweise spielte man sich in ungefährlichen Räumen tot. Man muss dabei allerdings erwähnen, dass wir durch Mehmedis Zusammeprall arg gelitten haben. Mehmedi sind in der Folge technische Unzulänglichkeiten wiederholt passiert, die man sonst von ihm nicht kennt. Da er selbst sagt, dass er zwischenzeitlich benommen war, gehe ich wenigstens von einer kleinen Gehirnerschütterung aus. Ich hätte ihn ausgewechselt, obwohl ich um seine Stärken weiß. Jedoch war er so in der Folge in den enstcheidenen Szenen nicht da.

    Schon in der Halbzeit hatte ich die Befürchtung, dass uns die Kräfte ausgehen könnten. 45 Minuten absolute Dominanz sind auch für den Kopf sehr anstrengend. Man hat sich schlicht und einfach nicht belohnt. Unerklärlich war dann die letzte Ecke direkt vor der Pause. Diese muss Arnold direkt bringen…

    In der zweiten Halbzeit gehen wir dann etwas glücklich in Führung und haben dann sogar wegen der Bremer Druckphase eineige gute Kontersituationen. Klaus vergibt gleich zwe davon kläglich.
    Rätselhaft und unversändlich war für mich dann, warum Labbadia nicht Elvis gebracht hat. Uns gingen die Kräfte sichtbar aus und sowohl Mehmedi als auch Klaus waren defensiv unbrauchbar.
    Das 1:1 war dann die logische Konsequenz aus der Wechselverweigerung.

    Auch in der Folge wechselte man nur noch ein Mal. Bruno schöpfte noch nicht einmal sein Wechselkontingent aus. Das ist einfach nur schlecht. Genauso spielte man am Ende nicht mehr auf Sieg, wohl auch mangels Kräften.

    Insofern bleibt unterm Strich ein Coaching-Fehler und eine vergebene Chance, sich endgültig oben festzusetzen. Schade Schokolade.

    PS: Frau Nahrstedt hatte ihr Plakat gemacht und es war prompt in den Medien ;)

    8
    • Kein Mensch weiß, ob eine andere Personalentscheidung von BL automatisch zu einem besseren Ergebnis geführt hätte. Es gab schon Spiele, da hat ein Wechsel eher zu einer Unordnung geführt. Keiner hat der Mannschaft verboten, nach dem 1:0 weiter nach vorne zu spielen. Ich lasse da eine Kraftlosigkeit nicht gelten. Man kann es auch clever spielen.

      Ob Klaus die Chancen kläglich vergeben hat? Es waren Chancen, die jetzt nicht zu 100% zu nutzen waren. In einem Fall hat er sich die Chance hartnäckig selber erarbeitet und seinen Meister in Pavlenka gefunden. Dazu hat er die beste (und einzige Chance) von Weghorst vorbereitet.
      Ich fand den Auftritt vielversprechend für einen Spieler, der die gesamte Hinrunde ausgefallen ist.
      Verletzte Neuzugänge werden leider häufig immer schnell als Fehlkauf abgstempelt.

      41
    • Auf Schalke haben wir doch durch den Brekalo-Wechsel verloren

      1
    • Das stimmt so nicht Fanboy. Tedesco hatte wie gestern Kohfeldt das System umgestellt und wir hatten dann keine. Zugriff mehr. Ähnlich wie gestern. Es gibt noch eine Parallele zum Spiel. Auch auf Schalke waren wir die 1. HZ deutlich überlegen und haben es versäumt Tore zu schießen.

      1
    • Hoch lebe der Konjunktiv ;-)

      0
  118. Die HSV Fans werden sich langsam nervös, der sichere Aufstieg ist das bisher nicht.
    Köln schätze ich wesentlich stärker ein.
    Pauli Berlin und HSV auf Augenhöhe

    0
    • Ist das so? Habe 2. Liga aus schwindendem Interesse ( :vfl: ) kaum noch verfolgt, dachte Hsv und Fc wären qualitativ doch deutlich vorm Rest. Würde nicht gegen einen von denen Relegation spielen wollen.

      0
    • Das machen die Knappen dieses Jahr für uns
      :lach:

      2