Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Konkurrenz / BVB / Matchday: Wölfe zu Gast in Dortmund

Matchday: Wölfe zu Gast in Dortmund

Pokal-Dortmund-BVB-VfL
 
Der VfL Wolfsburg will mit folgender Startaufstellung gegen Dortmund ins Rennen gehen:

Benaglio – Träsch, Naldo, Knoche, Schäfer – Guilavogui, Gustavo – Caligiuri, Arnold, Schürrle – Dost

Auf der Bank nehmen Platz: Casteels – Vieirinha, Kruse, Dante, Seguin, Putaro, Azzaoui

Auf geht’s, Wolfsburg – kämpfen und siegen!
 
 

233 Kommentare

  1. Für die Dortmunder geht es ja eigentlich um nichts mehr. CL ist sicher, Meister können sie nicht mehr werden. Da schonen sich vielleicht einige für das Pokalfinale :)

    Ich hoffe, dass uns eine kleine ÜBerraschung gelinkt.

    Mal schauen, ob wir uns heute wieder ärgern müssen.

    0
  2. Als VFL Fan sollte man sich die Spiele anschauen, auch wenn es weh tut. Ich erwarte nichts. Schlechter geht es eh nicht mehr. Ich hoffe nur, dass die nächsten schlechten Spiele stärkere Auswirkungen haben werden, als es jetzt der Fall ist. Keine Jugend ist auch wieder ein unding. Aber er ist der Profi und wie es besser wissen. Auch wie er es nächste Saison besser machen muss. :yoda:

    1
    • Das denke ich auch. Ich schaue auch immer alle Spiele. Egal wie schlecht es ist. Nach dem Spiel sage ich mir oft, so das war’s. Aber eine Woche später schalte ich dann doch wieder ein :) Dafür ist man ja schließlich VfL-Fan.

      Hoffentlich reißen die sich heute ordentlich den Allerwertesten auf. Ich will die laufen sehen.

      0
  3. Ich sag mal so, solange noch ein kleiner Funken Resthoffnung auf die EL besteht, wie es ja der Fall ist, kann man schon verstehen, dass Hecking noch nicht experimentieren will.

    Außerdem wissen wir ja nicht, ob unsere Jugendspieler überhaupt das Zeug haben.

    Klar, ich will die auch mal spielen sehen. Aber wenn Hecking sich sicher ist, dass sie noch nicht so weit sind, dann traue ich mir nicht zu, es besser zu wissen.

    Ich setze heute mal auf eine couragierte Leistung mit einer knappen 2:3 Niederlage.

    0
  4. Gibt wieder richtig was auf die Mütze, mit einem 4:0 für den BVB wären wir noch gut bedient.

    6
  5. Wie richtig mal wieder diejenigen lagen, die auf das lange Gespräch Heckings mit Seguin eingegangen sind :talk:

    2
    • Tja, immer diese Schwarzmaler und Pessimisten.

      Hecking würde selbst bei 11 verletzten Stammspielern nicht auf den Nachwuch setzen, sondern zur Not irgendwelche 30jährige von den Amateuren nehmen.

      7
  6. Rechnerisch ist der Relegationsplatz ungefähr genauso wahrscheinlich wie ein EL-Platz. Bei einer fetten Klatsche in Dortmund (was ich nicht glaube) und einem knappen Sieg von Werder gegen den VfB (was ich für möglich halte), wirds auf der Zielgeraden noch mal lustig.
    Umgekehrt ist bei einem Sieg in Dortmund (was ich nicht glaube) und einer Niederlage von Mainz im Hamburg noch mal prickeln nach oben drin.
    Es wird langweilig bleiben und langweilig ausgehen, von daher ist es wichtig, die richtigen Spieler auf dem Platz zu bringen. Das wird zu Erkenntnissen für die Transferperiode führen.

    1
  7. Schön, Caliguiri spielt.

    2
    • Zu geil, wie er immer denkt er sei Messi und durch drei Gegner dribbeln will, aber zu 99,999% immer hängen bleibt. Mir geht auch die letzte Szene in Madrid nicht aus den Kopf. Jeder schrie: “hau die Flanke rein, mach es doch endlich“ und er bleibt wieder hängen. :knie:

      16
    • Bester Kommentar :lach:

      4
  8. Also ich kenne mindestens 11 Menschen die anscheinend keinen Bock haben heute zu arbeiten….

    Hat eigentlich jemand etwas anderes erwartet?

    18
  9. Ich habs versucht…aber das seh ich mir nicht mehr an :top:

    9
  10. Sky aus ich geh raus!
    Es reicht!!!

    12
  11. Das wird ein Massaker. :down:

    5
  12. Schützenfest :vfl:

    1
  13. Relegation: wir kommen!

    4
  14. Alles wir erwartet…

    Wolfsburger Begleitservice in Top-Form.

    10
  15. Die Wünsche der Anti-Hecking-Fraktion wurden erhört. Könnte ganz übel ausgehen….

    4
    • Was hat das mit Wünschen zu tun?

      Es hat was mit Realismus und guter Einschätzung zu tun. Auch bekannt unter Augen im Kopf…

      8
    • Was denn jetzt schon wieder???

      Viele haben sich eine hohe Niederlage gewünscht, damit auf der Trainer Position möglicherweise doch noch was passiert, oder nicht?

      4
    • Anti Hecking Fraktionen hatte was von, die bösen werden erhört. Klang sehr abwertend…

      1
    • War ganz sachlich gemeint, mir fällt kein netter klingender Name ein.
      Wir legen optisch zu, aber das bringt jetzt auch nichts mehr. Ich tippe auf mindestens ein Kontergegentor im weiteren Spielverlauf.

      0
  16. Das wars ja eigentlich schon. Nach 8 min. Ist alles vorbei. Wie kann man da noch an Hecking festhalten?

    4
  17. Hecking ole Hecking ole…

    1
  18. Spielen wir ohne rechten Verteidiger?!

    4
    • Träsch zieht mit Reus mit nach innen und Caligiuri lässt dann Schmelzer alles Freiheiten :kopfball:

      0
    • Ist übrigens ein Muster mit welchem Dortmund jeden Gegner vor Probleme stellt. Zwickmühle: Flügel oder Tiefenkompaktheit aufgeben.

      0
  19. 0:2, im WölfeRadio hat man vor einem 0:9 gewarnt…
    Ich denke, es sollte nun endlich Schluss sein…

    1
  20. Ich sage es ungern, aber wir sind so unglaublich schlecht.

    Selbst einen einstelligen Tabellenplatz haben wir nicht verdient.

    Nächste Woche überholt uns Darmstadt

    13
  21. Sie schaffen es jede Woche einen auf die Leistung drauf zu legen, bzw drunter zu packen.

    3
  22. Alter das ist nicht mehr tragbar was stehen die aussenverteidiger so weit innen ! Da haben wir es wieder die taktischen Anweisungen ! Das zusehen tut einfach nur weh blinder geht nix mehr

    2
  23. Es ist einfach nur armselig

    1
  24. Ich hab mir heute extra ein bisschen Zeit gelassen und erst etwas später eingeschaltet um nicht ganz so viele Gegentore zu sehen. Hat geklappt. Nach 10 min eingeschalten, Spielstand (2:0) gesehen und direkt wieder ausgemacht.

    Ich tu mir das erst wieder an wenn Hecking weg ist.

    16
  25. ..wie ich dieses Geklatsche bei einem misslungenem Pass hasse,

    dut jetzt kommt auch noch ein wenig das Pech durch, es ist sicherlich kein Unvermögen

    Aber was die mit dem Hummels machen ist ja auch grenzwertig.

    0
  26. Und das was man zu sehen bekommt, soll mit ein paar Transfers zu lösen sein?

    Ich habe Angst um meinen Verein. :down:

    Allofs sagte auf Sky, auf die Frage ob man sich in einem Jahr wieder trifft: “ kann er nicht sagen, ob es so sein wird“

    Sinngemäß.

    1
    • Häh?

      1
    • Er hat eigentlich immer nur gesagt: Das nie etwas sicher ist.

      0
    • Genau so War es, stimmt.

      0
    • Ja, aber worauf bezogen? Ich verstehe deinen Ausgangspost nicht, Ein_Wolf. Ich bitte um Erläuterung.

      0
    • Verstehe ihn auch nicht. Wer trifft sich wo wieder?

      0
    • Einfach nur darauf, dass man sich nächstes Jahr wieder um diese Zeit zu einem Interview trifft bzw er dann noch beim VfL ist.

      Eigentlich nichts wildes

      0
    • Allofs kann nicht sagen, ob er nächstes Jahr noch dabei ist? Was ist das für eine merkwürdige Aussage?

      1
    • Achso sorry. Vor einem Jahr trafen sich der Sky Kommentator und Allofs zum Interview. Da wurde halt über die Meisterschaft und Bayern Jäger gesprochen. Nun trafen sie sich wieder zum Interview und der Kommentator sagte zu Allofs: „Dann sehen wir uns in einem Jahr wieder“.
      Allofs daraufhin:“kann er nicht versprechen, da nie etwas sicher ist“

      Mehr war es eigentlich nicht, aber für mich war es das kritischste Interview in dieser Krise. Sehr kritische Fragen (auch gegen Hecking).

      0
    • Vielleicht darf er ja gemeinsam mit Hecking gehen :fies:

      Wobei das momentan noch Unsinn wäre, es sei denn der AR würde Hecking feuern wollen und hat dieses schon bei ausbleibenden Eerfolg angedroht und Allofs hat seinen Verlbleib an dessen von Hecking gebunden.

      Ist meiner Meinung nach aber absoluter Spekulatius hoch 10 und wäre Unsinn, vor allem von Allofs.

      0
  27. HecKING sitzt fest im Sattel. Unglaublich.

    0
  28. Ich sehe es positiv.
    Wenigstens lassen sich die „Stammspieler“ abschießen.
    Die Jugendspieler hätten mir leid getan… :keks:

    Huibuh was soll die Schleichwerbung :bild: :p ;)

    1
  29. …Auf jeden Fall hätte Favre die Möglichkeit auf unsere Defensive aufzubauen…

    1
    • Dir ist auch nicht mehr zu helfen.

      1
    • @Mahatma_Pech
      Wo Du Recht hast, hast Du Recht

      0
    • Dir ist schon klar lieber Stand, dass die Defensive hier zwar bescheiden aussieht, die Mannschaft aber offensichtlich gegen Hecking spielt… Vieles hat in der Defensive auch mit den richtigen Abständen zu tun… hier klaffen aber dank Hecking Löcher ohne Ende… Bis auf diese Saison haben wir aber (ohne nachgeschaut zu haben) relativ wenig Tore kassiert bzw. war die Defensivarbeit ordentlich… Diese Saison hat man das Gefühl das ab dem Zeitpunkt des Verkaufes von de Bruyne und Perisic die Mannschaft auf „Durchzug“ geschaltet hat…

      0
  30. Ich finde es bemerkenswert, dass die Kommentatoren noch nicht begriffen haben, dass Schmelzer IMMER linksaußen bei Ballbesitz spielt.

    1
  31. Soll ich mal die Aussagen nach dem Spiel prognostizieren? Ach nee. Schade um die Buchstaben. Ihr kennt sie eh alle.

    Mittlerweile rege ich mich nicht mal mehr auf. Es ist nur noch Resignation

    3
  32. Hoffentlich überlegt sich Maxi nicht beim Hecking-Fußball weg zu gehen :dino:
    Das wäre der wohl schlimmste Abgang den wir im Sommer haben könnte

    2
  33. Schade, dass Dortmund das spielen etwas engestellt hat. So jedenfalls der Kicker. Ich habe nämlich erst gar nicht eingeschaltet.

    Ich hoffe auf ein Schützenfest. Jedes Tor mehr erhöht die Wechselwahrscheinlichkeit um immerhin 1%. :yoda:

    Vorher vergraulen Hecking und Allofs aber noch den restlichen Kader.

    6
  34. Also, auch wenn wir da spielerisch absolut nicht mithalten können – kämpferisch sieht das heute aber schon besser aus!

    2
  35. VfL Wolfsburg spielt nicht lustlos :yoda:

    1
  36. Es gab schon gerechtfertigte Trainerentlassungen bei weitaus weniger schlimmen und kürzeren Abstürzen, aber das bei dieser selbstzerstörerischen langandauernden Dauerkrise nicht reagiert wird, ist einfach nicht mehr nachvollziehbar. Kann man den Verein gleich vom Spielbetrieb abmelden, kurz und schmerzlos. Das ist doch alles nicht mehr normal!

    Trainer wie Klopp oder Favre, sind dann irgendwann gegangen um sich selbst und den Verein zu schützen, Schaden abzuwenden/verringern. Glaubt Herr Hecking ernsthaft noch dass es mit ihm besser wird?

    12
  37. Schalte um 16.00h ein und denke „Wow zu dem frühen

    Zeitpunkt schon 2.0“

    Wie gut, dass es der BVB nun langsamer angehen lässt.

    Sehe ich die Körperhaltung der Wolfsburger, glaube ich

    allerdings nicht an eine nennenswerten Reaktion in der

    2ten Halbzeit. :krank:

    1
  38. Jeder VfL Fan denkt sich gerade wieso nicht von Anfang an so spielen???ganz einfach erstens Jeder Spieler weiß Jetzt geht’s nur drum den Arch zu retten u die Kritik von trainer bei der Video Analyse zu ersparen sehr schlau natürlich zweitens hab das Gefühl das Dortmund das Erbarmen mit uns hat u 2 Gänge zurück geschaltet beste Beispiel Castro Ball ins aus gespielt obwohl er im 16 war träsch hin oder her Schiri hat nicht gepfiffen u somit hätte er das 3:0 gesichert aber für uns ist 2:0 ehe ne Mammut Aufgabe denkt er sich bestimmt.

    0
  39. Laut dem Kommentator, den ich höre, gab es in dieser Woche ein ernstes Gespräch zwischen Allofs und Hecking. Und als Ergebnis könnte es sein, dass Hecking nicht mehr der Trainer vom Wolfsburg im kommenden Saison sein wird.

    Ich bin gespannt. Warten müssen wir nicht mehr lange :yoda:

    16
  40. Also bisher 6 Ecken von Träsch und alle 6 gefährlicher als die von RiRo.

    0
  41. Also ich bleibe dabei, man kann der Mannschaft heute wirklich nicht den Willen absprechen.

    2
  42. Reus mit überzogener Härte gegen Arnold, ich weiß schon wieso er so unsympathisch ist. Reus geht einfach gar nicht :stein:

    3
  43. Geiler Konter

    1
  44. …Auf jeden Fall hätte Favre die Möglichkeit auf unsere Defensive aufzubauen…

    0
    • Ja und den Willen kann man der Mannschaft nicht absprechen….

      Wenn sie noch weniger machen wäre es zu offensichtlich :p

      Also ich habe bisher kein wirkliches aufbäumen gesehen.
      Wirkt eher wie ein lockerer Wochenendkick, bei dem dich der Gegner auch mal mitspielen lassen will, egal wie wenig Bock man hat.

      1
    • ne, jetzt mal ohne Flax das sieht trotz des 3:0 „besser“ aus als gegen Augsburg – der BvB ist halt ein ganz anderes Kaliber

      0
    • Dir ist schon klar lieber Stand, dass die Defensive hier zwar bescheiden aussieht, die Mannschaft aber offensichtlich gegen Hecking spielt… Vieles hat in der Defensive auch mit den richtigen Abständen zu tun… hier klaffen aber dank Hecking Löcher ohne Ende… Bis auf diese Saison haben wir aber (ohne nachgeschaut zu haben) relativ wenig Tore kassiert bzw. war die Defensivarbeit ordentlich… Diese Saison hat man das Gefühl das ab dem Zeitpunkt des Verkaufes von de Bruyne und Perisic die Mannschaft auf “Durchzug” geschaltet hat…

      Dir ist schon klar lieber Stand, dass die Defensive hier zwar bescheiden aussieht, die Mannschaft aber offensichtlich gegen Hecking spielt… Vieles hat in der Defensive auch mit den richtigen Abständen zu tun… hier klaffen aber dank Hecking Löcher ohne Ende… Bis auf diese Saison haben wir aber (ohne nachgeschaut zu haben) relativ wenig Tore kassiert bzw. war die Defensivarbeit ordentlich… Diese Saison hat man das Gefühl das ab dem Zeitpunkt des Verkaufes von de Bruyne und Perisic die Mannschaft auf “Durchzug” geschaltet hat…

      Dir ist schon klar lieber Stand, dass die Defensive hier zwar bescheiden aussieht, die Mannschaft aber offensichtlich gegen Hecking spielt… Vieles hat in der Defensive auch mit den richtigen Abständen zu tun… hier klaffen aber dank Hecking Löcher ohne Ende… Bis auf diese Saison haben wir aber (ohne nachgeschaut zu haben) relativ wenig Tore kassiert bzw. war die Defensivarbeit ordentlich… Diese Saison hat man das Gefühl das ab dem Zeitpunkt des Verkaufes von de Bruyne und Perisic die Mannschaft auf “Durchzug” geschaltet hat…

      Dir ist schon klar lieber Stand, dass die Defensive hier zwar bescheiden aussieht, die Mannschaft aber offensichtlich gegen Hecking spielt… Vieles hat in der Defensive auch mit den richtigen Abständen zu tun… hier klaffen aber dank Hecking Löcher ohne Ende… Bis auf diese Saison haben wir aber (ohne nachgeschaut zu haben) relativ wenig Tore kassiert bzw. war die Defensivarbeit ordentlich… Diese Saison hat man das Gefühl das ab dem Zeitpunkt des Verkaufes von de Bruyne und Perisic die Mannschaft auf “Durchzug” geschaltet hat…

      Anders lernst du es nicht Stan, du haust ja auch deinen Kommentar alle 5 Minuten raus.

      4
    • Coprolalia under Control

      Ach Jonny.pl

      2
    • @jonnypl
      Lieber jonnypl, letztes Jahr haben wir 38 Stück bekommen – wenn wir nicht eine überragende Offensive gehabt hätte wären wir so 4. geworden.

      In diesem Moment zeigt sich wieder die Qualität unserer Defensive 4:0

      Ich glaube nicht das die Mannschaft gegen den Trainer spielt – die sind einfach hoffnungslos überfordert (und 5:0)

      0
    • @stan

      Stimmt sieht besser aus :talk:

      1
    • Das traurige ist wirklich, dass unsere Defensive außerhalb solcher Ausrutscher und der Abhängigkeit von Gustavo in Krisenzeiten gar nicht so schlecht ist.

      Sptg 1-13 mit Gustavo: 1,33 Gegentore/Spiel (44/Saion). Abzüglich des Bayern-Spiels gar nur 0,75 Gegentore/Spiel (25,5/Saison).

      Sptg 1-13 ohne Gustavo: 1 Gegentor/Spiel (34/Saison).

      Beide Werte sind voll im Rahmen und darauf lässt sich aufbauen. Dies war auch der Grund warum wir zu Saisonbeginn so gut da standen: Wenig Gegentoren vorne effizienz genug um daraus Siege zu ziehen.

      Seit Sptg. 14 mit Gustavo: 1,3 Gegentore/Spiel (45/Saison)

      Seit Sptg. 14 ohne Gustavo: 2,14 Gegentore/Spiel (73/Saison!)

      Selbst innerhalb der Dauerkrise seit über einer Halbserie steht bei Bestbesetzung unsere Abwehr noch immer im oberen Ligaschnitt und könnte durchaus kompensiert werden. Doch sobald Gustavo fehlt bricht alles komplett zusammen gleich des Gegners, wohingegen mit ihm solche Spiele nur peinliche Ausrutscher sind.

      Wenn Gustavo nun jedoch gehen sollte (und das liegt nicht in unserer Hand), ist das Grundgerüst für nächstes Jahr erheblich verbesserungswürdig: Ein Schlüsselspieler, die entweder alte oder schwache (leider inklusives oder) IV, sowie wahrscheinlich die LV-Position. Da ist fast nichts da worauf man wirklich aufbauen könnte.

      2
  45. Tja 3:0…

    0
  46. purer hass auf die mannschaft.

    8
  47. DerMannderKann

    Top Leistung! Die Qualität im Kader und auf der Bank ist ne Wucht…

    1
  48. Jaaaaaaaaaaaa!!!

    0
  49. „hass“ finde ich persönlich ein sehr starkes Wort.

    Bei mir kann ich eher von Unverständnis reden…

    3
  50. Gleich wenigstens die 75. Minute und wir können noch einen Alibiwechsel sehen :D vielleicht Dante um das 3:0 zu halten

    3
  51. und…wann sehe ich endlich die Auswechlsung von Herrn Caliguri?

    0
  52. Mal ne Jugendliche bisschen spiel Praxis gönnen oder geht’s hier um Tor Differenz ist doch Scheiss egal 3:0 oder 7:0 verdammte misst lass die doch ran meine fresse geht der mir auf die Eier

    2
  53. „Ihr seid unsre Helden Gefühle stark und groß, das berührt uns nicht nur wenig das lässt uns nie mehr los….“

    2
  54. Um mal zum Fussball zu kommen:

    Die U23 hat 7:0 gegen Schilksee gewonnen.
    Schilksee hat bisher allerdings auch nur 4Punkte

    Ich wäre ja dafür, dass man die Profis gegen Stuttgart im AOK-Stadion spielen und die Amateure in der Arena ;-)

    Ich glaube, ich gucke mir am letzten Spieltag lieber die Amateure an.

    3
  55. Coprolalia under Control

    Den meisten grün weiß gekleideten Spielern auf dem Feld geht der VfL nix mehr an, so wirkt das

    2
  56. Wir haben mit Abstand die langsamsten Spieler der Liga.

    18
    • Und den schlechtesten Trainer eines „Top-Teams“

      16
    • Man sagt uns ja auch nach, dass wir alles kaufen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Schnellere Spieler sitzen zu schnell oben.

      15
  57. Heute wieder der beste Beweis dafür, dass es einfach an der Mannschaft liegt die Mannschaft hat einfach in der Spitze und in der Breite zu wenig Qualität. Ohne jetzt ne Wertung über Hecking abgeben zu wollen, aber ich gehe jede Wette ein, dass kein Trainer der Welt uns diese Saison ins internationale Geschäft geführt hätte :)
    Obendrein muss ich sagen, dass ich es schon fast absurd finde, wie sich manche permanent an irgendwelchen Jugendspielerwechseln aufhängen. Ich kann es zwar verstehen, dass man bei den letzten Auftritten des VfL richtig schlechte Laune bekommt, allerdings haben wir glaube ich wesentlich größere Probleme. Ob jetzt Putaro kommt (der auch noch nie was gerissen hat) oder halt nicht ist mir eigentlich völlig Schnuppe. Am Ende des Tages ist die Saison sowieso gelaufen und im Sommer wird sich gewaltig was tun müssen, denn wie ich schon immer sagen. Die Mannschaft die wir momentan haben ist einfach maximal für die EL gut, dazu müssten aber alle richtig gut drauf sein, was diese Saison einfach bei den meisten Spielern nicht der Fall war.

    6
    • Stimmt, deswegen sind so krasse Teams wie Berlin und Mainz vor uns … Ich kann ja verstehen, dass man hier und da Gründe sucht um es nicht an Hecking festzumachen.

      Gladbach hat es aber unter Favre mit weitaus schlechteren und günnstigeren Spielern geschafft dauerhaft oben dabei zu sein

      11
    • Gladbach hat nach 5 Niederlagen zu Beginn der Saison Favre entlassen. Überdenke nochmal deine Argumentation…

      1
    • Und die Gladbach-Offensive würde ich mittlerweile sofort gegen unsere eintauschen, da müsste ich nicht mal überlegen.

      0
    • Stimmt tut mir leid, ein Trainer der freiweillig geht weil er merkt er erreicht die Mannschaft nicht mehr … Stimmt absoluter Schwachmat dieser Favre…

      Irgendwann hat sich ein Trainer abgenutzt, wieso wohl wechsel die Top Mannschaften alle 3-4 Jahre ihren Trainer oder machen einen „großen“ Umbruch im Team…?

      Na dämmert es ?

      7
    • Korrekt. Und jetzt überleg mal wie lange wir schon an Hecking feststellen. Was fällt da auf?

      1
    • Bayern z.B. machen nie einen großen Umbruch und sie wollten auch Guardiola halten. Na dämmert was?

      0
    • Mir fällt auf, dass zur Meisterschaft noch 2 Titel dazugekommen sind und wir diese Saison viel Qualität in der Mannschaft verloren haben und dazu noch jede Menge Verletzungssorgen usw. hatten. Für mich ist das eben das Hauptproblem. Dann holt euch halt euren neuen Supertrainer. Wir hatten vor ein paar Jahren schonmal ne Zeit, in der wir ständig die Trainer entlassen haben. Hat damals wahnsinnig viel gebracht und wir sind zweimal fast abgestiegen. Da freu ich mich schon drauf, wenns wieder soweit ist. Gibt auch so viele Toptrainer momentan auf dem Markt. Unsere Mannschaft ist ja sowieso so superstark momentan, gerne kann der neue Trainer dann um Schäfer, Dost und Caligiuri die neue Meistermannschaft formen :D

      6
  58. Ich hab das Gefühl, dass hier weniger geschrieben wird als sonst. Es ist einfach nur noch Verzweiflung und Unverständnis sich das anzugucken. Da ist auch schon das 4:0, reicht das zur Entlassung? Ich glaube leider nicht.

    1
  59. 4:0….ich sage es wieder: Mann sind wir schlecht

    0
  60. 5:0 ..

    Nur noch eines, dann passt mein Ergebnis!

    2
  61. Jetzt singen unsere Fans..

    Schalalalala Deiter Hecking raus… Wunderbar!

    11
    • Da ist jemand mitgefahren? Auf Sky hat man überhaupt nix grün weißes gesehen.

      1
    • Stimmt das? Im TV hört man es nicht..

      0
    • Endlich wurde es mal lauthals angestimmt.
      Mein Tipp passt auch fast, fehlt nur noch die Entlassung :like:

      0
    • Also ich habe die Hecking raus Rufe mit der Melodie von Malanda Lied ebenfalls auf Sky wahrgenommen.

      0
    • Ohjeh da macht sich wieder Fußballdeutschland über uns lustig :D :D :D
      Echt schade, da muss unsere Fankultur noch einiges dazulernen.

      2
    • https://www.youtube.com/watch?v=gxjfTDnorrw

      Das Lied zu Hecking ist schon alt und hat nichts mit Malanda zu tun. Man sollte trennen können.

      1
    • Hast meine Aussage falsch interpretiert, mit Malanda hatte die auch gar nichts am Hut. Aber man zeigt mal wieder, dass man keine gute Fankultur hat. Selbst wenn man nicht mehr auf Hecking setzen sollte. Die Saison ist gelaufen, seine Verdienste sind unbestreitbar. Zumindest einen würdigen Abgang hätte man ihn gönnen können. Für mich sind das leider Gottes völlige Idioten, die ein schlechtes Licht auf den VfL werfen. Bei Schalke lache ich mich ja auch immer halb tot, wenn die Fans wieder meinen sie müssten den Verein alleine führen. So ists halt jetzt bei uns auch wieder. Da sind uns Vereine wie Dortmund oder Gladbach einfach meilenweit voraus.

      2
    • Bei den Magath raus-Rufen wurde damals dasselbe Lied benutzt

      @Wolf01
      Er hat dich nicht gemeint

      0
  62. Coprolalia under Control

    Immerhin haben wir heute wenig ballbesitz

    1
  63. Wann kommt die Erlösung?

    1
  64. Na schön jetzt wird es doch die erwartete, „peinliche“ Packung…
    Wer weiß wofür das noch gut sein wird. Eine offensichliche Leistungsverweigerung, denke ich kann das Denken bei den Verantwortlichen vielleicht verändern!

    :vfl3: :vfl2: :vfl3:

    0
  65. Na schön jetzt wird es doch die erwartete, „peinliche“ Packung…
    Wer weiß wofür das noch gut sein wird. Eine offensichliche Leistungsverweigerung, denke ich., kann das Denken bei den Verantwortlichen vielleicht verändern!

    :vfl3: :vfl2: :vfl3:

    0
  66. Na schön jetzt wird es doch die erwartete, „peinliche“ Packung…
    Wer weiß wofür das noch gut sein wird. Eine offensichliche Leistungsverweigerung, denke ich, kann das Denken bei den Verantwortlichen vielleicht verändern!

    :vfl3: :vfl2: :vfl3:

    0
  67. Wie hier noch von „Mannschaft“ gesprochen werden kann ist mir schleierhaft.
    Charakterloser Haufen :kotz:

    13
  68. Allofs: „Ich kann es nur noch einmal wiederholen: Es gibt absolut keinen Grund für eine Trainerdiskussion.“

    :grins:

    7
  69. Hoffen wir mal das Frankfurt kein Tor mehr schießt :vfl:

    0
  70. Deutlicher kann man nicht gegen den Trainer spielen. Aber es liegt ja an der Mannschaft. Ich freue mich auf die nächste Packung in der nächsten Woche – beim HSV. Dann gilt wenigstens auch das Argument „BVB ist so starkt“ nicht mehr.

    7
    • Ich gehe mal davon aus, dass du den Satz „Aber es liegt ja an der Mannschaft“ ironisch gemeint hast oder? Wie lassen sich aber die Sätze „Es liegt nicht an der Mannschaft“ und „Deutlicher kann man nicht gegen den Trainer spielen“ in Einklang bringen? Logisch ist das nun wirklich nicht mehr :D

      Also wenn die wirklich gegen den Trainer spielen, dann haben wir wirklich Riesenporbleme, denn dann hat unsere Mannschaft keinen Charakter. Und auf so eine Mannschaft willst du dann weiter setzen und den Trainer entlassen? Na dann viel Glück. Da kann man ja dann richtig stolz auf seinen VfL sein. Auf die Mannschaft ohne Charakter die den Trainer abgesägt hat. Ganz toll! :)

      11
    • Du, deine Logik habe ich noch nie verstanden, daher werde ich dich einfach wieder ignorieren. Sonst werde ich noch gesperrt.

      1
    • Würdest du denn mir die Logik deiner gedanklichen Konstruktion erklären?
      Oder reagierst du jetzt auch wieder auf dem Sandkasten-Niveau:
      „Wenn du mir unangenehme Fragen stellst, dann rede ich nicht mehr mit dir!“ ?

      4
  71. Gut das Frankfurt nicht gewinnt, so ist der Klassenerhalt perfekt! Glückwunsch an Allofs und Hecking, die es mit 100 Millionen schaffen.

    1
    • Oh, zu früh gefreut. Noch ist die Relegation möglich. Wir sollten weiter an der Relegation arbeiten. :top:

      3
  72. Totale Effizienz :top:
    2. HZ – 1 Torschuss – 1 Tor :huldigen:

    1
  73. Unglaublich – leider haben wir die Zeit des „Lieber ein Ende ohne Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.“ schon lange hinter uns gelassen – aus dieser Nummer kommt der VfL und auch die Spieler nicht unbeschadet heraus. Allofs hätte schon viel früher, spätestens zum Ende der Hinrunde, reagieren müssen – damals eventuell einfach nur mit der Änderung der Teamstruktur (Bendtner früher komplett aus der Mannschaft herausnehmen, dem Trainer gut zureden, auch mal auf neue Spieler zu setzen, neue Spieler zum Team hinzufügen), jetzt kann man auch noch zusehen, warum Seguin nicht von Anfang an spielen durfte: Erst bei einem richtig hohen Rückstand kann man so richtig die Motivation junger Spieler so richtig abkühlen. Wenn das nicht einem jungen Spieler so richtig Mut macht, dann gebracht zu werden, wenn es um nichts mehr geht (im negativen Sinne) – ich weiß nicht. Wenn sich das Allofs noch weiter anguckt, gibt es im nächsten Jahr nicht mehr viel zu managen!

    Das mühsam aufgebaute Image des letzten Jahres mit einigen sehr positiven Kommentaren von Bekannten und Arbeitskollegen, die mit dem VfL nichts am Hut haben, werden definitiv gegen Hähme und Schmach ausgetauscht.

    Dankeschön!

    14
  74. Komme gerade aus dem Stadion -in Hannover- hab mir das Spiel mal angesehen. 96 verliert extrem Unglück ist viel besser. Trotz das sie abgestiegen sind spielen sie Schalke phasenweise an dir Wand. Dir geben sich nicht auf. Da sollte man sich ei Beispiel nehmen.
    Hoffentlich ist diese Saison bald vorbei!

    7
  75. Tja ein Trainer der die Mannschaft nicht erreicht, eine Mannschaft, die nicht erreicht werden will und einfach keinen Bock hat.
    Für mich aktuell ein charakterlich schwacher Haufen, was den Fussball und ihren Job angeht.

    Selbst wenn wir gegen Stuttgart einen neuen Trainer haben sollten, werde ich in dem Spiel dieser Mannschaft nicht zujubeln und ich hoffe, dass viele andere das auch so sehen.
    Die „Mannschaft“ gehört genauso an den Pranger wie der Trainer.

    Eigentlich müsste man die U23 u.a. auch während des Spieles der Profis.
    Die Mannschaft hat diese Saison keinen Kredit mehr bei mir.

    15
    • Eigentlich müsste man die U23 u.a. auch während des Spieles der Profis feiern.

      Das feiern hat gefehlt.

      0
  76. Es ist sowas von Unfassbar wie eine Mannschaft innerhalb von nur 11 Monaten von einem Vizemeister und Pokalsieger zu einem Abstiegskandidaten mutiert …
    Wie kann man nur eine so tolle Entwicklung innerhalb nicht einen Jahres an die Wand fahren??
    Ich dachte eigentlich, da wären Profis am Werk – sowohl auf dem Platz als auch davor …

    6
  77. Wie bezeichnend es für unser Offensivspiel ist, dass Schürrle, der eine schwache, ineffiziente Saison spielt die meisten Treffer erzeilte…

    2
  78. „…Auf jeden Fall hätte Favre die Möglichkeit auf unsere Defensive aufzubauen…“

    1
  79. Ich finde es bemerkenswert, dass alle paar Jahre wir hier mit den unterschiedlichsten Trainern, mit den unterschiedlichsten Kadern immer wieder im Spiel diese Auflösungserscheinungen zeigen.

    Das zeigt mir eigentlich dass wir hier einfach nur das haben was unserer Neider immer wieder beschwören, wir können Spieler kaufen, aber nicht Herzblut und unbändigen Einsatz und Wille. Dieser rote Faden ist wohl leider in Wolfsburg einfach so hinzunehmen.
    Mit dem nächsten Trainer der in der kommenden Saison hoffentlich an der Seite steht, wird es vermutlich aber auch wieder solche Spiele geben.

    7
    • Ich glaube Herzblut, Einsatz und Wille bekommt man in die Mannschaft wenn man das Modell des BVBs animmmt von 2010/2011.
      Junge Spieler in den Profikader integrieren und spielen lassen – denn die sind im besten Fall in oder um WOB aufgewachsen, kennen und leben also Wolfsburg, und haben dementsprechend auch geringe Gehälter, worauf man sich nichts einbilden kann.
      Dazu gepaart internationale Klasse (momentan wären das Gustavo, Benaglio, Draxler) die das Spiel lenkt und führt und den jungen bei derer Entwicklung hilft.

      Dann selbstverständlich noch den Trainer dem dieses Konzept zuspricht und umsetzen kann bzw daraus ein Spielkonzept bilden kann.

      7
  80. Kann nur denken, dass Hecking sein letztes Spiel für VfL heute machte. Es muss ein unreparierbarer Riss geben zwischen Trainer und Mannschaft, oder Teile davon. DM und Abwehr ohne jegliche Wille.

    6
  81. Und ich Idiot hab mir auswärts Karten für Hamburg gekauft :klatsch:

    5
    • Ich auch! Werde trotzdem hinfahren. Muss mir das Schützenfest einfach angucken. Ist ein bisschen wie bei einem Unfall!

      5
  82. Geschafft! Dank Frankfurts Sieg in Darmstadt sind wir endlich Schlusslicht der Auswärtstabelle. In der Rückrundentabelle stehen wir nun auf Platz 17, d.h. einem direkten Abstiegsplatz. Glückwunsch, VfL Wolfsburg! Schlimmer kann es kaum werden.

    Heute hatten wir übrigens weniger als 40% Ballbesitz. Besser sah das aber auch nicht aus…

    13
    • Stopp! Ein Ziel gibt’s noch: Hamburg vorbeiziehen lassen, dann sind wir nicht einmal mehr die Nr. 1 im Norden. Naja, ist eh ein zweifelhafter Titel.

      6
  83. ich sehe es ähnlich wie CuC „alle Jahre wieder“ läßt die Motivation und der Wille zum Kampf nach.
    Dieses geschieht immer in Wolfsburg, hier muss sich doch mal das Management eine externe Beratung hinzuziehen, die diesem Problem auf den Grund geht.

    Das ist doch schon tief verwurzelt in den Strukturen!

    Mal sehen, was :bild: die morgen dazu schreiben…

    4
    • MMn hat man den Fehler wiederholt sich nach einer erfolgreichen Saison nicht zu verstärken.

      Dieses Mal hat man sich ja quasi „verschwächt“ obwohl es natürlich illusorisch gewesen ist einen noch besseren Spieler als Kevin nach Wolfsburg zu holen. Man hätte dann aber in der Breite investieren können.

      Ich denke das man mit guten Zukäufen nächste Saison durchaus um Platz 6 (+/- 2 Plätze) mitspielen kann.

      1
  84. Was für eine geniale Steilvorlage für einen Rücktritt oder Rauswurf. :ninja:

    Danke an Mahatma_Pech für den Link mit dem Hecking-Raus-Video, da hab ich erstmal einen neuen Ohrwurm :elvis:

    In Wolfsburg scheinen die üblichen marktüblichen Konsequenzen ausser Kraft getreten sein. Mittlerweile glaube ich das die VW-Krise eher komplett ausgestanden ist, bevor man beim VfL mal aufwacht. :yoda:

    5
    • Man kann nur auf Onkel Garcia hoffen. Der sollte jetzt wieder mehr Zeit haben.

      Ansonsten Laden zu sperren. Die beiden Verantwortlichen wissen gar nicht mehr, was se tun. Pure Geldverbrennung.

      5
    • …haben die beiden Verantwortlichen nicht gerade das mit großem Abstand wirtschaftlich erfolgreichste Jahr unserer Klubgeschichte geprägt Vielleicht halten sie daher länger die Füße still. Anders als der emotionale Durchschnitts-Fan.

      2
  85. Meint ihr, dass Hecking entlassen wird? Bin mir da unsicher, ob Allofs reagiert..

    0
  86. Allofs hat glaube ich noch nie einen Trainer entlassen

    1
  87. Na das war doch ein tolles Spiel heute, ja ok das eine Tor zum 1:5 hat gestört ;-)

    2
  88. Also wenn jetzt nicht´s passiert und wieder keinerlei Reaktion kommt, dann gute Nacht VfL.
    KA muß jetzt mal handeln, oder DH seinen Hut nehmen.

    Sollte wieder nicht´s passieren dann bin ich auch langsam der Meinung das beide gehen sollten.

    Aber ich hoffe das Hecking nun geht.

    Das Spiel war eine Frechheit an die eigenen Fans und noch Dauerkarten Besitzer……..

    Es wird alles kaputt gemacht was man sich mühsam erarbeitet hatte.
    Unser VfL wird langsam in der Öffentlichkeit zur Lachnummer.

    STOPPT das jetzt endlich mal!!!!

    8
  89. So desaströs ist die Mannschaft nicht einmal unter Magath aufgetreten.

    Ich weiß nicht, wen Allofs zuerst nach Hause schicken soll. Vielleicht zuerst sich selbst, denn ich wüsste nicht, wie er sich überhaupt aus der Klemme befreien könnte. Mit Sprüchen wird es nicht mehr gehen. Wer ist denn überhaupt noch bundesligatauglich in dieser Mannschaft? Und wer kommt zu einem potenziellen Abstiegskandidaten? Bei Knoche will ich aber nicht zweifeln: Der darf bestimmt bleiben, das ist ja ein Eigengewächs.

    Die nächste Klatsche heißt Hamburg.

    1
  90. Ich habe die Einstellung der Mannschaft, ihre Spielweise und die nachträgliche Kommentierung der Leistung durch Spieler und sportliche Leitung hier oft genug kritisiert. Die Schwächen und Mängel, die wir jetzt besonders in den letzten Spielen sehen, gibt es in der Anlage schon seit langem und wurden oft nur verdeckt durch zwischenzeitlich bessere und sogar sehr gute Spiele. Dass die Mannschaft in der akuten Krisenphase jetzt teilweise spielt wie paralysiert, ist insofern das Resultat eines ganzen Konglomerats von Weichenstellungen, Entscheidungen und öffentlich verlautbarten Zielvorgaben und Kommentaren, die viel älter sind als die aktuelle Krise, auch älter als der Verkauf von KdB und Perisic. Und natürlich ist dabei auch der Trainer in die Verantwortung für diese Situation einzubeziehen, da er zumindest für Außenstehende nicht erkennbar korrigierend eingegriffen hat.
    Dennoch finde ich es ziemlich traurig, wenn hier einige „Fans“ in sinnentleerten Einschätzungen von „Leistungsverweigerung“ und „Mannschaft spielt gegen den Trainer“ nur noch ihrer Häme gegen die Mannschaft und ihrer Aversion gegen den Trainer freien Lauf lassen. Da geht mir der verständliche Frust und die Emotion doch zu direkt und ohne den Umweg über den Kopf in die Tastur. Und auf ein solches Niveau habe zumindest ich keine Lust.

    16
    • Das sehe ich ähnlich wie Du!

      Ich würde der Mannschaft heute auch nicht den Willen absprechen (Ok- nach dem 3:0 kam dann nicht mehr sooo viel – ist aber auch verständlich) Ich denke die Mannschaft braucht jetzt erst einmal Pause – Batterien aufladen, Kopf frei bekommen. Mit den richtigen Verstärkungen sollte das nächste Saison wieder nach Fußball aussehen.

      Ganz wichtig wäre eine Vorbereitung mit einem nahezu kompletten Kader!!!

      Die Mannschaft am letzten Tag der Transferperiode zu komplettieren kann vielleicht den einen oder anderen Euro sparen, halte ich aber aus sportlicher Sicht nicht für wünschenswert.

      4
    • Auch ich bin maximal amüsiert über die überzogenen, haßerfüllten Reaktionen, beosnders von Usern, die noch vor Monaten eine Diskussion über die Spielweise, den Kader und das generelle Konzept des VfL mit teils diskreditierenden, teils ignoranten Bemerkungen verweigert haben. Schon damals – und da spielte de Bryune noch beim VfL – war es mMn zu sehen, wo der Zug hinfährt, für den ja dann mit der neuen saison die Weichen komplett in Richtung Abstellgleis gestellt wurden. Aber die positiven Zufallsergebnisse haben ja eine deutlich optimistische Prognose vieler User gestützt. Für mich gibt es derzeit keinen neuen Diskussionsbedarf, was den VfL und dessen Zukunftsgestaltung angeht. Und für diese naive Spiegelfechterei, dass das Drehen an nur einer Stellschraube die Leistung der gesamten Maschine VfL verbessern würde, ist mir ebenfalls meine Zeit zu schade.

      11
  91. @Mahatma: gratuliere zur gewonnenen Wette: in der Tat werden 52 (oder weniger) Punkte für Platz 7 reichen, das steht fest. Seit heute.
    Wir haben die falsche Wette abgeschlossen: wir hätten wetten sollen, ob 39 Punkte zum Klassenerhalt reichen.
    Ich schlage vor, den guten Roten gemeinsam zu trinken, wenn ein neuer Trainer verpflichtet wurde. Also bei dem darauf folgenden Heimspiel als Anlass meine ich. OK?
    Alternativ kann ich den dir natürlich auch zusenden.

    0
    • Hallo Diego,

      in der Tat, die andere Wette wäre spannender gewesen.
      Gerne können wir den Roten auch als Begrüßungstrank benutzen, um auf den neuen Trainer anzustoßen. Die Frage ist nur: Hast du nicht deine Dauerkarte gekündigt? Oder ändert das deine Meinung?

      Zusenden finde ich blöd. Ich habe der Wette nämlich v.a. zugestimmt, damit ich dich kennen lernen kann. Ich finde es interessant zu sehen, wer sich hinter „Diego1953“ verbirgt. Deine Stimme kenne ich ja bereits.

      Insofern: Ich freue mich auf die neue Saison mit dem ersten Heimspiel des neuen Trainers. Hoffentlich nicht gegen Sandhausen.

      0
    • Hallo Mahatma: ja, die Dauerkarte ist gekündigt, aber wenn die Kommunikation so läuft wie ich vermute (spätestens beim letzten Heimspiel wird Hecking mit einer goldenen Uhr und viel Applaus verabschiedet), kaufe ich mir halt eine neue…
      Also werden wir uns zu gegebener zeit verabreden. Schön.

      0
  92. Bitte beschwert Euch nicht !
    Bei so einer Leistung verbietet sich natürlich jegliche Diskussion über DH!
    Ein Trainer hat doch nichts mit der Taktik und der Motivation seines Teams zu tun.
    Und ein KA kann auch nicht für die Zusammenstellung des Teams.
    Wir sollten hier lieber jeden Profi genau unter die Lupe nehmen.
    Da geht noch was.
    So genug der Ironie.
    Bestimmt gibt es wieder Schönreder!
    Vielleicht geschehen noch Wunder und das Thema Rund um das Versagen des VFL wird mal neutral angegangen, auch gerne hier!
    Tabuthemen sollte es jetzt nicht mehr geben!!

    14
  93. Man munkelt das DH sich am letzten Spieltag verabschiedet, KA verhandelt schon mit möglichen Nachfolgern.
    Wäre zu schön um wahr zu sein!
    Bin gespannt ob dieses Gerücht von den Medien beleuchtet wird.
    Zu DH würde es passen, zu KA eher nicht, der klammert doch ewig an seinen Trainern

    5
  94. Ich finde, man sollte den Ball (gegen Hecking) einfach mal flach halten.
    Jetzt rumzutoben und die sofortige Entlassung zu fordern bringt gar nichts.

    Es ist bisher genau so gekommen, wie ich in Lennys Spezial versucht habe zu sagen: nach dem Ausscheiden gegen Real war der optimale Zeitpunkt, um sowenig wie möglich Beschädigung bei Hecking., der Mannschaft und den Spielern zu bewirken und für die sportliche und wirtschaftliche Zukunft des Vereins das bestmögliche zu erzielen.
    Mit jedem Spiel danach wird es schmuddeliger.
    So ist es.
    Und das hat nichts mit Orakel zu tun, sondern so sind die psychologischen Mechanismen.
    Schade, das hätte es nicht gebraucht, und ich bin gespannt, wie schmuddeliger es noch werden muss.
    Ein Relegationsspiel (wenn dann Gott sei Dank für den VfL gegen Nürnberg und nicht gegen RB Leipzig) könnte die Angelegenheit endgültig ins Absurde ziehen. Das wollen wir nicht hoffen, aber möglich ist es.

    4
  95. Allofs Aussagen á la „Wir führen keine Trainerdiskussion“, „Hecking hat Vertrag“, „Wir müssen uns dazu nicht äußern, weil das Thema nicht existiert“ etc. – also für mich haben die alle den Tenor „Kein Kommentar“. Er könnte auch sagen: „Wir gehen mit Hecking in die neue Saison.“ Irgendwie habe ich das bloße Bauchgefühl, dass hinter den Klussen längt Klarheit über eine Trennung herrscht. Allofs sagt ja sogar selbst: „Würden wir uns äußern, würden die Medien schreiben, der Trainer ist in drei Wochen weg…“ Das kommt ja wohl auf den genauen Wortlaut der Äußerungen an, oder?!

    Und das erklärt für mich auch die aktuelle Ruhe trotz teilweise desolater Leistungen. Sicherlich steht auch der Kader massiv in der Kritik (auch wenn sich der Baumeister hier selbst an die Nase fassen darf) und entsprechende Umbauten wird es geben. Deren Notwendigkeit hat Allofs jedoch sicher unabhängig von der Position des Trainers erkannt. Momentan weiß man offenbar um die Situation, dass das Zusammenwirken nicht mehr taugt, um in den letzten vier, fünf Partien mehr aus der Mannschaft heraus zu holen. Ein Faktor ist sicherlich auch, dass die Physis nicht mehr reicht. Dass die Köpfe leer sind, sieht man ohnehin ganz deutlich. Meine Hoffnung: Gespräche mit Kandidaten laufen längst. Der Trainermarkt ist in Bewegung wie lange nicht. Hasenhüttl hat bereits um Freigabe gebeten, Rangnick bestreitet ein Angebot von RB Leipzig. Weinzierl soll es nach Schalke ziehen, Breitenreiter will jedoch von dessen geplanter Entlassung angeblich nichts wissen. Favre und Schaaf sind ohne Job. Kauczinski ist ebenfalls verfügbar und wird hoch gehandelt. Schuberts Zukunft in Gladbach wurde auch unlängst infrage gestellt. Vielleicht passiert in Kürze doch mehr, als wir erwarten…

    Allofs ist natürlich ein spezieller Manager und steht aufgrund seiner Zusammenarbeit mit Schaaf in Bremen wie kein anderer für Konstanz. Aber gehen die üblichen Mechanismen im Profifußball wirklich an ihm vorbei? Ich meine: Hey, wir sind 17. der Rückrundentabelle. Leistungsmäßig bewegen wir uns ja auch auf dem Niveau eines direken Absteigers. Wir sprechen hier nicht über eine schlechte Phase seit dem CL-Aus…

    Ich finde viele Gründe, die mir als Erklärung dienen, dass Hecking weiterhin im Amt ist. Den taktisch besten Zeitungpunkt einer Entlassung hat man eh längst verpasst. Nun muss man Seriösität demonstrieren. Eine einvernehmliche Trennung zum Saisonende liest sich nun für alle Parteien besser als eine Freistellung zwei Wochen vor dem Saisonende. Trotz mieser Saison hat Hecking sich ja auch hier verdient gemacht. Und in der CL hat man ja auch über die Grenzen hinaus für positive Schlagzeilen gesorgt, was VW gefallen dürfte. Aus wirtschaftlicher Sicht haben Allofs/Hecking das weit beste Jahr der Klubgeschichte zu verantworten. Aber was folgt nun…?

    Wieso weiß ein Guilavogui noch nicht 100%ig, woran er ist? Neue Planspiele eines neuen Trainers? Warum sieht Schürrle trotz langfristigem Vertrag Redebedarf, obwohl ein Interesse eines anderen Klubs momentan für ihn kein Thema sein soll? Will er wissen, welche Rolle ihm zugedacht wird?

    Zugegeben: Das ist alles Kaffeesatzleserei. Vielleicht gehen wir mit Hecking tatsächlich in die neuen Saison. Aber Treueschwüre von Allofs sehe ich keineswegs und auch die Lethargie unserer Entscheidungsträger in der Schlussphase der Saison empfinde ich als merkwürdig. Ich glaube, da ist längst was im Busch. Vielleicht geht’s auch um einen Nachfolger, der andernorts noch Vertrag hat? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Allofs sich den Typ Mensch Favre aussuchen würde. Ist freilich auch ein Bauchgefühl.

    21
    • Gute Beleuchtung der Situation!

      0
    • Huch, ich habe jetzt erst das NDR2-Interview mit Allofs vor dem heutigen Spiel gehört. Eiertanz! Eigentlich steht bei so einem Gedruchse eine Trennung bevor…

      1
    • Toller Beitrag, Schalentier.

      Ich sehe nach wie vor nur einen Haken: Warum nutzt man eine Trennung zum Saisonende nicht zuvor, um eine Reaktion der Mannschaft herauszufordern? Sind die Köpfe so leer oder ist die Mannschaft so kaputt? Oder möchte Volkswagen keine öffentliche Diskussion, um schlechte Presse zu vermeiden?

      0
    • Natürlich wollen die VW-Oberen Erfolg, dennoch hat man ja aus einem guten Grund Allofs geholt. Der trat hier eben auch mit dem Ziel an, dem Klub ein seriöseres Erscheinungsbild zu verpassen und ihn auch dadurch „sympathischer“ zu machen. Die Chaos-Tage mit ständigen Trainerwechseln sollten vorbei sein. Das eigentliche Problem sehe ich jedoch in der Diskrepanz zwischen den Auftritten in der Liga und dem guten Abschneiden in der CL.

      Wir hatten erst vor 18 Tagen das Rückspiel in Madrid, vor vier Wochen hatten wir die „Königlichen“ sensationell geschlagen und Hecking wurde von der Presse als Taktikfuchs gefeiert. Zuvor hat man die Gruppe souverän gewonnen und ManU ausgeschaltet. Ich glaube, es hätte vor dem CL-Aus keinen Zeitpunkt gegeben, zu dem man eine Trainerentlassung hätte der breiten Öffentlichkeit plausibel erklären können. Einerseits weil man in der CL gut dabei war, andererseits weil sich Hecking einen gewissen Kredit auch verdient hatte. Eine Entlassung hätte den Charme eines puren Aktionismusses gehabt – wie bei einem Chaos-Verein. Genau das wollte VW ja nicht mehr haben, richtig? Auch ein 0:3 taugt für mich nicht als Entlassungsgrund. Andere Sache und eben auch ein Fakt: Der Kader erwies sich als zu schmal und wir hatten reihenweise Verletzungspech über das ganze Jahr.

      Ich denke schon, dass zumindest die Hoffnung da war, nach dem CL-Aus und dem Wegfall der englischen Wochen, die Kurve zu bekommen, wenn Leistungsträger wieder fitter sind. Offenbar ein Trugschluss. Eine Trainerentlassung und ein Wechsel hin zu einer Interimslösung in der Schlussphase der Saison hätte ebenso nach Aktionismus gerochen. Was blieb noch? Ehrliche Worte hinter den Kulissen und womöglich eine einvernehmliche Trennung nach der Saison? Einen Wechsel kann man ja auch seriös und geordnet über die Bühne bringen – und eben entsprechend verkaufen. Vielleicht hat man sich von einem solchen Entschluss auch eine Signalwirkung auf die Mannschaft versprochen?

      Mal angenommen, Heckings Rücktritt ist sicher und die Mannschaft weiß das bereits. Das nimmt der Mannschaft aus meine Sicht jegliches Alibi in Bezug auf den Trainer. Ein „Gegen-den-Trainer-spielen“ kann kein Thema mehr sein (ich halte diesen Satz eh für eine Phrase, wenn dem Coach die Argument ob der Leistung seiner Elf fehlen). Letztlich stellt sich hier dann nur noch in Bezug auf die Mannschaft die Charakterfrage. Mein Zwischenfazit: Durchgefallen! Allofs und Hecking haben aus meiner Sicht nicht umsonst glaubhaft ihre Enttäuschung über das generelle Auftreten der Mannschaft geäußert, teils zwischen den Zeilen. Der Gedanke eines Umbruchs kam ja offenbar auch eher schleppend auf. Ich glaube, dass man beim VfL nicht nur die Leistungsstärke der Mannschaft überschätzt hat, sondern diese auch mit Hinblick auf ihre Mentalität falsch eingeschätzt hat. Im letzten Jahr hatten wir einen de Bruyne, der immer gewinnen wollte, als zentrale Figur. Wenig Verletztensorgen. Und ich glaube auch, dass die Malanda-Tragödie Kräfte freigesetzt hat. Mit dem 4:1 zum Rückrundenauftakt gegen Bayern war die Dramaturgie perfekt.

      1
  96. Ich weiß nicht, ob das hier schon angesprochen wurde, aber es gab heute ein Interview mit Allofs auf NDR2 in dem es praktisch nur um die Zukunft von Hecking beim VfL ging.

    Meine Güte, hat er sich gewunden bei der Frage ob Hecking nächste Saison noch Trainer des VfL ist…

    Und das war vor der Demontage in Dortmund. Noch Eine, möglicherweise sogar zwei Pleiten und dann kann auch Allofs Hecking nicht mehr halten. Denn dann schreitet der AR zur Tat.

    Und ich wette, daß eben Dieser den beiden jetzt schon das Messer auf die Brust gesetzt hat…

    0
  97. Bin gespannt, wie es weitergeht…

    0
  98. Ich bin stolz auf unsere Jungs. Die haben alle gezeigt, was sie im Training so gelernt haben.

    1
  99. Allofs in der Sportschau:

    „Allofs mit Treuebekenntnis zu Hecking:
    „Natürlich hat er vieles versucht, aber noch nicht alles versucht, also es ist nicht so, dass jetzt die Mittel ausgegangen sind, also das ist – nein, wir haben, ich sag das noch und bitte dann wirklich nicht mehr nachzufragen, es gibt bei uns keine Trainerdiskussion.“

    „Wir haben uns intensiv damit beschäftigt, was theoretisch nach oben möglich gewesen wäre und wir müssen uns sehr intensiv damit beschäftigen was theoretisch nach unten möglich ist.“

    Sieht doch nicht so aus, als wenn Hecking gehen würde. Die Frage ist, was Volkswagen sagt. Gegen Stuttgart wird es definitiv „hecking raus“- Bekundungen geben. Und dann flog der Trainer immer.

    3
    • Wenn das nicht passieren sollte, kann der Vfl dankbar sein, dass die Kündigungsfrist für die Dauerkarten schon verstrichen ist. Bei geringer Aussicht auf Besserung grenzt die nächste Saison an Folter und da stehen vermutlich nur die wenigsten drauf.

      0
    • Vielleicht hat KA sogar recht, DH hat intern seinen Abschied angekündigt, damit gibt es auch keine Diskussion um DH

      0
    • Ich bin mir sicher, dass Allofs zur Not mit gehen muss, wenn er an Hecking fest hält. Wie nach dem letzten Spiel geschrieben: Im VIP-Bereich wurde „Hecking raus“ gebrüllt. Allofs wurde von einem Sponsor direkt zum Handeln aufgefordert.

      Was soll denn in der neuen Saison passieren?

      Die Frage ist einfach, wie sehr Hecking sich beschädigt bzw. beschädigt wird und ob Allofs bzw. Volkswagen nicht falsch taktieren.

      1
    • Für mich ist das Verhalten erklärbar: Allofs und Hecking haben sich bei ihrem Amtsantritt offensichtlich Nibelungentreue geschworen und werden nur gemeinsam und mit einer großen Abfindung gehen, selbst wenn der VfL absteigen sollte. Darauf würde ich fast wetten.

      Na, dann sollen sie mal glücklich miteinander werden, denn dass es möglich sein wird, im Transferfenster noch einen großen Befreiungsschlag zu landen, glaube ich weniger. Es wurde viel zu wenig und nicht sehr viel Sinnvolles getan ab dem letzten Sommer. Und an dieser Misere haben Kastor und Pollux die gleiche Schuld. Ich hoffe, dass man mit Embolo und Volland schon vorher weit gekommen ist, sonst wird es ernst. Wenn man in Hamburg und gegen Stuttgart erneut hohe Niederlagen einkassiert, kann man sich noch in der Relegation wiederfinden, und mit diesem Hühnerhaufen in der Abwehr weiß ich jetzt schon, wie das ausgeht.

      0
  100. Nach dem für mich sehr überzeugenden Beitrag von Schalentier hier mein „Glaskugelbeitrag“:
    ich vermute, dass nach dem CL-Ausscheiden relativ schnell – wenn nicht sogar schon vorher – Einigkeit hinter den Kulissen erzeugt wurde, dass der Trainer der neuen Saison nicht mehr Hecking heißt. Deshalb gibt es beim VfL auch keine Trainer-Diskussion.
    Alles was dann kam, ist Improvisation: niemand hat sich wirklich vorstellen können, dass wir tatsächlich am letzten Spieltag gegen Stuttgart gegen den drohenden Abstieg spielen könnten. Jetzt haben die Verantwrotlichen das realisiert und sitzen mit rauchenden Köpfen zusammen, welche Kommunikationsstrategie die am geringsten schädliche ist:
    – am Montag den Abschied von Hecking (wir wollten Ihn nicht ziehen lassen, aber er bestand darauf…) zum Saisonende verkünden. Hecking wird am letzten Spieltag ehrenhaft verabschiedet.
    – selbe Nummer, aber ab sofort übernimmt Littbarski oder sonst wer die Mannschaft für die letzten zwei Spiele
    – kein Wort an die Öffentlichkeit, nach dem Spiel gegen Stuttgart wird der Abgang Heckings veröffentlicht.
    Ehrlich gesagt: ich weiß auch nicht, welche dieser Varianten für alle Beteiligten am wenigsten schädlich ist. Ich vermute die erste Variante.
    Und ganz sicher laufen hinter den Kulissen die Diskussionen, wer der Nachfolger sein könnte…
    Und für mich passend: die Kuh zum Thema Dieselgate in USA ist vom Eis. Damit ist die Talsohle durchschritten. Das passt dann genau zum VfL. ok, die Bonidiskussion häts nicht gebraucht, aber so ist das Leben…
    Wir sind nunmal der Club mit dem Eigentümer VW. Da ist es einfach normal, dass die Verwerfungen und existenzbedrohenden Vorgänge auch an uns nicht spurlos vorbei gegangen sind.
    Es geht wieder bergauf. Jede Wette.

    4
    • Ich denke, dass man die Rechnung auch immer mit dem Menschen Klaus Allofs machen muss. Es gehört ja auch zu seinen Aufgaben, Gedankenspiele über einen kurzfristigen Trainerwechsel und ggf. Interimslösungen anzustellen. Wie weiter oben schon geschrieben, scheidet eine Interimslösung für mich aus. Ein solche Interimslösung wird immer nur dann gebraucht, wenn man unvorbereitet zum Handeln gezungen wird oder anders gesagt: Chaos ausgebrochen ist. Das will man in Wolfsburg nicht mehr. Zurück zu Allofs… Allofs ist zuzutrauen, dass er einen Trainer ein Jahrzehnt stützt. Der wird sich keinen Schnellgriff unter den aktuelle verfügbaren Leuten erlauben. Vielleicht ist sein Favorit woanders noch im Sattel? Sollte man den Wechsel vollziehen wollen, ist es im Interesse aller Beteiligten vorerst auf Zeit zu spielen. Dahingehend ist eventuell das Auftreten unserer sportlichen Leitung momentan zu deuten. Jetzt geht mir auch auch irgendwann der Kaffeesatz aus.

      1
  101. “Wir haben uns intensiv damit beschäftigt, was theoretisch nach oben möglich gewesen wäre und wir müssen uns sehr intensiv damit beschäftigen was theoretisch nach unten möglich ist.” (Allofs im Sportschau-Interview)
    Eine Einsicht mit vielleicht fataler Konsequenz. Hätte nur 16 Spiele früher (nach dem 1:5 gegen die Bayern) kommen müssen.
    Aber Allofs folgte hier eben sehr brav der Maxime seines Brötchengebers: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    1
    • @Joan: naja, das Denken hat der Eigentümer ja nun nicht verboten, da bin ich sicher. Das „laut Denken“ kann sein, aber das leise bestimmt nicht. Würde mich jedenfalls wundern, wenn in Allofs Vertrag eine entsprechende Passage vorhanden wäre.

      0
    • Diego, wenn die wenngleich ungeschriebenen, aber für Allofs deutbaren Direktiven von Vorstand und AR auf CL-Teilnahme lauten, dann ist es nicht mehr so ganz einfach, selbst nach peu à peu sich einstellender Erkenntnis der tatsächlichen Stärke der Mannschaft die Erwartungen im Umfeld zu dämpfen. Ich meine, dass es Allofs zwischen den Zeilen sogar mehrfach versucht hat, indem er auf die Möglichkeit zu erwartender Rückschläge hinwies. Irgendwann hat er sich aber nur noch des Hoffnungs-Modus bedient und auf die Schubumkehr gewartet. Dass es so dicke kommt, damit hat er wohl in seinen schlimmsten Albträumen nicht gerechnet.

      0
  102. Wenn Hecking ein wenig Hirn besitzt und es sinnvoll nutzen möchte, sollte er nach stuttgart selbst die Koffer packen. Er würde sein Image evtl. noch etwas retten…evtl.

    3
  103. Nun soll der Herr Hecking endlich seinen Schreibtisch räumen und sich von der Mannschaft verabschieden. Was heute abging, das sieht schon ein Blinder mit Krückstock. Dieter ist nicht länger tragbar. Er sollte seinen Hut nehmen und dankbar für die letzte TopSaison sein. Hoffentlich ist ab 01.07. endlich Lucien bei uns der Trainer. Dann noch gute Transfers tätigen und die Mannschaft umstellen auf ein System was Ihr auch liegt und mit dem man erfolgreich sein wird. Wenn ich Gladbach sehe, dann sehe ich die totale Handschrift von Lucien, obwohl er nicht mehr da ist. Aber die Früchte erntet Gladbach jetzt.

    4
    • Unterschätz den Schubert nicht, der macht einen hervorragenden Eindruck auf mich.

      Sämtliches Angriffspressing, was du bei Gladbach siehst trägt seine Handschrift, denn Lucien hat nie eins spielen lassen. Darüber hinaus reagiert er sehr flexibel auf die Gegner, auch wenn er sich bei uns verzockt hat. Für mich die positive Überraschung der Saison.

      0
    • @PaliWob: Wenn du jetzt noch die Handschrift von „Lucien“ erkennst, dann kläre mich doch bitte mal auf, nach wessen Handschrift Gladbach in den ersten fünf Spielen der Saison gespielt hat. Die gingen bekanntlich ja alle verloren und „Lucien“ ging danach sogar die Tinte aus.

      1
  104. Ich finde, Hecking sollte die Kommentare zum Spiel zum jetzigen Zeitpunkt einfach ersatzlos streichen: “ Die beiden frühen Gegentore waren Nackenschläge “ ist nun wahrlich eine völlig überraschende Analyse, die jetzt klar aufzeigt, WARUM es zu diesen Nackenschlägen – nicht zum ersten Mal übrigens in dieser Saison – gekommen ist.
    Traurig.

    6
  105. So einfach ist das alles nicht. In der Abwehr fehlt jegliche Zuordnung. Die Spieler haben alle theoretischen Grundlagen vergessen, denke ich fast. Ich fürchte, die müssen erst einmal wieder ihre Stellenbeschreibungen lesen. Für einen Neuanfang ist es bei Naldo und Dante schon zu spät, und Knoche ist viel zu unbeweglich und langsam. Und Ascues spielen zu lassen, hat sich Hecking gar nicht erst getraut. Ich hoffe, er hat sich auch da geirrt.

    Vor einigen Wochen habe ich gemeint, der VfL schafft es auf 41 Punkte und Platz 11. Da lag ich vielleicht falsch. Wenn man sich 2x erneut eine Klatsche einfängt, kann es das gewesen sein.

    0
  106. Und dann muss ich mir bei meiner aufgezeichneten Sportschau wieder Allofs anhören: „Natürlich hat er vieles versucht, aber noch nicht alles versucht. Also, es ist nicht so, dass jetzt die Mittel ausgegangen sind. […]“ und dann „Nein, es gibt bei uns keine Trainerdiskussion!“ Hecking: „Wenn wir beide der Meinung wären, Klaus und ich, dass es nicht mehr passen würde, dann würden wir auch, denke ich, zu einer anderen Entscheidung kommen.“

    Diese Farce ist unerträglich… Was soll denn bitte noch passieren?

    Mir fehlt einfach die Möglichkeit, dass von Allofs gehörte wirklich richtig zu kommentieren! Nur soviel: Ich war selten so müde und überdrüssig, mir Fußballspiele anzusehen, wie momentan. Und das liegt m.M. nach nicht am Kader, sondern wirklich an der Einstellung, Taktik und der Beharrlichkeit beim falschen Aufstellen der Mannschaft. Wir sind schon über den Punkt hinweg, an dem Magath 2.0 das Team nicht mehr erreicht hat und es endlich für den Verein und das Team zur Trennung vom Trainer gekommen ist.

    Keine Ahnung, wie das jetzt unter diesem Vorzeichen weitergehen kann und wird – ich hoffe, dass unser VfL dieses Thema verarbeiten kann und es nicht zu einem noch schlimmerem Absturz kommen wird – aber hierfür sehe ich momentan keine Anzeichen. Das macht mich sehr traurig!

    3
    • nicht nur traurig sondern jetzt wütend. Das dumme gerade von KA und DH jetzt reicht es so auch ihr handeln. kurz und schmerzlos Vw handele und schmeiß beide raus wenn der KA nicht bereit ist den DH zu entfernen. Ich sehe noch kommen und da hab ich Bremen vor den Augen. Was hat KA da in den letzten Jahren geschafft???

      3
  107. Ich war heute lecker Eis essen in der Stadt und habe ein paar Sonnenstrahlen genossen :D
    Es ist das allererste Spiel unserer Mannschaft gewesen, welches ich bewusst ignoriert habe :rot:
    OK, ich gebe es zu…einmal habe ich die Kicker-App aufgerufen, da stand es jedoch schon 3-0 :lach:

    So werde ich auch bei den nächsten beiden Spielen verfahren und zwar solange, bis dieser Trainer endlich entlassen wurde :segen:

    13
  108. Ja, das war ein konsequentes Spiel.
    Wenn man gegen Augsburg mit 2:0 verliert, dann ist eine Niederlage gegen den BVB mit 5:1 absolut innerhalb des Erwartungshorizonts.
    Echt traurig.

    Damit unser Sohnemann live nicht nur noch Niederlagen zu sehen kriegt, ist unser nächster Stadionbesuch beim Spiel der Frauen gegen Köln. :vfl:

    1
  109. Ich habe echt Sorge. Zum Saisonabschluss darf mein Großer (4 Jahre) erstmals mit ins Stadion. Der erlebt dann hoffentliche keine aggressive Stimmung und dauerhaftes Pfeifen. :oops:

    0
    • Dann nehme ihn lieber nächste Saison mit.

      2
    • ….keine Chance, ihm das zu erklären.

      0
    • @Schalentier: manchmal muss man zum Wohle der Kindern zuliebe auch mal was machen, was diese nicht verstehen (können). Du lässt den Zwerg doch auch nicht bei Rot über die Straße laufen…..Das scheint mir ein vergleichbarer Notfall zu sein….

      1
    • Spiel vorher mal FIFA mit ihm.
      Unser Kurzer hat dabei gelernt, dass Spieler für unendlich viel Geld (Millionen für Kinder = unendlich ;) ) die Vereine wechseln und es sich nicht um eine eingeschworene Gemeinschaft handeln muss.

      Ansonsten verstehen die Kleinen schon ganz gut, dass die Leute sauer sind, weil die Spieler nicht gut spielen, ist meine Erfahrung.

      0
  110. Ich fass es nicht. Man kann doch Hecking nicht noch die letzten 2 Spiele coachen lassen. Sofort raus mit dem Trainer, sonst rutschen wir vielleicht wirklich noch in die grosse Gefahr in den Abstiegsstrudel zu kommen. Unglaublich, wie inkonsequent unser Management da taktiert. Sollte man sich darüber einig sein, das mit Hecking am Saisonende Schluss ist, dann sollte man es bitte schön so verkaufen, das er sofort geht.
    Wenn er weg ist, dann spielt die Mannschaft auch wieder befreit auf. Er hat nie mehr als 3 Jahre woanders trainiert. Er ist am Limit angekommen. Also sofort Schlussstrich ziehen und ab damit. Es wird ja wohl 1 Trainer in Wob für 2 Spieltage geben, der kurzfristig übernimmt.

    7
  111. Falls Lucien zu uns kommt, dann sehe ich ein 4-3-3 oder ein flaches 4-4-2 bei uns.

    Casteels

    Jung Naldo Knoche J.Horn

    Gustavo

    Guilavogui Arnold

    Henrique Draxler

    Embolo oder Putaro

    Die Elf ohne Neutzgänge auf den Positionen, wo der Schuh drückt.

    Die Elf mit Neuzugängen sehe so aus,was nicht unwahrscheinlich ist. Pro Favre!

    Casteels

    Jung Naldo Mandi Guerreiro

    Gustavo

    Rode Arnold

    Gabbiadini Draxler

    Embolo

    Das wäre dann wieder Champions League! :vfl:

    3
  112. Nun bin ich mal gespannt, was aus Embolo wird. Da der FC Basel nun Meister ist,denke ich, wird sich auch hier bald etwas tun. Entweder der Transfer ist eingetütet oder Breel wechselt nun woanders hin.

    1
  113. Als Favre noch bei Gladbach war, hatte er auch Interesse an Embolo.
    Könnte ja passen, Wobei es ja (stand heute….)einfach nur Wunsch denken ist.

    0
    • Planung kann nur erfolgen mit einem neuen Trainer.
      KA kann das nicht (und DH erst recht nicht)

      1
  114. Noch 1 Stunde und 15 Minuten bis mein Geburtstag vorbei ist.

    Bitte Allofs… Tu es.

    6
  115. Kishido, dann wünsche ich dir alles Gute zum Geburtstag – leider wird diese Geburtstagsüberraschung wohl nicht erfüllt werden… Dafür aber hoffentlich wenigstens deine anderen, nicht VfL-gelagerten Wünsche!

    1
  116. Vielleicht gibt es bei uns bald wieder eine Alleinherrschaft wie unter Magath. Dann macht Klausi den Manager und den Trainer. :vfl:

    1
  117. Coprolalia under Control

    Ich bin mir da sicher, nächste Saison steht hier ein anderer Trainer auf der Matte. Die Aussagen von Allofs waren für ihn typisch, bemüht nicht zu lügen, geschickte Formulierungen die viel Spielraum öffnen und vor allem, keine klare Aussage das es nicht so wäre.

    Bin sehr gespannt wer es wird und wie er hier aufgenommen wird. Hoffentlich hat er keine Braunschweiger oder Hannoveraner Vergangenheit.

    0
  118. Muss sagen, dass alle hier genannten Trainer keine geeignete Alternativen sind, ausser Breitenreiter, aber der ist ja im Moment gezeichnet. Die Liste ist für mich gleich mit den hässlichsten Defensivfussball, immer 8-9 Spieler hinter dem Ball, Standardssuchen etc. Und mit den Spielern die im Moment bei VfL beschäftigt sind kaum denkbare Alternativen. Hier sehe ich bewusst von Mainzer Trainer weg, da er nur eine relative kurze Zeit im geschäft war und daher sich kaum bewerten lässt.

    Neuer Trainer ja, aber dann lieber den Versuch ausserhalb der Bundesliga zu suchen, auch wenn viele Vereine damit keine Erfolge gehabt haben.

    2
  119. In 10 Minuten gibt es einen neuen Artikel mit dem Thema.

    0
  120. @Andreas: sorry, mein Fehler

    0
  121. Mahatma_Pech

    Das ist richtig. Allerdings glaube ich auch, dass Volkswagen eher Favre hier sehen würde (war erfolgreich, Name). Da Allofs ihn aber wohl nie mal holen würde, könnte Allofs eine Traierverflichtung auch hinauszögern wollen – bis Favre irgendwo unterschrieben hat.

    Ich hoffe, dass es auf keinen Fall Hasenhüttl wird. Das ist die gleiche Liga wie Hecking, vielleicht sogar schlechter. Spielerisch ist da wenig.

    0