Donnerstag , November 26 2020
Home / News / Matchday: Wolfsburg schlägt Schalke mit 2:0
Wout Weghorst und Maximilian Arnold. (Photo by Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images)

Matchday: Wolfsburg schlägt Schalke mit 2:0

Serie ausgebaut: Der VfL Wolfsburg trifft auf Schalke doppelt und geht als hochverdienter Sieger vom Platz.

Es war das Spiel der Gegensätze: Während Schalke gegen seine Negativserie ankämpfte, ging der VfL Wolfsburg ungeschlagen in dieses Duell.

24 Spiele ohne Sieg: Der FC Schalke eilt von einem Negativerlebnis zum nächsten. Gegen den VfL Wolfsburg sollte diese unglaubliche Serie gebrochen werden. Doch dieser Plan schlug erneut fehl.

Selbstbewusste Wölfe: Seit Saisonbeginn hat das Team von Trainer Oliver Glasner noch kein Spiel verloren. Drei Siege und fünf Unentschieden stehen auf dem Konto der Wölfe. Damit jagt der VfL weiter seinen Startrekord, der im letzten Jahr aufgestellt werden konnte (aus den ersten neun Spielen holte der VfL fünf Unentschieden und vier Siege).

VfL-Trainer Oliver Glasner vor dem Spiel: „Wir versuchen, den Gegner immer wieder unter Druck zu setzen und machen viele Läufe nach vorn. Auf Schalke erwarten wir ein Zweikampf-intensives Spiel. Zuletzt haben die Schalker im 3-5-2 mit drei physisch starken Innenverteidigern gespielt, dazu haben sie Goncalo Paciencia und Vedad Ibisevic vorn, die körperlich stark sind. Da müssen wir dagegenhalten.“

Die Aufstellung:

Casteels – Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon – Schlager, Mehmedi, Arnold – Steffen, Weghorst, Brekalo

Bank: Pervan – Otavio, Klaus, Philipp, Mbabu, Bialek, Gerhardt, Siersleben, Victor

Pressekonferenz vor dem Spiel:

267 Kommentare

  1. Hoffentlich können wir die Unsicherheit von Schalke ausnutzen. Danach kommen alles machbare Aufgaben. Auf geht’s, VfL :vfl:

    1
  2. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon – Schlager, Mehmedi, Arnold – Steffen, Weghorst, Brekalo

    Bank:

    Pervan – Otavio, Klaus, Philipp, Mbabu, Bialek, Gerhardt, Siersleben, Victor

    2
  3. Spontan würde ich sagen, man vermutet, dass Schalke defensiv agiert und möchte Phillip bringen, wenn dich mehr Platz bietet bzw bieten sollte. Außerdem bringt er mehr Schwung rein, als wenn Mehmedi eingewechselt wird

    13
  4. 433 mit Mehmedi als 8er – ähnlich wie gegen Bielefeld?

    3
  5. Viel Glück uns heute! Ein Sieg wäre natürlich überragend :vfl: :vfl: :vfl:

    6
  6. Philipp für Mehmedi wäre gut gewesen.

    1
  7. Ein Sieg muss heute eigentlich Pflicht sein. Tippe aber mal wieder auf ein Unentschieden.

    1
  8. Bin super optimistisch heute. Gehen wir das halbwegs konzentriert an springt da ein ungefährdeter Sieg bei raus.

    Generell muss man bei unseren nächsten 3 Gegnern Schalke, Bremen und Köln eigentlich mindestens 7 Punkte holen.

    3
  9. Schade, die erste große Chance durch Schlager, das wär schön gewesen.

    2
  10. Starker Auftakt!

    4
  11. Schöne Sache :vfl:

    0
  12. Yeees starke Ecke und klasse verwertet :vfl:

    1
  13. Weghorst hat mal einen vernünftigen Kopfball gemacht :vfl:

    1
  14. Tohuwabohu im Schalker Strafraum! :vfl:

    1
  15. Durch die Mitte geht heut einiges, da ist nur Mascarell bei S04… wenn wir da weiter nachsetzen wäre es gut. Die bekommen keinen Zugriff!

    4
  16. Schön den Ball erobert und sich nach vorne kombiniert :vfl:

    1
  17. Dafür liebe ich Weghorst, der arbeitet so viel fürs Team. Holt den Ball einfach 10 Meter vom eigenen Strafraum bei den Schalkern ab.

    15
  18. Schalke spielt sowas von schlecht, wenn wir heute nicht die 3 Punkte klar machen sollten, dann weiß ich auch nicht! Schalke ist offen wie ein Scheunentor.

    4
  19. So ein schnelles 2-0 wäre doch mal schön. Aber einfach Schalke nicht ins Spiel kommen lassen.

    2
  20. Arnold will unbedingt mal eine Ecke direkt verwandeln :top:

    3
  21. Arnold mit direkter Ecke! Seine Standards sind Next Level…

    5
  22. Eigentlich ein super Start … nur die Chancenverwertung ist (mal wieder) zu dürftig..

    Wir müssen unbedingt nach legen und weiter machen… :vfl:

    1
  23. Der Chancenwucher ist heute auch wieder am Start.

    2
  24. Nette (nicht) Eckball-Entscheidung. Der war doch eigentlich nicht zu übersehen…

    5
  25. Schade – wir brauchen zu viel Chancen um ein Tor zu machen. Nicht alle Mannschaften in der BL schauen sich das seelenruhig mit an wie die Schalker.

    3
  26. Starke Partie bisher, sehr viel Bewegung. So gerne mehr davon und die Kirschen reinmachen :vfl:

    0
  27. Wer braucht diese Realtaktische-Formation? Für mich hat die 0,0 Mehrwert

    13
  28. Bärenstarke 20 Minuten bisher. Bis auf das das fehlende nächste Tor ist das klasse anzusehen.
    Bravo VfL und bitte nicht nachlassen! :vfl:

    13
  29. Klar überlegen bisher, auch spielerisch.

    Steffen muss das 2:0 machen. Gute Flanke von Roussi!

    7
  30. Oh man macht doch bitte einmal die Dinger rein…

    1
  31. Langsam müsste es mal klingeln. Das sind zu viele 100% die versiebt werden

    0
  32. Nachlegen meine Güte!!
    Nutzt mal Chancen!

    0
  33. Schade, schade. Wir hätten schon deutlich höher führen können. Gutes Spiel, viele Chancen… :vfl:

    0
  34. Da ist das 2:0 :vfl:

    Schlager macht ihn nach guter Kombination

    7
  35. Hochverdient das 2:0!

    Weiter so! :D

    10
  36. Tooooorrrr! Sehr schön rausgespielt :vfl: Schlager mit dem Tor und Weghorst mit der (un) freiwilligen Vorlage :vfl:

    4
  37. XXXaver :top:

    1
  38. 2;0 . Total verdient. Schönes Tor :vfl:

    3
  39. Geht doch – sauber!

    2
  40. Das Tor war wirklich toll herausgespielt. Schöner Spielzug. Des :)

    3
  41. Also keine Frage, schalke spielt schon echt unglaublich schlecht und ohne zugriff. ABER, es ist sehr erfrischend zu sehen, dass die mannschaft mit dem gegebenen Platz auch was anfängt.
    Es waren einige sehr schöne kombinationen zu sehen wo dann auch gute laufwege mit drin waren. Da hat man halt wirklich mal eine Idee und offensive Bereitschaft erkennen können.
    Sehr schön

    17
  42. Schalke kann froh sein, dass sie nicht schon 0:4 zurück liegen ;)

    4
  43. Jetzt bitte noch ein drittes. Brekalos Knoten soll mal platzen :vfl:

    3
  44. Schöner Lupfer von Roussillon

    3
  45. Ich glaube, Schalke ist dieses Jahr fällig. Die spielen wirklich schwach. Und wir sind richtig gut. Macht Laune, das Spiel :)

    6
    • Das ist bis jetzt nicht bundesligatauglich. Wir haben aber auch gegen Bielefeld und Hoffenheim lange 2:0 geführt, da muss das dritte Tor mal her.

      5
  46. Was ist eigentlich mit Ginzcek? Verletzt/Corona/Nicht berücksichtigt?

    0
  47. Mehmedi läuft leider etwas zu schnell ein…wäre wieder ne gute top Chance gewesen!

    3
  48. Puh, den habe ich schon drin gesehen…

    Edit: Abseits…

    1
  49. Man lässt Schalke mMn. momentan zu sehr ins Spiel und produziert selbst mehr Fehlpässe

    1
  50. Laut ndr muss es 4,5:0 stehen

    Jungs enttäuscht mich net

    1
  51. Lacroix geht ja gut ab. Schöner Sprint :)

    5
  52. Beste Chance für Schalke grad, war allerdings unser Fehler…

    Zweite Halbzeit müssen wir fokussiert bleiben!

    5
  53. Das Ergebnis in die Halbzeit bringen und dann neue Kräfte sammeln.

    2
    • Klasse 1. Halbzeit , die Führung hätte sogar höher sein können/müssen. Ich hoffe wir können diesmal die Leistung über das komplette Spiel durchziehen, ein höherer Sieg wäre fürs Selbstbewusstsein und die Tordifferenz wichtig.

      1
  54. Das war eben ein guter Warnschuss für den VfL. Jetzt konzentriert auf das 3. Tor in der 2. HZ gehen.

    Jetzt erstmal Pause.

    1
  55. Schön angefangen, zwei schöne Tore. Sehr wichtig, gut eingestellt und einstudiert. Mich ärgert allerdings, dass wir wieder das Spielen etwas einstellen. Es steht 2:0 und das Spiel plätschert vor sich hin. Schalke ist doch tod, das ist nicht bundesligatauglich. Lacroix kann bis nach außen auf den Flügel unbedrängt durchlaufen. Da kann man vor der Pause schon das 3:0 nachlegen. Hoffentlich kommen die Jungs gut aus der Pause, ansonsten kann es so spannend wie gegen Bielefeld oder Hoffenheim werden.

    3
  56. Bremen führt in München!

    0
  57. Hoffentlich kommt jetzt kein Leistungsabfall wie zuletzt so oft in der 2. Hz.

    4
  58. Im Großen und Ganzen ein gute Spiel. Gerade in den ersten 20-25 Minuten haben wir Räume gesehen, angelaufen und vor allem dann auch erfolgreich angespielt!

    Ich hoffe einfach mal drauf, dass wir dieses Mal sicherer fahren in der zweiten Hälfte. Sicherer durch ein Tor mehr machen und sicherer durch keinen größeren Leistungsabfall.

    Mir gefällt heute Steffen nicht so sehr. Er bekommt nicht so richtig Tempo rein, hat viele Abspielfehler in aussichtsreichen Situationen und nicht so richtig das Matchglück.

    Mehmedi hat gut angefangen aber ebenso gut auch wieder nachgelassen. Das dauert wie bekannt zum teil einfach zu lange bis es weiter geht. Auch er mit einigen technischen Fehlern in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit.

    Ich würde sie zwar noch nicht auswechseln, aber sie wären meine ersten Wechselkandidaten (Mehmedi in der 50-55 Min auch schon)

    Breaklo hatte drei mehr oder minder gute Möglichkeiten. Leider bekommt er den Ball nicht so richtig auf das Tor. Ihm würde es eigentlich gut tun zu treffen. Solange wir ’sicher‘ vorne sind würde ich Brekalo auch durchspielen lassen um ihm länger die Möglichkeit eines Treffers zu geben.

    7
  59. Nach 20 Minuten musst du mindestens 3:0 führen, das 2:0 schließlich überfällig. Schalke hinten extrem hilflos. Hier und da blitzt individuelle Klasse auf von Serdar, Harit, Paciencia… aber das ist ansonsten nichts.

    2:0 ist wieder tückisch. Hoffentlich gelingt es endlich mal, den Deckel vorzeitig drauf zu machen…

    8
  60. Beim 2-0 bleiben wird es denke ich nicht. Entweder wir machen endlich mal den Deckel drauf oder es wird am Ende wieder eine Zitterpartie.

    1
  61. Kein Wechsel auf unserer Seite.

    0
  62. Steffen vorne mit einem Abschluss, aber zu ungenau. Hinten läuft er gut mit zurück und blockt. Einsatz stimmt.

    4
  63. Schalke presst deutlich höher, wenn das so bleibt müsste man bald Phillip bringen um die Räume zu nutzen.

    1
  64. Typische 2. Hz leider. Wenn das nicht mal schief geht

    3
  65. Wir lassen jetzt Schalke unnötig ins Spiel kommen

    0
  66. Ich habe ein Deja Vu.. Bei Schalke läuft der Ball jetzt viel besser. Und wir werden nachlässig.

    5
    • … mal wieder eine richtig gute erste Halbzeit – und dann das komplette Gegenteil in Halbzeit 2. Wieso zeigen wir die letzten Spieltage immer zwei so unterschiedliche Gesichter bei unseren Spielen?

      4
  67. Wir haben in der 2. HZ deutlich nachgelassen

    3
  68. Tolle erste 30 Minuten, in denen wir Schalke komplett gegen die Wand gespielt haben. Jetzt hat das aber wieder was vom Hoffenheim Spiel. Hoffe wir spielen da gleich mal einen Konter effektiv zu Ende, damit die Nummer durch ist.

    8
  69. Wir spielen wie immer nur 1 halbzeit

    1
  70. Wir dürfen langsam mal Wechseln.

    2
  71. Und wieder ne 10000000% versiebt.

    4
  72. Jetzt gut kombiniert über Brekalo. Da ergeben sich Räume, die wir nutzen sollten.

    1
  73. Spielt man schnell und flüssig, entstehen Chancen. Also Jungs, wie in der 1. Hz spielen und dann werden wir gewinnen

    1
  74. Da war es wieder. Starke Kombination allen voran von Brekalo und dann bekommt Weghorst den Ball, der schwer zu nehmen war, nicht ins Tor..

    Aber immerhin sind wir nicht gänzlich in der Kabine geblieben

    1
  75. Schöner Angriff aber direkt auf den Mann geschossen.

    1
  76. Schon wieder so eine Riesenchance… mist. Toll herausgespielt

    1
  77. Jetzt bitte nachlegen und weitere zwei Tore schießen. Danach den Ersatz Spieler die Möglichkeit geben sich zu zeigen.
    Habt ihr das Tor von Bialek vor ein paar Tagen gesehen?

    2
  78. Immer das gleiche…

    0
  79. …sauber gehalten…

    1
  80. Jetzt haben wir Dusel. Schalke schon mit ein paar guten Möglichkeiten für ein Tor in der 2. HZ…

    0
    • Wir hatten aber auch Möglichkeiten durch Wout und Steffen. Insgesamt ist die Führung nach wie vor verdient. Zweite Halbzeit von Schalke etwas besser, von uns etwas zu fehlerbehaftet hinten.

      7
  81. Ich würde jetzt Philipp und Victor für Mehmedi und Steffen bringen

    0
    • … spätestens jetzt wäre es wirklich Zeit für weitere Wechsel, bei unseren Offensivspielern scheint die Luft raus zu sein. Mehmedi mit Unkonzentriertheiten bei Ballannahme, Wout in der Versenkung verschwunden. Schalke bringt neue Offensivkräfte, und was machen wir?

      1
  82. Noch 20 Minuten. Jetzt wäre Die Zeit für den ersten Wechsel

    1
  83. Kaum noch Bewegung ohne Ball. Da werden viel zu viele Aktionen abgebrochen.

    1
  84. Victor kommt für Steffen

    2
  85. Zeit für Phillip, braucht mal wieder Entlastung nach vorne

    5
  86. Man kann halt 5 mal wechseln und wir wechseln nur Victor bis jetzt ein. Die Mannschaft schläft da doch gerade ein.

    1
  87. Klaus kommt für Brekalo

    1
  88. Philipp und Bialek würde ich für Mehmedi und Weghorst bringen für die letzten 10 Minuten.

    Stattdessen kommt Klaus für Brekalo… :rad:

    8
  89. Klaus kommt für Brekalo

    1
  90. Die Wechsel von Glasner sind wirklich unterirdisch. Man hat 5 Wechsel und er nutzt sie nie auch nur ansatzweise. Was ein Klaus noch bringen soll verstehe ich nicht zumal man noch Philipp oder auch Bialek draußen hat.

    10
  91. Klaus und Victor eingewechselt kann man machen. Warum ein Philipps nicht spielen darf verstehe ich nicht. Ohnehin könnten noch 3 Wechsel erfolgen aber scheinbar war es das. Merkwürdig…

    3
  92. Roussi auch wieder mit einer unauffälig-durchwachsenen Partie. Ich freue mich auf Otavio als Alternative auf Links.

    4
  93. … und mit diesem Wechsel kommt zumindest wieder mehr Offensivdrang zu Stande – auch wenn wir aktuell sehr ungenau in der Offensive spielen. Pässe ins Nichts bringen am Ende keinen Ertrag.

    0
  94. Ich würde noch Otavio für Roussillon und Philipp für Mehmedi bringen

    5
  95. Anstatt das man nen Philipp für mehr Entlastung oder einen Bialek für Spielzeit bringt kommt nun ein Klaus. Ich verstehe es nicht. Warum immer diese unkreativen Wechsel? Wir haben das Spiel doch recht gut im Griff. Da kann man auch mal was probieren.

    9
  96. Insgesamt ist die zweite Halbzeit mal wieder deutlich schlechter als die erste warum muss das denn so sein?

    1
  97. Wenn Philipp sich im Training auch teilweise so lustlos zeigt wie er selbst sagte, verstehe ich Glasner durchaus dass er ihn draußen lässt.

    4
    • Es geht nicht um Geschenke beim wechseln. Schlecht trainiert bedeutet keinen Einsatz.

      3
    • Nichts anderes steht doch da :rad:

      4
    • Er ist aber nicht lustlos. Er wirkt halt manchmal so. Er sagte selber, dass er daran arbeitet. Mit Sicherheit, will er alles raushauen. Näher an der Familie, Bundesliga usw.

      Jetzt kommt er.

      2
    • Sollte deinen Beitrag ja auch bestätigen.

      War kein Angriff auf dich! ;-)

      P.S. Philipp muss halt mehr zeigen, das wird Glasners Botschaft sein.

      4
    • Achso, las sich als Widerspruch :D

      0
    • Hat Philipp nicht schon zwei Vorlagen gegeben? Spielen und einleben lassen. Wurde doch immer besser.

      3
  98. Bialek und Philipp kommen doch noch…

    Für 1 Minute + Nachspielzeit..

    Man zeigt der Mannschaft ja förmlich wie sehr mal auf Tore spielt.. :link:

    6
  99. Philipp und Bialek kommen für Mehmedi und Weghorst

    0
  100. 3 Minuten Nachspielzeit

    0
  101. Wahnsinn. Da hat Bialek ja vielleicht 3 Minuten um was zu zeigen. Das ist ja der Hammer. :ironie2:

    7
  102. Koen war doch noch mit den Fingern am Ball und konnte den Ball so an die Latte ablenken :vfl:

    7
  103. Siiiiiiiieeeeeeegggggg! Die Wölfe gewinnen 2:0. :vfl:

    3
  104. Die ersten 30 min gegen erschreckend schwache Schalker waren gut.
    Schneller Fußball mit guten Kombinationen.
    In der 2. HZ konnte man an die Leistung nicht annähernd anknüpfen.
    Schalke hatte genug Chancen auf den Anschlusstreffer
    Von daher souverän gespielt gegen schwache Schalker, aber auch nicht mehr.

    8
  105. Da hat man noch so eine gute Konterchance und verstolpert die dann so.
    Leider mal wieder nur gute 30 Minuten. Wenigstens steht die Null noch oft genug, auch wenn wir heute auch Gegentore hätten kassieren müssen.

    3
  106. Hoffenheim 3:3 gegen Stuttgart

    Uiuiui beide offensiv hui, defensiv pfui

    4
    • Schade, dass Leverkusen noch den Siegtreffer erzielt hat. Das wären sonst optimale Ergebnisse.

      4
    • Ja läuft nicht schlecht! Müssen jetzt dranbleiben und die Nachlässigkeiten abstellen. Insgesamt gesehen punkten wir und das ist gut!

      6
    • Die Tabelle sieht doch ganz gut aus. Ungeschlagen geht es ins zweite Saisonviertel. Trotz der seltsamen Kapriolen scheint (oder könnte) das eine ganz gute Saison werden.

      15
  107. 1. Halbzeit war wirklich klasse , im 2. Durchgang waren wir dann leider wieder schlechter unterwegs. Wie oben schon beschrieben verpasst es der Trainer auch immer wieder neue Impulse zu setzen. Ein Mehmedi hätte man bereits kurz nach der Halbzeit auswechseln können. Auch Wout hätte man zur 70. Schon rausnehmen können. Die Einwechslungen hätten dann auch Zeit sich selbst anzubieten und Impulse zu geben. Solche Alilbi Wechsel zur 90. bringen außer einer Auflaufprämie für die Spieler dann auch nichts mehr.
    Ansonsten hat heute eine solide Basis gereicht um Schalke zu schlagen, nächste Woche wieder nachlegen :top:

    6
  108. Also man hat heute mal wieder gegen sich geworben..

    Desaströse zweitklassige Schalker hätte man zur Halbzeit schon mindestens 4 einschenken müssen.
    Zweite Halbzeit dann so lächerlich dahin plätschern lassen. Wieso nicht einfach mal was für das Torverhältnis tun?!
    Allein Paciencia hatte drei gute Chancen. Raman auch zwei. Hätten die nicht so scheiße am Fuß, hätten wir wahrscheinlich noch verloren.
    Glück für uns, dass Paciencia jedes Ding einfach blind mit Vollspann rauf ballert. Und man merkt Uth so sehr an, dass der kein Bock mehr auf Schalke hat. Ebenfalls Glück für uns.

    Einzig Schlager und mit Abstrichen Arnold sind mit dem Ball am Fuß im Tempo tief gegangen. Steffen, Klaus und Victor haben bei 95% der Bälle sofort (!!!!!!!!) abgedreht und den Ball zurück gespielt.
    Victor hatte dreimal den Ball und läuft dreimal stumpf in den Gegner rein.
    Klaus, frisch eingewechselt, trabt hinter Weghrost rum während rechts vor ihm alles frei ist.
    In der ersten Halbzeit kam Weghorst entgegen zentral und ließ den Ball dann klatschen. Hat Räume somit geöffnet. Im zweiten Durchgang kam nicht ein Ball mehr zentral auf Weghorst. Er hat sich immer wieder angeboten, nie kam der Ball.

    Also inklusive Halbzeitansprache kann doch nur die Marschroute gewesen sein: ‚Lasst es so raustrudeln‘

    Daher auch die Wechsel logisch. Wenn man mehr Tore machen wollen würde, hätte man Philipp und Bialek gebracht und nicht Victor und Klaus.

    Überhaupt.. wie kann man Mehmedi hier 90 Minuten auf dem Feld lassen. Seit Minute 30 ist er quasi unsichtbar.

    Wir gewinnen und stehen auf einem Europapokal Platz und ich fühl mich so als hätten wir verloren.. :schweigen:

    13
    • Verdienter 2:0 Auswärtssieg. 3 Punkte. Platz 5. Ungeschlagen.

      Und du bist am „meckern, meckern, meckern“..
      Absurd.

      79
    • Die Punkte die er anspricht sind doch offensichtlich. Wir haben zuletzt 2 Gesichter gezeigt, wir fangen die Spiele gut an und lassen dann im Spielverlauf immer mehr nach. Das ganze hängt meiner Ansicht nach eben auch mit der Wechselpolitik zusammen. Die Signale die von außen kommen sind auf verwalten ausgerichtet und nicht auf nachlegen in der Offensive.

      18
    • Wenn du (fast) immer 90 Minuten guten Fußball sehen willst, dann schau dir halt Bayern München spiele an.

      Wenn du 2:0 gewinnst und Argumente gegen den Trainer suchst, anstatt dich zu freuen, tut mir das ein bisschen leid.

      53
    • Dann bitte Herr Harper:

      Führe mal bitte alle positiven Punkte der zweiten Halbzeit auf. Hier schonmal die Striche:



      Mehr als drei dürften da nicht mit bei sein, die ernsthaft positiv sind. Bitte bedenken: Tabellenplatz sowie Ungeschlagen-Serie zählen nicht, da es um das spielerische der zweiten Halbzeit geht.

      Weiter dann bitte eine Erklärung, weshalb die Wechsel gut waren (Sowohl Zeitpunkt und Ein-, wie Auswechselspieler, sowie das Erbrachteder eingewechselen Spieler). I.d.R sollen nämlich Wechsel das Spiel beleben. Auf die Erklärung bin ich auf jeden Fall richtig gespannt!!!

      4
    • Die momentan 11 Leute, die den ersten Beitrag von Charly Harper geliked haben dürfen sich auch gerne dazu äußern.

      Scheinen ja viele positive Dinge in der zweiten HZ von mir übersehen worden zu sein.

      8
    • Ihr lebt doch fernab von aller Realität… wir sind kein Top 3 Verein und dementsprechend sollten solche Siege genau so genommen werden, was sind: gute Spiele!

      Wolfsburg hat dominiert und das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus der Hand gegeben. Die erste Halbzeit war toll und man kann halt nicht jede Chance zu einem Tor nutzen.

      Die zweite Halbzeit hatte auch ihre Chancen, auch wenn es weniger waren. Am Ende hat man Gefahrlos, Souverän und hochverdient gewonnen und in der zweiten Halbzeit hoffentlich ein paar Reserven gespart.

      Ich hab heute häufig gedacht: „da sieht man ja, dass Glasner gute Arbeit macht“

      Ich bin SEHR zufrieden und eigentlich sollten wir das alle sein!

      44
    • Gebe beiden Parteien recht. Beim VFL wird nie alles perfekt sein und es ist einfach geil das wir auf Platz 5 stehen. Aber trotzdem hat El_Zurdo mit seiner Kritik recht. Da war sehr viel Luft nach oben. Viele andere Bundesligisten hätten uns möglicherweise in der zweiten Halbzeit abgeschossen. Die zweite Halbzeit war halt sehr zäh und langweilig anzuschauen, daher keine Werbung für einen neutralen Zuschauer. Andere Vereine können ja auch nach einem 2:0 weiterspielen und sind nicht der FC Bayern. Aber um noch einmal auf Harper einzugehen, es tut einfach sehr, sehr gut oben zu stehen.

      4
    • Ich will den momentanen Tabellenstand auch nicht kleinreden und freue mich ebenso über die aktuelle Position. Allerdings ist dieser Trend der abnehmenden Leistung innerhalb der Spiele schon auffällig. Gegen Schalke mag das gut gehen und vielleicht auch gegen Bielefeld aber das sind keine Kaliber an denen wir uns messen lassen sollten.
      Andere Mannschaften werden uns früher oder später für solche Nachlässigkeiten bestrafen. Hinzu kommt das Glasner sich auch innerhalb des Teams mit seiner Art zu wechseln keine Freunde macht. Da sitzen 8 oder 9 Feldspieler auf der Bank von denen theoretisch 5 reinkommen können. Wenn man den Jungs nicht mal in unregelmäßigen Abständen
      Spielzeit gewährt führt das auch zu Problemen. Gerade nach dem Aufruhr der letzten Wochen müsste der Trainer doch darauf bedacht sein möglichst den Großteil der Mannschaft hinter sich zu versammeln um seine Position wieder mehr zu stärken.
      Solange die Ergebnisse passen ist das alles kein großes Thema aber es werden innerhalb einer Saison auch andere Phasen kommen wo sowas schnell wieder auf die Tagesordnung kommt.

      12
    • Mittlerweile 35 Likes und keiner kann Argumente liefern?

      Schon sehr komisch…

      4
    • Warum soll man mit aller Macht die zweite HZ schlecht reden, wenn die erste umso besser war? Verstehe ich nicht…

      Das berühmte Glas MUSS eben halbleer sein! :hit:

      37
    • Schafft es irgendjemand einfach mal ein argumentativen Beitrag zu schreiben?

      @Roy0815
      Ich rede nicht mit aller Macht die zweite Halbzeit schlecht. Ich habe einen (!!) Beitrag geschrieben und nicht ein(!!) Gegenargument bekommem. Nur dämliche Kommentare, die nichts mit einer Spielanalyse zu tun haben oder inhaltlich zu meinem Ausgangsbeitrag passen. Naja so ein halbes Argument kam von Marcel (Reserven gespart.. wobei.. durch frühere Wechsel und dem Auslasten des Wechselkontingents könnte man effektiver Reserven sparen.. aber gut..)

      Mir würde es halt auch mal Spaß machen Gegenargumente zum Thema(!!) zu bekommen und dann annerkennend schreiben zu müssen, dass ich das übersehen habe und es stimmt was mir entgegnet wird.

      Ich hab im Übrigen in der Halbzeit auch geschrieben, dass ich die erste Halbzeit gut fand und gehofft dass es keinen Leistungsabfall geben würde.

      6
    • Hallo El_Zurdo,

      Als Fan der Statistik und somit der Expected Goals:

      Wir haben HZ1 komplett dominiert. xG 2:0 und Ergebnis 2:0. Wir haben uns also nicht nur die Chancen für statistisch zu erwartende 2 Tore erarbeitet, sondern diese auch versenkt. Stark!

      HZ2 S04 verbessert. xG 0,6:1. Halbzeit also nach statistisch zu erwartenden Toren nach Qualität der Chancen knapp verloren. Jedoch sind wir auch nicht untergegangen.

      In Summe hätten wir bei einem xG von 2.6 durchaus 3 Tore erzielen können, 2 passt aber schon. Schalke hat sein Tor (xG 1,0) nicht gemacht. In Summe bin ich schon zufrieden, wenn wir uns über 90m die besseren Chancen erarbeiten und diese auch versenken. Ein xG des Gegners von 1 ist immer noch stark. Verstehe das Problem nicht. Wir werden auf absehbare Zeit kein gegnerischer BL Team ohne Glück 90m weg dominieren können. Wenn wir in Summe besser sind und auch gewinnen passt das aus meiner Sicht – und hier schließt sich wohl ein Großteil der Bloguser an.

      Schönen Abend, zur Feier des Sieges gibt es Dry-Age Steak und einen gut gereiften Roten.

      Prost!

      23
    • @Tanqueray

      Das ist schön, dass du dir extra die XGoals Statistik zur Hand nimmst, nur leider hat das genauso wenig damit zu tun, was ich zur zweiten Halbzeit geschrieben habe.

      Ich habe im Übrigen niergends gefordert, dass wir die Gegner 90Min an die Wand spielen müssen. Das ist einfach nur rein interpretiert worden und von manchen sogar selbst geschrieben. Aber nicht von mir.

      In Summe bin ich natürlich auch zufrieden wenn wir gewinnen. Nur hat das nunmal auch nichts damit zu tun. Wenn 90% der Bloguser glücklich über den Sieg sind und ihnen eine schlechte(re) zweite Hälfte egal ist, ist das nunmal so und das dürfen die auch sein. Das hat nur nichts mit den inhaltlichen Dingen zu tun die ich anspreche.

      Lass es dir schmecken ;)

      2
    • Verschoben

      0
    • Hallo El_Zurdo,
      ich habe für deine extrem negative Wahrnehmung ehrlich gesagt wenig Verständnis.

      Für mich war der Grund, dass die zweite Halbzeit schlechter lief, vor allem, dass Schalke nicht mehr vollkommen desaströs gespielt hat. Die haben die Räume etwas enger bekommen und präziser/schneller nach vorne gespielt. Ja, wir haben das dann nicht perfekt verteidigt und dadurch einige gute Chancen zugelassen – es wäre natürlich besser, wenn man den Gegner komplett vom Tor fernhalten könnte. Aber insgesamt haben wir trotzdem noch viele Angriffe unterbunden, Bälle gewonnen und selber immer wieder ordentlich nach vorne kombiniert. Nicht so auffällig und dominant wie in der ersten Halbzeit, aber es ging schon noch etwas.

      Es stimmt, dass ein 3:0 möglich gewesn wäre in der ersten Hälfte und vermutlich geholfen hätte, Schalke besser zu kontrollieren. Aber diese vergebenen Chancen können passieren und sollten denke ich nicht dazu führen, dass du den Sieg so negative wahrnimmst.

      Auch die Idee, dass die Wechsel ein zeichen wären, dass der Trainer es „austrudeln lassen möchte“, ist ziemlich abstrus. Victor hat ein hohes Tempo und schon einige Male gezeigt, dass er eine super Waffe sein kann, wenn er etwas Platz gegen aufgerückte Gegner bekommt, die schon müde sind. Für mich absolut nachvollziehbar, ihn einzuwechseln. Philipp wäre auch nachvollziehbar gewesen, aber eben nicht die einzige Option. Sich deswegen aufzuregen, weil man sich vorstellt, mit anderen Spielern liefe es besser, ergibt für mich absolut keinen Sinn.
      Ich denke da spielt dann auch die Hoffnung/Erwartung mit rein: Philipp und Bialek sind neu, wir alle hoffen, dass sie einschlagen und für offensive Akzente sorgen können, die im Kader sonst fehlen. Klaus und Victor sind für viele hingegen schon abgeschrieben, obwohl zumindest Victor schon gezeigt hat, dass er offensiv etwas bewegen kann und auch Klaus nach seinen Einwechslungen solide und mit Vorwärtsdrang Auftritt. Wenn stattdessen Philipp dann rein kommt und sich drei mal fest läuft oder Bialek früher kommt und vollkommen in der Luft hängt oder wichtige Bälle verliert, die Weghorst noch festgemacht hätte, bist du dann zufriedener?
      Du gehst ja anscheinend davon aus, dass die Mannschaft besser gespielt hätte, wenn diese Spieler gekommen wären. Nicht nur das, sondern dass es sogar ein Zeichen an die restlichen Spieler wäre, dass man nicht mehr treffen wollen würde, wenn man Victor oder Klaus bringt. Wenn die Mannschaft so denken sollte, bräuchten wir in der Bundesliga gar nicht antreten. Natürlich wollten die noch einen Treffer nachlegen mit frischen Außenspielern… Ich bin froh, dass wir einige Optionen über Außen haben und denke nächstes Mal wird es wieder anders aussehen. Vielleicht startet Philipp sogar wieder oder kommt halt früher – aber wenn es mal nicht so ist deswegen gleich so negativ zu werden kann ich nicht nachvollziehen.

      Für dich auch noch einmal kurz die meiner Meinung nach positiven Punkte der zweiten Halbzeit zusammengefasst:
      – Die Mannschaft ist nicht zusammengefallen sondern hat gegen Schalker, die sich nochmal reingehängt haben, größtenteils ordentlich gegengehalten
      – Sie hat auch selbst noch nach vorne gespielt und versucht, das dritte Tor zu erzielen
      – Am Ende hat sie trotz der Erfahrungen aus den letzten Spielen sich nicht davon beirren lassen, dass der Deckel noch nicht drauf war und dieses mal zu Null gewonnen
      – Die zweite Hälfte könnte der erste Schritt in die Richtung gewesen sein, dieses Muster abzulegen, in der zweiten Halbzeit extrem stark nachzulassen – ja auch heute war sie schlechter, aber nicht so viel wie zum Beispiel gegen Hoffenheim oder Bielefeld und solche kleinen Schritte können der Weg zu noch besseren, konstanteren 90 Minuten sein

      Ich sage nicht, dass man deswegen in Jubelstürme ausbrechen muss. Aber ich bin mit dem Sieg sehr glücklich. Die erste Halbzeit war sehr stark, die zweite Halbzeit war okay und insgesamt war es ein vollkommen verdienter Sieg in einem Spiel, in dem man die drei Punkte holen muss – wie häufig haben wir uns schon beschwert, dass wir gerade in solchen Spielen der Aufbaugegner sind? Das war heute ganz und gar nicht der Fall. Stattdessen haben wir finde ich viele schöne Angriffe und einen motivierten, intensiven Auftritt gesehen. Kritik an der zweiten Hälfte (zum Beispiel mehr oder frühere Wechsel) sind absolut legitim, aber diese Abwertung des kompletten Spiels finde ich unnötig und unsinnig.

      16
    • @Nik
      Ich gehe deinen Text lang und antworte dann so darauf. Könnte daher evt etwas durcheinander werden. Ich versuch das möglichst zusammenhängend hinzubekommen.

      Du hast recht, dass Schalke verbessert aus der Kabine kam. Das ist ja auch nicht das Problem. Allgemein habe ich wenig gegen die Defesivarbeit. Das funktioniert i.d.R. gut beim VfL.
      Hingegen sehe ich nicht, dass wir uns in der zweiten Halbzeit oft nach vorne kombiniert haben. Die Chance von Weghorst war top herausgespielt von Brekalo und der Schuss von Steffen waren nennenswert im zweiten Durchgang.
      Hier liegt auch der Hauptpunkt auf den ich von Beginn an hinaus wollte. Ich dachte mir, dass sei allen klar.
      Man hat ja bis auf genannte Chancen wenig spielerisch Lösung gesucht wie gefunden. Daher auch wie im Ausgangsbeitrag die drei Beispiele mit Victor, Klaus und Weghorst.

      Ich denke ich nehme den Sieg so negativ wahr, weil aus genannten Gründen (quasi Spielverlauf Hälfte zwei) meine, ich sag mal, Enttäuschung für so ein verändertes Auftreten deutlich höher war. Dass wir gewonnen haben finde ich selbstverständlich gut.

      Mir ist schon bewusst, dass es in der Kabine solche Ansagen nicht geben wird. Und ebenso kann ich natürlich nicht wissen ob andere Spieler mehr gebracht hätten. Vielleicht hätte ein Ironie-Emoji die richtige Betonung besser dargestellt.
      „Natürlich wollten die noch einen Treffer nachlegen mit frischen Außenspielern“ -> dazu muss ich sagen, dass ich das anhand der Laufwege, wie Zielstrebigkeit von zumindest Klaus eindeutig nicht feststellen konnte. Er hatte mehr Situationen, wo er abdreht und hintenrum spielt obwohl es vorne Optionen gab. Also seine Spielweise wirkte nicht so, als wolle er auf ein drittes Tor gehen, sondern auf Sicherheit bedacht.

      Zu deinen positiven Punkten:
      Dem ersten Stimme ich zu.
      Dritter und vierter: Ich denke, wie im Ausgangsbeitrag schon steht, dürfen wir uns bei Draufballer-Paciencia, Kein-Bock-Uth und Abschlusspech-Raman bedanken, dass die Null steht.
      Zum zweiten Punkt habe ich bereits geschrieben, dass ich das nicht so gesehen habe. Da waren wenig wirklich gefährliche Angriffe mit bei.
      Und das ist nach wie vor auch für mich der springende Punkt. Spielerisch war das um Klassen schlechter in der zweiten Halbzeit. Sachen, die funktioniert haben wurden fast gänzlich ignoriert (Weghorst zentral anspielen) und Kombinationen, die möglich gewesen wären, wurden nur noch so richtig vor der Weghorst Chance gezeigt. Wieso hat man nicht öfters den Doppelpass gesucht? Wieso wurde so oft abgedreht, obwohl die Option nach vorne bestand (und ich weiß auch, dass nicht aus jedem Nicht-Abdrehen eine Chance entstanden wäre, aber der Versuch war ja größtenteils nicht mal da).

      So nett es von dir war, positive Punkte bei zusteuern so Leid tut es mir, dass ich auch hier wieder sagen muss, dass diese Punkte keine positiven Dinge in Sachen des Spielerischen der zweiten Hälfte sind. Den ersten Punkt vielleicht so halb, aber mir geht es wie jetzt mehrfach geschrieben um das Spiel nach vorne.

      So wie deinem letzten Absatz sehe ich das auch. Nur der letzte Halbsatz nicht. Ich werte nicht das komplette Spiel ab. Nur das scheinbar fast komplette Einstellen von spielerischen Offensivaktionen in der zweiten Halbzeit.

      5
    • @El_Zurdo
      Ich hatte wie du den subjektiven Eindruck, wir würden in vielen Offensivszenen in HZ2 zu häufig Sicherheitspässe wählen. Habe mir dazu mal die Passstatistiken von whoscored für beide Halbzeiten angesehen und wollte die einfach mal mit dir teilen, da sie unsere Eindrücke nicht wiederspiegeln.

      HZ1 (270 Pässe)
      nach vorne 174
      nach hinten 118
      nach links 147
      nach rechts 146

      Richtung defensives Drittel 70
      Richtung mittleres Drittel 161
      Richtung offensives Drittel 62

      HZ2 (271 Pässe)
      nach vorne 185
      nach hinten 104
      nach links 149
      nach rechts 139

      Richtung defensives Drittel 37
      Richtung mittleres Drittel 175
      Richtung offensives Drittel 77

      Demnach haben wir in HZ2 sogar etwas mehr nach vorne gespielt als in HZ1. Es kann also (zumindest wenn man die Daten als Maßstab nimmt) nicht an der fehlenden Bereitschaft weiter nach vorne zu spielen gelegen haben, dass wir deutlich weniger gefährliche Aktionen in HZ2 hatten.

      6
    • Naja Klaus hat jetzt in letzter Zeit nicht so häufig gespielt und war daher vielleicht auch einfach auf etwas Sicherheit aus.
      Kann mir auch vorstellen, dass man damit gerechnet hat, dass sich Schalke in Halbzeit 2 auf die Spielweise in Halbzeit 1 „eingestellt“ hat und nicht zu guter Letzt, kann ich mir auch vorstellen, dass man lieber in Ballbesitz bleiben wollte, anstatt Schalke dann in der Offensivbewegung den Ball zu überlassen, da man eben ein weiteres Spiel ala Bielefeld/Hoffenheim vermeiden wollte.

      Sehr kurze und einfache Erklärungen, aber ich halte sie nicht für unwahrscheinlich.

      P.S.
      Dieser Passstatistik kann ich nicht viel abgewinnen. Es reicht ja schon, wenn der Gegner ein paar Chancen mehr hat und casteels den Ball danach nach vorne spielt (übertrieben formuliert)

      1
    • @ Herr Harper

      Ich stimme dir 100% zu. Und anscheinend nicht nur ich, wenn ich so deine Likes ansehe, Schalke hat die letzten 3 von 4 Spielen NICHT verloren und hat immer noch eine gute Mannschaft, der nur die richtige Einstellung fehlt. Aber…

      – Glasner könnte wirklich früher wechseln und mehr Impulse ins Spiel bringen, wobei wäre es gestern nötig gewesen, oder wollte er die Stabilität der Mannschaft nicht zerstören?
      – ich habe gestern erst ab der 30. Minute verfolgt und Mehmedi war da eher unterirdisch

      Positive Aspekte in der 2. Halbzeit:
      – Wenig wirkliche Großchancen zugelassen, da ja häufig danach auch Abseits gepfiffen wurde.
      – starke Ballbesitzphasen, in denen Schalke gefühlt minutenlang nicht den Ball bekommen hat
      – Kein Gegentor bekommen und so auch kein Zittern dieses Spiel
      – clever zu Ende gespielt

      Ich bin richtig geil zufrieden. Diese mentale Hürde erfolgreich genommen und den Abstand auf Gladbach und Stuttgart vergrößert.

      90 Minuten dominieren? Bayern und Leipzig nur unentschieden, dabei hat zumindest Bayern sogar noch großen Dusel gehabt.

      Mal zufrieden sein mit dem was wir haben! Eine ungeschlagene Truppe, die in den nächsten Wochen tabellarisch Highlights setzen kann.

      Zur Zeit freue ich mich wieder richtig auf jedes Spiel unseres VfL! :vfl: :vfl:

      7
    • @El_Zurdo,
      danke für deine lange Antwort! Das macht es für mich etwas nachvollziehbarer, da du nun deine Bedenken auch weniger polemisch erklärst, als im ersten Post (was so kurz nach dem Spiel voller Emotionen nicht schlimm ist).

      Allerdings hast du trotzdem ganz klar gesagt, dass sich der Sieg für dich fast wie eine Niederlage anfühlt, das liest sich für mich ganz klar wie eine Abwertung des ganzen Spiels (bzw. zumindest des Ergebnisses des gesamten Spiels). Und das hauptsächlich, weil unser Offensivspiel in der zweiten Halbzeit nicht so gut war wie in der ersten Hälfte.

      Das habe ich wie gesagt nicht so gravierend wie du wahrgenommen (und viele andere hier anscheinend auch nicht). Die zweite Hälfte war ganz klar schwächer, aber Schalke hat es da offensiv und defensiv auch einfach besser gemacht. Ich finde, dass unsere Mannschaft immer noch ordentlich gespielt hat im zweiten Durchgang (nicht schlechter, als der Gegner), was für einen verdienten Sieg vollkommen reicht. Wie über mir auch noch mal erwähnt, haben wir kein Gegentor mehr bekommen, es clever zu Ende gespielt und immer noch gute Phasen gehabt.

      Deine Argumentation ist quasi „wir haben unser Offensivspiel eingestellt und dann auch noch so gewechselt, dass es nicht besser werden konnte“. Dann schreiben dir hier mehrere User, dass sie das Offensivspiel in Halbzeit 2 nicht so schlecht wie du wahrgenommen haben (und auch Statistiken zeigen, dass es vielleicht nicht ganz so erbärmlich war) und du sagst: sorry, das sind keine Argumente, unser Offensivspiel hat nicht stattgefunden. Dabei ist das auch nur deinen Interpretation des gesehenen, die du als Fakt akzeptierst, aber im Gegenzug anderen Wahrnehmungen eben jene Akzeptanz verwehrst.

      Ehrlich gesagt müsste ich mir die zweite Hälfte noch einmal ansehen, um genau sagen zu können, ob und wann wir es gut oder schlecht gemacht haben. Aber meine Wahrnehmung gestern während des Spiels war so, dass wir immer wieder vernünftige Aktionen hatten und insgesamt auch noch ein oder zwei Tore hätten schießen können. Es hat für mich nicht so ausgesehen, als könnten wir nichts mehr reißen und Schalke wird zum Toreschießen eingeladen. Schalke hat umgestellt und dann besser gespielt als vorher, dadurch war das Spiel ausgeglichener, wir haben es aber immer noch vernünftig gelöst.

      1
    • @Nik

      Stimme dir soweit zu.

      Lediglich der vorletzte Absatz nicht ganz.
      Ich akzeptiere und respektiere jede Meinung. Wenn ich anderer Meinung bin, geb ich auch ggf meinen Senf dazu. Ob man übereinkommt oder nicht ist eben so. Da bin ich auch niemanden böse.
      Ich habe jetzt nochmal eben überflogen und konnte wie öfter geschrieben kein Argument finden, dass für eine offensiv-spielerisch gute Halbzeit sprechen würde.

      Alle Argumente die gefallen sind haben ihre Berechtigung. Ich bin auch der Meinung, dass wir weiter solide bis gut verteidigt haben. Casteels hält die null fest. Ihm ist viel zu verdanken. Die Defesivarbeit im Großen und Ganzen nehme ich auch weniger negativ auf ausgangs. Wir sind nicht zusammengebrochen. Stimmt soweit auch.

      War nur nunmal nicht was das Einstellen der Offensivaktionen begründet.

      1
  109. Pflichtsieg geholt. Aber es gibt aus meiner Sicht noch viel zu tun. Vor allem haben mich aber die Spielerwechsel aufgeregt. Da passiert nichts von unseren Spielern und wir wechseln einfach viel zu spät.

    9
  110. Victor Mehmedi Klaus ist auch die schlechteste Offensive der Bundesliga.

    5
  111. Immer wieder die 2 unterschiedlichen Halbzeiten und komischen Wechsel, die einen die Freude über das Ergebnis eintrüben! Das versteht kaum jemand

    5
  112. Die Frage der unterschiedlichen Erwartungshaltung hier im Blog ist immer wieder spannend und es ist mMn das was auch zu den krassen Unterschieden hier führt.

    Wo setzt man die Erwartung an – auch im Quervergleich zu anderen Teams wie Hoffenheim oder Frankfurt?!

    12
  113. Schalke geschlagen, Tipico gewonnen, Platz 5
    Sehr sehr gut steht es um unseren VFL. Macht stimmt einen doch froh.

    Einzig das der Sieg nicht höher ausgefallen ist

    Tip- Wouts Story auf Insta :yeah:

    18
  114. Im Augenblick müsste mit dem Blick der Vergleich eher Dortmund und Gladbach gemacht werden (Union lasse ich jetzt mal raus. Es ist aber hier nicht nur diese Vergleichsebene.

    Es gibt hier zudem eine Erwartungsebene und hier wird von manchen eben Championsleague erwartet. Nicht weniger. So ist das natürlich Spieltag für Spieltag furchtbar als Fan.

    10
  115. Super Spiel von uns. Gefühlt haben wir 90% des Spiels die komplette Kontrolle gehabt. Erste Hälfte Top, zweite (mal wieder) nachgelassen. Ich hoffe, dass es weiter so geht und wir weiter punkten.
    Wenn wir nächstes Spiel am Freitag gegen Bremen gewinnen, dann ist es einfach überragend!! Wünsche euch noch schönen Samstag. :vfl:

    23
  116. Hauptsache gewonnen.

    4
  117. Frankfurt gegen Leipzig endet 1:1 Unentschieden. Noch so ein gutes Ergebnis für uns. Das war wirklich ein perfekter Spieltag für uns :)

    4
  118. Es ist tatsächlich so, dass wir the one Halftime Wonder sind.
    Wieder richtig gut begonnen. Räume eng gemacht. Sehr gut verschoben und kurze, diagonale Pässe.
    Druck hoch gehalten und bissig in die Zweikämpfe.
    Gefehlt hat aber Tor Nummer drei.
    Nach 35, 40 Minuten war dann gut.
    Schalke reagiert in der Halbzeit und stellt um und wir schwimmen wieder und machen Schalke Hoffnung.
    Abstände stimmen nicht mehr, wir verwalten nur noch und reagieren nicht auf Schalkes Umstellung.
    Klar gewinnen wir und stehen da oben.
    Doch gerade heute hätten wa Gas bis Minute 70 geben müssen.
    Freitagaben gegen bockstarke Bremer, die heute nen riesen Schluck ausm Zaubertrank gemacht haben wird es brutal schwer.
    Die werden uns anrennen und pressen als gäbe es kein Morgen.
    Das ist genau das, was ich kritisiere.
    Es fehlt die Konstanz und eben diese Geilheit auf Tore (!)

    10
  119. Haland ist es eich super Sturmer. Dortmund dreht das Spiel in 4 Minuten. Zweimal Haland.

    Mal schauen, ob Berlin noch ein Unentschieden hinbekommt. Dann wäre es wirklich der perfekte Spieltag für uns gewesen.

    1
    • Haland jetzt mit dem Hatrick. Labbadia wackelt bei Hertha. Bin gespannt, wie lange er noch durchhält.

      Hertha mit hohen Investitionen und hohen Ambitionen. Bleibt es so, dann war das mit nur 7 Punkten aus 8 Spielen ein Fehlstart.

      1
    • Ok, das mit dem Unentschieden wird nichts mehr :)
      Jetzt dreht Dortmund richtig auf. Es steht schon 4:1 für den BVB. Bruno steht schon hart in der Kritik.

      0
  120. Nur mal zum Nachdenken:
    Rang 6 reicht dieses Jahr nicht für die Europa League. Da wäre ein gutes Torverhältnis eventuell Gold wert.

    Abgesehen davon muss man einfach den Deckel drauf machen.

    Aber am Ende reicht vielen eben Mc Donalds: Hauptsache gewonnen. Der Burger schmeckt nach drei Jahren Entzug sehr lecker, doch die Pommes im Nachgang sind kalt. Egal, Hauptsache satt.

    8
    • Warum reicht Rang 6 dieses Jahr nicht? Sind wir im 5-Jahresranqking gefallen?

      0
    • Rang 6 reicht nicht für die EL?

      0
    • Nein das hat mit der neu eingeführten Conference League zu tun. Dadurch ist nur noch der 5. sicher in der Euro League. Der 6. müsste in die Playoffrunde für die Conference League.

      https://www.kicker.de/erinnert-sich-noch-jemand-an-die-europa-conference-league-786423/artikel.amp

      1
    • Und wenn der Pokalsieger aus den Top 4 kommt?

      0
    • Warum sind dann in den Tabellen von Kicker und Bild immer noch die ersten 6 Plätze eingefärbt? Wie ist das dann mit der CL? Können da dann vier Teams starten und nur noch einer in der EL? Wieso ändern die das? Das ist an mir total vorbeigegangen.

      2
    • Der Pokalsieger hat auch einen Europa League Startplatz, ist er bereits für Europa qualifiziert geht der 6. in die Europa League und der 7. dann in die Conference League. Es gibt also nur noch 2 Euro League Startplätze statt wie bisher 3.

      2
    • Entschuldigt, aber seit vier Monaten schreibe ich das schon.

      Zur nächsten Saison greift die Reform der UEFA.
      Platz fünf ist Europa League.
      Platz sechs geht in die Play Off der Europa Conference.
      Kommt der Pokalsieger aus den Top 4, gehen Platz 5 und 6 in die Europa League.

      Insofern bitte ich langsam mal aufzuwachen, was Anspruch und Wirklichkeit ist. Da die Fernseheinnahmen übernächstes Jahr um rund zehn Prozent sinken, bedeutet das zusätzliche Einnahmeverluste.

      PS: Der Kicker färbt dich alles richtig.

      7
    • So ist es, deshalb wäre es auch wünschenswert in Spielen wie heute mehr Zielstrebigkeit und Geilheit auf Tore zu zeigen. Die letzten Jahre war das Rennen um Europa sehr eng , teilweise hat auch die Tordifferenz entschieden. Wir können uns einfach keine großen Ausrutscher oder Patzer erlauben, ansonsten dürfen wir unter Woche durch das letzte Hinterland von Europa tingeln. Ich ahne schon wie viel Spaß wir an Spielen gegen den Aserbaidschanischen Pokalsieger oder den 3. aus Rumänien haben werden. Das ganze wäre doch mehr Bestrafung als Belohnung für Mannschaft und Fans.
      Deswegen wäre es wichtig das wir mindestens 5. werden, am Ende könnte jedes nicht geschossene Tor und jeder unnötige Punktverlust sehr teuer werden.

      2
    • Nur mal zum Nachdenken:
      Rang 6 reicht dieses Jahr nicht für die Europa League. Da ist es extrem wichtig, solche Spiele gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller für sich zu entscheiden und keine Punkte liegen zu lassen. Nachdem wir zu Saisonbeginn einige Male nur einen statt drei Punkte holen konnten, bin ich sehr zufrieden, dass es heute ganz anders aussah und wir auch von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen lassen haben.

      Abgesehen davon haben wir uns generell einige sehr gute Chancen mit stringentem Offensivspiel herausgespielt – etwas das wir Fans in einigen der letzten Spiele zuvor bemängelt und vermisst haben, die Entwicklung geht hier in die richtige Richtung. Ich denke, das war heute ein guter Schritt.

      Aber am Ende reicht vielen eben nichtmal McDonalds: Wochenlang beschweren sie sich, dass sie Hunger haben und nichts zum Essen bekommen. Wenn sie dann endlich ihr McMenu bekommen, aber die Pommes nur lauwarm sind, schmeißen sie sie lieber wütend in den Dreck, statt den grummelnden Magen zu füllen. Egal, Hauptsache grimmig.

      17
    • „Nachdem wir zu Saisonbeginn einige Male nur einen statt drei Punkte holen konnten“

      Naja, also gegen Augsburg einen Punkt liegen gelassen, die übrigens in Unterzahl einen Punkt in Gladbach geholt haben. Gegen Freiburg glücklich ein Punkt, was ok ist. Und gegen Leverkusen und Gladbach kann man unentschieden spielen.

      2
    • @fanboy du hast absolut recht, ich war auch vorher mit den Unentschieden meistens nicht unzufrieden, wollte aber versuchen die positiven Punkte hervorzuheben (für diejenigen, die sich stets beschwere).

      Ich wollte einfach nur zeigen, dass man mit Mahatmas Einstieg zum nötigen fünften Rang für die Euro-League auch einen positiven Beitrag über das gestrige Spiel schreiben könnte (3 super wichtige Punkte die man holen muss etc.), statt sich darüber aufzuregen, dass wir nicht genug für die Tordifferenz getan hätten :grübel:

      2
    • „.., Da die Fernseheinnahmen übernächstes Jahr um rund zehn Prozent sinken, bedeutet das zusätzliche Einnahmeverluste.“

      Was die nationale Wettbewerbsfähigkeit betrifft, sind sinkende TV-Einnahmen für uns eher von Vorteil. Denn wir haben vergleichsweise hohe und stabile Sponsoreneinnahmen.

      0
    • Unser Hauptstandbein sind die Sponsorenbeiträge. Das stimmt.aber auf Platz 2 steht schon die TV Vermarktung. Und dahinter dann mit deutlichem Abstand Zuschauer und Merchandising.bdue zehn Prozent werden wir merken. Mehr als Dortmund oder Gladbach. Die haben dafür jetzt stärker zu kämpfen.

      0
  121. OT und mal ganz ehrlich:
    Was soll man zu Haarland noch sagen?
    Der Bengel ist 19 (!)
    Was hat ihm Favre in der Halbzeit gesagt?

    Seine Antwort war wohl: Trainer. Lewandowski?
    Acht Spiele und 11 Tore?

    Hold my beer.
    :schweigen:

    2
  122. Sorry, an die richtige Stelle verschoben.

    0
  123. Also das einzige, was mich an dem Spiel gestern so richtig aufgeregt hat, sind die Wechsel.
    Ich konnte die nicht im Ansatz nachvollziehen…
    Das Spiel ist extrem abgeflacht, wir standen defensiv recht stabil und die nötigen Tore für den Sieg hatten wir schon.
    Warum bringt man dann nicht mal schon in der 60-70. Minute bialek und Philipp?
    Mehmedi freut sich wenn er nicht 90 min (okay, 88 min) durchspielen muss.
    Wie sollen sich denn bialek und Philipp an unser Spiel und die BL gewöhnen wenn sie nur für 5 Minuten rein kommen, wenn alle anderen auf dem Platz das Spiel schon weitesgehend eingestellt haben?
    Wenn jemand die Wechsel insbesondere den Zeitpunkt nachvollziehen kann, bitte melden. Ich bin sehr gespannt!

    Ansonsten bin ich mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden. Kein Wahnsinn, aber immerhin.

    13
    • Bei Bialek für Wout gehe ich davon aus, dass Glasner Weghorst möglichst lange für zu verteidigende Eckbälle und Freistöße auf dem Feld haben möchte. Andererseits auch da muss Bialek die Möglichkeit bekommen sich zu beweisen.
      Warum Philipp erst so spät für Mehmedi kam kann ich hingegen nicht erklären. Generell fand ich es seltsam Philipp nicht in der Startelf zu sehen. Er war durch aus in den letzten Spielen nicht schlechter als Admir und konnte schon zwei Torvorlagen sammeln. Schlechte Trainingswoche?

      4
    • Glasner hat diesen Wechsel auf der PK mit dem guten Training von Mehmedi unter der Woche begründet. Allerdings hat er spätestens ab Minute 30 nicht mehr wirklich am Spiel teilgenommen, daher wäre ein früherer Wechsel sicherlich sinnvoll gewesen.

      3
    • Ab der 30. Minute nicht mehr am Spiel teilgenommen? Halte ich für übertrieben…

      Und warum hier ständig gefordert wird Wout rauszunehmen obwohl er zuletzt konstant trifft verstehe ich auch nicht. Zumal er sich auch zuletzt immer mehr anbietet als Wandspieler (El Zurdo hat es ja sogar geschrieben).

      Außerdem hat Philipp mehrmals von Beginn an gespielt, schon vergessen?

      Bialek hat nun mal Wout vor sich und ein Vorbeikommen sehe ich da so schnell nicht, ginge höchstens mit beiden zusammen mal…

      12
    • Es geht wohl eher um das Zeichen. Mehmedi tauchte in der zweiten Halbzeit ab. Durfte aber durchspielen.
      Mit mit Klaus und Victor kam wieder die „Anti-Offensive“. Gerade mit Klaus schießen wir nahezu nie ein Tor. Liegt nur bedingt an ihm, aber die Flügel werden durch diese Wechsel komplett lahm gelegt.

      Und dann ist nach wie vor die Frage, warum er nicht öfter wechselt.

      Im übrigen ist das Spiel wieder Wasser auf die Mühlen der Kritiker. Erste Halbzeit sehr gut, zweiteHalbzeit Verwaltungsfußball.
      Niemand erwartet davon 90 Minuten. Aber man kann doch erwarten, dass Konter zu Ende gespielt werden und gegen desolate Schalker man sich nicht einigelt.

      13
    • Die Forderung wout rauszunehmen kommt daher, dass wir als Stürmer nur ihn haben (ginni ist ja nie fit). Da ergibt es doch Sinn bialek ein bisschen mehr einzubinden. Irgendwann fällt wout aus und wir stehen doof da, weil die Nummer zwei noch keine Spielpraxis hat…
      Und genau genommen geht es mir nicht darum wout rauszunehmen, sondern bialek rein zu bringen.
      Geht ja auch mit einer Umstellung auf Doppelspitze. Bei dem Spielstand nur nicht so sinnig.
      Und gestern hat wozu ja schon das erste Tor geschossen. Sein „soll“ war also erfüllt. Dann kann man ihn auch schonen.

      2
    • Vielleicht möchte Glasner auf diese Art zeigen, dass ihm die Optionen für den Flügel fehlen? Zutrauen würde ich es ihm allemal nach dem Gezanke der letzten Wochen.

      0
    • Ich will Wout auch gar nicht aus der Startelf nehmen, das macht keinen Sinn. Es würde aber widerrum Sinn machen Bialek mehr als 3 Minuten Spielzeit zu geben. Mit Ginczek fehlt die Nummer 2 im Sturm und ohne Wout stehen wir ziemlich blank da. Es wäre doch von Vorteil wenn wir die Alternativen die der Kader bietet auch nutzen. Klaus kommt jedes Spiel als Joker rein und bis auf die Vorlage gegen Bremen letztes Jahr hat er noch nie einen positiven Impact gehabt. Irgendwann muss man auch mal anderen Leuten die Chance geben.

      5
    • Letztlich sollte man zwischen den Zeilen lesen. Glasner hat hervorgehoben, das Mehmedi außergewöhnlich trainiert hat. Zeitgleich kam die Aussage von Philipp in den Medien, das es öfter mal im Training weniger ist. Und Glasner ist ein Trainer, der auch (Nicht nur!) nach Trainingsleistungen auftstellt. Also spielte Mehmedi. Diese Freiheit muss man einem Trainer zugestehen, jedenfalls mMn.

      Bialek hätte man früher bringen können. Ich hätte Wout aber trotzdem nicht rausgenommen – auch nicht in der 70. Minute. Warum? Tja, weil er trotz aller Kritik hier im Blog für mich immer noch mit Abstand unser bester Stürmer und Torschütze ist. Macht Schalke das 1:2, dann brauchen wir Wout wieder – hinten und vorne.

      Sicherlich ist es derzeit ein Warten für Bialek, aber es gibt wie ich schon angesprochen habe auch noch andere Möglichkeiten Bartosz einzubinden…und die nötige Geduld muss er dann eben auch mal mitbringen sich hinten anzustellen.

      Bezüglich der Flügel solltet ihr alle unseren Kader kennen. Brekalo und Steffen sind normal gesetzt. Victor ist Backup. Ich verstehe nicht, warum euch diese Wechsel dann überraschen? Glasner wechselt das ein, was da ist. Punkt. Ist mehr Qualität da, wird er die auch bringen. Nur ist nicht mehr da.

      20
    • Exilniedersachse

      Entschuldigung, aber wenn ich es mit 5 zur Verfügung stehenden wechseln nicht schaffe einen Spieler wie Bialek ranzuführen, dann ist das schon etwas, was ich hinterfragen kann.
      Einen wechsel, zu welchem Zeitpunkt auch immer, für Klaus zu verschwenden ist einfach immer wieder schwer nachzuvollziehen.
      Bei der Verpflichtung von Klaus dachte ich noch, dass das ganz clever war. Inzwischen denke ich, nach dem Vertrag beim VfL wird er kein Bundesligaspiel mehr machen.
      Und gleichzeitig ist der beste Fußballer abgeschrieben.

      3
    • Einen Spieler wie Bialek?

      Was ist denn Bialek für ein Spieler für euch? Ein Top-Talent? Ein gutes Talent? Oder kann man das noch gar nicht sagen?

      3
  124. Interessante Kommentare. Natürlich waren die ersten 30 Minuten hervorragend, dann bis zur Halbzeit eine verdiente Verschaufpause. Wichtig am Anfang die gewonnene Zweikämpfe gegen desolate Schalker, danach schnelles und präzises Umschalten. Aber: it takes two to tangle. Schalke berappelte sich allmählich und bot Gegenwehr an, ohne spielerisch zu glänzen. Deshalb würde auch die zweite HZ unansehnlich.

    Dazu beigetragen hat auch bes. Schlager, der seine Kämpferqqualitäten oft mit ungedachte und ungenaue Zuspiele kombiniert. Auch Brekalo hat oft den Ball zu lang gehalten. Scheinbar war auch der Rasen tief, man merkte einige Wolfsburger an, dass das anfänglich hohe Tempo müde gemacht hat, bei Steffen und Arnold z.B. Deshalb auch die Beobachtung, dass VfL vertikal zu spielen versuchte, aber mit geringem Ergebnis. Bei den Einwechslungen die Frage ob die nicht etwas spät stattfanden, aber sonst kann man nicht viel meckern.

    Dann eine Anmerkung zu Schalke: die Mannschaft ist ja eigentlich gepickt mit guten Spielern. Aber scheinbar so unversichert, dass nur in einer hoffnunglose Lage eine etwas befreite Spielweise möglich sei. Der Rucksack gefüllt mit Erwartungen wiegt viele Kilo. Und man soll vielleicht nicht vergessen, dass der Torwart Rönnow einiges rettete, sonst wäre der Sieg höher ausgefallen.

    VfL ist auf einem guten Weg. Die Abwehr steht gut, sowohl Brook als Lacroix spielen eine gute Saison. Im zentralen Mittelfeld hapert es etwas an Genauigkeit und mit Weghorst vorne gibt es eine Kampfmaschine aber dadurch auch begrenzte Möglichkeiten in die Tiefe zu gehen. So hat Glasner ja argumentiert. Sehen wir ob die vorhandenen Spieler dieses Manko lösen können, wie z.B Bialek sich entwickeln werden.

    14
  125. By the way sehe ich unser größtes Problem eher darin, die Spielkontrolle zu behalten, wenn der Gegner Druck macht. Schaut man sich allerdings mal die anderen Spiele in der Bundesliga an, dann haben dieses Problem auch noch viele andere Teams. Gladbach spielt 1:1 gegen Augsburg? Leipzig 1:1 gegen Frankfurt? Bayern 1:1 gegen Bremen? Und nu? Die haben doch alle „Qualität“?

    Tja, reicht eben nicht wenn du die Intensität nicht hochhalten kannst aufgrund vieler unterschiedlicher Faktoren in den jeweiligen Vereinen. Tanqueray hat es oben ja gut formuliert: Wenn du besser bist und mehr Chancen hast, dann muss das für Zufriedenheit sorgen. Tut es das nicht? Tja, dann kann man denjenigen nicht helfen – bei kaum einem Verein werden Fans dann zufrieden sein (generelles Problem?). 90 Minuten Dominanz sehe ich von keinem Team, nicht mal von den Bayern. Und gestern habe ich die PK von Flick und Neuer gehört, die sagten, das Bayern normal 10 Chancen pro Spiel herausspielen. Plus Minus jeweils inbegriffen. Ist ein grober Wert.

    Wie viele Chancen erwartet ihr denn dann von uns? Wir haben deutlich weniger Qualität als Bayern. Also spielen wir auch deutlich weniger Chancen heraus als die.

    Wir hatten gestern grob geschätzt 6-8 Chancen. Ich streue bewusst zwischen, weil einige top waren, andere muss man nicht unbedingt machen. Wir sind im Soll, was das angeht.

    Die Dinge an denen wir arbeiten müssen – unseren aktuellen Kader vorausgesetzt (Das immer bedenken!) – sind die Intensität und die Nachlässigkeiten abstellen.

    Bei den offensiven Standards und beim schnellen kombinieren haben wir uns erheblich gesteigert. Bei letzterem wenn auch nur für 35 Minuten – aber das reicht um Spiele zu gewinnen.

    Und einen De Bruyne oder Haaland haben wir nicht. Punkt.

    22
  126. Aus meiner Sicht hat sich Schalkes Trainer Baum völlig vercoacht. 3er Kette mit Außenspielern die kein Tempo haben war ein großer Fehler, den unsere Mannschaft endlich mal ausgenutzt hat. Leider wurde es versäumt das dritte Tor zu schießen, dann wäre frühzeitig das Spiel entschieden worden. Das Schalke besser spielen kann, als es derzeit die Tabelle ausdrückt, haben sie schon in den letzten Spielen gezeigt. Nach der Umstellung auf 4er- Kette stand Schalke einfach besser und war auch näher am Mann. Man muss einfach auch mal respektieren, dass unser Spiel schlechter wurde, weil der Gegner es im Verlauf besser gemacht hat. Das Ausspielen von Umschaltsituationen , da die richtigen Entscheidungen zu treffen ist auch in der Vergangenheit nicht unsere Stärke gewesen. Dazu kam , dass den Spielern vermutlich die letzten Spiele mit 2:0 Führung in Erinnerung geblieben ist, wo es am Ende nochmal knapp wurde.
    Glasners Reaktion mit den Auswechslungen habe ich nicht verstanden- ich kann aber auch nicht deren Trainingsleistung beurteilen.

    5
    • Bei den Umschaltsituationen gebe ich dir Recht. Nur ist es schwierig, immer wieder andere Situationen auszuspielen und im Kopf zu haben. Das geht bei Standards leichter, im Spiel ist das schon schwerer viele Gedanken schnell zu ordnen.

      Deshalb würde ich für klare, einfache Muster bei den Kontern plädieren, die wir dann – sofern wir sie dann intus haben – erweitert werden können – durch kreative Momente und kompliziertere Lösungen. Genau genommen ähnlich wie bei Standards würde ich „Kontervarianten“ trainieren. Ob die Umsetzung dann so klappt wie im Training, das weiß man ja nie, aber das ist definitiv ein Punkt, an dem wir arbeiten müssen.

      Und bevor jetzt wieder jemand einen Anfall bekommt: Ja, auch ein Konterstürmer im Winter könnte helfen. Hier wäre dann aber Schmadtke gefordert!

      3
  127. Übrigens wäre langsam mal ein Sonderlob angebracht. Für Arnold und auch Angerschmidt, der die Standards trainieren lässt. Ich sehe jedes Spiel unterschiedliche und kreative Standards – bei Ecken, bei Freistößen. Mal mit einem Spieler, mal mit zwei Spielern, mal mit drei Spielern. Zudem mal kurz ausgeführt, mal erster Pfosten, mal zweiter Pfosten, mal direkte Ecken von Arnold, mal Bälle hinter die Mauer wie auf Wout letztens.

    Letztlich viele unterschiedliche Situationen, bei denen sich der Gegner die Frage stellen muss:
    Was passiert nun?
    Antwort: Er kann es nicht wissen.

    71
    • Exilniedersachse

      Die Standards waren in den letzten Jahren eine Enttäuschung. Was haben wir hier über Arnolds Schwäche Ecken geschimpft.
      Ich finde, das ist echt der Bereich wo die größte. Sichtbare Entwicklung stattgefunden hat.

      Richtig gute Arbeit.

      Die allerdings auch zeigt, es kommt auch immer drauf an, wie man vorhandene Ressourcen nutzt.

      6
    • Diese Kreativität bei Standards habe ich seit dem BL-Aufstieg beim VfL noch nicht gesehen. Hätte nicht gedacht, dass ich mich mal so auf Ecken etc. freuen würde! Die Ted Lasso-Momente des Spiels ;)

      Unbedingt weiter so!

      5
    • Die Ecken sind gut. Keine Frage.

      Aber unter Magath und Hecking waren sie es ebenfalls… Bitte Kirche im Dorf lassen.

      2
    • Wir sind hier aber nicht unter Hecking oder unter Magath. Alte Zeiten spielen keine Rolle mehr – sie helfen uns nicht und sie schaden uns nicht. Vielleicht ist aber das ein Problem hier: Einige leben zu sehr in der Vergangenheit…

      Und natürlich muss man diese Stärke weiter zeigen oder sogar ausbauen. Die Erwartungen an Arnold sind jetzt natürlich höher, weil er gezeigt hat, das er es kann.

      24
    • Fühl dich nicht immer angesprochen.

      0
    • „seit dem BL-Aufstieg beim VfL“, darauf hat Mahatma Bezug genommen. Und da kann man Magath oder Hecking nennen, da haben wir viele Standardtore gemacht.

      1
  128. Mission Nichtaufstieg 2021 hat für den HSV begonnen :weg:

    5
    • 96 ist da schon weiter… :grins2:

      7
    • Leider, würde mich freuen wenn 96 wieder hoch kommt. Der HSV kann bleiben wo er ist.

      Wenn irgendwann wieder Fans zugelassen sind freue ich mich immer auf das Spiel in Hannover.
      Kurze Reise, meist gute Spiele, relativ viele VFL Fans dabei

      1
  129. Mich würde auch mal die Meinung zu Lacroix und Schlager interessieren?

    Schwache Leistung? Oder gutes Spiel bzw verbesserte Entwicklung?

    0
    • Lacroix bleibt weiter eine Bank hinten drin, einfach Wahnsinn wie er Woche für Woche solche Leistungen abruft. Schlager zuletzt auch wieder mit deutlich besserer Form , er wirkt nicht mehr so platt und hat mehr Präsenz im Spiel.

      22
  130. Stark wie die Mainzer bislang auftreten. Mateta mit guten Laufwegen und eiskalt vorm Tor.

    0
    • Hab Mateta auch bei Fifa

      Ist ein guter Stürmer, meins braucht Geld, vielelicht sollte man da mal anklopfen

      3
    • Gestern war ja kurz die Bedeutung von schnellen großgewachsenen Stürmern Thema. In dieses Raster würde auch Mateta fallen. Wurde heut mit 33,75 km/h gemessen.

      1
    • Mateta wäre einer, falls Wout im Sommer geht.

      Er kann ja Baku fragen, ob man sich beim VfL gut entwickeln kann… hust :vfl:

      9
  131. Union gewinnt wohl schon wieder! Mit dem lahmen Knoche und Nutella-Kruse!

    Glückwunsch! :top:

    7
    • Würde die Serie nicht überbewerten, die haben ähnlich wie wir auch einen günstigen Spielplan (die unteren Fünf in der Tabelle) und waren beim Überraschunssieg in Hoffenheim eben auch effizient (was und bis dato leider noch nicht gelungen ist). Das wird sich noch relativieren. Dass Knoche und Kruse kicken können, ist auch unbestritten. Die Frage ist ja, wie man spielen will und wie man perspektivisch plant…

      2
    • Ja, ich erwarte jetzt auch nicht Europa von Union! Aber Platz 9-10? Warum nicht? Im Abstiegskampf sehe ich Union nicht, klar ist aber das sie den Ball flach halten werden.

      1
    • Hoffentlich kann Köln seine Form noch bis zu unserem Spiel gegen sie konservieren. Das war ja ein absolut gruseliges Spiel.

      1
    • Liegt an uns, spielen wir schlecht, dann bekommen wir Probleme – auch gegen Köln. Bringen wir unsere Leistung, so sehe ich gute Chancen.

      2
    • Da wird dann aber Gisdol nicht mehr Trainer sein. Nächste Woche spielen die gegen Dortmund , spätestens danach dürfte er weg sein.

      1
    • Wer von den Fußballtheoretikern erklärt mir denn mal, wie es sein kann, dass eine Rentner- und No-Name-Truppe wie Union Berlin vergleichbar erfolgreich sein kann wie der VfL, wo doch deren Spieler-Marktwert nur ein Viertel und die Bilanzsumme sogar nur ein Sechstel dessen vom VfL betragen? Oder werfen die sich vor den Spielen was ein? Der ökonomische Glaubenssatz „Money makes the world go round“ wird hier doch völlig auf den Kopf gestellt.

      5
    • Weil wir den 9 Spieltag haben?

      14
    • Weil sie eine Reihe von Spielern haben, die mal beim besten Verein der Welt waren. Das färbt ab!

      Namentlich Gentner, Gogia, Kruse, Knoche…

      :grins2:

      12
    • Weil die Bank die Meisterschaft entscheidet..
      Sperren und Verletzungen von Leistungsträgern, dann sieht die Welt schon ein bisschen anders aus.

      0
    • Danke für die allesamt erschöpfenden Beiträge. Ich merke: Auf blöde Fragen gibt es einfach keine klugen Antworten.

      3
    • Also ich habe da neulich eine Studie der Ahmed Yesevi Universität bzgl. der Leistungsförderung bei Pferden gelesen. Anatolij Nawogatotnew schrieb dazu etwas Interessantes: Wenn mehrere erfahrene Pferde Gefahr wittern, fangen sie an zu flüchten. Das haben Studien ergeben.

      Das könnte man bestimmt auch auf Union bzw den Fußball übertragen.

      By the way: Knoche ist ein guter Defensivmann, der aber im Aufbauspiel eher einfach agiert. Das wollte man modernisieren. Und Kruse ist zweifellos ein guter Kicker, der aber charakterlich nicht einfach ist. Andere würden sagen: Etwas zu prollig.

      Aber für Union reicht das und durch das Programm stehen sie nun dort.

      Ist jetzt keine Studie von irgendwelchen Bachelor Studenten, die dann der Professor verwurstet, aber Fußball hat auch nichts mit Studien zu tun. Sonst wäre Bayern nicht ewig Meister.

      4
    • SteckteinWolfauchindir?

      Über eine aktuelle Berechnung Artikel der MW, etc. würde ich mich freuen.

      1
    • Wieland es gibt da bestimmt eine Studie der Uni Kiel oder Greifswald auch noch zu.

      Ich sage es nochmal: Dafür, dass du dich angeblich null für den VfL interessierst, bist du äußerst aktiv hier. Und von deiner gesamten Art erinnerst du stark an Joan. Warum stehst du nicht dazu? Wäre dich OK. Ich kenne keinen anderen, der sonst ewig aus irgendwelchen Studien zitiert hat und meint, dass würde nun auf den Fußball oder so übertragbar sein.

      Dazu diese sinnfeien Posts wie in diesem Strang. Kruse kickt bei Union übrigens bestimmt nicht für ein Butterbrot. Union spielt gerne mit seinem Image, kommerzialisiert sich aber auch sehr stark. Aber Image ist alles. So ist der VfL weiterhin Retorte und bei der BVB AG ist alles noch „echt“.

      Was bezweckst du also? Tiefgreifende Mediendiskussionen finden hier nicht statt. Das ist eine Fußballplattform. Falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte.

      8
    • Mahatma. Es reicht. Ich finde Dein Gebaren sehr unsympathisch.

      16
    • Bevor ich mich mit einem baumlangen Naldo anlege… :rad:

      Mal im Ernst, wenn Naldo da wirklich den Status Co-Trainer hat, dann dürfte Ibisevic eigentlich nie wieder auflaufen. Damit untergräbt er ja jegliche Autorität. :rot:

      1
    • Es zeigt halt, wie extrem die Nerven blank liegen. Da brennt sozusagen der Baum…

      Mal Spaß beiseite, ich sehe diese Saison echt schwarz für Schalke und denke, dass es maximal die Relegation wird. Trennen die sich nun noch von Baum, dann sehe ich nicht, wer sich Schalke antun würde.

      Ragnick wäre natürlich eine Möglichkeit, aber der will sicherlich auch Geld haben um etwas aufzubauen und das wird Schalke nicht haben…

      Das könnte ganz schnell Zappenduster werden auf Schalke…

      0
    • Dabei finde ich den Kader deutlich besser, als bei anderen Teams, die vor Schalke stehen…ok, es stehen gerade alle davor.

      Uth, Bentaleb, Harit, Nastasic…

      1
    • Naja in den Relegationsjahren war unser Kader auch besser, als der einiger anderer Vereine.

      Wenn es nicht läuft, ist es oftmals schwer da wieder rauszukommen.

      3
  132. Schalke ist für mich ein Spiegelbild von 2016 und 2017.

    Oben im Management seit Heldt fragwürdige Entscheidungen. Und Trainer, die ein Witz sind…

    3
  133. Es gibt hier also nur noch einen Joan, der auch Studien liest? Von dem habe ich hier aber noch nichts gelesen.

    3
  134. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Vielen Dank! :top:

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »