Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Mittwochs-Training: Fitness und Spielzüge

Mittwochs-Training: Fitness und Spielzüge


 
Das erste Training auf den Plätzen der Volkswagenarena nachdem die Hannoverpleite verarbeitet wurde, fand heute um 16 Uhr bei herrlichem Sonnenschein statt.
Der Kader des VfL Wolfsburg war durch die Nationalmannschaftsfahrer stark dezimiert.
16 Spieler hatte Felix Magath beisammen.

    Anwesende:

  • 16 Spieler,
  • darunter 2 Torhüter
  • Kevin Pannewitz wieder mit dabei
  • Robin Knoche nachträglich für die U20 nominiert und nicht dabei
  • Dost, der noch am Montag beschwerdefrei mittrainiert hatte, bekam im Kraftraum Sondertraining

Spieler:
Hitz, Drewes, Fagner, Diego, Naldo, Josué, Schäfer, Träsch, Kyrgiakos, Kahlenberg, Pannewitz, Orozco, Vieirinha, Polak, Lakic, Lopes

Zunächst wärmte sich das Team ca 15 Minuten mit Schweinchen in der Mitte auf.

1. Übung:
Nach der bitteren Niederlage gegen Hannover machte Felix Magath seinen Spielern Beine. In einer harten Lauf- und Konditionseinheit mussten die Spieler ca 20-30 Minuten Diagonalsprints absolvieren. Auf den Stirnseiten des Platzes wurde regeneriert und langsam gelaufen.



2. Übung:
Anschließend übernahm Andries Jonker. Er machte da weiter, wo er in der letzten Woche beim Abschlusstraining aufgehört hatte. Es gab eine taktische Grundübung, die mehrmals variiert wurde. Die Spieler trainierten durch diese Übung den Doppelpass, Laufwege, sich vors Tor zu kombinieren, Flanken und den Abschluss. Die Spieler liefen dabei Reihe rund.
Abwechselnd stellten sich ihnen Hollerbach und Jonker als „Gegner“ in den Weg, um die Übung zu erschweren.

3. Übung:
Abschließend gab es ein längeres Spiel 8 gegen 8 auf sehr kleinem Feld.

Fazit:
Durch den erneuten Umbau des Kaders im Sommer braucht die Mannschaft viel Spielpraxis und Kontinuität, um zusammenzuwachsen und sich einzuspielen.
Hierfür wurden heute erneut Basics für Spielzüge einstudiert. Eine Trainingsform, die in der Vergangenheit schon das ein oder andere mal vernachlässigt wurde.
Durch die vielen fehlenden Spieler ist derzeit eine gezielte Vorarbeit für das Augsburgspiel nicht möglich.

Sehr sympathisch:
Während des Trainings schauten zwei Kumpels von Diego vorbei, die seinen Sohn Davi mit im Schlepptau hatten. Der kleine spielte während des Trainings gegen andere kleine Kinder Fußball. Nach dem Training kickte Diego ein bisschen mit seinem Schützling, und unterhielt sich mit den Fans.
In der letzten Woche erhielten auch Diego Benaglio und Fagner Besuch von ihren Kleinen beim Training. Auch Polaks Anhang ist gelegentlich dabei. Der VfL bietet nicht nur seinen Fans, sondern offenbar auch seinen Spielern ein sehr familiäres Umfeld.
 
 

2 Kommentare

  1. Ich habe es schon einmal gesagt. Jonker war wahrscheinlich unser bester Sommertransfer. Wie es aussieht übernimmt er jetzt doch mehr Verantwortung im Training und lässt Spielzüge und Taktik trainieren. Das gefällt mir sehr gut. Mit der Zeit wird unser Spiel besser werden. Daran glaube ich nach wie vor.
    Gegen Augsburg und Fürth wird es zwei Siege geben, und die Fans werden dann auch hoffentlich wieder ruhiger werden ;)

    0
  2. Jonker ist wirklich gut!

    0