Freitag , September 25 2020
Home / News / Nach dem Bayernspiel: Das Sonntag-Training + Videos

Nach dem Bayernspiel: Das Sonntag-Training + Videos

Pünktlich um 10.00 Uhr begann das Sonntag-Training als Nachlese zu der unglücklichen Niederlage von gestern Nachmittag gegen den FC Bayern München.

Anwesende:
19 Spieler – darunter unsere 3 Torhüter
Es fehlte Patrick Ochs, der sich gestern im Spiel leicht verletzte und zur Halbzeit ausgewechselt werden musste.
Ebenfalls nicht beim Training dabei: Schulze, Knoche, Schindzielorz und Pekarik
Die jungen Nachwuchskräfte Cigerci und Scheidhauer fehlten – so wie die ganze Woche – ebenfalls.

1. Übung: Trainingsspiel
Zunächst gab es bei herrlichem Sonnenschein ein lockeres Trainingsspielchen auf vier kleine Einmeter-Tore.
Es spielten 10 gegen 9.

Die Teams:
Rot (9): Kjaer, Diego, Hitz, Koo, Orozco, Träsch, Mandzukic, Dejagah, Russ
Grün (10): Helmes, Lenz, Benaglio, Brazzo, Schäfer, Madlung, Josué, Hasebe, Lakic, Polak

Nach 45 Minuten wurde das Spiel beendet. Team Grün, das einen Spieler mehr auf dem Platz hatte gewann das Spiel mit mehreren Toren Abstand. Anschließend verließen die Spieler, die gestern in der Startelf gestanden hatten weitestgehend den Platz. Helmes und Mandzukic beendeten auch ihr Training blieben aber in der Sonne auf dem Rasen liegen und schauten dem weiteren Treiben zu.

Helmes und Lakic2. Extra Schicht:
Fitnesstrainer Leuthard schnappte sich Russ und Schäfer und ging mit ihnen rüber zum Hügel. Hier übten die beiden Verteidiger Schnellkraft, Sprints, und absolvierten ein kleines Muskeltraining für die Beine.

Für den Rest des Teams, und zwar die Spieler, die gestern entweder nicht berücksichtigt wurden oder Einwechselspieler waren ging das Training weiter.

3. Übung: Trainingsspiel Nr.2
Auf kleinem Feld dieses mal mit großen Toren traten die Spieler im 4 gegen 4 an. 2 Torhüter, 3 Feldspieler auf jeder Seite, plus einen Wechselkandidaten, der jeweils in der Mannschaft spielte, die im Ballbesitz war.

Dieser Spieler war Diego.

Die Teams:
Grün: Hitz, Oro, Koo, Madlung
Rot: Lenz, Lakic, Polak, Dejagah
+ Diego

Es gab zwei kurze Durchgänge, die beide Team grün relativ hoch für sich entscheiden konnte.
(7:2, 4:1). Dabei schoss Orozco Tore wie am Fließband.
Dies schien eine typische Übung für den kleinen wuseligen Spieler aus Venezuela gewesen zu sein. Viel Raum auf kleinem Platz, kein kampfbetontes Spiel. Hier konnte er seine Technik voll ausspielen und schoss die meisten aller Tore.

4. Übung: Sprints
Abschließend absolvierten auch diese 9 Spieler noch ein Sprint-Intervalltraining – einmal quer über den Platz und wieder zurück.

4 Kommentare

  1. Dann Ochs also tatsächlich verletzt. Hoffentlich nicht zu sehr, dass er schnell wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Er war in der ersten Halbzeit sehr dynamisch und lauffreudig eingestimmt. Ochs kann man in unserem Spiel gut gebrauchen.

    0
  2. Gestern hieng ein Plakat mit der Aufschrift T. Franke raus, weiß jemand wer T. Franke ist?

    0
  3. Ja. Thomas Franke ist Leiter für Organisation und Stadionbetrieb beim VfL Wolfsburg.

    Wahrscheinlich waren einige erbost über ein paar Änderungen im Stadion. Da gibt es ja so einige Neuerungen in dieser Saison (höhere Kioskpreise, Skylounge, höheres Sperrnetz, schlechtere Sound usw.)

    0
  4. Ich habe beim Heimspiel den Wolf mit dem pochendem „VfL“-Herz auf dem Stadionmonitor vernmisst.Ist das jetzt immer so?(das wäre ja furchtbar)Und hat das was mit Herrn Franke zu tun?
    Kann mir jemand was dazu sagen?

    0