Donnerstag , November 26 2020
Home / News / Ricardo Rodriguez kurz vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg

Ricardo Rodriguez kurz vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg

Ricardo RodriguezDas Ping Pong Spiel um Ricardo Rodriguez geht in die nächste Runde.

Nach neusten Meldungen aus der Schweiz hätten sich Ricardo Rodriguez und der VfL Wolfsburg auf einen Wechsel geeinigt. Auch die beiden Vereine hätten sich angenähert. Rodriguez wird angeblich schon in den nächsten Tagen zu medizinischen Tests beim Bundesligisten erwartet.
 

Rückblick:
Den Stein ins Rollen gebracht hatte die schweizer Zeitung Blick, die Anfang Dezember davon berichtet hatte, dass ein Wechsel vom erst 19 jährigen Linksverteidiger Ricardo Rodriguez zu den Wölfen kurz bevor stehe.
Danach blieb es allerdings längere Zeit ruhig.

Über Weihnachten gab es dann neue Spekulationen und ein Verwirrspiel um die tatsächliche Ablösesumme.
Die Nachrichten während der Festtage schienen wenig seriös zu sein.

Gestern nun gab es die ersten neuuren, glaubwürdigeren Meldungen, sowohl aus der Schweiz als auch aus Frankreich. Nach diesen Nachrichten hätte der VfL Wolfsburg gegenüber Paris Saint-Germain die Nase vorn (wolfs-blog berichtete: Link)


 

Die Sonntagszeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, dass der VfL Wolfsburg dem Linksverteidiger ein Angebot unterbreitet hätte, was dieser anzunehmen gedenkt. Lediglich mit dem FC Zürich müsse der VfL noch Einigkeit erzielen.

Auch die Zeitung Blick, die die Gerüchte in Gang gesetzt hatte schreibt von einem bevorstehenden Wechsel.
Dort heißt es: „Rodriguez wohl zu Wolfsburg
Der Mega-Deal ist quasi perfekt. Noch feilschen der FCZ und Wolfsburg um 300 000 Franken….“
(Quelle: Blick)

Fazit:
Durch die neusten Meldungen von heute steigt die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels stark an.
Die Aussagen klingen sehr konkret.
Es bleibt abzuwarten, wie die Verhandlungen zwischen Felix Magath und dem FC Zürich weiter voranschreiten.
Sollten die Gespräche positiv verlaufen, so wird man schon in den nächsten Tagen Ricardo Rodriguez in Wolfsburg begrüßen dürfen.

24 Kommentare

  1. Da geht es wirklich hin und her. Ich bin gespannt. So ganz sicher bin ich mir noch nicht. In den Artikeln von heute steht sehr viel hätte, wäre, könnte.
    Auf der einen Seite drücke ich die Daumen, dass es klappt, auf der anderen Seite frage ich mich, was mit Schäfer passieren wird.

    0
    • Frage ich mich auch. Rodriguez wird dann bestimmt spielen. Gerade bei der Ablöse.

      Bei Schäfer gibt es dann mehrere Möglichkeiten:
      1. Er gehts ins Mittelfeld.
      2. Er wechselt in der Winterpause.
      3. Er sitzt auf der Bank.

      Open end…

      0
  2. Super Transfer! Hoffe er bleibt auch ehrgeizig und streicht nicht zur die Kohle ein (siehe Kjaer).

    0
  3. das sind ja richtig gute neuigkeiten heute. der junge sieht auf den fotos richtig bissig und ehrgeizig aus. ich hoffe das er ordentlich dampf auf links macht und unser team verstärkt

    0
  4. Schäfer im Linken Mittelfeld würde mir gefallen, seine Offensiv-Qualitäten (Flanken in den Strafraum, etc.) sind unbestritten, aber defensiv entblößt er desöfteren Schwächen. Wenn Rodriguez so stark ist wie die Ablösesumme vermuten lässt (kenne den Spieler nicht), wird er auf der LV-Position die bessere Alternative sein. Schäfer ziehen zu lassen fände ich sehr schade. Er ist ein talentierter Spieler, der sich mit dem Verein voll identifiziert, solche Leute braucht man.

    0
  5. naja glaube nicht, dass magath schäfer gehen lässt…
    irgendwie würde dann wieder eine vernünftige alternative als lv fehlen, falls sich rodriguez verletzen oder nicht einschlagen sollte. und schäfer als lm? naja wozu dann pilar etc…

    0
  6. Bitte Schäfer nicht als LM!!! Dafür ist er technisch im Passspiel zu schwach und auch nicht kreativ genug. Er ist doch offensiv nur so stark da er aus der defensive ganz überraschende Vorstöße bringt. Der Überraschungsmoment würde bei einem LM wegfallen, da der ja gedeckt wird.

    0
  7. Defensiv ist Schäfer durchschnittlich. Und wir haben eben höhere Ansprüche, als nur Durchschnitt zu sein. Rodriguez ist zudem erst 19 Jahre alt und stand schon bei diversen Top-Klubs auf dem Zettel. Was bringt uns wohl mehr? Ein Mann wie Schäfer, der längst zum Inventar zählt und bei durchschnittlichem Talent einen tolle Werdegang hatte und seinen Zenit bei uns längst hatte? Oder ein Rodriguez, der den VfL als Sprungbrett begreifen wird und bei einer entsprechenden Entwicklung mal einen Batzen Kohle in die eigene Kasse spülen könnte? Ich sehe den Transfer zu 100% positiv! Denn gerade die Eckpfeiler der vergangenen miesen 2,5 Jahre (Josué, Schäfer…) gehören vielleicht ausgewechselt, wenn man endlich einen Umschwung schaffen will. Trotz aller Sympathie, die man für diese Leute haben sollte. Bislang versiegten doch alle Maßnahmen im Sand. Im Übrigen halte ich einen 19-Jährigen noch für formbar. Vielleicht spielt er bei uns noch eine Rolle, mit der momentan niemand rechnet…?

    0
    • theoretisch schon…dann würde wieder nur die indetifikation fehlen, welche viele fans fordern.
      irgendwie wirkt es so, als ob magath wieder eine komplett neue mannschaft aufbauen will, die
      1. noch nicht viel erreicht hat und etwas erreichen will
      2. noch angst und respekt vor ihm hat(siehe interview jiracek)

      naja sehe schäfer auch sehr kritisch, aber wenn er geht heißt es wieder, dass ein verdienter spieler geht usw. man bedenke dann wieder nur die kritik an magath wie unfair er mit den spielern umgeht…
      außerdem ist es irgendwie nervig alle 2-3 jahre eine komplett neue mannschaft zu haben…

      0
  8. achja und habe noch was vergessen…sicher sehe ich den transfer auch positiv, aber wenn schäfer dann wechseln würde hätten wir wieder nur cale als ersatz und naja…denke darauf kann ich verzichten.
    bin ja nicht gegen die rodriguez verpflichtung sondern gegen einen evtl. abgang schäfers, da der sich nicht mit der ersatzbank zufrieden geben wird, wobei er nirgends so viel verdienen wird wie bei uns…

    0
  9. Also ich sollte vielleicht folgendes ergänzen: Eine Wachablösung auf der Linksverteidigerposition bedeutet für mich keinesfalls, dass Schäfer den Verein verlassen muss bzw. soll. Der darf gerne bei guter Leistung Rodriguez wieder verdrängen oder sich für das Mittelfeld empfehlen. Außerdem brauchen wir auch auf der Bank fähige Leute. Nur sehe ich bei Schäfer kein Steigerungspotential mehr und er präsentiert sich eben in meinen Augen als solider, d.h. durchschnittlicher Spieler. Wobei er offensiv mehr bringt als andere, defensiv jedoch regelmäßig Probleme hat (sowohl taktisch als auch technisch). Nur ein Verteidiger soll in erster Linie verteidigen.

    0
  10. Für mich ist dies ein Gerücht mit dem stärksten Zukunftsfaktor aller Transfers. Wohin geht die Reise?
    Die Personalie Schäfer, die hinter diesem Transfer steckt ist unheimlich spannend.

    player hat die Möglichkeiten genannt.
    Entweder erleben wir eine Umstrukturierung, wenn Schäfer ins Mittelfeld rückt, oder aber Schäfer steht auf der Abschussliste. Keiner der beiden dürfte ein Bankspieler werden. So viel ist klar.

    Vielleicht will Magath wirklich von 0 auf beginnen, wie Andreas schon sagte.
    Das macht Magath am liebsten.

    Eine halbe Saison werden sich beide um die LV Position streiten, und im Sommer wird Schäfer gehen. So denke ich mir das jedenfalls.

    0
  11. Er ist einer der besten LV der Welt,ein flankengott und freistoss spezialist und extrem zweikampfstark er wird euch garantiert begeistern.War beim spiel vom FC Zürich gegen Bayern der beste Spieler.

    0
  12. Irgendwie traue ich der Meldung noch nicht so ganz. Ich bin gespannt, ob die Waz morgen Neuigkeiten dazu hat.
    Oder das Ding geht heute Abend noch über die Bühne und Rodriguez ist morgen schon beim Training dabei.
    19 Jahre ist noch sehr jung. Ich hoffe, er kann halten was sein Ruf verspricht.
    Bislang hört sich alles gut an.

    0
  13. Er ist ein super Spieler. Hatt in der Schweizer Nati Reto Ziegler als LV verdrängt und das mit 19

    0
  14. Nur eine große Ablöse heißt nicht das er spielen muss. Ist vielleicht ein Vorgriff für nächste Saison.

    In anderen Vereinen sitzen teure Transfers auch erst mal auf der Bank.

    Hoffe das Schäfer bleibt, er gehört hier her, Rodríguez kann vielleicht auch eher in mittelfeld

    0
    • weiß einer ob Rodriguez auch im Mittelfeld spielen kann ?

      0
    • @DrFrankenWolf: Rodriguez kann im Mittelfeld oder auch also IV spielen, der Position könnte Magath ihn auch einsetzen)

      0
  15. Rodriguez kann weder im Mittelfeld noch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Er ist ein linker Aussenverteidiger mit sehr viel Zug nach vorne (gute Flanken und Freistösse). Und er ist ein Kämpfer, hat in der CL-Quali gegen den FCZ den Robben mehr oder weniger ausgeschaltet! Falls er nach Wolfsburg wechselt werdet ihr auf jeden Fall sehr viel Spass an Rodriguez haben!!

    Grüsse aus Zürich

    0
  16. ich mein natürlich in der CL-Quali gegen den FC Bayern…

    0
  17. Also ich denke Magath plant Schäfer als Alternative im linken Mittelfeld ein, da wir wahrscheinlich mit einer Doppelsechs spielen werden und viel über die außen kommen werden.

    Schäfer kann gut die Linie lang gehe und flanken, bzw. einen Gegner ausstechen und hinein in den Strafraum passen. Dazu hat er noch einen guten Schuss und ein eher durchschnittlicher Verteidiger.
    Zudem fungiert er als BackUp für den LV Posten, falls Rodr. sich mal verletzt.

    Außerdem: Wer außer Schäfer identifiziert sich eigentlich mehr mit unserem Verein, mal die Jugendspieler außen vor? Keiner! Ich fände es falsch bei unserem zusammengewürfelten Kader eine Identifikationsfigur aufs Abstellgleis zu schieben.

    0
    • @Kraxler: Sehe ich so wie du so was wäre falsch vorallem wo er erst verlängert, neben Schäfer indenfizieren sich aber auch noch Madlung und Benaglio, wie ich finde, mit dem Verein, und natürlich noch der Lenz, auch wenn er nicht spielt gehört ganz klar zu Wolfsburg.

      0