Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Sanz: VfL soll sympathischer werden

Sanz: VfL soll sympathischer werden

Um 11 Uhr wurde Klaus Allofs auf einer Pressekonferenz des VfL offiziell in Wolfsburg vorgestellt.
Es sprachen der Aufsichtsratsvorsitzende Garcia Sanz, sein Vize Stephan Grühsem und Wolfsburgs neuer Manager Klaus Allofs.

Klaus Allofs war sichtlich bemüht in seinen Formulierungen seinem alten Verein Werder Bremen stets höchsten Respekt zu zeigen und keine Dinge zu sagen, die dem alten Arbeitgeber verletzen könnten.

Er freue sich auf die neue Herausforderung und sei froh hier zu sein.

Weil ich der Überzeugung bin, dass das die Aufgabe ist, die mir viel Spaß bereiten wird

Langfristig wolle er den Verein prägen.

„Vielleicht werden es sogar Jahrzente“

, fügte Allofs an.

Die Pressekonferenz machte eines deutlich:
Allen Verantwortlichen ist klar, dass sich einige Dinge im Verein ändern müssen. Dinge, die weit über den bloßen Erfolg der Fußballmannschaft hinaus gehen.

In seiner Eingangsrede legte Stephan Grühsem z.B. ganz besonderen Wert darauf zu betonen, dass beim VfL Wolfsburg Kontinuität einkehren müsse.

Einen der wichtigsten Sätze formulierte Garcia Sanz:

Unser Verein muss sympathischer werden.

Ein kleiner Seitenhieb auf Ex-Manager Felix Magath, durch dessen Zutun der VfL – auch Abseits der fußballerischen Talfahrt – in der letzten Zeit in ziemlich schlechtem Licht da stand. So gab es zuletzt eine unrühmliche „Wasserflaschen-Geschichte“, die derartige Ausmaße annahm, dass Felix Magath gezwungen war persönlich auf seiner Facebook-Seite die Geschichte zu erklären. Es wurde ebenfalls eine peinliche „Inszenierung“ publik, in der es darum ging den ungeliebten Diego loszuwerden.

Klaus Allofs hütete sich davor, direkt auf seinen Vorgänger angesprochen, diesen zu kritisieren. Er wolle nicht zurück sondern nur nach vorne schauen.

Konkrete Maßnahmen habe er noch nicht im Kopf – weder zu möglichen Spielerverkäufen im Winter oder zu Neuverpflichtungen. Auch in der Trainerfrage würde man bei Null beginnen. Es gäbe bislang keine Ideen Schaaf von Werder zu verpflichten oder Mirko Slomka abzuwerben. Erste Gespräche mit Slomka dementierte er auf Nachfrage.
Ziel sei es in den ersten Wochen sich in die Materie einzuarbeiten und den Verein, die Mitarbeiter und die Spieler kennenzulernen.

Insgesamt war dies von Klaus Allofs ein sehr sympathischer erster Auftritt in Wolfsburg.
Wenn die Fans Glück haben, zeigt sich der neue Geschäftsführer für den Bereich Sport beim Nachmittagstraining auf dem Trainingsgelände. Das Training findet um 16.30 Uhr statt.
 
 

42 Kommentare

  1. Ich fand den Auftritt von Allofs auch sehr sympathisch. Wenn man das mit Magaths Auftritten vergleicht, dann liegen dazwischen Welten. Ich bin richtig froh, dass jetzt neue Zeiten anbrechen. Allofs ist auf jeden Fall ein Gewinn für unseren Verein.

    0
  2. Hier die PK vom NDR
    http://www.ndr.de/sport/fussball/bundesliga/allofs207.html

    Bin sehr auf die nächsten Wochen gespannt :))

    0
  3. Was ich auch gut fand, dass Allofs sofort nach Wolfsburg zieht. Magath war in dieser Hinsicht ja nur ein halber Wolfsburger. Hoffentlich kommt er nachher zum Training. Da ist bestimmt ne Menge los.

    0
  4. Ich werde nachher extra früher Schluss machen, um zum Training gehen zu können. Hoffentlich ist er da :)
    Willkommen in Wolfsburg Herr Allofs. Ich freu mich :)

    0
  5. Mir hat die PK sehr gut gefallen. Man kann hoffen, dass VW wirklich aus den Fehlern gelernt hat und nun nach mehr Kontinuität strebt. Ein übersichtlicher Kader, Spielern mit denen man sich identifizieren kann und ein sympathischer Manager mit hoher Fachkompetenz. Ich hoffe die Zukunft wird wieder rosiger aussehen.

    0
  6. Interessant fand ich die Aussage von Sanz über Slomka:
    Mirko Slomka würde jeden Klub gut zu Gesicht stehen.
    Wenn sogar Slomka gesprächsbereit sein soll, dann bahnt sich da vielleicht bald ein Wechsel an. Allofs und Slomka wären ein tolles Team. Ich glaube, das würde gut passen.

    0
  7. Die aussage vielleicht sogar Jahrzehnte gefällt mir gut!Was wie brauchen ist eine Philosophie im ganzen Verein!Die letzten Jahre hat gefühlt jedes Jahr ein anderer den VfL als Spielplatz missbraucht und alles umgerissen was andere angefangen haben….wäre schön wenn Allofs seinen Plan, den er hoffentlich hat, umsetzen darf und dafür alle Zeit bekommt!

    0
    • Sehr schöne Aussage, sehe ich ganz genauso… Wird Zeit das wir endlich wieder positiver dastehen können und vor allem das wir gute Arbeit und ein tolles Umfeld sehen, welches sich über Jahre entwickeln muss, aber hier bei uns kann etwas entstehen, etwas ganz großes…!

      Und genau diese Wortlaute hört man schon gefühlte zehn Jahre, nun habe ich aber erstmals die Hoffnung, das soetwas auch wirklich Realität werden kann.

      Herzlich Willkommen, Klaus Allofs und viel Erfolg hier bei uns !!!

      0
    • Die Hoffnung konnte man auch haben als Magath 1.0 anfing. Nur das damals keiner dachte das wir wirklich mal Meister werden könnten. Nun ist durch den Titel einigen klar geworden was alles möglich ist und dementsprechend sind die Ziele gewachsen.

      Kontinuität ist aber seit 2009 ein Ziel gewesen welches immer wieder verworfen wurde.

      Ich hoffe (und glaube) das wir es nun wirklich erleben werden, das Kontinuität und Nachhaltigkeit in Downtown Wolfsburg einkehren wird.

      0
  8. Ja, Zustimmung zu allen Posts vor mir, ebenfalls große Freude und ein herzliches Willkommen Klaus Allofs.
    Der Wunsch nach Kontinuität und sympathischem Erscheinungsbild war sicher auch (seitens VW) bei der Verpflichtung von Dieter Hoeneß da, was letztlich auch der Grund war, warum man den viel zu lange hat wursteln lassen. Will sagen:
    Klaus Allofs ist der erste Manager/Geschäftsführer Sport beim VfL, dem ich zutraue, diesen Wunsch auch zu erfüllen.
    Im Falle von nachhaltiger Erfolglosigkeit oder gehäufter absurder Kapriolen a la Magath wird man das aber natürlich auch nicht auf Dauer aushalten wollen.
    Aber genau das wird nach meiner Einschätzung nicht passieren. Es wird neben Hochs auch Tiefs geben, aber eben keine existentiellen Krisen, weder sportlicher noch menschlicher Art.
    Gut so.

    0
  9. Sympatischer???????, den ersten Schritt in die Falsche Richtung VFL ja schon gemacht.
    Ich hoffe es folgt nicht sogleich der Nächste…….

    0
  10. @Lalala Wie meinen?

    0
  11. Freut euch auf mein neues Video. Ich schneide gerade die Bilder vom Abendtraining zusammen. Allofs war dabei und es gab schöne Szenen u.a mit Naldo.

    0
  12. kann es sein dass Magath bei Bremen als Manager im Gespräch ist? hab da sowas gehört!

    0
    • wir möchten den Bremern doch nichts schlechtes wünschen, Bremen hat viele nette Fans .

      0
    • glaub nicht dass die das gehalt zahlen können. magath wird wieder was finden, dafür ist er einfach zu gut. vllt nicht in deutschland aber dann im ausland. wenn er überhaupt noch mal lust hast und feuer und ehrgeiz verspürt.

      0
  13. Haltet euch lieber mit dem ganzen Lob zurück
    In Bremen war in letzter Zeit sehr viel Unsinn dabei was der Herr Allofs da fabriziert hat.
    Sicher momentan läuft es wieder. Aber wenn er Geld hat war wie bei Bremen auch viel Mist dabei. Und davon haben wir selber min 20 plus Spielmacher.

    Jetzt bitte nicht Falsch verstehen finde ihn als ein sehr symphatischen menschen. Aber habe die befürchtung das es wieder einen Hype aller Magath2.0 geben wird. Und nun seht ihr alle was draus gewurden ist.
    Lasst ihn arbeiten. Und gut. Und was wollt ihr mit Slomka ??? Wir haben einen guten Trainer. Lasst es ihn doch versuchen ist sowieso gelaufen die Spielzeit.

    Gruß

    0
    • Nenn mal einen Manager, der nicht schon mal Spieler verpflichtet hat, die dann gefloppt sind.
      Garantien gibt es im Fußball nie. Auch bei Bayern kannst du eine lange Liste an Fehleinkäufen aufstellen.
      Ich glaube, wenn Allofs beim VfL ähnlich erfolgreich sein sollte wie bei Werder, können wir schon mehr als glücklich sein.
      Wir sollten nicht gleich schon an die CL und Deutsche Meisterschaft denken. Gebt dem Mann Zeit und lasst uns hier endlich mal was Langfristiges aufbauen. Die Europa League sollte unser erstes Ziel sein. Vielleicht ja schon dieses Jahr.

      Also ich freue mich ebenfalls sehr auf Klaus Allofs und sage wie meine Vorredner: Herzlich willkommen!

      0
  14. Klar hat jeder seine eigene Meinung, darf ich aber mal Fragen woher du deine „Ansichtweise“ hast?

    Bitte schmück es doch ein wenig mehr aus, wenn du sagst, es war viel Mist dabei, wenn er Geld gehabt hat …

    Irgendwie ist mir das nicht so im Kopf hängen geblieben.

    Ich habe Bremer eher in Erinnerung, dass sie mit sehr wenig Mitteln bis auf 2 Spielzeiten immer International dabei waren, zumindest mit wesentlich weniger Mitteln regelmäßger als wir.

    Das kann man natürlich auch nur Schaaf zuschreiben, aber ich denke doch eher, dass es mit an Allofs lag.

    Köstner ist ein guter Mann, der momentan super ankommt durch seine menschliche Art, gemischt mit sanften Tönen.

    Wir haben nichts zu sagen, der VfL wird sich einen Trainer mit Namen zu holen versuchen bzw. jemanden, der in der Bundesliga schon Erfahrung hat als Cheftrainer.

    Köstner ist in meinen Augen ein sehr guter Feuerwehrmann, doch ich selbst traue ihm nicht zu, einen Kader nach seinen Wünschen zusammenzustellen und eine Mannschaft stätig weiterzuentwickeln.

    0
  15. So, jetzt wo Klaus Allofs da ist, koennen die Spekulationen zu den Transfers losgehen: die erste Meldung bezieht sich auf Marco Russ, der wieder zur Eintracht zurueck gehen koennte.
    http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/keine-perspektive-in-wolfsburg-abwehrspieler-vor-ruckkehr-nach-frankfurt_32352

    0
    • wäre wahrscheinlich das beste für russ…

      bin gespannt wie die medien in der wintertransferperiode über den vfl berichten.

      wobei ich eigentlich eher damit rechne, dass es dasselbe wird wie bei magath, was die anzahl der gerüchte angeht.

      fest steht: allofs wird viel arbeit haben, die spieler zu verkaufen etc. die beim vfl keine perspektive haben und die leihspieler wieder aufzunehmen bzw. zu verwalten.

      0
    • Ja, die beiden Hauptaufgaben von Allofs werden die Trainersuche sein (es sei denn, man einigt sich, LGK bis an das Ende der Saison zu behalten) und die Neustrukturierung des Kaders sein. Er muss sich vor allem ueberlegen, was mit den ueberzaehligen Profis passieren soll, die mit der zweiten Mannschaft trainieren (ohne dort eingesetzt zu werden). Geruechte wird es wieder haufenweise geben, weil der Verein Geld hat und es auch aus sportlicher Sicht Handlungsbedarf gibt (es sei denn LGK schliesst die Baustellen mit dem vorhandenen Personal).

      0
  16. Ich war gestern beim Training und muss sagen, dass Allofs auch in Natura sehr sympathisch wirkt. Er lächelt sehr viel und spricht auch mit den Spielern und nicht nur mit den Trainern. Daumen hoch, Herr Allofs. Ich freue mich, dass sie da sind. Ob er auch heute zum Training geht? Ist ja eigentlich nicht sein Job.

    0
  17. @DRFrankenwolf Sicher hat jeder ein paar Leichen im keller… Wenn man das so sagen darf. Nur sind die gepriesenen „Stareinkäufe“ von Werder sicher schon wieder etwas her. Micoud Diego usw.
    Fehleinkäufe z.b. Alberto.

    Bin der Meinung das in Wolfsburg auch vieleicht nicht nur der Manager das Problem ist sondern auch das Scouting mal überarbeitet werden sollte. Unser Nachbar mit den Löwen hat meiner ansicht ein super Scouting. Sie kaufen mit System ein. Und nicht nur nach Namen. Oder weil einer mal 34 Tore in einer Liga geschossen hat wo nur 3 -4 Manschaften überhaupt BL Klasse haben. Sonst müßte sich die Person ja laut FM nicht noch eingewöhnen.. Für wahren es 9 Millionen …

    Bin gespannt wie sich das entwickelt… Man kennt ihn ja nur bei Werder … Denke nur das sich das Problem beim VFL nicht nur auf den Manager zurückzuführen lässt.

    0
    • @Grudorfer: wer arbeitet macht Fehler. Es kommte eher auf die Fehlerquote an und ob diese „systemisch“ sind und kein Lerneffekt erkennbar ist.
      Selbstverständlich hat also jeder Manager, jedes Scoutingteam auch schon total daneben gelegen und auch schon tolle Transfers getätigt.
      Zum systemischen kann man bei Magath sicher die Methode „viel, dann wird schon was dabei sein“ ausmachen, bei D.Hoeneß „großer Name mit viel Publikumswirkung, für wen auch immer…“ und bei Allofs eben bisher „könnte ein Knaller werden“.
      Soweit zumindest meine Beobachtung.
      Und: Allofs ist Teamplayer, das heißt wenn das Scoutingteam zu verbessern ist, wird er das sehen und kooperativ angehen.
      Also bitte jetzt nicht unken und das halbleer Glas ausgiebig diskutieren, sondern einfach mal den Sympathiefaktor und die erwiesene Kompetenz für sagen wir mal mindestens 15 Monate als Vertrauensvorschuss geben. Dann sehen wir ja, wie sich das Ganze so anlässt….

      0
  18. @ admin : Wann gibbet es denn das versprochene Video? :)
    Kann nicht mehr warten… ;)

    0
  19. Info von Cheffe…..
    gelesen auf TM.
    Schuld ist youtube. Das Hochladen dauert bei mir eine halbe Ewigkeit.

    Der Bericht ist fertig. Ich warte nur darauf, dass ich das Video einbinden kann. Aber dafür ist es auch ein bisschen länger geworden. Fast 10 Minuten.

    Das Training selbst war dabei gar nicht mal so spannend. Allofs stand eindeutig im Fokus.

    Da ich gleich einen Termin habe und danach kurz beim Training vorbei schauen wollte, kann es sein, dass es noch bis Mittag dauert.

    http://www.transfermarkt.de/de/trainingsberichte–die-kiebitze-auf-ausguck-ii/topic/ansicht_17_96484_seite20.html#last

    0
  20. Das hilft bestimmt um die Wartezeit zu überbrücken….

    http://www.youtube.com/watch?v=e8eLSpDa_1E&feature=related

    0
  21. Bin echt froh das Allofs jetzt Manager ist. Hoffentlich kauft Allofs wie angekündigt Spieler mit Zukunft und Qualität und verkauft die überflüssigen.

    Mir gefällt das jetzt endlich mal langfristig gedacht wird und das der Durchlauf vom Jugendbereich verbessert werden soll. Die Jugendarbeit die ja ohnehin schon gut ist wird mit Sicherheit auch noch verbessert/optimiert werden was uns in eine gute Zukunft blicken lassen kann.

    Ein 1-2 Topspieler auf den Flügeln und einer fürs DM und der Rest Talente alla Goretzka. Sonst nur noch verkaufen und bei wichtigen Stammspielern Verträge verlängern. Das werden seine Aufgaben sein neben der Verbesserung im Jugendbereich.

    0
  22. @die**1953 ich bin ja auch gespannt. Es ist nur wie immer erst kommen die euphorie und dann nach dem es vieleicht schief gegangen ist kommt wieder das ich war von anfang an dagegen.
    Ist wie mit unserem Spielmacher. Kann sehr gut Fußball Spielen menschlich fällt mir kein Jugendfreier eindruck ein.
    Denke schon das er wenn es probleme im Scouting gibt diese verbessern wird.
    Für mich sind diese Probleme aber offensichtlich währen die nicht da hätten wir nicht 15 Gurken auf der Tribüne und 20 Zuhause.

    0
  23. Wenn es die Möglichkeit gäbe, einen M. Slomka nach WOB zu holen, weil er im Geschirr mit Schmadke nicht mehr die Erfüllung sieht, dann sollte man das ohne Wenn und Aber sofort tun. Hat der erst einen neuen Vertrag unterschrieben, sehe ich kaum noch eine Chance für ein Traumteam Allofs/Slomka. Eigentlich zeigt mir aber dieses lange Geduldsspiel um die Vertragsverlängerung bei H96, dass es da auch genügend Sand im Getriebe geben muss. Mit einer Freigabe von Slomka erst im Sommer hätte ich auch kein Problem, aber an eine solche Lösung glaube ich eher nicht.

    Ein Team Allofs/Slomka wäre von den fachlich-sachlichen und Sympathiewerten her unerreicht, könnte sicher auch gut harmonieren. In dieses Gespann könnte man aus meiner Sicht auch LGK als Co-Trainer einbauen und ihn notfalls bis Sommer 2013 als Platzhalter für Slomka und temporären Cheftrainer bestätigen.

    Ein schneller und konsequenter Schnitt und Neuaufbau des Kaders ist für mich die beste Lösung. Es geht um die Formung und Entwicklung eines neuen Teams unter Nutzung der Stärken des gegenwärtigen Kaders. Dazu gehört für mich, dass man den Spielern, die das Team nicht mehr nach vorn bringen können, dies auch deutlich signalisiert. Auch dafür ist die Einbeziehung des neuen Trainers unabdingbar. Kjaer und Diego sollten eindeutige Signale erhalten, dass man fest auf sie baut und dass sie bleiben sollen. Ohne Magath ist das auch für sie ein Neuanfang – ihre Leistungen haben das jetzt eindrucksvoll bewiesen und wirken hin auf die Außendarstellung in ihren Nationalteams. Spieler wie Extebarria und Fabian, die auf der Wunschliste des VfL waren, würden den Verein zweifelsohne verstärken und gut in den Kader passen.

    Wenn Allofs eine solche oder ähnlich gute Mittelfeldlösung jetzt angeht und bis zum Winter schafft, wäre das schon erste Sahne. Dazu neben Dost noch Helmes und Pilar – Da kommt Freude auf!

    0
    • @Gast: zu dem Thema Schitt und konsequenter Neuaufbau:
      Soviel muss da gar nicht geschnitten und neu aufgebaut werden. Nicht jeder von Magath oder Hoeneß geholte Spieler ist schlecht oder passt nicht in die Mannschaft.
      Wenn ich mal der Reihe nach durchgehe:
      Tor – kein Schnitt oder Neuaufbau nötig
      Viererkette – zwei gute Linksverteidiger (mit unterschiedlichen Stärken/Schwächen), vier gute Innenverteidiger, ein guter Rechtsverteidiger – also kein Schnitt oder Neuaufbau nötig, Ergänzung durch einen guten Rechtsverteidiger, möglicherweise aus dem eigenen Nachwuchs
      Sechser: hier könnte die effizienteste Verstärkung möglich sein. So richtig glücklich sind wir mit unseren Sechsern glaube ich nicht.
      Diego muss weder geschnitten noch neu aufgebaut werden. Ein Backup könnten uns gut anstehen.
      Sturm: in der Mitte ist alles gut, auf den Flügeln kann man sich – je nach dem wie Pilar einschlägt sicher noch mit ein, zwei Spielern verstärken.

      Insgesamt muss eher „aufgeräumt“ werden, und punktell gut ergänzt werden.
      Ich bin da guter Hoffnung.
      Das Gerede vom „totalen Neuanfang“ ist mediales Geklappere, aber inhaltlich für mich nicht nachvollziebar.

      0
  24. bin ich echt gespannt und Kjear und Diego jetzt vllt sogar laenger als 2014 im verein bleiben :D
    wie schnell sich die fussballwelt doch immer veraendert ^^

    0
  25. hoffentlich keiner von beiden. Wobei mir der Blonde lieber währe wie der Dunkelhaarige.

    0
  26. Ich meine nichts anderes. Extebarria oder einen anderen Top 6er sowie Fabian anheuern und dann den Kader bereinigen – nicht erst im Sommer 2013, sondern schon im Winter, wenn möglich: Kyrgiakos, Josué, Kahlenberg, Klich, Russ, Cale, Träsch, Madlung, Ochs, Lakic. Und alle Perspektiv- und Ausleihspieler müssen konsequent sich beweisen. Das gilt auch für Medojevic und Pannewitz.

    0
  27. Nachtrag: Ich habe gerade gelesen, dass Nürnberg Interesse an Pogatetz hätte. Ich persönlich halte von Pogatetz nicht weniger als von Kjaer und Naldo. Auch deswegen müssen klare Aussagen zum Kader her, damit jetzt wirklich die Spieler gehen, die man nicht braucht. Pogatetz ist Stammspieler.

    0
  28. Kyrgiakos Pogatetz, Madlung, Cale ( :D ), Russ, Josué, Polák, Kahlenberg, Klich, Lakic, Ochs, Sissoko, Sio würde ich aufgrund vom Alter, mangelnden Fähigkeiten oder fehlenden perspektiven verkaufen.

    Medojevic
    Arnold
    Orozco
    Hasani
    Jönsson
    würde ich verleihen, da ich bei ihnen noch nicht, das Potenzial sehe, um sie in Europa einfach mal spielen zu lassen bzw. für eine Topmannschaft noch (?) zu schlecht sind

    Ich würde Als Pogaetz Ersatz gerne Alexander Dragovic haben. Der dann auch Naldo ersetzen würde in der Zukunft.

    Granit Xhaka, würde ich auf der doppel6 gerne haben, Xhaka ist verdammt talentiert und würde die Fähigkeiten für Europa mitbringen.

    Sollte Hitz gehen, sollte man auch hier Langfristig denken und schauen ob Drewes Benaglio ersetzen könnte, oder ob ich zb. Oliver Baumann hole.

    0
  29. Einer kann verletzungsbedingt immer mal ausfallen oder eine schlechtere Form haben. Pogatetz und Naldo sind auf einer Ebene – der nächste Trainer kann das ganz anders beurteilen als Köstner. Wie auch immer: Pogatetz wird gebraucht!

    0