Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / SC Freiburg – VfL Wolfsburg

SC Freiburg – VfL Wolfsburg


 
Heute kann der VfL Wolfsburg einen großen Satz raus aus dem Abstiegskampf machen. Um 15.30 Uhr geht es gegen den Tabellen fünften aus Freiburg.
Der VfL Wolfsburg steht derzeit auf Tabellenplatz 15 und ist sechs Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Nach dem gestrigen Freitagsspiel hätte die Situation bereits brenzliger sein können. Bei einem Sieg wäre der FC Augsburg den Wölfen nur noch durch drei Punkte Abstand gefährlich auf den Pelz gerückt. Doch Augsburg verlor sei Heimspiel gegen Nürnberg mit 1:2. Der ganz große Druck bleibt damit aus, und es eröffnet sich die Chance für den VfL mit einem Sieg in der Fremde das Polster auf neun Punkte anwachsen zu lassen.

Kaderumstellung:
Bislang ging es für den VfL Wolfsburg darum, sich eine kleine Chance für die Europa League Plätze offen zu halten. Aus diesem Grund vertraute Dieter Hecking bislang den alten und arrivierten Spielern des VfL. Nach dem Mott: Man weiß, was man an ihnen hat, und dem Vertrauen auf Erfahrung und Routine, blieben die jungen, entwicklungsfähigen Spielern zunächst noch außen vor.
Ein zweiter und nicht zu vernachlässigender Grund war die von Klaus Allofs vorgegebene Herangehensweise, dass man Zeit bräuchte, um sich die Stammspieler anzuschauen und genau bewerten zu können. Denn genau aus diesem Kreis gibt es im Sommer sehr viele Spieler, dessen Verträge auslaufen.

Beide Motive, erstens mit Erfahrung und Routine die EL Ränge anzusteuern, und zweitens die wichtige Sichtung und Bewertung des Spielerpotentials für die Zukunft, waren einleuchtend, sinnvoll und notwendig.

Die Wende:
Mein erster Reflex nach der Schalke-Pleite war jener, dass mit diesen beiden Vorgehensweisen nun Schluss sein müsste. Die Zeit hat ausgereicht, unseren Stammkader genau beurteilen zu können und obendrein ist auch der Zug nach Europa abgefahren.
Es wird Zeit, die zweite Reihe zu testen – besonders in den Fällen, wo offensichtlich ist, dass es die erste Garde im Moment – was aber noch viel wichtiger ist: in der neuen Saison! nicht mehr bringen wird.

Wenn es um nichts mehr geht, hat man die tolle Möglichkeit die Neustrukturierung voranzutreiben und alte Zöpfe abzuschneiden.

Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings noch: Der Abstiegskampf. Auch so einer bedrohlichen Situation kann es gefährlich sein junge Talente und zu entwickelnde Spieler ins kalte Wasser zu werfen. Die Erfahrung fehlt und die Routine mit Druck umzugehen.

Deshalb befindet sich Dieter Hecking noch in einer Grauzone. Er hat nun etwas mehr Luft neue Wege zu beschreiten und jüngere Spieler zu testen. Aber ihm bleibt auch das Risiko, dass bei einem Nichtgelingen, was in einem Umbruch absolut normal ist, wieder unten reinzurutschen. Ein Dreier wäre gerade deshalb heute so ungeheuer wichtig, weil man sich danach im Niemandsland der Tabelle befinden würde, und das ist der Bereich in der Tabelle, wo man sich in aller Ruhe neu sortieren und den wichtigen (kleinen oder größeren?) Umbruch einläuten kann.

SC Freiburg – VfL Wolfsburg:
Dieter Hecking geht nun genau diesen beschriebenen, gemäßigten Weg der Kaderneusortierung. Dost raus, dafür die Neuverpflichtung Perisic rein. Josué raus, dafür Träsch zurück in den Kader. Für Schäfer schaut sich Hecking nun noch einmal Rodriguez an, dessen defensivere Spielweise auch aus taktischen Gründen heute vielleicht besser passen könnte.

Egal welcher Tausch nun funktioniert und welcher nicht: Wir werden anschließend noch ein Stückchen schlauer sein, und wenn man jetzt nicht anfängt weitere Spieler zu testen, wann dann?

Erfreulich auch, dass Spieler aus der zweiten Reihe Einsatzchancen erhalten. Dieter Hecking nimmt Orozco, Medojevic und sogar Arnold mit nach Freiburg – Hasebe bleibt krankheitsbedingt zu Hause.

Die Ersatzbank: Hitz – Arnold, Dost, Josué, Medojevic, Orozco, Schäfer.

Einmal tief durch die Hose atmen und die Freiburger mit Einsatz und Leidenschaft besiegen.
Auf geht’s Wölfe!
 
 

244 Kommentare

  1. Kleiner Hinweis: Ich habe mir gedacht Fact or Fiction aus dem Spieltagsthread rauszuhalten. Deshalb gibt es die nächste Befragung besser unter der Woche.

    0
  2. endlich bekommen die jungen ihre chance arnold ist ein riesen talent und auch orozco hat große qualitäten

    0
    • Wo kriegen denn die jungen Spieler eine Chance?

      Glaubst du wirklich, dass er einen Arnold oder Orozco einwechseln wird?

      Schäfer wird kommen, genauso Dost und Josue. Da müsste schon viel schief gehen, dass er Arnold oder Orozco bringt.

      0
    • coprolalia under control

      einer der drei wird sicher spielen. Ich schätze es wird Medojevic sein.

      0
  3. Ich freu mich riesig auf unseren sieg heute :) und wenn wir nicht gewinnen, dann hab ich ne kiste bier :D es ist schön das hier so viele verschiedene meinung sind, das gibt mir immer wieder eine andere sicht um meine meinung mir zu bilden..danke admin für die tolle seite und hoffe im stadion werden wir wieder alle zusammen heulen

    0
  4. Dito. Wenn Hasebe, naldo und madlung Fit wären bzw spielen dürften wären medo, Arnold und oro nicht mit dabei. So viele alternativen bleiben da nicht. Helmes ist bei der u23 und was mit Knoche ist ka. Wenn man diese 5 abzieht bleiben ja nicht mehr viele. Und kahlenberg hat bisher nicht überzeugt bzw der Vertrag läuft aus.

    0
  5. Heute befinden sich zumindestens genügend alternativen auf der Bank um einen möglichen Rückstand zu egalisieren. Ein Sieg wäre heute so ungemein wichtig und würde ein wenig Ruhe in den Verein und das Umfeld bringen.

    Im Prinzip ist mir ja egal wer die Tore schießt, aber ich hoffe das es Perisic oder Vieirinha gelingt, damit bei ihnen evtl. mal der Knoten platzt.

    0
  6. Das ist nicht nur für die Tabellensituation ein wichtiges Spiel: Verliert man in Freiburg, prophezeie ich eine Stimmung, die ihren vorläufigen Tiefpunkt seit der Etablierung unseres neuen Führungsduos haben wird. Ich befürchte, dass es genau so kommt. Ein Punkt wäre eigentlich das Mindeste, was man heute braucht – möglichst drei. Aber bei den Spielerwechseln bin ich unsicher: Ja, Dost läuft wenig. Aber er ist unser einziger Spieler, der regelmäßig trifft. Im Sommer sollte man ihn abgeben, aber im Moment ist er stärker als Olic. Perisic verdient seine Chance, aber es darf gut und gerne bezweifelt werden, dass er sie nutzen wird. Und Rodriguez? Das macht auf alle Fälle Sinn, aber es bedeutet vielleicht auch, dass wir ein zwei scharfe Flanken von der Grundlinie weniger sehen werden. Insgesamt ist unsere Offensive zu ungefährlich und ich kann nicht sehen, warum es heute besser werden sollte…

    0
  7. Das wird schwer Heute.
    Ich hoffe auf ein gutes Spiel der Wölfe.

    Mein Tip: 2:2

    0
  8. 0-2 fúr unsere Wölfe habe das gefühl Soto macht ein tor

    0
  9. Jedes Mal eine neue Peinlichkeit… Geht ja gleich wieder toll los.

    0
  10. konfuser_standfussball

    Zwei Vollpfosten vor dem Tor….und der Hamster als Spitze.
    Naja, was will man anderes erwarten.
    Die Posse des Vfl Wob geht weiter.

    0
  11. coprolalia under control

    Kjær, unser Taktikgenie, ich bekomme noch ne Krise…

    0
    • coprolalia under control

      Und schon macht der n Treffer…. Sollte mehr meckern ;)

      Der Rest sieht aus wie Pingpong. Nur wir haben kaum Alternativen.

      Treffer war doch ein Eigentor von Cedric.

      0
  12. Unglaublich Kajer!

    0
  13. Puh…. Gott sei Dank! Gut gemacht von Rodriguez

    0
  14. coprolalia under control

    Ist da ein Knoten geplatzt?

    0
  15. Boah, genial!!!!!!

    0
  16. So was geiles !!!!!

    0
  17. VIEEEIRNHAAAAAAAAAAAAAAAAAA ICH WUSSTE ES

    0
  18. Wahnsinn!

    0
  19. Jaaaaaa…. !!!! Vieirinha !!!! Was für ein Tor !!!! Endlich!! Das freut mich für ihn das hat er verdient…

    0
  20. Tor des Monats!

    0
  21. Da hat sich das Torschusstraining doch gelohnt.

    0
  22. Und noch so’n Ding…

    0
  23. Ich freue mich soooooo…. Alle Last ins Tor!

    0
  24. Nächste Tor des Monats

    0
  25. Geiles ding

    0
  26. Mein Nachbar mit dem Tor des Jahres ;)

    0
  27. Ich reib mir gerad die Augen! Der VfL ist nicht wieder zu erkennen! Warum spielt ihr nicht mal so Zuhause!

    0
  28. Polak sehr schwach .

    0
  29. Leck mich am Arsch. Zwei Traumtore, und dass wo ich nach 2 Minuten schon auf dem Klo kotzen war :) Wahnsinn. So ein Spiel brauchen wir mal.

    0
  30. Also Kyriakos macht ein gutes Spiel – ich glaube aber der geht noch verletzt vom Platz. Der bekommt ja nur auf die Socken.

    0
  31. Wahnsinns Spiel!!! Ich freu mich… Bitte Bitte Zuhause weiter so!!!!

    Und voller Respekt den mitgereisten Fans.. Man hört bei Sky nur noch euch… ;-)

    0
  32. coprolalia under control

    Gut das vor 2 Tagen Torschusstraining gemacht wurde… ;)

    0
  33. …schade Olic, dass wär’s gewesen

    0
  34. die münchener müssen noch siegen…dann sind wa an fortuna vorbei….!!!!

    0
  35. olic macht heut nen guten job

    0
  36. coprolalia under control

    Auch wenn ich Olic auch nicht die ideale Lösung ist, so sieht man heute wenigstens das man einen Sturm hat. Klare Verbesserung zu Dost.

    0
  37. coprolalia under control

    Olic, perisic und Kyrgiakos angeschlagen.

    0
  38. So ein scheiss schiri . Ecke für wob und er pfeifft ab .

    0
  39. Olic ist im Sturm besser als Dost. Das habe ich schon letzte Woche gesagt. Er rennt viel und stört die Abwehr, das schafft Räume für die Mitspieler. Mit 3:1 in die Halbzeit. Puh.

    0
  40. Olic und Perisic humpeln. Das sieht nicht gut aus. Hoffentlich haben sich beide nicht verletzt. Daumen drücken. Ich bin bislang zufrieden mit dem Spiel. Freiburg wie erwartet stark. Aber wir halten richtig gut dagegen. Die Tore waren sensationell. Das Torschusstraining hat sich gelohnt.

    0
  41. Höre nur 90Elf und lese mehrere Ticker, daher kann ich vieles nicht wirklich bewerten. Von dem bisher gehörtem und gelesenem:

    +Rodriguez kommt als defensivere Variante und ist in einem Spiel offensiv durchschlagskräftiger als Schäfer in einer Saison. Mag zwar auch etwas damit zu tun haben, dass Olic auf einmal zaubern kann, aber trotzdem. Wenn RiRo den Eindruck bestätigen kann, hat Schäfer zum ersten Mal wirkliche Konkurrenz – ob er damit wieder zu alter Stärke findet oder verkrampft wird sich zeigen.
    +Wenn ich mir insbesondere die Tore 2 und 3 im Ticker durchlese, scheinen die Spieler endlich Mut und Eier zu haben: Mut mal draufzuhalten und die Eier auch mal etwas zu riskieren. Während Vierinha auch früher mal draufhielt, überrascht es mich bei Olic etwas: Geht die Aktion schief ist er der Depp des Tages und ich bin mir sicher er weiß um den Druck angesichts seiner letzten Leistungen, aber trotzdem versucht er vorne drin das meiste rauszuholen. Hier muss ich auch meine vorherigen Eindrücke revidieren und mich bei Olic entschuligen: Ich hielt ihn im Zentrum für falsch, da er körperlich und konditionell ähnlich schwach wie Dost schien; weniger abschlussstärke an den Tag legte und generell keine gute Saison spielte. Im Zentrum kann er aber seine Stärken ganz anders ausspielen und macht das mE ganz ordentlich – auf den Flügeln fiel auf, dass er zu wenig Gefühl für gute Flanken hat und oft zu eigensinnig erschien, wenn er abspielen sollte, im Zentrum als vorderster Mann ist es jedoch nicht schädlich wenn er etwas eigensinniger ist, in unserem System muss er nicht so viel abspielen und seine Risikoaktionen lassen unsere Flanken nicht frei (insbesondere mit einem offensiven Mann dahinter) und müssen auch mal gewagt werden, insbesondere da dadurch auch etwas mehr Druck auf dem Gegner lastet.
    +Mein Eindruck über Heckings Arbeitsweise scheint Berichten zu Folge zu stimmen: Rein konzeptionell steht unsere Abwehr, leider ist sie individuell fehleranfällig. Mit funktionierenden Flanken durch die Verteidiger und stärker werdenden Flügelspielern (und einen lauffreudigeren Stürmer) scheinen auch Konter wieder eine ernstzunehmende Taktik zu werden.

    -Minute 1, ’nuff said
    -Auch wenn es im Endeffekt Haarspalterei ist: Erneut zwei Tore nach Standards erzielt, während zwar heute RiRo und auch in letzter Zeit öfter auch Vierinha aus dem Spiel heraus Diegos Aufbaumonopol öfter aushebeln, fallen unsere Tore unter Hecking gefühlt Tore fast nur nach Standards. Für das Ergebnis (insbesondere nach Augsburgs Niederlage) nicht wichtig, aber auf lange Sicht muss man aus dem laufendem Spiel mehr Gefahr ausstrahlen.

    ________

    Ich hoffe bei Olic hält die Kondition durch die andere Spielweise etwas länger. Wenn er wieder früh schlapp macht, könnten schnelle und kampstarke Freiburger nochmal zweite Luft schnuppern, insbesondere da Dosts Spielweise fundamental anders ist und nicht auf das bisher gezeigte, erfolgreiche Konzept passt. Wenn währen Arnold/Oro auf Links und Perisic nach Vorne taktisch sinnvoller, was jedoch ein gewaltiger Tiefschlag für Dost währe, dem ich prinzipiell einiges zutraue.

    Ansonsten: Wenn das Ergebnis weiter so positiv bleiben sollte, MUSS man mE die letzten 15-25 Minuten mal einen unserer jüngeren Spieler von der Bank ranlassen, eine bessere Chance wird sich schwerlich auftun.

    0
    • Sorry, sind einige Satzstellungs- und Rechtschreibfehler drin und nach Antworten kann man leider nicht mehr editieren :(

      Unter Anspannung funktioniere ich nicht ganz richtig, wenn etwas unverständlich ist bitte nachfragen und ich gelobe in besserem Deutsch zu antworten :)

      0
    • coprolalia under control

      hut ab für deinen Kommentar.

      was die Standards angeht sehe ich es ähnlich wie du, wobei man natürlich nicht vergessen darf das wir eine laaaange Zeit nach Standards relativ ungefährlich waren.

      Deutlich positiv ist das Diego heute unauffällig ist, die Ideen kommen auch von RiRo, Vieirinha und sogar Fagner.

      Ich muss auch das Duo Träsch und Polak loben, die spielen unauffällig aber arbeiten gut gegen den Ball

      0
  42. Boah… wat ´ne Halbzeit…

    Ich hoffe nur, die Jungs überstehen den zu erwartenden Sturmlauf des SC die 2. 45 min…

    Zweikampfbilanz wahrscheinlich unter aller Sau, Ballbesitz ebenso, Chancenverwertung 1a*…muss auch ma sein, oder?

    0
  43. Nur dummerweise ist die Mitte oftmals leer, wenn olic einen seiner Ausflüge macht.

    0
  44. Endlich sehen wir ein variables Angriffsspiel, in dem nicht nur Diego die Aufbauarbeit zu tragen hat.
    Die Platzwechsel und das Fallenlassen von Olic bringen genau die Unberechenbarkeit, die ein 4-2-3-1 auszeichnen.
    Von Schalke gelernt?
    Und die 6er arbeiten viel gegen den Ball. Allerdings hat Fagner zu wenig Anspielmöglichkeiten, wenn er rechts den Ball bekommt. Da muss Träsch näher ran, weil der Rückpass zu Kyrgiakos NIE gespielt werden darf – aus offenkundigen Gründen…

    0
  45. Mir fällt auf, dass die taktische Vorgabe von Hecking das ist, was uns mithalten lässt. Frühes Pressing und nach Möglichkeit alle Spieler bei Ballgewinn des Gegners hinter den Ball bekommen. Vorbildlich ist, wie alle mit verteidigen. zb Olic oder Perisic an der eigenen Außenlinie.

    Natürlich hat der Gegner mehr Ballbesitz und ist Zweikampfstärker. Aber man kann nicht gleich zu viel verlangen.

    0
  46. coprolalia under control

    Arnold wird Eingewechselt !!!

    Wieviele Ausrufezeichen kann man hier schreiben?

    0
  47. wie geil ist das denn? Hecking bringt Maxi!!!!!!!!!

    0
  48. Arnold für Perisic… Für die, die´s nicht gucken können…

    0
  49. Arnold für Perisic

    0
  50. Arnold kommt :) Hecking macht es allen Kritikern schwer ;)

    0
  51. Ich bin mir ziemlich sicher, daß Perisic nicht mehr weitermachen konnte…

    0
  52. OLIIIIIIIIIIIIIIIC!!!!

    0
  53. Was ist denn da los ???

    0
  54. Was für ein Olic !!
    Die haben doch Drogen genommen – oder zuviel rohes Fleisch gegessen.

    0
  55. Ich lach mich schlapp. Der Olic :) Wahnsinn. Jeder Schuss ein Treffer. Hätte der Torhüter der Freiburger nicht zwei mal so glänzend in der 1. HZ gehalten, dann wären es sogar noch zwei mehr :)

    0
  56. Zu der Auswechslung muss ich mal fragen: Leistung oder doch eher angeschlagen? Rein vom lesen her war Ivan eher wenig erwähnt, wenn aber mit gutem Zug zum Tor.

    Ansonsten Hut ab, dass Hecking Positionsgetreu wechselt und dem Konzept treu bleibt. Ich hätte eher mit Dost rein und Olic auf die Flügel gerechnet wenn einer der Flügelspieler raus muss…

    0
    • coprolalia under control

      Perisic konnte nicht mehr richtig laufen.

      0
    • Eindeutig angeschlagen. Er ging humpelnd in die Kabine. Schade, hoffentlich ist es nichts schlimmeres.

      0
    • /edit: Und Olic mit noch einem. Für Dost wird es jetzt natürlich immer schwerer, gerade wenn Helmes bald wieder eine Option sein sollte, aber rein taktisch ist Hecking nun doch relativ von Köstner verschieden und das nicht gerade zu Dosts Gunsten. Aber erneut: Respekt für Heckings Mut Olic mal vorne rein zu stellen und auch nach Perisics Ausfall vorne zu lassen.

      0
  57. Jaaaaaa :) Was für ein geiles Spiel. Wer ist eingentlich Freiburg?

    0
  58. Was ist mit Olic los? Da Hecking alles richtig gemacht! Bitte, bitte, so ein Spiel mal daheim! Soto find ich gar nicht schlecht.

    0
  59. Soto wieder gut geklärt! Find ihn heute gut!

    0
    • coprolalia under control

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass er gegen Schalke kalt ins Spiel gekommen ist, das hat auch die Wahrnehmung etwas verschoben.

      0
  60. Klasse gehalten von Benaglio. Auf der Linie ist er wirklich weltklasse.

    0
  61. so, jetzt aber aufpassen!!

    0
  62. Ich will oroco sehen . Polak macht ein sehr schwaches spiel wie immer .

    0
  63. Von arnold kann mann auch mehr kampf erwarten . Nein schäfer kommt . Ich tippe auf 4-4

    0
  64. Medo für Polak fänd ich klasse…

    Wie macht sich Arnold bisher?

    0
  65. Boah… das werden aber noch verdammt harte 20 min….

    0
  66. coprolalia under control

    Olic ist glaube ich völlig fertig. Nimmt sich ne Auszeit.

    0
  67. coprolalia under control

    Spielt Arnold jetzt Stürmer?

    0
  68. Diego gesperrt !! Oroco rein !! Was da los hecking ???

    0
  69. diego fehlt gegen düsseldorf ….. blöd vllt die option 4-2-2-2

    0
  70. Jetzt kriegt auch noch Diego gelb-.-

    0
  71. Arnold geht mir tierisch auf die Eier !! Rodriquez und vierinha sehr stark heute !!!

    0
    • coprolalia under control

      Der muss sich erst noch an das Tempo gewöhnen.

      0
    • …also mit Arnold kann ich heute auch nichts anfangen. Er macht das Spiel mit „Absicht“ langsam.

      0
    • was gehtn mit dir?? du bist doch nur sauer weil Oro nicht spielt – wird er auch nicht eher Dost für Olic

      Arnold macht sein erstes Spiel – und wir führen – 2 gute Gründe sich zu freuen!

      0
    • coprolalia under control

      Es ist Arnolds 3. Bundesligaspiel und das er langsam ist war klar. Genauso sah es auch mit cigerci aus, in den unteren Ligen wird deutlich langsamer gespielt.

      0
    • Das war die erste volle Halbzeit von nem 18Jährigen. Da wunderts noch einen dass bei Wolfsburg kein Talent eine Chance bekommt. Widerlich.

      0
    • die erste halbzeit von arnold war eigentlich echt gut.
      der vfl hat in der zweiten halbzeit verständlicherweise eher auf ballbesitz gespielt als auf „risikoreiche“ offensive und arnold hat das sehr gut gemacht meiner meinung nach.
      tippe auch eher darauf, dass es teils absicht war um den ball sicher zu halten

      0
  72. RiRo geiler Typ!

    0
  73. Arnold hat schon mehrmals für VfL in der bundesliga gespielt !!! Ich habe oro gewünscht , weil er der einzigste ist der nächste woche diego auf seiner position vertreten kann.

    0
    • ja ich meinte ja auch sein „erstes Spiel“ in diesem Jahr ;)

      0
    • Arnold wurde bisher 2mal in Bundesligaspielen eingewechselt und hatte dabei genau 37Minuten gespielt.

      0
  74. OK…so langsam glaub ich dran…

    0
  75. Denke Perisic wird Diego nächste Woche vertreten.

    0
    • coprolalia under control

      Wenn Ivan fit ist.

      0
    • Das kann man nicht 1:1 in der Aufstellung abfangen.
      Da müssen die offensiven Spieler NOCH variabler als heute spielen.
      Und wenn Vieirinha sich so weiter an seine Normalform annähert, dann haben wir ein torgefährliches Mittelfeld, das jede Abwehr nerven kann.

      0
  76. DIEGOOOOAAAAAAAAL!!!

    0
  77. … ich sach noch der macht noch einen…

    0
  78. Toller Abschluss… Diego und Olic!!! Ich freue mich riesig

    0
  79. coprolalia under control

    Schön zu sehen wie der verhasste Olic sich so gut und angeregt mit Benaglio und Dost umarmt und geherzt wird. :}

    0
  80. Ja, wie unser König der Fische anmerkte war nicht zu übersehen, dass diese Mannschaft interne Probleme hat…
    Nun zu den seriösen Betrachtungen für ernsthafte User:
    Eine echte Überraschung.
    Da war eine Menge Hecking heute zu sehen.
    Klar wurden die Schwachpunkte unübersehbar.
    Sotos Beweglichkeit eines Linienbusses.
    Kjaer zu hektisch in den Zweikämpfen, zu viel am Boden.
    Arnold noch weit von der BuLi entfernt. Besonders im Tempo…

    Aber das alles wurde in einer guten Mannschaftsleistung kompensiert.
    Auffällig für mich das Mitspielen von Vierinha und auch Perisic in HZ1. Die Verbesserung bei Träsch auch. Da wusste wohl jeder, was heute angesagt war…

    0
    • Die Mannschaftsleistung fand ich heute auch sehr gut.

      Soto hat wohl heute das beste aus seinen Möglichkeiten rausgeholt. Und das war nicht sooo schlecht, finde ich.
      Kjaer fiel in der Tat ein bißchen ab. Ich glaube, der braucht Naldo an seiner Seite.
      Arnold war heute ein gutes Beispiel dafür, warum DH grade in unserer Situation auf Experimente noch verzichten sollte…

      Aber so eine Chancenverwertung hat man natürlich auch nicht immer…

      0
    • @Spaßsucher

      Der „Insider“ hatte heute halt nicht seinen besten Tag. Stichworte „Arnold“ & „muss viel schief gehen“. Aber das kann ja (immer wieder) mal passieren. Es wird schon auch noch mal ein Tag kommen, an dem die Vorhersagen eintreffen. Ist ja beim Wetter auch nicht anders; nur öfter! ;-)

      0
    • Ich lieb euch auch. Lobt das Spiel mal, die Ernüchterung kommt nächste Woche.

      Und Knipser: Das du deine Meinung von der Mehrheit abhängig machst, konnte man schon bei tm.de genug beobachten.

      0
    • Poseidon Du bleibst wie so ein anderer User hier einfach nur ein Witz und ein Schwarzseher …

      Man sollte schon differenzieren können, wenn ein Spiel heute super war und wann beschissen gespielt wird.

      Eine tolle Antwort auf das scheiß Spiel gegen Schalke!

      Das ist nun mal Fakt, da kannst du so viel sabbeln wie du willst, machn Kopf zu und geh Frustsaufen, dass Wolfsburg verloren hat.

      Decke dich mit einer BTSV Decke zu und schlaf gaaaanz lang und tief.

      0
    • coprolalia under control

      :D

      da ist einer wirklich sehr traurig darüber das wir gewonnen habe. Schade. Tag versaut.

      0
    • So? Hast Du nicht in Deinem letzten Beitrag nicht noch gepostet, dass ich zu lange zu Magath gestanden habe. Da war die Mehrheit schon längst auf der anderen Seite. Entschuldige bitte, aber Du weißt doch gar nicht was Du schreibst.

      Du bist ein Meckerpott, der an allem und jedem so lange rumnörgelt bis er irgendwann auch mal Recht hat und sich dann als Mister „Ich-habe-es-ja-schon-immer-gewusst“ triumphierend aufspielt. Das Du (nicht nur) heute mit allenDeinen Prophezeiungen und Deinem Möchtegern-Insiderwissen komplett daneben gelegen hast, lässt Du dann natürlich unter den Tisch fallen. Damit kannst Du vielleicht im Kindergarten punkten; hier scheinen die User nicht auf Deinen Schwachsinn „reinzufallen“. :-P

      0
    • Nach dieser guten Mannschaftsleistung macht er es seinem Namensgeber nach.
      Und taucht ab.
      Aus seiner Perspektive sieht man halt nicht so klar.
      Sein Bruder – vom Olymp- hat es da leichter…

      0
  81. Für alle, die Hecking schon rausschmeißen wollten: das war Heckings Sieg.
    Für RiRo freue ich mich.
    Dass wir nicht mehr auf Diego so angewiesen sind, finde ich wichtig (meine, die Abhängigkeit..)
    Für Olic freue ich mich: in derMitte ist er ok, auf den Außen unerträglich.
    Vieirinhas Tor war natürlich youtube-reif….
    Jetzt habe wir alle Chancen, die restlichen Spiele entspannt aber konzentriert auf die nächste Saison hinzuarbeiten.

    0
    • Da hat es sich Vieirinha aber auch schwer gemacht mit seinem ersten Bundesliga Tor. Wenn DAS Tor ihm jetzt kein Selbstvertrauen gibt, dann weiss ich auch nicht weiter.

      0
  82. Arnold ist doch normalerweise kein langsamer Spieler. Dass er Bälle halten sollte und sichere Pässe spielen sollte, wird ihm Hecking sicherlich mit auf den Weg gegeben haben. Immerhin stand es 3:1. Und der Trainer macht es genau richtig, wenn er ihn in einer solchen Situation Einsatzzeit gibt. Mit einem bärenstarken Rodriguez im Rücken.

    Was mich echt begeistert, ist, dass man heute mal wieder erahnen konnte, welches Potenzial bei uns schlummert. Als Rodriguez noch unter Magath regelmäßig spielte, ein Formtief hatte und immer schlechter und schlechter wurde, musste man sich echt fragen, für was für einen Grobmotoriker wir angeblich knapp 8 Mio. gezhalt haben. Und heute? Das Spiel läuft gut, das Selbstbewusstsein ist zurück… – und man sieht urplötzlich, was der Junge eigentlich für eine Technik und Übersicht hat. Der hat deutlich mehr Potenzial als Schäfer! Ähnliches kann man auch über Träsch sagen. Heute ganz unaufgeregt und mit sicherem Passpiel. Bislang hatte ich bei ihm stets die Angst, dass er einen kapitalen Fehlpass spielt. Vierinha wird auch immer besser, spielt zuletzt schon körperbetonter und nach und nach zeigt er auch seine technische Klasse immer häufiger.

    Zu Olic: Tja, da wurde ich ganz klar widerlegt. Als er in Augsburg die einzige Spitze war, war er grottenschlecht und überall zu finden, wo er nicht hingehörte. Heute lief er viel, war in den entscheidenen Situation aber eben genau dort, wo er sein musste. Starkes Spiel! Und ich glaube stark, dass ihm nun auch mal seine Aufgaben als einzelne Spitze vernünftig erklärt wurden. Es ist doch sehr auffällig, dass er diese Rolle dieses Mal ganz anders interpretiert hat als zuletzt. Das liegt gewiss auch am Trainer.

    Auffällig auch: Viele Diagonalpässe auf Perisic, der die Bälle stets per Kopf steil gespielt hat. Dahin, wohin Olic oft gestartet ist. Sah teilweise einstudiert aus. Und macht aus Sinn, wenn man einen so kopfballstarken Mann wie Perisic am Flügel hat.

    Noch ein Wort zu Kyrgiakos: Heute war er schlicht gut. Fast jeder lange Ball der Freiburger kam postwendend zurück. Und im Stellungspiel sah der Grieche auch sehr gut aus. Da hat sich seine Routine gezeigt. Ich glaube zwar kaum, dass er seinen dritten Frühling oder so erleben wird, doch hat er nicht umsonst mal bei den Rangers und in Liverpool gespielt. Er ist (genau wie Madlung) nicht die Nulpe, als die er oft hingestellt wird. Letztlich kommt es auch auf die Abstimmung an. Und wenn eine Mannschaft funktioniert, kann man auch neue Spieler, die augefallene Spieler ersetzen müssen, besser einbinden. Das 1:4 gegen Schlake war sehr bitter und unserer Dämlichkeit bzw. Naivität geschuldet. Aber dennoch haben wir in diesem Bereich unter Hecking einen großen Schritt gemacht. Das sah man schon in Mainz, als man in Unterzahl bestehen musste. Und auch heute.

    0
    • Sehe ich alles genau so, und so soll es weitergehen. Nach 2 Minuten sah alles ganz schlimm aus – und dann hat man gesehen, dass Männer auf dem Rasen stehen. Große Klasse Vieirinha, Olic und Rodriguez. Sehr gut Träsch und Fagner. Und alle anderen kaum schlechter – eine wirklich gute Mannschaftsleistung.
      Und Kyrgiakos hat sich auch ein Lob verdient.
      Glückwunsch VfL. Jetzt kann man in Ruhe weitermachen. Nächste Woche Orozco für Diego und die Aufgaben im Mittelfeld verteilen. Und gebt bitte, bitte dem Medojewic seine Chance.

      0
    • Kann man genau so sehen, ich war ja auch gegen Soto und was er gegen Schalke gemacht hat, da war ich stark bei einigen Usern hier, die ihm Fehler an allen Toren zuschreiben, aber heute war das einfach solide und ich fande sogar minimal besser als Kjaer.

      0
  83. Gute Analyse. So würde ich die Spieler auch bewerten.
    Vieirinha wird von Spiel zu Spiel besser. Er macht sogar die wichtigen Wege mit zurück. Auch Olic und Perisic haben gut mit verteidigt, Diego sowieso.
    Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Abwehrarbeit und individuelle Klasse bei den Toren.

    Warum musste eigentlich Kyrgiakos raus? Verletzt? Hoffentlich nicht.
    Auf dieser Leistung kann man aufbauen und die Spieler haben hoffentlich endlich mehr Selbstvertrauen gewonnen. Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Spiel.

    0
    • Nächstes Spiel ist Madlung wieder zurück, ich denke dann ist Kyrgiakos eh wieder draussen. Ich hoffe nicht dass er die Chance bekommt einen von unseren Stamm Verteidigern zu verdrängen.

      0
    • Stimmt, daran habe ich schon gar nicht mehr gedacht.
      Wann ist eigentlich diese Länderspielpause? Nach unserem nächsten Heimspiel?
      Dann würde vielleicht sogar die Zeit reichen, dass Naldo wieder zurückkehrt. Kjaer hatte heute auch ein paar unsichere Aktionen drin.

      0
    • Genau. Freitag gegen D’Dorf, dann eine Woche Pause und dann Sonntag gegen Nürnberg.

      Zu unseren IV bis dann: Ich sehe Leistungsbedingt Naldo/Madlung im Moment als unsere klare Stamm-IV. Da Naldo frühestens gegen Nürnberg fit wird und ich Madlung/Soto zusammen aufgrund ähnlicher Schwächen für taktisch inkompatibel halte, denke ich, dass gegen D’Dorf Madlung/Kjaer spielen werden und gegen Nürnberg oder Leverkusen Naldo zurückkehrt und dann wieder Heckings Wahlduo spielen wird, sofern Kjaer nicht wieder seine Köstnerform bestätigt und Madlung nicht anfängt zu schwächeln.
      Aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Madlung sehe ich Soto somit weiter als IV4, obwohl er aufgrund seines Stellungsspiels und seiner Ruhe bei entsprechender Trainingszeit mit der A-Elf einem Kjaer im Moment vorzuziehen wäre: Kjaer passt mE einfach besser als Nebenmann zu Madlung und ich sehe bei ihm noch immer eine Chance hier einzuschlagen (wenn er seine Nerven in den Griff bekommt…). Daher und aufgrund seines auslaufenden Vertrages sollte man Soto mE einen Kurzeinsatz gegen D’Dorf als Belohnung für die heutige Leistung geben und ihm evtl gegen Frankfurt ein kleines Abschiedsspiel gewähren – Auch wenn er bei uns nie eingeschlagen ist, hat ein Spieler seines Kalibers bei seiner wohl letzten größeren Station ein würdiges Ende verdient, insbesondere da er im Training voll mitzieht und sich trotz faktischer Ausmusterung über längere Zeit stets professionell verhalten hat.

      0
  84. Klar war noch nicht alles Gold was glänzt. Es gibt immer noch viel zu arbeiten. Aber nach der miesen Vorstellung gegen Schalke war dies eine beeindruckende Reaktion unserer Wölfe.
    Rodriguez hat gezeigt, dass er eine gute Alternative für Schäfer ist. Auch Träsch mit ein paar guten Aktionen. Ich erinnere mich an zwei Szenen, wo er die Ruhe behält, sich um den Gegner und die eigene Achse dreht und den Ball gut behaupten kann.

    Ein Olic hat bewiesen, dass er in den Sturm gehört. Er selbst hat dies mehrfach betont. Ein Spieler weiß selbst am besten wo er gut aufgehoben ist.

    Fagner habe ich heute unauffällig gesehen. Er war noch vorne hin nicht so offensiv wie in vergangenen Partien. Aber das könnte eine Taktik von Hecking gewesen sein.

    0
  85. Wer sich einmal darüber freuen will, wie die Mannschaft heute gearbeitet hat, der sieht mal hier nach:
    http://www.bundesliga.de/de/statistik/spieltag/
    Perisic in HZ 1 schon über 6km.
    Olic, Träsch, Polak alle 13 km +
    Diego und Vieirinha über 12km.

    0
  86. Sehr Gute Leistung!!!! Da hat einfach alles gepasst heute =) wenn es läuft dann läuft es !!!!!! Benaglio auf der Linie 1A .

    Da Schmeckt das SiegBier 10x mal besser =) !!

    0
  87. Man könnte sich bei Abstieg der Hoffenheimer durchaus Gedanken über den Firmino machen mMn.

    Wie seht ihr das?

    0
    • Wo sollte er denn bei uns spielen?

      Dann lieber Arndold oder Brandt ne Chance geben, in der OM Position haben wir Diego.

      0
    • Guter Spieler. Vor zwei Jahren, als Magath Diego los werden wollte, wurde er sehr häufig als Ersatz genannt. In der Hoffenheimer Krise ist er allerdings mit unter gegangen.
      Wenn Diego bleibt, dann hätten wir keine Position für ihn. Deshalb finde ich, dass ein Kauf nicht nötig ist.

      0
    • Also, ICH mach mir z. Zt. nur Gedanken über den Rest der Saison…

      Dieses „ich hätte Den gern“ oder „Ich würde Den gern loswerden“ geht mir grundsätzlich auf den Sack…

      Hat man doch eh keinen Einfluss drauf…

      0
    • da seh ich bei Hoffenheim wesentlich interessantere Spieler…

      z.B. Rudy als ZM oder Vestergaard für die IV.

      einen OM á la Diego brauchen wir auch nicht unbedingt bei der Spielweise von Hecking. Spielen einfach Helmes und Olic/Dost vorne…

      0
  88. In einigen Foren wird jetzt schon wieder Kritik an Diego laut…Gerade bei der Benotung (welch alberner Brauch…) kommt er schlecht weg.
    Wer genau hingeschaut hat wird bemerkt haben, dass Freiburg den Spielaufbau des VfL über Kyrgiakos und Fagner provoziert hat. Weil man da eine Schwäche vermutete.Und oft wurde der Ball dann im ersten Spieldrittel vom SC auch schnell wieder erobert, weil diese beiden und auch Träsch nicht gut kombiniert haben.
    Diego hatte heute weniger Ballkontakte als üblich, Fagner dafür die meisten.
    Mit zunehmender Spieldauer wurde diese vermeintliche „rechte Schwäche“ durch Träschs Selbstbewusstsein und dann auch Fagners Flanke (zum 4:1) allerdings nivelliert.
    Und auch Vieirinha nahm immer mehr am Spiel teil.
    Ich empfinde dieses als eine Verbesserung der Spielanlage.
    Je mehr Spieler Verantwortung übernehmen, desto weniger muss Diego den Solisten geben, desto weniger ist unser Spiel berechenbar.

    0
    • Diese „Alleinverantwortung“ von Diego für´s Offensiv-Spiel hat mir schon lange zu denken gegeben.

      „Alle auf Diego“ und schon geht nichts mehr beim VfL… so war´s doch bisher…

      Und nächsten Spieltag ist dann Ernstfall angesagt…
      Ohne Diego und dann auch noch zu Hause…

      Ich bin sehr gespannt…

      0
    • Evtl. auch unter Verzicht auf Perisic…
      Sooo viel spielerisches Vermögen MIT Erfahrung haben wir nicht.
      Am Ende lautet das Mittelfeld dann
      Vieirinha – Kahlenberg – Schäfer

      0
    • vllt ist das garnicht so schlecht das diego mal nicht mitdabei ist. so sind wir nicht ausrechenbar für die fortuna und hecking wird sich schon seine gedanken machen.

      ps. weiß einer iwas von dem spiel der 2ten mannschaft heute. auf kicker stand was von annuliert…

      0
    • Genau! Hecking hätte ruhig öfter mal den Diego draußen lassen sollen, um weniger ausrechenbar zu sein für den jeweiligen Gegner…

      Der hätte sich bestimmt dann wohl richtig in die Hosen gemacht ob dieses taktischen Genie-Streichs…

      Und jetzt hat ja D´dorf auch nur 6 Tage Zeit, um sich auf Diego´s Fehlen einzustellen…

      Da ist ja der nächste Sieg schon vorprogrammiert… Juhu…

      0
    • ach nur weil diego nicht sooooo auffällig war. war doch alles ok. keine dramatischen fehler und halt mal nur an einem tor beteiligt. also ich bin zufrieden mit diegos leistung, aber für einige muss er JEDES spiel entscheiden. hat doch genug unruhe eingebracht heute….

      0
    • Hallo Andreas!

      Vielleicht solltest du vorhergehende Posts lieber 2mal lesen…

      Evtl. verstehst Du sie dann besser…

      0
    • @bootsmann

      war nicht auf dich bezogen…

      0
  89. Lübeck ist pleite.
    Die Spiele gegen die gelten als Freundschaftsspiele.
    Die Ergebnisse zählen nicht in der Tabelle.
    Bericht vom Spiel auf der Heimseite des VfL.

    0
    • war die erste halbzeit im stadion…irgendwie ernüchternd wie wenig los war…

      zu helmes:
      so stark habe ich ihn nicht gesehen in der ersten hälfte. wenig bewegung meiner meinung nach.

      kann daran liegen, dass das spiel eh annulliert wurde oder generell, dass es ein spiel der u23 war…

      achja…“nette“ anekdote:
      meine freundin und ich waren kurz im edeka und wollten noch was zu trinken holen…auf dem wegzum edeka entdecken vier (vermutliche) lübeck-fans meinen VfL-schal und werfen eine volle bierflasche nach uns…
      einfach lächerlich diese menschen…natürlich weit und breit keine polizei etc. zu sehen…(nicht gegen die polizisten gemeint, die können ja nicht überall sein)

      0
  90. Wenn das Mittelfeld spielerisch gegen Düsseldorf mithalten will, dann wird diese Woche Arnold voll mittrainieren müssen.
    Denn selbst wenn Perisic wieder fit sein sollte (was ich nicht so ganz erwarte) brauchen wir einen weiteren Mittelfeldspieler, der den Ball laufen lassen kann.

    Ohne Perisic wäre die „mutige“ Variante:
    Vieirinha – Arnold – Orozco.
    Die „wahrscheinliche“ ist
    Vieirinha – Kahlenberg – Schäfer (oder RiRo)

    0
  91. Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, dass sich Diego recht bewusst die 5. Gelbe abgeholt hat. Irgendwann in den nächsten Spielen wäre er ohnehin fällig gewesen. Und gegen Düsseldorf sollte es halt auch ohne ihn gehen. Zudem war er vergangene Woche angeschlagen, auch ihm tut eine Pause sicherlich mal gut. Und das nächste Spiel steigt ja auch schon am Freitag.

    0
    • So sehe ich das auch, Nürnberg ist in meinen Augen ein schwereres Spiel.

      0
    • …und Düsseldorf ist dagegen eine Mannschaft, die Diego entsprechend ihrer Mittel wohl eh in Manndeckung genommen hätte. Ist vielleicht ganz gut, dass wir im bevorstehenden Spiel gehen einen Abwehrriegel weniger gut auszumachen sind. Vorausgesetzt Vierinha und Co. bringen auch ohne Diego neben sich ihre Leistung.

      0
    • coprolalia under control

      daran habe ich auch gedacht gestern. finde es so auch deutlich besser… ich denke das man vielleicht ohne Diego gegen Düsseldorf taktisch die besseren Möglichkeiten hat. :)

      0
  92. Ich würde, sollte Perisic ausfallen, an der Aufstellung wenig ändern: Arnold im linken OM und für Diego Orozco, rechts Vieirinha. Aber vielleicht sehen wir auch Orozco neben Kahlenberg. Und Polak sollte langsam durch Medojewic abgelöst werden. Damit bekäme man ein Gespür dafür, was die Jungen zu leisten vermögen. Aber vielleicht will Hecking erst einmal die Position in der Tabelle noch verbessern und stellt konservativ auf.

    Ein Strategie mit zwei zentralen Stürmern im 4-2-2-2 würde ich noch zurückstellen, wäre mittelfristig mit Medojewic/Träsch – Perisic/Vieirinha – Olic/Dost/(Helmes) durchaus denkbar und vielversprechend.

    0
  93. ich würde mit Arnold am Freitag spielen. Er könnte Diego ersetzen, bei Perisic, weiß ich nicht.

    0
    • Ich würde auch gern einen Orozco sehen,
      aber ich denke die Diego-Rolle werden entweder Hasebe oder Kahlenberg einnehmen.
      Ich könnte mir eher Hasebe vorstellen, denn ein Kahlenberg stand ja in Freiburg nicht mal im Kader… Und Fágner hat seine Sache ja recht ordentlich gemacht!!!

      Alles in Allem fand ich die geschlossene Leistung der Mannschaft echt gut, hatte ich doch nach 2-3min schon den Kaffee auf und uns schon auf dem Weg in Liga 2 gesehen!!!
      Nichtsdestotrotz müssen wir jetzt endlich mal eine Siegesserie starten, das ist schon mehr als Pflicht, um endlich in ruhigere Fahrwasser zu kommen!!!
      Da spielt uns das natürlich in die Karten, das wir zwei Heimspiele gegen Mitkonkurrenten haben, die Mannschaft ist es den Fans schuldig, endlich zuhause auch mal so zu spielen, wie sie es überragend in Freiburg getan haben !!!

      Alle, ja wirklich alle hatten ihren Anteil daran, hervorheben möchte ich hier Vieirinha, RiRo, OLIC und natürlich Benaglio, der mal wieder mit 2-3 Paraden unseren VfL auf Kurs gehalten hat!!!

      Ivan wünsche ich Alles Gute und eine schnelle Genesung!!!
      Diego hat sich mMn die 5. abgeholt, allein um im ’schwierigeren Spiel‘ gegen Nürnberg wieder dabei zu sein und wie schon geschrieben wurde, da er leicht angeschlagen zu sein scheint benötigt er mal ne kleinere Pause…

      Ich wünsche allen VfL’ern einen schönen Sonntag!!!
      Gruß aus Gütersloh,
      Ingoal

      0
    • dir auch

      0
    • coprolalia under control

      Vieirinha könnte das im Zentrum auch spielen. Dann auf links Schäfer/Rodriguez und rechts Fagner/Hasebe oder Orozco

      0
    • Lasst doch Schäfer draußen aus euren Aufstellungen, Schäfer ist und bleibt seit der Meisterschaft in meinen Augen einfach nur schlecht, defensiv wie offensiv …

      RiRo ist um WELTEN besser in der Defensive und in der Vorbereitung hat er gezeigt, dass er viel effektiver sein kann in der Offensive.

      RiRo ist die Zukunft, selten so einen sicheren LV gesehen mit der Ballführung wie ihn … wie abgezockt er teilweise für sein Alter ist, unglaublich!

      In meinen Augen müsste das in etwa so aussehen gegen Düsseldorf…

      ———————Benaglio———————
      –Hasebe/Fagner—-Kjaer—-Madlung———Riro–
      ——————Träsch—-Polak—————-
      -Fagner-Hasebe——-Arnold———–Vieirinha–
      ———————Olic————————-

      Viele scheinen zu vergessen das Arnold die OM Position spielen kann

      Auf der Bank kann man dann Oro, Medo, Schäfer, Josue – Knoche – Dost – hinsetzen … und vielleicht noch nen A Jugend Spieler, Brandt ?

      0
    • Die Tatsache, dass man so viel über eine mögliche Aufstellung für das nächste Spiel diskutiert, ist doch schon wieder Magaths Einkaufspolitik geschuldet.
      Das ganze Spiel ist von Diego abhängig. Wir haben keinen Spieler im Kader, der ihn erstzen kann.
      Arnold ist noch nicht so weit, von Anfang an den Zehner zu spielen, Kahlenberg und Orozco kann man eigentlich vergessen und Vieirinha brauchen wir auf den Außen, weil Perisic wahrscheinlich ausfällt.

      0
    • Wieso Arnold nicht bereit sein soll, erkläre mir das mal …

      Machst du das an dem SPiel gestern fest? Weißt du was Hecking Arndold mitgegeben hat?

      Einige meinen ja, die Buli sei noch zu schnell für ihn, vielleicht hat Hecking ihm auch mit gegeben, das Tempo zu verschleppen?

      Ich für meinen Teil denke Arndold kann OM spielen oder aber RA oder LA …

      Oro ist körperlich nicht stark, dass stimmt, aber was Dribblings und Ballsicherheit angeht … ist er wohl höher anzusiedeln, als andere Spieler bei uns :)

      0
  94. Vieirinha Höchstgeschwindigkeit lag bei 33,8km/h.
    Nur ein Spieler (von Wolfsburg) war schneller und zwar Soto mit 33,9km/h.

    14 Torschüsse und 5 Tore, warum ging das gegen Hannover denn nicht auch so?

    0
    • Tut mir leid…diese Daten können nicht stimmen!

      0
    • Auf Sotos Seite ging es bergab. Deshalb war er so schnell.

      0
    • Ich habe die Angaben von Bundesliga.de.
      Deswegen bin ich mal davon ausgegangen das sie stimmen.

      0
    • da muss es wohl einen groben Fehler in deren Berechnung geben.
      kann mich an eine Situation erinnern, in der Caligiuri Kyrgiakos fast so dermaßen überlaufen hätte, obwohl der Grieche gehörigen Vorsprung hatte. er ist nur mit Müh und Not noch an diesen Ball gekommen…

      hätte nie gedacht, dass ich das mal sage: ich bin froh, wenn Madlung zurück ist! die IV war das einzige, was gestern wirklich nicht gut war. auch Kjaer ist seit seiner „Degradierung“ erschreckend fehleranfällig…

      0
    • Laut bundesliga.de hatte auch niemand von Freiburg eine höhere Höchstgeschwindigkeit.

      Lässt einen schon bisschen zweifeln :D

      0
  95. Schaut jemand Doppelpass? Ich habe eben erste eingeschaltet. Waren wir schon Thema, oder sind wir überhaupt Thema?

    0
    • Ich habe zwar auch erst ca. 11:10 Uhr eingeschaltet, aber in der Zeit wurde bisher nur über das Derby und das „Schonen“ von Marco Reus gesprochen ;) Weitere Themen kann ich dir leider auch nicht sagen!

      0
    • Ok, danke. Da jetzt über Schalke gesprochen wird, war wohl erst Dortmund und das Derby Thema und jetzt gehts weiter mit dem Gegner. Vielleicht tauchen wir noch auf. Ich sehe den Doppelpass immer gerne, wenn wir gewonnen haben :)

      0
    • Bislang ging’s – weiläufig – nur ums Derby im Pott.

      0
    • Bei den Traumtoren kann man uns nicht außen vor lassen :)

      0
    • Schuster ist da. Dann sprechen sie ganz bestimmt über uns :) Schuster wird sicherlich noch was klar stellen müssen ;)

      0
    • Nööö. Schuster ist Augsburger. Also als Experte und Ping-Pong-Partner für Reuter.

      0
    • Dass Schuster nicht als Ansprechparter für Wolfsburger Themen da sitzt ist mir auch klar. Aber es würde mich nicht wundern, wenn Sport1 dieses alte Allofs/Schuster Thema auspackt, um Quote zu machen. Aber in den Ankündigen deutet noch nichts darauf hin. Das stimmt natürlich.

      0
  96. Das Spiel gestern war eine ganz tolle Mannschaftsleistung, auf die wir und die Spieler stolz drauf sein können!
    Nie im Leben hätte ich mit so einem Ergebnis gerechnet, gegen eine Mannschaft, die die zweitbeste Defensive der Liga stellt. Bei Vierinha und Olic‘ erstem Treffer hat natürlich auch alles gepasst ;)

    Es ist natürlich ärgerlich, dass Perisic jetzt wohl wieder ausfallen wird. Einziger Wermutstropfen war für mich, dass Arnold über 45 Minuten spielen durfte.
    Auch wenn da noch nicht alles geglänzt hat, freut es mich einfach einen Jugendspieler in unseren Reihen zu sehen. Zudem hätte er mit seinem schwachen Fuß ja auch fast noch selbst ein Tor erzielt!

    Bei Vierinha hat man allein bei seinem Torjubel gesehen, dass auch von ihm eine Riesenlast gefallen ist. Er ist für mich bisher unser bester Spieler der Rückrunde und ich freu mich ungemein, dass er nun endlich mal selbst getroffen hat.

    Hoffentlich können wir Freitag mit einem Heimsieg endlich mal an so eine Leistung anknüpfen!

    0
    • Und was stört dich jetzt daran, dass Arnold 45 Minuten spielen durfte?

      0
    • Falsch ausgedrückt ;) Wollte eigentl. klar machen, dass das einzige „positive“ an der Verletzung von Perisic war, dass Arnold dadurch wenigstens eine Chance bekam.. Schade für Ivan, trotzdem schön, dass Arnold zu einem Einsatz gekommen ist!

      0
  97. Für mich ist Olic der Gewinner des Spiels. Was wurde über ihn nicht alles gelästert? Ich selbst habe ihn auch stark kritisiert. Dabei war das Rezept so einfach. Mich erinnert das Ganze an Mandzukic. Er hat ein Jahr lang auch auf außen gespielt und dabei keine guten Leistungen gezeigt. Erst als er auf seine richtige Position gestellt wurde, hat er eingeschlagen.
    Olic ist jetzt kein Talent mehr und niemand für unsere Zukunft. Aber in unserer aktuellen Situation kann er uns am besten als Stürmer helfen. Heckings neues System schreit gerade zu nach einem beweglichen Stürmer. Dost passt leider überhaupt nicht in dieses System, da haben meine Vorredner recht.

    Ich habe mich für Olic gefreut. Selbst wenn er schlecht spielt, kann man ihm jedenfalls nie mangelnde Einsatzbereitschaft vorwerfen. Er sollte auch am Freitag als Stürmer auflaufen.

    0
  98. Würde auch sagen dass Hasebe oder Arnold nächste Woche die 10-Position einnehmen werden. Gegen einen Gegner wie Düsseldorf würde ich auch Schäfer auf der linken Mittelfeldseite stellen. Es wird ja sehr viel Rennen und Kämpfen. Dann braucht man Erfahrung defensiv. Vielleicht deshalb besser Hasebe hinten zu haben und Arnold in der Mitte, dahinter dann Träsch und Polak. Kahlenberg ist, glaube ich, in so einem Spiel nicht richtig eine Alternative von Anfang an.

    0
  99. Nun also diese Performance gegen Düsseldorf mitnehmen.
    Die werden jedoch eher abwartend und auf Konter spielen. Der Meier hat unser Schalke-Spiel auf Video.
    Gegen deren Riesen-Abwehr mit Bewegungsstörungen (sind beide recht langsam!) MUSS man variabel spielen.
    Wie gegen Freiburg keinen „stehenden“ zentralen Stürmer, sondern variable aus der Tiefe kommende Spieler.
    Da wird uns Perisic mit seiner körperlichen Stärke evtl. fehlen. Und Diego ganz sicher, der auch mal einen Tesche im MF ausspielen kann.
    Ich verstehe nicht, wieso einige Fans glauben, dass Fortuna der leichtere gegner als Nürnberg wäre.
    Der Meier hat die taktisch sehr gut geschult und eine kampf- und laufstarke truppe beisammen.
    Klar fehlen denen spielstarke offensive MF-Spieler.
    Dafür haben sie einige sehr bewegliche und schnelle Leute wie Robbie Kruse und Bolly aufzubieten, die ich ungern mit Ball im Tempodribbling 1:1 gegen Soto, Kjaer oder Madlung sehen würde…

    0
    • Sehe ich genau so.

      Hecking hat durch die beiden Ausfälle (Perisic zähle ich schon mit) kaum Alternativen.
      Was soll er bitte machen?

      Für ihn wird sich die Frage stellen, ob er Olic nach diesem sehr guten Spiel wieder auf links setzen kann. Dann käme Dost zentral zum Einsatz, Arnold auf der 10. Die Variabilität käme uns damit aber abhanden.

      Andere Variante: Arnold auf links, Olic zentral und Kahlenberg auf der 10. Na ja…

      Möglich auch: Schäfer auf links, Arnold auf der 10 und Olic zentral. Oder Arnold auf rechts und Vieirinha auf der 10.

      Alles nicht ideal. Und genau das ist das Dilemma. Damit ist es definitiv kein Vorteil, dass Diego fehlt.

      Abgesehen davon gibt es keine leichten Spiele. Wenn ich das schon wieder lese. Und gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner habe ich lieber die Top-Elf spielen. Denn da muss man die Punkte holen. Meinetwegen kann Diego gegen Dortmund, Bayern oder Leverkusen fehlen. Diese Punkte sind eher Bonus und nicht Pflicht, wie nun gegen D`95.

      0
  100. Noch ein kleiner Hinweis an all die Fehlersucher, die primär nach Heckings Fehlern und Versäumnissen suchen und dabei gern die Fakten ignorieren.
    Von allen Bundesligamannschaften des Spieltages die bisher gespielt haben hat der VfL mit großem Abstand die höchste Laufleistung gebracht.
    Muss wohl an der miesen Arbeit des Trainers im konditionellen Bereich liegen….

    0
    • Werner, habe ich davon etwas geschrieben?

      Hecking steht nach all seinen Interviews langsam in der Pflicht. Die Tendenz bis gestern, 15.36Uhr war klar negativ. Jetzt kam ein sehr gutes Spiel. Freitag geht es weiter.

      Ich bin niemand, der nach einer Woche seine meinung ändert, wie 90% hier. Schießt Dost zwei Tore, ist er Weltklasse, spielt er wie jetzt, wird er verflucht. Das nenne ich keine Meinung haben.

      0
    • Wenn ich dich kritisiere, dann mache in das namentlich oder in direkter Replik. Folglich musst du dir keinen Schuh anziehen, der nicht für dich bereit gestellt war.
      Es war ein allgemeiner weiterer Versuch, mit Fakten zur Konfusion beizutragen.
      Wer will kann daraus ablesen, dass Heckings laufintensives Konzept erfolgreich umgesetzt werden kann/konnte.

      PS: Eine Meinung ist nichts, was einen Menschen qualifiziert. Sie beweist allerhöchstens, dass es dem einen oder anderen besser gelingt, veränderte Tatbestände zur Erkenntnisbildung zu nutzen.

      PPS: Toll zu sehen, dass Klopp seine Gegner nicht analysiert.
      Denn der BVB ist in dieselbe Falle gelaufen wie die Wölfchen gegen Schalke….

      0
    • Belege das mal mit Posts und Zitaten von 90 % der User hier, die sich wie ein Fähnchen im Wind drehen.

      Ich kenne hier nicht viele aktive User und viele bleiben bei ein uns der selben Meinung und gestehen im Gegensatz zu dir auch Fehleinschätzungen ein.

      Unter anderem Schalentier …

      Du dagegen bleibst deiner Linie treu, du siehst alles negativ und hebst nie was positiv vor und bist verbittert und sauer auf Hecking …

      Der Kommentator gestern hat es wunderbar zusammengefasst, er meinte, man sieht sehr viel Hecking und man erkennt den VfL im Vergleich zur Hinrunde, was das Defensivverhalten angeht usw. kaum wieder.

      Wer das nicht sieht, ist einfach nur BLIND!

      0
    • Jonny,, entschuldige mal, aber ich habe längst geschrieben, dass das gestern ein gutes Spiel war. EIN gutes Spiel.

      Du brauchst dir nur die Kommentare bzgl. Olic durchlesen. Jetzt heißt es schon, dass es so wie bei Mandzukic sein könnte. Dieses Spiel war wohl das beste für den VfL – und wird es auch bleiben. Zu eklatant sind Olic` Schwächen. Das kann man doch nicht einfach vergessen.

      Genauso das Thema Schäfer: Der hat gegen Schalke schlecht gespielt, hatte auch ansonsten gewiß mehr durchschnittliche als gute Spiele diese Saison. Aber er gehört nach wie vor zu den stärksten LV der Buli, v.a. in der Offensive. Und solche gehören in diesem System dazu. Ihn jetzt nach dem ersten guten Spiel von Rodriguez nach einem Jahr abzuschreiben und Rodriguez zu feiern, halte ich für verfrüht. Dafür hat Rodriguez im letzten Jahr zu oft enttäuscht.

      Und um das auch mal klarzustellen: Auf dieser Plattform sind die Hecking-Kritiker vllt. dünn gesät, aber es gibt auch noch eine Realität neben dem Internet. Hecking war nicht umsonst hinter Kurz Topkandidat für eine Entlassung. Quote zwar nicht besonders hoch, aber imemrhin. Und die Kritik ist sowohl am Trainingsplatz als auch in Wolfsburg überall vernehmbar.

      Er hat nun zum ersten Mal Arnold gebracht. Ich glaube, jeder dachte in der Halbzeit, dass er Dost bringt und Olic auf links rücken lässt.
      Das war bis dato sein Wechsel immer.

      Nun ist er endlich davon abgekehrt, weitere Dinge müssen folgen. Und das wird sich bereits gegen die Fortuna zeigen. Hecking muss seinen Interviews langsam Taten folgen lassen. Punkt.

      0
    • coprolalia under control

      Die Tendenz war negativ? Warum? Wegen der Schalke-Niederlage und dem Rückstand?

      Wie schnell ändern sich Tendenzen? Nach einem oder zwei Spielen?

      Die Bilanz von Hecking
      S-N-U-S-N-U-S-N-S

      Jetzt sieht man sich die Ns raus.
      Hannover (positive Entwicklung, gute Spielzüge, schlechter Abschluss)
      Bayern (gute Leistung geschenkt, Niederlage erwartbar)
      Schalke (Klare Niederlage, schlechte Leistung ab Naldos herausnahme)

      Jetzt schaut man sich die Us an:
      Augsburg (schwieriges Spiel, durchschnittliche Leistung hätte aber sowohl N als auch S werden können)
      Mainz (Spiel in Unterzahl, dennoch überlegen, schlechter Abschluss)

      Schauen wir uns die Ss an:
      Stuttgart (erstes Spiel unter Hecking, nervöses Spiel aber relativ souveräner Sieg)
      Fürth (durchschnittliches Spiel, knapper glücklicher Sieg)
      Offenbach (Pokal-Spiel, deutlich überlegen, Runde weiter)
      Freiburg (Souveräner Sieg, 5 Tore bei 2. Bester Abwehr.)

      In Mainz und gegen Hannover hätte es Siege geben müssen, welche durch Unvermögen im Abschluss oder roter Karte von Madlung aber nicht zustande gekommen sind.
      Ausgleichend kommt der Sieg gegen Fürth der auch hätte ein Unentschieden sein können.

      Gegen Bayern und Schalke war nix zu holen, wobei man nur Schalke wirklich unterlegen war.

      Ich sehe hier keine deutlich negative Tendenz, vielmehr eine deutlich positive Tendenz, und das mit dem Chaotischen Haufen den Magath hinterlassen hat.

      Ich weiß Du magst Hecking nicht, vielleicht hasst Du Hecking wie Braunschweig oder Hannover, vielleicht hoffst Du daher auch auf negative Ergebnisse, so dass Allofs erstmals in seiner Karriere einen Trainer vor die Tür setzt.

      0
    • Poseidon mal Hand aufs Herz.

      Ich kenne die Statistiken von Schäfer nun nicht, aber mein Gefühl sagt mir eher, dass er vielleicht die meisten Flanken schlägt, aber nur von 10 Stück 1-2 ankommen und diese dann nicht mal gut sind.

      Schäfer war mal ein guter LV, aber was er Defensiv bringt ist 0, was er offensiv bringt ist auch teilweise nicht mehr das was es mal war.

      Sicher sollte man nach einem guten SPiel von RiRo nicht sofort Schäfer vom Hof jagen, dennoch war es in der Vergangenheit so, dass mit SChäfer und Dost bei uns im Kader, der Gegner gefühlt ein Spieler mehr hatte auf dem Platz!

      Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, (Olic und RiRo), ich glaube aber der Vergleich Olic zu Mandzukic war anders gemeint als du es aufgefasst hast, keiner will sagen das Olic ein Mandzukic ist … Man wollte damit nur klar machen, dass Olic seine Anlagen besser genutzt werden können als auf den Außen, weil er eben auf den Außen verschenkt ist und zu große Löcher in unserer Defensive reißt.

      Wenn er aber als MS am rennen ist wie ein Irrer und dadurch den Gegner unter Druck setzt, dann sind diese Löcher nicht so groß bei uns…

      Du hast es nur mal wieder so interpretiert wie du es haben wolltest.

      0
    • Jonny, deine persönliche Antipathie gegen mich kannst du unterlassen, wenn du mit mir diskutieren willst. Wenn du es nicht möchtest, dann reagier halt nicht auf meine Posts.

      Zu Schäfer:

      Schäfer kann zwei Sachen nicht:

      1. Stellungsspiel
      2. Flanken an der Grundlinie (wenn er sie reinheben muss).

      Worin er aber gut ist:
      1. Schnelligkeit und Beweglichkeit im Zweikampf
      2. scharfe Flanken aus dem Lauf

      Schäfers Problem seit der Meistersaison ist doch einfach, dass er seitdem keinen guten Partner mehr hatte. Immer irgendwelche Egozentriker, von Ziani bis Olic.
      Wenn sie mal auf Schäfer abspielten, war entweder der Pass Müll und Schäfer musste ihn erst kontrollieren, weshalb ihm dann das Tempo fehlte, oder er bekam den Ball ohne Tempo, was auf das gleiche hinausläuft.

      Schäfer ist doch dann stark, wenn er auf dem Flügel geschickt wird und dann scharf in den 5er flanken kann. Das ist seine Stärke, und da gibt es ligaweit auch keinen Stärkeren.

      Bei Rodriguez ist es genau andersrum, in allen Dingen. Der hat ein gutes Stellungsspiel und ein gutes Zweikampfverhalten. Hat aber eine Beweglichkeit wie ein Öltanker. Und flanken aus dem Lauf kann er auch nicht, dafür aber sehr gut aus dem Stand, siehe gestern.

      Abgesehen davon finde ich es ein Unding, wie hier mit einem der wenigen Identifikationsfiguren umgegangen wird. Schäfers Zeit wird ablaufen – keine Frage – aber die Zeit ist noch nicht reif. In zwei – drei Jahren wird es soweit sein, die Frage ist, ob man sich einen Rodriguez so lange leisten kann.

      0
    • Nachtrag noch: Schäfer hat 32 Torvorlagen und 11 Tore in der Liga vorzuweisen.
      Der ach so hochgelobte Lahm hat 37 Torvorlagen (9 diese Saison) und 9 Tore. Dafür aber 2 Saison mehr auf dem Buckel.

      0
    • Wenn es aussagekräftige Statistiken gibt um die Defensivleistung von Lahm und Schäfer zu vergleichen, würde ich die gerne mal sehen…
      Wenn Schäferchen vorne einen toll auflegt aber hinten zwei verschuldet haben wir nix gewonnen.

      0
    • Schau dir mal das Gegentor zum 0:1 an. Da sieht RiRo auch nicht gut aus. Kirche mal im Dorf lassen.

      0
    • VORSICHT vor Einzelfallbetrachtungen.
      Sonst könnte jemand auf die Idee kommen, sich einmal anzuschauen, wie viele Flanken z.B. die Bayern gegen Schäfer schlagen durften: (über 90% kamen von seiner Seite!).
      Und ebenso wäre einmal zu überprüfen, wo Schäfer war, als der Ball zum 0:1 von Schalke auf Draxler gespielt werden konnte.
      Seine Abwehrarbeit scheint oftmals wirklich eher auf Distanzwahrung als auf eng stehen und Zustellen ausgerichtet zu sein. So kann man -bei geringer Gesamtzahl- gut eine ansehnliche Zweikampfbilanz behalten…

      0
    • Ich habe keine Antipathie gegen dich, dass machst du an ein paar Sätzen fest?

      Ich habe ein Problem damit, dass du immer nur alles schlecht siehst und alles kritisierst, genau so falsch wäre es aber, alles gut zu heißen und das negative nicht anzusprechen.

      Du aber machst es dir da ganz einfach, dass ist meine persönliche Meinung und nun hör auf ein mal auf einen auf „miniminiminiminimini zu machen…“

      Zu Schäfer:

      Schäfer kann zwei Sachen nicht:

      1. Stellungsspiel <– check , stimmt und das ist weit aus schlimmer …

      2. Flanken an der Grundlinie (wenn er sie reinheben muss). <— so sieht es aus, hast du sehr gut erkannt!

      Worin er aber gut ist:
      1. Schnelligkeit und Beweglichkeit im Zweikampf <– Schnell ist er mal gewesen, bringt ihm aber nichts, wenn er seinen Körper nicht einzusetzen weiß und auch nicht den richtigen Laufweg geht und nicht nah am Mann dran ist, sondern Sicherheitsabstand hat, Beweglichkeit im Zweikampf ? Gefühlt ist er der Zweikampfschwächste LV den ich kenne …
      2. scharfe Flanken aus dem Lauf <– die konnte er in der Meistersaison hat sie aber auch ab und an in dieser Saison gezeigt, aber er hat in dieser Saison so gut wie alle Flanken aus dem Lauf geschlagen und die landen meist auf der anderen Seite in der Butnik oder sonst wo …

      Schäfers Problem seit der Meistersaison ist doch einfach, dass er seitdem keinen guten Partner mehr hatte. Immer irgendwelche Egozentriker, von Ziani bis Olic. <— Wenn du das so sehen willst tu das, ich bin da anderer Meinung …

      Wenn sie mal auf Schäfer abspielten, war entweder der Pass Müll und Schäfer musste ihn erst kontrollieren, weshalb ihm dann das Tempo fehlte, oder er bekam den Ball ohne Tempo, was auf das gleiche hinausläuft. <— auch hier habe ich eine andere Meinung

      Schäfer ist doch dann stark, wenn er auf dem Flügel geschickt wird und dann scharf in den 5er flanken kann. Das ist seine Stärke, und da gibt es ligaweit auch keinen Stärkeren <—— kann ich dir so zustimmen, jeder weiß wie Schäfer die Teile reinhaut und deswegen sind die Teile leichter zu verteidigen, weil jeder weiß was nun bald kommt, leider ist Schäfer da zu Eindimensional, aber in der Art sie zu schlagen, ja da ist er wohl der stärkste der Liga.

      Bei Rodriguez ist es genau andersrum, in allen Dingen. Der hat ein gutes Stellungsspiel und ein gutes Zweikampfverhalten. Hat aber eine Beweglichkeit wie ein Öltanker. Und flanken aus dem Lauf kann er auch nicht, dafür aber sehr gut aus dem Stand, siehe gestern. <— RiRo, da sieht es so aus als ob er die Beweglichkeit eines Öltankers hat jap, er kann seinen Körper wesentlich besser einsetzten, antizipiert besser, hat ein besseres Stellungsspiel und hat in meinen Augen keine Probleme mit Flanken aus dem Lauf … er ist einfach kompletter als Schäfer.

      0
    • Jonny, wer beschwert sich denn hier ewig? Ich mache hier kein „Miimimimi“.
      Ich habe kein Problem damit, angefeindet zu werden. Aber wer meint es anders zu sehen, soll dies auch bitte begründen.

      Zu behaupten, RiRo hätte keine probleme mit dem Flanken, hat wohl die Spiele vergessen. RiRo hat bis dato eine Torvorlage geleistet (in einem Jahr). Schäfer hingegen 8.
      Schäfer bringt durchschnittlich die mesiten Flanken der Liga (auch in das Feld), RiRo mit die wenigsten. Das kannst du in jeder datenbank nachsehen.

      Du redest dahingehend also Müll.

      Das du Schäfer schwächer als RiRo siehst, ist dein gutes recht. Davon wird es sogar mehrere Fans geben. Genauso aber auch andersrum. Das ist eine Geschmacksfrage. Aber man sollte da bitte bei den Fakten bleiben.

      Du hast eine andere meinung und gut ist. Die ist bekannt, die kann jeder auch bei tm. de oder sonstwo mitbekommen. Zur Not auch in Wolfsburg – denn im Unterschied zu vielen anderen hier kenne ich dich.

      0
  101. Wie schön, dass ich mich geirrt habe – aber ich denke, die wenigsten hier haben mit einem Sieg in Freiburg gerechnet. Ich sehe drei Gründe dafür:
    Die (notwendig gewordene) Umstellung der Mannschaft durch Hecking, die mit Olic einen mitspielenden Stürmer in der Spitze brachte, eröffneten dem OM und auch den Sechsern ganz andere Anspielmöglichkeiten. Dass Olic Räume anbot, wird deutlich, wenn man seine Laufleistung (13 km), seine 54 Ballkontakte und 34 Pässe sieht. Dost zum Vergleich lief im Heimspiel gegen Schalke drei km weniger, hatte lediglich 19 Ballkontakte und spielte 11 Pässe. Natürlich ist die Spielanlage beider Spiele nicht direkt miteinander vergleichbar, aber die doch deutlich unterschiedlichen Werte zeigen, dass Olic im nicht unbedingt offensiver angelegten Spiel gegen Freiburg nicht nur auf Anspiele wartet, sondern dass er durch seine Beweglichkeit und seinen Drang in wirklich torgefährliche Räume Bälle auf sich zieht und daher ganz anders in das VfL-Spiel eingebunden wird. Das eröffnet auch für Vierinha und Perisic mehr Anspielstationen und entlastet das mittlerweile für alle Mannschaften ausrechenbare Spiel über Diego.
    Ein zweiter Grund war eine erkennbar veränderte Einstellung der Mannschaft, was hier in vielen Posts auch durch die Hervorhebung der Mannschaftsleistung gewürdigt wird. Eine verbesserte Mannschaftsleistung kann viele Gründe haben. Mir fiel eben besonders die Einstellung zum Spiel auf, d. h. Konzentration, Spieldisziplin, die Bereitschaft, einen Schritt mehr zu machen, Fehler des Mitspielers durch eigenen Einsatz wettzumachen. Und hier möchte ich keinen Spieler ausnehmen. Der hier viel gescholtene Soto hat praktisch gekämpft bis zum Umfallen. Das verdient absoluten Respekt. Auch hier gibt es Zahlen, die dies untermauern. Obwohl Freiburg mehr Ballbesitz hatte, gewannen sie aber nicht mehr Zweikämpfe und waren in den Sprints dem VfL deutlich unterlegen (178:211). Gerade die Sprints stehen für den Einsatzwillen einer Mannschaft und für die Bereitschaft, auf letzter Rille einen Ball noch zu erreichen. Hecking hatte gefordert „hellwach zu sein“. Das hat die Mannschaft ohne große Abstriche umgesetzt.
    Ein dritter Grund ist einfach das Glück, der Zufall oder wie man das sonst nennen möchte. Die Traumtore von Vierinha und Olic gelingen nicht jeden Tag. Und der Ausgleich fällt nicht immer postwendend durch ein unglückliches Eigentor des Gegners. Andererseits müssen Vierinha und Olic aber auch den Mut haben, so zu schießen und Kjaer zum Kopfball hochgehen. Glück kann man auch ein bisschen erzwingen.
    Zu all dem Positiven soll aber auch ein Tropfen Wasser in den Wein: Der Sieg resultierte letztlich aus einer defensiven Grundeinstellung, auch wenn das phasenweise aus dem Spiel heraus nicht zu erkennen war. Der VfL macht in der Regel gute Spiele, wenn er das Spiel nicht machen muss. Das ist das ganze Geheimnis der unglaublichen Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsbilanz. Wenn es wirklich vorwärts gehen soll mit dem VfL, dann muss sich das auch einmal in einem strategischen Offensivspiel zeigen, z. B. am Freitag gegen Düsseldorf.

    0
    • Nur zum letzten Absatz:

      Was meisnt du mit einem „strategischem Offensivspiel“?

      Der VfL hat enorme Probleme, das Spiel gegen defensiv ausgerichtete Gegner zu gestalten. Siehe Augsburg, Hannover, Fürth, Schalke (setzten auf Konter).

      Gegen Mannschaften, die mitspielen wollen, tun wir uns leichter. Das liegt einfach daran, dass wir bis auf Diego und in Abstrichen Vieirinha keine Spieler haben, die mal ein 1 gegen 1 Duell gewinnen können. Alle anderen müssen freigespielt werden und Raum haben. Dazu kommt oft eine „Nichtanspielbarkeit“ eines gewissen Stürmers vorne sowie die Unbrauchbarkeit eines Olic auf links. Man spielt dann sozusagen nur mit 9,5 Spielern – und das kann nicht funktionieren.

      Gegen Düsseldorf wird es enorm schwer werden, gerade weil Hecking auf den kraetivsten Spieler verzichten muss. Eigentlich müsste er aufgrund der vorherzusehenden Taktik der Fortuna auf Orozco setzen, der vllt. am ehesten noch etwas Überraschendes machen kann.

      0
    • @ Poseidon – Ich meine damit die Grundanlage des Spiels bzw. den Spielplan. Ein strategisches Offensivspiel wäre z. B. von vornherein mit der Entscheidung verbunden, Mannschaftsaufstellung und Spielsystem, also taktische Elemente, so zu wählen, dass der Gegner selbst nicht in sein Spiel kommt, ihn also zu nötigen, auf die eigene Spielweise zu reagieren. Die defensive Strategie ist von vornherein darauf ausgelegt, zu überlegen, wie ich taktisch auf das Spiel des Gegners reagiere. Die Heimbilanz des VfL könnte ein Hinweis darauf sein, dass wir eine konsequent offensive Strategie gar nicht spielen können, z. B. umgesetzt in einem taktischen 4:2:2:2-System, das Spieler mit einer hohen Spielintelligenz erfordert, weil es eine sehr variable Spielanlage ist, die dementsprechend von den Spielern strategische Fähigkeiten fordert, ein Spiel zu lesen. Man muss aber so spielen, wenn man Gegner, die selbst defensiv eingestellt sind, in Schwierigkeiten bringen will.

      0
    • Wir werden aber ein solches Offensivsspiel nicht durchführen können, da uns dafür die Spieler fehlen.

      Der VfL braucht Platz, Düsseldorf wird uns diesen nicht bieten. Meier wird mit eienr ähnlichen Taktik agieren wie in München und hoffen, dass 1-2 Konter zu Punkten reichen.

      Ich stelle mir die Frage, ob man nicht einfach selbst auch eher defensiv spielen sollte und Düsseldorf kommen lässt. Ähnlich hatten wir in Düsseldorf gespielt. Sehr defensiv und mit geradlinigen Angriffen nach vorn. Das Ergebnis war, dass Düsseldorf mit dem Ballbesitz im Mittelfeld überfordert war und zu weit aufrückte.

      Auswärts spielen wir ja auch so. Zuerst einmal defensiv ordentlich stehen und Sicherheit in den eigenen Aktionen durch Ballbesitz bekommen bzw. ggf. schnell den Angriff vortragen. Daheim spielen wir hingegen eher sehr dominant und versuchen, den Gegner wie im Handball hinten rein zu drängen. Man verbaut sich selbst den Raum und in der Folge spielen wir uns destruktiv fest. Dafür fehlen uns einfach die Individualisten.

      0
    • Strategisches Offensivspiel bezeichnet die auf den Gegner ausgerichtete, ressourcenorientierte Grundordnung des Spiels.
      gegen Düsseldorf spielen dabei Faktoren eine Rolle wie die defensive Grundordnung der Düsseldorfer und bei uns das fehlen von Diego und Perisic.
      Die IV z.B. ist riesig groß, aber eher langsam, folglich steht sie gern tief und wartet auf die Gegner. Zum Kontern werden die uns nicht einladen. Bayern München hat deshalb zum Ende sowohl Gomez als auch Pizarro gebracht. Dazu die IV zu jeder Gelegenheit in die Spitze.
      Bei der eher schlechten Statistik der Zweikämpfe beider IV der Fortuna und unserer durchschnittlichen Kopfballlstärke wäre das keine zielführende Strategie, oder?
      Dost allein würde von Latka in der Luft neutralisiert werden…

      Das wird sehr schwer, ein stimmiges Konzept zu finden.
      Freiburg hat mit Kombinationsfußball auch nur ein Tor gegen die geschossen. U.a. weil Fortunas def. MF sehr gut Passwege zustellt. Und so sicher im Kurzpass- und Direktspiel, um die Riesen alt aussehen zu lassen, sind wir auch nicht.

      0
  102. coprolalia under control

    Bist du es Roland?

    0
  103. Olic

    Viehrina Oro Fagner

    Träsch Polak

    RiRo Madlung Kjaer Hasebe

    Benaglio

    0
  104. so ein mist…. sollte besser aussehen…hoffentlich ist jedem klar wie die aufstellung gemeint ist

    0
  105. Übrigens:

    Unsere A-Jugend ist im Pokal in Gladbach rausgeflogen.

    0
  106. Die Svchwierigkeiten, auf die Poseidon und Spaßsucher hinweisen, sehe ich auch. Es wird voraussichtlich ein zähes Spiel werden. Die Aufstellung von wobfra wäre gar keine schlechte Option. Vielleicht sollte man die flinke Latino-Portugal-Connection mal wuseln lassen, mit Oro als hängender zweiter Spitze.

    0
  107. ich weiß nicht, so positiv habe das spiel nicht gesehen. wir hatten 6 torchanchen und haben 5 tore gemacht. aber viele nachlässigkeiten und es mit dem 4:2 nochmal unötig spannend gemacht.

    positiv für mich der grieche. deutlich sicherer als kjaer, der in jedem spiel dicke patzer hat

    0
    • Perisic und Olic standen in der ersten Halbzeit frei vor Baumann und scheiterten.
      Perisic hatte auch noch einmal einen Heber über Baumann, der aber verhungerte.
      Olic stand in der zweiten Halbzeit noch einmal frei vor Baumann, spielte aber (leider ziemlich sinnlos) noch auf Diego ab und der Ball wurde geklärt.
      Das waren allesamt sehr gute bis ordentliche Chancen. Vieirinha hatte noch einen Torabschluß, mit dem Baumann Probleme hatte.
      Chancen waren satt da – folgerichtig, weil Freiburg mit sehr hohem Risiko spielen musste, um wirklich gefährlich zu werden.
      Wenn man das alles abwägt kommt man zu dem Ergebnis, dass das gestern ein astreiner Auftritt war.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Maddin, mal Hand aufs Herz, verdient auf Grund der Spielweise hat es sich der BTSV nicht, dass was die spielen ist nicht Erstliga tauglich…

      Ich habe mir zwangweise ein paar Spiele angeschaut und ich muss sagen, effizient waren sie, aber spielerisch war das nicht so, wie es tabellarisch aussieht!

      Ich drücke Lautern die Daumen auf das die BSler verkacken und nicht aufsteigen, dann lache ich die ganzen Pfeifenköpfe aus!

      0
  108. Schön zu sehen, wie den arroganten Braunschweigern in deren Forum der Arsch auf Grundeis geht.
    Hertha baut den Vorsprung auf Platz 2 aus und morgen verlieren die Versager hoffentlich.

    0
    • Weshalb geht denen denn der A*sch auf Grundeis? Ob man nun Erster oder Zweiter wird, dass sollte doch relativ egal sein. Und selbst bei einer – für mich sehr unwahrscheinlichen Niederlage morgen – ist K’lautern derart unbeständig, dass in puncto Platz 2 nichts mehr anbrennen sollte. Die Eintacht hat in letzter Zeit soviele Punkte liegen gelassen und K’lautern war nie zur Stelle bzw. hat auch gepatzt. Und zwar so sehr, dass sollte BS morgen mit vier Toren Unterschied gewinnen, die Kölner auf Platz 3 rutschen.

      BTW: Lakic heute nur auf der Bank von Frankfurt

      0
    • Sollte Braunschweig das Spiel morgen verlieren, dann sind es „nur“ noch 8 Pkte, die Lautern oder Köln einholen könnten.
      Braunschweig hat in der Rückrunde schon fast so viele Pkte liegen gelassen wie in der kompletten Hinrunde.
      Falls Eintracht 3. werden sollte, werden sie definitiv nicht aufsteigen. Dafür sind sie qualitativ viel zu schlecht besetzt. Augsburg, Hoffenheim oder wer auch immer würde mit Braunschweig kein Problem in der Relegation haben.

      0
    • Wenn die Eintracht morgen verlieren sollte, dann sind es nur auf K’lautern „nur noch“ acht Punkte. Auf Köln bleiben es immer mindestens elf Punkte. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass die Blau-Gelben dies in den neun verbleibenden Spieltagen noch verdaddeln. Aber ok, im Fußball ist vieles möglich.

      0
    • wir brauchen uns hier nicht um die Eintracht zu kümmern. die spielen wirklich ne tolle Saison und haben sich den Aufstieg verdient.
      das gibt dann zwei neue bzw. 4 Derbys in der Buli und darauf können wir uns doch freuen?!

      zum Abschluss noch ein Gerücht streuen:
      es gibt da einen IV in unserem Kader, der gebürtiger Braunschweiger ist und dessen Vertrag Ende der Saison ausläuft…

      0
    • Braunschweig ist genauso sicher in der ersten Liga wie Wolfsburg nicht absteigt oder sich noch den 6.Platz holt. Alle drei Varianten sind einfach zu 99% unwahrscheinlich.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Maddin, mal Hand aufs Herz, verdient auf Grund der Spielweise hat es sich der BTSV nicht, dass was die spielen ist nicht Erstliga tauglich…

      Ich habe mir zwangweise ein paar Spiele angeschaut und ich muss sagen, effizient waren sie, aber spielerisch war das nicht so, wie es tabellarisch aussieht!

      Ich drücke Lautern die Daumen auf das die BSler verkacken und nicht aufsteigen, dann lache ich die ganzen Pfeifenköpfe aus!

      0
  109. Und Lakic kommt in der 90. Minute um Zeit von der Uhr zu nehmen.
    Denke er ist jetzt wieder auf unserem Level…

    0
  110. Aber geht es da nicht um die höchste Geschwindigkeit in einem Moment? Demnach könnte es durchaus stimmen. Ist ja glaube ich nicht die durchschnittliche Geschwindigkeit gemeint. Ausserdem war die von euch beschriebene Szene nicht in Halbzeit 2? Bin mir nicht sicher. Kyrgiakos wird da schon platt gewesen sein. Nicht, dass ich ihn für schnell halten würde

    0
  111. dass lakic ne nulpe ist war doch schon von vornerein klar. schlecht nur für uns, dann ist der ab sommer wieder bei uns OMG!
    wie konnte man nnur lakic und dost kaufen :-(

    0
  112. Guten Tag,
    Habe gestern mal wieder eine reise auf mich genommen um meinen vfl live vor Ort zu unterstützen. Es hat sich natürlich voll gelohnt. Super Spiel, ein bereits bekanntes aber trotzdem wunderschönes Stadion und bis auf den Regenschauer fast sommerliche Temperaturen.

    Zum Spiel:
    Was Soto gestern abgeliefert hat war klasse. Was der Typ an Zweikämpfen in der ersten Halbzeit gewonnen hat, Respekt. Vor dem Spiel hatte ich ebenfalls ein flaues Gefühl in der magengegend als ich ihn in der startelf sah, aber so wie er gespeilt hat, gehört er da rein und war kjaer gestern klar überlegen!!

    olic mit zwei wunderschönen Toren, aber es hätten noch 2-3 mehr sein müssen. Wie kann ich als Stürmer frei vor dem Tor, nur noch Baumann vor sich, noch abspielen und das Tor nicht machen… ?!
    Aber vll geben ihm die beiden Tore mehr Selbstvertrauen und Sicherheit um das in den nächsten spielen besser zu machen.
    Träsch ebenfalls mit nem starken Spiel und das riro auf der lv Position besser aufgehoben ist als Schäfer sollte jetzt jeder gemerkt haben.

    Alles in allem eine sehr gute geschlossene taktische Mannschaftsleistung , die zurecht mit dem Ergebnis belohnt wurde. Nun heißt es weiter akribisch arbeiten und den Sieg nächsten Freitag gegen Düsseldorf bestätigen…

    Einfach nur lächerlich unsere „Ultras“ die nach dem 1:0 „Hecking raus“ und “ Lorenz Günter Köstner“ lautstark anstimmten….
    Die Arbeit von Hecking und Allofs lässt sich frühestens nach dem 5. Spieltag der nächsten Saison beurteilen. Von daher sollten viele mal die Füße stillhalten und die beiden arbeiten lassen.
    Das einzige Ziel dieser Saison ist der nichtabstieg und dann in der Sommerpause ein Team formen, was wieder ansehnlich in der Bundesliga mitspielen kann!!

    Gruß vom Gast

    0
    • Es ist vor allem deswegen lächerlich, da es doch nicht zu übersehen ist, dass wir viel besser spielen als noch vor ein paar Monaten. Wer natürlich erwartet, dass wir jetzt noch nen CL-Platz holen leidet natürlich an Realitätsverlust.
      Wie du schon sagtest, geht es eher darum Schritt für Schritt nach vorne zu kommen.

      Ich war diesmal leider nicht mit dabei und habe es im Fernsehen auch nicht mitbekommen, aber sollten unsere Ultras das wirklich angestimmt haben, finde ich das ehrlichgesagt schon ziemlich schwach von ihnen.

      0
    • mich würde eher ihre genaue reaktion nach den wob-toren danach interessieren ;-)

      0
    • Es kann halt nicht jeder so ein „Hecking-Groupie“ sein. Das soll nicht heißen, dass ich zu den Ultras gehöre. Aber derzeit scheinen manche jede Kritik an Hecking als Majestätsbeleidigung zu sehen.

      Allen voran Werner, der in Polemik nicht zu überbieten ist.

      0
    • ich selber bin auch kein „hecking-groupie“ nur ich finde so etwas einfach schwachsinn nach so kurzer zeit und ich behaupte, dass es den ultras da nicht um etwas sportliches geht, denn die lgk-rufe gab es schon von anfang an. das hat meiner meinung auch etwas mit respekt zu tun den neuen trainer erst einmal arbeiten zu lassen und nicht sofort den vorgänger zu fordern…irgendwie zeigt das auch wieder die respektlosigkeit einiger ultras gegenüber anderer.

      wenn sie so zu lgk halten: warum ist dann bei heimspielen der u23 so wenig los? war am samstag dort und außer mir nur noch 2-3 andere wob-fans. kann mir keiner erzählen, dass alle unsere „ultras“ in freiburg waren

      0
    • Oh wie schön, dass “Hecking-Groupie” ein prüfbares Sachargument ist.
      Aber nun mal Butter bei die Fische:
      Wo in meinen Beiträgen findest du Polemik?
      Und wo in deinen Beiträgen sind prüfbare Daten und Fakten, die nicht durch mindestens eine gegenteilige Faktenlage zu widerlegen wären?
      Wenn ein Polemiker wie du anderen Polemik vorwirft, dann ist das stets ein Zeichen dialektischer und faktischer Hilflosigkeit.
      Diese Nachricht über dich haben wir nun verstanden.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Und die Ultras gehen mit mittlerweile sowas von auf den Sack, vorher waren sie mir noch egal, weil es eh ne Lachnummer in Wolfsburg ist …

      Aber mittlerweile sollen die sich einfach verpissen und einfach aus dem Stadion weg bleiben und auswärts gar nicht erst mitkommen.

      0
  113. Anhang zu meinem Beitrag ist die Aufstellung gegen Düsseldorf

    Benaglio
    Fagner, soto, kjaer , riro
    Polak, träsch
    Orozco, vierinha, Arnold
    Olic

    0
    • würde vieirinha auch gerne mal zentral sehen…
      meine Wunschaufstellung wäre folgende:
      Benaglio
      Hasebe Madlung Kjaer riro
      Polak Träsch
      Fagner Vieirinha Oroczo/Schäfer
      Olic

      Madlung darf doch wieder spielen, oder?

      0
    • Ja, Madlung hatte zwei Spiele Sperre.

      0
  114. Zu Andreas: Rate mal, wer als erstes oben am Zaun hing und lautstark jubelte ( was der Rest natürlich auch getan hat, zumindest das jubeln) !? ;)

    Zu Poseidon: ich bin von Anfang an nicht begeistert von der Hecking Verpflichtung gewesen, aber er hat auch ne Chance verdient, wie jeder andere Trainer.
    Aber nach einer Handvoll spielen einen Rauswurf zu fordern, obwohl wir nicht viel schlechter spielen als vorher, bleibt mir schleierhaft…
    Wie gesagt, wenn nach den ersten 5-8 Spieltagen der nächsten Saison keine Verbesserung zu erkennen ist, kann ich es verstehen…

    Man muss sich jetzt einfach damit abfinden, dass wir diese Saison am besten mit dem Klassenerhalt abschließen und dann wirklich mal in Ruhe ein Team formen und das über Jahre… Das geht nunmal nicht von heute auf morgen…
    Aber viele denken ja jetzt nach dem Sieg schon wieder an die Europaleague!!!

    0
    • wie oben schon geschrieben hat es für mich auch etwas mit respekt zu tun hecking erst einmal arbeiten zu lassen…

      0
  115. Weiss jemand inzwischen schon sicheres ueber die Verletzung von Perisic und wie lange er ausfaellt? Bild meldet, dass es ein Baenderriss ist (Hecking hatte vom Innenband gesprochen). Das wuerde wohl mehrere Wochen Ausfall bedeuten…

    0
    • Erst heute soll es eine Kernspin Untersuchung geben. Es soll wohl ein Bänderschaden im Knie sein. In der Zeitung steht, dass Hecking fürchtet, dass er wochenlang ausfallen wird.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Bild sagt bereits Bänderriss im Knie, bedeutet 3-6 Wochen

      0
    • laut WAZ InnenbandANriss…ca. 4 Wochen Pause geschätzt…

      0
  116. Mal so kurze Frage an Poseidon…

    Kannst du dich eigentlich über den Sieg freuen?

    Also mir ist bei diesem Spiel so scheiß egal ob wir Fehler gemacht haben. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte mal mit einem solchen grinsen vor dem Fernseher gesessen hatte als der VfL gespielt hat.

    Das war mehr als nur Balsam für die VfL-Fan Seele.

    0
  117. Ghetto Norbert

    Jetzt gegen Düsseldorf ein 3-0

    0
    • Ich bin gespannt… Bis jetzt gab es unter Hecking noch keine zwei Siege in Folge und zu Hause erst 4 Punkte. Platzt jetzt endlich der Knoten und kann das Team dann den Schwung mit in die Endphase der Saison nehmen? Oder erleben wir wieder eine Enttaeuschung und einen Rueckschlag hinsichtlich der Punkteausbeute (oder auch nur hinsichtlich der Spielweise)? Ich glaube, das naechste Spiel wird richtungsweisend fuer den Rest der Spielzeit sein…

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Das Spiel wird im Falle eine Niederlage oder aber einem Sieg sicherlich nicht so extrem Richtungsweisend sein, höchstens im positivem Sinne, aber im negativen denke ich eher nicht …

      0
    • Ein 3:0 zu erwarten kann nur ironisch gemeint sein.
      Durch Verletzungen ist der VfL in seinem qualitativ so „kurzen Hemd“ extrem geschwächt. Also ist jede Aufstellung wieder mal ein Experiment.
      Das Ergebnis weist keine Richtung. Es wird allerdings über den Leistungsstatus und die zukünftigen Erwartungen der Akteure weitere Informatinen vermitteln.
      Ich sehe eine Sieg als nicht selbstverständlich, weil die Fortuna auswärts stets eher wenig Tore kassiert.

      0
    • Ich meinte: Richtungsweisend im Fall einer Niederlage oder eines Untentschieden dahingehend, dass wir es weiterhin mit einem Auf-und-Ab zu tun haben werden, z.B. einem ueberraschenden Sieg in Leverkusen und einer darauffolgenden ebenso ueberraschenden Niederlage gegen Hoffenheim. Aber davon lebt der Fussball :-)

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Richtungsweisend hat bei mir eine andere Bedeutung.

      Es bedeutet auf oder ab aber nicht eine Beständigkeit im Sinne von, Sieg Niederlage Unentschieden Sieg Niederlage … usw ^^

      Deswegen heißt es ja „richtungsweisend“ :p

      0
    • Richtung Geradeaus-im-Zickzack :-D Wegweisend waere wohl der bessere Begriff gewesen.

      0
  118. Also dieses (in Teilen durchaus spektakuläre) Spiel war der Ausgleich für viele, viele Momente des Grauens.
    Das war das gefühlt beste Spiel seit Jahren. Wie man nun über Hecking diskutieren kann verstehe ich beim besten Willen nicht! Wer keine mannschaftstaktische Verbesserung in den Spielen unter seiner Regie erkennt, der schaut nicht genau genug hin! Entweder sind die Leute dazu nicht in der Lage oder sie wollen es nicht.
    Das weiterhin nicht alles klappen kann und wird ist doch eigentlich einleuchtend. Einerseits ist dies auch eine Frage der Qualität (einzelne taktische Fehlentscheidungen, individuelle Patzer und auch mangelnde Klasse), allerdings auch der Eingewöhnung und Umstellung auf die neue (und wesentlich modernere) Spielweise die Hecking von den Spielern verlangt, geschuldet. Seit der Meisterschaft wurde doch nicht mehr wirklich konzeptionell an und mit der Mannschaft gearbeitet, wurde keine perspektivische Transferpolitik getätigt.
    Viele der Probleme sind im Hier und Jetzt nicht sofort lösbar. Jedenfalls nicht, wenn man eine neue Art des Denkens und Handelns in diesem Verein etablieren will. Ein wenig Geduld und Realismus würden einigen gut zu Gesicht stehen.
    Taktisch spielen wir wesentlich zeitgemäßer, als unter Magath oder Köstner, die Ergebnisse sind vollkommen in Ordnung und unserer Klasse angemessen (Rückrundentabelle im Mittelfeld!). Mit der Vorgeschichte sollte jeder in und um den Verein mit der aktuellen Situation zufrieden sein, ruhig bleiben und Geduld zeigen! Die Wechsel im Spiel und Aufstellungen sind zu großen Teilen absolut nachvollziehbar. Hecking hatte noch nicht mal eine vernünftige, d.h. längere, Vorbereitung, geschweige denn eine Sommertransferperiode um Anpassungen und Änderungen an der Mannschaft (mit Allofs zusammen) umsetzen zu können. Es ist einfach relativ realitätfremd viel mehr zu fordern als das was aktuell geboten wird, dafür sind Rahmenbedingungen einfach nicht gegeben. Ich finde, Hecking und Allofs machen hier einen guten Job bisher und hätten mehr Ruhe und Unterstützung von Seiten der Fans verdient. Nicht nur im World Wide Web, sondern vor allen Dingen im Stadion, denn hier präsentieren wir uns ganz klar wie ein Absteiger. Größtenteils desolat!

    0
  119. Der KICKER hat gleich drei Wölfe in der Elf des Tages:
    Rodruguez, Vieirinha und Olic.
    Die „BLÖD“ auch.

    0
    • spox hat auch 3 Spieler

      Olic, Rodriguez und Träsch

      0
    • Für Vierinha freut es mich ungemein, er hat einen richtigen Aufschwung unter dem neuen Trainer. Sehr fleißig nach vorne und vor allen Dingen auch nach hinten. Mit dem Tor hat er hoffentlich weiteres Selbstbewusstsein getankt. Sein Jubel zeigte seine Erleichterung!

      0
  120. Und was sagt der Reif dazu ??

    0
  121. Ich bin gespannt, wie sich unsere Wölfe gegen Düsseldort ohne Diego schlagen.
    Das finde ich, viel wichtiger als die eine Außenposition.
    Vorallem bin ich gespannt, wen Hecking auf die 10 stellt. Evtl sogar mit 2 Spitzen mit Olic und Dost.
    Ne Art 4-2-2-2. Alles ist möglich :)

    0