Dienstag , Oktober 20 2020
Home / Spieler / Kader / Marcel Schäfer / Schäfer besteht Feuertaufe: Zukunft beim VfL Wolfsburg noch offen

Schäfer besteht Feuertaufe: Zukunft beim VfL Wolfsburg noch offen

Am Sonntag sah man im Volkswagen Doppelpass ein bekanntes Gesicht. Gast im Hilton Munich Airport Hotel war Wolfsburgs Publikumsliebling Marcel Schäfer.

Und auch abseits des Platzes schlug sich Schäfer bestens. Während man sich beim VfL Wolfsburg gerade in der jüngsten Vergangenheit häufig über Spieler ärgern musste, die nicht so recht zu ihrem Verein stehen wollten und sich häufig mit Wechselabsichten trugen, so kann man sich beim Publikumsliebling Schäfer nicht über fehlende Identifikation beklagen.

Im Gegenteil: Marcel Schäfer gilt als Mister VfL – als ein Spieler, dem man es abkauft, wenn er sagt, dass er sich voll uns ganz mit Stadt, Verein und Mannschaft identifiziert.

Im Doppelpass vertrat er den VfL Wolfsburg in einer erfrischenden offenen und ehrlichen Art, so dass so mancher Fan automatisch an die nahe Zukunft gedacht haben mochte.

Schäfer ins Management?

Schäfer
 
Im Sommer läuft der Vertrag von Marcel Schäfer beim VfL Wolfsburg aus. Wie jetzt die WAZ berichtet, will Sportchef Rebbe spätestens bis zum März Klarheit darüber haben, wie es mit Spielern weitergeht, deren Vertrag im Sommer ausläuft. Zu diesen Spielern gehört auch Marcel Schäfer.

Lange Zeit hieß es, dass Schäfer vor seinem Karriereende noch einmal in der USA Fußball spielen wolle. Doch durch die jüngsten Ereignisse beim VfL könnte die Zukunft von Schäfer bereits ab dem Sommer ganz anders aussehen.

Es gibt beim VfL Wolfsburg Gedankenspiele, Schäfer bereits ab dem kommenden Sommer ins Management des VfL einzubinden.

Der heutige Auftritt im Doppelpass hat unterstrichen, dass ihm so ein Job sicher liegen würde.
 

VfL-Fans wünschen sich Schäfer in verantwortlicher Position

Marcel Schäfer als VfL-Manager – eine gute Idee? Genau diese Fragen hatte ich Ende November gestellt. Die Antwort war eindeutig: 96% der User wünscht sich Schäfer im Management des VfL.

Unterschiedliche Meinungen gibt es nur darüber, wann genau der richtige Zeitpunkt für diesen Schritt ist.

Und genau darüber dürfte auch gerade der Verein und besonders Marcel Schäfer nachdenken…
 
 

22 Kommentare

  1. Schaut jemand den Doppelpass?

    Schäfer macht das gut, gibt Helmer gut kontra.

    2
  2. Gut ist noch Untertreibung. Von wegen Erklärbär. Er macht in 1,5 Std mehr für Stadt und Verein als alle Verantwortlichen in den Jahren vorher. Super Repräsentant und das authentisch, denn wer ihn kennt, er steht dazu und hat mit allem Recht was er sagt.

    16
  3. Das war mehr als toll! Auch die Einladung das er mal den anderen Wolfsburg zeigen kann.
    Und die Bühne (Quote) ist super für den Verein und die Stadt.

    3
  4. Schäfer macht das gut, bin da bei dem twitter-Post von Lenny, er ist extrem wichtig für den gesamten Verein :vfl:

    4
  5. Ganz großes Kino von Marcel :vfl:

    9
  6. Rebbe hält sich weiter aus der Öffentlichkeit raus und Schäfer meistert heute scheinbar die Generalprobe für seinen neuen Posten ab Sommer. Wirkt eloquent, intelligent, vom Fach, authentisch … guter Eindruck!

    5
    • Sehe ich auch so, er macht das super und wenn er nicht mehr aktiv ist, kann er sich auch noch klarer zu bestimmten Dingen positionieren

      0
    • Yessss, das war die Feuertaufe.
      Marcel hat den Job, jede Wette.

      0
    • Auch Rebbe hat schon gute Interviews gegeben. Aber jup Schäfer und Rebbe wäre perfekt.

      1
    • Ob perfekt oder nicht, darüber kann man streiten.
      Aktuell ist Rebbe auf jeden Fall eine gute Lösung, wo ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen hätte können, dass er die gemachten Transfers so tätigt.

      Die Positionen bei denen wir Neuzugänge brauchten oder aber Jugendspieler hätten hochziehen können, genau diese Sachen wurden gemacht.

      Fehlen nur noch IV und RMF…

      Egal ob Jugend oder Zukauf.

      Ich sage ehrlich, mir ist immer ein Jugendspieler lieber, sofern er die Qualitäten hat für die 1. Mannschaft.

      1
    • Man muss sich nur veranschaulichen, dass der VfL einen Spieler in die Sendung entsendet, der Sportdirektor aber wie gewohnt nicht in den Medien auftaucht. Aufgrund des Umbruchs müsste Rebbe der gefragteste Mann sein… Und Schäfers Verletzung wird kein Grund sein, der hat wohl eher noch mehr als seine Kollegen zu tun, um fit zu werden.

      2
  7. Mir hat besonders gefallen, wie ruhig und unaufgeregt, dabei aber immer aufmerksam er war. Also er kann sich sehr gut ausdrücken und wirkt total authentisch. Das war ein super Auftritt für den VfL.

    Nur die Aussagen zu Draxler fand ich jetzt überraschend unkritisch, aber ich will nicht ausschließen, dass es sinnvoller ist, das Thema endlich zu beenden und in der Öffentlichkeit auch nicht mehr so dramatisch zu bewerten. In jedem Fall war das ein cleverer Auftritt und hat dem VfL durchaus gut getan.

    2
  8. Er sagt es sind deutlich zu viele Spieler die weg wollten/wollen. Einer ist gegangen,oder? :grübel:

    0
  9. Stimmt schon alles. Aber auch Marcel als auch Neururer haben im Doppelpass Dinge geäußert, die so weit nicht von meiner, natürlich rein subjektiven, Sicht in der Sache entfernt sind. Und um nichts anderes ging es mir eigentlich. Verstehe aber durchaus eure Reaktionen :)

    http://video.sport1.de/sport/fussball/doppelpass/video/schaefer-nimmt-draxler-in-schutz__0_iw0kz18j

    0
    • Wenn man Neururers Standpunkt berücksichtigt und das, was er gesagt hat für wahr nimmt, weiß man auch, warum der „Haussegen“ auch nach der Entlassung Heckings weiter schief hing!
      Wer die „Absprache“ getroffen und nicht eingehalten hat ist damit so was von offensichtlich.
      Für mich ein weiterer Punkt, der mich jetzt noch optimistischer auf die Rückrunde hoffen lässt.

      0
    • @Lorenz: yesss, so sieht es wohl aus.

      1
    • Selbst wenn es tatsächlich so gewesen sein sollte, frisch abgeschlossener Vertrag mit der Laufzeit, ohne (echte) AK. Selber Schuld…

      2
  10. Schäfer hat den VFL und die Stadt wirklich gut repräsentiert. Waren auch weniger 0815 Phrasen dabei, als ich vermutet hatte. Mehr wie soll ich sagen Gomez like. Offen, ehrlich, lustig. Hat bestimmt hier mitgelesen :top:

    Edit: Auf youtube gab es audio only. War mir aber zu doof.

    0
  11. Die Aktion mit dem Armand welches auch Schäfer trug und am 21.1 Verkauft wird ist ne super Idee, dazu die spenden Dosen. Ich denke so wird nochmal einiges zusammen kommen

    1
  12. Er [ M.Schäfer] wird nicht wechseln in der Winterpause, dazu sei die Verantwortung gegenüber seiner Familie und dem Verein zu groß. Er wird es zu Ende bringen. Er wird hinausfliegen in die Welt. Und dann wird er zurückkommen. Neulich hat der Profi mit einem Kollegen telefoniert. Auch der steht an der Schwelle zum Leben danach. Er war ein Fußballtramp, hat in vielen Vereinen gespielt. Am Ende hat er einen Satz gesagt, der Schäfer nachdenklich gemacht hat: „Ich bin nirgends daheim.“

    Da spürte der Wolfsburger, dass er vieles richtig gemacht hat.

    3
  13. „Am Sonntag kam der Volkswagen Doppelpass mal wieder aus Wolfsburg(…)“
    Waren sie nicht in München? :)

    0