Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Blog / Schalke gegen Wolfsburg: Nachlese
Schäfer und Magath

Schalke gegen Wolfsburg: Nachlese

Schäfer und MagathIch weiß nicht, wie es euch geht.
Bei einer so hohen und deutlichen Niederlage setzt bei mir oft eine kleine Schockstarre ein. Dann fahren die Luken hoch und ich mache die Schotten dicht.
Auf die Sonntagsberichte im TV habe ich nach der Partie verzichtet, mir eine dicke fettige Pizza bestellt und mir einen alten James Bond Streifen reingezogen.
Von Fußball wollte ich gestern erst einmal nichts mehr wissen. Der Wolfs-Blog musste ruhen.

Doch schon einen Tag später verzieht sich der Rauch und ich habe große Lust, noch einmal genauer auf die Dinge zu schauen. Ich habe die Presse studiert, noch einmal ein paar Ausschnitte des Spiels angesehen und viel in den Foren gelesen.

Dort gab es für mich allerdings wenige Überraschungen. Weitestgehend teile ich die Meinung vieler Fans:
Das war ein Satz mit X.

Doch woran lag es?

Die Aufstellung:
Mittlerweile ist man es als Fan des VfL Wolfsburg gewöhnt, dass der 18er Kader vor jedem Spiel durcheinander gewürfelt wird. Dies wäre halb so schlimm, wenn nur auf der Bank gewechselt würde, und die Startelf weitestgehend stabil und gleich bleiben würde.
Die Hoffnung hatte ich auch vor der Partie gegen Schalke. Orozco war neu im Kader und Madlung zurück von seiner Verletzung. So weit so gut. Allerdings hatte ich diese Spieler als Einwechselkandidaten gesehen.
Eben noch auf der Tribüne und dann gleich in der Startelf?
Das ist ein Risiko, auf das nicht jeder Fußballinteressierte kommen würde.

Doch ebenso verwunderlich wie die Spieler, die überraschend von Beginn an auflaufen durften, waren die Spieler, die stattdessen draußen bleiben mussten.
Ich denke da in erster Linie an Dejagah und Sio.

Ich habe schon wieder gelesen, dass Dejagah auf dem absteigenden Ast sei und seine Herausnahme verständlich sei.

Das sehe ich komplett anders.
Beim Fußball darf man Spieler bei kleinen Schwankungen nicht gleich abstrafen und aus dem Kader nehmen. Ein Mannschaftsgefüge ist ein fragiles Gebilde, was man behutsam aufbauen muss. Ebenso ist es mit der Psyche der Spieler.
In diesem Fall würde ich eher den großen Trend mir anschauen, und da schneidet Dejagah positiv ab. Er war einer unserer besten Spieler in den letzten 6, 7 Spielen. Ist mal eine Partie dabei, die etwas schwächer ausfällt, so ist das normal und gehört zum Fußball dazu.
Wirft man jeden Spieler aus dem Kader, sobald mal eine schlechtere Partie dabei ist kann sich aus meiner Sicht nie ein gefestigtes Team ergeben.

Auch Sio hatte sich durch seine letzten Partien in die Mannschaft gespielt.

Orozco hatte aus meiner Sicht eine Chance verdient, aber gleich als Startspieler?
Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Doch ich muss sagen, dass ich auf diese Idee nicht gekommen wäre.

Der größte Fehler von Magath war es wohl Alexander Madlung vor die Abwehr zu stellen. Madlung hatte hinlänglich bewiesen, dass er diese Position nie zufriedenstellend ausfüllen konnte. Seine Position ist die Innenverteidigung. Im Mittelfeld ist er hoffnungsvoll überfordert. Ein Umstand, den man ihm nicht übel nehmen kann, frei nach dem Motto: Schuster bleib bei deinen Leisten.
Hier geht die Frage eher an Felix Magath, was er sich bei diesem Experiment gedacht haben könnte.

Es gab zwei mögliche Herangehensweisen an diese Partie.
Entweder man schaut sich die Spiele der Schalker in den letzten Wochen an, besonders die Partie 3 Tage zuvor gegen Pilsen, und analysiert die Fehler, um am Ende zu dem Schluss kommen zu müssen, dass man Schalke attackieren muss, früh stören, pressing spielen und ein schnelles Umschalten bei Ballgewinn praktizieren muss.

Oder man nimmt Schalke als normalen Gegner, schaut auf ihr Potential, den Tabellenstand und blendet die letzten Spiele aus. Dann könnte man zu dem Schluss kommen, dass man auswärts gegen einen Top4 Verein erst einmal hinten sicher stehen muss, die Flügel doppeln und defensiv spielen muss.

Felix Magath hat sich für Variante 2 entschieden und leider verloren.


Doch die Fehlersuche wird sicherlich nicht bei der Aufstellung halt machen.

1. Fehlt uns die Qualität?
2. Müssen einige Spieler auf die Bank
3. Was meint Magath mit seiner Aussage über etablierte Spieler?

Ich kann den Ruf nach mehr Qualität schon nicht mehr hören. Seit 3 Jahren rufen einige immer wieder nach neuer Qualität, bei Niederlagen.
Wen haben wir nicht schon alles geholt und wieder rausgeschmissen?
Die Liste reicht von Superstars a la Diego, geht über Nationalspieler wie Helmes, Lakic usw. bis hin zu talentierten Spielern wie Koo, Kjaer usw.
Auch Wolfsburg Heros mussten gehen, wie Misimovic, Dzeko, Grafite, Barzagli…

Wir haben schon alles durch. Kein Spieler, der nicht wenigstens ein mal stark in der Kritik stand.
Auch in diesen Tagen gibt es davon einige. In diesen Tagen trifft es Träsch, Mandzukic und Schäfer.
Hasebe ist sowieso nicht so gut und auch Madlung und Josué gehören verkauft.
Rodriguez wird kritisiert und Felipe und Russ sowieso. Ein Ochs hat kein Bundesliganevieau und Dejagah ist ein Chancentod und lernt es nie.

Ich frage mich dann immer, mit was für einer Elf gedenken manche Leute spielen zu wollen?

Warum schaut man nicht mal rüber zu Gladbach, Hannover, Bremen, Leverkusen, Schalke, Dortmund…
Da laufen Spieler rum, die zehn mal unbekannter sind als unsere Spieler, und wahrscheinlich zwanzig mal so billig.
Viele von diesen Spielern waren auch schon abgeschrieben und totgesagt, wenn man z.B. an einen Hanke denkt.
Ich weiß noch wie Huntelaar verteufelt wurde, als er mit dem VfL in Verbindung gebracht wurde.

Nein, nein, ich will das alles so nicht glauben. Ein Favre würde sich alle 10 Finger nach unseren Spielern ablecken, und nach den ersten 4 Spielen waren wir Fans uns alle Einig, dass die Winterneueinkäufe gute Spieler sind.

Nun muss es heißen zu trainieren!
Die Spieler müssen zusammenwachsen und ein Team werden. Sie müssen endlich die Chance haben sich einzuspielen. Die Angst aus dem Kader geschmissen zu werden muss endlich verschwinden. Es muss wieder Freude herrschen.
Eine gute Stimmung konnte man in den letzten Wochen eigentlich schon beim Training erkennen. Die Kurve zeigte nach oben.

Bei mir hat das Team Kredit. Ich hoffe einfach, dass es gegen Hoffenheim wieder besser wird.

Der Punkt an dem ich ansetzen würde, ist zunächst einmal Kontinuität. An Spielerverkäufe kann man im Sommer wieder denken. Jetzt muss man hoffnungsvoll auf die Spieler schauen, die da sind.
Bei den Investitionen muss da einfach mehr bei rauskommen, und wird es aus meiner Sicht auch.
 
Die Hoffnung stirbt zum Schluss!
 
 

16 Kommentare

  1. Wenn Magath irgendwann mal entlassen wird, solltest du die Mannschaft übernehmen :D

    Ich stimme dir in allen Belangen zu, ich versteh halt nicht warum die Mannschaft zwei Gesichter hat: Zu Hause läuft es (meist) rund und auswärts brauchen wir meist gar nicht erst antreten. Das alles hat aber eher psychologische Hintergründe.

    0
  2. When comes the video about hasani?

    the last game was weird, its like the boys are afraid. i didnt see one, holding the bold and dribble. i do agree that its weird oro get the chance from start. i must say that the left wing is a disaster sometimes.

    Its time to try hasani.

    0
  3. Es ist schlichtweg unerklärlich, wie man Alexander Madlung ins defensive Mittelfeld stellen kann. Dazu noch Schäfer als Außenstürmer(?)..
    Vielleicht sollten wir Biliskov und Quattrochi zurückholen um unser Offensivspiel zu beleben!

    Im Ernst… Madlung ist selbst für einen IV schon technisch stark beschränkt. Im def MF ist das leider tödlich :( Hoffentlich sieht das der Chef auch endlich mal ein!

    0
  4. Lieber Admin,

    du bist ja ständig beim Training dabei, und weißt was trainiert wird, oder eben auch nicht.
    Ich denke, da liegt mitunter der Grund für die Misere.
    Wie ich als Außenstehender sehe ist, dass hier zu wenig Taktik trainiert wird, und der Schwerpunkt zu sehr auf der Fitness beruht.
    Zudem kann ich solche Aufstellungen, wie es Magath am Sonntag gemacht hat, überhaupt nicht nachvollziehen. ich denke jeder Fan weiß, dass ein Madlung, der gerade erstmal wieder fit wurde, nicht für das Mittelfeld geeignet ist. Jeder Fan weiß, dass Schalke schnelle Außenspieler hat, und darum nicht so hoch stehen darf in der Abwehr.
    Das sind für mich Punkte, wo ich denke, was macht ein Magath überhaupt? Das ist alles tödlich um in der Bundesliga zu bestehen oder gar voran zu kommen.
    Von Taktik ist im Spiel weit und breit nichts zu sehen, und das liegt nicht an den Spielern, sondern am Trainer bzw. Training.
    Die Spieler sind fast allesamt top, und so wie du schreibst, dass ein Favre sich nach diesen Spielern die Finger ablecken würde, so sehe ich das auch.

    Aber ich kann keinen so großen Kader wie Magath es hat haben, und willkürlich Spieltag zu Spieltag aufstellen, so geht es nicht und so müssen erstmal 13 Punkte in dieser Saison zusammengegurkt werden.

    Das Beste war überhaupt, dass er Helmes aufwärmen hat lassen, nur dass dieser kurz vor Beginn aus dem Kader rausgenommen wird. Das alles geht einfach nicht,
    und so sehe ich, bei all den Verdiensten von einem Magath, dass er nicht (mehr) der richtige Trainer ist!
    Doch da im Aufsichtsrat gerne die Augen verschlossen werden und Magath sowieso bei sehr vielen noch hohen Stellenwert hat, wird das in naher Zukunft nicht passieren.

    Mir macht der VfL seit 3 Jahren keinen Spaß mehr, und das kann es doch echt nicht sein dass nicht endlich mal wieder tollen Fußball geboten wird.

    Von Europa müssen wir nicht mehr reden, Hauptsache es werden noch die 13 Pkt. geholt und dann auf nächste Saison ‚hoffen‘.

    0
  5. Ich kann folgenden Satz nicht mehr hören, auch wenn ich damit wohl alleine dastehe:

    „Ich kann den Ruf nach mehr Qualität schon nicht mehr hören. “

    Es ist aber so. Unsere Mannschaft, auch wenn die Spieler irre viel verdienen, ist mittelmäßig besetzt und wir stehen mit Platz 8 nicht so schlecht da. Der Vergleich mit Gladbach und BVB hinkt doch total, sorry aber das kann man nicht für ernst nehmen. Das sind junge, hungrige Spieler mit exzellenten Trainern die sich für ihren Verein kaputt rennen und zudem noch hochtalentiert sind. Sowas wollte der VfL doch nie aufbauen, das war nie die hauptsächliche Marschroute auf die man einlenken wollte. Man wollte qualitativ zu dem Bayern aufschließen. Dafür hat man in der Hoeneß-Zeit konsequent eingekauft. Damals hätte Erfolg da sein MÜSSEN und wäre mit einem exzellentem Trainer auch möglich gewesen. Mit der Mannschaft die wir da auf dem Papier hatten wäre bis zur Meisterschaft alles möglich gewesen. Lese ich mir heute unseren Kader durch, brauch keiner mehr Angst vor uns zu haben.

    Tut mir Leid, aber diesen Faktor klammern mir zu viele aus. Magath hatte doch die Flügel gedoppelt, das hatten doch auch hier viele kritisiert. Die Mannschaft ist momentan nur Mittelmaß, so Leid mir das auch tut. Aber es gibt Anlass zur Hoffnung da viele Spieler jung und sehr talentiert sind. Aber ihr müsst viel viel mehr Geduld haben die Mannschaft ist erst neu zusammen. Siehe Klopps erstes Jahr beim BVB. Auch das zweite war noch nicht berauschend.

    0
  6. Magath übt nun Kritik an den Flügeln bezüglich der Defensivarbeit. Klar, Schalke konnte über die Flügel mit den billigsten Steilpässen stets bis zur Grundlinie durch. Ich schrieb schon in der Halbzeitpause und direkt nach dem Spiel: Wo war die Unterstützung für Rodriguez durch Schäfer? Es kann nicht sein, dass man einen Gegner in dessen Stadion so in die Karten spielt. Farfans Stellenwert ist doch bekannt. Genauso ist Draxler kein No-Name mehr. Und Fuchs zählt nicht erst seit gestern zu den offensiv stärksten Auß0enverteidigern. Magath spricht von jeweils zwei Außenverteidigern auf den Flügeln. Nun wird auch klar, welche Rolle Hasebe spielen sollte. Und warum er früh raus musste. Ich fragte nach dem Spiel noch: Warum nicht Träsch oder Madlung raus und Hasebe verschieben? Wenn Hasebe aber tatsächlich die Seite defensiv zusammen mit Träsch absichern sollte, macht seine Auswechslung Sinn. Denn bezüglich dieser Aufgabe grenzte das ja an Arbeitsverweigerung! Schäfer auf der anderen Seite genauso! Das, was diese angeblichen Defensivspieler defensiv geleistet haben, hätte auch ein Dejagah geschafft. Der steckt wenigstens nicht auf. Hasebe wird nun sicherlich wieder – zurecht – aus der Mannschaft fliegen? Und was ist mit Magaths Liebling Schäfer? So nebenbei: Madlung spielte das, was er kann. Seine nun von den Fans so barsch kritisierte Nominierung für das defensive Mittelfeld war nicht entscheidend. Er sollte offenbar sogar in erster Linie zentral absichern. Die Rolle hat er ausgefüllt. Viiiiiiiiiiiiiiel zu weit weg von den Gegenspielern war an diesem Nachmittag jeder VfLer.

    0
  7. Benaglio tut mir schon die letzten 2-3 Jahren Leid !

    Wieder mal bester Mann , aufem Platz !

    0
  8. Stimmt, Benaglio war noch der beste. Wenn man gute Kritik bekommt und dennoch 4 Tore reinlassen musste, ist das eigentlich ein Armutszeugnis.

    zu max:
    Kann es sein, dass deine Kritik ein bisschen durcheinander geht?

    Im Text steht, man soll nicht so auf die Spieler draufhauen, weil gute talentierte Spieler im Winter gekauft wurden, und es eher am Training und der Aufstellung liegt.

    Gleich im ersten Satz kritisierst du das.
    Später schreibst du, dass man Geduld haben müsste. Bei deinem zweiten Kommentar sind dann alle wieder inkompetent.
    Unterstützt aber Schalentiers Beitrag, dessen Kritik auch Spieler wie Madlung rausnimmt, und eher den Plan dahinter von Magath angreift.

    Für mich etwas undurchsichtig, was genau nun deine Meinung ist.

    Ich denke, wir haben immer noch ein paar Spieler aus alter Zeit, dessen Zenit überschritten ist, und von denen man sich im Sommer noch trennen muss. Hasebe, Josué, Madlung.

    Ansonsten wurde ganz gut im Winter eingekauft. Das kann man im Sommer noch ein mal auf ein paar wenigen Positionen vervollständigen. Dann muss aber auch gut sein.

    Wir können nicht 3 Jahre lang so viele Spieler verschleißen. Da kann ich den Kommentar von Simon sehr gut verstehen.

    Irgendetwas scheint beim Teambuilding nicht hinzuhauen.

    0
  9. Träsch war unabhängig von Magaths Fehlern bei Aufstellung und Taktik einfach unterirdisch. Ich glaube, der kann es einfach nicht (antizipieren…..).

    0
    • Aber ich erinnere mich auch an Kritik, wonach die meisten Träsch eine Steigerung bescheinigten, nachdem er auf der rechten Verteidigerposition eingesetzt wurde. In den ersten Spielen der Rückrunde bekam Träsch mit die besten Noten vom gesamten Team.

      Die Kritik schwankt häufig von einem Extrem ins andere. Eben noch top, nun ein Flop.
      Träsch war im letzten Spiel schlecht, keine Frage. Aber ihn deshalb ihn gleich grundsätzlich in Frage stellen?

      @Schalentier: Natürlich fällt es auf den ersten Blick auf Hasebe zurück, wenn er eine Aufgabe hatte, und diese nicht erfüllt hat.
      Aber trägt Magath nicht auch ein Stück dazu bei, wenn er ständig alles ändert?
      Jiracek war nicht mit Hasebe eingespielt, Hasebe war nicht mit Träsch eingespielt, die neue defensive Taktik wurde nicht im Training eingeübt, usw. Soweit, dass jeder Spieler stets alles und zu jeder Zeit spielen können muss sind wir noch lange nicht.

      0
    • Hasebe und Schäfer spielen ja nicht erst seit wenigen Wochen unter Magath. Die kennen ja seine Vorstellungen. Und dass Magath ständig die Aufstellung neu zusammenwürfelt, bedeutet noch nicht, dass er auch die Spielweise grundsätzlich ändert. Ob nun Raute oder flache Vier… – Hasebe und Schäfer haben schon häufig unter Magath vorgezogen im Mittelfeld gespielt. Und es wurde auch schon vernünftig in der Rückwärtsbewegung gedoppelt. Zudem sind beide Spieler selbst als Außenverteidiger erprobt, so dass man doch davon ausgehen darf, dass sie auch im Mittelfeld ihre Defensivaufgaben erledigen. Also fehlende Eingespieltheit sehe ich hier nicht so dramatisch. Nicht bei diesen Spielern auf diesen Positionen. Fehlende Automatismen machen mir eher sorgen, wenn es um unser Offensivspiel und eine funktionierende Abseitsfalle geht. Madlung sollte eh nur fürs Grobe zuständig sein. Ich habe das Gefühl, dass Magath alle spielerische Last im defensiven Mittelfeld auf die Schultern von Jiracek legen will. Es wurden nun in einer Folge reine Defensivkräfte neben ihm aufgeboten: Chris, Josué, Madlung. Das halte ich grundsätzlich für einen Fehler. Und ich sehe es mit großen Bauchschmerzen, dass Polaks Rückkehr so schlecht abzusehen ist…

      …aber gegen Schalke wollte Magath sicherlich lange das 0:0 halten und hoffte auf eine der wenigen Chancen. Wenn man jedoch so weit weg vom Gegner steht und so rasch in Rückstand gerät, muss man handeln. Und ich sehe uns momentan sehr anfällig bei Standardsituationen. Man sprach zwar von einer neuen Stabilität, doch so richtig sattelfest ist man noch lange nicht. Ich denke, dass man sich da nach den drei relativ guten Abwehrleistungen gegen Köln, Bayern und Gladbach hat blenden lassen. Köln und Gladbach hatten ihre Chancen dennoch. Bayern war spielerisch grausig. Ich denke daher, dass es einerseits richtig ist, die Defensive zu stärken. Das wollte Magath offensichtlich, indem er zuletzt auf obige Defensivkräfte neben Jiracek gesetzt hat. Andererseits muss man mehr dafür tun, den Ball vom eigenen 16er fern zu halten. Und mit Madlung im defensiven Mittelfeld gelingt das nicht. Das ist aber kein Vorwurf an Madlung, der hatte sicherlich anderen Aufgaben. Naja, Magath wird weiter zunächst defensiv denken und aufstellen. Das entsprecht seinem Naturell. Ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Aber letztlich reichen uns auch 1:0-Erfolge wie gegen Stuttgart und Köln. Zumindest um irgendwann die 40-Punkte-Marke zu knacken und einen Nervenkrieg zum Saisonende wie in den letzten beiden Jahren zu verhindern. Aber ob das wirklich für Platz 7 reichen kann? Allein der Punktestand rechtfertigt momentan, dass sich sogar der 14. der Tabelle Hoffnungen auf Platz 7 machen darf. Der könnte mit einem Sieg mit uns gleich ziehen, wobei alle (!) Konkurrenten momentan ein besseres Torverhältnis haben! Sind Hamburg, Hannover, Hoffenehim, Stuttgart, Köln oder Nürnberg wirklich nennenswert spielschwächer als wir? Eher nicht. Einige Klubs sind momentan sogar eher deutlich besser drauf. So gut ist unsere Ausgangslage eigentlich nicht…

      0
  10. Jiracek hat seinen job gemacht und die Bälle gut verteilt, ich bleibe aber dabei das er ins ZOM gehört! Ins ZDM sollten polak und josue stehen denk ich. Wo war josue am Sonntag? Hat er überhaupt gespielt? Dejagah hätte spielen müssen, russ hat garnix gemacht. Mandzukic hat gefühlt 90 % der Kopfballduelle nach abstoß gewonnen. Echt ein spiel zum vergessen aber europa packen wir noch ;)

    0
    • denke nicht dass jiracek ins OM sollte. er spielt auf einer für ihn perfekten position. er muss, wenn er dann ball hat, das spiel vor sich haben und seine genialen pässe zu spielen. als OM ist er viel zu dribbelschwach und er kann seine defensive zweikampfstärke nicht ausspielen.

      0
    • Damit könntest du sogar recht haben. Aber ich habe sein geniales tor. Im wm-relegationspiel mit Tschechien gesehen und bin fürs offensive mittelfeld. Ich mein wir reden schon seit über nem halben jahr das wir einen Spielmacher fürs offensive mittelfeld a la misimovic brauchen, damit die raute einfach wieder einen sinn hat und jetzt denkt keiner mehr dadran. Unsere größte Schwachstelle is die rechte seite, träsch is von seinen Leistungen her zu unkonstant. Wir haben mit pekarik und riether alles verloren, was unsere rechte seite zu bieten hatte. Magath will das auf der linken seite mit Schäfer und rodriguez genauso machen denk ich. Früher hat er immer nach ca. 60 minuten pekarik rausgenommen und riether nach hinten gepackt. Ich habe bedenken, dass das jetzt auf links klappt, weil rodriguez und Schäfer zu offensiv geprägt sind. Vielleicht täusche ich mich auch und sie müssen sich nur einspielen. Nichtsdestotrotz könnte dort auch Sio spielen. Ich will das erstmal beobachten, wie sich das weiter entwickeln.

      Zurück zu jiracek, du hast ja gegen schalke gesehen, dass seine Bälle zwar immer angekommen sind aber es nix gebracht hat, wenn er offensiver spielt kann er die Bälle direkt den Stürmern vor die Füsse legen, was durchaus gefährlicher wäre. In sachen defensivarbeit sehe ich ohnehin josue, polak oder hasebe stärker aber lassen wir den magath mal machen :D

      0