Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Schock in Wolfsburg: Glasner brechen immer mehr Stammspieler weg

Schock in Wolfsburg: Glasner brechen immer mehr Stammspieler weg

Auch das noch: Renato Steffen wird dem VfL Wolfsburg aufgrund einer Bänderverletzung mehrere Wochen fehlen und er ist nicht der einzige.

Für den VfL Wolfsburg kommt es in diesen Tagen knüppeldick. Bis vor wenigen Tagen konnte VfL-Trainer Oliver Glasner stets aus dem vollen schöpfen. Der VfL hatte in den vergangenen Wochen kaum Verletzte zu beklagen. Die Situation war so gut, dass Glasner gleich acht Spiele hintereinander immer auf die gleiche Startelf setzen konnte. Vertrauen in die Spieler, Eingespieltheit und starke Leistungen jedes einzelnen hatten beim VfL Wolfsburg für einen Höhenflug in der Liga gesorgt.

Doch mit dieser Konstanz ist es auf einen Schlag vorbei!

Zuerst sahen zwei wichtige Stammspieler des VfL am vergangenen Spieltag gegen 1899 Hoffenheim ihre fünfte gelbe Karte. Mittelfeldmotor Xaver Schlager und Abwehr-Ass Maxence Lacroix sind für das kommende Spiel gegen Schalke 04 gesperrt. Kurz vor Schluss dann die nächste Hiobsbotschaft: Nach einer brutal aussehenden Blutgrätsche flog auch noch Linksverteidiger Paulo Otavio vom Platz. Ihm droht eine Sperre von mindestens vier Spielen.

Renato Steffen wird dem VfL Wolfsburg länger fehlen

Am heutigen Montag folgte dann die nächste Schock-Nachricht. Renato Steffen hat sich eine schwere Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen und wird den Wölfen in den nächsten Wochen ebenfalls fehlen. Steffen hatte sich im Spiel gegen Hoffenheim verletzt und musste ausgewechselt werden. Heute nach der Untersuchung folgte dann die bittere Diagnose.

Wie wird Glasner die Ausfälle auffangen?

Dem VfL Wolfsburg fallen auf einen Schlag vier Stammspieler aus. Hinzu kommt, dass hinter Linksverteidiger Jerome Roussillon weiterhin ein Fragezeichen steht. Auch gegen Hoffenheim am letzten Spieltag stand Roussillon nicht im Kader. Noch immer laboriert er an Wadenproblemen. Ob Roussillon gegen Schalke 100 Prozent wird sein wird, um Otavio vertreten zu können, ist fraglich. Eigentlich hätte Renato Steffen dieses Problem auffangen und lösen sollen. Doch daraus wird nun nichts.

Und so müssen die Wölfen in diesen Tagen eng zusammenrücken, um zum einen die beiden letzten Niederlagen aufzuarbeiten und sich bestmöglich für die Partie gegen Kellerkind Schalke 04 vorzubereiten. Auf Glasner und den VfL kommen schwere Tage zu.

60 Kommentare

  1. Kann man jetzt natürlich nicht so viel drauf geben und Masken machen etwas schwerer zu erkennen, aber ich bin mir ziemlich sicher am Wochenende Ulysses Llanez in Wolfsburg über den Weg gelaufen zu sein.
    Wäre zumindest interessant, weil er Anfang Februar ja aus “persönlichen gründen”/verletzung von Heerenveen nach Amerika zurückgefolgen war.
    Was man online so sieht ist die Leihe, zumindest offiziell, auch noch nicht beendet.

    0
    • Das halte ich für unwahrscheinlich. Er ist zur Zeit im Trainingscamp der amerikanischen U23-Nationalmannschaft und bereitet sich auf die Olympiaqualifikation vor.

      0
  2. Steffen hat sich laut dem VfL eine schwerwiegende Bandverletzung zugezogen und fällt länger aus. Es wird nicht weiter ins Detail gegangen aber das klingt fast nach Saisonaus.

    0
    • Jetzt muss es einfach Klick machen bei Brekalo! Wann, wenn nicht jetzt will er seine Chance nutzen?

      Ich würde mir wünschen, das auch Glasner jetzt nochmal eindringlich auf Brekalo einwirkt um ihm zu verdeutlichen, das er der Mannschaft und by the way auch sich selbst jetzt sehr helfen könnte, wenn sich seine Form verbessert.

      Riesen Hoffnung habe ich nicht, aber versuchen muss man es! Schließlich hat Josip das Potenzial!

      0
    • Zumindest hat er Potenzial, ja. Bei Viktor, Mehmedi und Ginczek war ich noch weniger begeistert gegen Hoffe.
      Brekalo und Roussi sind jetzt sehr gefragt.

      0
    • Bei Rous mach ich mir keine Sorgen der war sehr stabil diese Saison, aber er muss wieder richtig fit werden. Bei Brekalo bleibt nur noch das Prinzip Hoffnung , wie oft hat man schon gesagt das er es jetzt packen muss. Am Ende kommt meistens doch nur heiße Luft.

      0
    • Super, ich bin dann nun erstmal wieder passiv vorsichtig eingestellt.
      Gegen schalke müsste es noch reichen.
      Spätestens dann ab Frankfurt wird es eng.

      Alle haben sich die ganze Zeit beschwert das es keine Startelf Rotation gab, jetzt bekommen wir es…
      Glück auf… äh
      Daumen drücken

      0
  3. Albert Braut Tjaaland – der Cousin von Haaland ist auch so ein scharf schütze wie sein Cousin.

    Den sollte wir holen – aus der Jugend von Molde

    0
  4. Pongracic in die Abwehr, Guilavogui neben Arnold, Roussillon wird bestimmt fit. Er wird Otavio vertreten und Brekalo läuft für Steffen auf. Das wird schon klappen :)

    Ich bleibe optimistisch :)

    0
    • Ich drücke uns die Daumen, das man sich das alles in einem Spiel nicht versandest. Dazu die trainerdiskussion…

      Gladbach und Dortmund versagen ist wie ein Elfmeter. Blöd nur wenn Wout ihn machen soll :ninja: :ninja:

      0
  5. Sehe dem auch recht entspannt gegenüber.

    Roussi hat heute trainiert. Das könnte wenn da keine Reaktion kommt bis zum Wochenende reichen. Der ersetzt Otavio. Pongracic in die IV. Guilavogui neben Arnold und vorne die Steffen Position kann dann einer von Brekalo, Mehmedi, Philipp einnehmen. Keiner der 3 ist ne Ideallösung dort aber das wird schon klappen.

    Letztendlich spielen wir auch “nur” gegen den Tabellenletzten der nach 60 Minuten mit den Kräften am Ende ist und dazu ein so großes Lazarett hat das da wirklich mittlerweile der allerletzte Rest spielt.

    0
    • Bei diesem ganzen Gerede “ist ja nur der Tabellenletzte” , “schalke schaffen wir auch” etc. …hoffe ich für alle Beteiligten, dass dieser Schuss nicht nach hinten losgeht…
      Dann wird nämlich das Geschrei nach dem Spiel gross sein…

      0
    • Das Spiel haben wir nicht schon vor dem Anpfiff gewonnen!

      Ich befürchte sogar, dass das eine ganz schwere Aufgabe wird.

      Schalke hat gegen Mainz die gefühlt allerletzte Chance vertan und nicht gewonnen. Der Abstieg gilt als besiegelt.

      Erfahrungsgemäß löst das bei Abstiegskandidaten die Verkrampfung und plötzlich gewinnen die völlig unerwartet das nächste Spiel. Der dann folgende Gegner kann sich freuen. Denn dieser unerwartete Sieg lässt wieder Hoffnung aufkeimen und die Verkrampfung und Angst vor dem Verlieren kehren zurück und die nächste Niederlage ist vorprogrammiert.

      Das kann ganz schnell gehen: Wir machen kein Tor, Schalke kriegt den Ball irgendwie in unserem Tor unter…… und hinterher weiß keiner, warum wir eigentlich verloren haben.

      Ich lese es schon: Sollten wir nicht gewinnen, hoffen die ersten, dass Glasner die Ausstiegsklausel zieht…..

      0
    • 1. Schalke und vor allem der neue Trainer haben sich noch nicht endgültig aufgegeben.
      2. Die waren gegen Mainz soo schwach, wie Braunschweig gegen Sandhausen. Wenn die nicht vom VfL geschlagen werden, sollten wir lieber nicht Deutschland in der CL vertreten und Glasner wieder nach Salzburg zurückziehen.
      Selbstbewusst, siegessicher und aber trotzdem engagiert und nicht überheblich, dann gibt es kein Problem am Samstag.

      0
  6. Ich will darauf nicht weiter eingehen, die selbe Elf, den gleichen Rhythmus, hat auch in einer erfolgreichen Zeit den Charakter Faktor. Man wird entweder immer Müde/Verletzung geplagt oder auch spitzen Top-Formspieler im Hintergrund. Wir brauchen eine Mannschaft keine Holztruppe die immer spielt.

    0
  7. Natürlich ist es bescheiden, wenn Lacroix, Schlager und Steffen ausfallen, letzterer sogar Wochen.
    Allerdings muss man auch so ehrlich sein, dass wenn man nun keine Punkte gegen Schalke, Bremen und Köln holt, man auch nichts zu suchen hat auf den internationalen Plätzen. Ist ja nun nicht so, dass Schalke nach den zig Trainerwechseln komplett anders aufgetreten ist und man sich denkt, wow, die schaffen das bestimmt gegen Mannschaften was zu holen.

    Ich für meinen Teil sehe unsere Mannschaft so gefestigt aktuell und so voller Willen, dass ich mir keine Angst um einen internationalen Platz mache.

    0
    • Der Gegner ist ja erstmal egal. Es ist nunmal so, dass voraussichtlich unsere komplette linke Seite ausfällt. Auch Steffen hat einen defensiven Part, den er im Zusammenspiel mit Otavio ausfüllt. Nun spielen auf der Seite womöglich zwei Spieler, die in dieser Form noch gar nicht zusammenspielt haben. Brekalo zusammen mit Roussillon – das wäre noch ein Glücksfall, wenn es klappen sollte bin zum nächsten Spiel. Ferner fallen gleich zwei Spieler der eingespielten Viererkette aus. Und der Riegel vor der Viererkette, mit dem die Abstimmung zuletzt gut funktionierte, wird ebenfalls gesprengt durch Schlagers Sperre. Gegner hin oder her, das muss sich alles während der Partie erstmal finden… dass der Motor etwas stottern könnte, liegt ja auf der Hand.

      Vielleicht ist es da ganz gut, dass man Partien vor der Brust hat, in denen man mit der richtigen Einstellung und Physis schon viel gewonnen hat. Da kann man sich jeweils reinkämpfen, auch wenn spielerisch nicht alles funktioniert. Für Rous und Brekalo vielleicht genau das Richtige in der aktuellen Phase: Über Arbeit zu seinem Spiel finden. Selbstläufer gibt’s eh nie.

      0
    • Noch eine weitere perspektivische Überlegung: Oftmals helfen auch Innenverteidiger auf der Außenverteidigerposition aus, siehe z.B. Boateng, Ginter etc. beim DfB, Süle zuletzt bei Bayern… Lacroix fehlt nur ein Spiel. Und er und Pongracic sind jeweils technisch gut und haben das nötige Tempo. Wenn Tisserand das hier spielen konnte, können die das notgedrungen schon lange. Ich sehe da nicht “nur” Gerhardt als vierte Alternative.

      0
    • Die liegt richtig, wenn die Eingespieltheit nicht vorhanden ist und es deswegen stottern könnte. Die Abläufe werden aber auch im Training jeweils genau so trainiert. Natürlich kommt im normalen Spielverlauf und im “Echtspielbetrieb” diese Automatismen besser zur Geltung, da man bestimmte Sachen auch nicht im Training simulieren kann. Dennoch ist es ja nicht so, dass den Spielern dieser Ablauf absolut unbekannt ist.

      Mit Steffen nennst du genau den möglichen Spieler, der unterm Radar ist und der ggf. viel zur Stabilität beigetragen hat. Ich für meinen Teil glaube aber schon, dass Roussillon den Part von Otavio sehr gut füllen kann. Bei Lacroix ist es zunächst nur ein Spiel…

      Bei Schlager ebenfalls…

      Es sind also Otavio und Steffen die es gilt aufzufangen. Von der Qualität auf der LV Position, da bin ich von Roussillon überzeugt, da er eben auch eine sehr gute Physis und eine enorme Schnelligkeit mit sich bringt.

      Bei der Position auf den Außen, da habe ich halt die Überlegung, ob man nicht das System umstellt, um stückweit auch den Gegner zu überraschen oder man setzt jemanden wie Philipp / Bialek auf die Außen.

      Bialek ist zwar eigentlich Stürmer, bringt aber mMn eine gewisse Schnelligkeit, Physis und vor allem eine gute bis sehr gute Spielübersicht mit sich. Zudem hätte man ebenfalls eine gewisse Torgefahr. Bei Philipp sehe ich die Qualitäten ähnlich, doch ihm geht die Physis ab…

      Jedenfalls würde ich Mehmedi nicht weiterhin eine Chance geben und bei Brekalo fehlt mir einfach der Glaube dran, dass der Knoten nach dem gefühlt 10.000 Spiel platzt… Der eine ist einfach zu lahm (Mehmedi) und ihm geht mMn die Schnelligkeit enorm ab und der andere mag defensiv nicht so gerne arbeiten (Brekalo) und ihm fehlt es mMn an Übersicht und Spielintelligenz…

      0
    • Exilniedersachse

      Ich denke, dass die jetzige Situation für uns eine große Chance ist. Unsere bisherige Stärke war die Eingespieltheit. Es ging viel über klare und funktionale Abläufe. Ich hatte aber bei jedem Spiel das Gefühl, die Gegner waren ein Stück weit drauf eingestellt. Wenn dann der eine glückliche Moment ausblieb, war es schwer offensiv was zu kreieren.
      Die Ausfälle können in der Offensive eine neue Statik in unser Spiel bringen und den Gegner wieder mehr fordern. Es war mit 3 “Laufziegen” im OM schon etwas sehr vorhersehbar.
      Defensiv kann man das ja durch die Hereinnahme von Guilavogui etwas kompensieren. Oder man stellt Gerhardt neben Arnold und setzt im Zentrum auf einen anderen Spieler. Bialek, der die Gegner körperlich fordert und bei Flanken Präsenz zeigt, Mehmedi der zwischen die Linien geht und Lücken findet oder Philip der flexibel und beweglich agiert und mal ins Dribbling gehen kann.
      Insgesamt wirkte Wout oft sehr alleingelassen und daher auch oft abgemeldet. Der könnte eine Unterstützung vertragen.

      Glasner muss sich halt jetzt die Lösung suchen, für ein Problem, dass er sich ein Stück weit selbst geschaffen hat. Denn Rotation dient ja nicht nur zur Entlastung der ersten 11 sondern auch dazu die andern auf Niveau bzw. in Praxis zu halten. Jetzt muss jemand ins kalte Wasser.

      0
  8. Ich find das witzig, wie sich die Perspektiven ändern im Lauf der Zeit.
    Otavio wurde als LV- Backup unter Vertrag genommen und nun liest man hier, Roussillon sei ein guter Ersatz für ihn! Ich finde es klasse, dass wir zwei solche LVs haben…
    Hoffentlich wird R. fit!

    0
    • generell sind wir mittlerweile in der Position die Ausfälle mit ehalmalitgen Stammspielern aufzufangen. Da muss niemand aus der u23 hochgezogen werden, unsere Bank ist breit auch wenn Mehmedi und co nicht viele Spiele gemacht haben diese Saison haben die alle überdurchschnittliches bundesliganiveau.

      0
  9. Empfehle folgende Statistik, diese hält insbesondere was die Geschwindigkeit unserer Spieler betrifft (ihr könnt die allen Spielern einsehen) einige Überraschungen bereit… :vfl:

    https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/clubs/vfl-wolfsburg/squad

    0
    • SpanischerWasserhund

      Was sind denn für dich die Überraschungen?
      Ich hätte Weghorst deutlich langsamer geschätzt und Mbabu etwas schneller, aber ansonsten ist für mich alles wie erwartet.

      0
    • Wo seht ihr denn die Geschwindigkeiten?

      0
    • Auf “Kader” klicken, dann den Spieler wählen und auf Statistik umschalten…

      Allerdings sind diese Tempoangaben doch etwas fragwürdig. Wie wurden die ermittelt? Brooks z.B. wurde letztens in einem BuLi-Spiel deutlich schneller gemessen als dort angegeben. Würde ich nicht so ernst nehmen, aber die Tendenz ist nachvollziehbar.

      0
    • Die wurden genauso ermittelt wie die anderen Daten im Spiel. Bei der Geschwindigkeit wird diese als Maximal-Geschwindigkeit gemessen. Muss natürlich fortlaufend aktualisiert werden. Trotzdem interessant, den ein oder anderen Eindruck hier bestätigt zu sehen oder eben auch nicht. All das kann sich natürlich auch noch ändern, ich kann mir zb vorstellen, das Mbabu und Pongracic noch draufpacken. Interessant ist allerdings, das zb Wout eher im Mittelfeld des Kaders liegt, was den Speed angeht – da sind andere nicht viel schneller oder sogar noch langsamer. Der Wert von Bialek ist für mich als einziger etwas fraglich – 29km/h – wäre extrem langsam. Dasselbe bei Brooks, wie Schniepel angesprochen hat, der wurde ja mal als langsam bezeichnet, dann lief er mal 33km/h glaube ich. Eventuell musste Jay auch noch nicht maximal sprinten – kann ich mir bei über 20 Spieltagen allerdings nicht wirklich vorstellen, daher sind die meisten Werte doch recht aussagekräftig, zb ist relativ eindeutig, das Otavio, Lacroix und Roussillon zu unseren schnellsten Spielern gehören. Mbabu hat man da auch erwartet, der war aber wie Marin verletzt und könnte wie gesagt noch draufpacken. Victor, Steffen und Baku sind im oberen Mittelfeld – und zum Beispiel alle schneller als Mehmedi, Philipp oder auch Brekalo. Ich find´s interessant. Aber Statistik ist ja nicht jedermanns Sache.

      0
    • Danke dir!

      Bialek mit 29 km/h auch eher fragwürdig. Oder er ist bei seinen Einsätzen noch nicht einmal gesprintet… :D

      0
    • Seine Einsätze waren jetzt nicht so lang und wenn er nicht gerade bei einem Konter mit voller Geschwindigkeit läuft (egal, ob nach vorne oder zurück) , dürfte die Messung eher niedrig ausfallen.

      Kann mich spontan auch nicht wirklich an “Tempofußball” erinnern, wenn er eingewechselt wurde, was aber eher den Spielsituationen geschuldet war.
      Mir fällt kein besseres Wort ein.

      Wie immer: Kann mich auch irren

      0
  10. Löw tritt nach der EM zurück. Da kann man schon mal die Korken knallen lassen.

    0
  11. 3-5 Jahre überfällig. Freiburg und Hoffenheim gefällt das nicht .

    0
    • Das heißt, Arnold kann sich ab September Hoffnung auf seinen 2. Einsatz in der Nationalmannschaft machen ohne dass er den Verein wechseln muss. :prost:

      0
  12. Unfassbar:

    Ein sessegnon kommt nach einem überhatten Tackling und einer damit einhergehenden Verletzung Steffens mit Gelb davon.

    Otavio wird nach einer überharten Attacke auf Dabbur ohne Verletzung, weil er nicht verletzen wollte, sondern nur stoppen, mit einer langwierigen Sperre belegt.

    Danke DFB!

    Überhatte einsteigen, die bewusst gegen Gegenspieler gerichtet sind, sollten bei Verletzungen bestraft werden.

    0
    • Sag ich doch, das System ist verlogen, denn es geht nicht darum Spieler zu schützen, sondern dem Fernsehzuschauer heile Welt vorzugaukeln.

      0
  13. Interessant wird der Nachfolger von Jogi. Rangnick ist frei. Bei Klopp wäre es die Frage, inwieweit er sich verändern möchte nach Liverpool. Läuft ja momentan auch eher bescheiden.

    Tuchel hat gerade erst bei Chelsea angefangen. Den würde ich ebenso ausschließen wie Nagelsmann.

    Flick wäre spannend. Es soll ja Spannungen zwischen ihm und Brazzo geben, Thema Kader.

    Oder der große Unbekannte? Nur wer? Favre wäre ein Ding – lach!

    0
    • Kloppo ist raus. Er bleibt in Liverpool.
      Quelle: Bild, die von der Pressekonferenz zum nächsten Liverpoolspiel berichten und er dort auf Nachfrage entsprechend geantwortet hat.
      Es sei wohl jemand auf ihn zugekommen und er hat abgelehnt mit Verweis auf seinen aktuellen Vertrag.
      Nagelsmann hat auch schon abgewunken…

      0
    • Bei Klopp würde ich davon ausgehen, dass er noch mal Thema sein kann, irgendwann greifen auch da die Mechanismen…

      Liverpool ist ja nun nicht gerade auf einem Höhenflug. Ich denke es kann gut sein, dass Kloppo noch vor Ende der Saison frei wird.

      Ansonsten wäre Ragnick schon jemand, dem man das zutrauen könnte.

      0
    • Schwierige Frage wer jetzt übernehmen kann. Klopp hat schon ausgeschlossen, Flick wird wohl kaum freiwillig den Bayern Job hergeben. Rangnick beim DFB Trainer ist für mich schwer vorstellbar. Den würde ich eher als Bierhoff Ersatz sehen.
      Hätte mir eigentlich Hecking oder Labbadia vorstellen können, aber der eine ist Sportdirektor und der andere bei Hertha gescheitert.

      0
    • Die Begründung von Kloppo ist der Job in Liverpool…also noch :psst:

      0
  14. Otàvio wird für vier Spiele gesperrt.

    Quelle: DFB

    0
    • Also inkl. Frankfurt, aber dann ist er für Bayern fit und ausgeruht!! (und hoffentlich wieder im Spielfluss! Das muss man im Training gut steuern!) Oder Roussi hat sich dann wieder festgespielt!

      0
  15. Oh……
    Ihr Armen Wolfsburger ihr tut mir so leid , jammert doch ein bisschen mehr .
    Andere Vereine müssen auch mit ausfällen klar kommen und die sind teilweise erheblich schlimmer !

    0
    • Dafür macht man sich einen Account?

      0
    • Das habe ich mich auch gerade gefragt. Na ja, ist Corona und Leute haben halt zu viel Zeit. Und annonym ist immer schon feige…ähm einfach.
      Und jammern klingt irgendwie auch anders.

      0
    • Ist ja nett, dass Du die “Wolfsgurken” noch in “Wolfsburger” editiert hast. Aber wer jammert denn?
      Im Gegenteil: In den Kommentaren steht durchweg, dass wir dennoch Schalke schlagen sollten. Es ist sogar von einer “Chance” zu lesen, weil sich nun die Spielausrichtung verändern könnte.
      Also nochmal: Wo wird hier gejammert? Oder findet das nur in Deinem Kopf statt?

      0
    • Man muss keinen Account machen… man kann einfach so posten

      0
    • Exilniedersachse

      Keine Ahnung mit welchem Verein du sympathisierst aber ich finde die Haltung hier derzeit absolut okay. Anstatt Größenwahn ausbrechen zu lassen realistisch sehen, dass wir alles bringen müssen um die Punkte zu holen und dass das mit Ausfällen eine größere Herausforderung wird.

      0
    • Willi Wurzel ist als Hunsrücker allenfalls K‘lautern-Fan. Aber eigentlich hat er von Fußball überhaupt null Ahnung, weil er sich als geistig und körperlich ziemlich unbeweglicher Standsportler dem Minigolf verschrieben hat.
      https://mapio.net/pic/p-71176137/

      0
  16. Ohh.. Da ist wohl ein verdeckter Frankfurt-, Dortmund-, oder Leverkusen-Fan am Werk, der es nicht ertragen kann dass unsere Wölfe in der Tabelle auf einem besseren Platz stehen? Oder doch ein 2.Liga-Willi Wurzel-Schalke Fan? Komm schon.. Oute dich.. :vfl:

    0
    • Vielleicht ist es auch Torsten Lieberknecht?

      0
    • Wenn es interessiert: Mbabu hat bei Fifa 21 eine Spezialkarte mit einer 87 Gesamtbewertung bekommen und ist bei den Fifa Spielern ziemlich beliebt durch sein gutes Tempo und Robustheit im Spiel.
      Er hatte aber scheinbar auch schon im Sommer eine 92 Karte bekommen.
      Weiß nicht wen es interessiert, bin eben über ein Artikel dazu gestoßen.

      0
  17. das ist nicht willi wurzel das ist manuel neuer :yoda:

    0
  18. Mbabu sagte er hat während seiner Zeit in Newcastle oft als LV gespielt. Wäre also auch eine Alternative ,allerdings müsste dann Baku eins zurückrutschen wodurch vorne rechts wieder eine Vakanz entsteht.

    0
    • Mist wir haben Felix Klaus abgegeben. Ich habe immer gesagt, dass uns der mal fehlen wird! ;-)

      0
  19. Off-Topic: Kennt sich jemand mit Torwartspiel aus und hat das Dortmunder Tor gegen Sevilla gesehen?
    Ich frage mich, warum der Torhüter von Sevilla seitlich aus dem Tor stürzt, als Marco Reus durchbricht. Der kommt circa 2 Meter vor der Außenlinie und seitlich vllt 4/5 Meter vom Tor entfernt an den Ball und kann ihn quasi nur noch aus vollem Lauf mit links in die Mitte spielen. Ein Schuss aufs Tor wäre meiner Meinung nach hier kaum vernünftig möglich gewesen. Wäre es nicht besser gewesen der Torhüter bleibt auf der Linie, weil der Pass in die Mitte die einzig vernünftige Variante war?

    Vielleicht kann mich ja jemand aufklären…

    0
  20. Was dort in Dortmund abgeht ist doch der Wahnsinn oder? Dieser VAR ist doch ein Witz. Der Fußball lebt von Emotionen und diese kommen aufgrund der ganzen Überprüfungen und dem zurücknehmen von Toren einfach nicht auf.

    0
    • Absolut, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

      Und dann kommt da noch ein Erling Haaland, welcher nach seinem wiederholten Elfmeter Richtung Torhüter von Sevilla läuft und dem irgendwelche Worte mit auf den Weg gibt. Sah für mich ziemlich unsportlich aus und habe vollstes Verständnis für den Unmut der Spieler von Sevilla im Nachhinein.

      Muss korrigieren: Der Torhüter von Sevilla hat Haaland vorher wohl schon etwas mit auf den Weg gegeben.

      0
  21. Das ist schon arg absurd , aber in dem Fall sehe ich den Schiri auf dem Feld in der Verantwortung, nicht den VAR.
    Er hätte den ersten Elfer nicht geben sollen und das Tor von Haaland zählen lassen.

    0