Dienstag , September 29 2020
Home / News / Trainerfrage: Slomka bleibt wohl in Hannover

Trainerfrage: Slomka bleibt wohl in Hannover

Wer wird neuer Trainer beim VfL Wolfsburg? Diese Frage ist weiterhin offen.
Als ein möglicher Kandidat wurde in letzter Zeit häufig Mirko Slomka vom Ligarivalen Hannover 96 genannt. Dieser steht laut Bild nun kurz vor einer Vertragsverlängerung. Die schlechten Ergebnisse der letzten Wochen machen es offenbar nötig in Hannover schnell Fakten zu schaffen. Schon morgen soll Slomka seinen neuen Vertrag bei Hannover unterschreiben.

Damit fällt er als Trainerkandidat beim VfL Wolfsburg weg. Lorenz-Günther Köstner gilt bei den Wölfen aktuell als Interimstrainer. Wie lange diese Interimsphase dauern wird, hängt von vielen Faktoren ab.
Bis zur Winterpause hat Köstner von Klaus Allofs eine Garantie auf den Chefposten der Wölfe. Doch was passiert danach?

    Kommt zur Rückrunde ein neuer Trainer? Dies hängt im wesentlichen von zwei Punkten ab:

  1. Wie erfolgreich ist Köstner?
    Der VfL wird keinen Trainerwechsel vollziehen, wenn der aktuelle Trainer gute Leistungen erzielt.
    Bis vor kurzem sprach hier sehr vieles für eine Verlängerung der Zeit als Cheftrainer von Köstner. Doch durch das neuerliche Abrutschen in der Tabelle wird dieser Punkt sicherlich neu bewertet und diskutiert werden.
  2. Wie schnell ist ein neuer Trainer verfügbar?
    Denkbar ist, dass die Wunschlösung auf den Trainerpostern beim VfL erst ab kommenden Sommer verfügbar ist. In diesem Fall könnte Köstner bis zum Sommer weitermachen.

Eine Vertragsverlängerung soll es auf jeden Fall geben. Hier gibt es von beiden Seiten schon positive Signale. Köstner könnte demnach erneut zur 2. Mannschaft zurückkehren.

Bislang gibt es wenige Namen, die im direkten Zusammenhang mit Wolfsburg genannt werden.
Auch Thomas Schaaf ist darunter. Doch mehr als eine Spekulation ist diese News bislang nicht.

Welche Trainer könntet ihr euch vorstellen?
 
 

52 Kommentare

  1. Hallo ich werfe mal

    Heiko Vogel

    in die Runde

    Lieben Gruß Kai

    0
  2. Für mich ganz klar ab Sommer jose “ the special one“ mourinho ^^. Ich weiß er hat gesagt in Deutschland wäre es schwer für ihn wegen der Sprache aber die meisten Wölfe sind ja eh mehrsprachig (besonders portugiesisch).
    Teure Lösung die aber für einiges an Ansehen sorgen würde: Go hard or go home VFL !!!

    0
  3. ich werfe mal Thomas Tuchel ins Spiel
    WOBEI: Bei Slomka ist es erst gelaufen, wenn er wirklich verlängert

    0
  4. Wie wäre es mal mit einem Vorschlag, bei dem wir den Kandidaten nicht aus einem laufenden Vertrag herauskaufen müssen und gleichzeitig die Konkurrenz schwächen???

    0
    • Heiko Vogel

      0
    • Markus Babbel

      0
    • Markus Babbel… Im Leben nicht…
      Wir wollen doch eine vernünftige Lösung !!!

      0
    • Ich würde auch nicht auf Babbel setzen. Aber was soll an ihm unvernünftig sein? Weil er bei der TSG Fehler gemacht hat, die er selbst eingesteht?

      Er war seinerzeit in Stuttgart und in Berlin durchaus erfolgreich. Ein schlechter Trainer ist er mMn nicht.

      0
    • @Knipser: die meisten Trainer wurden schon mal rausgeschmissen, aber drei mal hintereinander in so kurzer Zeit…das hört sich nicht erfolgversprechend an..

      0
    • @Diego1953: Stimme Dir zu. Ich denke ohne Not wird der VfL keinen Trainer holen, der frisch gefeuert ist.

      0
    • @Diego

      In Berlin wurde Babbel ein halbes Jahr vor Ablauf seines Vertrages rausgeschmissen, wei ER den Vertrag nicht verlängern wollte. Zu dem Zeitpunkt stand die Mannschaft noch im Mittelfeld der Tabelle, bevor zwei andere, gestandene Trainer es nicht geschafft haben mit dieser Ausgangsposition und derselben Mannschaft nicht geschafft haben , den Abstieg zu verhindern. Herzlichen Glückwunsch, Herr Preetz.

      In Stuttgart hatte Babbel die Doppelbelastung mit der Trainerschule. Daran sind schon ganz andere gescheiter. Sein Nachfolger sogar nach nicht einmal einer Saison; und das ohne diese Doppelbelastung. Stuttgart war seinerzeit „untrainierbar“.

      Wenn das alles außer Acht läßt, dann kommt man natürlich auf drei Entlassungen. Aber es sind nun mal nicht nur die Qualitäten eines Trainerneulings, die zu einer Entlassung führen können. Wie oft ist FM gefeuert worden, bevor er Stuttgart in den UEFA-Cup, den FCB zweimal zum Double, WOB zur Meisterschaft und Schalke ins DFB-Pokalfinale geführt hat?

      Wie bereis geschrieben: Ich könnte mir Babbel derzeit auch nicht beim VfL vorstellen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass er als Trainer untauglich ist.

      (BTW: Bedauerlicherweise gibt das Internet jedem Real-Versager (1. Ist nicht persönlich gemeint!!!, denn 2. gibt es ja auch noch andere User) die Möglichkeit Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, anzupi**en und Ihnen ihre Fähigkeiten absprechen.

      Da der Bekanntheitsgrad dieser Website erfreulicherweise steigt, hat eben leider die Nebenwirkung, dass auch diese Art der „Meinungsäusserung“ steigt.)

      0
  5. Momentan bringt die Diskussion wohl nicht all zu viel, da man mindestens noch 2 Wochen an Köstner festhalten wird. Erst dann wird man wissen, wie der Hase läuft.

    0
    • Genauso schätze ich das auch ein. Wobei ich es auch nicht für unmöglich halte, dass wir erstmal mit LGK weitermachen. Denn so schlecht wie er hier zuweilen gemacht wird, ist er sicherlich nicht.

      0
    • Das sehe ich nicht ganz so. In der Winterpause wird die Presse vermehrt über Trainergerüchte berichten und den Fokus auf diese Diskussion legen. Aber natürlich ist man hinter den Kulissen schon weiter. Allofs wird genau wissen wann die Trainerfrage beantwortet werden soll. Falls man für die Rückrunde einen neuen Trainer einplant, dann gibt es schon jetzt die ersten Namen auf der Liste und auch schon die ersten Gespräche. Der Fall Hoffenheim zeigt doch, dass man sich hier nicht ewig lange Zeit lassen darf, weil einem sonst die Konkurrenz vielleicht einen guten Trainer wegschnappt.

      0
    • PS: Ich bin ein andere VfL Fan, als der VfL Fan, der hier schreibt :)

      0
  6. Ich denke Slomka hat ne deftige Ausstiegsklausel im neuen Vertrag. So wird 96 ordentlich abkassieren, wenn wir ihn holen.

    0
    • Genau daran habe ich auch schon gedacht. So etwas wird ja häufiger gemacht. Ein anderer Name außer Slomka fällt mir irgendwie auch nicht ein.

      0
    • hey, mal wer ganz anderes (kein Bekannter Name): Rico Schmitt
      aber der Vogel wäre auch etwas…

      0
  7. Noch hat Slomka nicht unterschrieben.
    Noch ist Favre nicht megaglücklich in Gladbach.
    Aber am wichtigsten ist, dass Allofs sich den Trainer vorstellen kann.

    0
  8. 1. Ist faktisch richtig, aber vermutlich nur, weil die Hoffnung zuletzt stirbt.
    2. Ich sehe keine Anzeichen dafür, dass Favre so mega-unglücklich wäre um BMG zu verlassen.
    3. Teile ich zu 100%. Alles andere wäre unlogisch in unsinnig!

    Was ist eigentlich mit Christian Gross? Ist der zur Zeit unter Vertrag? Er macht auf den ersten Blick nicht den freundlichsten Eindruck, aber er hat dem VfB seinerzeit aus einer recht bedenklichen Situation gerettet.

    0
  9. Di Matteo ist auch frei und spricht Deutsch. ;-)

    0
    • An den habe ich auch schon gedacht, immerhin hat er letzte Saison die CL gewonnen. Aber den schönsten Fußball hat er jetzt nicht spielen lasse.

      0
    • Das ist genau auch mein Problem mit ihm. Ich fand Chelsea unter ihm eigentlich ziemlich schwach. Ich meine fast jeder dürfte das CL-Finale gesehn haben. Und dass da Chelsea gewonnen hat war wohl mehr als glücklich. Er würde eher für eine sehr defensive Ausrichtung stehen. Mauern und Kontern wäre wohl unter ihm angesagt. Brauche ich ehrlichgesagt nicht unbedingt.

      Wenn ich ganz ehrlich sein soll wäre meine Trainerwahl der Reihenfolge nach von Platz 1 an absteigend momentan: Köstner, Vogel, Slomka, Schaaf, Schuster, Di Matteo, Babbel

      Aber wie schon gesagt. Das ist alles heiße Luft im Moment. Allofs wird sich sicherlich Gedanken machen, aber ob er momentan schon ernsthafte Gespräche mit anderen Trainern führt wage ich zu bezweifeln, denn:

      1. kann er mit dem Fußball den wir im Moment spielen durchaus zufrieden sein. Das einzige was fehlt ist ja eigetnlich nur die letzte Konsequenz vor dem Tor.

      2. in der Winterpause ist genügend Zeit für derartige Verhandlungen.

      3. man muss erstmal abwarten, wie sich die Mannschaft nun bei den nächsten beiden (schweren) Spielen präsentieren wird. Sollten wir angenommen gegen den BVB ein Remis und gegen Frankfurt einen Dreier holen, kann ich mir kaum vorstellen, dass Allofs auf einen neuen Trainer setzen wird.

      Ich finde es insgesamt etwas schade, wie Köstner so schnell schon wieder beinahe als Buhmann hingestellt wird. Wenn ich unsere Spiele so anschaue, finde ich das er sehr viel richtig gemacht hat und mit ein bisschen mehr Glück würden wir vielleicht auch schon 4-5 Plätze weiter oben stehen und die Trainerfrage hätte sich wohl erübrigt.

      0
    • Wäre Italiener und würde sicher wieder mehr Publikum ziehen, zudem ein sehr sympatischer Mann, könnte ich mir gut vorstellen… Vor allem weil er echt gut deutsch spricht !!!

      0
  10. LGK is totally out, he is not competent for this job, he got very badly this work thinking that if privileges star players they can secure his position of being coach for the next six months, he is not responsible enough in Trainings, players are very noisy something which can not be seen at the time of magath, it privileges only those players who play in the first lineup while others do not know to motivate them, he is a coach without influence in the cabin, he also is coward he cant change the players where its needed but in the finish of the match, so i think that as soon as wolfsburg looking for a new coach, which in my opinion can be: Thomas Schaaf, Ralph Rangnik, Otto Rehhagel… OUT KOSTNER

    0
  11. Coprolalia under Control

    Marco Pezzaiuoli

    Ich wünsche mir eine gute Lösung, keine große. Da ist mir auch ein kleiner Name lieber. Und ich glaube das durch Allofs es nun sogar möglich ist VW von einem „kleinen“ Namen zu überzeugen. Am Ende zählt die Kompetenz und diese hat in meinen Augen Marco Pezzaiuoli, einer der für mich unterschätztesten Trainer der Republik (zumindest derer mit Bundesligaerfahrung)

    0
  12. WolfsburgiaFantastica

    Ich bin für ein unbeschriebenes Blatt! Tuchel viel zu überschätzt, Schaaf zu Werder lastig für’s Image, Babbel ne Flachpfeife…

    PHILIPP COCU!!!!

    oder

    ARTHUR NUMAN!!!

    die wissen vor allem mit jungen Spielern umzugehen!!!!

    0
  13. Babbel ist gerade bei einem ganz ähnlichen Verein gescheitert. Das wäre nicht nach VW-Geschmack. Vor den ganz großen Namen wird VW auch zurück schrecken. Diese Trainer würden wieder zu viel Mitsprache fordern. Deshalb kann ich mir eine Trainerkategorie wie Tuchel vorstellen. Jung, bekannt, begehrt und noch im Aufwind. Welcher Trainer am besten zu unserem Verein passt, ist eine sehr schwierige Frage. Ich habe bisher keinen Wunschtrainer.

    0
  14. Erik Gerets!!!

    0
  15. Mirko Slomka (hat noch nicht unterschrieben)
    Torsten Lieberknecht
    Thomas Schaaf
    Ralf Ragnick
    Bernd Schuster
    Bert van Marwijk

    0
    • Slomka, Schaaf und Lieberknecht (und auch Favre) wären derzeit nicht gut für’s Image bzw. für die Aussendarstellung. Bei Mirko Slomka ggf. mit Abstrichen, wenn man ihn zur nächsten Saison verpflichten würde.

      Schuster halte ich persönlich für riskant (Stichwort: „Wundertüte“).
      Rangnik wird in meinen Augen überschätzt. Das einzige, was er jemals mit einer Erstligamannschaft erreicht hat, war der Herbstneistertitel mit der TSG. Und in der Rückrunde folgte der Absturz auf Platz 9.

      Bert van Marwijk dagegen für einen durchaus geeigneten Kandidaten. Wenn er und Klaus Allofs zusammen ein gutes Team bilden, dann wäre er für mich ein aussichtsreicher Kanditat. Obwohl sein einziges Engagement in der BL (beim BVB) leider auch nicht wirklich erfolgreich gewesen ist.

      0
    • Schuster hat damals mit wenig Mitteln bei Getafe sehr viel erreicht und auch mit Real Madrid war er erfolgreich. Von den genannten Namen wäre mir Schuster deshalb am Liebsten. Was hat v. Marwijk erreicht außer mit Dortmund am unteren Ende der Liga rumzudümpeln und mit Holland ins WM Finanle zu kommen um dann beim nächsten Turnier in der Vorrunde rauszufliegen. Rangnick wird hier nicht her wechseln, er hat eine äußerst interessante und gut bezahlte Arbeit bei Red Bull, der wird sich nicht auf einen Trainer Schleudersitz in der Bundesliga setzen. Lieberknecht hat die Mannschaft in Braunschweig jahrelang entwickeln können, dafür hat er sehr viel Zeit gebraucht, die hat er hier nicht, und selbst wenn er hier erfolgreich sein könnte – die VW Fabrik wird brennen, wenn der ungeliebte Nachbar den Messias aus Brausnchweig abwirbt. Ein Hunderprozentiger Imageschaden wird da, deshalb niemals. Thomas Schaaf soll sich mit Allofs nicht so prima verstanden haben wie vielfach behauptet, außerdem würde Allofs seine herausragende Stellung in dem Verein aufgeben, Schaaf wird sich sicher nicht von Allofs beraten lassen. Slomka wird wohl leider in Hannover verlängern, auch hier würde es einen Imgageschaden geben, wenn wir ihn rauskaufen.

      0
    • @Kraxler: Immerhin war van Marwijk 2002 mit Feyenoord UEFA-Pokalsieger (und 2008 niederlaendischer Pokalsieger). Und der Erfolg mit Nationalmannschaften ist oftmals schwierig aufrechtzuerhalten – schau Dir mal Frankreich 2002 und 2010 an…

      0
  16. Einfach nochmal versuchen benat etxebarria zuholen

    0
  17. http://www.kicker.mobi/f/news/newstext.asp?res=3000&item=578680&liga=0

    Mirko Slomka (…. und wird auch morgen nicht unterschreiben) Ist die Meldung vom Vollzug vielleicht nur der Versuch das verunsicherte Team vor dem Spiel in der Europa-League zu beruhigen? Es geht ja immerhin noch um den Gruppensieg!

    0
  18. Ich bewundere die Vereine die sich mit „namenlosen“ Trainern zusammen geschlossen haben und nach einer gewissen Zeit der Ruhe nun sogar erfolgreich sind. Beispiel Mainz, Freiburg und auch Paderborn gehören dazu, es gibt davon aber noch einige mehr. Wenn so ein Trainer ein gutes Konzept hat, mit jungen Spielern arbeiten will und kann, sich nicht scheut mit „Stars“ zusammen zuarbeiten, dann ist das in meinen Augen mehr wert als wenn man einen Trainer seines Namens wegen verpflichtet.
    Hier sollten sich die Verantwortliche zusammen setzen und wirklich in aller Ruhe analysieren wohin es in Zukunft mit dem VfL gehen soll. Übereilte Schnellschüsse hat es ja nun schon genug gegeben.
    Der Punkt ist, ob ein Trainer beim VfL „funktioniert“.
    Deshalb bin ich der Meinung einen weitgehend unbekannten Trainer, der am besten schon seit Jahren erfolgreich Jugendarbeit gemacht hat, hier mit dem Thema Nachhaltigkeit aufzubauen. Das „Oberthema“ des VfL mit einem Konzept für junge und für erfahrene Spieler bei totaler Rückendeckung für min. 2 Jahre könnten auf eine gute und erfolgreiche Arbeit hindeuten. Man darf halt nur nicht von der ersten Sekunden an über Europa- oder Champions League reden und sich auch mal mit Platz 13 zufrieden geben.

    0
    • Der VfL ist aber kein Verein, der sich mit namenlosen Trainern zusammenschliesst. Gerets, Magath, Veh, McClaren etc waren alles Trainer, die schon einmal Meister geworden waren. Und so glaube ich nicht, dass diesmal ein Rico Schmitt oder so kommt. Da sind Loesungen wie van Marwijk wahrscheinlicher.

      Die ganz grossen hier genannten Loesungen (Guardiola, Mourinho, Ancelotti etc.) sind ausser Reichweite. Die werden zu einem Verein mit Geld und Prestige gehen. Da hat in Deutschland nur Bayern eine Chance. Aber man kann ja traeumen…

      Du schreibst, dass der Punkt ist, ob ein Trainer funktioniert. Und das haengt sehr stark davon ab, ob er mit Stars zurechtkommt. Aber meiner Meinung nach, geht es nicht darum, dass er sich nicht scheuen darf, mit ihnen zu arbeiten, sonder darum, dass diese den noetigen Respekt vor ihm haben muessen – und das bezweifle ich bei einem unerfahrenen/namenlosen Trainer.

      0
  19. Und genau das wird das Problem werden hier in Wolfsburg. Winterkorn, Sanz & Co. wollen immer sofort EL /CL spielen.
    Das klappt aber nicht indem man einfach Geld in die Hand nimmt und wild einkauft.
    Jeder Trainer der herkommt wird es schwer haben. Glaube aber, das Allofs die Erwartungen dämpfen kann um somit Druck aus dem Team zu nehmen.
    Jetzt heißt es einen guten Trainer mit Konzept zu finden, der in Ruhe über Jahre hier arbeiten darf. Egal ob er voher CL oder Regionalliga trainiert hat.
    Andere Vereine wie Mainz und Freiburg machen es immer wieder vor. Der Cheftrainer geht, der Ersatzmann übernimmt nahtlos ohne vorher Bundesliga trainiert zu haben. Es klappt also auch mit Namenlosen Trainern.

    Allerdings wäre Pep Guardiola schon was feines :D

    0
    • Mit geld klappt das schon sofort in die CL. Das schwere ist den pokal in der CL zu holen . was du erzählst ist der grösste schwachsinn das es jahre dauert ect . Schau dir PSG , ZENIT , Man city , DONZEK an . jedes jahr in der CL sofort nachdem Geld investiert wurde und massig fans , das sehe ich ja alleine bei FIFA 13 , das ist die beste werbung für vw ..langsam will ich hier solch spieler sehen , und bitte weg mit spielern wie jouse oder hasebe . Geld spielt schon eine rolle. Mainz , Freiburg als vergleich zu nehmen ist lächerlich .

      0
  20. Allofs aussagen in WAZ könnten ja fast als einen Vertrauensbeweis für Köstner gelesen werden. Grosses Problem: wird Köstner im Frühjahr als „lame duck“ dastehen falls die Trainersuche für die nächste Saison weitergeht? Aber mit einigen hier: Köstner wird zu negativ beurteiltund, ohne internationale Perspektive wird kaum grössere Namen viel weiter kommen als Köstner und der hat vielleicht einen Vorteil wenn es, wie jetzt, um Abstiegskampf geht.

    0
    • Köstner hat keine Ahnung was er in der waz erzählt . Alleine der Beitrag mit Jouse erfahrung ect. Wenn der als 6 er spielt kriegen wir in Dortmund mind. 2 Tore durch seine Fouls vorm sechzehner .Wieso geht er nicht wieder nach Unterhaching um zu trainieren . LKG ist einfach kein Bundesligatrainer .

      0
  21. Köstner ist nach Magath Interimstrainer geworden und hat Wob vom Tabellenende weg gebracht. Jetzt steht man 2 Plätze weiter vorn. Für ein Wunder halte ich das nicht. Er ist nicht mehr der Jüngste, und das merkt man an seinem Stil. Er wird der Mannschaft nicht vermitteln können, dass es nach vorn geht. Ich denke aus der Ferne auch, dass er das bei der Zweiten auch nicht so richtig konnte. Köstner ist nicht der Trainer 2013, das steht für mich fest. Slomka wäre gut gewesen, Tuchel und Rangnick auch, Babbel und Schaaf eher nicht. Warten wir es ab! Allofs wird sich keine Laus in den Pelz setzen wollen. Er wird ja an den Ergebnissen auch gemessen.

    Köstner hat den Mut gehabt, sich gegen den Verfall der Mannschaft nach Magath zu stellen und für den Verein einzustehen. Und das verdient großen Respekt. Er hat einen neuen Vertrag bei der zweiten Mannschaft – oder wo auch immer – verdient und wohl auch nicht viel für sich verlangt. Diese Bescheidenheit ist in dieser Zunft selten und ehrt ihn sowieso.

    Den anderen Fußballlehrer von eigenen Gnaden, der wohl noch Vertrag in WOB hat, soll man verabschieden, schnell und endgültig. Der Scherbenhaufen, den er hinterlässt, hängt WOB noch lange an.

    0
  22. Zweiter Versuch ( vorhin ist mein Post nicht angekommen):
    Die Lösung in der Trainerfrage naht:
    unter #AskPontifex kann man direkt Fragen an den Papst stellen, diese werden nach dem 12.Dezember beantwortet.
    Meine Frage war: welcher Trainer ist für die Wölfe der Beste und wie bekommen wir den?
    Bin auf die Antwort gespannt und werde diese sofort hier posten…..

    0
  23. Ich würde mich nicht wundern, wenn im nächsten Jahr bei den Bayern Jose Mourinho oder Pep Guardiola Trainer würden – Bayern ist berechenbar und verlässlich, hat Geld und Ambitionen und gehört jetzt schon zu den 5 besten Klubs der Welt. Perspektive? In jedem Fall.

    Für den VfL ist es bestimmt einer aus der folgenden Liste:

    Bert van Marwijk
    Di Matteo
    Bernd Schuster
    Mirko Slomka
    Thomas Tuchel
    Ralf Rangnick

    Ich denke, dass VW keinen Nobody haben will, keinen Spruchbeutel und keine Skandalnudel. Mein Tipp sind die Plätze 1-3.

    0