Dienstag , September 22 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Trainersuche: Oliver Glasner neuer Kandidat? Auch Hecking im Rennen?

Trainersuche: Oliver Glasner neuer Kandidat? Auch Hecking im Rennen?

Oliver Glasner wird als neuer Top-Kandidat auf den Trainerposten des VfL Wolfsburg ins Spiel gebracht.

Der VfL Wolfsburg braucht im Sommer einen neuen Trainer. Bruno Labbadia hört nach der Saison beim VfL Wolfsburg auf. Lange Zeit galt Marco Rose von RB Leipzig als Top-Kandidat. Gute Gespräche sollen bereits geführt worden sein, hieß es in den Medien. Doch nach verschiedenen Medieninformationen sagte Rose dem VfL Wolfsburg ab.
Neuer Wunsch-Kandidat auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg soll Oliver Glasner sein. Das berichtet der Sportbuzzer.

Der 44-jährige Österreicher trainiert den Linzer ASK und bekleidet gleichzeitig den Posten den Sportdirektors. Glasner hatte den LASK zurück in die 1. Liga in Österreich geführt, später in die EL-Qualifikation. Der Name Glasner ist in Wolfsburg nicht ganz unbekannt. Schon vorm Jahreswechsel hatte es erste Spekulationen über Glasner und Wolfsburg gegeben.
 

Dieter Hecking zurück zum VfL Wolfsburg?

 
dieter-hecking
 
Wie der Sportbuzzer berichtet, soll auch Ex-VfL-Trainer Dieter Hecking wieder ein Kandidat sein. Eine Rückkehr sei laut Sportbuzzer eher unrealistisch, „aber auch nicht ausgeschlossen“.

Dieter Hecking über sein Verhältnis zu VfL-Manager Jörg Schmadtke: gegenüber des Sportbuzzers: „Wir haben schnell gemerkt, da ist eine einheitliche Vorstellung vom Fußball. Unsere Familien, die Frauen, die Kinder haben sich auf Anhieb verstanden. Es ist eine Freundschaft, die es in unserem Fußball-Geschäft höchst selten gibt.“
 
 

160 Kommentare

  1. Laut Sportbuzzer ist Glasner jetzt Top Kandidat. Rose soll uns abgesagt haben.
    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-rose-kommt-nicht-wird-s-jetzt-glasner/

    0
  2. Harzer-Wölfe-Fan

    Ist Schmadtke noch tragbar? :vfl:

    0
    • Wieso? Nur weil Rose wahrscheinlich nicht kommt.

      Wir wissen doch gar nicht ob er der Wunschkandidat war. Das einzige Problem ist das die Zeit langsam knapp wird. Glasner, Wagner, Walter, Herrlich, Breitenreiter oder vielleicht jemand den niemand auf der Rechnung hat – es sollte nur nicht Bis Ende Mai dauern.

      1
    • Vor allem sollte das geklärt sein, weil es einige Konkurrenz gibt, die auch einen Trainer sucht. Mit Schalke und Stuttgart sind noch zwei Konkurrenten auf Trainersuche für die kommende Saison.

      0
    • VfLCorinthians

      Also bei aller Kritik, ich sehe Schmadtke auch teilweise sehr kritisch, aber es ist wirklich unnötig seinen Job in Frage zu stellen nach so einer Saison.

      Ohne Kontinuität in der Führung ist Erfolg im Fußball unmöglich, solange wir nicht Abstiegsgefährdet sind sollte Schmadtkes Job noch nicht mal angezweifelt werden.

      13
  3. VfLCorinthians

    Halte eine Rückherr von Hecking nun für sehr wahrscheinlich.

    Ich bleibe bei meiner Meinung, Hecking ist kein Toptrainer, und trotzdem ist er der beste Trainer den wir je hatten.

    Er ist vielleicht nicht unbedingt der Trainer den alle Wolfsburger wollen, aber der, den wir verdienen, um Mal einen berühmten Film zu zitieren :rolleyes:

    Hecking wäre mMn die vernunfstigste Lösung, besser als einen herzuholen mit großen Versprechen von Champions League, (wie es in Wolfsburg anscheinend gerne gemacht wurde in den letzten Jahren…) und dann eine enttäuschende Hinrunde zu spielen, woraufhin der Trainer dann keinen Bock mehr auf uns hat.

    Bei Hecking wissen wir wenigstens dass er den Verein kennt, sich mit ihm identifiziert, und den nicht gleich nach einer ersten Krise aufgeben würde.

    16
    • Hecking hatte bei uns aber auch mit Allofs das Glück, dass in den ersten 3-4 Transferperioden immer eine Verbesserung dazu kam.
      Angefangen mit Perisic, dann Gustavo und de Bruyne… dazu war mit Dost ein Knipser (den haben wir jetzt ja auch) und mit Naldo ein absoluter Leader in der Mannschaft.

      Damit will ich Heckings Leistung nicht schmälern, nur kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass ohne einen Ideenspieler wie de Bruyne Hecking bei uns nochmal so gut funktioniert. Aber evt bekommt er ja so einen Spieler wieder.

      Bei Gladbach hatte er Hazard, der über die Seite aber nicht so das Spiel lenken kann wie es de Bruyne aus der Zentrale machte.

      Und zu so einen Spieler ist ja mit Weghorst, Roussillon und Guilavogui auch schon mal eine gewisse Qualität und Gerüst vorhanden.

      Aber auch das zählt dann natürlich für jeden neuen Trainer.

      1
    • VfLCorinthians

      @El_Zurdo

      Stimme ich vollkommen zu, wie ich sagte, Hecking war in meinen Augen nie ein Too-Trainer.

      Er ist ein fleißiger, seriöser Arbeiter und passt somit zum VfL.

      Cih bezweifle stark dass sich Erfolge wie in der De Bruyne-Ära wiedeholen lassen, KdB war vielleicht der vom Potenzial beste Fußballer der je bei uns gespielt hat, noch so einen Spieler zu finden wird sehr schwer.

      Wir haben extrem von Allofs guten Kontakten und Renomee profitiert, ohne Allofs wären viele der damaligen Super-Transfers wahrscheinlich nicht zu Stande gekommen.

      Schmadtke hat bei weitem nicht dasselbe Ansehen wie Allofs. Aber ich bin ja eh für Bodenständigkeit, ich will dass der VfL in der Bundesliga einfach Spaß macht, ob wir in der EL spielen ist mir ziemlich egal.

      6
  4. Dieser Hiete hat doch jegliche Glaubwürdigkeit verspielt. Unfassbar, dass sich so etwas Journalismus nennen darf?! Heute Nachmittag kommt der Artikel, dass Rose bei uns ein Kandidat sei. Und jetzt kommt von dem gleichen “Journalisten” das Statement, dass Rose uns schon länger abgesagt hat? :rad:

    10
    • Der erste Artikel war doch einfach nur ein geführtes Interview von Schmadtke mit Sky. Wenn danach eben andere eigene Infos reinflattern, was soll man machen?

      1
    • @Kr1sto
      Bei einem seriösen Journalisten würde ich eine Richtigstellung erwarten.

      4
  5. Denke es wird Breitenreiter

    0
  6. Wieso sollte Hiete unglaubwürdig sein?
    Vielleicht bekam er heute ebenfalls die Info, dass Rose bei Gladbach zugesagt hat?

    Ist ja manchmal eine Frage von Stunden.

    1
    • Weil HEUTE ein Artikel kam, dass Rose ein Kandidat bei uns ist. (“Die Niedersachsen warten auf die Entscheidung des 42-Jährigen.”). Und jetzt kommt von Hiete die Nachricht, dass Rose uns schon seit ein paar Tagen (NICHT HEUTE) abgesagt hat!

      Was soll daran glaubwürdig sein?

      16
    • Ich hab ja das Gefühl der liest hier fleißig mit und holt hier seine “Infos” her

      9
    • und? Es kann doch sein das eben sein Infostand so war das wir auf die Entscheidung warten und als sich dann Gladbach herauskristallisierte er die Info bekommen hat das er eben schon vor einigen Tagen abgesagt hat.

      3
  7. Wenn wir schon Wünsche äußern dürfen…ich will Wolfgang Wolf wieder haben. Das war der Trainer, als ich als Fan aufmerkasam auf den VFL Wolfsburg wurde und mal ganz ehrlich, der passt am besten zu uns…

    5
  8. Was würdet ihr denn von Hecking halten?

    0
    • Wenig.
      Nicht das er hier nicht gut war mit außnahme des letzten halbe Jahr, aber zweite Amtszeiten gingen fast nie gut. Ich erinnere mich da nur an Felix Magath.

      2
    • Nichts.

      1. Ich halte taktisch nicht viel von ihm. Er hat selbst mal gesagt, dass er „aus Taktik keine Wissenschaft macht“. Und er hält zu lange an seinem System fest ohne was zu ändern.
      2. Er ist zu sehr Buddy von Schmadtke. Das birgt die Gefahr, dass er zu lange gehalten wird wenn es nicht läuft.
      3. Er hat die Mannschaft damals nicht mehr erreicht – und von denen spielen immer noch welche bei uns.

      17
    • Nichts ,keine Verbesserung auf Dauer !

      1
    • Was wir brauchen ist ein Trainer der aus dem spielermaterial den wir zur zeit haben was aufbauen kann.
      Kann das DH? Wenn Schmadtke DH holt verstehe ich die Welt nicht mehr.

      1
  9. Wenn schon Nostalgie, dann richtig: Peter Pander als Manager sollte in jedem Fall noch zusätzlich geholt werden. Hust.

    5
  10. Der ekelhafte Lasogga hat gerade für Hamburg das 1:0 erzielt. :kotz:

    1
  11. Zu Glasner habe ich aktuell überhaupt keine Meinung, da ich seinen bisherigen Werdegang nicht verfolgt habe. Kann hier vielleicht jemand etwas Licht ins Dunkel bringen, wenn er sich mit der österreichischen Fußball-Bundesliga im Allgemeinen oder sogar Glasner als Trainer im Speziellen beschäftigt hat?

    0
    • Bei TM hatte vor einigen Wochen mal jemand im LASK Forum nach ihm gefragt. Das war die Antwort:

      Hallo,
      Glasner ist ein bodenbeständiger Mensch. Er lässt ein Pressing System spielen, also eher offensiv. War damals in RBS unter Roger Schmidt Co-Trainer, deshalb sind Ähnlichkeiten im System vorhanden. Auch junge Spieler setzt er Regelmäßig ein, und entwickelt sie weiter, bestes Beispiel dafür ist Schlager, als man Parvao verkauft hatte, hat man keinen Torhüter geholt, sondern Schlager das Vertrauen gegeben. Auch die jungen Spieler Ullmann, Michorl, Victor,… hat er zu sehr starke Bundesligaspieler herangeführt. Für die deutsche Bundesliga hat er allemal das Potential dazu, nur muss man ihm Zeit geben, denn sein System greift nicht von Heute auf Morgen. Es wird auch nicht umsonst immer spekuliert, dass Glasner der Nachfolger von Rose bei RBS wird.
      Nur wird Wolfsburg einiges an Ablöse zahlen müssen, da der LASK weder die Spieler zu einen kleinen Preis hergibt, noch ihren Wundertrainer.
      Er hat den LASK von der 2.Liga in die Bundesliga geführt, zu einem Europa Quali Platz, an der man in letzter Sekunde an Besitkas scheiterte, und nun führt er den LASK zu einen CL quali Platz, man sieht er entwickelt steht’s die Mannschaft weiter.

      1
    • Danke für die ausführliche Kommentierung – das hört sich jetzt noch nicht so nach dem Komplettpaket Rose an, aber vielleicht kann ein Trainer wie Glasner in der sehr unaufgeregten Umgebung um Wolfsburg sehr gutes bewirken. Wie bereits im anderen Artikel geschrieben, hoffe ich nicht, dass wir Hecking erneut hier sehen. Ich bin der Meinung, dass solche Konstellationen selten funktionieren und glaube auch nicht, dass Hecking für eine Weiterentwicklung unserer Mannschaft der richtige Mann ist. Fakt ist, dass er einzelne Spieler weiterentwickeln kann, aber mir fehlt die Weitsicht für die Kaderzusammenstellung und wie man aktuell meiner Meinung nach auch bei Gladbach sehen kann, ist Hecking nicht in der Lage, sich bei einer notwendigen taktischen und positionellen Umstellung einer Mannschaft fexibel zu zeigen.

      Ich würde mich wesentlich mehr freuen, wenn wir hier frisches Blut, wie Rose oder Glasner als neuen Trainer begrüßen können.

      13
  12. Hört mir auf mit Hecking. Als hätte man aus der Vergangenheit wieder nichts gelernt…

    19
    • Ich denke nicht das Hecking die aktuelle Top Lösung ist. Die dürfte Glasner sein.

      Müsste ich jetzt raten wie aktuell wohl unsere Top 3 der aktuellen Kandidaten aussieht würde ich darauf tippen:

      1. Glasner
      2. Hecking
      3. Tedesco

      unabhängig davon das ich die beiden letzteren hier nicht sehen will.

      0
    • Wer will denn auch wirklich einen der beiden letztgenannten Trainer bei uns sehen?
      Zu Hecking habe ich mich ja schon geäußert…

      Wenn ich Tedesco sehe, bekomme ich richtige Kopfschmerzen. Sein Defensivfußball und sein aus meiner Sicht komplett fehlende Euphorie, die notwendig ist, um eine Mannschaft voranzubringen, seine bei Betrachtung der Schalker Spielweise in den letzten 2 Saisons fehlende taktische Variabilität, gepaart mit dem Fehlen der Idee eine Mannschaft voranzubringen (Talentförderung, Kaderzusammenstellung) ist zum aktuellen Zeitpunkt aus meiner Sicht der Sargnagel auf Schalke für 1 bis 2 Saisons. So einen Trainer möchte ich hier nicht sehen, da wird mir Angst und Bange!

      15
  13. So bin von der Schaukel runter und sage es kann nur einen geben als Trainer beim VFL in der neuen Saison und der ist schon im Verein:
    Herr Kellermann…
    :ironie:
    Sorry nochmal.
    Aber um ganz ehrlich zu sein, denke ich dass wir einen guten Mann bekommen werden.
    Glaser, Wagner oder der von den Young Boys wären jetzt meine Favoriten.
    Nebenbei scheinen haben wir ja auch nen neuen Spieler verpflichtet.
    Schrieb hier nicht jemand, dass wir nen jungen Ami verpflichtet haben… Son großes Talent!?

    Ach und die Heckingentlassung hat mal eben noch anderes Thema völlig untergehen lassen: Der DFB hat keinen Grindel mehr…! :keks:

    3
    • Ja, das habe ich geschrieben. Das ist der junge Mann:
      https://www.transfermarkt.de/ulysses-llanez/profil/spieler/469858

      Aber er ist auch erst 18 und wohl noch nicht für den Profikader gedacht. Mal sehen, was dazu demnächst gesagt wird.

      Edit: Für den ersten Eindruck
      https://www.youtube.com/watch?v=fah45YnSXEg

      2
    • Noch ein Rechtsaußen?
      Wie viele haben wir dann jetzt bei uns?
      Steffen, Klaus, Yeboah, Azzaoui und der neue?
      Na gut…

      0
    • Naja im Video kommt er zumindest über Links und hat laut tm.de auch mehr Spiele auf Links gemacht als auf Rechts, sofern man das beurteilen kann. Hat einen starken rechten Fuß und heute nebenbei Geburtstag. Denke eher der wird perspektivisch für die Zweite geholt, die ja wenn alles glatt läuft sogar in der Dritten Liga spielen könnte, wo er sich gut an den deutschen Fußball gewöhnen könnte. Glaube auch nicht dass man irgendwelche Mondsummen bezahlt hat, also alles gut. ;)

      3
    • Ich wiederhole hier mal meinen Beitrag von 19:39.
      Trainiert schon eine Weile mit.
      Kann auch die nächste Saison noch U19 spielen.
      In den USA wird er vom Talent her durchaus auf einer Stufe mit Pulisic gesehen.
      Gemeinsam mit Ole Pohlmann, Lenn Jastremski und Amir Abdijanovic hat dann auch der 2001er Jahrgang einiges an Sturmpotenzial zu bieten

      8
    • Kostet nichts, hat Talent, also wieso nicht?
      Irgendein junger Spieler wird es wohlmöglich schaffen, in den Profikader zukünftig zu kommen.

      1
  14. Gladbach und Wolfsburg stehen tabellarisch aktuell voll im Soll. Eigentlich läuft es bei beiden sogar besser als vor der Saison vermutet. Dennoch trennt man sich von den Trainern, um mit wohl jüngeren Coaches nach noch Höherem zu streben. Ich bin sehr gespannt, ob diese Rechnungen aufgehen.

    7
    • Das ist denke ich mal nicht so leicht zu beurteilen. Die Diskussion hatten wir hier im Blog auch schon des Öfteren, ob man „kurzfristigen“ Erfolg über eine langfristige Vision stellen sollte. In Gladbach ist man von der langfristigen Idee Heckings eben (zurecht) nicht überzeugt und trennt sich deshalb. Bei uns mach ich auch niemandem einen Vorwurf. BL erfüllt seinen Vertrag und hat saubere Arbeit geleistet, da der Verein aber offenbar einen jüngeren entwicklungsfähigen Trainer möchte und auch BL augenscheinlich neue Herausforderungen bestreiten möchte endet diese Zusammenarbeit. Die Zukunft voraussehen kann aber niemand.

      8
    • Gladbach wechselt nicht nur den Trainer:
      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/745970/artikel_eberl-treibt-den-radikalumbruch-in-gladbach-voran.html

      Ähnliches würde ich ja von Schmadtke auch erwarten, erste Schritte sind getan.

      0
  15. Wurde ein Jens Keller hier schon als Trainer genannt?!
    Klar hat er jetzt zuletzt in Ingolstadt nichts gerissen, davor aber gute Arbeit geleistet. aber wäre er einer, der den VfL voran bringen könnte?
    Wie sind eure Einschätzungen dazu?

    Oder würde Glasner der bessere Trainer sein?

    Tedesco könnte ich persönlich nicht vorstellen und an Hecking 2.0 glaube ich auch nicht.

    3
    • Ich bin da eher für frischen Wind. Zumal Keller ja schon ewig nicht mehr in der ersten Liga aktiv war, das wird auch seine Gründe haben.
      Glasner oder den Coach von Bern finde ich durchaus interessant.

      1
  16. Der beste Trainer für uns wäre weiterhin Villas Boas aber was weiß ich schon.

    8
  17. Linz ist seit 20 Spielen ungeschlagen! :o

    1
    • Der User OneEightSeven schreibt bei tm.de

      Ich habe mich in den vergangenen Wochen mal näher mit Oliver Glasner befasst. Kann ich jedem nur empfehlen. Ein wirklich interessanter, tiefgründiger Mensch und Trainer. Solchen Typen traue ich grundsätzlich sehr viel zu, allein aufgrund des Horizontes. Ein super Typ.

      4
  18. Off-Topic: Ich weis ja nicht wer von euch das Viertelfinalspiel Augsburg – Leipzig schaut. Tobias Stieler wieder mal absolut schlecht. Unfassbar schlecht.

    4
  19. Da es Rose wohl nicht wird, sollte man sich um Seoane von Bern bemühen.

    2
  20. edit

    0
    • Gegenfrage @ Mahatma

      wieso sollte es anders kommen?`Wenn es hier nur die WAZ gewesen wäre, die davon berichten würde, dass Rose dem VfL abgesagt hat, dann kann ich mir vorstellen, dass da nichts dran ist.

      Wenn der Kicker sich aber so weit aus dem Fenster lehnt, dann ist da zu 99 % etwas dran. Kam es denn oft vor, dass der Kicker daneben gelegen hat? Ich kann mich zumindest auf die Schnelle nicht an solch einen Fall erinnern. Der Kicker war es ja auch, der schon ein Tag vor Toreschluss der Transferphase im Sommer sagte, dass kein Spieler mehr kommen wird.

      Ich kann mir kaum vorstellen, dass am Ende ein Rose hier noch auftauchen wird, wenn sich ein Blatt wie der Kicker so weit aus dem Fenster lehnt. Dann schreibt man am Ende halt gar nichts, um am Ende nicht „dumm“ dastehen zu müssen.

      Ich gehe daher davon aus, dass der Zug für uns bei Rose abgefahren ist. Die Frage ist ja, wie würde Schmadtke antworten, wenn man ihn HEUTE noch einmal fragen würde, ob Rose denn Kandidat beim VfL ist oder ob schon eine Entscheidung gegen den VfL gefallen ist. Im Normalfall ist Schmadtke ja so, dass wenn etwas offen ist, er das halbwegs so kommuniziert. Wenn etwas aber schon klar ist, dann verkündet er es auch so…

      Ich für meinen Teil glaube an eine Absage von Rose. Es ist natürlich bescheiden, wenn man am Ende wieder einmal eine Absage vom 1A Trainer bekommen hat, was aber nicht bedeutet, dass man keinen halbwegs gleichwertigen Ersatz in der Hinterhand hat. Ich hätte Rose halt aus den unterschiedlichsten Gründen hier gerne gesehen, da ich ihn vor einem Glasner sehe, es macht halt das Gesamtpaket. Am Ende ist aber auch ein Glasner kein schlechter Trainer.

      Für Rose hätte meiner Meinung nach halt vieles gesprochen, vor allem aber ein möglicher Neuaufbau der Jugendakademie (NLZ) und die Einbindungen von Talenten in den Profikader.

      Sei es drum, Rose hat seine Entscheidung wohl vermutlich so getroffen, da braucht man dann auch Schmadkte keine Vorwürfe machen. Ist dann halt doof gelaufen.

      0
  21. Darf ich mal fragen, warum sich nun alle bei Rose nun so sicher sind? Gladbach hat nichts bestätigt.

    ich kann auch lesen und es sieht laut Medien für uns sehr düster bei Rose aus, aber überall lese ich nur „nach eigenen Informationen“. Nun bei der Bild-Zeitung ist das immer ein sehr brauchbares Indiz. Und auch der Kicker haut so etwas selten raus. Aber heute Mittag klang der Kicker noch anders.

    Der Sky-Talk vom Wochenende sprach schon sehr für Gladbach (Personalien müssen noch geklärt werden), aber Andyice schreibt ja nun auch keinen Käse. Ok, es war der Journalist der Welt, aber die gehört wieder zum Springer Verlag…

    Ich würde Rose jedenfalls noch nicht abschreiben.

    Alternativen sind aber immerhin vorhanden. Glasner ist zumindest ein interessanter Trainer, aber mit recht hohem Risiko. Aber von mir aus besser als irgendein aufgewärmter Kaffee mit einem ollen 4-2-3-1 Ballschiebesystem.
    Seoane aus Bern war noch nicht in den Medien zu lesen. Aber ebenfalls ein Trainer, der sich nicht hinter Rose verstecken muss.
    Und dann ist da noch unser Belgier, für dessen Namen man eine Worterkennung auf dem Laptop braucht.

    Ich sehe hier mindestens 3 Trainer, die bei mir deutlich mehr Emotionen wecken als Dieter. Ich hoffe, dass Jörgi hier nicht nach Kochabenden entscheidet.

    14
    • Ich habe gerade mal gegoogelt: Gerücht belgischer Trainer VfL Wolfsburg.

      Und was war das erste Ergebnis: Ein Artikel aus dem Wolfsblog, nicht schlecht :top:

      Der Name: Hein Vanhaezebrouck

      2
    • Ich halte DH auch für einen guten Trainer, der mMn auch in Gladbach einen super Job gemacht hat.

      Er wird hier aber nicht nochmal Trainer. Und zwar nicht trotz der Freundschaft zu Hecking, sondern eben WEGEN dieser. Das professionelle Verhältnis Schmadtke/Hecking wäre die eines Vorgesetzten zu einem Mitarbeiter. Schmadtke weiß, dass er seinen Freund wahrscheinlich mal entlassen müsste. Das tut sich doch keiner an.

      2
  22. Die BILD bringt Villa Boas ins Spiel und schreibt auch das Hecking und Glasner auf der Liste stehen.
    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-wird-andr-villas-boas-der-neue-trainer-61007370.bild.html

    1
    • Ich würde gerne Villas-Boas hier sehen. Diesen Wunsch, hege ich schon Jahre.

      3
    • Artikel solcher Art nennt man im seriösen Journalismus „Nullnachricht“.

      16
    • Das scheint aber auch eine Art Running-Gag zu sein.
      Gefühlt wird er bei jedem Trainerwechsel bei uns genannt.

      1
  23. Ich finde Glasner interessant. Er wirkt symphatisch und bodenständig, scheint jedoch auch über genug Biss und Power zu verfügen, um seine Vorstellungen durchsetzen zu können.

    Ich bin echt gespannt und hoffe auf eine zeitnahe Verkündung von einem der beiden Genannten (Glasner, Rose). Diese würde ich hier viel lieber sehen, als die üblichen Kandidaten.

    4
  24. Schade für Augsburg.

    War ein spannendes Spiel

    2
    • Schade für Augsburg, gut für uns. Erhöht die Chance das Platz 7 reichen könnte.

      5
    • Ich habe mich bei dem hitzigen Streit nach dem Schlusspfiff gefragt, wer der dicke Augsburger ist, der neben Lehmann auf und ab springt. Der Kommentator lüftete dann für mich das Geheimnis: Stefan Reuter :lach:

      0
    • Erklär mal einer, warum das unsere Chancen auf Platz 7 erhöht.

      0
    • Das hat keiner gesagt Summer, aber die Chance, dass Platz 7 für EL reicht, steigt.

      1
    • @Summer nicht unsere Chancen auf Platz 7 aber die Chance das Platz 7 für Europa reicht.

      Denn gewinnt Bayern oder RB den Pokal spielt der 7. EL-Quali. Sonst nicht.

      2
    • Ach so. Dachte das gilt nur, wenn der deutsche Meister den Pokal holt. Danke

      Ps. Was wäre denn, wenn ein Verein, der am Ende 6er wird, Pokalsieger wird. Würde dann auch Platz 7 reichen?

      0
    • Ja, Hauptsache er ist international vertreten.

      1
  25. Wenn ich mir das Video oben anschaue, dann ist Glasner nicht mein Mann. Er wirkt nett, freundlich, harmlos. Keine besondere charismatische Ausstrahlung. Erinnert mich ein wenig an den netten Herrn Jonker. Auch den Dialekt finde ich schwierig.

    0
    • Favre hat auch Charisma wie eine Bockwurst und einen schwierigen Dialekt.

      16
    • Es ist in jedem Fall spannend. Warten wir es doch ab.
      Mit Stuttgart, Schalke, Gladbach und uns suchen aktuell vier Vereine einen Trainer zur neuen Saison…

      1
    • Geht mal davon aus, dass ein Österreicher in Deutschland bemüht sein wird, Hochdeutsch zu sprechen. Ansonsten gilt Glasner als Typ, der sich selbst hinterfragt und stetig verbessern will. Dazu muss in dem Beruf wohl auch die Außendarstellung zählen. LASK spielt wohl einen ähnlichen Fußball wie Salzburg, laufintensiv mit hohem Pressing… Glasners Philosophie müsste also genauso passen wie die einiger anderer Kandidaten. Locker bleiben.

      5
  26. Also wenn es hecking wird tue ich mir das sicher nicht nochmal an auch so sehr ich den Verein liebe dahinter stehe ich kein 2tes mal !!!!!!!!! Wo passt er zu der Philosophie die hier entstehen soll Witz

    7
    • DH wäre nicht tragbar und wird es sicherlich auch nicht.
      Eine Neuverpflichtung wird sich bestimmt traditionell noch etwas hinziehen.
      JS muss erst testen ob seine Familie sich mit der Familie der Kandidaten versteht.

      4
  27. Warum ist DH nicht tragbar? Hat in Wob sehr gute Arbeit geleistet genau wie in Gladbach auch auch ! Irgendwann gehts halt einfach nicht weiter im Verein warum auch immer aber er kennt Wolfsburg und es sind ja auch neue Spieler hier daher pro Dieter :like:

    0
  28. Ein Guten Morgen in die Runde.

    Es werden interessante Tage kommen, was Spekulationen angeht :-)

    Eine Anmerkung von mir: Lustig wäre es doch, wenn Rose uns für Gladbach absagt, weil er doch gerne gleich International spielen will, allerdings am Ende der Saison wir 6. werden und Gladbach komplett aus den Europa Rängen rausfliegt (8. und weiter drunter :-) )

    Ansonsten ist mir der neue Trainer relativ egal. Es wird bestimmt schon ein guter kommen, von mir aus auch jemand der unbekannt ist. Hier nehme ich gerne das Beispiel Adi Hütter von Frankfurt, den kannte auch keiner…

    also abwarten…..

    Grüße und eine schöne Restwoche

    5
    • Wie lange hat den Hütter Vertrag oder hat er evtl. sogar eine Ausstiegsklausel? Am besten Kaderplaner Ben Manga gleicht mitverpflichten.

      2
  29. Vielleicht übernimmt Hecking ja auch Hannover für einen Neuaufbau nach Abstieg.
    Ist ja sehr nah an seiner Heimatstadt.
    Ich schätze Hecking immer noch, halte Ihn für einen guten Trainer.

    Die Umstände, die damals zu den Abgängen von Allofs und Hecking geführt haben, als sich Rebbe nach oben geboxt hat, waren der Anfang von den Chaos Saisons. Unruhe und Stress in der Führung ist Gift für eine Mannschaft, wie oben schon einmal geschrieben. Das war z.B. auch der Grund warum Schmidt gegangen ist.

    Unsere Führung ist mittlerweile offenbar „harmonisch“ und kompetent.
    Wenn alle eine Sprache sprechen und in die gleiche Richtung gehen kann das von Vorteil sein. Aber man muss dann auch refelektieren und evtl die Richtung anpassen. Passiert das nicht geht es mit Sicherheit schief.

    Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Und lasst Euch nicht immer hinreißen, iregndwelche Mutmaßungen zu glauben, die Bild u.a. lesen hier bestimmt auch mit und wenn wir demnächst lesen, dass Hecking bei Hannover im Gespräch ist, wisst Ihr warum :D

    3
    • Gibt es auch Fakten zu deiner Behauptung, dass Rebbe sich nach oben „geboxt“ hat oder sind es einfach nur Vermutungen bzw. selektive Wahrnehmungen?

      Ein Rebbe hat sich meiner Meinung nach gar nicht nach oben geboxt.
      Wieso wir das Ding mit Hecking UND Allofs gegen die Wand gefahren haben, jenes hatte unterschiedliche Gründe.

      Ich führe einfach mal ein paar auf…

      – Hecking konnte nicht gegen Allofs nicht durchsetzen (Forderungen von Spielern / gleichwertigen Ersatz für de Bruyne / Perisic) und nein Draxler und Kruse sind nicht zu vergleichen mit De Bruyne und Perisic -> unterschiedliche Spielertypen!

      – Eindimensionale Taktiken, keine Flexibilität

      – Falsches Einsätzen von Spielern, Kruse auf der de Bruyne Position

      – Stures festhalten an eine Elf…

      – Keine Einbindung von Talenten (zusammen mit Allofs)

      – Macht den einzelnen Spieler nicht besser

      – Spieler sind nicht fit „genug“

      Gibt noch andere Gründe, die dann aber nicht nur in die Wolfsburger Zeit passen….

      Jedenfalls wird das so nicht kommen…

      6
  30. Danke Al Pedro, dein letzter Satz ist sehr wichtig. Wenn Herr Hütter bei uns aufgetaucht wäre, dann wären die positivsten Äußerungen bestimmt sowas wie „gebt ihm doch eine Chance“ Ich finde es bezeichnend, das alle soviel von Rose halten (unbestritten seiner guten Leistungen in den letzten Jahren). Aber hätte einer gedacht, das Labbadia die Mannschaft so viel besser macht und wir evtl. bis zum Schluss auf Europa hoffen können?Also weiß doch keiner, ob nicht Glasner viel besser hier zurecht kommt, oder sogar Hecking es nochmal schafft Poklasieger mit uns zu werden.Vor allem sollte man Schäfer und vor allem Schmadtke mal vertrauen, er hat doch oft bewiesen, das er es kann……. :keks:

    37
  31. Der Kicker schreibt: „Gerüchte um den derzeit vereinslosen Andre Villas-Boas (zuletzt in Shanghai tätig), der mittlerweile der deutschen Sprache mächtig sein soll, haben sich nach kicker-Informationen dagegen bisher nicht erhärtet“

    Die Bild schreibt: „Nach BILD-Informationen beschäftigt sich der VW-Klub mit dem aktuell vereinslosen André Villas-Boas“

    Man kann sich also aussuchen, was man glauben möchte…. Villas-Boas ist irgendwie ein allgegenwärtiger Forengeist, der sobald ein Trainer bei einem ambitionierteren Verein entlassen wird, aus der Flasche gelassen wird. Er wirkt smart und frisch, aber so richtig daran glauben mag ich nicht.

    12
  32. Wenn ich die Arbeitgeberwechsel nach jeweils einem Jahr in den letzten 10 Jahren sehe, so würde ich Villas-Boas nicht unbedingt für eine langfristige aufbauende Struktur beim VfL erachten. Aber so ist ja der O-Ton von Schmadtke und Schäfer, eine Fortführung der hier angefangenen Stabilisierung und Weiterentwicklung. Mit einem Trainer der nur 1 Jahr jeweils arbeitet?

    3
    • Man sollte sich mal von der Vision trennen, das ein Trainer bei einem Verein „langfristig „ etwas aufbauen oder bewegen kann!
      Jeder Trainer den wir holen hat ein Verfallsdatum , im Schnitt ca 2 Jahre. Dann ist ein anderer da weil der Erfolg ausbleibt.
      Das ist IMMER so!
      Selbst Meister Magath war dann weg und Pokal HecKING auch.
      Ebenso wie Klopp in Dortmund ider Pepp in München. Die sind alle nicht mehr beim jeweiligen Verein aus gründen wie , erfolglosigkeit, Differenzen etc.
      Also egal ob Rose, glasner , Boas. Keiner von denen wird hier länger als 2 maximal 3 Jahre sein. Das ist noch kürzer als manche Spieler!
      Der Trainer ist ne wichtige Personalie, aber zum langfristigen Erfolg kommen noch die Spieler dazu und der Sportdirektor, die Jugendarbeit etc.

      15
    • Das ist wohl richtig, aber immer nur EIN Jahr bei Villas-Boas ist auffällig. Sieht so aus als wenn Vereine das Letzte aus ihrer Mannschaft herausholen wollten um kurzfristig bestimmte Erfolge zu verzeichnen. Aber genau das wollten wir doch nicht. Die Vision von Bremen mit Schaaf oder Freiburg mit Streich hatte ich dabei nicht gemeint.

      2
  33. https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-us-boy-llanez-kommt-fur-die-u19/

    Llanez wurde jetzt offiziell verpflichtet für die U19. Er wird aber sicherlich zukünftig auch für den Profibereich interessant.

    7
  34. Zu Hecking:
    Kein Sex mit dem Ex, denn aufgewärmt schmeckt nur Gulasch

    11
    • Da man mit Hecking solide Hausmannskost bekommt, würde das doch passen. :kopfball:

      3
    • Vergleicht mal den Kader, den Hecking damals hier zur Verfügung hatte, und den Kader, den er hier im nächsten Jahr zur Verfügung hätte…

      1
    • Hecking ist für mich Stabilisator und Verwalter , das ist eigentlich das Gegenteil von dem was ich mir für die Zukunft vorstelle. Ihn hätte man im letzten Sommer holen können nach den 2 Katastrophen Jahren. Mittlerweile sehe ich uns aber schon einen Schritt weiter. Es hat doch seinen Grund warum Gladbach mit jemand anderem in die Zukunft geht.

      11
    • Sehe ich auch so. Hecking hat dann einfach keine Lösungen mehr gefunden. Unser Kader war da immer noch relativ gut besetzt.

      Ähnlich war es letzte Saison in Gladbach, irgentwer hat ihm wohl dann mal geraten auf ein 433 umzustellen. Dann wurde es besser, aber jetzt hängen sie wieder son bisschen.

      2
    • Ich bin da mal völlig undiplomatisch: Eine Rückkehr von Hecking wäre eine maximale Katastrophe.

      13
  35. Interessant wäre es, wenn Allofs und Hecking bei Hannover 96 wieder zusammenarbeiten würden.

    4
    • In dem Artikel heißt es ja , Schmadtke hätte den VfL wieder nach oben geführt. Ich für meinen Teil nehme Schmadtke kaum in der Öffentlichkeit wahr. Zwar äußert er sich vereinzelt zu aktuellen Themen, aber auf den VfL bezogen, finde ich, hat er fast gar kein Profil. Wie soll sich der VfL mittel- und langfristig entwickeln? Europa ja. Aber weiter? Unter Labbadia und Schäfer geht er irgentwie unter.

      Ich würde mir da schon auch ein wenig mehr von ihm wünschen. In meiner Wahrnehmung haben Labbadia und auch Schäfer den Verein wieder nach Oben gebracht.

      11
    • Ich glaube, unter Martin Kind zu arbeiten ist nicht unbedingt ein Vergnügen. Als Heldt dann zum zweiten Mal wechseln wollte, musste Kind Macht demonstrieren, danach wurde das Arbeiten zwischen Beiden sicher nicht einfacher. Dazu noch die Streitigkeiten innerhalb des Vereins. Vielleicht hätte Hannover ein stoischer Schmadtke gut getan. Man weiß es nicht, ich würde Heldt nicht die alleinige Schuld für die Misere bei Hannover geben.

      2
    • Wahrscheinlich ist es auch einfach Absicht, dass sich Schmadtke zurückhält und im Hintergrund arbeitet.
      Der Trainer steht immer in der Öffentlichkeit und wer ist beim VfL besser dafür geeignet als Schäfer?

      1
  36. Also ich muss mal für Hecking eine Lanze brechen. Die Kritik ist für mich nicht nachvollziehbar! Hier mal ein paar Fakten zu seiner Zeit beim VFL:
    – 2012/2013 im Winter auf Platz 14 übernommen an ende Platz 11
    – 2013/2014 Platz 5 mit einem Punkt Rückstand auf einen CL Platz
    – 2014/2015 Platz 2, DFB Pokalsieger
    – 2015/2016 Platz 8, 1/4 Finale CL knapp gegen Real Madrid
    – 2016/2017 auf Platz 14 am 7 Spieltag entlassen, danach nur noch Chaos
    Also ich habe hier einen Trainer erlebt, der trotz Rückschlägen immer wieder am Ende in die Spur gefunden hat. Wenn aber das Umfeld zu große Erwartungen hat, dann kann kein Trainer bestehen! Das gleiche erleben wir doch gerade bei Gladbach!!!

    36
    • Wir werden nie wissen, ob Hecking den Schalter noch umgelegt hätte. Es war aber grausiger Fußball am Ende, dass weiß ich noch.

      15
    • Ich für meinen Teil habe gar nichts gegen Hecking. Er hat zweifellos gerade zu Beginn beim VfL für Stabilität gesorgt und viel mit dem VfL erreicht. Ich glaub er war fast 5 Jahre beim VfL, aber zum Schluss war es, wie ein Wolf schreib, grausig.

      Ich halte ihn für einen soliden Trainer, der uns, zum derzeitigen Zeitpunkt nicht weiter bringen würde.

      5
    • Hecking hatte Spieler wie de Bruyne, Perisic, Naldo, Ricci, einen Caligiuri in der Form seines Lebens, Gustavo und später Kruse, Draxler und Schürrle zur Verfügung. Hecking konnte bei seiner biederen Spielweise immer auf individuelle Qualität vertrauen…

      13
    • Um an Schalentier anzuknüpfen…

      DH baut meiner Meinung nach auf ein System, das breit auffächert und eine stabile Ballzirkulation horizontal ermöglicht. Dynamik wird immer durch individuelle Aktionen getriggert, mit entsprechendem Nachrückverhalten. Deswegen war KDB auch essentieller schlüsselspieler. Defensiv zeigte er sich gerissener als mit Ball.

      Ich würde mir einen Trainer wünschen, der Dynamik durch das Positionsspiel selbst erzeugen kann. Ich verfolge aber zu wenig den ausländischen Fußball um die kursierenden Trainer beurteilen zu können.

      2
    • Es ist ja erwiesen, dass der Mensch negative Erlebnisse relativ schnell vergisst. Bei Hecking scheint das auch der Fall zu sein.

      Der Fußball unter ihm war nur auf Safety First und Einzelaktionen ausgerichtet. Darum schwächeln seine Mannschaften auch jährlich ein mal. Wenn der Top Spieler nämlich verletzt oder in der formkrise ist. Siehe Hazard.

      5
  37. Im Prinzip ist es egal wer Trainer wird. (also der Busfahrer sollte es nicht werden).
    Irgendein Trainer mit BL Niveau. Als Bruno kam haben doch auch ganz viele das Ende des Wolfsburger Abendlandes und den direkten Abstieg in Liga 3 gesehen.

    Wichtiger scheint mir das derjenige richtig Spaß an dem Job hat und dieses auch auf die Mannschaft überträgt.

    10
    • Mich würde mal interessieren, wie du die Mannschaften unter Klopp oder Guardiola beurteilst.

      Glaubst du Liverpool würde genau so dastehen
      Oder Dortmund mit Favre.

      In jedem Beruf gibt es gute und schlechte Leute. Mir erschließt sich nicht , warum das bei Trainern anders sein soll. Ismael hatte auch Spaß an Fußball.

      5
    • Ich glaube das Liverpool mit Hecking auch dort stehen würde wo sie Klopp stehen, oder mit Favre oder mit Labbadia…

      1
    • @Stan, jetzt echt?

      1 April war vorgestern…

      5
    • Wie bitte? Ich weiß nicht, ob das ernst gemeint ist… Trainer ist das wichtigste Frage zu Zeit. Und ich hoffe, das wird so schnell wie möglich geklärt.

      2
    • Das wichtigste ist die Mannschaft und wie diese zusammengestellt ist. Ob Du jetzt einen BL tauglichen Trainer A oder B hast macht nicht so viel aus wie wie ein guter Stürmer, oder Abwehrspieler oder Torwart.

      @jonny.pl
      Ja, echt jetzt

      0
    • Sehe ich absolut anders. Die besten Individualisten bringen dir 0, wenn die Mannschaftsführung nicht passt und die taktischen Vorgaben für den Arsch sind. Es kommt ja drauf an, welche Art und Weise man spielen lässt und wie man auf bestimmte taktische Kniffe reagiert.

      Nicht jeder Durchschnittstrainer bekommt es dann hin auf den ersten Platz zu kommen… Aber gut, ist deine Meinung. Ich halte sie für absolut falsch.

      5
    • Oje, da fängt die Diskussion um die Bedeutung eines Trainers und seines Trainerstabs wieder an. Auf welche Art und Weise werden denn die taktischen Aufstellungen, Trainingseinheiten und -inhalte, die Motivation, die Mannschaftsaufstellung am Spieltag, die Kaderzusammenstellung in Absprache mit dem sportlichen Manager, etc. ansonsten abgestimmt und definiert, wenn nicht durch den Trainer und seinem Trainerstab?

      Wie kann es denn sein, dass hier immer wieder die Mär von der Unwichtigkeit des Trainers herumgereicht wird?

      Ich kann mir kein Szenario vorstellen, wo die Leute wirklich so naiv sind und glauben, dass ein Trainer als Person in einer Mannschaft unwichtig ist. Nicht umsonst sind nach 2-3 Jahren die Trainer zumeist aufgebraucht, da sie keine neuen Impulse mehr setzen können und brauchen anschließend oft auch eine kreative Pause…

      7
    • Ich sag nur Ismael und Jonker , das sollte reichen um die Wichtigkeit eines guten Trainers zu verdeutlichen.

      6
    • @Wob_Supporter
      genau, das sind Trainer die mMn nicht BL tauglich sind.

      Es sagt niemand das man einen Regionalliga-Trainer nehmen kann und es keinen Unterschied macht wenn du einen BL Trainer hast.

      Aber die Mär das man nur einen Top Trainer braucht und der macht ein zwei drei aus einem Abstiegskandidaten einen CL Aspiranten ist falsch.

      Jeder BL Trainer hat das nötige taktische Rüstzeug um eine Mannschaft zu coachen und fit zu halten. Wichtiger scheint mir der Aspekt ob es zwischen Trainer und Mannschaft auf der menschlichen Seite funktioniert.

      @KaSpel
      Das Trainer alle 2-3 Jahre ausgetauscht werden liegt einfach daran das es das einfachste ist was ein Verein tun kann. Trainerwechsel bringen hingegen nichts – die Mannschaften sind genauso gut oder schlecht ob sie wechseln oder nicht.

      Ein neuer Stürmer bringt definitiv mehr, nur den bekommst du mitten in der Saison nicht.

      1
  38. Wird ja jetzt interessant mit allen Namen, auch wenn man nicht viele journalistische Fähigkeiten braucht, um Wolfsburg in Verbindung mit den kolportierten Namen zu bringen. Nein, es wird nicht Hecking. Wenn der schnell wieder einsteigt, dann eher Schalke oder Rückkehr nach Hannover in der zweiten Liga. Von allen anderen gibt es sicherlich eine Möglichkeit dass sie nach Wolfsburg kommen können, aber wie wahrscheinlich ist schwer zu beurteilen.

    Benelux-Trainer waren bis jetzt nicht so erfolgreich in Deutschland, ausser Stevens, der aber keinen spezifisch holländischen Fussball vertritt. Villas-Boas wäre ja ein gewagter Schritt, ein Kosmopolit der gern weiterzieht nach kurzer Zeit. Weiss nicht ob VfL diesen Typ vom Trainer im Moment haben will. Von den beiden Österreichern hört man ja nur gutes.

    Einige Namen die hier genannt wurden könnten auch ein Thema sein: Roger Schmitt, Tim Walter, vielleicht Breitenreiter. Solche Namen wären moderate Lösungen, mit der Wille auf Sicht zu arbeiten.

    Kann nicht sagen dass ich eine eindeutige Präferenz habe, ausser dass ein gewisses Mass an offensiven Fussball dabei sein sollte und dass die Spieler, so wie bei Labbadia, mindestens traniert sein sollten. Bei dem späten Hecking, Ismael und Jonker war dies kaum der Fall. Sonst am besten sich überraschen zu lassen. Vermutlich wird es noch ein Paar Wochen dauern vor dem dass der Verein eine Entscheidung trifft.

    0
  39. Rot für Süle. Eure Meinung?

    3
  40. Schalke soll sich in weit fortgeschrittenen Gesprächen mit Roger Schmidt befinden. Nach Tedesco ein kompletter Kurswechsel.

    1
  41. Vielleicht wartet Schmadtke ja auch nur auf den Rauswirf von Kovac. Wenn das so weiter geht, kommt der schneller als erwartet. :yeah: :yeah:

    3
  42. Glasner wird nach Informationen der Sportzeitung aus Österreich als Nachfolger von Weinzierl in Stuttgart gehandelt. Das steht im Bezahlartikel der BILD über Trainer Beben in der Bundesliga.

    1
  43. Im Artikel steht.

    Gladbach will Rose
    Schalke wollte Rose und auch Labadia, geblieben von den Kandidaten ist nur Schmidt.

    Stuttgart will angeblich Glasner, allerdings dementiert das Hitzlsberger ein wenig.

    1
    • Die Gerüchte drehen etwas frei gerade. Denke in 2 Wochen steht da wieder etwas komplett anderes…

      4
    • Ich glaube schon das Rose nach Gladbach gehen wird, sonst wirst du recht haben.

      2
    • Sehe das ähnlich wie Malanda. Jeden Tag wird eine neue Sau durch’s Dorf getrieben. Am Ende kommt es eh immer anders als man denkt.

      4
    • Sollte Glasner Prio 1 sein, gehe ich davon aus, das sich Schmadtke auch hier wieder absichert. Entweder Hecking, Tedesco oder gar Roger Schmidt. Oder halt der Berner Trainer. Fachlich steht Schmidt auch für Pressing und Offensive, genau wie Rose. Hecking und Tedesco wären wieder die andere Richtung, taktisch gesehen. Schmadtke müsste mal etwas mehr sagen, macht er aber verständlicherweise leider nicht. :vfl:

      0
  44. Mal ein anderes Thema zwischendurch:
    Robert Glatzel von Heidenheim macht gerade ein riesen Spiel gegen die Bayern. Ich könnt mir den als 3. Stürmer bei uns vorstellen..
    Überhaupt ein extrem unterhaltsames Spiel!

    1
    • Eines der unterhaltsamsten Spiele die ich je gesehen habe. Schade Heidenheim!

      13
    • Da ist wohl Werder dran!!

      0
    • Habe auch was von anderen Bundesligisten gelesen, aber spätestens nach dem Spiel heute wird der auf weiteren Zetteln stehen. In der Liga trifft er auch ziemlich solide.

      2
    • Schnatterer wäre auch jemand. Dann hätten wir zumindest einen der Standards kann.

      3
    • Also Jacek Krzynowek kann auch Standards. Ich glaube der Bundesliga-Zug für Schnatterer rollt nur in Heidenheim, sonst wird es wohl eng. Das kommt ein paar Jahre zu spät.

      6
    • Glatzel würde bestimmt auch als Dritter stürmer unterschreiben. Der reißt sich dann um uns und fährt hupend durch Heidenheim.

      Solche Kommentare kommen echt immer dann, wenn Leute mal ein Spiel einer eher unbeachteten Mannschaft sehen.

      Die Krönung ist dann allerdings der Wunsch nach Schnatterer. Da hauen sich sogar meine Weberknechte im Keller weg. Es ist seit Jahren bekannt was er kann und was eben auch nicht. Warum spielt er wohl schon so lange dort? Haben alle Manager sechs Jahre lang geschlafen?
      Rebbe Vielleicht, aber der Rest weniger.

      Es gibt am Ende auch gewisse Spieler, die für die zweite Liga sehr gut und vielleicht zu gut sind, in der ersten Liga aber einfach kein Land sehen. Achtung Wortspiel: Das ist kein Scherz. :knie:

      2
  45. Schon interessant, was da für Summen im Umlauf sind für 3 Trainer:

    Rose nach Gladbach – AK beträgt 2,5 Millionen €

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-wird-andr-villas-boas-der-neue-trainer-61007370.bild.html

    Glasner nach Wolfsburg oder Stuttgart (aktuell) – 1,5 Millionen €

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfb-trainer-weinzierl-mit-schwacher-bilanz-was-laeuft-da-mit-oesi-glasner-61037354.bild.html

    Schmidt nach Schalke – AK beträgt 3 Millionen €

    1
  46. Schmadtke sitzt beim Spiel Linz gegen Rapid Wien auf der Tribüne. Ich denke Glasner ist nun wirklich ein ganz heißer Kandidat.

    3
    • Vielleicht ist Didi Kühbauer auch ein Kandidat ;)

      1
    • Ich glaube es geht um die Putzfrau. Da der Trainer eh nur sekundär wichtig ist und es vor allem um das Team geht, sehe ich diese Personalie als sehr wichtig an. Dann riecht die Kabine auch endlich in der Halbzeit nach Sommerblüte und wir drehen die Spiele dann auch mit Breite als Trainer.

      2
  47. Glatzel würde bestimmt auch als Dritter stürmer unterschreiben. Der reißt sich dann um uns und fährt hupend durch Heidenheim.

    Solche Kommentare kommen echt immer dann, wenn Leute mal ein Spiel einer eher unbeachteten Mannschaft sehen.

    Die Krönung ist dann allerdings der Wunsch nach Schnatterer. Da hauen sich sogar meine Weberknechte im Keller weg. Es ist seit Jahren bekannt was er kann und was eben auch nicht. Warum spielt er wohl schon so lange dort? Haben alle Manager elf (!!!) Jahre lang geschlafen?
    Rebbe Vielleicht, aber der Rest weniger.

    Es gibt am Ende auch gewisse Spieler, die für die zweite Liga sehr gut und vielleicht zu gut sind, in der ersten Liga aber einfach kein Land sehen. Achtung Wortspiel: Das ist kein Scherz. :knie:

    3
  48. Laut einem User bei tm.de sitzt Schmadtke wohl im Publikum beim Pokalspiel von Linz.

    1
    • Schäfer soll wohl auch dabei sein.

      3
    • Dann sind 2 Möglichkeiten wahrscheinlich:

      1.) Man ist sich mit dem Trainer (und dem Verein) einig und kann sich daher offen dort zeigen. Außerdem will man zeigen, dass wegen Rose keine Tristesse ausgebrochen ist.

      2.) Man ist an einem ganz anderen Trainer dran und will die geneigte Öffentlichkeit auf die falsche Fährte locken.

      Es ist und bleibt spannend.

      1
    • Oder es gibt interessante Spieler zu sehen.

      2
    • Oder 3. Option man will Nägel mit Köpfen bevor ein anderer Verein wieder dazwischen funkt.

      1
  49. Nach Informationen von Sport- BILD soll Schmadtke die Vertragsunterschrift vom Spielausgang (LASK:Rapid Wien) abhängig gemacht haben. Und nachdem Glasner mit seiner Truppe 7:9 i. E. kläglich verloren hat, soll Schmadtke gebrummelt haben: „Einen Trainer, der Elfer nicht üben lässt, kann der VfL nicht brauchen.“

    11
  50. Die Einsätze von William (Knie-Probleme) und Gerhardt (Bluterguss in der Kniekehle) gegen Hannover sind gefährdet.

    Da Arnold wegen der Gelbsperre ohnehin fehlt, kann es passieren dass Labbadia größer Umstellen muss.

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/wolfsburg-gegen-hannover-admir-mehmedi-wir-unterschaetzen-96-nicht-61027118.bild.html

    0
  51. Wenn Glasner kommt, dann wäre es die Wiedervereinigung mit Pervan.
    Pervan kam ja im Sommer ebenfalls aus Linsk.
    Kann mir vorstellen, dass Schäfer und Schmadtke ihn mal gefragt haben wie der Glasner so im Alltag ist.

    1
  52. Verschoben

    0
  53. Verschoben

    5
  54. Wichtig ist nur, dass Simba das Geweihte Land nicht hergibt!

    0
  55. Verschoben

    1
  56. Bitte schreibt unter dem neuen Artikel weiter. Ich verschiebe gleich die neusten Kommentare. Besten Dank :top:

    0
  57. Edit

    0