Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Transfergerüchte Teil 2: Simon Kjaer
Simon Kjaer

Transfergerüchte Teil 2: Simon Kjaer

Simon KjaerZwei Wochen vor Transferschluss ist die Gerüchteküche so unklar und verworren wie nie.

Fast täglich gibt es neue widersprüchliche Meldungen in Sachen Transfers. Heute hü morgen hott.

Hier gibt es einen Überblick der neusten Skurilitäten:

1. Diego | 2. Kjaer | 3. Jönsson

 
 


Simon Kjaer2. Kjaer:
Wenn es nach italienischen Medien geht, dann hat der VfL Wolfsburg demnächst ein erhebliches Problem in der Innenverteidigung. Nach neusten Angaben steht Kjaer nun unmittelbar vor einem Wechsel zum AS Rom.
Spieler und beide Vereine seien sich demnach bereits einig. Es wird darauf gewartet, dass die Einigung und damit der Wechsel bekanntgegeben wird. In Italien rechnet man damit spätestens am Donnerstag.
 
Rückblick:
Bereits vor Tagen berichtete die italienische Seite Sky Sport24 von einem Interesse der Roma an Simon Kjaer vom VfL Wolfsburg. Fast täglich wurden die Meldungen zu diesem Thema ergänzt und ausgeweitet.
Zulätzt hieß es, dass man sich mit dem Spieler einig sei und dem VfL ein Angebot unterbreitet hätte, wonach man den Spieler für ein Jahr ausleihen wollte. Die Summe, die genannt wurde betrug 2 Millionen Euro. Zusätzlich sollte eine Kaufoption für 8 Millionen Euro im Anschluss an die Leihe festgelegt werden.
Man wartete nur noch auf die Zustimmung von Felix Magath.
Dieser entgegnete der Presse, dass er von keinem einzigen Angebot aus Italien wissen würde.

Auch Simon Kjaers Berater dementierte diese Meldungen noch am Wochenende.

Doch anstatt, dass die Meldungen nun verstummten, gab es gestern einen weiteren Schritt in der Posse um Simon Kjaer.
Roms Sportdirektor Sabatini hätte laut Sky Sport24 nun angeblich öffentlich bekanntgegeben, dass man sich einig sei, und der Deal noch diese Woche über die Bühne gehen würde.
Eine schwergewichtige Aussage, wenn der Sportdirektor eines Vereins so eine Aussage fällt.

Laut kicker, hatte Kjaers Berater bereits eine derartige Übereinkunft dementiert.

Simon KjaerIn Italien will man davon aber weiter nichts wissen.
Ebenfalls gestern berichtete die Seite romanews, dass Kjaer spätestens am Donnerstag nach Rom wechseln würde.
Die Ablöse würde 2 Millionen Euro betragen, die jetzt bezahlt werden müssten und 8 Millionen, die im nächsten Sommer fällig werden sollen.

Auffällig, dass dies exakt die gleichen Zahlen sind wie aus dem Sky Bericht, die von einer Leihe sprachen.
Also doch alles nur konstruiert und abgeschrieben?


Was wäre wenn die Gerüchte stimmen würden?
Kann man sich denken, dass Felix Magath nach dem Ausfall von Arne Friedrich leichtfertig unseren zweiten Stamm-Innenverteidiger ziehen lässt?
Es kann spekuliert werden, dass er in diesem Fall einen hochwertigen Ersatz in der Hinterhand haben müsste.
Im Internet fällt immer wieder der Name Per Mertesacker, welcher bei Bremen für einen entsprechenden Preis die Freigabe bekommen würde.

Schon morgen am Donnerstag kann man überprüfen, ob die Prognose aus Italien tatsächlich eingetroffen ist.


TwitterGanz aktuell aus dem Internet: Ein Bildreporter meldet via Twitter, dass bei Werder Bremen ein „Transferhammer“ bevorstehen würde. Schon heute oder morgen könnte es publik gemacht werden. Er selber will keinen konkreten Namen nennen. Einer der großen drei könnte womöglich vor einem Abschied stehen: Marin, Mertesacker, Wiese. Alle drei Namen fielen auch schon im Zusammenhang mit Wolfsburg. Man kann gespannt sein, ob der Weg einer der dreien zu uns führt.


 
Weiter zu Transfergerüchte Teil 3 >> 3. Jönsson
 
 

3 Kommentare

  1. @ admin: Wiedereinmal spreche ich ein großes Lob aus für deine hervorragende Arbeit:

    Zu Kjaer: hast du vielleicht den Link zur Twitter-Meldung?

    0
  2. @dAs_sHMu:
    Vielen Dank für dein Lob.
    Ja, hier ist der Link: http://twitter.com/#!/Tim_Roehn

    0
  3. Immer wieder wird der Name Per Mertesacker mit dem VFL in Verbindung gebracht? Das ist mir neu. Und Merte ist doch eh seit der WM außer Form. Da musste unser Arne immer wieder seine Fehler ausbüglen. Aber Merte und Arne spielen seit Jahren in der DFB Elf zusammen, dass wäre vielleicht von Vorteil, da Friedrich ja, so wie er es selbst gerade erst bestätigte, bald wieder zurück ist.

    0