Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Konkurrenz / Hertha BSC / Traumpass von Elvis Rexhbecaj leitet Siegtreffer ein

Traumpass von Elvis Rexhbecaj leitet Siegtreffer ein

Der VfL Wolfsurg ist zurück in der Spur. Nach zwei Auftaktniederlagen zum Rückrundenstart gingen die Wölfe in Berlin wieder als Sieger vom Platz.

Das Tor der Tages erzielte Wout Weghorst. Dem Treffer vorausgegangen war ein Traumpass von Youngstar Elvis Rexhbecaj, der in der 65. Minute Jerome Roussillion mustergültig anspielte, und der wiederum mit einer flachen Hereineingabe Wout Weghorst fand. Dieser spitzelte den Ball durch die Beine von Herthas Marvin Plattenhardt ins Tor.

Elvis Rexhbecaj verriet nach dem Spiel, dass er zunächst vor hatte, den Ball selbst aufs Tor zu schießen:
„Eigentlich wollte ich schießen, habe dann aber abgebrochen und die Lücke gesehen. Jerome bekommt mit seiner Geschwindigkeit ja jeden Ball. Wenn sowas gelingt, freut einen das natürlich. Und wenn dann drei Punkte dabei herauskommen umso mehr.“ (Sportbuzzer)

Wie benotet ihr das VfL-Spiel?

 

„Sehr, sehr verdienter Sieg – Die PK nach dem Spiel


 
 

82 Kommentare

  1. Wir haben den 20. Spieltag und wir haben sage und schreibe 19 -in Worten neunzehn- Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz! :vfl: Ich kann das gar nicht glauben und suche nach den letzten beiden Jahren immer noch den Rechenfehler.

    Ich bin gerade so richtig glücklich und entspannt! Das musste ich jetzt einfach mal loswerden. :vfl:

    19
  2. Auch bei Pessimisten ein Gefühl dass die Abstiegsgefahr jetzt gebannt zu sein scheint. Es ist auch unwahrscheinlich, dass die 4 Mannschaften unten alle 6 oder 7 Siege in den restlichen Spielen einfahren sollen. Für VfL war natürlich der Sieg in Berlin eminent wichtig um nicht in eine Abwärtsspirale zu fallen, und zeigte wie auf Schalke dass VfL im Moment relativ ebenbürtig ist mit Mannschaften in der Tabellenmitte. Das Leverkusenspiel zeigte dann auch dass es ein gewisser Abstand zu den Top-Mannschaften gibt.

    Vielleicht war der Wechsel zu Verhaeg ein eintscheidender Faktor, den ich auch gegen Leverkusen erwartet hatte. Wichtig für mich dass Malli gespielt hat. Bin der Überzeugung, dass er viel spielen sollte, gern mit Mehmedi. Ein Malli in guter Form würde die Mannschaft gefährlicher machen vor dem gegenerischen Tor. Vermutlich wird Malli mehr Spielzeit bekommen, automatisch wegen Gelbsperren die bald folgen, und dann wird man sehen ob er sich ins Team einarbeiten kann.

    Noch ein Punkt in Freiburg und der Rückrundenstart wäre relativ gelungen.

    11
  3. Der Sieg war so wichtig und das beste ist, dass für die nächsten Spiele haben wir mehrere Optionen wie Mehmedi, Klaus , Guilivaougi.
    Es geht Berg auf.

    6
  4. Ein Sieg, wichtig für die Moral und wichtig für das eigene Selbstverständnis. Trotz der angespannten Personalsituation sind wir in der Lage über Grundtugenden wie Kampf und Laufbereitschaft einem Großteil der anderen Mannschaften ebenbürtig gegenüberzutreten und sie auch zu schlagen. Genauso wie vor dem Spiel nicht alles katastrophal war, ist jetzt natürlich auch nicht alles in bester Ordnung, aber man hat gesehen, dass wenn wir an unsere maximale Leistungsbereitschaft gehen, dass wir auch erfolgreich sein können. Das wird der Mannschaft psychologisch einfach gut tun und auch ein Blick nach Leverkusen relativiert zusätzlich ein wenig die Leistung vom letzten Wochenende. Wobei hier natürlich auch die Erkenntnis bleibt, dass es momentan einfach noch ein paar Mannschaften gibt, gegen die wir es sehr schwer haben dürften.

    Ich freue mich vor allem auch für Verhaegh: er wird selber stark unter Druck gestanden haben in diesem Spiel liefern zu müssen, da es vielleicht seine letzte Chance war, sich noch einmal in die erste Elf zu spielen. Er hat diesem Druck standgehalten und eine solide Leistung abgeliefert. Es wird spannend sein, wie Bruno im Leipzig Spiel entscheidet, da dort vielleicht wieder Williams Schnelligkeit gefragt sein könnte. Ich bin gespannt, wann uns die Diskussion über unsere Transferpolitik wieder einholen wird, denn eins ist sicher, der nächste Sieg oder die nächste Niederlage wird schon bald kommen.

    9
    • Leverkusen hat eine überragende Form gerade. Wir haben dagegen aus meiner Sicht 30-40 Minuten eine normale Leistung gebracht, sind aber später etwas mental eingebrochen, weil es sehr schwer ist den Kombinationen hinterher zu laufen.

      Gegen Schalke haben wir die ersten 35 Minuten total dominiert, machen die Tore nicht. Im Gegenteil wir gehen sogar in einer guten Phase unnötig in Rückstand. Und dann finden wir zum Ausgleich, aber danach leider nicht mehr ins Spiel zurück, weil wir auch da wieder mental etwas nachgelassen haben.

      Ich glaube, das hat etwas irritiert.

      Gestern haben wir einen längeren Atem gehabt. Ja, Hertha hat gedrückt am Ende. Aber das war doch zu erwarten. Wichtig war trotzdem 70 Minuten stand zu halten und alles für den Sieg zu geben. Wir haben also wenn es man berechnen möchte, diesmal deutlich länger stabil gespielt. Wenn wir auf Schalke so gespielt hätten wie gestern, dann hätten wir auch dort etwas mitgenommen. Gegen Leverkusen bestand keine Chance aus meiner Sicht.

      15
  5. Bruma nach seinem Wechsel zu Schalke bei Bild:
    Ich muss mir selber vorwerfen nicht alles gegeben zu haben , die verletztung hat mit eine rote Linie gezeigt über die ich nicht mehr rüber gekommen bin.
    Ich bin Wolfsburg sehr dankbar , die haben mir die Möglichkeit gegeben wieder Bundesliga zu spielen.

    36
    • Das bestätigt mein Bild von ihm…nicht rumgezickt oder nachgetreten. Und sich selber kritisch hinterfragt.

      30
  6. Bei Josh und Mehmedi wird es jetzt natürlich auch strategische Frage sein. Setzt man sie gegen Leipzig ein, wenn sie irgendwie spielen können? Oder “spart” man sie sich auf für das Freiburg Spiel? Freiburg hat keine Pokal-Belastung. Wenn dort Josh und Mehmedi frisch reinkommen würden, dann wäre das mehr als gut für uns.

    9
    • Ich wäre da eher für das Freiburg Spiel.
      So bekommen die anderen Spieler noch eine weitere Chance und zumindest ich würde die Bundesliga favorisieren.

      15
  7. Da will man mal wieder Dopa gucken…und wieder geht es um Bayern und Dortmund…und TV aus.

    Falls es untergegangen ist, A-Jugend 2:0 gegen RBL und Calli gestern Kapitän bei S04. :geil:

    5
  8. Ordentliches Spiel gestern mit einem wichtigen Sieg für die Psyche und die Tabelle. Hertha als Konkurent um Platz 6 hat man so auf Distanz gehalten. Jedoch sieht man sehr deutlich unser Offensivproblem. Am Ende hatten wir drei Torchancen. Und zwei Tore nach drei Spielen sprechen auch eine deutliche Sprache.

    Verhaegh wurde gestern null gefordert. Da muss man sich schon fast bei Dardai bedanken, dass dieser nicht stärker über rechts spielen ließ. Stattdessen ging alles über Lazaro (108 Ballkontakte), welcher aber von Roussillon bei der weiteren Entfaltung komplett aus dem Spiel genommen wurde. Sehr gut auch die Zweikampfbilanz vieler Spieler. Wahrscheinlich wird es nur so gehen: Hinten zu null und vorne beten. Vielleicht findet sich noch ein zweiter Unbekannter, der vorne noch ein paar Tore schießt.

    Malli fand ich die erste Hälfte gut, aber was war das in der zweiten Hälfte? Auswechslung war zurecht.
    Elvis fällt technisch regelmäßig ab, Josh wird ihn wohl in Freiburg ersetzen.

    Der Gewinner der Rückrunde ist für mich bislang Steffen. Der hat im Winter einen Schub bekommen und ist mittlerweile zumindest bundesligatauglich. Vorne starhlt er zu wenig Torgefahr aus, vielleicht mal als RM in der Raute?

    Negativer Höhepunkt war für mich jedoch BREKALO. Das war wiederholt eine Leistungsverweigerung. Wie schon gegen Schalke machte er defensiv nichts, außer bei Ballbesitz unsinnige Dribblings in der eigenen Hälfte. Und offensiv ist er ebenfalls nur eigensinnig. Bekommt er nicht bald die Kurve, dürfte es das bei uns gewesen sein. Defensivarbeit gehört auch für einen Offensivspieler dazu.

    10
  9. Elvis wird noch aufs Radar „Der Mannschaft „ rücken, er hat doch einen deutschen Pass oder?
    Wie der sich entwickelt ist richtig stark!
    Was mir aber auch noch wichtig ist mal zu sagen.
    Arnold und Knoche unsere Ur-Eigenhewächse sind trotz einiger todsagungen ein ganz fester Bestandteil der Mannschaft und dieses Vereins! Das finde ich großartig was die hier schon erlebt haben

    51
    • Arnold ist so ein fester Bestandteil der Mannschaft, dass diese ihn mal glatt nicht mehr in den Mannschaftsrat gewählt haben.

      Und Knoche ist das Spiegelbild unseres VfL: Keine Weiterentwicklung, genauso stark oder schwach wie die anderen IV.

      Und Elvis: Läuferisch gut, aber er spielt viele Fehlpässe und hat viele technische Probleme.

      2
    • Dass Arnold nicht mehr im Mannschaftsrat ist und die „Kapitänsdiskussion“ augehört hat, hat ihm aus meiner Sicht sogar gut getan. Mich erinnert das an die Situation damals bei Träsch, der unter der „Last“ der Kapitänsbinde auch sehr schlecht gespielt hat. Später, als man diese Last von ihm genommen hatte, war er plötzlich zwei Klassen besser.

      Ähnliches beobachte ich bei Arnold. Er sollte immer das Aushängeschild des VfL sein und vorangehen. Das konnte er in seinen jungen Jahren noch gar nicht leisten.

      Jetzt, wo der Fokus so ein bisschen von ihm weg ist, finde ich ihn viel besser als früher. Er ist aus meiner Sicht nicht mehr aus der Stammelf wegzudenken.

      In Spielen wo es hart auf hart kommt, wo Einsatz und Leidenschaft gefragt ist, da ist Arnold immer da. Er geht mit seinem Kampf voran und verhält sich auch in Zweikämpfen viel cleverer als früher.

      Daumen hoch für Arnold :) und natürlich auch für Elvis, der noch seinen Weg gehen wird.

      66
    • Also was das Thema Weiterentwicklung angeht: ich finde wir haben uns in fast allen Bereichen gegenüber der vergangenen Saison weiterentwickelt. Angefangen beim Management (Schmadtke, Schäfer, Meeske), über das kollektive Mannschaftsverhalten, bis hin zu individuellen Leistungen: Selbst Knoche und Brooks haben es doch geschafft nach langer Zeit wieder stabil ihre Leistungen abzurufen. Wir schaffen es zudem auf viele Personalengpässe zu reagieren, auch das sehe ich als Weiterentwicklung. In der letzten Saison hätten wir ein Spiel wie gestern nie gewonnen. Zu Elvis: Der Junge hat 18 Bundesligaspiele absolviert, ich denke mit zunehmender Spielzeit wird er viele Fehler, die ihm jetzt noch unterlaufen, immer besser abstellen. Da geht es einfach um Handlungsschnelligkeit auf oberstem Profiniveau. Was er kann, hat er doch mit seinem Zuckerpass auf Roussilon aufblitzen lassen. Ich denke schon, dass er auf dem zettel für die U21 steht.

      51
    • Mahatma, ganz ehrlich, du schaffst es echt alles nieder zu reden…
      Mal Naldo ausgeklammert, welchen IV auf Knochen Niveau ist denn hier in den letzten Jahren aufgeschlagen? Burma ist jetzt bei Schalke , hat über 11mio gekostet. Brooks – macht es nicht schlecht- aber 25mio?? Da ist ein knoche merh als nur ebenbürtig.

      61
    • Sicher hat Knoche seine Defizite, aber er schafft es immer wieder sich in die Stammelf zu spielen, egal, wie weit er vom Kader weg war.

      Vor kurzem gab es auch ein Interview von ihm, indem es auch um seine fehlende Schnelligkeit ging und das er versucht, es anders zu kompensieren.

      Knoche kommt mir häufiger zu schlecht weg.

      Arnold hat sich in dieser Saison auch stark gesteigert.

      61
    • Knoche hat aus meiner Sicht ein sehr ordentliches Spiel gemacht. 87% Passquote, 57% Zweikampfquote, dazu fast 11 km gelaufen, das ist für einen IV ein sehr hoher Wert.

      Arnold, 95% Passquote, 30% Zweikampfquote, 11,5 km gelaufen, das hört sich von Zweikämpfen her nicht so rosig an. Ich fand es aber trotzdem eine ordentliche Leistung. Mir fiel Arnold vor allem auf, weil er 3-4 gefährliche Situationen gut abgelaufen hat.

      Elvis, 11,7 km gelaufen. 68% Passquote eher mau, 64% Zweikampfquote dagegen stark. Ja, er hat gekämpft, der geniale Pass vor dem Tor war auch extraklasse, er hat damit die Abwehr ausgehebelt und so Roussi super eingesetzt. Es stimmt aber, er kann noch weniger hektisch, noch präziser und noch etwas ruhiger spielen. Aber er ist jung, es kann noch kommen…

      28
    • Ti Mo, du schreibst doch selber, dass unsere angeblichen IV-Superstars nicht besser sind. Ich wurde hier im Sommer 2017 bepöbelt, als ich den Transfer von Brooks als „dumm“ bezeichnet habe. Eben weil er nicht besser als Knoche ist.

      Das ändert aber nichts daran, dass Knoche ein durchschnittlicher Bundesligainnenverteidiger ist. Der VfL sollte andere Ansprüche haben. Allerdings hat er Millionen für weiteren Durchschnitt ausgegeben. Warum? Bislang waren Attribute wie Antritt und Technick in unserer IV eher sekundär. Nicht umsonst hat uns dann auch Leverkusen die Grenzen aufgezeigt. Tah lief ja mehrmals unsere Spieler ab.

      Zu Elvis: Seine Statistiken zeigen doch seine Stärken und Schwächen. Kann er an seinen Schwächen nicht arbeiten, darf er mittelfristig bei uns keine Rolle spielen. Seine Passquote im Mittelfeld ist dann kontraproduktiv.

      Und Arnold? Der hat sich einfach nur zu einem Sechser entwickelt. Vergleiche ich Arnold dort aber mit Josh, so ist der Franzose dann doch wesentlich besser.

      4
    • Ich habe das Gefühl, dass die passunsicherheit bei Elvis vorwiegend an seinem laufintensiven Spiel liegt. Er reißt sich halt extrem den arsch auf und das sollten sich viele zum Vorbild nehmen.
      Dass ein Fußballer in der ersten Liga mehr als fähig ist, einen genauen Pass zu Spielen, sollte außer Frage stehen.
      In der Regel liegen derartige Ungenauigkeiten woanders begründet.
      Hier vor allem ein zu laufintensives Spiel und wenig Erfahrung. (dadurch unnötige laufwege)

      Er wird sich an das Tempo und die ganzen Abläufe gewöhnen und auch seine passquote verbessern können. Da bin ich mir ziemlich. Sicher

      4
  10. Das Elvis bisher eine der Überraschungen der Saison ist, sollte unstrittig sein. Er hat seine Chance einfach genutzt, mit seinem ungeheuren Einsatzwillen ist er ein Vorbild für die Nachwuchskicker im Verein.
    Wie Mahatma angemerkt hat, hat er technische Schwächen und daher kommen auch die Fehlpässe zu stande. ABER der Junge ist 21 Jahre alt und spielt die erste Halbserie regelmäßig, daher kann man hier auch noch von einer Steigerung in den Bereichen ausgehen. Ich denke das er die Fehlpassquote senkt, sobald er einfach etwas erfahrener und ruhiger wird. Das wird mit der Zeit kommen, da bin ich mir sicher. Er muss weiterhin einfach nur seien ungeheuren Einsatzwillen auf den Platz bringen und wir über kurz oder lang ein wichtiger Bestandteil der Manschaft werden.
    Er ist für mich auch der Grund warum sich im Sommer Camacho trennen sollte, er wird durch Elvis ersetzt und stattdessen sollte man einen „Achter“ holen der Spielwitz und Tiefe ins Spiel bringt.

    13
  11. Labbadia muss bleiben.
    Wenn man ihn nicht verlängert, wird das die Mannschaft den Verantwortlichen übel nehmen.
    Und wir wissen was dann mit einem neuen Trainer passieren würde

    5
    • Wir sind in der Rückrundentabelle bisher weit hinten. Nur Hannover, Nürnberg, Freiburg, Stuttgart und Augsburg haben weniger Punkte geholt. Und drei der fünf Teams können heute noch Punkten. Also keine vorschnellen Entscheidungen.

      14
    • Mal schauen wie deine Rückrundentabelle nach 7 weiteren spielen aussieht.

      14
    • Zwetschge, das klingt jetzt so, als ob Du Katers Auesserung kritisierst, aber letztendlich bist Du ja der gleichen Meinung: keine vorschnellen Entscheidungen. Daher verstehe ich auch nicht, dass Max zum x-ten Mal mit dem Thema Trainervertragsverlaengerung anfaengt. Das hat doch noch Zeit. :keks:

      13
    • Naja ich finde Labbadia schon Klasse und er holt bisher mehr raus, als man von der Kaderzusammenstellung erwarten kann.
      Ja, es waren 2 Niederlagen in Folge, aber letztlich hat jeder Verein sowas Mal, außer vielleicht Dortmund oder Bayern diese Saison. Außerdem haben wir ja riesige Personalsorgen und keine neuen Spieler verpflichtet, die uns helfen könnten.

      Ich hab die 10 spiele genannt, weil Labbadia zu Beginn der Hinrunde auch immer sagte, man könne nach ca 10 spielen eine kleine Tendenz ablesen.

      5
    • Schmadtke hat doch klar den Zeitraum festgelegt und er wird wissen warum. Es geht ja nicht nur um die reine Platzierung. Genauso wichtig ist die Entwicklung, die Umsetzung der Vereinsphilosophie und das Verhältnis Vereinsführung, Trainer und Mannschaft. Jupp Heynckes wurde vor Jahren bei Madrid entlassen, obwohl er die Champions Leaque gewonnen hat.

      10
  12. OT: Vielleicht kommt es auch mal zu einer Rückkehr bei der Kommerzialisierung im Fußball. Viele Engländer beklagen die Entwicklung des englischen Fußballs und das es mit dem ursprünglichen Sport nicht mehr viel gemeinsam hat.

    Wenn in Deutschland über Kommerz im Fußball gesprochen wird, wird auch oft darauf verwiesen, dass das schon längst in der PL üblich wäre, könne ergo nicht so schlimm sein.

    Für Union ist es sicher das Beste in der 2. Liga zu bleiben, denn ob sich das alles so dauerhaft in die erste Liga zu adaptieren lässt, bezweifle ich. Aber immer neue Wege zu noch mehr Kommerz zu suchen schadet dem Fußball. Die Abschaffung der Montagsspiele ist schon mal positiv.

    https://m.tagesspiegel.de/sport/1-fc-union-berlin-warum-briten-jetzt-zum-fussball-in-die-alte-foersterei-kommen/23924792.html

    2
    • „Der Waliser Nick Worthington hat sich in die Art Fußball verliebt, die in Köpenick präsentiert wird. Er besitzt Union-Fandevotionalien: Trikots, Kapuzenpullover, eine Fahne mit dem Motiv seiner Aufkleber und Turnschuhe mit dem Bild seines Lieblingsspielers darauf: Sebastian Polter.“

      :vfl:

      4
    • Ich verstehe schon, aber es liegt auch in der Natur des Menschen sein Bedürfnis nach Zugehörigkeit zu befriedigen/auszudrücken.

      Man kann es auf alles zurückbrechen. Es wird Essen und Trinken verkauft. Aber niemand will ernsthaft privat einen Grillmeister organisieren usw. Ein gewisser Anteil „Kommerz“befriedigt einfach die Grundbedürfnisse. Es darf ja eine Optimierung geben. Aber wenn selbst der Torjubel sitzend gemacht werden muss…..

      2
    • Optimierung aber nicht im Sinne, dass alles rausgequetscht wird und man sich so vom Sport entfernt.

      2
  13. Wir könnten nächste Woche nochmal einen richtig guten Spieltag erleben, wenn wir gewinnen und mit Hinblick auf die Gegner unserer potentiellen Tabellennachbarn.

    4
    • Du hast recht. Ich habe das gerade mal notiert:

      – Verfolger Mainz (27 Pkt) und Leverkusen (30) treffen direkt auf einander
      – Verfolger Hoffenheim (29) muss in Dortmund ran.
      – Knapp vor Wolfsburg sind Leipzig (37) und Frankfurt (32). Beide treffen aufeinander.
      – Verfolger Berlin (28) muss nach Gladbach
      – Und Schalke könnte endgültig abgeschlagen sein (22). Sie müssen in München ran.

      Ein toller Spieltag :) wenn, ja wenn der VfL Wolfsburg (31) in Freiburg gewinnt.

      20
  14. Ich sehe bei Elvis Parallelen zu Maxi Eggestein von Bremen.

    Eggestein hat still und heimlich vor ca. 1,5 – 2 Jahren angefangen sich in die Stammelf bei Bremen zu spielen.
    Durch Ausfälle reingerutscht und vor allem durch Einsatz sich weiter reingebissen. Eggestein war schon immer einer der locker die 12km auf 90Min erreicht.
    Das selbe sehe ich momentan bei Elvis auch. Elvis zeigt auch hohen Aufwand in Laufleistung und Einsatzwillen.

    Bei Eggestein kam z.b. zu dieser Saison noch (fast explosiv) Torgefahr durch Tore, Vorlagen, aber auch intelligente Läufe in die Tiefe hinzu. Ob Elvis diese Entwicklung auch nimmt weiß ich nicht, ist aber nicht ausgeschlossen.
    Und ich denke, dass durch Einsätze Erfahrung gewonnen wird und er sich damit stabilisieren wird, mehr Ruhe in sein Spiel bekommt und in anderen Bereichen (wie z.b. Technik, Passspiel oder Torgefahr) sich mehr und mehr versucht und weiter entwickelt.

    16
  15. Augsburg führt :vfl:

    3
  16. An Alfred Finnbigasson hatten wir kein Interesse oder?….

    2
    • Wozu sollte man nochmal ~15 Millionen Euro in einen Stürmer investieren?

      2
    • Der Name wurde mal spekuliert aber ich glaube der wäre schon im Sommer zu teuer geworden. Sehe den auch eher in England als in der Bundesliga.

      3
    • Kristo, na genau für solche Fälle wie jetzt!
      Stell dir Mal vor, wir hätten einen BU für Ginczeck und Weghorst, man könnte rotieren und wäre bei Verletzungen abgesichert.
      Wäre doch eine runde Sache, vor allem wenn nächste Saison die Doppelbelastung dazu kommen sollte, wenn man Platz 6 halten kann.

      4
    • Wir können doch nicht mit drei extrem teuren und reinen Stürmern in eine Saison gehen. Da fehlt es uns an ganz anderen Stellen viel dringender. Vor allem wenn gespart werden soll, wäre das ja mal extrem dämlich…

      4
    • Ich habe das Spiel zwar nicht gesehen, aber zwei Elfmetertore sollte auch einer unserer Spieler hinkriegen. (falls es jetzt um die Anzahl der Tore geht)

      5
    • Ja richtig dämlich, mit drei Spielern für zwei Positionen zu planen, da muss man echt dumm sein, so was vorzuschlagen.

      6
    • Du hast meinen letzten Beitrag anscheinend ja sehr aufmerksam durchgelesen. Es geht einzig um das Geld, das man viel besser investieren sollte.

      2
    • Finnbogasson ist bereits 30 Jahre alt. Sonst natürlich ein ganz guter Stürmer, der aber leider sehr oft verletzt war. Sonst wäre er längst bei einem anderen Verein gelandet. Aber immer, wenn er einigermaßen wieder fit war, verletzte er sich erneut.

      Zur sonstigen Diskussion: Der VfL braucht doch dringend einen neuen Stürmer. Ginczeck ist genauso verletzungsanfällig und Weghorst gefällt zwar vom Einsatz, aber als alleinige Spitze vorne ist er etwas überfordert. Mit einem zweiten Stürmer gefällt er wesentlich besser.

      3
    • @jayjay: Elfmetertore wirken scheinbar relativ leicht. darf ich aber an die letzte Saison erinnern? Wir landeten auch da unten, da fast jeder Elfmeter versemmelt wurde. Gerade in der Hinrunde war das eines der Hauptprobleme. Es fing an mit Arnolds Ego, als er Verhaegh den Ball weg nahm und ging dann mit Verhaegh usw. weiter.

      Insofern erinnere ich mich sehr gern an solche Schützen wie Rodriguez, Grafite oder Petrov zurück. Wout scheint nun auch ein sicherer Schütze zu sein.

      4
    • Du meine wohl auch nicht, denn nirgends sage ich, dass es Finnbogason sein muss, sondern ein lediglich, dass ein dritter Stürmer, ob nun gespart werden soll oder man wie PSG das Geld rausschleudern will, absolut Pflicht für den Sommer ist. Vor allem wenn man bei der Raute bleiben will. Oder allgemein mit zwei stürmen spielen will.

      1
    • Doch habe ich. Ich hatte zunächst die Frage gestellt, wieso man so viel Geld für einen Stürmer ausgeben sollte. Darauf hattest du dann geantwortet.
      Wie dem auch sei. Ein Stürmer täte natürlich ganz gut, aber es kommt drauf an wie wir zukünftig spielen wollen. Bei einer Spitze brauchst du keine 3 gleichwertige Stürmer, das haben die wenigsten guten Mannschaften. Bei zwei Spitzen sieht das anders aus, allerdings würde ich da eher auf ein gutes Talent setzen anstatt einen 30-jährigen mit einem Rentenvertrag auszustatten. Zumal es da auch eher zu Ärger kommen könnte.

      2
    • Du kommst total vom Thema ab. Zwetschge hat nirgends etwas von Finnbogasson geschrieben, sondern von einem dritten Stürmer. An Alfred waren wir übrigens auch nicht im Sommer mehr interessiert. Wenn er Glück hat, klopft im Sommer ein mittelmäßiger Brite an, damit er noch einmal kassieren kann.

      3
    • Er hat doch auf meinen ersten Beitrag oben geantwortet. Dementsprechend nehme ich an, dass sich seine Antwort auch auf meinen Beitrag bezieht. Und in diesem geht es nun mal um 15 Millionen Euro für einen Stürmer.
      Ich habe auch nie behauptet, dass ein dritter Stürmer überflüssig ist. Mir geht es, wie schon drei Mal gesagt, um das Geld.

      2
    • Mir ist es nicht wichtig, wie teuer ein Spieler war, Hauptsache er hilft uns und füllt die ihm zugedachte Rolle entsprechend aus. Ob der Stürmer nun Finnbogason heißt und 15 Millionen kostet, was ich bei ihm eh stark bezweifle, oder Müller, Maier, Schmidt und zu uns ablösefrei kommt ist nicht wichtig. Hauptsache man kümmert sich um einen dritten Stürmer, wenn man beim Doppelsturm bleiben will – was ich persönlich einfacher fände, als 1-2 starke Flügelspieler für das 4-3-3 zu verpflichten. Beide Systeme im Kader zu haben und auch gut spielen zu können, wäre natürlich ein Traum.

      2
  17. https://de.onefootball.com/labbadia-mit-sonderlob-fuer-verhaegh/

    Jetzt aber nicht den Fehler machen und nochmal verlängern :p

    9
  18. Ich finde es ziemlich frech das hier jemand schreibt durchschnitt darf nicht unser anspruch sein !!!!wir sind zwei jahre in folge in der religation gewessen .so Was ist richtig arrogant .da braucht Mann sich auch nicht wundern das wir nicht sonderlich beliebt sind

    13
    • 1. Schau dir mal unseren Etat an.
      2. Schau dir mal unseren Anspruch an.
      3. Schau dir mal die Zuschauerzahlen an.

      13
  19. https://www.vi.nl/nieuws/bazoer-krijgt-rode-kaart-na-aanvaring-met-vierde-official-

    Bazoer hat eine rote Karte erhalten, weil er anscheinend den vierten Offiziellen beschimpft hat.
    Den werden wir auch nicht mehr los…

    6
  20. Punkt 1 hast du recht erst ist zu hoch für die erbrachte Leistung auf die letzten Jahre gesehen.
    Punkt 2 öffentlich wurde gesagt stabilisieren und ne ruhige Saison. Da hast du kein recht
    Punkt 3 auf die reine Anzahl der Besucher gesehen mit einen 21000 bis 22000 zuschaurrschnitt unterdurschnittlich schlecht in de Bundesliga. Aber auf die Anzahl der Einwohner gesehen ich glaube 130000 einwohner extrem gut da fast jeder 6 Einwohner ins Stadion geht .

    2
    • Das mit den Zuschauern und den Einwohner stimmt schon, und dass muss man auch mal einigen in Erinnerung rufen wenn Sie uns mit Schalke oder Dortmund vergleichen wollen.
      Dennoch sollten wir uns den Gefallen tun und das nicht nur als Ausrede zu nehmen. Das Zuschauer Potenzial ist bei uns doch schon höher als 21.000 oder 20.000 .
      Das Ziel muss sein, egal welcher (Bundesliga) Gegner und welches Wetter nie unter 24.000 oder eher 25.000 zu sinken von den Maximal möglichen 27.000

      2
    • Bei Bundesligaspielen passen 30.000 ins Stadion. Wenn Bayern und Dortmund kommen, ist das Stadion voll. Selbst in der letzten (schlechten) Saison war der Zuschauerdurchschnitt höher.

      Mich wundert das ein wenig, dass in dieser Saison durchnittlich so um die 21.000 kommen. Die Chance diese Saison einen Sieg zu sehen ist ja deutlich höher als zuvor. Das kann doch nicht nur am Wetter liegen, letzten Winter war es auch kalt. Ich hätte schon gedacht, dass nach den ersten Siegen wieder mehr kommen.

      1
    • Wir haben in den zehn bisherigen Heimspielen durchschnittlich 24577 Zuschauer. Nicht mehr und nicht weniger.

      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2018-19/zuschauer-der-saison.html

      3
    • Danke Franky…Faktencheck

      6
    • @ Franky VfL: Ich bin bei jedem Spiel im Stadion und hab mich auf meine Erinnerung verlassen.

      Ich hab jetzt aber mal nachgeschaut und hab festgestellt, du hast Recht. Sorry.

      Was bei mir hängengeblieben ist, sind dann scheinbar die letzten vier Heimspiele. Die waren nicht gut besucht. Hier lag der durchschnittliche Wert dann tatsächlich bei 21.700.

      1
    • @Wolfnat: Alles gut :) Ich wollte das nur mal anmerken, nicht das sich hier falsche Zahlen „festsetzen“.
      Und klar ist stimmt es auch, das bei attraktiven Gegnern auf einmal das Stadion voll ist. Es wäre natürlich
      schön, wenn wir insgesamt die Zahlen trotzdem verbessern könnten. Und richtig ist auch das dann aktuell
      der Trend in den letzten Spielen nach unten geht, das ist nicht gut.

      3
    • Ja, alles klar. Ist ja auch richtig. ;)

      1
    • Wurde doch vor dem Berlin Spiel erläutert, im Stadion sieht man nicht so toll, es ist kalt und auf dem Sofa mit Sky eh gemütlicher.

      0
    • Wir hatten bereits alle Topgegner und liegen nur bei 24500. Wenn der Trend anhält, werden wir angesichts der kommenden Gegner deutlich unter 24.000 rutschen. Bitte mal mit den letzten Jahren vergleichen.

      1
    • Ich habe generell den Eindruck das die Stadien in der Bundesliga immer leerer werden. Bei Stuttgart gestern z.B. das Südderby und es sind haufenweise Plätze frei. Ich weiß nicht ob sich dieser Eindruck durch Zahlen untermauern lässt , aber gefühlt ist kaum noch ein Stadion wirklich ausverkauft.
      Bei uns kommen natürlich noch die letzten beiden Jahre dazu , und die immer noch dürftige Heimbilanz.

      7
    • Ist nicht nur ein Gefühl, die Zahl der Zuschauer insgesamt in der Liga wird dieses Jahr deutlich unter ne letzten Jahren liegen, auch andere Vereine haben da Probleme, siehe Berlin , Hannover Leverkusen oder Mainz.
      Ja wir hatten schon Bayern und BVB und trotzdem „nur“ 24.000 im Schnitt aber wie ich schon gesagt habe, der Schnitt wird steigen bis Ende der Saison , trotz unattraktiverer Gegner. Einfach weil es hinten raus um was geht und das Wetter besser wird.
      Ich bleibe auch bei meiner Meinung das das Ziel sein sollte auch gefegt Mainz Freiburg und Co gut 25.000 zu ziehen – das wäre mehr als akzeptabel, bzw. Im Vergleich sogar ziemlich gut

      5
    • Hannover und Bremen kommen noch. Da sollten mehr kommen. Am letzten Spieltag gegen Augsvurg kann es auch voll werden, je nach weiterem Saisonverlauf. Für Augsburg kann es da un den Klassenerhalt und für uns um Europa gehen.

      3
  21. Soll bitte so bleiben in Stuttgart. 17 Punkte aktuell vor Platz 16, bei noch 14 Spielen.

    4
  22. Weißt du was mich viel mehr stört ist einfach die Sache wir haben in dieser Saison meisten mit 8 Leuten gespielt die in letzten 2 Jahre zwei Jahren bei uns fussball gespielt haben . Und haben so viele Punkte geholt .wieso ging das die letzten 2 Jahre nicht.wenn du mir das erklären könntest wäre ich dir sehr dankbar .anstatt nur Kritik zu bringen an jeder Aussage die ein ander in diesen Forum bringt!

    3
  23. Bezeichnend dass sich Gomez und Didavi beim VfB auf der Bank wiederfinden. Mit ihnen ist das Abstiegsgespenst zurück an den Neckar gekommen!
    Ich bin so froh dass beide von unserer Gehaltsliste runter sind. Wobei man dem Jonker-Mario natürlich noch sehr dankbar ist für seine Tore im ersten Relegationsjahr.

    35
  24. Bei Sky90 wird der VFB von TB mit heftigen Aussagen bewertet. Bin froh das wir kein Thema sind!

    2
  25. Hey,
    Günter und Gulde von SC Freiburg verletzt?
    Habt jemand da genauere Informationen?

    0
    • Gulde mit Muskelfaserriss oder schlimmer. Fällt auf jeden Fall gegen uns aus. Streich sagte nach dem Spiel was von einem „heftigen Muskelfaserriss“. Vielleicht ist es auch ein Muskelbündelriss…

      Günter mit Fleischwunde am Knie, musste in der Kabine genäht werden. Das könnte aber gegen Wolfsburg reichen…

      0
  26. Es gibt Neues zum Sonderzug zum letzten Auswärtsspiel nach Stuttgart. Am morgigen Dienstag ab 15:00 Uhr gehen die „Restplätze“ in den Verkauf. Bestellt werden muss über ein Formular auf der Webseite. Voraussetzung für eine Bestellung ist unter anderem ein existierende Kundennummer für Besteller und ALLE Mitreisenden. Also muss man entweder DK‘ler, Mitglied oder Bestandskunde sein. Weitere Infos unter folgendem Link:

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/sambazug-stuttgart/

    2
    • Werden die Karten also personalisiert sein?

      3
    • Die Reservierung für den Zug wahrscheinlich da jeder ja praktisch einen Platz reserviert bekommt. Als „Fahrkarte“ wird es, denke ich, wieder so ein Armbändchen geben. Da dürfte aber kein Name drauf stehen. Die Tickets für das Stadion sind natürlich nicht personalisiert!

      1