Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Vaclav Pilar: Konkurrenz aus Italien für den VfL Wolfsburg

Vaclav Pilar: Konkurrenz aus Italien für den VfL Wolfsburg

Ricardo RodriguezIn Italien wird gemeldet, dass der AC Cesena daran denkt im Poker um den tschechischen Spieler Vaclav Pilar einzusteigen.

Die Seite „romagnanoi.it“ schreibt:
„In diesen Stunden könnte Cesena den Tschechen Pilar von Viktoria Pilzen anwerben. Minotti ist nach Tschechien gereist, um das Geschäft abzuschließen.“
Allerdings müsse man noch gegen die Konkurrenz aus Wolfsburg gewinnen.

(Quelle: romagnanoi.it)

Der Transfer von Pilar hängt in Wolfsburg weiter in der Schwebe.

Das Problem:
Pilar ist noch ein halbes Jahr lang ausgeliehen, so dass der VfL im Winter praktisch Einigung mit zwei Vereinen schließen muss.

Sollte ein Deal im Winter nicht möglich sein, könnte Felix Magath Abstand von diesem Spieler nehmen. Hier wittert Cesena seine Chance, um mit in den Poker einzusteigen.

 

5 Kommentare

  1. Ganz so fix scheint es noch nicht zu sein. Da steht: Bald fix :)
    und im Text: offenbar…
    Medojevic ist also im Anflug, aber eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht.
    Aber ich denke auch, dass da bald Vollzug gemeldet wird.

    Bei Pilar bin ich mir da nicht mehr so sicher.

    0
  2. http://www.fussballtransfers.com/vfl-wolfsburg-interesse-an-trabzonspor-keeper_24976

    was soll das denn? Ein Torhüter der in der Türkei stamm spielt und CL-Erfahrung hat? Der kommt nicht hier her als zweiter Torwart. Ich denke das könnte zu verunsicherung im Tor führen. Und Hitz ist nicht so schlecht als das man Ersatz bräuchte, nur weil er es zunächst nicht einsah den Schiri beschimpft zu haben… da verstehe ich Magath nicht. Oder wird BigBen gehen? Werden sämtliche Meister-Spuren ausradiert?

    0
    • Sehe ich als komplett sinnlos für beide Seite an:

      für den Spieler wäres ein Rückschritt, bei einem mittelmäßigen deutschen Verein (sorry is leider so) nur auf der Bank zu sitzen, vielleicht höchsten noch das Geld, zweitens ist er in der Türkei Stammspieler Kapitän und türkischer Nationalspieler

      für Wolfsburg: Hitz und Lenz sind noch gute Back-ups (man müsste höchstens überlegen wenn wir in internationale Geschäft gekommen sind, aber Lenz wird bestimmt auch noch dieser Saison aufhören und sich eine neue Aufgabe neben dem Platz suchen), außerdem hat Wolfsburg mit Müller, Sauss, Drewes und Marcelo vielversprechende Talente im eigenen Stall, du brauch man keinen Spieler aus dem Ausland holen, außerdem haben wir zur Zeit andere Sorgen als die Torwart-Position ich sagen nur kreativität und stabile Verteidigung und hat Magath nicht noch vor der Transferperiode gesagt, er wird überall etwas verändern außer auf der Torwart-Position, damit würde er noch mehr als jetzt schon an Glaubwürdigkeit verlieren.

      0
  3. Medojevic (schon da), Sio und Rodriguez (beide laut schweizer Medien zum Medi-Check auf nach WOB) sind schon Spieler, die sicherlich als hoch veranlagt gelten dürfen! Und sie haben auch schon jetzt das Potential, bei uns in der ersten Elf zu stehen. Diese drei Spieler vereinen für mich eigentlich Magaths Vorgaben: Qualität und Talent. Spieler wie Jiracek und Virinha sind auch erst 25 Jahre alt und sollten schon jetzt die nötige Qualität auch auf den Platz bringen können. Dazu neben Hasani vielleicht auch Sissoko. Wieso meckern alle über einen möglichen Sissoko-Transfer? Der Spieler wurde vor 1,5 Monaten erst 20 Jahre alt und ist technisch wie Orosco eine Augenweide! Nur spielt der eine eher im Mittelfeld, während der andere Außenstürmer ist. Mittlerweile sehe auch ich ein, dass meine Erwartungen (Rückkehr zur Raute) wohl daneben lagen. Wir spielen künftig mit Außenstürmern! Virinha und Sio könnten die gesetzten Leute sein, dahinter Dejagah. Und dann? Warum nicht mit Sissoko, Hasani (nur 2,5 Jahre Vertrag) und irgendwann wieder Gogia junge Talente aufbauen. Okay, es wird sich nicht jeder durchsetzen. Aber Magath bastelt an einem Kader mit Entwicklungspotential und Perspektive. Leute wie Koo und Jönsson haben wir ja auch noch (wobei ich mir einen Koo-Abgang vorstellen könnte).

    0