Samstag , September 26 2020
Home / Konkurrenz / Gladbach / VfL Wolfsburg auf Europa-Kurs

VfL Wolfsburg auf Europa-Kurs

Darf man in Wolfsburg eigentlich wieder von Europa sprechen? Träumen darf man auf jeden Fall. Doch darüber reden, da scheint man sich im Verein und unter den Spielern einig zu sein, will man so konkret noch nicht darüber.

In allen Interviews vermeiden es die Spieler ein neues Ziel: Europa-Leage auszugeben. Von Spiel zu Spiel wolle man schauen und dann am Ende gucken, was dabei heraus kommt. Ein Vorgehen, welches den Fans noch sehr gut aus der Meistersaison in Erinnerung geblieben ist.
 

 
Doch man spürt in jedem Interview: Die Spieler wollen es unbedingt. Auf dem Feld zerreißen sich die Spieler, kämpfen bis zur letzten Sekunde, gehen weite Wege und opfern sich auf. Mit Erfolg: Der VfL hat einige beeindruckende Statistiken vorzuweisen. So haben die Wölfe z.B. vor der Winterpause keines der sechs letzten Spiele verloren – fünf Siege und ein Unentschieden waren das Ergebnis eines furiosen Schlussspurts vor dem Weihnachtsfest. Darüber hinaus ist der VfL Wolfsburg das drittbeste Auswärtsteam, und damit – zumindest in dieser Kategorie – auf CL-Kurs.
 

Überwältigende Mehrheit für Labbadia-Verlängerung

Bruno-Labbadia03Wolfsburg steht auf Bruno Labbadia! Der Coach des VfL Wolfsburg ist nach einer aktuellen Umfrage im Wolfsblog bei VfL-Anhängern sehr beliebt.

Zum Voting:

Klick: Zum Artikel
 

Umfrage: Welche Note gebt ihr dem VfL-Spiel?

 

Die Pressekonferenz nach dem Spiel


 

Verlängert Casteels vorzeitig?

Koen-Casteels
 
Einer der stärksten Spieler in der Partie gegen Gladbach war erneut Torhüter Koen Casteels. Durch sensationelle Reflexe und Paraden verhinderte ein ums andere Mal einen Rückstand und legte so den Grundstein für den späteren Siege gegen starke Gladbacher.

Vor der Partie verriet Manager Jörg Schmadtke, dass man gerne mit Koen Casteels vorzeitig verlängern würde. Casteels hat in Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2021. Eine vorzeitige Verlängerung würde einen wichtigen Spieler langfristig an den Verein binden. Castelles, auf diese Avancen von Schmadtke angesprochen, reagierte ausweichend. Er würde erst die Saison abwarten und dann mit dem Verein sprechen.

Man of the match: Admir Mehmedi

Admir-Mehmedi-VfL-Wolfsburg
 
Admir Mehmedi kam in der 64. Minute für Josip Brekalo ins Spiel und legte gleich los wie die Feuerwehr. Nur vier Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Mehmedi einen sehr sehenswerten Treffer nach weitem Abschlag von Torhüter Casteels und Vorlage von Wout Weghorst. Mit großem Körpereinsatz und unbedingtem Willen setzte sich Mehmedi gegen seinen Gegenspieler durch erzielte einen sehr sehenswerten Treffer, der die Führung der Wölfe zementierte.

Auch dem dritten Treffer ging eine starker Zweikampf im 16er voraus, den erneut Mehmedi für sich entscheiden konnte.

 
 

174 Kommentare

  1. Ja, ich gehe in die Nordkurve, gehöre aber zu keiner Fangruppe oder dergleichen. Wenn sich dazu jemand berufen fühlt, kann er das doch sehr gerne machen. Ich persönlich würde es jedoch der Fanszene überlassen oder jemandem, der sich dazu berufen fühlt.
    Vielleicht wäre es was anderes, wenn sein Verbleib ‘wirklich akut’ in der schwebe ist. Momentan sehe ich persönlich noch keine Notwendigkeit dazu, aber wenn es jemand anders sieht, kann er oder sie doch gerne ein Ausrufezeichen setzen. Außerdem bin ich nicht kreativ genug für sowas :P

    Ich wollte nur drauf hinweisen, dass es ja nichts bringt, hier im Blog Aktionen zu fordern, ohne die auch umzusetzen. Ich glaub nicht, dass sich die Weekend Brothers (Heise) oder Angels jetzt für den Trainer einsetzen oder hier mitlesen.

    Wenn würde ich an eurer Stelle probieren, über Lenny den Kontakt zur Fanszene zu bekommen. Aber wie gesagt, ich geh da nur hin, fahre auswärts, aber von den Leuten kenne ich keinen, höchstens Heise vom sehen.

    1
    • Mein Spruch wäre übrigens ,,Herr Labbadia , glauben Sie an liebe auf den Zweigen Blick? Wir sind gut drauf, wir siegen wieder, wir haben Bruno Labbadia!”

      11
  2. Das Wort mit C und L darf man nicht aussprechen, dafür war die heutige Leistung zu dürftig und wir dürfen darüber sowieso nicht reden nach den letzten beiden Jahren. Aber tabellarisch sind wir dran. Im Sommer müssen noch Verstärkungen her damit wir auch die bleiben wo wir jetzt stehen.

    1
  3. Ist euch auch aufgefallen, dass mit Knoches Tor letzte Woche zeitweise ALLE elf Spieler auf dem Platz mindestens ein Saisontor haben?

    Heute wieder Gerhardt.. Kann mich an keine Saison erinnern wo es schonmal so war :geil:

    19
    • Für die ganz genauen: Casteels natürlich nicht :top:

      10
    • Casteels aber mit dem Assist gestern..
      Damit 10 Torschützen + Scorer im Tor

      9
    • Ich finde wir sollten Casteels ab sofort in bester Hans-Jörg Butt Manier die Elfmeter schießen lassen. Kann ja nicht angehen dass alle bis auf ein Spieler getroffen haben.

      12
  4. Soooo liebe Leute, der Klassenerhalt ist nun eingetütet! Nach dem 23. Spieltag!!! Wahnsinn, das macht mich echt glücklich!
    Tja, was geht jetzt noch? Ich denke, nach den letzten Spielen schielen wir alle insgeheim auf Platz 6, denn der Europapokal ist nun wirklich in Reichweite. Okay, es warten jetzt drei hammerharte Auswärtsspiele, aber auch erträgliche Heimspiele. Unsere Mannschaft kann das schaffen! Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich wäre jetzt mit Platz 15 zufrieden. Und ich bin auch überzeugt davon, dass sowohl Bruno als auch die Mannschaft knallhart nach Europa wollen. Das hat man zwischen den Zeilen auch in der heutigen Pressekonferenz nach dem Spiel herausgehört.
    Ein Kumpel, der stets hyper-optimistisch eingestellt ist, faselte heute schon was von Champions League. Das klingt natürlich befremdlich, aber allein die Tatsache, dass dies nun nicht mehr ausgeschlossen ist, macht mich gaga im Kopp!
    Was für eine schöne Saison! Danke, VfL!

    33
  5. Komischerweise war der Sieg nicht nur verdient, sondern am Ende auch relativ ungefährdet. Zwar hatte Gladbach in der ersten Halbzeit 2 richtig gute Chancen, eine von Knoche selbst produziert und vereitelt, und in der zweiten Halbzeit noch einen Hochkaräter. Aber sonst war Gladbach relativ harmlos, da VfL ähnlich wie Hertha die Räume dicht gemacht hat. Meine einzige Kritik der Rückrunde gilt in diesem Fall das Leverkusenspiel, in welchem VfL zu offen spielte, und damit Leverkusen Räume anbot. Dann sind Mannschaften wie Gladbach und Leverkusen kaum zu stoppen.

    Sieht man sich die Tabelle an, finde ich es leider noch so, dass Frankfurt, Hoffenheim und Leverkusen die ersten Anwärter auf EL sind. Deren Torgefahr ist, oder mindestens war, deutlich ausgeprägter als die des VfL. Hinter diesen 3 befindet sich dann auf einem Level Hertha, Bremen, Mainz und VfL. Aber am Ende der Saison kommen andere Faktoren dazu: Dopperlbelastung für Frankfurt, Sperren und Verletzungen etc.

    Auch der Spielplan spielt eine Rolle: muss man an Mannschaften ohne grosse Ziele oder an solche die um Europa oder Abstieg kämpfen.? Würde z.B schätzen, dass VfL in München eine grosse Chance hat einen Punkt mitzunehmen. Bayern wird sicherlich mehr an Liverpool als an VfL denken. Der Schlüssel für VfL werden die Heimspiele sein, die man eigentlich alle gewinnen sollen, auch wenn so was kaum möglich ist. Aber 15 Punkte zu Hause würde am Ende für Europa recchen, schätze ich. Auswärts wird auch der eine oder andere Punkt geholt.

    4
  6. Dieser Moment, wenn du am Sonntagmorgen aufwachst, die Vorhänge aufziehst, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und dir der Rückblick auf das gestrige Spiel ein breites Lächeln aufsetzt. An diesen Zustand innerer Zufriedenheit könnte man sich doch gewöhnen.

    Auch wenn unser Spiel längst nicht perfekt ist, ich freue mich schon jetzt auf den kommenden Sonntag und das Spiel gegen Bremen. Und ich glaube genau dieses Gefühl ist es doch auch, das wieder dafür sorgen kann, dass wieder mehr Zuschauer ins Stadion kommen und diese Jungs unterstützen. Denn das haben sie sich momentan allein durch ihren Willen und ihre Mentalität verdient.

    49
  7. Nordsachsen-Wolf

    Was für ein Geburtstagsgeschenk – wow!
    Nach meiner milchmädchenrechnung 38 Punkte : 23 Spieltage x 34 Spieltage = 56 Punkte am Ende.
    In der vergangenen Saison wäre das der dritte Platz gewesen! Also weiter so :vfl:

    2
    • Die 35 Punkte aus der letzten Saison hätten dieses Jahr auch sicher gereicht…

      Aber dieses Jahr sind die Mannschaften oben sehr stark und die unteren drei bis vier so schwach wie nie zuvor. Wahrscheinlich reichen 27 Punkte für die Relegation. Und fürEzropawirdman 56 bis 58 Punkte brauchen. Leider.

      0
    • Meine Rechnung sieht aktuell so aus:

      Düsseldorf,Hannover,Nürnberg,Augsburg <– alles Heimspiele die man für Europa gewinnen muss.
      Bremen <– kann ein unangenehmer Gegner sein trotzdem rechne ich mit einem Heimsieg.
      Stuttgart <– Abstiegskandidat am vorletzten Spieltag. Kann unangenehm werden aber muss wenn man nach Europa will auch machbar sein.

      Das wären dann schon einmal 6 Siege.

      Die verbleibenden Gegner wären dann noch Bayern (A), Dortmund (A), Leipzig (A), Frankfurt (H), Hoffenheim (A)

      Alles in allem 5 schwierige Gegner. Aber wir haben gegen Gladbach gezeigt das wir auch gegen solche Gegner bestehen können. Vor allem da wir 4 mal von denen auswärts ran müssen. 4-5 Punkte sehe ich auch da nicht als unrealistisch an. Mehr wäre natürlich sehr sehr gut.

      Aber so würden wir am Ende auf 60-61 Punkte kommen. Das sollte für Europa reichen.

      2
    • Solche Spielereien bringen doch nichts, wir werden weder alle Heimspiele gewinnen, noch aus den Auswärtsspielen nur noch 5 Punkte holen.
      Ich bin da bei der Mannschaft und Trainer, weiter hart arbeiten, sich immer weiter verbessern und von Spiel zu Spiel schauen. Wie im Meisterjahr, dann sehen wir am 34. Spieltag, wofür es reicht. Platz 6-4 wäre natürlich ein Traum und es scheint nicht unerreichbar, wenn man auch in Dortmund und München was holt und die kleineren auch besiegen kann. Aber wie gesagt, an Ende kackt die Ente :D

      20
    • Sascha, für Europa gibt es immer zwei Faustregeln:

      1. Punkte gegen die unteren Teams hamstern
      2. Gegen die direkte Konkurrenz nicht verlieren.

      Letzteres ist diese Saison noch wichtiger. Insofern werden zwei Spiele wirklich wichtig: Frankfurt daheim und Hoffenheim auswärts.

      Ansonsten bin ich zufrieden, wenn wir aus den nächsten beiden Heimspielen einfach 4 Punkte holen. Auswärts wird es wohl Nullnummern geben. Wir haben jetzt etwas Puffer.

      3
  8. Hoeneß im Doppelpass ist mal wieder der Knaller ;)

    4
    • Eine wahnsinns Aussage von Hoeneß im Doppelpack. Um Robben und Ribery einen versöhnlichen Abschluss zu bieten, hatte man in Kauf genommen, in diesem Jahr auch mal nicht Meister zu werden.

      Wahnsinn! Dafür gibt es von mir mal zwei Daumen hoch :top:

      3
    • Mir sind die Fragen die gegen ihn gestellt werden einfach nicht kritisch genug. Die Frage ob ihm der Fußball gefällt den Bayern aktuell spielt hat er schnell überspielt. Da hätte man noch viel mehr nachhaken müssen.

      4
  9. Bei aller Begeisterung muss man fairerweise auch zugeben, dass der klare Sieg gestern zum großern Teil durch Glück und durch eine außergewöhnliche Effektivität zustande gekommen ist.
    Zuerst hat man riesiges Glück, dass BMG nicht in Führung geht (Lattentreffer und Knoche-Aktion), dann stochert Gerhard mit einem eigentlich mißglückten Schuß das 0:1 rein. Danke, Fußballgott!
    Das 2:0 und 3:0 waren eigentlich auch keine sicheren Torchancen, sondern entstanden durch schludrige Abwehrarbeit Geladbachs und einen abgewichsten Mehmedi, dem gestern quasi alles gelungen ist.

    Ich will hier gar kein Wasser in den Wein kippen, sondern nur darauf hinweisen, dass das gestern außergewöhnlich war und sicherlich nicht die Regel für die kommenden Spiele sein wird. In denen muss man sicherlich wieder mehr dafür tun, um drei Tore zu schießen. Sollte der VfL dauerhaft ein solches Glück und eine solche Effektivität besitzen, würde er locker Platz drei erreichen. So wird es aber wohl nicht kommen…

    8
    • Das stimmt zwar alles, aber Gladbach ist halt auch nicht Bremen, Augsburg oder Nürnberg von der Qualität der Mannschaft her :) Also das ist jetzt keine 0815 Mannschaft, und es gab ja auch so 1-2 gute Gelegenheiten, beispielsweise Weghorst beim Stand von 0:0 wo er und Ginter sich irgendwie gegenseitig einhaken.

      0
    • Richtig! Dennoch braucht man in der Regel deutlich mehr als 5 Chancen, um 3 Tore zu erzielen…

      1
    • Aber sonst hatten wir ja auch immer einige gute Möglichkeiten :)
      Aber grundsätzlich geb ich dir natürlich vollumfänglich Recht, wollte nur drauf hinweisen, dass Gladbach da auf Rang 3 auch nicht zufällig steht.

      0
    • Klar, die gestrige Effektivität war außergewöhnlich gut.

      Betrachte ich aber die komplette Rückrunde, so muss ich sagen, dass wir uns gestern nur verschenkte Punkte zurück ergattert haben, die wir durch eben diese Effektivität der anderen verloren hatten.

      Nimm mal Freiburg als Beispiel: Die machen aus keiner Torchance das 1:1 (Brooks verdaddelt den Ball). Aus einem Eckball (den Brooks verhindern kann) fällt das 2:2 und das 3:3 ist auch ein Querschläger. Ansonsten hatte Freiburg eine richtige Torchance. Und wir?

      Oder Schalke: In der ersten Hälfte hatten wir wesentlich mehr gute Torchancen, liegen aber durch den dummen Elfer hinten und in der zweiten Hälfte ist es eigentlich ein typischen Unentschieden…

      Leverkusen lief auch unglücklich. Hier wird immer gern vergessen, dass Steffen das 1:0 machen muss, Weghorst genauso. Und dann kriegen wir kurz vor der Halbzeit den Elfer gegen uns. Die zweite Hälfte läuft dann auch nicht unbedingt für uns (Aufholjagd wird verhindert usw.). Da war Leverkusen zuerst effizient und später halt auch gut.

      Gestern sehe ich das dann ähnlich: Gladbach muss durch Knoches Fehler in Führung gehen. Aber sonst hatten sie nur den Lattenschuss. Den Fernschuss von Ginter ist keine hochkarätige Chance. Wir hatten genauso zwei bis drei gute Halbchancen. Steffen gibt zwei Mal unglücklich in die Mitte auf Weghorst, Brekalo vertändelt einmal.
      Wir gehen dann vielleicht etwas glücklich in Führung, aber doch nur durch den Abschluss. Was erwartet man denn bitte von einer Auswärtsmannschaft in Gladbach? Das wir dort ein feuerwerk abbrennen?

      Casteels hat das gestern auf den Punkt gebracht und dem Reporter mal die Stirn geboten: Gladbach fiel größtenteils nichts ein und wir haben gut verteidigt. Das man dann effizient sein muss, ist eine andere Geschichte. Schalke ist letztes Jahr durch solch einen Fußball Vizemeister geworden.

      Angesichts der Personallage vorne bleibt uns auch nichts anderes übrig, als defensiv sehr gut zu stehen und vorne effizient zu sein. Wir sind halt nicht Dortmund oder Leverkusen.

      28
    • Perfekt analysiert. Eine gnadenlose Effektivität mit Gladbacher Geschenken. Das 0:2 und das 0:3 kann man besser verteidigen. Das waren noch nichtmal Torchancen. Beim 0:1 schießt sich Gerhardt selbst an. Über die vergebenen Chancen von Neuhaus beim Stand von 0:0 will ich gar nicht reden. Matchglück beim 0:1, Geschenke beim 0:2 und 0:3. Dennoch wurde gekämpft, geackert und kein Ball abgeschwenkt. Am Ende sogar ein verdienter Sieg. Wenn’s läuft dann läufts.

      1
  10. Ich habe mir eben mal wieder die Bewertung der WAZ zu Gemüte geführt. Was ist das bitte?

    Guilavogui: 3 -> Der Angriff zum 1:0 geht nur auf seine Kappe. Der Pass war weltklasse. Und auch sonst war im Mittelfeld mal wieder DER Mann, der den Unterschied ausmachte. Mit Casteels unser letzter Star. Roussi kann einer werden.

    Arnold: 3 -> Ich bin wahrlich kein Fan von ihm, aber die letzten vier Spiele waren deutlich stärker. Und gestern hat er nicht nur Zweikampfstärke gezeigt, sondern auch endlich mal wieder Spielübersicht und das Tempo variiert.

    William: 3 Kritik der WAZ: Er achte offensiv zu wenig. Sorry, aber er spielte gegen Hazard, den Topscorer der Gladbacher. Und dieser hatte genau eine Torchance und bereitete nichts vor. Image bei William verbietet wohl eine 2.

    Roussillon: 2 -> Hmm, über seine Seite brannte ja noch weniger an als über Williams. Und er bereitet ein Tor vor. Was muss er noch tun?

    Noch die Quelle für gewisse User: http://www.sportbuzzer.de/artikel/wolfe-noten-einzelkritik-profis-vfl-wolfsburg-borussia-monchengladbach/

    Das Spiel gestern war einfach komplett taktischer Natur. Und diese Spiele werden dann hinten und im defensiven Mittelfeld gewonnen. Die Noten der WAZ spiegeln das nicht wieder. Fiel mir in den letzten Wochen schon häufiger auf.

    29
    • Sehe ich ganz genauso. Taktisch war das wieder sehr gut. Viele werten ein Spiel nur als gut, wenn man den Gegner an die Wand spielt und offensiv ein Feuerwerk abbrennt. Gegen Gladbach war eine gänzlich andere Herangehensweise angesagt.

      Labbadia hat Leverkusen genau analysiert und das richtige Rezept gewählt. Chapeau

      8
    • Ich bin an jedem Spieltag erneut glücklich, dass wir Roussillon für uns gewinnen konnten und das für so wenig Geld. Ein super Transfer, ein toller Spieler, der locker auch bei Dortmund oder Leverkusen spielen könnte.

      19
    • Stichwort: William. Hier muss man Labbadia auch noch einmal loben, wie er mit ihm umgegangen ist. Trotz seiner ersten Böcke, hat der Trainer an ihm festgehalten und nicht fallen lassen. Selbstvertrauen ist unheimlich wichtig für Spieler.

      Dann hat Labbadia aber genau zum richtigen Zeitpunkt erkannt, dass eine Änderung an diesem Vorgehen angesagt war. Er hat ihn rausgenommen, um ihn zu schützen. Beide Vorgehen anscheinend genau zum richtigen Zeitpunkt.

      William kam zur Ruhe, hat dies selbst in einem Interview auch positiv bewertet und ist jetzt wieder zurück und hat eine gute Leistung gezeigt.

      Ein Lob an Labbadia für dieses Fingerspitzengefühl bei William :top:

      32
    • Roussillon und Brooks hatten vor allem sehr starke Zweikampfwerte. Auch ein Grund für die Stabilität.

      Guilavogui hat gerade in der ersten Halbzeit sehr viele Bälle abgefangen. Da wären Ballverluste und Konter von Gladbach möglich gewesen. Das war extrem wichtig.

      Arnold fiel mir auf, das er gut das Pressing der Fohlen überspielte. Sowas kann er, wenn er konzentriert agiert.

      Und zu guter Letzt die beiden Matchwinner waren für mich Mehmedi und Casteels, die aus einer sehr engagierten Mannschaftsleistung gegen den Ball herausragten. Casteels hat sehr gut gehalten! Und Mehmedi war einfach brutal effektiv. Einer hatte geschrieben: Eine halbe Chance! Und zwei Tore draus gemacht! Wer aber die Saison bisher verfolgt wird feststellen, das dies bei Mehmedi nahezu „Normalität“ ist. Er ist ein unglaublich ausgebuffter Spieler. Er muss lediglich fit bleiben, dann kann er in jedem Spiel eine entscheidende Rolle einnehmen.

      Trotzdem muss man sagen, das Gladbach die drei Chancen hatte, einmal hält Casteels, einmal bügelt Knoche seinen eigenen Fehler aus und einmal rettet die Latte. Es hätte auch anders laufen können. Und daran sieht man, das man sich jedes Spiel hart erarbeiten muss – egal ob auswärts oder zuhause – und egal gegen welchen Gegner. Wir müssen kämpferisch und taktisch an die Leistungsgrenze gehen. Machen wir das, das können wir vielen Teams sehr weh tun. Aber passiert es nicht, können wir auch verlieren, selbst gegen kleine Teams. Also Ruhe bewahren, weiter Gas geben und hungrig bleiben! :vfl:

      8
    • Zu der Gladbach-Chance nach Knoche-Fehler will ich eins sagen:

      Wir sagen jetzt: Naja, normal muss Gladbach dieses Tor schießen. Doch was wäre der Normalfall denn wirklich? Wäre es nicht „normaler“, dass Knoche so einen Fehler eigentlich gar nicht macht?

      Deshalb würde ich dieses Tor nicht als Indiz dafür nehmen, dass Gladbach eigentlich ein Tor schießen musste, sondern dass sie ein Geschenk bekommen haben, was sie so normalerweise nicht bekommen.

      3
    • Das stimmt natürlich. Fehler gehören aber eben auch dazu und das Beste an der Aktion war sowieso, das Knoche seinen Fehler selbst ausgebügelt hat. Sowas ist natürlich auch mental eine verdammt wichtige Geschichte…

      2
    • Bei Guila paßt die Note. Ohne den Wert genau zu kennen, hatte er gestern eine schwache Passquote. Eroberte Bälle waren schnell weg oder tw. unnötig im Seitenaus.
      Es ist bemerkenswert, dass einige Spieler immer gut bewertet werden und andere durchweg schwach (auch, wenn in beiden Fälle unbegründet).

      Aber der Ballsauger Guila ist ohne Frage eine Maschine. :top:

      0
    • Die Einzelkritiken in allen Ehren. Aber hier ein wenig aus der Tierwelt:

      Der Wolf jagt bei weitem nicht so filigran wie ein Gepard. Schon gar nicht so schnell wie dieser.
      Dafür jagt er im Verbund, im Rudel. Er geht dabei viele Wege, läuft immer wieder an mit Kraft – Geduld – und Vehemenz. Das Ganze mit Ausdauer und Kondition. Dabei achtet er immer darauf was seine Kameraden machen, um sich kurz zurückzunehmen und dann wieder einzugreifen, wenn einer aus dem Rudel kurz nachlässt. Das alles mit dem einen Ziel – B E U T E zu machen!
      Vorgestern war es ein Fohlen!
      Spiel schön? Glück gehabt? Da es sich hierbei um Ergebnissport handelt, ging es nur um die Beute!
      Einzelkritik? Heute nicht von mir.
      Tolle Mannschaftsleistung von unserem Rudel! Hungrig sollen sie bleiben…

      3
  11. Es macht einfach wieder Spaß, unsere Mannschaft spielen zu sehen. Diese Kampfkraft und Spirit des gesamten Teams, teilweise richtig gute fußballerische Leistungen und eine selten gesehene Eiseskälte vor dem gegnerischen Tor.
    Alles Sachen, die dem neuen VfL zu schulden sind.

    Ein Witter als neuer AR-Chef, der so wunderbar im Hintergrund bleibt, J. Schmadtke als neuer starker Mann, ein M. Schäfer, der genau das macht, wofür er deutlich früher zurückgeholt wurde. Und letztenendes Spieler, die anscheinend prima zusammenpassen und Bock auf die ganze Sache haben…..
    Ich freu mich auf die nächsten Spiele, egal wo wir am Ende wirklich landen…..

    8
    • Ein Spruchband

      „Bruno!: glaubst du an liebe auf den 2ten Blick?“

      Fände ich ich super gut, klasse Idee von dem einen Blogger hier

      4
    • Wie gesagt : Wir spielen fast in Europa und noch immer Erste Liga, wir haben Bruno Labbadia…!
      :yeah:

      3
    • Andyice, ich bleiben bei meiner Variante, die ist flüssiger :)
      ,,Herr Labbadia, glauben Sie an Liebe auf den zweiten Blick? Wir sind gut drauf, wir siegen wieder, wir haben Bruno Labbadia!“

      6
  12. Ein Auswärtssieg unseres geliebten Wolfsburg im gestrigen Spiel gegen Gladbach. 11. Sieg in dieser Saison der Bundesliga. 38 Punkte nach 23 Spielen. Das zweite Spiel in Folge ohne verlorenes Tor. Das dritte Spiel in Folge, in dem wir bis zu 3 Tore schießen, was sehr erfreulich ist. Gestern waren wir sehr effektiv. Wir hatten 3 günstige Möglichkeiten und nutzten sie alle. Es war natürlich ein wohlverdienter Sieg. Meiner Meinung nach war Josuha Guilavogui gestern der Beste auf dem Platz. Er konnte jedes Loch in der Mitte des Feldes reparieren. Josuha ist unser Talisman, denn wenn er diese Saison spielt, unser VfL nicht Niederlage (10 Spiele – 8 Siege, 2 Unentschieden). Admir Mehmedi 2 sehr wichtige Tore, effektiv genutzt die Fehler der Gladbacher Verteidiger. Mehmedi im nächsten Match in der Grundausstattung. Für das gestrige Spiel ein großer Applaus für alle. Nur VfL Wolfsburg :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    10
  13. Man muss manchmal nur was sagen, news38 hat mal wieder über den VFL berichtet, auch wenn es nur der Standardtext der dpa ist

    0
  14. Noch wer im AOK bei diesem herrlichen Wetter? :vfl:

    1
  15. Ich blicke schon voller Vorfreude auf das Spiel heute Abend, Dortmund gegen Leverkusen. Es wäre klasse, wenn Dortmund zu Hause Leverkusen schlagen könnte.

    Nichtsdestotrotz ist es so, dass es schwer bis sehr unwahrscheinlich werden dürfte, dass wir in den nächsten 3-4 Wochen auf einen der CL-Plätze klettern.

    Ich habe mich gerade mal im Kicker Tabellenrechner durchgeklickt. Wir haben sehr schwere Auswärtsspiele u.a. gegen Bayern und Dortmund und die Konkurrenten wie Leipzig, Gladbach, aber auch hinter uns Leverkusen haben relativ leichte Gegner.

    Hier kann man nur hoffen, dass wir gut durch die nächsten 3-4 Wochen kommen und dann ein tolle Saisonfinale spielen, wo die Konkurrenz dann auch wieder schwere Spiele hat. Dann könnte in Sachen Platz 3 oder 4 sogar noch was gehen.

    Aber dass wir in die EL kommen, davon bin ich überzeugt :)

    3
    • Hannover muss heute gewinnen und Schalke so mal nen bisschen Feuer machen!

      2
    • Soll Hannover nicht absteigen? :)

      Obwohl, du hast recht. Schalke leiden zu sehen, ist auch was schönes :)

      3
    • Hannover soll drin bleiben!
      Ist mir 1000x lieber da hin zu fahren bzw gegen die zu spielen als gegen Stuttgart oder so, Schalke im Chaos zu sehen ist auch lustig

      6
    • CL reizt mich nicht einmal so wie die EL. Klar die Gegner sind ansich schon geiler aber ich komm lieber in der EL bis ins Viertelfinale statt in der CL als Gruppenletzter auszuscheiden.

      0
    • Wann sind wir in der CL Gruppenletzter gewesen? Und die 30 Millionen Startprämie sind auch doof… Oh man

      3
  16. Dzeko schoss für uns 85Tore und bereitete 35 vor.
    Genau bei diesem Wert steht er aktuell bei AS Rom.
    Also werden wir wohl bald nicht mehr seine erfolgreichste Zeit sein :knie:

    1
  17. Sky meldet, das sich Schalke mit Bruno Labbadia beschäftigt…

    Muss grad sehr schmunzeln! :)

    2
    • Dachte er wollte keinen Abstiegskampf mehr ;)

      3
    • Hehe ja :vfl:

      Musste aber auch grad an Magath denken, den Tönnies damals „emotional aufgeladen“ habe…

      0
    • Na, das wäre jetzt aber mal mein persönlicher Alptraum. Allofs und Labbadia nächste Saison auf Schalke und dann gehts rund. Und bei uns konstant unkonstant?

      Wenn so in der Öffentlichkeit über Labbadia spekuliert wird, ist es dann aber mit der Ruhe vorbei. Uwe klingt logisch, so denke ich auch, sonst hätte man schon längst verlängert, es gibt für mich keinen logischen Grund zu warten. Sie kennen sich jetzt und Labbadia hat Erfolg.

      Trotzdem hoffe ich, dass Uwe Unrecht hat, weil ich Labbadia für einen sehr guten Trainer und Typ halte und mir auch Konstanz wünsche.

      4
  18. Bumm bumm Bruno soll im Sommer ein Thema auf Schalke werden

    2
  19. Hoffe nicht das Schalke an ihm rantritt.
    Weil vielleicht hat sich Schmadtke verpokert

    1
    • Es wird seinen Grund haben, warum man mit Labbadia bisher nicht verlängert hat. Vielleicht ist man der Meinung, einen besseren Trainer für den Sommer verpflichten zu können. Oder man hat ihn ggf. sogar schon. Da wäre natürlich die Frage, wer könnte das sein?

      Schmadtke halte ich aber für erfahren und intelligent genug, sich nicht einfach so zu „verpokern“…

      5
    • Könnten wir uns hier im Blog evt darauf besinnen, dass nach wie vor erst in ca einem Monat begonnen werden soll mit den Gesprächen über die Zukunft.
      Lasst dieses dämliche Gebasche wie es die Medien immer machen doch sein..

      25
    • Ich glaube, dass man intern weiß, dass nach Saison Schluss ist. Würde aber bedeuten, dass Schmadtke definitiv einen Trainer in der Hinterhand hat, der ein neues Konzept etablieren soll. Und so viele gibt es da nicht…Nach Außen Ruhe bewahren und soviel wie möglich rausholen, darauf wird man sich geeinigt haben.

      5
    • Klar, Stöger kommt…

      0
    • Klar würde es irgendwie weitergehen mit nem neuem Trainer. Derzeit ist aber so, dass man sich wieder sehr auf den VFL freut. BL scheint das Team zu erreichen. Ein ganz wichtiger Faktor! Ein neuer Trainer wäre ein großer Risikofaktor.

      4
    • Ich würde Labbadia gern als „Typ“ in Wolfsburg behalten. Als Trainer ist er wahrscheinlich nicht besser oder schlechter als andere BL Trainer aber als Typ passt er finde ich.

      2
  20. Regensburg dreht gegen Hamburg – nice

    S04 – HSV in der Relation

    Das wäre mal ein Event

    4
  21. Was Weitblick.
    Wenn verlängert er bei der Leistung.
    Das hätte ein anderer jetzt auch nicht besser gekonnt.
    Aber wenn Schmadtke es sich mit Labbadia verscherzt dann wird Labbadia gehen bei Angeboten.

    1
  22. Ganz gefälliger Auftritt bis hierhin von Hannover. Frankfurt natürlich überlegen aber viel mehr auch noch nicht. Wäre schon schön wenn Hannover hier mindestens nen Punkt mitnehmen könnte.

    3
  23. Denke nicht, dass das etwas mit solchem Aktionismus zutun hat. Wenn BRuno sich wohl fühlt, weil er Erfolg hat, die Mannschaft erreicht und vom Management gewertschätzt wird, verbessert es seine Position (Laufzeit, Gehalt), wird aber nicht bei einem Hoch (das man im Grunde von ihm erwartet hat) sofort mit einem Wechsel liebäugeln. Zumal er mal sagte, etwas aufbauen und entwickeln zu wollen, anstatt auf den Feuerwehrmann reduziert zu werden.

    Denke das Gerücht ist lediglich ein Resultat seiner guten Arjeit bei uns.

    3
  24. Jetzt führt Frankfurt mit 1:0. Wird sehr schwer für Hannover, obwohl sie sich mühen.

    0
  25. Weiß einer, wann das Nachholspiel vom 1. FC Köln ist? Sollten Sie das gewinnen, wären sie Tabellenführer.

    0
  26. Das andere Vereine sich mit der Situation im Labbadia beschäftigen ist normal. Genauso wie bei einem Spieler der nur noch ein halbes Jahr Vertrag hat.

    Wenn ich mir die Aussagen von Labbadia ansehe, hab ich irgendwie eine Vermutung, dass Er nicht überlegt Wolfsburg oder einen anderen Verein, sondern Wolfsburg oder Rente.

    7
    • Ah, interessant. Meinst du, wegen seinen Äußerungen im Phrasendrescher zu China?

      Da soll es ja auch noch einen zweiten Teil zu geben. Weiß jemand wann der kommt? Danke.

      0
    • Da war er ja ganz begeistert von China, das scheint für ihn auch reizvoll zu sein?

      0
    • Im laufe der kommenden Woche wird der 2.Teil veröffentlicht.

      3
    • Nein, ich meine das wegen seinen Aussagen dass er seine Lebensplaung überdenken möchte und es ihm gefällt, selbstbestimmend zu sein, da man im Fußball als Trainer fast nie selbstbestimmt ist.

      1
    • @Der Wolf: Ich hatte das immer so interpretiert, dass er nur noch das macht, worauf er Lust hat. Und wenn es aus irgentwelchen Gründen nicht passt, dann lässt er es lieber.

      @ Wob_Supporter: Danke, bin schon auf Teil 2 gespannt.

      1
    • Ergänzung: um sich dann nach einem anderen Job umzusehen.

      0
  27. Chapeau Freddi Bobic! Was er aus der Eintracht gemacht hat, mit begrenzten Mitteln, ist schon bewundernswert.

    4
  28. Frankfurt wird uns denke ich noch einholen, wenn sie nicht von Verletzungen heimgesucht werden. Schon erstaunlich, dass die drei Bullen da vorne fast die gesamte Saison bisher spielen konnten.

    Jetzt muss gehofft werden, dass Dortmund Leverkusen zerlegt. :p

    1
    • Danach schaut es nach 15 Minuten aber nicht aus. Sehr beeindruckend das spielerische Konzept von Bosz. Dortmund kann sich kaum befreien. Mal schauen, wie lange die Leverkusener das läuferisch aufwendige und defensiv anfällige Spiel durchhalten.

      1
  29. Hallo was für ein Wochenende für Wolfsburg. Männer gewinnen 3:0 und heute die Frauen 6:0.
    Bei den Frauen war das eine super Trotzreaktion nach dem Scheißspiel gegen Bayern. Ein Spiel auf hohen Niveau.
    Die ganze Diskussion um BL man was soll das? Er und die Mannschaft kämpfen um jeden Punkt. Vertragsverlängerung hin oder her wir treffen nicht die Entscheidung.
    Deshalb schaut mehr von Spiel zu Spiel beim VfL ( Frauen und Männer).

    1
  30. Ich hatte ja bereits vor Wochen geschrieben, dass ich es für nahezu ausgeschlossen halte, dass man mit Labbadia verlängert. Schmadtkes Äußerungen im Doppelpass waren einfach zu nichtssagend bzgl. Labbadia. Wenn man gewillt ist, mit einem erfolgreichen Mitarbeiter den vertrag zu verlängern oder zumindest dieses überlegt zu tun, so äußert man sich zumindest einmal positiv. Bis heute habe ich nicht eine positive Äußerung von Schamdtke über Bruno hören oder lesen können. Nicht eine!

    Nun lese ich hier von manchen, dass sie Schmadtke für so erfahren halten, dass dieser sich entweder nicht bei Bruno verpokert oder eine Alternative schon an der Hand hat. Ich frage mich immer, wie man zu dieser Erkenntnis kommt. Ich könnte auch das Gegenteil behaupten, und man könnte weder für das eine oder das andere Argumente finden, es zu entkräften.

    Die Frage ist doch eher, wer es denn dann ist. Hoffenheim sucht ja schließlich auch… Und Rose ist mit dem Berner Meistertrainer die einzig vielversprechenden Männer. Und bei beiden steht zumindest ein Fragezeichen hinter, ob sie denn in der Bundesliga erfolgreich arbeiten können. Und dann müssen sie es auch noch bei Wolfsburg tun. Mathematisch gesehen ist das nur zu 25% wahrscheinlich.

    Und dann stellt sich mir die Frage, ob Schmadtke sich des Risikos bewusst ist. Geht der Trainerwechsel schief, ist er mit weg. Das ist so sicher wie das morgen Montag ist.

    9
    • Und wir haben wieder Chaos…..

      4
    • ich möchte auch noch etwas bzgl. Fans ergänzen. Labbadia hat mal irgendwann im Sommer wiederholt zu protokoll gegeben, dass er es gewohnt ist, von den Fans gemocht zu werden. Man könnte auch sagen, geliebt zu werden. Und in der Tat: In Hamburg wird er so gesehen wie Wolfgang Wolf oder Eric Gerets bei uns. In Stuttgart ebenfalls.

      Normalerweise ist das nur eine Fußnote bei eienr Entscheidung. Aber Labbadia scheint da etwas anders, emotionaler zu sein. Ich möchte nicht sagen, dass die Fans einen direkten Einfluss auf die Entscheidung haben. Aber für mich steht auch fest: Gewisse „Liebesbekundungen“, sprich Plakate oder / und Gesänge, könnten da einfließen. Der schlechte Empfang Labbadias wird trotz aller Aussprachen nach wie vor im Kopf sein.

      6
    • Aber hausgemachtes Chaos. Was spräche gegen ein ,,wir setzen uns wie geplant im April zusammen, aber stand jetzt fällt mir kein Grund ein, der gegen eine Verlängerung spräche…“ ?

      5
    • @Lehrre 71: Genau darauf läuft es bei uns hinaus. Ich bin wahrlich kein Gegner von Trainerwechseln, hier scheint er mir aber noch arg verfrüht zu sein und zu hohe Risiken zu bürgen.

      Der Unterschied zu Hecking oder Magath ist doch, dass die Mannschaft noch nicht verschlissen ist und man noch Potenzial sieht. Bei Magath war sie mental und körperlich etwas ausgelutscht, wenn auch Veh der Stümper vorm Herrn war. Und Hecking war einfach zu lange hier, da hätte man in der Mannschaft mehr verändern müssen, um ihn zu behalten.

      Bei Team stehen eh Veränderungen an (spricht für Bruno) und bei der Mannschaft scheint er anzukommen. Ich glaube zwar auch, dass wir mit Bruno nicht unbedingt einen Titel gewinnen, aber ich halte eine weitere Top6 Platzierung nach dieser Saison wieder für möglich und realistisch. Und das wäre auch schon etwas wert. Danach könnte ich es evtl. eher verstehen, je nach Entwicklung.

      Ein neuer Trainer hingegen hat sein bevorzugtes System und will erst Spieler kennen lernen usw. Bruno ist einfach flexibler geworden und hat mittlerweile auch einen sehr guten Überblick auf alle Spieler (einschl. Nachwuchs). Itter hin oder her.

      Ich hoffe jedenfalls, dass man diese Gespräche vorzieht. Die Medien und nun Schalke lassen es bei uns unruhiger werden. Das lenkt auch die Spieler ab. Und das in einer bislang erfolreichen Saison. Meiner Meinung nach pokert Schmadtke zu hoch. Er geht hier mit einem Zahlenpaar All-In, um es mit Pokern zu vergleichen.

      6
    • @Zwetschge: Genau so könhte man sich äußern. Oder „Wir wissen, dass wir mit Bruno Labbadia einen sehr guten Trainer haben, dessen Arbeit wir sehr schätzen. Jedoch sind wir beidseitig darüber bekanntlich überein gekommen, uns im April über die Zukunft auszutauschen.“

      Einfach etwas Honig um den Mund schmieren. Stattdessen kommt: Nichts.

      6
    • Mein Reden 100% Übereinstimmung.
      Es kommt nichts Positives aud der Geschäftsführung. Irgendetwas passt da nicht zwichen Schmadtke und Labadia.
      Sonst hätte er doch als Bsp. Im Dopa sagen können, wir sind sehr zufrieden etc. Wir wollen verlängern nur wir setzen uns erst in paar Wochen zusammen.
      Was kam , Nichts.
      Meiner Meinung nach hat Schmadtke sich verpokert.

      2
    • Ich glaube nicht das Schalke wirklich Interesse an Bruno hat. Sky bringt gerne irgendwelche Halbwahrheiten um Unruhe zu stiften. Gerade wir vom VFL sind bei denen nicht sonderlich beliebt.Falls die Tedesco entlassen wird, werden Tönnies und Co. eher einen großen Namen präsentieren. Mit Breitenreiter, Weinzierl und Tedesco (ausgenommen letzte Saison) hängen die Ihren eigenen Ansprüchen deutlich hinterher. Labbadia passt da nicht in deren Beuteschema.

      4
    • Sollte Boldt Nachfolger von Heidel werden ist Labadia Kandidat 1 auf die Nachfolge von Tedesco.

      Quelle Sky

      2
    • Mal etwas Pseudopsychologie. Joan kann sich da ja sehr gerne einschalten (ehrlich gemeint):

      Labbadia kam hierher und wurde erst stark kritisiert. Bis in den Sommer hinein. Schamdtke kam im Juni, arbeitete ruhig.
      Der Saisonbeginn gelang, danach gab es eine Krise. Labbadia wurde mehr oder weniger kritisiert. Doch dann kam die Wende, welche ausschließlch auf Labbadia zurückgeführt wird. Und auch das bisherige Abschneiden wird ausschließlich auf Labbadia zurückgeführt. In der Bild fängt jede Schlagzeile mit Labbadia an. Und auch sonst ist nur bruno in aller Munde. Schmadtke als Manager taucht nicht auf. Seine Arbeit wird wenig bis gar nicht geschätzt, geachtet oder wie auch immer. Sie geht auf gut Deutsch unter.

      Aber sind solche Menschen wie Trainer und Manager, die täglich mit Medien zutun haben und Anweisungen geben, die in der Öffentlichkeit stehen usw nicht auch sehr eitel? So eitel, dass es stört, wenn nur der eine positiv auftaucht? Sprich: Stört es Schamdtke schlicht und einfach, dass nur Labbadia die Rosinen erntet und er gar nicht?

      Ich möchte da nur auf Hannover oder auch Köln verweisen. Die Gründe mögen vieölfältiger sein, Fakt ist aber, dass Schmadtke sich mit Solmka nicht grün war. Slomka erntete damals auch alle Sympathien und Lobe für seinen Fußball, und Schmadtke saß da. und in Köln sprachen auch alle primär mehr von dem so sympathischen Österreicher Stöger.

      Es mag Küchenpsychologie sein, aber ganz abwegig erscheint mir das nicht. Eitelkeiten spielen immer eine Rolle. Und wenn Schmadtke so die Beziehung beider stänidg erwähnt („wir lernen uns noch kennen“; Anm: nach 8 Monaten), bestätigt mich das eher…

      PS: Zu Schalke: Bolt kennt Bruno noch aus Bayer Leverkusens Zeiten. Und Sky ist bei Schalke sehr gut informiert. Wie die Bild…

      3
    • Bitte nicht schon wieder so ein Ding mit Schalke.
      Bei BL würde ich es extrem schade finden. Und wer weiß was wir noch auf dem Markt bekommen könnten.

      Aufgrund der Äußerungen von BL und Schmadtke glaube ich nicht an eine Verlängerung. Da muss was vorgefallen sein.

      5
    • Labbadia sucht aber auch extrem die Nähe zu den Medien. Entdecker von Timo Werner, mit mir wäre der HSV nicht abgestiegen, Reschke ist nicht ehrlich – alles Dinge, die mit dem VFL nichts zu tun haben. Vielleicht geht das Schmadtke auch auf den Keks.

      6
    • Ich sehe es ja eher so, dass Schmadtke den Wert von BL durch zu positive Aussagen nicht in unendliche Höhen schnellen lassen will. Wie sieht es denn bei Euch aus, wenn es um Gehaltsverhandlungen geht? Ich glaube kaum, dass in einer solchen Situation Euer Chef Euch ins Unermessliche lobt…

      Schmadtke will seine eigene Verhandlungsposition jetzt auf keinen Fall schon zu seinen Ungunsten verschieben, ich denke mir, dass hier sowohl die Medien als auch ein Großteil der Kommentatoren mit seinen Mutmaßungen daneben liegt.

      Warum sollte ein BL, der gerne in einem ruhigen Umfeld arbeitet (denkt alle noch einmal an BL’s Brandrede in Stuttgart zurück, als er auf die Medien eingedrischt hat, die ihn Woche für Woche kritisiert haben) sich gerade bei dem Unruheverein Nummer Eins (noch weit vor Bayern München, und das egal, ob man erfolgreich ist oder nicht) bewerben, wenn er hier in einem viel ruhigerem Umfeld mit guten finanziellen Möglichkeiten und einem aktuell gut eingestellten Team arbeiten kann?

      8
    • Da muss nichts vorgefallen sein. Es kann auch einfach zwischen beiden nur nicht passen.

      1
  31. Leverkusen spielt einen wirklich geilen Ball. Das Tempo werden die nicht durchhalten können. Dortmund ohne den Hauch einer Chance bisher und macht das Tor. Das erinnert mich irgendwie an gestern.

    2
    • Genau wegen dieser Taktik war er dann aber in Dortmund gescheitert. Man kann nicht in jedem Spiel Temposfußball spielen. Wobei: In Europa schlafen sie ja ein… :yeah:

      Ich sehe sie jedenfalls noch lange nicht dauerhaft vor uns. Jede Mannschaft wird noch eine kleine Krise haben. Wir wohl als nächstes aufgrund der Gegner. Frankfurt punktet bislang wesentlich besser als in der Hinrunde. Sie stehen bei plus 7 im Vergleich dazu. Das wird spannend. Wir stehen bei plus 1. Leverkusen bei plus 9 oder 12.

      4
  32. Leverkusen investiert alles und bekommt nichts…sowas ist mental immer brutal!

    1
    • 2:1 zur Pause für Dortmund. Da war wirklich Feuer drin von Leverkusen. 80 % Ballbesitz in den ersten 20 Minuten. Wow.

      Sieht aber auch nach Taktik aus des Trainers aus.

      1
    • 3:1 für den BVB – gut für uns! :)

      4
    • Platz 5 nach dem heutigen Spieltag, wer hätte das gedacht – ich muss mir mehr als einmal die Augen reiben, wenn ich aktuell auf die Tabelle schaue. Wie geil ist das denn?

      3
    • Mist, nur noch 3:2 für Dortmund – ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal dem BVB die Daumen drücke. Doch heute wünsche ich mir mindestens ein Unentschieden für die Dortmunder, besser noch einen Sieg.

      2
  33. Wie ist es zu erklären, dass Leverkusen so sang und klanglos im Pokal ausscheidet und in der EL verliert? Und in der Liga wieder so gut spielt?

    Fast wirkt es so, als wenn sie den Pokal abgeschenkt haben, um in der Liga Kraft in der Rückrunde zu haben.

    1
    • Daran glaube ich nicht. Vor der Saison hat man bei LEV intern kommuniziert, dass diese Saison ein Pokal , national oder EL, dass Ziel ist. Hat Volland ja auch bestätigt, nach dem EL aus.
      Glaube das Ausscheiden hatte andere Gründe. Im Pokal, auswärts, bei einer eklig zu spielenden Top Mannschaft aus Liga 2 kann sowas durchaus passieren, je nach Spielverlauf. Und in der EL war es einfach unglücklich, da hatte Leverkusen gefühlt 15 gute Chancen im Rückspiel und bekommen dann den Freistoß reingemurmelt.

      0
  34. Die Waz bzw Sportbuzzer nimmt die Infos von Sky auch auf.
    Die Party beginnt, völlig unnötig.
    Schmaftke muss jetzt Stellung dazu nehmen sonst reiben sich die Medien wieder daran auf.
    Es war angenehm ruhig, schade das jetzt wieder Unruhe aufkommt

    3
    • Tja, das hätte es meiner Meinung nach nicht gebraucht….Schade, aber noch weiss ich nicht, ob wirklich was dahinter steckt….

      1
    • Schmatke muss keine Stellung beziehen, er wird sagen das man sich im April zusammensetzen wird.

      3
    • Sky hat schon viel erzählt wenn der Tag lang ist. Bei Schalke ist doch momentan absolutes Chaos , das Labbadia jetzt scharf auf den Job dort sein soll kann ich mir schwer vorstellen. Ich glaube kaum das er da wieder den Aufbauhelfer spielen will. Denn nichts anderes wird dort im Sommer der Fall sein.

      Das heißt natürlich nicht das er bleibt , könnte mir eher vorstellen das er mal ins Ausland will. So klangen auch die Aussagen im Phrasenmäher.

      4
    • Welchen Grund sollte Bruno haben zu Schalke zu gehen
      Mehr Geld ? – eher nein
      Bessere Spieler? – nein
      Bessere Perspektive/International spielen? – nein

      1
    • Mehr Geld? Definitiv ein Argument für Schalke! Der VFL hat schon lange nicht mehr so viel Geld wie sich das der eine oder andere vorstellt/ wünscht.
      Die rosigen finanziellen Zeiten sind vorbei!
      Und er möchte vielleicht wieder zu nem großen Club.
      Vielleicht ist es auch die Beziehung zu Schmadtke.

      0
    • Und dann fängt man beim Chaosklub Schalke an?
      Gibt echt leichtere Jobs.

      3
  35. Mal etwas ganz anderes:

    In Dortmund singt die Kurve seit Jahren immer die gleichen Lieder. U.a. immer das Lied auf Grundlage unseres „Wir singen wir springen wir tanzen.“ Das Stadion geht prompt mit.

    Bei uns ist es aber scheinbar mittlerweile verpönt, also bei den Ultras. Dabei ist es einer der absoluten Klassiker, dass Stadion mitzunehmen.

    6
    • Ist mir auch schon aufgefallen, ist das Lied wo am ehesten alle mit machen, wird aber immer seltener gesungen

      1
    • Das Lied kennt eben auch jeder. Selbst kleine Kinder… Durch die Meisterschaft ist es Kult geworden. Aber irgendwie ist ja Kult in der Wolfsburger Kindergartenszene uncool. Lieber irgendwelche „f***-Lieder“ oder etwas Neues, Unrhythmisches…

      2
    • Mittlerweile scheint es sich so eingebürgert zu haben dass es vor allem nach eigenen Treffern angestimmt wird. Zumindest war es jüngst gegen Gladbach so.

      0
    • Daheim war es nicht so. Es wurde sogar sowohl gegen Mainz als auch in der Hinrunde von Heise überstimmt. Gegen Mainz wurde stattdessen versucht, ein neues Lied zu etablieren.

      Dabei vereint das Lied viel, was Wolfsburg braucht: Ein bekannter Text, es reicht Klatschen (wichtig für die Sitzplätze und um das Spiel weiterhin zu sehen) und es ist positiv behaftet (durch die Meisterschaft).

      Manchmal ist weniger mehr.

      3
    • Es könnte auch damit zu tun haben dass man auswärts mit anderen Vorsängern arbeitet. Gestern war es zumindest teilweise so dass Gesänge aus dem Block übernommen wurden. Hat man zuletzt zu Hause auch immer seltener gesehen oder eher gehört.

      0
    • Wir haben grundsätzlich ein Problem mit unseren Liedern, wir haben nur 2,3 die „massentauglich“ sind , wo von mindestens 1 – wie schon gesagt- immer seltener genutzt wird.
      Stattdessen wird von „der Szene“ versucht unrythmische Melodien mit komplizierten Texten zu etablieren. So zumindest meine Auffassung. Ich kenne wirklich einige Bzw sehr viele Lieder anderer Clubs auswendich Es gibt im Fußball so ca 3-5 Melodien die mit unterschiedlichen Texten unterlegt werden , passend zum jeweiligen Verein. Die Melodien sind im deutschsprachigen Raum von bekannten Schlagern entlehnt oder von Hits aus den 90er auch aktuelle Hits sind dabei. Der große Vorteil dieser Sache ist das quasi jeder die Melodie „im Blut“ hat und es dadurch Leicht ist Texte zu merken.
      Ein Lied welches vom Text und der Melodie gut ist und auch immer mehr und mehr „funktioniert „ ist das Lied „auf der Brust die Zinnen im Kreis“
      Aber so richtig mitreißend ist das nicht wirklich, nur Text und Melodie ganz gut.
      Ich denke , da eh alle Lieder in den Stadien ähnlich sind sollte man sich trauen zu kopieren, machen alle anderen auch. Bsp:
      -Ich hab mein Leben dir vermacht … schwarz und gelb allez (BVB) oder schwarz und weiß wie Schnee (SGE)
      -unsere Malanda Melodie gibt es auch sehr gut von Werder Bremen sehr gut gemacht „SV Werder Bremen, Werder Bremen, sv Werder Bremen…“
      „Eintracht ist mein Verein und er wird’s immer sein „ – ja sehr gute Melodie , geht gut ab – könnte man einfach das Eintracht durch Wolfsburg ersetzten .

      Wir gehen voran als euer 12ter Mann ist noch das Lied was bei uns am besten geht, wie gesagt sind leider nur 1,2 insgesamt.
      Die Szene versucht teils neue Texte mit Melodien zu nehmen , der Fehler ist aber das sie komplizierte Texte nehmen , die möglichst viel über WOB sagen sollen , aber melodisch ne Katastrophe sind.
      Das ist sehr schade, es soooo viele geile Stadion Lieder

      2
    • Wobei man aber auch sagen kann dass in neuen Liedern auch immer ein wenig Schalalala drin ist. Selbst wenn man den Text nicht kann oder nicht versteht kann man zumindest da mit einsteigen. Das tun ja auch viele. Kopieren ist immer so eine Sache. Kann funktionieren, man sollte es aber nicht direkt vor der Haustür machen (sprich Braunschweig).

      0
  36. Danke Dortmund für den Sieg :top:

    1
  37. Dortmund gewinnt 3:2. Puh, das war eng am Ende. Sehr gut für uns.

    0
  38. Das Spiel heute zeigt ganz klar, dass Dortmund auch von uns geschlagen werden kann – defensiv nicht unglaublich stabil und offensiv auch nicht mehr das Feuerwerk der Hinrunde… Ich bin schon jetzt auf unseren Auftritt in München und Dortmund gespannt.

    3
    • Bis dahin ist Reus wieder fit. Und vorher war Länderspielpause.

      Dortmund hatte nun ihre Krise.

      0
  39. Gut, dann eine Trainerdiskussion: Jetzt steige ich mal mit ein mit meiner These: Herr Schmadtke vermeidet jede, aber wirklich jede positive Äußerung zu Herrn Labbadia, weil er sich mit Luis Enrique, Arsene Wenger oder mit Zinedine Zidane schon einig ist und es erst abwarten will mit der Verkündung, da unser Team dermaßen erfolgreich ist und aktuell nicht verunsichern will. Sie sollen weiterhin so spielen.
    Dazu passt auch die Tatsache keinen Spieler im Winter geholt wurde, da der Auserwählte aus diesem Trio die Mannschaft komplett umkrempeln und 15 bis 20 bundesligauntaugliche Kicker aussortiert werden und mindestens 5 Jungs ala Isco UND Edin hier aufschlagen am 01.07.2019…(!)
    :talk:

    3
  40. Im Bild Artilkel von Tedesco , steht auch Labbadia als Nachfolger und das er nicht in Wolfsburg verlängern möchte.
    Ich denke es wird so kommen , dass Labbadia uns verlässt.
    Vor Abstieg gerettet und dann Europa League eventuell.
    Besseren Abgang kann er sich nicht verschaffen

    1
    • Das wichtigste Wort hast du dabei aber vergessen: ANGEBLICH.

      https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/schalke-die-augen-der-schalke-krise-bosse-halten-noch-zu-tedesco-60331682.bild.html

      „Dazu passen erste Nachfolge-Gerüchte Trainer Bruno Labbadia (53), der angeblich in Wolfsburg nicht verlängern will.“

      Ohne „angeblich“ könnte man es fast schon perfekt melden. Die Bild ist außergewöhnlich gut auf Schalke informiert. Aber da sie „angeblich“ schreiben, haben sie bislang keine direkten informationen und nehmen nur Gerüchte auf.

      4
    • Es kommt dann aber so, dass man es dann Schmadtke negativ auslegen wird. Die Frage ist ja, wieso will Labbadia nicht verlängern?

      Am Ende kann man es natürlich Schmadtke negativ auslegen und sagen, er hat nicht früh genug verlängert, er hat Labbadia in der Öffentlichkeit zu wenig gelobt, er ist sehr Eitel und mag es nicht, dass keiner positiv über ihn spricht…

      Am Ende ist das aber alles nur sehr theoretisch und auch zu viel Interpretation.

      Ich könnte jetzt genau so das Thema aufmachen, dass Labbadia gar nicht vor hatte hier über 2019 Trainer zu sein, wieso wohl ist er hier noch nicht hergezogen? Letztens stand in der Waz in einem langen Interview mit Labbadia, dass sie Facetime genutzt haben und er aus Hamburg anrief.

      Natürlich hat er Kinder und dort ist dein Lebensmittelpunkt, war der Meinung das es aber unter der Woche war und ich finde da kann man dann genau so interpretieren, dass er gar nicht hier bleiben will. Wie ich aber eingangs sagte, auch das ist sehr theoretisch. Ich persönlich kann ihn absolut verstehen!

      Wie man es dreht, man kann am Ende jedem irgendwie die Schuld geben. Theoretisch gesehen kann es auch so sein, dass Labbadia auf dem Höhepunkt „abtreten“ will, um zu sagen, ich habe aus einem Abstiegskandidaten einen EL Aspiranten gemacht. Am Ende könnte es dann nur schlechter laufen und er würde ggf. so dastehen wie einst in Hamburg, was es da nicht auch so, dass die den EL Platz erreichten und er dann gefeuert würde? Obwohl er da ja nicht auf einem Abstiegsplatz stand und es vielmehr dem Hamburger Chaos geschuldet war…

      Ich für meinen Teil sehe es alles gelassen, ich kann mir eigentlich schon vorstellen, dass man sich auch erst im April hinsetzt und Schmadtke aber schon im Fall der Fälle einen Trainer für die Hinterhand sucht. Ich weiß ja nicht, in wie weit Schäfer auch in diesen Prozess mit eingebunden ist. Er soll ja so eine Art Bindeglied zwischen Spielern und sportlicher Führung, wer weiß denn schon, was dort für Infos kommen? Ich finde dieser Aspekt wurde hier noch gar nicht beachtet…

      Ich denke schon, dass man sich dabei was denken wird, wann man mit Labbadia nicht weitermachen will, sollte er nicht weitermachen wollen, dann wird es auch hier einen Grund geben. Diesen alleine nur bei Schmadtke zu suchen? Puh, schwer.

      Ich bin ebenfalls der Meinung, dass mir die Personalie Witter zu kurz kommt, auch der VW AR wird hier eine bestimmte Haltung haben! Am Ende könnte es dann Schmadtke treffen statt Labbadia, wenn der AR den Auftrag gibt zu verlängern und Schmadtke sagt, nö… Da müsste Schmadtke schon einige Argumente bringen (guten Trainer), um den AR zu überzeugen.

      Ich persönlich möchte hier keinerlei Tendenzen geben und sehe das alles locker, sollte am Ende der Trainer Herrlich heißen oder Stöger, dann kann ich immer noch einen Herzinfarkt bekommen…

      8
    • Die Bild behauptet es und es wird leider nicht von vielen in der Diskussion wahrgenommen.

      Rein theoretisch könnte auch Labbadia sagen, dass er sich neu orientieren will. Aus welchen Gründen auch immer.

      Mir fällt zwar keiner ein, aber wer soll das schon wissen..

      1
    • @Mahatma: ich geb dir jetzt mal kurz einen Insider-Einblick in Sachen Presseformulierung. Das Wort „angeblich“ heißt gar nichts oder ich könnte auch sagen: man weiß gar nichts. „Angeblich“ wird von Journalisten immer genommen um was zu schreiben, wofür es Null-Beleg oder Zitat gibt. Es macht das Gerücht salonfähig, weil es mit „angeblich“ nicht justiziabel ist, falls dich mal einer verklagt… Ich könnte also auch schreiben: Mahatma hat angeblich Interesse, das Wölferadio zu übernehmen… In der Regel heißt das: hab ich mir ausgedacht, aufgeschnappt, dürfte ich eigentlich nicht weiterverbreiten, ich mach’s aber trotzdem…

      4
    • Und warum sprichst du mich an? Ich schreibe doch, dass sie nichts wissen. Hauptsache rumpupsen.

      2
    • Ja sag ich doch. Hab nur deinen Post bestätigt…

      0
    • Liest sich nur anders. Nachhilfe usw.

      Ich hoffe, dass der VFL morgen vernünftig reagiert und etwas Wind aus dem Segel nimmt. Sonst stört die Diskussion die Vorbereitung auf Bremen.

      Aber ich tippe eher auf Aussitzen.

      3
    • Wie sollen sie denn Wind aus den Segeln nehmen? Man hat ja wohl noch nicht gesprochen, kann also keinen neuen Stand verkünden. Und jedes Statement würde doch irgendwie ausgelegt werden, so wie es dem Boulevard gerade passt. Ich halte Aussitzen daher für die einzige Option. Wichtig ist doch eher, dass intern transparent gehandelt wird. Die Spieler wollen und müssen schon irgendwie wissen, was im Sommer passieren soll. Zumindest diejenigen, die wechseln könnten – z.B. Guilavogui, der ja bekanntlich eine Klausel hat. Naja, eigentlich fällt mir momentan nur Josh ein…

      Dass die Räder hinter den Kulissen nicht stillstehen, solange die Labbadia-Frage nicht geklärt ist, können wir wohl annehmen. Z.B. versucht Schmadtke ja bei Casteels schon sehr frühzeitig Nägel mit Köpfen zu machen.

      1
    • Insider-Einblick und Nachhilfe sind ja was unterschiedliches… ;) Wenn ich auf Konfrontation gehen will, merkst du es schon…

      2
  41. Das Gerücht mit Schalke, kommt uns denke ich super entgegen. :like:

    0
  42. Kommt Zeit kommt Rat , man weiß ja nicht ob es wenn es zur Trennung kommt noch ein Jahr so gelaufen wäre.
    Als Nachfolger würde ich Roger Schmidt holen.
    Steht auch für Offensiven Fußball.
    Aber Schmadtke oder Schäfer müssten jetzt schnell handeln, wenn se Bruno behalten möchten

    0
  43. Ich möchte hier zu Mahatmas „Küchenpsychologie“ mit einlenken:

    Ich hatte ja vor ein paar Wochen mich schonmal darüber ausgesprochen, dass ich die Choreos der Fanszene so nicht verstehe bzw unterstütze.

    Jetzt, mit Hintergrund der ganzen Thematik Trainer, wäre eine Situation aufgekommen, die ich als Kurve aufgreifen würde.

    Labbadia leistet gute, ehrliche Arbeit und ob man ihn mag oder nicht, könnte ich mir jetzt mal eine etwas größere Schrift vorstellen, in der man sich evt hinter Labbadia stellt – aber nicht fordernd sondern einfach auf die Leistung bezogen sowas wie: „Danke Bruno – ser VfL macht wieder Spaß“ oder „Ob Europa oder nicht – wir sehen wieder Arbeit, Fußball und Leidenschaft“

    Dahingehend könnte man natürlich auch Schmadtke ausdrücklich mit loben (in Bezug auf Mahatmas Post) und entweder etwas zu ihm („Klasse Transfers und Ruhe im Verein – Danke Jörg!“) oder auch etwas, was die beiden betrifft („Jörg und Bruno, das Wölfe-Super-Duo“ oder „Schmadtke und Labbadia – das passt!“)

    Und bei dem ganzen sollte man die Mannschaft natürlich nicht außer Acht lassen. Vielleicht auch mehrere Spruchbänder in der Nordkurve verteilt!

    Mir wäre hierbei halt extrem wichtig nur zu Loben. Man sollte keine Forderungen stellen oder irgendwelche Dinge thematisieren. Lob für die Arbeit steht im Vordergrund.

    7
  44. Jonny.pl hats eben angeprochen. Und mir ist das auch schon in den Sinn gekommen.

    Wieso sollte der AR die Entlassung von Labbadia durchwinken, wenn sie zum einen Labbadia selbst so gewollt haben und zum anderen sportlicher Erfolg da ist?

    Es kann, wie von jonny.pl spekuliert, natürlich auch den Knall geben und man tauscht Schmadtke aus, weil er einen anderen Weg als der VfL gehen will (wobei das komisch wäre, dass man nach einem Jahr merkt es passt nicht. Man sollte sich ja vorher darüber unterhalten haben und langfristige Überlegungen dazu gehabt haben).
    Aber auch das ist dann irgendwo wieder eine Spekulation, die keinem weiter hilft.

    2
    • Labbadia wird nicht entlassen, der Vertrag läuft aus.

      2
    • Man holt keinen Mann wie Schmadtke um ihn dann wegen einem Trainer zu kicken. Verliert Labbadia irgendwann 4-5 Spiele ist die Welt auch nicht mehr so heile. Ein Trainer hat nun einmal eine wesentlich kürzere Halbwertszeit als ein Geschäftsführer egal wie gut er momentan arbeitet. Zumal man dann wieder Blank stehen würde was diese Positionen angehen würde und das wäre der absolute GAU.

      Soviel Vertrauen hab ich dann doch zu zum AR das sie ein solch hanebüchenes Manöver nicht machen würden.

      27
  45. Ich denke das ist schon längst beschlossene Sache , dass Labbadia geht.
    So verhalten wie Schmadtke und Schäfer sind ist das Ding durch.
    Es wird nur auf April geschoben, um die Medien ruhig zu halte .schmadtke hat sich doch noch nie mit einem Trainer aus Hecking verstanden, mit dem er nach dem Spiel noch essen gegangen ist ( Kandidat)?
    Also ich finde es ne schön von Schmadtke und Schäfer .
    Sollten wir nächste Saison abrutschen haben beide ihr Hut zu nehmen, für den Mist.

    1
    • Für mich wirkt das Ganze inszeniert. Von wem auch immer und welcher Zweck damit verfolgt wird kann ich ebenfalls nicht einschätzen!

      5
    • Leute fallt doch nicht auf sowas rein!
      Die Medien / Bild bei dem ein gewisser Alfred Draxler ein Chefredakteur ist in Sachen Schalke (auch Schalke Fan ist) will halt mal nen paar Gerüchte streuen und den Verein, der da steht wo eigentlich „sein „ S04 stehen müsste mal ein bisschen aufscheuchen.
      Wie viele Vereine in den letzten 20Jahren haben in einer Krise einen Trainer eines anderen Clubs verpflichtet während dieser noch in Lohn und Brot war? – mir fällt keiner ein.
      Auf dem Markt sind etliche sofort verfügbare Trainer die Schalke bekommen kann , aber klar sie machen sich an einen der erfolgreichste. Trainer aktuell ran der lieber bei Schalke absiegskampf macht als mit dem VfL um Europa zu kämpfen…

      1
    • Och, z. B. Schalke fällt mir da ein. Und damit schön fast den Bayern geholfen. Aber auch nur fast, oder vielleicht sogar geschadet. Ihr erinnert Euch an die emotionale Aufladung? :kotz:

      0
  46. Was meinst du mit inszeniert

    0
  47. Alle Medien greifen das Thema jetzt auf.
    Schmadtke muss Stellung beziehen.

    2
    • Der sitzt das aus.

      Ich glaube, Bruno will perspektivisch einfach mehr als Schmadtke. Das passt nicht. Und das ist intern längst bekannt. Es gibt nicht einen Grund, weshalb man warten sollte.

      Aber komisch ist eben auch, dass sich Schmadtke bis auf Hecking mit keinem Trainer verstanden hat. Fragwürdig…

      3
    • Trotzdem war er meistens sehr erfolgreich genau mit diesen Trainern. Normalerweise würde man ja sagen das interne Probleme auch auf die Mannschaft abstrahlen , das haben wir selbst oft genug erlebt.

      2
    • Ich glaube bzw. habe das Gefühl, dass Labbadia zwar nicht mehr als Schmadtke will, dass er entsprechende Schritte (Transfers) aber schneller will. Und da liegt m.E. eher das Problem. Schmadtke will die Kaderstruktur grundlegend ändern. Echte Leistungsträger sollten wieder die Bestverdiener sein. Und dann kann man wieder punktuell nachrüsten mit jeder Transferperiode. Aber diese „gesunde Struktur“ als Grundlage gilt es wohl erst wieder zu schaffen. Labbadia interessiert als Trainer sicher zurecht eher wenig, was bestimmte Spieler beim VfL einsacken und ob der Kader ggf. zwei, drei Spieler zu viel umfasst. Ein Trainer will kurzfristigen Erfolg und nicht wie ein Manager denken müssen. Es kann ja immer sein, dass er bei Misserfolg schneller seinen Job los ist, als man es hätte erwarten können.

      2
    • wir tauschen einfach mit Gladbach
      Hecking gegen Bruno

      1
  48. Ich halte das ganze Schmadtke-Labbadia-Thema für völlig übertrieben. Schön, dass das Trainerteam einen Plan vorgelegt haben will für die nächsten drei Transferperioden. Sollte Schmadtke anderer Auffassung über die perspektivische Ausrichtung sein (oder ggf. anders handeln müssen aufgrund gewisser Vorgaben des Klubeigners), ist es nur vernünftig, einen anderen Trainer zu installieren. Der VfL ist größer als jeder Trainer. Ich sehe es auch so, dass Schmadtke im Fall einer Trennung aufgrund des momentanen Erfolgs sowie Labbadias Beliebtheit ein Problem bekommen dürfte, welches jedoch in erster Linie die Außenwirkung betrifft. Letztlich will ich aber doch einen Manager haben, der sich bei seinen Entscheidungen nicht ausschließlich am Stimmungsbild des gemeinen Pöbels orientiert. Fünf Niederlagen am Stück und die Fans drehen ihre Meinung zu Labbadia ohnehin wie das Fähnchen im Wind. Who cares?! Dass Labbadia unumwunden (angeblich nur anfängliches) Unverständnis dafür einräumt, dass der VfL im Winter aufgrund der Gehaltenskostenstruktur nicht investieren wollte, finde ich schon beachtlich. Wenn Labbadia den Weg halt nicht mitgehen will, soll er sich doch verändern. Auch dank des VfL hat er seinen Namen rehabilitieren können. Sollte es letztlich auf einen sauberen Schnitt beider Parteien hinauslaufen, wäre das eben zu akzeptieren. Sollte man jedoch eine Basis für einer weitere Zusammenarbeit und Kadergestaltung/-entwicklung finden, wäre das zu begrüßen. Aber es macht doch wenig Sinn, eine Zusammenarbeit fortzusetzen, wenn man grundverschiedene Ideen und demzufolge keine gesunde Basis hätte. Daran ändert doch auch die aktuell positive Momentaufnahme nichts.

    20
  49. Labbadia haut ab, da bin ich mir sicher. Er hat den Spott Anfang März letztes Jahr hier nicht vergessen.
    Ich oute mich, ich habe zwar nicht mitgesungen war aber große Gegner von Bruno.
    Ich hoffe der VfL holt dann wenigstens Marco Rose und nicht wider so einen Schrotttrainer ala Ismael.

    1
    • Ich frage mich wirklich, woher ihr alle diese merkwürdigen Gewissheiten herholt: Weder finde ich bei den üblichen Verdächtigen Kicker, Bild, etc. irgendwelche großartigen Aussagen zu einem Wechsel von BL zu Schalke, noch ist Jonas Boldt aktuell wirklich der alleinige Kandidat (oder schon klar gesetzt) bei Schalke – es sieht nach einer neuen Doppelspitze aus…

      In unser heutigen (pseudo-)informationsgeprägten Gesellschaft wird das Thema korrekte Recherche oder gar Interpretation von Aussagen immer mehr zu einem Vabanquespiel und Enten laufen durch die gesamte Medienkultur – ich kann wirklich kaum glauben, wieviel Unsinn manchmal zusammengeschrieben und in (unsinnige) Dinge hineininterpretiert wird.

      Das Schlimmste an der ganzen Sache ist dann aus meiner Sicht noch, dass die Personen die die „schlechten“ Nachrichten für unseren Verein aus dem Nichts herauspicken, die sind, die schon bei Beginn der Ära BL kein gutes Blatt an ihm gelassen haben und den Untergang mit BL prophezeit haben. Jetzt dann halt andersherum: Schmadtke ist nicht Herr der Lage, da er BL nicht frühzeitig eine Vertragsverlängerung angeboten hat. BL wird den VfL verlassen, wir werden wieder unruhigen Zeiten entgegensehen.

      Der einzige mir wirklich bekannte Fakt, der auch von allen handelnden und betroffenen Personen zur Kausa Trainer beim VfL öffentlich bekannt ist: Sowohl BL als auch Schmadtke werden nicht müde, sich auf die schon vor einiger Zeit getroffene Aussage „Wir werden im April über eine Vertragsverlägerung sprechen.“ unabhängig voneinander zu äußern. Ich denke auch, dass es für beide Akteure im Moment wichtigere Themen gibt, mit denen sie sich beschäftigen müssen.

      Und: Mir ist es viel lieber, wenn wir einen Trainer haben, der hungrig, ehrgeizig und engagiert wie BL agiert und sich nicht auf einem langen Vertrag ausruht, ein Trainer, der sich darauf verlässt, dass sein Vorgesetzter Manager weiß, was er an ihm hat. Und dies einfach mit seiner ruhigen Art auch durchblicken lässt, denn eines habe ich bei Schmadtke noch nie gesehen: Ausufernde Euphorie in den Medien oder gar eine Lobhudelei – das ist (zum Glück) nicht Schmadtkes Art…

      4
  50. Die Bild spekuliert dad Reschke und Boldt das neue Duo bei S04 werden könnten.
    Damit würde Bruno definitiv nicjt nach Gelsenkirchen wechseln. :D

    0
  51. Schalke möchte wohl Boldt und Reschke holen. Damit ist ausgeschlossen dass Labbadia bei Schalke anheuert.

    0