Montag , Oktober 19 2020
Home / Spieler / Kader / Diego / VfL Wolfsburg: De Bruyne sofort in die A-Elf

VfL Wolfsburg: De Bruyne sofort in die A-Elf

Das ging schnell. Kaum in Wolfsburg angekommen, rückt Kevin de Bruyne sogleich in die A-Elf von Dieter Hecking vor.
Am Wochenende hatte es noch Spekulationen und viele Fragen der Presse gegeben, ob man Kevin de Bruyne am Samstag gegen Hannover 96 schon von Beginn an sehen könnte. Dieter Hecking wollte dies nicht ausschließen, jedoch erst einmal Gewissheit durch Tests in den einzelnen Trainingseinheiten erlangen.
Und mit diesen Tests begann der Trainer der Wolfsburger gleich in seiner ersten Einheit der neuen Woche.

Anwesende:
  • 23 Spieler im Mannschaftstraining:
  • 3 Torhüter und 20 Feldspieler
  • Es fehlten die Langzeitverletzten: Vieirinha und Polak
  • Ebenfalls nicht dabei: Christian Träsch, der unter einem Magen-Darm-Infekt leidet
  • Von der Jugend wieder mit dabei: Willi Evseev und Moritz Sprenger

 
Die neue Trainingswoche startete gleich mit zwei Einheiten. Während am Nachmittag viel an der Fitness und Spritzigkeit gearbeitet wurde, legte der Coach der Wölfe am Vormittag viel Wert auf das System und die Taktik.
Auf der Größe eines kompletten Platzes traten A-Elf gegen B-Elf an. Lediglich ein Torhüter war überzählig, der abwechselnd Einezltraining mit Thomas Hilfiker absolvierte.

Die A-Elf:
———————-Olic———————
Diego————-De Bruyne————-Perisic
————-Arnold—————————
———————Gustavo——————-
RiRo—–Knoche—–Naldo—–Medojevic
——————Benaglio———————


Diego bleibt in der Startelf

In diesen Tagen wurde viel in den Medien spekuliert, ob Diego von de Bruyne nun auf die Bank verdrängt werden könnte. Doch diesen Anschein machte die heutige Einheit nicht. Diego war genauso in der A-Elf zu finden wie Ivan Perisic. Für den kranken Träsch sprang Medojevic ein, dessen Platz im Mittelfeld Maximilian Arnold einnahm.
Arnodl interpretierte seine Rolle viel offensiver, als dies Slobodan Medojevic tut. Folglich spielte er weiter vorgezogen und schaltete sich häufiger mit in die Offensive ein.

Kevin de Bruyne

Auch de Bruyne spielte sehr weit vorne. Häufig fanden sich Olic und de Bruyne auf einer Linie wieder. Dieter Hecking unterbrach die Partie häufig und erklärte viel. Doch auch, wenn etwas richtig gemacht wurde, wurde extra unterbrochen, um die richtige Aktion zu unterstreichen („Genau so will ich das sehen Ivan Perisic.“)

Ein besonderes Augenmerk hatte der Trainer auch auf Kevin de Bruyne gelegt, der das neue System bzw die Abstimmung mit den Mitspielern noch lernen muss. Es gab viele Tipps und Anweisungen vom Trainer.
Auffällig war jedoch, dass sich de Bruyne nicht versteckte, sondern gleich selbstbewusst mitmischte und den ein oder anderen guten Ball verteilte. Auch in die Offensive schaltete sich der Belgier ein und suchte den Torabschuss, sobald sich eine Möglichkeit ergab.
Immer wieder wurde versucht mit Ivica Olic einen Doppelpass zu spielen. Der große Vorteil: Alle drei offensiven Mittelfeldspieler können rotieren und taten dies auch. Gelegentlich zog Diego in die Mitte, zog mehrere Gegenspieler auf sich und suchte den Pass zu Olic.
Viele Kombinationen zwischen Diego und de Bruyne konnte man noch nicht sehen. Aber das wäre bei der 1. Einheit auch zu viel verlangt.
 

 
In erster Linie ging es noch nicht so sehr um die Kombination untereinander, sondern viel mehr um die komplette Team-Taktik. Dazu waren auch während des Spiels Stangen auf dem Feld aufgebaut, die signalisierten, wie sich das Team taktisch verhalten sollte. (Zwei Laufkorridore auf den Außen) Darüber hinaus wurde immer wieder das konsequente und energische Pressing von Hecking gefordert. Besonders Kevin de Bruyne wurde von Hecking nach vorne beordert: Drauf Kevin, drauf, drauf…

Nach einer schlecht getimten Flanke von Medojevic gab es einen Ballverlust und das schnelle Umschalten der B-Elf. Dazu ein perfekt gespieler Diagonalpass von Ochs auf Schäfer, der Pass vors Tor und der fast erfolgreiche Abschluss von Dost/Kutschke?

Einer der großen Fragen wird sein:
Wie offensiv dürfen wir spielen? Noch ist das System mit de Bruyne logischerweise alles andere als gefestigt, so dass ein Experiment mit einem offensiven Achter, wie es heute Arnold war, vielleicht dann doch eine Spur zu offensiv ist.

 
 
 

 
Wer Lust hat, teilt einfach mal :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

60 Kommentare

  1. Hat schon jemand den Link zur spox-”Analyse” gepostet? Der VfL scheint Angst und Schrecken zu verbreiten! Und alle werden überrascht sein, wie gut Malanda spielen wird!

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1401/Artikel/vfl-wolfsburg-kaderanalyse-kevin-de-bruyne-diego-maximilian-arnold-champions-league-niveau.html

    Edit: Natürlich wurde der Link bereits gepostet…

    0
  2. Ich freue mich schon riesig auf Samstag und bin gespannt, wer neben Gustavo auflaufen wird.

    0
  3. Ich glaube eher, dass Slobodan Medojevic neben Gustavo beginnt. Dann könnte es nach meiner Meinung Arnold treffen und er zunächst auf der Bank sitzen.

    Malanda ist ein großes Talent, hat aber noch ein wenig Probleme mit der Umstellung auf das hohe Tempo.

    Ich glaube, dass Kevin de Bruyne am Samstag in der Startelf steht, noch einen Debütanten wird Hecking wohl nicht bringen.
    Das Risiko wäre mir persönlich auch zu hoch.
    Medojevic hat sich in der Hinrunde toll entwickelt, bringt viel Schwung, meiner Meinung nach steht er erst mal vor Malanda, womit ich nicht ausschließe, dass Malanda in näherer Zukunft die zweite Postion auf der Doppelsechs neben Gustavo übernimmt.

    0
    • Und wer geht auf die Träsch/Ochs Position ?

      0
    • Eine Magen Darm Geschichte sollte doch nicht so lange dauern. Ich glaube, dass Traesch spielen kann.

      0
    • Malanda in der Startelf halte ich für ausgesprochen unwahrscheinlich aus den von dir, Fednord, genannten Gründen; selbst, wenn wie heute Medo als RV einspringen müsste. Bei einer halbwegs ungefährdeten Führung unsererseits wird Hecking in wahrscheinlich um die 85. Minute bringen, um ihm seine Premiere daheim zu ermöglichen.

      Auch bei de Bruyne bin ich mir nicht sicher, ob Hecking ihn wirklich gleich in die Startelf packt. Dafür müsste er sich bis Ende der Woche schon extrem gut ins System integriert haben, v.a. auch defensiv (das gehört, soweit ich mich erinnern kann, nicht gerade zu seinen Kernkompetenzen. :grins: ). Ob die vier Tage Training dafür ausreichen?

      Auch wenn Hannover nicht gerade bärenstark ist: Unterschätzen wird Hecking sie sicher nicht und kein unnötiges Risiko eingehen.

      0
    • Also da würde ich alles drauf setzen, dass KdB am Wochenende in der Startelf steht. :)

      0
    • Exilniedersachse

      Es gibt für mich absolut keinen Grund weshalb Medo aus der Startelf fliegen sollte. Ich bin überrascht wieviele Leute hier Malanda in der ersten 11 sehen. Medo hat eine tolle Hinrunde gespielt und ihn rauszunehmen wäre ein falsches Signal.

      0
    • Wenn jemand besser ist als der andere sollte man vielleicht schon austauschen.

      Medo ist halt grund solide bisher in der Saison. Aber eben auch nicht mehr oder weniger..

      0
    • @Exilniedersachse
      Sehe ich genauso. Hecking wird sich – ähnlich wie bei Arnold in der Hinrunde – GsD aber nicht von Fans oder Medien beeinflussen lassen.

      0
    • Exilniedersachse

      @ Mituu ich kann mich an Spiele und/oder Phasen erinnern in denen Medo stärker war als LG.

      Da waren richtig gute Spieleröffnungen dabei und kluge diagonale Pässe.

      0
  4. wieso spielt eigentlich Ochs in der B-Elf ?
    habe ich was verpasst ? er hat doch CT super vertreten …
    kann mir jemand weiter helfen ?
    Beste Grüße an alle wölfe, besonderst an den admin !!!
    dank deinem blog kannich ausknapp 600km alles verfolgen was mit meinem VFL :vfl: passiert !!! DAAAANKE :like: !!!

    0
  5. Heute ist Dienstag. Mit einer normalen Magen-Darmgeschichte ist Träsch Samstag wieder fit und spielt. Sollte er tatsächlich ausfallen – was ich nicht glaube – würde Medojevic wohl auf der rechten Verteidigerposition spielen.

    0
  6. Malanda mal als RV austesten! Glaube aber auch, dass Träschi spielen wird. Arnold erst Bank …dann ab 70min für Kevin und die müden Hannoveraner weg ballern! ;)

    0
    • Malanda würde ich in der aktuellen Situation definitiv nicht als RV testen; der dürfte damit ausgelastet sein, sich an Tempo und Qualität der gegnerischen Mannschaften in der Bundesliga zu gewöhnen.

      Arnold würde ich gerade gegen Hannover nicht auf die Bank setzen. Mal sehen, welche Offensiv-Kombi Hecking testet, wenn Träsch wieder fit ist.

      0
  7. In Leipzig wird weiterhin berichtet, dass eine Rückkehr von Kutschke zu Red Bull im Raum stehen soll… – vielleicht ist da tatsächlich etwas dran? Ein Gedanke, der sich mir dazu aufdrängt: Kutschke ist nur Stürmer Nr. 3 und die zu schließende Lücke wäre relativ klein. Vielleicht könnte der VfL gegen eine geringe Ablöse den jungen Stolze ein halbes Jahr früher aus Erfurt loseisen (sollte möglich sein, denn in der 3. Liga ist er nur Reservist)? Und wenn ich nicht falsch liege, könnte der zumindest bis zum Saisonende auch in der A-Jugend Palacios-Martinez ersetzen. Aus VfL-Sicht könnte das Sinn machen. Und Kutschkes Wunsch würde man wohl auch entsprechen.

    0
    • Die LVZ (Guido Schäfer) berichtet heute – wie schon seit längerem immer wieder mal – dass sich RB und Allofs einig sind in folgendem Sinne: RB zahlt Ablöse und kriegt Kutschke sofort, wenn wir einen Ersatz finden.
      Das heißt für mich, dass wir einen Stürmer suchen……und zwar jetzt…..

      0
    • @Diego1953
      Vielleicht missverstehe ich’s ja, aber dass wir _weiterhin_ einen Stürmer suchen, hatte Allofs doch schon im Sommer gesagt. Er hatte sich da nicht auf die nächste Sommertransferperiode festgelegt. Die Frage ist doch nur, ob man im Winter einen Wunschkandidaten bekommt.

      0
    • Der erste Gedanke der mir kam, als ich gelesen hatte in der Zeitung, Diouf fällt ggf gegen uns aus, nnaaaa ob da nicht ein Wechsel zu uns im Raume steht…

      Ich weiß, viele werden ihm einen schlechten Charakter vorwerden etc. pp

      0
    • @jonny.pl
      Auf den Gedanken bin ich noch nicht gekommen und hoffe auch, dass der Kelch an uns vorüber geht. Inzwischen denke ich auch, dass Allofs und Hecking nach ganz anderen Typen und Kalibern suchen als Diouf.

      0
    • Dass wir einen Stürmer suchen – und zwar jetzt – mag ja sein. Aber einen Kutschke werden wir wohl kaum durch einen Diouf oder Dzeko ersetzen müssen. Ich glaube: Ein solches Kaliber wird es erst dann geben, wenn sich die Zukunft von Olic und Dost dahingehend geklärt hat, dass uns einer von beiden verlässt. Wie schon gesagt: Um Kutschke zu ersetzen, könnte ein vorzeitiger Wechsel von Stolze gut passen. Oder man schenkt Scheidhauer größeres Vertrauen, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann.

      0
    • @Schalentier: aber man könnte einen Kutschke durch Dost oder Olic ersetzen…wenn man einen richtig Guten fände…

      0
    • Magath würde das so tun. Allofs eher nicht, denn der sieht auch die wirtschaftliche Komponente bei solchen Entscheidungen. Dost und Olic sind zwei Großverdiener im Kader! Dost nur Stürmer Nr. 3? Das wäre die pure Marktwertvernichtung! Zudem ist Dost auch noch nicht alt und könnte noch einen Sprung hinlegen. Außerdem geht es „nur“ um eine Rückrunde, international spielen wir noch nicht. Und wir sind auch ein Ein-Stürmer-System festgelegt. Stolze könnte bei Bedarf aushelfen, ansonsten aber ein halbes Jahr der A-Jugend helfen. Der Aderlass im Winter war ja enorm, Brandt und Martinez weg…

      0
  8. Zu der gestellten Frage: in der Vorbereitung wurden ja sehr offensiv gespielt, mit den darauf folgenden Gegentoren nach Kontern. Bin eigentlich mit diesem Offensivdrang einverstanden, aber das Problem bei VfL ist, dass diese Offensive noch nicht in vielen Toren resultiert. Es hapert gewaltig im Abschluss, und der moderne Fussball macht es nicht leicht Tore zu schiessen.

    Aber trotzdem sollte man, denke ich, versuchen stürmerisch anzufangen, um schnell für ein Paar Tore zu sorgen, um dann ruhiger ein Spiel gestalten zu können. So was nennt man wohl Barcelona- oder Manchester City-Taktik.

    Gegen Stuttgart und Freiburg lief diese Taktik relativ gut, auch wenn ein bisschen Dusel nötig war bei einigen Kontersituationen. Dagegen lief es katastrophal gegen Mainz oder Braunschweig.

    Am wichtigsten scheint mir, dass man, wie auch gesehen wurde in der Vorbereitung, immer versuchen muss, Abschlüsse aus der Distanz zu tätigen, lieber vorbei schiessen, als mit zu viel Passspiel in Kontergefahr zu kommen. Auch bei Eckbällen wird der Ball zu oft in der Mitte des Strafraums geschossen, was einen Konter eher beflügelt, und für den Gegner ohnehin eher für Null Gefahr sorgen.

    Deshalb: eine offensive Aufstellung begrüsse ich, finde diese auch auf Sicht erfolgsversprechend, aber diese Strategie verbirgt einige Risiken, wenn die Gegner 8-9 Spieler vor dem eigenen Strafraum stellen.

    Da Mannschaften wie Gladbach, Leverkusen, Berlin und Mainz sehr erfolgreich mit einer defensiven Aufstellung und Konterfussball spielen, sehe ich daher auch einige Enttäuschungen vor VfL. Ausser Bayern tun sich die stürmenden Mannschaften in der Bundesliga schwer.

    Aber: lieber stürmerisch und schön, als grausamer, effizienter Defensivfussball. Und: ich denke, dass Ballbesitz und spielerische Wille wichtig sein kann, wenn die Saison gegen Ende geht, wenn bei den kämpfenden Mannschaften die Beine müde werden und die Konzentration nicht so stark ist.

    0
    • Ich vermute, dass in der Rückrunde sich sehr viel mehr Mannschaften als in der Hinrunde gegen uns hinten reinstellen werden. Bisher flogen wir durch den „durchwachsenen“ Saisonstart ein bißchen unterm Radar. Das hat sich mMn seit dem 2:1 gegen den BVB geändert, und die Verpflichtung von KdB tut ihr übriges.

      Mein Traum wäre ja, Leverkusen so richtig aus der Arena zu schießen, und auch gegen die Bayern die Punkte hier zu behalten (gerne auch unverdient ;) ). Aber warten wir’s ab, erstmal muss der Auftakt gegen Hannover gelingen, dann auf Schalke was Zählbares mitgenommen werden etc.

      0
    • Exilniedersachse

      Wir hatten ohnehin schon oft Probleme Mittel zu finden. Also wird das keine große Umstelung.

      Jetzt sollten wir aber andere Möglichkeiten haben.

      0
    • Gerade weil wir nicht immer die Mittel gefunden haben und ich damit rechne , dass wir nun noch öfter als in der Hinrunde mit diesen Problemen konfrontiert werden, bin ich skeptisch, ob wir es besser lösen werden – trotz KdB. Vor allem auf Schalke wird’s interessant.

      Leverkusen würde ich schon wegen ihrer Mischung aus Weinerlichkeit und Arroganz aus der Arena geschossen sehen. Bei den Bayern ist die Rechnung aus dem Hinspiel noch offen: keine adäquate Ahndung der Tätlichkeit von Schweinsteiger, ein geschundener spielentscheidender Freistoß von Müller (oder doch Ribery?) und zum guten Schluss der verweigerte Elfer für uns. Da _muss_ der Fußballgott Gerechtigkeit walten lassen.

      Aber erstmal: Hannoi punktlos zurückschicken.

      0
  9. Wenn man einen De Bruyne holt, dann wäre ein Diouf wohl son Mittelklasse Wagen. Schwer zu sagen. Ich glaube nicht, dass wir uns um Diouf nochmal bemühen. Glaube eher, dass er auf die Insel zurück kehren wird.

    0
    • Genau das meinte ich mit meinem Kommentar: Allofs und Hecking kaufen mMn keinen KdB für 22 Millionen, mit denen ganz klar hohe Ambitionen signalisiert werden, um dann einen guten, aber nicht hochklassigen Stürmer zu holen, der seinen Zenit eventuell schon überschritten hat. Vom Charakter her mal ganz abgesehen.

      Ich vermute, KA und DH bemühen sich um zwei unterschiedliche Stürmerkategorie: einerseits um einen etablierten der Spitzenklasse, andererseits um einen der Marke „jung, entwicklungsfähig, mit ersten Meriten, aber ohne schon große Erfolge gefeiert zu haben“; deshalb passte Allofs Baggern an Lukaku im Sommer voll ins Bild.

      Die Kategorie Diouf (oder Schieber …) ist vermutlich nicht mehr auf ihrem Radar.

      0
  10. Moin Leute, hat noch jemand eine Stehplatzkarte für Samstag übrig!?

    0
    • Gibt es denn keine mehr zu kaufen? Wie ist denn eigentlich der Stand für das Hannover Spiel? Wird es voll werden? Habe noch nichts dazu gehört.

      0
    • @summer
      Stehplätze sind anscheinend alle schon weg, aber es gibt noch Sitzer. Die genaue Zahl habe ich vergessen, aber 25.000 oder 27.000 Karten sind bisher verkauft.

      0
    • Ich habe gerade mal im Ticketcenter geschaut. Ungefähr 10 Blöcke sind noch buchbar. Mal sind 50 Plätze frei, mal mehr mal weniger. Ich schätze mal bis zu 28.000 Karten könnten schon weg sein. Vielleicht schaffen wir es noch, das Stadion auszuverkaufen. Wäre kein schlechtes Signal für die Rückrunde.

      0
  11. Ein Artikel zu Lasoggas Zukunft ist zwar semi off-topic, ich poste ihn aber trotzdem mal, da Gerüchte uns ja auch mit ihm in Verbindung gebracht haben.

    In dem Artikel wird spekuliert, dass Lasogga im Sommer Hertha wegen ungleicher Wellenlänge mit Luhukay verlassen und beim HSV bleiben könnte.

    Ob sich Hertha auf ein Tauschgeschäft (Skjelbred) plus Ablöse einlässt, v.a. wo der HSV wohl keine große Ablösen wird zahlen können? Oder würde Hertha ihn (Einverständnis des Spielers vorausgesetzt) an jemand zahlungskräftigeren verkaufen? Der Artikel betont Lasoggas Verbundenheit mit Berlin. Wenn der ICE hält, ist die tägliche Strecke Berlin-Wolfsburg ohne großen Stress machbar. :vfl:

    http://www.tagesspiegel.de/sport/kommt-lasogga-zurueck-nach-berlin-jonglieren-mit-drei-baellen-und-verbundenen-augen/9365442.html

    0
  12. Zum Spiel gegen H96: habe heute irgendwo gelesen, dass H96 unter dem neuen Trainer nun mehr auf Ballbesitz spielen will. Wenn die das auch gegen uns am Samstag versuchen, wird das ein munteres Spielchen…..nach dem Motto: wer hat das bessere Mittelfeld…..
    Und heute der erste Schnee in meinem Garten, pünktlich zum Rückrundenstart….

    0
    • Und er will sich nicht in die Karten gucken lassen. 95+1 wird die nächsten Tage unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren…

      0
  13. Mensch da werde ich ja richtig rührselig :rolleye:

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/LAeUFT

    0
    • Richtig gut finde ich:

      Wichtiger ist, dass der VfL der Klub einer Stadt ist, die ihrerseits komplett am Tropf von VW hängt und die es ohne VW gar nicht gäbe. Oder anders gesagt: Wer den VfL-Fans ein „Wo wärt ihr ohne Volkswagen?!“ an den Kopf wirft, könnte auch allen Fischen ein „Wo wärt ihr ohne Wasser?!“ an den Kopf werfen.

      0
  14. Hecking hatte schon der WN gestern gesagt, dass man abwarten müsse, ob es für Träsch bis Samstag reicht. Je nachdem, was er genau hat und wie ausgeprägt, kann das dauern. Vor allem ist man nach einer intensiveren, längeren Geschichte nicht immer gleich in der Lage, Profisport zu machen.

    0
  15. Der GröMaZ hat sich nun auch zum Thema „Outing“ von Hitzelsperger geäußert. Peinlich, dieser Herr, der seine soziale Kompetenz gerade im Verhältnis zu Spielern ja mehrfach zeigen durfte….Flasche leer am Hasselbach?
    http://www.bild.de/sport/fussball/felix-magath/hitzlsperger-haette-sich-bei-ihm-outen-sollen-34342802.bild.html
    Jetzt fehlt nur noch Felix ins Dschungelcamp….

    0
  16. Verstehe die hier geäußerten Gedanken zum Spielsystem nicht. Vor allem nicht, wenn man die Testspiele in der Winterpause als Maßstab nimmt. In den Testspielen vor dem Hinrundenstart war es doch noch viel schlimmer. Da sind wir z.B. gegen BS im Testspiel genauso ausgekontert worden – in jedem Testspiel eigentlich führte genau das zum Gegentor.
    Daraus nun irgendwelche Schlüsse zu ziehen empfinde ich als übertrieben. Ich glaube nicht, dass Hecking was am System ändert. Dafür lief es zu gut und dafür war man auch einfach zu gut eingespielt. KdB bringt natürlich eine neue Komponente mit ins Spiel, seine Stärken passen aber sehr gut zum VfL-Spiel der Hinrunde. Möglich, dass aufgrund der Ausfälle von Ochs und wohl auch Träsch jetzt mal etwas umstellt. Aber grundsätzlich rate ich euch, euch da keine Sorgen zu machen! Das wird schon werden.

    0
  17. kleine Spekulation warum es bis zum 31.01. vermutlich nicht mehr zu einem Transfer kommt.

    Auf der heute erschienenden Transferliste sind de Bruyne, Koo UND Malanda verzeichnet.
    Für mich sieht es so aus als ob Allofs gewartet hätte bis er alle Transfers tätigte bevor er seine Unterlagen der DFL schicken wollte.

    Frei nach dem Motto: „So Arbeit erledigt, alle Spielerbewegungen abgeschlossen, kann ich mich also wieder anderen Sachen widmen.“

    Aufgrund dieser These behaupte ich, dass uns sowohl kein Dost, Diego oder Kutschke verlässt, genauso wie Allofs auch keine Transfers mehr plant.
    Es sei denn Edin Dzeko kommt an und sagt:

    „Bitte Klaus verpflichte mich, ich möchte auch nur noch ein Jahresgehalt von 2 Mio und meine Ablöse bezahle ich aus eigener Tasche. Immer nur du, VfL!“
    ;)

    http://www.bundesliga.de/media/native/transferliste/62-13-14.pdf

    0
    • Wird die Liste nicht wöchentlich aktualisiert? Im Sommer war das jedenfalls so, meine ich mich zu erinnern. Dann hätte Allofs noch ’ne Woche Zeit, was klar zu machen. ;)

      Ich rechne aber nicht damit, da mir für den Sturm niemand einfällt, der zum jetzigen Zeitpunkt wechselwillig wäre und ins Beuteschema von Allofs passen würde.

      0
    • Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wird die Liste teilweise in nicht chronologischen bzw geordneter Reihenfolge aktualisiert. Das hat absolut nichts mit den Unterlagen zu tun bzw „Allofs sammelt erst mal und reicht es dann nach“.

      0
    • Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wird die Liste täglich aktualisiert.

      Die Unterlagen werden der DFL zugeschickt und diese veröffentlichen dann die aktualisierte Liste.

      Hinter dem Namen befindet sich auch die Spalte:
      „zu binden ab“.
      Komisch, dass bei allen unseren Transfers der 22.01. steht.

      http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2013/transferliste-marktplatz-der-bundesliga_0000267063.php

      0
  18. Laut waz hat Allofs Fagner erneut nach Brasilien verliehen. Es gibt eine Kaufoption in der Höhe, zu der er damals gekauft wurde. Gut gemacht.

    0
  19. Auf TM.de schrieb jemand, dass im gestrigen Training RiRo als RV getestet wurde. Schäfer dürfte dann wohl als LV agiert haben. Spannende Frage, die offen bleibt: Wer spielte wo im OM? Diego sicherlich RA, KdB wurde bestimmt weiterhin getestet, aber auf welcher Position? Blieb Perisic in der A-Elf (KdB dann als 10er) oder Arnold (KdB dann als LA)?

    Die WN behauptet, Medo winke eine Vertragsverlängerung: http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl_wolfsburg/medojevic-chancen-stehen-gut-id1309086.html

    0
    • Natürlich fände ich eine Vertragsverlängerung mit Medo gut. Der hat sich prima entwickelt und ist noch nicht am Ende seiner möglichkeiten angekommen.

      0
    • Interessant im uebrigen die Ueberlegungen zu der Aufstellung, die am Ende des Artikels stehen.

      Zu De Bruyne: „Ein Tausch mit Medojevic erscheint aufgrund der Analogie zur taktischen Problematik mit Koo äußerst unwahrscheinlich.“ Dies wird ja auch durch die Trainingsaufstellung belegt.

      Zu den Fluegeln: „Denkbar wäre allerdings auch eine zweite Option, bei der beide Flügelspieler invers aufgestellt werden: Auf diese Weise könnten die drei offensiven Mittelfeldspieler frei rotieren und rochieren und so Räume aufreißen.“ Also Diego links und Perisic rechts wie in der obigen Trainingsaufstellung.

      0
    • Danke! Nett zu lesen, und ich habe sehr über Drewes Satz zu angeblichem Interesse von Juve gelacht: „Wenn es tatsächlich ein Angebot geben sollte, wird er [sein Berater] es mir sicherlich sagen.“ :grins:

      0