Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / VfL Wolfsburg: Die Bayern-Woche

VfL Wolfsburg: Die Bayern-Woche


 
Nach der hohen Niederlage gegen Hoffenheim heißt es in Wolfsburg erst einmal durchatmen und die Klatsche verdauen.
Doch die Aussichten für das nächste Spiel sind alles andere als rosig:

  • Mit Bayern wartet die schwerste aller möglichen Aufgaben auf die Wölfe
  • Dieter Hecking muss mit Träsch und Gustavo zwei Stammspieler ersetzen
  • Die Woche ist durch das Sonntagsspiel kürzer als sonst
  • Es ist Länderspielwoche und viele Stammspieler fehlen

Noch haben die Spieler trainingsfrei, bevor es am morgigen Mittwoch in die Vorbereitung auf Bayern München geht.

Es stellt sich die Frage nach der Taktik und dem Personal. Wie will man die Bayern stoppen? Kann man die Bayern überraschen? Ist was drin für den VfL? Mit welchem Personal soll es klappen?

Viele Fragen, auf die das Trainerteam des VfL Wolfsburg in dieser Woche Antworten finden will.


 
Es bleibt zu hoffen, dass der VfL bei einer möglichen Niederlage gegen die Bayern keinen Knacks bekommt, denn in der Woche drauf wartet das Städtederby mit Eintracht Braunschweig. Wenn alles schlecht läuft, dann steht das Team wie schon in der Hinrunde in Braunschweig erneut unter Druck.

Die Trainingswoche:

In den kommenden 3 Tagen wird es spannend sein im Training zu beobachten, mit welchem Personal Hecking gegen Bayern spielen will. Auf Grund der Länderspielfahrer wird dies allerdings erst am Donnerstag möglich sein. Ochs wird Träsch ersetzen, doch wer ersetzt Gustavo?
Muss Maxi Arnold nicht zurück ins Mittelfeld, weil er auf den Außen leicht überfordert ist?

Ab morgen werde ich wieder über alle Entwicklungen im Training berichten.
 
 

68 Kommentare

  1. Eine Niederlage wäre ok man muss sich nur gut verkaufen und der Einsatz muss stimmen. Dann klappts auch gegen BS wenn der Druck nicht wieder bis ins unermessliche steigt.

    0
  2. Verteidigen und reagieren konnte Hecking schon immer. Eine Klatsche wird es also sicher nicht geben, auch wenn es wohl nicht zu einen Sieg reichen wird. Trotzdem würde ich nicht so weit gehen, die Krise auszurufen.
    Ich war anfänglich auch nur mäßig begeistert von Hecking als Wahl für den Trainerposten. Aber mittlerweile hat er mich überzeugt. Er ist bodenständig, trifft den richtigen Ton und vor allem analysiert er die Spiele gut und nüchtern. Er weiss wo die Fehler liegen und versucht sie abzustellen. Alles in allem auch eine richtige Führungspersönlichkeit, vor dem haben die Spieler wirklichen Respekt (und keine Angst vor Strafe).
    Das einzige was ihm wirklich abgeht ist die richtige offensive Einstellung und Linie im Spiel. Aber deswegen muss man ihn nicht gleich entlassen, denn da Jonker den Verein im Sommer verlässt, kann man das Trainierteam um einen offensiv denkenenden Taktikfuchs erweitern.
    Da ich zum ersten Mal Vertrauen in die handelnden Personen habe bin ich mir auch sicher, dass Allofs und Hecking die richtige Lösung finden und einen geeigneten Co im Sommer holen. Vielleicht einen Keller, der fachlich wirklich stark ist, aber eine viel zu schwache Persönlichkeit ist, um dauerhaft erfolgreich Cheftrainer einer Bundesligamannschaft zu sein.

    0
  3. es ist doch vollkommen egal wie man sich gegen Bayern verkauft, Hauptsache es verletzt sich keiner, es bekommt keiner ne Sperre und danach wird BTSV auseinandergenommen!

    0
    • Da glaube ich nicht dran. Einfach wird es da nicht und das macht man nicht im Vorbeigehen … die Einstellung muss stimmen. Und wenn man da so ran geht wird es wieder nix

      0
  4. U21 Spaien:Deuschland.
    Knoche im Laufduell gegen Morata…
    Da werden Defizite unübersehbar.
    So eine U21… Da hätte außer Leno keiner ’ne Chance, mitzuspielen. So wird Spanien seine Vormachtstellung zementieren.

    0
    • Sind ja auch nicht alle Spieler dabei die spiellberechtigt sind.

      Denke mit Götze, Draxler, Ginter, Lassoga usw. wäre der Unterschied zu der U21 der Spanier nicht so groß.

      0
    • Also mir geht der Kommentator schon auf den Zeiger, der alles gaaaaanz toll bei den Spaniern findet, obwohl es nach wie vor zu Recht 0:0 steht. Bitte nicht auch in diese Jubelorgie einstimmen, und Knoche spielt bisher ne gute Partie!

      0
    • Lasogga nicht. Ist zu alt.

      Die Defizite unseres Nachwuchses sind eher an Namen festzumachen wie Isco, Jesé, Muniain, Morata, Deulofeu und dann erst Pardo, Roberto, Saul. Allein die spanischen Außenverteidiger (Carvajal und Moreno) könnten bei Jogi echte Probleme lösen.
      Wir müssen da Großkreutz und – viel schlimmer – evtl. Marcell Jansen aufs Feld schicken…

      0
    • Stimmt, bei Lasogga gabe ich mich vertan, dachte versehentlich gelesen zu haben dass die 4 Debütanten aus der U21 sind.

      Naja, mit den Außenverteidigern haben wir leider echt Probleme, genauso im Sturm. Deshalb verstehe ich auch nicht wieso Löw mit Lahm im Mittelfeld plant.

      Wird bestimmt witzig an der WM ersten Spiel einen Großkreutz oder Höwedes gegen CR7 zu sehen, welcher gerade mal wieder in der Form seines Lebens ist.

      0
    • Wobei Kevin Großkreutz eigentlich nie eine „Notlösung“ ist. Der ist einer der ehrlichsten Arbeiter auf deutschen Rasenflächen. Für mich im Aufgebot alternativlos.

      0
    • Ineinem solchen Umfeld kann man schon sehen, dass und wie Knoche sich unter Hecking entwickelt hat.
      – Sein Stellungsspiel ist besser geworden.
      – Er „redet“ und geht in die Verantwortung

      0
    • Ich würde Großkreutz ebenfall nominieren, alleine schon wegen seiner Flexibilität.
      Dennoch sehe ich ihn nicht als 1A-Lösung für ein Nationalteam mit Titelambitionen. Da wäre mir Lahm schon lieber, auch deshalb weil hinten Links die größte Baustelle ist. Mit Lahm müsste man sich wenigstens um die rechte Seite keine Sorgen machen.

      Schade das weder Alaba noch RiRo Deutsche sind.

      0
    • Inv einem solchen Umfeld kann man schon sehen, dass und wie Knoche sich unter Hecking entwickelt hat.
      – Sein Stellungsspiel ist besser geworden.
      – Er „redet“, dirigiert und geht in die Verantwortung
      – er schaltet sich auch ins Aufbauspiel mehr und mehr ein.
      – Sein Passspiel wird zusehends besser. Er spielt die Pässe viel druckvoller und auch mutig in die Tiefe.

      Es wäre schön, wenn er die läuferischen Defizite verringern könnte, die immer dann zum Tragen kommen, wenn er aus der Abwehr raus muss. Durch Pässe in die Schnittstellen, in die Tiefe, ist er dann leicht zu überspielen.

      0
  5. Eben übles Foul der so tollen Spanier gegen Knoche

    0
  6. leno Weltklasse!!!!

    0
  7. Die Spanier sind schon super faire Sportler….

    0
  8. 2:0 für Spanien. 2 Fehler von Rüdiger………

    0
    • Was willst du großartig machen beim 2-0 .. da gebe ich Rüdiger nicht die Schuld. KRitisiere aber die Spielweise des zu harten Stuttgarters …

      0
    • Rüdiger hat unglaubliche körperliche Voraussetzungen für einen guten Innenverteidiger. Seine Reaktionen im Spiel lassen da dennoch Defizite im Spielverständnis und in der Stressresistenz vermuten…

      0
  9. Der schärfste Konkurrent unserer Zweiten verzichtet frühzeitig auf einen möglichen Aufstieg:
    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/600440/artikel_gsc-verzichtet-auf-lizenz-fuer-die-3-liga.html

    0
  10. Harzer VfL Wolf

    Ja, der verzicht des GSC ist hier (Ich komme aus Goslar)
    seit gut einer Woche bekannt. Das „Stadion“ erfüllt
    nicht die Normen für die 3. Liga (mehr Geld ist nicht vorhanden). Bin da immer ein wenig
    hin und her gerissen, GSC hätte ich es gegönnt als
    Goslarer, aber für „meinen“ VFL ist es natürlich auch gut.

    0
    • Ja, da schau her. Ich bin gebürtig ebenfalls aus Goslar, habe mit Jens Hartwig die ersten vier Jahre die Schulbank gedrückt und mit René Wirth in der 2.Mannschaft
      des SV Weddingen Fußball (oder was man so Fussball nennen kann ;-) ) gespielt.

      Rückblickend und aus der Entfernung gesehen schon a bissel komisch. :)

      0
    • heißt das jetzt, dass Goslar nicht mehr unser Konkurrent ist sondern Werder 2?

      0
    • Komische Entscheidung. Da verfplichtet man einen Kevin Pannewitz – sicherlich sicherlich gelockt durch Ambitionen für einen Aufstieg und dann zieht man zurück. Gut für den VfL II, ich denke aber man hätte sich auch so als Erster durchgesetzt!

      0
  11. Wie ist das noch mal in der Regionalliga mit dem Aufstieg? Steigt man als erster automatisch auf oder gibt es da noch eine Relegation?

    0
    • Danke.
      Shit. Das ist dann ja richtig mies wenn man Meister geworden ist und dann vielleicht doch nicht aufsteigt.

      0
    • Genau das hat der Meister der (sehr ausgeglichenen) Westliga auch gesagt, als er mit Pech gegen diese Rote Brause-Truppe aus dem österreichisch besetzten Teil Sachsens ausgeschieden war.

      0
    • @Spaßsucher: immer noch besser von Österreich besetzt als von Putin….finde die Wortwahl denn doch „leicht daneben“ angesichts der aktuellen politischen Lage.

      0
    • Als wenn wir auf Grund unseres Sponsoren selbst nicht ständig solche Diskusionen über uns ergehen lassen müssen. Angesichts dessen das sich hier ein Unternehmen, und sei es nur auf Grund von niederen Beweggründen der Werbung, für den Sport engagiert und nicht wenig investiert in einer Region die absolut untervertreten in der Liga ist, das ringt mir eher Respekt ab. Ich habe nichts gegen Vereine wie Leverkusen, Hoffenheim oder auch Leipzig. Gerade bei letzterem finde ich es wichtig das sich endlich auch ein Verein aus dem Osten in der Bundesliga wiederfindet. Und wer so dispektierlich über „rote Brause“ nährt auch die Meinung der „Radkappen“-Hater. Schade Spaßsucher ich halte sonst sehr viel von deinen Beiträgen. Aber evtl. Hab ich ja deine Ironie nicht verstanden….

      0
    • Finde es aber immernoch einen gewaltigen Unterschied ob ein Unternehmen investiert, welches in der Region verwurzelt ist oder ob es ein Unternehmen ist, welches sich wahrscheinlich durch Analysen sich eine unterrepräsentierte Region herausgesucht hat um dort zu investieren. Man hätte ja auch Holstein Kiel nehmen können oder Hessen Kassel, aber da wäre der wirtschaftliche Erfolg nicht so möglich wie eben in Sachsen. Das ist aus meiner Sicht ein noch härteres Kalkül als es VW mit uns hat. Hier hat man die Stadt und die eigenen Angestellten ebenso im Visir wie natürlich auch der Werbeeffekt für die eigene Marke.

      Ganz davon ab, finde ich RB Leipzig aber ein interessantes Projekt und bin gespannt was da möglich ist. Hassen tue ich die deshalb nicht.

      0
    • Red Bulls Strategie, Sport als Marketinginstrument zu nützen, halte ich für -gelinde gesagt- zynisch, wenn nicht Menschen verachtend.
      Ich nenne dazu mal die Namen Shane McConkey, Toriano Wilson, Uli Gegenschatz und auch das Risiko eines Felix Baumgartner, dessen Tod RB als „Risiko“ in Hinblick auf die Imagewirkung kalkuliert hat.

      Dieses mit dem Engagement von VW auch nur entfernt gleich zu setzen ist eine komplette Verleugnung oder Unkenntnis der unterschiedlichen Marketing- und Markenstrategien und der gesellschaftlichen Verantwortung der beiden Unternehmen.

      0
    • @Spaßsucher: also ob ein Autobauer gesellschaftlich verantwortlicher handelt als ein Brausehersteller, darüber kann man sicher ein Weilchen länger nachdenken. Wenn man bedenkt, wer von beiden in der Gesamtbilanz mehr Schaden bzw. Nutzen stiftet, dann ist da jedenfalls kein Selbstgänger.
      Einen Hauch von Selbstgerechtigkeit hat aus meiner Sicht die Idee: Marketing für VW ist gut, Marketing für ein Getränk ist verwerflich. Der Grundgedanke, durch Sport nicht nur die Bekanntheit zu steigern, sonder die eigene Marke auch mit den Attributen der Sportart und des jeweiligen Vereins/ Sportlers aufzuladen ist jedenfalls beiden Marketingstrategien (VW und RB) gemeinsam.

      0
    • lieber Diego1953,
      bitte sage mir, ob dir die von mir aufgeführten Namen irgendwelche Informationen vermitteln. Dein letzter Beitrag nimmt nämlich zum Thema: „Marketing für red bull- auch über Leichen?“ keinerlei Bezug.
      Um dir – falls erforderlich – da Quellen zur Info zu geben:
      http://www.zeit.de/2013/19/red-bull-extremsport-marketing-helmar-buechel
      http://manfredbruckner.blogspot.co.at/2013/0/helmar-buchel-die-dunkle-seite-von-red.html
      http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/red-bull-der-tod-fliegt-mit/8170360.html

      „Red Bull Der Tod fliegt mit
      von Thomas Gehringer
      Der Deutsche Guido Gehrmann ist der achte Extremsportler von Red Bull, der sein Leben verloren hat.“

      Solltest du diese Marketingstrategie richtig finden, was ich nicht glaube- oder auch vergleichbar zu der der VW AG, dann unterscheidet sich unser Wertesystem doch deutlich…

      0
    • @Spaßsucher: die Extremsportler sind mir bekannt. Ich finde natürlich diese Art von „Sport“ problematisch, ich weiß aber, dass es solche Leute gibt und schon immer gab, auch vor RB. Und meine Sache wäre es auch nicht, solchen Kamikatzeleuten eine Plattform zu bieten.
      Ganz offensichtlich will RB seine Marke mit solchen „Typen“ aufladen.
      Das sagt was über die Marke aus, die damit nicht meine ist (und deine offenbar auch nicht).
      Aber RB will seine Marke aber auch mit Fußball aufladen. Dagegen ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden, und hier sind sie eben nicht viel besser oder schlechter als VW.

      0
    • Hier geht es darum das RedBull absolut irren viel Geld gibt um ihr „Projekte“ zu finanzieren. Ich habe Ende der 90er Jahre mal Felix Baumgarner, damals nur „Insidern“ ein Begriff, auf einer Veranstaltung in der Schweiz, bei möglichen Sponsoren vorsprechen hören. Ich selbst wurde von einem anderen (allerdings noch unbekannten) „Sportler“ und seinem Manager mit Mails und Anrufen bombardiert einen Kontakt herzustellen. Eines ist denen gleich. Die Wissen was Sie tun, Sie sind sich des Risikos bewusst und würde es nicht Red Bull tun dann würden sie jemand anderen finden. Evtl. retten sie sogar den ein oder anderen weil er auf Grund des Geldes besser ausgestattet ist. Auf die Artikel gebe ich nichts. Presse ist Presse…
      Aber anders herum arbeite ich für einen Zulieferer. Weißt du wie VW mit uns umgeht? Verträge nichts Wert sind? Man direkt angewiesen wird Arbeitsplätze in Billiglohnländer zu transferieren? Ist Dad humaner? Diese Jungs wussten was sie tun. Tragisch ja. Verlust? Sicher. Währe aber mit und ohne RB passiert. Dennoch sollte dieses Risiko bei einem Fußballverein nicht bestehen uns für die Millionenstadt mit solch einem Stadion ist ein BL Verein schon toll. Klar ist der Sponsor umstritten aber um so tragischer das sich niemand anders engagiert….

      0
    • Lieber SZ-Wolf,
      was hat das mit der „bösen Presse“ zu tun, dass diese Leute tot sind?
      Hast du die Doku zu diesem Thema (ARD) gesehen? Warum spricht RB nicht zu diesen Vorfällen? Wie billig ist die Vermarktung des Tods von Mc Conkey in einem Promo-Film?
      Wer hat denn – bei einer Promotion-Veranstaltung – Gegenschatz zum Sprung bei solchem Wind veranlasst?
      Hat da ein Veranstalter gar keine Verantwortung?
      Ich sehe, wir leben auf unterschiedlichen Planeten.

      PS: ich habe keinesfalls eine Analyse der Lieferantenbeziehungen von RB zur Diskussion gestellt.
      Warum wechselst du hier das Thema und den Blickwinkel?
      Wollen wir als nächstes die hygienischen Bedingungen auf den Werkstoiletten zur „Gleichstellung“ heranziehen?
      Es geht um Sport und Sportmarketing. Habe ich das Thema richtig verstanden?

      PPS: ich bin weder Wolfsburger Bürger noch Mitarbeiter oder „Zulieferer“ von VW….

      0
    • OK OK… Der Vergleich mit dem Umgang mit Zulieferern war schlecht weil ich nicht weiß wie RB mit Zulieferern umgeht. Dennoch wollte ich damit auch nur ausdrücken das VW auch nicht nur „Gutmensch“ ist. Auch hier gibt es Schattenseiten ohne jetzt die Wertigkeit ausdiskutieren zu wollen.
      Dennoch nein ich habe die Reportage nicht gesehen und es ist auch nicht relevant. RB gibt irren Geld für ihre Projekte und die würden diese auch ohne dieses Geld umsetzen. Dann halt mit dem Geld eines Schweizer Uhrenherstellers oder, oder, oder… Die verrückten Skifahrer hatte früher Bogner unter Vertrag.
      Das diese dann die Bilder für ihre Projekte/ Produkte nutzen ist halt so. Das sind Marketing Strategien die du gern verabscheuen kannst, du kannst sie auch verurteilen, aber sie funktionieren und das kannst du nicht weg diskutieren. Ich sag ja nicht das ich das toll finde und will auch nicht in die Position gedrängt werden dies hier zu verteidigen ich diskutieren das auch gern wo anders mit dir weiter um hier nicht alle zu langweilen. Ich finde nur das das eine nichts mit dem Engagement gegenüber dem Fußball zu tun hat. Und das ich deinen Kommentar gegenüber den Fans der Fußballmannschaft nicht gut finde weil ich diese besser Fan und besser Sponsor Debatte zur Genüge auf TM lesen kann wenn ich das möchte, nur dann geht es meist um uns. Es kommt mir vor wie: lange hat man auf uns gehauen, nun gibt es einen schwächeren auf den auch wir mal hauen können. Wir sollten es besser wissen und gerade dich kenne ich eigentlich als wenn auch manchmal beißend ironisch aber dennoch fairen Schreiber.

      0
  12. „Mit Bayern wartet die schwerste aller möglichen Aufgaben auf die Wölfe.“ (Admin) Geht man von der Spielstärke des Gegners aus, ist dies natürlich richtig.Ein Sieg über die Bayern und selbst eine knappe Niederlage erforderten schon eine überragende Leistung des VfL. Aber die Auseinandersetzung mit den Bayern ist ja nicht nur eine spielerische. Das Mentale und die Psychologie, die Tagesform und der Spielverlauf spielen ebenfalls eine nicht unwesentliche Rolle. Während für die Bayern ein Sieg quasi Pflicht ist, müsste sich der VfL bei einer akzeptablen Niederlage nicht schämen. Dies zu wissen, nimmt eine Menge Last von der Mannschaft. Sie kann relativ frei aufspielen. Genau umgekehrt sieht es dann im Spiel gegen den BTSV aus. Eine zweite Niederlage wäre für viele eine Katastrophe. Und solches Vorwissen beflügelt eine Mannschaft aller Erfahrung nach selten.

    0
  13. Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Ich würde mir wünschen, dass seitens des VfL etwas deutlicher Position bezogen wird zu möglichen oder unmöglichen Transfers.
    Ich hoffe auf Lestienne, aber doch nie und nimmer auf Capel. Den braucht hier wirklich keiner. Ich bin zwar ziemlich sicher, dass Allofs den ebenso nicht will, aber trotzdem nervt dieses Gezerre.

    Chelsea hat Salah und Zouma gekauft. Die hätte ich in WOB gewünscht.

    0
    • Naja, wenn Chelsea anklopft wird es für uns natürlich schwer.
      Was erwartest du denn genau vom VfL?
      Bzw. wie stellst du dir eine Positionierung vor?
      Ich denke nicht, dass man das so pauschalisieren kann. Bei jedem Spieler ist die Situation anders. Bei Gustavo und De Bruyne war u.a. die WM ein Grund zum VfL zu wechseln. Weiterhin an solche Kaliber zu kommen dürfte sehr schwer werden.

      0
    • Der VfL wird aber auch unter Allofs groß denken, wenn schon Namen wie Mandzukic und Dzeko auftauchen.

      Es gibt noch andere Namen für Positionen die kursieren, die das bestätigen. Lestienne ist zwar noch kein Großer.

      0
  14. Heute gibt es in der Sport Bild eine ganze seite nur über De Bruyne. Die haben wohl neue infos ^^
    Also er soll hier ca 4,2 mio verdienen und wenn man jedes Jahr bis 2019 mindestens die Europa League erreicht kann die Ablöse auf 25 mio steigen

    0
  15. Interview mit Luiz Gustavo:
    http://yhoo.it/1g9wkpd

    0
  16. Twitter-Meldung vom VfL: Maxi Arnold steht beim Vormittagstraining nicht mit auf dem Platz. Hoffentlich nicht noch ein Ausfall fuer das Spiel gegen die Bayern.

    0
    • Vielleicht würde ihm eine Pause auch mal wieder gut tun um dann mit frischem Wind gegen Braunschweig der Derbyheld zu werden.

      0
    • Stimmt schon, aber dann wuerde ich ihn mir zumindest als Alternative auf der Bank wuenschen.

      0
  17. Lt. Twitter: Václav Pilar erneut verletzt. Er hat sich eine Außenbandverletzung am Knie zugezogen und läuft an Krücken…. :dislike:

    0
  18. Hallo,
    dann kann man ja nur hoffen, dass bei den vielen Länderspielen heute und morgen nicht noch mehr Spieler ausfallen…

    Wie könnte unser VfL dann ggf. wohl auflaufen am Samstag?

    Benaglio – Ochs, Naldo-Knoche, Rodriguez – Medojevic-Polak – Caligiuri-deBryune-Perisic – Dost

    Und die Bank: Klose, Schäfer, Kutschke, Malanda und Olic

    Kann nur hoffen, dass Maxi Arnold als Alternative schnell wieder fit wird!!!

    Weiss denn jemand was er genau hat? Irgendwo habe ich gelesen, dass er aus dem Hoffenheim-Spiel eine Blessur davongetragen haben soll… Hm…

    Grüße aus der Anstalt

    0
    • @Facebook VfL Wolfsburg:
      Ohne die Nationalspieler starteten die Wölfe am Mittwoch in die Vorbereitung auf das Spiel gegen den FC Bayern München. Ebenfalls nicht mit auf dem Platz stand der leicht angeschlagene Maximilian Arnold.

      Wird also wohl nichts schlimmes bei Arnold sein.

      0
    • Wer das üble Foul des Spaniers gesehen hat, wundert sich, dass Arnold nicht im Krankenhaus ist.

      0
    • blackout meinerseits: ich meinte das Foul gestern an Knoche…..

      0
    • Tja, so sind sie eben, die harmlosen vermummten Fans von Traditionsvereinen…

      0
  19. Es gibt nichts spannenderes als sein patriotisches Herz schlagen lassen und sich Spiele unserer DEutschland11 anzusehen.

    Wer jedoch von langweiligen Deutschland Testspielen die Nase voll hat, da er seit gefühlten 30 Jahren keine Wölfe mehr zu Gesicht bekommt, der schalte doch lieber das Freundschaftsspiel zwischen Kroatien – Schweiz ein.

    Dort spielen 4 Wölfe gegeneinander. Was gibt es schöneres:
    http://www.fussball-livestream.net/2014/03/live-stream-schweiz-kroatien-05032014.html

    0
    • Ich schalte um… Erst rege ich mich auf das Özil und Boateng die einzigen sind die bei der Netionalhymne still durch die Gegend schauen und dann ziehen die ihre Jacken aus und ich sehe das Trickot zum ersten mal.. Da spielt Eintracht Frankfurt… :kotz:

      Egal gibt bestimmt irgendwo Frauentausch oder so… :ironie:

      0
  20. Bei Belgien:Elfenbeinküste kann man sehr bewegliche Belgier sehen. So z.B. ein spielfreudiger de Bruyne und ein agiler Lestienne.

    0
  21. Olic gleicht aus für Kroatien gegen Benaglio.

    0
  22. Schon wieder Olic zum 2:2…

    0
    • …übrigens auf dem Flügel…
      mit defensiven Aufgaben und einigen veritablen Blutgrätschen.

      0
  23. P. Lahm auf der Sechs heute unfassbar schlecht. Und unsere Außenverteidiger sind schwach.
    Tino Kroos unterirdisch.
    Irgendwas macht Löw da falsch.

    0
    • Was könnte er denn besser machen?
      Andere Spieler?
      -hat er nicht
      Anderes System?
      – kann er nicht mal einüben, wenn er es wollte…

      Wir sind eine führende Fußballnation (wirklich?) ohne tolle Spieler auf wesentlichen Positionen!
      Mittelstürmer?
      Außenverteidiger?
      bewegliche Innenverteidiger?

      Habe nie gedacht, dass der Bundesjogi mal Mitleid braucht. Aber irgendwie ist die Situation wie beim VfL:
      Alle erwarten permanent Erfolge.
      Niemand sieht mehr die erheblichen Defizite.

      0
    • Naja, ich weiß schon, dass Löw im Gegensatz zu mir viel von Fußball versteht aber:
      wieso verschenkt er Lahm als Sechser, den dieser dann auch noch grottenschlecht spielt (im Gegensatz zu FCB)?
      Wieso läßt er nicht Boateng als Außenverteidiger agieren?
      In der IV kann er neben Merte irgendeinen der guten Nachwuchsleute stellen.
      Und wieso Kroos gestern eins seiner schlechtesten Spiele des Lebens spielt muss doch auch irgend eine Ursache haben. Welche? keine Ahnung, aber bei bayern ist wr in Toppverfassung.
      Ich bedauere Löw eher nicht. Spätestens seit dem vercoachten EM Spiel gegen Italien (Manndeckung gegen Pirlo anstelle unseren eigentlich gut funktionierenden Angriffsfußball zu zeigen) hbae ich den Eindruck, dass er im entscheidenden Momwnt Angst hat.
      Und dass er gestern eher sinnentleert wieder mal einen Freiburger ein paar Minuten aufs feld schickt……

      0