Home / News / VfL Wolfsburg: Die Suche nach der Startaufstellung

VfL Wolfsburg: Die Suche nach der Startaufstellung


 
Es ist eine der Fragen, die die Fans vor jedem Spiel am meisten interessiert: Mit welcher Aufstellung gehen wir in die nächste Partie? In erfolgreichen Phasen stellt sich eine Startelf quasi von alleine auf.
Die beiden letzten hohen Niederlagen könnten Trainer Dieter Hecking allerdings auf der ein oder anderen Position zum Umdenken bringen.

Am Dienstagvormittag begann um 10 Uhr überpünktlich die Vorbereitung auf Eintracht Braunschweig. Wo normalerweise zu Beginn der Trainingswoche eine längere Videoanalyse und Kabinenansprache steht gefolgt von einer Trainingsverschiebung von 30 – 45 Minuten, waren die Spieler heute viele Minuten vor dem geplanten Trainingsstart bereits auf dem Platz.

Man spürt die Wichtigkeit der nächsten Partie!


 
Alle 25 Spieler im Training:
Dieter Hecking konnte heute aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler des Kaders waren auf dem Platz. Vieirinha absolvierte sein Rehatraining zusammen mit Oliver Mutschler ebenfalls auf dem hinteren Trainingsgelände.

Nach der üblichen Aufwärmphase mit Gymnastik, Laufen und Fitnessübungen wurde das Team geteilt. Während der Großteil der Mannschaft Passübungen absolvierte, übten Spieler der Offensive Torschüsse.

10 gegen 12:
Nach diesen Übungen wollte Dieter Hecking mit der A- und B-Elf üben. Moritz Sprenger war überzählig. Er verließ vorzeitig den Platz – ebenso wie Vieirinha.

I. Es fanden viele verschiedene Übungsformen statt. Zunächst spielten 10 (A-Elf) gegen 12 (B-Elf).
In der A-Elf wurde zunächst ohne Zehner geübt. Auf den Außen spielten Perisic und Caligiuri.
De Bruyne und Arnold spielten in der B-Elf. Die A-Elf sollte sich offenbar in Unterzahl und speziell über die Außen „beweisen“ und spezielle Dinge einstudieren.
Im Sturm spielte Ivica Olic.

II. Im zweiten Teil der Übung gingen die Außenspieler Perisic und Caligiuri in die B-Elf und Arnold und De Bruyne spielten fortan in der A-Elf (weiterhin im 10 – 12). Gespielt wurde auf verkleinertem Feld.

III. Im dritten Part wurde aus den anfänglichen Übungen ein 11 gegen 11.

————-Olic————–
De Bruyne—-Arnold—-Caligiuri
———Medo–Gustavo———
RiRo-Knoche-Naldo-Ochs
———-Benaglio————-

Blieb Olic die ganze Zeit im Sturm der A-Elf? Ich meine ja, kann dafür aber nicht 100%ig die Hand für ins Feuer legen.

Es gab ein paar schöne Szenen von Malanda, der durch seine körperliche Präsenz zu überzeugen wusste und ein sehr schönes Tor für die B-Elf erzielte, bei dem er zuvor energisch nachgesetzt und sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt hatte.

Am Nachmittag wollte die Mannschaft laut Hecking einen Waldlauf machen.

 
Was meint Ihr?
Gibt es Grund zum Wechseln? Eine Pause für Knoche und Arnold, eine Chance für Klose, Malanda für Medojevic, Olic oder Dost im Sturm, Caligiuri und Perisic auf den Außen oder doch alles ganz anders?
Wie sieht eure aktuelle Wunschaufstellung aus?
 

 

Umfrage

Ich will hier noch einmal an die Umfrage erinnern, die bis Donnerstag laufen soll. Wer noch nicht mitgemacht hat, wird dazu herzlich eingeladen:

 
 

42 Kommentare

  1. Es ist ja immer die Frage, ob man gelegentlich mal wechselt, um so alle Spieler zu berücksichtigen und wertzuschätzen oder ob diese Wechsel dazu führen, dass einzelne Pärchen wie z.B. in der IV schlechter eingespielt sind.
    Kann man so einfach Knoche gegen Klose austauschen?

    Ich würde Dost im Sturm lassen. Er hat seine Sache gut gemacht. Perisic arbeitet viel nach hinten mit, de Bruyne gehört in die Mitte und Arnold würde ich eine Pause geben.

    Sie haben es doch gegen die Bayern gut gemacht. Da würde ich nicht viel wechseln.

    0
    • bin deiner Meinung …
      Cali und Perisic über die Außen KdB in der mitte lassen … auszeit für Arnold. hat mir in den letzten 2 spielen nicht gefallen, ließ oft den kopf hängen … (überspielt ? kein bock ?)
      ansonsten die A-Elf Lassen wie sie war.
      Pro Medo ! Pro Knoche ! Pro Dost !

      :vfl:

      0
  2. Ich fand Dost gegen die Bayern wirklich gut. Könnte einen Bankplatz für ihn nicht wirklich nachvollziehen.
    Caligiuri schien mir (noch) etwas eigensinnig, aber ob da eine Auswechslung hilft wage ich zu bezweifeln. Wahrscheinlich wird das bei weiteren Startaufstellungsplätzen besser.
    An Perisic kann man aus meiner Sicht im Moment nicht rütteln, dafür ist er defensiv einfach zu wichtig.
    Die Innenverteidigung würde ich schon gar nicht auseinander reißen, dann lieber bei Bedarf zur Halbzeit Klose für Knoche oder Naldo, je nach dem…
    Die einzige ernsthaft zu diskutierende Personalie ist aus meiner Sicht Medojevic. Hier könnte Arnold oder Malanda neben Gustavo auflaufen.

    0
    • Ich stimme Dir bezueglich Dost und Caligiuri zu. Nach dem Bayernspiel wurde Dost von sehr vielen gelobt, da waere ein Wechsel ueberraschend. Er kommt immer besser in Gang, selbst wenn er im letzten Spiel nicht getroffen hat. Da sollte es eher darum gehen, ihm noch mehr Einsaetze zu geben, um zu schauen, wie wertvoll er noch fuer den VfL werden kann.
      Bei Caligiuri ist die Eigensinnigkeit vielleicht auch die Folge der wenigen Einsaetze. Vielleicht will er es besonders gut machen, wenn er den Ball hat, und trennt sich deshalb so spaet von ihm. Dann wuerde er bei mehr Einsaetzen wohl mannschaftsdienlicher spielen.

      0
    • Jap Dost gefällt mir in letzter Zeit auch ein wenig besser, ich würde auch gegen Braunschweig eher mit Dost spielen als mit Olic, Dost macht seine Sache momentan passabel bis gut…

      Wieso Medojevic immer und immer wieder ran darf verstehe ich nicht … Vielleicht kann es mir einer erklären, ich kann und kann es nicht verstehen.

      Polak war lange verletzt und wird ab der neuen Saison keine Rolle mehr spielen, deswegen wäre ein Arnold oder Malanda für mich eigentlich die richtige Wahl…

      Ich weiß nicht, wie man bei Medojevic sich noch was schön reden kann, außer das er sich leicht gesteigert hat im Vergleich zu seinen anfänglichen Auftritten.

      0
    • Caligiuri und Dost würde ich auch drinlassen. Dost macht das gut und Caligiuri braucht mehr Spielzeit.

      Nur beim DM bin ich mir nicht sicher. Gustavo ist klar, aber wer soll neben ihm spielen. In den letzten Spielen gefällt mir Medo überhaupt nicht mehr; er wirkt unsicher und spielt häufig den Sicherheitspass, was den VfL nicht weiterbringt.

      Die offensive Variante wäre mit Arnold auf der 8, die sowohl in Hoffenheim (2te Halbzeit), als auch gegen Bayern gut funktionierte.

      Meine Frage ist, kann man Malanda schon reinwerfen? Vielleicht bedarf es jemanden, der sich zeigen will und der unbekümmert ins Spiel geht, da er die Wichtigkeit (für die Fans) des Spiels wahrscheinlich nicht so wahrnimmt.

      DH ist niemand der unnötig was wagt. Ich kann die Trainingsleistung von Malanda nicht einschätzen, daher werden wir Arnold auf der 8 oder Medo auf der 6 sehen.

      0
  3. In der IV unterschiedliche Zusammensetzungen testen und Klose viel mehr einbeziehen, ansonsten Malanda und Dost, Perisic und Caligiuri in die Startelf. Es entscheidet die Leistung und nicht der Jugendspieler-Bonus.

    Mit Malanda neben Gustavo hat man mehr Deckungsstabilität im DM, und das ist jetzt erst einmal wichtig. Und sollte da etwas nicht gehen, zur Pause wechseln und nicht erst in Minute 85.

    0
    • Ich möchte noch nachtragen. Ich habe keine Kritik an der Zweikampfstärke von Naldo, und in der Luft ist er unübertroffen. Aber ich meine, dass er einige Stellungsfehler produziert hat, zu weit vom Mann steht und nicht schnell genug zurückgeht. An Knoche habe ich die Tore nicht zuallererst festgemacht. Aber das sind alles nur Momentaufnahmen. Es ist aber falsch, dass in der Mitte nur Naldo und Knoche spielen. Für mich ist Klose nicht schlechter, ob besser weiß ich nicht.

      Wie sind eigentlich die Schnelligkeits- und Antrittswerte der IV?

      0
    • @Gast I: ich verstehe schon, dass du quasi drei jederzeit bereite und eingespielte IV haben willst, wenn man den Weg dahin ebnen will, dann aber bitte nicht das Spiel gegen Eintracht als „testspiel“ ausrufen. Der Weg dahin könnte sein: wenn der Drop gelutscht ist, nach der 60. Minute wechseln. Wenn man das ein paar mal macht, kommt man irgendwann dahin, auch die Startaufstellung rotieren zu lassen.
      bei mdo stimme ich dir zu: ich finde ihn im Prinzip limitiert in seinen Möglichkeiten.

      0
    • @Diego 1953
      Keine Angst. Ich stelle doch die Mannschaft sowieso nicht auf. Aber ich sehe auch keine Gefahr. Klose hat für mich sehr gut gespielt in Berlin trotz fehlender Spielpraxis.

      Aber es braucht auch in der IV den Konkurrenzkampf. Und wozu hat man sonst so viel Geld für Klose ausgegeben? Klose hat sich recht schnell und konsequent zum VfL bekannt, und das verdient unbedingt auch Einsatzzeiten!

      Aber das ist schon richtig. Braunschweig ist nicht das Testspiel.

      0
  4. Betreff: Olic oder Dost.

    Erstmal finde ich es verwunderlich warum Hecking sein Ritual unterbricht und nicht die Startelf vom eltzten Spieltag in der A-elf spielen lässt (Vielleicht soll es auch nocheinmal die Wichtigkeit des unterstreichen).

    Andererseits ist di Idee mit Olic nicht so abwegig.
    btsv wird sich wieder hintenrein stellen, da ist ein Wühler wie Olic angemessener.

    Erinnert ihr euch noch an das eklige Pokalspiel gegen Ingolstadt? Dost ist da völlig untergegangen, auch wenn man natürlich beachten muss, dass es sein erster Stammelf-Einsatz nach einem halben jahr und nach einer mehrmonatigen Verletzung war, trotzdem wurde er von dem Defensivblock der Audi-Bauern vollkommen aus dem Spiel genommen.

    0
    • ..abwegig ist das natürlich nicht, ich glaube aber, dass es kontraproduktiv wäre: will man Dost voranbringen, muss man ihn aufstellen. Wenn es sich dann als nicht so effizient erweisen sollte (was ich nicht glaube), kann man immer noch wechseln. Im übrigen ist Olic auf dem Sprung, das wäre also auch an die Mannschaft das falsche Signal.

      0
  5. Aufgrund dessen, dass BS sicher so spielen wird, wie der VfL am letzten Samstag braucht es sicher zwei Dinge.

    1. Schnelle und technisch starke Leute, die die einer oder andere Situation im 1 gegen 1 lösen können. Daher würde ich gerne Arnold im DM neben Gustl sehen, der mir am Samstag richtig gut gefallen hat und der den Spielaufbau zusätzlich antreiben könnte. Dazu auf den Außenbahnen Calli und Persic. Calli könnte ein Eisenriegel-Brecher sein, der auch mal einen Schuss rauslässt, wie gegen Hertha gesehen.

    Bei Perisic gefällt mir, dass er defensiv mitarbeitet, wo wir schon beim zweiten Punkt wären. Ich denke, es wird ein Kampfspiel seitens der Braunen und daher können wir Typen gebrauchen, die – wenn auch offensiv geplant – im eigenen Strafraum den Ball erobern.

    im Angriff bin ich recht leidenschaftslos. Jeder der beiden Kandidaten hat seine Stärken (wenn man die bloss irgendwie kombinieren könnte…)

    Mein Mittelfeld sähe daher so aus:

    ……..Gustavo……
    ………………Arnold

    Calli…..de Bruyne…..Perisic

    ………..Dost

    0
    • verstehe das Argument für Arnold gut.
      Andererseits sind die Braunschweiger eher technisch limitiert und werden über Kampf ( um nicht zu sagen über sehr englische Härte…) versuchen, uns den Spielfluss zu zerstören bzw. den Schneid abzukaufen.
      Das würde bei Malanda null funktionieren! Dem kannst du ein Messer zwischen die Rippen jagen und der grinst dich an….
      Und in der Spieleröffnug sehe ich immer wieder (auch gegen den FCB) großartige Pässe von Knoche!

      0
    • „Das würde bei Malanda null funktionieren! Dem kannst du ein Messer zwischen die Rippen jagen und der grinst dich an…“ :haha: Top-Formulierung!! :haha:

      0
    • N Freund und ich hatten darüber auch gesprochen und er und ich waren beide der Meinung man sollte eben Gustavo und Malanda wegen der Körperbetontheit aufstellen…

      Voll dafür.

      0
  6. Nochmal das DoPa-Gespräch mit Allofs:

    http://mediencenter.sport1.de/de/video/fussball/fussball_doppelpass/index.html#/0,0_f63zmw58

    Übrigens scheint uns Kutschke im Sommer wirklich zu verlassen:

    Allofs: „Wer Dost gesehen hat, weiß das wir dort weiterhin SEHR gut aufgestellt und Olic macht das auch gut und dahinter haben wir noch ein paar junge [Spieler] die sich gut entwickeln können […]“

    Kutschke wird nicht erwähnt.

    Zudem bestätigt Allofs nochmal, dass Olic einen Vertrag für ein jahr mit zusätzlicher Verlängerung , bei bestimmten Leistungen, vorzuliegen hat

    0
    • Danke für den link, hatte nach den letzten dreißig Minuten im Stadion nicht wirklich Lust auf DoPa..
      Für mich die zentrale Aussage von Allofs: „wenn wir die Möglichkeit haben aus „GUT“ „SEHR GUT“ zu machen, werden wir das tun“.
      Das kann man auf fast jede Position beziehen!
      Und um „die Möglichkeit zu haben“, muss man sich diese erarbeiten.
      Heißt für mich im Klartext: die gucken an vielen Stellen (RV, DM, MS…).
      Und wie immer: nichts muss….
      Entscheidend aber: spielen wir nächste Saison international und wenn ja, wo.
      Man sieht an Frankfurt, Freiburg, Gladbach etc., dass dies nur mit einem größeren qualitativ aber auch in der Breite sehr gutem Kader gelingen kann.
      Und dann daraus eine Mannschaft zu machen bzw. die vorhandene Mannschaft nicht zu zerstören sondern weiter zu entwicklen: das wird die Kunst sein.
      Auf höherem Niveau hat das Guardiola gerade vorgemacht….

      0
  7. dass nach 2x 6 tore IV nicht geändert wird finde ich schon komisch. Klose sollte definitiv seine chance bekommen, er hat gegen Hertha sehr gut gespielt.
    dazu wohin mit Arnold? er ist defensiv und auf aussen schwach, mitte gehört de bruyne gustavo und medo ev malanda

    0
    • Also grundsätzlich zu behaupten Arnold wäre defensiv schwach finde ich etwas gewagt.
      Im Spiel gegen Bayern konnte er, wenn wir mal ab min 63 ausblenden, den Ball in der defensive sehr gut behaupten und damit Ruhe reinbringen und das Spiel aufbauen. Das ist jetzt nicht unbedingt Primäraufgabe des defensiven Zweikämpfers, aber dafür haben wir ja Gustl und es ist mir weitaus lieber als die in letzter Zeit gehäuft auftretenden Todesfehlpässe von Medo.

      0
  8. Sanz, Allofs und Hecking gestern mit einem Kurztrip nach Madrid um sich Atlético gegen Milan anzuschauen. Zwecks der Stürmersuche?
    Quelle: Twitter Bild VFL Wolfsburg

    0
    • :haha: Ich glaube nicht. Die Stürmer auf dem Platz waren Balotelli und Diego Costa.

      0
    • Also das sie sich einen bestimmten Spieler angeguckt haben könnte ich mir schon vorstellen,ansonsten müssten sie nicht unbedingt nach madrid fliegen.Hier muss man halt gucken,was brauchen wir im moment an Spieler und welche könnte man locken.Spekulieren kann man über ein paar,z.B de Sciglio von Milan für die Rv position,wenn man mal bedenkt das Milan nächste jahr vllt nichtmal International vertreten sein wird..vllt gehen dann einige Spieler und wir können zugreifen :topp:

      0
  9. beide das richtige kaliber :D

    0
  10. Das ist die Meinung der BILD. Das war nicht meine Vermutung. Also FIFA und Realität kann ich noch gut auseinander halten. :grins:

    0
  11. Hier die Aufstellung:
    http://www.transfermarkt.de/de/atletico-madrid-ac-mailand/index/spielbericht_2385047.html

    möglich:

    AC MAILAND

    Taarabt (24):
    OM/RA/LA/ST – Halbfranzose MW: 6 Mio

    Poli (24):
    DM/ZM – Italien MW: 9 Mio

    Mattia de Sciglio (21):
    RV kann auch LV/RM/RA – Italien MW: 12 MIo
    Dieser Spieler hört sich am wahrscheinlichsten an, leider hat er im Spiel gegen Madrid nicht gespielt.

    ATLETICO MADRID:

    Alderweireld (25):
    IV kann auch RV – Belgier MW: 10 Mio

    Insua (25):
    LV kann auch LM/LA – Spanien/Argentinien MW: 5 Mio

    Die anderen Spieler sind zu alt um eine Rolle zu spielen, zu unrealistisch (Bsp.: Koke MW_25 Mio) oder waren nicht im Kader.

    0
  12. Wenn nicht Mattia de Sciglio als RV

    würde ich vielleicht auch auf Alderweireld tippen:

    Innenverteidiger (für Lopes) und Belgier und kann RV

    0
  13. Ich könnte mir vorstellen, dass RV Ignazio Abate, hat auch gestern von Anfang an gespielt, beobachtet wurde.
    Zu ihm gibt es auch schon ein Gerücht: http://www.transfermarkt.de/de/vfl-wolfsburg-beobachtet-ignazio-abate/topic/ansicht_154_1003768_seite1.html

    0
  14. Gegen Abate spricht sein Alter.
    Mi 27 ist man in der Hochphase seiner Karriere.
    Allofs betont aber immer, dass er langfristig plant.

    0
  15. Wenn wir nächste Saison international spielen sollten dann brauch man auch Spieler mit internationaler Erfahrung und die hat Abate definitiv. Und mit 27 kann er mindestens noch 3-4 sehr gute Jahre spielen. Aber das ist alles nur Spekulation.

    0
  16. Ich denke sie haben geschaut wie Diego sich so auf der Bank macht, vielleicht kommt er ja als Backup zurück falls wir mal etwas langsamer Spielen müssen :yeah:

    0
    • Exilniedersachse

      Oder etwas Kontrolle brauchen und den Ball mal halten müssen. Das Tempo gezielt verlangsamen damit z.B. aus einem 1:3 kein 1:6 wird ! :topp:

      0
  17. Hat denn jemand eine Ahnung wie lange das Aufbautraining für Vieirinha noch dauert? Wann ist damit zu rechnen, dass er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann? Weiß da jemand was?

    (Edit/Admin: geschrieben um 12.10 Uhr, Neu-User freigeschaltet)

    0
    • Es hiess mal, dass er selbst denkt, Anfang April wieder spielen zu koennen. Und dann hatte jemand mal geschrieben, Hecking hofft darauf, dass er ihn noch im Maerz einsetzen kann.

      0
    • der hat doch einen an der Marmel….

      0
    • Aber so etwas von…
      Es ist schon fast lächerlich, wie die Braunschweiger versuchen immer nur auf das „große“ Derby hinzuweisen und unsere Unbedeutendheit zu betonen.
      Das machen die doch auch nur, weil die denken, dass es uns „ärgern“ würde.
      Bei deren Parodie auf den „Schnupperkurs“ erwarte ich irgendwie so etwas wie „Schnupperkurs Tradition“ oder „Schnupperkurs Stimmung“ oder so etwas.

      Nebenbei bemerkt hätte ich bei deren Stadion am ehesten „Angst“ in der Bundesliga, dass das abfackelt, bei übermäßigen Pyro-Einsatz(auch wenn einige mich wegen diesem Satz steinigen möchten, wegen Pyro-Erwähnung usw.), wobei es dort natürlich schon oft genug Pyrotechnik gab.

      0
  18. Die einzigen, die auf solche Sticheleien der „Besser-Fans“ eine passende Antwort geben können, sind unsere Spieler selbst. Wird das Spiel – wie immer es die Braunschweiger vorher nennen – von unserer Mannschaft gewonnen, gehen in der Löwenstadt langsam die Lichter aus.
    Dann können sich die Braunschweiger nächstes Jahr auf die Traditionsmannschaft aus Kaiserslautern freuen. Das gibt eine entspannte und lange Zugfahrt.

    Vielleicht passiert ja noch ein Fußball-Wunder und 96 steigt auch noch ab (Relegation gegen Paderborn verloren).
    Dann können die beiden Mannschaften ihr Derby am Montagabend austragen.

    0
    • und ich hätte eine sehr kurze auswärtsfahrt :grins:

      0
    • Noch mehr freue ich mich dann auf RB Leipzig gegen Eintracht Braunschweig vor 40.000 Zuschauern in Leipzig. Dieses Spiel wird es nur einmal geben, weil RB in die erste Liga durchmarschiert und Eintracht Braunschweig nie mehr den Aufstieg schafft.

      0