Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg hat Ex-Dortmunder Philipp auf der Liste
VfL Wolfsburg hat Maximilian Philipp von Dynamo Moskau auf dem Zettel. (Photo by Epsilon/Getty Images)

VfL Wolfsburg hat Ex-Dortmunder Philipp auf der Liste

Suche nach Verstärkung: Der VfL Wolfsburg soll laut kicker erneut Maximilian Philipp ins Visier genommen haben.

Im vergangenen Sommer wäre der frühere Stürmer von Borussia Dortmund, Maximilian Philipp, beinahe beim VfL Wolfsburg gelandet. Spieler und beide Vereine waren sich weitestgehend einig. Doch dann entschied sich Josip Brekalo, der den Kaderplatz für Philipp hätte freimachen können, für einen Verbleib bei den Wölfen und der Wechsel von Maximilian Philipp zum VfL Wolfsburg zerschlug sich im letzten Moment.

Philipp möchte zurück nach Deutschland

Ein Jahr später könnte ein Wechsel des Stürmers zum VfL Wolfsburg wieder heiß werden. Nach kicker- Informationen beschäftigen sich die Wölfe erneut mit Maximilian Philipp. Nach dem geplatzten Deal im vergangenen Jahr war der 26-Jährige für 20 Millionen Euro zu Dynamo Moskau gewechselt. Dort soll Philipp, der gerne zurück nach Deutschland möchte, bei Trainer Kirill Novikov in Ungnade gefallen sein und abgegeben werden.

Leihe oder Kauf?

Das größte Problem bei einem Wechsel stellt die Ablöse dar. 20 Millionen Euro kann der VfL Wolfsburg in der aktuellen Situation nicht zahlen. Würde Moskau Philipp günstiger abgeben als sie ihn vor einem Jahr eingekauft haben? Eine weitere Möglichkeit bestünde darin den Spieler zu leihen und eine Kaufoption für einen späteren Zeitpunkt zu vereinbaren. Ähnlich müsste Wolfsburgs Konkurrenz vorgehen. Auch der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt sind an Maximilian Philipp interessiert. Doch auch auch diese beiden Verein müssten aufgrund fehlender Finanzen Philipp leihen. Zudem müsste Philipp auf viel Gehalt verzichten, wozu der Spieler nach kicker-Informationen bereit sein soll.

Im Video: Goals and Skills 2019 von Maximilian Philipp

69 Kommentare

  1. Ich finde es ziemlich traurig, dass wir eigentlich nur einen Abgang haben, der wirklich etwas in die Kasse gespült hat (Tisserand). Und wirklich viel war das auch nicht. Da sieht man auch dran, dass die Personalkosten im krassen Missverhältnis zur Kaderqualität stehen. Eigentlich sollte man jedes zwei oder dritte Jahr einen seiner Stars gewinnbringend verkaufen können, wenn man sich in unserer Wunschtabellenregion bewegt. Die unmittelbare Konkurrenz tut das und investiert dann wieder.

    12
    • Udo hat am meisten eingebracht (Insgesamt fast 10 Millionen Euro).

      16
    • Problem war in der Vergangenheit, dass man zu viel an Gehalt gezahlt hat und diese Spieler dann nicht wechselt wollten bzw. der neue mögliche Vereine ein höheres Gehalt nicht bieten wollte.

      Missmanagement…

      6
    • Stimmt, Udo hatte ich vergessen, weil er letztes Jahr schon weg war…

      7
    • Nein, die vermeintlich zu hohen Gehälter waren nie das Problem bei dem, was ich beschreibe. Ich spreche von von schlechten Entscheidungen des Managements bei der Auswahl der Spieler. Trends wurden schlicht verpennt oder ignoriert. Wir hatten mit Knoche, Bruma und Brooks teilweise drei Innenverteidigerkanten im Kader mit sicherlich sehr gutem Gehalt, obwohl schon längst klar war, dass Innenverteidger heute technisch besser und schneller sein müssen, weil sie im modernen Fußball früh gepresst werden. Wir haben hier in klassische Sechser investiert (Verlängerung Guilavogui, Camacho), obwohl schon angefangen mit Prilo das taktgebende Element im defensiven Mittelfeld immer wichtiger wurde – jetzt spielt dort bei uns Arnold und Josh wurde in die Innenverteidigung „abgeschoben“. Zufall? Sicher nicht. Wir haben einen zweistelligen Millionenbetrag in Malli gesteckt, als schon längst keiner mehr den klassischen Zehner nachgefragt hat… dazu kommen noch einige Deals, bei denen man sichlichtweg die Spieler qualitativ zu hoch eingeschätzt hat und die dann letztlich gefloppt sind. Für unsere Ladenhüter gibt es so schon keinen Markt – die viel zu hohen Gehälter verschärfen das Problem lediglich, weil die Spieler einen guten und legitimen Grund haben, ihren Vertrag hier zu erfüllen.

      Kaum ein Spieler hat sich beim VfL derart verbessert, dass man ihn an einen Top-Klub mit großem Gewinn verkaufen konnte. Das lage sicherlich an den wilden Zeiten, die keinem Spieler geholfen haben sich zu entwickeln (Dimata, Osimhen). Aber eben auch an der verkorksten Auswahl.

      38
  2. Endlich Gerüchte!!!

    Wie wollen laut Kicker wieder Philipp haben, sind also Konkurrenz für Stuttgart und Frankfurt…

    https://www.kicker.de/philipp-klappt-s-im-zweiten-anlauf-785900/artikel#twfeed

    4
    • Wäre ich jetzt nicht so begeistert von. :keks:

      Wird nächstes Jahr schon 27. Da hätte man nur einen geringen Wiederverkaufswert…

      5
    • Das hört sich aber schon ziemlich verzweifelt an derzeit…

      17
    • aber das wäre ein Spieler der mir gefallen würde. War schon damals enttäuscht das es nicht geklappt hat.

      Einen Pluspunkt könnten wir haben wobei ich mir nicht sicher bin wie aktuell das noch ist. Aber damals kam seine damalige Freundin zumindest aus Wolfsburg. Das könnte sofern die noch ein Paar sind sich durchaus auch positiv für uns auswirken.

      Sollte er finanziell nicht machbar sein, dann eben auch wie im Artikel erwähnt gerne eine Leihe + KO

      13
    • Bisher waren Stuttgart, Frankfurt und aktuell wohl wir dran.
      Wieso sollten wir keine Leihe mit KO vollziehen?

      1
    • Kommt letztlich auf die genauen Zahlen an – die wir nie erfahren werden. Hiete spekuliert ja sogar, dass man mit dem Spieler nicht mehr verhandeln müsse, da ja schon damals alle Zahlen auf dem Tisch gelegen hätten. Ist der besoffen? Seitdem ist der Spieler älter geworden, hatte Verletzungen, hat sein Standing nicht verbessert, Corona kam auch noch dazu… ich vermute, dass man ihn jetzt zu verhältnismäßig günstigen Konditionen verglichen zum Vorjahr bekommen können müsste.

      13
    • Philipp ist ja ein zentraler Spieler. Bedeutet das, dass man dann mit 2 Stürmern spielen möchte?

      Ein Außen ist Philipp nicht!

      4
    • Zuletzt war ja immer die Rede von einem Rechtsaußen.

      0
    • Ich sehe den aber auch nicht zentral. Sei’s drum. Jedenfalls hätte er mehr Tiefgang als die Konkurrenten.

      Im Übrigen steht in dem Artikel, dass Philipp dem Vernehmen nach für eine Deutschland-Rückkehr bereit sein soll, Gehaltseinbußen in Kauf zu nehmen.

      6
    • Vielleicht kommt ja mehr als ein offensiver Spieler. Denke das die Kritik sich da von Glasner auch hin richtete.

      Ich würde ja vermuten, dass es eine Leihe mit KO wird.
      Stuttgart und Frankfurt wollten es ja auch.

      Mal schauen wer es wird.

      4
    • Wenn es nach ginge würde ich vorne mindestens doppelt aufrüsten und obendrei sogar noch nach einem offensiv ausgerichteten Mittelfeldspieler schauen, der ebenfalls stark im Umschalten ist. Dazu einen Mann für die Acht und interemismäßig für rechts hinten wie Baku. Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert. In der Breite haben wir sicherlich noch etwas Platz im Kader. insbesondere bei Erreichen der EL-Gruppenphase…

      8
    • Philipp als Leihe wäre vollkommen ok. Allerdings müsste dazu noch jemand kommen. Nur er reicht nicht.

      14
    • Baku würde ja ZM, ZOM und RV abdecken.
      Bliebe also der zweite offensive Spieler.

      2
    • Die Argumentation mit dem Alter kann ich übrigens nicht mehr verstehen. Wir erleben mittlerweile in Deutschland einen Jugendwahn. Jeder über 25 wird schon kritisch betrachtet, bei 27 wird schon der Wiederverkaufswert kritisch gesehen. Ich frage mich, warum in Italien und Spanien 34 jährige im Sturm spielen können.

      34
    • By the way sehe ich uns links auch nicht wirklich großartig besser besetzt als rechts… Victor kann auf beiden Seiten spielen. Und so einen richtigen Konkurrenzkampf gibt es weder für Brekalo links noch für Steffen rechts.

      4
    • Zur Altersdiskussion: Die Mischung macht’s. Hinter Wout (28) und Ginni (29) passt z.B. ein Bialek prima rein.

      5
    • @Mahatma: Das mit dem Alter sehe ich genauso. Außerdem ist das Argument mit dem Wiederverkaufswert auch kein KO Kriterium. Junge Spieler, die sich entwickeln können haben wir im Kader. Aber die brauchen auch Leute mit Qualität neben sich.

      Phillip wäre ein Spieler, der uns sofort helfen könnte. Eine Leihe wäre selbst ohne KO sinnvoll. Ja, mit KO wäre sie noch sinnvoller aber wir brauchen dringend Spieler, die sofort Qualität bringen und dem Trainer ermöglichen endlich sein System zu entwickeln. Ohne KO wäre Phillip also wenigstens eine gute Übergangslösung.

      2
  3. Da Costa soll ja laut Frankfurter Insidern Anfragen aus der Buli haben. Laut Sport1 ist Schalke dran – das konnte man aufgrund der Position aber auch annehmen.

    1
  4. Für hinten rechts wäre ja eigentlich auch der Wolf aus Dortmund was allerdings nur mit Gehaltseinbußen. In Berlin war er Phasenweise sehr stark.

    0
    • Wolfs hatte seinen Durchbruch schon eher im Mittelfeld. Ich denke, dass man eher Baku präferieren würde. Der ist kein reiner Flügelspieler und wäre eine technisch-starke Variante für unser zentrales Mittelfeld (speziell rechte Halbposition), spätestens wenn Gerhardts Vertrag im Sommer endet. Wolf kommt über Wucht und Power ohne Ende, aber von diesem Spielertyp haben wir ja schon den einen oder anderen im Kader (z.B. Mbabu).

      4
  5. Shaqiri in Liverpool auf dem Abstellgleis

    Das wär doch mal ein Statement

    5
  6. Mal was anderes:
    Wollte mir 2 Tickets bestellen für das Spiel gegen Augsburg.
    Bekomme jedoch immer die Fehlermeldung
    „Die engetragene UTID ist ungültig“
    Kann da jemand helfen ?

    0
    • Klinke mich mal mit ein.
      Meine UTID’s stimmen zwar aber sobald ich zum Stadionplan komme, steht oben das dieses Spiel sich in einem beschränkten Vorverkauf befindet und ich keine Berechtigung zum Kauf habe.

      Zu deiner Frage @VFLWolf

      Hast du die neue Dauerkarte genommen? Hatte auch aufversehen zuerst meine alte Karte in der Hand. ^^

      0
    • Versuchs mal mit einem anderen bzw. neuem Account, dann ging es bei mir :vfl:

      0
    • Das hatte ich auch und habe ich nicht gelöst bekommen. Die Nummer von meinem Sohn ging und meine nicht. Ich habe dann beim VfL angerufen und so habe ich meine Karten gekauft.

      0
  7. Da Kiew nun die Championsleague Gruppenphase erreicht hat, hat sich das Thema Supriaga sehr wahrscheinlich auch erledigt.

    2
    • Da mit möglicherweise mit Philipp eine hängende Spitze verpflichtet, kann es möglich sein, dass das so stimmt.

      Die Frage ist, wo sieht man Philipp und wo er sich..

      0
    • Ich denke Philipp ist nicht allzu sehr an eine bestimmte Position gebunden, sondern braucht einfach die Möglichkeit zu seinen Läufen in die Schnittstelle anzusetzen. Das kann er prinzipiell auf allen vier Offensivpositionen, je nach Einstellung des eigenen als auch des gegnerischen Teams. Gegen Bayern München beispielsweise, mit Pavard und Hernandez auf den Außenverteidigerpositionen, würde ich ihn aufgrund deren Geschwindigkeit und Defensivstärke niemals als Außenstürmer aufbieten. Gegen einen langsamen Ozcipka dagegen könnte er zusammen mit Mbabu auf dem Flügel sicher oft durchbrechen und gefährlich vors Tor kommen.
      Philipp wäre auf jeden Fall ein variabler Stürmer, der die Möglichkeiten in der Offensive erhöht und Systemwechsel ohne Spielerwechsel ermöglichen würde. Dass neben Philipp ein weiterer Offensivspieler kommt, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

      2
  8. Wenn der VfL Philipp leiht und dann noch einen weiteren starken Mann für die Offensive holt, so wie es hier einige vorschlagen, dann müsste aus meiner Sicht einer der beiden Stürmer, Weghorst oder Ginczek, gehen. Sonst versauert unser neues Talent aus Polen, Bialek, wieder auf der Bank.

    Man darf nicht vergessen, wir haben viele Spieler im Kader die Einsatzzeit brauchen, um sich zu verbessern. Dazu zähle ich Brekalo und Victor.

    3
    • Philipp ist in der Offensive eigentlich sehr variabel einsetzbar, wir sind eh schon knapp besetzt da brauchen wir keinen weiteren Abgang.

      6
    • Sehe ich genauso, man will sich doch breiter aufstellen und nicht nochmal Leute abgeben. Ich glaube auch nicht, das Brekalo, Weghorst oder Brooks ebenso jetzt (!) noch die Freigabe erhalten. Das wäre total untypisch für Schmadtke. Glasners Aussagen waren auch eindeutig.

      Philipp ist rein von den Scorern her auf Linksaußen sehr torgefährlich gewesen. Spielerisch gesehen vielleicht als hängende Spitze am besten aufgehoben. Er wird also eine Konkurrenz für Mehmedi, Marmoush, Victor und Brekalo sein wenn wir im 4231 agieren, wenn wir im 442 spielen, dann natürlich für die Stürmer vorne (Mehmedi, Wout, Ginni, Bialek).

      Für Bialek wird es ohne Verletzungen der Konkurrenz sowieso schwer, aber Ginni und Admir sind anfällig, weshalb er im Laufe der Saison schon auf ein paar Einsätze kommen sollte.

      Aber wichtig ist natürlich auch die EL morgen, wenn wir ausscheiden, dann wird Schmadtke das als Argument nehmen, eben nicht mehr zu verbreitern. Kommen wir weiter, dann passiert eher noch was…

      7
    • Mein Hinweis galt ja auch für den Fall, dass wir neben Philipp noch einen weiteren Stürmer holen, so wie es weiter oben glaube ich Mahatma forderte.

      Klar, kann man machen, um auch für die EL breiter aufgestellt zu sein. Aber dann muss man häufiger auch mal rotieren.

      Unsere letzte Variante ist glaube ich nicht das beste Mittel der Wahl: Erst 3 Wochen mit den gleichen Spielern durchspielen und dann auf einmal 8-9 Leute austauschen. Das könnte man irgendwie eleganter lösen. Gerade in englischen Wochen mal 2-3 Spieler austauschen und im Spiel konsequenter wechseln. Das würde, aus meiner Sicht, zu weniger „Chaos“ auf dem Platz führen, wie zuletzt gegen Freiburg.

      4
    • Hat Glasner denn 3 Wochen mit den gleichen Spielern durchgespielt vor Freiburg? Hab ich jetzt nicht so in Erinnerung. Es gab eigentlich in jedem Spiel mehrere Wechsel. Gegen Freiburg war die Rotation extremer, das stimmt.

      9
  9. Cpt.D: Vielen Dank. Genau das war das Problem….

    1
  10. Bei Phillip bin ich mir nicht so sicher. Könnte auch der Schürrle 2.0 sein…

    5
    • Ich will mich mal outen. Mir ist Maximilian Philipp überhaupt nicht in Erinnerung geblieben. Wenn ich an den Sturm von Dortmund denke, dann fallen mir andere Namen ein, die da in den letzten Jahren gewirbelt haben, aber nicht Philipp.

      Kann noch mal jemand sagen, wie seine Leistung bei Dortmund so war?

      1
    • Ja ja der Schürrle, das war doch derjenige der in der Saison 15/16 10 Tore für uns geschossen hat…voll der Reinfall.

      11
    • Sehe das auch so, dass Schürrle viel zu schlecht weg kommt. Rebbe war ja kein Zauberer, dass er Dortmund über 30 Millionen abgeluchst hat.

      Philipp kam in Dortmund nur anfangs zurecht. Bekannt wurde er eher in Freiburg hat Tempoläufen in die Tiefe. Er hat insgesamt in jedem dritten Bundesligaspiel gescored.

      4
    • Für seine Ablöse war er einfach zu schlecht. Insgesamt gesehen hatte er nur eine gute Halbserie in der Rückrunde 15/16. Das Dortmund so blöd war nochmal über 30 Millionen hinzulegen war ein Glücksfall für uns , leider hat Allofs die Kohle wieder umgehend verbrannt.

      9
    • Ich habe nie behauptet Schürrle ist/war schlecht. Für die hohe Ablöse gab/gibt es aber Spieler mit mehr Potenzial. Und langfristig hat uns Schürrle numal sportlich nichts gebracht.

      1
    • Schürrles Durchbruch war mMn in Mainz und nicht in Freiburg.

      Schürrle hat damals viel Frustration abbekommen weil man von diesen Spielern aus dem Dunstkreis der N11 mehr erwartet hatte.

      Draxler, Schürrle, Kruse… vielleicht hätte man mit denen doch mal anders umgehen sollen. Der VfL ist einfach zu klein für Spieler auf dem Stand und ohne sportlichen Erfolg wird es dann schwer. dass der gemeine VfL Fan dann auch sein Ego angekratzt sieht ist klar.

      Unsere Möglichkeit, Spieler zu motivieren nach Wolfsburg zu wechseln war immer Geld und Perspektive, da wir mit Geld weitere Spieler dieser Qualität holen können. Jeder Manager versucht das zu ändern und wird zwangsläufig scheitern. Wer ich in über 20 Jahren Bundesliga nicht diese Reputation aufgebaut hat, wird es auch in 2-3 Jahren nicht einholen.

      Es schien ja mal so, als könnte man der Verein mit dem Entspannten Umfeld sein, wo sich Familienväter wohlfühlen. Aber das hatte sich aus meiner Sicht mit dem Wechsel von Naldo erledigt. Die soziale Lösung für Camacho ist hier vielleicht die größte neue Chance.

      3
  11. Vieirinha sieht für uns morgen gegen Athen übrigens eine 50/50 Chance.

    3
  12. Baum und Naldo übernehmen Schalke.

    2
    • Das ist immerhin eine Lösung, wo man sich wohl etwas bei gedacht hat. Ganz neu für Schalker Verhältnisse. Manuel Baum gilt als taktisch gut und Naldo wird denke ich eher versuchen die Spieler mitzunehmen.

      Dennoch: Die Probleme auf Schalke liegen auch im Management. Die Kurve zu kriegen wird brutal schwer….

      5
    • In Augsburg ließ Manuel Baum ein mannorientiertes Pressing über den ganzen Platz spielen. Das wird lustig, wenn er das auf Schalke auch so anstrebt. Das kann brutal Gegentore hageln am Anfang, aber es wird sicherlich auch das ein oder andere unerwartete Ergebnis kommen. Da bin ich aus taktischer Sicht mal richtig gespannt drauf!

      3
  13. Bayern will den Kader mit Leihdeals verbreitern? Wer hätte das gedacht?

    https://www.transfermarkt.de/fc-bayern-will-kader-mit-leihdeals-verbreitern-ndash-diskussionen-uber-atletico-profi-lemar/view/news/371674

    Gott sei Dank haben wir als großer VfL dieses Problem nicht und können mal locker und lässig 30-35 Mio in mehrere Qualitätsspieler für die Offensive investieren… :talk:

    Vielleicht halten wir ein Freundschaftsspiel ab um die Bayern finanziell zu unterstützen?

    17
    • Man muss auch mal sagen, dass die Bayern mit dieser Strategie gut gefahren sind. das Gerüst steht und es wird durch Leihspieler mit hoher Qualität verbreitert. Wenn dann einer einschlägt, kann man immernoch über einen Kauf nachdenken. Und diese quasi Rotation um den Stamm herum bringt regelmäßig frisches Blut in den Kader und neue Konkurrenzkämpfe.

      Es ist ja auch eine Illusion zu glauben, man kauft nur Junge Spieler und jeder steigert seinen Wert. Es zahlt sich nicht jede Investition auf dem selben Strang zurück. Eine Transfers, bei denen man liquide Mittel verliert, steigern die Qualität des Kaders für einen bestimmten Zeitraum und helfen dadurch bei der Weiterentwicklung der Mannschaft und des Vereins.

      2
    • Klar, stimme dir zu. Bei Bayern ist die Situation ja aber nochmal grundlegend anders als bei uns. Den Bayern fehlt keine Qualität in der Spitze, sondern in der Breite. Die Startelf der Bayern steht größtenteils.

      Bei uns hingegen fehlt Qualität, Quantität bekommen wir schon genug hin.

      Sei´s drum, es ging mir nicht darum die Bayern zu kritisieren. Wie könnte man auch derzeit?

      Mir ging es eher darum gewisse Dinge mal zu relativieren…mit einem Schmunzeln. ;)

      1
    • Wobei ich gespannt bin wie die Bayern „auf den letzten Metern“ Thiago, Perisic, Coutinho und Co. ersetzen wollen. Das sind ja nun keine Spieler, wo man sagt: Och, jetzt leihen wir mal einen und dann ist der Thiago „easy ersetzt“. Das wird auch für Bayern alles andere als einfach. Einen Außenverteidiger suchen sie ja auch noch für rechts. Es bleibt sehr spannend.

      Auch Leverkusen hat Havertz noch nicht ersetzt. Zum Beispiel.

      Ich lese ja hier immer, das sich ALLE verstärkt haben. Stand jetzt ist Leverkusen für mich schwächer. Bayern auch. Kann natürlich noch etwas passieren, das ist klar. Leipzig ist auch eher schwächer geworden, auch wenn ich viel von Hwang und Sörloth halte, aber gerade Werner und Schick hatten super harmoniert. Der BVB hat junge Leute geholt, die Konstanz wird aber nicht da sein wie bei den Roten aus München.

      6
  14. OT: Lookman von RB ist immer noch nicht bei Everton. Stand 26.09 sollten 2 Mio für eine Leihe nach Everton bezahlt werden. Ich habe seither keine Bestätigung gefunden, dass die Leihe durch ist.

    Für 2 Mio wäre er mMn auf LA auch eine Leihoption für uns.

    2
  15. Laut WAZ will man Philipp ausleihen und Baku ist nach wie vor ein Kandidat aber sollte Mainz die Forderung nicht runterschrauben platzt der Deal.
    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-kader-wolfsburg-will-philipp-ausleihen-baku-ablose-noch-zu-hoch/amp/?__twitter_impression=true

    1
    • Liegt auf der Hand Philipp zu leihen und Baku fest zu holen. Aber ob Moskau und Mainz da mitspielen?

      Das Baku dem Schmaddi erstmal zu teuer ist, da hätte man drauf wetten können… :vfl:

      3
    • 10 Millionen sind auch einfach zu viel. Die Frage wird sein wie dringend Mainz Geld braucht und ob nicht noch wer anders geht. Baku ist sowas wie ihr Vorzeigespieler ( gebürtiger Mainzer und aus der eigenen Jugend), da ist klar das sie ihn nur ungern ziehen lassen wollen.

      6
  16. Philipp war auch in Dortmund grundsätzlich nicht schlecht. aber er hatte eben Reus und den Senkrechtstarter Sancho vor sich.

    Leider hat der Wechsel letzten Sommer nicht geklappt. Die Frage ist nun, ob er durch die russische Liga / Training qualitativ schlechter geworden ist. Er wurde dort nicht so stark gefordert wie in Deutschland. Daher sehr ich solche Rückkehrer immer kritisch. Es ist leichter, sich auf ein anderes Level zu bringen als zurück zu einem Level zu kommen.

    Zu den Konditionen:
    Ich fordere ja seit langem viel mehr Leihen. Mich wundert sowieso, warum das in der Bundesliga nicht so intensiv fabriziert wird. Italien und auch Spanien machen das viel intensiver.
    Durch eine Leihe würden wir das Risiko minimieren. Wir haben oft genug teure Spieler verpflichtet, die dann aber nicht die erhoffte Leistung gebracht haben.

    Abgesehen davon hat man durch eine Leihe die Chance Spieler zu bekommen, die sonst nicht möglich sind.

    Sportlich ist Philipp formal zumindest eine gute Alternative. Jedoch müsste noch jemand kommen. Vorne wäre man auch mit ihm qualitativ immer noch maximal mittelmäßig besetzt.

    16
    • „Es ist leichter, sich auf ein anderes Level zu bringen als zurück zu einem Level zu kommen.“

      Die Wissenschafft hat da andere Erkenntnisse, sowohl was das sportliche Leistungsvermögen als auch intellektuelle Fähigkeiten betrifft.
      Aber wenigstens haben die Verantwortlichen mal auf deinen Ratschlag gehört in Bezug auf die Konditionen, damit dürfte der Tranfer ein voller Erfolg werden :topp:

      9
    • Na dann zeig mir mal deine wissenschaftlichen Analysen.

      Jemand der bereits oben war und dann diesen Weg gegangen ist, ist mir nicht positiv in Erinnerung geblieben. Aber ich bin gespannt, ob außer deinem „stänkern“ auch etwas Substanziellen folgt.

      10
    • Witsel war in China. Bei Philipp wird das Problem eher sein, dass er in Russland oft verletzt war. Habe gelesen, er hätte nur 17 Spiele gemacht. In denen soll er gut gescort haben. Hab’s nicht geprüft. Ansonsten muss sich jeder Spieler nach einem Wechsel erstmal (ggf. wieder) zurecht finden.

      5
    • Wahrscheinlich der Einzige. Paulinho hat es als großer Spieler nicht geschafft. Kleinere wie Modeste, Huszti, Salihovic, Ujah usw haben es nicht mehr geschafft.

      Andere Sportarten machen es übrigens auch vor: Tennisspieler haben es nach längerer Pause schwer (siehe Lehrer), NHL Spieler, die manchmal in die europäischen Ligen kurz kommen, haben danach Probleme in der NHL.

      Es ist nicht so einfach, sich zu seinem alten Level zu arbeiten, wenn es auch mit weniger Arbeit gut ging. Ist eine Frage der intrinsischen Motivation. Aber Andy sucht ja gerade nach DER Studie. Bin gespannt.

      3
    • Philipp war nach seinem Wechsel wohl gut. Dann kam die Verletzung und Corona usw.

      3
  17. Wird das Spiel morgen im FreeTV zu sehen sein?

    1
  18. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Die neusten Kommentare verschiebe ich schnell.

    Vielen Dank :top:

    0