Samstag , Oktober 31 2020
Home / News / VfL Wolfsburg – Schalke 04

VfL Wolfsburg – Schalke 04

Nach dem Auswärtsauftritt im Pokal unter der Woche folgt heute am Samstag nun das nächste Heimspiel für den VfL Wolfsburg.
Gegner ist der FC Schalke 04. Auf Grund der „Englischen Woche“ hat Dieter Hecking in den verbleibenden 3 Tagen die Trainings-Dosis zurückgeschraubt. Bei zwei kleineren Trainingsspielchen konnte man erahnen, dass die A-Elf vom Dienstag wohl zusammen bleiben wird.
In dieser Partie wird es die nächste Standortbestimmung geben. Kann sich der Zug des VfL Wolfsburg so langsam in Bewegung setzen, und können seine Passagiere den Blick in Fahrtrichtung nach vorne richten, oder bleiben die Wölfe im Bahnhof des Tabellenkellers stehen und spielen Mau Mau im Speisewagon?
Die Antwort gibt es heute um 15.30 Uhr in der Volkswagenarena zu Wolfsburg.


Fact or Fiction!

Wieder mit dabei: Fact or Fiction – nach einer Anregung von Patrick. Eine kontroverse Behauptung wird in den Raum gestellt, und anschließend begründen vier User, ob diese Behauptung für sie fact (wahr) oder fiction (falsch) ist. Auf geht’s!


 
1. Fact or Fiction: Vieirinha muss auf der linken Seite spielen!
 

Patrick
Aber nur aufgrund der Tatsache, dass mir Vieirinha auch auf rechts besser gefällt als Olic oder Hasebe. Zumindest Offensiv, wobei Hasebe die eine oder andere schöne Flanke gebracht hat. Vieirinha wird meiner Meinung nach sehr stark unterschätzt bzw. noch nicht richtig gefördert. Mir scheint es manchmal so, dass er viel zu defensiv eingesetzt wird (obwohl er das kann). Und auf der linken Seite ist mit Perisic auch die Konkurrenz (auf lange Sicht) größer. Links Perisic, rechts Vieirinha. Es könnte funktionieren.

Knipser
Absolut WAHR! Vierinha harmoniert auf der linken Seite viel besser mit Schäfer als Ivica. Ich habe keinerlei Idee, warum DH das geändert hat (das soll nicht anmaßend sein, DH wird schon besser als ich wissen was er tut). Ob dann besser Perisic oder Olic auf rechts spielt, weiß ich nicht. Vermutlich aber Perisic. Obwohl man den auch mal für Dost in der Spitze ausprobieren könnte und dann dafür Orozco auf rechts mal eine Chance gibt. Aber Letzteres halte ich (leider) für so gut wie ausgeschlossen.

Homo Lupus
Vieirinha sollte links spielen, alle Spiele, in denen er links aufgestellt wurde, hat er überdurchschnittlich gespielt (gemessen an seiner Leistung). Traurig ist allerdings, dass bei ihm auf Rechts, trotz vieler Einsätze dort, kein Fortschritt zu beobachten ist. Ein weiteres gutes Argument es mit Vieirinha auf Links zu versuchen ist, die Tatsache, dass Schäfer und Olic im Offensivspiel auf dieser Seite überhaupt nicht harmonieren. Das Offensivspiel über Links kann sich durch einen Wechsel nur verbessern!

Roy Fawkes
Eine nicht leicht zu beantwortende Frage, weil es sehr vom Spieler selbst abhängt, genauer gesagt: von seinem Wohlbefinden auf dem Platz.
Hierbei muss man die Fähigkeiten des Spielers in Betracht ziehen und überlegen, wo seine Stärken liegen und ob er diese eher auf der Außenbahn bis hin zur Grundlinie ausspielen kann – oder er Stärken besitzt, die ihm und der Mannschaft zugutekommen, wenn er sich vom Flügel aus eher in die Mitte orientiert.
Kurzes Beispiel: Ein Farfan als Rechtsfüßer spielt seit jeher rechts und kann als klassischer Flügelspieler eingestuft werden, weil er gerne bis zur Grundlinie durchgeht und als Vorbereiter fungiert.
Robben hingegen spielt als Linksfüßer auf der rechten Außenbahn, weil er von dieser Position ausgehend am ehesten in die für ihn optimale Schußposition kommt: Knapp 16-20 Meter halbrechts vor dem Tor, die lange Ecke anvisierend.
Andererseits gibt es auch den Typen „Spielmacher“, wo ein Ribéry oder Kroos (hat die Position früher auch mal gespielt) einzuordnen sind.
Sie agieren variabler, insbesondere ein Ribéry, in dem er mal zur Grundlinie durchgeht und flankt, mal in die Mitte zieht und abschließt, mal aber auch in die Mitte zieht, um Mitspieler in der Zentrale anzuspielen – sie sind die Initiatoren der Offensivaktionen, ohne die klassische „10“ zu spielen.
Übrigens: Diego hatte vor dem 2-0 in Offenbach diese Position auch eingenommen und damit Schäfer in Szene gesetzt. Man sieht, dass Variabilität wichtig ist und allzu starre Abläufe und Bewegungen zu vorhersehbar sind.
Zu Vieirinha: Ich sehe bei ihm keine ausgeprägte Stärke, was den Torabschluß angeht – seine Torausbeute kann da als Beleg hinzugezogen werden.
Ebenso ist er mir noch nicht durch Stichpässe oder spielinitierende Aktionen aufgefallen, die ebenfalls aus der Position des nach-Innen-ziehenden Rechtsfüßers von der linken Außenbahn möglich wären. Kurzum: Ich sehe bei ihm keine Stärke, die unbedingt einen LOM auszeichnen. Dennoch gibt es Dinge, die dem VfL-Spiel gut tun könnten: Mit einem Rechtsfüßer vor Schäfer öffnet sich der Raum mehr als mit einem Linkfsüßer wie Olic, das konnte man auch sehr schön beim 2-0 in Offenbach sehen, wo Diego kurzzeitig die Position des LOM einnahm.
Dies ist der Grund dafür, weshalb die Kombination Olic/Schäfer häufig unglücklich aussieht.
Dazu muss ich sagen, dass mir das Duo Vieirinha/Fagner durchaus gefallen hat, zuletzt hatten die beiden ordentliche Ansätze und es schien sich etwas zu entwickeln – schade, dass Fagner zuletzt krank war und etwas aus dem Fokus gerückt ist.
Der wichtigste Punkt, weshalb ich Vieirinha nicht auf links ziehen würde, ist die Tatsache, dass es für rechts keinen geeigneten Kandidaten gibt.
Olic ist meiner Meinung nach auf der rechten Seite (nochmals) eine Klasse schwächer als links, weil er eher einer ist, der, wenn er schon auf dem Flügel agieren muss, lieber die Grundlinie hält. (Farfan-Typ, wenn auch bedeutend limitierter)
Hasebe ist mir zu defensivorientiert und Perisic konnte beim BVB auch nur über links (ansatzweise) überzeugen, die rechte Position behagt ihm auch nicht.
Kurzum: Bei dem jetzigen Personal sehe ich Vieirinha auf rechts, weil er diese Position noch am besten besetzen kann, so dass die anderen Flügelspieler auf ihrer stärkeren Seite spielen können.
Wenn sich dahingehend etwas ändert, könnte ein Vieirinha auf links insbesondere Schäfer helfen, von Vieirinha selbst würde ich mir aber keine allzu großen Leistungssprünge erwarten.



 
2. Fact or Fiction: Bas Dost bringt es nicht. Wir brauchen einen neuen Stürmer.
 

Patrick
Dost hat zwar nicht alle Anlagen, die ein Weltklasse-Mittelstürmer meiner Meinung nach braucht, dennoch sollten Zweikämpfe und „Ball halten“ trainierbar sein. Wenn er es lernt, den Ball zu behaupten, so dass sich Mitspieler anbieten können, dann ist er Gold wert. Im Abschluss ist kaum einer besser in der 1. Bundesliga. Der trifft den Ball genau an der Stelle um den Weg ins Tor zu finden. Dass Bas Dost zu wenig läuft, ist eine Lüge. Fazit: Es kommt darauf an, welches System man beim VfL plant. Bei der 1-Mann-Spitze brauchen wir keinen neuen Stürmer sofern Dost oder Helmes den Verein nicht verlassen.

Knipser
Hmmm, ich bin ungern gegen Spieler; es sei denn sie führen sich über die Maßen unsportlich auf. Und das tut Dost nicht! Außerdem ist er derzeit unser beste Torschütze. O.K., das beantwortet die Frage noch nicht. ;-) … DH hat Madlung – entgegen meiner Einschätzung – wieder in die Spur gebracht. Wenn er von Dost so viel hält und dieser wohlmöglich in sein Konzept passt (von dem ich nichts weiß), dann halte ich diese These derzeit(!) für FALSCH.

Homo Lupus
Fact ist: Dost hat großes Potenzial, seine Chancenverwertung ist bereits relativ hoch, wenn Hecking sagt, der Junge weiß noch nicht wie gut er eigentlich ist, will er ihn anstacheln nötige Veränderungen vorzunehmen. Spielerisch hat er sicher im Vergleich zu Helmes noch gravierende Mängel, auch läuferisch muss er zulegen. Ich bin zur Zeit allerdings zuversichtlich, dass er das schafft. Helmes wird bald wieder fit sein und zur alten Stärke zurückfinden. Polter kann aus Nürnberg zurückgeholt werden. Gesetzt den Fall wir spielen nächstes Jahr EL, sollte wir uns im Sommer allerdings um einen weiteren Top-Stürmer bemühen.

Roy Fawkes
Eine schwierige Frage, weil Dost spielerisch bislang doch sehr wenig leistet. Aufgrund seiner Statur muss er mehr Bälle halten und sich auch in der Luft besser behaupten können. Außerdem muss er sich als weitere Anspielstation anbieten, um mehr Bewegung in die gesamte Offensive der Mannschaft zu bringen – es braucht nicht mal die absolute spielerische Klasse von ihm persönlich, aber es bedarf schon mehr, als er bislang in den Spielen gezeigt hat.
Hierbei werden seine Möglichkeiten sicherlich begrenzt bleiben, weil er nicht die Technik mitbringt, die einen spielerisch starken Stürmer wie Lewandowski auszeichnet, aber bis zu einem gewissen Maße hat er zweifelsohne Luft. Zugegebenermaßen bin ich mir nicht sicher, wieviel Hecking noch aus ihm herauskitzeln kann, so dass ich es partout nicht ausschließen würde, dass man noch einen neuen (weiteren) Stürmer bräuchte.
Aber man muss bei Dost berücksichtigten, dass er bereits zwei Entwicklungssprünge in dieser Saison genommen hat – vom reinen Stehgeiger aus Holland, der nur am Strafraum auf Bälle wartete und für sein Körpermaß eine schwächliche Statur und wenig physische Attribute (Laufstärke, Kondition) mitbrachte, hat er seine Physis unter Magath/Köstner zumindest bis hin zur Bundesligatauglichkeit verbessern können und lernt jetzt unter Hecking, aktiv am Verteidigen durch Pressing und Raumspiel teilzunehmen. Ich schätze Dost als sehr ehrgeizigen und lernbereiten Spieler ein, der weiter an sich arbeiten wird und nicht zu unterschätzen ist – und im Strafraum hat er teilweise sehr gute Laufwege, bringt einen guten Torriecher mit und vollendet oftmals eiskalt.
„Fiction“, weil „Dost bringt es nicht“ mir doch zu hart ist und er sich noch weiter verbessern wird. Ob es für die Top-4 national reicht, muss man abwarten.



 
3. Fact or Fiction: Josué und Polak kämpfen um einen neuen Vertrag. Mit beiden Spielern sollte man unbedingt verlängern.
 

Patrick
Einer sollte bleiben. Und die Entscheidung ist schwer. Josue, Kapitän der Meisterelf oder Polak, der sehr beliebt in der Mannschaft ist. Ich wäre für Josue. Nicht aus Nostalgie, sondern weil er immer ehrlich war, sein Spiel durchdrückt. Das sollte auch der neue 6er können. Josue machte niemals Kompromisse. Er soll bleiben. (Spielte übrigens die wenigsten Fehlpässe in Fürth, falls das Thema aufkommen sollte)

Knipser
Mit beiden Spielern? Nein, dann ist auch diese These FALSCH. So sehr ich Josue mag, aber auch nur ein Einjahresvertrag würde unsere Weiterentwicklung um ein Jahr aufhalten. Wie schon oft hier auf wolfs-blog geschrieben wurde, benötigen wir einen spielstarken Sechser. Und der sollte möglichst bald kommen und sich mit jemanden einspielen können, der dann nicht ein Jahr später wieder weg wäre. Vielleicht noch als BU; aber dann wäre Polak – den ich derzeit vorziehe – über.

Homo Lupus
So wie die These formuliert ist, muss man ganz klar sagen: Fiction! Denn mit keinem Spieler muss man zwingenderweise verlängern. Beide Spieler sind jenseits der 30, beide Spieler haben während ihrer Zeit beim VfL auch richtig schwache Phasen gehabt. Beide sind momentan keine Topspieler auf der 6er-Position und werden wegen ihres fortgeschrittenen Alters diese Qualität auch nicht mehr erreichen.
Aber beide sind immer noch grundsolide Spieler mit großer Erfahrung, Josue mit mehr defensiven Zerstörerqualitäten, Polak immer wieder mal auch mit positiven Akzenten für das Offensivspiel.
Sind beide bereit Kurzzeitverträge mit einer Bezahlung, die ihren Leistungen entspricht, zu unterschreiben und sie sind bereit eine Rolle als Backup anzunehmen, kann man mit beiden verlängern.
Voraussetzung wäre dafür (also mit beiden zu verlängern) allerdings auch, dass man Träsch abgeben würde (Stuttgart/Bobic zeigen Interesse und sein Jahresgehalt von 3,5-4 Mio. entspricht einfach nicht seinem Leistungsniveau).
Soweit die sportlichen Aspekte von der wirtschaftlichen Seite beleuchtet.
Dann gibt es da noch den Aspekt der Identifikation mit dem Verein und der Verdienste um den Erfolg der Meisterschaft 2009, die Josue betreffen und die bei der Entscheidung über eine Verlängerung mit ihm auf jeden Fall eine Rolle spielen müssen.

Roy Fawkes
Beide machen ihre Sache zweifelsohne gut, sind aber leider auch in ihren spielerischen Möglichkeiten (insbesondere Josue) arg limitiert, dazu bereits in einem fortgeschrittenen Alter.
In Anbetracht des großen Kaders und der Tatsache, dass im Zentrum ein neuer, spielstarker Mann benötigt wird für die kommende Saison, sollte man maximal mit einem der beiden verlängern. Neben den beiden hat man auch noch Träsch, der gewisse Ähnlichkeiten mitbringt, insbesondere mit Josue, da auch Typ „Ausputzer“.
Deshalb würde ich am ehesten den Vertrag mit Polak um 1 Jahr verlängern, weil er bislang wirklich konstant ordentliche Leistungen bringt und variabler agiert als der kleine Brasilianer – kompromisslose Zweikampfhärte und -stärke, aber gleichzeitig auch in der Offensiv hin und wieder mit einigen gelungenen Aktionen. (siehe Torvorlage in Mainz oder einleitende Bälle wie in Nürnberg vergangene Saison)



 
4. Poste deine Wunschaufstellung für die Partie gegen Schalke 04:
 

Patrick Knipser HomoLupus RoyFawkes

 
 

Welche Meinung habt ihr zu den angesprochenen Themen und besonders zu dem Spiel von heute?
Diskutiert mit!

 
 

239 Kommentare

  1. Hey admin, Offenbach ??? du meinst bestimmt S04 !!!

    0
  2. Die vier Herren sind sich – abgesehen von Vieirinha rechts oder links – einig. Das heißt, dass die Thesen, so wie sie formuliert sind, zu wenig zu unterschiedlichen Meinungen reizen.
    Ich kann alle Kommentare der vier Herren ebenfalls unterschreiben, sehr viel Fachkompetenz ist da versammelt. Macht Spaß sowas zu lesen.

    0
    • Nein, das heißt es nicht. Ich kann vorher nicht wissen, wie die Herren antworten. Das Thema Bas Dost ist z.B. sehr kontrovers bei den Fans. Ich habe durch Zufall 4 Leute erwischt, die sich da einig sind.
      Wenn jemand da anderer Meinung ist, dann kann und soll das unter dem Artikel gerne diskutiert werden.

      Freut mich, wenn das Lesen Spaß macht und die neue Kategorie gefällt.

      0
    • Ich stimme Diego zu. Es macht wirklich Spaß das zu lesen.
      Ich finde die Aufstellung von Knipser am besten. Hasebe und Josué kamen ja nur in die Mannschaft, weil man gegen Bayern Erfahrung und Sicherheit in der Abwehr brauchte. Jetzt müssen wir so langsam wieder an die Zukunft denken. Ich würde Fagner wieder nehmen und auch Träsch weiter einsetzen. Wenn er langsam nicht besser wird, dann ist er nämlich im Sommer ein Kandidat, den man verkaufen müsste. Aber er braucht zunächst einmal Spielpraxis.

      0
    • coprolalia under control

      finde fact und fiction hier immernoch die falschen Worte.

      Beispiel: Fact or Fiction: Josué und Polak kämpfen um einen neuen Vertrag. Mit beiden Spielern sollte man unbedingt verlängern.
      Es soll also eine Fiktion, also Fantasie oder eine Erfindung sein das man mit Josue und Polak verlängern soll? Das kann keine Fiktion sein, da es nur eine These ist. Pro und Contra kann man zu dieser Behauptung sein, man kann sagen das ist richtig oder falsch, aber man kann schlecht sagen das ist Erfunden. Hierbei gibt es theoretisch viele Meinungen.

      Fact or fiction würde passen wenn ich sage „die indische und deutsche Sprache sind Verwandt“. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten (nämlich ja oder nein. ) und nur eine Wahrheit, nämlich ja!

      0
    • Mit Fagner auf der Bank und Hasebe als RV hat dann aber doch keiner von uns gerechnet/geplant. ;-)

      0
  3. ich stimme mit der Aufsstellung knipser fast zu , wie wäre es Hasebe ins DM für Träschi ? Der scheint mir noch bisschen zu unsicher.und Fagner auf RV damit da mal der weg nach vorne gesucht wird . Weiter so, ist wirklich super der Blog !

    0
  4. meine meinung dazu ist folgende zum thema vieirinha.
    da ich ihn griechenland die letzten jahren fast alle spiel von ihm gesehen habe, erkenne ich einen deutlichen unterschied in der umsetzung seiner position.
    bei vieirinha war es egal ob er links oder rechts gespielt hat. er hat immer überzeugt.

    das lag meiner meinung nach aber an vielen faktoren.

    1. bei PAOK hatte vieirinha viel mehr freiheiten. das zusammenspiel zwischen def. und off. mittelfeld war um einiges besser als es hier wob ist!
    wo wolfsburg einfach zu „schlevht“ besetzt ist, ist das df mittelfeld! da muss nächste saison mehr passieren.
    aufgrund dessen kommen auf den lom und rom mehr defensivarbeit zu. das sieht man vorallem bei vieirinha!

    2. bei PAOK hat man immer ohne eine echte 10 gespielt.
    bei wolfsburg ist mit diego die 10 und verkörpert diese auch perfekt! einer meiner lieblingsspieler in der Liga!
    dadurch, dass diego im zm als 10er fungiert kann vieirinha nicht seine stärke ausnutzen und in die mitte ziehen. dadurch verliert er den zug zum tor. siehe video: hier erkennt man unter anderem, wie vieirinha seine torequote beo PAOK ausbesserte: http://www.youtube.com/watch?v=P04NkOY2tHk

    3. das system
    bei PAOK hat man die letzten jahre durchweg mit dem system 4-2-3-1 gespielt ohne eine echte 10 gehabt zu haben. dabei hatte vieirinha viel mehr freiheiten in der offensive. dass vieirinha aber auch defensiv sehr gut gespielt hat, steht ausser frage. das hat in bei PAOK noch stärker gemacht! sieht man auch bei wob. taktisch 1a.

    4.warum vieirinha auf der linken position spielt ist für mich eindeutig und zwar, weil olic nicht über rechts spielen kann, und perisic über rechts „schwächer“ ist. DH sieht sicherlich auch im training dass perisic über links besser eingesetzt werden kann, weil die rechte seite nicht die seine ist.
    bei vieirinha ist es so, dass er beidfüssig sehr stark ist. ob mit links oder rechts zu schiessen und zu flanken war nie ein problem.

    5. die deutsche liga ist mit der griechischen liga nicht zu vergleichen.
    für mich ist die dt. liga einer der geilsten und stärksten ligen. in der bl sind die gegner andere und haben ein ganz anderes spielverständnis. das liegt aber dem zugrunde, weil in griechenland innerhalb der liga es keine konkurrenz gibt und die liga viel zu schwach ist. so kann sich kein fussballer entwickeln.
    in deutschland hingegen kann sich „fast“ jeder fussballer aperfekt entwickeln, weil die voraussetzungen gegeben sind!

    ————————————————–

    zu bas Dost muss ich sagen, dass er sich noch entwickeln muss. er hat einen torriecher, aber muss noch mehr als mitspieler fungieren!

    —————————————————–
    defensive mittelfeld.

    es muss meiner meinung nach einiges getan werden in wob, denn ohne ein gut funktionierendes dfm wird das ofm seine stärken in der offensive nicht zu 100% ausnutzen können!

    0
  5. Meine Meinung zu Bas Dost ist eine andere.
    Ich würde die These unterschreiben. Bas Dost ist für mich eine Flöte. Übrigens, da wo ich im Stadion sitze, denken fast alle so.
    Es geht dabei gar nicht darum, dass er zu wenig läuft und das Tor momentan zu selten trifft. Das sind tatsächlich alles Dinge, die man noch lernen kann. Was man aber nicht lernen kann, das ist das fußballerische Talent. Das hat man, oder eben nicht.
    Bas Dost kann keine Bälle behaupten. Entweder er verliert das Kopfballduell in ca. 80% der Fälle oder aber er lässt den Ball abklatschen, wohl wissend, dass er ihn anders nicht unter Kontrolle bringen kann. Dieses Abklatschen geht auch in über 2/3 aller Fälle zum Gegner.
    Eine dritte Variante ist die, dass Bas Flops den Ball per Kopf nach hinten verlängert, obwohl er der letzte Mann ist.

    Er ist langsam und hat eine sehr schlechte Körpersprache. Für mich hat es jedes mal einen sehr hohen Fremdschämfaktor, wenn er sich wie ein kleines Kind über sich selber ärgert und gar nicht mitbekommt, dass das Spiel weiterläuft.

    Seine einzige Qualität ist es im Fünfmeterraum einen mustergültigen Pass ins Tor zu lenken. Das reicht aber im modernen Fußball nicht. Warum wohl sitzt ein Mario Gomez bei den Bayern auf der Bank? Weil Dortmund es den Bayern mit Lewandowski vorgemacht hat wie heute ein Stürmer in einem 4-2-3-1 System sich bewegen muss.
    Bayern hat reagiert und den besten Spieler für diese Zwecke verpflichtet.

    Ich könnte ko…., wenn ich sehe, wie Mandzukic bei den Bayern spielt und wer stattdessen bei uns rumgurkt. Olic und Bas Dost sind eine Beleidigung für meine Augen.

    0
    • War Grafite auch eine Beleidigung für deine Augen?

      0
    • Ich finde die Aussagen von DrFrankenwolf bezüglich Bas Dost etwas zu weit gehend (Flöte, Flops,Beleidigung für die Augen). Habe oben ja auch zum Ausdruck gebracht, dass ich durchaus einige Schwächen bei Bas Dost sehe. Wenn man aber die Fortschritte betrachtet, die er diese Spielzeit läuferisch und auch in Bezug auf Ballbehauptung bereits gemacht hat, dann sehe ich bei ihm durchaus das Potenzial ein Topstürmer der Liga zu werden.

      Ihm das fußballerische Talent generell abzusprechen geht auf jeden Fall zu weit.

      Im Unterschied zu Grafite fehlt Bas Dost die körperliche Robustheit, die es Grafite ermöglicht hat den Ball auch bei härtester Bedrängung durch den Abwehrspieler zu behaupten oder auch im gemeinsamen Sprint auf das Tor zu den Ball zu erkämpfen.
      Ich denke das ist etwas, was Bas Dost so nie wird vorweisen können, da er in dieser Hinsicht einen völlig anderen Körperbau hat.

      0
    • @Diego:
      Ja, im letzten Jahr war auch Grafite eine Zumutung. Nicht umsonst wurde er in seine Heimat nach Brasilien zu einem Sonderurlaub geschickt.

      Aber Grafite hatte einen entscheidenden Vorteil. Er konnte wenigstens den Ball behaupten. Technisch gelang ihm am Ende auch nichts mehr. Aber wenn er zum Kopfball hochstieg, dann kam gein Gegner an ihn ran, und wenn er sich dann einmal in Bewegung gesetzt hatte, konnte man ihn auch kaum noch stoppen.

      Deswegen kann man einen Bas Dost auch nicht mit Grafite vergleichen. All diese Dinge kann Bas Dost nicht.

      Ob er es in Zukunft noch lernen wird, da habe ich meine Zweifel. Will mich aber bis zum Sommer gerne eines Besseren belehren lassen.

      So, und jetzt muss ich los zum Fußball.

      0
  6. Finde die auf dieser Seite geäußerten Ansichten bezüglich der fehlenden Variabilität in unserem OM sehr passend. Ich glaube diese ausgesprochene Fixierung der offensiven Außen auf die ihnen jeweils zugedachte Seite macht unser Offensivspiel in der Tat extrem berechenbar.
    Da müssten wir, wenn die Spieler denn können, flexibler werden, Voraussetzung dafür ist allerdings auch ein in solchen Fällen gut absicherndes DM!

    Es ist also meines Erachtens noch ein weiter Weg!

    0
  7. Moin!
    Also zu Dost denke ich das er mittlerweile schon Argumente gebracht hat die seinen Einsatz rechtfertigen. Mit Helmes und Dost ist man gut aufgestellt.Dost läuft immer mehr und nähert sich Buli-Niveau. Er braucht halt noch etwas Zeit. Das Kernproblem ist aber eher die Taktik. Sehr offensive AVs, sehr defensive 6er und „ungleich“ besetzte Flügel. Normalerweise hätte man nach Magath einen Umbruch starten können, aber da Magath ja durchgehend im Umbruch war, war es sinnlos. Magath verzichtete komplett auf alles was modernen Fussball ausmacht. DH und KA müssen den Haufen an Spielern erstmal zusammen wachsen lassen um gezielt Verbesserungen herbei zuführen. Die jetzigen Aufstellungen empfinde ich immer noch sehr krass als Sicherheitsaufstellungen. Also geht es wohl primär um Stabilisierung des Teams. Das dürfte auch der Grund sein warum Olic und Josue immer wieder spielen. Aber Olic auf der Außenbahn ist komplett fehl am Platz. Dost brauch Zuspiele, mit Olic bricht quasi ein Flügel weg. Vieirinha nach Rechts, dort kann er vorbereiten und abschließen. Auf der linken Seite würde ich erstmal Perisic testen. Der brauch auch seine Spiele und Praxis. Josue und Polak haben sich verdient ihren Vertrag zu realistischen Konditionen zu verlängern. Sportlich sollten aber beide aus der ersten Elf verdrängt werden. Ich kann mir aber einen gewissen Nutzen vorstellen, wenn man die enorme Erfahrung beider im Kader lässt. Wenn sie gehen wollen, dürfen sie dies natürlich auch ;)

    Gegen Schalke habe ich ein gutes Gefühl. Schalke hat viele Probleme momentan steht aber unter Druck. Ich erwarte das Schalke das Spiel machen wird. Dadurch muss es nicht Wolfsburg machen, das kommt gelegen. Je länger Schalke dann kein Tor erzielt, desto besser werden unsere Chancen. Das dürfte dann zwar der obligatorische Grottenkick werden, aber immerhin werden die Spiele unter DH immer spannender. Es geht halt langsam aber stetig aufwärts!
    Der Blog wird übrigens immer besser! Großes Lob an den Admin und alle die hier auch posten :)

    0
  8. Toll, auf die neuen Fragen und Antworten hatte ich mich schon gefreut. Aber es ist zu viel zum lesen. Das schaffe ich vor dem Spiel nicht mehr. Aber hinterher lese ich es in Ruhe und gebe auch meinen Kommentar dazu ab. Hoffentlich mit einem Sieg im Rücken ;)

    Allen Fans, die auch ins Stadion gehen wünsche ich einen tollen sonnigen Tag :)

    0
  9. Bei Schalke sind übrigens zwei Spieler wieder genesen und mit dabei: Neustädter und Höger. Fuchs fehlt weiterhin. Ich bin auf den Auftritt von Farfan gespannt. An einem guten Tag kann man ihn schwer stoppen. Allerdings hatte er schon lange keinen guten Tag mehr, aber bei unserem Glück…
    Ihr gefährlichster Mann ist für mich Bastos. Da haben sie wirklich eine sehr gute Leihe im Winter getätigt. Ihn muss man in den Griff kriegen und häufiger aufs Tor schießen. Denn hinten ist Schalke anfällig.

    Ich tippe auf einen 2:1 Sieg.

    0
  10. Schlimm und peinlich dieses wolfsgeheule

    0
  11. Diego , kjaer , benaglio , das sind die einzigsten spieler die was taugen . Rest nichtmal durchschnitt .

    0
    • Den starken Kjaer habe ich heute wieder life im Stadion erlebt!
      Jeder der diesem „ewigen Talent“ noch eine Zukunft zusagt muss sich die Frage gefallen lassen, ob er ein Traum und Realität auseinander halten kann!

      0
  12. omg!!! Der Grieche kommt…

    0
  13. Soto :D Ansonsten gutes Spiel bisher…

    0
  14. Und ZACK! Schon geht´s los…

    0
  15. Wenn hacking nicht langsam die richtigen spieler aufstellt , steigen wir ab !!! Perisic und fagner , rodriquez rein !!!

    0
    • coprolalia under control

      @PanikPeter: absteigen? Ist klar. Und mit den 3 genannten werden wir noch 6.?

      0
  16. Das Problem ist das wenn es einer Mannschaft gelingt Diego aus dem spiel zu nehmen dann kommt von uns nicht mehr viel.

    Schalke ist einfach cleverer!

    0
  17. Was ist denn mit Naldo?

    Gruß aus Madrid

    0
    • Verletzung im Oberschenkel nach Zweikampf

      0
    • das war definitiv kein Zweikampf. Das war unglücklich und ohne Frendverschulden.

      0
    • Meiner Meinung nach auch der Ausschlaggebende Punkt =/ .. Kommt so ein 40 jähriger rein anstatt einen aus der A jgd mitgenommen und krükiakos könnte das SPiel auf der Couch schauen .

      0
  18. live stream stoppt für 5 min… und dann erscheinen schon die schlechten nachrichten…

    0
  19. Jouse und polak kämpfen um Vertrag hahahah
    Bei den würde ich nach spielende Vertrag auflösen . Die Mannschaft ist tot so die realität.

    0
    • coprolalia under control

      Quark. Polak ist ok. Josue schwach. Kjær wieder mal Madlunghafter als Madlung selbst.

      0
    • @coprolalia under control: hast Du ein anderes Spiel und einen anderen Spieler mit der Nummer 29 beobachtet als ich?

      0
  20. Man merkt einfach, dass wir absolut nicht mit dem Schalker Pressing klar kommen. Scheinbar fehlt nach dem Pokal-Fight auf dem Matschacker in Offenbach die gesitige und auch körperliche Frische. Ist schon auffällig, dass wir insbeondere in den ersten Minuten klar die schwächere Elf waren. Danach hatte wir ein paar ordentliche Minuten, doch die Schlafmützigkeit blieb leider. Bestes Beispiel war Kjaer, als er sich von Jones abkochen hat lassen. Aber mal anders gefragt: Wieso steht unser Innenverteidiger überhaupt auf dem Flügel gegen Jones? Die Grundordnung passt immer wieder nicht. Wie vor dem Gegentor. Zwei VfLer gehen auf Farfan, doch keiner richtig. Ein Schalker hat so meilenweit Platz. Und Draxler steht völlig frei an der Grenze zum Fünfmeterraum. Der hat sich nicht mal freigelaufen, sondern steht da einfach ganz unbehelligt. Das war von unserer Defensive im Kollektiv einfach grottenschlecht. Und lag ganz sicher nicht nur an Kyrgiakos. Keiner unserer Spieler wirkt momentan halbwegs souverän, wenn er von einem Gegenspieler angegangen wird. Diese Behäbigkeit müssen sie sich schnell aus den Knochen schütteln, anderfalls wird das heute böse enden. Schalke spielt gut und hat nach der ersten Halbzeit auch das nötige Selbstvertrauen. Ach, ich habe nach dem Pokalspiel fast erwartet, dass es heute ein schwerer Gang wird…

    …mal schauen, wie viel Pokal in den nächsten Wochen noch in den Köpfen ist, wenn man Bayern zugelost bekommen hat. Dann ist der Rettungsanker, der eine verkorkste Saison retten könnte, nur noch ganz, ganz klein.

    0
  21. Nun sollte langsam allen klar sein, dass wir keinen Kader haben, der den europäischen Ansprüchen auch nur annähernd gerecht wird.
    Doppel ohnen anzugreifen, wie es vor dem 0:1 zu sehen war (klar, mit dem Pazifisten Schäfer, der greift NIE nen Gegner an!)
    Raumaufteilung, Positionsspiel und technische Mängel, die in der Bundesliga inakzeptabel sind.
    Wer hat bloß dieses Bauerntheater zusammengestellt?

    0
    • Also individuell sind wir immer noch besser besetzt als der Großteil der Liga. Auch wenn wir für das gehobene Mittelmaß in der Gesamtheit deutlich zu viel zahlen. Mit der richtigen Raumaufteilung, gutem Positionsspiel und einer klaren Aufgabenzuordnung entsprechend der Stärken der einzelnen Spieler fallen technische Mängel gar nicht so sehr ins Gewicht. Damit das aber so ist, muss man auch dahingehend trainieren. Das passiert bei uns seit Jahrenanfang, während andere Klubs seit Jahren eine Philosophie verfolgen. Und neue Trainer auf das zuvor einstudierte aufbauen. Was geschah denn bei uns in der Vergangenheit? Insbeondere unter Magath? Ich setzte in diese Spielzeit keine großen Hoffnungen mehr…

      0
    • „Also individuell sind wir immer noch besser besetzt als der Großteil der Liga.“

      Diesen Spruch kann ich echt nicht mehr hören bzw. lesen. Worin besteht denn der Nachweis dieser individuellen Klasse bzw. wer bestätigt denn diese?

      _________________________________________________

      Für den Rest des Spiels werd´ ich nur noch meckern…

      TOOOOOOOOOOOOOOR!!!

      0
  22. Kjaer finde ich eigentlich ganz passabel, bis auf eben seinen obligatorischen Patzer pro Spiel. Wolfsburg wirkt befreit und spielt ganz gut. Olic hatte auch schon fünf starke Minuten. Ansonsten ist es echt ein Pflichtwechsel Perisic für Olic zu bringen. RR für Schäfer könnte auch weiterhelfen. Wenn IV #3 und IV#4 das Pärchen der IV bilden, dann sollte man auch defensive AVs haben. Ansonsten gilt: Ein Spiel hat 90 Minuten! Los Wölfe, das Spiel kann noch gedreht werden :)

    0
  23. naldo hat muskelfaserriss im rechten oberschenkel. saison is wohl gelaufen für ihn

    0
  24. …Olic das Kopfballungeheuer…

    0
  25. Und der technische Feinmechaniker, wie man eben sah…

    0
  26. Ohne Witz @ bootsmann
    Kann diesen Spruch auch nicht mehr hören.

    0
  27. Wenn ich Kirgiakos sehe, beginne ich zu begreifen, wenn einer sagt: Das ist ein großer Fußballer…
    ..wenn das reicht…

    0
  28. Farfan im 16er.
    Und Schäfer hat das mit den 9,15m Abstand falsch verstanden.
    Die hält der IMMER!

    0
  29. coprolalia under control

    Vieirinha wird heute treffen

    0
  30. Neee, der heißt Draxler!
    Schäfer hält wieder Anstandsabstand.
    Josue steht Benaglio in der Sicht und der Grieche kommt zu spät.
    Abwehrspiel at its best!

    0
  31. Jouse raus !!!!!

    0
  32. Vieirinha mit seiner variablen Auffassung heute ist für mich ein Lichtblick.
    So findet Diego mal einen Mitspieler.
    Jetzt wird sicher auf 2 Spitzen mit Perisic umgestellt.

    0
  33. Dost ist ein verkappter Supertechniker. Doppelpässe in den menschenleeren Raum… Ballannahmen, die Gegner und ihn selbst verblüffen…

    0
  34. Olic läuft wieder mal schneller als der Ball, den er führt… LACHHAFT!

    0
  35. Ich verstehe es nicht warum hasebe immer noch auf den platz ist !!! Fagner rein !! Der kriegt wenigstens was hin

    0
  36. wenn ich hier noch einmal was von individueller klasse lese und dabei spieler wie der grieche, dost, olic und josue auf dem platz gammeln habe ich das letzte mal hier vorbeigeschaut!

    0
    • …das mit der individuellen Klasse bezieht sich natürlich immer auf die Vergangenheit der Spieler.

      Momentan reicht es gerade für Platzt 15 – Frankfurt hat bestimmt auf jeder Position schwächere Spieler, sind aber ein paar Plätze über uns.

      Schalke nimmt uns auch gerade auseinander.

      0
    • Gegen das eigene Personal zu hetzen, ist in Wolfsburg zwar Mode, doch letztlich ist so, wie ich gesagt habe: Unsere Mannschaft spielt als Mannschaft Mumpitz, ist aber individuell immer noch in ihrer Gesamtheit überdurchschnittlich besetzt. Wenn auch nicht mehr so stark wie im Meisterjahr, auch weil einige Spieler nie wieder dieses Niveau erreicht haben. Wo haben denn Fürth, Augsburg, Frankfurt, Freiburg, Nürnberg, Mainz bessere Spieler? Selbst Mannschaften wie Hamburg, Bremen, Hoffenheim haben nicht unbedingt so viele starkte Techniker wie wir mit Diego, Vierinha, Fagner, Perisic und Naldo im Kader. Wie haben viel Durchschnitt in der Mannschaft, aber eben recht viele Ausreißer nach oben. Und wenn man ihr nur halb so gut gearbeitet hätte, wie sie es über längere Zeit in Freiburg, Mainz oder Gladbach getan haben, würden wir jetzt nicht auf Platz 15 dahindümpeln. Auch in Nürnberg hat man gut und konstant gearbeitet, allerdings mit bescheideneren Mitteln und schwächeren Einzelspielern. Dennoch blieb der Klub im ruhigen Fahrwasser.

      Ich behaupte keinesfalls, dass in dem momentanen Kader ein Spitzenteam schlummern würde. Ganz im Gegenteil! Aber es müsste dennoch mit dieser Mannschaft so viel mehr möglich sein. Wenn es eine Mannschaft wäre, die gewachsen wäre. Das war unter Magath nie möglich. Und auch die schnellen Wechsel von Veh zu Hoeneß zu Magath zu Allofs waren nicht optimal.

      Heute sieht man wieder sehr gut, dass bei uns viele Dinge einfach nicht passen. Das liegt aber nicht unbedingt an den Einzelspielern, sondern eher an der Zusammenstellung und dem Hickhack in der Entwicklung der Mannschaft.

      0
  37. PS: NOCH sechs Punkte vor Augsburg…

    0
  38. Abstieg !!!

    0
  39. Und Feierabend…

    Noch 6 Punkte bis zur Relegation…

    0
  40. Warum ist Schäfer eigentlich NICHT mitgelaufen?
    Ich kann ihn nicht mehr sehen.

    0
    • Ich hatte zuerst geglaubt, dass ich einen falschen Eindruck von dieser Szene hatte. Aber schon die erst Zeitlupe bestätigt wie berechtigt diese Frage ist! :-(

      0
  41. Schäfer kann nur interviews geben !! Er soll sein maul halten und trainieren !!

    0
    • Der trainiert ja, wenn er schlecht trainieren würde würde Hecking ihn nicht aufstellen. Die Frage geht also an den Trainer

      0
  42. Der zweite Überheblichkeits-Bock von Kjaer!

    0
  43. man alles verschwendete zeit! es muss dringend gehandelt werden. und hecking träumt weiter vom pokal, der mann leidet an realitätsverlust. absteigskampf pur und nicht träumen vom pokal.

    olic und dost bitte verkaufen! dann zwei neue stürmer her und einen top 6er plus einen guten innenverteidiger (kyrgiakos und madlung weg)

    0
    • …und einen echten Verteidiger für links…

      0
    • Madlung weg? Du weißt aber schon, dass AM heute nicht auf dem Platz stand, oder? Und dann schau mal, wieviele Gegentore wir mit AM unter DH kassiert haben.

      0
    • Dir ist aber hoffentlich klar, dass aktuell nichts mit verkaufen oder kaufen ist. Ständig irgend etwas zu fordern, was nicht umsetzbar is, ist verschwendete Zeit.

      Hecking muss mit den Spielern jetzt arbeiten und ab dem 34. Spieltag kann man sich nochmal unterhalten!

      0
    • nein, du musst die guten spieler jetzt zu deinem verein lotsen, bevor sie aufm transfermarkt an andere gehen. siehe lewandowski, der wechsel is auch schon fix.

      alex madlung ist ein solider verteidiger aber kann kein spielaufbau. langfirstig brauchen wir ihn nicht. ich entscheide nicht nach einem spiel ob ein spieler taugt oder nicht. aber dost hat hier noch nicht ein normales spiel gemacht bei uns. der kann mit dem ball nicht umgehen.

      0
    • Wenn wir irgendeinen IV loswerden müssen, dann ist das der nicht heute zum ersten Mal völlig überforderte Kjaer! Der Junge ist sowas von Panne!
      Wer hat diesen Transfer damals eigentlich getätigt?

      0
    • @homolupus

      Ich bin überrascht ausgerechnet in Dir noch jemanden zu finden, der meine Einschätzung über Kjaer teilt. Unglaublich mit welchem Selbstverständnis/(Arroganz?) der Däne auftritt. Ich habe den Hype um uhn nach der Magath-Entlassung schon nicht verstanden. Bedauerlicherweise werde ich/werden wir nicht eines Besseren belehrt. Und nächste Woche werden wir wohl wieder die dänisch-griechische Kombination „ertragen“ (*sorry*) müssen.

      Eigentlich der richtige Zeitpunkt Robin Knoche mal eine Chance auf seiner Stammposition zu geben.

      0
    • Gesetzt den Fall Hecking würde ihn aufstellen (und nicht nur einmal nächste Woche) gibt es zwei Möglichkeiten:
      1. ein neuer Stern in der Bundesliga, oder
      2. Hecking bringt sich auf diese Art um seinen Job!

      Ganz ehrlich ihn jetzt in dieser Situation ins kalte Wasser zu schubsen, halte ich für ganz großes Risiko und nicht den richtigen Weg!
      Einen erfahrenen IV mit Qualität braucht er schon an seiner Seite! Bis Madlung zurück ist muss man damit warten!
      Aber Hecking wurde ja geholt, weil er dem Nachwuchs eine Chance gibt!

      0
    • Natürlich würde Knoche damit ins kalte Wasser geworfen. Und darum ist es auch wichtig, dass man das vorher intern richtig kommuniziert. Sonst schadet man dem Jungen wohl eher. Aber Hecking hat ja den Ruf gut mit jungen Spielern umgehen zu können. Nun ergäbe sich die Möglichkeit dies auch beim VfL zu beweisen.

      Naldo wird wohl etwas länger ausfallen; damit wäre zumindest(!) der Bankplatz für Knoche frei. Und nächste Saison werden die Karten vermutlich ohnehin neu gemischt. Jedenfalls wünsche ich mir das.

      0
  44. und wieder war das thema von den verantwortlichen vor dem spiel platz 6!!!!!!!!!!!!!!

    wann nehmen die mal die realität an??

    0
    • So dumm es sich vermutlich anhört, aber wenn man morgen im DFB-Pokal-HF ein Spiel in München zugelost bekommt, dann konzentriert man sich hoffentlich wieder zu 100% auf die Liga. Denn es sin wirklich nur noch sechs Punkte bis Augsburg. Und nächste Woche haben die wieder ein Heimspiel und wir müssen nach Freiburg. Dann hat 90% von Fussball-Deutschland wieder berechtigte Hoffnungen. :-(

      0
  45. Wie der große Grieche sich da wegräumen lässt.
    Danke Felix für dieses Jahrhundert-Talent.

    0
    • Naja, Perisic hat auch nicht so eingeschlagen. Ich behaupte mal der wird’s in Wob nicht bringen.

      0
  46. danke für die Klatsche!!!!

    0
  47. Lorenz-Günther Köstner

    0
    • sehe ich ähnlich! null fortschritt unter hecking!

      0
    • warum durfte Köstner nicht bis Saisonende weitermachen? Ich glaube unter ihm würden wir jetzt nicht dort stehen, wo wir jetzt stehen.

      0
    • Oh! Formiert sich hier eine Anti-Hecking Gruppe?
      Für alle Köstner-Träumer, der Zug ist endgültig abgefahren, das tut sich Lorenz nicht mehr an!

      0
    • @Homo Lupus

      Du weißt doch wie manche Fans mit einer Niederlage umgehen.
      Aber vielleicht wird Dein Traum ja doch wahr! ;-)

      0
    • Mein Traum ist ein Hecking, der alle meine Befürchtungen Lügen straft und es irgendwann mal schafft irgendetwas versöhnliches zu/über die Fans des VfL zu sagen, statt den Herrn Angestellten des VfL zu spielen!

      0
    • Hat DH eigentlich beim „18. Auswärtsspiel“ teilgenommen?

      0
    • Ja hat er!

      0
  48. Diego ist die aermste sau der welt.

    0
  49. OMG…

    Das schlimme ist ja, wenn man mit einer gewissen Erwartungshaltung sich so ein Spiel anschaut und dann „so etwas“ dabei rumkommt…

    Sowas Schlechtes hätte ich nach den letzten Wochen nicht erwartet!

    0
    • coprolalia under control

      Ja, geht mir genau so. Das war ein Spiel, das hätte auch an den ersten 8 Spieltagen stattfinden können. Fortschritt und Handschrift weg. Diego macht mehr und mehr Fehlpässe, Hasebe ist ein Schatten seiner selbst. IV kannste vergessen

      0
  50. ich weiss ja nicht wie oft er es noch beweisen muss, aber DOST kann einfach kein fussball spielen, vllt kann er tore machen aber das reicht einfach nicht.
    wenn man quasi keinen pass annehmen geschweige denn weiterverarbeiten kann ist das einfach ungenügend für die deutsche bundesliga. jede woche beweisst er es aufs neue. in einem einstürmer system ist der einfach falsch aufgehoben

    0
    • konfuser_standfussball

      Wieso, der Einquadratmeterfestgewachsenrumsteher darf/wird mitmachen beim Ringelpietz der Unzulänglichkeiten, weils so ist….

      0
  51. konfuser_standfussball

    Gerechtfertigter Tabellenplatz.
    Einfallslos, unflexibles Fehlpassgekicke.

    0
  52. Von dem, was gegen Byern und Mainz gespielt wurde, war NIX, NULL, Nothing zu sehen.
    Ich glaube nicht, dass Hecking denen ein organisiertes Spiel gegen den Ball verboten hat.
    Mit diesem (wie manche glauben überdurchschnittlichen) Kader ist Fußball SPIELEN nicht möglich.
    Da sind zu viele sowohl geistig wie auch körperlich viel zu unbeweglich!

    0
  53. Ich habe es befürchtet und zitiere mich aus meinem Post von gestern selbst:
    „Insofern bin ich gespannt darauf, wie er (Hecking) eine eventuelle Niederlage oder ein schlechtes Spiel gegen Schalke morgen erklären würde. Er kann nicht 8 Wochen von Fortschritten reden, die sich aber nicht in Punkten niederschlagen.“
    Wir können mit dieser Mannschaft nicht mehr als Platz 15.

    0
    • konfuser_standfussball

      …lass dem Leibesübungen Vorsitzenden doch Zeit….es ist doch ein Umbruch….

      0
  54. omg, augsburg gewinnt in bremen. die sind momentan bärenstark und wenns so weiter geht, werden die uns bald überholen.

    0
  55. bitte nächstes Mal die Frauen-Mannschaft des VfL aufstellen, die treffen wenigstens!

    0
    • Wie kannst du Frauen-Fußball mit der Herren Abteilung vergleichen?

      0
    • @Rubin

      Wie kannst Du auf einen solchen Post nur ernsthaft antworten? ;-)

      0
    • Weil die immerhin Erfolg haben.

      0
    • war als Joke gedacht.

      Die Mädels haben heute das DFB-Pokal-Finale erreicht, ich finde das klasse :)

      0
    • Ich finde so wenig selbstbewusst unsere Jungs besonders nach leichten Rückschlägen auftreten, ist der Bezug zu einer Frauenmannschaft gar nicht so schwer herzustellen!
      Da zitier ich mal wieder den alten Oli Kahn:
      „Eier, wir brauchen Eier!“

      0
  56. Immer das gleiche, wenn es nach oben gehen kann, dann Versagen wir, einfach unglaublich, es soll endlich das Gequatsche um Platz 6 aufhören, alles nur Träumereien, Platz 15 ist Realität und nichts anderes. Wacht endlich auf VfL !!!

    0
  57. Nächste Woche gibt´s in Freibug auf die Fresse, Augsburg gewinnt gg. Nürnberg und dann beginnt es doch: Das große Heulen und Zähneklappern…

    0
  58. köstner hat leider ein angebot von fürth, der wird sich diesen haufen nicht nochmal antun.

    0
  59. Was hier schon wieder gefordert und kommentiert wird ist doch grotesk!!

    Köstner wieder A-Trainer..
    Null Fortschritt unter Hecking..

    0
    • ich finde das auch schlimm, wieder und wieder Köstner zu wünschen.
      Aber was war denn das wieder für eine Einstellung unserer Mannschaft heute?
      So viele Fehlpässe, Konzeptlosigkeiten, „Mit-Ball-mitten-durch-Gegner-durch“, Verzögerungen etc. , da geht mir mehr und mehr die Hutschnur los… ich habe KEINEN BOCK mehr auf die Spieler, und da nehme ich so langsam keinen mehr raus!
      Sie sollen sich nun endlich dem ABSTIEGSKAMPF stellen und sich gegen diesen sträuben, und nicht nur dumm rumfaseln. Und Das Pokalspiel dient für mich nicht als Entschuldigung! Das ist schon paar Tage her, und dass ein Profispieler nach einem solchen wieder geistig und physisch wieder fit ist, DARF man einfach erwarten!!!

      Oh, ich bin sowas von auf 180!!!!

      0
    • Da musst Du einfach zwischen Meinung und Polemik unterscheiden können…

      0
    • @Rubin

      Nimm das einfach nicht so ernst. Die Kommentare ändern sich von Woche zu Woche; je nach Ergebnis halt. Das Spiel war wirklich furchtbar. Insofern wundern mich solche Kommentare nicht. Differenzierte Meinungsäußerungen in Internetforen sind bekanntlich Mangelware. :-(

      0
  60. Frauenfussball interessiert niemanden. [Editiert vom Admin: „Bitte auf das Niveau achten.“] Am besten wie in hamburg . Frauenmannschaft auflösen .

    0
    • Du beweist immer wieder, das hohle Körper die lautesten Geräusche machen…

      0
    • Selten einen solchen sexistischen Kommentar gelesen. Kann nur hoffen, dass du dich auflöst, an statt der Frauenmannschaft oder zumindest dein Kommentar

      0
  61. Ich habe Freudentränen in den Augen, weil meine Erwartungen erneut erfüllt wurden: Kjaer hat genau das gespielt, was er kann, die Berufung Krükiakos‘ hat sich bezahlt gemacht, Perisic stand zumindest offiziell auf dem Spielberichtsbogen und von Hecking’schen Pseudopressing sehe ich auch genau das, was ich mir gedacht habe.
    Fazit: Bruchhagen und Watzke haben vollkommen recht, Wolfsburg seine Daseinsberechtigung in der Fußball Bundesliga abzusprechen. Das viele Geld der Volkswagen AG würde sich in der Bilanz selbiger bezahlter machen.
    Hecking wird genauso viel Zeit brauchen wie ein Fach es gebraucht, nämlich bis die Hölle zufriert. Dass Allofs dann noch größere Transfers, zeigt den Größenwahn, dem jeder Sportdirektor hier früher oder später erliegt. Vielleicht sollte man das Gehaltsgefüge dem jährlichen Abstiegskampf anpassen, und nicht noch mehr unnützes und unverdientes Geld ausgeben.

    0
  62. Auch wenn die Niederlage schmerzt, ist Häme nicht angebracht. Mich überrascht allenfalls die Höhe der Niederlage. Vielleicht sollten alle, die jetzt bodenlos enttäuscht sind, mehr Realismus walten lassen und diesen auch von den Verantwortlichen fordern. Die gleichen Leute, die den VfL schon als Pokalsieger sehen, fordern jetzt Köstner als Wunderwaffe. Auch der wäre mit dieser Mannschaft nicht viel weiter. Ziel kann nur sein: Nichtabstieg und totaler Umbau dieser Mannschaft. Das sage seit dem 5. Spieltag.

    0
    • Dafür das man mit Naldo nur einen Verteidiger in der Anfangsformation hatte und anschliessend eine Stunde komplett ohne Abwehr gespielt hat, sind 4 Dinger doch noch ganz OK.

      0
  63. Ich war naiv und habe geglaubt die Spieler sind auf dem Weg das System von Hecking zu verstehen. Tuen sie leider nicht, manchmal scheint es so, als ob sie sogar überfordert sind damit.
    Schalke hat leider wieder zur alten Stärke zurückgefuden. Das ist ein CL Teilnehmer, der auch als solcher gesehen werden muss.
    Negativ im Spiel:
    1. Diego hatte einen schlechten Tag und er wurde gut aus dem Spiel genommen.
    2. Die Spieler waren zu weit vom Gegner weg und waren durch die englische Woche viel zu langsam.
    3. Das Umschaltspiel hat überhaupt nicht geklappt.
    4. Keiner wollte weite Wege gehen und hat sich angeboten.
    5. Naldo wir uns fehlen.
    6. Dost kann den Stiefel hinhalten, aber nicht den Ball.
    7. Passspiel ist echt schlecht.
    8. Benaglio sollte mal ein intensives Abschlagtraining verordnet bekommen. Mit der Hand okay, mit dem Fuß: Katastrophe.
    9. Hecking hat zu viel gewagt, die Aufstellung war nachher alles oder nichts. Ist halt nichts bei rausgekommen.

    Positiv:
    1. Vieirinha gefällt mir immer besser. Anfang der zweiten Halbzeit hatte er mehr Freiheiten bekommen und hat diese gut genutzt. Kommt seiner PAOK Rolle wohl auch näher.
    2. Vieirinhas Abwehrverhalten ist lobenswert.

    Sonst war es ein Spiel zum vergessen, nur zwischen der 15 und 20 min + 45 und 53 war unser Spiel ansehnlich und zum Teil auch gut. Aber gegen Schalke reicht das nicht.

    0
    • guter Post, sehe es auch so!

      0
    • Danke für diese dezidierte Betrachtung.
      Wie auch Joan immer wieder betont muss man konstatieren, dass dieser Kader reicht, um Bauerntheater zu spielen. Für die große Bühne sind die heutigen Darsteller überwiegend untauglich.
      Heckings Denke und Spielauffassung wurde gegen Bayern und Mainz deutlich und auch überwiegend gelobt.
      Allerdings ist das Verhaltensziel, das dem zugrunde kliegt, mit Kyrgiakos, (diesem arrogant agierenden) Kjaer, Schäfer, Josue, Olic und Dost nicht zu erreichen. Uns fehlen die Generatoren für die Umsetzung der angestrebten Strategie.
      Wer jetzt nach Europa schielt, der vergisst, dass wir mit nem Fahrrad unterwegs sind…

      0
    • Naldo wird uns fehlen und Madlung hat uns heute gefehlt und wir werden ihn auch nächste Woche noch schmerzlich vermissen.
      Wie kann man diesen Kopfball eigentlich nicht im Tor unterbringen Herr Kjaer?

      0
    • Wie Klaus schon im AudiStarTalk gesagt hat: „…es wurde zu viel in Mittelklasse investiert, ja gar untere Klasse…“

      0
  64. Augsburg hatte schon immer nach hinten heraus einen Lauf, aber letztes Jahr mit Helmes und Mandzukic konnte man noch gegenhalten. Da hatte man nach einem Rückstand das Gefühl, dass man das das Spiel noch drehen könne. Heute schießt man Tore, wenn es Gott gefällt, nach dem Zufallsprinzip oder wenn Dost zufällig in der Nähe des Tores stand.

    Diese Mannschaft war schon in Offenbach unter Druck ein hilfloser, angstvoller, gedanklich und physisch langsamer, saft- und kraftloser sowie einfallsloser Hühnerhaufe. Eine unfähige, freud-und lustlose Versammlung von Legionären. Das ist auch unter Hecking nicht anders geworden. Perisic war für mich auch keine zwingend notwendige und vernünftige Entscheidung. Jetzt geht es tatsächlich um den Abstieg, und es sieht nicht gut aus. Das meine ich auch so. Jedes Gerede von Europa ist totaler Schwachsinn, wenn schon fast die zweite Liga ruft.

    Warum redet hier niemand Tacheles? Stattdessen macht man Hoffnung, auslaufende Spielerverträge vielleicht doch noch zu verlängern? Die haben sie ja nicht mehr alle, die Römer.

    0
  65. Schalke hat seit 7 Spielen nicht mehr auswärts gewonnen!
    Aber klar, in WOB geht immer was…

    Ich hab manchmal das Gefühl, das zieht sich seit 16 Jahren wie ein roter Faden durch die Wolfsburger BL-Historie!

    Nach deutlich erkennbaren Fortschritten in den letzten Wochen war das heute ein gewaltiger Rückschritt, nicht nur spielerisch, sondern auch wegen des Augsburger Siegs in Bremen.

    Hallo Abstiegskampf! Da bist Du ja wieder…

    0
  66. Satz mit X – das war wohl mehr als gar nichts !

    0
  67. Es war ein grauenvolles Spiel. Selbst Schalke hat sich nicht mit Ruhm bekleckert ( o-Ton eines Schalkers nach dem Spiel am Stadion ).
    Der Sturm mit ollic und dost ist einfach nur grauenhaft, auch wenn ollic ein Tor gemacht. Es war teilweise schon nur noch mit Galgenhumor zu ertragen.

    0
  68. Wir haben aber auch dumm gespielt.
    Mit Spielern wir Schäfer und auch dieser Innenverteidigung bist du leicht auszukontern.
    Josue u8nd Polak sind auch keine Sprinter und wurden wiederholt überlaufen.
    Und darauf hat es Schalke angelegt mit Jones, Draxler, Farfan und Bastos.
    Da wir offensiv keinen Kombinationsfußball spielen können (wie denn auch mit Dost und Olic?),
    müssen wir auf defensive Ordnung, klares Positionsspiel und möglichst viel eigenen Raum zum Kontern setzen.
    Davon war aber heute nichts zu sehen.

    0
    • Ganz ehrlich vor dem dritten Tor haben wir um ein Kontergegentor gebettelt. Der Freistoß hätte früher auch kurz ausgeführt werden konnen. Diego hatte das auch vor bis Kyrgiakos dann auch noch ins Zentrum reingerückt ist und die Defensive dann völlig entblößt war!
      Und wieder Kjaer, der den Käfer macht, wer hat dieses „ewige Talent“ eigentlich damals verpflichtet?

      0
    • Dieter Hoeneß hat Kjaer für 12! Mio. geholt

      0
    • Danke Gregor so war es mir auch in Erinnerung, allerdings hatte ich zwei Millionen weniger in Erinnerung!
      Gut, dass Meyer damals nicht als Trainer zugesagt hat!

      0
  69. Weiß jemand sicher wie schwer verletzt Naldo ist?

    0
    • Hat eine Oberschenkelverletzung,vorrassichtlich 3-4 Wochen Pause.

      0
    • Ist da eine SICHERE Aussage? Woher stammt diese Meldung? Vermutlich Muskelfaserriss ist das, was ich gefunden habe!

      0
  70. So und jetzt würde ich einfach mal nächste Woche Drewes ins Tor stellen und Arnold für Olic, damit in diese Truppe mal Identifikation und Leidenschaft reinkommt

    0
    • meinst du das ernst?

      0
    • JA, meine ich. Viel verlieren können wir sowieso nicht mehr. Gladbach und Kaiserslautern haben auch einfach ihren Nachwuchskeeper reingeworfen, es wäre eine Maßnahme.

      0
    • Nicht viel zu verlieren? Das scheint Ansichtssache zu sein.

      0
    • Wenn wir ein was nicht haben, dann ist es ein Torwartproblem. Wie kommt man auf die Idee Benaglio aus dem Tor nehmen zu wollen?

      0
    • coprolalia under control

      Der Torwart war sicherlich nicht Schuld an der Niederlage, das stimmt, aber benaglios Abschläge sind schon immer eine Katastrophe. Schau dir mal Woche für Woche die angekommenen Pässe bei Benaglio an, da ist er immer bei den schlechtesten 3-4 dabei, wenn er nicht gerade letzter war.

      Angriffe, bzw. Angriffsspiel geht aber schon ganz hinten los, man vergleiche das zum Beispiel mal mit Neuer oder terStegen.

      Wir haben hier sicher verbesserungspotential, aber zunächst müssten natürlich andere Dinge verbessert werden, sonst verpufft das da hinten, man sollte das nur nicht außer Acht lassen.

      0
  71. Dost heute übrigens mit 16 Ballkontakten.

    Aber der „weiß ja gar nicht, wie gut er ist.“
    Und Schalentier alias FFuchs erklärt wieder die Fußballwelt. So wie er Strunz und Konsorten schon in Schutz genommen hat.

    Ich kann mich nur wiederholen. So lange wir dieses unsägliche 4-2-3-1 spielen, werden wir keinen Erfolg haben. Für dieses System braucht man hohe individuelle Qualität. Lediglich der BVB, Bayer 04 und der FCB spielen es sehr gut, alle anderen können es nicht.
    Wir haben keine guten Sechser, darum spielen wir gleich mit zwei von der Sorte.
    Wir haben keine Stürmer, drum stellt man gleich drei Krücken auf.

    Dazu dieser Trainer, der nichts sieht und schlichtweg inkonsequent ist. Sollten die beiden Heimspiele Ende März in die Hose gehen, haben wir ein Trainerproblem. Aber Hecking ist ja so gut… Der macht das schon und lässt sich bestimmt etwas einfallen.

    0
    • ne der kann auch 17 haben

      0
    • Leverkusen spielt in der Regel kein 4231

      0
    • Das Trainerproblem haben wir schon jetzt.

      0
    • coprolalia under control

      ….

      0
    • @Wunschtraum

      Jetzt mach den schönen Post von Poseidon doch bitte nicht mit Tatsachen kaputt. ;-)

      0
    • Belehre mich gerne, was sie stattdessen spielen. Sam und Schürrle spielen Flügel, Kießling Stostürmer. Dazu mit Reinartz und Rolfes zwei 6er bzw. 8er. Aber kalr, ist kein 4-2-3-1.

      Ich hau mich weg.

      Genauso wie manche Kommentare hier. Hätten die nicht in Fürth gewonnen, hätten wir jetzt schon die Trainerdiskussion.

      Der Hecking lässt genau das System von Armin Veh spielen. Ständig durch die Mitte, ewig nur kurze Pässe mit ablegen, 4-2-3-1 mit angeblichem Pressing, womit Räume für den Gegner ermöglicht werden usw. Bei uns funktioniert gar nichts mehr. Der VfL war immer nur mit zwei Stürmern erfolgreich. Und bis auf unter Strunz / Fach und heute hatten wir auch imemr gute Stürmer. Aber nein, Dost ist ja so gut.

      Aber hauptsache, wir sind sympathisch. Zumindest haben wir heute sympathisch verloren.

      0
    • Ich bin heute von Dosts Leistung auch enttäuscht,ein echter Rückfall in alte Tage!
      Aber was hilft’s solange Helmes nicht fit ist, haben wir weder für das Spiel mit einem Stürmer noch mit zwei Stürmern die Möglichkeiten!

      0
    • Boah Knipser, gehts du mir auf den Zwirn. Leverkusen spielt 4-2-3-1. Schau dir mal die Aufstellungen an. Aber du kommst jetzt wahrscheinlich an und meinst, dass wäre ein 4-3-3-.

      Abgesehen davon werden hier ständig Nebenkriegsschauplätze aufgemacht. Ist doch vollkommen Latte, mit welchem System die am Rhein spielen. Wir können das 4-2-3-1 jedenfalls nicht spielen. Aber das rallst du wahrscheinlich nie. So wie du ewig an Magath festgehalten hast und Diego eh schon immer sche.eiße fandest.

      0
    • coprolalia under control

      Das steht ja in der Satzung des VfL das man immer nur mit 2 Stürmern auflaufen soll. Da haben wir ja glück das wir nicht immer nur mit Libero erfolgreich waren. Am Besten nie etwas ändern!

      0
    • Es gibt noch etwas, was Hecking und Veh gleich handhaben, sie versuchen ihre favorisierte Spielauffassung einer Mannschaft aufzudrücken, die diese Spielauffassung wohl nicht umsetzen kann. Vielleicht will sie auch nicht, weil sie zu laufintensiv ist.

      0
    • coprolalia under control

      @homolupus

      das kann sogar sein, dann sind die Spieler zu faul. Und was sagt uns das? Neue Spieler müssen her die das spielen wollen oder können.

      0
    • Seit wann richtet man das Spielsystem nach dem Trainer aus?

      Ist mir ganz neu, aber gut.

      Mir soll mal jemand erklären, was am 4-2-3-1 so toll ist, wenn man keine individuelle Klasse hat. Ach nee, laut Schalentier haben wir die ja…

      0
    • Die (neue Spieler) gibt es in der Rückrunde aber nicht!
      Deshalb kann man auch einen anderen Schluss ziehen! Nämlich, dass der Trainer nicht versucht seine Auffassung auf Gedeih und Verderb (Abstieg) durchzudrücken, sondern anfängt zu lesen, was dieses Team kann.

      Auch das macht einen Trainer fähig oder eben nicht!

      0
    • coprolalia under control

      ich glaube aber jedoch nicht das man mit einem 4-4-2 deutlich erfolgreicher spielt, nicht mit dem Spielermaterial, vor allem nicht mit den Stürmern die wir derzeit zur Verfügung haben.

      0
    • Natürlich ist das ein 4-3-3. Aber vermutlich haben der kicker und sport1 auch alle keine Ahnung. Und wenn das völlig Latte ist wie die am Rhein spielen wieso machst DU diesen „Nebenkriegeschauplatz“ dann selbst auf?

      Apropos Nebenkriegsschauplätze: Was hat denn mein langes Festhalten an Magath nun auf einmal mit dem Thema zu tun? Ebenso meine kritische Einstellung zu Diego? (Anm.: wobei Du vermutlich bewusst verschweigst, dass ich schon zu Ende meiner tm.de-Zeit auch die ein oder andere positive Veränderung gepostet habe).

      Soviel zu den Nebekriegsschauplätzen, die hier aufgemacht werden um Eitelkeiten zu stillen oder um sich vermeintlich zu profilieren. Wenn Du ein Problem hat, dann hab doch einfach den A*sch in der Hose und schreib mir im Forum eine PN. Oder benötigst Du die öffentliche Aufmerksamkeit für Dein Ego? ;-)

      0
    • coprolalia under control

      warum geht es denn hier eigentlich so häufig um Schalentier und seine Posts? Das verstehe ich nicht, warum muss man über einen User schreiben? Mir scheint das es hier eine persönliche Ebene gibt die hier nix zu suchen hat. Und immer wieder die Erwähnung das es sich um FFuchs handeln soll, was soll das denn? Ist FFuchs eine Krankheit? Muss das gebrandmarkt werden? sollte man sich von ihm fernhalten?

      0
  72. Mal so nebenbei:
    Der Patrick bei der U23 ein Tor geschossen. Vielleicht kann er sich schnell wieder rankämpfen und eine Alternative für den Sturm werden.

    0
  73. Ich weiß nicht, wie das Spiel in der nächsten Zeit ohne Naldo funktionieren soll. Bei Kjaer denke ich um. Er ist zu langsam und zu unbeweglich. Ich wundere mich jetzt nicht mehr, weshalb Madlung vorgezogen wurde.
    Da Allofs alle anderen IV erst einmal weggeschickt hat, wird es jetzt sehr eng, es sei denn, man kann für die nächste Saison noch den Santana gewinnen. Neben dem DM, RA, MS-Problem hat man nun auch wieder ein IV-Problem. Die ganze Mannschaft wird langsam zum Problem: Im Defensivbereich überaltert und zu langsam und ohne Ordnung und Biss – und Allofs/Hecking setzen weiter wie Köstner und vorher der Grötraz FM auf die Alten.

    Ich wundere mich gar nicht, wenn es nicht mehr lange dauert, bis WOB auf dem Relegationsplatz steht.

    0
  74. Gerade die Ausschnitte in der Sportschau gesehen: Kjaer hat zwar die „goldenen“ Haare schön, ist aber ansonsten ein glattes Sicherheitsrisiko. Er war bei Magath völlig zurecht auf dem Abstellgleis (und ja auch bei Hecking letztens nicht erste Wahl). Wenn man heute das Duo Kjaer/Kyriakos gesehen hat wird klar, was für ein großer Fehler es war, Pogatetz abzuschieben, den man extra geholt hatte, um die Innenverteidigung zu stabilisieren. Naja, vorbei. Noch eine Niederlage gegen die starken Freiburger und man sollte sich überlegen, Magath zu holen, um den Abstieg zu verhindern (nur ein Scherz…)

    0
    • coprolalia under control

      Ja, das ist mein Reden (Kjaer) schon seit Ewigkeiten, er ist total überschätzt und vor allem von sich selbst. Der spielt so unsicher wie Madlung in seinen schlechten Spielen, nur er hat die italienische Schule, wahrscheinlich war er bei den wichtigen Stunden immer beim Tätowierer. Stig Töfting hat absolut recht mit seiner Einschätzung zu Kjaer. Ich wäre nicht traurig wenn er ginge und wir dafür einen richtigen Innenverteidiger bekommen.

      0
  75. Ich war ja gespannt auf Heckings Kommentar nach einer Niederlage. Und meine zweite Befürchtung hat sich bewahrheitet. Er eiert herum, anstatt Klartext zu reden. Er redet er von „zu offen gespielt“ und von „fehlender letzter Konsequenz in der Defensive“. Dies liest sich so, als habe die Mannschaft nach einem Konzept gespielt, dies aber nur nicht konsequent genug umgesetzt. Wahr aber ist, sie hatte überwiegend kein Konzept bzw. ein solches war – z. B. im Vergleich zum Bayern-Spiel – nicht erkennbar. Es war eher eine Aneinanderreihung von Zufälligkeiten, unterbrochen durch z. T. haarsträubende Fehler in der Verteidigung (Kjaer) und in der Spieleröffnung (gesamtes Mittelfeld). Ein Konzept war bestenfalls erkennbar in der Phase des Ausgleichs zum 1:1. Dass Hecking durchaus bewusst ist, dass die Mannschaft seine Vorgaben nicht umgesetzt hat bzw. nicht umsetzen kann, lässt sich erahnen, wenn er die fehlende „Kompaktheit und Disziplin auf dem Platz“ bemängelt. Gegen die Bayern ist die Vorwärtsverteidigung gegen den Ball noch halbwegs gelungen. Da lief aber offensiv sehr wenig. Heute gab es zwar einige Offensivaktionen, aber da war von einem Spiel gegen den Ball wenig zu sehen. Offensichtlich ist die Mannschaft mit einem intelligenten Umschaltspiel völlig überfordert. Das wird Hecking mittlerweile nicht entgangen sein. Wie man das in fast idealer Weise macht, hat im Pokal der FC Bayern in der ersten Halbzeit gegen den BVB exerziert, denen bei Gegenangriffen null Raum gestattet wurde. Wenn wir im Pokal gegen die Bayern nach vorne spielen sollten, fürchte ich daher eine Lehrstunde. Wie wird Hecking das heutige Spiel aufarbeiten? Wird er weiter an seiner Spielphilosophie festhalten? Wie kriegt er gegen die unverkrampft spielende Freiburger Truppe die Klatsche aus den Köpfen? Jetzt ist Hecking erstmals auch als Psychologe gefordert. Wir gehen spannenden Zeiten entgegen.

    0
    • Hecking wird in Freiburg mauern lassen und auf Konter setzen! Solang wie möglich die Null halten wird die Devise lauten! Und vielleicht geht vorne einer rein (Patrick, please comeback!).Eine andere Möglichkeit hat er gar nicht!

      0
    • @Homo Lupus

      Zum kommenden Spiel in Freiburg haben wir schon wieder dieselbe Einschätzung.
      Was ist denn nur los heute? ;-)

      0
    • @homolupusundknipser: habt ihr beide da was am laufen???

      0
  76. Nach dem Spiel heute schaffen wir es über die Liga zu 100% nicht mehr in die EL. Hätten wir heute gewonnen, wäre noch einiges drin gewesen. Aber 9 Pkte zum sechsten sind in den verbleidenden 10 Partien nicht mehr einzuholen. Da bleibt uns also nur noch der Pokal. Die Abstiegsränge sind auch wieder in greifbarer Nähe, jetzt sind es nur noch 6 Pkte, die der FCA Rückstand auf uns hat. Da wird für Augsburg noch alles drin sein.
    Für uns heißt es jetzt nur noch Pkte zu holen gegen den Abstieg, um Abstand auf den Relegationsplatz zu halten.
    Die nächsten Spiele und die Auslosung morgen werden zeigen, was noch drin ist in dieser Saison.

    0
    • Was wünscht Du dir für eine Auslösung morgen? Sollte uns gleich der Zahn gezogen werden, damit wir uns wieder richtig mit der Liga beschäftigen? Oder wünscht Du dir ein Los, dass uns wohlmöglich weiter mit dem Traum „Europa“ blendet?

      0
    • 6 Punkte muss man auch erst mal aufholen in 10 Spielen, dass ist auch nur ein Sieg weniger! Don’t panic!
      Denke aber auch, dass der Zug in der Liga abgefahren ist, aber mehr wegen des Ausfalls Naldos und der katastrophalen Defensivleistung von heute.

      0
    • coprolalia under control

      in der Liga bleiben wir irgendwo im zweistelligen Bereich, im Pokal hängt alles an der Auslosung und dem Fokus auf ein Spiel. Nur der Gegner wird ebenso fokusiert sein. Die Saison war schon gelaufen als man Magath rausgeschmissen hatte, die Punkte die man dort liegengelassen hatte hängen jetzt noch nach. das ganze Chaos hätte sich der Gesellschafter vorher ersparen können. Man hätte sich zum letzten Sommer schon Gedanken über meinetwegen Allofs machen können etc. leider ist es anders gekommen. jetzt müssen wir mit der scheiße leben und müssen das beste draus machen.

      0
  77. Komme gerade heim vom Spiel. Das beste: die Sonne. Da hatte ich schon lange drauf gewartet. Und beim Lesen der Posts hier zwei Erkenntnisse für mich: erstens, wer bei dem schönen Wetter nicht im Stadion war. Und zweitens, dass dann doch einige – wie immer – nach (zugegeben einer häßlichen) Niederlage alles schon gewusst haben und gleich die Sündenböcke kennen, manchmal dann ganz sicher nach der Sportschauzeitlupe.
    Im Stadion hat sich das für mich so angefühlt:
    Schäfer hab ich noch nie (bewusst) so ängstlich und schwach erlebt.
    Polak war für mich unterirdisch.
    Von Kjaer habe ich mich jetzt (emotional) endgültig verabschiedet.
    Vieirinha ist ein Lichtblick.
    Von Olic und Dost war ich geschockt.
    Ich hatte das erste mal das Gefühl, dass Hecking Bockmist gebaut hat: Josue hätte ich drin gelassen und Polak rausgenommen (nach dem 2:1). Und Olic hätte ich rausgenommen, und zwar zur Halbzeit und dafür Perisic gebracht.
    Das gute an dieser deftigen Niederlage: Blütenträume sind weg.
    Mal sehen, was die Pokalauslosung morgen ergibt…..

    0
    • Deine Analyse ist Balsam für mein Empfinden. Endlich noch jemand, der das gleiche Spiel wie ich gesehen hat!

      0
    • coprolalia under control

      hat irgendwer ne absolut andere Meinung als diese hier?

      0
    • Bring erst mal dein coprolalia wieder unter Kontrolle und dann ließ mal weiter oben, da findest Du genug anders geartete Aussagen!

      0
    • coprolalia under control

      Mache ich den Anschein das es nicht unter Kontrolle ist?

      Sag mal nen usernamen, beim überfliegen habe ich nix gefunden, will nicht alle durchlesen.

      Da es ja ganz viele sein müssten, wenn ich die Aussage richtig gedeutet habe, muss das ja schnell gehen.

      Dabei geht es mir wie gesagt um gegensätzliche Kommentare und nicht um Details ob der eine 10 Minuten früher hätte kommen müssen, oder ob einer jetzt erstmals oder zum 2. mal nen aufstellungsfehler bemerkte.

      0
    • „jetzt müssen wir mit der scheiße leben und müssen das beste draus machen.“
      Den Rest mach mal schön selber!

      0
    • coprolalia under control

      Was? Die eine scheisse ist schon coprolalia? Das sehe ich anders.

      Ich sehe das ziemlich ähnlich wie Diego beschrieben hat.
      Du
      Implizierst das alle anderen außer uns dreien ein anderes Spiel gesehen haben.

      Das sehe ich aber auch anders.
      Dein Kommentar ist in dieser hinsicht nicht hilfreich.
      Wo sind die anderen Meinungen?

      0
    • Geh deiner Wege! …

      0
    • coprolalia under control

      Was bist du denn so Mies drauf? Ich bin seiner Meinung und du bist so…

      0
    • Schlaf gut, oder was auch immer!

      0
    • Wenn ich mich mal ungefragt einmischen darf:
      Ich habe es schon so verstanden, dass wir hier alle einer Meinung sind; nämlich dass wir heute totalen Bockmist gespielt haben. An einen anderslautenden Post kann ich mich zumindest erinnern. Was HomoLupus aber gemeint haben könnte (zumindest habe ich es so aufgefasst) ist, dass der Post von Diego1953 konstruktiv kritisch war, während andere einach nur draufhauen und ihren Frust hier abladen. So konnte Diego1953 mit z.B. Vierinha noch einen positiven Aspekt finden. Das macht den Post einfach angenehmer! Und das ist auch der Unterschied zu vielen anderen Posts auf dieser Seite.

      0
    • coprolalia under control

      @knipser verstehe.
      aber die Zeile „Endlich noch jemand, der das gleiche Spiel wie ich gesehen hat!“

      sagt doch aus das alle >100 Kommentare anderer User davor offenbar ein anderes Spiel gesehen haben müssten, dabei habe ich oben auch kommentiert und bin dennoch der Meinung von diego1953. Das geht doch nicht zusammen!?

      0
    • @cuc

      Den Satz inhaltlich wortwörtlich genommen hast Du natürlich Recht. Das Spiel in seiner Gesamtbewertung hat wohl keiner anders gesehen. Es gibt aber Unterschiede in der Darstellung und auch was die Bewertung einzelner Spieler betrifft (z.B. Kjaer).

      Wie gesagt, ich hatte wie Homo Lupus beim Lesen des Posts das Gefühl, das endlich mal einer schreibt, was ich genauso unterschreiben kann. Das ging mr bei einigen anderen Posts nicht so, weil da einfach nur draufgehauen oder kluggeschi**en wurde.

      0
    • coprolalia under control

      „Den Satz inhaltlich wortwörtlich genommen hast Du natürlich Recht.“

      Ich wurde verstanden. Ist ja toll. Dann kann auch ich endlich Balsam bekommen. Hmm.

      0
    • Da hat der Tag doch noch einen versöhnlichen Abschluss gefunden, oder? ;-)

      0
    • coprolalia under control

      Absolut, aber da war ich mir bei dir eigentlich sehr sicher. ;)

      0
  78. coprolalia under control

    Achso, du kannst mir nicht Antworten, ist doch nicht schlimm.
    Ist ja auch schön wenn man das Gefühl hat einem exklusiven Kreis zugehörig zu sein, auch wenn es nicht so ist.

    0
    • Jetzt gib doch mal Ruhe, bitte!
      Ich bin auch gefrustet nach dem Spiel heute!

      0
    • Im übrigen nehme ich auch für mich in Anspruch konstruktiv kritisch zu sein und hier nicht einfach nur Frust abzulassen. Diese Haltung entnehme ich auch vielen anderen Kommentaren hier. Deswegen ist der leicht anklingende Anspruch auf Exklusivität bei HL ein bisschen daneben. Aber vertragt euch!

      0
    • coprolalia under control

      Ich vertrag mich mit allen, mein Anti-Aggressionstrainer hat wie auch mein Boxtrainer gesagt, dass ich der harmoniesüchtigste Mensch bin den sie kennen. Und der eine von beiden kennt Gott und die Welt ;)

      0
  79. achja zurück aus wolfsburg…
    die mannschaftsleistung war einfach nur schockierend und das der grieche spielt, wenn er im kader ist hatte ich bei unserem „glück“ schon befürchtet.
    leider gehe ich irgendwie davon aus, dass unser iv-pärchen für nächste woche kjaer und kyrgiakos heißen werden. würde da lieber knoche sehen, aber 1) ob das wirklich eine verbesserung wäre(fehlende spielpraxis, keine intakte mannschaft etc.) und 2) ob es knoche irgendwas bringen würde für die zukunft sind die nächsten fragen.

    ansonsten:
    benaglio war ok wie immer
    zu kjaer und kyrgiakos braucht man nicht viel sagen. irgendwie hatte ich mich auf die niederlage eingestellt als kyrgiakos eingewechselt wurde…
    schäfer und hasebe sind völlig außer form und wie schon gesagt wurde kommt schäfer mir genauso verunsichert vor wie träsch. außerdem kann man das zusammenspiel zwischen schäfer und olic nicht wirklich als solches bezeichnen.
    vieirinha…war ok, aber wohl der einäugige unter den blinden heute.
    diego…tja diego…er versucht weiterhin alles scheint nun aber vollständig zu begreifen, dass das bei den leistungen einiger(wohl eher vieler) mitspieler nicht annähernd reicht irgendwas zu reißen bzw. was zu gewinnen. diego tut mir irgendwie einfach leid…
    dost: keine ahnung. weiß nicht wie ich ihn einschätzen soll. einerseits gewinnt er so gut wie keine kopfbälle und kann den ball nicht behaupten, aber andererseits bliebt wieder die frage der mitspieler, da dost dort vorne einfach nur allein gelassen wird. klar hat er probleme in der ballannahme, aber guckt euch doch teilweise die pässe an die da kommen. mandzukic konnte den ball behaupten und hat die kopfbälle gewonnen, die dann aber meistens zum gegner gingen, weil keine sau mitgedacht hat bzw. sich angeboten/bewegt hat. als helmes dann neben ihm spielte klappte das aufeinmal, da ein abnehmer da war…bei dost wird das sicher nicht so funktionieren, aber nur als „hinweis“ wie wichtig die richtigen mitspieler sind.

    ein anderes problem momentan ist meiner meinung nach unsere zerüttete fanszene…was da heute wieder abgelaufen ist ist einfach unglaublich. irgendwie waren mal wieder viele im stadion die ich ewig nicht mehr dort gesehen habe und die haben natürlich den mund kaum aufbekommen und unsere „ultras“…war das wieder so etwas wie ein boykott oder so?
    wenn ja….ihr habt den schuss nicht gehört…
    (wobei man manch anderen streng genommen IMMER stimmungsboykott vorwerfen könnte)

    0
    • Meiner Meinung nach völlig richtige Analyse vom Spiegel. Oder was sagt ihr dazu?

      0
    • konfuser_standfussball

      Zwischen den Zeilen, was die Verantwortlichen treiben.

      …welche wohl noch im Zeitalter der Postkutsche agieren, wo Zeit keine Rolle spielte und es sich gleichzeitig in ihrem gut honorierten Rentenliegenstuhl bequem machen.

      0
    • „Die jüngsten Erklärungsversuche Heckings, der mit seinem neuen Team von vier Bundesliga-Heimspielen erst eins gewonnen hat, sind von einer beängstigenden Ratlosigkeit geprägt. Während Schalke nach Belieben gekontert hatte…“

      Ja sehr gute Analyse! Und nicht nur der zitierte Teil. Ich habe den mal hierher gestellt, weil er zeigt, dass Schalke gestern auch nichts anderes zustande gebracht hat, als zu kontern. Um so schwerer finde ich wiegt die Niederlage gestern!
      Das ganze ist eigentlich ähnlich gelaufen wie in der Hinrunde gegen Hannover.

      0
    • Klaus Allofs Rechte Wade

      Erstmal danke für den Link, der Artikel ist wirklich Lesenswert.

      Ich war auch gestern wieder im Stadion und es war wirklich lausig. Ich habe so ziemlich jedes Heimspiel in dieser Rückrunde gesehen auch gegen Bayern wo ich den VFL lange nicht so gut gesehen habe, wie einige hier im Blog.

      Aber gestern, das war nah dran an der Körperverletzung. Nicht weil Schalke überragend war(ja die waren gut aber nicht überragend), Nein die Mannschaft hat sich kaum zur wehr gesetzt.

      Als dann noch der Grieche für Naldo kam, hab ich es schon kommen gesehen uns bin vorsichtshalber schonmal zur Theke gegangen um mir ein Bier zu holen. Damit der Schmerz am Ende nicht so schlimm ist :D

      Ich finde schon, das man eine Handschrift von Hecking zu erkennen ist z.B. das Pressing. Aber die Spieler die er zur Verfügung hat sich keine mit denen man in die Euro League kommt. Was ist eigentlich mit Perisic? Von den sieht man gar nichts mehr?

      Ich weis, ihr könnt es nicht mehr hören aber das ZM MF ist einfach eine ganz große Katastrophe. Was dort auch gestern wieder abgeliefert wurde, unglaublich.

      Wir können jetzt alle nur hoffen, das Augsburg gegen Nürnberg nicht gewinnt. Sonst sind es am Sonnabend nur noch 3 Punkte auf Platz 16 und dann steht die Mannschaft in Freiburg richtig unter Druck.

      Bleibt sauber, euer KA Rechte Wade.

      0
    • Ich finde, dass in dem Artikel nichts zu lesen ist, was neu wäre und hier nicht schon in der einen oder anderen Weise gepostet worden ist. Er fasst allenfalls die ganze Skepsis und Ernüchterung zusammen. In einem ganz wichtigen Punkt – der allerdings auch schon korrigiert wurde – irrt er sogar: Hecking hat sehr wohl eine erkennbare eigene Handschrift, die die Mannschaft auch schon auf dem PLatz gezeigt hat. Das Problem ist eben nur, sie hat enorme Probleme damit und hat sie schon gar nicht verinnerlicht. Es ist eben so, wie ich es auch schon zigmal hier gelesen habe. Bei Verunsicherung oder unter Druck spielt die Mannschaft nicht diszipliniert, was sie soll, sondern fällt hektisch zurück in Spielmuster, die jeder so irgendwe drauf hat. Das reicht eben nicht. Wischt doch endlich mal den Sand aus den Augen und bemesst die Mannschaft nicht nach Ablöse- und Gehaltsaspekten, sondern nach dem, was der einzelne auf dem Platz zeigt. Ich habe gestern längere Zeit Kjaer (nur als Beispiel) beobachtet. Er war an zwei Gegentoren beteiligt und hat ein Tor selbst nicht gemacht. Das unkonzentrierte und fehlerhafte Spiel, das er gestern gezeigt hat, können mindestens 10 IV in der Bundesliga besser. Wenn solche Unsicherheitskandidaten die Mannschaft immer wieder Gegentore kosten (siehe 0:1 in Hannover), dann gewinnst du nicht oder verlierst Spiele. Ich will das Problem nicht an Kjaer festmachen. Er ist nur ein undankbares Beispiel. Von solchen Beispielen gibt es in der Mannschaft aber zu viele. Das ist so, und ich bin sicher, dass Hecking und Allofs das auch wissen. Aber sie müssen mit den Spielern haushalten, die ihnen andere überlassen haben.

      0
    • Neu ist wahrscheinlich wirklich nichts in diesem Artikel. Aber die Situation wird völlig anders analysiert als Du es darstellst.

      „Hecking und Sportdirektor Klaus Allofs verlangen ständig nach Ruhe, Gelassenheit und mehr Zeit. „Es geht nicht von heute auf morgen“, plädiert Allofs, der als neuer Geschäftsführer des VfL Wolfsburg das strenge und erfolglose Regiment von Magath vergessen machen soll. Die Entscheidung, Hecking aus seinem Vertrag in Nürnberg zu kaufen, mag der richtige Schritt gewesen sein, um größeres Unheil abzuwenden. Aber eine Weiterentwicklung der Mannschaft ist seit seiner Verpflichtung nicht zu erkennen.“

      Das eine ist eine sachliche Faktenanalyse, dein Beitrag dagegen, ist von einer pro Hecking-Einstellung geprägt, und dem Mantra „Wir brauchen mehr Zeit“. Hoffentlich fallen wir bei der Suche nach Zeit dieses Jahr nicht die Klippe in die 2. Liga runter!

      0
  80. konfuser_standfussball

    Zwischen den Zeilen, was die Verantwortlichen treiben.

    …welche wohl noch im Zeitalter der Postkutsche agieren, wo Zeit keine Rolle spielte und es sich gleichzeitig in ihrem gut honorierten Rentenliegenstuhl bequem machen.

    0
  81. Also wer hier noch Richtung Europaleague rechnet hat jeden Bezug zur Realität verloren

    0
  82. Lächerlich diese Mannschaft und auch lächerlich diese „Fans“. Warum bin ich Fan dieses Vereins, ich wünschte ich wäre es nicht.

    0
    • @Wolf19.45
      Machs doch wie mein Vater. Der ist jetzt BTSV Sympathisant und zieht mich regelmäßig auf, wie lächerlich der VfL ist. Umso trauriger, dass er mich in jungen Jahren zum VfL gebracht hat.
      Solche Leute braucht aber kein Verein.

      0
    • Lächerlich ist nur derjenige, der nicht zu seinem Verein steht, egal wie es gerade läuft und Allofs und Hecking kann man kaum die schuld geben, ich für meinen Teil erkenne schon die Handschrift, dass man defensiv eigentlich gut stand (mit Außnahme von gestern), auch funktionieren die Ballstaffeten manchmal ganz gut …

      Der Kader an sich ist aber sowas von unausgeglichen und für kein System so richtig ausgelegt …

      0
  83. Also manche Sachen wo ich hier lese frage ich mich seit ihr überhaupt Vfl Fans wenn ihr Sie schon abschreibt und alles scheisse alles kakke abstempelt…. Sauer bin ich auch und den Krükiakos kann ich nicht mal ins Gesicht schauen. Dann doch lieber einen von unsrer Sehr Guten A Jugend einen IV mitgenommen . In meinen Augen ein Ausschlaggebender Punkt was die Verletzung von Naldo angeht. Das ist halt ein Spieler mit Hoher Stabilität hinten. Kann ja nur noch besser kommen und an den Abstieg will & werd ich nicht dran denken nur mit 1 Auge immer mal runter schauen. Grün weiß allez .. grüne grüsse aus dem kleinen Saarland. Forza VFL

    0
  84. Was manche hier wieder schreiben ist echt lächerlich. Das sind eh die Leute die Sicht trauen im Stadion mal das Maul auf zumachen um die Mannschaft zu unterstützen. Normalerweise könnte man in unser Nordkurve auch Sitzplätze einbauen ne Stimmung wie in England haben wir ja

    0
    • eigentlich schade =/ wär mal so schön das der ganze Block am Springen wäre.. aber was nicht ist kann ja noch. Naja was will man machen … Nach Freiburg fahren und da Punkten .. nicht 1 er sondern ein 3er .. das ist nächste Woche ein 6 Punkte Spiel .

      0
  85. @wolf19.45
    Solche menschen wie du sind das schlimmste was einem verein passieren kann….

    0
  86. Ich finde es gut, dass jetzt Allofs genau weiß, wen er nicht braucht über den Sommer hinaus. Das sind alle, deren Verträge im Juni 13 auslaufen: Hitz, Madlung, Kyrgiakos, Josué, Polak, Schindzielorz und Kahlenberg. Dazu kommen noch die Spieler, die nicht einschlagen wollen: Pannewitz, Olic, Kjaer, Hasebe und Träsch. Bei denen, die nach Leihe wieder einfliegen, muss man sehr aufpassen, wen man zurücknimmt. Da bekommt man ganz schnell eine völlig neue Mannschaft. Aber ob Allofs das schafft? Bei Hecking habe ich mir auch alles ganz anders vorgestellt. Es ist nicht wirklich etwas besser geworden. Klartext wird nicht gesprochen. Und den Einkauf von Perisic – nachdem man wirklich schon genügend Leute im linken OM hatte – habe ich bis heute nicht verstanden.

    In einem würde ich Allofs widersprechen: Magath hat nicht nur das Feld nicht bestellt, er hat verbrannte Erde und verbranntes Geld hinterlassen. Er hat offensichtlich nach Zeitungsannoncen eingekauft – oder Littbarski als Chefscout versteht auch nichts mehr von seinem Handwerk.

    Und der größte Trainer aller Zeiten wird heute als Experte im TV verkauft. Er hat ohne Not in WOB ein funktionierendes Sturmgespann gesprengt, das DM überaltern lassen und nicht verbessert, die rechte Außenbahn entblößt und absolut sinnlose Ein- und Verkäufe getätigt. Manager? Trainer? Experte? Dieser Mensch hat genug Schaden angerichtet. Hoffentlich kommt er nicht wieder in die Bundesliga zurück!

    0
    • Mit deinem Vorschlag wieder einmal annährend die komplette Mannschaft auszutauschen, forderst Du genau das Modell, das Magath, den Du anschließend für dieses Verhalten niedermachst, in Wolfsburg praktiziert hat.
      Manager, bzw. Sportdirektoren sind bei ihrer Einkaufspolitik auch immer darauf angewiesen, was der Markt möglich macht. Wolfsburg ist und bleibt vorerst Fußballprovinz, da hilft auch kein Geld VWs, wenn es darum geht, wen man hierher locken kann oder nicht.
      Der Verkauf Mandzukics ist gleichwohl der einzige schwerwiegende Fehler, den Magath direkt und ohne fremde Einflüsse zu verschulden hat.

      Magath und Hecking kämpfen bzw. kämpften gegen den Abstieg, da ist es schwer den Mut aufzubringen unfertige Nachwuchstalente in die Schlacht zu werfen. Das machen Trainer in solchen Situationen in der Regel nur, wenn sie keine andere Möglichkeit mehr haben.

      0
    • Da hast Du schon Recht, aber was bleibt denn jetzt noch übrig? Anstatt die Baustellen behutsam und sinnvoll stückweise abzuarbeiten, hat Magath in blindem Aktionismus immer neue aufgemacht. Und diese sind jetzt immer noch da und wachsen aus.

      Die Innenverteidigung hat durch die Leihen von Pogatetz und Lopes schon Allofs destabilisiert. Was mit Knoche ist, weiß auch kein Mensch. Das Kind liegt tief im Brunnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in den nächsten Spielen Punkte dazukommen, und Augsburg ist bald ran.

      0
    • Habe das gerade nochmal gelesen und muss einfach widersprechen: die Kritik an Magath ist krass überzogen. Ok, er hat komische Transfers getätigt – Kyriakos zB, aber er hat eben auch diejenigen geholt, auf die im Moment gebaut werden kann wie Naldo, Fagner, Vierinha. Die von Magath vorgesehene Abwehr mit Fagner, Naldo, Pogatetz und Rodriguez war auf gutem Weg und allemal besser als die aktuellen Konstellationen. Rätselhaft ist auch mir, warum manche Spieler nicht einschlagen – Träsch war einer der dynamischsten Mittelfeldspieler der BuLi als er kam und auch Olic kam als Klassestürmer nach Wolfsburg. Warum die so abbauen kann ich mir nicht erklären – aber Magath ist jetzt seit 6 Monaten weg und die spielen immer noch schwach.
      Defensivers Mittelfeld: Magath sah den Handlungsbedarf, deswegen hat er nicht mehr mit Josue, Polak und auch Hasebe geplant und sich um die Verpflichtung von Exteberria bemüht. Ein Transfer, der wohl nur knapp gescheitert ist.
      Mandzucic: es war ja wohl nicht so, dass der unbedingt in WOB bleiben wollte und um Vertragsverlängerung gebettelt hat. Der wollte weg und in dieser Situation war es ein schöner Transfer, der ordentlich Geld in die Kassen gespült hat.
      Ich finde Allofs und Hecking ok, auf Dauer können sie WOB zu einem Verein machen, der immer im oberen Mittelfeld der Liga der Liga dabei ist und wenn es gut läuft um die internationalen Plätze mitspielt. Aber nicht mehr. Dass die Entscheidung, den unseligen Kjaer zu halten (der nun wirklich genug Chancen hatte) und stattdessen Lopes und Pogatetz abzugeben, ein Fehler war, den die beiden zu verantworten haben, siehst Du ja offenbar selber so. Es bleibt dabei: Felix Magath ist der Trainer, der WoB zum Deutschen Meister gemacht hat und nach Lage der Dinge wird er für viele viele Jahre der einzige bleiben, dem das gelungen ist. Ich bin ziemlich sicher, dass sich die Bewertung seiner Arbeit verändern wird wenn er erstmal solange weg ist, dass ihm selbst die größten Hasser nicht mehr die Verantwortung für aktuelle Miseren zuschieben können. Meine Meinung: hätte man am Anfang der Saison die Nerven behalten und mit Magath weitergemacht würde man jetzt sicher nicht mehr auf Platz 15 stehen.

      0
    • coprolalia under control

      aber wie erklärst Du Dir, das offenbar eine Party unter den Spielern stattfand als Magath weg war?
      Und wie ist die Leistungssteigerung gegen Düsseldorf zu erklären? Abfallende Last oder war es das Trainer-Können von LGK innerhalb eines Tages?

      Das Mandzukic nicht unbedingt bleiben wollte, sehen viele anders. Ich glaube das er schon irgendwie dran gearbeitet hat zu wechseln, und das kam dann Magath wohl entgegen. Aber warum muss man sich immer an so alten Kram aufhalten?

      0
    • Viel Kaffeesatzleserei: Mandzucic wollte bleiben…, … „offenbar“ eine Party stattgefunden – keiner weiss es so genau. Magath ist eben kein Kuscheltyp sondern verlangt von seinen hochbezahlten Angestellten professionelles Verhalten und Leistung. Hat mir immer schon gefallen, diese Haltung. Und er lässt hart trainieren, das gefällt auch nicht jedem. Jetzt habe ich aber irgendwo gelesen, dass die Mannschaft nach 60 Minuten gegen Schalke platt war – undenkbar unter Magath. Das Bild von Magath als Menschenschinder wird liebevoll gepflegt und irgendeinen Kronzeugen findet man immer. Muss man aber trotzdem nicht weiter ernst nehmen. Bemerkenswert fand ich dagegen, wie Helmes sich kürzlich über ihn geäußert hat, nämlich anerkennend.
      Bin ja ansonsten ganz bei Dir: tempi passati, muss man eigentlich nicht mehr diskutieren. Mich stört halt nur, wenn man ihn immer noch für alles zum Sündenbock macht, was AKTUELL nicht läuft. Die Verantwortung dafür tragen andere.

      0
  87. unabhaengigi von der individuellen leistung,
    es ist einfach unmoeglich dieses system mit einem stuermer wie dost zu spielen.
    es reicht einfach nicht einen stuermer zu haben der nur perfekte vorlagen verarbeiten kann, keinen pass spielen kann, geschweige denn man eine flanke bringen kann dafuer aber jedes kopfballduell gewinnt und diesen ist nicht weiterleitet.

    auch bei bayern sieht man das, wo mandzukic dem gomez vorgezogen wird, ich will nicht sagen, dass gomez so schlecht ist wie dost. er ist einfach auch nicht der mitspielende stuermer. allerdings haette er bei uns wahrscheinlich dennoch 15 seaasontore ^^

    die letzte hoffnung:
    1. helmes wird und noch so helfen wie letzte season in der rueckrunde
    2. im pokal nicht gegen bayern um eine kleine chance anfs finale und internationale geschaeft zu haben

    0
    • Ich freue mich über jeden Erfolg von WOB. Aber was will man mit dieser unfertigen Mannschaft international? Lasst doch mal die Kirche im Dorf. Hat man sich gegen Schalke eben noch nicht genug blamiert? Wenn Naldo bis zum nächsten Pokalspiel nicht wieder fit werden sollte, hat sich die Theorie sowieso erledigt. Vielleicht ist man dann schon 16. in der Buli-Tabelle.

      0
  88. Man muss sich wundern, welche Unverschämtheiten sich die Spieler hier bieten lassen müssen ! Unter solchen Beleidigungen spielen sie nächste Woche bestimmt nicht sicherer!

    0
    • DA HAST DU ABSOLUT RECHT

      0
    • ich meinte unrecht. Kann damit noch nicht umgehen.

      Da hast du unrecht, was sollen wir denn sagen, ja unsere Mannschaft die spielt zwar schlecht und Willenslos, aber sie sind trotzdem unsere Stars.

      NEIN: NICHT MEHR!!!
      Was sich ein Dost gestern geleistet hat , was sich ein Kyrgiakos leistet, ist eine Unverschämtheit. Ein Stürmer darf auch mal LAUFEN,aber nein, vorne rumstehen reicht ja auch aus, irgendwann werd ich ja angeschoßen und treffe. Wie ein Dost sich ärgert ist mittlereweile lächerlich geworden. Kyrgiakos der lieber nochmal fett abkassiert, anstelle irgendwo zu spielen. Da ist kaum einer dabei dem der VfL wichtig ist, für die sind wir unwichtig. Für den Verein sind wir Kunden. Wann kommt denn mal was zurück. NIE !!!.

      Zum Glück sind jetzt Allofs und Hecking da, hoffentlich wird es den VfL bald wieder geben, wo die Spieler sich zerreißen, der Verein etwas für die Fans tut. Wir sind doch zurzeit nur da um immer zu bezahlen, ich hoffe das sich das in den nächsten Jahren ändert.

      0
    • bezweifle allerdings auch, dass die hier mitlesen

      0
  89. Soll keine „beleidigte“ Leberwurst sein, aber wieso wurden 2/4 der letzten Serie wieder befragt? Mich hätten andere Meinungen auch noch ein mal interessiert :) so hat man „nur“ 2 neue zu diesem Spiel hier.

    Zum Spiel, man hatte eigentlich bis zum Ausfall von Naldo einigermaßen Defensiv gestanden, doch nach dem Ausfall und dem Einsatz des Urzeitgriechen war mir klar, dieses Spiel verlieren wir 0:4 oder 0:5 …

    In meinen Augen war Kyri am ersten Gegentor mit schuld, er zieht macht nicht zu und ist nicht am Gegner dran.

    Beim 1:2 ist er auch wieder total lahmarschig, das dritte ist ein klassischer Konter, kann man wenig machen, bin mir aber sicher mit Naldo hätte man einen schnellen Spieler gehabt der da schneller als der Urzeitgrieche gewesen wäre.

    Das letzte Gegentor, da ging ein Foul von Huntelaar voraus, aber an sich darf ein so großer Riese wie Kyri nicht fallen … das kann mir keiner erzählen, dass der Hunter den mal eben so leicht umhaut.

    0
    • Muss ich dir vollkommen zustimmen. Kyrgiakos den konnte ich mir nicht anschauen … was der da vor sich hin spielt… Beim Konter von Schalke haste den nichtmals im Defensiven Mittelfeld gesehn da hat der noch vorne rumgegurgt. Unfassbar .. Kann ja nur noch besser kommen.

      0
    • Das kann ich Dir leicht beantworten. Nachdem schon beim ersten „fact or fciction“ die (Zufalls)-Auswahl hinterfragt wurde, hat Normen – so wie er es von Anfang an vorhatte – weitere User um Antworten gebeten. Nachdem er wohl Freitagabend immer noch keine vier Teilnehmer zusammen gefunden hatte, schrieb Normen mich nochmal an. Um genau dem Hinweis aus Deinem Post vorzubeugen, wies ich drauf hin, dass ich schon beim letzten Mal dabei gewesen bin. Antwort von Normen: Er versteht meinen Einwand, aber ihm fehle noch ein Teilnehmer und ansonsten müsste er selbst wieder mitmachen.

      So, nun kennst Du die Hintergründe zu den 2/4 und damit bist Du nun beim nächsten Mal dabei. Denn ich schätze dich nicht so ein, dass Du erst auf etwas hinweist und dann kneifst. Bon chance! ;-)

      0
    • dazu muss ich sagen, dass ich fast einer der vier geworden wäre, aber es aus zeitlichen gründen nicht geklappt hätte

      0
    • @Andreas: Ich auch! Ich bin am Freitagnachmittag kurzfristig von Normen angeschrieben worden, weil ich gerade online war, aber ich hatte wegen eines Termins keine Zeit mehr, seine Einladung anzunehmen. Aber es gibt ja noch ein paar Spiele diese Saison :-)

      0
    • Ach mir ist das wie gesagt egal, mich interessieren nur andere Meinungen und da es 2/4 waren, war es halt ein kleines wenig schade.

      Ich für meinen Teil wüsste auch nicht ob ich die Zeit haben würde Frage und Antwort zu stehen :).

      Gibt einige User bei denen ich mal gerne gelesen hätte, was die dazu sagen, weil die die größten „DAGEGEN“ Leute sind und da hätte mich interessiert wen die so aufgestellt hätten und was die „besser“ gemacht hätten usw :)

      0
    • Naja, es gibt halt ein „Dagegen“ gegen etwas positives und auch ein „Dagegen“ gegen etwas negatives. Es geht ja nur immer um eine These. Ich wurde im übrigen auch angeschrieben, weil andere Leute nicht erreichbar waren oder keine Zeit hatten. Bin mir aber sicher, dass sich das nach einer Zeit evtl. besser einspielt.

      Leider kann man auch nie ganz genau vorhersehen, wer welche Meinung zu einer These hat, da kann es durchaus vorkommen, dass 4 Leute Pro oder Contra sind. Finde ich jetzt auch nicht schlimm, es gibt ja kein Kommentarverbot ;-)

      0
  90. Zur Sichtweise des Spiegels mal eine andere Perspektive, die weniger auf Wirkung aus ist:

    http://spielverlagerung.de/2013/03/03/vfl-wolfsburg-schalke-04-14/

    0
    • „Dennoch stimmen die Leistungen unter Hecking positiv für die kommenden Spiele; mit dem Abstieg dürften die Wolfsburger in der momentanen Form nichts zu tun haben.“

      Puh, da bin ich ja echt froh, ob dieses Resümees von Tobias Escher!
      Was mich etwas stutzig macht ist, dass die Verantwortlichen Allofs und Hecking etwas anders betrachten!

      0
    • Puh, da bin ich ja echt froh, ob dieses Resümees von Tobias Escher!
      Was mich etwas stutzig macht ist, dass die Verantwortlichen Allofs und Hecking das etwas anders betrachten!

      0
  91. Diese Analyse stimmt ja ziemlich gut mit dem was ich vorher in meinem Beitrag meinte. Das 2-1 war entscheidend und teilweise davon geschuldet dass VfL etwas zu offensiv zu Werke ging, und natürlich auch begünstigt durch Kjaers lasche Kopfball und passives Abwehrverhalten. Fand auch nicht das Spiel gegen Scahlke so schlecht, bis nach dem 2-1 wo man merkte dass Vfl sich allmählich auflöste. Aber: auch wenn man weiter so spielt heisst dass nicht zwangslüufig dass Punkte eingefahren werden. Dieser Optimismus teile ich nicht!

    0
    • „Aber: auch wenn man weiter so spielt heisst dass nicht zwangslüufig dass Punkte eingefahren werden. Dieser Optimismus teile ich nicht!“

      Ich bin deiner Meinung, nicht dagegen!

      0