Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg: Tottenham interessiert an André Schürrle

VfL Wolfsburg: Tottenham interessiert an André Schürrle

Schürrle-neu2
 
Wechselt Andrè Schürrle zurück auf die Insel nach England? Neusten Gerüchten zufolge soll der Tabellenzweite der Premier League, die Tottenham Hotspurs, an einer Verpflichtung von Wolfsburgs Weltmeister André Schürrle interessiert sein.

Wie der englische Mirror berichtet, bereitet Tottenham ein Angebot vor, um André Schürrle zurück in die Premier League zu holen, „da der ehemalige Chelsea-Star einen Wolfsburg-Abgang ins Auge fasst.“

Das Blatt bezieht sich dabei sehr wahrscheinlich auf Meldungen aus Deutschland der letzten Tage, wonach es beim VfL Wolfsburg einen Umbruch geben könnte und ein Verkauf von Schürrle kein Tabu mehr sein soll. Darüber hinaus soll Schürrle unzufrieden sein. (Quelle: WAZ)

Die Spurs sollen Schürrle als potenzielles nächstes Ziel ins Auge gefasst haben und Vermittler sollen bereits damit begonnen haben einen Deal zwischen den Spurs und Wolfsburg auszuarbeiten. Der englische Klub will sich für die kommende Champions-League-Saison verstärken und sucht eine Unterstützung im Angriff für Topscorer Harry Kane.
 

 
Verlässt André Schürrle nach nur 1 1/2 Jahren bereits wieder den VfL? Der Weltmeister ist nach wie vor nicht richtig in Wolfsburg angekommen. Schürrle plagte sich lange Zeit mit körperlichen Beschwerden, stellte mehrfach seine Ernährung um, doch der Durchbruch konnte ihm bislang nicht gelingen.

Der Zweite der Premier League und künftige Champions-League-Teilnehmer könnte – gepusht durch die hohen TV-Gelder, die den englischen Klubs ab dem Sommer zur Verfügung stehen – locker die Summe zahlen, die der VfL einst für den Weltmeister bezahlt hatte und noch darüber hinaus.


 

Manolo Gabbiadini vom SSC Neapel zum VfL Wolfsburg?


 
Bereits im Winter tauchte dieses Gerücht auf (Wolfsblog berichtete) – in die Welt gesetzt von Italiens berühmt/berüchtigten Gerüchtefabrikanten Gianluca di Marzio. Demnach hätte der VfL angeblich ein Angebot von über 25 Millionen Euro vorbereitet, sei aber abgeblitzt. Hinterher hieß es, dass der Stürmer gerne zum VfL Wolfsburg gewechselt wäre.

Jetzt soll es einen zweiten Anlauf geben. Das berichtete gestern Abend Claudio Raimondi, ein Reporter von Premium Sport-Mediaset, am Rande der Übertragung der Serie A-Partie SSC Neapel gegen FC Bologna. Die Azzurri sollen sich bereits nach einem Nachfolger im Angriff umschauen.

Breel Embolo zum VfL Wolfsburg?


 
Seit mehreren Transferperioden soll der VfL bereits an einer Verpflichtung von Breel Embolo vom FC Basel interessiert sein. Der gebürtige Kameruner soll bereits sein Interesse signalisiert haben. Allerdings könnte sich dieses auch wieder abkühlen, falls Wolfsburg – wie zu erwarten – das europäische Parkett verpasst. Die Konkurrenz an dem Riesen-Talent ist groß. Sogar RB Leipzig wurde jetzt als möglicher Interessent von der Bild ins Spiel gebracht.

Eines scheint sicher: Embolo UND Gabbiadini wird es sehr wahrscheinlich nicht geben. Zu hoch wären die Investitionen.


 

Landry Dimata zum VfL Wolfsburg?

Der VfL Wolfsburg soll laut „La Dernière Heure“ am belgischen Talent Landry Dimata von Standard Lüttichs interessiert sein. Angeblich stehe ein Wechsel kurz bevor. Der 18-Jährige kam bisher nicht im Profiteam der Belgier zum Einsatz.


 

Sebastian Rode zum VfL Wolfsburg?


 
Immer mal wieder gibt es Spekulationen um Sebastian Rode. Der Nationalspieler will weg von Bayern. Sein Ziel ist bislang unklar. Medien spekulieren, dass der VfL Wolfsburg bei Rode ebenfalls einmal vorfühlen könnte, zumal es zuletzt Gerüchte um einen Abgang von Luiz Gustavo gab.

Dieser hatte sich in der Sportbild sehr deutlich geäußert: „Als ich hierhergekommen bin, hat man mir gesagt, eine große Mannschaft aufbauen zu wollen. Wenn wir wirklich ein Top-Verein werden wollen, dann müssen wir auch weiter etwas machen.“ Und weiter: „Bisher wurde immer in den Kader investiert. Wenn das so bleibt, kann ich mir vorstellen, dass ich auch bleibe.“
 
 

102 Kommentare

    • Zu schlecht für Wolfsburg, aber gut genug für den Tabellenzweiten der PL.

      Ich sehe ja auch die Mängel bei Schürrle und er treibt mich oft zur Weißglut. Aber: Er hat hier nie das Spiel vorgefunden, mit dem man ihn geködert hat. Damals nach dem 4:1 gegen Bayern gab es diesen Chat zwischen Hecking und ihm. Wortlaut sinngemäß: “Nun siehst du, wofür wir dich brauchen.”

      Ich hoff etwas mehr auf Barcelona, dass die Fagner kaufen. Für 30 Millionen oder so. Wäre super für uns. Das würde evtl. einen Spieler mehr bedeuten, oder es versickert irgendwo… :keks:

      1
    • Aus dem Artikel: “Schurrle is understood to be unhappy working under Wolfsburg coach Dieter Hecking and the team is on course to miss out on European football next season.

      The 25-year-old is eyeing a move away and his Canadian fiancee is also believed to be keen to leave the city.”

      Herr Schürrle fühlt sich angeblich unglücklich mit seiner Arbeit unter Hecking, das Team wird nächste Saison nicht europäisch spielen und auch der kanadischen Verlobten sagt man nach, dass sie aus WOB weg möchte.

      Wie heißt es? Reisende bzw. Reisewillige soll man nicht aufhalten. Zudem hätte der VfL dann ein Missverständnis weniger. Vielleicht gelingt ihm in Tottenham ja als zweite Geige neben Harry Kane mit präzisen Hereingaben zu glänzen.

      4
    • Ich denke man sollte diesen Artikel nicht überbewerteten.

      3
    • Wenn der VfL fuer Schuerrle so viel bekommen kann, wie er an Chelsea gezahlt hat, dann sollte er ihn ziehen lassen. Ich bin mir naemlich nicht sicher, ob in der naechsten Saison ein System gespielt werden wird, dass ihm (oder ihn) passt; und ich finde, er ist recht verletzungsanfaellig.

      0
    • Würde mich wundern, wenn Schürrle der einzige Spieler ist, der unhappy working under Wolfsburg coach Dieter Hecking ist….

      1
    • hoffentlich klappt das

      0
  1. Ich gehe immer noch stark davon aus das dost im Sommer geht . Da wäre es nicht unwahrscheinlich das beide kommen würden , wenn Allofs das so plant , aber man weiß bei ihm nie . Nur weil das internationale Parkett verpasst wird glaub ich nicht was will er denn dann bei rb. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt Rode wäre eine sehr gute Verstärkung . Hat denn einer mehr Infos zu den Transfers ?

    2
    • ich glaube daran kein wort und verliere dabei auch kein gedanke das redet er schon 3 jahre

      0
  2. Unter Hecking mit der Handball Spielweise wird es nichts mehr für Schürrle. Entweder Favre und Schürrle, weil ich denke, dass er da mehr zur Geltung kommt, oder er sollte besser gehen wenn Hecking bleibt. Tut mir echt leid für ihn. Hecking ist imo der falsche Mann für den VFL.

    6
  3. http://www.waz-online.de/VfL/Aktuell/Weiter-Stammtorwart-Fuer-Benaglio-keine-Frage

    Benaglio möchte auch in der nächsten Saison Stammtorwart bleiben und evtl. den Vertrag verlängern und Grün soll evtl. sogar bleiben.

    Außerdem gibt es bei der WAZ noch einen Bezahlartikel, indem wohl steht, dass Gustavo und RiRo sich nach den Saisonende entscheiden müssen/sollen, ob sie bleiben oder wechseln möchten(diese Forderung ist eigentlich nur schwer durchsetzbar, da ja theoretisch immer jemand kommen und die AK ziehen kann).
    Ich kann den Artikel allerdings nicht lesen, nur die ersten Zeilen, wie immer.

    1
    • Ricis Ausstiegsklausel gilt bis Ende August, Gustavos nur bis zum 15. Juli oder so. Insofern gibt es zumindest bei Gustavo schon Möglichkeiten. Vielleicht gibt es auch das Mittel der Vertragsverlängerung.

      Da ja hier oft geschimft wird:
      Mit Gustavo: 1,91 Punkte
      Ohne Gustavo: 0,89 Punkte.

      Manchmal reichen Zahlen…

      16
    • Der VfL hat im Moment wahrlich andere Probleme als die Torwartfrage. Diese Position ist die einzige, bei der Allofs sich nicht den Kopf zerbrechen muss.

      4
    • Mit Casteels und Benaglio sind wir gut besetzt. Warum Grün als 3. Torwart bleiben soll, könnte ich nicht nachvollziehen, denke einen aus der Jugend/2. Mannschaft wäre sinnvoller – auch in Bezug auf Spielpraxis.

      4
    • Benaglio Anspruch als Stammtorwart? ne Leistung zählt so muß es sein nicht anders

      0
  4. Wenn Allofs richtig investiert und gut dann wird Gustavo bleiben davon bin ich überzeugt wie er es ja auch selber sagt !

    3
  5. Wenn man sich überlegt, wielange er noch Vertrag hat und was er gekostet hat + kein Zwang zum Verkaufen + englische TV-Gelder und so weiter… Dann müssen da schon 50 Millionen Minimum her.

    Ob man ihn verkaufen sollte oder nicht, hängt vom Gesamtkonzept für die kommende Saison ab, da ich das nicht kenne, kann ich es nicht beurteilen.

    Bei den meisten Spielern bin ich froh, wenn sie weg sind, gibt wenige ich kommende Saison beim VfL sehen will (Benaglio, Casteels, Arnold, Draxler, Gustavo, Henrique, Putaro…)
    Bei den Meisten würde ich nach dem Motto „Alles muss raus“ verfahren, natürlich entsprechend vergütet.

    8
    • Man stelle sich vor wir bekommen wirklich mehr als wir bezahlt haben…dann sind Kritiker aber mal ganz schnell still. :lach:

      2
    • Der Niedersachse

      Habt ihr beiden auch berücksichtigt, dass Gustavo wohl eine Ausstiegsklausel hat? Da ist nix mit „50 Millionen“ Minimum…

      0
    • Der Niedersachse

      Ach, sehe gerade, dass ihr Schürrle meint ;)

      0
    • Der 50 Millionen Wunsch beziehen sich wohl auf Schürrle ;)

      0
    • Ob es jetzt 50 Mio für Schürrle werden, eher nicht.
      Aber wenn es mehr als die für ihn gezahlte Ablöse werden sollte dann wirds lustig. :D
      England kennt keine Intelligenz bei Transfers, und keine Geldgrenze. Deswegen wird das interessant :grübel:

      2
  6. Man stelle sich vor, dass der VfL sich wirklich von den kolportierten Spielern trennt/trennen muss.

    – Gustavo (will vielleicht weg, hat Ausstiegsklausel)
    – Rodriguez (will weg, hat Ausstiegsklausel)
    – Schürrle (darf weg, angeblich gibt es Interessenten)
    – Kruse (Medien spekulieren, dass er eigentlich nicht mehr beim VfL bleiben kann aufgrund der Vorfälle)
    – Dost (will ständig weg)
    – Bendtner (ist schon weg)

    Wenn es so käme, dann wäre das schon ein größerer Umbruch, bei dem auch viel Geld wieder in die Kassen käme.

    2
  7. Ich bin etwas verwirrt, was die Einnahmeseite angeht. Zuerst hieß es ja immer, dass es einen Abführungsvertrag gäbe. Allofs hatte das ja bestätigt. Aber jüngst sagte Allofs auch, dass man sehr gut gewirtschaftet hätte.

    Für mich klang das so, als wenn wir doch noch auf viele Millionen aus dem De Bruyne Wechsel zurückgreifen könnten.

    Wenn jetzt noch 35 Millionen durch einen Schürrle Verkauf dazu kämen, vielleicht 15 für Kruse (nach England natürlich :)), dann ca. 60 Millionen für Rodriguez und Gustavo sowie vielleicht 10 für Dost, dann würden wir im Geld schwimmen und hätten vielleicht 150 Millionen zum Ausgeben :) Klose hatte ja auch noch mal 12 gebracht, dazu die CL-Zusatzmillionen und ein Teil von de Bruyne und Perisic.

    Wahnsinn :)

    3
    • Das Problem bei den Einnahmen ist, dass sie ja wieder in neue Spieler investiert werden muessen. Und die sind im gleichen Ausmass teurer geworden. Da bekommt man fuer die 150 Millionen, die Du nennst (und die ich fuer utopisch halte), auch nur Spieler, fuer die vor ein paar Jahren noch ein Drittel oder die Haelfte faellig gewesen waeren.

      6
  8. Hmm, auch wenn der eine oder andere Abgang aufgrund der Kohle und/oder seiner mangelnden Leistung sicher nicht unwillkommen wäre, so muss man zwei Dinge bedenken:

    – Ersatz zu finden wird immer schwerer. Zu einen zahlt die Premierleague deutlich mehr und zum anderen kann man mit Platz 8 keinen Spieler unter dem Ofen vorlocken

    – Viele Neuzugänge bedeuten auch eine gewisse Anlaufzeit. Ich sehe jetzt schon die eigenen Kritiker, die Medien und die Neider, die sich genüsslich über den VfL hermachen, weil dieser gerade gegen RB Leipzig und Freiburg verloren hat

    Mein Gerüst sähe momentan ziemlich unvollständig aus:

    ………..Casteels

    Neu….Naldo…..Neu…..Neu

    Lila Vogel…..Gustavo……Arnold

    …….Didavi…….Draxler

    ……………Neu

    4
    • Absolut, das ist mit Vorsicht zu genießen. Vor allem muss man bedenken, dass man eigentlich die Anzahl der abgegebenen Spieler mal zwei nehmen muss. Es scheint ja die Meinung vorzuherrschen, dass dem Kader die Breite fehlt. Das bedeutet auch, dass ein 1:1 Ersatz zwangsläufig zu wenig ist. Und das wird dann recht schwierig, weil Geld und Zeit zur Integration benötigt würden. Und wir sind ja nicht die einzigen Vereine im Sommer, die investieren werden…

      0
    • Wie kommst du zum Tannenbaum-System mit drei 6ern? Wenn ich das so sehe, würde sich eine nach vorne verschobene Raute eventuell anbieten:

      Jung – Naldo – IV – LV
      …..Guila – Gustavo
      ………Arnold
      Didavi……….Draxler
      ………..ST

      0
    • @ Rubin: Ich habe einfach nur eine Formation gewählt, in der ich Arnold, Didavi und Draxler einbauen konnte. Ich bin nach wie vor nicht der Überzeugung, dass Arnold ein Zehner ist, also hinter den Spitzen agiert, sondern eher ein Achter, der vor der Abwehr agiert, wobei seine Position durchaus flexibel ist!

      0
  9. Das Problem mit der fehlenden Breite hat sich durch den wegfallenden internationalen Platz wieder erledigt.

    Bei dem wohl anstehenden Umbruch wird es am Wichtigsten sein, dass am Ende ein hungriges und harmonisches Team auf dem Platz steht. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Spieler zum System des Trainers passen und erst dann kommt für mich die Frage nach der Qualität des Spielers.
    Ich hoffe Allofs wird die richtigen Entscheidungen treffen.

    6
  10. Im Kicker steht, dass Embolo bei RB Leipzig kein Thema ist. Er ist zu teuer. Ablösesummen jenseits der 20 Millionen sind nicht möglich.

    http://www.transfermarkt.de/breel-embolo-zu-rasenballsport-leipzig-/thread/forum/154/thread_id/1018890/page/2#anchor_2280114

    5
    • Ich weiß noch, wie damals alle dachten, dass jetzt die Meisterschaft nur noch zwischen Bayern und Hoffenheim ausgetragen werden würde.

      Ich wäre da vorsichtig. Die Milliardäre erkennen sehr schnell, dass es nicht reicht, einmal 100 Millionen zu investieren. Es muss Jahr für Jahr nachgebuttert werden. Da kommt manch ein Milliardär ins Grübeln.

      1
    • „Die Milliardäre erkennen sehr schnell, …“

      An diese Erkenntnis zu gelangen, braucht bei unserem Mutterkonzern anscheinend etwas länger….

      Wer im Glashaus sitzt, der sollte sein Klo im Keller haben! :grübel:

      7
    • Es wird ja nicht nur um die Ablösesumme gehen.
      Hinzu kommt ja noch das Gehaltsgefüge usw., was ja auch durchaus im Team für Unruhe sorgen kann.

      0
  11. Man liest gar nichts mehr von großen Konkurrenten, die sich um Embolo bemühen. Vielleicht haben wir ja doch Glück. Ich habe diesen Transfer jedenfalls noch nicht aufgegeben.

    4
  12. Würde ihm direkt verkaufen!
    Sicher ein sympathischer Spieler aber hat 30mio gekostet und kassiert im Jahr sicher seine 7,8 mio Euro. Das ist für das was er leistet viel zu viel. Ich sage mal ein Karim Bellarab kostet insgesamt sicher 1/3 und leistet aber das 3 fache. Nur so als Beispiel.
    Andre ist schon lange hier und ich denke viel besser wird er nicht. Wenn Tottenham ihn von unserer Gehaltsliste kauft – DANKE

    11
    • So sehen das wohl die meisten Vfl Fans.
      Ich würde ihn auch verkaufen, wenn die Ablöse stimmt und versuchen Kostic zu kaufen :vfl:

      4
    • Kostic fände ich auch gut, aber ich denke, den finden auch andere Vereine gut, die etwas mehr in die Waagschale werfen können.

      Ich schaue regelmässig mal in die Statistik, wenn der FC Basel gespielt hat. Embolo ist da jetzt nicht (mehr) der entscheidende Faktor. Es gab sogar Spiele, bei denen er später kam oder gar nicht gespielt hat. Da kenne ich die Hintergründe aber nicht.
      Ich warne etwas davor, unser Wohl und Übel an einem so jungen Kerl aufzuhängen. Es gibt genug Beispiele, dass da immer noch ein heftiger Leistungsknick folgen kann. Knoche und Arnold lassen grüßen.

      0
  13. Dann ist ja gut, dann kann der Gute ja zu uns kommen :)

    1
  14. Ein Angebot aus England für einen Spieler der hier nicht wirklich zurecht kommt?

    Sofort verkaufen! Die reiern dich doch mit Geld zu für jeden Amateurbolzer der einmal in ner Profiliga die Bude getroffen hat. Da kriegt man minimum so viel wie bezahlt wurde.

    2
  15. Ich denke mit der richtigen Einkaufspolitik könnte man mit einem guten Plus aus der Transferperiode gehen.

    Was brauchen wir ist halt die Frage.

    Und wenn man sieht wie sich Henrique plötzlich reingespielt hat, muss man wohl doch nicht immer 30+ Mio Beträge zahlen.

    Ein Kostic könnte besser passen als ein Schürrle.
    Und so muss man auf das Spielerprofil achten und nicht aif Namen…

    9
    • Kostic wäre absolut top,aber auch ein Gabbiadini wäre nicht schlecht,wenn sogar nicht noch besser.
      Auf alle Fälle brauchen wir mehr Tempo auf den Flügeln+ein passendes System.
      Konterspiel ist gefragt+was noch wichtiger ist,die Standardsituationen müssen einfach wieder passen. Damit gewinnen wir wieder Spiele,die auf der Kippe stehen.
      Mein Gefühl sagt mir, wenn der FC Basel Meister ist,dann wird der Wechsel zum VfL bekanntgegeben.

      Ist nur ein Gefühl. Ich hoffe das es alles so kommt. :top:

      1
    • Für langfristig erfolgreiche Ergebnisse kommt man an ballbesitz-fußball nicht vorbei, das musste auch Dortmund schmerzlich erfahren. Auf Grund unseres hohen Standings, nahezu 15 Bundesligisten gehen als selbst deklarierter Underdog gegen uns ins Spiel, wird eine konter-strategie nicht funktionieren. Ein gutes umschaltspiel kann gute bsllbesitzstrukturen nur unterstützen. Letztes ist viel relevanter für uns.

      2
    • Tanqueray: Wie erklärst du dir den Erfolg von Atletico Madrid? Sie haben in JEDEM Spiel weniger Ballbesitz, sogar gegen den Tabellenletzten. Trotzdem spielen sie seit 2011 regelmäßig um die Meisterschaft mit und sind sogar mmitlerweile Stammgast im Halbfinale der CL.

      Laut deiner Theorie unmöglich!

      Ich kann es echt nicht mehr hören. Ich könnte auch andere Vereine nennen, aber Atletico führt es in Perfektion vor. Ballbesitzfußball hat nichts mit Erfolg zu tun. Auf der Welt gibt es nur eine Mannschaft, die auf Umschaltmomnete verzichten kann. Und das ist Barcelona. Selbst Bayern benötigt sie.

      Und umso schlechter eine Mannschft besetzt ist, desto mehr Räume benötigt sie. Alternative: mehr individuelle Klasse.

      10
    • Atletico Madrid ist tatsächlich ein gutes Gegenbeispiel. Sie verkörpern den Leverkusen-Ansatz, mit schwächerem Pressing aber besseren Ballbesitz-Strukturen. Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass diese vorhanden sein müssen, ohne die Notwendigkeit, Ballbesitz zu horten?

      Denn auch wenn Atletico wenig Ballbesitz hat, schießen sie durchaus Tore aus diesem, und weniger nach Kontern. Drei Kontertore verbucht Whoscored.com den Rojiblancos diese Saison, 43 aus dem offenen Spiel, 10 aus Standards.

      Auf der grossen internationalen Bühne gibt es aber eigentlich nicht viel mehr Beispiele. Sämtliche Viertelfinalisten, bis auf Benfica und Atletico spielen generell auf Ballbesitz – Benfica ist als Ausnahme zu werten.

      Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, dass das, was in der Liga BBVA möglich ist, nicht unbedingt in der Bundesliga funktionieren muss. Ballbesitzfussball ist dort viel mehr vertreten – auch bei kleineren Klubs. Bundesligisten dürfte es schwieriger, sein Ballbesitz aufzudrücken.

      Top 5 Ballbesitzmannschaften in Spanien:

      1. Barcelona (1.)
      2. Madrid (3.)
      3. Vigo (6.)
      4. Vallecano (16.)
      5. Palmas (13.)

      Vor allem Vallecano spielt aus Prinzip Ballbesitz und hat es sogar schon geschafft Barca diesen streitig zu machen, untergingen sie natürlich trotzdem…
      In der Bundesliga würde niemals eine kleine Mannschaft Ballbesitz spielen, dass ist in unserer Fussballkultur nicht so verankert wie in Spanien. Bei uns heißt es dann Pressing spielen und den Gegner kommen lassen. Einzige Ausnahme in den letzten Jahren: Augsburg.

      Bundesliga Top 5 Ballbesitz:

      1. Bayern (1.)
      2. Dortmund (2.)
      3. Wolfsburg (8.)
      4. Gladbach (5.)
      5. Leverkusen (3.)

      Selbst Leverkusen, welche eigentlich gar keinen Ballbesitz spielen wollen, werden hier zu mehr Spielanteilen gezwungen. Das hat unter Roger Schmidt schon große Probleme bereitet – m.M.n im Ansatz zu vergleichen mit den späten Problemen Klopps bei Dortmund. Mittlerweile scheint er sie aber ansatzweise in den Griff zu bekommen, dennoch, außer dem BvB und Bayern spielt KEINE einzige Mannschaft konstant einen guten Ballbesitz! Die Wirkung dessen spiegelt sich ganz gut in der Tabelle wieder.

      4
    • @Tanqueray: Darauf kann man sich einigen, allerdings auch nur mit einer Einschränkung:

      Alle anderen Mannschaften interpretieren ihren Ballbesitz anders.
      Mit Ballbesitz kann ich Sicherheit gewinnen oder Ruhe reinbringen. Ich kann mir den Gegner auch „zurecht legen“. Und letztendlich brauche ich ihn auch, um Tore zu schießen (so viele Eigentore passieren ja nicht).

      Aber: Wie interpretiere ich diesen Ballbesitz? Wir versuchen bis zum Strafraum kontrolliert zu spielen. Vergleiche das mal bitte mit allen anderen Mannschaften. Umschaltmomente gehören auch zu einem Ballbesitzfußball dazu. Die existieren bei uns nicht. Wie bereits von Diego erwähnt: Ein Kontertor…

      Alle anderen Mannschaften nutzen die Situation der Balleroberung, um einen schnellen Gegenangriff zu starten. Selbst Barcelona. Wir hingegen haben Angst vor einem Ballverlust und sichern nur den Ball. Und genau das ist der Unterschied. Wie interpretiere ich Ballbesitz? Wie gehe ich damit um? Dortmund spielt stringent vertikal in die Spitze, ewig werden Bälle an den Sechszehner gespielt und prallen gelassen. Es werden Leute auf den Flügel geschickt. Ballverlust ist erst einmal sekundär.

      Natürlich spielt Dortmund aber auch einmal ruhiger und schaut sich den Gegner aus. Aber nicht in der Langsamkeit wie wir.

      PS: Ich bevorzuge den Atletico-Spielstil, da er leichter umzusetzen ist. Man benötigt weniger Geld und gerade der Wolfsburger steht sowieso mehr auf Kampf als auf schönes Spiel.

      1
  16. Casteels

    Jung. Naldo. Süle Hector

    Gustavo. Rode

    Embolo. Didavi. Draxler

    Gabbiadini

    Das wäre meine Aufstellung mit eventuellen Neuzugängen die was taugen .
    Sollte noch ein Kostic geholt werden könnte man didavi auf die 8 stellen draxler auf die 10 . Ich bin sehr gespannt was im Sommer passiert es wird und es muss was passieren !!!
    Ob was auf der Trainerbank passiert weiß man nicht aber hoffen wir mal !

    4
    • Interessant dass du auf Jung setzt

      0
    • Ich finde ein Jung hat sich sehr gut gemacht bis zu seiner Verletzung, mir würde ein DMF aus Rode und Tielemans mehr gefallen, aber das ist mehr Traum als alles andere.

      4
    • Ja da gib ich dir recht jung hat sich gemacht . Ja ein tielman wäre auch nicht schlecht schauen wir mal ! Hector will in der bl bleiben ich denke da haben wir sehr gute Karten ! Ok Kostic wird schwer aber ich denke er wird Stuttgart verlassen vielleicht kann man ihn überzeugen .

      0
    • Und wo spielt Arnold?

      5
    • Sehr offensive Ausrichtung, aber könnte man machen. Mir täte es aber um Arnold leid, der sich mehr zu einer Leitfigur entwickelt.
      Ein Rode kommt vermutlich nur, wenn Gustavo geht, Hector wird kaum zu bekommen sein, ebenso wenog wie Kostic.
      Gabbiadini kenne ich nicht, aber der Junge hat am letzten Spieltag 2x eingenetzt.

      1
    • Ok, habe mir Gabbi the Hut mal auf youtube angesehen. Er hat etwas von Dzeko… :top:

      0
    • Ich würde einen Embolo im Sturm sehen und könnte auf Gabbiadini verzichten…

      Bei mir würde es dann so aussehen…

      Casteels

      Jung, Naldo, Süle , Hector

      Rode / Tielemans (oder Arnold)

      Didavi , Arnold oder Tielemans , Draxler

      Embolo

      Wobei Didavi ebenfalls auch zentral spielen könnte… Am Ende soll der spielen der besser ist. Ich würde zwar gerne einen „local player“ hier sehen muss aber nicht sein.

      3
    • Sieht auch gut aus . Ja langt ,wenn du ein gabbinadoni auf der Bank hast kannst das System veränderten je nach Ergebnis Mannschaft ,Aber dafür brauchst nen Trainer :lach: :lach:

      0
    • Es kann auch wunderbar mit Arnold laufen, wichtig ist das wie endlich mehr Kreativität aus der Tiefe bekommen und auch torgefährlich werden.

      Gerne auch mit Lilavogel und Arnold, doch ersterer muss wesentlich torgefährlicher werden und Arnold sollte wieder aus der zweiten Reihe schießen…

      0
    • Vielleicht sollte man nicht wieder denselben Fehler begehen, wie zu Beginn der letzten Saison und die Erwartungen zu hoch hängen.
      Ein Hector wird schon schwer werden, Tielemans zum VfL zu holen halte ich für gänzlich unrealistisch.

      Ein Wunschkonzert kann man natürlich aufführen.

      0
    • Draxler sah man auch als Wunschkonzert an als Juventus im Spiel war, wo er nun spielt wissen wir ja…

      0
    • Ja, da war man aber auch Pokalsieger und CL-Teilnehmer.
      Und Draxler wollte immer in Deutschland bleiben.

      Aber das ist auch gar nicht der Punkt…

      0
  17. Irgendwie funktioniert Tante Edit nicht auf meinem Smartphone (er lädt den alten Text gerade nicht)

    Tenor meiner Idee ist, man müsste aus der Doppelsechs und dem Zom extrem torgefährlich sein aber auch auf den Außen genug Qualität haben, so dass man praktisch aus jeder Position im Mittelfeld und zusätzlich im Sturm gefährlich wäre. Mit Rode und Arnold hätte man zwei defensiv gute bis sehr gute Spieler (beziehe mich hier eher auf Rode bei dem sehr gut) die aber auch Qualitäten in der Spieleröffnung haben und im Torabschluss. Ein Didavi ein Tielmans im Zom wären ebenfalls kreativ und torgefährlich… Ein Arnold dort ebenfalls. Auf den Außen Draxler oder Didavi oder Kostic ebenfalls… Ein Embolo im Sturm…

    Allerdings setzt das auch einen Trainer voraus, der ein Konzept vermitteln kann um die Stärken dieser Spieler in der Vordergrund zu bringen und sie taktisch in die Position zu bringen und diese Fähigkeiten auszuspielen.

    Ich habe in Sachen Offensive meine Zweifel das es Hecking schafft. Man sollte im Zm bzw DMF mit diesen genannten Spielern dennoch nicht zu offen sein… Zudem haben alle genannten Spieler die Fähigkeiten unter Druck den Ball nicht zu verlieren…

    2
  18. Volkswagen hat drei Möglichkeiten:

    1. Teure Variante: Hecking behalten und viele neue, teure Spieler holen. Gerade im Sturm braucht man wohl Könner, die mit „allen Freiheiten“ umzugehen wissen.

    2. Billige Variante: Trainer austauschen und mit punktuellen Veränderungen Kader verbessern (Didavi + Stürmer+Ergänzung)

    3. Luxus-Variante: Hecking weiter wurschteln lassen, teure Spieler verkaufen und andere holen. Gefährlich, da die Qualität fehlt. In der Folge wird man wieder teure Spieler holen müssen…

    6
    • Zu den Varianten:
      zu 1. Warum steht in der teuren Variante explizit Hecking drin? Die Variante ist teuer, aber nicht weil wir Hecking behalten „müssen“. Wir brauchen neue Spieler und die werden teuer sein. Gerade im Sturm brauchen wir einen Kracher.

      zu2. die billige Variante geht auch mit Trainer behalten. Dann noch einige punktuelle Verbesserungen. Warum muss Hecking dafür raus?

      zu 3. Luxus Variante. Geh ich mit, ist gefährlich, da man schon ein gewisses Gerüst baut, an das sich die neuen halten können.

      Aber ich finde es recht einseitig, dass jetzt Hecking in die Schuhe zu schieben. Es wurde früher immer wieder gesagt „Wir brauchen Konstanz“ „Nicht immer gleich den Trainer rausschmeissen“. Jetzt haben wir mal Konstanz auf der Trainerstelle und das ist auch wieder nicht gut. Hecking ist seit 3 Jahren hier. Vorher hatten wir Abstiegskampf. Jetzt haben wir um die internationalen Plätze mitspielen. Das finde ich gut. Letzte Saison war ein Ausreisser nach oben, diese Saison wohl ein Ausreisser nach unten. Aber insgesamt finde ich die Entwicklung gut.

      Wir haben:
      – den DFB-Pokal geholt
      – den Supercup geholt
      – kamen ins Viertelfinale der Championsleague
      – haben sehr interessante und gute Spieler (Draxler, Gustavo, Osinhem, Arnold, Casteels, Benaglio)
      – haben nicht das hässlichste Logo (das hat der HSV…)
      – wir spielen immer noch oben mit
      – wir „können“ Real Madrid schlagen

      Was wollen wir im Augenblick mehr?
      Bescheidenheit ist eine Tugend….

      Ja die Spiele waren diese Saison vielfach unterdurchschnittlich, aber das wird wieder. Was wir da vielleicht brauchen ist ein besserer Psychologe, ein Motivator (was macht Klinsmann momentan ;-))) aber keinen neuen Trainer.

      Meine Meinung. Muss nicht 100%ig richtig sein, aber alle meine alternativen Ichs stimmten mit mir überein….

      22
    • Variante 2 sollte die richtige sein…..

      Aber das wird leider nicht passieren

      0
  19. Warum sollte man einen ,,Gaba` für so viel Geld holen?

    Er ist KEIN TOP Stürmer!!!

    2
  20. Ich bin gerade aus Langeweile mal auf die Ticket-Seite des VfL gegangen und habe mal geguckt, wieviele Karten es gegen Augsburg für den Heimbereich gibt.

    Bin schon relativ überrascht, wieviele das sind, naja aber irgendwie auch nicht…

    Entweder haben viele aufgrund der aktuellen Leistung keine Lust oder aber die Ticketbörse ist einfach bekannter geworden.
    Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.

    1
    • Was meinst du mit „die Ticketbörse ist bekannter geworden“? Wenn es viele freie Plätze gibt, dann ist sie wohl nicht so bekannt, oder?

      Hab gerade mal wegen Training geguckt. Heute morgen stand noch : Training 16.30 Uhr.
      Jetzt steht: Nicht öffentliches Training.

      Hecking plant wieder geheime Raffinessen :)

      0
    • Alle Nordkurvenkarten die zu haben sind sind von DK Inhabern die diese in die Ticketbörse eingestellt haben. Die Nordkurve ist komplett mit Dauerkarten belegt! Nur durch das freischalten haben nun andere Fans die möglichkeit ein Spiel für schmales Geld zu sehen.

      1
    • Ich bin auf dem Weg zum Training und schaue mal, ob es etwas Neues gibt. Dass Geheimtraining ist, ist natürlich schade.

      0
  21. Bei Schürrle werden die Zeichen im Sommer auf Abschied stehen, denn mMn wird man die Angebote aus England richtig deuten können. Falls Liverpool neben Tottenham mitbietet, werden min 30-40 Millionen auf der Haben-Seite stehen.
    Ich selbst hoffe ja auf einen Abgang Schürrle, weil nach meiner Ansicht keine Besserung in Sicht ist bei dem momentanen Spielsystem.

    1
  22. Schlechte Nachrichten vom Training. Henrique bricht Training ab und humpelt ins VfL Center, greift sich dabei an den Oberschenkel. …

    1
  23. Dadurch werden sicher kruse und Arnold spielen. Das bringt natürlich viel Tempo

    0
  24. Azzaoui als Option fuer die Aussenbahn traut man sich ja schon gar nicht mehr zu erwaehnen. :fies:

    1
    • Sehe gerade bei Kicker.de, dass Azzaoui ohnehin nicht einsatzfaehig ist (Knochenmarködem im Sprunggelenk).

      0
  25. Überall wird angestrengt verhandelt: Götze zu Dortmund, Hummels zu Bayern? Juve will Guilavogui, Schürrle soll nach Liverpool oder zu Tottenham gehen.

    Weiß eigentlich jemand, ob beim VfL auch etwas passiert? Die halbe Mannschaft ist auf dem Sprung, und ich sehe auf Bildern Herrn Allofs nur immer als Strahlemann. Können die Zeitungsprofis nicht mal ihre Bilder aktualisieren, oder hat Allofs tatsächlich immer noch so viel zum Lachen?

    2
    • Gerücht ist nicht gleich das verhandelt wird bzw die Spieler schon weg sind. ;)

      Gerüchte um Zugägne:

      Rode, Mandi, Embolo, Gabbiadini, Dimata, Boufal

      0
  26. Unsere Offensive stellt sich morgen sowieso wieder von selbst auf…Hecking kommt sicher wieder nicht auf die Idee jungen Spielern Erfahrung zu geben. Speziell jetzt kann man doch die Jungen bringen !

    1
    • Nicht nur die Offensive, sondern die erste Elf stellt sich von allein auf:
      Benaglio – Träsch, Naldo, Dante, R. Rodriguez – Guilavogui, Luiz Gustavo – Arnold, Kruse, Caligiuri – Dost.
      Putaro und Seguin werden wohl zumindest auf der Bank sitzen, damit man auf 18 Spieler kommt.

      1
  27. Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass der VfL direkt nach der Saison nach China fliegt (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/650063/artikel_allofs_der-vfl-soll-vernuenftig-auftreten.html). Vielleicht laesst Allofs dann gleich den einen oder anderen Spieler da? ;-)

    1
    • Finde ich ehrlich gesagt ganz gut und dass der Urlaub der Profis nach hinten verschoben wird. Außerdem gibts dafür Geld und hilft neue Fans zu gewinnen.

      1
  28. OT: Es macht immer leichte Bauchkrämpfe, im Nachhinein zu sehen, wie man gegen einen Gegner, gegen den man verloren hat(hier Bremen), hätte spielen müssen. Ein bisschen mehr Schnelligkeit, die der HSV zeigt, reicht schon. Nur unser VfL war eben nicht schnell, sondern behäbig bis faul.

    0
  29. Mein Kader für die neue Saison würde wie folgt aussehen.
    Tor: Casteels,Benaglio,Drewes
    IV:Naldo,Knoche,Süle,Mandi
    LV:Guerreiro,Horn
    RV:Jung,Träsch
    DM:Gustavo,Guilavogui,Arnold
    OM:Didavi,Rode
    RM:Gabbiadini,V8,Henrique
    LM:Draxler,Schürrle
    Sturm: Embolo,Putaro,Osimhen

    alle anderen, die im Moment noch im Kader sind,verkaufen+einen Neuaufbau starten.Aber mit der Mannschaft hätten wir wieder eine Champions League Mannschaft.
    :vfl:

    4
  30. Weihnachten ist noch nicht, aber das wäre mal eine Ansage an die Konkurrenz.
    Dann wäre der VfL wieder da, wo er auch hingehört und das nach dem VW-Debakel.

    0
    • Nicht mit dem Trainer. Glaube selbst mit Messi und Ronaldo würde es nichts mehr werden.

      0
    • Du hast aber wahrgenommen, dass VW einen Riesenverlust für das Jahr 2015 bilanziert hat?
      Bitte erkläre mir, wie dann deine Investitionen in die Stimmungslandschaft passen? Oder willst du den VfL in das Kreuzfeuer der nächsten HV stellen?

      1
  31. Andi Wunderbar

    Der Trainer ist für mich immer noch der Richtige. Man schaue sich nur mal Dortmund in der letzten Saison an.
    Erst unglaublich schlecht und dann doch wieder das Ruder rumgerissen. Und vor allem in der Winterpause nicht den Trainer entlassen.
    Warum also sollte man jetzt alles was vorher super war schlecht machen? Da sollte man die Durststrecke durchstehen und dann wieder angreifen.

    4
    • ganz einfach weil die spieler nicht mehr wollten und als fest stand das klopp geht spielten sie wieder.
      hi Kumpel so ist es jetzt in Wolfsburg bist du blind ?
      Wenn DH nicht geht, geht der VfL unter so ist das.
      Wer Spieler in der Öffentlichkeit schlecht macht ist für mich kein Trainer.

      1
    • Du merkst aber schon lieber Andi, dass Dortmund in der Rückrunde dann gewonnen hat. Wie Diego es im Podcast richtig sagte, ein Hecking hat dieses eine gesamte Saison nicht. Zudem spielte Dortmund in der Saison immer noch den guten Fußball wie vorher, nur das eben die Ergebnisse nicht stimmten. Bei uns stimmt weder der Fußball noch die Ergebnisse.

      Hand aufs Herz, wie viel Hoffnung bzw. Prozent würdest du auf einen Wolfsburger Sieg in den letzten 3 Spielen geben?

      Dortmund
      Hamburg
      Stuttgart

      Ich sage wir gewinnen maximal gegen den HSV .

      0
  32. da wechselt aber eher der Götze sag ich mal …

    0