Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / VfL Wolfsburg: Zehn Tage Zeit, den Kopf frei zu bekommen
Florian Kohfeldt beim Training des VfL Wolfsburg. (Photo by Martin Rose/Getty Images)

VfL Wolfsburg: Zehn Tage Zeit, den Kopf frei zu bekommen

Die Bundeliga pausiert. Die Spieler des VfL Wolfsburg befinden sich in einem kurzen Weihnachtsurlaub. Am 29. Dezember startet dann die Vorbereitung auf die Rückunde. Den Spielern bleiben also nur zehn Tage Zeit, den Kopf frei zu bekommen und die katastrophale Hinrunde zu verarbeiten.

Die Hinrunde endete nochmal mit einer großen Enttäuschung. Nicht, dass man gegen die Bayern in der momentanen Verfassung von einem Punktgewinn hätte ausgehen können, aber die Art und Weise, wie der VfL Wolfsburg am letzten Spieltag der Hinrunde aufgetreten ist, war eine herbe Enttäuschung. Kein Einsatz, kein Kampf, keine Laufbereitschaft, keine Qualität – das Spiel gegen die Münchner legte noch einmal schonungslos offen, woran es diese Saison so oft haperte.

Rückrundenstart gegen den VfL Bochum

Nach dieser schlechten Hinrunde steht der VfL Wolfsburg nur noch 3 Punkte vor dem Relegationsplatz. Kritik kommt derzeit von allen Seiten. Doch Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer bleiben noch ruhig. Für Trainer Florian Kohfeldt, der mit seinem Team zuletzt sieben Niederlagen am Stück kassierte, gab es zuletzt Rückendeckung. Kohfeldt soll in der kurzen Vorbereitung, die am 29. Dezember startet, das Team auf die Rückrunde einstimmen. Zeit bleibt wenig. Nach zehn Tagen Training wartet im ersten Spiel der Rückrunde auswärts der VfL Bochum. Gespielt wird am Sonntag, den 9.1.2022, um 17.30 Uhr. Dann beginnt die Mission Punktejagt.

42 Kommentare

  1. Wir müssen einfach die ersten beiden Spiele gewinnen, damit schnell Ruhe einkehrt. Weitere Diskussionen kann man sich einfach nicht leisten.

    Was ich nicht begreife, dass wir doch alle dachten, dass wir nun endlich die Formel für dauerhaften Erfolg gefunden hätten. Junge, hungrige Spieler mit tollem Charaktere entwickeln…

    Doch nun klappt es schon wieder nicht…

    12
    • "dass wir nun endlich die Formel für dauerhaften Erfolg gefunden hätten. Junge, hungrige Spieler mit tollem Charaktere entwickeln…"

      Das Problem bei jungen Spielern ist das sie eben Jung und noch nicht entwickelt sind.
      Außerdem gibt es diese Spieler auch nicht wie Sand am Meer. Andere Vereine glauben ebenfalls das goldene Fließ des Profisports gefunden zu haben – billig Spieler kaufen und dann teuer verkaufen – hurra!

      Qualität hat nun mal seinen Preis.

      1
  2. Katastrophal wäre es, wenn man die ersten beiden Spiele verliert. Dann wäre die (wenn auch kurze) Vorbereitung völlig umsonst und die Mannschaft kein Stück weiter.

    8
    • Bleibt doch mal positiv. Wir waren doch die hinrunde nicht komplett schlecht. Viele enge Spiele wenn ich an union vs vfl denke oder gegen koeln. Die koennen on die andere Richtung gehen. Das hatten wir bei glasner auch mal in der ersten Saison. Kohfeld muss man ab nächster Saison bewerten. Wenn er in jetzt noch unter die ersten 9 bringt oder sogar 6-7 waere das ein riesen Erfolg mmn

      3
    • Die Hinrunde war nicht komplett schlecht? Ich habe danach gar nicht mehr weitergelesen, tut mir Leid.

      16
    • Die Hinrunde war so erfolgreich, dass wir sämtliche Negativ-Rekorde geknackt haben. Es ist egal wie man die Spiele absolviert, am Ende werden die Punkte gezählt und das war in der Hinrunde zu mager.

      4
    • Ich finde auch das war die schlechteste VFL Hinrunde der letzten 10Jahre…

      Spielerisch und auch Perspektivisch. Für den A

      3
  3. Das Team scheint im tackt

    Maxence, Mbabu und Seb Borneuw sind alle zusammen nach Dubai geflogen

    ;)

    2
    • Die fliegen alle nach Dubai, ist bei anderen Vereinen auch so. Hat überhaupt nichts mit der Stimmung im Team zu tun.

      1
    • Naja das ist halt das Standard Urlaubsziel als Fußballer.

      Zusammen sind die aber nicht da. Alle in verschiedenen Hotels.

      0
    • Für Ti Mo ist das zusammen.

      2
    • Der zwinkert Smiley sagt, das mir schon klar ist das die Enthüllungen nicht im selben Hotel sind.

      Aber groß ist Dubai nicht, zusammen was essen gehen werden die sicher.
      Über Urlaub wie bei jedem anderen Arbeitnehmer auch gesprochen .

      Dubai ist zu dieser Jahreszeit halt super

      Top Klima, recht günstig und nix wirklich los

      Wobei Günstig für unsere lockere natürlich eher keine Rolex spielt

      0
    • Alle zusammen Urlaub zuHause, jeder bei sich

      0
    • Diese Auto Korrektur ….

      Wir besuchen echt den „bearbeiten“ Button zurück!

      0
  4. Ich hielt von Kohfeldt (außer in seinen ersten 1½ Jahren bei den Profis von Bremen) nie besonders viel. Dementsprechend unzuversichtlich war ich auch bei seiner Verpflichtung für den VfL.
    Was er kann ist sich verkaufen – das hat er auch gut gemacht. Im Zusammenspiel mit den ersten drei Siegen habe ich mich erstmal positiv ihm gegenüber eingestellt.
    Dann folgte halt der extreme Negativtrend, das CL-Aus, schwache Auftritte, bis hin zur 7. Niederlage in Folge.
    Ich hätte Kohfeldt am liebsten auch entlassen. Kann mir aber vorstellen dass es aktuell auch einfach keinen Trainer gibt, den man in WOB haben wolle, nach WOB gehen wolle oder einfach lieber im Sommer als im Winter wenn in WOB anfangen wollen würde.

    Da Kohfeldt ja nun aber wahrscheinlich tatsächlich erstmal fest im Sattel sitzt, muss man auch irgendwie anfangen mit der Situation umzugehen. Und so schwer es auch einem fällt irgendwas wie Zuversicht zu entwickeln.

    Um mal einen (gewagten) Ausblick zu machen:
    Dadurch, dass wir bereits ein Freitagspiel nun hatten und dann mit einem Sonntagsspiel starten, haben wir immerhin zwei Tage mehr für die Vorbereitung.

    Ich glaube, wenn man von Samstag nach Bayern an die Vorbereitung sieht (sprich die Hausaufgaben für die Spieler bis zum 29.12. können ja mit zählen) und das richtig plant, dann wären damit immerhin elf Tage in denen man etwas mehr als normal auf Kondition bauen kann. Die Fitness scheint ja ein Problem zu sein.
    Ich hoffe, dass man die Spieler so oft es sinnvoll ist am Tag auf Kondition trainieren lässt um soviel wie möglich in diesen elf Tagen heraus zuholen.

    Danach wäre, in meiner Theorie, dann vom 29.11. bis zum 04.01. (Test Paderborn) Zeit weiter auf Kondition, sowie auf Teambuilding, Taktik (Besprechungen und auf dem Feld) und allgemeine Basics zu trainieren (7 Tage).

    Wenn ich es entscheiden dürfte würde ich auf eine Vormittagseinheit (Kondition) mit anschließendem gemeinsamen Mittagessen, gefolgt von Besprechung und Nachmittagseinheit (Taktiktisches Verhalten und Spielelemente) setzen. Dann wären die Spieler und das Trainerteam über eine Woche von z.B. 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr zusammen. Eventuell hilft auch das um sich zusammen daraus zu holen.

    Nach dem Testspiel gegen Paderborn würde man dann auf die Spielvorbereitung gegen Bochum gehen. Hier wären mir auch taktische Elemente sowie die Spielidee für das Spiel wichtige Trainingspunkte (also wie es theoretisch ja immer ist).

    Und dann hoffe ich einfach persönlich darauf, dass der Knoten irgendwie, irgendwo, irgendwann innerhalb dieser zwölf gemeinsamen Trainingstage geplatzt ist und man sich über Arbeit, Fußball, Leidenschaft Siege gegen Bochum und Berlin einholt um dann in einen postiven Trend rutscht.

    6
    • Das Ding zum Thema Fitness ist ja das Kohfeldt das selbst nicht so sieht. Er meinte auf der PK selbst das die Mannschaft kein Fitnessproblem hat.

      Meine Sorge ist groß das das nicht nur eine Floskel war sondern er es wirklich so sieht

      2
    • Bremen hatte unter ihm auch ein Fitnessproblem. Der Mann wird ohne Entlassung unser Untergang.

      17
    • Er hat es aber auf das Spiel bezogen und auch anhand von Daten in diesem einen Spiel belegt.

      3
    • Die Leier hatten wir schon oft. Glaube nur der Statistik, die du selber…

      2
    • @Mahatma_Pech
      Glaube nur der Statistik, die du selber… überprüfen kannst.
      Es ist immer billig und zu dem auch noch falsch zu behaupten das Statistiken nicht zu gebrauchen sind – vor allem wenn sie nicht die eigene Meinung untermauern.

      5
    • Steve Mc Claren hat immer auf diese Werte verwiesen. Als Magath schließlich kam, musste dieser vier Wochen Kondition knüppeln, da die Werte erbärmlich waren.

      Ich befürchte jetzt ahnliches.

      13
    • @Mahatma: An welchen Werten machst du fest, dass Bremen unter Kohfeldt ein Fitnessproblem hatte?

      Laufleistung Werder Bremen:

      Saison 19/20
      Platz 6 – 116,96 km

      Saison 20/21
      Platz 11 – 116,07 km

      Im Vergleich der VfL in dieser Saison:
      Platz 18 – 110,96 km

      Es ist immer einfach irgendwelche Behauptungen aufzustellen. Schade, wenn sie nicht stimmen.

      9
    • Vlt fand er Platz 11 als schlecht. Ich uebrigens auch fuer unseren Anspruch. Wir haben nicht die einzelspieler wie rb oder Leverkusen. Letztes Jahr kamen wir extrem ueber das laeuferische. Da muss aber mehr rauskommen als Platz 11

      1
    • die reine Laufleistung der Vereine hat überhaupt gar nichts mit ihrem Erfolg zu tun, die Tabelle ist bunt gemischt über alle Tabellenregionen:
      https://www.sport.de/fussball/deutschland-bundesliga/teamstatistik-laufleistung/

      Da spielen einfach zu viele andere Dinge mit rein.

      0
    • Wir waren letztes Jahr mit unserer Laufleistung auf dem 10. Platz.

      Es gibt sicherlich noch die nicht unwichtigen Variablen "Intensive Läufe" und "Anzahl Sprints". Da habe ich allerdings keine Mannschaftsstatistiken der letzten Jahre finden können.

      Fakt ist: Der VfL ist nicht fit für die Bundesliga und das hat MvB zu verantworten. Und genau das ist es auch, was in vielen Interviews von unseren jetzigen Verantwortlichen und Spielern zwischen den Zeilen herauszuhören/lesen ist.

      6
    • @Nick:

      Tausche Bielefeld und Fürth gegen Freiburg und Leverkusen und du hast 1:1 die Tabelle der 1. Bundesliga, wenn du sie in zwei Teile aufteilst.
      Die Top Teams laufen mehr als die unten stehenden Teams.

      Ein User hat sich hier mal die Mühe gemacht und dazu eine interessante Statistik veröffentlicht. Eine höhere Laufleistung ist für den Erfolg ein erheblicher Faktor!

      3
    • Das mit dem Tauschen habe ich noch nicht verstanden? Das ist doch komplett durcheinander? Bestes Beispiel Leverkusen und Hoffenheim, in der Tabelle Punktgleich, in der Laufleistung Platz 4 Hoffenheim und Platz 14 Leverkusen. Sind die Leverkusener auch nicht fit?

      Ich habe in den Interviews eigentlich nicht rausgehört dass sich die Mannschaft für nicht fit hält sondern eher das Gefühl gehabt dass die Mannschaft frustriert ist weil sie selber nicht genau weiß woran es liegt. Für mich sah es nie nach einem Fittness- oder Einstellungsproblem sondern eher nach einem grundlegenderen eher psychischem Problem aus. Auch das Pressing sah meiner Meinung nach meistens gut aus.

      0
    • Dann versuche ich das besser zu erklären:

      Wenn du in der von dir geteilten Statistik Bielefeld und Fürth gegen Leverkusen und Freiburg tauschst, stehen auf den ersten 9 Plätzen genau die gleichen Teams, die sich auch in der tatsächlichen Tabelle auf diesen Plätzen befinden.
      Bei 14 der 18 Mannschaften steht also die Laufleistung direkt in Verbindung zu der Region, in der sie sich in der Tabelle befindet.

      2
    • danke, ich habe es verstanden, würde so aber nicht zustimmen. Wenn man 4 Vereine tauscht kann man die Tabelle zwar grob in 2 Teilen aber innerhalb der Hälfte sind dann doch auch große Unterschiede. Zumal allein schon das Tauschen von Bielefeld als Mannschaft mit der größten Laufleistung aber gleichzeitig mit Tabellenplatz 17 nicht schlüssig ist.

      Ich wollte es jetzt aber einmal genauer wissen und habe die Korrelation zwischen Laufleistung und Punkteanzahl für diese Saison berechnet. Es gibt keinen signifikanten Zusammenhang zwischen beiden Variablen (man muss aber Anmerken dass die Stichprobe mit 18 sehr klein ist und das auch Ursache für das Nicht-finden eines Zusammenhangs ist. Wenn man sich in Excel die Werte in ein Diagramm einzeichnen lässt erkennt man aber auch rein optisch keinen Trend.

      2
    • Dann hier noch einmal die beiden Kommentare mit den Statistiken vom User vfl-tobi, die klar aufzeigen, dass eine bessere Laufleistung ein Faktor für den Erfolg ist:

      Auf den VfL bezogen:
      https://www.wolfs-blog.de/ominoese-andeutung-kohfeldt-sieht-tieferliegendes-problemen-beim-vfl-wolfsburg/#comment-320044

      Auf alle Mannschaften bezogen:
      https://www.wolfs-blog.de/ominoese-andeutung-kohfeldt-sieht-tieferliegendes-problemen-beim-vfl-wolfsburg/#comment-320332

      0
    • @Charly Harper

      Ja, MvB ist allein verantwortlich für unsere aktuelle Situation und diese 7 verlorenen Spiele sind nur MvB zu verdanken, Kohfeldt hätte es nicht besser machen können. Und die 3 Spiele am Anfang? Oh, die waren Kohfeldt zu verdanken. Aber dann setzte der MvB-Effekt wieder ein, und was konnte Kohfeldt also tun?

      Lebe weiter in deiner Traumwelt.

      9
    • Naja wenn man Schmadtke und Schaefer zuhört ist dem so. Mvb hat es geschafft die grundtugenden aus der manschaft zu bekommen bzw diese nicht ans Licht zu bringen. Das ist schin bezeichnend. Alleinschuld ist er aber mmn auhh nicht, da der Kader nicht gut ergänzt wurde. Man hat zu lange gedacht lacroix gehr und deswegen viel Geld fuer bournow ausgegeben, was man fuer einen aussen brauchte. Als dann kein Geld durch lacroix kam hat man dodi von Hertha ohne ko geliehen. Ich mag dodi zwar. Aber von Hertha ohne ko spricht dafuer, das man was anderes vor hatte.

      1
  5. Geisterspiele sind nun wieder beschlossen worden.

    1
    • Was haltet ihr vom Bielefelder Castro Transfer?
      Da hat man sich für die Rückrunde gut für den Abstiegskampf gerüstet und eine Menge Erfahrung und Führungsqualität verpflichtet.

      Ich hoffe beim VFL auf ähnliche Gedankengänge.

      3
    • Ich glaube der Januar ist entscheidend. Ich glaube wir holen aus fuerth Bochum und Hertha 7 Punkte. Und dann haben wir schon 27 von 34-35 die man braucht.

      Ich glaube ihr seit alle zu kritisch. Klar Mainz und Stuttgart wären wir sehr schlecht. Aber koeln und muenchen war eine Steigerung zu erkennen und die Tabelle ist noch sehr eng. Auch nach oben. Die anderen muessen alle ihre Form halten. Rb und Gladbach haben doch auch kejne super hinrunde gespielt. Da ist noch alles drin.

      Aber einen erfahrenen Ala perisic waere mir lieb.

      0
    • Wieso jemanden mit Erfahrung? Was haben denn Mehmedi, Ginczek, Arnold, Brooks, Casteels und Guilavogui?

      0
    • @CharlieHarper

      Dss sind keine Korrelationsnachweise. Wenn wir jetzt übelst langweilig wäre, würde ich selber mal einen Signifikanztest durchführen… dem ist aber nicht so.

      0
  6. Warum trifft das nur auch auf uns zu?

    "Dass die Blues keine Tormaschinen sind wie ManCity oder Liverpool ist bekannt, doch normalerweise verspielen sie nach Führungen keine Punkte mehr. Dies passierte zuletzt häufiger.

    „Die Herausforderung besteht darin, die Tür zu schließen, um diese Möglichkeit zu minimieren, und das ist sehr einfach – man muss ein höheres Niveau an Sprints, ein höheres Niveau an Intensität und ein höheres Konzentrationsniveau haben“, appellierte Tuchel (…)."

    https://www.sport1.de/news/internationaler-fussball/premier-league/2021/12/thomas-tuchel-mit-fc-chelsea-in-der-premier-league-im-abwartstrend?utm_medium=Social&utm_campaign=SPORT1news&utm_source=Facebook#Echobox=1640096794

    3