Freitag , November 27 2020
Home / Spieler / Ehemalige / Ashkan Dejagah / Voting: Was haltet ihr vom Dejagah-Transfer?

Voting: Was haltet ihr vom Dejagah-Transfer?

Am Dienstag schließt das Transferfenster. Wird der VfL Wolfsburg noch einmal auf dem Transfermarkt tätig? Gibt es bei den Wölfen noch Abgänge?

Am Montag gab es zunächst eine riesengroße Überraschung:
Sportdirektor Olaf Rebbe holt Ashkan Dejagah zurück zum VfL Wolfsburg (siehe Link).

Umfrage: Was sagt ihr zur Dejagah-Verpflichtung?


 
Wird der Transfer von Ashkan Dejagah einen Abgang nach sich ziehen? Außenbahnspieler Brekalo, der neben Vieirinha und Kuba ebenfalls die Position des Rechtsaußen bekleiden kann (eigentlich Linksaußen), könnte noch verliehen werden. Im Kader der Wölfe steht als Rechtsaußen noch Ismail Azzaoui, der nach seinem Kreuzbandriss allerdings noch länger ausfallen wird.


 

++ Transferticker: Sturmtalent Landry Dimata zum VfL Wolfsburg?


 
Der VfL Wolfsburg soll schon im vergangenen Sommer Interesse an dem 19-jährigen Sturmtalent Landry Dimata vom KV Oostende gezeigt haben. Oostende würde laut Bericht seinen Schützling nun gerne zu Geld zu machen. Dem belgische Klub schwebt ein Verkauf mit einer anschließenden „Rückleihe“ bis zum Sommer vor.

Der VfL Wolfsburg soll sich erneut bei Oostende gemeldet haben und weiterhin an einer Verpflichtung interessiert sein.
(Quelle: nieuwsblad.be)
 
 

141 Kommentare

  1. Zur Ablenkung mal wieder ein neues Gerücht…

    Der KV Oostende soll versuchen, noch ein lukratives Geschäft abzuwickeln. Denkbar sei, dass es dabei um Top-Talent Landry Dimata gehe (19 Jahre, Mittelstürmer). Wolfsburg hatte schon im Sommer Interesse, soll sich jetzt aber erneut gemeldet haben. Auch Klubs aus England sollen Interesse haben. Oostende schwebt ein jetztiger Verkauf mit anschließender Rückleihe bis Sommer vor. Wie einst bei Malanda.

    “KV Oostende wil graag nog een lucratieve zaak doen. Het valt zelfs niet uit te sluiten dat toptalent Landry Dimata (19) vandaag of morgen nog verkocht wordt aan een buitenlandse topclub. Zo zou het Duitse Wolfsburg zich opnieuw gemeld hebben, net als een Engelse ploeg, wellicht uit de Premier League. KVO wil de jonge spits met het veelgezochte profiel wel van de hand doen voor een mooie prijs, op voorwaarde dat zijn nieuwe eigenaar hem nog zes maanden uitleent aan Oostende. Wolfsburg was vorig seizoen al geïnteresseerd.”

    http://www.nieuwsblad.be/cnt/dmf20170130_02702774

    4
  2. Nichts gegen Asche, aber diese Verpflichtung ist doch einfach nur lächerlich und bringt uns kein Stück weiter.

    5
  3. Coprolalia under Control

    Schon ein sehr merkwürdiger Transfer, hätte gedacht das doch etwas mehr dahinter steckt, aber nun gut.

    Merkwürdig auch dass es keine Rückennummer gibt. Das war ja offenbar ein Transfer der etwas vorbereitet wurde, aber es gibt keine offizielle Nummer? Aber ein Shirt… :holmes:
    Hm, wird er am Ende vielleicht ein Marketing-Botschafter der nebenbei noch einen Lizenzspielervertrag für 5 Monate hat?

    Als Caligiuri-Ersatz kann er nicht Ernst gemeint sein…

    Auch wenn er den Schnitt auf der rechten Seite jetzt gegenüber Kuba und V8 ein kleines bisschen senkt.

    2
  4. Ich find´s irgendwie witzig, habe Asche immer gemocht. Ob uns das sportlich weiterbringt, werden wir sehen. Für die eine oder andere starke Aktion ist er aber mit Sicherheit gut…

    Jetzt schließt sich der Kreis:
    https://www.youtube.com/watch?v=Z1pkuABvTHI

    7
  5. Zur Umfrage: Zur Kaderausdünnung wäre der Dejagah-Transfer geeignet, um ggf. noch Kuba oder Vieirinha zu verkaufen und zugleich die Option zu haben, den Halbjahresvertrag auslaufen zu lassen. Ansonsten hätte man nun drei ü30er für eine Position, was auch nicht im Sinne des Erfinders sein muss.

    6
  6. ASCHE kommt zurück!! Das Leben hat nach Cali wieder einen Sinn :yeah:
    Klar ist er nicht mehr der Jüngste, aber zumindest ist er einer, der sich den A… aufreisst und für´s Team fightet. Und wenn er erstmal auch “nur” ne Option ist – sehe da kein grosses Risiko. Man wird sehen, wie fit er ist und was er der Mannschaft für Impulse geben kann, sowohl auf dem Platz als auch fürs Teambuilding. Ich hab mich riesig gefreut, als ich die Nachricht auf SKY entdeckt habe. Ist doch toll, dass er wieder hier ist ( Was der Rebbe alles so hinbekommt :kopfball: :top: ) Bin gespannt auf´s erste Training morgen und hoffe, dass wir ihm demnächst mit tosendem Applaus ein “herzliches Willkommen zurück!” entgegen schreien werden.
    Fühlt sich grad son bisschen an wie Weihnachten :santa1:

    36
  7. Ich kann nicht verstehen wie manche hier diese Verpflichtung so negativ oder gar als Minus-Punkt für Rebbe sehen können…

    Es wurde weiter oben schon erläutert, dass es ein Transfer ohne Risiko ist. Was ist denn schlecht daran, einen Dejagah wieder hier zu haben? Die Euphorie in der Nordkurve? Eine Option mehr für die Rechte Seite zu haben? Ein Spieler mehr im Kader zu haben, der Identifikation und vollen Einsatz zu 100% vorlebt?
    Ich sehe da einige positive Effekte, auch wenn es sportlich in der Tat fraglich ist, ob uns das voranbringen kann.
    Allerdings ist es wichtig die Situation im Hinterkopf zu haben: wir spielen gegen den Abstieg und brauchen Spieler, die nicht nur auf ihrer Position vollen Einsatz zeigen, sondern auch der Rest der Truppe mitreißen können. Sollte Dejagah noch einmal zu guter Form auflaufen traue ich ihm das definitv zu, zumal er die Fans mitreißen kann. Beim letzten Spiel (und viel zu häufig in dieser Saison), sah man bei uns nur noch ratlose Gesichter in der zweiten Halbzeit, kein Aufbäumen, kein Glaube daran irgendetwas reißen zu können. Das ist einfach nur traurig, so kann man nicht in den Abstiegskampf gehen, da muss bis zur letzten Minute an alles geglaubt und alles gegeben werden. Natürlich kann das nicht ein Spieler alleine ändern, aber ich denke dass Dejagah in diese Richtung ein wichtiges Puzzlestück sein könnte.

    Letztendlich bleibt uns allen nur abwarten und in ein paar Wochen/Monaten zu beurteilen. Und ich hoffe dass auf den Geraden nicht so schnell gepfiffen wird wie zuletzt bei Cali, falls Dejagah spielt. Pfeifen während des Spiels halte ich sowieso für unnötig und kontraproduktiv, bei ihm würde es mich aber nochmal besonders treffen.

    39
    • Ich denke bei vielen wird in unserer Situation die sportliche Komponente die ausschlaggebende sein um diesen Transfer zu bewerten.

      1
  8. Ich freu mich auf Ashe und bin gespannt, wie Er sich hier macht.

    Warum verteufeln einige Dejagah von vornherein und geben Ihm keine Chance?

    Es wurde bis vor kurzem noch darüber diskutiert, dass es auf RA nachgelegt werden muss, weil mit den aktuellen Spielern und ihre Einstellung es nicht geht.
    Jetzt kommt einer der auf den VfL brennt und dies auch schon vorher gezeigt hat (wie Dzeko), dazu noch eine Mega-Erfahrung. Trotzdem wird gemeckert und schon gefühlt die 2. Liga ausgerufen^^ ;)

    Ehrlich gesagt, finde ich auch die Argumentationskette schwach wegen den Jugendspieler.

    Ja klar hat Er ein Jahr kein Vereinsfußball nicht mehr gespielt, aber trotzdem hat Er für die Nati gespielt.

    Dass Dejagah hier nicht sofort einschlagen wird wie eine Bombe ala KDB sollte allen klar sein, aber man sollte ihm doch wenigstens die Chance geben. Wenn Er dann uns hilft umso schöner.

    Dazu habt doch ein bisschen Vertrauen in Rebbe^^ Er wird schon wissen was Er tut (im Gegensatz zu Allofs *hust*) und bei der Vertragslaufzeit kaum Risiko.

    5
  9. Ich verstehe den Transfer sportlich nicht, auch wenn er gut gespielt hat unter Magath – von Katar in die Bundesliga… das geht nicht gut.

    Dazu stößt mir immer noch auf, das Asche der einzige deutsche Nationalspieler war (wie ich finde äußerst unsportlich – offenkundig aus antisemitischen Gründen) der ein Spiel gegen Israel mit der U21 boykottiert hat (ja ich weiß, er hatte eine “schwere Zerrung” blah, blah). Denkt mal an den Fall Änis Ben Hatira …. muss ich noch mehr sagen??

    3
    • Den Fall von Ashkan Dejagah mit dem von Änis Ben-Hatira vergleichen zu wollen, finde ich schon ein wenig ignorant.
      Änis Ben-Hatira hat aus freien Stücken eine islamistische/salafistische Organisation, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, unterstützt. Er will auch nicht einsehen, dass dieser Verein seinerseits ganz unkritisch in von Terrorgruppen kontrollierten Gebieten agiert und mit seinem Handeln Propaganda für islamistische Gruppierungen macht.
      Ashkan Dejagah hingegen hat dieses U-Länderspiel damals abgesagt, weil er eine Reaktion seitens der iranischen Behörden gegenüber seiner Familie fürchtete. Er selbst gibt sich weder übermäßig politisch noch religiös und ist abseits dieser Debatte (ganz im Gegensatz zu Ben-Hatira) auch nicht negativ aufgefallen. Stattdessen hat er sogar schon den Ärger des iranischen Fußballverbands auf sich gezogen, weil er diesem zu westlich ist (http://www.faz.net/aktuell/sport/irans-fussball-dejagah-droht-aerger-wegen-taetowierung-13789343.html).

      27
    • Musst nicht mehr sagen, hast dich in jeder Hinsicht durch Unwissenheit disqualifiziert. Dejagah hat einzig Repressalien gegen seine teilweise noch im Iran lebende Familie befürchtet und hat sich dazu später vor einigen DfB-Funktionären verantworten müssen. Die sind im Nachhinein alle von ihrer vorschnellen Kritik zurückgerudert.

      17
    • Man kann da schon unterschiedlicher Meinung sein Henry und ignorant ist das schon gar nicht. In jedem Falle war das unsportlich von Dejagah, oder seid Ihr da etwa anderer Meinung?
      Bei Olympia hat man ja gesehen wohin das führt und wie israelische Sportler ausgegrenzt werden. Wenn wir das als Sportfans dulden und einfach so hinnehmen, wo kommen wir denn da hin? Und… westlich und antisemitsch zu denken und zu handeln schließt sich bekanntlich gar nicht aus.

      1
    • „Und… westlich und antisemitsch zu denken und zu handeln schließt sich bekanntlich gar nicht aus.“

      Das stimmt natürlich, Berliner Wolf, aber es schließt wohl aus, dass sich Dejagah in irgendeiner Form von iranischer Seite hat indoktrinieren lassen.
      „Ein wenig ignorant“ habe ich deinen Beitrag genannt, weil du die Sachlage in meinen Augen ziemlich einseitig betrachtet hast und nur ein einziges negatives Argument hervorgebracht hast, um deine Haltung zu untermauern.
      Ich verstehe, dass du Dejagahs Verhalten nicht gutheißen kannst, weil Sport und Politik eigentlich zu trennen sind. Aber du musst eben auch verstehen, dass niemand sein persönliches Glück, das durch die politischen Umstände gefährdet werden kann, für den Sport aufgibt. Die Causa Dejagah gibt Stoff für eine sehr umfangreiche Erörterung und eine pauschale Verurteilung halte ich für nicht angebracht.

      7
    • Gut lieber Henry so kann ich es auch stehen lassen. Das Private ist halt doch manchmal politisch. Insbesondere wenn man für die dt. Nationalmannschaft spielt. Stunk will ich nicht machen. Aber anderer Meinung darf ich wohl schon sein.

      0
  10. So, ich habe mal ein paar Kommentare rübergezogen. Aber ich lasse jetzt auch die Finger davon. Ihr könnt ja unter beiden Artikeln kommentieren.

    Unter diesem Artikel passen aber neue Transfergeschichten besser.

    Mal schauen, welche Überraschungen noch bis morgen zum Transferende auf uns warten.

    Vielleicht gibt es noch den ein oder anderen Abgang.

    0
    • Mit einem solchen Transfer schenkt Rebbe seine erst mühsam erworbene Reputation und Außenwahrnehmung her. Wie will ein über 30- jähriger Spieler, der in einer schwachen ausländischen Liga offensichtlich nicht mehr als geeignet erschien und 1 Jahr lang keinen aktiven „Dienst“ getan hat, dem VfL sportlich helfen? Das konnte er schon 2012 nur noch begrenzt.

      Hätte man für seine Verpflichtung soziale Beweggründe offeriert, bitte gern. Aber als ernsthafte Transferentscheidung kann ich das ebenso wenig verstehen wie eine Bendtner- und Wollscheid-Verpflichtung.

      Dieser Transfer wird sich bei den Fußballsachverständigen bestimmt zur Lachnummer mausern. Ich zähle mich nicht zu diesen Fußballkennern und denke deshalb darüber nicht mehr nach, ebenso wenig wie über die Trainerleistungen von Ismail. Schade, welche Entwicklung der VfL in den letzten Jahren genommen hat.

      4
  11. Ja mei, so lange er uns helfen kann, warum nicht? Alles für den nicht Abstieg. :vfl:

    1
  12. Note 6 für diesen Transfer :rad:

    5
  13. Ashkan Dejagah ist ein guter Transfer. Ein Transfer ohne jegliches Risiko. Daneben ist Asche ein Kämpfer durch und durch. Der VfL liegt ihn am Herzen und Asche liegt den Fans am Herzen. Also ein guter Kauf. Gut ihn fehlt Spielpraxis, aber das Fußballspielen verlernt man denke ich nicht. Er passt gut in das „neue“ Wolfsburg, dass es ja werden soll. Außerdem ist er ein absoluter Publikumsliebling, er kann also ein Entfacher eines neuen Feuers sein.
    Ich bin Froh das man nicht Cerci von Atl. Madrid holt oder so. Asche ist Grundsympatisch und ein Leidenschaftlicher Spieler. Ich bin eigentlich ganz zufrieden damit und bin daneben sogar noch der Meinung das er wenn er richtig fit ist, bei uns Stamm spielen wird.
    Ich freue mich schon auf die Nennung seines Namens in der Aufstellung…

    18
  14. Note 1 für diesen Transfer! Ein Spieler, der glaubhaft diesen Verein und diese Stadt mag und der dazu offensiv steht! Wer ausschließlich synthesische und keimfreie Spieler , die perfekt die Anordnungen ihres fehlerlosen Trainers umsetzen mag, sollte sich dann nicht über blasse Stimmung und Plastik wundern.

    29
  15. Ich bin sehr zufrieden mit der großen Rück Dejagah. Ich bin sehr gespannt, ob er in die erste Mannschaft brechen könnte. Ich zähle auf ihn stark. Iranische sehr vertraut mit der Bundesliga, gewann es mit unserem Team. Asche GOLA !!!

    15
  16. Jetzt noch hasebe für Luiz dann ist alles gut

    8
    • Hasebe, Gentner, Pekarik, Grafite, Dzeko und natürlich Misimovic…

      Trainer? Ihr wisst schon wer :D

      Ich finde es witzig, wie sich alle entweder total aufregen oder auf der anderen Seite wieder in der Meister-Euphorie sind. Der Transfer polarisiert und zeigt Wirkung! :)

      8
  17. Ich warte immer noch darauf, dass sich das Maassche Wahrheitsministerium einschaltet und das ganze als „Fake News“ deklariert. :still:

    3
  18. Ich gehe auch davon aus, dass entweder Kuba oder Vieirinha noch abgegeben werden.
    Ich hoffe es zumindest.

    Zu Dejagah:
    Zumindest dürfte er in der Nordkurve für Stimmung sorgen, alleine durch seine Anwesenheit auf dem Feld(z.B. bei Einwechselung). Hat man wenigstens wen zu feiern, auch wenn es nicht läuft.:ironie2:
    Ich bezweifle allerdings,ob er uns sportlich weiterhelfen wird, allerdings viel schlechter als Kuba und Vieirinha kann er es auch kaum machen.
    Bin zwiespältig, da an sich eine coole Sache, aber sportlich…

    2
    • Ach so, jetzt verstehe ich, was Rebbe plant:

      Asche soll gar nicht spielen, sondern sich 90 min vor der NK warmlaufen und dabei für gute Stimmung in der NK sorgen.

      Jetzt müssen wir nur noch eine Ausnahmegenehmigung der DFL besorgen, damit er sich vor der NK 90 min warmmachen darf und nicht nur 45 min. Oder soll die Wölfi-Kurve auch von ihm bespaßt werden?

      1
    • Genau darum geht es beim Fussball, Stimmung, Spaß und gute Laune!

      0
  19. Weiß jemand welche trikotnummmer asche hat

    1
  20. Die Wölfe treten dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. bei.

    Der bevh wird den Wölfen dabei als erfahrener Coach unterstützend zur Seite stehen. Ein wichtiger Bestandteil soll der chinesische Markt sein.

    bevh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer: „Wir freuen uns, dass wir mit dem VfL Wolfsburg einen Club für die Mitgliedschaft gewinnen konnten, der nicht nur in Deutschland, sondern auch in China zu den populärsten Fußballmannschaften zählt.“

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/vfl-wolfsburg-neues-mitglied-im-bevh-45277.html

    2
  21. Aus der Versenkung…. für mich ist das die schiere Hilflosigkeit. Vor jedem Spiel muss mann sich anhören das unser Kader „auf dem Papier“ besser ist und für den internationalen Wettbewerb zusammengestellt ist. Das nervt mich total. Nach jeder erfolgreichen Saison giebts Katastrophenjahre. Unerklärlich das keine Konstanz reinkommt. Trotzdem gut das der Kader schon in der Winterpause verändert wurde. Vielleicht schaffen wir den Klassenerhalt und können mal in Ruhe in die Saisonvorbereitung gehen. Ich weiß nur noch nicht ob unser Trainer der richtige ist. Wenn er das mit der Mannschaft in spätestens 4 spielen nicht hinbekommt muss sich da noch was ändern. Ich rede ja nicht davon das wir jedes Spiel gewinnen müssen aber mann muss den Willen erkennen. Am Samstag wars ja ein Armutszeugnis. Keine Spielzüge, alles nur auf Zufall und am Schluss das Bolzen angefangen. Grauenhaft!

    2
  22. OT, also das Spiel Hannover K’Lautern ist deutlich zackiger als dass, was Augsburg und wir geboten haben. Ist auch deutlich angenehmer zu schauen, wieso schafft unser Verein dass nicht auch (öfter) :(

    2
  23. Ich freue mich natürlich über die Person, den Typen Dejagah. In der Form von vor 5 Jahren würde ich mich auch sportlich gesehen freuen.

    Aber dieser Transfer ist (für mich) ein weiteres Indiz dafür, dass der VW-Geldhahn zugedreht ist.

    1
    • Das denke ich auch. Ich schätze, Rebbe durfte nur die Draxler-Millionen reinvestieren, was er weitgehend getan hat. Für weitere hochwertige Neuzugänge wären weitere Transfererlöse vonnöten gewesen. Die hat es leider nicht gegeben. Auf Gustavo, Rodriguez und Vieirinha ist man sitzen geblieben, weil sie schon lange nicht mehr auf einem Niveau agieren, das auch nur annähernd ihrem Gehalt entspricht. Monstergehälter für Nicht-Leistung – das ist europaweit fast ein Alleinstellungsmerkmal des VfL.

      Ich sehe die Transferperiode, die gut angefangen hat, abschließend kritisch. Dejagah wird uns auf der rechten Seite genauso wenig helfen wie Vieirinha und Kuba. Unsere Abwehr ist eine mittlere Katastrophe: Bruma war in den vergangenen beiden Partien der einzige Spieler (!), der nicht positionsfremd gespielt hat. Ob Ismael das auch so sieht? Fraglich! Am schwersten wiegt m.E., dass bis auf Draxler alle Mentalitäts-Nulpen geblieben sind – und zuletzt sogar gesetzt waren. Unter normalen Umständen müssten sie Bestandteil einer Trainingsgruppe B sein. Bei uns spielen sie. Junge Spieler, die motiviert sind und sich leistungstechnisch nichts haben zu Schulden kommen lassen (Knoche, Horn), versauern auf der Bank oder müssen Positionen spielen, auf denen sie der Mannschaft nicht helfen können (Seguin). Das sagt eigentlich alles.

      Der Nichtabstieg wird eine schwere Aufgabe.

      18
  24. Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube das Dejagah uns sportlich in seiner derzeitigen Verfassung weiter helfen wird, machen wir uns damit unnötigerweise politisch angreifbar. Vor dem Hintergrund des Rausschmisses von Ben Hatira könnte es in der Presse vermehrt zu Diskussionen über die antisemitischen Einstellungen von Dejagah kommen. Zur Erinnerung: Dejagah weigert sich aus ideologischen Gründen gegen Israel zu spielen. Dies wurde auch damals in den Medien diskutiert und eine erneute mediale Aufmerksamkeit könnten dem Verein schaden. Darmstadt wird aktuell übrigens von zahlreichen Islamisten über die sozialen Netzwerke angegriffen. Auch wenn ich Dejagah „für einen netten Kerl“ halte, habe ich als Fan ehrlich gesagt keine Lust antisemitische Haltungen zu „bejubeln“.

    5
    • Das ist so nicht korrekt auch wenn es zuerst so kommuniziert wurde. Er sagte das Länderspiel damals ab weil es iranischen Staatsbürgern per Gesetz verboten war und ist Länderspiele gegen Israel zu bestreiten. Vor diesem Hintergrund fürchtete er negative Konsequenzen für seine Familie was zur Absage führte. Der Grund war nicht etwa eine antisemitische Einstellung Dejagahs!!!

      12
    • Er hat später erneut ein Spiel gegen Israel auf deutschem Boden abgesagt.

      Ein solches Gesetz ist mir nicht bekannt. Kannst du mir dazu eine Quelle schicken? Richtig ist, dass er nicht mehr in den Iran reisen darf wenn er Israel besucht hat. Aber das zweite Spiel fand wie gesagt auf deutschem Boden statt. Hier hätte er keine juristischen Konsequenzen in seiner Heimat fürchten müssen.

      2
    • Quelle ist Wikipedia! In dem Artikel über Ashkan Dejagah steht das in dem Teil über diese „Kontroverse“.

      Er hätte vielleicht keine Konsequenzen zu befürchten gehabt aber sein Bruder stand zu dem Zeitpunkt im Iran unter Vertrag und er wollte nicht dass das negative Auswirkungen auf ihn hat!

      1
    • Mein lieber Elchi hier zu den Dingen Iran und Israel muss ich sagen hast du keine Ahnung. Siehe es bitte nicht als ein persönlichen Angriff. Die Geschichte Israel und viele arabische Staaten zu betrachten musst du dich mit der politischen Entwicklung in diesen Ländern gründlich befassen. Ja er hat es abgelehnt gegen Israel zu spielen egal ob da oder hier. Kannst du es nicht verstehen das er das zum Schutz seiner Familie gemacht hat. Ist dir auch klar das im Iran ein absoluter Hass besteht und das damals wie heute noch. Bitte höre auf solch Scheisse zu schreiben. Solange er nicht gegen Israel und die freie Welt nimm es so wie ich auch er ist ein Mensch wie jeder andere unter uns

      4
    • Woher stammt die These, Dejagah habe eine antisemitische Haltung? elchi ist nun schon der zweite User, der das hier völlig undifferenziert vorträgt. Ist diese Haltung belegt?

      Ich kann mich daran erinnern, dass Dejagah nicht mit der deurschen U21 in Israel antreten wollte. Dazu hat er vir den DFB-Spitzen Stellung beziehen müssen. Siehe z.B. den Bericht der taz, die auch gern reißerisch daherkommt…

      http://www.taz.de/!5176268/

      4
    • Das bezieht sich wohl auch darauf das er im Rückspiel auch nicht auflief. Angeblich wegen einer Verletzung. Die Aussagen zu einer angeblichen antisemitischen Gesinnung kamen damals mehrheitlich aus der BILD-Zeitung.
      Allerdings sollte man immer vorsichtig sein jemandem eine gewisse politische Gesinnung zu unterstellen.

      Wir werden sehen in wie weit die Geschichte jetzt wieder hochkommt obwohl sie damals schon geklärt war! Ich glaube nicht daran das die Geschichte nochmal aktuell wird.

      2
    • Nicht nur aus der Bild und der Taz. Auch Dieter Graumann, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland sprach von einem „persönlichen Judenboykott“ Dejagahs.

      Wie dem auch sei. Mit Ben Hatira würde ich Dejagah auch nicht vergleichen wollen, der sich bis heute nicht einsichtig zeigt, salafistische / islamistische Organisationen zu unterstützen. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack im Fall Dejagah.

      5
    • Elchi nochmals wenn dieser Vorsitzende des Zentralstelle so ein Mist gesagt hat dann ist es Mist. Und glaub mir auch so ein Vorsitzender des Zentralstelle sieht das nur aus seiner Brille. Glaube mir das schreibt dir jemand der einen sehr guten Einblick hat über Personen die mal im Zentralbank waren. Alle sind da auch nicht menschlich koscher. Ich kann dir nur sagen beschäftige dich selbst mal mit den Zuständen im Iran, Israel und andere Staaten. Bilder dir dann aus deinem Wissen eine eigene Meinung.

      3
    • @Schalentier zum zweiten Mal nennst Du diese Meinung unqualifiziert. Für mich ist der Fall Dejagah damals und auch heute schon ein Problem. Im Iran und in vielen Teilen der arabischen Welt ist ein Antisemitismus wohl Normalität. ich möchte das nicht auf Deutschland oder die Bundesliga übertragen sehen. Wo kommen wir denn da hin, wenn Spieler anfangen gegnerische Mannschaften zu boykottieren. Auch wenn Asche bei vielen Fans beliebt ist ( jaja er kann schon ganz gut ackern) mir ist das nicht sympathisch und wohl ist mir dabei auch nicht.

      3
    • Wo kommen wir dahin wenn die BRD olympische Spiele beukordiert.

      0
    • Wie gesagt die Sache ist eigentlich geklärt und ist seitdem auch nicht mehr hochgekommen. Deswegen sollten wir das auch nicht tun.

      7
    • Sowohl der ZdJ als auch der ZdM melden sich regelmäßig, um nicht nur tatsächliche sondern auch mal angebliche Fehlentwicklungen im deutschen Zeitgeschehen anzumahnen.
      Bei all den guten Einwänden und Äußerungen des ZdJ kommen auch von dieser Seite offenbar nicht immer differenzierte und objektive Aussagen. Bevor man die Causa Dejagah zum Politikum machte, hätte man sich stattdessen mit der persönlichen Situation dieses Mannes und seiner Familie auseinandersetzen können um dann festzustellen, dass die Gelegenheit, ein politisches Statement pro Israel zu setzen, nicht die Gefährdung des Wohls seiner eigenen Familie im Iran rechtfertigt (und das sage ich als Israel-freundlicher Mensch).

      11
    • Eine Meinung und eine Unterstellung aufgrund von Mutmaßung halte ich für zwei unterschiedliche Dinge. Und hier wurden nun wiederholt Dinge unterstellt, als könnten die User in die Köpfe anderer schauen. Und das gehört sich nicht. Insbesondere tritt man sowas nicht in öffentlichen Foren breit.

      2
    • „ich möchte das nicht auf Deutschland oder die Bundesliga übertragen sehen.“

      Aber der einzige der das wirklich überträgt und das mit widerlegten Fakten bist ganz allein Du Berliner Wolf.

      11
  25. Es geht doch bitte nicht um Israel freundlich oder nicht lieber Henry, sondern darum, dass das unerträglich ist wenn ein Spieler aus rassistischen, nationalistischen oder antisemitistischen Gründen ein Spiel verweigert. und ja ich habe mich so weit möglich mit der Familiengeschichte beschäftigt. Außerdem ist ein Fußballspiel doch keine Pro-Israel Demonstration.

    4
    • Du würdest also spielen, selbst wenn die Gefahr bestehen würde, dass deiner Familie was passiert?

      Alles klar.

      12
    • Wolf was bist du für ein Mensch. Wenn einer handelt um seine Familie vor Verfolgung und Folter zu schützen dann ist er einantisemit? Ich lach mich kaputt. Hört auf solch Scheisse hier zu erzählen. Meine Familie und ich wurden auch verfolgt und stelle mich auch nicht hin die Generationen nach 1945 mit schuld haben? Das ist absoluter Blödsinn

      15
    • Nur mal so ein Gedankenspiel: Wenn Ben-Hatira sich von der Organisation Ansaar distanziert hätte, wäre er bzw seine Familie zu 100% von Islamisten bedroht wurden. Hat Ben-Hatira demnach alles richtig gemacht und die Suspendierung ist ungerechtfertigt? So ein Blödsinn. Mir ist der strukturelle Antisemitismus in den arabischen Ländern bewusst. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich ihn hier Deutschland akzeptiere oder sehen möchte. Und darauf zumindest aufmerksam zu machen sind wir hinsichtlich unserer eigenen Geschichte schuldig. Wer das als „scheiß“ abtut disqualifiziert sich von selbst.

      7
    • „Außerdem ist ein Fußballspiel doch keine Pro-Israel Demonstration.“

      Ist es eben doch, wenn man sich damit gegen antiisraelische Gesetze im Iran stellt.

      Woher du die „rassistischen, nationalistischen oder antisemitischen Gründe“ nimmst, weiß ich immer noch nicht…

      1
  26. Was ist das hier eigentlich (sorry) für eine dämliche Diskussion? Dejagah hat 2 Länderspiele vor über 9 Jahren abgesagt um seine Familie zu schützen (wie weiter oben mehrmals nachgewiesen) und soll deswegen rassisitisch sein? Was für ein blödsinn.

    Anscheinend möchten hier bestimmte User nur etwas stunk machen bzw. trollen ohne auch nur ansatzweise eine diskussionsbereitschaft zu haben. Schade für den Blog.

    Würde aber gern die Meinung von @HuiBuh zu dem Thema hören und ob diese „Diskussion“ mit nachweislich widergelegten Fakten und anschuldigungen legitim ist.

    29
    • Ganz ehrlich, wer so ein Bullshit schreibt (Sorry!) dem kann man nicht mehr helfen!

      Bevor man in ein Horn bläst sollte man sich lieber vorher informieren!

      Dejagah hat sich nie etwas zu schulden kommen lassen!!!

      Völlig richtig @DerWolf – Danke für deinen Post!
      :topp:

      15
    • https://taz.de/!5375844/ eEs ist halt nicht nur „Stunk“ von einigen wenigen… ihr werdet sehen, dass da noch eine ganz reale Debatte auf uns zukommt.

      0
  27. Die Bild nennt die Gründe, warum Dejagah solange nicht spielen durfte.

    Er unterlag wohl der Ausländer-Begrenzung und durfte nicht wechseln. Er hielt sich aber die ganze Zeit mit Fitnesstrainern in Form.

    Dazu hat Dejagah mehere Angebote von englischen & französischen Vereinen abgelehnt und beim VfL wohl sofort zu gesagt.

    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/rebbe-hat-asche-in-der-tasche-50034976.bild.html :link:

    13
    • Wolf vom Bodensee

      Ich fühle mich wie im falschen Film.
      – er wurde seit Anfang 2015 nicht berücksichtigt !!!
      Wenn einer in Katar nicht berücksichtigt wird, was will er in der Bundesliga?
      Hört mir auf Ausländer-Regel und so, dann sind die anderen Ausländer besser wie er.
      Katar kann man mit der 3.Liga in Deutschland vergleichen. Er hat weder Spielpraxis noch die Vorbereitung mit gemacht, da fehlt im praktisch alles, bis er auf dem Fitnessstand der anderen ist, haben wir mindestens Juni.
      Er hat viel für VFL geleistet und war Bomben-Spieler, ich kann mir beim besten Willen nicht erklären wie er uns helfen soll…
      Mit einem Fittnestrainer und einem Länderspiel gegen Syrien ist dies nicht möglich. Vielleicht wurde er für andere Aufgaben wie Botschafter oder Berater für irgendetwas geholt.

      4
  28. Lieber Admin,
    gibt es heute einen umfangreichen Trainingsbericht?

    :like: :top:

    1
  29. Mehmedi ist beim HSV im Gespräch? wäre er nicht auch einer für unsere rechte offensive Seite?

    1
    • …laut Rebbe in der WAZ ist nix dran. Ich würde mich über Dimata zur neuen Spielzeit freuen. Ist ein bulligerer Typ als Osimhen.

      1
  30. An die Insider unter euch : Wird heute noch was auf der Zu oder Abgangseite passieren ?

    1
  31. Unterrang : Ashkan Dejagah
    Oberrang: Hooligan :santa1:

    16
  32. Kleine Randnotiz: Wolfsburg soll ja vor einigen Tagen/Wochen etwa 12 Mio. für Ajax‘ Abwehrtalent Riedewald geboten haben – ohne Erfolg. Der Spieler macht seinem Ärger nun Luft, wäre wohl gern gewechselt.

    http://www.soccernews.nl/news/380826/Speler_wil_zo_snel_mogelijk_weg_bij_Ajax

    2
  33. Irgendwie ist der platz beim Trainingziemlich voll mit spielern :vfl:

    0
  34. An alle Insider, wie z.B. Uwe:
    Passiert heute noch etwas in Sachen Abgang / Zugang?

    1
  35. Brekalo per Leihe nach Stuttgart inkl. Kaufoption

    1
    • Wieder ein schlechter Deal :pistole:

      2
    • Mich hat Brekalo in keiner Weise überzeugt, auch was die Anlagen betrifft. Wenn die vereinbarte Ablöse bei Ziehen der Option passt, kann ich damit leben.

      12
    • Brekalo hat ja auch nie eine Chance erhalten…
      Naja Sinn oder Unsinn wird man sehen, vielleicht zaubert Rebbe einen besseren Spieler aus dem Hut…

      1
    • „Nie eine Chance erhalten“ ist ja immer nur die halbe Wahrheit. Grundsätzlich hat er jeden Tag die Chance, sich für einen Bundesligaeinsatz oder zumindest eine Kadernominierung zu empfehlen. In der Reserve durfe er sich auch zeigen. Wenn es nicht reicht, reicht es eben nicht. Was ich gesehen habe: physisch längst nicht auf Bundesliganiveau und schnelle Ballverluste bei Pressing des Gegners. Seine gute Technik konnte ich nur gegen leichte Testspielgegner, die ihm Platz gelassen haben, aufblitzen sehen.

      9
    • Brekalo ausleihen ist aus meiner Sicht verständlich. Nichts desto trotz hoffe ich weiter auf einen neuen Flügelspieler, und dass nicht nur Asche kommt.

      1
    • …kann ich mir nur vorstellen, wenn Vieirinha oder Kuba doch noch gehen. Aber wieso sollten sie auf ihren dicke Kohle verzichten? Lukrative Anfragen wird’s kaum geben, wenn nicht gerade aus der Wüste oder China.

      1
    • Warum mit KO? :rad:

      0
    • @Zwetschke: weil der VfB nicht blöd ist und das Heft des Handelns in seiner Hand haben will. Wenn er die Kaufoption nicht bekommen hätte, dann hätte er auch auf die Ausleihe verzichtet.
      Im Klartext: wenn Brekalo gut spielt, sind wir ihn los, wenn er nicht gut spielt haben wir ihn an der Backe.
      Das nennt man win-loose-situation.

      0
    • Darauf wollte ich hinaus. Wir haben nix davon, aber im Sommer 7 Millionen bezahlt…

      1
    • Naja, das kommt schon auch noch auf die Höhe der möglichen Ablöse an. Außerdem ist es Aufgabe der Entscheidungsträger beim VfL, die Perspektive von Brekalo zu beurteilen. Wenn die ihm hier so oder so den Durchbruch nicht mehr zutrauen, ist die Sache doch klar. Dann haben wir keine Win-Loose-Situation, sondern eine Schadensbegrenzung auf unserer Seite…

      2
  36. Brekalo wird für 1 1/2 Jahre nach Stuttgart verliehen inklusive Kaufoption. Hannes Wolf wollte ihn damals schon zum BVB holen.

    0
    • Thomas Hiete meldete auch per Twitter, dass der SC Freiburg im Rennen um Brekalo war, der sich dann aber fuer Stuttgart entschied.

      0
  37. Wollscheid hat gerade vorzeitig den Trainingsplatz verlassen.

    13
  38. Übrigens mal als Erninnerung an alle die hier Dost immer so verteufelt haben und sich jetzt auch über Gomez aufregen

    http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/666709/artikel_golden-shoe_suarez-und-dost-gleichauf-mit-aubameyang.html

    Mit den richtigen Zuspielern machen beide ihre Buden. Dost jetzt in der richtigen Mannschaft mit 16 Buden in 16 Spielen.

    Denke unsere Probleme liegen nicht in der Sturmzentrale.

    19
    • Da geb ich dir Recht. Unsere Probleme liegen ganz woanders.

      1
    • Genauso ist es. Du könntest bei uns momentan auch den weltbesten Stürmer aufstellen. Ohne entsprechende Zuspiele wäre seine Bilanz vermutlich auch nur minimal besser.

      2
  39. V8, Kuba und Dejagah… Nun hatVI die Qual der Wahl.

    PS
    Hoffentlich verletzt sich Ntep nicht im Laufe der Saison

    0
    • Da bin ich bei dir, die ersten 3 genannten, hmmm, zu wenig aus meiner Sicht für eine gute Rückrund.

      0
    • …die Wahl der Qual. :ninja:

      0
    • Coprolalia under Control

      Zur neuen Saison sind vermutlich alle 3 weg. Dann noch hinten rechts mit Jung einen der erst mal wieder fit werden muss und Träsch? Auch nicht mehr der Jüngste. Azzaoui kann auch keine Lösung sein.

      Bliebe noch Seguin der das theoretisch kann, was plant Rebbe für den sommer frage ich mich da?

      0
    • Da wird die Wahl zur Qual. :schweigen:

      0
  40. Für den Charakter des Teams ist er sicher eine Bereicherung. Spielerisch wird er eher weniger beitragen können. Man bläht den Kader unnötig auf, sofern Kuba bzw. Vieirinha nicht abgegeben werden, ohne dabei die Qualität zu erhöhen.

    Dass man den Umbruch nicht durchzieht ist meiner Meinung nach ein großer Fehler und eine Gefahr für die Rückrunde. Wie soll eine Stammelf aus den vermeintlichen Leistungsträgern Rodriguez, Gustavo, Vieirinha und Gomez bitte die Kohlen aus dem Feuer holen? Die sind nur hier weil Sie nirgends das gleiche Geld erhalten.
    Dieser Fehler wird in Wolfsburg seltsamerweise nach jedem Achtungserfolg wiederholt!
    Dass man sein Kapital in Form der unzufriedenen Spieler bis zur Sommertransferperiode bindet, könnte auf Kürzungen seitens VW hinweisen. Durch die Gewinnabführungsvereinbarung müssten die Gelder zum 30.06 beim Konzern landen. So hält man sich die Möglichkeit offen im Sommer vermeintlich bessere Transfers ohne Hektik abzuwickeln und den Umbruch endlich durchzuziehen. Ein Spiel mit dem Feuer bei der Mentalität vieler Spieler!
    Die Steichliste dürfte auch nicht kurz sein: Bei Durchsicht des Kaders fallen einem Grün, Wollscheid, Jung, Rodriguez, Schäfer, Gustavo, Vieirinha, Kuba, Dejagah, Brekalo und Mayoral auf.
    Rebbe macht es bis jetzt halbwegs ordentlich, aber man erahnt erst langsam was Allofs hier hinterlassen hat.

    3
    • @Wunschtraum: „Die Steichliste dürfte auch nicht kurz sein:“
      Du hast Ismael in deiner Aufzählung vergessen….

      5
    • Mein Wunschtraum ist immer noch Vanhaezebrouck :keks:

      2
    • @Diego
      Musst du bei jeder Gelegenheit Ismaels Kopf fordern ? So allmählich fängt es an zu nerven. Vielleicht solltest du mal die Schallplatte wechseln du wiederholst dich nur noch.

      17
    • Kurzfristig träume ich erstmal nur von einem guten Innenverteidiger auf den letzen Metern…

      3
    • ein neuer IV und Wollscheid verlässt den Verein,
      das würde ich auch befürworten

      0
    • Mich beschleicht das leise Gefühl, als hätte unser Diego gerne einen sofortigen Wechsel auf der Trainerposition.

      3
    • @CuC: nicht sofort, sondern nach der Saison und der neue Trainer sollte bis April/Mai 2017 gefunden ein. Hab ich aber nach dem wunderbaren Spiel gegen Augsburg schon mal näher erläutert.

      @Wob_Supporter: nein, nicht bei jeder Gelegenheit sondern erst nach dem wunderbaren Spiel gegen Augsburg habe ich das als hilfreich eingeschätzt – so aus meiner Sicht. Und wenn dann eine Sommerstreichliste auftaucht, finde ich eben, dass da Ismael nicht fehlen sollte, schließlich gehört er zum Team und da sollte man ihn nicht einfach ausschließen, das wäre unfair.

      4
    • Vielleicht ist zur neuen Saison ja auch Thomas Tuchel oder Lucien Favre frei? Dann wäre wohl das Festhalten an VI nicht so verkehrt.

      2
    • @CuC: eben.
      Meine Vorschläge sind selten „so verkehrt“….

      1
    • :rolleyes: :trost:

      Wusste gar nicht das es auf Deinem Mist gewachsen ist, dass man Ismael zum Cheftrainer macht und nicht auf das „Experiment“ David Wagner setzt.

      2
    • @CuC: man hat – wenn man den Medien glauben darf – nicht „nicht auf Wagner gesetzt“, sondern Wagner hat dem VfL einen Korb gegeben.
      Und natürlich hätte ich Ismael keinen Cheftrainervertrag bis 2018 gegeben, bis Ende Saison 2017 hätte es auch getan.
      Und mit „Festhalten an Ismael“ meinte ich nicht die damalige Einsetzung als Cheftrainer – konnte man probieren, hätte ich aber nicht gemacht – sondern meinte Folgendes: spätestens nach dem Augsburgspiel kann eigentlich jeder erkennen, dass das mit Ismael nichts mehr wird.
      Die Klasse kann man mit Ihm aber doch wohl erhalten – irgendein Zufallstor fällt vorne ab und zu und Darmstadt und hoffentlich auch Ingolstadt und der HSV sind ja noch blinder…
      Also „Festhalten an Ismael“ jetzt und einen Neuen suchen ebenfalls jetzt.
      Seit gefühlt 100 Jahren schreibe ich, dass gute Trainerwechsel meistens langfristig eingetütet werden. Genau aus diesem Grund ist ja ein „in die Saison gehen und gucken ob es besser wird“ so fatal.
      Aber diese meine Einschätzung hast du schon verstanden, da bin ich sicher.

      5
    • Ich bin auch sicher das Du mich verstanden hast.
      Ob man VI so ohneweiteres nur einen Vertrag bis 2017 hätte geben können? Wie lang galt sein alter Vertrag? Wie sähe seine Motivation aus wenn er nur einen Vertrag bis Saisonende bekommt?

      Es gibt ja eine klare Absprache, wurde von allen immer wieder betont. Inhalt unbekannt! Ich glaube schon das Rebbe den Trainer im Auge hat und hier auch eine eventuelle Ablösung in Betracht ziehen wird. Verbessern kann man sich definitiv, Rebbe denkt sicher nicht das VI das Nonplusultra ist, und sollte es auf dem Markt etwas geeignetes vorhanden sein, wird man was versuchen. Was ja auch David Wagner / Lucien Favre belegt.

      3
    • Vielleicht bestünde bei Favre tatsächlich eine Chance, wenn er die Saison in Frankreich als Meister beendet. Manche agieren ja nach einem gewissen Sprichwort.

      0
    • @CuC: wenn man Ismael angeboten hätte: dein alter Vertrag gilt in jedem Falle, du hast bis zum Saisonende die Chance, uns und der ganzen Welt zu zeigen, was du drauf hast, dann ist das Motivation genug. Jedenfalls für jemanden, der in Nürnberg kläglich gescheitert ist. Zweiter Versuch sozusagen.
      Rebbe (und der Aufsichtsrat) hat natürlich den Trainer im Auge aber das reicht aus meiner Sicht nicht: nicht „wenn sich was ergibt“, sondern aktiv suchen und Pläne zu haben scheint mir notwendig und hilfreich zu sein.
      Solche Pläne könnten z.Bsp. so aussehen:
      Wagner, Tuchel und Favre sind Wunschtrainer für die neue Saison. Das kann man bei Favre und Wagner schon hinterlegt haben, bei Tuchel sollte man langsam mal ran an die Buletten, denn Heidel wird nicht schlafen….

      1
    • Coprolalia under Control

      Vielleicht hat man bei Tuchel sich schon ran an die Bulletten gemacht? Solche Dinge zu früh öffentlich zu machen wäre fatal. Zudem dürfte auch ein neuer großer Starttainer sicher wissen wollen ob wir die Klasse halten oder nicht.

      Das Ismael aus eigenem Verschulden gescheitert ist, würde ich auch so direkt nicht sagen. Die Begleitumstände sind in Nürnberg schon sehr speziell gewesen.

      So gesehen sind Klopp in Mainz durch seinen Abstieg und auch der hier manchmal geforderte Slomka auch schon gescheitert.

      Es ist eben Müßig darüber zu schreiben, wie die Verhandlungen und Standpunkte von Ismael und dem VfL sind und waren als man den Vertrag besprochen hat.

      Ich kann mir vorstellen, das so eine Wischiwaschi-Aussage das er seinen alten Vertrag behält und bis zum Saisonende sich beweisen soll, hätte doch zum einen ein zusätzliches Risiko bedeutet. Der bei den Spielern teils beliebte Trainer wäre geschwächt, was es dann wieder schwerer machen würde sich zu beweisen. Ich hätte als Ismael das nicht gemacht.

      Der Vertrag bis 2018 verhindert zumindest nicht das wir nächste Saison einen neuen Trainer haben könnten.

      2
    • @CuC: es ist in der Tat meine Hoffnung, dass alle drei (Favre, Tuchel, Wagner) angesprochen wurden bzw. bald werden und natürlich soll und darf davon gar nix nach draußen dringen. Jedenfalls so lange nicht, bis die Tinte unter dem Vertrag ist. Und das kann sehr wohl auch erst sein, wenn der Aufstieg gesichert ist und Favre Meister geworden ist und Wagner den Aufstieg in den Play-offs geschafft hat und Watzke Tuchel definitiv verabschiedet hat.
      Noch eine Anmerkung zum „Scheitern“ von Trainern: erstens ist das ganz oft nicht nur deren eigene Schuld, die Umstände sind oft „speziell“ und zweitens: mir fällt kaum ein Trainer ein, der nicht auch mal gescheitert ist, das macht den Trainer manchmal auch besser. ABER: er sollte nicht NUR versagt haben (wie z.Bsp. Zorniger).

      1
  41. Wenn es so weiter geht, ist Ismael eh bald weg. Das steht in Stein gemeißelt. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät.

    4
    • Man muss sich ja auch nur unsere nächsten Gegner anschauen.
      Auswärts Köln und Dortmund, daheim Hoffenheim.

      Es spricht nach Bewertung des Augsburg-Spiel derzeit recht wenig, dass wir dort mit sehr vielen Punkten rauskommen, mein Tip tendiert da eher gegen 0.
      Und dann kommt es daheim zum Duell mit Bremen…ein Spiel, was prädestiniert ist für ein sogenanntes Endspiel, was in die Hose geht. ;)

      Und dann sind es plötzlich nur noch 11 Spiele um noch so fix wie möglich 21 Punkte zu holen. Was sieben Siege bedeuten würde…

      3
  42. Jetzt mal ehrlich, was wollen wir mit einem neuen IV ? Unser Problem liegt nicht darin, das wir Tore verhindern, sondern das wir keine schießen ! 17 Tore in 18 Spielen spricht eine deutliche Sprache. 26 Gegentore sind nicht so schlimm, wenn man bedenkt das zwei Niederlagen gegen Dortmund und Bayern zu hoch ausgefallen sind. Von daher ist die Defensive nicht unser Problem. Wir kreieren einfach keine Torchancen, kommen nicht zur Grundlinie um zu flanken, spielen nicht in die Tiefe, kommen zu keine Abschlüssen. Das sind die Probleme und nicht irgendein IV. Es fehlt einfach an Kreativität aus dem Mittelfeld und deshalb braucht man z.B. momentan keinen LG. Er verlangsamt das komplette Spiel, sucht nur sichere Optionen, schiebt nur quer oder zurück. Das sind die Probleme. Laufwege sind keine Vorhanden. Bei Vierinha wurde gemeckert das er in die Mitte zieht, aber den Platz außen hat PS nicht genutzt. Kein Sprint in den Raum… Das gleiche auf der anderen Seite. Eine total statische Viererkette. Andere Außenverteidiger beackern die ganze Linie und nicht nur die paar Meter um die Mittellinie. Hinzu kommt, das MG momentan nur den Stehgeiger spielt. Keine Anspielstation um nachrücken oder Doppelpass spielen zu können.

    Aber sucht ihr mal nach einen neuen IV… :knie:

    23
    • Dein Hinweis ist aus meiner Sicht absolut berechtigt, aber die von dir genannten Probleme sind ja weniger Probleme der Spieler oder des Kaders, sondern der spieltaktischen Ausrichtung. Wenn man einen Ntep hat, muss man den „schicken“ und nicht den Ball in die Füße spielen. Aber das wurde ja schon tausendmal durchgekaut.
      Trotzdem wäre mir mit einem neuen IV neben Bruma wohler, weil RiRo als IV ist nicht wirklich jemand, mit dem ich im Abstiegskampf als Aktivposten rechne und Knoche kriegt nicht das Vertrauen der Trainer.

      4
  43. Der Asche-Transfer stellt doch gar kein großes Problem dar: er kostet absolut keine Ablöse und wird hier auch nicht die Welt verdienen. Evtl. ist er nur als Backup eingeplant, falls sich alle verletzten oder einfach nochmal 10-15 Minuten frische Beine auf den Platz sollen. Und wie bereits einige hier geschrieben haben: er wird eine positive Stimmung entfachen auf den Rängen und damit evtl. auch dem Platz. Er wird nicht die Garantie für eine direkte CL-Quali sein aber das wäre auch CR7 nicht :elvis:

    Also von meiner Seite ein „Herzlich Willkommen zurück!“
    :vfl:

    10
    • Naja Asche wird zum Problem sobald er spielt. Nicht für uns aber für das Team gefüge, du kannst dir vermutlich ungefähr vorstellen wie sich das auf Vieirinha und Kuba auswirkt, sobald Asche ihnen vorgezogen werden sollte.
      Beide haben noch Verträge die über 2017 hinaus gehen und so macht man sich halt einfach eigene Probleme, die nicht nötig wären…
      Gerade auch noch nach dem man Cali gerade abgegeben hat und Aussagen tätigt, dass das nun die Chance für die beiden ist.

      2
    • Am Ende muss nichtsdestotrotz die Leistung darüber entscheiden, welcher Spieler spielt und nicht die restliche Vertragslaufzeit.
      Dass bei einigen Spielern dieser Maßstab nicht zu gelten scheint, darf natürlich trotzdem nicht verschwiegen werden.

      Aber genauso könnte man auch den Einsatz eines Jugendspielers kritisieren. „Jetzt spielt hier ein junger Bengel, der noch nichts erreicht hat und ein Kuba oder Vieirinha sitzt auf der Bank“. Anderes Beispiel, ähnlicher Sachverhalt. ;)

      1
  44. Mal was anderes (in Hinblick auf das Köln-Spiel), Modeste wurde freigesprochen…Kann ich partout nicht verstehen, das war ein Boxhieb, der eines Klitschkos würdig war…angeblich habe der Schiri das Foul gesehen und nicht als solches erkannt, ergo, Tatsachenentscheidung :schweigen:

    1
    • So ist das aber mit Tatsachenentscheidungen: wenn der Schiedsrichter im Spielberichtsbogen diesen Boxhieb „erwähnt“ und als „nicht Foul“ einstuft, ist die Sache erledigt.
      Wie oft hat Ribbery seine Gegner mit Fausthieben, Tritten in den Unterleib und Ellbogenschlägen „hingerichtet“ und der Schiri hat das als „Allerweltsfoul“ eingestuft und nur Freistoß gegeben….
      Ich finde es übrigens besser, gegen vollzählige Mannschaften zu spielen, ein hoffen auf Verletzungen und rote Karten ist nicht so mein Ding.

      3
    • Verletzungen sind auch nicht meins, aber ein solches Foul durchzuwinken…In den Berichten hieß es, der Schiri habe das Foul nicht gesehen, was ich besser nachvollziehen kann, als das Foul nicht als solches zu werten. Hallo? Wie übel soll Modeste denn noch zulangen, um es als Foul zu werten?

      1
  45. Nun macht sich mMn der gute Rebbe keinen guten Namen!

    Auf RA vielleicht quantitativ gut besetzt macht man doch mit der Leihe inkl. Kaufoption von Brekalo auf LA wieder eine Baustelle auf!

    Was wenn Ntep gesperrt wird oder sich verletzt?
    Spielt dann wieder Marcel Schäfer auf LA?

    Verstehe ich gerade nicht…
    Und Brekalo ist für mich gerade ein Fall wie einst Orozco!
    Zeigt gute Ansätze, wird im Training gelobt, zählt als TopTalent und macht es nach Einwechselung ordentlich… Zudem ja noch jung…

    Ohne richtige Chance gleich wieder verkauft!

    Nun sind wir bis Sommer auf der linken Seite wieder sehr dünn besetzt… :rad: :grübel: :klatsch:

    6
    • Orozco hat jetzt mit 25 Jahren einen Marktwert von 475 Tausend Euro und spielt bei Zulia FC in Venezuela.
      Aus dem ist ja nen richtiger Superstar geworden.

      Hier sind Profis am Werk und nicht irgendwelche Amateurtrainer. Die sehen die Jungs jeden Tag im Training, Mannschaftsbesprechungen und persönlichen Gesprächen. Die können sich ein ganz anderes Bild von einem Brekalo machen, als jeder Fan, der mal beim Training vorbeischaut oder die Spiele im Stadion verfolgt.
      Brekalo hatte zB eine Chance zu Hause gegen Leverkusen, bei der er eigentlich nur durch schwaches Defensivverhalten aufgefallen ist.

      Da sollten wir als Fans schon ein wenig mehr in das „Know-How“ der Profitrainer vertrauen. Und anscheinend traut man Brekalo den Sprung zu einem guten Bundesligaspieler (noch) nicht zu.
      Über die Kaufoption lässt sich sicherlich streiten, aber auch da wird eine gemeinsame Entscheidung getroffen wurden sein. Wäre er nämlich so eine Rakete, gäbe es auch keine Kaufoption.

      19
    • Man sollte vielleicht auch mal lieber einige Meldungen abwarten, bevor man irgendwelchen halbgaren Informationen glaubt. Andere Quellen sprechen von KEINER Kaufoption auf Seiten Stuttgarts…
      Außerdem haben wir mit Gerhardt durchaus noch einen Spieler für Links.

      1
    • ..dann ist ja Rebbes Name doch nicht in Gefahr.. :p

      2
    • @Charlie Harper

      :lach: :top:

      0
  46. Gab es im letzten Heimspiel nicht eigentlich eine Werbeaktion von Veltins? „Gewinne Eintrittskarten für die nächste Saison gegen S04 in der Veltins Arena“?

    Bin mal gespannt, ob es das Spiel nächste Saison überhaupt noch gibt? :weg:

    0
    • Weil Schalke abgestiegen ist oder wir kein Veltins mehr vertreiben?

      Denn einen Abstieg von uns wirst du ja wohl nicht gemeint haben :ninja:

      Ich bin mir sicher, du meintest genau dieses :hit: :D

      5
    • NATÜRLICH wünsche ich mir den Abstieg nicht, aber man sollte sich nicht so sicher sein…Laut aktuellem Stand, halte ich Ingolstadt für das Team, dem ich am ehesten zutraue, da unten rauszukommen, no name Walpurgis sei Dank. Beim HSV muss man abwarten, Werder halte ich für deutlich stärker, als der Tabellenplatz, Darmstadt traue ich kaum noch was zu. Und wir? Wenn es echt blöd läuft, Relegation gegen BTSV :klatsch2:

      0
    • Oder gegen einen Verein aus dem Süden, wo uns dann ein vorübergehender Ex-Wolf in die zweite Liga schießt…

      *duckundwech

      0
  47. Brekalo vermutlich doch ohne Kaufoption verliehen und Dejagah möglicherweise überraschend fit – naja, da scheinen sich die so bösen Nachrichten ja zumindest etwas relativiert zu haben.

    8
  48. Mit Dejagah hat man alles richtig gemacht. Er hat sich immer fair verhalten und war nicht umsonst Publikumsliebling. Daneben setzt der VfL mit der Verpflichtung eines Iraners auch ein Zeichen gegen Ausgrenzung. Das nächste Trainingslager wird dann wohl nicht mehr in den USA geplant.

    0
  49. http://www.taz.de/Wie-politisch-duerfen-Fussballer-sein/!5375844/

    Hier ein recht interessanter Artikel, der sich mit dem Thema Politik und sich dazu äußernde Fußballprofis beschäftigt……….

    2
    • In einigen Zeilen gehe ich mit. Aber der Artikel hat ein Widerspruch. Warum soll Asche seine Meinung wegen Trump äußern? Da versteckt sich ein Druck von einem Schreiberling auf ein Sportler. Das lehne ich ab. Es muss doch nicht jeder seine Meinung zu diesem Herrn Trump äußern.

      0
    • @ ricky..ich verstehe es so…

      Wenn asche sich zu Erdogan oder Trump schlecht äußern würde, könnte man dieses akzeptieren, seitens der Vereine.

      Dass er sich nun mit diesem Like in die Nähe dieser Organisation bringt, die durch Hatira unterstüzt wird, kann eher nicht im Interesse der Vereine sein…

      Den Vereinen ist eher daran gelegen, dass die Profis sich am besten laut gar nicht äußern oder nur die prowestlichen Werte unterstützen und nicht ggf. anders Denkende…

      1
    • Das war das was ich vorgestern meinte. Da könnte noch eine mediale Lawine mit Dejagah (in Folge der Sache mit Hatira) über den VfL kommen. Das war aber vorauszusehen. Ich hoffe Rebbe ist nur halb so blauäugig wie der Dejagah-Deal es vermuten lässt.

      0
  50. DC, BH und Brekalo weg, dafür Asche neu. Im Grunde wurde der Kader wohl wesentlich günstiger gemacht, bei gleichen Leistungspotential. Asche selbst ist wohl kein finanzielles Risiko.

    Prinzipiell erwarte ich aber erstmal nicht viel von unserem rechten Flügel in der Rückrunde, egal wer spielt.

    Ich frage mich nur, ob unter den Abgängen viele Spieler dabei sind, die von Gomez als unzufrieden bezeichnet wurden?

    Wann geht Wollscheid eigentlich? Dachte das er im Winter wieder gehen soll?

    2