Montag , Oktober 19 2020
Home / News / Was erwartet die Spieler im 2. Trainingslager?
VfL Wolfsburg im Trainingslager

Was erwartet die Spieler im 2. Trainingslager?

VfL Wolfsburg im TrainingslagerAm Dienstag Vormittag hatte Felix Magath noch einmal zu einer Einheit in Wolfsburg gebeten. Nach zwei kräftezehrenden Einheiten am Montag, wo auch am Nachmittag noch einmal Kraftübungen mit Leuthard auf dem Programm standen wurde als Ausgleich eine kleine Laufeinheit eingeschoben. Danach ging es noch einmal zurück zu den Familien, wo Entspannung angesagt war, bevor es dann gestern ins zweite Trainingslager nach Österreich ging.
Gestartet wurde wie üblich vom Flughafen in Braunschweig. Der Flieger hob pünktlich um 13 Uhr Richtung Süden ab und landete kurz vor halb drei auf dem Flughafen von Klagenfurt. Nach einer einstündigen Busreise erreichte das Team um Trainer Felix Magath endlich sein Ziel in Bad Kleinkirchheim.

Doch wer gedacht hatte, dass man am späten Nachmittag nur noch ins Hotel einchecken und vielleicht ein wenig die Gegend und die Örtlichkeiten kennenlernen würde sah sich getäuscht.

Direkt nach der Ankunft ging es mit Fahrrädern zum nahegelegenen Trainingsgelände, wo Felix bereits mit einem aufgebauten Zirkeltrainings-Parkour auf seine Spieler wartete. Auch die Medizinbälle durften nicht fehlen.
Eine Stunde lang musste das Team bei 30 Grad in der Sonne schwitzen bis Magath die Spieler endlich erlöste.

Am Abend konnten die Spieler das reichhaltige Wellnessangebot des Hotels kennenlernen und sich entspannen.

In den kommenden Tagen will Felix Magath anders, als im ersten Trainingslager nun gezielt das Spielerische in den Vordergrund stellen. Es werden verschiedene Systeme ausgetestet und gewisse spielerische Elemente einstudiert. Taktikschulung und Spielabläufe stehen auf dem Trainingsplan.

Stark im Fokus stehen aber auch die Spieler. Wo noch beim Konditions-Trainingslager alle gut mitgezogen hatten und man wenig Unterschiede ausmachen konnte, soll sich nun die Spreu vom Weizen trennen. Nach diesen 10 Tagen will Felix Magath dann entscheiden, auf welcher Position noch nachgebessert werden muss – welche Spieler gehen und welche Spieler bleiben dürfen. Erst danach werden weitere Neueinkäufe in den Fokus rücken.

In den nächsten Tagen stehen 2 Testspiele auf dem Programm. Das erste findet bereits heute um 18.30 Uhr gegen den ortsansässigen FC Bad Kleinkirchheim statt – das zweite Testspiel drei Tage später am 17.07 gegen den Villacher SV.

7 Kommentare

  1. Ich bin sehr auf die Erkenntnisse aus diesem Trainingslager gespannt. Wie die Spieler beim Waldlauf und beim Zirkeltraining sind wissen die Trainer nun zur Genüge. Aber ob man sie spielerisch noch gebrauchen kann, da müssen auch langsam mal Erkenntnisse her. Russ wird wohl noch kommen, und hoffentlich Träsch. Frohes Trainieren, Jungs ;) Yo

    0
  2. Viel mehr als Ball zu passen werden die da nicht üben. Magath sagt doch immer, dass ein Spieler auf dem Feld selbst entscheiden soll. Und er lässt so lange testen bis er Spieler findet, die besonders gut selbst entscheiden können. Für richtige taktische Finessen ist Magath nicht gerade bekannt.

    0
  3. Im zweiten Trainingslager wird es um das Spielerische gehen, um die Automatismen, darum ein System und die richtige Taktik zu finden. Magath ist ein Stratege, das war er auch als Spieler. Er ist ein Taktiker, deshalb kann man in diesem Bereich einiges erwarten.

    0
  4. VfL-Fan, Magath geht sehr strategisch vor, das stimmt. So wie beim Schach. Er schiebt die Figuren hin und her. Das heißt seine Aufstellungen sind jedes mal raffiniert ausgetüftelt. Aber rein vom taktischen Verhalten auf dem Platz ist Magaths System nie so ausgefeilt wie es z.B ein Klopp oder Tuchel machen. Der sogenannte Matchplan :) Magaths Spiel ist einfach. Jeder hat eine Position und eine Aufgabe. Dies wird er einstudieren. Auf spielerische Finessen oder Glanzstücke braucht man hingegen nicht hoffen. Aber das ist auch gar nicht nötig. Siehe Meisterjahr – immer nach Schema F.

    0
  5. Widerspruch? Einerseits raffiniert, andererseits nach Schema F?

    Glanzstücke habe ich im Meisterjahr ohne Ende gesehen? S. Grafite (Bayern-Tor), Dzeko(Hannover-Tor), Misimovic (Pässe).

    Ich glaube, du vermischt Taktik und spielerische Klasse…

    0
  6. Es hieß doch, dass jetzt mehr aufs Spielerische wert gelegt werden würde. Lustig zu lesen, dass die erste Einheit vor Ort dann doch das geliebte Zirkeltraining mit Medizinbällen war :)

    0
  7. Wir wissen doch alle, dass Magath sein geliebtes Zirkeltraining und Übungen mit dem Medizinball durchführt.

    0