Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / Wieder nach Europa: Wolfsburg-Trainer Kohfeldt nennt nächstes Saisonziel
Florian Kohfeldt ist Trainer des VfL Wolfsburg. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Wieder nach Europa: Wolfsburg-Trainer Kohfeldt nennt nächstes Saisonziel

Die Saison 21/22 ist noch nicht ganz zu Ende, da gibt es von Florian Kohfeldt, Trainer des VfL Wolfsburg, bereits eine Kampfansage für die neue Saison.

Der VfL Wolfsburg hat trotz vorzeitiger Ligarettung am Wochenende gegen den 1. FC Köln noch einmal Vollgas gegeben und mit einer kämpferischen Leistung gegen starke Kölner einen Sieg errungen. „Eine Riesensache“ – Die Freude über den Sieg und die gezeigte Leistung, hatte Florian Kohfeldt dazu veranlasst, gleich positiv in die Zukunft zu schauen.

“Wieder um die internationalen Plätze mitspielen”

Der Trainer des VfL Wolfsburg blickte nach der Partie in die Zukunft: „Nächstes Jahr wollen wir wieder um die internationalen Plätze mitspielen, das ist klar“, so Florian Kohfeldt. Die aktuelle Saison sei nicht zufriedenstellend, „daraus müssen wir unsere Schlüsse ziehen.“

Der VfL Wolfsburg hatte bereits in der Wintertransferperiode einen kleinen Umbruch vollzogen, der in diesem Sommer weitergehen könnte. Die Erwartungshaltung des VfL Wolfsburg ist nicht zuletzt auch wegen der hohen Investitionen eine ganz andere als die aktuelle Platzierung oder gar der Abstiegskampf. Das hatte zuletzt auch VW-Boss Herbert Diess in einer Fragerunde so formuliert. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass der VfL Wolfsburg in der neuen Saison wieder die Europaplätze anzugreifen versucht.

59 Kommentare

  1. Das klingt super.
    Ketzerisch kann man sagen das er das auch in Bremen immer propagiert hat…

    Aber wir sind ja nicht Bremen.

    Hoffe nächste Saison läufts besser bissel Glück wie diese Saison, was den Spielplan angeht, "leichtere"Gegner am Anfang.
    So das man nicht gleich wieder unten reinrutscht.
    Wenn doch ist es eben dann Zeit sich zu trennen

    5
    • "Hoffe nächste Saison läufts besser bissel Glück wie diese Saison, was den Spielplan angeht, "leichtere"Gegner am Anfang.
      So das man nicht gleich wieder unten reinrutscht."

      Wir waren nach fünf Spielen punktgleich mit den Bayern und hatten in den darauffolgenden Spielen mehr als machbare Gegner. Wie einfach soll denn ein Spielplan am Anfang sein?

      8
    • Bochum, Berlin, Leipzig, Fürth waren unsere ersten 4 Gegner. Wir haben 12/12 Punkten geholt und waren Tabellenführer. Am "schweren" Start hat es diese Saison nicht gelegen.

      5
    • Hab ich doch geschrieben: bissel Glück wie diese Saison mit dem Spielplan.

      Bissel Glück wie diese Saison.

      Danach dann normal performen und alles ist gut

      1
  2. Das Ziel kann in der neuen Saison nur Europa heißen und ich denke daran hat bei den Verantwortlichen auch nie ein Zweifel geherrscht. Keine Dreifachbelastung, ein Trainer der zu Saisonbeginn bereits seit 9 Monaten im Amt ist: Es gibt keine Ausreden.

    @kasprl @fanboy Genau das schreibt @BenDito doch. Ein leichter Spielplan zu Beginn, wie diese Saison. Das "wieder" bezieht sich auf die derzeitige Tabellenposition.

    1
  3. Also, wir müssen vor allem im Defensivbereich und im Mittelfeld was an Klasse dazu bekommen. Sollte Schlager gehen dann wird die Lücke die entsteht riesig. Arnold alleine mit seiner Routine schafft das nicht. Die Spiele wurden im Mittelfeld verloren. Wichtig wäre auch eine intensivere Vorbereitung mit viel Ausdauer und Krafttraining um auch die letzte Viertelstunde ohne Probleme bestreiten zu können. Nur eine gute Halbzeit reicht in aller Regel nicht um ein Spiel zu gewinnen. Glaube aber irgendwie das es unter Trainer Kohfeld nicht wirklich besser werden wird. Wäre schön wenn ich mich täuschen würde .

    3
  4. Hat hier schon jemand Informationen zum neuen Trikot?
    -Wann wird es veröffentlicht?
    -Wie sieht es aus?
    -Wird es gegen Bayern getragen?

    1
    • Nein es kommt wohl erst Ende Juni heraus.

      Footyheadlines hat aber schon ein paar Sachen geleakt. Das Heimtrikot ist wieder hellgrün mit dunkelblauen Akzenten.

      Das Auswärtstrikot ist in der Farbe Seaweed mit hellgrünen Akzenten in der gleichen Farbe wie das Heimtrikot.
      Dieses Seaweed ist ein dunkles Grün welches Richtung schwarz geht.

      7
    • Die sollen endlich diesen grün-blauen-Misst lassen!

      5
  5. Hast du da auch en paar Bildet gesehen die du noch teilen kannst?

    0
  6. Votet für den Rookie Award:
    OmarMarmoush
    Jonas Wind
    Patrick Wimmer

    rookie-award.com

    8
  7. Da die Saisons ja jetzt fast beendet sind habe ich mir mal die Situationen aller unserer Leihspieler angesehen.

    Brekalo:

    Spielt Stamm bei Turin und konnte in 31 Pflichtspielen immerhin 6 Tore und 2 Vorlagen beitragen, nichts überragendes aber auch nicht schlecht.
    Man hörte ja immer wieder das Turin die KO ziehen will. Passiert ist bisher nichts. Mal schauen wie es da weitergeht.

    Marmoush:

    Stamm bei Stuttgart und in 22 Pflichtspielen 3 Tore und 5 Assists. Ordentliche Quote wo er sich auf jeden Fall weiterentwickeln konnte. Seinen Abschluss finde ich jedoch weiterhin katastrophal.
    Wie es da weitergeht steht auch in den Sternen. Man selbst will ihn wohl gerne zurück aber er träumt wohl eher von England und sieht die Zukunft nicht hier. Generell trifft er hier auf viel Konkurrenz.

    Rexhbecaj:

    Absoluter Stammspieler bei Bochum die ihn auch gerne wohl behalten würde, jedoch nicht bezahlen können. Andere Teams sind möglicherweise auch interessiert. Hier hält man nach neuesten Gerüchten wohl große Stücke auf ihn. Wie viel dran ist wird sich zeigen, auch hier bei uns ist die Konkurrenz enorm.

    Pongracic:

    Unser Problemfall. Ist bei Dortmund zwar immer im Spieltagskader gewesen aber wurde nicht häufig berücksichtigt. Wenn er dann mal spielte fiel er auch eher durch Patzer auf. In den letzten Wochen kam er nun auch gar nicht mehr zum Zug. Hier ist natürlich klar das er sowohl beim BVB als auch bei uns keine Zukunft mehr hat.

    Guilavogui:

    Ausgeliehen an Bordeaux und auch erstaunlich schnell Kapitän geworden. Stamm spielt er auch. Bordeaux spielt auch unfassbar schlecht und steht kurz vor dem Abstieg. Somit würde die Kaufoption nicht greifen die Bordeaux besitzt. Dennoch denke ich das man irgendwie eine Einigung finden wird. Guilavogui wird in meinen Augen hier nicht mehr auftauchen.

    Das waren jetzt die "größeren" Namen. Jetzt fehlen noch die Jugend/Perspektivspieler.

    Kasten:

    Stammtorwart bei St. Pölten. Zuletzt jetzt aber verletzt ausgefallen. Die Leistungen sind wohl absolut in Ordnung was man so hört. Eine Zukunft hier dürfte er aber aufgrund der Konkurrenz jedoch nicht haben, ggf. verleiht man ihn ein weiteres Jahr an St.Pölten.

    Llanez:

    Galt damals als richtig gutes Talent, viel gezeigt hat er davon jedoch nicht. Spielt bei St.Pölten auch Stamm und hat in 26 Spielen immerhin 4 Tore und 4 Assists geliefert. Nichts überragendes. Dürfte auch keine Zukunft bei uns haben. Dafür kam zu wenig und es existiert zu viel Konkurrenz. Bleibt die Frage ob es sich lohnt ihn nochmal zu verleihen, ich denke nicht das da so ein großer Sprung kommt das es sich lohnen würde.

    Hong:

    Der Südkoreaner von dem man eigentlich kaum was weiß. Kam in der Hinrunde zu regelmäßigen Einsätzen. In der Rückrunde kam er deutlich seltener zum Einsatz und fehlt nun auch schon wochenlang verletzt. Am Ende stehen in 19 Einsätzen 4 Tore und 1 Vorlage für St.Pölten zu Buche. Gegebenenfalls verleiht man ihn nochmal, wobei ich aber auch da nicht unbedingt den Sinn drin sehe.

    Kayo:

    Das vermeintlich andere amerikanische Talent. Der hat sogar 2 Leihen innerhalb dieses Jahres. Letzten Sommer wurde er zu Viktoria Berlin verliehen. Anfangs spielte er auch regelmäßig, wobei es sich da jedoch meist um Kurzeinsätze handelte. Irgendwann spielte er so gar keine Rolle mehr, woraufhin die Leihe im Winter abgebrochen wurde und er direkt weiter zu Nürnberg 2 verliehen wurde. Nachdem er dort Anfangs auch nicht spielte durfte er zuletzt jetzt aber 4x ran. Dennoch auch nichts herausragendes wo man irgendwie mehr erwarten könnte.

    Siersleben:

    Der letzte Leihspieler. Dazu auch noch bis 2023 verliehen. Spielte Anfangs noch nicht bzw. war dann verletzt. In den letzten Monaten zählt er aber nun zum Stammpersonal bei Heidenheim und zeigt wohl ganz gute Leistungen. Da er noch 1 Jahr verliehen ist kann man die Entwicklung noch abwarten. Jedoch müsste da schon ein Riesensprung kommen um dann auch hier eine Alternative werden zu können. Den sehe ich jedoch nicht.

    Fazit:

    Man sieht das wir etliche Leihspieler haben. Die einen sind erfolgreicher, die anderen eher nicht. Eine mittel- bis langfristige Zukunft dürfte jedoch keiner derjenigen bei uns haben. Auch nicht solche wie Guilavogui oder Brekalo wo es immer noch nicht endgültig klar ist wie es weitergeht.

    22
  8. "Moussa Niakhaté (26, Vertrag bis 2023): Auch er will weg. Wolfsburg hat angefragt, da will der Franzose aber wohl nicht hin, wartet auf ein interessantes Angebot aus England. Dort springt der Markt gewöhnlich aber erst spät an. Kenn eine Hängepartie werden!"

    Quelle: Bild plus bzgl Mainz

    2
    • Guter Spieler, sehr schwammige Aussage.

      Sollte er zu uns grundsätzlich nicht hinwollen, was aus dem Artikel nicht hervorgeht, Finger weg.
      Denn nur um mehr Geld zu verdienen, nein danke.

      13
    • Bei der Besetzung der IV sehe ich mehrere Fragestellungen:

      – Wer soll Brooks ersetzen? Linksfuß? Führungsqualitäten?
      – Aber auch: Wechselt Lacroix noch? Dann müsste man hinten doch die Haupttransferbaustelle sehen…
      – Was traut man van de Ven zu? Setzt man ihm einen Topspieler vor die Nase? Oder holt man nur ein Talent?
      – Soll Bornauw die Abwehr wirklich führen? Oder nur für Konkurrenz sorgen?

      11
    • https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-micky-van-de-ven-lewandowski-ist-kein-problem-80050936.bild.html

      Selbstbewusstsein hat Van de Ven zumindest. Würde mir wünschen, dass man ihm nächste Saison die Chance gibt und ihm niemanden vor die Nase setzt. Das würde aber wieder typisch Wolfsburg sein.

      10
    • Niakhate wäre interessant, denke aber er passt nicht so recht ins Anforderungsprofil. Da wäre so jemand der Kategorie Armel Bella-Kotchap interessanter.

      Auf der anderen Seite schadet auf der Position des IV auch jemand mit mehr Erfahrung sicherlich nicht, die die dann auch eine entsprechende Qualität und Geschwindigkeit mitbringen, sind dann jedoch sehr teuer.

      0
    • Nach Mikys gutem Einsatz gegen Köln kann man zumindest etwas besser einschätzen, ob er die Lücke von Brooks füllen kann. Geschwindigkeit und Physis hat er. Ich hoffe, wir bekommen ihn gegen Bayern nochmal zu Gesicht. Allerdings hat sich Brooks nach 145 Pflichtspielen für den VfL auch ein Abschiedspiel verdient. Von daher wird er wohl eher als LV spielen, wenn er denn beginnt.

      Sky bringt Hoffenheim mit Marton Dardai in Verbindung. Ich fänd einen Konkurrenzkampf zwischen Miky und ihm sehr spannend.

      3
  9. So sehen die Vorstellungsvideo von H95+1 aus :nacht:
    https://twitter.com/Hannover96/status/1524334329396084737

    2
    • Total der Schlägertrupp, da kann man so einen gut brauchen :(

      0
    • Ist doch schlau, so wissen alle Mitspieler und Fans direkt -> der wird nicht oft spielen, der ist ständig Gelb/Rot gesperrt

      2
    • …und Lewandoofski stirbt wieder 1000 Tode beim Foul! Wird echt Zeit das der nach Frankreich oder Spanien wechselt um sich mit den größten Jammerlappen Europas zu messen!

      1
    • Ich habe habe Lewa jetzt nicht als notorischen lamentieren wahr genommen
      Schaue aber ehrlich auch kaum auf Bayern

      0
    • Exilniedersachse

      @TiMo das sehe ich ganz genau so. Lewa ist ein lupenreiner Sportsmann

      0
  10. Lukebakio, Brooks und William verlassen uns laut Schäfer definitiv. Hinter Dodi stand ja glaube ich noch ein Fragezeichen.

    1
    • Ja, theoretisch stand hinter Dodi noch ein Fragezeichen. Aber schon damals klangen Schäfers Aussagen deutlich nach Abschied. Ich meine es ging in die Richtung "Alle haben sich von der Leihe deutlich mehr erhofft, aber es gab noch kein abschließendes Gespräch mit dem Spieler und Hertha BSC."

      Jetzt wurde dieses Gespräch scheinbar geführt, ich glaube allerdings nicht, dass es ergebnisoffen war.

      7
    • Glaube das Fragezeichen existiert mittlerweile nicht mehr!

      Marmoush kommt zurück und soll bleiben, zudem kommen mit Kaminski und Wimmer zwei Spieler für die Aussen und aktuell spielen ja sogar Kruse und Wind mehr über die Aussen!

      Glaube da eher nicht dran, dass man unter diesen Gesichtspunkten einen zusätzlichen Spieler fest bindet, der Gehalt und zudem auch noch Ablöse kosten würde!

      8
  11. Lewandowski hat den Bayern wohl mitgeteilt L, seinen 2023 auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Gleichzeitig soll er auf einen Wechsel diesen Sommer drängen.

    3
    • Ist ja auch langweilig jedes Jahr Meister zu werden in Deutschland. Da geht er dann lieber nach Katalonien.
      Interessant was die Bayern dann machen.
      Bieten Sie dann Mal wirklich mit bei den ganz Großen bzw. klopfen beispielsweise bei den Manes, Salahs etc. an ?
      :talk:

      3
  12. Wen ich tatsächlich als IV noch recht interessant fände wäre Zagadou.

    Er wird Dortmund im Sommer ablösefrei verlassen. Er hat Bundesligaerfahrung und ist zudem immer noch jung. Würde also in unser Konzept passen.

    Ein Fragezeichen steht hinter seinen Gehaltsvorstellungen bzw. war ist er auch recht verletzungsanfällig. Wenn man diese irgendwie in den Griff bekommen könnte würde man aber einen starken IV bekommen.

    3
    • Wob_Supporter

      Würde ich schwierig finden , er ist sehr oft verletzt und wenn er spielt empfinde ich ihn als Unsicherheitsfaktor. Meiner Einschätzung nach würde er uns nicht die nötige Stabilität verleihen. Hinzu wird er sicherlich mindestens auf Brooks Niveau verdienen wollen. Da wären mir die gehandelten Niakathe oder Wöber lieber.
      Wobei ich aber ohnehin eher dazu tendiere jemanden zu holen der nicht zwangsläufig Stammspieler sein wird um auch VdV die Chance zu ermöglichen sich den Stammplatz zu holen.

      5
    • Mit Zagadou kann man verletzungstechnisch nicht planen. Der hat letzte Saison über 30 und diese Saison immerhin 18 Spiele mit Verletzungen verpasst. Dazu kommt, dass er selbst wenn er spielt alles andere als sattelfest ist. Dortmund verweigert die Vertragsverlängerung nicht ohne Grund.

      1
    • Die Struktur in der Innenverteidigung:
      Qualitativ sind nächste Saison gut besetzt, ich gehe sogar soweit das VdV diese Position 1zu1 ersetzt, denn ich bin ziemlich überzeugt von VdV. Jedoch sollte man es neutral betrachten, VdV ist ein guter Zweikampfverteidiger hat viele unentdeckte Stärken, gerade das was eine 4er Kette ausmacht! Mit Zagadou hätte man die Qualität eines Links IV sowie Rechts…Zagadou finde ich erheblich weiter von der Qualität als ein Bornauw.
      Hierarchie hin oder her…Einen Trainer muss es doch LATTE sein, ob der spielt oder der schwächste spielt, es geht um die Mannschaft. Gerade deshalb würde ich so welche Spieler aussortieren, Spieler wie Bornauw bringen nur Unruhe ins Team rein. Hinter Lacroix würde ich eher einen anderen jungen Spieler aufbauen, dafür Bornauw verscherbeln. Nochmal zurück zu VdV, er ist die neue Wolfsburger Persönlichkeit in der Abwehr.

      5
    • Kriegen ja schon Weltspieler Pongracic zurück, da sehe ich bei Zagadou keinen Bedarf.

      2
  13. Zu viel, außer einer Grüße möchte ich nicht los werden.

    0
  14. Schäfers Auftritte in den Pressekonferenzen werden immer kurioser. Er hat sich sehr zum negativen gewandelt und kam mir als Spieler noch sehr viel nahbahrer und authentischer vor. In meinen Augen ist er dem Druck nicht gewachsen, auch wenn ich ihm die Position prinzipiell zutraue was das intellektuelle Vermögen und die Kontakte sowie das Wissen im Bezug auf das Fußballbusiness angeht. Er kann die Sommerpause am dringendsten gebrauchen.

    8
    • "Er ist dem Druck nicht gewachsen"

      Das deutest Du auf Grund der Pressekonferenzen? Warum? Warum sollen seine PKs kurios sein? Er hatte ganz offensichtlich ein Sprachtraining, achte mal drauf, er ist sehr überlegt in seinen Aussagen und es kommt nie ein "ähm" oder sowas. Stattdessen holt er Luft.

      Kurios finde ich wie man hier dazu kommt jemanden abzuurteilen.

      27
    • Er hatte definitiv "Medien- und Kommunikationstraining".
      Und nun muss bzw. sollte er auch anders "kommunizieren" als als Spieler und Sportdirektor. Er ist ab März der allein Verantwortliche im operativen sportlichen Bereich.
      Sehe das bisher als "normale" Entwicklung an. Sicher ist da nicht alles perfekt und es hakt an einigen Stellen, aber das gehört auch zu einer gesunden Entwicklung dazu.
      Performance Mal als Stichwort genannt usw.
      Wie er dann intern kommuniziert ist dann ein ganz anders Blatt!

      4
    • Anders, als mit persönlicher Antipathie, kann ich mir eine solche Aussage nicht erklären. Wie bewertet man denn einen Sportdirektor anhand seines inhaltlich sehr unauffälligen Auftretens auf einer PK?

      Besonders verwundert es mich, wie du daraus die intellektuellen Kapizitäten von Marcel Schäfer ableiten willst. Oder über welche Kontakte er verfügt, nachdem er jahrelang mit Jörg Schmadtke zusammengearbeitet hat. Oder gar, wie gut er das Fußballbusiness kenntm, nach über 300 Pflichspielen für den VfL Wolfsburg in Bundesliga, Pokal und internationalen Wettbewerben und zusätzlich knapp 100 Pflichspielen für 1860 in 2. Bundesliga und Pokal.

      Es würde mich wirklich mal interssieren, wie du zu einem solchen Urteil kommst. Hast du ein paar Begründungen für uns?

      16
    • @versipellis
      "[…] auch wenn ich ihm die Position prinzipiell zutraue was das intellektuelle Vermögen und die Kontakte sowie das Wissen im Bezug auf das Fußballbusiness angeht."

      Genau diese Dinge spreche ich ihm nicht ab und du scheinst hier einem Conformation Bias zu unterliegen. Der Drang sich als Gruppe auf den vermeintlich anderes denkenden zu stürzen hat an dieser Stelle wohl gesiegt.
      Als besonders seltsam ist mir die Aussage zu den zu verschiedenen Spielern im Gedächtnis geblieben. Seine Tonlage insgesamt klang auch sehr merkwürdig. Wieso er sich in einer Führungsposition nicht mehr authentisch geben darf, sehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Das hat wenig mit Sprachtraining oder ähnlichem zu tun.

      Ich postete nur sehr selten hier, da viele Leute zu fast schon ideologisch anmutenden Grundsatzdiskussionen neigen: Pro oder Contra Glasner, van Bommel, Kohfeldt, Schmadtke, Schäfer. Ich unterstütze handelnde Personen grundsätzlich bis zu dem Punkt an dem mir Dinge nicht mehr nachvollziehbar erscheinen. Schäfer sehe ich weiterhin als guten Nachfolger, wenn er die Sommerpause für eine sinnvolle Reflexion nutzt. Schmadtke stand nie zur Disposition für mich und van Bommel hätte ich gerne mehr Zeit gegeben. Am Ende ist eindeutig die Mannschaft in der Pflicht und die Transfers im Sommer haben etwas aus den Fugen gebracht.

      1
    • *zu verabschiedenden

      0
    • @AndyMacht:
      Von Authentizität habe ich nicht gesprochen.
      Nur von einer mMn vollkommen normalen Entwicklung von Spieler zum Sportdirektor und künftig zum GF Sport.
      Es ist ein absolut normaler Vorgang sich zu entwickeln und anders aufzutreten, wenn man berufliche Aufstiege bzw. andere Rollen annimmt, befördert wird etc.
      Ich denke du machst es dir ein wenig zu einfach.
      Natürlich gibt's da auch Ausnahmen, aber im Fußballbusiness ist im Endeffekt, was die Kommunikation angeht, oft dasselbe zu beobachten.
      Es sei denn man heißt Calmund oder Voller.
      Die gibt es aber eben nicht überall.

      1
  15. Laut Kicker bleibt Elvis definitiv nicht in Bochum. Er kommt zu uns zurück, wobei anscheinend noch offen ist, ob er bei uns bleibt oder gegen Ablöse zu einem anderen Verein wechselt.

    1
  16. Exilniedersachse

    In Gladbach scheint auf der Trainer Position nochmal Bewegung ins Spiel zu kommen. Ich hatte die ganze Zeit die Hoffnung, dass man da ein Auge drauf hat und deshalb die Saison so durchgeeiert hat.

    0
    • Hütter nach WOB wäre mMn ein echter Knaller…

      Wird aber wohl nicht so kommen…

      Oder..?

      1
    • Bleiben wir doch alle Mal bei des Schusters Leisten, ach ne, der ist ja nun in Lautern
      :ironie:
      Im Ernst: Denke da kommt in dieser Hinsicht bei uns keine Bewegung rein.
      Herr Kohfeldt darf weitermachen, bekommt neues Personal, eine komplette Vorbereitung, totale Rückendeckung und ne Menge guter Wünsche.
      Müssen wir respektieren, egal, ob uns das gefällt oder nicht!

      3
    • Macht euch keine Hoffnungen…Kohfeldt bleibt definitiv.

      1
    • So ist es leider, @andyice. Allenfalls tut sich noch etwas beim Trainerstab.

      Vertrauen in Kohfeldt habe ich null. Ich kann nur hoffen, dass er mich sehr positiv überrascht. Wenn nicht, haben wir im Herbst einen neuen Trainer und rutschen entsprechend unserer Tradition ganz tief unten rein. Ist ja das 2. Jahr nach einer CL-Teilnahme.

      3
    • Hütter spielt doch auch immer Dreierkette

      1
    • Danke@wobbs:
      Ich sage es einmal ganz deutlich:

      Der Winter naht (!)

      1