Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / News / WM-Tag 9: Rodriguez Schweizer kämpfen ums Weiterkommen

WM-Tag 9: Rodriguez Schweizer kämpfen ums Weiterkommen

Im Freitagabendspiel trifft die Schweiz mit dem Ex-Wolfsburger Ricardo Rodriguez auf Serbien. Die Schweiz hatte im ersten Spiel Favorit Brasilien ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt. Heute soll der erste Sieg eingefahren werden.

Seit dem EM-Aus vor zwei Jahren hat die Schweiz nur eines von 18 Spielen verloren und steht im FIFA-Ranking auf Platz 6. Der ehemalige Wolfsburg-Coach Martin Schmidt, der bei der WM als TV-Experte im Schweizer Fernsehen auftritt, traut der Schweiz das Viertelfinale zu: „Mit diesem erfahrenen Kader, an dem man den Wert von Automatismen ablesen kann, traue ich der Schweiz das Viertelfinale zu, wenn man sich nicht auf dem Punkt ausruht. Denn das wichtigste Gruppenspiel ist das Duell mit Serbien.“ (kicker)

Was ist mit Brasilien los?

In der ersten Partie des Tages stottert der Motor von Titelfavorit Brasilien. Nach dem Unentschieden im ersten Gruppenspiel gegen die Schweiz muss gegen Costa Rico unbedingt gewonnen werden. Doch nach 45 Minuten steht es in dieser Partie noch 0:0.

Spiele des Tages

Brasilien – Costa Rica – 14 Uhr
Nigeria – Island – 17 Uhr
Serbien – Schweiz – 20 Uhr

 
 

18 Kommentare

  1. Eigentlich Krass wieviele ehemalige Spieler von uns bei der WM sind. Locker über 11 Mann.

    0
  2. Man muss ehrlich zugeben, der Videobeweis klappt bei der WM wirklich gut. Das geht echt schnell und bringt meistens Gerechtigkeit.

    Eben der Elfer, der zurückgepfiffen wurde, absolut zurecht.

    6
  3. Hoch brisante Schlussphase der Brasilianer. Sehr spannend wie ich finde :)

    0
  4. „Er schreit und protestiert – da ist er noch nicht mal halb umgekippt“

    – sagt gerade der Moderator über Neymars Schauspieleinlage beim zurückgenommenen Elfmeter…

    Lustig :lach:

    0
  5. Die Schiris sind klasse bei der WM. Zeigt nur wieder einmal wie diletantisch DFL und DFB oftmals sind. Bei der WM sind Schiris die vorher noch nie mit dem VAR gearbeitet haben , klappt aber trotzdem.

    6
  6. Man stelle sich vor, Brasilien spielt heute nur 0:0 und sie werden am Ende Gruppenzweiter.

    Dann würden wir am Ende doch Brasilien entgehen, obwohl wir wenn es gut läuft auch nur Gruppenzweiter werden.

    Würden wir nämlich zweiter werden und Brasilien erster, dann würden wir relativ früh auf Brasilien treffen.

    0
  7. Shit, und da ist das Tor für Brasilien.

    2
  8. Ich finde den Umgang von Kuipers speziell mit Neymar genial. Kein Stück wird da auf seiner Mätzchen eingegangen.

    4
    • Wäre schön wenn er ihm wegen der ganzen unfairen Aktionen noch rote draufgeschoben hätte, dieser Neymar ist einfach ein kotzbrocken der den Sport kaputt macht.

      2
    • Mein Tipp wäre ja gewesen dass Neymar nach seinem Tor aufreizend Richtung Schiedsrichter jubelt und deswegen mit Gelb-Rot vom Platz fliegt aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

      0
  9. Serbien führt 1:0 gegen die Schweiz.

    Rodriguez mal wieder mit Sicherheitsabstand.

    0
    • Da sah Rodriguez wirklich nicht gut aus. Hat sich austricksen lassen.

      Dafür war die Offensivaktion gerade von ihm gut gemacht.

      0