Home / News / Wölferadio – Ballaballa, Bombig, Bayern

Wölferadio – Ballaballa, Bombig, Bayern

Das tolle und hart erkämpfte 2:1 gegen Eintracht Frankfurt hatte mit Wout Weghorst einen Helden – der nach dem Wochenende durch einen fragwürdigen Internetpost weiter in den Schlagzeilen blieb. Lenny arbeitet die Diskussion und den entstandenen Shitstorm mit VfL-Fan Max aus Tirschenreuth auf. Er ist nicht nur wegen der strengen Corona-Vorgaben in seiner bayerischen Heimat der perfekte Gesprächspartner für das Wout-Thema, sondern natürlich auch jeden Tag durch Freunde und Arbeitskollegen mit der Situation beim FC Bayern, dem nächsten VfL-Gegner am Mittwoch, konfrontiert – ein Grün-Weißer unter sonst nur Roten, könnte man sagen. Wie Max überhaupt zum VfL gekommen ist und wie die Wölfe im Süden Deutschlands wahrgenommen werden, hat er auch noch erzählt.

+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als klassischer Download++

Download

ACHTUNG: Auf Woelferadio.de verfolgst du alle Bundesliga-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog. ACHTUNG: Spiele im DFB-Pokal werden aus rechtlichen Gründen bislang nicht übertragen. Wer Wölferadio Arena Live auch dort gern am Start hätte, schreibt eine E-Mail mit dem Wunsch an service@vfl-wolfsburg.de

71 Kommentare

  1. Aufstellung:

    ————–Casteels————-
    Baku–Lacroix–Brooks—Roussillon
    —–Schlager——Arnold———–
    Steffen—Philipp—–Brekalo———
    ————Weghorst—————-

    Davon gehe ich aus.

    4
    • Da Steffen verletzt ist und man links vermutlich auf Coman treffen wird, werden wohl eher Baku/Mbabu die linke Seite beackern.

      2
  2. Frei mich schon tierisch auf das Spiel morgen.
    Ich glaube das wäre eine gute Chance die Bayern endlich mal zu knacken und den Grundstein für eine starke Saison zu legen. Es ist allerdings immer noch zu befürchten, dass wir noch einige Plätze nach unten rutschen könnten bis zum Hinrundenende. Die nächsten 6 Spiele sind alle gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Nur Mainz zum Hinrundenschluß ist noch ein „leichterer“ Gegner.
    Wir spielen noch gegen Stuttgart am Samstag, die momentan einen sehr starken Eindruck machen. Anschließend gegen den BVB mit neuem Trainer und dann wohl auch wieder mit Erling Haaland und auch Leipzig wartet noch auf uns.

    Also wäre morgen ein Ausrufezeichen meiner Meinung nach wichtig damit die Mannschaft auch die Zuversicht gewinnt gegen die Topclubs gute Resultate zu erzielen.

    Also auf gehts. Haut die Bayern weg.
    :vfl: :vfl: :vfl:

    2
    • Ich schließe mich da Lenny’s Meinung an, ich denke das wird wie immer nichts.
      Immer wenn wir da hin gefahren sind und dachten „wenn nicht jetzt wann dann ?“ gab’s ordentlich auf den Allerwertesten – Bayern-Spiele spar ich mir – gibt’s auch nur 3 Punkte für.

      0
  3. Wir sind auf der Startseite vom Kicker, die haben das Spiel das Topspiel genannt. Ein geileres Gefühl gibt es doch für uns momentan nicht. Nach Jahren der Depression und Doppelrelegation gehen wir in ein Spiel voller Vorfreude gegen die Bayern rein. Das macht momentan einfach Spaß! :vfl:

    10
  4. William ist Corona positiv.

    0
    • Schade. Gegen Coman könnte Glasner nach meinem Gefühl wieder Baku/Mbabu stellen. Und wenn Mbabu Platz ist, hätte Willi vielleicht auch ein paar Minuten mehr bekommen können als gegen Frankfurt.

      Hoffentlich bleibt es ein Einzelfall.

      2
    • Das ist wirklich schade. Alles Gute für William!

      Ich hätte es genauso gesehen. Mbabu und Baku auf rechts, dann Willy für Mbabu nach ca. 70 Minuten einwechseln. In der Theorie der Belastungssteuerung wäre das wohl eine sehr gute Lösung gewesen.

      Jetzt bleibt zu hoffen, das Steffen fit wird und Victor auch bereit steht. Dann könnte man die letzten 20 Minuten einen der beiden Spieler einwechseln, gerade Steffen kann ja auch gut verteidigen.

      2
    • ich hoffe mal dass wir 20 Minuten vor Schluss einen Verteidiger brauchen :D

      3
  5. Mein einziger Hoffnungsschimmer gegen Bayern, ist wie jedes Jahr wir noch nie in München gewonnen haben und jede Serie irgendwann mal reißt. Diese Saison bin ich da frohen Mutes, dass die Serie endlich beendet wird.

    0
  6. Die BILD stellt erschrocken fest, dass Bayern in der Tabelle von drei „Plastik-Clubs“ umringt ist und beschreibt selbige wie folgt:

    ► Neuer Spitzenreiter ist seit Sonntag „Pillenklub“ Bayer Leverkusen.
    ► Auf Platz drei „Dosenklub“ RB-Leipzig.
    ► Vierter ist der VfL Wolfsburg, so unauffällig, dass er als 100-prozentige VW-Tochter nicht einmal ein gescheites Schimpfwort hat.

    :vfl:

    3
    • Haben die noch nie was von den „Radkappen“ gehört? :D

      3
    • Ist Pillen- und Dosenklub denn ein Schimpfwort? Wusste ich gar nicht. :talk:

      Uns bezeichnet man doch auch schon mal aus Die Autostädter, VW-Club, Radkappen oder Autoclub…

      Ich bin aber auch mit „Plastik-Club“ sehr zufrieden :)

      Herrlich zu sehen, wie das alte Weltbild von Draxler zusammenbricht. Alle vier Vereine Spitze haben eins gemeinsam, sie haben sehr starke Finanzgeber. Ohne die geht es im modernen Fußball nun mal nicht mehr. Der Kommerz siegt :)

      5
    • Wenn ich den Draxler rein optisch sehe, denke ich, da ist schon deutlich mehr zusammengebrochen.

      6
    • Der Kommerz siegt – nicht!

      Hier siegen einzig und allein gute Konzepte (abgesehen von RBL, die einfach nur ein rein fiktives Kunstprodukt sind).

      Wolfsburg hat eine eingespielte Mannschaft, die gemeinsam wächst und jetzt und in den nächsten zwei, drei Jahren ihren absoluten Höhepunkt haben wird. Dies gelang ohne sinnloses Hereinpumpen von Millionen.

      In Leverkusen hat man es nach den Abgänge von Volland und Havertz sehr gut angestellt. Da kann man nur den Hut vor ziehen. Speziell die defensive Stabilität und die Effektivität zeichnen sie aus.

      Hätte der Kommerz gesiegt wäre jetzt Hertha weit vorne mit dabei. Hier scheint es mit der Mannschaftszusammenstellung noch zu dauern bzw. hat einfach nicht geklappt.

      Wolfsburg ist sicherlich ein Werksverein, eine VW-Tochter und sicherlich haben wir keinen dämlichen Spitznamen. Wir sind absolut Kommerz, wie alle anderen 35 Profiklubs auch. Aber wir sind noch nicht zu einem Unterhaltungsprodukt verkommen wie RBL. Hier gibt es genug Leute, die für diesen Verein, seinen Ursprung und seine Verbindung zur Stadt und den Menschen stehen.

      5
  7. Brooks fällt morgen aus.

    0
  8. Die Pressekonferenz ergab wenig Neues. Das Wout-Thema schien erledigt und vermutlich fällt Brooks aus. Optionen für einen Ersatz wären Pongracic, Siersleben oder Josh…

    https://www.youtube.com/watch?v=vWIkzWjpZms

    0
    • Sehr ungünstig wäre das, sollte jetzt Brooks auch noch ausfallen. Marin und Josh können gar nicht bei 100% sein und Siersleben direkt gegen Lewandowski?

      Läuft leider einiges gegen uns jetzt…

      1
    • Ja, wäre ungünstig, wenn der Abwehrverbund zerrissen würde.

      Auf der Gegenseite fällt nun übrigens auch Goretzka aus. Das Bayern-Mittelfeld ist ganz schön gerupft, gerade defensiv wird das nicht für mehr Stabilität sorgen.
      Schon gegen Union entstanden oft Räume zwischen Bayerns Abwehrkette und der ersten Mittelfeld-Reihe. Das sollte eigentlich unserer Spielweise mit schnellen Vorstößen nach Ballgewinnen entgegenkommen.

      1
    • Ich denke, da hat Bayern doch etwas mehr Optionen

      0
  9. Vor Josh in der Innenverteidung hab ich Angst. Kaum Spielpraxis und seine Performance in der Innenverteidung war meistens von Fehlern geprägt. Siersleben könnte klappen, wahrscheinlich wäre Marin aber die beste Option, auch wenn ein Comeback ausgerechnet gegen Lewandowski ungünstig ist.

    3
    • ich würde Knoche spielen lassen.

      7
    • Dann wird wohl Siersleben sein Debüt geben. Ich kann mir nicht vorstellen das Marin oder Josh schon so weit sind für die Startelf.

      3
    • Vll ist Siersleben für morgen keine schlechte Idee. Damals bei Itter im ersten Spiel gegen Bayern, hat es geklappt. Was danach kam, vergessen wir lieber.

      1
  10. Guck an die Eintracht…bei uns noch in der Krise, heute mit Vollgas. Gladbach schafft die Doppelbelastung offensichtlich nicht.

    1
    • Hat man bei uns ja auch in den ersten Wochen bemerkt. Durch die Europa League Quali gingen wir ziemlich auf Zahnfleisch.

      4
    • Dabei hat Gladbach den doch in der Breite deutlich besseren Kader. Wir können froh sein, nicht in der Europa League spielen zu müssen, wo wir wahrscheinlich sowieso keine Chance auf den Titel hätten. Unser Kader ist von der Quantität noch nicht so weit,um diese Belastung zu schaffen. Das wird noch kommen.

      0
    • Zakaria war unter anderem lange verletzt und es gab natürlich auch Corona-Ausfälle. Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, wenn man Inter und Real in der Champions League vor der Brust hat und dann zum Beispiel gegen lauf- und kampfstarke Frankfurter nicht mehr die volle Kraft hat.

      1
    • Das 3:3 wäre ein gutes Ergebnis für uns , Frankfurt hängt im Mittelfeld fest und Gladbach holt maximal einen Punkt auf uns auf.

      4
    • Frankfurt verschenkt somit wieder erneut Punkte kurz vor Schluss.

      1
  11. Also ich will es mal so sagen: Klar reißt irgendwann einmal jede Serie.
    Außer unsere in München.
    Maximal nen Unentschieden.
    Da müssen wir realistisch sein. Trotzdem war es wirklich einmal toll, wie der Flick uns analysiert hat auf der PK. Wir werden wieder wahr und ernst genommen.
    Das sollten wir ebenso respektieren und machen:
    Die Münchner sind und einfach überlegen.
    Punkt. Aber trotzdem sollte man Morgen alles versuchen…
    Wenn nicht, dann nehmen wa eben die Cannstädter Rasselbande auseinander am Samstag.
    :vfl:

    3
  12. In der zweiten Liga läuft momentan alles für den HSV.
    Sie führen und Fürth und Bochum liegen klar zurück

    0
  13. Frankfurt – Gladbach Unentschieden- besser gehts nicht

    7
  14. Glasner war auf der PK heute sehr redegewandt. Guter Auftritt. Man hat es schon herausgehört, Siersleben wird morgen spielen!

    Gehe auch morgen von einem Bayern Sieg aus, je niedriger die Erwartungen, desto mehr Freude, sollte das Gegenteil eintreten

    Aber hätte schon was, nach 12 Runden noch immer ungeschlagen zu sein und gegen die Bayern schon gespielt zu haben.

    2
    • Glaube ich nicht unbedingt. Zu Sierleben hat er sich erst detaillierter auf Nachfrage geäußert. Genauso vorher zu Pongracic. Sierleben würde als Linksfuß vielleicht am besten passen…

      1
    • Goretzka fällt, laut Bild, wohl für morgen aus
      Selbst wenn Brooks fehlt, Bayern hat auch Verletzungssorgen

      1
  15. Hertha spielt unterirdisch. Vielleicht wollen die ja im Winter Ginczek kaufen :keks:

    2
    • Und Mainz‘ Mateta will aus irgendeinem Grund in der 94. Minute den Ball nichts ins Tor schießen…

      2
  16. Ach, der Pavlenka ist doch blöd. Genauso unnötig wie Brooks letzte Woche. Und wenn ich diese Stürmer „dahinsterben“ sehe, wird mir nur noch schlecht…

    2
    • Mein Reden, die Stürmer, und als Vorreiter der Herr Lewandowski( höchstwahrscheinlich demnächst Weltfussballer ) nutzen den Videoassistenten und müssen noch nicht einmal mit Gelb rechnen. Ich bleib dabei , der VAR macht den Fußball kaputt.

      1
  17. Morgen einfach mal etwas frecher als sonst gegen Bayern auftreten und die wenigen Chancen nutzen. Dann können wir vielleicht einen Punkt mitnehmen.

    3
  18. Wenn Bremen noch irgendwie ein Ding reinmurmelt wären das bisher perfekte Ergebnisse.

    2
    • Hat leider nicht geklappt. Und die beiden Dortmunder Tore waren so richtigen Kackbutzen. In beiden Fälle springt einem Dortmunder mehr zufällig der Ball auf den Fuß, einmal sogar nach einem zuvor schlechten Elfmeter – der im Übrigen ein Mega-Geschenk war, nachdem Pavlenka erst unbedrängt den Ball verliert und anschließend tölpelhaft foult. So will ich auch mal wieder gewinnen.

      3
  19. bitter für Knoche – zweimal den entscheidenden Zweikampf verloren…

    1
  20. Immerhin dreht Stuttgart noch das Spiel zum Unentschieden. Hoffentlich passiert da nichts mehr.

    Dortmund ist ärgerlich, aber Bremen ist eben auch nicht so doll.

    Schön ist auch, dass Hertha nicht gegen Mainz gewinnt. Hertha hat alle Top 10 Teams hinter sich gebracht, sie haben das leichteste Restprogramm. Ein Sieg hätte weiter Auftrieb gegeben. So tut denen die Ernüchterung doch ganz gut. :D

    6
  21. Mal so ein bisschen OT…mich nervt es aktuell unheimlich, dass nach jedem Spieltag ein Trainer oder ein Spieler so etwas sagt wie, „dumme Tore bekommen“, „die Gegentore haben wir quasi selber geschossen“, „wir hätten hier eigentlich auch gewinnen können“…usw. Das klingt immer so, als stecke eine hohe böse Macht dahinter und das Leben sei immer nur für die Gegner gerecht. Hütter und Kohlfeld fallen mir da u.a. besonders negativ auf.

    Wenn ich am Ende nicht gewinne, dann hat das schon seinen Grund. Möglicherweise, weil das eigene Team zu viele Fehler macht UND der Gegner das auch noch gnadenlos ausnutzt hat. Das genau macht eben eine den Unterschied aus. Aber beides lässt sich durchaus beeinflussen. Selten gewinnt ein Team, weil es durchweg nur nicht zu verteidigen Tore schießt.
    Manchmal liegt es aber auch daran, dass der Spielzug des Gegners einfach genial war und schwer zu verteidigen. Wenn ein Hinteregger sagt, dass man sich gegen Wob die Tore quasi selber reingehauen hat, dann ist das schon fast respektlos gegen des zweite Tor des VfL.

    Mußte mal gesagt werden!

    20
    • Die versuchen einfach, sich stärker/besser darzustellen bzw das eigene Team nicht anzugreifen bzw es zu stärken.
      Es geht ja auch um deren Job und irgendeiner der eigenen Spieler/Fans wird es schon glauben.

      0
    • Ich stimme dem Beitrag von Andreas zu 99% zu.

      Der eine Prozent der fehlt ist Hinteregger, der solche Aussagen tätig weil da die Synapsen nicht mehr verbunden sind bei dem.
      Der ist ein Usympath vor dem Herrn, schießt gegen ehemalige Arbeitgeber, keine Dankbarkeit..

      Genauso grenzdebil wie ich ihn einschätze, genauso dämlich sind auch sämtliche Aktionen auf dem Feld von ihm. Wer will mir denn sagen, dass ein Fußballprofi (in diesem Fall ist der Begriff lediglich die Berufsbezeichnung, weil Profi ist der nicht) im Strafraum nicht weiß, wo der Pfosten ist und dann ‚aus Versehen‘ den Keeper gegen eben jenen checkt..

      5
  22. Hier wird über einen Abgang von Wout noch im Winter spekuliert. Ist aber recht vage, die Behauptung…
    https://fussball.news/a/wechsel-zusage-weghorst-duerfte-im-winter-nach-england

    0
  23. https://www.fussballtransfers.com/a5640469385064179583-preisschild-weghorst-im-zweiten-anlauf-zu-den-spurs
    Wenn ich das lese, deutet das für mich, dass Weghorst uns im Winter verlässt. Und Premier League Klub kann das auf jeden Fall bezahlen.
    Aber falls er geht, haben wir wieder Baustelle im Sturm. Ich bin gespannt.
    Aber zuerst müssen wir heute bei den Bauern gewinnen. :yoda:

    1
  24. Die Sport Bild als Quelle, nun ja…
    Mit dem Geld kann man aber gut etwas anfangen. Ich hoffe man reinvestiert dann mal vernünftig und holt einen schnellen Außenspieler. Bialek hat aus meiner Sicht schon sehr gute Ansätze als Stoßstürmer. Mit mehr Praxis kann aus ihm echt etwas werden.

    2
    • Mir sind die 30 Millionen weniger lieb als Weghorst noch ein paar Jahre in Wolfsburg. Gute, besondere Spieler sind für Geld kaum zu bekommen… man merkt das immer einige Jahre später. Die Beispiele muss ich wohl nicht nennen. Und ja Bialek als zweiter Stürmer ist top!

      4
    • Es hat bei uns einfach nie geklappt, die Last eines Spielers auf neue Spieler zu verteilen. Ist Weghorst mal länger verletzt sieht es vorne wohl recht düster aus, was die Tore angeht. Diese Abhängigkeit muss aber früher oder später ersetzbar sein. Da ist es mir lieber dafür 30 Millionen in der Hinterhand zu haben als nichts. Letzten Endes kommt es eben immer darauf an, was man aus dem Geld macht.

      2
    • Weghorst würde sich doch damit der Chance berauben bei der EM teilzunehmen. Bei uns macht er bisher und ziemlich sicher auch weiterhin einen guten Eindruck.
      Bei Tottenham wird er vermeintlich sehr wenig Spielzeit erhalten.

      Der niederländische Trainer nominiert ihn zwar bisher auch nicht, aber mit weniger Spielzeit und dementsprechend weniger Argumenten ist es ja nahezu ausgeschlossen an der EM teilzunehmen.

      4
  25. Warum wird dieses Fass immer wieder auf Grundlage unseriöser Internetseiten aufgemacht?

    „Fußballtransfers“ ist so seriös, dass die Seite bei Transfermarkt komplett gesperrt ist. Gerüchte von dort werden nicht anerkannt. Und das hat einen Grund: Fußballtransfers sammelt Meldungen aus den Wochen und Monaten und generiert daraus immer wieder neue Meldungen, obwohl sie schon längst überholt sind. Und so ist es auch hier: Weghorst wird zitiert, mit einem Zitat aus dem Oktober. Schmadtkes Zitat stammt auch aus dieser Zeit. Das ist nun zwei Monate her. Und darauf bezieht sich auch das Käseblatt der Sport-Bild. Die sind beim VfL so gut informiert wie Kiels Hafenmeister über die Schneesituation in Ischgl.
    Hinzu kommt, dass beide Aussagen nicht vermuten lassen, dass Weghorst im Winter geht. Wenn heutzutage ein Verein oder Spieler zu seiner Zukunft befragt wird, werden 90% so antworten. Außer sie spielen bei den Top % der Welt.

    Die Corona-Situation hat sich ja nicht gebessert, die wirtschaftliche Situation verschlechtert. Auch bei den Briten. Dazu ist die Winterpause nahezu nicht existent. Da wird auf dem Transfermarkt wenig passieren, mit Ausnahme der Krisenclubs.

    Die Situation im Sommer ist hingegen wieder eine andere Frage. Aber bis dahin sollte man mal solche Nachrichten vergessen. Am Besten man öffnet diese Seite erst gar nicht.

    14
  26. Mal was anderes:
    Nach der Papierform dürfte der VfL heute Abend eine nur geringe Chance gegen die Bayern haben. Dennoch ist eine Ergebnisprognose diesmal besonders spannend. Abgesehen von den im Fußball unvermeidlichen und nicht beeinflussbaren Zufällen kommt den in der gegebenen Konstellation beeinflussbaren Faktoren eine ziemliche Bedeutung zu. Neben den rein fußballerischen Dingen (personelle Aufstellung, Fitness, Spielanlage, Taktik etc.) sind dies vor allem Aspekte, die allesamt mit dem Komplex der Kommunikation zu tun haben. Dieser wird im Sport allgemein und im Fußball besonders immer noch ziemlich unterschätzt. Wir kennen solche Aussagen wie, „eine Mannschaft stark reden“, „vor dem Gegner Respekt haben“ oder „wir wissen, was uns erwartet“. All dies sind Hinweise darauf, dass im Vorfeld eines Spiels die Einstellung einer Mannschaft auch mit einer mehr oder weniger wirksamen kommunikativen Strategie zu beeinflussen versucht wird, die auf die Psyche der Spieler zielt. Die Resultate bei den Spielern tendieren dann eher zu Übermut und Fahrlässigkeit, Blockaden und Angst oder angespannter Ruhe und Konzentration. Trainer, die sich auch als Kommunikatoren verstanden, waren bzw. sind fast immer auch sehr erfolgreiche Trainer (Weisweiler, Lattek, Wenger, Ferguson, Hitzfeld, Streich, Klopp). Auch Flick und Glasner scheinen auf ihre Art hier eine gute Figur zu machen. Wie das Spiel heute Abend endet, dürfte daher nicht unwesentlich auch davon abhängen, welcher Trainer der einfühlsamere, bessere Kommunikator ist.

    4
    • Mannschaften sind in München meist dann erfolgreich, wenn sie ohne Angst auftreten. Da haben Wout und Ridle nach dem Spiel gegen Frankfurt uns Hoffnung gemacht.
      Wenn die neue Innenverteidigung, wer auch immer spielen wird, Lewandowski in den Griff kriegen, werden wir den Kommunikations Vor- oder Nachteil ausmerzen.
      Jedes Detail wird wichtig sein, aber leider traue ich Flick in dem Punkt mehr zu, als Glasner.

      1
    • Kommunikation ist wichtig, ja.
      Noch wichtiger für einen Sieg gegen Bayern ist aber aus meiner Sicht, dass das „Matchglück“ auf unserer Seite ist. Andere bezeichnen das auch gern als Zufall oder allgemein als Glück.
      Die eigenen Chancen müssen verwertet werden (oder auch mal eine Halbchance reinkullern) und die Bayern müssen einiges verballern. Vielleicht kommt auch mal eine Schiri-Fehleinschätzung, die hilft.
      Ich bin recht überzeugt davon, dass wir bei gleichem Matchglück und gleicher Chancenverwertung gegen den FCB deutlich den kürzeren ziehen würden…

      Inwieweit sich Matchglück beeinflussen lässt… – tja, das wüssten alle Trainer gern!

      Die Hoffnung stirbt zuletzt, auf geht´s, VfL!

      2
  27. Der Ausfall von Brooks ist nun bestätigt.
    Der Kicker tippt auf Josh als Ersatz.
    https://www.kicker.de/bestaetigt-wolfsburg-ohne-brooks-gegen-die-bayern-792475/artikel

    0
  28. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten Dank! :top:

    0