Home / News / Wölferadio – Bauchlandung, Brisanz, Bayern

Wölferadio – Bauchlandung, Brisanz, Bayern

Wie hat der VfL die Niederlage gegen Frankfurt verkraftet und fängt jetzt das Zittern um die Champions League an? Dazu spricht Lenny mit unserer Nummer 12 und Österreichs Nationaltorwart Pavao Pervan. Er erzählt auch, wie das Verhältnis zu Koen Casteels ist, was er zuhause in der Küche fabriziert und welchen Mannschaftskumpel er als Kassenwart besonders häufig bei Strafen abkassiert. Außerdem tippt Pavao auch auf einen Sieg gegen die Bayern am Samstag. Ob das realistisch ist, dazu gibt Florian Plettenberg, Chefreporter bei Sport1 und Experte für Bayern München, im Wölferadio seine Einschätzung ab und erklärt den VfL-Fans mal, worum es im Brazzo/Hansi-Streit überhaupt geht.

+++Erhältlich auch in der Sport1-App, bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als exklusiver Service im Wolfs-Blog als Download+++

Download

NEU: Es gibt jetzt einen Wölferadio-Shop. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Wolfsburger Zwecke. HIER geht es zum Shop.

ACHTUNG: Auf Woelferadio.de und der VfL-App verfolgst du alle Bundesliga-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog.

13 Kommentare

  1. Hallo Lenny,
    kurz zu deiner Frankfurtanalyse – sehe ich im Großen und Ganzen ähnlich wie Du. Möchte auch betonen das ein Unentschieden auf jeden Fall Gerecht gewesen wäre. Was ich nicht unterstütze ist deine Meinung das wir da unglücklich (schiedsrichtertechnisch) rausgekommen sind aus der Partie. Wir haben uns defensiv einfach schlecht angestellt und unsere Chancen, die wir ja hatten, nicht rein gemacht – und dann verlierst du eine Spiel gegen eine Mannschaft die auf dem gleichen Niveau spielt wie man selbst.

    nichtsdestotrotz sollte man nicht vergessen zu erwähnen dass das Spiel eins der spannendsten und besten der ganzen Saison war. dieses Spiel hat tatsächlich mal wieder Spaß gemacht.

    3
    • @Stan Ja, ich will den Schiri nicht als Ausrede nehmen. Glaube nur, bei umgekehrter Entscheidungslage hätte es ne Stunde Diskussion im Doppelpass gegeben. Ich fand auch er hat generell nicht gut gepfiffen, auch die Gelbe gegen Arnold fand ich überzogen…

      5
  2. Mein Gott ist der Pavao sympathisch

    Das ist ja kriminell :knie:

    4
    • Ja fand ich auch. Vor allem die Beziehung zu Casteels. Kleine Anekdote am Rande: pavao hat sogar der Familie Wölferadio Arena Live empfohlen, wenn bei denen das Spiel nicht übertragen wird. Da war ich auch baff :knie:

      8
  3. Oh, die Abspielgeschwindigkeit lässt sich nun einstellen.
    Wenn man die auf 0,5 setzt, weiß man, wie sich Lenny nach 10 Bier anhört… :lach:

    1
    • Exilniedersachse

      Ich höre den meistens im Auto. Nicht, dass ich dann plötzlich reflexartig 30 fahre…

      Hoffe noch etwas drauf, dass der Podcast irgendwann bei Google podcasts auftaucht und ich ihn dann einfach in meine Playlist packe kann.

      War ja quasi schon gewinnbringender als einige Wirtschaftspidcasts.

      0
    • @Schniepel Ich trinke nie… :top:

      0
    • Ganz heißer Tipp mit dem 0,5er speed.

      Hahahaha

      1
    • Ich dachte, ich red eh immer zu schnell…

      0
  4. Ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben und habe auch nicht vor, dies zu ändern. Sporadisch lese ich aber passiv hier mit. Die letzten beiden Tage habe ich mir einen Großteil des Schlagabtauschs zum Weghorst-Thema angetan und mich daraufhin noch einmal angemeldet. Unmittelbarer Grund dafür ist, dass ich dabei auch über den mir schmeichelnden Post des notorischen Zündlers „Mahatma“ gestolpert bin, der hier immer noch sein Unwesen treibt und in seiner unrühmlichen Art „Wieland“ als mein Remake denunziert. In einem hat er sogar Recht. Vieles von dem, was Wieland hier geschrieben hat, könnte 1:1 auch von mir stammen. Aber zum Weghorst-Thema ist von einer reflektierten Minderheit alles gesagt.
    Beim Lesen der Beiträge sah ich mich prompt in Zeiten versetzt, als ich selbst versuchte, sagen wir mal, das Thema Fußball über das lederne Runde hinaus etwas zu erweitern oder zu vertiefen. Ich möchte Wieland wünschen, dass er dabei mehr Durchhaltevermögen hat, als ich es hatte, wenngleich er offensichtlich gerade die Erfahrung macht, dass es der Anspruch einer sachorientierten respektvollen Diskussion zu gesellschaftpolitischen Aspekten des Fußballs schwer hat. Was zum Thema Fußball gehört und ob Fakten gelten, wird hier eben immer noch mehrheitlich mit den Füßen abgestimmt. Und das Bemühen um ein – auch sprachliches – Niveau gilt bei vielen leider als selbstgerechte Anmaßung.

    Ich kann daher auch Wielands Kritik am Selbstverständnis des Wolfs-Blogs verstehen, ohne dem Admin allerdings praktikable Vorschläge machen zu können, wie er dieses verändern könnte.
    Aber es ist schon auffällig und bedauerlich, dass ein bestimmter Typus von Usern hier irgendwann aus Klugheit oder entnervt den Rückzug antritt. Ich denke da besonders an Spaßsucher oder auch WoodyGuthrie, die sich – wie ich selbst – verabschiedet haben.
    Man möge mir nachsehen, dass ich den Post off Topic platziere.

    Ich wünsche dem Blog und dem Admin dennoch alles Gute.

    15
    • Ich danke dir, Joan, für deine aufmunternden Worte, um nicht zu sagen für deinen Beistand. :trost:
      Für mich ist das Engagement hier im Blog weniger eine Frage des Durchhaltens als mittlerweile eine Frage der Sinnhaftigkeit. Das haben andere anscheinend auch schon so gesehen. Mein Einstieg ins Thema „Fußball/VfL“ war verbunden mit meinem starken Interesse an (möglichst aufklärender) Kommunikation. Dazu gehört manchmal auch die Erkenntnis, dass man sich gegenseitig nicht all zu viel zu sagen hat. Das muss man dann akzeptieren. Dir alles Gute!

      9
  5. Ich für meinen Teil freue mich aufs Heimspiel gegen die Bayern.
    Hab da irgendwie ein gutes Gefühl bei…kann es nicht eingrenzen, aber es ist gut.
    Und Mal ehrlich: Es sind auch nur die nächsten drei Heimpunkte für uns unterm Strich!

    0
    • Sehe ich ähnlich! Freue mich auch sehr auf das Spiel! Und im Hintergrund freut mich dann zusätzlich noch, dass die kommende Woche eine englische Woche ist:
      Mittwoch in Stuttgart und Samstag zu Hause gegen Doofmund.
      Werden schöne 7 Tage, sofern die Ergebnisse halbwegs stimmen.

      0