Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Wölferadio – Frage der Woche: Schließt Camacho die Führungsspieler-Lücke?

Wölferadio – Frage der Woche: Schließt Camacho die Führungsspieler-Lücke?

Ignacio-Camacho Er war lange verletzt, will jetzt aber der Mannschaft vor allem mit seinen Tugenden helfen: Ignacio Camacho möchte als Führungsspieler vorangehen, egal, ob auch als Kapitän oder nicht. Im Grunde bringt er allein von Einsatzwillen und Zweikampfstärke alles mit für den Abstiegskampf. Aber kann er nach der langen Verletzungspause überhaupt schon in Berlin helfen und die Führungsspieler-Lücke schließen? Und: passt der Spanier überhaupt ins System von Labbadia, wo auf den zentralen Positionen Bazoer, Arnold und Guilavogui gegen Schalke ordentlich gespielt haben? Wo ist da der Platz für Camacho?

Schreibt Eure Meinung oder schickt eine WhatsApp-Sprachnachricht an die

Wölferadio Hotline 0157 89070123

und landet bei Lenny in der Show.

11 Kommentare

  1. Camacho hat am Anfang der Saison bereits bewiesen, dass er ein Mentalitätsspieler ist, auch wenn fußballerisch bei ihm noch Luft nach oben war.

    Allerdings fehlt mir beim VfL bislang das kämpferische Element total, so dass ich ihn sofort wieder in die Startelf berufen auch wenn er noch nicht bei 100 Prozent sein kann.

    Ich würde für ihn Bazoer opfern und dann mit Camacho, Guilavogui und Arnold die Mittelfeldachse im 4-3-3 besetzen.

    5
    • Dann hätten wir 2 eher spielerisch limitierte Spieler plus Arnold der es besser kann als die beiden. Wie wir dann bei unserer bescheidenen Defensive zum Torerfolg kommen sollen ist mir dann schleierhaft.

      5
    • Ich würde auch nicht Camacho und Guilavogui zusammen spielen lassen. Das wäre mir zu defensiv. Lieber das System mit 1 6er und 2 8ern weiterspielen. Hat meiner Meinung nach recht gut funktioniert.

      Zudem würde ich Camacho auch noch nicht von Anfang an bringen. Das Risiko das die Verletzung aufbricht und er wieder ausfällt wäre mir zu groß.

      7
  2. Ist mir doch egal. Samstag müssen drei Punkte her. Ob mit Lücke oder ohne.

    18
  3. Ich glaube (kann mich auch irren) das Camacho einfach zu wenig Spiele mit der Mannschaft gespielt hat um als Führungsspieler zu gelten. Er ist mMn einfach ein Spieler fürs Grobe.
    Spielerisch hat er mich bislang nicht so überzeugt.

    Würde ihn gegen Hertha vielleicht einwechseln wenn es halt robuster zur Sache gehen muss.

    8
    • Im Endeffekt genau wie Guila… kämpferisch Top, spielerisch naja…dafür aber mit freiem Kopf, also würde ich Camacho momentan vorziehen

      6
    • Ich kenne Camacho schon seit Stunden Málaga-Zeiten und muss sagen, dass er dort als Spielmacher galt. Er ist halt die spanische Spielweise gewohnt, sprich: Er gibt den Ball den Nebenmann, beobachtet die Szenerie, verlangt ihn aber gleich danach wieder. Doch bei unserer Spielweise ist der Ball dabei schon wieder beim Gegner.

      2
  4. Wenn man auf Stabilität und Sicherheit setzen will, dann Guilavogui und Camacho.
    Ansonsten nur einer von Beiden…

    3