Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Wölferadio-Frage der Woche: Welche Veränderungen müssen her?

Wölferadio-Frage der Woche: Welche Veränderungen müssen her?

Beim VfL Wolfsburg läuft es ergebnistechnisch leider nicht. Die Durststrecke zum nächsten Dreier ist schon lang, gegen Düsseldorf ist ein Sieg fast schon Pflicht. Müssen jetzt Veränderungen in der Mannschaft her? Sollte taktisch umgestellt werden? Welche Spieler sollten mal eine Chance bekommen? Und was muss man jetzt von Schmadtke, Schäfer und Labbadia erwarten? Schreibt eure Meinung oder schickt eine Whats-App Sprachnachricht an die:

Wölferadio Hotline 0157 89070123

und landet bei Lenny in der Show.

9 Kommentare

  1. Ich seh die Veränderung in der Startelf so, wie es die letzten Tage schon im Blog immerwieder geschrieben wurde.

    Uduokhai für Knoche in die IV und Gerhardt mit Rexhbecaj vor Tisserand im Mittelfeld.

    Was ich noch interessant fände wäre Yeboah, den ich mit auf die Bank nehmen würde.
    Mit ihm hätten wir eine neue, momentan nicht im Kader vorhandene Option für den Flügel.

    4
  2. Vielleicht könnte man auch mal wieder einem itter die Chance geben die er braucht um sich weiter zu entwickeln. :top: :knie:

    5
    • Über Itter und Verhaegh könnte man drüber nachdenken. Vielleicht Roussilion eine Position vorziehen und Brekalo vorne rechts. Roussilion und William reißen aktuell auch keine Bäume aus und sind längst nicht meht so stark wie in den ersten Spielen. Auch Uduokhai müsste eine Chance erhalten.

      5
  3. Wir müssen einfache Fehler wie Pässe in der eigenen Hälfte die beim Gegner landen abstellen. Ebenso muss das nun Jahre andauernde System des Quer-Nach hinten-langer Ball nach vorne, abgeschafft werden. Hierfür müsste mMn Arnold vom Platz, da er dieses System wohl nicht ablegen kann. Am liebsten wäre mir eine Raute mit 2 Stürmern und einem 10er. Schlimmer als die letzen Jahre kann es nicht werden, deswegen wundert es mich, dass kein Trainer etwas neues ausprobiert.

    2
  4. Veränderungen in der Startelf müssen her. Brooks und Knoche haben genügend Chancen erhalten und es wäre Zeit für eine Pause , für zumindest einen von den beiden. Zum anderen dürfen wir uns keine individuellen Fehler mehr in der Defensive leisten wie etwa William gegen die Bayern. Das bricht uns regelmäßig das Genick und wir laufen einem Rückstand hinterher.
    Und auch in der Offensive erwarte ich mehr Konsequenz und Zielstrebigkeit , d.h. für mich mehr den Weg über das Passspiel zu suchen und nicht gefühlt 100 Flanken und lange Bälle wie es zuletzt häufiger zu sehen war. Vom Einsatz und der Moral her bin ich eigentlich ganz zufrieden mit der Mannschaft , aber leider reicht das allein selten um Spiele zu gewinnen.

    3
  5. Moin,

    ich würde auch die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. Als Grundformation würde ich das 4-3-3 beibehalten. zudem würde ich Mehmedi gerne wieder von Beginn an sehen und Steffen dafür aus der Mannschaft nehmen. Ich sehe Knoche derzeit auch nicht so stark und würde daher hier auf Tisserand oder Udo setzen. Im zentralen Mittelfeld sehe ich es als am schwierigsten an. Ich würde auf jeden Fall Gerhardt auf einer der Achter-Positionen bringen und würde auch gerne Malli mal wieder als zweiten Achter sehen wollen. Die Frage ist wer auf der 6 spielt. Hier würde ich Arnold belassen, auch wenn ich seine Leistungen in letzter Zeit eher kritisch sehe. Aber Rexhbecaj als 6 wäre mir zu heikel.

    Wichtig ist endlich mal wieder in Führung zu gehen. Falls Düsseldorf sich hinten reinstellen sollte, kriegen wir meiner Meinung nach Probleme. Ich hoffe die Fortuna spielt nach vorne, so dass wir auch Räume bekommen.

    1
  6. Was soll man machen?
    Die Passfehlerquote senken wäre wohl ein probates Mittel.
    Standards würde ich bis zum Umfallen üben – wenn wir aus dem Spiel nichts hinbekommen sollte man Standards dazu nutzen – man darf auch mal ein Spiel 1:0 durch eine verwandelte Ecke gewinnen.

    Die Startelf umstellen? Ich persönlich sehe da jetzt nicht so die Alternativen. Es ist ja nicht so das die besten Leute auf der Bank sitzen und wir aus was für Gründen auch immer mit den Spielern starten die im Vergleich dazu nichts können.

    Der Trainer muss halt schauen wer im Moment gut drauf ist und wer nicht – kann ich nicht beurteilen.

    2
  7. Da ich Düsseldorf sehr defensiv erwarte, könnte man es ja mal wieder mit einem 4-4-2 und einer Raute im Mittelfeld versuchen. so wie damals unter Magath.

    In der IV würde ich Knoche mal eine Pause gönnen, weil ich ihn aktuell für deutlich anfälliger halte, als Brooks.
    Gerhardt und Brekalo müßten bei Angriff Düsseldorf Defensivarbeit übernehmen, wobei ich bei Brekalo da noch einige Defizite sehe…trotzdem sehe ich keinen Grund, keinen schnellen Dribbler zu bringen, der den Defensiverbund der Düsseldorfer durcheinander wirbelt.

    ……………………..….…..Casteels

    William…..….Tisserand……….Brooks……….Roussilon

    ………………………….……Arnold

    Brekalo…………………………………………..Gerhardt

    ………………………….Mehmedi

    ……………….Weghorst………..Ginczek

    1
  8. Udo für Knoche.
    Itter links hinten
    Roussilon als LA.
    Brekalo als RA..
    Tisserant als 6er.
    Gerhardt und Rex als 8er

    5