Dienstag , September 29 2020
Home / News / Wölferadio – Live aus Lennys Küche

Wölferadio – Live aus Lennys Küche

Am Samstag auch wieder mit eurer Meinung aus dem Wolfs-Blog. Wölferadio Arena Live, ab 15.20 Uhr via VfL-Homepage und VfL-App…

In dieser besonderen Ausgabe des Wölferadios begrüßt Lenny in seiner heimischen Küche die beiden VfL-Fans Wolfgang und Sebastian als Co-Moderatoren zur aktuellen Situation des VfL. Wie werden die aktuellen Aussagen von Jörg Schmadtke zu Kunden-Fans und mehr Arroganz und Selbstbewusstsein beim VfL gedeutet und welche Rolle spielt Maximilian Arnold innerhalb der Mannschaft. Außerdem steht natürlich das Spiel gegen Bayern im Fokus. Dazu kommt Mario Kottkamp von JAU Media aus München zu Wort. Er hat neulich für das ZDF FCB-Trainer Nico Kovac interviewt.


 
 

Wölferadio Hotline: 0157 89070123

+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo oder hier als klassischer Download+++

 
Download
 

 

55 Kommentare

  1. Sehr lustig! (also im positiven Sinne)

    Ich kann mir zwar nicht vorstellen das wir 2:1 gegen die Bayern gewinnen, aber Mario Kottkamp ist ja der „Bayern Experte“ – von daher.

    4
  2. Grad die PK gehört. Optimistisch stimmt mich, das Bruno die Rhythmus Wechsel angesprochen hat, die man gegen Bayern benötigt. Wann nehme ich Tempo raus? Wann verschärfe ich das Tempo? Wann gehe ich vorne drauf? Wann muss ich einfach mal 20 Minuten Druck vom Gegner aushalten?

    Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Auch im Kontext mit anderen Dingen die schon stark verbessert wurden wie Fitness, Positionsspiel und Gegenpressing sind das noch Dinge, die die Mannschaft lernen muss und wo sie sich weiterentwickeln muss.

    Ansonsten haben Knoche und Roussillon ja pausiert bzw. individuell trainiert und Tisserand und Brooks waren weg. Defensiv konnte man nicht viel machen. Das ist natürlich ein kleiner Nachteil. Jetzt kommt es drauf an, das die Spieler in den verbleibenden zwei Tagen sehr viel aufnehmen und dann umsetzen können.

    Ich sehe uns nicht chancenlos gegen Bayern. Ich hab ja vor ne Woche schon gesagt, wir gewinnen gegen Bayern, aber verlieren dann in Düsseldorf. Das würde zu unserer Entwicklung grad auch passen.

    6
  3. https://youtu.be/K8rCjJzDVPw

    Dieses Video bedarf keiner Beschreibung :knie:

    5
    • Man muss nicht vom Mittellandkanal träumen, um hier spielen zu wollen.

      3
    • Du hast offenbar den Text gelesen…

      1
    • Naja ein Wechsel zu uns wäre ja dennoch möglich, auch wenn er lieber zu einem „großen Verein“ möchte.
      Wer weiß, wer überhaupt noch Interesse hat.

      2
    • Ne Gondel druff und schon kann er auch auf dem Mittellandkanal träumen, in einigen Jahren auf der Themse zu träumen
      :ironie:

      0
  4. …wenn die brodelnde Gerüchteküche Recht behält, erhält der FC Bayern morgen einen neuen Trainer oder Manager namens Arsene Wenger…

    hoffentlich bringt dass die Bayernspieler nicht auf einmal auf die Gewinnerseite

    4
    • Natürlich wird es die Bayern auf die Gewinnerseite bringen, da sie es anscheinend geschafft haben, den ungeliebten Trainer abzuschießen. Die werden nach einem Trainerwechsel wieder ganz normal spielen und sich den Frust rausballern, der während Kovac und in der Nati entstanden ist.

      Ich kann mir den Ablauf so vorstellen:

      11 Uhr PK Kovac. Er kündigt seinen Rücktritt wegen unüberbrückbarer Differenzen an (entweder direkt am Freitag oder es gilt erst nach dem Spiel). Währenddessen trainiert irgendein Co- oder Jugendtrainer die Spieler.

      12 Uhr PK der Bosse. Sie erklären ihre Sicht der Dinge, schießen etwas gegen Kovac und präsentieren den neuen Trainer der am Montag übernimmt.

      Im Anschluss werden die Spieler des FCB ausgefragt und die Spekulationen wegen dem Spiel gegen uns fangen an ob die Bayern wieder normal spielen werden.

      Wenn es Wenger wird, gibt es ein Riesenaufsehen und die Vergleiche mit Heynckes gehen los und werden nicht abebben. MMn eine zu große Aufgabe für Wenger um in die Fußstapfen von Heynckes zu treten, der gefühlt als lebende Gottheit dort verehrt wird.

      1
    • Vielleicht hat Wenger ja Lust, bei uns zu übernehmen und uns zurück in die CL zu führen :)

      0
    • Dann will ich aber vorher noch sehen, wie Ulli Hoeneß den Kovac bis aufs Blut verteidigt…

      9
    • Jungs, es wird wohl nur ein neuer strategischer Partner verkündet…

      0
    • Die PK der Bayern geht in eine ganz andere Richtung (!)

      Wenn Sie das selber auch beherzigen …

      0
  5. Wir sollten nicht so sehr auf Unruhe bei den Bayern hoffen. Bei uns war gestern die ganze Führungsetage um Schmadtke, Schäfer und Co beim Training der U23, obwohl die Profis zeitgleich trainiert haben.

    7
  6. Ich will morgen einfach nur keine klatsche bekommen, dann sind wir wieder das Gespött der Liga und BL und Jörgi müssen eine Woche lang erklären was los war.
    Klar könnte ein Sieg morgen (möglich isses) einiges frei setzten und wäre einfach mal wieder geil so ein Erlebnis.
    Also auf das beste hoffen

    4
  7. Schnitzel und Wolle ales Gäste! Mörse beste Dorf die Welt ;) :pokal:

    1
  8. Kovac ist ein gutes Beispiel, dass ein guter Trainer entscheidet wichtig für die Mannschaft ist. Ein guter Trainer kann aus schlechte Mannschaft eine Top Mannschaft machen und umgekehrt.
    Wenn das stimmt mit Wenger und scheiss Bayern, dann kann man die nur gratulieren. Ich frage mich warum bei uns das nie klappt, einen international erfahrenen und guten Trainer zu verpflichten? Die Spieler bekommen ihre Millionen, warum kann man nicht auch einem Trainer mehr anbieten? Werde ich nie verstehen…

    3
    • Ich frage mich auch immernoch was BS dem Schubert zahlt.
      Warum sollte der sich den letzten der Dritten Liga gönnen?
      Klar reizvoll ist es (kannst halt zum Held werden)
      Aber so eine Aufgabe hätte er auch in Liga 1 oder 2 finden können

      1
    • Vielleicht gefällt Ihm die Stadt, ähm die Wiese zwischen Peine und Königslutter.
      Oder er pendelt mit dem ICE aus dem Umland von Hannover her … ?!

      1
  9. Bei den Bayern gibt es heute um 12 Uhr eine PK – mit Rummenigge und Hoeneß. Gerüchte reichen von „Wenger wird vorgestellt bis Kovac wird der Rücken gestärkt“. Die meisten Bayern Fans auf tm.de finden die Vorgehensweise ziemlich peinlich…

    0
    • Ich denke mit Aussagen in die eine oder andere Richtung sollte man das Spiel morgen abwarten.
      So würde ich es machen.
      Wenn Sie Kovac jetzt tauschen und Bayern morgen 5:0 gewinnt – ist das ärgerlich für Bayern :)

      0
  10. Hab letztens ein paar VfL Songs auf älteren CDs im Auto gehört, bin seit dem der Meinung, dass wir morgen 2:1 gewinnen. Wenn die Mannschaft die Songs in der Kabine hört, wird es auf jeden Fall schwer für München ;)
    Hatte ja zunächst wirklich keine Lust auf das Spiel, mittlerweile hat sich das um 180° gedreht, habe Bock und morgen gibt es drei Punkte für unser Zinnenwappen :elvis:

    2
  11. Also, auch wenn einiges richtig ist was Hoeneß sagt, finde ich die PK etwas anmaßend von den Bayern Verantwortlichen. Dieser Rundumschlag und die Nennung der betreffenden Journalisten, die Bayern haben schon ein riesen Ego,

    3
    • Die Bayern sind wütend. Sie versuchen natürlich interne Geschlossenheit herzustellen und enger zusammenzurücken. Dafür nutzen sie einen Rundumschlag gegen Medien und Experten.

      Einige Punkte sind sicherlich berechtigt, andere hingegen sind lächerlich und dienen dazu eben Geschlossenheit herzustellen.

      5
    • Vor allem bemängeln sie die Kritik an den eigenen Spielern seitens der Medien und dann macht Uli fünf Minuten später Juan Bernat praktisch allein verantwortlich für das beinahe Championsleague-Aus gegen Sevilla. Das ist wieder Mal unfassbar heuchlerisch vom FC Bayern. Wer rät denen denn zu sowas?

      10
    • Grundsätzlich ist das was die Bosse da von sich geben ja nicht verkehrt oder falsch, aber das kann sich auch nur der FC Hollywood erlauben. Die Medien machen das durchweg mit ihren geliebten Prügelknaben!
      In Wob ist eh nichts los, wer will da schon wohnen. Da wird nur mit Geld hingelockt. Da müssen die Spieler jetzt schon selber putzen seit Bruno da ist. ETC
      Man stelle sich mal vor, da hätten heute unser Witter, Schmadtke und Marcel gesessen. Die Republik hätte gelacht. Da gibt es schon einen kleinen Unterschied. Momentan sind halt mal die Bayern kurz dran.

      Grundsätzlich finde ich es aber lächerlich, sich da so hinzusetzen, wo sie die Hälfte der Pressevertreter mit DU anreden und von Unterlassungsklagen reden.
      Hauptsache das beflügelt nicht die Bayern-Spieler bis morgen…

      Vorsicht morgen im Stadion nicht die Bauernspieler anpöbeln, sonst steht der Ulli mit nem Schriftstück abends vor eurer Haustüre.

      2
    • An sich haben sie nicht unbedingt unrecht(bzgl der generellen Medienlandschaft, nicht nur beim Fussball), ABER Bayern profitiert bei Erfolg auch von der Berichterstattung und Hoeneß und Rummenigge sind da auch keine Kinder von Traurigkeit.

      Im ganzen finde ich es aber lächerlich, dass gerade die Bayern sich so äußern.
      Wie schon geschrieben wurde, würde bei den meisten anderen Vereinen nur darüber gelacht werden.

      2
    • Ich denke, dass es eine Art „Mourinho-Taktik“ ist. Sehr bewusst provozieren, um den öffentlichen Fokus auf die Verantwortlichen zu lenken. Im Schatten dieses Fegefeuers können dann Kovac und Co. in Ruhe arbeiten.

      Anders kann ich mir es nicht erklären, weil durchaus viel Dünnschiss dabei ist. (Verweis auf die Verdienste dt. Nationalspieler, aber vor ein paar Wochen Mesut einen „Scheißdreck“ unterstellen)

      2
  12. Oh Mann, was hätte ich Lust die Bayern mit einer Niederlage nach Hause zu schicken!

    8
  13. Bayern Schweine!!
    Alle anderen Vereine und Vereinsverantwortlichen werden permanent von Experten und Medien in diverse Zeitungen und Talkshows auseinander genommen. – Wir ertragen das!
    Die Bayern haben wohl die Hoheit darüber was geschrieben werden darf gepachtet?!?.

    Bitte Wout! Morgen 3 Dinger dem Neuer um die Ohren Bolzen!!

    12
    • Das ist der Punkt. Die meisten Vereine bekommen dann und wann Häme der Medien ab. Wir dann noch mehr als Andere. Allein in den Relegationen, das war schon schwierig. Aber die Bayern wollen hofiert werden. Sie sind der wichtigste Verein Deutschlands!

      Das wäre zu schön, wenn wir sie schlagen können. Aber vermutlich steht der Hoeneß morgen persönlich in der Kabine und hält eine nie dagewesene Wutrede, so dass alle außer Lewandowski ein Tor machen.

      5
  14. Ich verstehe die Aufregung nicht. Was haben wir mit den Bayern am Hut, außer das wir zwei bis dreimal pro Jahr zumeist auf die Mütze kriegen. Wir sollten nur nach uns schauen.

    10
  15. Hoeness als Moralapostel? Ok, versteckte Kamera oder Kerkeling Parodie?

    4
  16. Camacho wurde operiert: „Aufgrund immer wieder auftretender Probleme mit dem linken Sprunggelenk hat sich der durch eine Muskelverletzung aktuell ohnehin außer Gefecht gesetzte Ignacio Camacho in der Schweiz einer Operation unterzogen.“ (Quelle: Twitter).
    Gute Besserung und schnelle Genesung!

    13
    • Gute Besserung. Eigentlich aber nicht verwunderlich die Verletzung. Wenn man über Wochen kaum trainiert und dann angeschlagen spielt, kann eine schlimme Verletzung halt ehe passieren. Ich hoffe dass man bei Roussilion und Knoche nicht den gleichen Fehler begeht und Guilavogui behutsam aufgebaut wird. Manchmal ist weniger mehr.

      3
  17. Sehr treffend von der Süddeutschen geschrieben, wie ich finde. Also man mag sich ja fast gar nicht ausmalen, was passiert wenn der VfL gewinnen sollte? Man darf ja ein wenig träumen…..

    https://www.sueddeutsche.de/sport/fc-bayern-hoeness-grundgesetz-1.4177768

    3
  18. Für die Bayern-Führungsspitze sind die Medienvertreter schon lange nützliche Idioten und Schreiberlinge. Wenn ihre Berichterstattung die Bayern über Gebühr hoffiert und die eigenen Segel bläht, nimmt man‘s als Selbstverständlichkeit entgegen. Wenn die mediale Berichterstattung zu kritisch wird und vor allem zu Unzeiten kommt, weil sie nicht ins eigene Konzept passt, betreibt man Medienschelte. Das ist eigentlich nicht neu. Neu ist nur die ungebremste und dümmliche Arroganz, die bei der PK zutage trat, und der offensichtliche Anspruch, dass für die Bayern eigene Regeln zu gelten haben. Denn die mediale Resonanz, mit der die Bayern seit kurzem umgehen müssen, ist für andere Vereine eher täglich Brot.
    Vielleicht dämmert den Bossen an der Säbener Straße in den nächsten Tagen, dass sie mit ihrem inszenierten Auftritt nicht nur ein kolossales Eigentor geschossen haben, weil der nach außen abgegebene Druck nach innen vor allem auf die Spieler zurückschlagen wird, sondern dass sie sich mit ihrer mimosenhaften Dünnhäutigkeit nur lächerlich gemacht haben. Auf die erste juristische Auseinandersetzung wegen unbotmäßiger Berichterstattung freue ich mich jetzt schon.
    Hoeneß wird vor Wut Granitsteine zermalmen, wenn die Bayern morgen ohne Punkte aus Wolfsburg abreisen müssen.

    16
    • Willkommen FC Bayern in der Welt der anderen.
      Wenn ich daran denke was letztes Jahr über unseren Verein alles geschrieben wurde, ich denke dabei an den Nazivergleich und vieles andere , dann kann ich das mimosenhafte Verhalten der Bayern nicht nachvollziehen. Für mich ein Versuch den Teil der Medien einzuschüchtern, die in ihren Bunesliga- Talkshows zu 80Prozent von Bayern , Dortmund und Schalke berichten und es gewagt haben jetzt mal negativ zu berichten. Dass diese Art der Berichterstattung für den Rest der Liga zum Alltag gehört wird hier völlig ausgeblendet.
      Wenn Sie tatsächlich auf eine faire Berichterstattung aus sind, hätten sie die anderen Klubs mit ins Boot holen müssen und die Sache gemeinsam angehen müssen.

      6
    • So sieht es aus!
      Hat sich der BVB so verhalten als Peter Bosz als Unfähig betitelt würde der nur offensiv und 4-3-3 kann sonst nix?
      Nein
      Hoeneß- setzt dich an den Tegernseer und fütter die Enten

      2
    • Die PK von Bayern spielt uns wohl in die Karten. Da brodelt es gewaltig. Vielleicht hat ja der Bernat noch den ein oder andern Kumpel in der Manschaft, welcher Ulis Aussagen nicht so feiert.

      3
    • Die PK ist eine perfekte Nebelkerze: Lenkt vom Spiel ab, schließt die eigenen Reihen und bringt Stimmung in den leicht lethargischen Haufen. Ich befürchte: Wir werden morgen auf den Arsch bekommen.

      5
    • @Südwolf: Natürlich kann der VfL morgen verlieren. Dann liegt es nach meiner Überzeugung aber nicht an der PK, auch wenn du die Absicht des Vorstands zutreffend vermutest. Ich schätze die Mehrheit der Bayern-Spieler aber so ein, dass sie ihre Nachdenkfähigkeit nicht mit der Vertragsunterschrift bei den Bayern abgegeben haben. Die lesen die PK primär als Botschaft des Vorstands: Wir stellen uns vor euch, nun reißt euch mal den Poppes auf und zahlt zurück! Das wirkt aber psychologisch in aller Regel nicht als motivierend, sondern eher als Rucksack. Dem VfL kann das nur recht sein. Wir werden sehen.

      2
  19. Anmerkung zum Frankfurtspiel: Frankfurt nach dem 5. Spieltag und nur einem Sieg auf Platz 15. Da hätte mancher Verein den Trainer des aktuellen Pokalsiegers geschasst. Sie hatten die nötige Geduld und die wird manchmal belohnt. Jetzt spielen sie befreit und selbstbewusst.

    5
    • Gegen Düsseldorf sollte für uns aber auch was drin sein :vfl:

      2
    • Düsseldorf fehlt ähnlich wie Nürnberg einfach die Qualität. Und Frankfurt hat die Qualität, vor allem im Abschluss sind sie mit ihren Stürmern bestens aufgestellt. Jovic hat schon letztes Jahr als Joker sehr gut geknipst und jetzt auch als Stammspieler, wenn der so weiter macht, dann landet er bald bei einem Top Club.

      4
    • Das ist Polemik! Frankfurt hat einen neuen Trainer und Hütter hat eine neue Spielweise verordnet. Übrigens der Hütter, der hier ebenfalls schon als schlecht bezeichnet wurde… Der erinnert mich sehr stark an Hitzfeld

      1
    • @Mahatma: Du beziehst dich doch nicht etwa auf meine Anmerkung? Wenn ja, solltest du noch einmal zu „Polemik“ googlen. Mein Beitrag hat damit so viel zu tun wie ein Storch mit Kinderkriegen.

      5
    • Es wird noch polemischer…

      1
    • Nürnberg hat einfach nix in der 1.Liga verloren.
      Steigen auf sind ab ohne Konzept.
      Dann lieber Clubs wie RB das macht mehr Spaß

      0
    • Hütter ist auch ein guter Mann. Er weiß wie man eine Mannschaft führt und ist mutig. Die Spieler bzw die komplette Mannschaft folgt Ihm obwohl der Kader noch größer ist als der des VFL. Eine gesunde Rotation, taktische Flexibilität und Lernfähigkeit zeichnen Ihn aus. Qualität und vor allem Mentalität kann man der Eintracht nicht absprechen. Und ein überragendes Scouting. Jovic, Torro, de Guzmann und Co wären doch nicht gut genug für den VfL gewesen. Von Rebic will ich gar nicht reden – der wurde hier im Blog letztes Jahr als zu langsam angesehen!

      5
  20. Mir macht Frankfurt Angst.
    Stellt euch mal vor, wir würden mal so toll spielen und die geben keine 30-40 Millionen pro Jahr aus.

    1
    • Die Frage ist wohl dann auch wie Frankfurt schafft den Kader zu diesem Etat zu bauen. Ich bezweifle die Zahlen. Von der Qualität her ist die Truppe zu stark für so ein Etat.

      0