Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Wölferadio – Mut, Mehreinsatz, Mainz

Wölferadio – Mut, Mehreinsatz, Mainz

Luca Waldschmidt ist zu Gast und bespricht mit Lenny, wie die Mannschaft das 1:3 gegen Dortmund aufgearbeitet hat, ob ein Wechsel von 3er- auf 4er-Kette im Spiel problemlos möglich ist und wie er nach seinem holprigen Start in Wolfsburg mit vielen Verletzungen angekommen ist.

Außerdem verrät Luca, mit welcher berühmten Persönlichkeit er gern mal einen Tag tauschen würde. Sein Debüt im Wölferadio feiert ebenfalls Sven Schottenhamel. Er ist frisch gewähltes Mitglied im VfL-Fanrat und verrät welche Ziele er in dem Gremium hat und welche Fan-Themen aus seiner Sicht angegangen werden müssten. Dann ist natürlich auch das Spiel gegen Mainz am Samstag im Blickpunkt. Jan Budde vom Mainz05-Podast “Hinterhofsänger” gibt seine Einschätzung und sagt, wie unangenehm es für den VfL in Mainz bei entsprechendem Spielverlauf werden könnte.

+++Erhältlich auch in der Sport1-App, bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als exklusiver Service im Wolfs-Blog als Download+++

Es gibt jetzt einen Wölferadio-Shop. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Wolfsburger Zwecke. HIER geht es zum Shop.

Die beiden aktuellen VfL-Bücher – ideal auch als Weihnachtsgeschenk. Jetzt hier und hier bestellen…

ACHTUNG: Auf Woelferadio.de und der VfL-App verfolgst du alle Bundesliga- und Champions League Gruppen-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog.

Ein Kommentar

  1. Die jeweils nur zwei spielfreien Tage zwischen den letzten vier Pflichtspielen nerven mich schon. Finde den Abstand einfach zu kurz. Aber jammern nützt auch nichts, man konnte sich darauf vorbereiten. Immerhin haben wir drei Heimspiele in Folge, wenn man da die richtige Stimmung nochmal entwickelt, dann kann das vielleicht wieder die Folgen der hohen Belastung etwas abmildern. Auch witzig, das FloKo dann nach dem letzten Spieltag der Hinrunde 11 Spiele gecoacht hat mit nur einer einzigen ernstzunehmenden Trainingswoche als Vorbereitung zwischendrin (das war die aktuelle vor Mainz!)! Ich denke, es geht in erster Linie über das Game-Management, Gott sei Dank ist Kohfeldt da stark drin! Das könnte wiederum ein Vorteil für uns sein, auch das wir rotieren können (Rouss, Otavio, Mbabu, Baku, Dodi, L. Nmecha, Philipp, Waldschmidt).

    Die Mainzer heute würde ich versuchen ein stück weit mit den eigenen Waffen zu schlagen. Ein schönes Spiel wird´s vermutlich eh nicht geben, aber vielleicht ein intensives Match, in dem wir effektiver sind als der Gegner?! Ich setze darauf, das Wout und Lukas vorne jetzt da weitermachen, wo sie zuletzt aufgehört haben! Der Fokus in unserem Spiel muss sich hierbei noch stärker darauf richten, beide zu bedienen oder sollten beide abgedeckt sein, das andere dann die Räume nutzen. Zum Beispiel Lukebakio oder Waldschmidt.

    Ich rechne mit fünf sehr schweren Spielen, es würde mich wundern, wenn wir ein Spiel mit halber Kraft gewinnen können. Trotzdem hoffe ich irgendwie darauf, das wir auch mal dreckig oder abgezockt punkten. Vielleicht am ehesten gegen Stuttgart? Gegen Mainz und Köln werden wir volle Intensität benötigen. Und gegen Lille sowieso. Und zuletzt warten dann die Bayern…

    4