Montag , September 28 2020
Home / Slider / Wölferadio – Talkgäste gesucht!

Wölferadio – Talkgäste gesucht!

Das Wölferadio geht wie gewohnt zur Bundesliga nächsten Donnerstag vor dem Leverkusen-Spiel wieder auf Sendung. Doch schon jetzt wird hier Werbung für eine Neuerung gemacht und da rücken die User des Wolfsblogs in den Mittelpunkt: In regelmäßigen Abständen sollen im Wölferadio in Form eines Talks mit mehreren Hörern relevante und interessante Themen rund um den VfL emotional diskutiert und besprochen werden, um noch mehr Fannähe und lebendigen Austausch zu erreichen. Du redest in deiner Freizeit sowieso über nichts anderes als den VfL? Du schreibst dir im Wolfsblog oder in den sozialen Netzwerken über den VfL die Finger wund? Du diskutierst gern und tauschst Meinungen aus, was beim VfL gut und was weniger gut läuft? Dann bist du genau richtig, um Gast bei Lenny in der Show zu sein. Die Voraussetzungen sind einfach:

– Zeit an dem jeweiligen Termin (vorauss. abends nach Absprache, Aufwand ca. 30-45 Min.)
– Skype-Möglichkeit
– Bock auf den VfL

Wer dabei sein möchte schreibt an Lenny@Lennynero.de, Betreff: Wölfetalk

34 Kommentare

  1. Lenny, Du hattest doch schon mit Mahatma Pech einen Auftritt im Wölferadio besprochen. Kurz danach war dieser aber hier aus dem Blog verschwunden. Gibt es da noch Kontakt? Ein solches Gespräch würde mich sehr interessiert…

    3
    • Verschwunden wäre das falsche Wort.

      3
    • Mahatma hatte mir seinerzeit einen Gastauftritt zugesagt. Auf meine genaue Terminanfrage gab es dann aber keine Rückmeldung. Über den Verbleib habe ich keine Kenntnis. Für den Talk bist du Schniepel aber jetzt herzlich eingeladen. :like:

      4
    • Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, dass Mahatma sich angeblich nicht gemeldet hat.
      Ich will dich keienr Lüge bezichtigen, würde aber ja nicht in eurer Bild von Mahatma passen.

      Ein Popolist, ein Demagoge will angeblich nicht bei einem Wölfe Radio mitmachen, obwohl er zugesagt hat? Er könnte da doch erst richtig loslegen und lospoltern und könnte sich in den Fokus stellen, so ganz wie es in das Bild einiger passt.

      Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Mahatma keine Antwort auf die Terminanfrage gegeben hat, sofern sie denn halt kam. Ich würde rein von der Art her, wie Mahatma hier war, als er noch schreiben durfte so einschätzen, dass er sich gerne gestellt hat.

      Ich schätze ihn so ein, dass er sich nicht verstecken würde… Hat aber nichts mit dem Popolisten zu tun, den manche gerne in ihn sehen wollen, auch nichts mit dem Demagogen…. Sondern einfach weil er ein wortgewander Mensch ist. Ob er immer richtig liegt mit seiner Meinung oder Einschätzung und ob jemand mit seiner Art klar kommt oder nicht …

      Es ist wie im Leben, man hört hin oder lässt es sein. Mundtot muss man deswegen keinen machen.

      3
    • Vielleicht lag auch einfach nur ein Kommunikationsproblem oder ein Missverständnis vor. Mein Angebot hab ich jedenfalls nie revidiert. Fakt ist, dass ich nach der Kontaktaufnahme anschließend auf meine Terminanfrage keine Antwort mehr bekam. Warum auch immer.

      3
    • Hi Lenny, danke für die Einladung!
      Ich möchte mich auf schriftliche Aktivitäten beschränken. Ich verfolge Deine Radiosendung sehr gern, möchte aber aktuell nichts dazu beizutragen. Sollte ich zukünftig einen entsprechenden Impuls verspüren, melde ich mich bei Dir…

      0
    • Okay. Schade. Aber Danke fürs „Einschalten“…

      0
    • Erfolgt denn eine weitere oder erneute Kontaktaufnahme mit Mahatma? Da du dein Angebot ja nie revidiert hast.

      Ich denke es ist auch dein Anspruch mit ihm mal ein Gespräch zu führen. Vielleicht liege ich da ja auch falsch.

      0
    • Wir stehen in Kontakt. Er hat sich nach meinem Aufruf hier gemeldet.

      1
  2. Ob jemand verschwindet oder peng. Reisende und so.

    3
    • Das Verschwinden und Verreisen war wohl nicht ganz auf eigenen Wunsch..

      Wobei ich tatsächlich sagen muss, dass Mahatmas Beiträge mir ein wenig fehlen.

      Ja, er war für einige User öfter mal über das Zielh inausgeschossen, aber seine Beiträge haiben auch immer Würze in den Blog gebracht..also ich wäre nach reiflicher Überlegung Pro Mahatma..

      Wenn einem seine Beiträge nicht passen, kann man ihn ignorieren…wie heißt es so schön bei der Bundeswehr…immer erst mal eine Nacht darüber schlafen(gilt für beide Seiten)

      3
    • Vielleicht kann ja Lenny auch Erdogan für ein Interview gewinnen. Voll würzig. Wenn der Umgangston nicht einem Mindestmaß restpektvoll ist, ist mir eigentlich egal, was der- oder diejenige zu sagen hat.

      40
    • …mahatma würde ich nicht unbedingt mit Erdogan vergleichen, sehe da auch rhetorisch einen Unterschied zwischen den beiden.

      @ schalentier…wenn es wirklich mit respektvollem Umgang zutun hat, dann dürften einige andere User hier keinen Zutritt mehr haben.
      Ich kann aus einer gewissen Warte nachvollziehen, dass er hier nicht mehr sein darf…um den Vergleich zu Erdogan zu bemühen…denn muss eine Demokratie auch aushalten können (nicht mein Zitat)…

      Eher bin ich der Ansicht, dass ein wenig Ignoranz gegenüber Erdogan und in diesem Zusammenhang Mahatma gegenüber, das Leben einfacher macht

      2
    • Das war kein unmittelbarer Vergleich, sondern eher ein ablehnendes gundsätzliches Statement gegen Populismus.

      20
    • @ Schalentier….als populisten würde ich mahatma nciht bezeichnen, das hat für mich eine andere Bedeutung.
      Eher ist er für mich der Uli Stein Pinguin…kennt ihr den?
      Der Pinguin steht mit einem „Dagegen“ Schild in der Hand dar…

      Wobei, liest man Aussagen von Mahatma, die er vor einiger Zeit tätigte,…er hatte auch recht (ähnlich wie Diego53 und auch Joan oder Spaßsucher )
      Das die Art ud Weise bei einigen aufstößt, kann ich verstehen (nicht nachvollziehen).
      Ich für meinen Teil habe am Anfang als ich in den Blog kam, sehr oft mitgelesen und dann beschlossen, nicht nach jedem Stock zu schnappen, den Spaßsucher, Diego oder Mahatma geworfen haben….
      Im wahren Leben nehme ich die ein oder andere Aussage auch nur wahr und rege mich nicht auf…
      Ich denke letzten Endes auch, es ist Huibuhs Blog und er ist der Entscheidungsträger bei diesen Fällen…und auch ich finde es schade, dass manche User hier nicht mehr teilnehmen…

      3
  3. OT: Beim Bundesliga Tippspiel auf bundesliga.de habe ich eine Tippgruppe eröffnet: WOLFS-BLOG. Falls sich noch ein paar anschließen wollen für den Rest dieser und der neuen Saison.

    P.S. Die beste Gruppe bekommt Bier-Preise :vfl: :vfl:

    2
  4. Bei Mahatma kommt leider sein Beruf ein bißchen sehr durch. Das ist aus meiner Sicht das „Problem“. Lehrer haben von berufs wegen immer recht. Dei einen können das privat besser kontrollieren als die anderen, aber es kommt an sich immer durch. Ich habe da so meine Erfahrungen. Wer von denen ehrlich ist, der gibt es auch zu. Das ändert aber auch bei diesen wenigen, die es zugeben, nichts am Verhalten.

    9
    • Also wir haben da bei uns in der Mannschaft einen Lehrer und der will nicht immer Recht haben. Ich würde das nicht pauschalisieren.

      1
    • Coprolalia under Control

      Das ist wie die US Psychologin Ellen J Langer als Beispiel aufführte, wie mit den Schulbüchern. Die sind auch mit einer harten Sprache formuliert. Faktisch und wenig Raum für Fantasie. Da steht wie in ihrem Beispiel geschrieben: Das Pferd hat 4 Beine, das erlaubt keinerlei freies, alternatives, forschendes Denken. Im Gegensatz zu weichen Aussagen: Normalerweise hat ein Pferd 4 Beine, das löst bei Mensxhen die Pferde nicht kennen, ein inneres raten aus. Ebenfalls regt es bei Menschen die wissen wie Pferde aussehen eine weitere Assoziationskezze aus.Es Fließen Assoziationen über Vierbeinern, warum normalerweise, gibt es auch Ausnahmen, warum könnte es die geben. Etc.

      Genauso verhält es sich häufig bei Lehrern, nach meiner Erfahrung haben sie ein faktische unumstößliche Art und Weise die Dinge zu sehen und lassen eben wenig Spielraum zu.

      Die Literatur von Langer ist hierzu sehr empfehlenswert. Ebenso empfehlenswert das Buch ‚End of Education‘ von Neil Postman, geht genauso in diese Richtung.

      Weiche Aussagen öffnen den Geist und das denken, harte Aussagen bewirken das Gegenteil. Wenn man tagtäglich damit konfrontiert ist und danach arbeitet, ist das vermutlich ein logischer Schritt auch auf die eigene Persönlichkeit und das Handeln zu adaptieren.

      Das nur kurz dazu.

      7
    • Sorry, das halte ich für Unsinn. Meine Frau ist Lehrerin und ebenso meine Schwiegereltern und ein großer Teil unserer Bekanntschaften. Sämtliche Schulformen sind vertreter. Wir bzw. ich komme mit allen bestens aus. Warum ist das so? Weil neben ähnlichen Wertevorstellungen auch der Umgangston stimmt. Ganz unabhängig vom Beruf geben wir uns privat z.B. nicht mit geltungssüchtigen Provokateuren ab, wie man sie in öffentlichen Foren zuhauf antrifft und die sich aus unserer Sicht nicht benehmen können und denen es zunächst erstmal darum geht, andere zu diskreditieren. Aber ich würde unsere Antipathie oder Sympathie niemals versuchen, mit dem ausgeübt Beruf zu erklären. In öffentlichen Foren kann man sich manchen Typen freilich kaum entziehen und muss dies bisweilen akzeptieren, wenn man sich online beteiligt. Solche wird es immer geben. Jeder hat die freie Wahl. Aber ich möchte auch kein Forenbetreiber sein…

      Ich halte aber eigentlich nichts von Sanktionen, denn es ist doch eigentlich wie immer: wird man einen los, der die Seite als Plattform für seine Egotripps nutzt, kommt irgendwann der nächste aus seinem Loch und sucht sich hier Befriedigung.

      Das war mein egozentrisches Wort zum Sonntag. :nacht:

      11
    • Coprolalia under Control

      Ich verstehe deine Einschätzung dazu schalentier, und im Grunde bin ich auch dagegen die oben aufgeführten Aspekte direkt in einem Zusammenhang zu sehen, jedoch sind meine persönliche Erfahrungen in meinem Leben andere und 3 derer die hier am ehesten für Missstimmung und Provokationen gesorgt haben, haben eben diese Gemeinsamkeit.

      Ich kenne genügend Lehrer und Leute die im lehrenden Schulbuchbereich arbeiten, die dieses Bild nicht abgeben, habe auch in miener Familie 3 Lehrer, bei denen trifft meiner meinung nach diese charakterlochen Züge lediglich auf einen zu. Aber es gibt eben diesen Faktor. Und da ich eigentlich immer alles versuche zu hinterfragen und mich frage warum ist dies und jenes, oder er oder sie so wie er/sie/es ist, komme ich auch auf diesen Aspekt, der ja auch durch Postman/Langer in gewisser hinsicht bestätigt wird.

      Aber natürlich sollte man niemals verallgemeinern und alles über einen Kamm scheren, das ist immens wichtig. Es sind Erklärungsansätze, die aber auch in diesen Fällen total daneb liegen können. Die Persönlichkeiten entwickeln sich zu dem immer aus allen Einflüssen des Lebens und nicht nur aus dem Beruf.

      Aber ich weiss nicht ob diese Diskussionen für ein Fussballforum zu weit gehen.

      Zumal erwarte ich keinerlei Verständnis für diese Ausführungen. ;-)

      5
    • Eigentlich geht es mir auch bei der Kritik der Art und Weise der hier von ein paar Usern geführten Diskussion fast ausschließlich um die harte, faktische Darstellung von Meinungen, Erklärungsmodellen und Ansichten, sowie der „Unumstößlichkeit“ derselben.

      Du, Schalentier, bist mir im Gegensatz bisher immer damit aufgefallen, das nicht zu tun, sondern eben zu hinterfragen, erkärungsversuchen zu betreiben und eben mehr „Spielraum“ für Interpretationen zuzulassen. ;)

      6
    • Welcher von den hier anwesenden Lehrern oder Nicht-Lehrern möchte denn noch beim Wölfetalk mit dabei sein? Und Recht haben traditionell eher Journalisten wie ich… :top:

      5
  5. Gomez trifft für Deutschland :vfl:

    8
  6. Guten Abend,
    ich weiss zwar nicht um was genau es geht und was genau du für deine Sendung planst, Lenny.
    Gerne wäre ich aber auch mal wieder Talkgast in deinem Wölfe-Radio!
    Wenn es denn meine Zeit erlaubt und ich interessant für einen erneuten Talk wäre!

    Grüße aus Gütersloh,
    Ingoal45

    0
  7. Vor ein paar Monaten hätte ich noch ordentlich etwas zu kritisieren gehabt. Ich muss sagen, momentan kann ich nichts sagen. Es ist alles soweit gut. Jonker hat es gut gemacht und die Mannschaft spielt Fußball. Einfach so weiter machen. Ich bin still und genieße die „Ruhe“.

    1
    • Auch hierüber kann man ja sprechen. Es geht ja nicht darum, es auf Teufel komm raus knallen zu lassen. Schon allein aus deinen sechs Sätzen, kann man ja schon Themen generieren, Stichwort Ruhe: Warum hat Jonker die Ruhe reingekriegt? Ist die Ruhe vielleicht trügerisch? Droht jetzt aber wieder Unruhe, wenn etwa in Leverkusen nicht gewonnen wird? Sorgt Casteels für Unruhe, wenn er wieder auf die Bank muss? Steckt in der Ruhe vielleicht sogar die Chance auf den Klassenerhalt etc.

      Also wenn du trotzdem dich melden möchtest, gern :)

      1
  8. Moin Lenny,

    ich muss sagen, dass es mich schon ein wenig “reizt” dabei zu sein.
    Bin aber noch zu neu hier und kann mich aus beruflichen Gründen nicht so oft melden, wie ich es gern täte.

    Neu meine ich auch in Verbindung mit den usern wie Schalentier coc usw., die doch schon “erfahrere user” hier sind und dementsprechend deutlich mehr sagen könnten, was z.b. die Dynamik untereinander angeht usw.
    ich sehe eher die letzten zwei, drei Jahre, die ich sehr intensiv verfolge und im Bekanntenkreis sehr gern diskutiere, aber ob das bei dir gewünscht ist bzw. hier ankommt, als quasi “Greenhorn” :-)

    0
    • Dein Understatement ehrt dich, aber die Teilnahme am Talk hat nichts mit der Länge der Zugehörigkeit oder Teilnahme hier am Geschehen zu tun. Ne Meinung hast du ja trotzdem. Also meld dich gern per Mail. Muss ja nicht für dieses Mal sein, aber jeder kommt auf eine Liste als potenzieller Gast und ich guck dann ob es passt. Je nach Interesse möchte ich den Talk regelmäßig dann stattfinden lassen…

      0
    • Danke Lenny,
      kannst Du mir Deine Mail dann bitte einmal geben oder mir sagen, wo ich Blindes Huhn hier das Korn finde

      0
    • Hi Andy,

      Du nimmst deine Computer-Maus. Die hat in der Mitte so ein Rad normalerweise. Damit scrollst du bis nach oben auf dieser Seite. Da steht ein Einleitungstext. Der letzte Satz beinhaltet die Mailadresse ;) Alternativ kannst du mit dem Finger auf dem Smartphone diese Seite bis nach oben schieben oder rechts die blau/weißen Pfeile nutzen. Kleiner Spaß. Oder ich geb dir die Adresse einfach so noch mal: Lenny@Lennynero.de

      0
  9. Das Wölfe Radio ist mittlerweile zu einer festen Größe geworden und man verspürt eine richtige Freude, wenn es wieder eine neue Sendung gibt.In manchen Zeiten mag man einfach nicht den 1000000 Kommentar mit dem Inhalt Hecking raus, oder Allofs macht alles falsch, oder Ismael ist kein Trainer usw, lesen. auch ein bisschen , weil es schmerzt. Aber das Wölferadio kann man auch in schlechten Zeiten gut hören, denn man hat etwas zum lachen und schöpft auch immer ein bisschen Hoffnung, das es besser wird.Der VfL hat jetzt die große Chance in den nächsten 3 Spielen die guten Ergebnisse fortzusetzen und uns alle vorzeitig ein bisschen zu beruhigen.Ich bin gespannt wie du das siehst im Wölferadio , Lenny.Ich sehe es eher so, das Fußball Kopfsache ist und zwar zu 70 %. Das erklärt auch, warum eben Fußball nicht logisch ist und jeder eigentlich jeden schlagen kann…..

    2
    • Schön, dass du das so siehst mit der Rolle des Wölferadio. Genau darum geht es mir auch. Ergänzende Meinungen, andere Sichtweisen, konstruktive Grundhaltung und alles nicht so bierernst verpackt. Du hast nach meiner Meinung zur Situation gefragt: Ich denke, dass noch nicht alles gut ist, aber das Gefühl ein besseres wird. Und nur wenn wir optimistisch sind, wird es klappen…

      0