Home / News / Wölferadio – Unerwartet, Unnötig, Union

Wölferadio – Unerwartet, Unnötig, Union

Kriegt der VfL Wolfsburg die Kurve oder wird er nach dem tollen Saisonstart und den schlechten Ergebnissen der letzten drei Spiele etwa durchgereicht? Lenny diskutiert die Situation mit VfL-Fan Andreas Soluk, der seit 48 Jahren kein Heimspiel der Wölfe verpasst hat. Dabei geht es auch um die Leistung gegen Gladbach, den Ärger um Gästefans im Heimbereich und die Frage, warum Oliver Glasner inzwischen so tierisch abnervt? Im Ausblick auf den kommenden Gegner ist Thomas Grünwald zu Gast. Der Union-Fan aus Köpenick erzählt wie der Antisemitismus-Skandal im Europapokal den Verein geschüttelt hat und wie sich Union sportlich entwickelt hat.

+++Erhältlich auch in der Sport1-App, bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als exklusiver Service im Wolfs-Blog als Download+++

Ich durfte heute Marcel Schäfer mein neues Buch “VfL Wolfsburg die Fußballfibel” überreichen. Er ist ja selbst Teil davon und spricht darin sehr aufschlussreich, wie er sich die Zukunft des VfL Wolfsburg vorstellt… Danke Marcel! Hier geht es direkt zur Bestellung: https://bit.ly/2YB1UQc

Es gibt jetzt einen Wölferadio-Shop. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Wolfsburger Zwecke. HIER geht es zum Shop.

ACHTUNG: Auf Woelferadio.de und der VfL-App verfolgst du alle Bundesliga- und Champions League Gruppen-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog.

4 Kommentare

  1. Schöne Sendung und obwohl die Ausgabe recht lang war, war sie Themen liegt, die mich auch total aufregen.

    Gastfans im Heimfanbereich bringt mich echt in Rage. Als ich noch in Block 64 gesessen habe, gab es einige ätzende Erlebnisse, aber auch als die Kinder noch kleiner waren, saß ich mit denen in der Wölfikurve und selbst da gab es unschöne Szenen.

    Ich habe besoffene Frankfurter, Schalker, Kölner und Dortmunder erlebt, die in größerer Gruppe sich in den Heinfanbereich fläzen, jedes Tor ihrer Mannschaft lauthals bejubeln und dann noch dazu übergehen den Wolfsburger Fan und Verein zu verunglimpfen und massiv zu beleidigen. Wenn der Vfl
    dann noch zurückliegt, gibt es für diese Leute gar kein halten mehr.

    Diese Ohnmacht, die ich dann jedes Mal empfunden habe, ärgert mich noch immer maßlos. Ich habe mich darüber dann auch beim VfL beschwert, aber da kam dann auch eher, dass sie da kaum Möglichkeiten haben. Wenn eben jemand seine Karte an solche Typen gibt oder beim Kartenkauf der Heimfanbereich trotz Hinweis trotzdem gebucht wird….

    Keiner der VfL Fans reagiert darauf, es fühlt sich nur jeder unwohl. Zwei- drei Mal habe ich es erlebt, dass ein großes Aufgebot an Security gekommen ist und diese Leute unter Beifall rausgebracht hat. Aber zwei Schalker haben dann doch wieder zurück gefunden und haben sich seelenruhig das Spiel zu Ende angesehen.

    Ich bin da für null Toleranz. Für mich ist das eine falsche Toleranz, wenn so etwas geduldet wird. Ich muss das nicht im eigenen Heinfanbereich tolerieren oder aushalten in einer Demokratie usw. Die haben da nichts aber auch gar nichts verloren und ich würde mir wünschen, der Verein würde rigoros dagegen vorgehen. Welcher VfL Fan traut sich denn ähnliches? Wir sind ja nur der poplige VfL und alle anderen sind so geil, die dürfen das? Nee.

    Wer das selber erlebt hat, sieht das wohl ähnlich. Besonders, wenn man mit seinen Kindern da sitzt und diese werden dann auch noch angemacht, sie würden Fan vom letzten Sch…ßverein sein und schlimmeres. Da packt einen aber echt die Wut.

    Und dann Glasner, der dröge langweilige Glasner, der nur zwischen Trainingsplatz und Bett gependelt ist, der kennt inzwischen Fußball Deutschland aus dem FF und beleidigt gleich mal den gesamten VfL mit seinen Fans und den Rest gleich mit. So unverschämt und beleidigend, aber eben auch sehr niveaulos.

    Ich habe in Erinnerung, dass er hier immer nur vom VfL gesprochen hat, nie "wir". Bei Frankfurt ging ihm das "wir" dann sehr schnell über die Lippen. Klar will der VfL keine schmutzige Wäsche waschen, aber vielleicht sollte man ihm schon mal aufzeigen, wie niveaulos er ist und nicht immer nur stoisch alles ertragen.

    10
    • Danke, dass du das noch mal alles so bestätigt hast aus deiner Sicht. :topp:

      1
    • Zum letzten Satz

      Dieses Duell können wir aber nicht gewinnen

      Wenn Schäfer oder Schmadke mal in eine Kamera oder ein Mikro zurück schießen sind die Medien und die Öffentlichkeit doch niemals auf unserer Seite. Egal ob wir recht oder unrecht haben

      Nix sagen ist da leider die bessere Variante

      1
    • Es passt auch nicht zum Stil der beiden… Egal ob gut oder schlecht: es ist Ruhe angesagt. Problem mit Ruhe ist, dass sie zwar keine Unruhe in Krisenzeiten verursacht, aber natürlich auch umgekehrt niemanden emotionalisiert.

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »