Home / Spieler / Ehemalige / Ashkan Dejagah / Wolfsburg: Abschlusstraining vor Köln – Dejagah im Einzeltraining

Wolfsburg: Abschlusstraining vor Köln – Dejagah im Einzeltraining

Ashkan-Dejagah
 
Nach der schwachen Vorstellung gegen Augsburg ist man in Wolfsburg wieder ernüchtert. Der kleine Aufwärtstrend ist gestoppt. Können die Wölfe die Schlappe vom letzten Wochenende vergessen machen und zurück in die Erfolgsspur finden?

Noch immer steckt der VfL Wolfsburg im Tabellenkeller fest. Es müssen schnell weitere Siege her, um keine neue Panik aufkommen zu lassen. Dazu ist morgen gegen Köln Gelegenheit.

Abschlusstraining mit 24 Spielern

Training
 
Pünktlich um 14.30 Uhr startete heute das Abschlusstraining hinter der Volkswagen Arena. Da die Wölfe die komplette Zeit unmittelbar vor dem VfL Center trainierten konnte man als Fan nur wenige Beobachtungen machen.

Bei Nieselregen begann die Mannschaft zunächst mit Fitnessübungen. Nach 10 Minuten wurde ein großes Rechteck aufgebaut und ein Spiel 9 gegen 9 ohne Tore abgehalten. Zusätzlich waren 3 Spieler auf dem Feld, die als Anspielstation für die jeweils ballführende Mannschaft dienten.

  • Im ersten Durchgang waren dies die zentralen Mittelfeldspieler: Gustavo, Guilavogui und Malli.
  • Im zweiten Durchgang waren es: Arnold, Seguin und Bazoer.

Training-Schüsse
 

Auch diese Übung dauerte ca. 15 Minuten. Als letztes Standen Torschüsse auf dem Plan. Der Großteil der Mannschaft schoss auf das hintere Tor. Einige Spieler saßen auf dem Golf-Caddy herum oder spielten sich den Ball auf dem Feld zu.

Nach gut 30 Minuten gingen die ersten Spieler wie Vieirinha, Guilavogui oer Rodriguez zurück in die Kabine. Nach gut 40 Minuten war auch für die Torschützen das Training mehr oder weniger beendet. Nach 45 Minuten war der komplette Tross verschwunden.

Dejagah schwitzt im Einzeltraining

Dejagah
 
Nach den ersten zwei Übungen setzte sich Ashgan Dejagah von der Truppe ab. Oliver Mutschler, Felix Sunkel trainierten mit Dejagah separat. Es wurde an Dejagahs Kondition und Kraft gearbeitet. Kurze Sprints, runter, hoch, rechts, links, Dejagah kam ganz schön ins Schwitzen.

Dejagah hat offensichtlich noch Trainingsrückstand. Wie Dejagah selbst sagte:

„Ich brauche sicher noch ein wenig Zeit.“

Meine These: Auch mit Genehmigung aus Katar wäre Köln eindeutig zu früh für Asche gekommen.

Nach einer Stunde war auch für Dejagah Schluss. Er lief noch ein paar Runden um den Platz.


Zum Personal: Christian Träsch fällt aus. Daniel Didavi wird in Köln auch nicht dabei sein.

Wie sähe eure Startelf aus?


 

Die PK vor dem Köln-Spiel:


 
 

53 Kommentare

  1. Habe mir gerade die Ausschnitte der PK für das Köln Spiel angesehen und bei zwei Aussagen musste ich aufhorchen:

    Zum einen war es die Aussage zur Einschätzung zur Spielanlage von Köln und was es im Umkehrschluss für unser Spiel bedeutet. “Wir müssen sehr sehr konzentriert [spielen], […]wenn wir in Ballbesitz sind dürfen wir die gleichen Fehler wie letzte Woche nicht machen und müssen vorsichtig sein”. Ismael analysiert, dass Köln sehr stark über Konter kommt und der Gegner schnelle Außen und einen starken Modeste vorne drin hat. Meine Angst besteht jetzt, dass aus dieser Vorsicht heraus wir wieder die “Doppel 6 des Grauens” sehen werden in einem 4-5-1 System. Wahrscheinlich wird man Köln dann auch noch den Gefallen tun, dass Spiel per Ballgeschiebe machen zu wollen (wir sind ja schließlich der VfL Wolfsburg und gehören in die CL) und dabei eben nicht “sehr, sehr konzentriert” agieren werden, eher verunsichert und ängstlich, und daher dank des kompakten Pressings von Köln immer und immer wieder in Konter rennen werden.

    Bei der zweiten Aussage fiel mir echt die Kinnlade runter.. Ich bin noch immer am grübeln, ob Ismael die Aussage nur so tätigte, da es seine Zweitsprache ist oder ob er diese Aussage wirklich so meinte. “Wir wollen, dass die Mannschaft in Konkurrenzkampf kommt, das irgendwann(!!) mal das Leistungsprinzip vom Spieltag und Training bewertet wird”. Mit dieser Aussage wird dann auch klar weshalb gewisse Personen immer wieder spielen, warum scheinbar offensichtliche Mängel keine Konsequenzen nach sich ziehen. Wenn das Leistungsprinzip nicht gilt, ja nach welchen Kriterien schaut man denn dann – :geil: Einkaufswert & Gehalt … :krank: :rad:

    In der momentanen Lage, in der sich der Verein befindet, verübeln mir diese Aussagen doch bereits die kleine Vorfreude auf Fußball gucken und ich hoffe besonders die zweite Aussage sei nur ein sprachlicher Fehler gewesen.

    19
    • Du bzw. das macht mir echt gerade Angst!
      Köln ist stärker was die Konter anbelangt als Augsburg. Schon gegen den HSV sind wir in 2-3 Konter gelaufen, die gefährlich wurden…

      Ich will (!) diese Doppel-Sechs nicht mehr sehen!
      Warum geht der Trainer in der aktuellen Lage nicht mal mutig voran und stellt offensiver auf?

      Wie gut das ich morgen mit meinem Team ein Hallenturnier spiele, anschließend Stammtisch habe…
      Ich zeichne die Sportschau auf uns überlege mir am Sonntag, ob ich mir das ansehen will…

      Dienstag dann in München… Oh graus! Zu einem Zeitpunkt wo die Bayern absolute nicht glänzen und nicht unschlagbar sind kommen ausgerechnet die zahmen Lämmer aus WOLFSburg und holen sich gewiss wieder 4-6 Dinger ab…

      Ich könnt heulen…

      8
    • Ich habe mir das auch angeguckt und selbstverständlich geht es Isamel bei seinen ganzen Ausführungen darum, dass die Leistungsdichte im Kader weiter zunehmen und ein richtiger Konkurrenzkampt bestehen soll, so dass er wöchentlich reines Gewissens aufgrund der Trainigsendrücke und orientiert am Matchplan entscheiden kann. Wichtiger bei dieser Aussage aus meiner Sicht: Momentan scheint er das noch nicht so wahrzunhemen… Okay, einge Neue müssen sich aklimatisieren, andere haben Traingsrückstand… aber wieder andere bieten sich vielleicht auch einfach nicht im Training an…

      6
    • Dennoch darf es nicht sein, dass dann ein desolater Gustavo Stamm spielen darf und sich einen, ich entschuldige, Mist nach dem anderen leisten darf…

      Es gibt gewisse Positionen, da könnte ich es vielleicht noch verstehen, dass dort ein Spieler spielt, der diese Position eigentlich nicht gelernt hat, sie aber passabel bekleidet…

      Seguin wäre da ein Beispiel, wobei ich sein Defensiverhalten teilweise nicht gut finde, da sind zu große Löcher auf seiner Seite… Dennoch macht er es besser als so manch anderer im Kader..

      3
    • Aus meiner Sicht ist das ganze kein Fehler sondern Unvermögen. Unvermögen das Training in dieser Woche. Nur weiter so.

      0
  2. Zuletzt hatten die Wölfe ja drei Siege im Rücken und es gab wenig Grund für Ismael groß zu wechseln.

    Nach der letzten Vorstellung glaube ich, dass wir vielleicht doch die ein oder andere Änderung sehen werden. Ich glaube z.B., dass Vieirinha aus der Startelf fliegt.
    Ich hoffe auch, dass Maxi Arnold zurück in die Startelf kommt.

    Mayoral würde ich in diesem Spiel auch endlich mal viel früher bringen.

    5
    • Gegen Frankfurt und Gladbach spielten sie mit 3er Kette…
      Gegen Hamburg glücklicherweise eine gute Stunde in Überzahl…

      Und gegen Köln gibts bestimmt auch wieder die 4er Kette + Doppel 6 = Ballgeschiebe und Niederlage

      1
    • Und 3-4 Dinger

      0
    • Es wurde hier ja schon häufig geschrieben. Ich wäre auch dafür, mal mit 2 Stürmern zu beginnen. Gomez allein hängt in der Luft. Von Außen kommen keine Flanken. Also würde ich einfach mal einen zweiten Stürmer an seine Seite stellen. Das hat ja schon häufiger mal gut funktioniert.

      Ich bin gespannt, ob Rodriguez und Gustavo weiter eine tragende Rolle spielen werden.

      Müsste ich wetten, würde ich sagen, dass wir beide weiter in der Startelf sehen werden.

      0
  3. Ich glaube leider nicht an einen Sieg. Die Wölfe könne und/oder wollen nicht viel anders spielen als bisher. Dazu hat Köln noch ihren Top-Torjäger Modeste, durch die merkwürdige Entscheidung vom Sportgericht.

    Trotzdem hoffe ich, dass Wir ein anderes Gesicht vom VfL sehen.

    Ich würde morgen so spielen lassen:

    Benaglio – Seguin, Bruma, RiRo, Gerhardt – Arnold, Guilavogui – Vieirinha, Malli, Ntep – Gomez

    im 3-5-2

    Benaglio – Bruma, RiRo, Gerhardt – Vieirinha, Malli, Guilavogui, Seguin, Ntep – Mayoral, Gomez

    Bank:

    Casteels – Knoche, Horn, Bazoer, Didavi, Kuba, Mayoral/Hansen/Möbius/Schäfer

    1
  4. Um die Frage dieses Thread zu beantworten:

    Wir spielen auswärts und wir spielen in Köln!
    Auswärts hat die Mannschaft scheinbar nicht soviel Druck wie daheim…
    Köln schwebt auf einer Euphoriewelle und das Umfeld könnte schnell etwas abheben, gerade in Köln.
    Das könnte uns in die Karten spielen.
    Ich würde daher eine klare Ansage machen und folgende Elf ins Rennen schicken:

    4-4-2 mit Raute (wie bereits gesagt MUTIG)

    —————– Benaglio —————–

    Seguin — Bruma — Knoche — Gerhardt

    —————– Guilavogui ——————

    ——— Vieirinha ——— Ntep ———-

    ——————– Malli ———————-

    ——- Mayoral ———— Gomez ———-

    Bank: Casteels, Horn, Rodriguez, Hansen, Bazoer, Arnold, Didavi,

    7
    • Lieber mit Arnold als Vieirinha in der Startelf. Und Gerhardt und Horn halten sich bei mir die Waage. Und wenn Didavi ausfaellt (schon wieder!?), dann noch Gustavo auf die Bank.

      0
  5. Laut WN sind Dejagah und Didavi nicht im Kader.

    0
    • Didavi NICHT? :oops: :grübel:

      1
    • Ich glaube man will das Risiko so klein wie möglich halten deswegen wartet man wahrscheinlich noch eine Trainingswoche ab.

      1
    • Wäre auch vollkommen korrekt.

      Ismael hat es ja auch angedeutet, dass es nicht heißt, dass er unbedingt spielen wird bzw. mitkommt nur weil er jetzt länger ohne Beschwerden ist.

      Finde ich vollkommen okay.
      Lieber absolut nichts riskieren, denn „fit“ oder „gesund“ (schwere Worte bei Didavis Vita an Verletzungen), ist Didavi einer der wertvollsten Spieler für uns.

      2
  6. http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-in-koln-ohne-didavi-und-dejagah/
    Die WAZ vermutet das wir aufgrund von Kölns starken Außen wieder auf 3er Kette umstellen. Dafür soll Arnold für Ntep reinkommen.

    0
    • Also so wie es auch der Kicker vermutet:
      Benaglio – Bruma, Luiz Gustavo, R. Rodriguez – Guilavogui – Vieirinha, Seguin, Arnold, Gerhardt – Malli – Gomez

      Im uebrigen hat Bruma ja seit dem Gladbach-Spiel vier gelbe Karten und ist damit nach der naechsten gelben gesperrt. Und das, wo Rebbe keinen neuen Innenverteidiger geholt hat, oh-oh.

      0
    • Naja, aber damit müsste man immer rechnen.
      Gleiches Problem, wenn sich Gomez verletzt oder eine rote Karte bekommt.

      Die Gefahr besteht halt immer.

      1
    • Also wenn das wirklich so passiert, dann versteh ich die Welt nicht mehr. Ntep hat 1 sehr gutes und 1 ganz ok Spiel gehabt und wird jetzt auf die Bank gesetzt? Kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen.
      Hoffentlich bleibt es bei der Ausnahme…

      1
    • Das letzte Spiel von Ntep fand ich ganz und gar nicht ok. Er hat ständig die falschen Laufwege gewählt und wenn er den Ball mal hatte, ist er sehr leichtfertig damit umgegangen und hat lauter Fehlpässe gespielt. Im Vergleich zum HSV-Spiel nicht wiederzuerkennen…

      0
  7. OT: Fuerth macht gerade Braunschweig zum Tabellenfuehrer in der 2. Liga (und Hannover rutscht gar auf Platz 3 ab).

    1
  8. Ismaels Aussagen bezüglich des Leistungsprinzips und des nicht Wiederholens vergangener Fehler könnten auf eine Rotation Gustavos hinweisen.
    Das ist am Ende aber wahrscheinlich eher meine Hoffnung als Realität.

    Prinzipiell halte ich Ismaels Dreierkette in der Offensivbewegung für die sinnvollste Möglichkeit der Raumaufteilung, jedoch eher in einem 3421 wie es Conte spielen lässt. Dafür ist auch das Spielermaterial am ehesten verfügbar.
    Wegen des Verhältnisses der Mannschaft zum Trainer glaube ich auch das es richtig ist bzw. war erst einmal an Ismael festzuhalten. Seine Eignung über den Sommer hinaus halte ich aber für fraglich. Vanhazebrouk und evtl. Tuchel sind meine Wunschträume für die Zukunft

    1
  9. Leverkusens Auftritt in den ersten 15 Minuten in Hamburg ist so grottig, dabei die gleichen Mängel wie in unserem Spiel…

    1
    • Leverkusen gegen Hamburg ist ein Spiel mit vielen Fehlpässen und Foulspielen. Aber keiner schiebt den Ball hinten rum. Von daher kann man sich das schon angucken. Und wir sollten Leverkusen beide Daumen drücken.

      0
    • Oh doch, Leverkusen hat lange auch nur quer gespielt. Inzwischen ist mehr Zug drin, dafür wird nur noch gestochert.

      Hamburg zeigt, dass es erkannt hat, was Abstiegskampf bedeutet. Die gehen voll gegen. Spielerisch hat es allerdings nicht mehr viel mit Fußball zu tun. Dennoch sieht man gut das alles entscheidende Element, was unserem Spiel fehlt und was Gomez ja auch anprangert: Einsatz und eben nicht nur Popowackeln!

      3
    • Wie dem auch sei. Hamburg ist auf jeden Fall wieder dran. Können spielerisch zwar gar nichts aber haben verstanden worum es geht.
      Brandtstarker Auftritt von Julian B bei Leverkusen. Selten so was lustloses nach einer Einwechselung gesehen. Der Name Julian steht bei Fußballern einfach für unbändigen Willen und tollen Charakter.

      3
  10. Ich bin vollkommen sprachlos? Leistungsprinzip?! Wie bitte haben wir bisher aufgestellt? Wer die passgenaueste linke Socke anhat? Da fällt mir nix mehr ein. Da darf ein Zweikampfmonster wie lila Vogel, der offensichtlich nicht mit Luis spielen kann und will, verheizt werden. Der braucht nen spielstarken Box to Box Mann, dem er den Rücken freihält und der dem Malli mehr Raum gibt! Ist ja nicht so, dass wir da mit Arnold und Bazoer nur Blinde hätten… RIRO durch Knoche ersetzen und Mayo für V8 aufstellen. Raute, um die Räume zu besetzen und den Kölnern die Konter zu erschweren…Ach ich sollte nicht träumen. Hoffe darauf dass wir irgendwie in Liga 1 bleiben und im Sommer mit neuem Personal und Häuptling mal ne angenehme Saison spielen…

    4
    • Das Problem mit Guilavogi ist, dass er selbst irgendwie ein Box-to-Box Spieler ist. Zu mindest bewegt er sich zu meist vertikal, oft auch auf den Flügel ausweichend. Sein Bewegungsspiel ist dabei spieltaktisch nicht immer haargenau durchdacht und bedarf Abdeckung seines Mittelfeld Pendants.

      Meine Meinung daher und das schon seit längerem: Mit Viererkette sollte Luiz/Arnold unsere beste Wahl sein. Da Luiz das taktische Absichern von Maxi Arnold aus dem Effeff beherrscht. Mit Guilavogui und Arnold wird es am spielintelligenteren Maxi hängen bleiben stetig ein Auge auf Guilavogui zu haben um ihn gegebenfalls abzusichern – was Arnold hinten einfach zu stark bindet.

      Mit Dreierkette dagegen kann man es ruhig mit den beiden probieren da man hinten einen zusätzlichen Mann hat.

      3
  11. Tja, Hamburg rumpelt sich gegen ein erbärmliches Leverkusen wohl zu einem 1:0 und erhöht den Druck auf uns. Gegen uns hatte Leverkusen nach dem Rückstand richtig aufgedreht, während wir nichts mehr hinbekommen haben. Heute wurden sie 90 Minuten niedergekämpft von einer Truppe, die noch weniger Fußball spielt als wir. Ärgerlich. Aber da kann man sich trotzdem eine Scheibe von abschneiden…

    1
  12. Hoffentlich schenkt uns Leverkusen auch die Punkte…

    Hamburg zwar kämpferisch stark, spielerisch genau so bescheiden wie wir…

    0
    • Exakt. Wenn wir in jedem Spiel so fighten würden wie der HSV heute – dann würden wir auch trotz spielerischer Armut Punkte sammeln! Das ist es doch. Gegen ein extrem biederes Augsburg hätten wir dann sicherlich nicht verloren. Manchmal muss man auch mit einem Untenschieden zufrieden sein, doch wir haben vergleichbare Duelle stets verloren, sobald der Gegner bereit war, etwas mehr zu tun als wir…

      9
  13. Ntep wird quasi dem System geopfert da er wahrscheinlich defensiv schwächer ist als Gerhardt. Als Joker könnte er jedoch mit seinem enormen Tempo in den letzten Minuten nochmal ordentlich Druck machen.

    1
  14. Jannes Horn ist mit nach Köln gereist. Dies hat Er auf seiner FB-Seite veröffentlicht und auch wo Sie schlafen. Für die Autogramm-Jäger ;)

    0
  15. Ntep muss nicht dem System geopfert werden…

    ———Benaglio————-

    Bruma—- Gustavo— Rodriguez

    Seguin – Guilavogui – Gerhardt

    ————Malli—————

    Majoral—————— Ntep

    ————-Gomez————–

    11
  16. Ein schöner Bericht im Stadtmagazin Flow Wolf über unser Filmprojekt. Ab nächster Woche liegt das Magazin in der ganzen Stadt aus. Für auswärtige gibt es aber auch eine Online Version!
    https://issuu.com/flowwolfwob/docs/fw__magazin_ausg_7_issuu

    7
  17. Die wildeste Aufstellung, die ein User gepostet hat, war ein 3-5-2 mit Ntep und Mayoral auf den Außenpositionen – also ohne Absicherung durch Außenverteidiger. Und das ausgerechnet gegen Köln.

    7
  18. Dass der HSV gestern gewonnen hat, erhöht natürlich heute den Druck auf uns. Bis auf Darmstadt kann man da unten noch kein weiteres Team so richtig abschreiben.

    Blöd, dass wir jetzt so viele schwere Spiele vor der Brust haben. Obwohl niemand im Pokal am Dienstag gegen Bayern etwas erwartet, könnte eine Klatsche das Team zusätzlich demotivieren.

    Ein Punkt heute in Köln wäre eigentlich zu wenig.

    3
  19. Am meisten bin ich gespannt, wie sich unter Team heute präsentieren wird. Egal welche Taktik oder welcher Spieler auf dem Feld steht, wie es Schalentier oben schon sagte, wir müssen zumindest eine Einstellung an den Tag legen wie der HSV gestern.

    Wenn man heute wieder Spieler mit so einem lustlosen Kick wie gegen Augsburg sieht, dann würde ich als Trainer endlich auch mal hart durchgreifen und Spieler aus dem Team verbannen.

    Man kann erwarten, dass jeder alles aus sich heraus holt und am Ende der Kopf verschwitzt und das T-Shirt dreckig ist.

    2
  20. Ich persönlich halte nichts von einem System mit 3er Abwehr. Das haben wir zu wenig geübt und das ist zu schwierig umzusetzen. Während des Spiels ist man als Spieler ständig damit beschäftigt seine Position anhand des Systems zu korrigieren: Dreierabwehr bei Angriff, Fünferabwehr bei Verteidigung. Da verliert man schnell mal die Ordnung.

    Ich bevorzuge die klassische Viererabwehrkette. Wenn nichts läuft, dann sollte man da erst einmal Sicherheit reinbringen und nicht so viel experimentieren.

    1
  21. Auch ich möchte kein Angsthasen Fussball sehen. Ich möchte offensiven Druck sehen und kein quergeschiebe. Wann endlich verändert VI sein Angstsystem. Ich glaube er hat zu viel Angst oder er kann nicht die Spieler offensiv einstellen. Nach der Winterpause dachte ich es hat sich was geändert. Nein wir spielen weiter quer und zurück.

    1
  22. Irgendwie gibt es nicht viel, was für den VfL spricht.
    Ich rechne mit einer Niederlage und einer Leistung wie gegen Augsburg.

    Wenig, bis keine Torchancen, peinliche Böcke…. quasi so wie in den letzten 1-1,5 Jahren.

    Ist hier eigentlich irgendwer optimistisch?

    Ein Sieg wäre mehr als wichtig, aber mir fehlt der Glaube daran,denn was soll sich in dieser Woche verändert haben, dass die Leistung auf einmal besser ist?
    Wenn wir gewinnen sollten, dann knapp und glücklich.

    1
  23. Laut WAZ Startelf ohne Ntep und Kader ohne Didavi. Dafür mit einem Mittelfeld voller Sechster…Guilavogui, Gerhardt, Seguin, Arnold…ok, letzterer denkt eher offensiver.

    Das klingt nach, hinten zu Null und vorne hilft der liebe Gott!

    2