Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Wolfsburg: Fágner wechselt zum VfL

Wolfsburg: Fágner wechselt zum VfL


+++ 10.45 Uhr +++

Der Wechsel ist perfekt.
Dies bestätigte Felix Magath gegenüber der Bild.

Der Spieler soll geschätzte 4 Millionen Euro kosten und einen Vertrag bis 2016 erhalten.


Wie aus Brasilien gemeldet wurde, hatte Fágner bereits am letzten Spiel am Samstag Abend nicht mehr teil genommen. Auch sein Spind sei bereits ausgeräumt.
Der Verein selbst wollte und konnte dem Spieler, der noch bis Dezember einen Vertrag bei Vasco da Gama besitzt, keine Steine in den Weg legen. Lediglich 20% der Transferrechte machen dies unmöglich.
Quelle 1
Quelle 2

Der Abgang wurde überdies hinaus vom Präsidenten bereits bestätigt. Fágner befindet sich auf dem Weg zum VfL Wolfsburg.

Er ist damit bereits Neuzugang 8 für die kommende Saison.
(zur Kader-Übersicht)
 

    Details zum Spieler:

  • Alter: 23 Jahre
  • Position: Rechtsverteidiger
  • derzeitiger Verein: Vasco da Gama (Brasilien)
  • Vertrag bis: 31.12.2012
  • Marktwert: 2 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

 
 

69 Kommentare

  1. Witzig, eben las ich deinen Bericht noch unter der Rubrig ‚Gerüchte‘ und keine halbe Stunde später wird der Wechsel tatsächlich als fix gemeldet.
    Magath kauft und kauft :) Es hat sich nichts geändert.

    0
    • Großartig!
      Jetzt sind wir komplett (ggf. noch den Spinner gegen einen anden Kreativen tauschen).
      Und noch ein paar abgeben….
      Die Saison kann kommen!

      0
    • Ob der Spieler schon mit nach China reist? Dann würde er zwei Tage nur im Flieger sitzen. Auch in China wird die Mannschaft lange im Flugzeug sitzen. Ich würde ihn deshalb in Wolfsburg lassen und eine Woche in Ruhe trainieren lassen, und ihn langsam umgewöhnen und von Leuthard trainieren lassen :)

      0
  2. Fagner ist sicherlich keine Low-Budget-Lösung wie Cale oder Alim in früheren Tagen. Die sollten eh nur Backup für Schäfer sein. Und aus diesen Fehlgriffen hat man gelernt! Einerseits war spürbar, dass Schäfer nie Feuer unterm Hintern bekam. Andererseits reichte bei denen die Klasse selbst für unsere Ersatzbank kaum aus. Man hat seine Schlüsse gezogen und schließlich mit Rodriguez einen echten Konkurrenten geholt. Aber Fagner ist ein anderes Kaliber als eben Cale oder Alvim! Ich gehe schon davon aus, dass er um die Stammplätze mitmischen wird. Dafür sprechen auch die Zahlen (der Transfermarkt.de-Marktwert ist schließlich Bullshit). Fagner soll knapp 4 Mio. kosten, wobei sein Vertrag noch in diesem Jahr ausläuft! Man profitiert davon, dass sich Rechte nur zu einem minderwertigen Anteil bei seinem Klub Vasco da Gama liegen, denn die hätten ihn am liebsten gar nicht freigegeben. Die brasilianische Liga wird immer stärker und stärker, weil dort nun auch höhere TV-Gelder gezahlt werden. Andernfalls wäre man nicht in der Lage, einen Altstar wie Ronaldinho zurück zu holen, und ein Diego würde sich wohl kaum Gedanken über einen Wechsel zu Flamengo machen. Und es gibt noch einige Beispiel für nennenswerte Transfers zurück über den großen Teich. Nur weil ein Revér bei uns floppte, sollte man die Liga dort nicht unterschätzen. Revér stand nicht zufällig später im erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Und Fagner gilt als einer der besten Außenverteidiger der Liga. Das ist keine Garantie dafür, dass er es in Deutschland packt. Aber er wird dennoch nicht als Backup geholt werden. Warten wir es ab!

    0
  3. Er muss ja nicht den Flug über den Atlantik und Europa nehmen ^^

    0
  4. Jedenfalls ist der Kader jetzt – vorerst – komplett. Natürlich ist er noch zu groß, doch man kann sagen, dass man jede Position doppelt besetzt hat. Sogar im kreativen Zentrum! Diego, Orozco, Vierinha – das ist grundsätzlich quantitativ und qualitativ genug! Sollte Diego wechseln und Vierinha doch länger ausfallen, sähe die Sache allerdings wieder ganz anders aus. Aber Magath kündigte bekanntlich auch an, dass für den Falle eines Verkaufs „ein Spieler dazukommen“ könnte. Also: Zukunftsmusik! Auch im Sturm hätte man neben Dost noch einen „echten“ Stoßstürmer als Backup, der Dost vom Typ her recht gut vertreten könnte: Lakic! Vielleicht entwickelt sich auch Jönsson noch positiv. Wir sind jedenfalls nicht gezwungen, im Sturm nochmal nachzulegen. Auch wenn es natürlich einige Gesicher gibt, die man beim VfL lieber nicht mehr sehen möchte. Sie sind halt da! Da muss man ggf. mit leben. Ein Beispiel: Lakic ist ein Mann, auf den man sein System abstimmen muss. Wie Dost! Wird Dost ordentlich eingebunden, könnte das gleichzeitig auch Lakic‘ Chance als Bankspieler sein. Andererseits wären wir wohl alle nicht traurig, wenn man ihn verkaufen könnte… – aber es gibt in meinen Augen eben Schlimmeres, als solche Leute unter Vertrag zu haben. Vorausgesetzt man ist gewillt, mit dem vorhandenen Material zu arbeiten. Naja, da kommt halt wieder der „Faktor Magath“ ins Spiel, wir haben ja nicht zufällt zur Stunde 39 Spieler unter Vertrag und erwarte Fagner als Nummer 40…

    Schauen wir uns den Kader an:

    TW: Benaglio, Hitz, Drewes
    IV: Naldo, Pogatez, Russ, Felipe, Knoche (Pannewitz)
    RV: Fagner, Träsch (Hasebe, Ochs)
    LV: Rodriguez, Schäfer
    DM: Jiracek, Polak, Medojevic, Pannewitz, Josué (Hasebe, Schäfer, Knoche)
    RM: Dejagah, Hasebe, Ochs (Vierinha, Träsch, Pilar, Orozco, Jönsson)
    LM: Vierinha, Pilar, Arnold (Olic, Orozco, Jiracek, Schäfer)
    OM: Diego (Orozco, Vierinha, Dejagah)
    ST: Dost, Helmes, Olic, Jönsson, Lakic (Pilar, Dejagah)

    Außen vor lasse ich zunächst Kyrgiakos, Kjaer, Madlung, Schulze (VfL II), Cale, Pekarik, Kahlenberg, Klich, Tuncay und Hasani.

    0
  5. Kaderanalyse aus meiner individuellen Sicht:

    Tor: mit Benaglio, Hitz und Drewes: alles gut
    LV: mit Rodriguez, Schäfer: alles gut – Cale kann weg
    IV: mit Naldo, Pogatetz, Knoche, Felipe: alles gut – Kyrgiakos, Kjaer, Madlung, ggf. Russ kann weg
    RV: mit Fagner, Schulz alles gut (ggf. auch Träsch) – Ochs, ggf. Pekarik kann weg
    DM: Mit Träsch, Jiracek, Polak, Pannewitz, Medojevic: alles gut – ggf. Hasebe, Josue weg
    OM: mit Diego (oder andere Granate), Orozco, Arnold: alles gut – Klich, Kahlenberg kann weg
    Sturm: mit Vieirinha, Pilar, Dejagah, Olic, Helmes, Dost, Jönsson: alles gut – Lakic, Sanli, ggf. Hasani (Leihe) kann weg.

    Das sieht aus meiner Sicht sehr gut aus, dann wären wir bei Kaderstärke um die 28 (je nach ggf….).

    Das Versprechen, bis Ende Juli alle wichtigen Spieler an Bord zu haben wurde eingelöst (ggf. Diegotausch gegen andere Granate).

    Jetzt hat man noch Zeit, so weit wie möglich die Abzugebenden eben gut unter zu bringen.

    Die Saison kann kommen.

    Und zu dem in allen möglichen Medienerzeugnissen immer wieder süffisant kommentierten Magathschen Kaufrausch kann man nur die aktuelle Statistik anführen:
    Zugänge bisher bei:
    D’dorf 18, Hoffenheim 11, Werder 10, Augsburg, Fürth, Leverkusen, Bayern, Gladbach 9, wir 8.

    0
    • habe ich auch schon dran gedacht, aber die zugänge der anderen vereine wären ja nicht so medienwirksam…

      naja und bei magath ist die masse halt auffällig, wobei ich sagen muss, dass die zugänge dieser saison viel versprechen…mal sehen, ob sie es halten können.

      0
  6. Ich bin gemischter Gefühle…
    Bin ein Verfechter von deutschen Spielern und hätte daher nicht noch einen Ausländer, zumal noch ‚Nicht-EU-Ausländer‘ geholt.
    Ich hätte es sehr begrüßt, hätte mal Pekarik eine reale Chance gegeben! Zur Not wären noch Träsch, Hasebe oder RiRo als RV verfügbar…
    Ausserdem finde ich es eine FRECHHEIT, dass wir den doppelten MW zahlen sollen/müssen, obwohl Vertrag kurz vor Ende! Atletico bzw Fehnerbace feilschen um 1-2 Mio bei einem Top-Spieler wie Diego… Unfassbar!

    Ich hoffe nun das schnell 10-12 Spieler den Verein verlassen und möchte noch anmerken:
    Revèr war KEIN Flop! Er kam von Beginn an nicht mit der Klimaumstellung zurecht. (Es gab noch einen späten Winter mit viel Schnee) Zudem hatte er Dauer-Heimweh und deshalb hat man ihn für eine geringe Summe ziehen lassen…

    Nun bin ich gespannt auf diesen Fàgner und hoffe das er auch zeigen kann, was nun alle von ihm erwarten!

    0
    • Natürlich war er ein Flopp. Nichts anderes. Auch ein Spieler, der sich nach Vertragsunterzeichnung verletzt und nie für seinen neuen Klub spielt, ist für eben diesen Klub ein Flopp. Die Gründe sind doch völlig irrelevant. Bei Rever genauso. Das ist ein guter Spieler! Und er hatte auch damals sicher das Potenzial, uns zu verstärken. Zaccardo genauso. Dennoch waren es aus VfL-Sicht Flopps, weil sie bei unserem Klub eben nicht klar kamen. Dennoch halte ich Hoeneß nicht über die Maßen vor, es mit Rever probiert zu haben. Auch ein europäischer Spieler hätte so enden können. Sei’s drum.

      Ich würde auch lieber noch mehr Deutsche beim VfL sehen. Oder zumindest deutschsprachige Spieler. Aber Träsch ist doch das beste Beispiel, wie viel Kohle man für halbwegs hoffnungsvolle einheimische Spieler in die Hand nehmen muss. Oder ein günstigeres Beispiel auf der selben Position: Diekmeier wechselte für 2,2 Mio. von Nürnberg zum HSV: Für die Krampe in meinen Augen ein völlig überzogener Preis. Da würde ich auch Fagner vorziehen…

      0
  7. Bei Transferfrust.de wird nun heiß „diskutiert“ und viel gemeckert über die vermeintlichen Modalitäten eines Fagner-Transfers. Ist es angemessen, für einen Brasilianer aus Brasilien bei nur einem halben Jahr Restvertragslaufzeit 3 bis 4 Mio. zu berappen? Es gibt natürlich zwei Meinungen. Ich sehe das ganz gelassen, denn mal im Ersnt: Who knwos?! Natürlich klingt das nach einer Menge Holz. Auf der anderen Seite berichten Beobachter der brasilianischen Liga, dass er für unter 5 Mio. gar nicht wechseln dürfte… – aufgrund seiner Qualität! Und man bekäme ihn eh nur so günstig, aufgrund der geteilten Rechte am Spieler, was eben zu Ungunsten seines Klubs Vasco da Gama ins Gewicht fiele. Und wenn zum Teufel interessiert es, was er als 17- und 18-jährigen Spieler vor einem halben Fußballerleben in Eindhoven zeigen konnte? Der hat sich doch entwickelt! Und mittlerweile in Übersee eine sehr guten Ruf. Im Übrigen ist es heute absolut keine Seltenheit mehr, dass Spieler aus Südamerika mit entsprechender Qualität eine ganze Stange Geld kosten. Ein Beispiel: Leverkusen hat damals Arturo Vidal für über 5 Mio. aus der chilenischen Liga geholt! Nicht jeder Spieler, der in Südamerika kickt, ist deshalb auch gleich eine größere Wundertüte als vergleichbare Spieler in Europa. Zaccardo hat bei uns bekanntlich genauso gefloppt wie Réver oder Okubo. Ich sehe das gelassen. Um beurteilen zu können, ob die Konditionen bei Fagner angemessen sind, müssten wir den Spieler richtig gut einschätzen können. Und das kann bei TM.de offensichtlich niemand. Im Übrigen: Bekommen wir für 3 bis 4 Mio. wirklich eine sicherer Lösung auf dem europäischen Markt? Oder laufen hier so viele Schnäppchen rum? Das halte ich für Ammenmärchen! Andernfalls würden wir jetzt nicht nach einem neuen Rechtsverteidiger suchen oder wären zufrieden mit dem 9-Millionen-Trash, Mittelmaß-Peter, dem Sushi-Hasen und dem roten Stier. Da versuche ich es lieber mit dem 23-jährigen Brasilianer aus Übersee, dem großes Talent nachgesagt wird und der zuletzt dauerhaft in seiner heimischen Liga (die nicht die Liga Mazedoniens ist) überzeugen konnte. Für 3 bis 4 Mio. bekommt man nicht überall das Gelbe vom Ei ohne eine kreative Lösung zu finden.

    0
    • Schön geschrieben @ Schalentier

      Doch bedenke: Ein Caiuby kam damals für 2,5 ! Mio. € von einem Zweitliga-Club aus Brasilien und auch ihm wurde großes Talent nachgesagt…
      WAS ist aus ihm geworden ???

      Dann kann ich mich an einen TOP-Mittelfeldspieler erinnern, der da ABUDA hieß, kam für großes Geld und floppte…

      Ich bin gespannt was uns der Brasilien-Floh namens Fágner zeigen wird/kann, wenn er hier überhaupt eine CHANCE bekommt…
      Ein Réver floppte keinesfalls, wie oben beschrieben hatte dieser andere Probleme, gut die sollte ein Profi nicht haben oder wegstecken können, nun das konnte DER aber wohl nicht…

      Wie dem auch sei, ich hätte Nach wie Vor lieber ‚deinen‘ Mittelmaß-Peter bei uns in der RV gesehen oder eben Sushi-Hasebe wie du ihn ‚m.M.‘ abwertend nennst, der brachte auch solide Kost und ist ein Spieler der hier vom Gesicht her zur Identifikation beiträgt, was ich ebenfalls sehr wichtig finde!!!

      Wie ihr in ein paar Posts hierüber schon schreibt, das klingt für mich nach Viehmarkt und damit kann ich mich so nicht anfreunden…
      Ich bin gespannt und hoffe dieser Fágner schlägt ein, trotzdem sehe ich diesen Wechsel mit sehr gemischten Gefühlen entgegen, eben auch weil wieder viel Geld für eine vermeidliche Wundertüte und was die Medien melden (einer der besten Aussenverteidiger, müsste eigentlich 5,0 Mio kosten etc. etc.) da schaizze ich ehrlich gesagt drauf… Mit Réver kam damals auch der Zweitbeste IV zum VfL und er war nicht Profi genug, obwohl deutscher Opa, dem Heimweh stand zu halten…

      Ich lasse mich überraschen, jedoch find ich den Wechsel nicht wirklich gut…

      0
  8. Ich habe einen großen Teil der letzten Jahre in Brasilien gelebt, und dementsprechend die Série A und B des Brasileirão’s sehr stark verfolgt. In der gesamten Zeit, wusste Fagner mit seiner Schnelligkeit, Ballkontrolle und vor allem seinem Kampfgeist zu überzeugen. Vor allem letzteres ist eine Qualität die Herr Magath mMn sehr zu schätzen weiß. Ich sehe Fagner demzufolge nicht nur als back-up, sondern als spielstarken und offensiven Rechtsverteidiger, der durchaus Startelfambitionen beim VFL haben sollte. Auch wenn er vielleicht von den defensiven Aspkten her einem Träsch oder Rodriguez hinterherhinkt, sehe ich bei ihm das Potenzial, sich auch hier auf ein hohes Bundesliganiveau zu steigern.
    Fazit: Fagner ist eine große Verstärkung für unsere Mannschaft und ich traue ihm zu eine feste Größe in unseren Reihen zu werden.

    (EDIT von Admin: Ich habe den Post eben erst freigeschaltet und mal nach oben geholt, weil er interessante Infos bereit hält)

    0
  9. Das wir zu viele Spieler haben ist ein Fakt den man nicht wegdiskutieren können. Ursache hierfür ist mM das alle Manager hier die möglichkeit bekommen ihre Vorstellungen des kaders zu verwirklichen, zumindest teilweise. Deshalb konnte auch ein Hoeneß hier walten und schnell Spieler horten. Diese passten aber nicht zum Trainer. Dann waren einige Spieler in einer komfortzone wie es DH schön formuliere, so das weiter neue kommen mussten. Diese neuen bekam man häufig nur, weil man bereit war große Summen an Gehälter zu bezahlen, jetzt bekommt man diese Spieler nicht weg. Ein Wolfsburgtypisches Problem. Leihen verschieben die Probleme nur temporär.

    Ein weiteres Problem: der große Erfolgsdruck seitens der Geldgeber, der es mM verhindert hier der eigenen Jugend ausreichend Möglichkeiten aufzuzeigen, da gibt es nur einen schmalen Grat, auf dem man sich bewegen kann, dies führt aber zwangsweise dazu das der Kader weiter aufgebläht wird.

    Die Früchte wird man vielleicht oder hoffentlich in 2-3 Jahren ernten, vorausgesetzt man ändert nicht wieder das Konzept und die Verantwortlichen. Auch wenn es nicht so scheint und manchen schwerfällt daran zu Glauben, denke ich das Magath eine klare Linie verfolgt die allen Vorgaben und Zielen von Verein bzw. VW gerecht werden soll. Natürlich mit den eigenen Methoden und Ideen von Felix. Jemand anderes hätte womöglich anders agiert, hätte aber so oder so auch zu einem aufgeblähten Kader geführt. Der verrückte Versuch des letzten Sommer mit brazzo, Chris, hleb, hitzlsperger ist korrigiert, keiner mehr da außer kirgiakos.

    Was wir brauchen ist etwas mehr Vertrauen und Ruhe, das kommt automatisch wenn schnell erfolgreich gespielt wird und nicht ständig gemeckert wird. Man muss nicht alles immer zu hundert Prozent nachvollziehen können, man sollte aber es aber versuchen hinter jeder Sache die Beweggründe (realistische und nicht niedere) einzuschätzen.

    Einem Idealbild nachzustreben in dem man sowohl Superstars als auch überwiegend deutsche Spieler und welche aus der eigenen Jugend hat, ist schön und gut, das kann man auch bei und erreichen, nur muss dafür bei uns erst mal was erreicht werden. Hier sind wir aber auf einem guten weg.

    Sollten wir die kommende Saison tatsächlich unter die Top 6 kommen, was ich erwarte, ist aber auch klar das dann wieder am Kader gebaut werden muss. Hoffentlich sind dann ein paar Altlasten weg und nicht mehr nur verliehen.

    0
  10. Bei Spielern von Übersee geht man immer ein größeres Risiko ein als bei Spielern aus Europa. Aber genau deshalb haben wir jetzt etwas mehr Chancen Treffer zu landen, weil viele Mannschaften dieses Risiko scheuen. Man kann auf die Nase fallen wie bei abuda oder rever, aber ein josue kam für kleines Geld aus Brasilien und kann als positives gegenbeispiel herangezogen werden. Ich sehe es wie Schalentier, für das Geld gibt es in Deutschland kaum gute Rvs und europaweit auch kaum. Ich hätte mich zb jedoch über einen Tony Jantschke gefreut, doch erstens haben wir ihm derzeit nicht wirklich was zu bieten außer Geld und zweitens muss auch er erst (wie fagner) beweisen das er konstant gut spielt.

    0
  11. Zu solchen Transfers lohnt es sich eigentlich nicht zu äüßern.

    Mit seinen 23 Jahren ist er ungefähr 1,5 Jahre jünger als unser ehemaliger Kapitän Träsch und muss wenn schon sofort Leistung zeigen , da man ihn nicht mehr als Talent bezeichen kann. Eine Eingewöhnungsphase kann man ihm geben, aber mehr nicht.
    Man wird sehen, was er drauf hat und ob man die 4mioplus Gehalt auch hätte ins Klo werfen können.

    Ich hätte lieber ein wirkliches Top Talent(unter 19) aus Brasilien verpflichtet und nicht ein Spieler der höchstwahrscheinlich Durchschnitt ist.

    0
    • In der brasilianischen Liga ist er eben keinesfalls Durchschnitt, sondern auf seiner Position ein Top-Spieler. Alle Brasilien-Beobachter berichten dies. Einzig die Zahlen lesen sich komisch: 4 Mio. bei nur einem halben Jahr Restvertragslaufzeit? Das ist aber leicht zu erklären: 80% der Transferrechte am Spieler liegen nicht bei Vasco da Gama, sondern bei einer Investorengruppe. Und jene, die den Spieler kennen, halten 4 Mio. für allemal angemessen. Naiv wie ich bin, gehe ich demnach von einer Verstärkung aus! Denn 4 Mio. gibt man nicht für jeden x-beliebigen Spieler aus Südamerika aus. Aussagen wie „höchstwahrscheinlich Durchschnitt“ von Leuten, die weder den Spieler kennen, noch sich die Mühe machen, sich über diesen zu informieren, kotzen mich ehrlich gesagt an. Das ist für mich Transferdoof.de-Niveau. Und diese Seite gehört auch nicht erst seit gestern unter das Dach der BLÖD-Zeitung…

      0
    • du bist Naiv und sage er ist höchstwahrscheinlich Durchschnitt. Also decken sich unsere Aussagen.

      Ich kann über den Spieler nicht mehr sagen als du, aber auf dem Papier sieht er mir wie ein Flop aus.

      Wenn die Beschreibungen stimmen das er schnell ist und sehr gut Flanken kann, könnte er eine Verstärkung sein.
      Es gibt bloß ein Problem bei dem Szenario: warum haben sich irgendwelche Firmen die damit Geld machen nicht um ihn gerissen oder ein anderer Europäischer Club?

      0
  12. @Clark Gabel , am besten noch einen Breno holen .
    Aber ich denke , wenn er wirklich eine Verstärkung für uns ist , ist es egal ob er ein Talent oder ein „normaler“ Spieler ist .

    0
  13. Wenn ich es richtig gelesen habe, liegt Vasco da Gama auf dem 2.Tabellenplatz der Série A in Brasilien. Er war Stammspieler in dieser Spitzenmannschaft und die Verantwortlichen hätten ihn gerne behalten. Ich weiß nicht wie man da gleich ein Urteil abgeben kann, der Spieler sei höchstwahrscheinlich Durchschnitt.
    Welches Toptalent unter 19 schwebt Dir denn vor?

    0
  14. Dumdidumdidum, ich halte mich zurück dumdidum,

    0
  15. Es ist völliger Quatsch den Transfer jetzt schon schlecht zu reden. Schon gar nicht nachdem sich der Spieler in Brasilien bereits einen Namen gemacht hat. ER ist „höchstwahrscheinlich“ alles andere als Durchschnitt. Das ist natürlich keine Gewähr dafür, dass er in der Bundesliga bzw. bei uns auch einschlägt.

    Wie bei TM.de diskutiert wurde, sind 4 Mio’s auch schon eine schöne Stange Geld für eine Wundertüte (nicht abwertend gemeint), die nur noch ein halbes Jahr Vertragslaufzeit hat. Aber was soll’s: Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist. Und wenn jemand vor einer Woche geschrieben hätte, dass wir Naldo und Fagner für zusammen 8 Mio’s bekommen, dann hätte da wohl auch jeder den Deckel drauf gemacht.

    Ich sage nur: HERZLICH WILLKOMMEN!

    0
  16. Wenn er tatsächlich seine Stärken in der Offensive hat und defensiv ein bisschen abfällt, finde ich den Transfer komisch. Wir haben gerade erst vor einem halben Jahr einen offensiv hervorragenden Linksverteidiger (Schäfer) durch einen 9 Mio.-Mann ersetzt, weil Schäfer defensiv manchmal etwas Probleme hat. Und auf rechts holen wir jetzt plötzlich einen offensiven Spieler, der anscheinend dem Spieler ähnlich ist, den wir gerade erst aufgrund der offensiven Ausrichtung aus der Viererkette verbannt haben? Finde ich merkwürdig.

    0
  17. @Schalentier

    Was mich betrifft, geht es gar nicht in erster Linie um die Qualität des Spieles, sondern um die Tatsache, dass man 4 Mio hinblättert, für einen Noname, der nie in Europa überzeugte. Das kann man sich nun hin reden wie man will, wirtschaftlich wird es trotzdem nicht.

    Also, ich nörgele nicht am Spieler, den Du auch nicht kennst, oder, sondern an den Transfermodalitäten!

    Die Brasis lassen den Spielervertrag fast auslaufen, und kassieren, als wenn es nicht so wäre, da geht es ums Prinzip, das kann man nicht machen!

    Solche Konstellationen beeinflussen Marktwert und Marktgerechtigkeit.

    Dann kann das jeder Verein so machen, ist echt praktisch, Du zahlst eine Ablöse und gibst dann Teile davon weiter. Dann hast Du den Spieler über 3 oder 4 Jahre und wenn er gehen will, verweist Du auf die Externen und bekommst Deine Ablöse zurück. Unfassbar.

    0
    • Wir kennen vermutlich zuwenig Details. Angeblich(!) hatte der Spieler sogar eine festgeschriebene Ablöse von 5 Mio’s.

      In sechs Monaten wäre der Vertrag des Spielers ausgelaufen. In solchen Fällen bekommt der Spieler die eingesparte Transfersumme (oder einen Teil davon) als Handgeld. Würde sich – wenn meine Behauptung richtig ist – also nichts nehmen.

      Vielleicht war es auch wichtig, dass man schneller ist als die Konkurrenz…. man weiß es nicht!

      Aber (und da bin ich weiterhin bei dir) ist es schon komisch, wenn für einen Spieler 4 Mio’s auf den Tisch gelegt werden, von dem die meisten von uns noch nichts gehört haben.

      Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr kann ich mich damit anfreunden. Mehr als abwarten können wir ohnehin hin. Und das mache ich lieber mit positiven Gedanken. :-)

      0
    • Was ist ein Noname und was nicht? War Dzeko ein Noname? War D’Alessandro ein Noname? Es kann immer so oder so laufen. Und man bekommt die richtig guten Spieler aus Übersee längst nicht mehr für einen Bruchteil der Ablöse, die man für vergleichbare Spieler aus Europa zahlen würde. Wir wissen auch nicht, wer sonst noch an Fagner dran war. Sicher ist nur: Beobachter der Liga halten ihn aus seiner Position für eines der Sahnestücke in Südamerika. Und die kosten nunmal Geld. Wenn du – uns das betonst du ja – die Wirtschaftlichkeit des Transfers ex ante beurteilen willst, musst du den Spieler kennen. Tust du nicht. Tue ich nicht. Also ist alles, was wir schreiben, eh Schall und Rauch. Eine Kritik ohne Fundament. Genauso wie ich den Deal ohne wirkliche Kenntnis nicht verteidigen kann. Fakt ist nur: Diejenigen, die ihn kennen, als die vermeintliche (!) Ablöse (3 oder 4 Mio.) für allemal angemessen. Klar sollte sein, dass der Spieler nach Vertragsunterschrift zu 100% Wolfsburger wird. Aber davon gehe ich auch aus. Andernfalls wäre die Ablöse vielleicht wirklich zu hoch. Ob sie aus sportlicher Sicht gerechtfertigt ist, wissen wir einfach nicht. Und mal im Ernst: Er wechselte als 17-Jähriger nach Holland! Das ist über 5 Jahre her, manche Fußballerkarrieren dauern nur 10 Jahre. Dieses Intermezzo lasse ich keinesfalls als Totschlagargument gegen seine Verpflichtung gelten. In Brasilien (nicht die schwächste Liga) hat er sich bewährt. Genauso wie damals Zaccardo oder Kjaer in Italien. Wie es in Deutschland laufen wird, wissen wir nicht.

      0
  18. Grafite kostete 8
    Dzeko knapp 4
    Simunek 4

    Die waren den meisten auch unbekannt. Ich halte es wie Knipser. Wir wissen es nicht. Ein halbes Jahr warten hätte uns möglicherweise nix gebracht. Wer weiß auch ob die Summe stimmt, nachher kostet er 2 und es gibt 2 weitere wenn wir cl spielen. Who knows. Die Medien schreiben viel Mist, wenns denen nur in den Kram passt. Siehe Diego Gehalt. Vielleicht sind es auch 4 Mio $

    0
  19. @ Pagadeux
    Da stimme ich dir zu!
    Auch wenn man mit Fagner den mMn stärksten und hingebungsvollsten RV der Série A binden konnte, kann ich – vor allem in Anbetracht der vielen Gegentore und teilwese desolaten Abwehrleistung der letzten Saison – den Transfer nicht nachvollziehen. Ich hatte erwartet, dass man diese Saison mit defensiver arbeitenden Außenverteidigern spielen möchte. Ggf, plant FM mit Fagner an seinem Defensiven Auftreten zu arbeiten und ihn dann in das Team einzubinden, oder er meint, dass bei einer Naldo/Pogatetz IV das Bedürfnis nach Absicherung durch Außenverteidiger weniger groß ist als beispielsweise bei Russ/Felipe.
    Etwas abwegiger ist die Spekulation, dass Magath Fagner als Aspirant für das RM in seiner geliebten Raute ansieht, da RV auf Internationalem Niveau bei uns eher Mangelware sind. Nichtsdestotrotz, könnte ich mir einen Fagner auch dort sehr gut vorstellen! Seine Offensivaktionen sowie Flanken sind sehr stark und ich finde man kann ihn in dieser Hinsicht mit einem Dani Alves in jungen Jahren gut vergleichen. Wir werden sehen wie Magath mit ihm plant.

    0
  20. Lustig finde ich, dass manche den Transfer schon zerreden, ohne den Spieler überhaupt nur einmal spielen gesehen zu haben. Nur weil bei transfermarkt.de ein Marktwert von 2 Mio. eingetragen ist, heißt es nicht, dass er das auch Wert sein muss.

    Ich gehe einfach mal davon aus,dass die Scouts von Magath (Litti ist ja mittlerweile unser Scoutchef) den Spieler über einen längeren Zeitraum beobachten konnten und danach beurteilt wurde ob eine Ablöse von 4 Mio. gerechtfertigt zu seien scheint.

    0
  21. @Corinthiano ich habe da auch mal eine Frage .
    Du sagst ja er ist ein junger Dani Alves , ist er auch ein Spieler , der auch oft gefoult wurde ? Vorallem ist er auch wendig , weil das was ich von ihm sah , ist er technisch sehr gut

    0
  22. Unsere abwehrprobleme lagen auch zu großen teilen an der Langsamkeit auf den außen und innenpositionen hinten und im Mittelfeld, ebenfalls die schnell verlorenen bâlle. Wenn fagner schnell und ballsicher ist und auch gut passen kann, ist das schon ne Verbesserung, egal ob er eher den Drang nach vorne hat

    0
    • das sehe ich genauso! Die Frage ist halt nur ob die Angaben bezüglich seiner Schnelligkeit stimmen.
      Also wenn man schon solch einen Transfer macht muss man eigentlich von seinen Fähigkeiten überzeugt sein.

      0
    • Die brasilianische Liga ist wohl schon ziemlich gut durchgescoutet, ist ja nicht die Liga der Mongolei. Daher vertraue ich schon den Angaben, wir werden sehen was er kann. Unser Admin kann ja mal ein extra kameraauge auf fagner werfen wenn er in wob bleiben sollte, oder zumindest bei der nächsten aussagekräftigen Trainings in Wolfsburg.

      0
  23. @wob38
    Fagner unterscheidet natürlich noch viel von einem Dani Alves von heute, jedoch sind seine offensiven Spielanlagen für die Verhältnisse der Serie A für einen RV aussergewöhnlich, ähnlich wie die eines Dani Alves vor seiner Zeit bei Sevilla als er noch bei Bahia gespielt hat. Technisch ist er dementsprechend auch sehr stark und vielseitig, zeichnet sich dabei auch durch seine Geschwindigkeit und Wendigkeit aus, was bei seiner Größe (1,68m) auch kein Wunder ist.

    0
  24. @Corinthiano ich danke dir für deine beschreibung und einschätzung

    0
  25. @Bernd
    Das sind sicherlich Qualitäten die Fagner aufweisen kann, vor allem wenn man ihn beispielsweise mit einem Träsch vergleicht, der damit nicht überzeugen konnte…

    0
    • Das ist doch prima. Träsch war in dieser Hinsicht absolut katastrophal. Wenn fagner dem Ideal der magatschen Idee näher kommt ist doch gut.

      0
  26. Er soll laut WAZ 3 Mio. kosten und gleich mit nach China fliegen.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Heute-kommt-Fagner-zum-VfL

    0
    • Ist natürlich gut für das kennenlernen der Kollegen. Allerdings ist er da nur unterwegs. Einmal um die Erde, nicht so gut für die Physis, aber dafür haben wir Experten.

      0
  27. Ich denke , dass für den jungen Fágner gut ist ,dass er bei uns mit Spielern wie Naldo , Diego ( ich glaube das er bleibt , weil ihn kein Verein KAUFEN will oder kann und KEINER ihn bezahlen will gehaltstechnisch oder eben kann ) Felipe Lopes und Josué´zusammen spielt. Josué ist sicherlich Menschlich für einen Spieler wie Fágner wichtig , der in ein neues Land und sogar denn Kontinent wechselt . Ein Vieirinha und ein Benaglio sprechen ja auch Portugiesich. Letztendlich macht es meiner Meinung nach Sinn , ihn auch mitzunehmen dafür sprechen :
    1: Er Kann sich schon mal an das Training von Felix Magath gewöhnen
    2: Er hat mit Naldo , Josué und Felipe schonmal 3 Landsmänner um sich . Die ihm wie ich vorallem Naldo und Josué es so einfach wie es nur möglich ist zu machen .
    Ein Problem , dass ich auch sehe , ist das verreisen nach China , wo ich mir nicht sicher bin , wie Fágner , dass übersteht . In Wolfsburg wartet dann noch ein fitter Diego auf ihn , der ihn unterstützen wird .

    0
  28. Ich schätze die in der Regel hochwertigen Diskussionsbeiträge dieses Blogs sehr, aber was hier zu dem Fagnertransfer abgelassen wird ist zum Teil abenteuerlich!
    Hauptsache meckern, egal ob man was weiß……

    0
  29. Hallo ihr Wölfe,
    ich bin neugierig… Gibts schon Bilder? Eindrücke aussem Training ???
    Irgendwie gab es lange nichts Neues… *grins

    Grüße

    0
  30. Ich bin gerade beim Training und es läuft seit geraumer Zeit ein internes Trainingsspiel.
    Ausgeschlossen dabei sind: kjaer, kyrgiakos, pekarik, pannewitz, kahlenberg, Madlung.
    Diego spielt komplett mit und scheint sich auch richtig in die Mannschaft einzufügen, schießt freistöße und versucht sich anzubieten…
    Lopes kam nach einer halben Stunde mit Vieirinha aufs Trainingsgelände um runden über den Platz zu drehen.
    Fagner, wurde wohl vorgestellt, trainiert aber nicht mit, da er sich um seinen Pass kümmern muss!

    0
  31. Jetzt ist allerdings Schluss

    0
  32. Diego hat voll mitrainiert…ich war aber nur ne halbe Stunde da :)

    0
  33. @Vieirinha96 es hört sich gut an , dass sich Diego so gut präsentiert hat . Ich glaube das er gar nicht umbedingt weg will , und dass er im Training sich anbietet , sollte auch Felix Magath überzeugen Diego spielen zulassen . Ich denke auch , dass Diego sich auch in den Spielen anstrengen wird

    0
  34. @Wob38 : das sehe ich genauso!
    Momentan bleibt nur abzuwarten, ob er mit nach China kommt. Ich denke spätestens morgen früh wissen wir dazu mehr…

    0
  35. War Diego denn richtig Fit , damit meine ich könnte man ihn in einem Bundesligaspiel bedenkenlos einsetzen

    0
  36. Er hat in den Zweikämpfen einen guten Eindruck hinterlassen, war mit dem Ball wendig… Aber ob er richtig fit war ist schwierig zu beantworten!

    0
  37. ok , danke für deine Eindrücke

    0
  38. Sage auch mal Danke für die Eindrücke!
    Das klingt ja alles schon recht gut… ;)

    0
  39. @Ingoal45 das sehe ich auch so , ich habe so eben mitbekommen , dass folgende Spieler während des Trainings am Kanal laufen waren :
    Simon Kjaer
    Sotirios Kyrgiakos
    Peter Pekarik
    Kevin Pannewitz ( vielleicht damit er abnimmt)
    Thomas Kahlenberg
    Alexander Madlung
    Meiner Meinung nach spielt Diego eine Rolle bei Felix Magath , sonst hätte er auch ihn laufen lassen

    0
  40. Sie waren nicht laufen, sie haben den „Hügel des Leidens“ bestiegen und haben Hürdentraining bzw Auch ein paar Sprints absolviert!

    0
  41. Achso , dann hat da jemand was falsches geschrieben . Aber das ist für mich eher die Aussortierten bei Laune halten

    0
  42. Ob ihnen das so viel Spaß macht, darf ich bezweifeln ja?

    0
  43. Das war ein bisschen locker ausgedrückt . Sie müssen halt auch etwas machen , sonst gibt es Problem , Aufgrund des Arbeitsrechtes . Sie spielen aber Keine Rolle mehr unter Felix Magath

    0
  44. Für Peter Pekarik find ich des sehr schade !
    Frage mich was denn mit folgenden Spielern ist:
    Patrick Ochs
    Hrvoje Cale
    Mateusz Klich
    und ggf. Srjan Lakic
    ?????

    Die sollte man zu den von euch genannt Aussortierten auch noch loswerden… Ausnahme Kevin Pannewitz…

    0
    • Klich und Cale gehören dem Kader längst nicht mehr an. Die trainieren bestenfalls mit der Reserve. Klich hat im Interview ja auch schon bestätigt, wechseln zu wollen und dafür ggf. auf Kohle zu verzichten. Cale ist so absolut weg vom Fenster, das er der „neue Alex“ werden könnte.

      0