Samstag , Oktober 31 2020
Home / Konkurrenz / Gladbach / Wolfsburg gegen Gladbach: Wer ersetzt Gustavo?

Wolfsburg gegen Gladbach: Wer ersetzt Gustavo?

Jusuha-Guilavogui
 
Die wichtigste Frage vor dem bedeutenden Spiel gegen Gladbach war: Wie bildet der VfL Wolfsburg seine Doppel-Sechs? Luiz Gustavo fällt bekanntermaßen wegen seiner fünften gelben Karte aus. Dazu gab es die ganze Woche über ein dickes Fragezeichen hinter Josuha Guilavogui, der auf Grund von Leistenproblemen nicht nur das Training sondern auch das Europa League Spiel am Donnerstag gegen Everton ausfallen lassen musste.

Jusuha Guilavogui zurück in den Kader

Weihnachten-dunkel-TrainingNachdem Guilavogui bereits Ende der Woche wieder ins Training einsteigen konnte, legte der Franzose gestern beim Abschlusstraining noch einmal eine Schippe drauf und wirkte im Training fit und einsatzbereit. Klaus Allofs war zum Training gekommen und fungierte in einem längeren Gespräch zwischen Trainer und Spieler als Dollmetscher. Im anschlißenden Aufbauspiel konnte Guilavogui voll durchziehen.
Deshalb die Prognose: Guilavogui kehrt zurück in die Startelf. Obwohl eine Restunsicherheit natürlich bleibt.

Neben ihm könnte wie zuletzt im Spiel gegen Everton Junior Malanda rücken. Gegen schnelle, konterstarke Gladbacher will Trainer Dieter Hecking keine entfesselte Offensive sehen. Varianten mit Arnold oder Hunt als Sechser bieten sich zu Beginn des Spiels weniger an.


 

Das Abschlusstraining

23 Spieler hatte Trainer Dieter Hecking beim Abschlusstraining dabei. Es fehlten neben den Langzeitverletzten Patrick Ochs und Felipe Lopes auch die Jugendspieler, die bei ihren Mannschaften trainierten: Moritz Sprenger, Paul Seguin, Oskar Zawada und Sebastian Stolze. Der Rest war vollzählig anwesend.
 
Training-dunkel
 
Nach einer 20-minütigen Fitness- und Aufwärmphase durften die 9 Spieler, die am Donnerstag die höchsten Einsatzzeiten hatten, zurück ins VfL-Center gehen, um weiter zu regenerieren:
Schäfer, Naldo, Knoche, Vieirinha, Bendtner, de Bruyne, Malanda, Perisic, Hunt

Der Rest blieb draußen und übte das Aufbauspiel von der Abwehr heraus bis in die Offensive und bis zum Torabschluss:

—————–Grün—————
______________________________
————Dost-Olic—————-
Cali———-Arnold————Träsch
———-Guilavogui-Klich——–
Rodriguez—Klose-Gustavo—Jung
————-Drewes—————–

Diego Benaglio wurde im Einzeltraining fit gemacht und durfte kurz vor Trainingsende auch zurück ins Center gehen.

Angespannter Dieter Hecking?

In letzter Zeit wird es beim VfL häufig mal lauter. Trainer Dieter Hecking hat den Ton verschärft. Nicht nur, dass der Wölfe-Trainer ungewohnt lautstark auf die Schiedsrichter einredete, sondern auch der Trainingston ist lauter geworden. Offenbar versucht Hecking jede Form eines aufkommenden Zufriedenheitsgefühls zu unterbinden. Niemand soll sich zurücklehnen. So wirkt es von Außen. Oder sind die Nerven mittlerweile angespannter, weil es in der Europa League eng wird und man in der Tabelle unter allen Umständen einen Champions-League-Platz erreichen will/muss?

Beim Abschlusstrainig war der Ton erneut scharf und laut. Vor dem Everton-Spiel erwischte es einmal Caligiuri, der den ganzen Zorn des Trainers zu spüren bekam. Gestern war es Bas Dost, der gleich seinen ersten Torschuss gefühlt 100 Meter übers Tor und über den Zaun Richtung Wakeparksee ballerte. „Das müssen Tore werden. Am Ende schaut ihr sonst wieder in die Röhre“, brüllte er Dost an.
Dieser Weckruf hatte offenbar geholfen. In der Folge war Dost einer der treffsichersten Schützen mit tollen Torabschlüssen.

Auch die Hereingaben von Träsch waren gut und erinnerten an die Torvorlagen aus dem Krasnodar-Spiel. Ricardo Rodriguez konnte – wie schon am Tag zuvor – das komplette Training mitmachen.
Hier ist die Prognose: Rodriguez könnte in den Kader zurückkehren, starten sollte aber Schäfer.


 
 

Patrick Ochs ist zurück auf dem Wolfsburger Trainingsplatz

Ochs2Lange wurde der am Knie operierte Ochs nicht mehr in Wolfsburg gesehen. Der Rechtsverteidiger hatte seine Reha außerhalb Wolfsburgs begonnen. Anfang der Woche war er nun in die Autostadt zurückgekehrt. Zunächst gab es die ersten Übungen im neuen Fitnessraum des VfL-Centers. Am Donnerstag vor dem Everton-Spiel konnte man Ochs dann das erste Mal wieder auf dem Rasen des hinteren Trainingsgeländes sehen.

Er machte dabei schon einen recht „weiten“ Eindruck. Übungen mit dem Ball, sowie Torschüsse sind schon drin. Vielleicht klappt es mit einer Rückkehr zur Rückrunde. Hier ein paar Szenen im Video, wer es noch nicht gesehen hat:
 

 
 

139 Kommentare

  1. Ich hoffe auf ein tolles 3:2 , nach 0:2 pausenstand :vfl:
    Stranzl fällt wohl bei BMG aus :top:

    0
  2. NO KLICH NO PARTY ……. :down: :down: :down:

    0
  3. Dieter was ist denn falsch mit dir warum ist Lord Bendtner nicht mal im Kader ?? So kann das nix werden kann ich nicht verstehen diese Entscheidung

    0
  4. Das wird schwer heute! Resultat? Von bis…
    Favre ist ein Taktikfuchs… Und die Mannschaften mit solchen Trainern haben in letzter Zeit gut gegen den VfL ausgesehen.

    Die Liga hat an diesem Wochenende Fahrt aufgenommen, der „Rest“ ist dran…
    Siehe BMG, die sind jetzt vor dem Spiel „nur“ noch Fünfter. Es wird enger und man kann schnell durchgereicht werden.

    Also wären drei Punkte ungemein wichtig… In diesem Sinne:

    Immer nur Du… :vfl:

    0
  5. Oh man…. Bendtner nich zu berücksichtigen ist ne Frechheit. Da wird der Anti-Techniker Olic wieder etliche Bälle verdaddeln. Das kennt man ja. KdB hat schon kein Bock mehr den Olic anzuspielen, weil eh nur selten was zurück kommt.
    Naja vielleicht haben wir ja wieder mal Glück und Olic gelingt ein Abstauber. Aber dann feiern ihn wieder alle, und er denkt er ist der beste.
    Scheiß Liga-Einsatzgarantie !!!!!!!

    0
    • Zitat: „KdB hat schon kein Bock mehr den Olic anzuspielen, weil eh nur selten was zurück kommt.“
      Hat er das dir persönlich gesagt?
      Oder hast du eine Quelle für deine Behauptung?
      Oder nur… Gequatsche?

      0
    • Na du schaust doch sicher auch das ein oder andere Spiel. KdB ist ein Gemütsfußballer. Da gehört nicht viel Menschenkenntnis dazu um das zu erkennen. Fehlt nur noch ein Augenverdrehen wenn Olic sich mal wieder festläuft.

      Natürlich gibt es dafür keine Quellen, um deine sicher nicht ganz ernst gemeinte Frage zu beantworten.

      Diese Aussage spiegelt lediglich meine Ansicht/Gefühl/Meinung wieder.

      0
    • Also deine selektive Wahrnehmung, gell?

      0
  6. ohne Stranzl sehe ich Gladbach defensiv nicht so stabil, war auch schon gegen Frankfurt zu sehen!
    Das gilt es auszunutzen ;)

    0
  7. …und gegen die schnellen Gladbacher mit dem Antrittlahmen Arnold. Hoffentlich sicher Guilavogui hinten ab und Arnold eherdie Kreativität nach vorne.
    Einen körperlich starken Malanda würde ich hier besser sehen. Aber Dieter wirds schon wissen…

    0
  8. Tooorrr! ! Knoche

    0
  9. Ich wünsche mir sehr, dass Arnold heute ein Tor macht;)

    0
  10. …. nach schöner straffer Flanke von Schäfer.
    Für mich ein Phänomen der Junge. Rici ist ewig gesetzt, dann kommt Schäfer und fügt sich so hammer ein.

    Ganz wichtig diese Leute. Kein Meckern von der Bank, keine Unruhe, aber wenn er gebraucht wird, voll da…

    0
  11. Schöner Konter, gut von Olic gesehen…

    0
  12. Das Gegenpressing funktioniert bis jetzt ganz gut.
    Gefährlich wird’s wenn dann ein Ball per Fehlpass wieder weg ist.

    0
  13. Pures Glück, dass Benaglio den hält…
    Konzentration bitte, meine Herren!
    Solche Pässe darf man nicht zulassen!

    0
  14. Es gelang dem VfL nicht, aus dem Spiel heraus den Ball in aussichtsreiche Abschlusspositionen zu bringen.
    Dieses ist symptomatisch für unser Offensivspiel.
    Arnolds Schuss aus 18m -mit rechts- kann man kaum als gerausgespielte Chance sehen.
    Ich bin es leid, es immer wieder zu schreiben:
    Wir finden im 16er des Gegners nicht statt. Und dabei ist es völlig egal, welche Sturmspitze dort auf Zuspiele wartet… Weder unsere OM noch nachrückende DM besetzen Anspielpositionen, aus denen man HINTER die Deckung des Gegners kommen könnte.
    Ich verstehe, dass der Doppelpass antiquiert ist. Der wurde schon 1934 gespielt…
    Aber muss er deshalb für den VfL verboten sein?

    0
    • Ein paar Doppelpässe gab es ja, KDB/Vieirinha hätte so eine Chance sein können.

      Der Pass von KDB am Anfang von der linken Seite hat keinen Abnehmer gefunden, weil Olic irgendwo war wo ein Mittelstürmer normal nicht ist.

      Aber im Kern hast Du recht, wir haben zwar mal Spiele wo wir auch mal Chancen rausspielen, aber jetzt ist es wieder so wie vor Wochen, Standards und Fernschüsse; leider nicht platziert genug, müssen es richten.

      0
    • Volle Zustimmung Spaßsucher.

      Hatte ja bereits den einen oder anderen Beitrag mit ähnlicher Kritik verfasst. Umso schöner natürlich dass die Ergebnisse trotzdem passen, obwohl wir noch lange nicht am Limit sind.

      0
  15. @spaßsucher: dass Benaglio den Ball von Hermann gehalten hat war für mich kein Glück! Hermann hat den Ball nicht optimal getroffen trotzdem war die Parade sensationell, denn er ist nicht genau angeschossen worden, sondern hat den Fuß innerhalb von Sekundenbruchteilen noch zur Seite gebracht, um den Ball abzuwehren! Für mich ein toller Save!

    Ansonsten verteidigt die Mannschaft geschlossen sehr stark, Gladbach hat zwar viel Ballbesitz, aber nicht in der gefährlichen Zone! Dass es gegen Gladbach schwer wird war klar, die haben ein echt starkes Team! Das 2-0 wäre verdammt wichtig, da Gladbach immer ein Tor schießen kann!

    0
  16. Gladbach hat wirklich eine gute Mannschaft, Nordveidt, Raffael, Jantschke, Hahn, Herrmann, Kruse alles gute Leute… dann noch Hrgota, Xhaka, Hazard, … erste Sahne

    0
  17. Jetzt bin ich mal gespannt was Favre aus dem Hut zaubert. Die ersten 15min könnten jetzt entscheidend für’s Spiel werden…

    0
  18. Olic ganz stark

    0
  19. Coprolalia under Control

    Oh man, wenn sich das nicht mal rächt…. Wir brauchen das zweite.

    0
  20. Kommentator ist auf Gladbachs Seite :yoda:

    0
  21. Alter Schwede – meine Nerven

    0
  22. Puh – meiner Meinung nach haben wir gegen Everton besser gespielt, aber heute 1:0 gewonnen – so ist das.

    0
    • Das Spiel gegen Everton wäre genauso gelaufen, wenn der Linienrichter nicht so blind gewesen wäre.

      0
    • Tja da sieht man wie sehr es manchmal mit dem Schiedsrichter zusammen hängt. Heute hatten wir Glück mit dem Schiri, es hätte durchaus Elfer geben können, und am Donnerstag hatten wir Pech. Hoffen wir nur das die Entscheidung vom Donnerstag nicht unsere EL-Saison entschieden hat. Aber es liegt ja alles noch in unseren Händen. :vfl:

      0
  23. Coprolalia under Control

    Am Ende noch mal Glück gehabt. Aber egal. Sieg und Negativserie beendet.

    0
  24. Komische Stimmung hier. Im Stadion hatte ich ein ganz anderes Gefühl. Eine tolle Leistung unserer Mannschaft. Nach dieser Englischen Woche hatte man von beiden Seiten kein Feuerwerk erwarten dürfen. Wir haben das sehr clever gemacht und meiner Meinung nach auch verdient gewonnen. Nach vorne ging doch bei Gladbach wenig bis gar nichts. Klar, in ein zwei Szenen braucht man auch mal Glück, aber das ist ja im Fußball immer so.

    Mir hat gefallen, dass wir gegen Ende nicht den Fehler gemacht haben, bei Ballverlust der Gladbacher blind nach vorne zu kontern. Klar, ein weiteres Tor hätte Ruhe gebracht, aber die nötige Absicherung nach hinten war heute wichtiger.

    Große Energieleistung und eine Wahnsinns-Spannung bis zum Schluss. Kompliment an die Mannschaft!

    0
  25. Dann will ich mal die Stimmung ein wenig aufheitern: das war ein Sieg der Spielintelligenz. Und wenn manche rumjammern, dann verstehen sie das vielleicht deshalb nicht, weil sie von dieser zu wenig verstehen. Wir haben gegen S04 und gegen Everton verloren, weil die Mannschaft nicht clever genug war. Heute war sie das. Gratulation an die Mannschaft.
    Und: 26 Punkte nach 13 Spielen sind ein klares Zeichen dafür, dass wir offensiv den Ansprüchen von Spaßsucher nicht genügen.

    0
    • Also das dass von unserer Mannschaft eine gute Leistung war steht außer Frage!!

      Aber wenn wir jetzt mal die grünweisse Brille abnehmen muss mann zugeben das die Gladbacher 3 Topchancen hatten und wenn die drin sind gewinnst Du halt nicht. Zumal wir heute auch nur so um die 2 Chancen hatten.

      Also, gegen Gladbach gewinnen musst Du auch erst einmal aber es war nicht alles Gold was dann letztendlich glänzte.

      Das Everton Spiel hat mir vom Kombinieren und Gegenpressing her besser gefallen.

      0
    • @Stan: vom Ergebnis auch?

      0
    • Nein, natürlich nicht!

      0
  26. Guilavogui war heute bockstark. Supergut!

    0
    • Das stimmt!!! Der hat ’ne ganze Menge weggefischt im Mittelfeld.

      0
    • Nicht umsonst spielt er anstelle von Malanda neben Gustavo(bei normaler Besetzung).

      Wenn er so weiterspielt war/ist er ein Schnäppchen.

      0
    • @Andreas: das mit dem Schnäppchen kann aber nicht sein, weil wir haben doch gar kein gutes scouting….

      0
    • ja das Typ ist ein echter Gewinn für uns! Die Konditionen für das Gesamtpaket aus Kosten für Leihe + KO sind top. Das war gut von Klausi.

      0
  27. Ach so, und was ich noch vergessen habe: nur der FC Bayern hat mehr Tore in den 13 Spielen geschossen: ein weiteres Indiz, dass Spaßsuchers vernichtende Kritik unserer Offensive völlig berechtigt ist.

    0
    • Wenn das pure Feststellen von Ereignissen o ohne jede Angriffstendenz – hier zu hysterischen Verteidigungsaktionen führt, dann sollten wir in der Tat nicht mehr konstatieren, was wie und warum läuft, oder auch nicht, oder eben besser laufen könnte.
      Wenn hier nur noch Spielstände und nicht Spielarten bejubelt, besprochen oder auch unterschiedlich gewürdigt werden sollen, dann wünsche ich fürderhin fröhliches „Diskutieren“.
      Ich werde es mit Freude verfolgen.

      PS: Das Glück von Benaglio bestand in dem „schlampigen“ Kopfball von Herrmann. Das geht besser, oder?

      0
  28. Coprolalia under Control

    So schlecht ist die Stimmung doch gar nicht hier.

    0
    • Stimmt, aber etwas verhalten :) Ich war im Stadion so angespannt. Das war wirklich extrem spannend heute. Nach dem Schlusspfiff gab es eine Explosion der Freude :) Ich stimme dem post von Diego1953 zu. Das war wirklich sehr clever dieses Mal. Ich würde auch sagen, man hat dieses Mal taktisch aus Fehlern der Vergangenheit Schlüsse gezogen und gelernt.

      0
    • Coprolalia under Control

      Ich finde auch. HeckIng hat das Team gut eingestellt, der Verlust von Gustavo wurde von allen gut aufgefangen, gegen Gladbach so defensiv gut zu stehen war top. Auch wenn die doch noch zu guten Chancen kamen, ich habe innerlich dauernd mit dem Ausgleich gerechnet, weil es eben typisch ist. Am Ende habe ich dann auch gejubelt. BigPoint

      0
  29. Zum „Glück gehabt“: ja, die Schiedsrichter haben heute ausnahmslos alles richtig entschieden. Das ist natürlich ein Glücksfall.
    Im Ernst: wenn man 1:0 gegen Gladbach so früh führt, ist es in meinen Augen ein Zeichen von fortgeschrittener Spielintelligenz, wenn man nicht blind weiter anrennt, sondern sehr kontrolliert nach vorne spielt, und genau das haben wir getan.
    Und zu Schäfer: wer so einen backup hat, braucht sich keine Sorgen zu machen (jedenfalls nicht auf dieser Position).
    Ich würde mich nicht wundern, wenn wir nicht nur den noch fehlenden Punkt in Lille holen, sondern auch noch 10 Punkte in der Bundesligahinrunde. Und dann können wieder einige die schlechte Offensive bemängeln, ich freue mich darauf, diese ausführlichen Analysen zu lesen.

    0
  30. Auf dem Weg nach Hause und die Gladbacher verhalten sich bisher deutlich „angenehmer“ :D

    Mein Eindruck im Stadion war, dass wir das Spiel völligst verdient gewonnen haben.
    Angst hat mir eigentlich nur das fehlende 2:0 gemacht.
    Irgendwie hat Hunt nie wirklich Druck hinter den Ball bekommen…schade.

    Die Taktik finde ich aktuell gar nicht so schlecht.
    Arnold hat mit gepresst und Perisic und Vieirinha haben dann hinten mit abgesichert, wenn der Ball beim Gladbacher Torwart bzw. bei der IV war.
    So konnte Arnold „beruhigt“ pressen.

    Vieirinha hat mir heute wieder relativ gut gefallen.
    Jung auch verbessert und Guilavogui war bis auf 1-2Szenen einfach nur gut.
    Benaglio auch wieder stark heute.

    Stimmung in der Nordkurve fand ich ganz gut. Von den Gladbachern hätte ich mehr erwartet, aber das liegt evtl auch an

    0
    • Ja, ich stimme dir zu: das war das bisher beste Spiel von Jung für uns. Gerne „more to come“….

      0
    • der Arena.

      Sorry. Ich konnte nicht editieren, da das Smartphone gerade spinnt.

      0
    • Gut, dass ihr es noch geschrieben habt; sonst hätte ich vermutlich wieder an meiner Unkenntnis gezweifelt. ;)

      Sebastian Jung hat heute ein ausgezeichnetes Spiel gemacht. Auch mMn das beste für den VfL! Deutliche Leistungssteigerung! So darf es weitergehen!!

      0
  31. Und noch was zu dem „puren Glück, dass Benaglio den hält“:
    ja, es ist tatsächlich ein Glücksfall für Benaglio, dass er so herausragende Reflexe hat. Für uns übrigens auch…..

    0
  32. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: wenn wir nächste Woche in H96 gewinnen (was ich mir sehr wünsche), dann vergrößert sich entweder der Abstand zu Leverkusen oder der Abstand zu den Bayern wird kleiner. Mit beidem könnte ich leben…..

    0
  33. Ich unterbreche Deine Monologe nur ungerne, Diego. Aber wenn Dich niemand ausbremst, machst Du uns noch zum Championsleaguesieger 2016. :vfl3:

    0
  34. Defensivtaktisch eine absolut herausragende Leistung, Guilavogui hier für mich der beste Spieler auf dem Platz!

    Ich hatte auch das Gefühl, dass wir uns mit weniger Ballbesitz etwas leichter tun (habe ich schon die gesamte Saion), so kommen wir eher in die Umschaltsituationen. Diese haben wir heute allerdings einge male schlampig zu Ende gespielt, ein 2:0 wäre durchaus drin und auch verdient gewesen. Aber 1:0 reicht ja auch, von daher:

    Ein BigPoint-Spiel gewonnen! Nun bleiben wir bis Winter oben mit dabei. Und trotzdem müssen wir uns weiter verbessern, vor allem offensivtaktisch. Defensiv und von der Moral her liefern wir fast immer tolle Spiele ab. :vfl:

    0
  35. Wenn Dortmund absteigt, sind da einige Spieler sicher günstig zu haben……

    0
    • Zumindest bei der Ablöse…

      Vom Gehalt her spielen die dort eh nur für Luft & Liebe, da muss jeder andere Verein ordentlich Gehalt zahlen, dass die Spieler Dortmund verlassen, auch in Liga 2.

      0
    • Dortmund wird aber nicht absteigen, dazu sind die einfach viel zu gut, als das die am Ende runter gehen. Spätestens nach der Winterpause geht es wieder nach oben.

      Nicht das ich es denen nicht „gönnen“ würde, da unten bis zum Ende der Saison rumzudümpeln, mir würde es lediglich für die Mannschaft leid tun (außgenommen Großkotz).

      Klopp und Fratzke tut das alles mal ganz ganz gut, obwohl ich ja eigentlich nur noch drauf warte, dass über Werksvereine gemeckert wird….

      0
    • @Jonny.pl: da hast du wahrscheinlich leider Recht. Aber das Klopp gestern schon so Worte wie „will niemandem im Wege stehen“ von sich gibt zeigt, dass da schon der Baum brennt. Hoffe, die sind gegen uns demnächst noch verunsichert und noch nicht wieder mit steigendem Selbstvertrauen ausgestattet….

      0
    • Wenn man die Reaktionen und Gesten der echt liebenden Fans im Dortmunder Gästeblock gesehen hat, dann muss man sich wirklich an den Kopf fassen.
      Verwöhnte Erfolgsfans!! Von wegen durch dick und dünn und so. :klatsch:

      0
    • @knipser
      Ja, das habe ich auch gedacht.
      Meinstens sind diese Leute dann auch jene, die das am lautesten predigen.
      Andere wird es dort aber auch geben.

      @jonny.pl
      Ich bin mir eigentlich auch ziemlich sicher, dass Dortmund nicht absteigen wird, aber nach alle dem Gebashe gegen uns in den letzten Jahren macht es teilweise einfach auch Spaß etwas Schadenfroh zu sein.

      Nicht die feine Art, aber wir spammen ja wenigstens nicht deren Foren voll und äußern das „unter uns“.

      0
    • @knipser

      Vielleicht gibt es die Dortmund Tickets dann bald wieder im Sparmenü bei McDonalds :D

      0
  36. Bin einig mit vielen hier. Das Spiel heute war eines der besten der Saison. Glück weil Gladbach 2 Chancen hatten. Ja, aber natürlich hätte VfL das zweite machen müssen. Dann geht wohl Unglück und Glück gleich auf.

    Guilavogui und Arnold waren wirklich sehr stark und zusammen mit Vierinha die Schlüssel zum Sieg, eine sehr starke Defensivleistung. Arnold hat auf Sicht wirklich das Zeug zu einem sehr starken Bundesligaspieler, der flexibel alles von 6 bis 10 spielen kann.

    Leider kommt jetz Hannover wo VfL in letzter Zeit kein Glück hatte. Hoffen kann man ja auf eine Veränderung.

    Zuletzt: oft spielt Kleinigkeiten eine grosse Rolle, nicht am wenigsten bei den Torhütern. Habe schon gestern Zielers etwas unglücklichen Tag angesprochen. Bei BVB ist meiner Meinung nach das Torwartproblem riesig. Verstehe wirklich nicht dass Klopp auf dieser Position nicht reagiert. Und heute war Benaglio fehlerfrei.

    0
  37. Zu m spiel heute kann ich nur sagen der kopf war super bei allen eingestellt. Das DM war heute der Hammer.
    Super 2. Platz gefestigt.
    Man was ist da nur in Dortmund los. Was denkt ihr woran es liegt das sie so weit unten stehen tiefe geht es doch nicht mehr.

    0
  38. Komisch fande das Spiel von uns heute nicht so gut. Erste Halbzeit bis auf das Tor nichts zu stande gebracht. Zweite Halbzeit war dann in Ordnung, wobei ich in der Nachspielzeit richtig Angst hatte bei den beiden Eckbällen und dem gestochere dannach.

    0
  39. Das war ein sehr überlegter und „reifer“ Sieg. Wirklich eine sehr gute Spielanlage des VfL, das Spiel nicht völlig zu verwalten, aber auch kein unnötiges Risiko zu gehen.
    Und was die Kritik an Olic angeht, die man hier so liest – ein Stürmer, der um die 85.Minute den Ball sauber am eigenen Strafraum klärt, wenn das Gladbacher Tor ziemlich stark in der Luft hängt, der erzielt zwar keinen Treffer, stellt aber dennoch auch einen Mehrwert dar.

    0
    • *Blutdrucksenker einwerf*

      Welchen Mehrwert meinst Du? Den Situativen oder in Gänze?

      Beispiel: Ein Torwart verschuldet 3 Gegentore, packt eine Weltklasseparade aus. Liefert dieser Torwart einen Mehrwert auf seiner Position oder doch nur in der einen Situation?

      Das Olic-Syndrom: Einzelne Aktionen/Stärken isoliert und einseitig benennen (Heroisierung). Subjektive Einfärbung, weil ein 35jähriger viel läuft.

      0
    • Ein wirklich sehr treffender Vergleich! Auf jedes Tor von Olic, kommen so drei Eigentore. Ok, das hat jetzt den Haken, dass wir nicht mal insgesamt soviele Gegentreffer haben, aber wer hält sich schon mit Kleinigkeiten auf, wenn der Blutdrucksenker nicht wie gewünscht funktioniert? Den Einfältigen fällt so etwas
      doch eh nicht auf. ;)

      0
    • Das Problem ist doch, äußert man Kritik an Olic, gleicht es bei manchen gleich als Gottesbeleidigung.

      Denn der Kerl läuft ja ohne Ende und haut alles rein und gibt alles was er hat. Olic kann man da keinen Vorwurf machen, er ist halt technisch limitiert und kann nicht anders spielen, er hat es über Jahre so gemacht und so schnell wird er es nicht ablegen können, da hat es ein Dost mehr verstanden, sich von seiner Spielart her ein wenig zu verändern.

      Hecking hatte nicht umsonst vor langer Zeit mal bemängelt, dass eben keiner in der Mitte steht und mal den Ball verwertet, war im Zusammenhang mit der Bendtner Verpflichtung, wenn ich mich da nicht ganz täusche…

      Olic scheint da nicht so „einsichtig“ zu sein und spielt lieber das, was er kann. Wie gesagt, ihm ist hier kein Vorwurf zu machen.

      Doch wie man dann als Fan einen Olic so krampfhaft in Schutz nehmen muss und auch nur jede kleine Möglichkeit sucht um eine Aufstellung in der Startelf von ihm zu rechtfertigen, jenes bleibt mir schleierhaft.

      Olic ist, so bin ich der Meinung und habe dieses oft genug betont, ein Stürmer, denn man in einem 2 Stürmersystem wunderbar bringen kann, dann kann er wuseln und machen was er will. Doch in einem 1 Stürmer System wird von einem Stürmer in der heutigen Zeit viel mehr gefordert.

      Er soll sich mit in den Spielaufbau mit einschalten, dennoch aber im Strafraum zur richtigen Zeit vorhanden sein. Er soll Bälle gut abschirmen können und gut weiterleiten können. Er soll kopfballstark sein und technisch nicht zu limitiert. Er soll am Pressing teilnehmen …

      Leider, so sehe ich das und dieses ist meine Meinung, erfüllt Olic viele dieser Dinge nicht.

      Er nimmt am Pressing teil und macht es den anderen Stürmern vor, er läuft sehr viel und hängt sich echt rein.

      Doch er macht sich alles kaputt, in dem er auf den Außen rumturnt und oft die falschen Entscheidungen trifft, er ist technisch sehr limitiert und versucht dennoch oft Sachen, die einfach nicht bei ihm funktionieren und somit zerstört er meistens unsere Spielanlage in der Entstehung.

      Ich hoffe einfach, dass wir im Winter oder im Sommer reagieren und Olic und Dost verkaufen. Obwohl man auch mit viel wohlwollen einen Olic als Stürmer Nummer 3 behalten könnte…

      Und nun liebe „Olic“ Fans, zerreist meine Kritik, mir ist das herzlichst egal, denn es ist meine Meinung :)

      0
    • Signifikant ist auch, dass Beiträge meinerseits regelmäßig und vorsätzlich von einem bestimmten User falsch verstanden werden. Entweder werden für den Beitrag signifikante Wörter vertauscht oder ignoriert. Beides führt zu einer Irreführung der Intention.

      0
    • @Lupinho

      Dann hast Du doch die Möglichkeit es richtig zu stellen. Warum tust Du es nicht?
      Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die plausible Erklärung für den Vergleich aus Deinem Beispiel lautet.

      0
    • „Das Problem ist doch, äußert man Kritik an Olic, gleicht es bei manchen gleich als Gottesbeleidigung.“ Das ist Unsinn; selbst für Deinen Maßstab.

      Niemand – ich betone: NIEMAND – hält hier Olic für einen Fussballgott.
      Vielmehr ist es Gottes- oder Majestätsbeleidigung, wenn man sich der einseitigen Kritik mancher Schreiberlinge nicht anschließt oder gar unterwirft, sondern differenziert kritisiert. Wenn jemand an „Heroisierung“ denkt, nur weil auch(!) eine gute Szene
      von Olic erwähnt wird, dann ist eine um 180 Grad verdrehte Wahrnehmung nicht unwahrscheinlich. Dieses schwarz-weiße Schubladendenken kann ich in Deinem
      Fall aber durchaus nachvollziehen.

      Noch ein Spaßsucher-Zitat zu Deinem Schlusssatz: „Meinung ist, was Vorurteile von der Wahrheit übriglassen.“

      0
    • Um auf die Frage von Lupinho, zu antworten:

      Ich meine den Mehrwert in Gänze. Denn ich habe zwar exemplarisch eine Situation erwähnt, die sich so jedoch öfter und regelmäßig im Spiel wiederholt und somit eben nicht in ein Verhältnis á la 3-1 setzen lässt.

      Was ich aber im Grunde damit ausdrücken wollte, ist nicht, dass Olic meines Erachtens der beste Stürmer der Liga ist, sondern dass er halt eine andere Spielweise als Bendtner und eine andere als Dost hat, die Dennoch aber nicht nur negatives mitbringt, sondern auch einen Mehrwert, der so vielleicht sogar von unserem Trainerteam genau gewollt ist.

      Die Spielweise von Olic, ein ständiges Pressing zu betreiben und sehr weite Wege zu gehen, um auch defensiv über das komplette Spiel, den Gegener ständig unter Druck zu setzen, scheint sehr gut ins System von Hecking zu passen.
      Ich halte es für Unfug, von irgendwelchen Verschwörungstheorien im Sinne einer vertraglich geregelten Stammplatzgarantie auszugehen. Vielmehr werden die häufigen Einsätze von Olic wohl dadurch gerechtfertigt, dass er mit seiner Art zu spielen, in sofern einen Mehrwert darstellt, da es am ehesten dem System von Hecking entspricht.

      Ich persönlich bin sogar von allen drei Stürmern noch am ehesten ein Fan von Dost, den ich für den komplettesten von ihnen ansehe. Deshalb weise ich eine Glorifizierung der Person Olic vehement zurück. Dennoch kann ich seine Lesitungen, die uns eben in der Defensive einen großen Vorteil einbringen, gebührend würdigen und kann verstehen, dass Hecking, wenn er denn so spielen lässt, weiterhin auf Olic setzt.

      Nach dem Spiel gestern wurde nicht um sonst von den Medien und den verantwortlichen (Allofs sogar wörtlich) die gesamte Offensive nochmal ausdrücklich für ihre Defensivarbeit gelobt. Das scheint in unserer Spieltaktik sehr wichtig zu sein. Man sieht es ja auch bei den Einsätzen von Arnold, der ebenfalls augenscheinlich immer die Order mitkriegt ein intensives Pressing zu betreiben. Und Olic macht es eben par excellence.

      Oder um es so zu sagen, wie zwei Zuschaer gestern, die eine Reihe über mir saßen: „Die Gegener wissen ja gar nicht wie denen geschieht und müssen denken, der Olic ist bekloppt. Kaum habe ich den Ball, aschon kommt da einer auf mich zugestürmt… Und das über’s ganze Spiel“. Dieses „Unter-Druck-Setzen“ ist eben auch ein Mehrwert im Spiel.

      Und nochmals, ich persönlich würde am liebsten den Dost da vorne spielen sehen und möchte somit auch einen Olic hier nicht schön reden. Aber ich würde es gerne sehen, dass man hier mit diesem Blödsinn von einer Stammplatzgarantie aufhört. Hecking entscheidet sich in meinen Augen aufgrund der Spielweise ganz bewusst für Olic. Und der Erfolg gibt ihm dabei regelmäßig recht. Vielleicht kriegen wir in der nächsten Saison aber dennoch einen Stürmer, der auch die Qualitäten von Olic besitzt und zusätzlich noch sehr konstant knipst. Den zu finden, wird aber nicht einfach.

      0
    • Lieber Knipser, der Beitrag bezog sich auf keinen User speziell hier, viel mehr auf den ein oder anderen im Stadion, dieses habe ich hier aber zu wenig zum Aufdruck gebracht oder sogar gar nicht. Dort gleicht jegliche Kritik einer Gottedbeleidigung, egal wie sachlich man mit der Person reden möchte.

      Auf den Beitrag auf den die Antwort kam, bezog sich auf den Mehrwert, situativ okay, in Gänze… Da sehe ich lieber andere Stürmer auf dem Platz.

      0
    • @Jonny

      1. Warum Olics ausweichen auf die Aussen negative Auswirkungen haben soll musst du mir mal erklären. Wäre er in der Mitte würde er dort auch nichts reißen. Im richtigen Moment steht er dann ja meistens goldrichtig und hält seinen Fuss hin.

      Ein Lewandowski weicht bei Bayern aus, ein Madzukic hat es ebenso getan, ein Aubameyang macht es, ein Ramos macht es, ein Okazaki macht es – nur weil Olic es nicht sonderlich gut macht ist das Ausweichen per se nicht verkehrt – speziell wenn die Mannschaft es auf Grund mangelnder zentraler Offensivaktionen ohnehin nicht schafft einen zentralen Stürmer vernünftig einzubinden.

      2. Warum Olic in einem System mit zwei Stürmern effektiver sein soll verlangt auch nach einer Erklärung. Im Spiel mit dem Ball kann man Olic prinzipiell immer abziehen, somit hat man X – Olic Spieler für offensive Kombinationen. Ist jetzt noch ein Stehgeiger im Strafraum ist man promt bei x – 2.

      Generell zur Diskussion um Olic:
      Es wurde doch mittlerweile fast alles geschrieben und ausreichend durchgekaut. Pressing kann er, Ein-Kontakt-Tore auch und – noch nicht erwähnt – er zieht die meisten Sprints ohne Ball, sowohl bei eigenen, als auch bei gegnerischen Ballbesitz.

      Lange Rede, kurzer Sinn:
      So lange Dost und Bendtner es nicht schaffen in der A-Note besser zu sein als Olic reicht seine Überlegenheit in der B-Note für eine Aufstellung.

      0
    • Das ausweichen wäre nicht unbedingt so schlecht, wenn jemand anderes in diesen Situationen in den 16er gehen würde.

      Olic sehe ich nicht schlechter als Dost oder Bendtner.
      Jeder hat seine Vor- oder Nachteile und jeder Fan sieht es anders.

      0
    • Lieber Knipser,

      ich habe meine Sicht der Dinge schon so oft ausgeführt, in Kurzform nun ein letztes mal: Ich plädiere an dieser Stelle für sprachliche Klarheit und eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem MEHRWERT eines Ivica Olic.

      Völlig richtig ist: Olic stellte in der von Nick Wolve beschriebenen S Z E N E einen Mehrwert dar.

      Eine Untersuchung, welchen Mehrwert Olic in seiner Funktion als alleinige Spitze im Ganzen beiträgt, muss schlicht und ergreifend auch beinhalten, was er falsch und was er gar nicht macht.

      Hier kommt mein Beispiel ins Spiel. Olic hat gegen Gladbach doch nicht nur diese Szene gehabt. Nun gut, bei der Armut an gefährlichen Abschlusssituationen ist auch mir seine Rettungsaktion in besonderer Erinnerung geblieben. Aber spricht das für ihn? Was ist mit den vielen Ballverlusten mit dem Rücken zum Tor? Wann hatte er zuletzt eine 100 Prozentige? Wurde Olic jemals so angespielt, dass er alleine auf das Tor zulief? Dost tat das gegen Krasnodar gleich zwei mal. Ist die Torquote angesichts unserer zweitbesten Offensive befriedigend?

      Sprich: Schätzungsweise (!) kommen auf drei Aktionen, die ihn als Mittelstürmer defizität erscheinen lassen, eine aus seinen Stärken resultierende gewinnbringende Situation. Das Fazit ist dennoch positiv. Das erscheint mir paradox und in der Analyse einseitig und undifferenziert.

      Und da gebe ich jonny.pl absolut recht: Durch Olics zweifelsohne ehrlichen und vorbildlichen Kampfgeist und seine tolle Berufauffassung, fällt seine Beurteilung häufig zu gut aus.

      Nick Wolve beschreibt es so schön, wie Fans über ihm Olics Pressing hervorheben. Was an sich auch völlig okay ist. Erfahrungsgemäß sind das aber genau diejenigen, die einen dann fassungslos anschauen, wenn man Olic kritisch beurteilt. Vieirinha ist auch so ein Beispiel: Ja, selbstverständlich ist er technisch extraklasse. Wie viele Torabschlüsse und Strafraumszenen hatte er gestern nochmal? Gelesen habe ich bis dato nur von seiner technischen Extraklasse.

      Ich wünsche mir methodische Korrektheit in der Bewertung von Mehrwerten. Daraus werden wichtige Erkenntnisse für unsere weitere Entwicklung resultieren, die über Sympathien für Olics Spielweise hinaus gehen.

      0
    • Heute habe ich leider keine Zeit mehr es zu erklären.
      Werde dieses aber, sollte ich es nicht vergessen, morgen tun.

      0
    • So,

      ein Stürmer der auf den Außen ausweicht ist an und für sich kein schlechter Stürmer und diskulifiziert ihn deswegen nicht sofort. Doch bei Olic ist es auf Grund der meiner Meinung nach vorhandenen technischen Unzulänglichkeiten eher ein Fluch als ein Segen.

      In meinen Augen bzw. ich nehme es so wahr, dass Olic auf den Außen oft den Ball verliert, er die falschen Entscheidungen trifft, den Ball z.B. nach hinten spielt obwohl ein de Bruyne durchgestartet ist. Er z.B. versucht Tricks zu machen und dabei den Ball verliert, sein Pass mit dem Rücken zum Tor entweder schlecht bis gar nicht ankommt usw.

      Olic ist wie gesagt ein Kämpfer, ein Renner und ich habe es auch oft genug betont, dass er eine vorbildliche Einstellung zu seinem Beruf hat, da können sich einige eine Scheibe von abschneiden!

      Doch fallen in meinen Augen die negativen Punkte mehr ins Gewicht als die positiven.

      Er läuft sich die Lunge aus dem Leib und nimmt am Pressing teil, dieses habe ich ja auch positiv hervorgehoben, auch seinen Willen und seinen Einsatz, alles Punkte die eine Nomonieirung in den Kader eher rechtfertigen als z.B. bei einem Dost, der meiner Meinung nach der unpassenste Stürmer für uns ist (ich möchte nicht sagen, dass er schlecht ist, denn in einem anderen System mit anderer Spielanlage, kann er ein sehr guter sein).

      Gleiches gilt auch für Olic, er ist an und für sich kein schlechter Stürmer, doch in unserem System erfüllt er meiner Meinung nach zwar einige Kriterien, doch eben nicht die, die meiner Meinung nach wichtiger wären.

      Nun kann man sich wahrlich streiten, was ist wichtiger, Pressing oder die Spielanlage und die Chancen die ein Stürmer mit erspielt oder für sich alleine erspielt.

      Ich bin der Meinung, dass Pressing vom Stürmer zwar nicht unwesentlich ist, doch eigene Tore, die Spielanlage und die Ballsicherheit + selbst erspielte Chancen mehr in das Gewicht fallen, als das Pressing.

      Für mich reicht es da eben nicht aus, wenn er mal einen Kunstschuss raushaut in der Saison (oder 2) und dann ab und an mal abstaubt und im Spiel mehr Spielzüge abbricht, unterbricht oder etwas in der Richtung, als das er mal ein Tor schießt.

      Sicher zählen im Fußball nur Tore und am Ende wird dann jeder dem Kritiker sagen, er macht doch aber die Tore.

      Ich habe jetzt nicht nachgeschaut aber auf die Anzahl der geschossenen Tore in dieser Saison kommen glaube ich sehr wenige auf unsere Stürmer insgesamt und auch in der Vorbereitung oder Enstehung der Tore waren unsere Stürmer selten beteiligt.

      Ich weiß, dass wir doch Edin und Mandzukic verwöhnt sind, doch diese Stürmer zeigen meiner Meinung nach genau den Typ Stürmer den wir brauchen.

      Zweikampfstark, ballsicher, Kopfballstark, spielen ebenfalls ein gutes Pressing, sind Abschlussstark, können Bälle wunderbar weiterleiten und abschirmen, lassen sich auch mal fallen und stehen nicht nur vorne rum (dieses hat Dost zwar verbessert aber es ist immer noch ungenügend) und noch weitere Kriterien, die meiner Meinung nach nicht unwesentlich sind.

      Um dich zu bestätigen, jenes Ausweichen ist per se nicht verkehrt, stimmt!

      Doch bei Olic stellt es keinen Mehrwert da, sondern führt sehr sehr oft zu Ballverlusten oder einem Knacks im Spielaufbau, da keiner so richtig weiß in der Mannschaft, was als nächstes kommt.

      Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Spieler so blind und blöd sind sich verweigern in das Sturmzentrum zu gehen.

      Zu dem Teil, dass man Olic im Spiel mit dem Ball einbeziehen kann… Da bin ich halt anderer Meinung, da Ballverliste mit dem Rücken zum Tor oder auf den Außen oft der Fall sind, hält er den Ball länger, ist die Chance auf Grund seiner mangelnden Technik und seinen immer gleichen Tricks wahrscheinlicher als eine dabei gut entstehende Chance.

      Jeden Spieler kann man an und für sich in das Spiel einbeziehen, sind ja alles Profis, doch bei dem einen führt es eher zum gewünschten Erfolg und Tempo im Spiel, bei dem anderen eben nicht.

      Ich bin der Meinung, dass Olic in einem zwei Stürmer System eher zur Geltung kommt, weil er dann wuseln kann wie er will, ohne das dabei das Sturmzentrum nicht besetzt ist, vorne ist dann dennoch immer eine Anspielstation vorhanden und würde man dort dann einen Stürmer a la Mandzukic haben, würde auch ein Olic mit seinem unermüdlichen Laufspiel besser zur Geltung kommen.

      Ich sage dabei wie oben beschrieben nicht, dass in einem 2 Sturm System der andere Stürmer ein Stehgeiger sein muss, sofern er aber die mängel die Olic hat nicht hat und dort seine Stärken kann, würden die beiden sich wunderbar ergänzen.

      Man kann wie gesagt geteilter Meinung sein, die Stärken die manch einer sieht, sehe ich nicht.

      Ich will dabei meine Meinung nicht als die Wahrheit darstellen, denn es wird immer Leute geben, die einem zustimmen und andere eben nicht.

      Das es deswegen die ultimative Wahrheit ist, ist unsinn …

      Ich bin lediglich der Meinung, dass wir dringend was im Sturm tun müssen.

      Das Olic nichts dafür kann, dass Dost keinen wirklichen Druck macht auf Olic oder Bendtner noch nicht zu 100 Prozent anbekommen ist, da gebe ich dir recht.

      Ich hoffe dieses reicht dir erst ein mal, ich hätte noch mehr schreiben können, doch habe nun leider keine Zeit mehr.

      0
    • Ich denke, dass ihr euch daran viel zu sehr aufhängt.

      Jeder hier weiß, dass Olic nicht der perfekte Stürmer für uns ist und ich denke ein Großteil hier sieht es ähnlich wie ihr(mich eingeschlossen), aber aktuell haben wir keinen Stürmer, der positiv heraussticht.

      Alle drei haben ihre Stärken und Schwächen, aber momentan ist es ja nicht gerade so, dass sich Dost und Bendtner so aufdrängen würden.
      Klar kann man sagen, dass sie ja auch nicht so viel Spielzeit bekommen, aber sie müssen sich dann auch im Training anbieten. Ich kann natürlich nicht bewerten, ob sie das tun oder nicht.
      Hecking wird schon den aus seiner Sicht“besseren/optimaleren“ der aktuellen Stürmer aufstellen.

      Das wir einen neuen Stürmer brauchen ist jedem hier bewusst und ich denke, dass auch Hecking und Allofs aktuell nicht zufrieden sein dürften mit unseren Stürmern.

      Es bringt aktuell nur nichts ständig die gleichen negativen Punkte aufzuzählen, wenn mal ein lobendes Wort fällt.
      Ändern wird sich bis zum Winter eh nicht mehr viel.

      Zu Vieirinha: Wenn ich mich nicht irre wurde seine mangelnde Torgefahr erwähnt, aber aktuell freue ich mich über seine aktuelle Leistung(egal, auf welcher Position).

      0
    • Lieber Lupinho,

      Deine Sicht der Dinge ist hinlänglich bekannt. Aber darum geht es gar nicht.
      Wenn Du dem Kontext folgst (und das kann man ja wohl erwarten), dann solltest Du fesstellen können, dass es um die „Heroisierung“ und dieses „Beispiel“ ging.

      Wenn Nick Wolve EINE – noch dazu zutreffende – positive Aktion erwähnt, dann lässt sich wohl kaum von einer „Heroisierung“ sprechen. Wie Du zu so einer Ansicht kommst, DAS wäre eine Erklärung wert.

      Das diese Aktion mit einen absolut unsachlichen Vergleich/Beispiel relativiert wird, ist Polemik pur. Eine Erklärung wieso – Deinem Beispiel zufolge – bei Olic auf eine ergebnistechnisch gute Aktion gleich drei ergebnistechnisch schlechte Aktionen kommen sollen, ist leider ebenfalls ausgeblieben.

      Letzter Satz an Dich: Die Annahme ich würde dich vorsätzlich(!!!) falsch verstehen, ist eine haltlose Unterstellung! Du flüchtest Dich in Ausführungen auf „Deine Sicht der Dinge“, anstatt direkt IM KONTEXT zu antworten. (Ich vermute mangels plausibler Erklärungen.)

      —–

      @Andreas

      Entschuldige bitte, dass ich nach Deinem Post, den man gut als Abschluss hätte nehmen können, nochmal gepostet habe. Deinen Post hätte man – aus meiner Sicht der Dinge – kaum besser zusammenfassen bzw. formulieren können!!

      0
    • Schaue noch einmal nach, Knipser. Ich habe Nick Wolve eingangs gefragt, ob ER einen situativen Mehrwert meint oder dies „in Gänze“ auf den Stürmer Olic projiziert. Seine Antwort: In Gänze!

      Der Vergleich war übertrieben, richtig. Dies habe ich aber bewusst getan, um die Anschauligkeit zu steigern.

      Konkret hat Ivica vor der Rettungsaktion zum Beispiel einen unnötigen Ballverlust durch einen Pass/Abpraller in die Füße eines Gladbachers produziert, der in der Situation gegen diesen Gegner fatal sein kann. Es wurde keine Flanke von ihm abgenommen, er hatte keine Top-Chance etc. Für einen Mittelstürmer entschieden zu wenig! So absurd ist das Beispiel mit dem Torwart gar nicht! Er hat nur den fatalen Nachteil, dass seine positionsspezifischen Verfehlungen zählbare Folgen in Form von Gegentoren haben.

      Ich bewege mich durchaus im Kontext all dessen, was Eure Ausführungen außer Acht lasen!

      0
    • @Lupinho/Nachtrag:

      Was ich vergessen habe zu schreiben, aber ich nicht unerwähnt lassen will, ist dass Du dir mit Deinem Post viel Arbeit gemacht hast. Das ist schließlich auch keine Selbstverständlichkeit. Das soll’s nun aber gewesen sein… :)

      0
    • Pfui. „Anschaulichkeit“ mit „g“. Kann es leider nicht mehr editieren. Sorry!

      0
    • Ich konnte leider auch nicht mehr editieren. ;)

      Natürlich befindest Du ich im Kontext und alle anderen nicht. Ist schon klar! ;)

      Du bist überrascht, wenn Du mit Übertreibungen falsch verstanden wirst?
      Das überrascht mich! ;)

      Deine Frage bzgl. des Mehrwerts habe ich bewusst nicht aufgegriffen, weil ich diese absolut plausibel finde. Mir ging es um die beiden anschliessenden Aussagen, die ich immer noch als Stimmungsmache bzw. Bauernfängerei empfinde.

      Ich schlage vor, wir lassen es dabei bewenden. Du hast zugegeben übertrieben zu habe, jedoch wohl aus einem anderen Grund als von mir vermutet. Außerdem schreibe ich nun, glaube ich, zun dritten Mal, dass dies mein letzter Post dazu ist. ;)

      0
    • Schon richtig. Ich habe mich bewusst für diese Wortwahl im Eingangpost entschieden. Übertreibung ist nicht per se schlecht, ist als „Hyperbel“ gar ein rhetorisches Stilmittel!

      Im Kern geht es mir darum:

      Zur Weiterentwicklung und Beurteilung von Mehrwerten ist die Perspektive „Was fehlt?“ (Negativtest) genau so wichtig wie die Frage „Was ist gut/erhaltenswert?“ (Positivtest). Beim Torwart-Beispiel würde das jeder automatisch tun, weil die Folgen so krass sind („3 Patzer auf eine Parade = negativer Mehrwert“). Bei Olic gibt es definitiv den Trend, den Negativtest nicht durchzuführen, weil er eine tolle Mentalität hat.

      Da habe ich bewusst „zwischen gehauen“.

      So, das war mein Schlusswort dazu.

      0
    • Jonny, kann deine Argumente bezüglich meiner beiden Fragen nicht gänzlich nachvollziehen, verstehe an sich aber was du meinst.

      Deine Antwort war ja auch mehr ein Essay über die mangelnde Qualitäts Olics per se und ging nur kurz auf meine Fragen ein, deshalb antworte ich auch nur auf die Teile die sich auf meinen Post beziehen.

      Zum einen werden die gleichen technischen Fehler und falschen Entscheidungen die Olic auf den Aussen produziert auch entstehen wenn er in der Mitte spielt. inwiefern das jetzt besser sein soll erschließt sich mir nicht.

      Zum zweiten Punkt, Hand aufs Herz Jonny, Olic wäre in einem Zwei-Sturm-System keinen Deut besser. Olics Wuseln wird nicht effektiver nur weil plötzlich einer im Zentrum rum steht.

      Das Olic in das Kombinationsspiel einbezogen werden kann habe ich nicht geschrieben, sondern dass komplette Gegenteil – falls du diese Passage auf bezogen haben solltest.

      Ich bin unterm Strich allerdings der Meinung dass bei unserer aktuellen Spielanlage und Spielweise kein Stürmer der Welt wirklich zur Entfaltung kommen könnte.
      Konventionell spielende Stürmer werden von unseren Kombinationen im Leben nicht erreicht und für einen fallenden Stürmer fehlt uns die generelle Tiefe im Spiel. Wenn alle drei Stürmer, die durchaus einen Namen und ihre Qualität haben, versagen, liegt es nicht nur an den Stürmern.

      0
  40. Wie auch sonst im Leben sind drei Leute, die das Gleiche sehen, dreifach geteilter Meinung. Warum sollte das im Fußball anders sein? Und jeder kann sich der „richtigen“ Ansicht wähnen, weil es ja noch ein paar andere gibt, die es genauso sehen, wie man selbst. Und weil das eben so ist, könnte man – ohne die andere Sichtweise immer gleich als „selektive Wahrnehmung“ abzuqualifizieren – sich trotz unterschiedlicher Meinungen „virtuell“ die Hände schütteln und sich gemeinsam über den heutigen Sieg des VfL freuen. Scheint auch unter versierten VfL-Fans nicht so ganz einfach zu sein.
    Ganz nebenbei bemerkt: Im Unterschied zu Donnerstag, als vielleicht von unserer Mannschaft das „ansehnlichere“ Spiel gezeigt wurde, ich mich mich aber über eine gewisse spielerische Naivität der Mannschaft und die fast zwangsläufige Niederlage geärgert habe, hat der VfL heute aus meiner Sicht weniger „ansehnlich“, aber dafür clever und siegreich gespielt.
    Subjektiv habe ich mich damit im Stadion heute irgendwie besser gefühlt.

    0
    • Schön formuliert.

      Frage: Die Gladbacher bei TM.de fühlen sich extrem benachteiligt von Stark.
      Seht ihr das auch so?
      Meiner Meinung nach waren die beiden Szenen mit Kramer(der vorher schon deutlich mehr zieht als Arnold) und mit Hazard keine Elfmeter. Für mich waren das nicht einmal strittige Entscheidungen.

      Und ein wirklich gelbwürdiges Foul von uns habe ich auch nicht wirklich gesehen.
      Zu viel Vereinsbrille meinerseits?

      0
    • Die Aktion von Kramer war lächerlich, aber ein cooles Interview, wo er zu gibt,das es kein Elfmeter war. Die mit Hazard hätte ich persönlich nicht gepfiffen. Aber das sich die BMG-Fans darüber aufregen kann ich schon verstehen. Die haben ja auch ihre Vereinsbrille auf. Wir hätten uns wahrscheinlich auch aufgeregt.

      0
    • Eben im N3 Sportclub haben sie auch in beiden Szenen keine Elfmeter gesehen. Selbst ohne Vereinsbrille kann ich keine elferwürdigen Szenen sehen. Dass die Gladbacher sich aufregen, ist allerdings normal. Toller Sieg. Ich freue mich :vfl:

      0
    • @Andreas: wenn Gladbacher Spieler (Kramer und Sommer) zur jeweiligen Szene sagen:“ da war gar nichts“ ist die Sache mit der Veeinsbrille ja wohl geklärt.

      0
    • Ich habe die Interviews nicht gesehen. Ich habe nur die kurze Zusammenfassung gesehen, da ich ja doch etwas unterwegs bin, bis ich wieder zuhause bin.

      Ich habe mich auch eher auf die Gladbacher Fans bezogen.

      0
  41. Einen Spieler möchte ich heute hervorheben, da noch keiner diesen hier erwähnte: Vieirinha!!! Echt klasse was er heute und bereits die ganze Saison leistet!
    Ihm wird immer nachgesagt er sei zu wenig effektiv, aber ganz ehrlich: das ist ein Manko, klar, aber irgendwie doch piepegal! Warum? – siehe heute! Was er ackert, Bälle erobert, Bälle behauptet, Bälle verteilt, Pässe schickt, das Spiel verlagert und und und ist wahnsinn. Unverzichtbar! Für mich ist er der stille Held in dieser bisher Klasse-Saison!
    P.s.

    0
    • Da schließ ich mich doch an.
      Vieirinha ist meiner Meinung nach unser technisch bester Spieler. Er versteht es einen Ball wirklich „anzunehmen“, egal wie gut oder schlecht er ihn zugespielt bekommt (springt auch nicht gleich wieder 2 Meter vom Fuß ab) Seine Pässe sind meistens auch sehr genau.

      Er ist jetzt zwar nicht die personifizierte Torgefahr aber solche Leute brauchst Du. Obendrein auch noch universell einsetztbar. (ob der auch Torwart spielen kann? :-)

      0
    • @stan
      dafür dürfte er zu klein sein ;-)

      Da muss man Magath ja doch noch einmal nachträglich loben.
      Vieirinha und Rodriguez waren super Transfers.

      0
    • Faszienierend auch, was der kleine Kerl an Kopfballduellen gewonnen hat!

      0
    • Meine Rede… Vieirinha macht im Moment richtig Spaß, seine Ballbehandlung und -annahmen sind häufig echt zum mit der Zunge schnalzen :knie:

      0
    • Durch seine defensiven und offensiven Fähigkeiten ist eher meiner Meinung nach auch in der Lage ZDM, ZM und ZOM zu spielen. Speziell die Position ZDM fände ich sehr interessant bei speziellen taktisch eingestellten Gegnern, Vierinha ist absolut überragend im Abfangen von Pässen, dass sieht man auf nahezu jeder Position die er spielt. Diese Fähigkeit ist essentiell für diese Position. Darüber hinaus ist er zweikampfstark, auch deutlich zweikampfstärker als z.B. ein Arnold. Pass, Technik etc. ist ebenfalls überdurchschnittlich. Ich denke, dass speziell gegen einen Gegner in dem die Mitte sehr eng ist und man als Sechser hier im Prinzip weder Raum noch Zeit nach einem Ballgewinn hat eine Aufstellung Vierinhas recht effektiv wäre. In einem solchen Szenario haben zu mindest Gustavo und Guilavogui immer Probleme.
      Ich würde ja auch Rodriguez auf die Sechs stellen – und dann mit Vierinha und Riro als Doppelsechs wahrscheinlich jedes Spiel verlieren – aber der Gedanke daran ist wunderschön ;)

      Zum Thema technisch bester Spieler, das ist sicherlich übertrieben. Riro und De Bruyne sind sicherlich nochmal eine Nummer Grösser.

      0
  42. Ich würde eher sagen das Gladbach Glück hatte, dass die Mitte der zweiten Halbzeit nicht Elfmeter gegen sich bekamen. Ich meine die Szene in der Arnold am Strafraum Eck einfach umgetreten wird. So sah es zumindest von block 7 in der nordkurve aus ;)

    0
    • …war auch in diesem Falle eine richtige Entscheidung von Wolfgang Stark. Wie die Fernsehzeitlupe zeigt. Hatte ich in Echtzeit auch als Foul gesehen…

      0
    • In Block 5 hatte ich eine bessere Sicht.
      Der Gladbacher spielt den Ball und trifft dann Arnold recht hart.

      Gepfiffen hätte ich das auch nicht.

      0
    • Ich hätte mich mit der Sicht aus Block 3 nicht festlegen wollen.
      Aber wenn dem so ist wie ihr schreibt, dann bin ich gespannt, wenn ich das Spiel zu Hause in aller Ruhe nochmal anschauen kann.

      0
  43. Was mir besonders gut gefallen hat:

    Die Raumaufteilung und das Verschieben gegen den Ball in Halbzeit 1.
    Da wurde diesmal eben nicht in einem 4-4-2 verteidigt sondern in einem 4-3-3 gearteten System. Zwischen der ersten und der zweiten Dreierreihe war eigentlich viel Raum. Aber gerade durch intelligentes und aggressives Anlaufen der Gladbacher-IV und situatives Herausrcken unserer Sechser war ein Gladbacher Aufbauspiel sehr schwer.

    Im TV hatte ich natuerlich nicht den besten Ueberblick; aber das sah doch sehr gut aus.

    Und ich habe mal darauf geachtet: Insbesondere das Zustellen von potentiellen Passwegen und das konsequente Ausnutzen des Deckungsschatten gefiel mir sehr gut. Hier fiel mir uebrigens Olic sehr positiv auf!

    In Halbzeit 2 war es dann eher wieder ein 4-4-2-Verbund gegen den Ball und nach den Wechseln bei der Borussia und dann auch bei unserem VfL war das alles nicht mehr so „klar“ aber dennoch mit guter Defensivarbeit.

    Und was da von der Gladbacher Bank noch alles so kommen konnte! Vor Traore hatte ich schon etwas Bammel… diese wuseligen Spieler sind fuer unsere AV nicht gerade Wunschgegner.

    Ach ja… ab und an feierte ich innerlich wenn Olic, Arnold oder Persic mal von vorne nach hinten liefen und einem Gladbacher den Ball klauten (Ruft da eigentlich keiner „Hintermann!“ ??).

    Gerade taktisch fand ich es eine Meisterleistung. Hut ab.

    DISCLAIMER: Da ich unseren alten Herren zweimal in meinem Post lobte, moechte ich anmerken, dass ich jetzt nicht zwingend zur Olic-Fussballgott-Fraktion gehoere ;)

    0
  44. Zu Dortmund

    Ich hab nicht mal was gegen Dortmund… ABER ich gönne es 3 Leuten bzw. Gruppen.

    – Watzke aus offensichtlichen Gründen
    – Klopp für seine Weisheiten
    – und manch einem Fan, der nach den 2 Meisterschaften abheoben ist und auch vieles aus der Vergangenheit vergessen hat. Insbesonders den Traditionalisten und die Echte-Liebe-Fanatiker… Ach siehe da, ein paar von diesen „echten“ Fans sind auch vor Spielschluss gegangen.

    Aber bestimmt sind der Kalle und die Bayern wieder an der Situation schuld.

    0
    • Ja wegen der „Unruhe“ um Reus.
      Wenn dieser angebliche Pakt zwischen Bayern und Dortmund wirklich existiert muss man schon sagen, dass das gegenüber Reus unterste Schublade vom BVB wäre und eigentlich auch saudämlich von den Dortmundern.

      Sie können bei der Geschichte eigentlich nur selbst blöde aussehen.
      Von Seiten der Bayern: Sieht zwar nicht nett aus, aber clever gemacht, aber das hat die Bayern eh nie interessiert, ob es nach außen gut aussieht oder nicht.
      Bei denen geht es um Erfolg und Dortmund hätte in diesem Fall den größeren Imageschaden.

      0
    • Hab da anscheinend etwas nicht mitbekommen, was für einen „Pakt“ und was ist genau vorgefallen?
      Meine letzte Info war Bayern baggert an Reuß, Dortmund nervt es, und Reuß Berater sagt Bayern sei nicht in der Pole Position…

      0
    • Angeblich sollte Lewandowski im Winter nach Real Madrid wechseln, aber die Bayern haben Watzke wohl versprochen sich nicht um Reus zu bemühen, wenn Lewandowski nach München wechselt.

      Eigentlich ist dieser Pakt eh totaler Schwachsinn aus Dortmunder Sicht, wenn es denn einen gibt/gab.

      0
    • Gönne dir lieber die Freude, das wir soweit oben stehen anstatt auf das gleiche Niveau zu sinken ;)

      0
  45. Perisic geht dann oft in die ‚Box‘ , fällt mir schon länger auf. Zwar nicht immer aber regelmäßig :D

    0
  46. Exilniedersachse

    OT: Habe nach dem Augsburgspiel überlegt ob der Klaus nicht da nach einem Nachfolger von RiRo gucken sollte. Was meint ihr?

    Achja, wollen wir echt nochmal über Olic diskutieren? Wir haben doch Donnerstag gesehen was ein Stürmer auch mit wenig Spielbeteiligung seiner Mannschaft mit viel Klasse „anrichten“ kann.

    0
    • Meinst du Baba?

      0
    • Exilniedersachse

      Ja genau. Macht einen guten Eindruck besonders in der Offensive. Und wenn er so weitermacht sollte man nicht zu lange warten.

      0
    • Ich denke, das Thema Baba kommt 1-2 Jahre zu früh. Dann könnte es aber in der Tat heiß werden, für mich ein exzellenter Spieler. ;)

      0
  47. off topic:

    Ich mache es ja ungern, aber kommt da nächstes Jahr evtl. wieder was?? Wegen des Wiedergutmachens keine Frage, aber sonst??

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/616218/artikel_1_0-und-platz-2-braunschweigs-fuenfter-streich.html

    0
    • Abwarten und schauen was das gibt, Lust habe ich auf die absolut nicht, wenn sie es sich aber sportlich verdienen…

      0
    • Habe das Spiel gestern an der Hamburger Strasse live gesehen.
      Umgehauen hat es mich nicht wirklich.
      Die Spitze in der 2.Liga ist breit. ;)
      Da fließt noch viel Wasser den Mittellandkanal hinab!!

      Ansonsten sehe ich es mal wie Johnny: Wenn die Eintracht es sich sportlich verdient, dann können sie die 1.Liga nur bereichern. Zumal ich in diesen Fall
      davon ausgehe, dass sie bei einem erneuten Einzug ins Oberhaus nicht gleich
      wieder absteigen werden.

      0
  48. OT: der DFB ermittelt NICHT gegen Seferovic, obwohl dieser ja volle Kanne gegen die wichtigen DFB-Richtlinien verstoßen hat. Das ist jetzt wahrscheinlich auch ein Akt der Zivilcourage des DFB…..

    0
    • Ich weiß schon was du damit ausdrücken wolltest…
      Eine Ermittlugn wäre ja auch ein Witz gewesen.

      0
    • Naja ich dachte immer, dass es im Fussball egal ist, welche Aussage auf dem Shirt etc. steht.
      Im Prinzip also Willkür oder gibt es da eine spezielle Regelung?

      Verstehe allerdings jetzt dieses „ach, ist das eine tolle Reaktion von Seferovic“ der Medien und einiger Fans nicht so wirklich.

      0
    • Das nennt man Fingerspitzengefühl und Vernunft.
      [/Polemik ein] Das einzige was mich dabei wundert ist, daß es sowas beim DFB noch gibt. [/Polemik aus]

      0
    • Exilniedersachse

      Sehr schwierig! Was ist ok und was nicht. Eigentlich gibt es nur eine einfache und faire Marschroute. Jede Nachricht ist verboten. Da hatte der DFB aber wohl Angst vor der Reaktion. Da bleibt natürlich noch die Möglichkeit diese Regel abzuschaffen.

      Ich denke, jeder BL Spieler hätte sich mit einer solchen Aktion identifizieren können. Es haben halt nicht alle gemacht, weil es nicht erlaubt ist. Haben also die Leute die sich an die Regeln halten keine Zivilcourage?

      Ansprachen vorm Spiel dürfen doch nicht nur gemacht werden wenn das DFB/UEFA/FIFA Anti-Rassismusprogramm das vorsieht oder?

      0
    • Ich finde es ja in Ordnung, dass er dafür nicht „bestraft“ wird, aber eigentlich ist die DFL etc. da ja eher streng und das zu Recht, denn wo will man sonst die Grenze ziehen.

      0
  49. Seit heute haben wir einen deutschen Top-Verteidiger mehr im Team :top:

    http://www.ndr.de/sport/fussball/Brasilianer-Naldo-ist-jetzt-Deutscher,wolfsburg8498.html

    Wie wär’s mit einem Update der Kaderliste auf der Hauptseite? Da er eine doppelte Staatsbürgerschaft hat, ist es aber auch so noch vollkommen in Ordnung. :D

    Freut mich für Naldo und seine Familie, dass sie die bürokratischen Hürden überwinden und ihren Wunsch jetzt so umsetzen konnten. Der Typ ist einfach absolut sympathisch!

    0
  50. Hi Naldo super jetzt hast du für dich und deine Familie bestimmt das richtige gemacht. aber bitte bleib uns weiterhin hier in Wolfsburg erhalten

    0
  51. In den Medien wird ja jetzt spekuliert, ob wir interesse am Hunter haben. Was haltet Ihr davon?

    0
  52. Würde ich – wie schon einmal aufgeführt – für große Klasse halten. Wenn Olic bis 2016 bleibt, kann der Hunter seinen Rentenvertrag auch in WOB bekommen. Dazu Bendtner und einen vielseitigen Nachwuchsmann der Spitzenklasse. Mit der jetzigen Sturmbesetzung wird es international wohl eher dünn, das reicht schon in der EL nicht wirklich.

    0
  53. Wäre für mich ein klasse Transfer. Allerdings ist er sehr verletzungsanfällig und er würde sicherlich sehr viel Gehalt beziehen.

    0
    • Ich bin ehrlich gesagt nicht so der große Fan von Huntelaar und bezweifle, das Allofs und Hecking stark an ihm interessiert sind.

      Eigentlich suchen wir noch immer einen lauffreudigen, pressingstarken Stürmer. Den klassischen Strafraumspieler, zu dem ich Huntelaar zählen würde, sucht der VfL eigentlich eher weniger.

      0
  54. Ich muss da auch mal ganz ehrlich sagen, dass ich es bei unserem Spielstil sowieso nicht so ganz verstehe, warum wir eigentlich Stürmertypen, wie Huntelaar, Lukaku oder auch Bendtner suchen. Ich könnte mir eine etwas robustere Variante einer falschen 9 auch sehr gut vorstellen. Also vom Typ her so wie Benzema oder Lewandowski nur ne Stufe niedriger.

    0