Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Wolfsburg sucht den Super-Stürmer: Zaza ein Thema?

Wolfsburg sucht den Super-Stürmer: Zaza ein Thema?

Bei der Suche nach einem neuen Stürmer ist mittlerweile klar: Eine schnelle Lösung wird es nicht geben. Wenn der VfL Wolfsburg am Sonntag beim Bundesligaauftakt in Frankfurt das erste Spiel der Rückrunde bestreitet, wird sehr wahrscheinlich noch kein neuer Stürmer an Bord sein.

Bevor sich Bas Dost verletzte, hatte Klaus Allofs für den Sturm keinen Wintertransfer geplant. Gestern kam heraus: Bas Dost fällt noch länger aus als befürchtet. Anstallt sechs Wochen sollen es nun mindestens 10 Wochen sein. Dem Niederländer wurde bei der OP eine Schraube eingesetzt, die eine längere Genesungszeit bedingt.

In der Gerüchteküche gibt es aktuell keine heiße Spur. Aktuelle werden täglich neue Namen gehandelt, weil die Berater fleißig dem VfL Spieler anbieten.

Wird die Spur zu Simone Zaza von Juventus Turin heißer?

Giacomo Petralito, Vermittler und Vertrauter von Klaus Allofs, sagte gestern in italienischen Medien: „Ich habe im Auftrag von Wolfsburg mit Giuseppe Marotta gesprochen. Der VFL ist stark an Zaza interessiert und hat ein Angebot vorgelegt.“ Dieses Angebot soll Juventus Turin allerdings abgelehnt haben.

Simone Zaza sitzt bei Juve zur Zeit viel auf der Bank. Wolfsburgs Ex-Stürmer Mario Mandzukic hat den Italiener auf die Bank verdrängt. Zaza kam bislang in 9 Spielen in der Serie A zum Einsatz, davon nur ein einziges über 90 Minuten. Er erzielte 3 Treffer.

Die Namen Andy Delort (24-jähriger Franzose vom SM Caen) und der 21-jährige Ghanaer Patrick Twumasi vom FK Astana wurden heute von Allofs dementiert.
Bbreel-emboloreel Embolo gilt weiterhin als Wunschkandidat von Klaus Allofs und Dieter Hecking.

Embolo könnte allerdings zum einen zu teuer sein und zum anderen würde der 18-Jährige eigentlich lieber bis zum Saisonende beim FC Basel bleiben. Kann Allofs diese Nuss knacken?

Klar ist nur: Der neue Stürmer soll eine langfristige Lösung darstellen und kein Lückenfüller für die nächsten Monate sein. Ein millionenschwerer Kauf will also gut überlegt sein.

Das Warten geht weiter…
 
 

81 Kommentare

  1. Sieht ganz danach aus, als wenn wir noch eine Woche warten müssen. Aber welcher Verein gibt im Winter einen guten Spieler ab? Oder wird es wieder ein Bankdrücker?

    In den letzten Tagen wurden sehr viele Namen genannt, die ich noch nie gehört habe. Gegen Frankfurt werde wir den Neuen jedenfalls noch nicht sehen.

    0
    • Ich habe gestern Abend teilweise das Spiel Neapel gegen Inter geschaut.
      Also Icardi (der Wunschspieler einiger hier) war komplett auf der Bank und das auswärts gegen den Tabellenersten aus Italien. Ein Zeichen? Wer weiß das schon..
      Da ich eigtl nicht so der Fan des italienischen Fussbals bin habe ich gestern durch div. Seite gearbeitet und festgestellt, dass Doumbia unbedingt weg will vom AS Rom. Wäre das jmd. evtl. für uns? Ich meine haben ihn ja schon live erleben dürfen..
      nachteil: Er könnte natürlich nicht mehr in der CL spielen…

      Achso: Nochmal zurück zu Inter: Also IP hat gestern von Beginn an gespielt, aber das sehr schwach. Kann mich an keine Szene gute offensiv Aktion erinnern.

      0
  2. Na, wenn wir Glück haben, erscheint der neue Spieler direkt zum Heimspielauftakt :like:

    Zumindest schaut es ja jetzt wesentlich interessanter aus, wenn man mal bei tm schaut.

    So ganz ohne Gerüchte um den Vfl ist es für uns Fans ja ein wenig langweilig, oder?

    Mal schauen, ob Herr Allofs die „eierlegende Wollmilchsau“ findet…sofortige Verstärkung, direkte

    Bindung an das Spielsystem und die Mitspieler und dabei noch günstig gekauft :keks:

    0
  3. VfL-Vermittler Petralito soll tatsächlich italienischen Medien bestätig haben, dass er im Namen des VfL bei Juve wegen Zaza vorgesprochen habe und der VfL auch ein erstes Angebot abgegeben habe. Andererseits hört man, dass Zaza Italien nicht verlassen wolle. Naja, das hat man über Barzagli damals auch hier und da lesen können…

    Zaza halte ich für einen interessanten Mann. Ist meines Wissens ein recht kompletter Stürmer, schnell und giftig. Ich mag ja den Typen Lasogga garnicht, doch etwas „galligere“ Spieler täten uns m.E. doch gut. Ich sehe da momentan nur Arnold, der jedoch noch nicht die gesunde Mischung gefunden hat. Schnelle Stürmer helfen uns btw auch nur wenig, wenn wir Handball um den 16er des Gegners spielen…

    0
    • @Schalentier: Hast du nen Link für die Quelle? Find leider nix :(
      Zaza wäre denke ich auch ein super Transfer, allerdings habe ich auch die Aussage im Hinterkopf das er nicht weg will aus Italien..

      0
  4. Die WN von heute spekulieren das unsere Kader zu dünn besetzt ist.

    • „Es darf nicht viel passieren“, sagt Hecking. Neuzugänge möglich. Sobald sich jemand verletzt, wird es eng im Kader.
    • Hecking bestätigt, dass Allofs sich gerade auf dem TM umschaut. Nicht nur im Sturm soll er nach Ergänzungen sorgen. Allerdings betont Hecking auch, dass er kein Trainer sei, der ständig nach Neuverpflichtungen schreien würde.
    • Die WN spekuliert, dass man für ein gutes Training 20 Spieler mit viel Qualität bräuchte, im Kader allerdings einige Spieler seien, die diese Qualitäten noch nicht bestätigt hätten (Lopes, Seguin, F. Rodriguez, Azzaoui…) Die Frage: Reicht das?
    • Die Konkurrenz wie Dortmund oder Leverkusen habe im Kader mehr Spieler, die bereits Bundesligaspiele auf ihrem Buckel haben. Dadurch sei laut WN deren Kader stärker.
    • Kein Wunder also, dass sich der VfL um mindestens einen Neuzugang im Angriff bemüht. Dazu kehren mit Arnold und Gustavo bald zwei Leistungsträger in den Kader zurück, die im Trainingslager gar nicht oder nur eingeschränkt mit der Mannschaft trainieren konnten. Besserung ist demnach schon in guter Sicht.
    • Dann die Frage nach der Stürmersuche. Hecking: „Wir haben im Sturm gewisse Probleme, weil Bas ausfällt.“
    • Dieter Hecking zu Embolo: „Das Interesse ist da.“ Danach kommen Infos, die auch hier im Blog schon geschrieben wurden: Embolo soll die Wunschlösung von Allofs und Hecking sein und Allofs wolle viel Geld in die Hand nehmen, allerdings will man Embolo nicht um jeden Preis holen. Das hatte Allofs ja neulich in einem Interview schon selbst bestätigt.
    • Dann das Gerücht zu Zaza von Juve: Giacomo Petralito, Vermittler und Vertrauter von KA, sagte gestern in ital. Medien: „Ich habe im Auftrag von Wolfsburg mit Giuseppe Marotta gesprochen. Der VFL ist stark an Zaza interessiert und hat ein Angebot vorgelegt.“ Das habe Juve allerdings abgelehnt.
    • Weiter berichten die WN, dass der Zweikampf um den Platz neben dem unumstrittenen Abwehrchef Naldo eröffnet ist. Nach dem Abgang von Klose sind nur noch Dante und Knoche an Bord.
    • Dante habe laut Hecking eine gute Wintervorbereitung hinter sich, die er im Sommer nicht hatte. Aber er freut sich auch, dass Knoche wieder zurück ist.
    • Hecking zu Robin Ziegele: „Da hat er einen guten Eindruck hinterlassen“, lobt DH.
    • Gustavo ist wieder schmerzfrei und soll heute ins Mannschaftstraining einsteigen.
    • Wie bei Gustavo ist auch bei Arnold noch nicht abzusehen, ob es bis Sonntag reicht. „Es ist nichts Schlimmes, aber die Entzündung im Knie ist noch immer da“, erklärt DH. „Wenn die weg ist, sollte ,Maxi’ schnell wieder fit sein.“ Gestern stand ihn eine Untersuchung an, um auszuschließen, dass seine Verletzung nicht doch schlimmer ist als zunächst angenommen.
    • Über Klose wird berichtet er hätte den VfL auch für einen Klub innerhalb der Bundesliga verlassen können. „Ja, es gab Angebote. Aber es machte für mich keinen Sinn, innerhalb von Deutschland zu wechseln“, sagt Klose nach seinem Transfer zu Norwich dem Schweizer Verband. „Ich war ja bei einem Topklub unter Vertrag.“
    • Zum Schluss noch der Hinweis das der VfL sein Engagement im E-Sport weiter ausbaut. Mit David Bytheway haben wir nun einen zweiten Konsolenprofi verpflichtet. Der 23 Jahre alte Engländer wurde 2014 sogar Vizeweltmeister im brasilianischen Rio de Janeiro.

    0
    • Hallo SZ-Wolf: Nett, dass du den kompletten Artikel hier her kopiert hast. Leider verstößt das gegen das Urheberrecht. Es dürfen immer nur Auszüge kopiert werden oder halt selbst zusammengefasst.

      Ich streiche deinen Text mal zusammen.

      0
    • Gegen Ende fiel mir auf, dass du doch viel selbst zusammengefasst hattest. Vielen Dank dafür. Ich habe nur mal die vielen wörtlichen Zitate ein wenig komprimiert :)

      Besten Dank.

      0
    • Dachte ich mir deshalb schreibe ich es mit eigenen Worten „ab“. Manches kann man schwer umformulieren. Hab eh nur die Print und muss alles reinhacken. Somit leicht um zu bauen aber den Sinn zu erhalten (zumindest in den meisten Fällen). Nur Zitate schreibe ich Wort für Wort um nichts zu verfälschen. Dachte es könnte interessant sein….

      0
    • Fantastisch. Dann war das jetzt mein Fehler. Es sah von der Menge und auch vom Stil stark nach Zeitung aus :) Beim nächsten Mal weiß ich Bescheid.

      :top:

      0
    • Es gibt ja aktuell noch ein paar gute und interessante Spieler auf dem Markt. Da könnte man ja schonmal vorfühlen/zuschlagen.

      Was ich aber nicht verstehe, warum der Vermittler in Sachen Zaza direkt nach seinem Treffen mit Juve direkt zur Presse muss und den Transfer so offen legen muss.

      0
  5. Embolo wird nicht wechseln. Das würde weder für ihn noch Basel Sinn ergeben.
    Im Sommer findet eine EM statt, bei der Embolo zu einem Shootingstar werden kann. Er wird seinen persönlichen Marktwert (Gehalt) mit hoher Wahrscheinlichkeit steigern beim Turnier. Und auch der Preis den Basel aufrufen kann wird dann steigen.
    Nur um bei der EM auch eine Rolle zu spielen muss er weiterhin jedes Wochenende regelmäßig auf dem Platz stehen. Bei Basel wird er das garantiert. Wie es bei einem Wechsel ins Ausland aussieht ist ungewiss und das Risiko somit zu hoch.
    Wenn Embolo gut beraten ist wechselt er nicht, von angeblichen Vorverträgen beim Vfl oder anderswo ganz zu schweigen.

    0
    • Ein Transfer jenseits von Gut und Böse ist natürlich nicht komplett auszuschließen. Da werden sich dann sowohl Embolo als auch Basel den EM Bonus im voraus zahlen lassen.

      0
  6. Angeblich haben wir ein Angebot für Gabbadini (23- ST- Napoli) gemacht.
    https://t.co/64e3xWcwIm

    (edit/admin: Du hattest eine neue Email-Adresse verwendet, deshalb das Warten auf Freischaltung, sorry. Willst du die neue oder weiter die alte Adresse benutzen?)

    0
  7. Das Problem ist, dass man mittlerweile fast zum handeln gezwungen ist.
    Wirklich gute Alternativen, die uns sofort weiterhelfen sind nicht wirklich auf dem Markt und damit meine ich Spieler, die für uns erschwinglich sind und zum VfL wechseln möchten(Spekulation, ich weiß).

    Die anderen Vereine wissen, dass wir einen Stürmer brauchen und werden dementsprechend fordern.

    Zu Zaza kann ich nicht viel sagen. Kenne ihn zu wenig.

    Sehe es wie einige andere auch, wenn Basel Embolo jetzt abgibt, dann würden sie sicher einige Millionen liegen lassen, denn wenn Embolo eine gute EM spielt, wird der Marktwert richtig steigen(vor allem im Verbund mit dem englischen TV-Deal) und selbst wenn er nicht überragt, wird er entweder dasselbe einbringen oder aber länger bei Basel bleiben, was Basel sicher auch nicht schlecht finden wird.
    Für Embolo gilt mehr oder weniger dasselbe. Er kann sich durch die EM ins Rampenlicht stellen und wenn nicht, wird es immer noch genügend Interessenten geben(z.B. Wolfsburg), bei denen er sich entwickeln und gut verdienen kann.

    0
  8. Da ich kein Fußball aus anderen Ligen schaue, kann ich diesen Spieler (Zaza) auch überhaupt nicht einschätzen.

    Hier gibt es doch oft Experten, die andere Ligen verfolgen. Kann mal jemand etwas genaueres zu ihm sagen?

    0
  9. Laut Transfer Ticker ist Man U an Lukaku interessiert. Kostenpunkt 85 Millionen €.
    Top Stürmer werden anscheinend immer teurer.

    0
    • Wahnsinn. Man stelle sich vor, wir hätten ihn im Sommer für 35 Millionen (oder waren es 40?) gekauft. Dann hätten wir ähnlich wie bei de Bruyne richtig Kohle machen können, wenn auch vielleicht nicht in diesem Sommer sondern im nächsten.

      Zuerst dachte ich, es ist schlecht, dass die Engländer so viel Geld zur Verfügung haben. Aber man muss immer daran denken: Irgendwer bekommt das Geld, das die raushauen.

      Wenn man also gute Talente entdeckte, diese entwickelt und groß rausbringt, dann kann man durch Verkäufe auf die Insel richtig Geld machen.

      Irgendwie kommt mir da jetzt spontan Embolo in den Sinn. Ich glaube, selbst 30 Millionen sind nicht zu viel, wenn man daran denkt, dass er womöglich in 2-3 Jahren das doppelte bis dreifache einbringt :)

      Hoffentlich denkt Allofs daran. Stichwort: Investition.

      0
    • Da gibt es aber einen Haken.

      Talente werden aber auch immer teurer, da es u.a. viel Konkurrenz z.B. aus England geben wird.

      0
    • Andreas hat das Problem bereits angeschnitten. Wie willst du diese Talente zum entwickeln bekommen, wenn die Engländer das doppelt und dreifache bezahlen. Das ist das große Manko in deiner Argumentationskette vfl-fan.

      0
  10. Einen Italiener fände ich top :top: Wenn Italiener irgendwo außerhalb von Italien funktionieren können, dann hier in „klein Italien“, in Wolfsburg. Barzagli und Zaccardo haben sich sehr wohl gefühlt.
    Und selbst, wenn Zaccardo hier nicht gut funktioniert hat, habe ich gehört, dass er hin und wieder nach Wolfsburg kommt, weil er viele italienische Freunde hat.

    Was man so im Video sieht, wirkt das schon gut. Natürlich weiß ich, dass diese Videos nie viel aussagen. Dennoch gefällt mir schon mal seine Statur :)

    Her mit dem Mann :vfl:

    0
  11. Ich glaube, dass wir erst am letzten Transfertag erfahren, ob jemand zu uns kommt.
    Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Spekulationen :yoda:

    0
  12. Der Kicker schreibt, dass es überraschend war, dass Klose verkauft wurde, weil Knoche kurz vorher ein Wechsel-verbot bekommen hatte. Außerdem soll Knoche den Klose verkauf als gutes Signal werten.
    Hecking: „Robin hat eine gute Vorbereitung absolviert.“

    Außerdem spekuliert der Kicker, dass sehr wahrscheinlich noch ein weiterer IV kommt.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/643371/artikel_klose-und-das-signal-fuer-knoche.html#omfbLikePost

    0
    • …weil sie sich nicht mit dem VFL beschäftigen. Knoche ist der einzige im Kader aus der Region. Natürlich ist es ein Unterschied, ob ein Klose oder ein Knoche geht. Aber, wenn man den VFL nur für eine zusammengekaufte Retortentruppe hält, dann wundert man sich.

      0
    • @Jusko: Da der Text von Thomas Hiete stammt, kannst du davon ausgehen, dass der Verfasser sich sehr wohl beim VfL auskennt.

      So überraschend fand ich den Transfer von Klose allerdings nicht. Er hat meines Wissens nach schon in den letzten Transferperioden mehrfach öffentlich mit einem Wechsel kokettiert. Und ganz ehrlich gesagt, finde ich den Transfer sogar äußerst positiv. Neben der exorbitanten und völlig absurden Ablösesumme von 11 oder 12 Mio EUR, hat mir Klose zu oft unterdurchschnittliche oder fragwürdige Leistungen gezeigt. Seine Spieleröffnung ist quasi nicht vorhanden. Das heißt nicht, dass er nicht auch gute Ansätze und Leistungen abgeliefert hat, aber unangefochtener IV wäre er beim VfL wohl nie geworden – trotz der IV-Ikone Dante, welcher noch schlechtere Spiele abgeliefert hat. Jetzt hoffe ich auf einen fairen Zweikampf zwischen Robin und Dante um den Platz neben Naldo. Und ich bin mir sicher, dass Robin das Zeug dazu hat, Dante im Laufe der Rückrunde dauerhaft auf die Bank zu verbannen.

      Als Nr. 4 wird man ggf. noch ein Talent holen, wobei ich für die Rückrunde eher den eigenen Nachwuchs in der Hinterhand sehe. Im Sommer werden die Karten dann neu gemischt. Naldo und Dante werden nicht jünger. Da könnte ich mir schon eher vorstellen, dass man auf dem TM in Sachen IV aktiv wird.

      0
    • Nunja, Hiete weiß manchmal schon was beim VfL Wolfsburg abgeht, er macht allerdings auch keinen Hehl draus, dass er dem VfL nicht sonderlich mag…

      Also er hat vielleicht paar mehr Infos und ist mehr in der Materie drin als andere Schreiberlinge, doch ein Experte ist er sicherlich nicht, was den VfL betrifft.

      0
    • Bin ich der einzige, der findet, dass wir lieber Knoche abgegeben hätten? Leistungstechnisch ist aus meiner Sicht Klose stärker. Darüber hinaus finde ich ihn fürs Team wichtiger. Er hat einen super Charakter und bringt Stimmungs ins Team.

      Knoche ist unglaublich hüftsteif und langsam. Dazu ist er introvertiert und kann niemals die Führungsrolle von Naldo übernehmen.

      Ich empfinde den Abgang von Klose als herben Verlust und hätte es mir lieber umgekehrt gewünscht. Die Sache mit dem Local Hero interessiert mich nicht. Wir müssen sehen, dass wir gut Fußball spielen.

      Und wenn wir hier in der Region keinen guten Fußballer haben, der sich durchsetzen kann, dann ist das halt so. Irgendwann wird schon mal einer auftauchen.

      0
    • Also wenn beide Abrufen was sie können, ist Knoche meiner Meinung nach deutlich vor Klose anzusehen. Wie Knoche im allgemeinen Teamintern ist und zur guten Stimmung der Mannschaft beiträgt weiß ich nicht. Das Knoche hüftsteif ist mag deine Meinung sein und diese muss nicht unbedingt falsch sein (ich sehe das etwas anders) . Du sagst aber er ist langsam, ein Klose wäre mir jetzt nicht als Laufwunder und Sprinter bekannt. Ich bin der Meinung das bei einer Kicker Statistik beide nahezu gleichschnell oder gleich langsam sind.

      Ich bin der Meinung Pipeteria hatte mal eine Statistik gepostet, wo Rüdiger Klose und Knoche verglichen worden sind…

      Ein Knoche übernimmt momentan keine Führungsrolle, ob er aber deswegen in Zukunft nicht zu einem solchen Spieler heranreifen kann?

      Ich bin zudem der Meinung, dass Knoche auch schon Anweisungen in Form von Gestiken auf dem Platz gegeben hat.

      Unterm Strich bleibt für mich Knoche vor Klose und deswegen kann ich den Verkauf absolut nachvollziehen. Es liegen zwar keine Welten zwischen Klose und Knoche doch in den wichtigen Punkten finde ich dann Knoche schon besser,gerade wenn es um den Spielaufbau geht.

      Kommt Knoche wieder zur alten Stärke zurück kann man bei Knoche eben nicht wie bei Klose die Uhr nach einem Patzer stellen.

      0
    • Ich finde den Transfer von Klose gut.
      A) Knoche ist jünger und hat meiner Meinung nach mehr Potential als Klose.

      B) Knoche sehe ich, wie jonny, ebenfalls vor Klose im Gesamtpaket.

      C) Klose hat teilweise ähnlich rumgemosert wie Dost, selbst wenn er ein netter Typ ist, hat mich das doch genervt.
      Jedes mal, wenn er nicht gespielt hat, hieß es in der Transferperiode, dass er sich Gedanken machen würde bzgl. Wechsel etc.
      Klar es ist Profifußball, aber man muss es nicht immer so öffentlich machen.

      0
    • Knoche sehe ich auch vor Klose.

      Knoche introvertiert? Woran machst Du das fest? Auf Trainingsbildern siteh man Ihn mit anderen Spielern sprechen und auf auf dem Platz gibt Er anweisungen. Außerdem, war Er ja nicht ohne Grund im Mannschaftsrat.

      0
  13. Mein Wunschstürmer wäre ja Gabbiandini von Neapel.

    0
  14. Ich bin mittlerweile fassungslos, wie der VfL auf allen Ebenen agiert pardon reagiert. Fassungsloser macht mich nur noch Matthias Müller… Scheint ein ansteckendes Virus zu sein. Normalerweise hat man das Heft des Handelns möglichst selbst in der Hand. Aber das scheint verlegt worden zu sein.

    Klaus Allofs ist seit mehr als drei Jahren auf Stürmersuche. Jeder Scout sollte in der Zeit jedn Stürmer beobachtet haben. Jeder Berater sollte mittlerweile erfahren haben, was wir für einen Typen suchen. Aber trotzdem ist es so, dass gar keiner bisher gekommen ist.

    Diese Misere führe ich primär auch auf Allofs zurück. Es ist ja schön und gut, wenn er nicht so die Kohle wie andere Manager raushaut. Aber mittlerweile scheint er zu oft bei Saturn gewesen zu sein. So geil ist Geiz nun auch nicht.
    Mit Lukaku fing es an: Man würde ca. 30 Millionen bezahlen, aber 35 Millionen sind zu viel. Dann lieber nicht. Damals war es schon schwer nachvollziehbar, aber ok.
    Bei Schürrle verhandelt man so lange, bis die Transferperiode fast zu Ende ist. Folge: Er verpasst die komplette Vorbereitung und bringt null Leistung. Wegen 3 Millionen…
    Im Sommer nun Embolo: 15 Millionen sollen es noch im Juni gewesen sein, im August rund 20 Millionen. Nein, man zögert. Heuer würde man ihn wohl für 20 Millionen holen. Dumm nur, dass sich Spieler verbessern, andere Vereine auch Bedarf haben usw.

    Selbst wenn ein Millionendeal schief gehen würde, wäre es nicht dramatisch. Lukaku hat in Everton bisher enttäuscht, trotzdem gibt es gerüchte über ein 80 Millionen Angebot. Soweit will ich gar nicht gehen. Aber wenn Embolo 30 Millionen kostet und nicht so einschlägt, wird man ihn wohl trotzdem immer für 25 Millionen los. Alter und Talent sind zu wertvoll.

    Das Handeln Allofs`passt einfach nicht mehr in unsere heutige Fußballzeit. England überschwemmt den Markt mit Geld. Wenn der VfL sportlich Erfolg haben will, muss er seine Möglichkeiten einsetzen. Und da nehme ich auch garcia Sanz beim Wort! „Der sportliche Erfolg darf nicht leiden.“ So ließ er sich überall zitieren.

    Selbst mit Bas Dost wäre es schwer geworden. Aber mit dem derzeitigem Kader ist eine wiederholte Teilnahme in der CL stark gefährdet. Selbst die EL wird eng. Mich erinnern die Fehler stark an 2009, wo der Vehler auch meinte, mit B-Ware agieren zu können.

    Ich erwarte hier keinen Messi. Mit Zaza oder sogar dem jungen Belgier aus Marseille könnte ich leben. Hauptsache ein Stürmer, der den Ball annehmen kann und nicht immer angeschossen werden muss.

    Na ja, noch ist etwas Zeit. Aber es gibt keine konkreten Gerüchte. Die Liga fängt am Wochenende an. Selbst wenn noch einer kommen sollte, wird er die ersten beiden Spiele fehlen. Ist ja nicht so, dass wir die 6 Punkte brauchen würden. Und danach die Eingewöhnungsphase… Ich befürchte, dass die Herren nicht mehr wissen, was sie tun. Aber das weiß Volkswagen in den USA ja auch nicht.

    0
    • Naja das Lukaku nichts gerissen hat würde ich aber nickt so sehen… 15 Tore in der PL finde ich schon sehr sehr stark!

      0
    • Ich kenne seine aktuell Statistik nicht, da er für den VfL durch den Wechsel uninteressant geworden ist. Und die premier Leaque ist nicht meine Liga. ich weiß nur, dass seine letzte Saison enttäuschend war. Diese Saison hat er sich also wieder gefangen.

      Er wäre ja auch damals fanatastisch gewesen. Aber man war nicht bereit, für Qualität auch etwas mehr zu bezahlen.

      Für mich stimmen da einfach die Maßstäbe nicht. Da werden für Ascues und Rodriguez rund 4 Millionen rausgehauen. Aber an anderer Stelle ist man nicht gewillt, diese noch draufzulegen. Nur das man dann richtig Qualität dazu holt.

      0
    • @Mahatma: Ich kann deine Aussage/Gedankengänge völlig nachvollziehen. außer im Punkt Lukaku muss ich widersprechen, der Junge hält Everton alleine am Leben. Ohne den Jungen wäre Evteron mitten im Abstiegskampf..
      Ich bin auch immer jmd. der KA kritisiert, da aus meiner Sicht seine Leistung nach Ankunft immer mehr nachgelassen hat. Denke wenn die Saison schief läuft und die gesteckten Ziele verpasst werden, muss KA sich bestimmt auch einige nicht so nette Dinge von Sanz anhören.

      0
    • Da machst du es dir aber viel zu leicht Mahatma. Das ganze ist in meinen Augen eine ziemliche Milchmädchenrechnung. :)
      Ich persönlich bin auch nicht wirklich zufrieden mit der Situation im Sturm. Aber deine Lösungen sind ja am Ende des Tages wohl auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Ich fasse es mal zusammen: Mondprpeise bezahlen für den sportlichen Erfolg.
      Mal abgesehen davon, dass das man gemäß des FFP nicht alles rechtfertigen kann, spielen da ja wohl noch einige andere Variable hinein, z.B. VW-Abgasaffaire, präferiert Embolo überhaupt einen Wechsel im Winter (?) und zum VfL (?), gibt es Konkurrenten, die möglicherweise – obwohl man es nicht glauben mag – noch mehr Geld investieren können (England) als der VfL, ist Embolo wirklich 30-40 Millionen wert, usw.. Ich würde Embolo auch gerne bei uns sehen, weil ich der Meinung bin, dass er einen ähnlichen Weg, wie KDB bei uns gehen könnte. Aber jetzt unsere gesamte Transferpolitik in Frage zu stellen, empfinde ich ehrlich gesagt schon als eine ziemliche Unverschämtheit gegenüber Allofs. Immerhin haben wir in den letzten Jahren ein enormes Transferplus zu verzeichnen und zudem große Erfolge gefeiert. Die jetzige Mannschaft ist wohl auch keine Gurkentruppe. Im Nachhinein den Besserwisser spielen ist ja bekanntlich immer sehr einfach.

      PS: Das Ganze bitte als konstruktive Kritik verstehen (mit einem Augenzwinkern) ;)

      0
    • Ich glaube Mahatma wollte sagen: Auch wenn der Transfer von Embolo teuer zu sein scheint (auf den 1sten Blick) sollte man es trotzdem tun da auch bei Misserfolg (fast nicht fuss in der Buli und beim VFL) immer noch einen hohen Weiterverkaufswert hat aufgrund seines Alters und seines sehr guten Rufs als Talent.
      Soll heißen selbst wenn er hier nicht zündet, in england findest du trotzdem einen Abnehmer für ca. 20 mio.
      Geht er durch die Decke, reden wir hier von einem ähnlichen Wert wie beim Verkauf von KdB.
      So hab ich es zumindest verstanden :)

      0
    • Es ist dann aber auch eine Milchmädchenrechnung, dass der VfL nun extrem auf das FFP achten muss. Der VfL at jüngst 112 Mio eingenommen und darf laut FFP bei Teilnahme an der CL 150 Mio ausgeben. Demnach ist das schon mal kein Kriterium…

      Für Lukaku waren das damals keine Mondpreise, er bewies in nahezu jeder Liga sofort seine Qualitäten und bis auf eine Saison zeigte er meist konstante Leistungen. Er spielte bei Everton reihenweise genial und hat in einer starken Liga mal locker flockig immer 15 Tore geschosen…

      Zudem sorgt ein guter Manager vor, ist klar das Embolo nicht zum VfL will und das schon durchblicken lässt (meiner Meinung nach kann ist es nicht so, dass Embolo einem Wechsel abgeneigt ist), dann muss man sich eben frühzeitig umorientieren. Von einem guten Manager erwarte ich, dass er immer einen Plan B hat und versucht möglichst schnell einen Transfer über die Bühne zu bringen und nicht wie bei Lukaku versucht möglichst lange zu poken und sich dann die Butter vom Brot (Everton) nehmen zu lassen. Mourinho forderte immer 35 Mio und Allofs betonte man sei mit dem Spieler einig doch dann wollte man statt 35 Mio „nur“ 32 zahlen und es kam Everton und zahlte 37 und Mourinho sagte sofort zu…

      Wenn man nicht bereit ist für Embolo also 25-30 Mio zu zahlen, dann gibt es sicherlich andere Spieler für die man entweder die gleiche Summe zahlen würde aber mehr überzeugt ist weil er entweder älter ist, mehr Erfahrung hat oder in einer starken Liga bereits seine Leistung gebracht hat. Dann sollte man sich aber frühzeitig drum kümmern.

      Leider verlief es bisher in Sachen Stürmersuche bei Allofs meist gleich.
      Versteifen auf einen Stürmer (Morata), Absage respektive nicht den unbedingten Wunsch nach Wolfsburg kommen nicht beachtet, weiter versteift, Spieler wechselt und man sucht sich den nächsten Kandidat (Destro / Lukaku).

      Dort holt man sich dann eine Absage (Destro) oder versucht zu lange zu feilschen und dann platzt der Wechsel (Lukaku). Nicht umsonst kam dann der Spieler Bendtner um irgendwie einen Stürmer neben Dost zu haben… Natürlich kann das bei den Transfers auch gut laufen (Gustavo, de Bruyne) wobei es bei Gustavo wohl so aussah, dass durch eine schwere Schwegler Verletzung wir erst auf Gustavo aufmerksam geworden sind…

      Weitere Transfers a la Bendtner waren z. B. Hunt und ich persönlich würde auch Dante dazu zählen. Sicherlich ein gestander Profi, doch als Stammspieler vor Klose zu setzen und somit auch vor Knoche fanfe ich nicht unbedingt als gut…

      Im übrigen glaube ich nicht das Mahatma explizit die gesamte Transferaktivitäten in Frage stellt, doch speziell in der Stürmersuche tut sich Allofs, zumindest wenn man sich das mediale anschaut, extrem schwer und es sieht nicht sonderlich gut aus.

      Was im „Hintergrund“ läuft ist eine andere Sache.

      0
    • Du hast es richtig verstanden.

      Abgesehen davon mache ich es mir nicht leicht. Wenn man 75 Millionen als Transferüberschuss erwirtschaftet hat plus die jetzigen 12 Millionen muss mir keiner mit Financial Fairplay ankommen. Das ist noch unsachlicher.

      Hecking hatte Dost in der Hinrunde mehr oder weniger ausgemustert. Bas wurde 4x in Folge nur eingewechselt, man spielte lieber ohne Stürmer. Und dann will man wieder auf ihn setzen? Man wollte ihn verkaufen und er verletzte sich. So wird doch eher ein Fußballschuh draus.

      Das Thema ist ja jetzt nicht neu und man muss irgendwann auch mal anfangen, Allofs` handeln zu hinterfragen. Er hat v.a. am Anfang Vieles richtig gemacht. Aber die Stürmersuche ist nur noch ein Fiasko. Ich habe nicht umsonst „Dieselgate“ bemüht. Volkswagen weiß seit fünf Monaten davon und tut nichts. Sie kommen jetzt auf die Idee, einen Experten aus den USA ins Boot zu holen. Mensch, was für Experten.

      Beim VFL scheint es ähnlich zu sein: Man trifft sich HEUTE, um über Transfers zu sprechen. Vielelicht haben sie es schon in Portugal gemacht. Aber ich glaube daran einfach nicht mehr. Die Herren denken meiner Meinung nach zu wenig strategisch. Sie setzen zum wiederholten Mal den Start aufs Spiel. Und dabei muss der VfL 11-12 Spiele von 17 in der Rückrunde gewinnen. Das ist ein Spiel mit dem Feuer.

      Ich kann einfach von einem Manager erwarten, dass er einen Plan B und einen Plan C hat. Allofs hatte nur einen unfertigen Plan A. Und der hieß Embolo. Man hat sich scheinbar auf „gute Gesüräche“ aus dem Juni versteifft.

      Mir fehlt es an Verständnis. Punkt. Da helfen derzeit auch keine Argumente mehr.
      Garcia Sanz und Bode haben sich beide hingestellt und volle Unterstützung dem VfL zugesagt. Dann brauche ich nicht mit „Dieselgate“ ankommen. Ich erwarte keinen 40 oder 50 Millionen Mann.
      Aber Stürmer werden von Perode zu Periode teurer. Das muss man doch mal erkennen. Uns rennen die Preise weg und Allofs grübelt in jeder Periode, ob die 3-5 Millionen den Kohl dick machen.

      Schießt Embolo auch nur ein Tor bei der EM, ist er sofort 50 Millionen wert. Der Markt ist so heiß, es ist so viel Geld drin…

      0
    • Ja, „fassungslos“ trifft es. Unzählige Dinge sind extrem lange bekannt, letztlich wird kurzfristig reagiert statt strategisch agiert.

      Klose äußert also schon länger Wechselabsichten – wo ist jetzt die Alternative? Ich lese hier, Knoche sei vor Klose anzusiedeln. Unsere sportliche Leitung sieht das seit Monaten aber völlig anders. Jetzt sollen Wackel-Dante und Knoche unser Top-Niveau neben Naldo sein? Das ist entschieden zu dünn. Was bringt uns Finanzkapital, wenn es aus Reputationsgründen schwer zu fallen scheint, es zu reinvestieren?

      Zur Stürmersuche: Ein Last-Minute-Transfer wird in der Regel nur mit entsprechenden Zuschlägen realisiert. Zig mal wollte Allofs nicht drauf zahlen (Lukaku, Embolo), jetzt ist er dazu gezwungen und kündigt einen Last-Minute-Transfer auch noch medial an. In Basel reiben sie sich schon die Hände.

      Und ich mir die Augen, was bei uns zur Zeit passiert.

      0
    • Klose hat gegen Ende letzter Saison Knoche in dessen schwacher Phase, due man Knoche auch mal zugestehen kann, abgelöst.
      Dann kam Dante und Knoche verletzte sich und fehlte deswegen einige Zeit.

      Das seit Monaten finde ich etwas übertrieben formuliert, auch wenn man das vielleicht aufgrund der letzten RR so äußern könnte.

      Übrigens hat Schwegler sich nicht erst später verletzt?
      Lakic hat ihm doch von einem Wechsel abgeraten

      0
    • Mit dem Wechsel bin ich mir gerade nicht so sicherm war der Meinung das der Ausschlag gebender Punkt unter anderem auch die Verletzung war, kann aber auch sein das die Verletzung nach seinem Wechsel zu Hoffenheim passiert ist.

      0
    • Nein, nein. Schwegler hat sich im Herbst 2013 (also noch in Frankfurt) verletzt und für den Rest der Saison kein Bein mehr auf den Boden bekommen. Deswegen haben „wir“ später konstatiert: Ein Glück, dass er uns abgesagt hat, denn sonst würde a) Luiz Gustavo nicht das Trikot des VfL tragen und wir hätten b) weiterhin Polak und Medojevic erdulden müssen. Die offizielle Begründung von Schwegler war übrigens, dass er mit Frankfurt in der EL spielen wollte. Ich denke aber auch, dass der Nestbeschmutzer Lakic da ganze Arbeit geleistet hat. Einen solchen Spieler mit 2,8 Mio. Euro pro Saison zu vergüten, war m.E. einer der größten Unfälle in der jüngeren Vereinsgeschichte.

      0
    • Hmmm ich sehe das nicht ganz so. Also erst einmal ist es in meinen Augen eine ganz andere Baustelle, einen Top-Stürmer zu verpflichten (sagen wir mal, der zu den 10-20 besten Stürmern der Welt zählen soll), als einen eher defensiveren Spieler. Das liegt vor allem daran, dass nunmal die „Fußballgesellschaft“ lieber einen Ronaldo sieht, der 60 Tore pro Saison schießt, auch wenn vielleicht ein Manuel Neuer oder ein Boateng einen erheblicheren Anteil am Erfolg ihres Vereines ausmachen. Große Vereine sind natürlich nicht dumm und wollen solche Spieler in den eigenen Reihen haben, da sie davon wirtschaftlich profitieren und ihr Prestige steigern können. Ein Spieler wie Lukaku oder jetzt auch Embolo werden natürlich auch von solchen Klubs umgarnt und denken dann halt auch zweimal darüber nach ob sie wirklich zum VfL gehen wollen. Wir haben uns zwar mittlerweile einen gewissen Stellenwert auf der internationalen Fußballbühne erarbeitet. Vom Ansehen der Topklubs können wir dennoch nur träumen. Unterm Strich will ich damit sagen, dass es immer schwer sein wird offensive Topspieler zu verpflichten. Und das ist für mich einfach eine Tatsache, da kann ein Manager eigentlich relativ weniger gegen machen, außer wie es Allofs halt eben macht. Hartnäckig bleiben und viel Überzeugungsarbeit leisten.

      Dann nochmal zu Lukaku. Erstens hätte er damals rund 40 Millionen Euro gekostet, was zum Zeitpunkt vor 1,5 Jahren schon noch ein ordentlicher Preis gewesen wäre, für einen Spieler, der bei Chelsea nicht zum Zuge kam. Er hat davor zwar schon einigermaßen für Aufsehen gesorgt, aber er hat in meinen Augen bis vielleicht in dieser Hinrunde nie gezeigt, dass man für ihn 40 Millionen + hätte ausgeben müssen. Und da ist auch schon mein zweites Argument. Woher willst du wissen ob 40 Millionen auch das Ende der Fahnenstange gewesen wäre? Everton hätte vielleicht auch 45 oder 50 Millionen aufgrund der lukrativen TV-Gelder zahlen können? An irgendeinem Punkt muss man hat dann auch mal abwinken. Ich persönlich bin der Meinung, dass damals 25-30 Millionen für Lukaku angemessen gewesen wären. Meinetwegen noch 35, aber mehr hätte ich auch nicht zahlen wollen. Weiß jetzt nicht inwiefern da Allofs ein grober Schnitzer unterlaufen sein soll. Dazu kommt noch, dass Lukaku wohl lieber zu Everton wollte als zu uns. Also finde ich das schon irgendwie sinnlos da Allofs jetzt große Fehler unterstellen zu wollen.

      Bei Embolo ist der Fall wieder etwas anders gelagert. Bei ihm habe ich schon den Eindruck, dass er gerne nach Wolfsburg kommen würde. Im Winter allerdings nicht. Soweit ich weiß, hat er ja erst vor kurzem bei seinem Verein verlängert und wollte diese Saison auf keinen Fall wechseln und hat dies auch den Verantwortlichen bei Basel vermittelt. Klar steigt der Preis und Allofs würde ihn wohl auch lieber heute als morgen verpflichten, aber was soll er machen? Embolo will jetzt noch nicht wechseln. Dem Verein ist es wohl recht, da der Preis wohl eher steigen wird. Die einzige Möglichkeit wäre wahrscheinlich ein lächerlich hohes Angebot zu unterbreiten, bei denen sich die Basel-Verantwortlichen die Hände reiben würden. Wir reden hier vielleicht von 25-35 Millionen. Wie wir jetzt schon x-mal durchgekaut haben, sind Preise in dieser Region wohl schwer vermittelbar wegen der Abgasaffaire. Dazu weiß man nicht was andere Vereine bieten würden, sollte sich rausstellen, dass Embolo noch im Winter abgeben werden sollte. Also man sieht schon viele Variablen, die miteinbezogen werden müssen. Es ist halt nunmal nicht wie bei FIFA. Mit 1 Mio. mehr Gehalt und 5 Millionen mehr Ablöse bekommt man halt nicht jeden Spieler den man mag in der Realität. Also dieses, „zahlen wir einfach 5 Millionen mehr und schon haben wir Embolo“-Argument zieht hier einfach nicht, genauso wie bei Lukaku. Denkst du wirklich, dass Allofs es nicht schon längst klar gemacht hätte, würde es nur an 3-5 Millionen scheitern? Denkst du Allofs ist wirklich so unfähig? Also ich nicht.

      Weißt du, wir können hier auch alle leicht reden. Wie groß war die Begeisterung, als Allofs den Schürrle-Deal fix gemacht hat und wie schnell mutierte dieser Mega-Coup zum Fehleinkauf? Ich bin kein großer Freund davon Dinge, die weit in der Vergangenheit passiert sind zu kritisieren. Das ist immer sehr einfach. Wenn ich jetzt nochmal meine ganzen Entscheidungen neu treffen könnte, würde ich vermutlich jetzt auf einer 100-Millionen Yacht irgendwo übers Meer schippern. Diese ewigen Schuldzuweisungen im Nachhinein, wenns dann mal nichth läuft sind irgendwie zum kotzen, aber gehören in unserer Gesellschaft heutzutage leider schon fast zum guten Ton.

      Also das wars dann auch mal wieder für mich. Ich werde mich nun wieder zurückziehen. Wollte nur mal meinen Standpunkt hier vertreten und einige Dinge ins richtige Licht rücken. :)

      0
    • http://www.sportal.de/srdjan-lakic-raet-pirmin-schwegler-geh-nicht-nach-wolfsburg-1-2013051627157600000

      Ich hatte das im Kopf.
      Kann aber auch sein, dass ich mich da einfach vertan habe.

      0
    • Bezüglich Lukaku versuche ich mal ne Quelle zu finden, dass er 35 Millionen kosten sollte… Mache ich mal später.

      0
  15. Meniskusoperation: Carlos Ascues fällt länger aus. Gute Besserung, Carlos!
    #twitter

    0
    • das ist schade für den Jungen! Hatte gehofft das er in der RR mal eine Chance bekommt. Könnte ja auch in der IV die Nr. 4 sein und natürlich auch im DM aushelfen.
      Gute Besserung

      0
  16. http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/lacazette-zaza-twumasi-oder-embolo-dost-ersatz-im-anflug-auf-wolfsburg_61275

    Der Artikel spricht unter anderem Lacazette neben den bisher erwähnten Kandidaten an. Wäre für mich der einzige Kandidat, der zns voran bringen würde aktuell. Allerdings glaube ich nicht dran, da halb Europa an ihm interessiert ist und er zu teuer werden sollte. Wäre aber ein Traum.

    0
    • Was für ein Artikel, einfach ein halbes Dutzend Namen genannt und vllt trifft irgendwas davon zu. Qualitätsjournalismus höchster Stufe. :oops:

      Man könnte das ganze einfach weiterspinnen und Namedropping zelebrieren, indem man sagt: „Falls doch niemand für die langfristige Zukunft kommt, weil jetzt im Winter einfach nicht zu haben, könnte man auch über Emmanuel Adebayor nachdenken, hat schon bei großen Clubs gespielt, ist z.Z. vereinslos und somit günstig zu haben. Einfach einen Vertrag bis Saisonende plus beiderseitige Option o.ä.“. Ich weiß nicht…

      Kann mich jedenfalls der Meinung einiger anschließen, dass der Lukaku-Deal hätte gemacht werden müssen. Drei Millionen mehr? So what!? Er ist diese Saison an der Hälfte aller PL-Tore von Everton beteiligt gewesen (15 Tore/ 5 Assists). Aber wie immer: hätte, hätte…

      Bzgl. Embolo kann ich mich komplett täuschen aber im Moment sagt mir mein Gefühl, dass der Junge direkt zu einem gaaaanz großen Verein wechseln will und wir eigentlich nicht wirklich sein (Zwischen-)Ziel sind. Hoffe für ihn, dass er nicht endet wie Ödegaard bei Real Madrid.

      Naja, wir werden es sehen. :keks:

      0
  17. Ich bin entschieden gegen Zaza….
    Hatte ihn bisher nicht sonderlich im skope. Nachden ich mir das Video angeschaut habe, bin ich aber arg enttäuscht.
    Da ist nicht ein Dribbling mit Ball zu sehen. Fast nur Tore durch… na ich wills mal Schussglück nennen.
    Ich bin der Meinung uns würde ein technisch dribbelstarker Stürmer helfen der auch mal gut 1 gegen 1 gehen kann. Aber das ist nicht dieser Zaza. Zumindest zeigt es das Video so.

    0
  18. Die Situation jetzt ist natürlich eine andere als vor zwei und halb Jahren. VfL ist in der CL, sogar im Achtelfinale. Als Sprungbrett dann auch sicherlich interessanter als zu Schwegler-Zeiten. Bei Lukaku wäre das Interesse dieses Jahres vielleicht auch grösser gewesen. Aber bei diesen beiden braucht man sicherlich nicht zu traurig sein, darüber dass die nicht gekommen sind.

    Für die Stürmersuche wird vermutlich entscheidend sein, in wie weit Bendtner vor hat, den Verein zu verlassen. Wenn ja, dann wird Allofs auch relativ schnell einen erfahrenen Sturmer holen. Wenn nicht, ja dann glaube ich werden die Überlegungen eher richtung Zukunft und Wertaufbau gehen. Und bei den Preisen die für z.B. Embolo abgerufen werden, kann ich nie denken, dass Allofs zuschlägt. Aber man weiss ja nicht, ob dieses Preisschild korrekt sei. Aber ein bezahlbarer Zukunftsstürmer braucht ja nicht jetzt auf den Markt zu stehen und von daher kann es gut sein dass Allofs in diese Richtung nichts tun wird, und statt dessen eine schnelle kurzfristige Lösung wählt, um die Rückrunde zu sichern..

    Mein Tip ist Zaza. Für ihn würde nämlich ein Wechsel Sinn machen, VfL als Schaufenster und Überbruckung zu nutzen. Die Modalitäten wären wohl dann Leihe, mit oder ohne Kaufoption. Dass Juventus zuerst Nein sagt wundert ja kaum. Die meisten Geschäfte fangen so an.

    0
    • Nur das Zaza, zumindest laut Medien lieber in Italien bleiben will. Gut dieses war bei Barzagli ebenfalls der Fall und es kam ganz anders, doch die Erfahrung sagt uns doch, wenn ein Spieler lieber in Italien bleiben will, dann soll er auch nicht unnötig wechseln. Ich habe da lieber einen Spieler der auch wechseln will in ein anderes Land. Dieses macht die Eingewöhnung und die Bereitschaft und Umstellung leichter. Hat alles auch was mit der Psyche zu tun…

      Bendtner soll meines Wissens nach den Verein verlassen, dieses war vor der Verletzung von Dost und auch Bendtner will eigentlich so schnell weg wie möglich. Ich weiß nicht ob man Bendtner abgibt, wenn man weiß das Dost erst gegen April spielen kann. Ganz schön viel Spiele bis dahin…

      Ich könnte auch wunderbar mit Diouf und Stürmer X leben… Naja wir haben ja noch ein paar Tage :)…

      0
  19. Also wenn man Bendtner noch abgibt und man sollte wirklich Embolo verpflichten, sollte man noch jmd. anderen an der Hand haben, der die Buli kennt und uns hier mind. 1,5 Jahre weiterhilft.
    Da würde mir z.B. Ramos vom BvB einfallen.
    Denn wenn Embolo nicht gleich einschlägt (was ja durchaus realistisch ist) dann brauchen wir jmd. den man auch mal guten gewissens mal bringen kann ohne gleich einen extremen Qulitätsverlust zu haben. Um das zu vermeiden passt aus meiner Sicht Ramos wunderbar ins Anforderungsprofil. Sicherlich trifft das auch auf Diouf zu, aber dieser dürfte teurer vom Gehalt sein.

    Nach Aussage einer Quelle aus der Schweiz ist die Leihe von FraRo wohl durch

    …Nach Informationen von «20 Minuten» ist der Wechsel bereits beschlossene Sache und soll in den nächsten Tagen kommuniziert werden…

    Somit würde uns ja noch eine Alternative fehlen für die Außenpositionen, wenn ich mir dann noch vorstelle AS spielt dann direkt vorne drin weil KA nur einen Stürmer kauf und noch Bendtner abgibt bekomme ich Bauchweh. Man muss mit diesem extremen kleinen Kader wirklich Glück haben das sich keiner längerfristig verletzt.

    Es tun sich eher mehr Baustellen anstatt das diese weniger werden..Aber naja KA hat ja noch Zeit…… :keks:

    0
    • Ramos ist kein schlechter, er ist aber schon bald 30 wenn ich mich nicht täusche und wenn man schon Geld ausgibt (Ramos wird hier sicherlich auch nicht weniger als 10-15 Mio kosten), sollte man schon einen Spieler verpflichten der auch einen Wiederverkaufswert hat. Ramos würe den letzten großen Vertrag bei uns abschließen und würde dann glaube ich notfalls den Vertrag aussitzen… Deswegen lieber einen jüngeren Spieler holen.

      0
    • Ich glaube nicht das Ramos 10 Mio. kostet. Sicherlich ist der Verkaufswert gering, aber kennt die Liga und wir keine/kaum Anpassungsschwierigkeiten haben. Denke man könnte sich mit ihm bestimmt auf einen 1 Jahres Vertrag einigen mit ggf. einer Klausel: x-spiele = 1 Jahr Vertrag on top.
      Einen besseren Stürmer in der Buli der uns hilft sehe ich nicht (der zudem realistisch ist!)

      0
    • Ich kann mir schwer vorstellen, das Adrian Ramos, der beim BVB noch Vertrag bis 2018 hat, sich einfach so dann auf einen 1-Jahres-Vertrag + X runterhandeln lässt.
      Wie schon einige festgestellt haben, der Mann wird 30, will somit seinen letzten großen Vertrag haben, sollte er noch einmal wechseln.
      Da sind Dinge wie Sicherheit und Gehalt recht wichtig, da wird niemand einen Vertrag unterschreiben, der wie o.a. konzipiert ist.
      Zumal er außer der Bundesliga-Erfahrung keinerlei Eckdaten erfüllt, die Allofs sich für einen angeblichen Transfer jetzt im Winter wünscht.
      Wie eben besagter Wiederverkaufswert, etc..

      0
    • Sicherlich wird es schwierig sein Ramos von der Sache zu überzeugen. Es gab ja auch Gerüchte um Ihn über einen Wechsel nach China.
      Wenn es ihm um Geld geht wird er dorthin wechseln wenn er die Herausforderung sucht dann wird er sich anderweitig orientieren.
      Heißt: Will er die sportliche Herausforderung könnte man mit dem o.g. Kaufmodell evtl. ihn bekommen.
      Will er Geld geht er sowieso nach China, da verdient er Unsummen, die niemand in Europa zahlt.
      Also komplett unrealsitisch ist was anderes aus meiner Sicht, kommt darauf an was Ramos will.

      0
    • Also in Berlin hat man den Champagner aufgemacht, nachdem man für Ramos tatsächlich noch Geld erhalten hat. Wieso sollte jemand derart limitiertes in unser System passen…?

      0
  20. Ich habe ein schlechtes Gefühl, was die Verpflichtung eines Stürmers anbelangt. Leider traue ich Allofs nicht mehr zu, das er es mal schafft, endlich einen Stürmer zu verpflichten. Zu oft wurden wir enttäuscht. letztes Jahr konnte de Bruyne vieles ausgleichen, jedoch mit seinem Abgang und dem Abgang des Teamplayers Perisic, wurde es nur noch schlecht.Wenn man jetzt die Hoffnung auf Schürrle setzen muss, wird mir leider etwas mulmig. ich würde es ihm und uns gönnen, alleine der Glaube fehlt mir…….

    leider werden wir in Spiel eins wohl ohne neuen Stürmer unsere Auswärtsschwäche bestätigen und damit schon wieder mal 3 Punkte verschenken. Schade das man hier auch von VW seite doch nicht so ganz die gleiche Unterstützung gibt, wie noch vor 1 Jahr.

    ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren. :vfl:

    0
  21. Die Diskussionen hier haben aus meiner Sicht zwei Stoßrichtungen:
    – Klaus Allofs hat keine Ahnung, kann nicht verhandeln, hat keinen gut durchdachten Plan A geschweige denn einen Plan B, jeder blogschreiberling hier würde das selbstverständlich besser machen usw.
    – man sollte bei der Neuverpflichtung (MS) an die Investition denken, und deshalb sich nicht scheuen, ein paar Millionen „mehr“ auszugeben, da der immer heißer werdende Markt das Geld höchstwahrscheinlich mit einer Superrendite zurück spülen wird.

    Mir gefällt die zweite besser.

    Die erste ist der Ersatz für die fehlenden Spiele in der Winterpause und damit das ausfallende HeckinghatkeineAhnung-bashing.

    Eine Anmerkung noch zu “ kennt die Liga“:
    ich halte nur sehr eingeschränkt was von diesem Argument. Ein Douglas Costa ist ein Musterbeispiel dafür, wie unbedeutend dieser Aspekt sein kann.

    0
    • Du kannst doch weiter deinen Optimismus behalten, ich finde das sehr gut. Jedoch gestehe anderen zu, das sie nach Namen wie Lukaku und Morata (jetzt Embolo) hier immer noch keinen Stürmer sehen (Bendtner ist da wohl eher eine NOT NOT NOTlösung) . Und somit schwindet eben bei einigen jetzt, bei anderen schon lange , ein wenig das Vertrauen. Vor allem, wenn man sieht, das andere in der Zeit Spieler holen, die ihnen sehr wohl weiter helfen und wesentlich billiger sind \waren als z.B. Schürrle und Draxler.Noch ist ja die Chance uns vom Gegenteil zu überzeugen……

      Es muss ja nicht Embolo sein, oder Lacazette. Aber wir brauchen einen Stürmer und Zeit genug dafür hatten wir…….. :vfl:

      0
    • @diego: Die Bsp. mit Costa spricht natürlich gegen die Theorie „kennt die Liga“
      Aber ich es gibt wohl deutlich mehr Bsp. die für die Theorie sprechen. Hier hat ja KA auch schon so seine Efahrungen im Bremen gesammelt mit seinen Wunderbrasilianern. Ebenfalls ein tolles Bsp. ist Luuk de Jong un Gladbach. Dort ging nix und jetzt spielt er wieder in gewohnter Umgebung und trifft konstant.

      Zu deinen beiden Varianten die du geschildert hast noch kurz 1-2 Sätze.
      Unter dem Hintergrund, dass KA es seit ein paar Jahren es nicht schafft die große Baustelle Strum final/langfristig zu lösen ist die Kritik mehr als berechtigt. ich glaube nicht das jmd. hier denkt dass er das alles besser machen könnte als KA, aber der Eindruck drängt sich auf das KA an der Stelle schlecht arbeitet/gearbeitet hat. Andere Manager aus der Buli hätten sicherlich hier anders (evtl. sogar besser) reagiert.

      0
    • Luk de Jong und Gladbach lag/liegt nur am Umfeld/Ligakenntnis? Ob es wohl für das Scheitern eines Spielers auch noch andere Gründe gehen kann? Wie vorübergehende individuelle Formschwäche oder ein anderes Spiesystem z.B.?

      0
    • @Lorenz: Es gibt sicherlich div. Gründe warum es nicht geklappt hat. bzw. es könnte mehrere geben.
      Vllt. ist es aber auch das er sich hier nicht wohlfühlt hat und deswegen schlecht gespielt hat.
      Oder er einfach nicht die Qualität für die Buli.
      Dieses Risiko besteht ja immer wenn jmd. aus einer vermeintlich schlechteren/schwächeren Liga kommt.

      Wie Diego gibt es auch positive Bsp. die z.Bil Costa von Bayern. Wobei dieser ja bereits auch vorher in der C/L auf hohem Niveau gespielt halt bevor er zu Bayern ging.

      0
    • Also ich will mal die Frage in den Raum werfen: Wenn wir jeden (Mittel)Stürmer von einem anderen Bundesligisten bekommen könnten mit Ausnahme von Auba, Lewandowski und Chicharito, wen würdet ihr holen?

      Ich sehe das Stürmerproblem in einem etwas größerem Kontext: Die Bundesliga spielt keinen Angriffsfussball und hat allgemein keine Knipser, abgesehen von denen oben und unseren Edin. Das bedeutet drei Dinge:

      1. Der VfL positioniert sich mit einer Spielphilosophie, dass man diesen Angriffsfussball spielen will. Das unterstütze ich und das dürfte uns mit Leichtigkeit in der Bundesliga nach oben katapultieren.
      2. Die Bundesliga ist im Ausland und damit auch bei ausländischen Spielern unattraktiv, eben weil sie defensiv und langsam ist. Bedeutet, dass die Überzeugungsarbeit über das Gehalt hinaus geht, insbesondere wenn hier und da Leute scheitern (siehe Immobilie).
      3. In anderen Ligen wird zum Teil Angriffsfussball gespielt. Und dort haben die Vereine zum Teil irrational viel Geld. Warum soll ich als Individuum meine Spielphilosophie und Spielstärke verlassen, insbesondere wenn ich in anderen Ligen nachgefragt werde (siehe Lacazette)?

      Einen guten und funktionierenden Stürmer für eine akzeptable Transfersumme und ein Gehalt, das ins aktuelle Teamgefüge passt, ist nur durch einen Blick in weniger stark beachtete Märkte möglich. Ich denke da, auch wenn der Vergleich hinkt, an rumänische Rohdiamanten, die Cottbus damals für einen Groschen bekommen hat.

      Die Forderung nach einem Superstürmer kann ich verstehen und auch das Risiko, dass man eben 50€Mio ausgeben will. Bloß muss man sich im klaren sein, dass ersten die Fallhöhe in Form von Kritik und Forderung nach rollenden Köpfen noch stärker wird und dass das Gehaltsgefüge leiden wird. Und wenn ich mir unseren geplatzten Morata-Transfer anschaue, der sich in den ersten zwei(?) Wochen in Turin gleich langfristig verletzt hat, dann ist da eine Menge Sprengstoff drin. Demnach sehe ich das ganze derzeit ein wenig zu polemisch und würde stark in Entwicklungsmärkten scouten, wobei selbst dann immer noch Punkt 2 und 3 greifen…

      0
    • @Gracchus:
      Als Bsp. für Stürmer aus der Buli würden mir einfallen: Ginczeck, Volland (passt nur teilweise, da für mich eher RA), Modeste und halt Ramos
      Einen von denen würd ich mir wünschen um deine Frage zu beatworten.

      Zudem den Rumänen aus Cottbus auch noch eine Anmerkung: Das waren wohl mit die schlechtesten Transfer der VFL geschichte (meine Meinung) Nur weil die Jungs 1 gute Serie gespielt haben, wurden div. Millionen nach Cottbus geschickt. Rückwirkend wirklich ein Fehler, aber hinterher ist man immer schlauer.
      Aber ich stimme dir zu, dass man auch in den kleineren & vermeindlich! schwächeren Ligen gucken sollte, die schlafen ja nicht auf Bäumen und haben ja auch herausgefunden das man mit Fussball Geld verdienen kann..
      Hier möchte ich mal die Kroatische Liga hervorheben! Das was Zagreb an Nachwuchs hat ist für mich echt der Knaller. Hier wechseln ja regelmäßig Talent in die größeren Ligen. Aber auch hier wäre natürlich mal eine „Investion“ wünschenswert. Ein Risiko das der Spieler es hier nicht schafft ist aber natürlich auch da.

      0
  22. Eigentlich kann es nur jemand sein, für den die Bundesliga noch attraktiv ist. Das heißt Balkan oder Frankreich. In beiden Märkten sind 15-20 Mio. noch richtig was wert. Ein zweiter Auba oder Mandzu müsste doch zu finden sein. Wie sind wir da Scoutingmässig aufgestellt? Ich würde ja Zwetschge als Balkan-Scout einstellen.

    0
  23. Aus der WN von heute: Gute Nachricht Gustavo trainierte gestern wieder normal mit. Ob beim Spiel gegen Frankfurt zur Verfügung steht, ist aber noch offen.

    „Ich weiß es selber nicht. Ich fühle mich von Tag zu Tag besser und bin wieder schmerzfrei, aber ich bin noch nicht wieder bei 100 Prozent“, so Gustavo gestern. Erstmals in diesem Jahr hat er wieder eine komplette Einheit absolviert, aber nach einer Pause von mehr als acht Wochen aber noch Nachholbedarf. „Es könnte besser sein. Ich schaue von Tag zu Tag“, wird er zitiert.

    Auch wegen der anhaltenden Knieprobleme von Arnold ist dies ein gutes Zeichen. Der verpasste deswegen fast die komplette Vorbereitung und könnte auch gestern nicht trainieren. Ein Einsatz am Sonntag ist unwahrscheinlich.

    Gegen Frankfurt wird DH im DM mit der Kombination Guilavogui und Träsch auf der Doppelsechs beginnen. Das testete er in den vergangenen Tagen im Training.

    Aber auch von Benaglio gibt es positives zu berichten. Auch er konnte das komplette Training absolvieren und steht damit wohl in Frankfurt zur Verfügung.

    Doch selbst wenn er weiter ausfallen sollte, wäre DH nicht bange. „Auf der Torwartposition haben wir kein Problem. Mit unseren drei Torhütern sind wir in dieser Konstellation gut aufgestellt“, wird er zitiert. Trotz allem wird er aber an seinem Status als unumstrittene Nummer 1 nicht rütteln.

    Weiter wird berichtet das gestern Garcia Sanz das Training besucht hat. Zusammen mit Allofs verfolgte er für einige Zeit die Einheit, dann verließen sie den Platz Richtung VfL-Center. Es wird spekuliert das sich Sanz von Allofs über die Transferpläne hat informieren lassen. Einen Stürmer will Allofs noch verpflichten, wofür er Sanz‘ Zustimmung benötigt.

    Auf Grund des Abganges von Klose, Dante mit „einigen Wacklern“ und Knoche noch ohne Pflichtspieleinsatz in dieser Saison, kommt es in der IV in der Rückrunde noch mehr auf Naldo an.

    „Ich weiß, dass ich noch mehr Verantwortung übernehmen muss. Darüber haben Dieter Hecking und Klaus Allofs mit mir schon gesprochen. Sie haben mir gesagt, dass ich mehr reden soll“ wird Naldo zitiert. In dieser Rolle sieht auch er bei sich noch Nachholbedarf. „Ich bin eigentlich ein Typ, der immer positiv ist und viel lacht“, gibt er an. Doch als Führungsspieler wird von ihm mehr erwartet. „Der Trainer hat mir gesagt, dass ich noch lauter werden muss“, verrät Naldo und will seinen Coach nicht enttäuschen. „Ich kann das“, versichert er.

    Zu dem Abgang von Klose sagt er: „Dass Timm weg ist, ist ein großer Verlust. Er war sehr wichtig für unsere Mannschaft“. Geht aber nicht davon aus das wir dadurch Probleme in der Abwehr bekommen. „Wir sind mit sehr gut aufgestellt. Und es kommt ja auch noch Lopes dazu“.

    Es gab aber auch Negatives zu vermelden: Nach einem Meniskusschaden müssen wir mehrere Wochen auf Ascues verzichten. Der hat sich diesen nach einer Bewegung im Trainingslager zugezogen, was nun einen operativen Eingriff notwendig macht. Eine mehrwöchige Pause wird dies nach sich ziehen.

    Ein weiterer Rückschlag für ihn auf seinem Weg, in Deutschland Fuß zu fassen. Bisher ohne Pflichtspiel war er bereits in der Hinrunde war verletzt ausgefallen.

    Zuletzt noch das die Ausleihe von F. Rodriguez nach Bielefeld kurz bevor steht. Es wurden bereits Gespräche geführt, aber noch sind noch ein paar Dinge zu klären so KA. Dadurch wird es unwahrscheinlich das Seguin jetzt noch auf Leihbasis gehen darf. Gerade im DM ist die Personaldecke dafür zu dünn! Gerade weil Gustavo eben erst ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist und Arnold für das Spiel in Frankfurt auszufallen droht.

    0
  24. Nicklas Bendtner ist bei Crystal Palace im Gespräch. Dies gab der Manager Alan Pardew auf der PK bekannt. Sie suchen noch vor Transferschluss einen Torgefährlichen Stürmer.

    0
    • Ich glaube beim besten willen nicht, das Allofs NB3 abgibt. Zwei neue Stürmer, die sich hier auch noch einleben müssen? Wir schaffen es jahrelang nicht mal einen zu holen.

      0
  25. Meine Wunschlösung wäre wenn man Bendtner nach England verkauft ( wo man noch ordentlich Geld bekommt) und dafür Embolo und Diouf holt. Diouf wäre die Ideallösung (als 2. Stürmer neben Embolo) nach meiner Meinung, da er die Bundesliga sehr gut kennt :)

    0
  26. Off-Topic:

    http://www.transfermarkt.de/el-shaarawy-kehrt-nicht-zu-milan-zuruck-ndash-hoffenheim-interessiert-/view/news/223947

    Hoffenheim will angeblich El Shaarawy leihen.
    Mailand will ihn nicht zurück und Monaco will ihn nicht fest kaufen, daher wird er für Monaco keinen Einsatz mehr haben.
    Ist Hoffenheim da eigentlich so schlecht aufgestellt?
    Eigentlich sind die da doch recht gut besetzt(Tabllenplatz mal außen vor gelassen).

    0
    • Mal kurz geguckt, die haben 6 LA und 1 RA und 6 Stürmer.

      Ich würde ihn gern bei uns sehen. Leihe mit KO wäre eine Win-Win-Situation.

      0
    • El Shaarawy steht angeblich kurz vor einem Medizin-Check beim AS Rom.
      Ich hätte eh nicht wirklich gedacht, dass man da Interesse hat, aber zumindest von der Liste einiger Medien dürfte er bald verschwinden bzw. aus der tm-gerüchteküche

      0
  27. Unser Fehler war einfach dass wir damals Lukaku NICHT holten als er noch „billig“ war. :yoda: Er würde perfekt passen wie ich finde. Umso ärgerlicher die Situation gerade !

    0