Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Wolfsburg und die Verletzten

Wolfsburg und die Verletzten

Schon seit einiger Zeit wird in Internetforen immer mal wieder über unsere ärztliche Abteilung diskutiert. Auffallend häufig waren Spieler kurz nach ihrer Vertragsunterschrift verletzt, so dass man sich fragen konnte: Hat da niemand genau hingeschaut?
Oder lag die Verantwortung an anderer Stelle? Wurde das Risiko billigend in Kauf genommen?

Das letzte Jahr stellte wohl den Rekord an verletzten Neuzugängen da.

  • Ein Hleb wurde sogar „bewusst“ als Verletzter eingekauft. Doch auch danach ging es munter weiter.
  • Ein Thomas Hitzlsperger bekam durch immer neue Verletzungen beim VfL kein Bein auf den Boden.
  • Auch Hasan Salihamidzic hatte mit diversen Verletzungen in seinem einzigen Jahr in Wolfsburg zu kämpfen.
  • Chris war ein ähnlicher Einkauf wie Hleb. Schon als Verletzter kam er zum VfL.

Zunächst konnte man davon ausgehen, dass es am Alter der Spieler lag, die im Sommer verpflichtet wurden.
Doch im Winter ging es munter weiter mit der Verletztenliste.

  • Ein Vieirinha hat kaum ein komplettes Spiel beim VfL Wolfsburg absolvieren können, weil ihn seit seiner Verpflichtung schon Leistenbeschwerden plagten. Zuletzt gab es die Befürchtung, dass Vieirinha operiert werden müsste, und bis zu 4 Monate ausfallen könnte.
  • Gleiches gilt für Felipe Lopes, der ein paar verletzungsfreie Spiele absolvieren konnte, aber nach kurzer Zeit immer wieder Rückschritte erleben musste. Ähnlich wie Vieirinha befand er sich oft in ärztlicher Behandlung und besuchte Spezialisten. Er ist nach wie vor nicht hundert prozentig fit, und muss um seinen Anschluss an die Mannschaftsform kämpfen.
  • Nicht verletzt, aber dafür umso auffälliger „unfit“ präsentierte sich Kevin Pannewitz direkt nach seiner Verpflichtung. Zwischen 10 bis 15 Kilo soll der ehemalige Rostocker zu viel auf den Rippen gehabt haben. Für einen Profisportler eigentlich höchst ungewöhnlich.
  •  

  • Heute las man in der Zeitung, dass Christian Träsch seit seiner Kindheit schon an Asthma und schwerer Grasallergie leidet. Keine schwere Übung, bei der er nicht zwei kräftige Züge aus dem Inhalator nehmen muss.
    Ein Grund für seine starken Leistungsschwankungen, bzw Einbrüche?

Jetzt im Sommer wurden mit Naldo und Olic zwei weitere Spieler verpflichtet, die als sehr verletzungsanfällig gelten.
Zu allem Überfluss war heute in der Zeitung zu lesen, dass Naldo am gestrigen Training nicht teilnehmen musste, sondern alleine zum Schwimmen war. Er hatte sich die Tage zuvor nach dem Training sein Knie mit Eis gekühlt.
Angeblich sei dies nur eine Vorsichtsmaßnahme. Allerdings hört es sich durchaus besorgniserregend an, wenn es schon Einschnitte beim Training gibt.

Es stellt sich die Frage, warum beim VfL Wolfsburg so viele Spieler verpflichtet werden, bei denen schon bei der Unterschrift eine offensichtliche Einschränkung vorliegt? Wer trägt das Risiko? Wer ist dafür verantwortlich?

Man kann nur hoffen, dass es in dieser Saison gut geht. In der letzten Saison hat uns die Nachlässigkeit beim Gesundheitszustand bitter eingeholt.
 
(Foto@ Army Medicine)
 
 

33 Kommentare

  1. „Wer ist dafür verantwortlich“, ist das eine echte Frage?
    Was glaubst du, wer für die Verpflichtung von Spielern verantwortlich ist? Der Hausmeister? Oder Pumuckel?

    0
  2. Ich erinnere an den Handbruch-Brasilianer in Wolfsburg.

    Oder dem verletzungsanfälligsten Spieler überhaupt in München: Robben.

    In den ersten Fällen war es sicherlich ein bewusstes Risiko was eingegangen wurde, verbunden mit der Hoffnung das sie wieder fit werden.

    Bei Vieirinha weiß ich nicht inwieweit eine Verletzung in Griechenland vorlag, aber wenn es nur eine kleine gewesen sein sollte, denke ich das man dieses Risiko eingehen konnte, und dafür einen Spieler zu bekommen der dann nach Auskurierung wieder voll einsatzfähig für uns ist. Das er dann doch so lange Verletzt war, war meiner Meinung nach nicht abzusehen.

    Bei Naldo ist das natürlich anders, hier ist die Vorgeschichte deutlich, das Risiko ebenfalls. Es kann ganz schön schief gehen.

    Bei Olic, ist der wirklich Anfällig? War mir gar nicht bekannt.

    Pannewitz, ok, Übergewicht ist keine Verletzung. Erinnert Euch an Helmes als Hoeness den zu uns holte. Das war krasses Übergewicht.

    Das aber unsere medizinische Abteilung nicht so ganz gute Arbeit leistet, das sage ich schon seit Jahren, ich glaube da war noch Jürgen Röber bei uns da ist mir das schon aufgefallen.

    0
  3. Dänemarks Trainer Morten Olsen strich die
    beiden aus dem Aufgebot fürs kommende
    Test-Länderspiel. Seine Begründung:
    „Spieler, die Transfer-Stress haben, sollen
    sich um ihre Dinge kümmern.“ Kjaer
    trainiert beim VfL II, sein Wechsel zu
    Fenerbahce Istanbul ist geplatzt, jetzt wird er
    vor allem in England angeboten. Interesse
    von Manchester City wird kolportiert. Nach
    WAZ-Informationen gibt‘s keine Anfrage des
    Meisters.
    Kahlenberg ist mit den VfL-Profis in
    Österreich. Sein Management geht aber von
    einem Wechsel in den letzten Transfertagen
    aus. Höchstwahrscheinlich zieht es den
    Mittelfeldspieler nach Frankreich. Évian,
    wohin er zuletzt ausgeliehen war, hat immer
    noch Interesse.
    Gegner der Dänen am
    15. August ist die Slowakei, die VfL-
    Wechselkandidat Peter Pekarik aufgeboten
    hat. Pekarik ist schon bei seinem
    Nationalteam, Makoto Hasebe fliegt heute zu
    Japans Elf. Auch er schaut sich nach einem
    anderen Klub um. Gestern trainierte er
    genau wie Kjaer und der ebenfalls
    wechselwillige Alexander Madlung mit dem
    Regionalliga-Team des VfL.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Daenen-Trainer-Olsen-bootet-VfL-Duo-aus

    0
  4. Träsch hat Asthma? Wusste ich gar nicht. Das könnte so einiges erklären.
    Bei Felipe und Vierinha bin ich auch gespannt wie es weitergeht. Vierinha spielt ja immerhin schon wieder. Warum Magath Felipe mental aufbauen musste, konnte man ja leider in der online waz nicht lesen.
    Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen, dass er schnell wieder Anschluss findet. Denn er und Naldo wären glaube ich das bessere Duo.
    Wann ist eigentlich das nächste Testspiel in Österreich?

    0
    • Auf der HP steht:
      Villacher SV – VfL Wolfsburg
      Sa, 11.08.12
      19.30 Uhr

      Ich bin sehr gespannt, welche Aufstellung wir sehen werden. Das Trainingslager geht dann fast zu Ende und Magath wird schlauer sein als vorher (hoffentlich).

      Was mich allerdings mehr schockt, als die Nachricht von Träsch, ist die Meldung, dass Naldo sein Knie kühlen musste. Hoffentlich sind das wirklich nur Vorkehrungsmaßnahmen. Er war der beste Spieler am Samstag gegen Man City.

      0
    • Weiß jemand, ob das spiel wieder im tv zu sehen ist? :)
      sport1 hatte vor dem Spiel die Aufstellung in der Raute gezeigt aber laut Homepage war es ein 4-3-3. Magath will anscheinend im 4-3-3 weiter machen bin ich mal gespannt weil so wie gegen wolfsberg wird das nichts. Wir brauchen vorne bei unserer Spielweise „lange“ Leute. Ich sag nicht, dass olic und Pilar schlecht waren aber sie sind einfach zu klein. Noch etwas was mir aufgefallen ist: Schäfer und Dejagah waren am ende auf den flügeln auf selber höhe obwohl Schäfer linksverteidiger war und dejagah rechtssturm. Naja, dass System muss sich erst noch einspielen ;)

      0
  5. Als cih das heute mit Träsch gelesen habe ist mir erstnal die Kinnlade aufgeklappt…
    So etwas kann ich nicht verstehen – wenn ein Leistungssportler so stark eingeschränkt ist bezahle ich nicht neun Millionen für ihn, das ist doch unverantwortlich! Da kann ich auch gleich das Fenster aufmachen und auf den nächsten Windstoß warten..
    Wahnsinn!

    0
  6. https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/der-koerper-luegt-nicht.html

    Der Osteopath Rainer Halbleib betätigt der Mannschaft des VfL einen hervorragenden Zustand mit geringer Verletztenquote. Sein Fazit: „Die Wölfe gehen optimal trainiert und mit einem funktionsfähigen Körper in die neue Saison 2012/2013.“
    Also Stand jetzt haben wir nur einen ernsthaft verletzten Spieler, eine sehr geringe Quote. Für dessen Verletzung kann keiner was.
    Dass bei Spielern wie Naldo auch in`s Risiko gegangen werden muss, ist wohl klar. Ohne dessen langwierige Verletzung hätte er wohl bei ganz anderen Clubs anheuern können.
    Das Thema Hleb, Hitzlsperger etc. interessiert mich nicht mehr. Es wurde die letzte Saison in allen Foren bis zum Erbrechen diskutiert. Alle starten jetzt bei Null und dieses Jahr bin ich zuversichtlich, dass wir nicht nur ordentlich abschneiden werden, sondern viel besseren Fußball sehen werden, als die vergangenen 3 Jahre.

    Dass Träsch Asthmatiker ist, bedeutet im Übrigen in keiner Weise, dass er keinen Spitzensport betreiben könnte (und tatsächlich seit Jahren betreibt). Zahlreiche Topsportler sind Asthmatiker. Bei entsprechender Medikamentengabe ist das kein Problem. Man sollte sich schon mit den Themen etwas befassen, bevor man hier von Unverantwortlichkeit eines Transfers spricht.

    0
    • Danke! Sehr sachlich und informativ. Das Sommerloch sollte langsam zu Ende gehen, dann gibt es auf diesem wirklich guten Blog auch wieder bessere Artikel…

      0
    • … und vielleicht auch bessere Kommentare.
      Mir fällt auf, dass alles was nicht deiner Meinung entspricht, von dir unsachlich kommentiert wird, bis hin zu Beleidigungen. Wer’s braucht.

      0
    • @diego1953
      Was an dem Artikel nicht gut sein soll, verstehe ich nicht ganz. Das Thema Fitness der Spiele bzw. Verletzungsrisiko mal anzusprechen, halte ich für durchaus interessant. Und bis auf die Sache mit Pannewitz und Träsch muss ich sagen, darf man durchaus mal hinterfragen, warum teilweise derlei Transfers über die Bühne gegangen sind.
      Wenn am Ende dann als Fazit bei Spielern wie Naldo oder Olic festgehalten werden kann, dass es „kalkuliertes Risiko“ ist und man eben darauf setzt, dass man einen qualitativ guten Spieler wieder fit bekommen möchte, dann geht so etwas für mich persönlich in Ordnung.
      Aber gerade die Anzahl im letzten Jahr verletzter Spieler die eine Stütze aufgrund ihrer Erfahrung für das Team sein sollten, und insbesondere das Thema Hleb, der in der letzten Saison aufgrund der fehlenden Kreativität im Mittelfeld durchaus notwendig gewesen wäre, darf man imo durchaus mal hinterfragen.
      Dabei möchte ich festhalten: die Idee mit Hleb fand ich persönlich keine Schlechte. Nur warum war er in so schlechtem Zustand verpflichtet wurde, so dass er gar nicht mehr zum Einsatz kommen konnte, hat mich schon verwundert, um es milde auszudrücken. War das vorher nicht abzusehen? War es kalkuliert oder lagen Fehlinformationen aus der ärztlichen Abteilung vor?
      Solche Frage dürfen gestellt werden. Interessant wäre es auf jeden Fall, ob das Problem der Manager FM, der das Risiko eingegangen ist oder eben der die Sportabteilung ist, die aufgrund fehlerhafter Diagnosen eine falsche Entscheidungsgrundlage geschaffen hat.

      Somit interessantes Thema für mich, auch wenn ich meine, dass es in dieser Saison insgesamt weniger Brisanz hat, als in der letzten.

      0
  7. Hey diego. Lies du mal weiter schön deine geschönten VfL-Homepage Artikel. Damit fährst du glaube ich besser. Keine Ahnung, was du am obigen Artikel auszusetzen hast. Dass all die genannten Spieler verletzt waren, steht doch außer Zweifel, und regt viele Anhänger seit längere Zeit auf.
    Keine Ahnung wo dein Problem liegt. Dass Träsch Asthmatiker ist, bringt heute auch die Bild. Träsch konnte nie als Rechtsverteidiger überzeugen, weil er ständig überlaufen wird. Dort einen Zusammenhang zwischen Krankheit und Leistungsvermögen zu vermuten ist nicht allzu weit hergeholt.

    Ich schlage vor, dass du einen eigenen Blog gründest, auf dem nur Positiv über den VfL und über Magath berichtet wird. Ist vielleicht sogar eine Marktlücke.
    Viel Glück dabei.

    Das was der Osteopath da sagt ist doch nur vom VfL bezahlte Propaganda. Dass einige darauf reinfallen ist irgendwie bezeichnend für die momentane zerstrittene Lage der VfL Anhänger.

    0
    • Sorry DrFrankenWolf, aber so wie man es zu sehr aus einer Richtung sehen kann, bist du mir da in deinen Ansichten auch zu extrem. Denn das Thema Asthma in Relation zu der Leistungsfähigkeit von Träsch in der letzten Saison zu setzen, ist doch Unsinn. Er hatte doch bereits bei Stuttgart gezeigt, zu welch Leistung er fähig ist. Warum soll er jetzt auf einmal so einen Einbruch aufgrund seiner Asthmaerkrankung haben, die er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht erst seit letzter Saison hat? Wie oben bereits schon mal richtig erwähnt wurde, kann man mit den passenden Medikamenten ganz genauso seine Leistung bringen.

      Und das News von Vfl Wolfsburg durchaus positiv eingefärbt sind, ist jetzt auch keine Neuheit. Läuft bei jedem anderen Verein genauso ab. Das bedeutet aber nicht, dass jede Meinung von Fachmännern/-frauen gekauft ist und diese entsprechend nur irgendwelche Unwahrheiten darstellen. Das ist mir auch zu einfach.

      0
    • Ok, dann hat sein Leistungseinbruch nichts mit dem Asthma zu tun. Womit dann? Welche Begründung wäre euch da recht? Vom Trainer falsch aufgestellt? Schlechtes Training? Kein System der ganzen Mannschaft?
      Ich weiß, auch das wäre nicht in eurem Sinne, da bei jedem Punkt der Trainer eine Mitverantwortung trägt. Das darf natürlich nicht sein.
      Ist der Spieler einfach nur zu schlecht?
      Nein, geht auch nicht. Dann hätte Magath ja einen Fehleinkauf von 9 Millionen zu verantworten.

      Ich habs: Träsch hatte einfach nur ein Formtief. Alles wird wieder gut.

      Im Übrigen habe ich nicht gesagt, dass das Asthma der Grund sein muss. Aber es ist nicht ganz so weit hergeholt.

      Dass Meinungen von Fachmänner in jedem Fall nur Unwahrheiten darstellen habe ich auch mit keinem Wort gesagt.
      Ach, es ist zum Verzweifeln mit euch :)

      0
    • Woher kommt deine Annahme bzgl. meiner Position, dass ich hier keine Mitverantwortung von Trainer/Management sehe? Allein das Magath direkt Träsch zum Kapitän gemacht hat, war wohl im Nachhinein betrachtet alles andere als glücklich – also Fehleinschätzung, kann man nun sagen. Auch über den Preis, den er für ihn gezahlt hat kann man streiten.
      Dennoch muss man ihm seine Leistungen bei Stuttgart zugestehen. Das er diese nicht abrufen konnte, macht ihn aber wiederum nicht generell zu einem „guten“ oder „schlechten“ Spieler. Immer dieses bipolaren Weltbilder. Das bringt doch keinen Menschen weiter. Unterschiedlichste Faktoren können dabei eine Rolle spielen: allg. Verfassung des Kaders damals, die Verfassung des jeweiligen Spielers, sein Asthma, der Aufstellung des Teams, dem geeigneten Training, der privaten Situation … was auch immer. Manchmal passen die Dinge zusammen oder auch nicht. Einige sind von Vereinsseite beeinflussbar, manche vom Spieler, manche auch gar nicht. Warum hat ein Mandzukic erst nicht „funktioniert“ und blühte dann auf einmal auf? Trainerwechsel, Positionswechsel, das er sich nun eingelebt hatte in Wolfsburg, Motivationsschub aus der Nationalmannschaft …? Sind doch immer zig Dinge die da zusammenspielen. Deshalb kann es diese Saison wieder laufen oder auch nicht. Jeder hat die Möglichkeit sich zu zeigen und seine Leistung zu bringen. Manche sind u.a. deshalb auch schon aussortiert und der Rest darf sich nach wie vor beweisen. Wenn das dann nicht reicht, dann darf er halt nicht spielen. Verantwortung trägt dann am Ende sowieso der Manager und Trainer.

      Somit sehe ich mich hier auf keiner „Seite“, sondern versuche einfach das Handeln der Verantwortlichen nachzuvollziehen und wenn mir das schwer fällt, dann diskutiere ich darüber und hinterfragen und versuche meine Position dazu zu finden. Für meine Meinung muss ich mir aber auch keine Gruppierung suchen, damit ich irgendwann das eigene Denken einstellen kann. Deshalb gehe ich je nach dem mit manchen Einstellungen von Seiten des Vfl aber auch einiger Fans konform oder auch nicht.

      Und zwecks des Punktes „alle Fachmänner“: ich meinte jene, die eben von Vereinsseite aufgeführt und zitiert werden. Du hast halt mit dem Worten „Propaganda“ bzw. das der „Osteopath gekauft ist“ ausgedrückt, dass die gewünschten Manipulation der Maßen vor dem Wahrheitsgehalt steht (=Propaganda). Und das ist mir zu einfach um daraus zu schlussfolgern, das die Wahrheit nun genau das Gegenteil der auf der Vereinsseite aufgeführten Informationen ist.

      0
    • @Fürst:
      Danke für diesen Beitrag. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

      0
  8. An alle, die fragen, wieso ich den Artikel in Zusammenhang mit dem Wort Sommerloch gebrauche:
    Hleb, Hitzelsberge, Brazzo, Chris und Co. sind Schnee von gestern.
    Im Sommerloch bringen Journalisten gerne uralte Kamellen, verpacken diese mit aktuellem, reichern mit nicht dazu gehörenden Themen an (Pannewitz ist eben nicht verletzt sondern sucht bei dem Schleifer seine Chance) und bringen durch rethorische Wendungen (es stellt sich die Frage, wer verantwortlich ist) noch ein bißchen Würze in die Suppe.
    Ja, ich weiß, nur durch Betrachtung der Vergangenheit kann man Linien und Tendenzen sauber analysieren. Es gibt nur aktuell gar keinen Anlass dazu.
    Kann man alles machen, ist aber normalerweise nicht der Stil der sonstigen Artikel hier.
    Deshalb Sommerloch.
    Und wieso das beleidigend sein soll, wenn man sagt, dass es auch schon bessere Artikel hier gegeben hat erschließt sich mir nicht so schnell.
    Und mit VfL-geschönt hat das auch nichts zu tun.

    0
    • Uralte Kamellen? Es wurden seit letztem Sommer über 70 Millionen Euro eingesetzt, um einen erneuten Umbruch herbeizuführen. Das ganze ist ein Projekt, dass man in seiner Gesamtheit betrachten muss.

      Und dass es aktuell keinen Anlass geben würde, sehe ich auch nicht. Naldo fällt erst durch den Medizincheck, und kühlt sich jetzt sein Knie. Solche Dinge müssen wir Fans ansprechen und diskutieren. Ansonsten würden wir es den Millionären zu einfach machen.

      Sonst denken die sich:
      50 Millionen verbraten? Ach egal, im nächsten Sommer versuche ich es erneut.
      Es ist doch klar, dass man jetzt sehr genau hinschaut, was da passiert. Noch so ein Jahr können wir uns nicht leisten, und wird Magath mit Sicherheit nicht überleben.

      0
  9. Unsere Neuzugänge dieses Sommers und ihr Gesundheitszustand:

    Drewes – gesund
    Fagner – gesund
    Naldo – gesund
    Pogatez – gesund
    Pannewitz – gesund
    Pilar – gesund
    Dost – gesund
    Olic – gesund

    Anlass einen Artikel zu schreiben, dass wir auffällig oft verletzte oder verletzungsanfällige Spieler verpflichten: Null.
    Es sei denn, man findet den Naldotransfer falsch, weil zu riskant.

    0
  10. Ja es gibt ja so viele Magath lover, nicht möglich das man auch eine andere differenzierte Meinung haben kann. Schwarz weiß ist so schön klar und einfach.

    0
  11. ach Diego, auch wenn es nichts zu diskutieren gibt müssen manche manchmal diskutieren.
    Dann kann man sich doch auch raushalten…oder ist dir das Sommerloch zu langweilig…

    0
  12. Nur ein unkritisches Wort zu Magath und schon ist man verblendet, naiv, läuft dem Messias Magath blind hinterher und ist leichtgläubig und insgesamt einfach zu blöd zum leben.

    Nur wenn man was zu meckern hat, ist man akzeptiert. Jeder der nicht mit einstimmt wird angegangen, immer die gleiche Leier.

    Warum ist der Grasallergiker Hanke in Gladbach so gut? Weil favre nicht Magath ist. Warum ist schweini so schlecht geworden? Weil er Albträume von Magath hat. Das ist schon fast verfolgungswahn.

    0
  13. Premiere für Holland macht
    Dost glücklich

    „Ich bin sehr glücklich und auch stolz“,
    freute sich Dost dann. „Ich hatte es nicht
    erwartet.“ Denn: „Zuletzt war immer de Jong
    als dritter Mittelstürmer dabei, jetzt bin ich
    es. Das ist großartig.“ Ob er nächste Woche
    gegen Belgien auch zum Einsatz kommt?
    Dost sieht‘s realistisch: „Ich weiß es nicht,
    wir haben auch noch Huntelaar und van
    Persie mit dabei. Aber eine tolle Erfahrung
    wird es sicher.“

    Das erste Länderspiel vor Augen – und die
    Saison mit dem VfL im Blick. Damit Dost fit
    wird, ackert er hart. „Wenn Andere frei
    haben, muss ich morgens um acht Uhr zum
    Laufen gehen“, verrät er. „Das ist im
    Moment sch…, aber es wird sich auszahlen.“
    Am liebsten in Toren. „In der vergangenen
    Saison habe ich 32 Mal getroffen, ohne fit zu
    sein. Jetzt kann ich Tore machen und weiter
    Vollgas geben“, erklärt der Holländer. „Aber
    die Bundesliga ist natürlich schwieriger als
    die Eredivisie.“
    Dafür freut sich Dost auf Wolfsburgs
    holländisches 4-3-3-System. „Wir haben
    gute Chancen in der Liga, und es ist toll, dass
    Diego als Spielmacher bleibt. Er ist ein sehr
    wichtiger Spieler für uns. Ich denke, wir
    werden um die internationalen Plätze
    spielen.“

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Premiere-fuer-Holland-macht-Dost-gluecklich

    0
  14. Verletzte hin, Verletzte her. Richtig beurteilen wird man es erst nach dem Saisonstart können, wenn richtige Wettkampfbedingungen herrschen. Dann werden wir sehen, ob Naldos Knie hält, ob Felipe wieder einsatzbereit ist, und ob Vieirinha tatsächlich um eine OP herum kommt und endlich eine richtige Verstärkung wird.
    Ich hoffe sehr, dass wir in dieser Hinrunde von Verletzungen verschont bleiben, dann können wir wirklich eine gute Rolle oben um die Europlätze mitspielen.

    0
    • Ein wahres Wort, Peter. Ich denke auch, dass wir dieses mal wenige bis keine Verletzte haben werden, und deshalb um die ersten vier Plätze mitkämpfen.
      Hat Magath oder der VfL eigentlich ein Saisonziel ausgegeben?

      0
    • Wann ist man jemals wegen verletzter Spieler am Saisonziel Europa (mit CL-Etat) gescheitert? In Wolfsburg hat man was das angeht, eigentlich immer Glück gehabt. Letztes Jahr sind „nur“ Hleb und Konsorten verletzt gewesen, was aber daran lag, dass man sie schon verletzt gekauft und auf Besserung gehofft hat.
      Ansonsten lag es doch nur an den Verantwortlichen (in Form von Aufsichtsrat und sportlicher Führung), da man regelmäßig die falschen Leute holt (Veh kann halt nicht mit Geld umgehen, Hoeneß erst Recht nicht) und sich eine Söldnermentalität mit Langzeitverträgen zu super Konditionen (für die Spieler) im Kader schafft, bei der es kein Wunder ist, dass der Fußball für den ein oder anderen in den Hintergrund rückt.
      Magath arbeitet da mMn schon richtig. Er holt die jungen Leute aus den schwachen Ligen für kleines Geld, die allein für die Chance im 18er Kader zu stehen, alles tun würden. Leute wie Diego und Kjaer haben sich auf ihr vermeintliches Können verlassen und die Scheine gezählt, die VW bereitwillig jeder Gestalt in den Rachen und andere Körperöffnungen schiebt.
      Ist jedenfalls keine gute Marketingstrategie, dann lieber das Geld denen schenken, die es benötigen.

      0
  15. Ziel: Europa

    0
  16. also mir wird das hier zu negativ dargestellt, sorry. das ist meine persönlich meinung dazu.

    naldo und olic haben in der vorbereitung hervorragend leistungen, vor allem körperlich, gebracht.

    auch vieirinha und lopes sehe ich nicht kurz davor ihre karriere zu beenden. :-)

    sicher waren sie mal verletzt, das bestreitet niemand. dennoch finde ich, dass man das nicht „herbeireden“ sollte. diesen eindruck habe ich leider hier.

    zudem fehlt mir eine abgrenzung zu den fällen hitzlsperger, hleb und co.. wenn man ehrlich ist, dann sah die sache da doch ganz anders aus oder etwas nicht?

    0
  17. Spieltagsvorverlegung? In Stuttgart schon am Samstag?
    Weiss hier jemand was genaueres?

    0