Montag , August 19 2019
Home / Andries Jonker / Cut! Ab heute muss alles auf den Prüfstand!
Andries Jonker

Cut! Ab heute muss alles auf den Prüfstand!

Andries Jonker bleibt VfL-Coach. Die erste Entscheidung ist gefallen: Andries Jonker bleibt Trainer beim VfL Wolfsburg! Dies verriet der Niederländer auf der PK nach dem Spiel.

Gleich heute will sich der VfL-Trainer mit Sportdirektor Olad Rebbe über die verkorkste Saison reden. Alles muss auf den Prüfstand.

Schon jetzt ist klar: Viele Spieler werden den VfL Wolfsburg verlassen. Doch der Trainer bleibt:

“Ich habe mit dem Vfl Wolfsburg vereinbart, dass ich Trainer bleibe”

 

Was sagt ihr? Ist er der Richtige, um die aktuellen Probleme anzugehen?
 
 

Bleibt Mario Gomez beim VfL Wolfsburg?

Gomez-2
 
Sportdirektor Olaf Rebbe hatte zuletzt von positiven Signalen von Mario Gomez gesprochen – und das sogar im Falle eines Abstiegs. Soweit ist es zum Glück nicht gekommen. Der VfL bleibt erstklassig – bleibt jetzt auch Mario Gomez?

Es gab am gestrigen Tag gleich mehrere Szenen, in denen Mario Gomez im Mittelpunkt stand. Bei seiner Auswechslung brach es aus ihm heraus. Wie ein Vulkan explodierte er vor der Trainerbank und klatschte in einer überschwänglichen Art und Weise mit allen Betreuern und Spielern ab.

Nach dem Spiel feierten die Spieler mit der Mannschaft. Der ausgelassenste Spieler war Mario Gomez. Er zog sein Trikot aus und stürzte in die Menge. Anschließend animierte er seine Mannschaftskameraden, sie sollten es ihm gleich tun.

Auch in seinen Worten nach dem Spiel war Gomez erneut sehr deutlich:
“Ich kann mit diesem ganzen Hass in den Stadien nix anfangen. Da passiert wieder was Schlimmes in Manchester und paar Tage später benehmen wir uns hier wie die Affen.”

Haben wir einen Gomez gesehen, der mit voller Überzeugung auch in der kommenden Saison für den VfL Wolfsburg auflaufen wird? Was denkt ihr?
 
 

Didavi zu Hamburg-Gerücht: “Schwachsinn!”

Daniel-Didavi-VfL-Wolfsburg
 
Kurz vor den Relegations-Spielen war das Gerücht aufgetaucht, dass Didavi im Falle eines Abstiegs zum HSV wechseln könnte.

Didavi dazu: “Schwachsinn! Da ist überhaupt nichts dran. Ich gehe davon aus, dass ich nächstes Jahr hier spiele.”
 
 

Wie geht es mit Luiz Gustavo weiter?

Luiz Gustavo
 
Ihm spürte man es wie keinem zweiten an: Er wollte unbedingt den Klassenerhalte, stemmte sich mit allem dagegen. Er pushte seine Mitspieler, schrie den Schiedsrichter an und warf sich in jeden Zweikampf.

Bleibt Gustavo vielleicht doch als Führungsspieler dem VfL Wolfsburg erhalten?
 
 

269 Kommentare

  1. Zum Thema Jonker scheint es zwei verschiedene Versionen im TV zu geben. Ich kenne nur die der ARD. Und dort klang es nach Verleib. Bei Sky wohl anders (“Meine Arbeit ist getan”).

    Ich hoffe auf einen neuen Trainer. Andere Vereine haben sich viel früher von ihren Trainern getrennt und retten sich damit regelmäßig. Leverkusen ist da ein gutes Beispiel und Dortmund schießt nun den Vogel ab. Aber verständlich.

    Fakt ist, Jonker hat das Team auf Platz 14 übernommen. Nach 34 Spieltagen war man auf Platz 16. Früher wäre man abgestiegen. Er hat es nicht geschafft, eine spielerische Linie in drei Monaten reinzubringen. Dazu viele taktische Fehler (siehe Hamburg oder Gladbach).

    Man hat nun die einmalige Chance, einen Trainer wie Tuchel oder Favre zu bekommen. Oder einen Heiko Herrlich? Wäre auch jung und unerbraucht.
    Es ist Sommerpause und ein neuer Trainer könnte endlich mal bei null anfangen. So wie Magath 2007.

    Wir brauchen nun in Wolfsburg wieder eine Art “Stunde 0”, einen Neuanfang. Alte Zöpfe weitgehend abschneiden, mit wenigen weitermachen. Von mir aus kann rebbe auch im Hintergrund weitermachen. Nur nicht als Chef.

    3
    • Wenn man die Chance hat ein Kaliber wie Tuchel zu verpflichten, dann sollte man es definitiv versuchen, soweit gebe ich euch recht.
      Sollte das aber nicht gelingen, hätte ich auch kein Problem, mit Jonker weiter zu machen.
      Ich hab unter ihm schon eine spielerische Verbesserung gesehen und wenn die Spieler dann zu blöd sind, die Tore zu machen, kann da der Trainer nichts für.

      12
  2. Jonker auf die Frage nach seiner Zukunft: “Ich habe mit dem Vfl Wolfsburg vereinbart, dass ich Trainer bleibe”

    11
  3. Jonker in der VfL-App (Trainerstimmen):

    “…Ich freue mich unglaublich für den Verein, die Stadt und unsere Fans, die in dieser Saison einfach überragend gewesen sind.”

    12
  4. Man wird das mit Sicherheit nicht alles morgen entscheiden, das würde mich sehr wundern. Es sind hier viele Aspekte zu berücksichtigen, nicht nur Trainer ja/nein. Es geht um die Zielsetzung, um den Kader, um die Geschäftsführung, evtl. um Scouting, NLZ und die medizinische Abteilung. Ich rechne mit ein paar Wochen Findungs- und Entscheidungsphase…

    Und falls man es doch wieder “schnell schnell” entscheidet, ist unserem Aufsichtsrat nicht mehr zu helfen. Dann tut es mir leid.

    7
    • Ein paar Wochen hat man aber nicht Zeit. In gut 4 Wochen geht wahrscheinlich die Vorbereitung los und da sollte der Kader stehen.

      0
  5. Ich lasse diese Saison gerade auf der Terrasse liegend nochmal an mir vorbeiziehen. War schon verrückt aber zumindest selten langweilig. Das furiose Finale heute war brutal! Echt brutal! Relegation gegen den BTSV – mir fällt keine krassere Konstellation aus Wolfsburger Sicht ein.
    Und sind wir ehrlich: Niemand brauchte diese scheiß Situation, aber im Nachginein war’s auch irgendwie geil! Und es war auch deshalb geil weil der Verein einen weiteren Meilenstein in seiner Vita gesetzt hat. Wir haben verdammt nochmal Eier gezeigt und unter extremen Bedingungen diese Hampelmänner vom BTSV zurück in die 2. Liga geballert! Mannschaft UND Fans! Bääähm, in your Face!
    Ich verspüre eine tiefe Entspannung. Sogar Zufriedenheit. Vielleicht festigt so eine Erfahrung den Verein. Die Fanszene in jedem Fall! Und auch der Blick nach vorne ist nicht düster. Die Chance für einen Neustart ist da und wir haben heute einen kleinen Schub bekommen.
    Bleibt grün-weiß und auf geht’s in Saison 21!!!
    :vfl3:

    32
    • Was Besseres konnte am Ende dieser verkorksten Saison wirklich nicht passieren. Hoffentlich stürzt der “kleine Pissverein” jetzt stetig weiter ab, bis er in der Bedeutungslosigkeit des Amateurfußballs versunken ist!

      6
  6. Didavi zum HSV-Gerücht: “Schwachsinn! Da ist überhaupt nichts dran. Ich gehe davon aus, dass ich nächstes Jahr hier spiele.” Außerdem spricht er davon, dass sich die Mannschaft verändern werde und viele Fehler gemacht worden seien. Quelle: kicker.de

    13
  7. Schönes Interview von Gomez: “Ich kann mit diesem ganzen Hass in den Stadien nix anfangen. Da passiert wieder was Schlimmes in Manchester und paar Tage später benehmen wir uns hier wie die Affen.” :top:

    37
  8. Danke lieber Braunschweiger, das ihr euch zur besten Sendezeit im öffentliche rechtlichen TV
    zu Volldeppen gemacht habt. Top!
    :vfl:

    https://youtube.com/watch?v=IG1vwJGGooo

    28
  9. Offizieller Tweet von der Eintracht:
    Eine gute Nachricht:Der Ordner, der während des Spiels versorgt werden musste, war nach kurzer Behandlungspause wieder dienstfähig

    Wtf? “dienstfähig”. Da hat jemand aber richtig Mitgefühl…

    16
  10. Jonker auf der PK zum Umbruch:

    Er kann nichts zum Umbruch sagen. Er wird sich morgen mit Rebbe und andere zusammen setzen und alles besprechen.

    0
  11. Weiß jemand ob heute Abend beim Grillen die Mannschaft anwesend sein wird?

    1
  12. Ab heute muss aufgeräumt werden. Trennen sollte man sich von Luis Gustavo (auch wenn er gestern gut und engagiert war), RiRo, Yunus Malli, Vierinha und auch Kuba. Bei Wollscheid sollte man sich das ganze nochmal überlegen. In der Relegation hat er gute Leistungen gebracht. Was mit Benaglio passiert wird man sehen, vielleicht möchte er von sich aus was neues machen.

    Gomez muss bleiben. Josh muss bleiben (braucht einen spielstarken Strategen auf der Sechs neben sich) und auch Arnold und Knoche müssen bleiben. Gehardt und Ntep ebenfalls.

    0
    • Ich würde mir wünschen, dass zumindest malli bleibt. In der Sommerpause kann man mit yunus und dida richtig viel machen :vfl:

      14
    • Also Gustavo wäre nach meiner Meinung einer der wenigen die ich behalten würde.
      hinzu kämen dann noch Malli (dem würde ich noch eine Saison lang eine Chance geben)
      Jeffrey Bruma, Jannes Horn, Gian-Luca Itter, Josuha Guilavogui, Riechedly Bazoer (würde ich auch noch eine Saison beobachten wollen), Mario Gomez, Victor James Osimhen und Ntep.

      Wenn ich richtig gezählt habe sind das 10 Mann – vom Rest würde ich mich trennen.
      (wird jetzt nicht so kommen – leider, aber je dichter man an diese Zahl kommt desto ehr kann das wieder was werden)

      14
    • @Stan: bin fast genau Deiner Meinung. Ich würde zusätzlich noch Casteels behalten.

      6
  13. Schön dass man es geschafft hat! Zum Thema Cut: bin mir nicht so sicher dass man zu weit gehen soll. Stand jetzt würde ich schätzen dass RiRo, Vierinha, Kuba, Mayoral und Wollscheid relativ sicher, aus unterschiedlichen Gründen, den Verein verlassen werden. Vermutlich gilt dasselbe für Gustavo und/oder Guilavogui, die vom Gehalt her wohl auch zu üppig bestückt sind, vielleicht auch Bruma. Dann natürlich die Frage wie Gomez denkt.Aber sonst: einige sind ja nur kurz bei VfL und haben grosses Potential: Gerhardt, Malli, Didavi, Bazoer, N’Tep, Osihmen. Dazu gibt es ein Jung der endlich auf den Weg zur Genesung ist, Arnold und Seguin als junge 6-er mit Bazoer, Horn auf dem linken Flügel oder in der Mitte, Träsch noch. Plus natürlich Spieler aus der Jugend oder perspektivische Neuverpflichtungen.

    Die zwei grossen Probleme, abgesehen von eventuellen Stimmungen die man nicht beurteilen kann, und die vielen Verletzungen, war ja zu einem die geringe Torausbeute aus vielen Chancen, das andere war die schlechte Rückwärtsbewegung, die dazu fühtre dass zu viele leichte Gegentore fielen. Diese Probleme zusammen konnten man ohne einen grossen Umbruch beseitigen indem das Spiel temporeicher gestaltet wird. Dazu braucht man eigentlich nicht so viel vom Cut sondern vor allem einen gesunden Kader.

    Wenn wirklich Bedarf, dann in der Abwehr-Mitte und im Sturm. Da braucht man Alternativen. Aber am wichtigsten: ein Trainer, der die Mannschaft führen kann und ein Kader die bereit ist geführt zu werden.

    9
    • Für ein temporeicheres Spiel benötigt man aber auch Spieler, die dieses höhere Tempo gehen können. Da sehe ich in unserem derzeitigen Kader nicht eben viele…

      1
    • Ja, aber das wussten wir doch schon lange!
      Meine Nachbarn sind auch Braunschweig-Fans, die sind im täglichen Umgang auch grundlegend aggressiv und maßen sich ein Rechte zu haben, die niemandem zustehen.

      2
  14. Ich bin einfach nur erleichtert. Jetzt kommt wieder die Gelassenheit zurück.Endlich stört einen das ganze gesabbel der anderen Fans und der Medien nicht mehr. Denn egal was sie sagen, wir sind weiter erstklassig und Braunschweig hat bewiesen, das die Bundesliga solche Mannschaften nicht braucht.Das sind keine Fans, sondern Primaten ! Jetzt freue ich mich unbändig auf die neue Saison und einen schönen Sommer. :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    31
  15. Ich würde jetzt erst ein mal alles sacken lassen und dann mit Besonnenheit aber auch mit klarem Fokus und bestimmt Entscheidungen treffen.

    Sollte es also am Ende so sein das man mit Jonkers Arbeit nicht zufrieden ist, dann sollte man sich trennen. Ich persönlich habe hier kein Gefühl für und auch keine Forderungen. Kann aber die “Meinung” nicht teilen, dass man Jonker bereits jetzt schon bewerten kann.

    Allerdings kann ich die “Befürchtungen” verstehen, dass man eben im Oktober wieder dort steht wo man diesen Oktober stand. Ich glaube aber das lag eger an der schlecht zusammengestellten Mannschaft, denn das wir spielen können und Jonker einen Plan hat von dem was er macht hat man gegen z. B. Leipzig, Leverkusen gesehen…

    Allerdings kann ich eben auch verstehen, wenn man von “großen” Trainern träumt.

    Ich kann echt nicht beurteilen ob der VfL Wolfsburg samt AR die Ansprüche zurückschraubt und sich mit Jonker zufrieden gibt, ich könnte damit leben.
    Nicht aus Dankbarkeit, denn das wäre Schwachsinn und der falsche Weg.

    Was mich jedoch an Jonker diese Saison gestört hat (und ich hoffe das lag nur daran, dass er eben nicht experimentieren wollte), dass er dann doch die „alten“ Hasen bevorzugt hat und teilweise komische Einwechslungen hatte die ich nicht verstanden habe… Solch Einwechslungen wie Dejagah hätte man sich meiner Meinung nach sparen können. Auch hätte Gerhardt gestern vom Platz gehört.

    Geschenkt für den ersten Moment!

    Jetzt gilt es erst ein mal zu feiern!

    6
    • Gut geschrieben und Zustimmung von mir.

      Jonkers Auftritt gestern war echt gut und zeigt, wie viel verstand und Kompetenz der Mann hat. Ich wünsche mir, dass man den Kader in diesem Jahr VOR dem Trainingslager fix hat und der Trainer endlich mal die Mannschaft vorbereiten kann.

      Vor allem am Abschluss wird gearbeitet werden müssen. Ich bin mit sicher, dass Jonker dem Team eine Handschrift geben kann! Und er wird selber einen Umbruch fordern und hier ist bereits der Unterschied zu Hecking, der zu sehr vertraut und gehofft hat, dass die Dinge doch noch klappen.

      6
    • Schön zusammen geschrieben!
      Bei Jonker bin ich wenn man es nüchtern (soweit das heute wieder geht) betrachtet nicht sicher ob er uns helfen kann. Es ist richtig das dass größte Problem die falsch zusammen gestellte Mannschaft ist. Kein Trainer der Welt macht da einen CL Aspiranten daraus.

      Ob Jonker immer einen Plan hatte weiß ich nicht. Es gab Spiele wo ich das ganz klar unterschreiben würde, die Spiele gegen Gladbach, den HSV, Freibung und auch gegen Braunschweig sagen mir da eher nein. Dazu kamen “seltsame” Auswechselungen.

      Wenn man einen Trainer von der Qualität Tuchel ect. bekommen könnte sollte man das tun.

      0
    • Gute Analyse, auch ich habe mich über manch eine Einwechslung gewundert. Allerdings hatte Jonker auch nicht die großen Alternativen zu Dejagah auf der Bank. Mayoral der aber den VfL verlässt. Und Osimhen der einfach noch zu grün ist, siehe 87. Minute in HH.
      Ich finde das Jonker auch große positive Punkte mitbringt.
      Er möchte offensiven und “guten/attraktiven” Fußball spielen lassen. Hat scheinbar aus einem Haufen von Einzelkämpfern so etwas wie eine Manndchaft mit einem Wir Gefühl gemacht. Er nimmt uns, den 12. Mann immer mit. Er ist interessiert an jungen Spielern. Zudem ist er aus meiner Sicht einfach ein sympathischer Typ der uns auch in der Außendarstellung mit seiner ruhigen und freundlichen Art gut zu Gesicht steht.

      24
    • Ich kann halt nicht beurteilen aktuell welche Intentionen Jonker bei den Auswechslungen hatte. Ich hoffe eben nur nicht, dass man nur aus “Dankbarkeit” sich neuen Wegen verschließt.

      Es gilt die Saison zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Bei tm.de schrieb glaube ich Kaestorfer, jeder Stein muss umgedreht werden. Es muss geschaut werden was hier die letzten Jahre falsch lief und eben nicht nur diese Saison.

      Ich bin für alle Ergebnisse offen und kann mit allem Leben. Sollte man die Chance auf einen hochkarätigen Trainer haben, so sollte man diese aber meiner Meinung nach versuchen zu nutzen. Ich traue zwar Jonker einiges zu, doch glaube ich auch das es immer noch ein wenig besser geht.

      3
    • Jemand schrieb, dass Jonker nur reagieren und nie agieren konnte, durch die vielen Verletzungen & Sperren. Dasselbe deutete Er ja auch bei Horn an.

      Außerdem hieß es ja, dass man Jonker vertraut und Ihn den Neuanfang zu traut.

      Thema Top-Trainer: Die werden aktuell nicht kommen. Selbst Dortmund hat ja einige Probleme einen neuen Trainer zu finden.
      Und Tuchel & sein Guru möchte ich hier nicht haben.

      4
    • Absolut positiv an Jonker (und natürlich auch an Rebbe) fand ich die Abgeklärtheit und nach außen gezeigte souveräne Ruhe mit der sie die ganze Zeit über gearbeitet haben. Das kam absolut sympathisch rüber!

      Ein großes handicap für seine Arbeit war sicher, wie viele auch schon geschrieben haben, der völlig mangelhaft zusammengestellte Kader, der dann wegen der Unmenge an Verletzten noch unhomogener wurde.

      Ich denke unter diesen Umständen hat Jonker schon gute Arbeit geleistet.
      Was die Arbeit der Abteilung Fitness angeht sollte man aber auf jeden Fall eine tiefer gehende Untersuchung der Ursachen der Verletzungsfülle in Gang setzen.

      1
  16. DerMannderKann

    So ab heute heißt es nach vorne gucken und schnell klare und eindeutige Entscheidungen treffen!
    Hier muss man sich zunächst erstmal über die Ziele und die Philosophie klar werden! Entsprechend klar müssen auch die Rahmenbedingungen sein( Budget, kadergrösse etc. )
    Dann sollte man sich JEDE Position anschauen und gucken ob dies konform mit der Zielsetzung geht.
    Ich würde mir z.B. Einen Chef für Rebbe mit Erfahrung und fussballsachverstand wünschen.
    Dann sollte man sich das Thema Trainer bzw. Trainerteam anschauen
    Passt der Trainer und sein Team zur Philosophie und dem ausgegebenen Ziel.
    Anschließend muss die Manschaft kritisch hinterfragt werden und jede Personalie diskutiert werden, ob die Person zur marschrichtung passt
    Das alles muss jetzt umgehend passieren, da die Konkurrenz nicht schläft

    Nun mal ein planbeispiel meinerseits zum o.g. Sachverhalt:
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sanz sagt: ich möchte international spielen dafür habt ihr ein Budget von 100 Mio.
    Um das umzusetzen stelle ich jmd. ein der hier Erfahrung mitbringt und verpflichtet Rettig als Chef für Rebbe!

    Die beiden gucken auf Jonker und sagen: der hat das Potenzial, er darf bleiben und mit uns die Manschaft zusammenstellen

    Da Jonker ja viel wert auf spielerische Elemente legt könnte ich mir größere Einschnitte im Kader vorstellen
    Denke das z.B. auch unter dem Gesichtspunkt keine Chance mehr haben wird.
    insgesamt rechne ich mit 7-10 Abgängen
    Nach den nervenaufreibenden Wochen wird es jetzt nicht weniger spannend beim VFL
    Macht man jetzt Fehler und schnellschüsse dann haben wir nächstes Jahr nochmal so ein Elend. Das brauche ich wirklich kein zweites Mal
    In diesem Sinne:
    Braunschweig hat die Schuhe nass :lach:

    Voller Fokus auf die neue Saison und das heute schon :vfl:

    8
    • Rettig muss ich hier nicht sehen.
      Der hat auch schon häufiger gegen den VfL geschossen….

      5
  17. Wob_Supporter

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vor-relegation-vfl-wolfsburg-setzt-auf-mentalcoach/
    Viele haben doch immer einen Mentaltrainer gefordert. Anscheinend hat der VfL in den letzten Tagen mit einem zusammengearbeitet.

    9
  18. Erster Transfer perfekt. Brooks wechselt zum vfl von der hertha. 17 Mio.

    7
    • Quelle Sportbild bzw. Bild…

      Habs nun auch :)

      1
    • 17 Mio.?! Klingt überteuert. Trotz Preisentwicklung.

      13
    • Quelle ist Bild+, stimmt schon…

      0
    • Der obligatorische VfL Bonus…

      Bild liegt aber oft genug falsch mit den Ablösen.
      Für De Bryune und Gustavo stimmen die Zahlen absolut nicht (weiß ich aus sicherer Quelle).
      Daher nicht alle Zahlen immer glauben.

      2
    • Wob_Supporter

      Ein Klasse Transfer. Das wir in der IV noch nachbessern mussten war ja klar , allein schon deshalb weil Wollscheid geht.
      Ich gehe davon aus das im Hintergrund schon mit vielen Spielern verhandelt wurde und das jetzt dank dem Klassenerhalt finalisiert.

      15
    • Es gibt einen BILDplus Artikel zu dem Thema, den ich aber nicht lesen kann.

      0
    • Sollte es stimmen, finde ich nicht, dass es grundlegend falsch wäre, bei Brooks ablösetechnisch in die Vollen zu gehen. Nur zur Erinnerung: Wir sind vor ein paar Stunden dem Abstieg entronnen und unsere Entwicklung ist seit zwei Jahren negativ, noch dazu ständige Gerüchte um Sparmaßnahmen seitens VW. Brooks ist derzeit einer der stärksten – und begehrtesten – Innenverteidiger in der Bundesliga. Dazu kommt, dass er Linksfüßer ist. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass wir ein solches Kaliber an Land ziehen können. Vermutlich reinvestiert man die Rodriguez-Ablöse hier nahezu komplett. Und das ist auch vernünftig, denn LV haben wir mit Gerhardt, Horn und Itter in ausreichender Zahl im Kader.

      39
    • Finde ich nicht gut. Der wird Wolfsburg nur als Durchlauf mitnehmen und sich nicht mit uns identifizieren. Dazu will er seit langem schon in die Premier League. Und täglich grüßt somit das Murmeltier: der nächste Söldner…

      2
    • Der Transfer ist noch nicht einmal bestätigt und Gracchus stempelt ihn direkt als Söldner ab ? Der Junge spielt seit 2007 in Berlin. Unter einem Söldner verstehe ich etwas anderes. Gebt den neuen doch zumindest mal ein Jahr Zeit. Und dann urteilen…nocht nach 45 Minuten Tranfergerüchte…

      35
    • Das ist ein guter Transfer. Das Ziel in die Premier League zu wollen, ist doch kein Zeichen ein Söldner zu sein. Es ist eines seiner Ziele oder Träume für seiner Karriere. Andere wollen mal für barca oder real madrid spielen. Das ist meines Erachtens aber kein Zeichen für Schwäche, ganz im Gegenteil. Denn wer keine Träume hat, versucht auch nicht welche zu erreichen bzw. Zu erfüllen.
      Er wird uns auf jeden Fall verstärken. Er neben Bruma, das sieht schon kräftig aus… allein von den Namen her.

      17
    • @Gracchus
      Natürlich ist Wolfsburg nur Durchgangsstation – das ist auch gut so !
      Ich möchte keine Spieler im Kader haben die lediglich noch beim VFL unterkommen könnten.

      Und das mit der Identifikation ist auch überbewetet. die sollen sich nicht das Vereinswappen auf die Genitalien tätowieren lassen oder ihre Kinder nach dem Verein benennen, die sollen sich professionell verhalten. Schon aus Eigennutz sollten sie alles bringen um dann wirklich bei einem großen Club in England zu landen.

      Wichtig ist das wir gute Spieler haben!

      25
    • Aber ich kann es durchaus verstehen, wenn kritische Worte fallen und das Wort Söldner in den Mund genommen wird. Es hinterlässt schon einen komischen Beigeschmack, wenn Brooks das erste Mal seit Jahren mit Hertha international spielen kann und dann zu einem Fastabsteiger wechselt. Aber gut für uns allemal, ein Supertransfer mit guten Spielanlagen. Der erste Schritt ist getan.

      4
    • Gehe mal davon aus, daß der Transfer nicht heute Nacht perfekt gemacht worden ist. Ob er also als Zeichen für den “neuen Weg” herhalten kann, wird sich dann noch zeigen.

      1
    • @wobgolf
      Sind doch alles “Söldner” – ist auch nichts schlimmes oder verwerfliches daran!
      Die Frage ist doch nur ob Du gute oder schlechte Söldner hast.

      3
    • Ich habe nichts gegen nächste Karriereschritte, aber wie geschrieben wechselt man einfach so von international zu lediglich national…? Dafür kenne ich mich im Hertha Umfeld zu gut aus, als dass ich euphorisch über diesen Transfer bin. Tut mir leid.

      0
    • Butter bei die Fische. Welche Infos hast Du denn aus dem Hertha-Umfeld?

      4
    • Das würde dann aber auch heißen, dass man bei uns weiterhin recht gut verdienen kann…
      Sehe für Brooks sonst keinen Mehrwert von der Hertha zu uns zu wechseln!
      Ich sehe das nicht kritisch, entscheidend ist der Charakter, hat der Spieler sportliche Ziele und ist er bereit voran zu gehen, wenn es bei Anderen im Team mal nicht so läuft.

      Und zum Thema Söldner, Spieler kommen und entwickeln sich positiv weiter, auch der Verein will dann oft, dass sie wechseln, so und nur so finanzieren sich gesunde Vereine heutzutage nun mal!

      0
  19. DerMannderKann

    Woot? Brooks? Ok das klingt spannend..
    Einen IV ist vom Grunde her nicht verkehrt

    0
  20. Off topic:
    Ich bin vor kurzem zurück in die Region gezogen und wollte mir für nächstes Jahr eine Dauerkarten kaufen, der freie Verkauf beginnt ja Mitte Juni.
    Ist es sinnvoll dann auch in den Wölfe Klub einzutreten ? Welche Vorteile bringt es mit sich, wer wird durch den Jahresbeitrag unterstützt ?

    0
    • Das Geld fließt zum VfL. Ich spare über den den Wölfe-Club 40€ bei meiner DK und der Club kostet 36€. Nordkurve Oberrang.
      Ansonsten noch 10% Rabatt auf alle Fanartikel, dass sind bei mir im laufe des Jahres auch immernoch einige Euronen.

      4
    • Zusätzlich bekommst du Wobbs die du gegen Prämien eintauschen kannst oder aber du kannst z. B. an Verlosungen teilnehmen und bekommst Infos zu Veranstaltungen für Wölfe Club Mitglieder!

      Auch kannst du, falls du Kinder hast, dein Kind dann ebenfalls anmelden und dieses Kind profitiert dann noch davon in dem du es im VfL eignen “Kindergarten” in der Arena betreuen lassen kannst.

      2
    • Und bei besonders begehrten Spielen hast du oft als Wölfeclub-Mitglied Chancen auf zusätzliche Karten.

      0
    • ..und mit den WOBBS kannst du auch zusätzliche Eintrittskarten kaufen….

      0
    • Alles klar. Danke :top:

      0
  21. Brooks mit Bruma ? Wären schon gewaltige Kanten

    12
    • Zagadou noch dazu (ist sogar ein Wortspiel).

      5
    • Auch fix ? dachte Dortmund macht da das Rennen ?!

      0
    • Laut WAZ soll er kommen und es sieht “gut” aus. ISt noch nichts fix.

      0
    • Aus Belgien erfuhr die WAZ gestern:
      Der Stürmer von KV Oostende stehe unmittelbar vor einem Wechsel nach Wolfsburg.
      Kommen sollen außerdem noch William (Rechtsverteidiger/Porto Allegre) und Dan-Axel Zagadou (Innenverteidiger/Paris SG).

      4
  22. Zur Personalie Jonker: ich könnte mir Jonker auch als Sportdirektor (oder GF) neben/über Rebbe vorstellen. Der Mann hat zweifelsfrei Ahnung vom Fußball und macht auf mich einen ausgesprochen integren Eindruck. Seine Außendarstellung finde ich überragend. Sein Faible für die Jugend gibt ebenfalls die richtige Richtung vor.
    Also: ich würde das Duo Jonker/Rebbe als Manager-sportliche Direktoren – egal welcher Titel- sehr gut finden.

    24
    • Genau die gleiche Idee habe ich auch. Er kommt ja auch aus leitender Position von Arsenal, er würde zum neuen Weg passen. Ich fände es schön, wenn sich konzeptionell noch mehr die Jugend und die Profis verzahnt werden. Soll ja wohl auch der neue Weg werden, dazu dann das neue Leistungszentrum. Würde für mich Sinn ergeben bzw. passen. Erst dachte ich auch, Jonker ist nach Hecking und Ismael ein guter Trainer, um die Grundlagen für komplexeren Fußball mit sinnigem Positionsspiel und größeren Möglichkeiten mit Ball zu legen. Danach könnte er in eine andere Rolle im Verein einnehmen. Dieses war immer ein Wunsch von mir, da er ein guter Präsentant und gleichzeitig ein absoluter Fachmann ist würde ich so jemanden im Verein gerne länger behalten als eine (vielleicht überdurchschnittliche) Trainerepisode. Da jetzt aber so ein Kaliber wie Tuchel auf dem Markt ist, würde ich da wirklich versuchen in die Vollen zu gehen. Die Grundlagen könnte auch er schaffen.
      Ich frage mich gerade, warum Brooks zu uns kommt. Vielleicht weiß er schon er Trainer wird? :vfl:

      4
    • @Diego1953
      Ich glaube das ist eine gute Idee – die Außendarstellung von Jonker gefällt mir ebenfalls. Könnte nicht schaden in so einer Position etwas mehr Fußballverstand zu haben.

      1
    • Diese Idee hatte ich ja bereits bei der Verpflichtung von Jonker gehabt.
      Klassenerhalt perfekt machen und dann im Verein eine wichtige Rolle einnehmen…

      Muss aber mehr sein als bei Arsenal, sonst würde er nicht kommen.

      3
    • Wob_Supporter

      Interessante Idee. Allerdings muss man sich dann abermals auf Trainersuche begeben. Dem Verein würde ein wenig Konstanz auf der Position sicher gut tun.

      2
    • Ich fände die Idee auch spannend. Dazu sagte Jonker ja damals, dass Ljungberg so eine Art Trainer-Azubi ist. Könnte mir also vorstellen, dass Jonker aufsteigt und Ljungberg als Trainer übernimmt.

      4
    • Wie ein Arbeitskollege korrekt anmerkte, es blieben allerdings auf der Strecke

      – Ljungberg
      – Seppl

      Was macht man dann mit denen? Glaube nicht das man nur sagte die paar Monate macht ihr und dann tschöööö

      0
    • seh ich auch so. denke nicht das Jonker weiter trainer bleibt er wird eine andere funktion im verein einnehmen. glaube das einer der folgenden trainer wird: keller, schmidt, tuchel.

      0
    • “Welche Lehren wird der VfL aus der total verkorksten Saison ziehen? Auf jeden Fall bleibt Andries Jonker Trainer in der Autostadt. Dies verkündete der Niederländer unmittelbar nach dem Abpfiff in Braunschweig.”

      http://www.ndr.de/sport/fussball/Wolfsburg-Umbruch-nach-der-Hardcore-Erfahrung,wolfsburg12824.html

      Glaube ist vielleicht nicht so gefragt wie Informationen!

      1
  23. Hier ein interessantes Statement aus dem Kicker (Lesermeinung):

    Dazu das Verhalten der Fans. Wer in den sozialen Netzwerken unterwegs ist hat gemerkt, dass hier Wolfsburg unfreiwillig Sympathien zuflogen. Braunschweiger Leidenschaft und Fan-Liebe bedeutet: Pyro, geklaute Wolfsburgfanartikel, Platzsturm und fast nur Gesänge gegen den VfL und seine Spieler. Haben die auch ihre eigenen Leute mal angefeuert? Ziemlich viele fanden das fragwürdig und haben die Stimmung gewandelt. Während man vorher der Meinung war, dass BTSV in die 1. Liga gehört, ist man ganz glücklich über WOB, die ganz friedlich und ohne Hass ihren Klassenerhalt feierten. Es sind zwar nicht viele aber die Idioten-Quote ist geringer.

    37
  24. Hier meine Wunschliste derjenigen, die ich behalten würde (wissend, dass Weihnachten und Ostern selten zusammenfallen, die Realität also auch ein Wörtchen mitzureden hat):

    Casteels,
    Horn, G-L Itter, Bruma, Gustavo, Guilavogui, Bazoer,
    Malli, Osimhen, Ntep, Gustavo

    Diese Liste ist fast (bis auf Casteels) identisch mit Stans Liste. Also schon zwei Experten, die sich einig sind…..

    1
    • Ich würde auch Knoche und Arnold behalten. Es ist immer eine Frage, in welcher Rolle im Kader. Aber Arnold und Knoche als Ergänzung zum Kader, fände ich gut. Es mag politisch klingen und ist es auch, aber ich denke den Aspekt mit der Identifikation, eigene Jugend, Stallgeruch…all diese Platitüden bringen dir nicht den Erfolg, aber solltest du sie mit Füßen treten (und ich denke, so würde ein Abgeben der Beiden von vielen Fans gewertet werden) macht es dir die Arbeit als Verantwortlicher sicher schwerer, jedenfalls was die Akzeptanz bei den Fans angeht. Da dieses zarte Pflänzchen immer weiter zu wachsen beginnt und bisher das ganze Gebilde VfL dennoch nicht stabil wirkt, würde ich hier keinen evtl. Nebenkriegsschauplatz aufmachen in dem Energien vergeudet werden. Denn ich denke, die Rolle ist entscheident. Um die beiden eine Mannschaft aufbauen wollen, passt mit den Ansprüchen nicht zusammen. Sie aber in der momentanen Situation (Umbruch, nicht international) weiter in der Mannschaft als Alternative zu haben, fände ich sinnig. Sie sind charakterlich, so viel ich weiß, einwandfrei, sie haben einen riesigen Stein bei den Fans im Brett und ihr Niveau ist nicht so mies, als das es mMn Not tut sie an diesem Zeitpunkt abzugeben. Sollte der VfL wieder International spielen oder generell in ruhigem Fahrwasser sein und etwas gefestigter in den Strukturen, dann kann man darüber gerne nochmal diskutieren. Denn zieht man allein sportliche Gründe heran und vergleicht diese mit den Ansprüchen haben beide das benötigte Niveau nur phasenweise gezeigt oder angedeutet. Man kann da sicherliche seine Zweifel haben und den beiden sind scheinbar auch einfach Grenzen gesetzt, die bei unseren Ansprüchen normalerweise nicht zum Kader gehörst. Bei Arnold meine ich immer wieder eine sehr hohe Qualität zu erkennen, aber so richtig entwickelt er sich nicht weiter und häufig nervt mich sein Spielstil mit Fouls ziehen und selbst versteckt austeilen. Ist nicht so meins.

      6
    • @Diego1953
      Das ist zu viel des Lobes!

      Casteels ist für mich tatsächlich eine schwierige Personalie.
      Einerseits hat er schon mal aufblitzen lassen was er zu leisten im Stande ist, andererseits hat man in den letzten Spielen auch ganz klar die Defizite gesehen.

      Der Unterschied zwischen einem “normalen” BL Torhüter und einen Topp Mann (nicht die Neuer-Klasse) würde ich über die Saison so auf 6 – 8 Punkte beziffern.

      Ich sehe da durchaus Handlungsbedarf wenn auch nicht Prio 1

      1
    • Wo genau war Casteels denn mit Defiziten?

      1
    • @jonny.pl
      Gestern die Faustabwehr war nix, ein paar mal (2X) bei einer Flanke/Ecke so alibimäßig rausgelaufen um sich dann doch umzuentscheiden, In Hamburg ist der Ball zum 2:1 auch eine gefühlte Ewigkeit unterwegs, gegen Gladbach hat kaum mal ein weiter Abschlag den eigenen Mann erreicht, am Donnerstag war auch so ein Labsus drin.

      Das sind jetzt so einige Aktionen die mir spontan einfallen, für den Rest müsste ich die Spiele noch mal durchgehen.

      2
    • Ich weiss nicht ob das nicht allem dem Abstiegsstrudel geschuldet war. Denn vor dieser unsinnigen „Auswechslung“ von Ismael war Casteels mehr als nur stark.
      Benaglio war da aber auch kein Stück besser.

      2
    • @jonny.pl
      Das mag durchaus zutreffen.
      Ich sehe Benaglio auch nicht unbedingt mehr als die Alternative. Wir brauchen eine Torwart von der Klasse Benaglios in seinen besten Zeiten bei uns.

      Ich würde Casteel jetzt z.B. nicht durch einen Sven Ulreich ersetzten wollen, sollte schon die Klasse von z.B. Baumann haben (obwohl der auch immer ‘nen Bock bei hat) Die “Neuer – Klasse” können wir uns nicht leisten

      1
    • Arnold und Knoche gerade noch so mitnehmen zu wollen aus den angeführten politischen Gründen und dann noch etwas von von unseren Ansprüchen zu schreiben, bei denen diese beiden normalerweise nicht zum Kader gehöre würden, finde ich völlig daneben, wenn man bedenkt, dass wir gerade erst in der Relegation dem Abstieg aus der Ersten Liga entsprungen sind.

      Das ist m.M.n. ein Gehabe, das zum HSV der vegangenen Jahre passt, in unserer jetzigen Situation ist es völlig unangemessen!

      2
  25. Woher habt ihr die Info mit Zagadou? Ich finde nur Artikel die darauf deuten, dass er zum BVB wechselt.

    http://www.fussballtransfers.com/ft-kurve/bvb-zagadou-transfer-auf-der-zielgeraden_77811

    1
  26. Gut gemacht !!! Wir sind in der Bundesliga zu bleiben und es ist schön. Die nächste Saison hat jedoch viel besser sein. Doch in der ersten Hälfte auf dem gestrigen Spiel spielten wir sehr unsicher. Die zweite Hälfte war viel besser, aber schon. Er hatte einen großen Einfluss auf dieses Ziel Vieirinha. Portugiesisch warten lange für sein Ziel, weil es eine Herausforderung, aus Manchester in der Champions League war. Schön paßt es, aber Sie müssen auch, dass viele das Ziel hinzufügen, die Malli gemacht. Nach dem Tor spielten wir sehr klug. Das Endziel sollte noch fallen für die 2-0 Wölfe, aber es ist nicht geschehen. Wieder einmal eine große Runde Applaus für die Play-offs. Jetzt denken wir nur über die 2017/18 Saison. Von dem, was Bild amerikanisches Brooks gibt gesellt sich zu uns. Dies ist ein sehr solider Spieler. Wölfe GOLA !!! VfL immer und nur VfL !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    8
  27. So sehr mir Gustavo die Saison über nicht gefallen hat, muss man ganz klar anerkennen, dass er in der Relegation absolut mitentscheidend war. Kampf und Wille pur, das war Klasse.
    Trotzdem bin ich dafür, dass man das Kapitel nun beendet. Jetzt kann man noch gutes Geld für ihn bekommen und auch im Gehaltsetat würde das wohl eine ganze Ecke frei machen.

    16
  28. Positiv: Der VfL hat sofort nach dem Klassenerhalt ein Zeichen auf dem Transfermarkt gesetzt. das ist gerade im Hinblick auf unsere wahren Leistungsträger um Gomez & Co. wichtig. Die Summe an sich hilft schon, um auch zu zeigen, dass Volkswagen eben nicht spart.

    Negativ: Diese Summe ist für Brooks viel zu viel.

    ___________

    Generell muss der VfL aufpassen, nicht ähnliche Fehler wie zuletzt zu machen.
    – Teuer ist nicht gleich gut
    – Er hat mal etwas gezeigt heißt nicht, dass er es konstant zeigt.
    – Chance geben heißt nicht, dass es bei uns sein muss.

    Jonker ist vom Auftreten her sympathisch, er hat auch Ahnung. Aber als Trainer? Ich finde da Diegos Vorschlag wesentlich interessanter, ihn als Sportdirektor zu installieren.

    Ferner müssen noch fünf (!!!) Baustellen behoben werden:
    1. LV (Rici geht schließlich)
    2. RV (Jung allein reicht nicht, Träsh kann man behalten. Rest muss weg.
    3. OM (bitte von Malli und Didavi trennen). Beide und vor allem Malli trennen sich viel zu spät vom Ball.
    4. Zwei schnelle Flügelspieler. Bis auf Ntep alle weg schicken.
    Hierzu meine Empfehlung (und bitte nicht rassistisch verstehen): Möglichst aus Frankreich oder so noch einmal zwei Afrikaner holen. Schalke ist ja auch an einem Afro-Belgier dran. Auch gut.
    Die bringen einfach Eigenschaften mit, die nicht trainierbar sind: Schnelligkeit und Körper / Robustheit.

    8
    • @Mahatma_Pech
      Alles richtig was Du schreibst!

      Ob die Summe für Brooks tatsächlich zu hoch ist (sofern sie denn stimmt) kann man leider erst im Nachhinein beurteilen.

      Jeder Wechsel (zumindest jene welche wir uns leisten können) birgt ein gewisses Risiko in sich.
      Aber wie weißt es so schön “Vom Gefühl her habe ich ein gutes feeling”

      2
    • Zu 1.

      Wir haben Itter und Horn, beides Spieler die es meiner Meinung nach drauf haben. Gerhardt ist allerdings keine echte Alternative dafür, wie ich finde.

      Zu 2.

      Gehe ich vollkommen mit

      Zu 3.

      Sehe ich nicht ganz so, ich denke es hat auch etwas von wenig eingespieltem zu tun. Bei uns lief doch diese Saison wenig bis gar nicht. Daher würde ich mich eher von Didavi trennen von Malli aber nicht.

      Zu 4.

      Gehe ich vollkommen mit

      4
    • Ich denke die Summe ist so hoch, weil Wir gerade so die Klasse gehalten haben & Hertha nun mal International spielt.

      2
    • Rein sportlich gesehen mag das mit der Summe für Brooks stimmen. Allerdings ist Brooks Amerikaner und er ist wie geschaffen für die Premier League. Und sobald diese interessiert ist, wird sich die heutige Summe aufgrund der morgigen relativieren. So meine Überlegung dazu. Das er rein sportlich ein sehr sinniger Transfer ist, steht wohl nicht zur Diskussion.

      Malli würde ich auf keinem Fall abgeben. Ich finde, man sieht seine richtig gute Qualität. Er will auch nicht lange den Ball behalten, sondern eigentlich schnell spielen. Ist allerdings auch clever und wartet bis Mitspieler in die richtige Position gelaufen sind. Mit einem funktionierendem Positionsspiel und eingeübten Laufwegen wird man sehen, welche hohe Qualität in ihm steckt.

      Auf hinten-links brauchen wir, meiner Meinung nach, niemand Neues. Wir haben dort drei Talente, denen gutes Potential nachgesagt wird. Da jetzt jemanden davor zu setzen sähe ich als falsch an. Auch wenn Gerhardt Zweifel an seiner generellen Befähigung zuließ und Horn noch eher das Flair eines Jugendspieler anhaftet. Aber da man auf dieser Position drei Talente hat, würde ich der Entwicklung einfach Zeit geben. Die Jungen müssen sich doch entwickeln und brauchen dafür Spielpraxis. Da kann man das Geld sinniger in größere Baustellen investieren.

      Träsch kämpft, ganz toll. Ich mag ihn auch wirklich gerne. Aber ich finde seine Spielerische Qualität ist zu mies und außerdem dürfte er gut verdienen. Ich würde ihn und Benaglio aus diesem Grund versuchen abzugeben.

      Mit den Flügelspielern hast du vollkommen Recht. Das wird das wichtigste Invest werden. Ein Stefaniak kommt ja schon. Aber den kenne ich bisher zu wenig, um ihn einschätzen zu können.

      3
    • außer deinem Kommentar zu Brooks kann ich leider dem Rest gar nicht zustimmen. Du hast gefühlt alle Positionen rausgesucht auf denen wir die geringsten Probleme haben. Hat nur TW noch gefehlt.

      2
    • Haben wir auf dem Flügel keine Probleme? Möchtest du mit Vierinha und Kuba weiter spielen? Oder gar Malli.

      genau das ist doch unser Problem: Mangelndes Tempo.

      0
  29. Ich bin immer noch total erleichtert und freue mich einfach nur. Ich hoffe, es sind gestern alle aus dem Stadion gut nach Hause gekommen. Der Busshuttle vom VfL von Stadion zu Stadion war eine sehr gute Idee und ich fand das gut organisiert, gerade bei diesen BS Chaoten.

    Jetzt kommen schon die ersten Neuigkeiten zu Transfers und ich bin auch etwas sprachlos über die Schnelligkeit mit der das geschieht. Das zeigt mir aber auch, dass im Hintergrund hart gearbeitet wird und Rebbe nicht so arbeitet wie Allofs. Zumal wir wohl nicht mehr so mit wahnsinnig hohen Gehältern locken.

    Ich bin froh das Jonker bleibt. Gestern im Interview bei der ARD fand ich ihn großartig. Effe konnte seine Abneigung kaum im Zaum halten und als er immer wieder Jonker den angeblich fehlenden Kampf an den Kopf warf, fand ich Jonkers Körpersprache, Mimik und Antwort wirklich nur großartig. So cool.

    Der VfL steckte schon ganz schön tief im Schlamassel, als Jonker kam. Von Kader, Mannschaftsgefüge bis Mentalitätspropleme. MMn wurde Jonker nicht als kurzfristiger Retter geholt, sondern um einen Strategiewechsel einzuleiten.

    Für mich hat er jetzt schon viel erreicht. Wie er die Fans ins Boot geholt hat, nicht nur mit Floskeln. Wir Fans haben uns weiterentwickelt, dieses großartige “Wir Gefühl”. Auch wenn wir keinen europäischen Platz noch im Saisonentspurt erreicht haben, wir haben gekämpft und waren erfolgreich!! Obwohl uns soviel Ablehnung entgegengebracht wurde, Gomez sagt, er habe sich nach dem Hinspiel wie ein Verbrecher gefühlt!! Und die Mannschaft kann auch daran wachsen und zur Einheit werden.

    Ich hoffe, der Mentaltrainer bleibt noch und hilft den Spielern wieder zu ihren Stärken zu finden. Das spielerische kommt ganz sicher mit Jonker. Spieler, die uns verlassen wollen, sollen das tun. Wir haben lernen müssen, dass das meistens nicht funktioniert jemanden halten zu wollen, der nicht will. Aber ich würde nicht sagen, wir sollten Malli, Didavi oder gar Bruma abgeben. Malli wird mit Sicherheit zeigen, was in ihm steckt. Da glaube ich fest dran und auch an eine gute neue Saison.

    34
  30. Mich wundert schon wieder wie schnell das alles geht. Wollte man nicht zuerst analysieren und dann handeln?

    Jetzt haut man 17 Mio für Brooks raus (viel zu teuer sollte es so sein) und setzt dann jemanden vor Rebbe und für Jonker ein? Wohl kaum! Wenn Brooks kommt, sind die Verhältnisse auch automatisch klar für mich:

    – Jonker erhält das Vertrauen, womöglich Vertragsverlängerung
    – Rebbe bleibt Sportchef
    – der neue Geschäftsführer übernimmt Medien, Organisatorisches, Marketing usw.
    – der Umbau der Mannschaft startet vor der Analyse^^

    Ich begrüße diese Entscheidungen ja durchaus, aber etwas mehr Ruhe würde uns jetzt doch gut tun. Man muss das ganze doch erstmal sacken lassen und kann nicht aus der Emotion heraus sagen, den her, den weg, alle am besten weg, bla bla blubb…das führt aus meiner Sicht zu nichts.

    Und noch etwas: Nächstes Jahr kommen Stuttgart und Hannover für Darmstadt und Ingolstadt nach oben! Also man muss kein Prophet sein, das der Klassenerhalt nächstes Jahr noch schwerer wird. Wir brauchen ein Gebilde, welches ziemlich stabil und ziemlich zeitnah funktioniert, wenn nicht werden wir wieder unten reinrutschen…

    7
    • War doch schon bekannt, dass Jonker Trainer bleibt.

      Wer sagt, dass man nichts anaysiert hat? Wer sagt, dass hinter den Kulissen nicht der Baum gebrannt hat?

      “Wir brauchen ein Gebilde, welches ziemlich stabil und ziemlich zeitnah funktioniert, wenn nicht werden wir wieder unten reinrutschen… ”

      Und dafür sind solche frühen Transfer sehr gut, weil dann endlich alle mit ins Trainingslager fahren und sich einspielen können

      18
    • Nur weil die hoch kommen, heißt es nicht, dass wir runter gehen. Es finden sich schon andere. Mir fallen da spontan folgende Teams ein:
      Freiburg (Doppelbelastung)
      Augsburg
      Bremen (viel Glück gehabt, Schlüsselmomnet in WOB)
      Hamburg (Klassiker)
      Hertha (viele Duselsiege)
      Mainz (Qualität?)
      Frankfurt (Kovac muss es wieder richten)

      Das sind schon sieben Teams ohne die Aufsteiger.

      Und am Ende setzt sich Qualität immer durch. Die haben wir zwar nicht überall (und werden sie durch unsere Verantwortlichen auch vorerst nicht haben), aber kommende Saison wird früher reagiert werden. Daher: Hakuna Matata (alles kein Problem).

      3
    • Wie kommst du darauf, dass nicht bereits Analysen passiert sind? Das ist doch ein Prozess, der über einen längeren Zeitraum passiert und nicht mal eben in zwei Stunden in nem Meetingraum erledigt ist.

      Je schneller die nötigen Änderungen passieren, desto besser. Wenn der neue Kader am 3.7. schon zu 99% steht, kann der Trainer vernünftig arbeiten.

      8
    • Naja, man kann doch auch während der Saison bereits analysieren. Man muss ja nicht mal ein ausgewiesener Fußballexperte sein um zu sehen, wo es in der Mannschaft hakt.
      Außerdem wäre es grob fahrlässig, erst nach der Saison mit potentiellen Neuzugängen zu sprechen. Die Konkurrenz schläft ja nicht.

      7
    • Ja ja, Qualität setzt sich durch. Haben wir ja gesehen dieses Jahr…NEIN, ein gutes, funktionierendes TEAM setzt sich durch! Das ist meine Überzeugung.

      Und das wir runter gehen, habe ich nicht geschrieben. Es wird schwerer werden, garantiert. Das Niveau der Liga war dieses Jahr nicht sonderlich hoch, das wird sich ändern. Viele Mannschaften werden zulegen, ich hoffe auch wir. Viel schlechter geht es ja kaum.

      Und wieso sprechen dann alle davon, das man ab heute analysiert? Jonker sagt, man bespricht sich heute. Das dies ein laufender Prozess ist, denke ich nicht. Jonker hat während des Abstiegskampfes keine bis kaum Zeit für Analysen, er kann beobachten. Aber jetzt schon wieder vorschnell alles zu machen halte ich für falsch. Da bekommt man wieder das Gefühl, das wir keinen Plan haben, sondern einfach machen. Haben ja Qualität…ich kann es nicht mehr hören

      5
    • @Malanda85
      Es ist ja nicht ein entweder / oder sondern ein qualitativ hochwertiges, funktionierendes Team setzt sich durch.

      Ich denke es ist wichtig einen Großteil der neuen Mannschaft zur Vorbereitung komplett zu haben. Mit diesen “last minute” Verpflichtungen haben wir die letzten Jahre keinen Erfolg gehabt.

      Von daher bin ich der Meinung das Team frühzeitig zusammenzustellen, auch wenn es vielleicht ein paar Euronen teurer wird – wir brauchen eine gute Vorbereitung in die neue Saison!

      2
    • @Malanda85 Jonker sagte auf der PK angesprochen auf den Umbruch, dass man sich heute bespricht und dies kann auch beinhalten, bei welchen Spielern man jetzt Nägel mit Köpfen macht.

      Warum sollte Jonker keine Zeit gehabt haben zu analysieren?

      1
    • Also ganz ehrlich, um nach dieser Saison zu analysieren, dass wir einen neuen Stamm-IV brauchen, ist nun wirklich kein Hexenwerk.
      Da Rabben Rebbe und Co schnell gehandelt und das Ding vermutlich seit Monaten eingetütet mit der Klausel “bei Nichtabsteig”.
      Endlich mal ein Spieler der direkt hier ankommen kann, der sich jetzt schon um eine Wohnung etc kümmern kann (oder halt in Berlin bleiben) und so die ganze Vorbereitung konzentriert am Start ist.
      Manchmal glaube ich man kann es den Fans nie recht machen…
      Natürlich ist der Zeitpunkt einen Tag nach dem Nichtabstieg maximal ungüstig, allerdings haben wir die Info auch von der Bild, nicht von der VfL Homepage. So war das sicher nicht geplant.
      Also lasst uns doch einfach auf einen geilen Zocker freuen!

      5
    • Gegenfrage DerWolf: Du glaubst, Jonker beschäftigt sich vor wichtigen Spielen in Hamburg und in BS mit Saisonanalysen?

      Auch bei Tuchel klang das gleiche Problem mal durch: Zeit. Kein Trainer hat während der Saison Zeit für große Analysen. Man beobachtet ja, man speichert etwas ab. Aber eine Analyse kommt immer erst nach der Saison und vor den Entscheidungen. Insofern hoffe ich fast, das Brooks eine Ente ist. Alles andere würde mich schon fast schocken.

      Außerdem sollte es so sein, das alles auf den Prüfstand kommt, aber Jonker und Rebbe trotzdem den Kader planen, so müsste man ja feststellen, das beide nie zur Disposition standen oder? Das hieße dann ja, das doch nicht alles auf dem Prüfstand gekommen ist? Also wie gewohnt bei uns.

      3
    • Hat sich Qualität nicht durchgesetzt?

      Meinst du, Jonker und Rebbe haben die Schwächen nicht erkannt? Zumindest teilweise müssen sie es erkannt haben. Ob sie diese beheben können, dass ist eine andere Frage. Ich traue es ihnen nicht zu. Aber zwischen erkennen und beheben ist ein Unterschied.

      0
    • Das habe ich nicht geschrieben. Im Gegensatz zu dir, bin ich ja sogar dafür Rebbe und Jonker eine Chance zu geben. Aber mit einer anderen Vorgehensweise.

      Sei`s drum. Es ist passiert, wir machen weiter wie bisher.

      3
    • @Malanda85 vor BS nicht, denn da war man im Trainingslager, aber vorher hatte man immer wieder gelegenheit sich zusammen zusetzen und zu analysieren.

      Das mit Tuchel kann man nicht so recht vergleichen, weil dort mit BuLi, DFb-Pokal & CL mehr Spiele sind und damit weniger Zeit. Da passt eher Freiburg oder Leipzig, die auch während der Saison analysieren und vorbereiten. Also so ein großes Problem ist das nicht.

      Es wurden hier berichte geteilt, die Jonker & auch Rebbe betreffen. Dass Rebbe einen starken Mann neben sich bekommen soll.
      Auch war Jonker auf dem Prüfstand und man sagte, dass man nicht mit Jonker in die 2. Liga geht.

      1
    • Analysiert man nicht eh während der ganzen Saison?
      Es wäre doch schwachsinnig, mit so etwas erst nach dem Saisonende anzufangen.

      Man guckt doch bei jedem Spiel nach den schwächen der Gegner und wie man die eigenen Stärken ausnutzen kann usw…

      Sicher wissen Jonker und Rebbe, welche Schwachstellen der Kader hat und nicht nur die beiden alleine werden das ganze analysieren.

      Man wird jetzt die weiteren Maßnahmen diskutieren, ABER solche Sachen wird man auch vorher diskutiert haben.
      Wenn man zu lange wartet, sind die besten Spieler schon bei anderen Vereinen oder die Ablösesumme steigt ins unermessliche, da auf einmal mehrere Interessenten auftauchen….

      5
    • Ich bezweifle, das man die gesamte Saison bereits jetzt vollumfänglich anaylsiert hat.

      2
    • Gerade in der Innenverteidung, das war doch jedem hier klar, haben wir Vakanz und man musste handeln.

      Wir haben im Moment nicht gerade viel zu bieten und können uns über den Transfer von Brooks freuen, wenn er seine Leistung aus der Vorsaison annähernd bestätigen kann!

      1
  31. Ich finde es gut, dass jetzt schon neue Spieler kommen. Dies zeigt, dass man im Hintergrund gearbeitet hat & der Umbruch wohl wirklich statt findet.

    Man darf gespannt sein, wer noch so alles kommt und ob die neue Philosophie (jung & hungrig) passt.

    10
  32. Hab grade noch mal einen Bericht über das Spiel gestern in den Nachrichten gesehen. Headline war: Relegationsrückspiel von schweren Krawallen und Auschreitungen überschattet.

    Ist schon extrem wie ein paar unterbelichtete Idioten dem Ansehen eines Vereins so schaden können. Allerdings positiv für uns. Vorher drückte fast komplett Deutschland den Braunschweigern die Daumen, ein nicht unwesentlicher Teil davon war allerdings hinterher schockiert über das Verhalten einiger Braunschweiger Fans und gönnte uns dann doch den Klassenerhalt.

    6
    • Das wären dann schon satte 27Mio Euro für Neue – einen Tag nach Klassenerhalt. Glaube das ist Rekord :vfl:

      11
    • Wow, einfach nur wow! Bin immernoch geschockt von dem Tempo, im Grunde muss man jetzt fast zwingend mit Rebbe und Jonker verlängern, um sie zu stärken! Das sie weitermachen, steht ja jetzt wohl ohne jeden Zweifel fest!

      9
  33. VfL-App:

    Als Dank für die Unterstützung laden die Spieler die Fans heute abend zum Grillen & Freibier ein! Es gibt auch Softdrinks.

    Beginn ist um 18 Uhr hinter der Gegengerade der Volkswagenarena! Sollte das Wetter nicht mitspielen, findet es in Halle09 statt.

    22
  34. Und der Kicker macht aus 17 Mio für Brooks einfach mal 20 Mio.

    8
    • In diesen Zeiten sind diese Ablösen doch “normal”

      1
    • ist bei der Berichterstattung VfL leider normal, dass die Ablöse für gekaufte Spieler steigt und für verkafute Spieler sinkt.

      4
    • Ich denke der Kürzel hie unter dem Artikel steht für Hiete und wenn der bei dem Artikel mitgewirkt hat, kan ich mir durchaus vorstellen, dass die Zahlen wohl mal wieder einfach aufgerundet wurden.

      Wie gesagt, ich kaufe keinen Kicker mehr und auch die kostenlose App ist für mich tabu, solange er über den VfL seinen tendenziösen Artikel schreibt!

      0
  35. Also über eines kann man sich beim VfL wirklich nicht beschweren… es ist nie langweilig. So kurz nach dem Klassenerhalt zwei Transfers solchen Kalibers zu finalisieren – Hut ab! Super Vorarbeit wurde da geleistet, die ich einfach mal Olaf Rebbe ankreide.

    Bei den Jonker Bekundungen, er solle nicht mehr als Trainer arbeiten sei gesagt, dass er permanent betont habe, dass er den Fußball spielen lässt, der zur aktuellen Situation passt. Sein System, seine Idee Fußball zu spielen, das war nie ein Thema. Ziel war es ausschließlich, die Klasse zu halten und das hat er letzten Endes geschafft.
    Ich würde gerne sehen wie Jonker, vor dem Hintergrund, dass nun der Kader neu ausgerichtet und hoffentlich gut zusammengestellt wird, seinen Fußball in der neuen Saison umsetzt. Von daher bin ich auf jeden Fall dafür, dass er bei uns eine Chance erhält. Wäre doch klasse, wenn wir hier in Wolfsburg den holländischen Offensivfußball nach knapp zweijähriger Durststrecke an Fehl- und Querpässen sehen würden… Also ich bin einfach nur gespannt und freue mich sehr auf die neue Saison. Diese beiden Transfers (sollten sie zustande kommen) machen Lust auf mehr, ohne dabei nach den Sternen greifen zu wollen – Demut ist angesagt!

    Wenn ich mir was wünschen darf für die neue Saison: Das neue Miteinander (Fans, Mannschaft, Umfeld) wird hoffentlich genauso in die nächste Saison und die nächste danach und die danach… getragen.

    26
    • Das wäre echt super schön, wird aber schwierig. Aber hoffen tu ich es auch. Der Zusammenhalt ist sehr wirkungsvoll, mehr als pfeifen….

      4
  36. Hey Wölfe, hab da mal ne Frage:

    Gibt es das Hin und Rückspiel in voller Länge irgendwo nochmal anzusehen???

    0
  37. Umbruch beim VfL Wolfsburg: Typen wie Seguin werden gebraucht

    Seguin wäre auch bei Abstieg geblieben, für Ihn ist es wichtig zu spielen.

    Seguin (war auch in BS auf der Tribne dabei): „Der Verein hat mir viel gegeben, ich bin hier groß geworden.“

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/umbruch-beim-vfl-wolfsburg-typen-wie-seguin-werden-gebraucht/ :link:

    14
    • Seguin ist bestimmt ein netter Kerl und ich nehme ihm seine Bekundungen auch ab, aber ich meine das da die Qualität einfach nicht reicht.

      Seguin steht definitiv auf meiner persönlichen Liste von Spielern die wir abgeben sollten.

      5
  38. Ein Innenverteidiger zu holen war schon richtig, denn gestern hatten wir keinen mehr auf der Bank sitzen und Wollscheid geht.
    Aber mein Gott 18 Mio. … das sieht wieder so aus als verfällt man in alte Muster und wird uns wieder nur Kritik einbringen und alte Klischees bedienen.
    Wie schon gesagt wurde wird es darauf ankommen, ob das Team funkioniert in der nächsten Saison und da haben uns die letzten drei Spiele doch einiges darüber ausgesagt auf wen man zählen kann und auf wen nicht.
    Verlassen kann man sich natürlich auf Mario Gomez.Hätte nie gedacht, dass ich das mal sage aber er ist ein echter Anführer der Klartext redet und muss unbedingt gehalten werden.
    Ein Backup auf dieser Position ist notwendig.Man darf gar nicht daran denken was wäre, wenn Gomez sich verletzt hätte.
    Auch Luiz Gustavo hat gezeigt, dass er alles tut um nicht abzusteigen. Auch wenn er immer nah an der roten Karte spielt, hat er bewiesen, dass er aus dem defensiven Mittelfeld antreiben und die Mannschaft mitreißen kann. Dazu Bazoer und Guillavogui – im defensiven Mittelfeld sind wir gut aufgestellt.
    Probleme haben wir nicht erst seid dieser Saison auf der rechten Seite . Weder Blaschy , Vierinha oder Jung könnten überzeugen – auch Träsch der kaum eingesetzt wurde nicht wirklich. Hier ist die größte Baustelle.
    Auf Links kann meiner Meinung nach RiRo ruhig gehen.
    Er hat zwar Tempo aber offensiv ging bis auf Standards bei ihm nicht viel.Er war eher Mister Rückpass.
    Horn, Itter und Gerhard das passt schon , offensiv dazu Ntep.
    Im offensiven Mittelfeld fehlt es an einem robusten Spieler, der nicht so verletzungsanfällig ist wie Didavi und nicht so ballverliebt wie Malli. Malli war eindeutig nicht bereit für diese Spiele, hätte vor dem 1:0 völlig freistehend fast noch alles verdaddelt.
    Im Tor bin ich von Castees überzeugt.Er hat keine größeren Fehler gemacht und ist eher ein spielender Torwart als es Benalgio ist.
    Insgesamt bin ich der Meinung, dass man nicht zu viele Veränderungen vornehmen sollte , um nicht im nächsten Jahr völlig ohne Automatismen und Hierarchie dazustehen.
    Ein Wort noch zu Knoche , ich finde er hat bewiesen, dass er unser zweiter Innenverteidiger sein kann, hat die Abwehr zusammengehalten und zu Null gegen BS gespielt. In der Spieleröffnung sicher verbesserungswürdig aber mit Herz dabei.
    Auch Arnold sollte gehalten werden, allein schon wegen der Einsatzbereitschaft und der Identifikation. Allerdings muss er jetzt den nächsten Schritt machen und Einsatz nicht mit Hektik verwechseln. Außerdem soll er sich das ewige leichte Fallen, dass er sich von Diego angeschaut hat, einstellen.
    Dass Jonker bleibt ist richtig.Ich war mir nicht sicher, ob er der Richtige ist für den Abstiegskampf, aber er ist mit Sicherheit der Richige um eine neue Mannschaft aufzubauen. Es wird ohnehin darauf ankommen, ob wir es dieses Mal schaffen den Kader rechtzeitig zusammenzustellen und in Ruhe in die Vorbereitung gehen können.Steffaniak und wohl auch Brekalo kommen ja auch noch.
    Ich denke dass es auch wichtig wäre einen Sportdirektor zu holen, der das Spiel mit den Medien beherrscht.Rebbe hat da nicht immer gut ausgesehen und kam eher als Schulhunge rüber , als jemand der emotional mit dem Verein verbunden ist und sich mal gegen die einseitige Berichterstattung der Medien wie während der Relegation wehrt.
    Ich bin gespannt welche Konsequenzen aus dieser Saison gezogen werden, aber auch davon überzeugt dass wir gestärkt aus der Situation hervorgehen.Die Fanszene hat in jedem Fall einen großen Schritt nach vorn gemacht, während die BS Fans Sympathien verspielt haben in ganz Deutschland.
    In diesem Sinne …wer im Stadion nicht hüpft ist Magdeburger.

    7
    • Ich kann Deine Meinung leider überhaupt nicht teilen.

      “…Insgesamt bin ich der Meinung, dass man nicht zu viele Veränderungen vornehmen sollte , um nicht im nächsten Jahr völlig ohne Automatismen und Hierarchie dazustehen…”

      Von welchen Automatismen sprichst Du?

      Ich weiß nicht mehr welches Spiel der Nationalmahnschaft es war in dem wir eine Truppe hatten die noch nie zusammen gespielt hat – jedenfalls waren da mehr Automatismen zu sehen als bei uns die gesamte Saison!

      Ich habe es oben schon geschrieben – wenn heute “wünsch dir was Tag” wäre würden vom gesamten Kader genau 10 Spieler übrig bleiben.

      “…aber er [Jonker] ist mit Sicherheit der Richige um eine neue Mannschaft aufzubauen…”
      Hat er denn schon mal einen neuen Profikader aufgebaut?
      Ich denke das dort andere “Spielregeln” gelten als im Nachwuchsbereich – bin nicht überzeugt das er dass kann – möchte ihm das aber auch nicht gänzlich absprechen.

      0
  39. Die jetzt fällige Revision beim VfL müsste nach meiner Auffassung viel mehr Faktoren einbeziehen als etwa nur die Frage nach dem Personal in den einzelnen Bereichen. Was notwendig wäre, ist – vereinfacht gesagt – nicht weniger als eine komplette Bilanzierung dessen, was man hat, die Entwicklung einer Vorstellung davon, was man haben will und realistischerweise haben kann, und einen operativen Plan dazu, wie man diese Ziele erreichen will. Das Grundsätzliche und Umfassende der Aufgabe lässt schon erkennen, dass sie in einer Saison nicht zu bewältigen sein wird, sondern Etappen bzw. einen Zeitplan braucht. Das kompliziert das Vorhaben, da viele Entwicklungen bei „offenem Herzen“ sprich: bei laufendem Spielbetrieb stattfinden müssten. Dazu braucht man Können und Mut, aber auch Weitblick und Geduld.
    Von größenwahnsinnigen, aber kurzsichtigen Hau-ruck-Projekten wie nach 2007 und 2010 sollte man die mittlerweile doch arg verbrannten Finger lassen. Ich glaube, die Fans und die am Fußballsport interessierte Region wären nach der jüngeren Vergangenheit bereit, einen jungen, frischen, aber in den Zielen zunächst bescheidenen Neuaufbau des VfL zu begleiten. Denn auch über kleine Erfolge kann man sich freuen, wenn sie als notwendige Schritte in eine richtige Richtung kommuniziert und erlebt werden. Das hat doch gerade die vielleicht heilsame Erfahrung der Relegation gezeigt. Fatal dagegen wäre eine Entwicklung mit nur kosmetischen Veränderungen á la HSV und der erneuten Proklamation unrealistischer Ziele.

    15
  40. Tuchel muss Dortmund wohl verlassen. Meldet Sky zumindest.

    Aber hütet euch davor ihn euch zu wünschen, wir haben ja schon alles analysiert und entschieden…hüstl :D

    3
    • Es ist einfach nur schön zu sehen, wie ausgelassen sich alle freuen können. Auch die Spieler, die hier keine Zukunft mehr haben, oder von sich aus weg wollen.
      Und Gomez reagiert einfach nur großartig, Hut ab!

      5
  41. Tuchel ist weg…

    Egal… Kurz was zu den abeglichen fixen Transfers… Brooks ist ein bisschen teuer, aber mir im Endeffekt egal… Find ich klasse. Dimata wäre auch einer für die Zukunft.

    ABER
    Mario Gomez muss gehalten werden… Was ne geile Aktion!

    Hab schon vorgeschlagen, dass man ähnlich wie Ashe Hooligan schreit, dass jetzt immer bei Gomez schreit xD

    6
  42. So Kellermann für Röttgermann in die GF, dazu ein Sportchef als Chef für Rebbe und Jonker. Oder Jonker in die GF, dazu dann einen neuen Trainer, a la Hollerbach, Herrlich oder Sousa.
    Kader ausmisten und drei Neue scheinen neben Stefaniak und dem jungen 60er ja schon fix zu sein.
    Alles Gut bisher…

    0
    • Kellermann für Röttgermann in die GF? Echt jetzt?

      Ich halte das ehrlich gesagt für einen schlechten Scherz…

      1
    • Der junge 60er heißt Justvan und ist für die U23.

      0
    • @jonny.pl

      Das ist doch schon länger beschlossen, oder irre ich mich da? Er löst damit quasi seinen Vorgesetzten Röttgermann, der ja für die Frauenabteilung zuständig war, ab.

      0
    • Röttgermann war ja noch für andere Sachen zuständig.
      Sollte Kellermann für die Frauen zuständig sein “bitte gerne”.

      Als Gesamtverein und den gesamten Aufgaben von Rötgermann, bitte nicht.

      Er war
      Sponsoring und Events, Servicebereitstellung und Frauenfußball des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg

      0
    • Das ist völliger Quatsch.
      Kellermann macht den Sportdirektor bei den Mädels. Und das ist auch gut so. Nicht mehr und nicht weniger.
      Bitte vermische doch nicht Frauen- und Männerfußball. Die Erfolge der Frauen in allen Ehren, aber das ist mal ein ganz anderer Tätigkeitsbereich. Und ich hoffe, ich muss nun nicht damit anfangen, dass unsere Mädels gegen jede Männerbezirksklassenmannschaft verlieren würden.

      7
    • @Uwe, wie schauts mit den Trikots aus?

      Hast du da Infos?

      Farbe? Aufmachung? Termin?

      Wird es wie vermutet von einem User zusammen mit der Nachricht verkündet das Gomez bleibt?

      3
    • Danke für Eure Antworten, da hab ich mir ja etwas eingebrockt mit meinem Vorschlag Kellermann.
      Ging einfach davon aus, dass er die Mädels als Hauptverantwortlicher übernimmt. Quasi Röttgermanns Part.
      Aber okay. Lasse mich da gern belehren…

      0
  43. Tuchel bei Twitter (sofern kein Fake-Acc): “Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre. Schade, dass es nicht weitergeht. Danke an die Fans, an die Mannschaft, an den Staff und an alle, die uns unterstützt haben. Wünsche dem BVB alles Gute. TT”

    Wenn man irgendwie die Chance hat an Tuchel zu gelangen und er Bock hat hier her zu kommen, dann muss man die Chance JETZT nutzen. Er wäre ein Glücksgriff und hat in Dortmund bewiesen, dass er einen Umbruch einleiten kann. Aber ehrlich gesagt glaube ich im Leben nicht daran, dass unser neuer Trainer Tuchel heißen wird :D

    2
    • Twitter Account ist jetzt auch verifiziert: https://twitter.com/TTuchelofficial

      Tuchel ist ab sofort auf Twitter aktiv. Ich bin gespannt wo er hingeht. Ich hoffe nicht nach Leverkusen :ninja:

      1
    • Ich bin mir bei einem wie Thomas Tuchel nicht sicher. Klar er ist ein guter Trainer und kann junge Spieler auch formen. Trotzdem denke ich das Tuchel ein, vom Charakter her, schwerer Mensch ist. Klar viele sagen jetzt egal aber so egal ist es nicht. Tuchel neigt dazu Lieblingsspieler zu haben. Andere habe es schwer bei ihn rein zu kommen, siehe sahin.
      Außerdem stellten sich Teile der Dortmunder Mannschaft gegen ihn. Spricht nicht gerade für ihn. Fakt ist auch Er ist nicht Klopp 2. Klopp war noch ein relativ herzlicher Trainer, Tuchel wirkt immer irgendwie drüber. Sein Gequatsche nervt. Auch die emotionalen umschwünge. Seine Mannschaft führt alles toll hochverdient. Andersrum, Tuchel sucht verzweifelt Gründe motzt usw. Ich brauche sowas nicht unbedingt. Die Mannschaft sollte doch im Vordergrund stehen und nicht der Trainer. Bis jetzt kann Ich nicht sagen warum ein Tuchel besser sein sollte als Jonker. Ich mag eh die etwas ruhigeren gerne. Der Fussball ist schon hektisch genug, da schadet ein bisschen Ruhe von außen nicht.

      Auch ein Abgang oder Ersetzung Rebbe würde ich bedauern. Rebbe ist jung. Passt doch eigentlich gut zum “neuen” vfl. Seine Transfers bisher können sich eigentlich sehen lassen. Also ein Cut ja, aber nicht den Verein neu Gründen. Rebbe und Jonker sind keine clownköppe die man hier mitten in der Saison hin setzt und die denn wieder vom Hof Jagd. mit den Worten schönen Dank aber jetzt wollen wir einen Cut. Das haben beide nicht verdient. Was sie verdient haben ist eine ruhige sommervorbereitung. Beide sollen sich zusammensetzen und Schlüsse ziehen. Das heißt Spieler müssen gehen und Spieler müssen kommen. Jonker lässt, soweit ich den holländischen Fussball kenne, flotten offensivfussball spielen. Darauf bin ich gespannt. Das wäre auch der passende Fussball für den VfL. Schnelle außen, technisch starke Spieler. Ein paar sind sogar schon da, azzaoui, brekalo (leider noch verliehen) Ntep. Da noch ein paar dazu und Jonker kann anfangen dazu brauchen wir keinen Tuchel. Nach meiner Meinung.

      15
  44. Wenn möglich unbedingt YG halten!!

    3
    • Meinst doch eher Joshua G. und nicht Yannik G.?

      1
    • @jonny.pl
      Habe ich mir gerade auch so gedacht.
      Yannik G bitte gehen lassen, zur Not auch ablösefrei.

      2
    • Warum Yannick Gerhardt gehen lassen, zur Not auch ablösefrei?! Halte ich für etwas überzogen. Ich mein er spielt hier seit einer Saison, eine Saison die noch dazu schwer war. Auch für Gerhardt. Fehlpässe gehören dazu. Aber Gerhardt hat sich hier nicht versteckt und nichts großes zu Schulden kommen lassen. Also kann ich die Meinungen gegen yg nicht nachvollziehen. Ich bin der Meinung junge Spieler halten und um genau diese eine Mannschaft aufbauen. Seine Zeit wird kommen und zwar in Wolfsburg und nirgendwo anders.

      Wolfsburg sollte sich von verdienten Spielern verabschieden. Rodriguez, Vierinha usw. das meine ich nicht despektierlich, aber für einen Neuanfang müssen verdiente gehen. Aber nicht ein yg nach EINER SAISON!

      36
    • @Stan ich würde einen Spieler nicht nach nur einer Saison komplett beurteilen, Yannik wurde auch oft falsch eingesetzt. Manche Spieler kommen erst nach einer Saison (RiRo).

      Yannik hat auch schon in Köln gute Spiele gemacht, nur “unbedingt” halten würde ich ihn nicht. Aber eben auch nicht “unbedingt” loswerden.

      6
    • Man muss sich auch einfach mal anschauen was Gerhardt für ein Spieler ist:
      – 23 Jahre jung
      – deutsch
      – U 21 Nationalspieler
      – Variabel einsetzbar
      – Charakterlich scheinbar einwandfrei
      – Auf einer Position zuhause die im europäischen
      Fußball händeringend gesucht wird.

      Ich hoffe auch das Gerhardt gehalten wird, zudem auch Seguin und Träsch. Die Jungs sind im Laufe einer Saison sehr wichtig weil sie auf ganz vielen Positionen einsetzbar sind. Sie allerdings nicht nach zwei Spielen auf der Bank zur Bild Zeitung laufen um ein exklusives Abgangsinterview zu geben.

      23
    • @jonny.pl
      Prinzipiell hast du ja Recht!
      Es kann auch einfach sein das er / bzw. seine Spielweise nicht in die Mannschaft gepasst haben und da jetzt hoffentlich eine komplett andere auf dem Platz stehen wird ist das durchaus ein Argument ihn zu behalten.

      Auf der anderen Seite habe ich bei ihm soviel technische Defizite gesehen die ich nicht allein auf die Situation und das Umfeld abwälzen kann. Wenn ein Spieler einen etwas härter geschossenen Ball nicht annehmen kann ohne das dieser 3 Meter verspringt oder den Ball andauernd nicht über den Gegenspieler geflangt bekommt ist er für mich nur bedingt BL tauglich.

      0
    • Das sind aber Sachen an denen man arbeiten kann.
      Zu Träsch ist alles gesagt, ein Kämpfer vor dem Herren und Flanken die okay sind. Allerdings hat er komische Laufwege und nimmt nicht in jeder Situation die richtige Wahl.

      Jung leider zu oft verletzt…

      Seguin hat auch als RV katastrophales Stellungsspiel gehabt und Platz gelassen, da konntest einen Bus parken! Seguin wäre ein Variante für das DMF, Ersatzmann für Guilavogui wäre “okay”.

      1
    • “…Das sind aber Sachen an denen man arbeiten kann…”

      Das sind für mich “Basics” die eigentlich ein Spieler in der “A” Jugend schon drauf haben sollte. Ich kann mir nicht vorstellen das Ljungberg mit Gerhard übt wie man einen Ball annimmt oder mit Dummies das Flanken über diese trainiert.

      1
  45. Ich möchte mal ein Lob für uns Fans aussprechen. Trotz drohendem Zuschauerteilausschluss nach den Vorkommnissen in Hannover letztes Jahr hat man Selbstbeherrschung gezeigt und ist auch bei den brisanten Spielen am Ende der Saison nicht auffällig geworden. Der Bewährungszeitraum läuft am 30.6. ab. Dann wäre diese Bewährung überstanden und man kann ohne Angst dass das kleinste Vorkommnis eine Blocksperre nach sich zieht wieder mit neuen Kräften in die neue, hoffentlich erfolgreichere Saison starten.

    7
  46. Zuerst einmal Glückwunsch nach WOB zum Klassenverbleib. Ich habe nicht mehr so richtig daran geglaubt. Das war eine schwierige Nummer. Wenn Braunschweig in Führung gegangen wäre, hätte es eng werden können.

    Aber nun bitte sehr schnell die richtigen Lehren ziehen, das Nachwuchsleistungszentrum auf den Weg bringen und das Scouting mit neuen Leuten und Ideen verbessern, der Fitness und dem Spielgedanken auch personell eine viel höhere Wertschätzung beimessen! Da muss man ganz neue Wege gehen und auch mal bei anderen zuschauen – gerne auch mal in Leipzig bei Professor Rangnick. Da waren einige Vereine deutlich besser geführt, ganz oben mit dabei und haben erheblich weniger falsch gemacht als das selbstzufriedene unbewegliche WOB. Fehler muss man analysieren und schnell abstellen, nicht aussitzen. Dafür braucht man Sachverstand und fußballerische Kompetenz, kein Sitzfleisch. Das ist auch eine Empfehlung an den sogenannten Aufsichtsrat, der offensichtlich ebenso renovierungsbedürftig und lernpflichtig ist wie das gesamte Management. Es braucht auch den Willen, mit alten Zöpfen zu brechen. “Weiter so!” ist der falsche Ansatz. Und ich halte es für wichtig, auch e x t e r n e n Sachverstand einzubringen und einen tatsächlichen Neuanfang zu wagen. Auch die Mannschaft muss man einbeziehen.

    Ich würde es für richtig halten, Jonker als Geschäftsführer mit strategischer Führungsverantwortung bis hin zum gesamten Nachwuchsbereich incl. Nachwuchsleistungszentrum und Scouting zu etablieren und Rebbe neben ihm als Mann für das permanente Tagesgeschäft mit komplexer Personalverantwortung einzusetzen. Ein kaufmännischer Neuanfang steht ja wohl auch noch an.
    Dennoch sollte ein früherer aktiver deutscher Spieler mit hohem Sachverstand und guter Außendarstellung, Strahlkraft und Bekanntheit sowie ausgewiesenen Fähigkeiten als Organisator die Gesamtleitung übernehmen. Ich denke da z.B. an gestandene, ruhige, analytisch denkende und unaufgeregte Typen wie Reuter, Kahn oder Thon bzw. schon aus der jüngeren 98er Generation, wie Lehmann, Bierhoff oder Hamann – aber bloß keine Spruchbeutel wie Matthäus oder Effenberg.

    Einen Trainer muss man aber erst auch noch finden! Favre, Tuchel, Nagelsmann, Kovac?

    Zum Kader: Brooks zu holen, ist hervorragend, aber es braucht noch einen weiteren guten und jungen Mann. Wollscheid und Knoche sind keine Spitzenklasse und definitiv nicht schnell genug. Ascues habe ich noch nicht abgeschrieben. Knoche könnte als IV 4 bleiben, aber der dumme Hype muss ebenso wie bei Arnold aufhören – Stallgeruch hilft überhaupt nicht. Ich würde gerne wieder auf Gustavo, Guilavogui und Bazoer setzen, und auch Didavi und Malli haben ihre Chance im 2. Jahr verdient.

    Im Sturm braucht es neben Gomez als Leitwolf neuer Leute mit hoher Schnelligkeit und Kampfkraft. Da hat man jetzt mit Ntep, Azzaui, Osimhen, Brekalo, Stefaniak viele junge Leute. Ob das reicht? Dort war ja das Problem. Ich denke, dass es auf RA schon eines Hochkaräters bedarf.

    Ich denke nicht, dass man die halbe Mannschaft in die Wüste schicken muss, aber der Schlendrian muss weg und ebenso, wer nicht laufen und kämpfen will oder kann. Die Treppe in Flensburg war gar nicht schlecht, und der Laufweg am Kanal steht doch auch noch zur Verfügung. Wer so etwas nicht will, kann ebenso gehen wie die ausgewiesenen Freunde des Bendtner-Mobils. Die neue Parole ist alt: Lauf Dich gesund!

    3
  47. Hoffentlich ist die Polizei heute beim Grillen anwesend, laut Netz werben BS für den Grillabend beim VFL :o(

    1
    • Tja gestern konnten die ja leider ihre kleine Wurst über das Pyrozeugs nicht halten, da stand die Polizei davor.
      Ich denke schon das Polizei vor Ort sein wird und sollen die Affen doch kommen…Würde nur noch mehr zeigen wie asozial die sind und so schaden die ihrem Verein noch mehr.

      Sollte es zu so etwas kommen, kann ich mir sehr gut vorstellen das es Punktabzüge für den Verein gibt.
      Braunscheiß war schon unter Bewährung und wird wohl nun das erste Spiel zu Hause ein Geisterspiel haben…

      Noch so eine Aktion und ich kann mir vorstellen das es Punktabzüge gibt, Lizensprobleme wird es dadurch LEIDER nicht geben.

      3
    • Wo gibt es denn die Info?

      Wenn sie wirklich kommen wollen sind sie herzlich eingeladen. Wir sind ja gute Gewinner und bieten auch dem Verlierer ein Bier an.

      5
    • Quelle? :yoda:

      0
    • Kommentar bei der Braunschweiger Zeitung

      1
    • Ich freue mich schon auf die Schlagzeile, wenn die Braunschweiger aufschlagen:
      “VfL grillt mit armen Würstchen” :lach:

      Aber mal ganz im Ernst: Man muss schon ein trauriges Dasein führen, wenn man Freude daran empfindet, Fans einer fremden Fußballmannschaft bei einem Grillfest aufzumischen.
      Und bei all der Gastfreundschaft, die ich friedlichen Fußballfans anbieten würde, gehe ich ganz stark davon aus, dass die Werbung dieser Braunschweiger eher auf eine gewaltsame Konfrontation abzielt.

      7
    • Sind die Spieler auch dabei?

      3
  48. Diese Saison muss natürlich analysiert werden und alles und jeder gehört auf den Prüfstand. Ich habe jedoch schon wieder den Eindruck, dass manche unter Analyse verstehen, dass man nun einmal durch die Reihen geht und bei jedem zweiten Spieler sagt “War schlecht, also weg!” Zur Analyse gehört auch, zu hinterfragen, warum Spieler ihre Leistung nicht gebracht haben oder in ihrer Entwicklung stagniert sind. Ich glaube, dass wir mit dem Klammersack gepudert wären, wenn wir Spieler wie Gerhardt oder Malli nach dieser Saison vom Hof jagen würden. Es gibt Spieler, die benötigen eine funktionierende Mannschaft mit gesunder Hierarchie. Hatte wir hier nicht.

    21
    • Der VfL bzw. Jonker will doch einen recht schnellen Fußball spielen. Dafür braucht man auch technisch beschlagene und schnelle Spieler. Gerhardt ist zwar schnell, aber technisch limitiert und Malli ist technisch stark, aber langsam. Abgesehen davon waren Gerhardt und Malli jeweils zwei Spieler, die in ihren Vereinen nicht regelrecht herausstachen. Und jetzt bitte nicht mit Mallis Statistik argumentieren. Ein Blick in das Mainzer Forum bei tm (auch wenn es hier gehasst wird) reicht, um zu erkennen, dass er sich auchin Mainz gerne versteckt hat.

      Zusätzlich stört mich an Malli extrem, dass er den Ball zu lange hält und schlichtweg nur schlenzen kann.

      Abgesehen davon ist es alles andere als optimal, mit Malli und / oder Didavi auf dem Flügel zu spielen. Und da Jonker ein klassisches 4-3-3 präferiert, sehe ich keinen Platz für beide Spieler. Dieses System bedarf zwei Achter sowie zwei klassische Außenstürmer.

      1
    • @Mahatma

      Ich kann mit gut vorstellen dass Jonker eher ein 4-3-3 holländischer Art präferiert, also mit engen Außenstürmern. Klassisch hieße für mich, an der Linie klebend. Dieser Art haben wir nicht einen, deshalb das Experiment mir den engen Halbraumzehnern (Malli / Didavi ). Die haben dann aber nicht genügend Dynamik um doch mal situativ Breite zu geben. Und immer nur Hinterlaufen der AV ist dann auch etwas simpel.

      Eigentlich muss mann Abstecken was Jonker für die neue Saison taktisch vor hat. Wenn wir mit dem aktuellen taktischen Schiff in die neue Saison gehen, gehen wir unter. Ein Hauch Variabilität wäre auch mal nett.

      1
    • Das scheint ja alles schon klar zu sein, wenn man diese Transfers machen will.

      Oder doch nicht?

      0
    • @Tanqueray: Ein enges 4-3-3 im Sturm würde jedenfalls für Dimata sprechen – und damit deine Theorie untermauern. Van Gaal war eher ein Anhänger klassischer Außen und Jonker sein Co… Ich würde mich eher mit deiner Vermutung anfreunden.

      Wir sind uns jedenfalls einig, dass Transfers mit dem neuen System einher gehen sollten und das diese derzeitige Konstellation (Taktik + Mannschaft) zum Scheitern verurteilt ist. Aber das wissen die Verantwortliche selbst auch.

      0
  49. Möge der Kelch (Tuchel) an uns vorbeigehen.

    26
    • Sollte man im Verein ernsthaft an Szenarien denken a la

      Jonker als GF

      Und man sucht einen Trainer, dann wäre ich nicht dafür das dieser Kelch an uns vorbei geht, bevor man nicht wenigstens versucht hat nen Schluck daraus zu trinken.

      1
    • Danke für die Begründung, Droogster.

      1
    • Ich würde Tuchel gern bei uns sehen!
      Er hat beim BVB bewiesen das er einen Neuanfang hinbekommt. Er hat einen sehr attraktiven Fußball spielen lassen und taktisch war da auch schon das eine oder andere Aha-Erlbniss bei.

      Von den Sympathiewerten kommt er mMn zwar nicht an Jonker ran, aber dafür gbts keine Punkte.

      2
    • Sehe es wie Stan: Viele urteilen hier nach Sympathie. Aber das bringt keine Punkte. Wir müssen Tuchel nicht heiraten, die Halbwertszeit beträgt wahrscheinlich eh nur 3 oder maximal 4 Jahre. Wichtig ist doch, was der Trainer drauf hat. Und diese Qualitäten sollten ja wohl unstrittig sein.

      Das Tuchel menschlich ein Spinner ist, nun das ist schon seit Mainz bekannt. Aber gerade bei Essdingen usw. wird er wohl auch seine Lehren ziehen.

      1
    • Vor allem sieht man an Gladbach wie extrem eine Mannschaft von einem Trainer profitieren kann, selbst nach dem Abgang.
      Es gilt immer den nächsten Schritt zu machen, der logische Schritt nach Hecking wäre eben Tuchel oder Favre gewesen oder ein Trainer von diesem Kaliber.

      Die schlechte Kaderzusammenstellung schiebe ich da auf Allofs und Hecking, denn ein Trainer kann ja gewisse Wünsche äußern und gerade dann wenn beide so „Buddys“ sind.
      Nun haben wir den Fehler gemacht dann nach Hecking einen Ismael zu nehmen, der mehr kaputt gemacht.

      Ich weiss nun nicht ob der nächste Schritt eben schon Tuchel, Favre oder so wäre oder ob das nicht schon wieder ein Ausfallschritt ohne Zwischenschritt wäre.
      Es ist auch gar nicht meine Aufgabe, mein Bauchgefühl sagt mir, besteht nur eine minimale Chance Tuchel, Favre oder so zu bekommen, dann sollte man es zumindest versuchen.
      Jonker kann man eine verantwortungsvolle Aufgabe geben im Verein.

      GF Sport für den gesamten Männerfußballbereich. Er soll eine Philosophie vorgeben (Jugendspieler), praktisch ein zweites Ajax…

      0
    • Na ich weiß ja nicht. Ein Trainer ist auch für die Außendarstellung da. Außerdem ist ein Umbruch beim bvb leichter zu vollziehen als beim VfL, denke ich zumindest. Das kann man nicht vergleichen oder an Qualitäten festmachen. Auch Ein Peter Stöger hat einen Umbruch in Köln vollzogen. Das hat er auf symphatischer Art und Weise gemacht. Ein Stöger möchte ich aber trotzdem nicht heiraten weil das eine mit den dem anderen nichts zu tun hat. Es gibt gute Trainer die zugleich symphatisch sind und gute die nicht symphatisch sind. Ich bin immer für erstere. Einfach weil sie besser zu unseren Verein passen. Wenn ein neuer Trainer kommen sollte was ich nicht glaube wäre das Peter Stöger. Aber Stöger ist sehr loyal und bleibt in Köln. Auch eine gute Eigenschaft die man bei Tuchel in seinen Stationen nicht zwingend erkennen konnte. Zur Erinnerung einfach nochmal das Ende in Mainz angucken war sehr unehrenhaft.

      4
    • Wenn man Tuchel bekommen kann sollte man das unbedingt machen!
      So ein Trainer steht nicht jedes Jahr zur Verfügung. Ich halte Tuchel, auch auf Grund seines Alters, für lernfähig. Einige Dinge die er beim BVB falsch gemacht hat passieren ihm kein zweites Mal.

      Trainer wie Mourinho (den ich persönlich immer noch für einen der besten Trainer der Welt halte) ändern nichts mehr an ihrem Spiel, an Ihrer Art mit Spielern umzugehen oder Situationen zu bewerten (ein Nachteil den ich ach bei Favre vermuten würde), Tuchel ist lernfähig, hat bewiesen das er mit kleinem Budget umgehen kann mit großem, mit “Nonames” und mit “Stars” (sofern man die BVB Spieler so nennen mag)

      Wäre für mich die nahezu perfekte Lösung.

      0
    • @Mahatma: die Begründung hast Du doch erkannt.

      Außerdem wollte ich mal die Stimmung abklopfen, überraschend viele sind ja offenbar doch eher pro Tuchel. Die CL-Träume sind also noch nicht ausgeträumt.

      2
    • CL wird in Wolfsburg nie ausgeträumt werden. Dafür ist der Etat viel zu groß. Entweder du akzeptierst das oder du musst dir einen anderen Verein suchen.

      5
    • Was waren denn dann die Lehren aus dieser Saison und der Ära Allofs? Das man es genauso mit anderem Personal erneut versucht?

      Hatte kurz gedacht, man hätte dazu gelernt…

      5
    • Der arme kleine Pissverein…

      Eine Runde Mitleid… Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh……….NICHT!
      Ich freue mich richtig, dass die sich zum Horst gemacht haben.

      37
    • Das ist echt unglaublich – Fußballdeutschland lag denen doch quasi die letzten Tage zu Füßen. ein paar Spinner dieses Vereins reißen das aber so gekonnt im Nullkommanichts ein – das schaft nicht jeder!

      13
    • Ok, sollen wir uns darüber aufregen ,dass die Medien am Anfang überwiegend den Underdog zum “Opfer” gemacht haben? Wassergate, Fehlentscheidung…

      Ich muss auch sagen, Respekt, wie sehr man seitens des VfL die Ruhe bewahrt hat. Jonker ist nicht bei jeder Aktion zum Schiri gerannt, obwohl er genug Gründe gehabt hätte.

      Interessant, viele Kommentar bei FB, Kicker usw. beginnen mit:” Ich war ja für BS, aber…”

      16
  50. Ich finde es richtig klasse das Rebbe Brooks und Dimata direkt eingetütet hat.

    Das zeigt das im Hintergrund richtig gut gearbeiet wurde und wir auch bei Abstieg gut gerüstet gewesen wären.

    Diese beiden Transfer machen extrem viel sinn. IV ist unsere Grösste Baustelle.und stürmer muss man auch unbedingt was tun denn man weiss nicht wie lange Gomez noch so verlässig weitertrifft.

    2
    • Dimata wird der Hammer, freue mich MEGA

      Brooks ist auch eine super Verpflichtung! Wie er diesen überzeugen konnte, er verzichtet damit ja quasi auf Europa…
      Krass…

      Glaube der Koch Rebbe braut da was leckeres zusammen… :like: :top:

      6
    • Ich glaube nicht, dass einer von denen im Abstiegsfall gekommen wäre. Hier noch eine ältere Aussage: Gespräche auf Vereinsebene hat es laut Luc Devroe, Sportdirektor vom Dimatas aktuellem Verein KV Oostende, aber offenbar gegeben. „Ich war am 28. Januar in Wolfsburg, ja. Das ist schon lange her und der Verein kann noch absteigen“, sagte er gegenüber „Het Nieuwsblad“.

      Klingt nicht so, als wären die Deals bei Abstieg zustande gekommen.

      @Ingoal45 ich denke Brooks wird mind. das Doppelte hier verdienen. Das reicht denke ich als Anreiz

      4
    • @elchi aber ich hatte auch später einen Artikel aus Belgien heir geteilt, in dem es hieß, dass DImata gerne zu uns will und man nur auf den VfL wartet. Also kann es auch sein, dass Er auch bei einem Abstieg gekommen wäre.

      Warum wundern sich manche? Das passiert doch jede Saison, dass Spieler auch zu einem nicht internationalen Verein gehen. Siehe Grifo, der von Freiburg (EL) nach Gladbach wechselt.

      Und ob Er hier das doppelte verdient, ist einfach reine Spekulation, weil neimand weiß, wie viel Brooks vorher verdient hat und wie viel Er hier verdient.

      2
    • @Der Wolf

      Ja klar, das genaue exakte Gehalt kann wohl niemand voraussagen, aber man muss kein Prophet sein um zu erkennen, dass er wegen eines Gehaltupgrades hier her wechselt. Warum sollte er sonst wechseln? Er Spielt in Berlin EL, ist eine feste Größe im Team, es ist seine Heimat und Jugendclub, während bei uns ein Umbruch ansteht mit ungewissem Ausgang. Auch ein Grifo wechselt in erster Linie aus finanziellen Gründen nach Gladbach. Das ist auch nicht weiter schlimm, da nahezu jeder Arbeitnehmer wohl in erster Linie genauso handeln würde. Aber es totzuschweigen bringt auch niemanden etwas. Sollte Brooks nur eine Gehaltssteigerung von 10-20 % bekommen, wäre er wohl kaum hier her gekommen. So ist es nunmal….

      3
    • @elchi: sehr schlüssige Argumentation deinerseits :top:
      Ich finde man sollte auch mal an sich selbst denken, wie man sich bei einer saftigen Gehaltserhöhung verhalten würde in Bezug auf einen Arbeitgeberwechsel, bevor man ein Urteil über die “Söldner” fällt!

      0
  51. Noch zum gestrigen Platzsturm: Ein Schüler von mir war gestern Balljunge. Diese wurden um die 80. Minute gewarnt, bitte sofort nach Abpfiff in die Kabine zu kommen. Man werde die Tore öffnen, da die Braunschweiger den Platz stürmen wollen. Dabei wurde ausdrücklich vor den bösen Wolfsburger Fans gewarnt.

    Nun stellen sich mir zwei Fragen:
    1. Wenn Braunschweig bereits vom Platzsturm gewusst hat, warum wurde dieser durch die Polizei nicht verhindert? Sie hätten sich ja auch vor deren Kurve stellen können.

    2. Warum wirkt man im Stadion nicht deeskalierend ein? Szenebeamte, Fanbeauftragte, Vereinsverantwortliche usw. Zeit genug war ja.

    Diese Thematik wird etwas unter den Teppich gekehrt. Zur Erinnerung: Der VfL spielte ein Jahr lang auf Bewährung, weil irgendwelche Trottel in Hannover eine Rakete abgefeuert hatten. Bis dahin war kaum etwas passiert.
    Braunschweig ist sogar schon vorbelastet, es flogen Raketen Richtung Gästekurve, der Platz wurde gestürmt, ein Ordner durch Böller verletzt, Malli bei Ecken mit Gegenständen beworfen, die Polizei auf dem Feld mit einem Bengalo ebenfalls beworfen.

    Ich fordere hier regelrecht eine harte Strafe. So ein Verhalten ist nicht mehr als asozial zu definieren. Das ist noch deutlich drunter. Einfach nur krank.

    Hinzu kommt das Verhalten nach Abpfiff der Haupttribüne, als unsere reingerannt sind. Die wurden mit Bier beworfen. Auch wenn die Reaktion nicht gut war, so hat Wollscheid womöglich mit seiner Geste alles richtig gemacht.

    26
    • Ich habe das Spiel leider nicht sehen können am TV, war ja im Stadion.
      Was hatte denn Wolle gezeigt?

      2
    • Deeskalierend haben sie gewirkt in dem sein nur eine Kette um den Gästeblock gezogen haben. Sie hätten ja auch rigoros festnehmen können. Dann wäre es aber wohl richtig eskaliert. So haben sie nur abgewartet bis die Situation sich auflöst.

      2
    • Die Braunschweiger haben am Spielertunnel unsere mit Bier beworfen. Wolle hat sich direkt davor hingestellt und den Braunschweigern applaudiert und ihnen gezeigt, wer erste Liga spielt und wer zweite Liga spielt. Daraufhin war auf den Rängen der Teufel los.

      ________

      Zur Deeskalation meine ich bereits die Minuten vor Spielende. Noch einmal: Der Typ für die Balljungen ist im Auftrag des Sicherheitschefes rumgegangen und hat die Balljungen angewiesen, schnellstmöglich nach Schlusspfiff in die Kabine zu kommen. Normalerweise dürfen die bleiben und Fotos machen. Begründung war ausdrücklich die mangelnde Sicherheit, da die Tore in der Kurve geöffnet werden.
      Das bedeutet, dass Braunschweig bereits von einem Platzsturm wusste und nicht gehandelt hat. Dort wäre die Möglichkeit der Deeskalation möglich gewesen. Und wenn man meint, es nicht schaffen zu können, dann hätte man dort die Polizei zusammen ziehen können.

      Aus Braunschweiger Sicht war dies amateurhaft. Schließlich haben sie dadurch diese Bilder produziert. Das Kind war nach Toreöffnung in den Brunnen gefallen.

      3
  52. Mir ist es komplet Wumpe, ob die Leute hier Tuchel mögen oder nicht… Ist er auf dem Markt, sollte man sich um ihn bemühen.

    Symphatie bringt keine Punkte

    0
    • Richtig. Sollte es Tuchel wirklich nach Leverkusen ziehen, können wir uns nur in den Arsch beißen, wenn man bedenkt, dass wir vor nicht allzulanger Zeit noch deutlich über Leverkusen angesiedelt waren und nun diese einmalige Chance einen wirklich TOP-Trainer an die Aller zu holen verpassen würde.

      0
    • Tuchel wird sicherlich nicht nach Leverkusen gehen und erst recht nicht zu uns. Der Mann spielt inzwischen in anderen Ligen. Sein nächstes Ziel wird ein Klub sein der in den Top 20 Europas ist. Oder er wird in eine reizvolle Stadt gehen. Michel hat sich auch in Europa einen Namen gemacht, wieso sollte er sich jetzt Leverkusen oder Wolfsburg geben. Eher gehe ich doch beispielsweise zum AS Rom ? Oder er lässt sich 10 Millionen im Jahr zahlen und geht nach St. Petersburg. Oder er macht ein Jahr Pause. Nur wieso in aller Welt sollte Tuchel in der Bundesliga bleiben und einen oder zwei Schritte zurück gehen ?

      3
    • 1. Weil er einfach närrisch ist!
      2. Weil er echte Herausforderungen liebt!
      3. Weil er auch noch viel Kohle verdienen kann!

      Ich will ihn hier allerdings nicht sehen! Wegen Grund 1.

      0
  53. Zum schnellen Handeln versus sorgfältige Analyse:
    Einer der größten Fehler von Allofs war, den Kader immer erst im letzten Moment zusammen gestellt zu haben.
    Während der Saison kann man – auch wenn man nicht international spielt – nur eingeschränkt die Mannschaft weiterentwickeln.
    Und bei uns kann man nicht von “Weiterentwickeln” sprechen sondern wir müssen überhaupt erst mal etwas entwickeln. Sozusagen vom Scratch aus.
    Also oberstes Ziel: die Mannschaft steht zum Beginn der Saisonvorbereitung. Inklusive Trainer und sportlicher Leitung.
    Alles Andere dürfte in unserer Lage in die Nähe eines Selbstmordversuchs rücken.
    Das schließt nun natürlich Analyse nicht aus.
    Im Gegenteil.
    Wenn man – und so deute ich das Verhalten der letzten Monate – sich vom Diktat CL-Platz löst und Spieler nicht deshalb verpflichtet, weil Sie Nationalspieler sind sondern weil sie jung, schnell, technisch stark und ehrgeizig sind, dann ist die Grundrichtung schon gelegt.
    Für mich sind die schnellen Transfers jetzt eine Bestätigung meiner Vermutung, dass wichtige Dinge längst hinter verschlossenen Türen in die Wege geleitet wurden.
    Gut so.

    19
    • So sieht es aus. Wir tun gut daran, die Vorbereitung für Teambuilding und Spielautomatismen zu verwenden. Und nicht die ersten fünf Spieltage. Die bringen übrigens genauso viele Punkte wie die letzten fünf Spieltage.

      Ich mag die Schallplatte einer ausführlichen Analyse nicht mehr hören. Jeder von uns kann hoch und runter beten, welche Spieler einfach nicht passen. Zumindest ergibt sich eine Schnittmenge aus 6-7 Spielern. Und allein daraus kann man Baustellen ableiten. Der Flügel ist dabei akkut.

      Und diese schnellen Transfers zeugen zumindest davon, dass man Handeln möchte. Es ist die oberste Priorität, nach solch einer Saison ein Zeichen zu setzen. Und ich erwarte, dass der Kader Mitte Juli steht. Zeit genug war.

      5
    • Eben daran habe ich starke Zweifel. Wie weit gehen denn diese “wichtigen Dinge”? Und was ist wichtig und was nicht? Ist ja alles ziemlich einfach eurer Meinung nach, doch ich bezweifle das es so einfach gehen wird…

      Ich hoffe einfach, das Brooks kein Schnellschuss ist. Und zur Zeit: Wir haben Mai. Kein Verein hat zum jetzigen Zeitpunkt auch nur annähernd seine Personalplanung abgeschlossen. Es ist genug Zeit vorhanden. Rebbe hat im Winter gezeigt, das er schnell arbeiten kann. Diesmal finde ich es allerdings vorschnell. Die Saisonanalyse kann zu diesem emotionalen Zeitpunkt beim besten Willen noch nicht abgeschlossen sein.

      1
    • Wieso ist es vorschnell? Die Lücke in der IV ist ja nicht erst gestern nach Abpfiff aufgefallen, sondern in dem Moment als uns Naldo verlassen hat. Theoretisch sogar noch früher.
      In der Innenverteidigung findet man in der Bundesliga kaum eine andere Kante, die in die Kategorie von Brooks fällt.

      5
    • Auf die Schnelle wären mir nur Süle, Sokrates, Papa und ggf. Toprak eingefallen… Edit und Sulu

      0
    • Erwarten kann man echt Vieles, wahrscheinlich wäre es den handelnden Personen auch sehr recht, aber die können sich nicht an Erwartungen, sondern nur an Realitäten orientieren.

      Welche Spieler möchten gehen und finden einen Verein?
      Welche, mit denen man nicht mehr plant, kann man überzeugen zu gehen und wenn man das schafft, findet sich für sie ein adäquater Abnehmer?
      Welche bezahlbaren Spieler, die ins Profil passen, sind auf dem Markt und kann man sie überzeugen zum 16. der Bundesligatabelle zu wechseln?

      0
  54. Jonker hat ja schon bestätigt das er nächste Saison hier Trainer ist und deshalb müssen wir auch nicht über mögliche Trainerkandidaten diskutieren. Ich meine, wie würde das den jetzt rüberkommen, wenn man Jonker absägt obwohl er und der Vfl sich anscheinend auf eine weitere Zusammenarbeit festgelegt haben.

    4
    • Wahrscheinlich wird Jonker in die neue Saison gehen.
      Eine Analyse die nun nach der Saison erfolgt kann aber eben auch zur Folge haben das dieses „verständigte“ Trainer bleiben Geschwätz von gestern ist.
      Ich erinnere mich nur an Aussagen von Allofs, an Schürrle da ist nichts dran… paar Wochen später grinst er…

      In diesem Geschäft ist grundsätzlich alles möglich.
      Zudem fände ich die Idee von Diego nicht unbedingt unangebracht.

      Jonker als GF Sport, es wäre ein Absägen sondern eine Beförderung. GF Sport und Jugend… Hätte was und er hätte mehr Macht als bei Arsenal und mehr Einfluss.

      0
  55. Zum Thema Tuchel:
    Trainer muss man nicht lieb haben.

    Aber ein Mindestmaß an sozialer Kompetenz und Integrität halte ich für wünschenswert.
    Tuchel hatte im Winter 2014 nicht nur seinem Freund Rangnick zugesagt, als Trainer bei RB zu arbeiten, er hatte bereits ein Haus im Südraum von Leipzig für sich gekauft.
    Dann: via SMS an Rangnick die Absage.
    Dann beim HSV die Zusage.
    Dann als Dortmund “frei wurde” HSV abgesagt und beim BVB unterschrieben.

    Seine öffentlichen Spielanalysen nach Niederlagen sind skandalös.
    Ich meine auch zwischen den Zeilen beim BVB herauszulesen, dass er die Mannschaft spaltet.

    Und seine Wunschspieler Götze und Schürrle: voll ins Klo gegriffen

    Also: sicher hat Tuchel taktisch eine Menge drauf, aber im entscheidenden Moment (EL in Liverpool) hat er versagt, finde ich.

    32
    • Deine Meinung. Aber erlaubt sei eine kleine Korrektur: Mario Götze war garantiert nicht Tuchels Wunschspieler – eher im Gegenteil.

      1
  56. Mein Nachbar ist Hannoverraner und wir haben auf einem Grillfest am samstag festgestellt: jeder Verein der Hecking vor der Tür gestellt hat, hat später wohl den Rauswurf bereut, oder zumindest festgestellt, dass er ein sehr guter Trainer war. In welcher Weise sollte dann Tuchel der nächste Schritt sein? Ja, er hat in Mainz gute Jahre gehabt, in Dortmund gute Ergebnisse erzielt aber in einem Jahr wo die meisten normalen Konkurrenten unterirdisch spielten. Aber Erfolg ist nicht so leicht zu kopieren und jeder Trainer passt nicht zum jeden Verein. Selbst bin ich kein grosser Freund von Tuchels Fussball oder seine Art und Weise aufzutreten.

    Jonker hat jetzt den Verein vom Abstieg gerettet. Ob das reicht für eine Bewertung weiss ich nicht aber auch er ist ein ausgewiesener Fachmann. Wie viele andere. Favre hat natürlich eine Serien von Erfolgen aber die endeten alle in Misserfolgen. Vielleicht haben die Recht die oben eine frühe Kaderfestlegung und Trainerverpflichtung als sehr wichtig beurteilten. Ich kann mit Jonker leben.

    6
  57. Zur Kaderplanung mal etwas Grundsätzliches:
    Ohne das internationale Geschäft ist nicht die Kaderbreite für uns wichtig, sondern allein nur die Qualität. Ich sehe mit
    Casteels, Benaglio (???)
    Jung, Bruma, Horn, Guilavogui, Gustavo, Ntep, Bazoer, Gomez und Osimhen nur neun Spieler im Kader. Maximal ergänzend könnten Knoche und Träsch dazu gehören. Für manche noch Arnold, aber der braucht eine Luftveränderung.
    Dazu noch Malli oder und Didavi.

    Sind rund 12-13 Spieler.

    Uns reicht aber ein Kader von 18 oder 19 Profis. Nur dann haben auch Nachwuchskräfte eine realistische Chance, sich zeigen zu können.

    Das bedeutet, dass die fünf oder sechs freien Kaderplätze überlegt eingesetzt werden sollten.

    5
    • 18/19 ist aber auch ohne internationales Geschäft recht dünn. Vorallem wenn dann so ein Verletzungspech wie jetzt zum Ende der Saison dazu kommt. 22/23 würde ich schon bevorzugen.

      1
    • Woher genau weißt du das bloß immer alles?

      Am witzigsten finde ich die Luftveränderung bei Arnold :weg:

      11
    • Lorenz & Co: Schaut euch mal die Trainer Guardiola oder Mourinho an bzw. das, was sie über Kaderplanung sagen. Bei Guardiola und Bayern gab es damals die Forderung 20 Feldspieler maximal.

      0
    • Wann hat denn Bayern unter Guardiola nicht international gespielt? Oder verstehe ich dich nicht richtig?

      1
    • 18/19 ist dann genau richtig, wenn tatsächlich eigene Nachwuchskräfte herangeführt werden können!

      0
    • Lorenz, du willst mich gar ncht verstehen. Also lassen wir es dabei. :like:

      0
    • @Mahatma_Pech:
      Schön, dass du dann irgendwann doch noch geantwortet hast, irgendwas zwar, aber naja!

      0
  58. Hm, die Tatsache, dass heute gegrillt wird, ist aber kein versteckter Hinweis darauf, dass man den Veganer-Trainer jetzt doch ranholt und man sich heute nochmal eine Grillwust gönnt, bevor man auf Tofu schwenkt, oder? :D

    9
  59. Grds. halt ich Brooks für einen guten IV. Aber 17 Mio sind viel zu viel. Mit Brooks hätte man wieder einen ICE-Fahrer mehr. Der wollte doch immer die Premier League und jetzt auf einmal Wolfsburg.

    Rebbe macht genauso mies weiter wie er im Winter angefangen. Er zahlt überteuerte AK, er muss doch mal aus dem Fehler Malli gelernt haben.

    2
    • Malli würde ich jetzt nicht als Fehler bezeichnen.
      Für keinen Neuzugang war das eine leichte Situation.

      Bei Brooks einfach abwarten, wie er sich entwickelt.
      Viel bessere Alternativen werden wir nicht bekommen

      7
    • Nach den Leistungen die Malli bisher gebracht hat, da kann man nur von einem Fehler sprechen.

      Brooks ist ja nicht schlecht, aber viel zu teuer.

      0
    • Billiger ist immer besser, aber Hertha kann Preise aufrufen, da diese sich nun mal entwickelt haben und zukünftig noch mehr entwickeln werden, außerdem hat er noch bis 2019 Vertrag.

      Wenn für ihn Wolfsburg nur Zwischenstation ist auf dem Weg zur PL soll bestimmt nicht unser Nachteil sein, da wird es dann richtig Kohle zurück geben

      Zu Malli: man sollte nach einem halben Krisenjahr nicht zu früh ein Urteil fällen, Malli hat auch bei Mainz eine ganze Weile gebraucht, bis er funktioniert hat.

      7
    • Ich sehe den Fehler bei Malli ausdrücklich nicht. Auf der Hand liegt, dass er ein begnadeter Fußballer ist und auch die Zahlen haben bei ihm gestimmt. Insofern war es nur richtig, im Januar die Ausstiegsklausel zu ziehen. Zugegeben, er hat hier bisher noch nicht funktioniert und ob er als Spielertyp zu dem passt, was wir spielen wollen, sei auch mal dahingestellt, aber mal ehrlich: Was hat beim VfL denn in dieser Saison wirklich gepasst? Ich hätte Bauchschmerzen dabei, ihn schon nach einer halben Saison wieder abzugeben, aber es kann schon sein, dass man letztendlich getrennter Wege geht, weil man (vermutlich) fußballerisch nicht zusammenpasst. Wenn Jonker wirklich ein klassisch holländisches 4-3-3 anstrebt, ist in der Tat kein Platz für Yunus Malli, genauso wenig wie für Daniel Didavi.

      Und trotzdem war es kein Fehler, ihn zu verpflichten. Auch ein Verkauf in diesem Sommer würde sicherlich kein Verlustgeschäft.

      10
    • Das gibt es auch irgendwie nur in WOB. Da kommt ein neuer Spieler und der wird gleich als teurer Flop abgestempelt. Gebt Ihm doch erstmal eine Chance.

      Außerdem hatte Malli eine Ausstiegsklausel, also konnte man da nicht weniger zahlen.

      19
    • Tja, Malli für die einen ein Fehler und für die anderen ein toller Fussballer, der vllt andere Umstände braucht um seine beste Leistung zu bringen…Aber die Analyse ist ja glasklar lach.^^

      Ich hoffe, das Jonker zuerst daran denkt was er will: Meine Taktik, Mentalität, System und das Rebbe dann erst danach den Kader ausrichtet und das man nicht einfach einkauft und dann hofft das der Trainer mithilfe seiner magischen Kräfte aus einer Suppe einen Zaubertrank macht…

      Für mich ist das Blatt Papier aktuell schneeweiß! Ich sehe noch nichts definitives. Es wäre ungemein hilfreich, wenn sich Sanz und Rebbe klar bekennen würden, zu ihrer Strategie und zu Jonker und seinem Plan mit Rebbe.

      4
  60. Jetzt erstmal mindestens 4 Wochen kein VFL. Keine Nachrichten nix. Ich bin fix und alle. :guru:

    0
    • Waaaas? Jetz fängt doch die interessanteste Phase der Saison an: die Gerüchte.

      15
    • Das ist genauso furchtbar. Dieses ja, nein, doch nicht. Erinert mich an: Nein Doch Ohh https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

      Ich habe so das Gefühl, dass wir aus den Fehlern nicht lernen. Einige Fans sind gerade bisschen sauer, was ich verstehen kann. Auf Jugend setzen, bescheiden einkaufen und dann 20 Millionen? Irgendwie passt das nicht. Aber hey, Ziel CL? :keks:

      2
    • Kann ich auch nicht verstehen, jetzt wo alles doppelt gut ausgegangen ist?

      Wir durften die Turner aus dem Nachbardorf, die sich mit einem Bein schon in der ersten Liga wähnten in die zweite zurück befördern und dann auch noch nach zwanzig Jahren erwartungsvoll dem einundzwanzigsten entgegenblicken.

      Wir können unser Jubiläum feiern, die ihres nicht, es ist und bleibt Vergangenheit, fast kann man schon sagen graue Vorzeit!

      :vfl2: :vfl3: :vfl2: :vfl3:

      2
  61. Die Preise sind leider in den Jahren deutlich gestiegen.
    Aber wartet mal ab, denke es wird an einem vernünftigen Gerüst gearbeitet und dazu kommen dann noch Talente.
    wartet auch mal ab was wir noch einnehmen werden.
    LG, RR, KB, V8, DB
    Das sind mindestens 40 Millionen.
    Erstmal abwarten was am Ende raus kommt.

    0
  62. 1860 Fans auch ganz großes Kino ….
    Aber ein bisschen kann man die verstehen.
    Ich kann mit 1860 zwar rein gar nix anfangen aber wie die Fans da vom Investor und dem Verein abgewatscht werden ist auch nicht schön..

    0
    • Trotzdem geht es gar nicht, dass Gegenstände geschmissen werden und auch auf eigene Spieler/Trainerteam wird keine Rücksicht genommen.

      Schade für Olic

      9
    • So isses
      :knie:

      0
    • Die 60zig Fans sind die ärmsten Schweine. Ich muss es wissen.
      Eine Schande wie der Verein kaputt gemacht wird

      1
    • Das Beste wäre, wenn der Investor aussteigt. Erst dann bietet sich die Chance zu einem Neuanfang. Solange der Scheich seine Finger im Spiel hat, ist das unmöglich.

      1860 war mal so sympathisch zu Zeiten von Bernhard Winkler, Manni Schwabl, Bender und Co. Und dann der tiefe Absturz, der jetzt seinen Höhepunkt findet.

      0
  63. Hier ist ja endlich wieder was los ;)

    Ich hätte ebenfalls tausend Dinge zu schreiben, aber ich werde mich zusammenreißen… Natürlich kann man unser Aufstiegsspiel damals nicht mit gestern vergleichen, aber als Mainz nicht aufgestiegen ist, habe ich zu den Mainzer Fans gesagt, dass wir uns nächstes Jahr in der BuLi treffen. Da wurde ebenfalls der Platz “gestürmt” (eher passt da der Begriff “geflutet”), aber die Mainzer wurden dabei (nicht nur von mir) getröstet. Nach dem Spiel gestern sind wir aber zum Auto geschlichen, haben unsere Trikots versteckt und wurden dennoch auf der Straße aggressiv angemacht. Schade.

    Jetzt freue ich mich auf die Ruhe und dann auf die neue Saison. Wer auch immer für den VfL auflaufen wird, ich bin recht zuversichtlich, dass nach dem Tief wieder ein Hoch kommen wird. (Allerdings war ich nie ein Verfechter von CL als Zielansage! Europa wäre ja schon ein Erfolg.) Mein Wunsch für die Kaderzusammstellung hat (absurderweise) Klaus Allofs formuliert: Spieler, die sich mit dem VfL identifizieren können. Das ist mir wichtiger als die Leistung aus dieser unglücklichen Saison oder dem Ziel nach der “Station Wolfsburg”. Wir brauchen ein Team und einfach ein bisschen mehr Glück, dann wird das schon!

    5
  64. Lt. Bild bsggern wir an Marco Fabian. Ich hoffe da ist nichts dran.

    0
  65. @jonny.pl
    Von wessen Spieler willst du gehört haben?

    0
  66. Ich habe nur Informationen zu einem RA der auch auf der 10 spielen kann….Würde meiner Meinung nach genau in das Profil passen….

    0
    • Und genau das brauchen wir nicht.
      Wir haben Didavi. Der kann ein bißchen rechts, ein bißchen links, ein bißchen offensiv und das sehr gern und ein bißchen hängend. Aber so richtig kann er nichts.
      Malli kann zentral offensiv, wird aber eher auf den außen eingesetzt.
      Vierinha kann ein bißchen offensiv, manchmal etwas defensiv. Kuba genauso.
      Gerhardt eigentlich zentral defensiv, soll jetzt links hinten spielen. Aber Können?
      In der IV spielte wochenlang ein defensiver Mittelfeldspieler.

      Wir sollten dringend aufhören, irgendwelche Allrounder zu holen. Experten sind gefragt. Wenn es ein klassisches 4-3-3 mit Außenstürmern werden soll, bbraucht man leute, die 1 gegen 1 gehen können. Sprich Schnelligkeit und Technik.
      Soll es ein enges 4-3-3 werden, einen weiteren Dimata, Osimhen oder so.

      Aber bitte nicht diese “ein bißchen von allem”.

      5
    • Ein echter Rechtsaußen, der auch irgendwo anders spielen und vielleicht auch gut Kuchen backen kann? Wieso brauchen wir das nicht? Wenn er ein echter Rechtsaußen ist, interessieren mich seine Nebenpositionen doch nicht. Aber die tun auch nicht weh.

      4
    • Also mir würde einen “reinen” Rechtsaußen auch gefallen.

      0
  67. Wolfsburg soll bereits im Winter einen Teil der Ablöse für Dimata angezahlt haben…

    https://twitter.com/ligainsider/status/869655121373876226

    Wenn das stimmt, ist der Deal wohl tatsächlich seit dem Winter fix, so wie es damals erst berichtet und anschließend dementiert wurde.

    Auf den Jungen würde ich mich freuen! Richtig jung, aber physisch schon ziemlich weit, zudem eine gute Mischung aus Tempo und Robustheit. Von der Anlagen ist das ein kompletter Spieler…

    3
    • In gewisser Weise ein Lukaku 2.0

      0
    • Ja, das dachte ich auch schon. Wobei Lukaku natürlich der absolute Frühentwickler war und physisch ein absolutes Monster war und ist.

      0
    • Ich meine aber das Lukaku bis er 16 oder 17 war noch nicht so ein Tier war.

      Allerdings gehe ich mit, dass Lukaku sehr früh sehr weit war.

      0
  68. Mal kurz eine Anmerkung zu Mayoral: Überzeugt hat er mich nicht wirklich, auch wenn einige gute Anlagen bei ihm vorhanden sind. Ich hatte mal ein Gespräch mit einem Kollegen über ihn, der Spanier ist und aus Madrid stammt. Seine Prognose: Er wird den Durchbruch inbesondere in Deutschland eher nicht schaffen. Begründung: Talent sei zwar vorhanden, doch der Typ Mayoral sei zu arrogant. Und einen entsprechenden Ruf hatte er wohl auch schon in Madrid…

    2
    • So hat er sich hier aber nicht verhalten!
      Er war gegenüber dem Verein und der Stadt sehr aufgeschlossen. Hat unter anderem mit seinen Eltern das Werk besichtigt um das ganze zu sehen.
      Wenn er gespielt hat, hat er immer gute Spielzüge gezeigt.
      Sein Pech war das er im Endeffekt der Ersatzspieler für MG war und dieser zum Glück glänzte.
      Kann verstehen das er sich eine Saison auf der Bank nicht nochmal antun möchte.
      Alles Gute

      5
    • Diese Geschichte ist mir neu. Majoral galt in Wolfsburg als voll integriert. Er war im Team auch durchaus beliebt.

      1
    • Seh ich auch so wie Martin.
      Ich hab ihn hier eher bodenständig erlebt. Auch sein Verhalten fand ich nie arrogant.
      Zudem identifiziert er sich recht gut mit WOB. Ich hab noch nie einen Leihspieler etlebt, von dem man weiß dass er weg aber trotzdem emotional so extrem dabei ist. Ich denke da jüngst an das Rückspiel wo er auf jedem Video singend und feiernd mitbei war.

      Vllt ist ihm in der Wolfsburger Provinz ein wenig Bodenständigkeit eingeflossen.
      Ich möchte nicht behaupten dass dein Kollege Unrecht hat. Vllt hat er in Spanien eher solch eine Haltung.

      2
    • Kann ich nicht beurteilen. War nur ein Gedankenspiel aufgrund der vermeintlichen Vorbehalte gegen den Spieler in dessen Heimat. Wie gesagt: der Kollege stammt unmittelbar aus Madrid. Ob und ggf. wie sehr der Charakter einen Durchbruch in Wolfsburg verhindert hat – keine Ahnung, dazu kann ich mir kein Urteil erlauben. Aber wichtiger als Beliebtheit bei den Kollegen ist letztlich die Wertschätzung des Trainers, der seine Vorgaben umgesetzt sehen will.

      0
  69. Mal eine Feststellung zwischendurch: Ob Jonker tatsächlich und ungeachtet des bereits vorhandenen Spielermaterials versuchen wird, das urtypische niederländische 4-3-3 umzusetzen, wissen wir nicht und können aktuell nur mutmaßen. Eine gewisse Variabilität bei der Interpretation eines oder mehrerer Systeme gehört für mich heute zum Repertoire eines guten und modernen Trainers. Und jeder Fußballer kann grundsätzlich mehr als eine Position spielen. Solche Angaben sollte man nicht überbewerten. c

    3
    • Es ist ein Unterschied, ob ein Spieler flexibel ist oder flexibel eingesetzt wird. beides ist suboptimal. Malli ist dafür ein tolles Beispiel. Oder eben auch Didavi.

      Das Jonker ein 4-3-3 plant, ist offensichtlich. Mit Bazoer war es am Ende ein verkapptes 4-3-3 und er hat es sowohl beim Fantalk damals als auch in eienm Interview deutlich kommuniziert. Es ist sein Favorit.
      Und wenn er es spielen lassen will, müssen entsprechende Spieler verpflichtet werden, und nicht irgendwelche Kompromisslösungen.

      Die Leier der Flexibilität ist in Wolfsburg eine der Hauptursachen für die Misere. Sie begann mit Max Kruse im ZOM (woür KdB geopfert wurde) und wurde mit leute wie Kuba auf die Spitze getrieben.

      Auf dem Flügel fehlt Schnelligkeit und Technik. Ballschieber haben wir genug.

      3
  70. Welcher RA der auch 10 spielen kann soll es denn jetzt sein ???

    2
  71. Wie ich es vermisst habe. Kaum ist die Saison vorbei, kommen hier wieder die “Insider” aus den Ecken gekrochen und sprechen in Rätseln – Leute, entweder ihr sprecht Klartext oder ihr lasst es.

    Nicht falsch verstehen, ich find es toll, wenn die User hier ihre Gerüchte teilen, selbst wenn sie am Ende vielleicht nicht zutreffen – aber immer nur diese halbgaren Andeutungen find ich persönlich super ätzend. Auf mich macht das fast den Eindruck, als ob sich diese User an den darauf entflammenden Ratereien förmlich ergötzen würden… :down:

    17