Mittwoch , September 20 2017
Home / Konkurrenz / HSV / Ein letztes Mal, VfL: Voller Einsatz gegen den HSV
Stadion

Ein letztes Mal, VfL: Voller Einsatz gegen den HSV

Andries Jonker freut sich auf das Saisonfinale:

“Das sind die Tage im Leben, die man nie vergisst, das sind die schönsten Tage – vor allen Dingen, wenn es erfolgreich endet.”

Das sagte er auf der Pressekonferenz zum Spiel des VfL Wolfsburg beim HSV. Es klingt wie das Pfeifen im Walde. Zu viel steht auf dem Spiel. Bei einem möglichen Abstieg verliert der VfL 20 Millionen Euro Einnahmen und mehr. Arbeitsplätze gehen verloren, Zuschauer bleiben weg.

Der Druck ist immens. Jetzt kommt es darauf an, die richtigen Spieler für dieses Saisonfinale zu finden. Lange schon geht es nicht mehr darum, spielerisch zu glänzen. Einstudierte Spielzüge, die richtigen Laufwege, feine Technik unserer Millionen-Kicker – das alles spielt morgen nur eine sehr untergeordnete Rolle.

In erster Linie wird es auf Leidenschaft ankommen, auf Mut, auf den hundertprozentigen Willen und den bedingungslosen Einsatz.

Paul Seguin fällt aus

Genau danach muss Andries Jonker seine 1. Elf aufstellen. Wer hat das Zeug in diesem Saisonfinale zu bestehen? Und genau das müssen nicht unbedingt die besten Spieler sein, die wir haben. In diesem Zusammenhang schmerzt der Ausfall von Paul Seguin. Ein Spieler, der mit seinem Einsatz und seiner Robustheit den Hamburgern richtig Paroli hätte bieten können.

Wenn nicht alle Spieler bis an ihre Grenzen gehen, werden wir scheitern. Wir können nur die Daumen drücken, dass Jonker genau die richtigen Spieler für diese Mission auswählt.

Die Fans werden heute gegen 15 Uhr nach dem Abschlusstraining bei einer großen Aktionen am VfL-Stadion die Spieler noch einmal genau an diese wichtigen Dinge erinnern.
 
 

Umstrittene Schiedsrichter-Ansetzung

Auch Schiri-Experte Markus Merk zeigt sich erstaunt über die Ansetzung von Manuel Gräfe für das Spiel des VfL Wolfsbug gegen den HSV:

“Hätte man mich gefragt, welcher Schiedsrichter für dieses Spiel nicht in Frage kommt, wäre ich auf genau einen Namen gekommen. Diese Ansetzung ist für mich unglaublich erstaunlich. Ich verstehe sie nicht. Das Wichtigste ist immer, dass der Schiedsrichter nicht im Fokus steht, sondern das Spiel. Das ist hier, bei aller unbestrittenen Kompetenz von Manuel Gräfe, nicht möglich.” (Quelle: Sportbuzzer)

Harte Kritik von Markus Merk.
 
 

Umfrage:

 
 

Die VfL-Pressekonferenz


 
 

Die PK des HSV


 
 

46 Kommentare

  1. Um mal auf die Umfrage einzugehen, die seit Sonntag läuft:

    Ein relativ großer Anteil der Fans ist unruhig und mag noch gar keinen Tipp abgeben (7,3%). Rechnen wir diese Fans mal raus, so ergibt sich unter den Fans, die eine klare Meinung haben, folgendes Bild:

    Der größte Anteil geht von einer Niederlage aus (ca. 1/3). Von diesem Drittel denkt allerdings ebenfalls 1/3, dass trotz der Niederlage sich der VfL rettet, weil Augsburg höher verliert.

    Knapp dahinter, ebenfalls ca. 1/3, liegt die Meinung, dass der VfL Unentschieden spielt.

    Ca. 1/4 der Fans gehen von einem sehr knappen Sieg aus.

    Nur ca. 1/10 gehen von einem ungefährdeten Sieg aus.

    Da bekanntlich sowohl ein Unentschieden reicht als auch eine knappe Niederlage bei gleichzeitig hoher Niederlage des FC Augsburg, ist die Mehrheit ( mehr als 3/4 der User) der Ansicht, dass der VfL Wolfsburg morgen der Relegation entgehen kann.

    8
    • wäre zu wünschen und zu hoffen!

      Ich denke, alle Fans fiebern wie wahnsinnig dem Spiel morgen um 15.30h entgegen… wer hat noch seine Fingernägel “runter” gekaut?! :vfl:

      5
    • Simon, ich bin auch total nervös und aufgeregt. Weiß gar nicht, ob ich das Spiel aushalte :) Irgendwie habe ich richtig schiss…

      Schade, dass Träschi keine Chance erhält gegen den Abstieg zu kämpfen. Kämpfen konnte er doch immer so gut.

      3
    • Muss sagen, obwohl ich Morgen mit im Stadion sitze, bin ich selten ruhig und ungewohnt entspannt.
      Da war ich viel aufgeregter und hippeliger in der Rückrunde.

      1
  2. Ich sehe es wie Schalentier. Der hatte glaube ich gestern gesagt, dass Gräfe für uns auch ein Vorteil sein könnte. Gerade weil er so im Fokus steht, wird er sich tunlichst hüten, pro HSV zu pfeifen.
    Ich bin da also ganz ruhig.

    14
    • Dafür ist der viel zu arrogant. Der zieht sein Ding durch ungeachtet anderer Meinungen

      4
  3. Ich bin mal gespannt, ob die Mannschaft diesmal Jonkers Vorgaben umsetzt. Klare Ansage ist, auf Sieg zu spielen. Das wurde eindeutig formuliert wie er sagt, vom Trainerteam und von den Spielern selbst. Ich bin gespannt, befürchte aber das wir auf Ergebnis halten spielen werden. Ich hoffe, das wir dann bereits in Führung liegen, dann könnte es gut gehen…

    8
  4. Der VFL wird leider verlieren. In der Relegation gegen Braunschweig wird es noch schwerer.
    Gab ja schon mal zwei Begegnungen in jüngster Zeit. Also denke ich, ist die zweite Liga sehr realistisch.
    Es hat sich nichts geändert in der Spielweise. Vorne harmlos und keine Ideen. Hinten unaufmerksam und schlecht organisiert.
    Der Verein hat schon die ganze Saison wie ein Absteiger gespielt.

    7
    • Das glaube ich leider auch.
      Die Mannschaft kann nicht von heute auf Morgen den Schalter umlegen und auf einmal soll es laufen, sorry Leute aber daran kann ich nicht glauben.
      Denke weiterhin, das die Truppe mit dem Druck und den Abstiegsängsten nicht umgehen kann.
      Die werden wie gelähmt sein und der Gegner wird das gnadenlos ausnutzen.
      Ich habe wirklich keine Glauben mehr.
      Wenn der HSV in Führung geht, werden wir einbrechen sagt mir mein Gefühl.

      Wollen wir hoffen das es anders kommt, aber wie gesagt, der Glaube fehlt mir dazu.

      4
    • Das Problem mit dem Druck hatten nicht wenige ja bereits im Oktober vorausgeahnt, als es die Stadionblockade gab. Selbst da war der Druck zu groß. Jetzt wie es aussieht, konnte man sich denken, man braucht sich nur an die Großchancen für Gladbach in der ersten halben Stunde erinnern.

      “Von heute auf Morgen” ist da längst keine Rede mehr, die Mannschaft ist unfähig mit Druck umzugehen. Man hatte zig “Matchbälle” angefangen über Bremen nach Freiburg bis zum letzten vorm Finalspiel gegen Gladbach. Es wurde nie was.

      Hoffe natürlich auch, dass es klappt, aber sehe den HSV sowohl was Nerven als auch Glück angeht klar im Vorteii. Und darauf wird es morgen hauptsächlich ankommen.

      Man kann sogar soweit gehen, und behaupten, dass es ein Nachteil ist das ein Remis reicht. Manch einer spielt dann unbewusst auf Halten, und zack der Ball ist drin. Wenn wir erstmal zurückliegen sollten, kommen wir nicht mehr zurück. Nicht bei dem Druck morgen.

      2
  5. Ganz ehrlich?
    Ich kann diese ganzen Durchhalteparolen nicht mehr hören. “Wir schaffen das!”

    Jonker spricht Klartext, Gomez spricht Klartext, Rebbe spricht Klartext. Alle sprechen immer Klartext, aber ändern tut sich ja doch nichts.

    Ich kann auch nicht dem Kollegen zustimmen der unter dem Wölferadio schrieb: Scheiß egal, wer spielt, schweiß egal, wer Schiedsrichter ist, scheiß egal, wer wohin wechselt,… usw.

    Ich denke, dass es eben nicht scheiß egal ist. Sondern das sind genau die Dinge, warum wir so schlecht dastehen. Es gibt gute Gründe, warum wir da stehen wo wir stehen und ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass man jetzt plötzlich alles richtig macht, was man vorher falsch gemacht hat bzw was falsch lief.

    Ich werde zunehmend unruhiger und will nicht immer davon reden: Wir Fans müssen noch einmal alles geben, Vollgas, alles für den VfL usw.

    Ich würde gerne sehen, dass von der Mannschaft was kommt. Ohne, dass ich in Vorleistung gehen muss und ohne, dass große Reden von Gomez und Co geschwungen werden.

    Ich bin echt sauer, dass wir jetzt in dieser miesen Lage sind.

    15
    • Natürlich sind diese ganzen “Klartext”, “wir haben verstanden” ect. Bekenntnisse zum größten Teil nur Worthülsen.

      Aber:

      Es kann, soll und darf sich doch niemand im Vorfeld hinstellen und sagen “Hey das wird nichts” “ich glaube die Mannschaft bekommt das nicht hin”.

      Außerdem:

      Es geht am Wochenende NICHT gegen Real oder ManCity sondern gegen den HSV.
      Einer der wenigen Mannschaften der ich momentan noch weniger zutraue als uns.

      Wir werden die nicht 0:4 weg hauen, aber für ein Unentschieden oder ein ganz knappes 1:0 aus Abseitsposition in der 92min. sollte es reichen.

      Und selbst wenn wir in die Relegation müssen, wovon ich nicht ausgehe, spielen wir zwei Spiele gegen eine Zweitligamannschaft. Auch das ist zu schaffen.

      20
  6. Ich wage wirklich keine Prognose.

    Was für den VfL spricht:
    Der VfL geht -wenn man so will- mit einem Tor Vorsprung in die Partie. Der VfL spielt auswärts besser als zuhause. Selbst wenn HSV 3:0 führen sollte, wäre angesichts der Tabellenkonstellation nichts verloren. 2 Tore könnten dann immer noch reichen.

    Im Gegensatz zum HSV, für die ein Rückstand eine noch höhere Bedeutung hätte. Der HSV wird sicherlich leidenschaftlich kämpfen, aber eine gegnerische Offensive um Didavi, Malli und Gomez flößt sicherlich Respekt ein.

    Dennoch: Wenn morgen um 15.30 Uhr angepfiffen wird, sind alle Vorzeichen vergessen. Kleinigkeiten können und werden wahrscheinlich das Spiel entscheiden.

    11
  7. Bild fragt: In welchem Klub steckt mehr Retter-Potential?

    Es ist wirklich schwierig. Eindeutige Vorteile hat irgendwie niemand. Augsburg hat die beste Ausgangslage, aber den schwersten Gegner. Wir haben die zweitbeste Ausgangslage aber ein Auswärtsspiel und der Trend spricht gegen uns. Der HSV hat die schlechte Ausgangslage aber ein Heimspiel und den Schub aus dem Schalke-Spiel.

    Fast könnte man sagen, dass die Chancen für alle drei Teams bei 33,3333 % liegen.

    Da fällt mir spontan ein: Hat Diego1953 wieder Geld gesetzt bei einem Wettanbieter? :)

    2
  8. Ich kann und möchte auch keine Prognose abgeben.
    So oder so wird es verdammt eng und ich hoffe so sehr, dass es für grün-weiss das Letzte Spiel in dieser Saison ist!
    Ich möchte gerne am 10./11.06. als fortbestehender Bundesligist das Jubiläum in WOB feiern können!

    Das die ganzen Medien den Vorteil beim HSV sehen finde ich subjektiv etwas fragwürdig.
    Wir haben auch Erfahrung darin uns am letzten Spieltag zu retten!
    2005 Heimspiel gegen Kaiserslautern
    2014 Auswärtsspiel in Hoffenheim

    Dazu am 33. Spieltag in der Spielzeit 2006/2007 in Aachen!

    Wir haben beim HSV eine Serie von NEUN ungeschlagenen Spielen am Stück.

    All diese Fakten zeigen doch das es gar nicht so schlecht ausschaut um grün-weiss! Eigentlich!

    Ich bin echt gespannt und denke das Spiel wird mich mehr fordern (Herzschlagfinale) als 2005 gegen Kaiserslautern!
    Ich kann zudem morgen leider nicht dabei sein, werde aber vorm TV zuschauen und die Daumen halten!

    Forza VfL
    :vfl:

    11
    • Finde ich auch merkwürdig, wie sehr Anti-Stimmung gegen den VfL gemacht wird.

      Naja einfach als Motivitation nehmen und Hamburg besiegen.

      0
  9. Ich hab die ganze Woche versucht das Thema Fußball einfach komplett auszublenden, weil mir sonst immer der Gedanke kommt “was passiert wenn” und mir da echt schon physisch unwohl wird.
    Ich bin kurz davor, dass spiel morgen gar nicht erst zu sehen aber andererseits wird das einfach wieder ein Erlebnis.
    Ähnlich wie Kaiserslautern oder Hoffenheim mir noch super klar in Erinnerung sind, wird das morgen wohl auch der Fall sein.
    Ich hoffe nur auf den gleichen Ausgang…

    2
  10. Braunschweig hat in der 2. Liga eine Punkteausbeute, mit der man gewöhnlich aufsteigt. Andererseits hat der VfL eine Punktzahl, mit der man in den letzten Jahren stets die Klasse gehalten hätte. Sollten beide aufeinander treffen, wäre das sicherlich für beide Mannschaften kein Traumlos. Aber mal im Ernst: Habt ihr Eintracht mal Fußball spielen sehen zuletzt?! Die muss man packen können in immerhin zwei Begegnungen. Aber noch sind wir nicht so weit.

    12
    • Es ist auch für mich nur schwer vorstellbar, dass der VfL gegen eine Mannschaft, die sich zuletzt mit einer 0:6-Niederlage gegen der Vorletzten blamiert hat, verlieren kann.

      Aber was ist in dieser Bundesliga-Saison nicht schon alles passiert, was ich mir nicht hätte vorstellen können? :-/

      2
    • Nun weil man 1x 6:0 auf den Sack bekommen hat ist man nicht gleich eine Gurketruppe. Die 3 Teams da oben stehen schon völlig zu Recht da wo sie sind.
      Bei Braunschweig ist aber auffällig, das sie häufig durch einen Distanzschuss in der 90.mjn das Spiel 1:0 oder 2:1 gewonnen haben.
      Also so viele tolle Aprile oder Ergebnisse waren auch nicht da. Ein Sieger Stunde in dem Spiel keinesfalls fest, wo bei ich uns da etwas mehr Chancen einräumen würde weil wir offensiv schon gefährlicher sind als 70% der Zweitligisten.
      Das behauptet ich jetzt einfach Mal so

      1
    • Nein muss man nicht. Braunschweig macht die Räume extrem eng und sie kämpfen um jeden Grashalm.

      0
  11. Nur mal so ne Frage! was denkt ihr: wird Braunschweig oder Hamburg die Relegation gewinnen? Wäre es für uns nicht günstiger, wenn Braunschweig in die erste Liga käme – wegen alter Rivalität etc.

    4
    • ?? sei mir bitte nicht böse…

      0
    • wenn alles gut läuft, wird braunschweig oder augsburg die relegation gewinnen :-)
      der VfL und er HSV spielen bis zu 89. Minute unentschieden. ein paar Tore für die zuschauer halt. und gucken, wie hoch die hoffenheimer die augsburger vom platz schicken. wenn es hoch genug ist (mindestens 2 kassierte Tore mehr), dann darf der HSV den Siegtreffer machen. HSV und VfL gerettet und Augsburg ist mir egal (so wie wir denen…) Unfair, ja. Aber gut, weil dann noch ein Verein mehr aus dem Norden in der Liga ist *g*

      1
    • !! Ich bin dir auch gar nicht böse… Aber ich verstehe nicht, welche Gründe die meisten von euch anführen würden, weshalb Wolfsburg in der Relegation landen sollte. Deswegen setze ich derzeit lieber meine Fragezeichen an die Beiträge, die sich bereits jetzt schon mit dem VfL in der Relegation beschäftigen. Ich fahre morgen nach Hamburg, um meine Wölfe siegen zu sehen. Wenn das nicht klappt oder ebenso wenig ein Unentschieden… Dann, ja dann beschäftige ich mich auch mit Wolfsburg und Relegation-aber erst dann ;-)

      1
  12. Im Abstiegskampf mal ne Kleinigkeit über Draxler zum Schmunzeln:

    http://de.webfail.com/d28ce3e6895

    9
  13. Gehöre zu denjenigen, die für morgen überhaupt kein Gefühl haben (aber die komplette Woche an fast nix anderes gedacht haben). Zu oft bin ich in den letzten 2 Jahren mit breiter Brust und voller Überzeugung zum Spiel gegangen, um dann völlig entsetzt den Kopf zu schütteln und versucht zu verstehen, was denn nur los ist mit der Truppe.

    Aber auch umgedreht, starke Leitungen und Klasse-Fußball, wo ich ohne positive Erwartungen ins Spiel rein gegangen bin. Diese Mannschaft ist einfach eine Wundertüte. Gleiches gilt für Hamburg, auch die haben Überraschungssiege beispielsweise gegen RBL und die TSG abgeliefert. Daher fällt mir eine realistische Einschätzung der Chancen morgen sehr schwer.

    Werde trotzdem Vollgas geben und meinen Teil zur Grün-Weißen-Lautstarken Wand morgen beitragen. Auch wenn ich mir Auswärts-Spiele bei solchen „Gefahrenherden“ zu Zukunft eigentlich sparen wollte (vor einigen Wochen hatte ich dazu mal ausführlicher was geschrieben). Aber im Moment steht einfach zu viel auf dem Spiel … hoffe einfach das es friedlich bleibt und wir mit einem Sieg wieder entspannt nach Hause fahren…. Gedanken an die mögliche Reli verbieten sich einfach …

    7
  14. Jetzt noch was zum Lachen! Der Abstiegssong für den HSV.
    http://m.sport1.de/fussball/bundesliga/2017/05/hamburger-sv-im-absteiger-song-auf-die-schippe-genommen

    Ist schon böse.

    3
  15. Wir werden den HSV morgen in die Relegation schießen!!!!!!

    9
  16. Off-Topic:

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/678450/artikel_hoehere-honorare_schiedsrichter-verdienen-mehr-geld.html

    Ich muss ja zugeben, dass ich der Meinung bin, dass die Schiedsrichter viel zu viel verdienen.

    Fussballspieler übrigens auch

    0
  17. Es ist schon morgen, das Saisonfinale in Hamburg. Ich freue mich auf den Sieg, aber denken Sie daran, dass in diesem Spiel ein Unentschieden für uns genug. Meine elf:

    Casteels – Jung, Gustavo, Knoche, Rodriguez – Guilavogui, Arnold – Didavi, Malli, Ntep – Gomez

    Bank:
    Benaglio, Wollscheid , Gerhardt, Vieirinha, Błaszczykowski, Osimhen, Horn

    Ich weiß nicht, ob Riro auftreten können, aber wie ich sehe es auf der linken Abwehrseite von Anfang an. Es gibt Anzeichen dafür, dass Ricardo uns nach der Saison verlassen wird, seine Versetzung nach Mailand ist so gut wie sicher. Ich mag die Schweizer wieder in grünen und weißen Farben sehen, und morgen kann die letzte Chance sein. Wölfe GOLA !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    3
  18. Nur noch ein Mal schlafen und dann muss der HSV wieder in die Relegation :vfl:

    3
  19. Ich bin merkwürdig ruhig vor dem Spiel und denke und tippe (wie immer) 2:1 für uns. Die Tore werden Gomez, Ntep oder Osimhen machen.

    Ich denke man wird morgen so spielen (je nachdem wer fit ist):

    Casteels – Jung, Knoche, Wolle, Horn – Guilavogui, Gustavo – Didavi, Arnold, Ntep – Gomez

    Bank:

    Benaglio – Träsch, Gerhardt, Osimhen, Malli, Kuba, Vieirinha/Azzaoui

    4
  20. Bibiana Steinhaus steigt als Schiedsrichterin in die 1. Liga auf!

    Ich bin gespannt auf Sie. Die Spiele in der 2. Liga waren eigentlich sehr gut von Ihr.

    http://www.bild.de/sport/fussball/bibiana-steinhaus/moechte-nicht-als-frau-im-blickpunkt-stehen-51826286.bild.html :link:

    3
  21. Kurt Hofman ist anscheinend doch Bild Reporter mit Leib und Seele:

    “Rund 6000 VfL-Fans wollen ihre Mannschaft heute in Hamburg unterstützen und zur Rettung brüllen. Verdient hätte sie der VfL Wolfsburg, der vor zwei Jahren noch Vizemeister und Pokalsieger war, in dieser Saison allerdings nicht.”

    Drängt sich bei mir die Frage auf was denn der HSV so verdient hat nach den letzten Jahren? Und insbesondere dieser Saison mit dem “besten HSV der letzten Jahre”.

    edit/admin: Bitte keine Beleidigungen. Danke

    Ok der HSV ist zumindest über die Stadtgrenzen raus super beliebt und hätte ein echtes Relegationsheimspiel nicht so wie wir:

    “In Hamburg gegen die Hamburger Straße!
    In der Relegation wird höchstwahrscheinlich Eintracht Braunschweig, deren altehrwürdiges Stadion an der Hamburger Straße 210 steht, der Gegner sein. Eine Mannschaft, die sich der VfL besser nicht wünschen sollte. Denn das würden am 25./29. Mai (jeweils 20.30 Uhr) zwei Auswärtsspiele. Außerhalb der Wolfsburger Stadtgrenzen schlägt das Fußball-Herz nämlich für die Eintracht in Blau-Gelb.”

    Danke für die letzte extra Motivation Kot Hoffman.

    4
    • Da sieht man mal, wie viel Anti-Stimmung gegen den VfL gemacht wird und der CHaos von Hamburg seit Jahren togeschwiegen wird. :yoda:

      Und dass es 2 Auswärtsspiele in der Reli werden, kann Er isch getrost abschminken. Denn außerhalb Wolfsburgs gibt es aus meinen Erfahrungne mehr Wolfsburger als Braunschweiger.

      ALso :talk: , Herr Hofmann ;)

      6
    • Tja und aus solchen Gründen hätte ich die Pfeife auch nicht verschont im Wölfe Radio.

      1
    • Nur weil etwas alt ist ist es nicht “altehrwürdigen”…

      1
    • Also wie wärs, wenn ihr so kurz vor Schluss vielleicht die Contenance bewahrt und vor allem die namentlichen Verunglimpfungen lasst. Ich find das ist schlechter Stil. Inhaltlich könnt ihr natürlich meckern. Ich glaube, vieles wird sich heute Abend erledigt haben. Und weil das Wölferadio direkt angesprochen wurde: das Format ist nicht dafür da “Pfeifen zu verschonen”. Da geht es auch um Respekt für die Gäste. Zum Artikel hab ich die Meinung: dass wir jedenfalls die Rettung nicht weniger verdient haben als der HSV!

      3
  22. Richtig gruselig wird es, wenn es in der 80. Spielminute noch 0:0 stehen sollte …

    1