Samstag , März 28 2020
Home / Konkurrenz / Düsseldorf / Matchday: VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf trennen sich 1:1
VfL-Stadion-Volkswagen-Arena

Matchday: VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf trennen sich 1:1

Der VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf trennen sich 1:1-Unentschieden. Die Wölfe hatten ab der 49. Minute in Unterzahl spielen müssen, weil Neuzugang Pongracic die Rote Karte gesehen hatte.

Oliver Glasner zur enttäuschenden Leistung seines Teams:
“Sehr schwach, sehr pomadig, lethargisch, langsam mit den Beinen, langsam im Kopf, mit dem Ball, keine Intensität in die Tiefe, völlig verdient im Rückstand.”

Düsseldorf hatte nach der Winterpause die ersten beiden Spiele verloren und die Reißleine gezogen. Trainer Freidhelm Funkel wurde entlassen. Unter Neu-Trainer Uwe Rösler holte die Fortuna zuletzt ein Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt.

Startelf: Weghorst auf der Bank

Casteels – William, Knoche, Pongracic, Roussillon – Schlager, Guilavogui, Mehmedi, Arnold – Steffen, Ginczek

Bank: Pervan – Otavio, Brekalo, Weghorst, Klaus, Gerhardt, Mbabu, Brooks, Victor
&nsbp;

Tisserand nicht dabei

Innenverteidiger Marcel Tisserand ist gegen Fortuna Düsseldorf nicht dabei. Trainer Oliver Glasner: “Er hat keine strukturelle Verletzung, aber bei ihm zwickt der Oberschenkel. Wir wollen kein Risiko eingehen, so dass möglicherweise ein Faserriss entsteht.” Gegen Paderborn war Tisserand nicht zum Einsatz gekommen.

Trainer Oliver Glasner zum Spiel: “Unsere Aufgabe wird es sein, uns auf ihren dichten und kompakten Defensivblock einzustellen. Für uns war der Sieg in Paderborn sehr wichtig und auch wir haben Selbstvertrauen geschöpft. Wir wollen in unserer Volkswagen Arena den nächsten Dreier holen.”

PK vor dem Spiel


 
 

433 Kommentare

  1. Unsere Aufstellung:

    Casteels – William, Knoche, Pongracic, Roussillon – Schlager, Guilavogui, Mehmedi, Arnold – Steffen, Ginczek

    Bank:

    Pervan – Otavio, Brekalo, Weghorst, Klaus, Gerhardt, Mbabu, Brooks, Victor

    1
  2. Weghorst auf der Bank. Ohne personelle Veränderung im Vergleich zum Sieg in Paderborn.

    4
  3. Identische Aufstellung zu Paderborn. Gefällt mir.

    1
  4. Einmal wie letzte Woche – 4 Tore zum mitnehmen, bitte!

    4
  5. Tja, wie war das nochmal mit Wout und Steffen?

    1
  6. Ich habe ein gutes Gefühl. Das wird heute was :)

    Weghorst kommt von der Bank und haut dann zwei Tore rein :)

    1
  7. Zum Sturmduo Weghorst und Ginczek kommt es am Anfang jedenfalls erst einmal nicht.

    Ich finde gut, dass Glasner der Truppe vertraut, die einen Sieg eingefahren hat. Auf geht’s, Wölfe. Ich drücke die Daumen :)

    4
    • Es gibt jetzt ja auch nicht so viel Grund/Alternativen etwas zu ändern.

      Wenn man Weghorst von Beginn an bringt, fehlt die Alternative, falls man wechseln muss. Ginczek wird wahrscheinlich keine 90min durchhalten.
      Ich weiß auch nicht, wie fit Weghorst aktuell ist.

      3
    • Stimmt, Weghorst schafft es wahrscheinlich keine 90 Minuten und Ginczek auch nicht. Da macht es Sinn, dass sich beide die Arbeit teilen

      0
  8. Ich denke es wird heute wiedermal ein Gewürge. Ich stelle mich auf 90. Minuten plus Nachspielzeit ein wo ich mich über einen Grottenkick von VfL ärgern muss. In Paderborn haben wir beim letzten in Überzahl Probleme gehabt. Zu Hause sind wir tendenziell schwächer als Auswärts und soviel Glück wie letzte Woche werden wir nicht nochmal haben.

    5
  9. Ich finde es schlecht, dass Weghorst nicht in der Start11. Aber Glasner muss es besser wissen.

    2
    • Ginczek hat zwei Tore gemacht.
      Es gibt keinen Grund ihn auf die Bank zu setzen.

      Weghorst hat das letzte Mal am 13.Spieltag gegen Bremen getroffen

      14
    • Wenn Du so einen noch auf der Bank hast ist das schon gut!
      Und Gini hat nach seinen beiden Treffern einen weiteren Einsatz verdient!

      6
  10. Hatten wir eigentlich jemals ein gutes Aufbauspiel?
    Selbst Düsseldorf kann sich von hinten rauskombinieren.

    4
  11. Tja…das war jetzt irgendwie sehr schwach verteidigt

    3
  12. Joa das ist wohl verdient. Wir haben überhaupt noch keinen Plan, was wir überhaupt machen wollen in dem Spiel.

    3
  13. Immer das gleiche. Glasner soll endlich raus. Jede Woche der gleiche Müll

    12
    • hoffe auch das endlich reagiert wird, ist seit monaten überfällig. was muss noch passieren, dass die oberen merken das unter Glasner nichtmehr nachvorne geht.

      9
  14. 50% Fehlpässe, ich wollt mich gerade vor dem Gegentor schon beschweren und jetzt machenich das ersr recht. Ich habe eine Antipathie gegenpber Glasners Arbeit und gegenüber dieser Mannschaft.

    8
    • Das hatten wir hier noch gar nicht lesen können.. Magst es nicht noch ein paar mal wiederholen?

      15
  15. Ist das schlecht bisher. Wenn Düsseldorf uns nicht so einlädt wie Paderborn, dann wird das heute gar nichts. Ganz grausam bisher…

    4
  16. Düsseldorf spielt dominant von der ersten Minute wie eine Heimmannschaft. Klingt auch im Stadion so. Die haben Wolfsburg völlig im Griff. Das ist erschreckend.

    13
    • Desolater Auftritt bisher

      PS: Steffen ist wirklich in Topform… :schweigen:

      9
    • Ja sehe ich auch so.

      Unsere Defensive lässt sich zu leicht unter Druck setzen bzw lässt sich davon beeindrucken.
      In manchen Szenen habe ich das Gefühl, dass der eine nicht weiß, was der andere tut.
      Doch diese Unsicherheit warten irgendwie alle erst kurz ab, was Düsseldorf schon einiges ermöglicht.
      Momentan wirken wir mehr als nur überfordert.

      3
    • Düsseldorf hat zudem erkannt, dass Schlager der Einzige ist, der beim VfL nach Ballgewinn tief spielt. Sobald der an den Ball kommt nach Eroberung, schmeißen sich ihm die Gegner entgegen. Damit ist jegliches Umschaltspiel mausetot.

      5
    • Das ist leider auch nicht so schwer zu erkennen.

      William verletzt….na toll…
      Hoffentlich kann sich Mbabu steigern.

      2
    • Das haben alle unsere drei bisherigen Gegner erkannt. Schlager doppeln und drücken. Er befreit sich zwar ziemlich gut in einigen Aktionen durch seine individuelle Klasse. Aber da ist niemand, der Ihn entlastet oder mal mitnimmt.
      Ziemlich frustrierend gerade… Mal wieder.
      Woran hakt das bzw. warum zum Teufel solche Auftritte?

      3
  17. Ich wüsste gerne, was Glasner den Jungs mit auf den Weg gegeben hat.

    7
  18. ??? Was ist das bitte für eine Leistung bisher???
    Fortuna macht es uns vor wie es geht mit Leidenschaft und einem Matchplan ein Spiel anzugehen.

    7
  19. Den Ball kann Casteels auch halten. Er passt sich leider immer mehr dem Niveau seiner Mitspieler an. Passend nach Vertragsverlängerung.

    8
    • An sich war der haltbar, aber bei dem Tempo trotzdem nicht so einfach.
      Die Fehler wurden vorher gemacht

      3
  20. Der Schiri lässt viel zu. Mindestens eine gelbe Karte, hätte es für die letzten beiden Fouls geben müssen.
    Am ehesten für das Foul an Steffen.
    Klares taktisches Foul.

    4
  21. Sah nicht gut aus bei William. Für ihn jetzt Mbabu. Gute Besserung, William

    6
  22. Noch kein Schuss aufs Tor nach gut 30 Minuten. Oh je…

    3
    • Düsseldorf verteidigt gut und wir agieren relativ planlos bzw wenn etwas funktioniert, spielen wir zu ungenau.

      2
  23. Bislang haben wir 0,0 Chance. Sieht nicht gut aus. Man kann hoffen, dass Düsseldorf demnächst mal die Luft ausgeht.

    1
  24. Burgdorfer Wolf

    Das stimmt schon sehr nachdenklich was die hier bieten. Düsseldorf als Übermannschaft hat mehr Ballsitz als die Heimmannschaft …. man oh man

    5
  25. Tolles Heimspiel.

    10
  26. Mir gefällt auch unsere Körpersprache nicht. Kein selbstbewusster Auftritt. Das sieht alles so hilflos aus

    13
  27. Die letzten paar Sätzen des Kommentators beschreiben die Situation leider viel zu gut.

    Selbst wenn wir in Ballbesitz sind, wirkt Düsseldorf dominant, kein Druck von uns, nur Schulterzucken.

    17
  28. Das ist einfach nur traurig.

    14
  29. Ich hoffe Glasner ist bald endlich Geschichte!

    23
  30. Das große Problem ist, eigentlich wissen wir doch alle was passieren muss bzw. passieren wird bei diesen Leistungen. Ein Trainerwechsel ist unumgänglich, die einzige Frage ist, wie lange wir das noch hinauszögern wollen… Oder glaube hier jemand ernsthaft, dass sich die Attraktivität und Effektivität unserer Spiels unter Glasner nochmal ändert? Die Frage ist eigentlich nur noch, wieviel Zeit und Saisonspiele wir noch verschwenden wollen.

    13
  31. Burgdorfer Wolf

    Das ist absolut armselig!!!!! Keine Ideen sinnlose Abspiele keinerlei Strategie kein echter Kampf klar die unterlegene Mannschaft! Aber halt ist doch ein potentieller Absteiger da kann man nur schlecht aussehen … :ironie: da wird mir glatt das Bier schal…

    9
  32. Knüpfen nahtlos an die beiden anderen Spiele an. Aber Paderborn hat schon wieder welche geblendet. Ich sage nur rote Karte.

    19
  33. Mannschaft spielt ohne Plan und wieder ohne Zweikampfführung. Aber Lenny findet bestimmt wieder eine andere Statistik. Die Bilanz ist wie in jeder diesjährigen ersten Hälfte stark negativ.

    28
    • Mal wieder gegen Lenny oder wen auch immer… Armseliges Würstchen.

      16
    • Das du es nie schaffst, deine privaten Scharmützel aus deinen inhaltlichen gar nicht so verkehrten Beiträgen zu lassen, spricht leider für deinen Charakter.

      0
    • @mahatma Du tust immer so, als ob ich mir die Zahlen ausdenke. ;) kann ich nix für, wenn die Statistik so ist wie sie ist. Aber keine Sorge: die erste HZ war mit das Schlechteste was ich seit langem gesehen habe vom VfL. Das zeigen auch die Zahlen: 54% ZK pro Düsseldorf und 2 km mehr gelaufen als wob. Das war einfach mies. Dass du mit 10 Mann dann besser spielst sagt auch viel aus…

      16
  34. Gefühlt stehen wir immer zwei Meter vom Gegenspieler weg. Und die schaffen es nicht, den Ball mal laufen zu lassen, das ist nur Gestocher. Josh erinnert mich sehr an Gustavo, als dieser seine Formkrise hatte. Harte Kost…

    5
  35. Mir braucht keiner mehr zu erzählen das diese Jungs nicht gegen den Trainer spielen! Das ist so deutlich!

    26
    • Klar. Unvermögen ist keine Option.

      1
    • Diese jungs können es ja besser, das haben wir alle schon mal sehen dürfen. Unvermögen scheidet aus!

      9
    • Würde ich nicht mal sagen. Ich glaube eher unsere Spieler brauchen eine starke Hand. Und das kann Glasner überhaupt nicht ausfüllen.

      12
    • Ich glaube nicht unbedingt, dass sie gegen den Trainer spielen.
      Die sind einfach so hilflos.

      4
    • Sie wollen nicht, dass sieht doch jeder. Düsseldorf greift in ersten Drittel voll an und was machen wir? Halbherziges Zweikampfverhalten, kein Pressing, gar nichts. Das hat definitiv nichts mit “nicht können” zu tun, sondern mit nicht wollen. Düsseldof hat fast 2/3 Zweikämpfe gewonnen.

      4
  36. “Ohne Plan” der Kommentar auch im radio, also alles wie immer, schade, sie haben sich so schön eingebildet, dass alles wieder gut ist ….lachhaft

    7
  37. Liegst hinten im Heimspiel ab der 13. Minute und hast in der 44. Minute deinen ersten Eckball…

    7
  38. Keine Bewegung in der Offensive.
    Unsere Spieler gehen mit den Düsseldorfern spazieren.

    In Halbzeit zwei kann es eigentlich nur noch darum gehen, sofort Druck aufzubauen und das schnelle 1:1 zu erzwingen.

    Das ist so hilflos….
    Am liebsten würde ich allen Spielern einen Lolli schenken und sagen, das wird schon….

    7
  39. Die erste Hälfte sieht so wie gegen Hertha aus.

    Aber eben auch so wie gegen zig Gegner in der Hinrunde… Zweikampfbilanz unter 40%. Zum wiederholten Mal in der ersten Hälfte…

    12
  40. ohje, wieder ne sehr bescheidene Halbzeit, und das gegen Düsseldorf.

    Gute Besserung William!

    7
  41. Wow! Mehr fällt mir dazu ehrlich nicht ein…

    3
  42. Mehr Zweikämpfe gewonnen und mehr Ballbesitz haben wir aber inzwischen. Da ich nun öfter schon gegenteiliges gelesen habe…

    4
  43. Ich warte jetzt eigentlich nur noch auf Schäfer, der sagt, dass die Wolfsburger zu anspruchsvoll sind….

    Ich halte diese Aussagen, sowohl damals von Didavi, als auch vor kurzem von Schäfer, für Taktik, wenn auch für eine schlechte.

    Ob Arnold und/oder Mehmedi wieder anfangen zu meckern, dass das Stadion so leer ist?

    9
  44. Guilavogui ist in einer Formkrise und den einzigen, der läuferisch und kämpferisch ihn ansatzweise Ersetzen könnte ist in Köln.. allaf!

    9
  45. Junge Junge, was für ein Gurkenkick. Ich habe mich lange zurück gehalten, aber für mich steht ab heute fest, dass das Experiment Glasner gescheitert ist. Er sollte möglichst schnell seinen Hut nehmen um weiteren Schaden zu verhindern.

    Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber Bruno zu entlassen war der größte Fehler. Da war wenigstens noch Feuer drin und die Spiele haben Spaß gemacht.

    27
  46. Wenn ich hier die Kommentare so sehe, weiß ich, das es nicht an meinem hohen Alkoholpegel lag, keine Torchancen gesehen zu haben, es gab sie scheinbar nkcht. Also alles wie immer.

    4
    • Geht mir genau so. Mehr 0, 5 l Becher als unsere Truppe Torchancen.

      4
    • Immerhin hast du mit deinem Alkoholpegel alles richtig gemacht für dieses Spiel! :lach:

      3
    • Burgdorfer Wolf

      War ja ein Superdeal den wir da gekauft haben! Was für ein Vollpfosten! Aber IV war ja das was wir am dringendsten brauchen! Hatten wir ja nicht genug! Ohne Worte….

      5
  47. Heute gehts um Schadensbegrenzung. Nach vorne wird nichts mehr passieren! Lustlos-Truppe

    2
  48. Ginczek raus, Steffen bleibt drin.

    Glasner raus!

    2
  49. Ginczek raus, Weghorst rein….
    Naja….

    1
  50. Wechsel in der Halbzeit!

    Weghorst kommt für Ginczek

    0
  51. Weghorst für Ginczek, das ändert natürlich alles.

    1
  52. “Wir wollen Euch kämpfen sehen” schallt es von der NK

    7
  53. Und Pongracic raus :top:

    5
  54. Wie dämlich kann man sein….

    6
  55. Also das war für Rot definitiv zu wenig…

    2
  56. Top Einkauf… :vfl:

    20
  57. Bravo! Ein toller Transfer! :pokal:

    16
  58. Herrlich. Was ein toller Neuzugang. Spielt schlecht und topt das dann mit der roten Karte. Dazu ein toller Abgang. Was ein Trottel

    21
  59. Na herzlichen Glückwunsch

    1
  60. Stieler ist der lächerlichste Schiri den es gibt. Das war im Leben kein rot auch wenn absolut dumme Aktion.

    1
  61. Tätlichkeit 2 Spiele sperre… Nach seinem Abgang 3-4 Spiele

    6
    • Na hoffentlich. Eine Sorge weniger, wenn er nicht spielen darf.

      7
    • Immer langsam mit den jungen Pferden.
      Klar richtig dumme Aktion von Ihm.
      Jetzt kann er mal in Ruhe überlegen, warum.
      Ob es etwas bringt wird die Frage sein (!)

      1
  62. Das schieben gegen Weghorst fand ich jetzt nicht so harmlos

    2
  63. Mal ganz im Ernst liebe Mannschaft.
    Ist diese Halbzeit euer ernst gewesen?

    Oder lacht Ihr jetzt in der Kabine und findet die Gangschaltung?

    6
  64. Steffen, der Nichtskönner.

    Nicht mal gegen den Trainer spielen kann er. :klatsch:

    18
  65. Die Seite funktioniert wieder. Folgende Fehler wurden mir angezeigt @Admin:

    “Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung”
    “Seite ist nicht sicher”
    “Seite ist nicht verifiziert”

    0
  66. Burgdorfer Wolf

    Mit zehn deutlich besser als mit elf – ok dazu gehörte auch nicht viel. Aber zweite Halbzeit ist gut erst recht in Unterzahl!

    4
  67. 1-1 ist gegen den Tabellen-17. zu wenig. Da sind alle anderen Umstände egal.

    9
  68. Ich habe bloß die letzten 30 min. gesehen und das sah eigentlich ganz brauchbar aus – erste HZ scheint aber ein Graus gewesen zu sein.

    4
    • so war es, nach der roten Karte haben sich die Jungs mehr angestrengt, aber Unentschieden einfach zu wenig gegen ne Mannschaft wie Düsseldorf…

      7
    • 2. Halbzeit war besser, aber nach der Verletzung von Steffen bis zu ca. 83. Minute hat man wieder unnötig Düsseldorf ins Spiel kommen lassen.

      1
  69. Leute 1 Punkt ist zu wenig…

    Aber wenn man sich natürlich selber dezimiert…

    0
  70. Mein herz..
    In der 2. Hz als wir in Unterzahl besser als mit 11. Mann gespeilt haben sah man ganz klar, dass es eine Einstellungssache ist.

    6
  71. Viel zu wenig, aber manch einer wird das Alibi der Unterzahl nun als Argument bringen.

    10
    • Sehe ich auch so. Ausreden werden gesucht. Wenn ich dann aber höre, mit dem Punkt muss man leben…

      7
    • Exilniedersachse

      Ja die erste Halbzeit war schon beeindruckend. Den 17., der eine englische Woche spielt so zu bespielen ist enorm stark.

      Also um zu sehen, dass es nicht passt, brauche ich weder Trainerschein noch Erfahrung im Management eines Bundesligisten.

      Es freut mich aber, dass unsere Jungs ihr Hobby so gut bezahlt bekommen.

      11
    • Glasner nennt die 1HZ offen
      Schlecht und Pomadig (PK)

      Wer genau , von den Chefs, Verantwortlichen redet denn schön?
      Habt ihr ne Äußerung?

      4
  72. Die Aktion von Pongracic ist an Dummheit nicht zu überbieten. Immerhin wurde nach dem Platzverweis gekämpft. Aber wie so oft: verschenkte Punkte.

    15
  73. Ein guter Kommentar bei der NDR Webseite

    „Pongracic für 10mio geholt, dabei ist er nicht besser als Brooks oder Udo, nur dümmer“

    Das dümmer würde ich nicht verwenden, glaube nicht er ist dumm, aber furchtbar unclever. Das die Mannschaft mit 10 besser gespielt hat als mit 11 hilft da auch nicht.

    4 Punkte aus den ersten 4 Spielen ist – so muss man was sagen- einfach schlecht , viel zu wenig. Vor allem in Hinblick auf die Gegner auf die man getroffen ist

    12
  74. “Nun hoffen wir eine Antwort darauf zu finden, warum wir nicht von der ersten Sekunde mit der Intensität im Spiel waren, zu der wir in der Lage sind.” (https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/muessen-mit-dem-punkt-leben0/) Na aber dann mal zuegig, bitte. Ist ja nun nicht das erste Mal! :yoda:

    5
    • Hoffen?
      Mein Tee steht ja schon länger im Regal… Aber so ganz langsam zuckt mir das Unterputzkabel am Hals zu sehr durch.
      Ich geh kaputt (!)

      0
  75. Exilniedersachse

    Ich bekomme langsam das Gefühl zu hart zu Hecking gewesen zu sein.
    Naja mal gucken wer kommt!

    7
  76. Wo ist all das nur hin, was uns letzte Saison stark gemacht hat :(

    7
    • Exilniedersachse

      Wollte nicht mehr mit Schmadtke arbeiten. :top:

      14
    • Kann ich ihm nicht verübeln :rolleyes:

      9
    • Exilniedersachse

      Naja ich bin ganz ehrlich. Ich glaube nicht, dass Bruno eine zweite solche Saison hinbekommen hätte. Und die Lösung Glasner als B Lösung empfand ich eigentlich als richtigen Schritt. Aber was er dann abgeliefert hat ist einfach viel zu wenig.

      21
    • Ich finde jeder Teil liefert zu wenig ab, um den Erfolg zu wiederholen bzw. um das Team und unseren Fußball weiterzuentwickeln, also Coach, Spieler und Manager.
      Echt frustrierend alles im Moment.

      10
    • Das hat Schmadtke Herrn Labbadia als Geschenkt mit gegeben. Weil ja der neue Trainer, Sportdirektor und Geschäftsführer alle besser sind.

      1
  77. Komme gerade ausm Stadion:
    Was war das?

    Die unberechenbaren?
    Denn sie wissen nicht was sie tun?
    Dr. Jekyll und Mr. Hyde?

    Wollen wir die Jungs aus Hz.1 vom Hof jagen? Aus Hz. 2 holen wir sie wieder zurück?

    Düdo hat auf einfachste Weise unser Spiel in HZ.1 “entschlüsselt”. Wir haben keinen Lösungsansatz für dieses Spiel gehabt. Die Spieler sollen selbstständig Entscheidungen treffen. Gut und schön, leider haben sie kieinen “roten Faden” an die Hand bekommen.
    In Hz.2 kam eine unberechenbare Komponente in unser Spiel. Kampf, Biss, Wille!
    Leider gibt dieses Spiel für alle “Experten” Futter. Pro Glasner, gegen Glasner, für dieses System, gegen jene Grundornung, für diese Formation, gegen jenen Spieler, für das Management, gegen die Führung!

    Ich hoffe einfach das es besser wird, da ich es nicht ändern kann!
    Wer es ändern kann soll es tun, nicht reden.

    12
  78. das war eine klare Arbeitsverweigerung heute. die einzige die gut waren. Renato und Robin. Aber Robin wollte der Herr GF Sport ja ach nicht mehr. Es sind unüberwindbare Schwierigkeiten mal wieder beim VfL. Warum wiederholt sich immer wieder die Geschichte.1 Jahr gut und dann geht es bergab. Die Problemzonen werden wohl nicht behoben. Aber für mich ist Schmadtke hier der Hauptschuldige. Das war nichts: Jörg. Hier muss reagiert werden und es muss sich auch der AR fragen warum immer wieder ältere GF Sport geholt werden, die die beste Zeit hinter sich haben und auch keine Beziehung zu Wob haben. Keine Zukunftsvisionen. Bei Spielern wird schon mal kräftig investiert aber die obere Etage scheint die Restrampe zu sein. Dort mal richtig Geld investieren und mal einen GF Sport verpflichten, der auch Visionen hat und nicht nur an seinen Rente denkt. Die Chance war auch da, einen gewissen Herrn Sammer als Berater zu verpflichten, aber auch da kam nichts vom VfL. Da haben wohl einige Herren Angst um Ihren Job. Schade, die letzte Saison war gut, aber nun scheint wieder alles eingerissen zu werden. Die Saison ist Geschichte, man sollte nur nicht noch in den Abstiegskampf rutschen, denn dann hab ich in der jetzigen Form grosse Angst um meinen VfL. :yoda:

    14
  79. *******Wir sind eine der schlechtesten Mannschaften der Saison. Nur das wir schon 28 Punkte haben.******

    So einen blutleeren Auftritt, vor allem in Halbzeit 1 unseres VfL, habe ich glaube ich noch nie gesehen. Und wir hatten schon viel schwache Spiele.
    Mann muss sich mal vorstellen, wir haben Ausswärts nach einem Kampfspiel 4:2 gewonnen und treten als 9. gegen den 17. an….zu Hause.
    Da sollte man Galligkeit, Giftigkeit und Geiheit auf einen Heimsieg haben. Ich wusste das es heute nicht einfach wird, aber wir sind von der ersten Sekunde an völlig neben der Spur.

    Zweikampfverhalten nicht vorhanden: Note 6
    Laufbereitschaft ohne Ball nicht vorhanden: Note 6
    Pressing nicht vorhanden: Note 6
    Umsschaltspiel? Habe ich nicht gesehen: Note 6
    Raumaufteilung in der Defensive: Note 6
    Abstände zwischen den Spielern und Mannschaftteilen, viel zu gross: Note 6
    Ballannahme katastrophal: Note 6
    Abspiel/Passgenauigkeit unglaublich schlecht: Note 6
    Technisches Vermögen einfach nur grauenhaft: Note 6
    Taktisches Vermögen nicht vorhanden: Note 6

    Was hat Glasner nur mit dieser Mannschaft gemacht….da geht fast nichts mehr. Das kann man nicht mehr alles auf die Spieler schieben.

    Für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten und die führen zum gleichen Ergebnis.

    1. Die Mannschft ist mittlerweile so verunsichert, was der Trainer will, das sie auf dem Platz zu 100% das Selbsvertrauen verloren hat.
    2. Die Mannschaft spielt gegen den Trainer und zeigt durch dieses Verhalten, das sie mit ihm nicht weiter machen will….spielt nur noch Alibi Fussball und will zwar nicht verlieren aber auch nicht guten Fussball zeigen.

    Beide Möglichkeiten führen zu einem Ergebnis:

    Glasner hat ausgespielt in WOB. Er verunsichtert alle Spieler und bingt auch ganze Mannschaftsteile gegen sich auf.
    Heut die Abwehr: erst botet er Bruma komplett aus wegen Systemumstellung obwohl dieser in der Hinrunde unser stabilster IV war. Vorher gibt er Knoche das Gefühl, das er nicht mehr gebraucht wird. Dann nach schlechten Leistungen der gesamten Mannschaft botet er Brooks und Tisserant aus und stellt einen neuen IV auf, der angeblich noch nicht so weit war aufgrund von Verletzungen und Trainingsrückstand….so jedenfalls die Aussage von Herrn Glasner nach dessen Verpflichtung.
    Und jetzt nachdem der neue IV sich eine rote Karte geholt hat, lässt er Brooks draussen. Das wird die nächste Männerfreundschaft.
    Im Sturm scheint es ja auch zu brodeln. Ginni nach seinen Toren ohne Torjubel. Und jetzt zu Halbzeit ausgewechselt…..am Mittelstürmer lag es ja nicht.
    Auf der Rechtsverteidiger Position botet er zuerst Wiliam nach guten Vorstellungen aus und bringt Mbabu.
    Um diesen dann auszuboten, nach 2 schlechten Spielen.
    Im Mittelfeld botet er von Anfang an Elvis aus und dieser wird verkauft. Auch Gerhardt hat nach guter letzter Saison bei Glasner keine Chance und ist nur noch verunsichert. Malli wird wegen System verliehen und dann wird auf Raute umgestellt.
    Wegen einem Guilavogui wird zweimal die Mannschft durcheinander gewirbelt. Zu Anfanggibt es keinen Platz im Mittelfeld für ihn und damit er spielen kann wird er in der 3er Kette eingesetzt. Nach Schlagers Verletzung spielt er wieder auf der 6 und seit dem ist er nur noch ein Schatten seiner selbst im Vergleich der letzten Jahre.

    Habe ich was vergessen?

    Achja Weghorst. Hier schaft es Glasner aus einem sehr guten Stoßstürmer einen Rohrkrepierer zu machen.
    Erst nimmt er ihm durch das extreme anrennen viel von seiner Gefährlichkeit…..Weghorst trifft in der Hinrunde trotzdem 5 mal wegen seiner Klasse. Seit unsere mannschaft aber alles und den Glauben verloren hat, bekommt er fast keine Anspiele mehr.

    Alles in allem, hat Glasner bei mir, bei den Fan`s im Stadion und bei der Mannschaft alles verspielt.
    Ich bin fertig mit Glasner und ich denke, das jetzt fast alle so denken.
    Hoffentlich macht Schmadke auch mal was richtig.

    58
    • Danke….mehr gibt es nicht zu sagen. :topp:

      Nur der letzte Satz stimnt leider nicht, es gibt viel zu viele Schönredner.

      9
    • Ich würde die Worte anders wählen. Aber ja… Im Endeffekt tut es mir wirklich sehr Leid. Aber es muss wohl so kommen….

      3
  80. Ich erkenne die Hilflosigkeit unseres Teams. Bestimmt sind sie nicht so schlecht wie sie gerade spielen. Das hat allein die letzte Saison gezeigt. Aber momentan ist jeder meilenweit von seiner Bestform weg.

    Warum sind sie so hilflos?
    Ich erkenne keine Struktur, keinen Plan, keine Spielzüge – gar nichts.

    Meine Vermutung: Es liegt am Trainer. Glasner hat sich mittlerweile selbst ins Aus geschossen. In der PK sagte er, “ich habe genug Fehler gemacht”. Wer kann ihn von den Spielern so noch ernst nehmen? Die ständigen Systemwechsel zeugen auch nicht gerade von Vertrauen in die eigenen Ideen und Konzepte.

    Dazu strahlt er mir zu wenig aus. Er wirkt lieb und nett. Wenn Wolfsburg eines gelehrt hat, dann, dass hier keine netten, lieben Trainer funktionieren.

    Ich bin mittlerweile für einen Trainerwechsel, so leid es mir für ihn tut.

    35
  81. Da haben uns die „Qualitätsspieler“ aus Düsseldorf aber gezeigt wie es geht oder? :keks:

    Düsseldorf war aus meiner Sicht mental und taktisch sehr gut auf uns eingestellt. Wir fanden keine Lösung, bis auf die Moral nach der dummen roten Karte, das war das Einzig Positive. Und wie man sieht reicht das nicht…

    10
  82. Mit dieser Leistung mache ich mir wenig Sorgen, dass Oli noch uns gegen Mainz mit seinem Offensivfußball begeistern darf. Ich baue da ganz auf Hoffenheim, die an einem guten Tag gegen eine solch eingestellte Truppe fünf Buden schießen kann. Düsseldorf war dafür leider zu schwach.

    Und jeder der jetzt meint: “Oh wie negativ!” Bitte welcher bereits angezählte Trainer hat eine erfolgreiche Kehrtwende geschafft?

    Aber eins hat das Spiel und die Gespräche mit den Fans im und außerhalb des auch Stadions gezeigt: Glasner hat komplett verspielt. Es braucht nur sehr viel, dass die Zuschauer den Rauswurf fordern… Aber die Fans sind ja so “anspruchsvoll” (Zitat Schäfer).

    25
    • Nicht nur Hoffenheim kann 5 Buden gegen unsere Truppe dieser Tage schiessen….auch Mainz hat die Offensivkraft dazu.
      Reicht die warscheinliche Klatsche in Hoffenheim nicht zum Trainerrauswurf, dann wird das Mainz erledigen…vorausgesetzt die Stadionbesuchen stimmen ein ganzheitliche “Glasner raus” an bevor wieder alle an den Heimweg denken.

      6
    • Ich würde sagen, Labbadia war nach dem Hannover-Spiel absolut angezählt und hat es noch rumgerissen.
      Ansonsten stimme ich dir absolut zu!

      4
    • Und ist trotzdem nicht Trainer geblieben. Aus diversen Gründen.

      3
  83. Naja man hat doch gesehen, dass die Mannschaft nach vorne spielen will. Die Ausbeute aus den letzten 2 Spielen kann sich doch sehen lassen, es sind immerhin 4 Punkte. Man sollte lieber die 40 Punkte sammeln, um das nächste Ziel Europa zu fokussieren.

    1
    • Hast du heute das ganze Spiel gesehen? Von Anfang an?

      4
    • Ich war im Stadion. Man muss erstmal mit 10 Mann den ausgleich binnen Minuten machen. Zu Marin sage ich lieber nichts…die Stimmung während des Spiels war nicht die beste sowie die Zuschauerzahl.

      Über den Trainer brauche ich mich nicht zu unterhalten…mir ist es wichtig, dass die 40 Punkte am Ende der Saison steht.

      11
    • Manche haben Ziele… mit dem Etat…

      9
    • Das ist mal wieder das Problem
      Freiburg Union Frankfurt und Hoffe machen wieder viel mehr aus ihren Möglichkeiten

      Mit dem Kader muss man solche Teams und gegen die die wir gespielt haben viel besser aussehen.

      Man kann sicher in Köln mal verlieren , die haben wohl nen Lauf. Aber gegen Berlin und Düsseldorf muss mehr raus kommen!

      Ich kann aktuell 0,0 einschätzen ob es am Trainer oder am Team liegt. Mal spielt die manch 45min super dann unterirdisch.
      Dann spielt sie 20chancen raus und trifft nicht.

      Dann machen manche Spieler Fehler die einem den Glauben an die Menschheit verlieren lassen.

      4
  84. Ich glaube auch nicht mehr daran, dass Glasner das nochmal umreißen kann. Die Mannschaft hat heute in der 1. Halbzeit gegen ihn gespielt, das war klar zu sehen.
    Was auch interessant war, war die Situation nach dem Platzverweis von Pongracic. Erst rennt Brooks zur Bank und soll eingewechselt werden, die anderen Ersatzspieler folgen ihm , da das ja schon der 3. Wechsel gewesen wäre und dann kurze Zeit später wird niemand eingewechselt und alle Einwechselspieler müssen sich weiterhin warm machen. Aber warum dann dieses Theater vorher, das unterstützt den Trainer und seine Ideen nun auch nicht wirklich.
    Zum Schluss fand ich es noch ziemlich schade, dass die Ersatzspieler nicht mit in die Kurve zu den Fans gehen durften, sondern noch weitere Sprints machen mussten. Das alles sorgt bestimmt noch für mehr Unzufriedenheit in der Kabine…

    8
  85. Ich wünsche mir einen gut durchdachten, geplanten und möglichst unpopulistischen Trainerwechsel. Spieler, Trainer, Management..alle wollen, alle sagen das Richtige… klar ist dass Glasner die Mannschaft nicht erreicht. Selbst nach den letzten Wochen und den ganzen Ansagen usw.

    8
  86. Schön das der Abgesang schon wieder losgeht. Ich finde die Arroganz tut uns und dem Verein nicht gut. Düsseldorf spielt man nicht einfach so weg. Bevor man den Trainer und den Manager in Frage stellt, sollten einige Herren auf dem Platz und im Stadion oder vor dem Fernseher sich selbst hinterfragen. Es geht bei unserem Capitano (der seit Wochen völlig neben sich steht) und hört bei den ewigen Nörglern die Ihren A…. nicht ins Stadion bewegen auf.

    14
    • Exilniedersachse

      Ja stimmt! Und warum bauen die Stuttgarter 21 Gegner nicht einfach einen eigenen Bahnhof.

      So manche Analyse erschließt sich mir nicht

      4
    • Ist doch egal ob Düsseldorf, Paderborn, Köln, Hertha oder Werder: Wir spielen KEINEN einfach weg. Eigentlich wäre auch ein Abstieg nicht weiter schlimm, weil die alle so stark sind.

      Ne mal im Ernst: Das war die grausamste 1. Halbzeit seit ewigen Zeiten. Der Trainer ist nicht mehr zu halten. Die Mannschaft wird immer verunsicherter und schlechter, je länger er da ist.

      VfL_Holgi_KS hat das im besten Beitrag m.M.n. heute sehr gut erläutert.
      Bitte noch vor Saisonende handeln. Da muss man kein Experte zu sein, um zusehen, dass das Kind in den Brunnen gefallen ist und nicht mehr rauskommt.

      6
  87. Das Spiel gibt mal wieder wenig Licht und leider sehr viel mehr Schatten.

    Nach der Halbzeit war meine Stimmung schon gekippt und ich wurde schon zum “Maxisten”. Seine Beiträge hier waren ja kaum zu unterbieten, aber die Mannschaft hat es Tatsache geschafft und er kann sich sogar bestätigt fühlen.
    Dann kamen wir nach einer wohl lauteren Halbzeitansprache, ist ja obligatorisch nach so einer Vorstellung, verbessert raus, so wie man es von Anfang an erwarten darf, doch schönen Dank an Pongracic für die hoffentlich dümmste Aktion der Saison.

    Gut fand ich nur Knoche und Mbabu. Das nominell starke Mittelfeld war mir viel zu blass, sehr schade. Im Sturm hat sich Ginczek leider nur ausgeruht, Mehmedi und Steffen mit teilweise so kläglichen Abschlüssen, das war frustrierend und harte Kost heute.

    2
    • Aber immerhin am Ende ein Punkt, ob es für weitere Siege reicht wird man sehen. Jedenfalls gegen Paderborn und Düsseldorf müsste man gewinnen.

      1
    • Ja, das Aufbäumen auch nach der roten Karte war gut und hat uns noch einen Punkt geretten, aber das negative Überwiegt heute und auch die Erkenntnis, dass wir den Anschluss an die internationalen Plätze entgültig verloren haben.

      1
    • Bei uns wird eben auf den Charakter geachtet.

      17
    • Klinis Charakter stellt auch keiner in frage nur weil er ne Werbe-Batterie zertreten hat.

      Schlimmer finde ich den Platz Verweis an sich- das schwächt einfach nur

      2
  88. Tja sage doch Tschüss Glasner.

    3
    • Leider nicht heute, nicht morgen und auch nicht übermorgen.

      1
    • Und dann…. Bye Schmadtke… Schäfer auch. Echt schwierig, mal wieder.

      2
    • Schäfer wird nicht gehen. Er genießt ein viel zu hohes Ansehen bei VW und in wie weit er an allem beteiligt ist oder Schmadtke am Ende den großen Boss spielt, wissen wir doch nicht.

      4
  89. Bei William wird Montag übrigens ein MRT gemacht – Knieverletzung. Hoffen wir mal das Beste für ihn!

    7
  90. Ich würde Nico Kovac als Trainer feiern . Er ist einer der die Mannschaft auch pushen kann . Was er damals aus frankfurt gemacht hat war einfach nur gigantisch!

    18
  91. Kovac, Roger Schmidt, Breitenreiter würde ich okay finden oder auch Thorsten Fink.

    0
  92. Würde eigentlich gerne mal einen Trainer bei uns haben, der offensiver denkt. Mit Labbadia haben wir den bisher einzigen in dieser Hinsicht leider verscheucht.
    Aber Glasner sitzt sowieso noch sicher im Sattel.

    5
    • Wer sagt, dass Glasner sicher ist?

      Die Äußerungen hier im Blog sind noch sehr human.

      2
    • Glasner wurde ja ansich als offensiver Trainer vorgestellt und sieht sich selber wohl auch als offensiver Denker.
      Also das alleine bringt uns nun auch nicht weiter.

      3
    • Was haben denn die Äußerungen im Blog mit Glasners Entlassung zu tun?
      Es liegt doch nur an Schmadtke. Und ich denke nicht, dass er seinen Liebling so einfach rauswirft. Nach dem Abgang Labbadias wäre das für ein beinahe schon der K.o.

      5
    • Och, VW hat da durchaus mitzureden. Das wird Schmadtke schon noch zu spüren bekommen.

      Und VW leistet sich seinen örtlichen Bundesligisten zu Werbezwecken und ganz besonders auch zur Steigerung der Attraktivität des Hauptsitzes (Stichwort Freizeitmöglichkeiten).

      Also muss das, was der besagte Bundesligist abliefert, auch Unterhaltungswert haben.

      Hat es aber nicht mehr. Und wenn dann die öffentliche Meinung gegen den Trainer kippt, hat das noch kein Trainer in WOB überstanden.

      Auch Schmadtke wird das noch lernen und sich den Mechanismen nicht entziehen können.

      9
    • Wobbs hat es im Großen und Ganzen schon gesagt. Ich verstehe auch nicht wie man als Wolfsburger nicht weiß, wie das Geschäft hier funktioniert.

      Alle Schmadtke Fans müssen hoffen, dass dieser entgegen der Transfeegeschehnisse mal einen Plan B hat. Rufen die Fans, ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass beide gehen.

      Ich hoffe ja, dass Schmadtke dieses Szenario nicht erkennt.

      2
  93. Pongracic ist übrigens erstmal nach Berlin gedüst, ein bisschen das Nachtleben genießen. Klasse Typ! :top:

    21
    • Das ist genau der Typ von Spieler, der uns weiterbringen wird!

      1a-Verpflichtung! Gerade auch charakterlich!
      :down:

      17
    • Ne nette Party geht doch immer.

      Nein mal im Ernst. Er hat ja jetzt so gesehen auch frei und darf auch Party machen. Aber nach so ner Aktion muss er sowas nicht posten.

      0
    • Edit: aber um ihn mal etwas in Schutz zu nehmen:

      Scheinbar ist die ganze Mannschaft dort.

      9
    • Hab es auch gerade gesehen. Nehme alles zurück.

      Wurden wahrscheinlich von den Hertha-Spielern eingeladen, als Dankeschön für die geschenkten 3 Punkte. :lach:

      9
    • Es ist nicht etwa eine Party sondern ein Essen mit der Mannschaft.

      3
    • Wahrscheinlich hat Bruma die eingeladen für den Sieg ;)

      Ich glaube jemand vom VfL liest hier mit ;) habe es damals vorgeschlagen, dass man mehr Freizeitaktivitäten unternimmt ;)

      0
    • Damals? Deinen Namen hab ich vor wenigen Wochen das erste Mal hier gelesen … :weg:

      8
    • @Ossbart
      Richtig dies habe ich vor 2 Wochen kungetan ;)

      1
    • Wenn die ganze Mannschaft sich dort in Berlin zusammen zum Essen trifft (ohne Trainer), dann werden sie die nächsten Schritte gegen den Trainer besprechen……oha

      2
    • Ja , die Mannschaft fährt geschlossen nach Berlin um den neuen Geheimplan gegen Glasner auszuhecken. Also was man hier teilweise für einen Schwachsinn in den letzten Stunden lesen muss ist schon abenteuerlich.

      8
    • Mich würde ja mal interessieren, warum man ausgerechnet nach Berlin fahren muss, um Essen zu gehen. Gibt es bei uns keine brauchbaren Restaurants?

      Und das muss man dann auch gleich selbst in den sozialen Medien verbreiten?

      Seit unserem speziellen Freund sträuben sich bei sowas doch bei jedem Wolfsburger die Nackenhaare.

      Echt clever, besonders nach der sehr ansprechenden Leistung gegen Düsseldorf!

      2
  94. Ich habe eine richtig dicke Erkältung und darf nächste Woche auf keinen Fall krank ausfallen. Also bin ich heute schweren Herzens zu Hause geblieben.

    Und wisst Ihr, was daran richtig bitter ist? Der VfL ist inzwischen wieder so schlecht, dass ich einfach nur froh bin, mir diesen Auftritt nicht angetan zu haben. Ich hätte eh nur in der Kälte gehockt und mich geärgert.

    Da kann man ja ahnen, wie wenig sich das EL-Spiel live im Stadion antun werden.

    7
  95. Dann sollte jetzt endlich Michael Edwards seine Chance bekommen und ich denke er wird uns nicht enttäuschen. Ist wieder Schade, daß man das Geld zum Fenster rausgeworfen hat. Dafür hätte man sich einen starken RA holen können. Jörg hat hier fertig.

    2
    • Edwards spielt aktuell in der U23 überhaupt keine Rolle mehr. Manche Kommentare sind wirklich peinlich.

      8
  96. Was meint ihr, wie lange Bremen noch an Kohfeld hält? Da brennt der Baum doch schon längst..

    1
  97. Kann nicht endlich mal jemand die Fans rausschmeißen?
    Ich wünsche mir welche, die auch mit in Liga 2 gehen ohne ständig Möchtegern Manager spielen zu wollen.

    Als wir die Relegation spielen mussten habe ich gemerkt , wie glücklich wir in WOB sein dürfen, Jahr für Jahr Bundesligaspiele sehen zu dürfen. Wenn dann manchmal ein 6./7. oder gar 4. Platz rauskommt, ist es doch was besonderes. Schaut mal nach Berlin, die Windhorst Millionen sind doch in den Wind gesetzt.
    Ballbesitzfussball, wie Hecking es spielen ließ, funktioniert nur mit mindestens 3 bis 4 Ausnahmespielern a la de Bruyne.
    Die Spielidee Glasners, ja er hat eine, ist die richtige.
    Dass die Mannschaft gestern in der ersten Halbzeit unterirdisch gespielt hat ist zweifelsfrei richtig. Es lag aber auch ein wenig daran, dass Düsseldorf die Jungs überraschte und sehr mutig auftrat. Dass Glasner den Spielern dann mehr Eigenverantwortung geben will, verstehe ich als langfristige Maßnahme und ist der richtige Weg. Dass sie dann in der zweiten Hälfte das Ruder trotz individueller Schwäche von Pongracic herumgerissen haben, war Klasse!

    6 weitere Punkte würden reichen für Platz 15, und diese werden wir auch schaffen, ergo werden die Verantwortlichen nicht den Trainer entlassen, nur weil ein Lehrer den ganzen Tag davon redet, sondern mittelfristig denken und das ist gut so !!

    Ich wünschte mir mehr von dem , was man in Freiburg oder Bremen von den Fans und dem Umfeld mitbekommt.
    Dann wären wir in Wolfsburg endlich erwachsen.

    66
    • Exilniedersachse

      Freiburg und Bremen sind gewachsene Vereine die in ihrem Umfeld fest verankert sind.
      Der VfL ist eine ganz andere Art “Verein”.

      Diese Jahre Bundesliga sind kein Produkt harter und kontinuierlicher Arbeit sondern das Produkt der enormen Mittel, bei denen man selbst wenn man sie mittelmäßig einsetzt in der BL bleiben kann. Würde in Freiburg oder Bremen ähnlich mit den Mitteln gearbeitet, wären diese Vereine längst in der Regionalliga.

      Bei unseren Mitteln muss man mehr erwarten dürfen. Das ist das Ergebnis des Weltkonzerns in der Provinz.
      Wenn du einen Verein wie Freiburg oder Bremen willst, bist du vielleicht der der wechseln sollte.

      Obwohl es gibt die Option, das VW alles überdenkt. Keine massive Förderung des Vereins mehr. Vielleicht auch das Werk reduzieren oder verlegen. Dann würde der eine oder andere hier aber sparsam gucken denn er hätte was mit den Spielern gemeinsam… Eine Bezahlung die der Qualifikation/Qualität entspricht.

      13
    • Deine Worte bei allem Respekt in Ehren.
      Jedoch haben wir hier einen gewissen Etat und sehr, sehr anspruchsvolle Fans. Die wollen entertaint werden. So voll im eggy und edditorial Style.
      Alle 14 Tage gibt es leider kein Bild mehr für den Trainer und in der Arena wird der Daumen gesenkt.
      Nicht etwa vom Eigner, sondern den Fans.
      :ironie:

      8
    • @exilniedersachse : Teil der Definition von „Fan“ ist für mich, dass man nicht wechseln kann. Hängt mit der Sozialisation zusammen, weshalb die meisten Bayernfans eben gar keine sind.

      34
    • Trotzdem hat er in dem Sinne recht, dass jeder sich hinterfragen sollte, was dem VfL ihm oder ihr bedeutet. Das hat man gestern sehr eindeutig am Support gemerkt.

      1
    • @Danke Sleepy, für diese Worte…

      zur Zeit regt mich das mitlesen im Wolfs-blog tatsächlich mehr auf, als die Spiele des VfL zu verfolgen.

      Soviel Hass, Mißgunst und Häme wie hier habe ich in meinem Leben hier noch nicht gelesen, wie momentan.

      Was ist passiert? Der VfL steht mit einem mittelmäßigem Kader auf einem Mittelfeldplatz der BL und hier malen einige (vielleicht mangels Geduld) den Teufel an die Wand.

      Geduld heißt…dem Trainer auch mal 1 bis 1 1/2 Jahre Zeit zu geben, seine Philosophie in den Verein zu bringen.
      Den Kader von teuren, qualitativ mangelnden Spielern zu reinigen und dabei den Charakterzustand der evtl. verbleibenden Spieler zu prüfen.

      Und ganz ehrlich….da scheint es an einigen Ecken zu mangeln.

      Stattdessen verwünscht man einen gerade gekauften Spieler, weil er erwiessenermaßen Probleme mit der Disziplin hat, hat das von Euch keiner?

      Kommt mal runter und schaut in den Spegel, vielleicht ist das Verhalten als User hier öfter suboptimal?!

      45
    • Also ist Platz 15 das was man mit diesen Mitteln in Wolfsburg erwarten darf?

      Ich habe in meinem Schul- und Berufsleben nie gutes Feedback gekriegt, wenn ich die Schuld immer auf Andere abschiebe. (Die Kölner spielen so stark, die verpulvern Mio in Berlin und so weiter)
      Mit der Einstellung kommt man nicht weit.

      Das Problem ist für viele auch nicht der aktuelle Tabellenplatz, sondern die Entwicklung. Und die geht nicht nur seit Ende der Rückrunde nach unten. Gestern hatten sehr viele im Stadion das erste Mal Gefühl die Mannschaft spielt gegen den Trainer. Ob es wirklich so war oder ist wissen wir natürlich nicht. Aber das hat schon sehr stark an Arbeitsverweigerung gegrenzt. Das war fast weniger als Nichts.

      4
  98. Glasner raus, Schmadtke raus, außer Wout alle anderen Spieler raus (wobei Knoche auch nicht nicht, der hat gerade einige Fans) und wenn wir schon bei den Fans sind, dann bitte dort auch mal kräftig säubern, kärchern und rausschmeißen.. merkt Ihr noch ne??
    Es wird ja nicht besser wenn man im blinden Aktionismus Personen austauscht, die es ja eigentlich können! Denn davon würde ich schon ausgehen. Ich denke, dass es eher an den Strukturen im ganzen Verein liegt und dass man hier ansetzen muss. Und klar.:Glasner (so er noch hier arbeiten darf) , die Mannschaft und das Management müssen jetzt z u s a m m e n a r b e i t e n ganz ohne Populismus.

    21
    • Gestern hattest du dir noch einen durchdachten Trainerwechsel gewünscht.
      Kommt „ Genschern“ wieder in Mode ??

      0
    • Mit der FDP verglichen zu werden schmerzt in diesen Tagen ;-) im Ernst. Ich gehe davon aus, dass Glasner gehen muss. Und unabhängig davon wünsche ich mir nicht wieder ein Wechselkarussell. Verständlich genug? Mit gehen diese dauernden raus, raus, raus Rufe mächtig auf den Sack.

      1
    • Du hast vollkommen Recht.
      Doch der Ruf nach Struktur, Strategie usw. ist hier in Wob auch nicht so neu.
      Man könnte fast meinen, der gilt schon als retro bzw. irgendein obskurer Kult…
      :schweigen:

      2
  99. Ok, gerne entschuldige ich mich für diese „fast“ Beleidigung.
    Und ich gehe davon aus, dass man schlau genug ist dem Mob nicht Glasner zum Frass vor die Füße zu werfen, zumindest hoffe ich es.

    7
  100. Wer glaubt das es mit Glasner noch mal geiler Fußball wird liegt falsch.
    Was bringt das festhten jetzt, stimmt Schmadtke versucht sich zu schützen.
    Bruno sagte Schmadtke was gebraucht wird machte den Mund auf weil er ein Mann ist.
    Beide raus.
    Und Bru o alleine machen lassen, er holte ja auch Weghorst und Ginczek.

    6
    • Liest Du Dir Deine Kommentare eigentlich noch mal durch, bevor Du sie versendest oder verstehst Du sie dann schon selber nicht mehr?

      13
  101. Achtung Achtung

    Mob vs Foren Polizei – wann kommen die Wasserwerfer zum Einsatz? Ist die Lage in der City ruhig oder muss man gar militärischen Schutz erbitten?

    Für sie vor Ort in Wolfsburg: User vom Wolfsblog.

    5
  102. Bei allem Frust, den man haben kann, weil man den zurecht selbstformulierten Zielen und Ansprüchen hinterher läuft, bin ich gegen einen Trainerwechsel während der Saison, solange wir wenigstens im Mittelfeld sind.
    Wir wollen kein Chaosclub werden. In der Liga weiter alles versuchen und in der EL das bestmögliche rausholen und dann auch mal so einen Abend wie Bremen im Pokal genießen, wäre mein Ansatz.

    20
    • Was hat denn das mit Chaosclub zu tun?

      Warum spielt denn Leverkusen nahezu immer seit 20 Jahren international? Die ziehen die Notbremse, wenn es nicht mehr läuft und retten sich danach auf Platz 6. Das ist das Geschäft.

      Wir hingegen warten immer so lange, bis hier wirklich alles zerstört ist. Noch haben wir ein intaktes Team. Noch…

      20
    • Leider ist dem so, dass man immer erst wartet, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist.

      Wobei man auch sagen muss, dass ein Wechsel nicht immer oder nahezu nichts bringt. Zumindest hab es dazu mal eine Statistik. Am Ende kommt es eben auch auf die Qualität im Kader an und diese haben wir mMn nicht. Trotz hohen Marktwert. Wenn ich für Durchschnitt zu viel zahle, ist das kein Zeichen von Qualität.

      2
    • Richtig, wer Durchschnitt kauft, bekommt auch Durchschnitt.

      Aber da sind wir wieder bei einer anderen Personalie.

      Und am Ende bleibe ich dabei, dass der so geforderte demütige Kurs uns hier voll ins Schleudern mal wieder gebracht hat. Zwei Transfers wie Schlager plus X sind immer besser als lauter “Vielleicht” Spieler mit “Potenzial”.

      Man bekommt immer das, was man auch ausgibt. Außer bei Volkswagen. Da bekommt man noch gratis Programme dazu. :keks:

      3
    • Ich würde dann lieber auf einen Wunschtrainer warten, die es im Sommer sicherlich häufiger verfügbar geben sollte, als jetzt irgendwen zu nehmen und gerade Leverkusen ist für mich ein Beispiel für Konstanz und Ruhe.
      Ein Trainerwechsel könnte womöglich eine Verbesserung bringen, aber gleich so eine, das es für die internationalen Plätze reicht? Das halte ich für unwahrscheinlich. Ähnlich hoch wäre die Chance auf eine Verschlechterung und dann haben wir den Chaosclub.

      4
    • Ich verstehe die Logik nicht. Leverkusen wirft sehr schnell die Trainer raus, wenn Ziele drohen verfehlt zu werden.

      Und warum Trainer km Sommer eher verfügbar sind….

      4
  103. Ich bin sonst auch nicht für Schnellschüsse, aber offensichtlicher geht es garnicht mehr mit Glasner.
    Es wird einfach nichts.
    Und die Vorstellung noch eine Saison mit ihm hört bloß auf da würde es euch allen kalt den Rücken runter laufen.

    5
  104. Glasner raus; und dann? Wieder eine 0815 Interimslösung, mit welcher wir den Klassenerhalt schaffen? Dann wieder eine B-Lösung und das ganze wieder von vorne, bis wir mal wieder ein glückliches Händchen haben und es vielleicht eine Saison läuft, bevor es wieder bergab geht.
    So sieht es bei und seit Jahren aus.

    20
    • Genau so sind wir. Die Werksgmbh mit den supertollen und ansruchsvollen Fans.
      :ironie:

      2
    • Vielleicht sollte man mal seine Trainerauswahl überdenken. Es ist doch bezeichnend, dass unsere drei besten Trainer Magath, Hecking und Labbadia heißen. Davon sind zwei so durchschnittlich, dass die Top 6 derzeit gar nicht über sie nachdenken würden.

      So lange man aber nicht eindeutig einen Plan entwirft, wie der VfL spielen soll (System plus Taktik) sowie das kurzfristige und dauerhafte Ziel heißt (sind es nun die Top 6), wird das nichts. Dazu muss auch dringend an der Struktur gearbeitet werden. Kritik und Forderungen sind ja dort scheinbar genauso unerwünscht wie hier im Blog.

      Es gibt genügend Trainer, die uns helfen könnten. Der Konjunktiv wird aber auch dann erst einmal bleiben. Fakt ist aber, dass Faktoren wie Selbstverantwortung, Dreierspitze, hohe Selbstdisziplin, Daheimschlafen usw Begriffe sind, die in Wolfsburg null funktionieren. Und bis auf die “Dreierspitze” sind das in der Regel auch inkonsequente Trainer, die keinen Bock auf Disziplin haben. Das ist nämlich anstrengend.

      Ohne die genauen Charaktere zu kennen, wären meine Kandidaten:
      1. Seoane (Bern)
      2. Hasenhüttl
      3. Roger Schmitt
      4. Labbadia

      Villas Boas steht ja neu unter Vertrag. Kohfeldt noch…

      8
    • Die Frage ist ja, wieso bekommen wir meistens eine B Lösung? Immer ist das ja nicht der Fall… Magath war die A Lösung.

      Hecking war wohlmöglich eine A Lösung.

      Die Frage ist, woran hapert es? Liegt es an Wolfsburg? Liegt es an den Managern zu der Zeit (wollen keinen starken Mann auf dem Trainerstuhl)? Ich weiß es nicht. Auffällig ist es jedenfalls.

      Will man vielleicht bei der A Lösung sparen an Gehalt und Zusagen beim Kader? Alles Mutmaßungen.

      Auffällig ist es auf jeden Fall.

      2
  105. Leider ja.
    Weil so ist es eine Katastrophe.
    Es passt einfach nicht zwischen Trainer und Spieler.
    Was willst machen nur für Glasner alle 11 Spieler weg.

    2
  106. Trainer zur Mannschaft: Lass uns mal etwas neues ausprobieren. Heute spielen wir die Bälle zur Abwechslung mal lang und hoch nach vorne zu Daniel und nicht zu Wout.
    Mannschaft: Und sonst?
    Trainer: Das wird schon funktionieren, die Düsseldorfer werden sehr überrascht sein. Mehr müsst ihr nicht machen…

    So sah Halbzeit 1 aus, zu Halbzeit 2 möchte ich mich auch nicht äußern.

    Für alle Statistikverliebten:
    Anfahrt 1 Stunde
    Pause bis zum Beginn: 0,5 Stunden
    Langeweile und Ratlosigkeit im Stadion 2 Stunden
    Abfahrt: 1 Stunde

    Fazit: 4,5 Stunden verschwendeter Lebenszeit, und eine Mannschaft die trotz Pushen durch Fans wie mich keinerlei Leben auf den Platz bringt mit einer taktischen Aufstellung, die nicht vorhanden (oder zu sehen) ist und einem absoluten Tiefpunkt durch die (angemessene) rote Karte.

    Was danach mit der Mannschaft passiert ist, weiß ich nicht, hier müsste mal ein (Hobby-)Psychologe eine Erklärung für finden. Hat man 45 Minuten gegen den Trainer / sich selbst gespielt? Hat man sich nach der roten Karte gedacht, dass man dann doch noch Leistung auf den Platz bringen mag? Hat gar der Trainer in der Kabine die passenden Worte gefunden?

    Letzteres glaube ich eher nicht, vor der roten Karte sah es eher danach aus:

    Trainer in der Halbzeitpause: Meine neue Idee war schlecht… Lass uns wieder das alte Spiel fortsetzen, langer und hoher Ball nach vorne auf Wout – Daniel, Du bist für heute raus.

    Zurück bleibt bei mir eine große Leere und Ratlosigkeit, wie die Mannschaft und das Trainerteam aus dieser Tristesse und Ratlosigkeit wieder rauskommen will. Glasner vermittelte in der Pressekonferenz in jedem Fall auch einen sehr ratlosen und fast schon resignierten Eindruck – zum wiederholten Mal.

    16
  107. Ich stelle mal die Hypothese in den Raum dass der aktuelle Tabellenplatz das durchschnittliche Leistungspotential der Mannschaft richtig abbildet. Guckt doch mal auf die Tabelle. Mit Bayern, Leipzig, Dortmund, Leverkusen und Gladbach können wir uns nicht messen und dahinter kommt eine Reihe von Vereinen die grob auf dem gleichen Niveau sind. Wir gehören momentan ins Mittelfeld. Nur weil hier alle gerne mehr hätten als realistisch ist heißt das ja nicht dass der Trainer schlechte Arbeit macht. Wir haben Spiele die sind nicht überzeugend und wir hatten auch schon welche die auch spielerisch gut war, wo es an anderen Dingen lag. Ich hoffe auch noch auf ein paar bessere Ergebnisse und in Zukunft wieder Europa aber würde für diese Saison Platz 8-10 vollkommen angemessen sehen und nicht als Zeichen dafür dass das Management und Trainer versagt haben. Es wurde einfach in der Vergangenheit zu viel Misswirtschaft betrieben dass auch der Etat nicht als Begründung für die Ansprüche herhalten kann. Es zählt ja die aktuelle Qualität der Mannschaft.

    34
    • Deine Hypothese ist richtig, das durchschnittliche Leistungspotential unserer Mannschaft entspricht dem Mittelfeld der Bundesliga.
      Nicht richtig ist, das der Trainer das Leistungspotential der Mannschaft abruft. Wir spielen im Moment nicht wie eine Mannschaft aus dem gesicherten Mittelfeld. Wir spielen wie ein Absteiger, mit vereinzelten stärkeren Momenten wie gegen Gladbach und gegen Schalke. Guck mal auf die Leistungen seit der hälfte der Hinrunde. Da gehören wir zu den letzten 4 Manschaften der Liga. Und daran ist natürlich der Trainer hauptschuldig. Wenn die Mannschaft ihr natürliches Leistungspotential nicht abrufen kann oder nicht abrufen will. Nur der Cheftrainer kann die Mannschaft einstellen, taktisch, spielerisch und von der Motivation.
      Glasner hat gesagt, das er jeden Spieler besser machen will. Fakt ist, das er jeden Spieler verunsichert hat.
      Mit Taktik, Trainingsmethoden und Demontage von mittlerweile der halben Mannschaft.
      Die Spieler verstehen seine Trainingsmethoden nicht und seine Taktik umstellungen. Die meisten Spieler wurden von ihm schon mehrfach ausgebotet. Ich denke das das Pendel jetzt klar gegen ihn schlägt.
      Die Mannschaft unter Glasner nicht mehr voll mitgehen und warscheinlich mindestens ein paar Spieler gegen ihn spielen.

      9
    • Bezüglich durchschnittlichem Tabellenplatz: Ich denke mir, dass die meisten Fans auch keine Probleme damit haben, zumindest geht es mir und meinem Umkreis so!

      Was aber aus meiner Sicht gar nicht geht, ist die Art und Weise, wie sich unsere Mannschaft auf dem Platz von Spieltag zu Spieltag weiter verschlechtert und immer weniger Arbeit, Fußball, Leidenschaft von ihr zu sehen ist. Und hierfür gibt es i.A. doch sicherlich Gründe die außerhalb der Mannschaft liegen, denn gerade diese Tugenden konnten wir doch in der letzten Saison weitestgehend bewundern (Fußball im Sinne von Kreativität vielleicht mal etwas außen vor gelassen).

      Fakt ist, dass die Verantwortlichen rund um Schmadtke genau die Gründe für das Fehlen der Grundtugenden analysieren und abstellen müssen.

      Und hier zeigt sich unsere Mannschaft aktuell halt nicht nur komplett anders als in der letzten Saison, sondern insbesondere auch komplett anders als die Mitbewerber. Nicht umsonst gab es bereits nach dem Spiel gegen Köln ja auch schon sehr negative Presse, die unserer Mannschaft jegliche Leidenschaft, jeglichen Willen zu kämpfen, sich aufzubäumen, etc. abgesagt haben.

      Ich zitiere hierzu mal wolfnat vom 19.01.2020:

      Die SZ beschreibt es so:”Die Wolfsburger trotteten zum nächsten Anstoß vom Mittelkreis, als ob es sie nichts anginge und ihnen nichts so egal wäre, wie dieser 0:3 – Rückstand. Niemand haderte keiner diskutierte mit dem Nebenmann.”

      https://www.sueddeutsche.de/sport/1-fc-koeln-wie-einst-zu-den-zeiten-der-d-mark-1.4762222

      7
  108. Hoffe auf eine Eilmeldung : Glasner beurlaubt.
    Leider wird er noch Hoffenheim. Kriegen aber er wird nach jedem Spiel in der Kritik stehen es sei denn er erzwingt 3 siege hintereinander, was utopisch ist.
    Komm VWbeende die Sache und Schmadtke schick hinterher.

    5
  109. Ich hatte die Frage schon einmal gestellt, habe selbst leider aber nicht die Google Mühle angeschmissen.

    War ein Trainer, der bereits innerhalb der Saison öffentlich angezählt worden ist in der nächsten Saison noch Trainer?

    Mich würde es z. B. nicht wundern, wenn Favre noch vor Saisonende gehen wird oder nach der Saison gehen wird.

    0
  110. Wie wäre es denn wenn wir es mit Kovac versuchen würden?

    4
    • Halte ich für unrealistisch. Aber klar, Anfragen kann man.

      4
    • Hab ich doch oben schon geschrieben! Man muss nur schauen was er in kurzer Zeit aus ffm gemacht hat .

      2
    • Kovac wäre meine Wunschlösung. Ich vermute aber, Kovac und Schmadtke, das wird nix, dafür ist Kovac zu “unbequem”.

      6
    • Ist es denn unwahrscheinlich, dass Schmadtke wird gehen müssen? Meine Vermutung wäre ja, dass Schmadtke mitgehen muss, wenn Glasner fliegt.

      4
    • Ich kann mir kaum vorstellen das Kovac zu uns kommt. Der hat ganz andere Ambitionen als eine graue Bundesligamaus zu trainieren. Da müsste man viel (Schmerzens-) Geld locker machen damit er sich das antut. Das meine ich mit Größenwahn mancher User. Und zum Glück ist die Messe noch nicht gesungen und die Entscheidungen werden nicht vom Blog getroffen.

      13
    • Ostfriesen-Wolf

      Warum nicht Pep Guardiola oder Zinedine Zidane als Trainer? Die wollen bestimmt alle kommen. Unfassbar, was manche “Experten” mit offensichtlich sehr viel Tages-Freizeit für Vorstellungen haben. Am geilsten sind ja die Kommentare einiger virtueller Hobby-Trainer, die ihre Weisheiten in der Regel während des Spiels raushauen, es dann aber nie geregelt bekommen ihre Koryphäen-Hintern ins Stadion zu kullern. Vor allem, wenn diese selbst ernannten Insider sich sehen wie das hier:
      :huldigen:

      20
  111. Kann doch ne sein das wir nur Trainer holen die trauen sich nichts zu sagen, wegen Herr Schmadtke der eh nur an sein Ruhestand denkt.
    Tschüss Schmadtke kannst jetzt in Ruhestand gehen.

    6
    • Hast du auch ne andere Schallplatte ? Deine Beiträge sind hier kaum mehr zu ertragen. Ich frage mich was du mit diesen Einzeilern im Minutentakt erreichen willst.

      30
    • Dieser Trainer traut sich nicht mal in der Coaching Zone was zu sagen. Mit wenigen Ausnahmen sitzt er nur auf seiner Bank

      4
  112. Eins noch ich glaube, dass schon mit anderen Trainerkandidaten gesprochen wird.
    Meine sind alle Geschäftsleute und so unvorbereitet geht kein Management.

    1
  113. Puh. Immer noch am Verdauen der schweren Kost in der Rückrunde.
    Allein ein Trainerwechsel scheint mir als Mittel aber auch zu einfach.
    Wie wäre es mit ner ordentlichen Ansage nach dem Motto: Wir drehen jetzt alles auf links.
    Willkommen Herr Kovac und Marcel wird befördert mit sagen wir nem jungen Teambetreuer ala Diego B. an seiner Seite (Namen nur Beispiele).
    Jetzt spielen Sie die Saison zu Ende. Sie haben völlig freie Hand, was den Kader bzw. die Einsätze angeht und setzen auf die Jungs, die Können und Willen vereinen und die zeigen, dass Sie richtig Bock haben. Rest wird vertragsgemäß behandelt mit der Ansage: Keine Chance mehr hier. Bist zwar ein guter Kerl und ist nichts menschliches, aber such Dir für die kommende Saison sportlich etwas Neues. Ohne Denkverbote und heilige Kühe und so ein Mist. Inklusive Llanez und Karamoko etc. mittrainieren zu lassen
    Hast volle Rückendeckung vom AR und der GF.
    Im Sommer bzw. wir planen dann im Sommer nen größeren Kaderumbau.
    Nur mal so als Denkanstoß…

    4
    • Ich tue mich damit schwer, dass Schäfer befördert wird. Zumindest so lange bis klar ist, wie viel Schuld er an der aktuellen Situation hat.

      13
    • Da bin ich bei dir. Bin mit der ganzen Kungelei eh nicht zufrieden.

      1
    • Schäfer ist bei mir mit seinem Halbzeitinterview gegen Hertha durch. Nach einer solchen Halbzeit von “anspruchsvoll” zu quatschen, zeugt nicht gerade von Kompetenz.

      11
    • Ich glaube immer noch, dass es Taktik ist, um von der Mannschaft/Leistung abzulenken und den schwarzen Peter weiterzugeben.
      Funktioniert ja auch teilweise, wie man hier lesen kann, da einige auf den Zug aufspringen….

      Ob es clever ist, ist eine andere Frage.
      Ich finde nicht.

      0
    • Soll ja nur ein Denkanstoss sein mit Marcel.
      Quasi hausinterne Lösung oder als Interimslösung, um dann evtl. mit nem Typen wie Kovac oder R. Schmidt dann andere Kaliber anzusprechen. Einen der Bock hat sich positiv zu profilieren und nicht schon 50 Jahre auf dem Buckel hat.
      Der Grundsatz von mir oben geschildert bleibt auch bei diesem Szenario : Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Jetzt wird gehandelt und wenn das bedeutet 5, 6 Neue holen zu müssen und xy dafür ab sofort außen vor zu lassen…

      2
    • Ich finde es schon bedenklich, wenn Schäfer davon spricht, dass man zu anspruchsvoll sei.

      Ich meine, was darf man denn als Fan erwarten, wenn jährlich 40 Millionen in den Verein gehauen werden. Habe jetzt nicht geschaut auf welchem Platz man bei den Transferausgaben ist. Man dürfte aber wohl unter den Top 6 sein. Welchen Anspruch darf ich denn dann als Fan haben?

      Wir können gerne wieder zurück in die Zeit am Elsterweg gehen, dann muss man das aber auch so offen kommunizieren.

      Ansonsten nehme ich es mir als Fan raus, auch Anspruch an die Mannschaft zu haben. Ich darf dann wohl erwarten, dass wir Fußball spielen und nicht kämpfen.

      Was mir aber negativ auffällt ist, dass es für Didavi gleich ein Plakat bzw. Banner gab, Schäfer dieses aber sagen darf.

      Ist ja einer von uns?

      5
  114. Schmadtke, denkt doch eh schon laut über sein Ruhestand nach. Da kann jetzt jeder reininterpretieren, was er will. Ist doch hier ein netter Job für ihn, so kurz vor seinem Ruhestand. :kopfball:

    Die Namen könnt ihr euch getrost abschminken. Ihr wisst schon, dass es sich um den VfL Wolfsburg handelt. Ich sage nur AR, VW usw. Niemals! Keine Vision, Philosophie und Plan.

    6
    • Keine Vision und Philosophie sieht man ja auch an der Verpflichtung von Schmadtke.

      6
    • Und ob Heldt die bessere Alternative, gewesen wäre? Ich denke, wir suchen nach falschen Kriterien. Oder wir haben keine andere Wahl, kann ja auch sein. Vielleicht will keiner, der evtl. ”besseren” Alternativen.

      0
  115. Im Dopa kam gerade folgende Statistik:
    “Bei 37 Trainerwechseln in den letzten fünf Jahren, lief es danach in 31 Fällen besser!” (Quote von 84%)

    Dazu die Beispiele der aktuellen Saison aus München, Berlin, Köln und Mainz, welche allesamt einen besseren Punkteschnitt nach Wechsel haben.

    6
    • Hertha kann man da nun scheinbar getrost wieder rausnehmen..

      3
    • Ich kenne ne Statistik die genau das Gegenteil sagt…

      Wiede die ersten 5 Spiele mit neuem Trainer als Maß genommen oder wurde in längeren Zeiträumen geguckt?

      1
    • Dann wird halt alle 5 Spiele der Trainer gewechselt

      0
    • Wahrscheinlich nimmt man als Maß immer die aktuelle Saison.

      Bayern: unter Kovac 2,06 Punkte (16 Spiele) – unter Flick 2,56 Punkte (14 Spiele)

      Mainz: unter Schwarz 0,55 Punkte (11 Spiele) – unter Beierlorzer 1,20 Punkte (10 Spiele)

      Köln: unter Beierlorzer 0,77 Punkte (13 Spiele) – unter Gisdol 1,78 Punkte (9 Spiele)

      Düsseldorf: unter Funkel 1,00 Punkte (21 Spiele) – unter Rösler 1,67 Punkte (3 Spiele)

      einzig Hertha liegt seit gestern unter dem Schnitt von Covic. Der hatte 1,21 Punkte (14 Spiele) und Klinsmann nun 1,20 Punkte (10 Spiele).

      Natürlich muss man insbesondere bei Rösler auch noch einen längeren Zeitraum abwarten aber man kann schon durchaus erkennen das die neuen Trainer wieder neuen Schwung hereingebracht haben.

      3
    • Na super….Rösler ist erst 2 Spiele da.

      2
    • Ich weiß ja nicht auf welche Statistik sich der Doppelpass bezieht, aber alle Statistiken die in den letzten Jahren angefertigt wurden sagen eigentlich genau das Gegenteil.

      Hier ein Interview mit Andreas Heuer, Pro­fessor für Phy­si­ka­li­sche Chemie an der Uni­ver­sität Münster und Experte für die Theorie kom­plexer Sys­teme.

      https://11freunde.de/artikel/trainer-wechsel-sind-meist-ohne-effekt/595213

      Im Spiegel wurde das auch besprochen:

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/fussball-statistik-trainerwechsel-bringen-nichts-a-754907.html

      2
  116. Gab es eigentlich Kommentare von Schmadke oder Schäfer nach dem gestrigen Spiel?
    Ich weis von keinem und habe auch keine gefunden.
    Ist schon komisch diese Ruhe. Normalerweise gab es nach solchen Leistungen immer auch Kommentare von der Sportlichen Leitung.
    Anfragen hat es sicher gegeben.
    Steckt da was im Busch oder lassen sie jetzt Glasner im Regen stehen?

    1
    • Ruhe ausstrahlen nach außen. Wurde ja schon alles gesagt.

      1
    • Ich denke, wir drehen uns hier im Kreis. Wir stehen auf Tabellenplatz 10 und haben gestern mit 10 Mann noch ein Unentschieden erkämpft. Unter diesen Umständen wird es beim VfL niemals eine Trainerentlassung geben.

      18
    • Klar, da passiert jetzt nichts.

      Aber wie es weitergeht das ist die Frage…^^

      1
    • 4 Punkte aus den letzten 4 Spielen gegen Mannschaften, die aktuell hinter uns stehen sowie die Art und Weise sollten Anlass genug sein über den Trainer zu diskutieren.
      Kann nicht sein, dass wir dafür erstmal auf Platz 16 abrutschen müssen.

      4
  117. Dauerkarten Nutzer

    Sicherlich hat der eine oder andere echte Fan nachvollziehbare Gründe, nicht im Stadion zu sein und sein Team angemessen zu unterstützen. Zu teuer, gesundheitliche Einschränkungen oder gerade heute keine Zeit.
    Aber gilt das für so Viele? Und dann wg. mangelnder Kulisse oder fehlender Stimmung lauthals rumlästern.
    Ich hab mich gestern auch 45 min brutal geärgert und dann die 2. HZ um den einen wenigen Punkt gezittert.
    Und nein, es hat keinenSpass gemacht – aber so ist es halt manchmal.
    Also: Weg vom Fernseher, rein ins Stadion.

    0
  118. Ich finde es zu einfach alles am Trainer festzumachen. Ich finde es aber genauso zu einfach alles an der pauschal fehlenden Qualität festzumachen.

    Jedoch frage ich mich: Wo ist unter Glasner eine Handschrift erkennbar? Vielleicht ist die BL doch eine Nummer zu groß für ihn. Das meine ich gar nicht böse, aber ich sehe kein gruppentaktisches Verhalten welches mich überzeugt…

    8
    • Natürlich ist das zu einfach. Aber der Trainer ist nun einmal der unmittelbar Verantwortliche für Ergebnisse und in der Verantwortungskette das schwächste Glied – fernab davon, dass er bereits mehrfach vom Sportdirektor geschwächt wurde und sich mittlerweile selber offensichtlich schwächt. Die Mannschaft ist rein qualitativ betrachtet Bundesligadurchschnitt, aber – das lässt sich nicht von der Hand weisen – es ist die gleiche (sogar geringfügig verstärkte), die sich letztes Jahr die EL-Qualifikation erspielt hat. Irgendwann müssen schon Konsequenzen gezogen werden.

      8
    • Das würde ich ja genauso sehen.

      Man sah gestern bei Düsseldorf, das die Mannschaft richtig gut auf uns eingestellt war, besonders erste Hz. Und Düdo hat nicht mehr Qualität als wir…

      5
    • Wenn Schmadtke schon öffentlich teilweise reinredet, dann frage ich mich erst, wie das dann intern sein könnte.

      Und ich Dummerchen dachte immer, dass der Trainer aufstellt.

      1
    • der Film Vorschlag „Moneyball“ ist gut – den sollte sich aber die Verantwortlichen rein ziehen – da wird gezeigt wie man Transfers richtig macht

      1
    • Ismael lässt grüßen…

      3
    • … läuft! Eventuell muss Glasner aber auch einfach mal wieder zu seiner Familie. So eine Beziehung auf Distanz (siehe auch Ismael zu seiner Zeit bei uns, Wohnort München) kann natürlich auch ein Grund für Glasners (unfreiwillige ?) Ruhe sein…

      1
    • Würde ich jetzt nicht gleich so hoch aufhängen.
      Müssen alle mal durchatmen..

      5
    • Sehe ich auch so wie andyice. Sowas schafft auch mal einen freien Kopf.

      1
    • Ich frage mich was man verändert hat nach dem Hertha-Spiel? Erkennen tue ich nichts….

      1
    • Finde nicht, dass sich irgendeiner frei verdient hat. Natürlich sollen sie jetzt nicht laufen, bis sie Blut kotzen müssen, aber direkt zwei Tage frei?

      Weiß auch nicht aber…. mein erster Gedanke war, dass hat was von Flucht oder Aufschieben, seitens Glasner, aber das ist wohl zu viel bzw. zu drastisch.

      3
    • Vielleicht haben die Spieler zwei Tage frei, damit das Management in Ruhe seine Entscheidungen treffen kann. :weg:

      0
    • Oder eine ganz langweilige Erklärung:

      Wir hatten in letzter Zeit einige Spieler die Geburtstag hatten (u. A. Brooks) und die Spieler haben den Geburtstag nachgefeiert?

      1
  119. Wie kann es sein? Wenn eine Mannschaft so schlecht spielt. Und offensichtlich nicht das umsetzt was der Trainer will. 2 Tage frei bekommt? Sommervorbereitung und die Wintervorbereitung waren da wohl ein Witz. Hauptsächlich Zirkeltraining reaktionstraining und ein paar Spielchen auf Kleinfeld. Keine Taktikschulung und Konditionstraining ist ja nicht nötigt. Sagt glasner unglaublich im Herbst dann solche Aussagen. Wegen der Dreifachbelastung ist Taktiktraining kaum möglich. Und dann nach den Spieltagen immer zwei Tage frei. Wie kann das sein? Das erinnert mich alles sehr stark an Ismael. Wie kann ich einen Trainer einstellen der sein Lebensmittelpunkt 900 km entfernt hat. Ein Trainer Der in die Bundesliga wechselt. Und dabei den größten Schritt seiner Karriere macht. Und Millionen verdient da kann man doch erwarten, dass er auch sein Lebensmittelpunkt an seinen Arbeitsort verlegt. Oder muss es halt lassen. Das war ja schon bei Ismail ein großer Fehler. Mir wird schlecht.

    11
    • Naja jeder normale Mensch hat mindestens 2 Tage die Woche frei, an dem Wochenenden hat man als Profifußballer quasi nie frei. Irgendwann müssen die auch mal Freizeit haben

      So fair muss man sein

      Ich bezweifle das wir das Ding gestern gewonnen hätten , wären die Spieler jetzt bei na Lauf Runde am Allersee…

      13
    • “Naja jeder normale Mensch hat mindestens 2 Tage die Woche frei”

      Naja in einigen Berufen ist das nicht so….

      Profifussballer haben da eh einen besonderen Status, wobei man da auch über die Arbeitszeit pro Tag reden könnte usw., aber naja…

      Ich gehe davon aus, dass man ihnen Zeit zum durchatmen/entspannen geben möchte, vor allem, da bald wieder die “englischen Wochen” anstehen.

      3
    • Das ist doch schon wieder eine sich wiederholende polemische Diskussion. Sogar unter Magath gab es zwei Tage frei nach Spielen. Demnächst mit EL ist das dann wieder sowieso nicht möglich und von Trainingssteuerung haben hier wahrscheinlich auch wieder nur die wenigsten Ahnung. Ich leg euch aber gern hier die üblichen (polemischen) Forderungen und Aussagen auf Wiedervorlage, dann könnt ihr Copy/Paste machen. Ist vielleicht einfacher… :keks:

      – Mannschaft soll solange Runden drehen und auf den Hügel bis sie kotzt
      – Scheiß Millionäre, für was kriegen die eigentlich so viel Geld?
      – Frei? Für was denn? Ist ja wieder typisch…
      – Warum holen wir keine Neuzugänge? (Position beliebig, bzw. Vorschläge variieren)
      – Alle oder xy raus…
      – Der Aufsichtsrat/VW muss eingreifen
      – Abstieg/Relegation wir kommen
      – Das erinnert mich an… (irgendein Horrorszenario beschwören, das mit der aktuellen Situation nicht vergleichbar ist oder jeder Grundlage entbehrt…)

      40
    • @Lenny Nero
      Du hast eins vergessen.
      – wir müssen mehr auf den Nachwuchs setzen

      wobei:”…Mannschaft soll solange Runden drehen und auf den Hügel bis sie kotzt..” so einmal die Woche kann das eventuell ganz hilfreich sein ;)

      1
    • @Stan: Ja die Parolen klingen immer ganz nett, mich nervt es eigentlich nur noch. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Mannschaft mit einem Mann weniger gegen Düsseldorf jetzt unfit gewirkt hätte. Was mich viel mehr beschäftigt ist diese Ratlosigkeit, woran es denn liegt. Offenbar haben Trainer und Spieler tatsächlich keine Ahnung oder ne Lösung parat. Eins weiß ich aber genau: Gegen Mainz wird zuhause ein Schlüsselspiel. Wenn du da anfängst hinten querzuschieben wie gegen Düsseldorf in Hälfte 1 haste das ganze Stadion gegen dich – ob ich das jetzt gutheiße oder nicht. Ich hoffe, darüber sind sich die Beteiligten bewusst…

      39
    • Die Ratlosigkeit wird nach außen gespiegelt. Intern wissen die genau woran es liegt. Die erste Halbzeit war doch ganz nach dem Motto: Wir waren alle redlich bemüht, also kann man dem einzelnen Spieler nichts vorwerfen.
      Die Mannschaft folgt dem Trainer überhaupt nicht mehr. Irgendetwas ist passiert.
      Man könnte auch andersrum sagen das der Trainer aktuell es mit seinen Mitteln nicht schafft die Mannschaft so vorzubereiten das sie gegen eigentlich schwächere Gegner bestehen können.
      Der Trainer ist doch kein Anfänger.

      Gehe fest davon aus das wir mit Mühe aus den nächsten drei Spielen einen Punkt holen.

      2
    • @Bei diesem Post stellen sich mir gleich mehrere Fragen:
      1. “Die Ratlosigkeit wird nach außen gespiegelt. Intern wissen die genau woran es liegt.” – Das klingt ja danach, dass Spieler und Verantwortlich abgesprochen nach außen lügen und du Insider-Infos hast aus dem inneren Kreis. Wie wäre es, wenn du diese dann auch mit uns teilst? Ansonsten ist es einfach nur Gelaber…
      2. “Die erste Halbzeit war doch ganz nach dem Motto: Wir waren alle redlich bemüht, also kann man dem einzelnen Spieler nichts vorwerfen.” – Nein, wenn man die Aussagen von z.B. Mehmedi hört, waren da sehr viele Vorwürfe drin an alle Spieler und von redlich bemüht wollte auch keiner reden.
      3. “Die Mannschaft folgt dem Trainer überhaupt nicht mehr.” – Dagegen spricht, dass es dann in der 2. HZ eine Steigerung gegeben hat. Es wäre ja ein Leichtes gewesen, die rote Karte als Alibi zu nehmen oder nach dem 0:1 in Paderborn gegen den Trainer zu spielen. Genau das hab ich aber nicht gesehen…
      4. “Man könnte auch andersrum sagen das der Trainer aktuell es mit seinen Mitteln nicht schafft die Mannschaft so vorzubereiten das sie gegen eigentlich schwächere Gegner bestehen können.” – Also ich weiß nicht, was du unter “bestehen” verstehst”, aber du gewinnst gegen Paderborn und verlierst in Unterzahl nicht gegen Düsseldorf. Rein faktisch ist deine Einschätzung aber also falsch… (wenn du sagen würdest: “überzeugt nicht”, insbesondere gegen Köln und Hertha, dann wäre ich wieder bei dir.)
      5. “Der Trainer ist doch kein Anfänger.” – Der einzige Satz, der da zumindest Potenzial für ne halbe Wahrheit hat. Allerdings: Glasner sagt selbst, dass er in der Bundesliga viel lernen muss(te). Insofern…
      6. “Gehe fest davon aus das wir mit Mühe aus den nächsten drei Spielen einen Punkt holen.” – Halte ich ne Kiste gegen…

      34
    • Ein bewusstes “gegen den Trainer spielen” gibt es glaube ich nicht. Die Jungs spielen am Ende vor allem für ihr Geld und werden sich nicht bewusst Prämien in vier- bis fünfstelliger Höhe entgehen lassen (Einsatz-, Tor- und Siegprämien). Aber wenn ein Trainer sein Team verloren hat, ist es eben für viele, die nicht in ausreichendem Maße intrinsisch motiviert sind, schwer an ihre Leistungsgrenze zu gehen.
      Am Ende des Tages ist es aber müßig zu beurteilen, inwiefern das Verhältnis von Mannschaft und Trainer belastet worden ist durch wiederholte öffentliche Kritik oder ob die Spieler einfach nur zu dumm und schlecht sind, um Vorgaben richtig umzusetzen. Ich denke aktuell wäre eine Aussprache angebracht, die sollen sich gemeinsam betrinken und die Wahrheit ins Gesicht sagen, denn irgendetwas liegt dort scheinbar im Argen.

      3
    • zu 1 @ Lenny)

      Problem hier im Blog ist, von der einen Seite wird man als Laberkopf dargestellt, wenn man Insiderinfos hat und diese nennt, vom anderen Teil ist man nur glaubwürdig, wenn man sagt man hat Insiderinformationen. Man kann es also nie einem so wirklich Recht machen.

      Ich mag es jedenfalls, wenn man keine “allgemeinen” Floskeln raushaut, wenn man Insiderinformationen hat. Es sollte schon etwas handfesteres sein und keine Sätze a la “da passiert was großes” oder “es ist was in der Pipeline”.

      zu 3.) Bewusst und absichtlich offensichtlich gegen den Trainer wird kein Spieler spielen. Wieso? Man macht sich nicht sonderlich beliebt beim neuen Trainer. Man macht sich nicht beliebt beim Management und auch für einen potentiell neuen Verein. Es geht hier glaube ich eher darum, dass die Spieler nicht mehr das Vertrauen in Glasner haben. Wie sonst lässt sich ein so kollektives Versagen erklären? Es ist ja nicht so, dass wir kein Erfolgserlebnis gegen Paderborn hatten. Man war von Minute 1 an gegen Düsseldorf mit dem Kopf total woanders. Ich könnte mir so etwas noch erklären, wenn man auf dem letzten Platz stehen würde und die Psyche dann einen blockiert. So reicht das aber für mich schon sehr stark danach, dass man die nötige Leistung nicht abrufen kann und indirekt auch will…

      zu 4.) Wenn man eine so lange Zeit in Überzahl gegen Padeborn ist, dann muss am Ende eigentlich ein Sieg dabei herausspringen. Am Ende ist es auch 4 zu 2 für uns ausgegangen, doch ich persönlich hatte selbst in Überzahl nicht den Eindruck, dass wir das Spiel im Griff hatten und gegen Paderborn mit gleicher Manpower einen Sieg eingefahren hätten.

      Gegen Düsseldorf haben wir es aber in Unterzahl relativ okay gemacht. Da hat man dann gekämpft, da gehe ich mit. Innerhalb der Mannschaft stimmt es, da gehe ich mal von aus. Egal ob du gegen den Trainer spielst (unbewusst) oder für deinen Trainer, du willst jedes Spiel gewinnen als Sportsmann.

      zu 6) Hoffenheim, Mainz und Union Berlin sind die nächsten Gegner. Ich rechne mit einer Niederlage gegen Hoffenheim und einem Unentschieden gegen Mainz. Gegen Union Berlin rechne ich mit maximal einem Unentschieden. Ich bin also bei 1-2 Punkten.

      Im Fußball ist aber im Grunde alles möglich.

      1
    • Wie „Journalisten“ an ihre „Insider „ Infos kommen konnte man beim DoPa rund um die Kausa Havertz sehen.

      Der Reporter behauptet etwas „Die Havertz Seite würde gerne mit Flick zusammen arbeiten“
      Von Effe darauf angesprochen woher diese Info kommt nur ein „wir sind gut informiert „ es stellte sich mehr oder weniger heraus – erstunken und erlogen…

      Einer schreibt scheisse , der Rest schreibt die scheisse ab

      1
    • @jonny: Ich denke es manövrieren sich da ne Menge Leute hier im Blog selbst in diese Situation rein. In dem Fall ist das doch schon auf den ersten Blick ne Luftnummer mit “Die wissen intern genau woran es liegt”. Da will sich einer wichtig machen und legt so ne bauchgefühl-geschwängerte Halbwahrheit hier rein, die sich so anhört, als wüsste man Bescheid. Punkt. Natürlich ist mir klar, dass man hier schon aus Quellenschutz oder persönlichem Vertrauen nicht alles preis gibt, was man vielleicht erfahren hat. Aber bei so ner Aussage schwingt doch schon der Muff mit…
      Bei dem “Mannschaft gegen Trainer” geh ich nicht ganz mit. Gibt genug Beispiele, wo das anders war. Sogar Bayern aktuell in der Ende-Kovac-Zeit oder bei uns damals Magath 2. Nur hier kann ich es nicht erkennen und so lang mach ich hier auch kein die Mannschaft gegen Glasner Fass auf, sonst hätte es spätestens nach Freiburg die Möglichkeit gegeben, so zu spielen. Was aber folgte, war unsere beste Saisonphase. Das passt nicht zusammen.
      Sportlich geb ich dir Recht mit Paderborn und Düsseldorf. Muss man besser und auch souveräner gestalten.

      24
    • Da sitzen Experten beim VFL( keine Ironie!) und da will mir einer sagen die wissen nicht woran es liegt?
      Die wissen alle das der Trainer aktuell die Mannschaft nicht erreicht und das seine Maßnahmen nicht greifen.
      Warum wird nicht reagiert? Weil man sicherlich hofft das er doch noch ein Rädchen findet an dem er erfolgreich dreht.
      Und ein neuer Trainer ist auch nie ne Garantie.
      Möglicherweise fehlt im Trainerteam ein harter Hund. Analytisch kann man Glasner nichts vorwerfen, aber er bekommt es nicht transportiert. Er wäre bestimmt ein guter Co-Trainer!
      Aber aktuell wird das mit der Mannschaft und dem Trainer nichts.
      Und @ Lenny: Wichtigtuerei kannste mir gerne vorwerfen, aber ich sage meine Meinung. Und dies kann ich frei tun, andere nicht!

      6
    • @Martin: Okay, freier Meinungssager: Sag mir lieber, ob ich von dir die Kiste kriege, wenn wir mehr als 1 Punkt aus den kommenden drei Spielen holen… :pirat:

      4
    • Klar@ Lenny. Alternativ können wir ( sollten es wirklich mehr Punkte werden) auch am Bierwagen am Stadion feiern.

      1
    • Deal… :topp:

      0
  120. https://www.kicker.de/769279/artikel

    Schmadtke und Glasner über Pongracic rote Karte.

    1
  121. Laut Bild wackeln wohl die Stühle von Favre, Klinsi und Kohfeld. Von Glasner war noch keine Rede…. :weg:

    2
    • Wenn wundert es…..

      2
    • Was für ein Stuss

      Weder Favre noch Klinsi wackeln….

      2
    • Und das weißt du woher, Ti Mo?

      3
    • Wie ich schon schrieb, mich würde es nicht wundern, wenn Favre innerhalb oder nach der Saison geht… Klinsmann wird nicht jetzt schon wackeln…

      Wäre aber lustig, Hertha gibt knapp 50 Millionen aus und steigt ab.

      3
    • Laut Bild ist allerdings Glasners Stuhl kurz vor dem “gewaltigen Wackeln” – siehe Link im Post von Stucke23.

      2
    • “…Wäre aber lustig, Hertha gibt knapp 50 Millionen aus und steigt ab…”
      Da sind wir doch sonst abonniert drauf…

      2
    • “Wir müssen nicht über den Trainer und nicht über ein Endspiel für ihn gegen Hoffenheim reden.” Solche Aussagen stehen meistens eher fuer das Gegenteil, insbesondere wenn ueberhaupt nicht klar ist, wie man sonst eine Wende schaffen will: “Wir müssen zusehen, unsere Performance auf den Platz zu bekommen.” (Schmadtke) “Ich habe jetzt nicht die richtige Antwort darauf.” (Glasner)

      2
    • Es ist wie immer, Monate lang keine Verbesserung und irgendwann wenn es bereits zu spät ist handelt man.

      7
    • Kopfschüttel… Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein.

      5
  122. Man kann mich auch gerne auslachen für meine Meinung.
    Ich vertrete die Meinung, dass Glasner analytisch einer der besten Trainer ist, die der VfL bisher gehabt hat.

    Er sieht Sachen, spricht sie an und versucht einiges zu ändern.
    Was mir aber missfällt ist, dass er innerhalb des Spieles keinerlei taktischen Veränderungen vornimmt, sondern Sachen erst in der Halbzeit zu ändern scheint.

    Zudem scheint er keine Mittel zu finden, die eine Veränderung bei der Mannschaft bewirkt.

    Ich kenne so ein Phänomen bei Lehrern. Der Lehrer konnte noch so gut sein in dem Fach. Die halbe Klasse konnte den Lernstoff nicht aufnehmen, da der Lehrer einfach die Klasse nicht erreichen konnte. Er konnte den Stoff nicht vermitteln.

    5
    • Guter Vergleich,

      Allerdings welche Folgerung? Trainer raus? Alles neu macht der Mai?

      Wir brauchen Konstanz
      Das hat Glasner leider verkackt bisher , ne Gute IV auseinander gerissen, gute Ansätze mit Victor und Roussi auf links, aussendet gebrochen.

      Wir brauchen ne Achse aus Spielern dorniger Leistung bringen bzw das zu 100% versuchen
      Ich sehe da
      Knoche- Arnold – Wout

      Das scheinen mir die Konstantesten zu sein.

      Unser Kapitän ist leider aktuell aus der Form

      Das ständige gewechselte zwischen William und Mabu tut auch nicht gut. Wie soll sich so etwas einspielen?

      1
    • Passende Analogie! Ich glaube auch, dass Glasner rein fachlich gesehen kein schlechter Trainer ist. Von außen wirkt er an der Linie allerdings eher wie eine Schlaftablette und er hat leider den Draht zur Mannschaft verloren. Ähnliches könnte man auch zu Favre schreiben – fachlich top, aber in der Mannschaftsführung eher mangelhaft.

      Für mich gibt es jetzt nur noch die Möglichkeit der Trennung. Je früher desto besser.

      15
    • Oder jemand aus dem Management übernimmt den Badboy, oder man stellt Glasner jemand an die Seite ohne ihn zu entmachten. So könnte das auch gehen.

      1
    • Wie man vorgehen sollte? Keine Ahnung. Gibt da einige Möglichkeiten. Alles rasieren, wer nicht mitziehen will. Also hart durchgreifen, dazu ist aber Glasner nicht der Typ.

      Auf den Außen könnte man zur Not auch mal jemanden aus der Jugend bringen. Allerdings birgt es die Gefahr, dass die Spieler verheizt werden… Ich würde es aber probieren.

      Man könnte auch einen härteren Co Trainer zur Seite stellen. Es gibt da sichtlich viele Möglichkeiten. Welche die Richtige ist?
      Weiß ich nicht.

      Man könnte auch den Trainer freistellen. Allerdings bin ich dann der Meinung, dass Schmadtke ebenfalls gehen muss.

      7
    • Es wird glaub ich kaum einen Trainer geben, der einen neuen Co befürwortet, welcher seine Arbeit in Teilen ändern darf und Strukturen neu aufstellt.

      Darauf habe ich damals bei Hecking auch gehofft, dass einer kommt, der mehr mit der Mannschaft macht als die anderen Co Trainer. Fast wie ein Zwei-Cheftrainer-Modell.

      Ich sehe im Übrigen Glasner auch nicht als schlechten Trainer an. Sein Problem ist im Prinzip Schmadtke, der den Kader nicht so verbessert bekommt, dass eben mehr als 4-5 das Spiel von Glasner verstehen und auf den Platz bringen könnten.

      2
  123. Hier wird immer über den Trainer gesprochen.
    MAN kann natürlich ein neuen Trainer holen, aber was hat man gewonnen ich finde man verlagert das Problem doch nur.
    ( die Spieler die nicht
    jedes Spiel an ihre Grenzen gehen )Und das schon über Jahre.

    6
    • Letzte Saison ist die Mannschaft an ihre Grenzen gegangen. Wir hatten einen Trainer der Emotionen und Leidenschaft vorgelebt hat und die Mannschaft mitgezogen hat. Was haben wir jetzt?

      20
    • Wie man aber seit diversen Transfersfenstern sehen sollte, wird man viele Spieler auch einfach nicht los..

      Der ‘Fehler’ dann ist solchen Spielern eine Perspektive zu geben oder sie immer wieder einzusetzen. Das liegt dann i.d.R. am Trainer.

      0
    • “…die Spieler die nicht
      jedes Spiel an ihre Grenzen gehen )Und das schon über Jahre…”

      Als Sportler kannst du nicht jede Woche mental und physisch an die Grenzen gehen, das würde kein Mensch lange aushalten.

      Wenn du es schaffst 85% – 90% abzurufen ist das viel.

      Die Bayern gehen auch nur ein paar Spiele im Jahr nah an ihre Grenzen. Das Bundesliga-Geschäft musst Du halt mit 80% Leistung meistern

      0
  124. Nicht alle rasieren sondern die faulen Eier,aber da muss der Trainer auch die volle Rückendeckung Haben.

    2
    • Das hat halt letztes Jahr gepasst. Spieler und Trainer haben beide nicht viel nachgedacht und es gab einfache Anweisungen. . Jetzt müssen sich die Spieler ganz anderen Anforderungen stellen. Und das scheint im Moment nicht zu klappen.

      5
    • Meine Rede. Aber dazu sind Glasner sowie Schmadtke die falschen.

      6
  125. Ja aber wer sagt das es dieses Jahr genau gut geklappt hätte wie letztes Jahr?

    3
  126. Ach Schmadtke versucht sich zu retten mit der Haltung zu Glasner.
    Gott sei Dank. Gibt es noch ein Witter und VW die sich nicht beiiren lassen.

    3
  127. Warum soll es eigentlich immer ein Trainer aus dem deutschsprachigen Raum sein? Warum nicht mal einen Trainer aus dem Ausland (Spanien, Portugal, Frankreich, England?). Es gibt doch auch dort gute bis sehr gute Trainer. Und mal eine andere Sichtweise/Philosophie ist vlt das, was der VfL braucht.
    Die Sprache sollte für die Spieler eh kein Problem sein.

    1
  128. https://youtu.be/7YgK6pab_9w

    Falls jemand mal Ablenkung braucht. Eine Doku über den Schiri Aytekin. Man bekommt auch Einblicke in das Spiel RB-WOB. Ganz nett zum anschauen.

    3
  129. Mich erschreckt ja die Ratlosigkeit die scheinbar bei Schmadtke und Glasner herrscht. Wie kann dann etwas besser werden? Ich weiß nicht, ob den Beteiligten klar wird wo die Probleme liegen.

    Für mich sieht es nicht so aus, als wenn Glasner noch Zugriff auf die Spieler hat. Die 1. Halbzeit war gestern echt unfassbar. Es wirkt gar nicht so, als wenn die Mannschaft gut eingestellt ist und voller Überzeugung auf den Platz geht.

    Leider glaube ich nicht, dass Glasners Stuhl wackelt. Wir werden ihn noch eine ganze Weile bei uns sehen. Wenn Schmadtke ihn entlassen würde, wäre es eigentlich seine eigene Bankrotterklärung. Und das Witter eingreift, glaub ich auch nicht. Auch wenn die Zuwendungen noch üppig ausfallen, der VfL spielt eher eine unwichtigere Rolle als noch in der Vergangenheit, ist mein Eindruck.

    VW ist Sponsor der deutschen Nationalmannschaft geworden und sponsert in ganz vielen Fussball Ligen, das VW Logo ist auf vielen Sportplätzen zu sehen. Man konzentriert sich jetzt nicht mehr ausschließlich auf den VfL als Aushängeschild.

    14
  130. Einfach nur erschreckend schlecht! War das schon Arbeitsverweigerung? Ist Trainer Glasner Bundesliga tauglich? Dazu ein 10 Millionen Einkauf für einen Grünschnabel, der sich nicht benehmen kann.
    Wenn die Reißleine nicht gezogen wird, spielen wir im Abstiegskampf eine große Rolle.

    5
    • Ich glaube diese Saison haben wir dafür schon ,,zu viele” Punkte gesammelt, als dass ernsthaft ein Thema wird. 2-3 Siege können wir uns auf jeden Fall noch zusammen mogeln.

      11
  131. Ich finde schon das ein Spieler einmal die Woche 100 Prozent Leistung abzurufen nicht zu viel verlangt ist . Ein Weghorst zum Beispiel da sieht man schon das er versucht, da bin ich der Meinung das nicht bei jeden zu sehen ist.
    Das da nicht immer alles klappt ist klar,aber denn Einsatzbereitschaft darauf kommt es an.

    9
    • Habt ihr schon mal selbst Fußball gespielt?
      Das ist nicht so einfach wie man denkt…nach dem Motto, wer einmal gut spielt, muss doch immer gut spielen…

      Da sind so viele Faktoren dabei und wie im Amateur geschäft: manche haben einen guten Tag, andere nicht. Der eine kommt über den Kampf, der andere nicht.

      Auf mich wirkte es in der zweiten Halbzeit schon wie 100 Prozent Einsatzbereitschaft. Die Frage ist nur, wieso hat das nicht von Anfang an geklappt?!

      12
  132. Scheinbar sind Karamoko und Llanez unserem EL-Kader hinzugefügt worden. Auch wenn meine Hoffnungen sie tatsächlich mal spielen zu sehen gegen 0 gehen, hoffe ich, dass sie tatsächlich mal eine Chance bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie einem Klaus oder einem Victor deutlich unterlegen sind.
    Und auch wenn das Thema hier ja schon ausgiebig diskutiert wurde, ich kann mir nicht vorstellen, dass Glasner noch eine Zukunft bei uns hat oder haben sollte. Abstiegskampf halte ich für übertrieben, aber wenn es so weitergeht enden wir im unteren Mittelfeld. Leider kann ich nicht einschätzen, inwiefern Glasner intern schon angezweifelt wird. Hoffentlich kommen Schmadtke und Co aber möglichst bald zu der Erkenntnis, dass, trotz der 3 Punkte gegen den letzten Platz (in Unterzahl) und der fussballerisch hochklassigen ersten Hälfte gegen Düsseldorf, das Projekt Glasner gescheitert ist.

    7
    • Ich würde mir keine Hoffnung machen, dass einer von beiden eine Chance bekommt.
      Hoffen tue ich natürlich etwas anderes. Am Ende wird es aber wahrscheinlich so laufen wie immer.

      Spieler bekommt keine Chance und geht. Wobei man auch ehrlich sein muss und sagen muss, dass wenige Spieler so richtig den Durchbruch geschafft haben. Wobei ich auch die Meinung vertrete, je früher ein Spieler Erfahrungen sammeln kann, um so förderlicher für seine Entwicklung.

      Natürlich kann man auch hier streiten, dass die Fußballer dazu neigen, dass sie nicht bodenständig sind und “erwachsene Kinder” sind, denen vieles abgenommen wird usw… Allerdings ist die Jugend von heute mMn aufgeklärter und im Kopf weiter, als unser eines das vielleicht noch war.

      Ich persönlich würde es einfach versuchen, sofern man etwas in den Spielern sieht, dass man ihnen schnellstmöglich Spielzeit gibt.

      2
  133. Die Lage ist sicher besorgniserregend. Gegen Düsseldorf waren sicherlich Probleme zu erwarten, in einem Spiel in welchem Düsseldorf alles zu gewinnen hatten, VfL aber drohte natürlich zu verlieren. Eine Niederlage wurde abgewendet, aber das war es.

    Ja, bei Labbadia gab es ein Gefühl, dass die Mannschaft funktionierte, Wille hatte, dass die Spieler bereit waren, zusammen zu arbeiten. Auch bei Hecking war es ja bis zum Pokalsieg so. Diese Tugende scheinen jetzt verloren gegangen zu sein, ein Minimalprogram wird abgespühlt. In diesem Sinn ähnelt wohl VfL Fortuna, Mainz und Augsburg vor den Trainerwechseln. Aber ich bin auch nicht sicher, dass es (nur) am Trainer liegt.

    Muss man in Hoffenheim untergehen? Sicherlich nicht, TSG ist keine Übermannschaft. Aber Hoffenheim scheint tatsächlich eine Mannschaft geworden zu sein, nach einige Probleme im Herbst, ein bisschen wie VfL in der letzten Saison. Und deshalb muss auch VfL geschlossen auftreten, um einen Punkt zu holen. Ist möglich aber im Moment vielleicht nicht wahrscheinlich.

    Für VfL kann es nur darum gehen in den nächsten Spielen Punkte gegen die Abstiegsgefahr zu holen. Ich erwarte daher eher einen Rückkehr zu der Spielweise am Anfang der Saison, bei Hoffenheim wird man kein VfL-Feuerwerk erlben. Die Null hinten muss erstes Gebot sein. Aber ohne Huub!

    1
  134. Vielleicht ist ja tatsächlich das eingetreten, was wohl wir alle im Sommer mehr oder weniger befürchtet und doch verdrängt haben:

    Die berühmte lange Leine und Eigenverantwortung der Spieler funktionieren bei uns einfach nicht, haben bei uns noch nie funktioniert – warum auch immer.

    Und jetzt haben wir das übliche Ergebnis dieses Versuchs.

    Und ich befürchte, dass Glasner nicht mehr glaubwürdig umsteuern kann. Was dann auch bedeuten würde, dass man die Konsequenzen daraus ergreifen müsste.

    Und diese Erfahrungswerte sollte man endlich bei der Trainersuche berücksichtigen.

    7
    • Wie gesagt, die Fehler wiederholen sich und man hat nichts gelernt. Fängt am festhalten des Trainers an.

      6
    • Zum 100 mal! Letztes Jahr war ein Ausreißer nach oben. Da sind viele glückliche Umstände zusammengekommen (schwächelnde Konkurrenz, Matchglück und viele Spieler, die deutlich über Ihren Niveau gespielt haben). Schaut Euch die Leistungen der Vorjahre an, ein Großteil der Mannschaft steht Woche für Woche auf dem Platz. Die Mannschaft ist nicht besser als es der tatsächliche Tabellenplatz aussagt. Es wurde auch nichts für die Entwicklung getan, der kurzfristig Erfolg und das eigene Ego standen im Vordergrund.

      16
    • @Kater,

      du bist in gewisser Weise schon so eine Lachnummer. Man merkt richtig, wie du eine persönliche Abneigung gegenüber Labbadia haben musstest. Solch “Brandreden” hättest du ebenso für Labbadia machen können, hast es aber lieber gelassen. Ich weiß nicht, was er dir böses angetan hat, auf jeden Fall muss er dich in deiner Psyche echt extrem getroffen haben.

      Anders sind sich solch Sachen bei dir nicht mehr zu erklären, zumindest für mich nicht.
      Kann aber gut sein, dass ich erst richtig eingestellt werden muss. Vielleicht sollte ich doch mehr von den grünen Pillen nehmen und nicht von den pinken.

      21
    • Also ich hatte/habe nun wirklich nichts gegen Bruno, aber auch ich bin der Meinung das Du fehlende Qualität nicht längerfristig mit Motivation kompensieren kannst. Ich schätze unsere Truppe so ein das es am Ende für Platz 10-12 reichen sollte. Ich bin ebenfalls der Meinung das wir auch mit Labbadia nicht großartig auf einem anderen Tabellenplatz stehen würden.

      Ferner bin ich auch der Meinung das man mit einem neuen Trainer XYZ am Saisonende irgendwo zwischen Platz 10-12 landen wird.

      14
    • Ich wollte nicht im geringsten Labbadia hinterherweinen.

      Ich bin mir sogar recht sicher, dass er gegangen ist, weil er genau wusste, dass die Erfolgsaussichten mit dem Kader begrenzt waren / sind und er in dieser Saison nicht die Prügel dafür kassieren wollte. Er kennt doch seinen Ruf, nur kurzzeitig Erfolg zu haben. Den wollte er wohl nicht untermauern.

      Das ändert aber alles nichts daran, dass klare Vorgaben des Trainers und ein vorgegebener strukturierter Tagesablauf bei uns besser klappen als auf Eigenverantwortung der Spieler zu setzen.

      Eigenverantwortung führt bei uns leider zu einem orientierungslos herumirrenden Hühnerhaufen von Spielern.

      5
    • @Kater
      Hast Du mal dran gedacht, Pressesprecher bei Trump zu werden? Der braucht immer jemanden, der die Wahrheit so hindreht, wie er es gerne braucht. Alternative Fakten nennt er das.

      Ansonsten lasse Deine extreme Abneigung gegen eine Person, mit der Du 0,0% persönliche Berührungspunkte hast, doch mal professionel überprüfen.

      2
  135. Mein erster Impuls beim Blick auf die Aufstellung: Jetzt bringt er auch noch Wout gegen sich auf. Die grundsätzlich nachvollziehbare Begründung „kein Risiko“ würde ein Spieler sicherlich akzeptieren, wenn er seinen Trainer respektiert.

    So haben wir ein weiteres Indiz, dass Glasner keine Autorität genießt und er ist wieder ein Stückchen geschwächter und bloß gestellt:

    “Ich habe mich fit gefühlt. Ich hätte gerne von Anfang an gespielt.”

    Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-sturmer-weghorst-unzufrieden-mit-bank-rolle-gegen-dusseldorf-hatte-gerne-von/

    7
  136. Moin in die Runde

    Ich bin zwar nur ein kleiner Fisch in dem großen Teich und habe keine Ahnung, aber:

    Viele unterschätzen hier dann doch die Macht von VW.
    Die kommen auch an einem “guten” Tag auf die Idee beide (Trainer und Manager) raus zuhauen und einen Kovac zum Beispiel zu präsentieren.
    Zugegeben mit Frankfurt hat Kovac viel erreicht aber seien wir ehrlich die große Nummer in München war er auch nicht.

    Vielleicht kommt aber auch ein ganz anderer.
    Einen “freien” Manager hab ich jetzt auch nicht so auf dem Schirm.

    Fakt ist, es muss was passieren! So geht es nicht weiter!

    Liebe Grüße aus dem Harz

    7
  137. Fakt ist doch aber, dass man sich die Spiele überhaupt nicht mehr angucken kann. Eine Zeitlang haben die positiven Ergebnisse das überdeckt aber im Endeffekt ist das doch grausam, was da auf dem Rasen passiert!
    Bei Ballgewinn wird meist mehr oder weniger blind der Ball nach vorne gebolzt in der Hoffnung, dass er zufällig beim Stürmer ankommt oder der Verteidiger einen groben Fehler macht. Da ist kaum mal ein Spielaufbau zu sehen. Torchancen? Schüsse aufs Tor?
    Und die Abwehr teilweise “organisiert” wie ein Hühnerhaufen. Wenn schon solche “Übermannschaften” wie Paderborn und Düsseldorf reihenweise zu Torchancen kommen dann gute Nacht.
    Ich bin keiner der ständig fordert, dass “Köpfe rollen” müssen aber man muss halt ganz klar sagen, dass sowohl unsere Offensive als auch die Defensive eklatant schlechter ist als letzte Saison …

    18
  138. Glasner scheint sein Sessel noch festzuhaben.

    1
  139. https://www.sportbuzzer.de/artikel/glasner-entsetzt-so-kannst-du-in-der-bundesliga-nicht-bestehen/

    Bin mir nicht sicher, ob das schon gepostet wurde, aber ist ganz interessant.

    1
    • Das entwickelt sich mehr zur Comedyshow beim VFL Hollywood

      2
    • Interessant, aber Glasner sollte sich nicht zu sehr auf eine Analyse des Unterschieds 10 Mann oder 11 Mann fokussieren. Auch mit allen Spielern schafft es ja der VfL ab und zu, gut zu spielen.

      0
  140. Mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen, das gehört für mich auch zur “Gesamtstrategie”. Neben dem Einsatz der vorhandenen Qualität des Teams und der Art und Weise wie diese umgesetzt wird (Einstellung) geht es darum, das alle GEMEINSAM gruppentaktische Abläufe auf den Platz bringen.

    Das bedeutet sehr einfach:

    – gemeinsam verteidigen
    – gemeinsam angreifen
    – Zweikämpfe annehmen (wir hatten das: Anlaufen ist nicht gleich Ball erobern!!!)
    – Konzentration bei klärenden Aktionen und im Passspiel
    – Laufbereitschaft mit und ohne Ball
    – Lösungsansätze wie wir zu Torchancen kommen, das muss nicht immer Schema F sein, aber ein paar “typische” Spielzüge würden uns gut tun, das kann sein, Schlager in Balleroberungs-Positionen zu bringen, das er den Zweikampf dann bestreitet – oder Josh – und dann müssen die Laufwege vorne abgestimmt sein, per Zufall ausschwärmen bringt auch nur “Erfolg durch Zufall” – und dieser ist nicht verlässlich…
    – Ginczek konnte nicht einen Ball festmachen gegen Düsseldorf und wurde trotzdem immer wieder so angespielt wie Wout, obwohl er ein anderer Typ ist, warum?
    – Es ist entscheidend und wichtig, so zu spielen, das die Qualitäten der Spieler zum Tragen kommen
    – Wout hat die Qualität Bälle festzumachen und Gegner damit wegzublocken, das bedeutet, es gibt Räume für andere…
    – und und und

    Wir verstricken uns teilweise schon wieder in “Oh wir wollen nach Europa” und “Oh die Qualität reicht vielleicht nicht” – das ist nicht relevant! Es geht darum, das jetzt endlich mal auf den Platz zu bringen und nicht nur zu Quatschen!

    8
  141. Und wieder kritisiert Herr Glasner nur die Mannschaft Selbstkritik kennt er anscheinend nicht. Das ist so wie bei den Lehrern ,schreiben die Schüler eine schlechte Klausur sind die Schüler unfähig ,man stellt die Vermittlung des Lehrers vom Lernstoff nie infrage. Wenn man weiß dass dieser Abwehrspieler ein Heißsporn ist er im letzten Spiel schon sehr auffällig war und eine rote Karte hätte bekommen müssen warum geht man ihn bei der roten Karte nicht mal entgegen und versucht zu beruhigen nein Mann bleibt sitzen als Trainer. Ich war im Stadion und konnte nicht erkennen dass unser Trainer nachdem wir nur zehn Mann auf dem Feld waren der Mannschaft irgendetwas mitgeteilt hat sie haben dann endlich mal so gespielt wie sie es für richtig hielten es sei denn man ist davon ausgegangen dass man nur noch mit zehn Mann spielt. Ich war nach dem Spiel nicht eine der ersten die das Stadion verlassen haben da ich dachte es kommt endlich mal eine Reaktion von den Fans aber die blieb aus es gab nur in der Halbzeit ein Five Konzert was Herr Glasner auch super fand in die Mannschaft hat ja schlecht gespielt nach dem Spiel habe ich eigentlich erwartet dass die Fans endlich mal rufen“Glassner „ raus.Von unserem super Geschäftsführer kann er gleich mitnehmen wenn man in die Vergangenheit schaut ist er immer von sich ausgegangen vielleicht tut er sehr endlich bei uns auch .

    7
    • Natürlich kritisiert Glasner sich selbst. Er hat doch erklärt, dass er selbst noch lernen muss. Weiter habe ich dann auch nicht mehr gelesen.

      21
    • @ B. B.: Was soll Glasner machen? Pongracic den Weg in die Dusche zeigen? Ihn vor allen Leuten zur Sau machen? Sich bei Pongracic dafür entschuldigen, dass er ihn aufgestellt hat? Sich vor die NK stellen und “Ich raus!” brüllen? Was soll so ein “Trainer raus!”-Gewimmer denn bringen, bitteschön? Dass die besten Trainer der Welt ihre Verträge kündigen und nach einem Job in Wolfsburg sabbern? Und wieso weist Du extra darauf hin, dass Du im Stadion warst? Bist Du das sonst nie? Glotzt Du die ganze Zeit zum Trainer, um zu bewerten, ob er sich Dich zufrieden stellend verhält, oder hast Du im Stadion heimlich eine Glasner-Cam angebracht?

      Es ist doch bei einigen “Experten” mittlerweile völlig wumpe was der Trainer macht! Gequäkt wird doch sowieso. Echt gruselig finde ich es außerdem, dass manche Leute, die vorgeblich VfL-Fans sind, sich Niederlagen wünschen, damit der Trainer gefeuert wird.

      :vfl:

      8
  142. Du bist wohl von Beruf Lehrer

    0
  143. Aber auch da gibt es welche die können ist und welche die hätten lieber einen anderen Beruf wählen sollen

    2
    • Du machst nicht den Eindruck, als hättest du jemals einen Lehrer persönlich kennengelernt.

      43
    • Das ist übel…

      0
    • Dann erst einmal gute Besserung und hoffentlich schnelle Genesung.

      6
    • Bei mir war es sogar ein unhappy triad. Kreuzband, Meniskus und Außenband kaputt. Ich bin noch immer nicht fit.

      William steht da einiges bevor. Profis haben da allerdings deutlich bessere Verläufe, da sie 24 Stunden betreut werden.

      1
    • Was für ein Pech!

      Gute Besserung und schnelle Genesung!

      1
    • Schade, gerade jetzt, wo er wieder fuer Mbabu in die Startelf gerutscht ist. Gute Besserung!

      2
    • Richtig bitter ist, dass er wahrscheinlich auch die Sommervorbereitung verpassen wird…

      1
    • Wer außer Mbabu kann denn noch RV spielen ? Spontan fällt mir nur Steffen ein , der eigentlich jede Position spielen kann. Oder man zieht Itter aus der U23 hoch.

      2
  144. So ein Mist mit William! Der Junge tut mir leid… :heul:

    Nichtsdestotrotz muss man jetzt wieder Lösungen entwickeln. Mbabu steht bereit, das ist klar. Jedoch sollte man auch an einer Alternative für Mbabu arbeiten, falls dieser mal ausfällt oder eine Pause braucht…Wer das sein könnte? Vielleicht Tisserand, der ja auch schon AV gespielt hat, meistens jedoch links. Aber ihn könnte man zur Not sicherlich auch rechts bringen. Alle anderen wie Knoche, Pongracic oder auch Otavio sehe ich nicht als RV…

    6
  145. Oh das ist ja übel. Gute Besserung und eine komplikationslose, schnelle Genesung. Für mich einer der besten Spieler in der aktuellen Saison. Bitte bloß nicht Tisserand auf rechts stellen. Da wäre wir ich eher für Steffen. Ehrliche Arbeit ist mit lieber als Hacke, Spitze und viele Fouls in der gefährlichen Zone.

    4
  146. Meiner Meinung nach hätte Glasner bei der Verletzung von William einfach Weghorst bringen sollen und Steffen auf die Position von William schieben sollen. Da hat er schon mal gespielt, er ist schnell, er ist eine “Kampfsau” und angreifen hätte er auch können.
    Mbabu machte auf mich den Eindruck als wenn er überhaupt nicht wusste was er da auf dem Platz soll. Es wurde zum Ende hin besser, aber so wirklich …… na ja.

    Ich finde es aber sehr spannend, wie eine Mannschaft beim “nichtvorhandensein” von einzelnen Spielern auf dem Platz stark gehemmt wirken. Als Wout z.B. auf dem Platz war, ging durch die Mannschaft ein Ruck. Seit Robin Knoche wieder in der IV steht, wirkt die Verteidigung sicherer.
    Die Psyche spielt auf dem Niveau eine ganz entscheidende Rolle. Und ich bin der Meinung, dass es in der Bundesliga kein Fallobst gibt, sondern mehr oder weniger konstante Mannschaften.

    PS: Sollten Teile oder alles von meinem Post schon woanders gepostet worden sein, bitte ich um Entschuldigung, ich gestehe, ich habe nicht alles gelesen :)

    8
  147. Pongracic hat 3 Spiele Sperre bekommen. Damit ist er tatsächlich noch gut bedient in Anbetracht wie sein Abgang vom Platz war.

    7
    • So ist das reinkommen in den Rhythmus sicherlich erschwert. Spielerisch ist es jetzt nicht dramatisch

      1
    • Hier ist es deutlich, Schmadtke weiß woran es liegt will aber darüber nicht reden.

      7
    • Jetzt hab ich erst Recht Kopfschmerzen… Und nen Schleudertrauma… (!)

      2
    • “Weil es uns nicht gelungen ist unsere Spielidee durchzubringen…”

      “Einige glauben, wir haben nur drei Spiele schlecht gespielt.””

      Das Interview gefällt mir aber! Und grad diese beiden Zeilen sind seit jeher genau meine Meinung. Ich möchte Glasner und der Mannschaft nicht absprechen, das sie es versuchen. Aber wir schaffen es nicht, unser Ding zu machen! Das ist bedenklich. Egal wie die Qualität ist, die Idee muss erkennbar sein!

      6
    • Aber was ist es dann?
      Diese Frage möchte ich jetzt nicht beantworten.

      Kann man deuten wie man will…

      4
    • Genau diese Frage bzw. die Antwort macht mir wirklich Sorgen

      2
    • Mir gefallen die Aussagen auch , sie zeigen ziemlich deutlich die Realität auf. Die Frage ist nur welche Handlungen man daraus ableitet. Das meiste wird aber sowieso intern bleiben , wer weiß was nicht schon alles versucht wurde um auf die Mannschaft einzuwirken.

      2
    • Die Antwort ist vor allem seltsam, weil er danach relativ deutlich die Trainerdiskussion negiert.

      1
    • Natürlich gibt es keine Trainerdiskussion damit würde Schmadtke ja eigene Fehler eingestehen. Er agiert genau wie in Köln. Meiner Meinung nach versucht er seinen eigenen A**** zu retten. Unter normalen Umständen wäre Glasner bereits Geschichte.

      3
    • @Stucke, es ist unabhängig von Schmadtke. In Wolfsburg wird erst dann ein Trainer gefeuert, wenn die sportlichen Ziele nicht mehr in Reichweite sind. Zumindest unter normalen Umständen nicht mehr in Reichweite sind.

      Kann sein, dass es sich irgendwann mal ändern wird. Doch bisher war es meist oder eigentlich immer so. Mahatma hatte es schon richtig genannt, in Leverkusen wird da anders gehandelt und dieses ist unter anderem ein Grund, wieso sie so oft in der EL / CL sind. Drohen sportliche Ziele nur ansatzweise in die Ferne zu rücken, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen. Außerdem hat der Verein mMn ein gutes Scouting und tätigt teilweise auch riskante aber gute Transfers. All diese Gründe sorgen unter anderem dadür, dass neben Leipzig und Dortmund einige junge talentierte Spieler nach Leverkusen wollen.

      3
    • Man kann den Verantwortlichen sicher einiges vorwerfen aber Schönreden gehört definitiv nicht dazu. Zumindest hab ich von Schmadtke und Glasner nichts gehört/gelesen von zu anspruchsvollen Fans o.ä., sondern im Gegenteil teilweise eher überraschend harte Worte wie nach den schwachen Testspielen im Trainingslager.
      Leider aber bleibt die entscheidende Frage nach wie vor ungeklärt: warum setzt die Mannschaft nicht das um was von ihr gefordert wird? Bei der Klärung dieser offensichtlichen Problematik herrscht augenscheinlich allerorts viel Ratlosigkeit, denn seit längerer Zeit ist keiner zufrieden aber nachhaltige Besserung noch immer nicht in Sicht..

      11
    • Ich hatte das Sky Interview von Schäfer nicht gesehen. Beim Spiel gegen die Hertha soll er aber laut dem User Andreas gesagt haben, dass die Fans von VfL zu anspruchsvoll sind. Korrigiert mich bitte, wenn ich etwas falsches wiedergegeben habe.

      1
    • Ich glaube nicht das Schmadtke sich zu Schade dafür ist Fehler einzugestehen , er wird einfach nicht in einem Trainerwechsel die Lösung der Probleme sehen. Die Meinung kann sich selbstverständlich auch irgendwann ändern , aber momentan scheint das keine Option zu sein.
      Den Verweis auf Köln verstehe ich in dem Zusammenhang nicht , dort ist er gegangen weil das Präsidium Stöger nicht entlassen wollte und nicht seinem Vorschlag gefolgt ist.

      4
    • Jonny….das habe ich bisher nur von Mahatma mehrfach gelesen. Gibt es dafür eine Quelle?

      6
    • @Uwe,

      bitte sehr

      http://www.wolfs-blog.de/matchday-vfl-wolfsburg-empfaengt-fortuna-duesseldorf-2/#comment-228802

      Ansonsten muss ich mal schauen, ob ich das Spiel aufgenommen bekomme die Tage per Sky und dann in der HZ die Interviews schaue.

      0
    • … warum wird aus der Antwort “Diese Frage möchte ich jetzt nicht beantworten.” eigentlich immer herausinterpretiert, dass Schmadtke (und damit sicherlich auch das Trainerteam) die Antwort kennen? Wer Schmadtkes Antworten in all seinen Tagen als Profi und Sportverantwortlichen kennt, weiß doch um seine schnippische Art und seine Art und Weise, wie er unbequemen (und unangemessenen sowie nicht beantwortbaren) Fragen immer gekonnt aus dem Weg geht. In der Gesamtheit der Antworten von Schmadtke sehe ich im Prinzip nur, dass es aus Sicht unserer Verantwortlichen wohl um eine Gemengelage verschiedenster Umstände geht, die Schmadtke zumindest in diesem Interview einmal hier und einmal dort nennt.

      Das Interview erscheint mir eher wie ein Eingeständnis der kompletten Ahnungslosigkeit um die Gründe für das mangelhafte und desolate Auftreten unserer Mannschaft – und wie bereits weiter unten von andyice beschrieben macht mich diese Ratlosigkeit zu den Fragen “Warum läuft es so schlecht?” und “Wie können wir die Probleme abstellen?” fassungslos und schafft bei mir als echten VfL-Fan dann am Ende auch ein unbefriedigendes Gefühl ob der aktuellen Leistung dess Managements und des Trainerstabs.

      8
    • Diese Nummer, dass Marcel gesagt hätte, dass die Fans anspruchsvoll seien, find ich auch komisch. Ich habe das Interview (wenn auch nebenbei) gesehen und mir ist nichts in dieser Richtung aufgefallen.
      Ich meine, dass er so etwas gesagt hätte, dass man ja selbst einen Anspruch hat, den man nicht erfüllt.
      Aber ich kann mich auch irren.
      Wäre super, wenn jemand das Spiel noch mal raussuchen kann und den genauen Wortlaut wiedergibt.

      Zu Schmadke:
      Würde er die Antwort nicht kennen, würde er ja sagen, dass er diese Frage jetzt nicht beantworten KANN.
      Da er aber sagt, dass er die Antwort nicht beantworten MÖCHTE, heißt dass, dass er eine Antwort hat, aber nicht preisgeben will.

      4
    • @jonny.pl
      “…in Leverkusen wird da anders gehandelt und dieses ist unter anderem ein Grund, wieso sie so oft in der EL / CL sind….”

      Das nenne ich mal eine steile These.

      Viele Trainerwechsel = häufige Teilname CL

      Anzahl Trainerwechsel VfL Wolfsburg = 39
      Anzahl Trainerwechsel Leverkusen = 36

      Hm, das scheint für mich jetzt nicht den offensichtlichsten Kausalzusammenhang zu haben.

      Übrigens, die Dauer-CL Teilnehmer Köln und Düsseldorf haben 51 bzw. 49 Trainerwechsel hinter sich.

      9
    • @Stan,

      wenn du das so interpretierst oder es sich interpretieren lässt, dann sollte das nicht die These sein.
      Ich wollte lediglich ausdrücken, dass Leverkusen den Trainer feuert, wenn die Saisonziele zu scheitern drohen und diese noch greifbar sind. “Drohen sportliche Ziele nur ansatzweise in die Ferne zu rücken, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen.”

      Leverkusen CL Teilnahmen: 12 (1997/98, 1999/2000, 2000/01, 2001/02, 2002/03, 2004/05, 2011/12, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2019/20)

      Leverkusen EL Teilnahmen: 4 (2010/11, 2012/13, 2015/16, 2018/19)

      2
    • Die Aussage kam von Mahatma und ich empfand sie gleich als “typische Mahatma-Interpretation”. Stimmungmache eben…
      Aber ja, sehr gerne mal raussuchen. Ich lasse mich da auch gerne mit Fakten eines besseren belehren.

      12
    • @Uwe,

      möglicherweise ist mir etwas entfallen, ich konnte von Mahatma die Aussage vom 08.02.2020 finden. Andreas tat diese Aussage am selben Tag, jedoch tat er diese Aussage vorher.

      Mahatma: 8. Februar 2020 at 20:47

      http://www.wolfs-blog.de/matchday-vfl-wolfsburg-empfaengt-fortuna-duesseldorf-2/#comment-228879

      Andreas: 8. Februar 2020 at 16:26

      http://www.wolfs-blog.de/matchday-vfl-wolfsburg-empfaengt-fortuna-duesseldorf-2/#comment-228802

      1
    • Ich habs:

      http://www.wolfs-blog.de/matchday-vfl-wolfsburg-empfaengt-hertha-bsc-3/

      Einzige Aussage dazu…
      Ich war im Stadion, andere haben sich die Finger wund geschrieben.

      6
    • Danke für den Link, wollte während der Spiele nicht mehr so oft in den Blog schauen und versuche meist nun eine Nacht drüber zu schlafen. Man schreibt in der Wut dann doch manchmal Sachen, die man so nicht meint.

      Gegen Padeborn habe ich mich dann leider ertappt.

      1
    • Ich habe das Spiel nicht im Stadion verfolgt, sondern erstmals bei Sky im Fernsehen.

      Die Aussage wurde von Schäfer so getätigt. Er war bei der Halbzeitanalyse Gast.

      Und wer meint, dass sei Stimmungsmache oder so, kann mich ja gerne wegen anzeigen.

      1
    • @König Jens: “Da er aber sagt, dass er die Antwort nicht beantworten MÖCHTE, heißt dass, dass er eine Antwort hat, aber nicht preisgeben will.” Das ist nicht sicher. Seine Antwort auf die Frage koennte ja auch lauten: “Darauf habe ich keine Antwort” – und diese Antwort moechte er nicht geben.

      Im uebrigen finde ich es schon bedenklich, dass er 2x in dem Interview zugibt, dass seine “Ansagen” keine Wirkung haben: “Ich habe das gesagt, damit sich eben keiner ausruht, sondern weiß, was es bedeutet, was wir vorhaben. Aber das scheint nicht angekommen zu sein.” Und: “Ich habe ihm nach dem Paderborn-Spiel gesagt, dass er in kniffligen Szenen schlauer agieren muss.” Insofern eruebrigt sich eigentlich auch die Frage “Werden Sie in dieser Woche vor die Mannschaft treten und das einfordern?”

      2
  148. Ich muss gestehen mich machen weniger die Aktionen auf dem Rasen völlig fassungslos, sondern die fast schon absolute Ratlosigkeit und noch wichtiger die vollkommene Ambivalenz von Lösungsansätzen.
    Was wird denn trainiert und gesprochen untereinander?
    Stimmung und Mentalität scheinen doch zu stimmen?
    So eine erste Halbzeit gegen Düsseldorf darf nicht passieren. Nicht mal im Ansatz. Dann kommt Wout auf den Platz und man verliert einen Spieler und schwups geht es einigermaßen?
    Denke das macht viele hier sowas von sprachlos, dass man sich Erklärungen sucht.
    Die offensichtlich auch die nicht haben, die es ändern könnten. Das stimmt mich sehr nachdenklich und lässt mich zweifeln. Ich will hier kein Spektakel oder Weltklassehochgeschwindigkeitsfußball.
    Ich will einfach mal Konstanz, Wille und einfach Fußball sehen.
    Ist das zuviel verlangt? Bin ich da zu anspruchsvoll?
    Auf der Suche nach einer mir verständlichen Erklärung lande ich dann bei der Qualität der Mannschaft, dem Trainerteam und den weiteren Verantwortlichen.
    Aber auch bei uns Fans, dem Umfeld und mir selbst.
    Was kommt dabei heraus?
    Nichts Gutes für alle genannten im Kollektiv gesehen.
    Denke auch, dass wir menschlich ne richtig gute Truppe zusammen haben. Aber sportlich sind Sie nicht alle kompatibel miteinander und das sollte auch mal gesagt werden.
    Offensichtlich hat man den Kader nicht so hinbekommen, wie es nötig wäre oder man dachte es reicht aus. Das ist nicht der Fall und daraus entsteht dann Frust und Wut. Wir Fans waren sehr froh solch eine Saison wie die letzte nach den Grottenjahren geschafft zu haben und dann solch ein Abfall.
    Das kann man nicht mal denken. Nicht mal in Prosa und mit viel Alkohol.
    Dann treten die Mechanismen der Grottenjahre offen zutage und anstatt zusammenzustehen, bekämpft man sich selbst. Denn schizophränerweise haben wir punktemäßig genau das was man erwarten konnte.
    Absolutes Mittelmaß!
    Situation ist ja nicht sooo schlimm.
    Doch das ist Sie. Es kann doch nicht sein, dass es ausreicht Herrn Schlager zuzustellen als Gegner und schon ist Sense. Ratlose Gesichter allerorten.
    So wird das nix. Bin ich ratlos und kann keine Lösungen finden trotz guter Analysen und ehrlichen Worten, ist dann der Gipfel der Fassungslosigkeit.
    Was soll/muss/darf dann noch passieren?
    Mein bereits erwähnter Ansatz: Komplettrasur ohne Kompromisse oder der schon angesagte Reset.
    Doch wenn der Reset so ausschaut wie die erste Halbzeit gegen Düsseldorf, dann seid bitte ehrlich zu uns und sagt das auch. Denn dann kann ich ins Stadion gehen und beschäftige mich nicht mit soviel Herzblut, sondern mit den Freunden und Bekannten, mitdenen ich Zeit verbringe. Das will ich aber auch nicht… Da könnte ich gemütlicher daheim bleiben.
    Also lieber VFL wir müssen mal reden miteinander… Ich will Euch ne Menge geben. Du Dir sicherlich ebenfalls auch… Aber willst Du das auch nehmen von mir? Will ich das nehmen von Dir?
    Ich bin trotz allem bereit für Dich und stehe für Rückfragen gern zur Verfügung.
    P. S.: Hätte da auch die ein oder andere Idee.
    Mit freundlichen Grüßen Dein Andy

    29
  149. Exilniedersachse

    Taktisches Verständnis, Analysefähigkeit usw alles toll. Aber Mannschaftsführung ist ein Teil des Trainerjobs. Gerade in einem Verein und in einer Stadt, wo die Spieler 100km in eine andere Stadt zum Mannschaftsabend fahren, muss man da gut sein.

    Also Schmadtke und Glasner müssen sich da was überlegen, was innerhalb von 10 bis 14 Tagen wirkt.

    Ein paar Läufe auf dem Hügel werden da nicht reichen.

    Vielleicht müssen sogar erneut die Fans in Vorleistung gehen. Trainer und Manager sollten ein öffentliches Training unter Flutlicht ansetzen zu dem die Fans einen organisierten Marsch durchführen unter dem Motto immer alles geben. Vielleicht muss diese Mannschaft mal abgeholt werden. Derzeit ist die weder Wolfsburg noch VfL sondern eine Interessengemeinschaft Bundesligafußball und auch das haben die sich bestimmt anders vorgestellt

    3
    • Sorry. Sie werden schon überlegt haben und 10 bis 14 Tage sind bereits drei weitere Spiele.
      Es sollte etwas sein, was ein Zeichen, ein Statement setzt und sofort hilft. Man befindet sich ja bereits seit geraumer Zeit in dieser Situation.
      Siehe Interview von Schmadtke und kennen scheint man die Ursache sogar auch… Na dann müssten wir ja vs Hoffenheim gut eingestellt sein…

      3
    • Ich bin einmal gespannt, wie es gegen Hoffenheim aussieht. Sollte eine erneut desolate Leistung kommen, kann ich mir vorstellen, dass man Glasner umgehend freistellt. Ich glaube schon, dass man dann die Gefahr sieht, dass man gegen Malmö baden geht.

      2
    • Hat sich erledigt, sorry.

      0
  150. Klinsmann schmeißt als Trainer bei Berlin hin.

    1
    • Das ist mal ein Paukenschlag, bin mal gespannt, ob die Hertha nun jemanden zeitnah vorstellen wird.

      Heiß war es ja um Seoane im Sommer.
      Mich würde aber Labbadia nicht wundern.

      1
    • Ich glaub nicht dass Seoane im Titelrennen zwischen St. Gallen, Bern und Basel jetzt einfach in die Buli in den Abstiegskampf will.

      3
    • @El_Zurdo,

      es war lediglich eine Feststellung, vorstellen kann ich es mir beim besten Willen auch nicht.

      1
    • Labbadia wollte kein Abstiegskampf mehr.

      1
    • Vielleicht hat sich Bruno aber auch gedacht beim tätigen der Aussage (kein Abstiegskampf mehr), dass die Nachfrage nach ihn etwas höher wäre.

      Ich kann ihn mir dort jedenfalls sehr gut vorstellen. Oder Kovic.

      1
    • Wirkt auf mich ein bißchen “überreagiert”…aber ist irgendwie auch typisch Klinsmann.

      Bin mal gespannt, wie Preetz sich jetzt äußert, denn ich schätze er wird gemeint sein mit “handelnden Personen”…

      2
    • Ich bin extrem gespannt was dort nun passiert, könnte die Hertha halt auch in einen extrem Negativstrudel ziehen.

      Kovac könnte ich mir auch vorstellen oder Rogar Schmidt.

      1
    • Gab es da nicht auch Probleme mit der Trainerlizenz?

      0
    • Ich denke die Kovac-Brüder werden das machen. Zurück in die alte Heimat. Wahrscheinlich kommen dann beide Boatengs auch kurzfristig. Für mich kommt der Klinsmann-Abgang nicht überraschend. Viel Geld verbrannt und jede Menge Unruhe gestiftet in ganz kurzer Zeit. Da ist die Situation bei uns im Vergleich durchaus komfortabel. Das Einzige was mich ärgert ist, dass die Hertha mit einem neuen Trainer relativ schnell dem Abstiegskampf entkommt. Klinsmann hätte es wahrscheinlich geschafft , dien Karren mit der personell gut besetzten Truppe an die Wand zu fahren.

      3
    • Kovac wird es nicht. Zumindest nicht noch in der laufenden Saison und Klinsi kehrt zurück in den AR der Hertha.
      Das ist echtes Schauspiel. Denke Nourie und Feldhoff bleiben bei guten Ergebnissen bis mindestens Saisonende oder die alte Dame überrascht uns (!)

      1
  151. Vertrag mit Ntep aufgelöst!

    Das war überfällig aber auch sicher nicht ganz billig…

    8
  152. Nicht mal eine Höflichkeitsfloskel am Ende a la “Wir wünschen ihm das Beste” ..

    1
  153. Ti Mo 9. Februar 2020 at 14:54:

    “Was für ein Stuss

    Weder Favre noch Klinsi wackeln….”

    :topp:

    5