Montag , Dezember 9 2019
Home / News / Pokal-Vorbereitung: Hecking nordet die Spieler ein
Malanda

Pokal-Vorbereitung: Hecking nordet die Spieler ein

Malanda
 
Nach dem Donnerwetter vom Sonntag folgten beim Trainingsstart viele Einzelgespräche. Zunächst hatte Dieter Hecking den Spielern zwei Tage frei gegeben. Die Mannschaft, die am Sonntag mit 1:5 gegen Atletico Madrid verloren hatte und dabei eine desolate Leistung gezeigt hatte, sollte den Kopf freibekommen. Überraschenderweise war nach dem Trainingsstart am Mittwochvormittag auch der Nachmittag frei.
Allofs-Hecking-de-Bruyne

Anwesende:
  • Bastian Schulz und Sebastian Stolze waren beim Trainingsstart nicht dabei
  • Es fehlten die Verletzten Ochs, Träsch, Lopes und Perisic
  • Sebastian Jung mit einem intensiven und langen Einzel-Aufbautraining


 
Die übliche Ansprache vor der ersten Einheit der Woche war offenbar ausgefallen. Wo das Team normalerweise mit einer halbstündigen Verspätung zu Wochenbeginn aus der Kabine kommt, waren sie dieses Mal pünktlich um 10 Uhr auf dem Rasen.

Im Zentrum des Trainings standen einzelne Übungen mit Ball, sowie viele Fitness und Gymnastikübungen zum Dehnen und zur Regeneration. Ein Trainingsspiel gab es nicht.
 
Team
 

    Die Mannschaft wurde in zwei Gruppen geteilt, die während des gesamten Trainings zusammenblieben:

  • Gruppe A: Rodriguez, Medojevic, de Bruyne, Olic, Schäfer, Arnold, Gustavo, Vieirinha und Naldo
  • Gruppe B: Der Rest
  • Die drei Torhüter übten während des gesamten Trainings separat.

Während die eine Gruppe die verschiedensten Übungen absoliverte – Stangenlauf mit abschließendem Torschuss, Sprintduelle mit anschließendem Torschuss, usw. – war die andere Gruppe beim Mutschler in einem Fitnesszirkel.

Während des kompletten Trainings pickte sich Trainer Dieter Hecking einzelne Spieler (u.a. de Brunye, Malanda, Knoche, Hunt…) heraus und sprach sehr intensiv mit ihnen. Allofs war häufig mit dabei und sprach besonders gestenreich auf de Bruyne ein)


 
Heute sind zwei Einheiten angesetzt.
 
 

6 Kommentare

  1. Diese erste Trainingsgruppe wird doch wohl nicht die Startelf für das Pokalspiel sein?

    0
    • ..wenn noch Benaglio und ein IV dazu kommt, warum nicht? Das könnte mit RiRo, NN. Naldo, Schäfer die Viererkette sein, mit Gustavo und Medo die Doppelsechs, mit KDB, Arnold und Vieirinha die Angriiffsdreierreihe und Olic vorne drin.
      Muss gegen Darmstadt kein falscher Start sein.

      0
    • Wenn Medojevic vor Guilavogui und/oder Malanda spielt … dann lache ich mich echt schlapp …

      Würde aber die Gruppen nicht zu dolle überbewerten.

      0
    • Wenn Medo auf der 6 spielt und Malanda bzw. JG nicht dann fall ich vonm Glauben ab…
      Für ist Medo eine Personalie die uns gerne noch im Sommer verlassen kann, da er keinen Mehrwert für die Manschaft bringt.

      (Edit/admin: geschrieben um 11 Uhr – Neu-User freigeschaltet)

      0
  2. Ok, das Team soll den Kopf frei bekommen. Aber wäre es nicht ratsamer nach so schwachen Leistungen aus den letzten Testspielen, dass kurz vor dem Pokal spiel etwas mehr geübt wird? Dienstag frei und Mittwoch nur eine Einheit. Hm, kommt mir etwas wenig vor. Aber wer weiß was dahinter steckt.

    0
  3. Oh nein… die Stammelf hat nicht zusammen geduscht. Das kann doch nichts werden. Was ein Niveau heute.

    0