Freitag , Mai 29 2020
Home / News / Traininsbericht 14.10

Traininsbericht 14.10

Trainingsbericht vom heutigen Donnerstagstraining (11 Uhr bis 12.30 Uhr).

Das anfängliche Aufwärmen und kleinere Übungen habe ich nicht mitbekommen.

Ich kam, als gerade das Kleinfeldspiel (außen soll der Ball zirkulieren und in der Mitte sollen 3, 4 Mann den Ball erobern – das ganze kombiniert zwischen zwei kleinen Spielfeldern) zu Ende war.

1. Die erste größere Übung war das Umschalten von einem sicheren Passspiel der Abwehr heraus um danach in den Angriff überzugehen:

Dazu wurde das Trainingsteam in zwei Gruppen geteilt. Die B-Mannschaft trainierte mit Sarstedt, das A-Team mit McClaren und Litti.

Das A-Team sah wie folgt aus:

———-Dzeko—-Grafite——–
————–Diego—————-
–Kahlenb.————–Hasebe–
————-Josuè—————–
Schäfer-Barzagli-Kjaer–Riether-

Was die wichtigeste Frage beantwortet: Josuè ist wieder fit und hat voll mittrainiert…

Der Ball sollte in dieser Übung erst hinten herum zirkulieren. Immer von rechts nach links und umgekehrt. Josuè mit einbezogen. Nach einem Pfiff von McClaren sollte dann blitzschnell auf Angriff umgeschaltet werden. Dabei ging es hauptsächlich über die Außen, die zur Grundlinie vorstoßen sollten, und dann die Stürmer mit Flanken füttern sollten.

2. Danach wurde die Übung etwas variiert. Nach dem sicheren Passspiel der Abwehr sollte der Ball von einem der IVs diagonal als öffnender Pass zu den Stürmern gespielt werden. Abwechselnd wurden Grafite und Dzeko von Litti als einzigen “Gegner” gedeckt und bedrängt. Sie sollten den Ball annehmen, sich durchsetzen und den Ball nach außen auf die mitgelaufenen Außenverteidiger spielen, die widerum den Ball scharf reinflanken sollten.

3. Als dritte Übung gab es das Kombinationsspiel durch die Mitte. Hasebe, Kahlenberg und Diego waren nun gefordert im Mittelfeld zu kombinieren, schnelle Doppelpässe, danach den Ball wieder entweder nach Außen oder durch einen guten Pass durch die Mitte auf die Stürmer…

Oft fragt man sich welche Taktik genau gespielt werden soll. Eher über die Außen, eher durch die Mitte oder wie früher den Ball diagonal nach vorne “bolzen”. Die Übungen zeigen mir, dass McClaren alles einstudiert. Es gibt kein festgefahrenes starres System. Die Spieler müssen alles beherrschen und je nach Vorgabe, Spielstand oder auch je nach Situation entscheiden und eins der Dinge ausführen.
Das hatte man nach Magath immer gehofft, dass das Team und speziell ihre Leistung weiter wächst, was unter Veh leider nicht geklappt hat.

4. Nach dieser Übung gab es das obligatorische Trainingsspielchen A- gegen B-Mannschaft.
Spieler wurden nicht getauscht. Riehter scheint also den Vorzug vor Pekarik zu bekommen, und Josuè dürfte auch wieder in der Startaufstellung stehen.

Das B-Team spielte in einem 4-2-3-1. Mandzukic als Spitze, Ben Khalifa dahinter, Dejagah und Ziani auf den Außen und Cicero und Kai Uwe in der Mitte. Als Grafite Kai Uwe umgehauen hatte wurde dieser behandelt und ersetzt. Danach wurde das Team leicht umgestellt.

In den Trainingsspielen (auch in den letzten Wochen) fällt mir jedesmal auf, dass das B-Team spritziger wirkt, mehr läuft, den Ball besser laufen lässt und engagierter spielt.
Das A-Team hingegen wirkt ein bisschen behebig, “routiniert”, und zwei Spieler sind sehr ballverliebt und wollen sich nur ungern vom Spielgerät trennen, geschweige denn die Vorgaben des Trainers – nämlich schnell, direkt und ohne langes Ballhalten – erfüllen. Ich spreche von Dzeko und Diego.

Trainingseindrücke sind deshalb schwer zu beurteilen. Würde man nur vom Gesehenen und von der Leistung im Training ausgehen, müsste man eigentlich andere Spieler aufstellen. Allerdings sind diese dann im echten Spiel aufgeregter, unsicherer und plötzlich gar nicht mehr so gut. Wo hingegen die “Stars” mehr Übersicht haben und plötzlich doch aus sich herausgehen.

Fazit: Der Star an sich (Dzeko, Grafite, Diego…) geben im Training nicht alles, weil sie um ihren sicheren Platz wissen.

5. Abschließend gab es noch ein Torschusstraining. Hier wurde das komplette Team in Offensivkräfte, Flankengeber und Abwehr aufgeteilt. Die Abwehr und das defensive Mittelfeld durfte schon duschen gehen: Hasebe, Kjaer und Mandzukic gingen vom Platz.
Madlung und Barzagli bolzten sich Bälle zu. Die 4 Spieler aus der 2. Mannschaften um Ben Khalifa trainierten noch mit Sarstedt. Die Passgeber Außen waren Schäfer und Johnson, und Riether und Pekarik. Josuè machte noch ein paar Extraübungen mit dem Fitnesscoach.

Eine kleine Unstimmigkeit: Litti hatte auf seinem Zettel nur diese 4 Flankengeber. Plötzlich stand Ziani auch auf rechts. Litti schickte ihn weg. Ziani aber beschwerte sich und verwies auf den Trainer, der ihn wohl dahin geschickte hatte. Litti diskutierte kurz mit McClaren. Dieser wirkte so, als wolle er sagen: Eigentlich hast du recht Litti, aber nun lass ihn halt mitmachen, damit er nicht unglücklich ist….

In der Mitte gab es 3 Pärchen: Dzeko u. Grafite, Cicero und Diego, und Kahlenberg und Dejagah. Auffällig für mich, dass Mandzukic nicht dabei war.

Hier gab es nun den üblichen kleinen Abschluss-Wettkampf. Gespielt wurde mehrmals bis ein Team 3 Tore geschossen hatte. Das Team mit den wenigsten Toren musste Liegestütze machen.

Hier wurde wieder viel gelacht und die Stimmung war sehr gut. Auffällig (auch schon in den letzten Wochen): Cicero hat einen sehr guten Torabschluss. Er machte viele Tore, darunter auch einen sehr sehenswerten Seitfallzieher…

Zweite Auffälligkeit: Jedesmal wenn Diego Liegestütze beim Training machen soll macht er nur Frauenliegestütze :)

Eine kleine Beobachtung vom Stadion: Hier finden gerade kleine Umbaumaßnamen statt. An der kompletten Ostseite gab es auf dem Oberrang nur so kleine Theken zum Getränkekauf. Hier werden in diesen Tagen drei oder vier kleine Verkaufshäuschen gebaut. Sie könnten am Samstag schon fertig sein, so wie es aussah…