Sonntag , Mai 24 2020
Home / News / Transfer: VfL Wolfsburg verpflichtet Marin Pongracic
Transfer

Transfer: VfL Wolfsburg verpflichtet Marin Pongracic

Der VfL Wolfsburg verpflichtet Marin Pongracic von RB Salzburg. Der Innenverteidiger unterschrieb bei den Wölfen einen Vertrag bis Juni 2024.

Marin Pongracic könnte ein Vorgriff auf den Sommer sein, wo Robin Knoche den VfL Wolfsburg verlassen könnte. Sein Vertrag läuft im Juni aus. Eine Vertragsverlängerung hatte es noch nicht gegeben.

Stimmen zur Verpflichtung

Marin Pongracic: “Besser hätte das neue Jahr für mich aus sportlicher Sicht nicht starten können. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die deutsche Bundesliga. Der VfL Wolfsburg ist ein ambitionierter Verein mit hohen Ansprüchen, bei dem ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen will. Ein großer Dank geht an RB Salzburg, wo ich eine tolle und erfolgreiche Zeit hatte und mich enorm weiterentwickelt habe.”

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer: “Mit Marin erhöht sich unsere Variabilität in der Innenverteidigung noch einmal deutlich. Er ist schnell und stark in der Spieleröffnung. Dazu hat er durch seine Zeit in Salzburg trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene vorzuweisen.”
 
 

136 Kommentare

  1. https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/willkommen-marin-pongracic/

    Er braucht sicherlich noch Zeit, also nicht gleich erwarten, das er sofort spielt und Bäume ausreißt… ;)

    11
    • Nicht?

      Für 10 Millionen wird doch der Pöbel erwarten, dass er sofort eine Verstärkung ist.

      5
    • Wir habn Pöbel in Wob?

      Gratulation. Guter Transfer.

      :vfl:

      5
    • Wir haben den besten Pöbel in Wolfsburg.
      Wir pöbeln wie gedruckt. :top:

      4
    • Jetzt sind wir wenigstens numerisch gut aufgestellt. Mit so vielen Verteidigern kann uns auch eine Verletzung nicht aus der Bahn werfen. :ironie2:
      Die Null muß stehen

      8
    • An all die Pöbler auf der rechten und linken Außenbahn: Willkommen Marin!

      9
  2. Ich halte unsere Niveau in der Innenverteidigung für absolut überschaubar. Alle haben zwar einen soliden Job gemacht. Viel Entwicklungspotential sah man wohl nicht. Und den einzigen Spieler, dem man eine Leistungsexplosion hätte zutrauen können (Uduokhai), hat man abgegeben – offenbar, weil man ihm eine solche Entwicklung nicht zugetraut hat. Warum auch immer. Schon im Sommer wollte man hier nachbessern. Freilich muss Pongracic nun erstmal nachweisen, dass er das Niveau hier anheben kann. Vielleicht nicht sofort, aber zumindest im Laufe der Rückrunde. Eine Hinserie mit nur 18 Gegentoren macht aus Knoche und Co. nun nicht grundsätzlich bessere Spieler, was ihr generelles Leistungsvermögen betrifft. Daher war der Deal sicher keineswegs “dumm”, wenn auch ein Handeln nicht zwingend erforderlich gewesen wäre im Winter. Jedoch wäre der Druck im Sommer deutlich größer gewesen, auf dieser Position etwas machen zu müssen. Ist schon okay so. Und hat ja auch mit anderen Baustellen wenig zu tun.

    6
    • Genau, wenn das Dach fehlt (Offensive), baue ich weiter am Garten rum und lass es reinregnen. Hat ja nichts miteinander zu tun.

      Man kann sein Geld nur einmal ausgeben. Wir haben übrigens für die Defensive doppelt so viel bezahlt wie für die Offensive. Dabei sind Stürmer teurer…

      25
    • Ich sehe es eher so:
      das Dach ist schon vorhanden, aber nicht mehr sehr sturmsicher.

      Derzeit findet sich einfach kein vernünftiger bezahlbarer Dachdecker.

      Dafür gab es einen guten Deal für ein neues Kellerfenster, welches man sowieso im Sommer tauschen wollte.
      Verfügbarkeit und Preis könnten sich zu Sommer verschlechtern.

      So hat man das Geld jetzt lieber so investiert, als gar nicht.

      16
    • Dann ist das Dach aber immer noch nicht sicher und beim nächsten starken Regen regnet es dir rein.
      Dafür ist das Kellerfenster jetzt zwar hübscher und passt besser zum Gesamtkonzept de Hauses, aber das hilft dir halt nicht wenn es stürmt.
      Und so ein Wasserschaden durch ein undichtes Dach kann richtig teuer werden. Da wärst du dann froh, wenn du das Geld vom Kellerfenster noch hättest.

      13
    • 10 Mio für ein Kellerfenster ist aber reichlich teuer…:D

      Zudem hinkt der Vergleich. Wenn das Dach unsicher ist und du dieses Problem jetzt nicht lösen kannst, dann hast du das Problem ja nach wie vor dass das Dach weiter unsicher ist. Oder nicht?

      Auch wenn du ein anderes Problem (Kellerfenster) erfolgreich löst, bedeutet das nicht, dass das ursprüngliche Problem damit gelöst ist.

      Es sei denn, das Kellerfenster besitzt die nötigen Fähigkeiten ein “Reinregnen” zu Verhindern (durch das Dach wohlgemerkt). Nun gut, für 10 Mio nicht unmöglich, aber schwierig… :D

      5
    • Naja, zumindest haben wir hier nicht so starkes Sturmwetter.
      Das Risiko war überschaubar.

      Und wie gesagt, ein vernünftiger und bezahlbarer Dachdecker war nicht dabei.
      Was hilft es jetzt, dort Flickschusterei zu betreiben, um dann im Sommer noch zusätzlich in den Fachmann investieren zu müssen. :grübel:

      2
    • Das Bildnis mit dem Dach ist so unglaublich plump, oberflächlich und geradezu schizophren, dass sich eigentlich jeder Kommentar dazu verbieten sollte.

      Wir haben in der Hinrunde zu wenig Tore geschossen – so what?! Gegen Ende der Hinrunde spielten wir in einer neuen Grundordnung, hatten massig Chancen. Zudem fielen mit Ginczek und Mehmedi zwei Offensive längerfristig aus, ebenso wie unser offensivstärkster Achter mit Schlager. Alle sind nun zurück. Wir spielen mit drei Offensivspielern – ob nun im 4-3-3 oder mit Raute bzw. Zehner. Die etatmäßigen Kräfte sind Weghorst, Ginczek, Mehmedi oder Brekalo. Dahinter hat man zugegeben viel Durchschnitt mit Victor, Steffen und Klaus. Bei einem System mit Zehner kann man sogar Malli noch mitzählen. Das sind acht Spieler für drei Positionen! Hallo, acht!!! Zwei der drei Top-Leute kehren erst jetzt richtig zurück. Genauso wie der wichtigste Antreiber für unser Offensivspiel. Und hier im Blog wird – ernsthaft??? – von einem löchrigen Dach, eine Gefährdung der Saisonziele, Dummheit der Verantwortlichen… gesprochen?! Da haben wohl eher einige VfL-Fans schlechte Laune, weil ihnen der VfL kein Eis an der Kasse kauft oder sie ihr Wunschspielzeug zu Weihnachten nicht bekommen haben…

      Und nun vergleichen wir doch mal mit der Defensive: Wir haben ausschließlich Innenverteidiger, die in den statistischen Erhebungen bzgl. ihrer individuellen Leistungen – d.h. trotz der wenigen Gegentore – zur Hinrunde bestenfalls im Mittelfeld rangieren. Das ist der absolute Durchschnitt. Und wir haben davon aktuell gleich vier Stück! Nun kommt ein fünfter Innenverteidiger dazu, der einerseits andere Attribute mitbringt, jünger und entwicklungsfähiger ist und als beidfüßiger Spieler hinten auf beiden Seiten spielen kann. Dieser Transfer soll also unnötig oder gar dumm sein – weil wir nun fünf Spieler für zwei Positionen haben?! Logisch! Wir fordern also eine neunte (!!!) Alternative im Kader für drei Positionen im Offensivbereich, ob wohl hier zumindest 3,5 taugliche Spieler (Wout, Ginzeck, Mehmedi, möglicherweise Brekalo) mit dem Zeug für mehr dabei sind. Auf der anderen Seite kritisieren wir den Transfer eines fünften Innenverteidigers für zwei zu besetzende Positionen, obwohl wir hier nur Durchschnitt im Kader haben, der Vertrag eines Besserverdieners auf dieser Position in wenigen Monaten ausläuft und ein zweiter Spieler wechseln soll und über einen Wechsel auch bereits offen nachdenkt (Bruma)? Das ist schon eine bemerkenswerte Diskrepanz bei der Bewertung der Mannschaftsteile. Und als Totschlagargument werden die wenigen geschossenen und die wenigen kassierten Tore angeführt (egal, was in der letzten Saison mit demselben Personal lief). Das sind vermutlich dieselben, die nach einer starken Hinrunde mit vielen Treffern jetzt argumentieren würden, man dürfe sich nicht blenden lassen, hätte über seinem Niveau gespielt oder besonders viel Glück gehabt. Zum Glück machen sich die Verantwortlichen von solchem Schwarzweiß-Denken frei. Das ist ja gerade zu absurd…

      43
    • Dieses Schiessen gegen unsere bestehende IV um von den Offensivproblemen abzulenken, das geht mir irgendwie gegen den Strich. Das sorgt bei mir dafür, daß ich mit jedem Beirag von Schalentier den ich lese eher auf der Seite von Mahatma bin, obwohl mir das eigentlich widerstrebt (!) und ich es gar nicht mal so negativ sehe und gar nicht sein möchte. Dennoch: Dieses zu Tode relativieren nervt genauso.

      12
    • Was Du als “Schießen” deutest, ist schlichtweg ein Verweis auf Zahlen. Nur als Beispiel: Beim Performance Index von Ligainsider (basierend u.a. auf Opta-Daten) rangiert Brooks als unser bester Innenverteidiger auf dem 21. Platz von 55 Innenverteidigern, die es aufgrund ihrer Einsatzzeiten ins Ranking geschafft haben. Bruma wurde hier gestern von jemandem eine “Bombenhinrunde” bescheinigt – der findet sich auf Platz 39 wieder. Das ist schon ziemlich weit hinten… genauso hatten wir keinen Innenverteidiger in der Kicker-Rangliste für diese Position. Das zieht sich einfach durch. Und das ist so, obwohl wir die insgesamt beste Defensive der Hinrunde stellen. Und ich halte es nicht für verwerflich, das auch so anzusprechen. Obwohl mir unsere Innenverteidiger allesamt sympatisch sind und ich keinem irgendwelche Vorwürfe mache bzgl. seiner Leistung.

      Diese Unterstellung, ich würde gegen jemanden “schießen”, ist eine absolute Frechheit. Bist Du wirklich nicht in der Lage, irgendwas zu lesen, ohne es über die Maßen überzuinterpretieren, umzudeuten oder nach eigenem Ermessen auszulegen? Das ist nicht auszuhalten und auch keine Basis für jeglichen Austausch. Es wird ja einfach nur auf das geantwortet, was man gerne verstanden haben will. Dann ignoriere doch einfach meine Beiträge, inhaltlich kommen sie möglicherweise eh nicht bei dir an.

      13
    • Dann hast du sicherlich auch die offensiven Ranglisten? Nicht wahr? Steffen? Victor? Klaus? Usw?

      Den Rest von dir kommentiere ich mal nicht, ist dein Problem.

      8
    • Natürlich habe ich die. Du auch. Im Internet. Nicht gut. Erwartungsgemäß. Aber Äpfel vergleiche ich nicht mit Birnen. Hat für mich nichts mit dem Pongracic-Transfer zu tun, von wegen “von unseren Offensivproblemen ablenken” und so. Ich trenne das. Und fände sowas auch ziemlich kindisch. Bzgl. der Qualität unserer Offensivkräfte fünf bis neun stimme ich ja auch den Kritikern zu – das ist zu wenig. Aber trotzdem sehe ich keinen unbedingten Zugzwang in diesem Winter.

      Warum fragst Du nach den Werten? Willst Du jetzt auf irgendwas schießen? Mit Weghorst ist zumindest einer unter den Top-10, ein Ginczek ist natürlich nicht vertreten. Sonst: Brekalo und Mehmedi schlecht, Victor grottenschlecht, Steffen sogar noch schlechter (jedoch mit zu geringer Einsatzzeit). Klaus auch. Aber es bleibt ja trotzdem so, wie es nun mal ist: kein Offensivspieler konnte in dieser Hinrunde wirklich glänzen, weil insgesamt zu defensiv, kaum konsequent in die Spitze und im letzten Drittel insgesamt vogelwild gespielt wurde. Das war mies. Aber trotzdem bleiben vorne acht Spieler für drei Positionen – wovon Ginczek und Mehmedi “quasi” wie Neuzugänge für die Rückrunde zu werten sind. Und in der Endphase hat man endlich Chancen erspielt. Brennt der Baum? Für mich nicht. Würde ich mir Verstärkungen wünschen? Aber sicher.

      6
    • Schön das du mal ganz offen die Missstände in der Offensive angesprochen hast und trotzdem keinen Bedarf siehst.

      Der Punkt ist: Hätten wir einen Stürmer für 10 Mio verpflichtet, dann hättest du geschrieben, das unsere Abwehr zuverlässig besetzt ist und das richtig sei, da nichts zu machen. Und dann hättest du drauf verwiesen, das der Transfer für die Offensive natürlich Sinn macht. Schließlich machen wir ja zu wenig Tore usw.

      Und genau das meine ich. Es wird einfach alles relativiert, was die Verantwortlichen machen. Das ist für mich genauso wenig zielgerichtet wie alles zu kritisieren. Aber von mir aus…Mir ist das Ganze jetzt auch egal. Gute Nacht!

      13
    • Nö, hätte ich nicht. Weil ich auch dann Äpfel nicht mit Birnen verglichen hätte. Dass das vorne in dieser Hinrunde zu wenig war, habe ich oft genug geschrieben. Konnte man ja auch nicht übersehen. Nur sehe ich eben auch, wie der Kader zusammengestellt und wie groß dieser ist, wann bestimmte Spieler voraussichtlich mit dicken Verträgen ausgestattet wurden, wer gefehlt hat und nun zurück kommt, welche Spielweise man über den Großteil der Hinrunde an den Tag gelegt hat… es entspricht nicht meiner Art, jegliche Umstände zu ignorieren, nur um nach Belieben rum jammern und motzen zu können, dass es die verantwortlichen Experten beim VfL nicht so machen, wie ich persönlich es mir in meiner kleinen Welt wünsche. Vielleicht reicht dafür auch einfach nicht mein Ego nicht aus oder ich nehme mich selbst zu wenig wichtig. Sei’s drum. Ebenso eine gute Nacht!

      6
  3. Ich sehe Tisserand und Brooks nicht so schlecht, wie sie hier gemacht werden. Beide haben durchaus das nötige Potenzial überdurchschnittlich (dh qualitativ Platz 6) zu agieren. Natürlich reicht es nicht für die Weltklasse, aber das ist bei Pongracic ja ebenso wenig der Fall. Von den Anlagen her würde ich Tisserand und Pongracic in etwa auf einer Stufe sehen (Speed und eine gute Spieleröffnung haben beide), wobei für Pongracic spricht, das er jünger ist.

    Und ich bin mir auch ziemlich sicher, das Tisserand und Brooks die ersten Spiele beginnen werden. Dann entscheidet die Leistung und die Entwicklung von Pongracic andererseits wer wie viel Spielzeit bekommt.

    Was Knoche betrifft, so hoffe ich das man ihn nicht ablösefrei ziehen lässt. Bruma kann man auch noch im Sommer verkaufen. Wobei: Wenn jetzt für Bruma Angebote ins Haus flattern und Knoche noch das halbe Jahr bleiben will, dann bleibt einem keine Wahl Bruma abzugeben. Wir werden sehen, was die nächsten zwei Wochen bringen.

    11
  4. Was unsere Offensive betrifft.

    Uns bleibt keine Wahl Wout vorne und Josh, Xaver und Max dahinter als Basis zu nehmen. Die bilden unser Gerüst. Und auch auf dem Platz ja das Zentrum.

    Darum herum werden Mehmedi und Ginczek versuchen, solange wie möglich fit und einsatzbereit zu bleiben. Brekalo muss konstanter werden. Steffen und Victor müssen torgefährlicher werden und effektiver. Bei Klaus habe ich leider nur geringfügige bis keine Hoffnung. Ob das für Europa reicht? Nur wenn sehr viel zusammen passt und mindestens Brekalo oder Ginczek die Rückrunde sehr gut scoren.

    So richtig überzeugt bin ich von dieser Lösung nach wie vor nicht. Da helfen auch alle “guten Gründe” nicht. Aber auszuschließen das es für Europa reicht, das ist genauso falsch.

    28
    • Auf den ersten Blick wirkt dieser defensive Transfer auf mich auch etwas befremdlich, zumal man mit Kai Udo zuvor einen ähnlichen Spielertypen hat gehen lassen.
      Ich frage mich aber auch, ob denn unsere Offensive tatsächlich so dürftig ist, wie sie hier gemacht wird?

      Wenn man nur auf die erzielten Tore und erarbeiteten Chancen in der Hinrunde als Bewertungsgrundlage schaut, dann könnte das zu einer falschen Einschätzung führen. Davon ausgehend, dass der zum Ende der Hinrunde durchgeführte Systemwechsel hin zu einer Viererkette auch in der Rückrunde beibehalten wird, könnte man auch die letzten beiden Hinrundenpartien als Maßstab ansetzen. Und in diesen Spielen habe ich unsere Offensive als gefährlich und ansprechend empfunden. Die Zahlen belegen das auch.

      Will sagen: Es könnte sein, dass das wahre Offensivpotential von taktischen Umsetzungsschwierigkeiten überdeckt wurde und künftig in einer Viererkette viel mehr ausgeschöpft werden kann. Wenn Trainer und Managemant dieser Meinung wären, dann wäre dieses Vorziehen einer Maßnahme in der Abwehr vielleicht nicht ganz so unverständlich…

      7
    • Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte.

      Um ein Offensivspiel zu bewerten würde ich jedoch nicht nur auf die Tore und Flanken schauen, sondern auf die Spielentwicklung insgesamt. Da gilt es den Spielaufbau, das mittlere Drittel und das letzte Drittel (Hereingaben, Strafraumbesestzung etc.) zu berücksichtigen. Ferner auch die Prinzipien, die man spielen lassen will, zb Gegenpressing, Ballbesitzspiel und Umschalten. In keinem Bereich waren wir offensivtaktisch wirklich gut.

      Diese taktische Umsetzungsschwierigkeiten rühren aber andererseits auch daher, das man sich ja bewusst für einen defensiven Stil in weiten Teilen der Hinrunde entschieden hat. Jetzt also zu jammern, das volle Potenzial könnte sich nur bei Viererkette enfalten, das wäre ebenso befremdlich. Denn es stand Glasner ja frei, vorher (!) auf Viererkette und andere offensivere Varianten umzustellen. Ich denke, die Umstellung auf Offensive erfolgte zu spät. Zudem auch die Diskussion um die Grundordnung und die sich daraus ergebenden positionstechnischen Abläufe, die nicht gepasst haben und die man erst gegen Ende der Hinrunde halbwegs korrigieren konnte. Eine Fokussierung auf die Defensive – auch in der Taktik – sorgt eben auch dafür, das man offensiv Kapazitäten wegnimmt.

      Ferner würde ich berücksichtigen, das Schalke bei uns ersatzgeschwächt angetreten ist. Vor allem in der Defensive. Gladbach ist zuvor aus der EL geflogen und war im Spiel gegen uns auch nicht voll da. Also ja: Wir haben da verbessert gespielt, aber das lag vielleicht nicht nur alleine an uns.

      Auf jeden Fall wird die Rückrunde einige interessante Antworten liefern. Die richtige Balance ist noch keineswegs gefunden oder gar mittelfristig gesichert. ABER: Ich sehe halt auch das gute Gerüst mit vier Spielern im Zentrum (Wout, Josh, Xaver, Max – das ist schon Qualität!), die ich oben erwähnt habe. Vielleicht reicht das? Vielleicht nicht.

      13
    • Natürlich hätte Glasner eher umstellen können. Aber mir ging es ja nicht darum, Glasner von irgendwelchen Fehlern freizusprechen, sondern zu erklären, dass unter den oben genannten Umständen auch in der jetzigen Phase eine Investition in die Defensive nicht völlig weltfremd sein muss…

      1
    • Das habe ich ja auch nicht behauptet, daß der Deal “weltfremd” ist. Im Gegenteil, er passt zur Philosophie. Pongracic ist schnell und spielstark, das ist alles absolut in Ordnung.

      Im Übrigen reduziere ich die Offensive auch nicht nur auf Chancen und Tore, habe das ja auch schon mehrfach beschrieben. Dazu gehören ja auch noch wesentlich mehr Dinge.

      8
    • Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften

      3
    • Siehe Dzeko, Grafite und Misimovic – Allesamt für ihr herausragendes Defensivverhalten bekannt! :vfl:

      12
    • @Malanda, siehe Barzagli und Schäfer

      4
  5. Da ich heute frei hatte, konnte ich seit längerer Zeit mal wieder das Training unserer Wölfe besuchen. Dadurch, dass Glasner gerade hinter dem AOK- Stadion trainieren lässt, ist es einfach ein Traum, dem Trainer und den Spielern aus nächster Nähe bei der Arbeit zusehen zu dürfen. Die Trainingsinhalte sind schnell zusammengefasst: Pressen, Balleroberung und vertikales Spiel. In teilweise komplexen Spielformen werden die Spieler dabei auch immer wieder kognitiv gefordert. Glasner hat in den Spielformen zudem immer wieder die Einheit unterbrochen und die Spieler in ihrem Verhalten korrigiert. Zudem hat er mit mehreren Spielern kurze Einzelgespräche gesucht.

    Der Kader bzw. die Aufstellung für das Köln Spiel scheint ziemlich klar: Casteels- Mbabu, Tisserand, Brooks, Rouss- Gui, Schlager, Arnold- Gini, Wout, X.
    So wurde im Abschlussspiel gespielt. Sicherlich keine Überraschung nach den Testspielen. Einzig eine Position auf der Außenbahn scheint noch zu vergeben. Hier haben sich Renato und Azza abgewechselt. Ich fand es seltsam, dass Admir nicht in die vermeintliche A-Elf rotiert wurde, aber vielleicht habe ich mich auch einfach verguckt.

    Zu unserem Neuzugang: Optisch erstmal eine ziemliche Kante. Er kam ein wenig scheu daher und hielt sich sehr zurück, was als neuer Spieler sicher nichts außergewöhnliches ist. Auffällig war aber, dass er doch mit dem Tempo ziemlich zu kämpfen hatte und in den Pausen ordentlich durchschnaufen musste. Demenstprechend ging es für ihn dann auch zu einer kleinen Extraeinheit, während der Rest der Mannschaft das Abschlusspiel absolvierte. Einen Kaderplatz sehe ich da realistisch erst in den nächsten 2-3 Wochen.

    An sich begrüße ich den Transfer, auch wenn ich natürlich auch gerne noch eine offensive Verstärkung gesehen hätte. Ich finde aber, dass Schmadtke hier teilweise zu Unrecht schlecht gemacht wird. Mit seinen teuren Einkäufen hat er bisher durchweg richtig gelegen und es zudem geschafft, mit Casteels zu verlängern. Wenn wir es wirklich schaffen, uns noch gezielt auf den Außen zu verstärken, haben wir ein richtig starkes Team zusammen, was im oberen Tabellendrittel mitspielen sollte. Manchmal geht aber nicht alles auf einmal, und es erfordert Geduld und Vertrauen in die handelnden Personen.

    40
    • Brekalo ist an der Hand verletzt, deshalb konnte er nicht mittrainieren. Man geht aber davon aus, das es für Köln reicht. Startelf wäre damit komplett.

      2
    • In Österreich dauert die Winterpause über einen Monat und die Vorbereitung beginnt jetzt erst. Pongracic wird also bis er bei 100 % ist noch ein wenig brauchen. Nach dem Köln Spiel ist ja ein Test gegen Hannover geplant , da dürfte er wohl erstmals spielen.
      Und danke für den Bericht , immer wieder schön solche Einblicke zu erhalten.

      12
  6. Ist morgen wieder öff. Training hinterm AOK Stadion?

    0
  7. Oft-Topic:
    Unser Ex-Spieler Charles Akonnor wird Nationaltrainer von Ghana. :top:

    24
  8. Für unsere Offensive haben wir mit Renato Steffen im Übrigen fast noch einen dritten Rückkehrer, denn der wurde in der Hinrunde ja doch recht lange als LV benötigt. Bei ihm sollte man auch nicht seine, aus meiner Sicht, starke Rückrunde mit immerhin 4 Toren vergessen.
    Mit dem in der letzten Rückrunde lange verletzten Ginczek und dem im Sommer verpflichteten Victor haben wir im Angriff, stand heute, zudem zwei Spieler mehr zur Verfügung als vor einem Jahr.
    Plus Schlager als Antreiber, zur Erinnerung wir haben mit dem, auch hier, oft kritisierten Stammspieler Gerhardt die EL erreicht.
    Also unter dem Strich ist auch Offensiv Qualität und Potenzial vorhanden, da möchte ich Schalentier zustimmen, es ist nur die Frage ob man beides im Gegensatz zur Hinrunde auch auf dem Platz zeigen kann.

    14
  9. Pongracic war wohl auch Thema bei den Bayern :holmes:

    6
  10. Knoche hat lt. Kicker das Go für einen Winterwechsel erhalten. Vielleicht geht er ja auch nach Köln, sollte der Höwedes-Deal scheitern

    0
    • Irgendwie könnte ich mir auch einen Wechsel zum HSV vorstellen. Wobei die zuletzt schon reichlich Innenverteidiger gekauft haben.

      0
    • Ich lese die Kurzmeldung so, dass Knoche jetzt, d.h. 6 Monate vor Vertragsende überall unterschreiben darf. Eine Wechselfreigabe für den Winter wird von einer kleinen Ablöse abhängen.

      1
    • Ich verstehe nicht wieso, man den stabilsten Innenverteidiger abgeben will, mit Knoche haben wir das Internationale Geschäft erreicht bzw. mehr Erfolg vorzuweisen, als in der Hinrunde.

      Übrigens kam er für die 9 Siege in der Hinrunde zum Einsatz.

      Aktuell ist Brooks der schwächste IV in der Hinrunde.

      7
    • Es geht bei Knoche nicht um den Status Quo sondern die nächsten 3-4 Jahre , und wie dort seine Rolle aussehen könnte. Es ist eine perspektivische Entscheidung die der Verein in meinen Augen mit der Pongracic Verpflichtung bereits getroffen hat.

      1
    • Die Frage ist ja, was möchte Knoche? Gibt er sich damit zufrieden, dass er IV Nr. 3 oder 4 wird? Dann kann man mit ihm verlängern, doch dann zu entsprechenden Konditionen.

      Was ich mir aber eher vorstellen kann ist, dass Knoche auch endlich Stammspieler sein wird oder zumindest mit den “Voraussetzungen” geholt wird, dass er Stammspieler sein soll.

      Was ich aber auch gut finde ist, dass endlich wieder oder zum ersten Mal nicht danach geschaut wird, ob der Spieler ein Jugendspieler ist oder wie lange er im Verein ist, sondern danach geschaut wird, was man eigentlich spielen will.

      Ich für meinen Teil komme dann schnell auf den Punkt, dass Knoche zu der Spielweise nur bedingt passt. Mit Ponggracic und Tisserand hat man zumindest zwei Spieler, die in der Spieleröffnung gut sind und auch zu den etwas schnelleren Spielern gehören. Brooks wäre auch ein solider IV, wenn er nicht seine “Leichtfußeinlagen” hätte.

      1
  11. Putaro darf den BTSV verlassen….

    2
    • Das ist auch nen Chaos Club geworden, die stehen finanziell ganz schön bescheiden da. Die haben alles auf Aufstieg gesetzt.
      Spieler wie zB Kobylanksi kosten, sollen wohl interne eher als stinkstiefel gelten, zeigt seine Qualität aktuell nicht. Wenn die diese Saison nicht aufreihen dann werden da erstmal kleine Brötchen gebacken werden müssen….

      3
    • Putaro ist nur einer von sechs Spielern, die gehen dürfen. Auch einen der beiden Otto-Brüder hat es wohl erwischt. Getreu dem Motto:”Endlich vor richtigen Fans spielen…” Karma at its’ best. :top:

      10
    • Beides ehemalige VfL-Spieler, bei denen beim Wechsel ein riesen Fass wegen der Jugendarbeit gemacht wurde :grübel:

      28
    • Das ist richtig. Und wenn man ehrlich ist, hat sich kaum ein ehemaliges Talent im nächsten Club durchgesetzt. Auf jeden Fall nicht in der ersten Liga. Die Entscheidungen waren jeweils wohl richtig seitens des VFL.

      8
    • Putaro könnte zurück zum VfL wechseln :D aktuell könnte er gut unsere Offensivabteilung etwas Stärken für wenig Geld

      0
    • Putaro zurück zum VfL?
      Wir haben doch gar keine 3.Mannschaft.

      2
    • Und auch nur eine Leihe, falls sich etwas ergibt. Bisschen läuft der Vertrag ja noch…

      2
    • Der Artikel fasst gut zusammen, wie schwer das Thema Gehalt wiegt. Der wird hier vor dem regulären Vertragsende nur bei einer Abfindung seinen Vertrag auflösen. Bruma wäre sicherlich ein ähnlicher Kandidat, doch der hat wohl größere sportliche Ambitionen aufgrund seiner intrinsisches Motivation. Der war auch bereit, sich verleihen zu lassen – obwohl Schalke aufgrund seiner Nähe zu Holland sicherlich für Bruma auch aus familiären Gründen attraktiv war.

      5
    • Ich denke ein Malli wird Wolfsburg nicht verlassen, da er kein Interesse ans Ausland hat und in der Bundesliga kein Spielmacher mehr gebraucht wird.

      3
    • Und ich vertrete weiterhin die Auffassung das Malli ein Super Fußballer ist und Schlager und Arnold nicht alle spiele machen können….

      5
    • Hoffentlich spielt dann ein Gerhardt.

      Wie man nach der langen Zeit immer noch darauf setzen kann, dass Malli hier das hohe Gehalt ansatzweise rechtfertigt, ist mir mehr als schleierhaft. Wenn mich meine Erinnerung nicht komplett trübt, war doch alles außer die Phase unter Schmidt leider nicht dass, was sich beide Seiten von der Verpflichtung erhofft haben. Ja, er verdient hier sehr viel, aber aus meiner Fansicht würde ich als Profi doch alles daran setzen,zu spielen und mich zu entwickeln.
      Aber was soll man machen, so müssen wir ihn scheinbar ohne nennenswerten Gegenwart bis zum Vertragsende mitschleppen. Wann ist das eigentlich? Mal schauen ob ich was dazu finde.

      8
  12. Warum wird hier eigentlich überwiegend mit voller Überzeugung die Auffassung vertreten, dass die Entscheidung für Pongracic eine Entscheidung gegen einen Angreifer ist?
    Den VfL-Verantwortlichen ist sicher bewusst, wo überall Bedarf für Upgrading besteht. Aber manchmal findet man nicht sofort, was man braucht. Beispiel:
    Ich suche eine Hose UND ein Sakko.
    Die Hose wäre dringender, aber… nix passendes in allen Läden zu finden.
    Aber bei einem Laden war ein Super-Sakko. Passt, sieht gut aus und ist ‘n tolles Material zum fairen Preis.
    Aber…
    Die Hose wäre dringender…
    Also lasse ich das Sakko liegen. Sonst sagen allen meine Lieben: Boah, du brauchst aber dringender ne Hose!

    Diese Überheblichkeit der Alles- und Besserwisser, die weder die Strategie noch die Mittel der GmbH kennen, macht eine Diskussion hier zunehmend schwer….

    44
    • PS:
      Sehe gerade, dass in meinem Schrank auch nur wenig Platz ist.
      Muss wohl erst die Jeans, die über den Winter eingelaufen sind, abgeben.
      Passen halt nicht mehr. :(

      13
    • …zunehmend schwer? Das ist zumindest lange so gewesen. Inzwischen ist populistisches Krähen derart an der Tagesordnung und salonfähig oder gar gewünscht, dass ich eine echte Diskussion für nahezu unmöglich halte.

      19
    • Danke, das war genau der Inhalt meines Posts, der aber leider nicht verschoben wurde.

      1
    • Spiegelt genau meine Aussage weiter oben wider.
      Danke.

      0
  13. Moin
    Düst morgen jemand nach Köln und hat nen Platz im Auto frei?
    Bzw hat nen guten tip wie man wo mit netten Leuten hin kommt?

    2
  14. Der Kicker greift nochmal einige Dinge aus der Spieltags-PK heraus:

    Das Zauberwort heißt nun schon länger: Balance. Wie schafft es das Team von Trainer Oliver Glasner, bei gleichbleibender Stabilität die Offensive zu verbessern?

    Die Forderung des Trainers ist deswegen eindeutig: “Wir wollen im Kreieren und Verwerten unserer Torchancen besser werden. Es war ein Aufwärtstrend erkennbar, nichtsdestotrotz haben wir nicht so viele Punkte geholt.”

    https://www.kicker.de/767323/artikel/glasner_es_gibt_noch_viel_zu_tun_

    ———————-

    Und unser Gegner möchte folgendes:

    Dazu wurde des Trainers Forderung “Fitness First” erfüllt: “Wir haben körperlich etwas draufgesattelt und versucht, unsere Spielidee einzubringen. Wir haben im Trainingslager intensiv gearbeitet, wir wollen uns in unserem Umschaltspiel und spielerisch verbessern, ohne die Spieler zu überladen.”

    https://www.kicker.de/767316/artikel/neue_optionen_fuer_gisdol_dieser_prozess_wird_fortgefuehrt_

    5
  15. Die Taktik-Diskussion der letzten Wochen fand ich überaus amüsant, nicht nur, weil dieses “Telefonnummer verschieben” seit über 50 Jahren ständiger Begleiter meiner Zuneigung zum Fußball ist.
    Glaubt mir, nix ist neu!
    Guardiola bei Bayern hat es doch mit ständigen Systemwechseln (bis zu 4 pro Spiel) gezeigt, dass die Erfolgsvoraussetzungen ganz andere sind:
    “Taktik ist kein Zahlenspiel“, sagt Pep Guardiola. „Taktik ist, in jedem Moment zu wissen, was zu tun ist.“
    Wenn, wieSlaven Bilic mal sagte, die neue taktische Revolution der Verzicht auf Systeme sei, dann bestätigt das auch nur die Richtigkeit von Herbergers Entscheidung, bereits 1954 gegen die falsche 9 Hidegkuti (auch dieses keine Erfindung von Johann Cryuff) nicht den “Stopper” Liebrich, sondern Horst Eckel zu stellen.
    Wer dazu – also der so modernistisch wie unsinnigen Diskussion um Zahlen und Bindestriche – mehr wissen will, der kann hier einen Artikel von vor fast genau zwei Jahren lesen. VORSICHT! Der ist ziemlich lang!
    https://m.tagesspiegel.de/sport/wie-sich-die-taktik-im-fussball-veraendert-hat-macht-und-ohnmacht-der-zahlen/19253334.html

    13
  16. Malli auf Leihbasis zu Union Berlin

    3
    • Hui, das ist mal eine überraschende Wahl! Aber durchaus nicht uninteressant…

      9
    • Leider ohne Kaufoption aber die hätte sich Union leider eh nicht leisten können!

      0
    • Gerne würde ich die Vertragsdetails kennen.

      Darf er gegen uns spielen? Schmadtke mag die Klausel ja eigentlich nicht.

      Wieviel % zahlen wir wohl von seinem Gehalt noch? 50 – 75%?

      3
    • Djlbkp

      Du kannst uns ja mal deinen Arbeitsvertrag vorlegen ;)

      Oder ihn an Yunus schicken, dann zeigt er dir vielelicht auch seinen…

      2
    • Andrich und Malli… könnte ein starkes Tandem in der Zentrale werden, das liest sich für einen Aufsteiger wie Union ziemlich gut. Aber abwarten…

      1
    • Kann ich gerne machen. Ich bin selbständig. Da gibt es nix mit Arbeitsvertrag. :top:

      Die WAZ sagt ja schon, dass der VfL seinen Teil weiter bezahlen muss.

      1
    • In der WAZ ließt sich das so, dass der VfL einen Teil des Gehaltes weiter zahlt. Im Gegenzug verzichtet Union auf die Kaufoption. Dieses, auf den ersten Blick ungewöhnliche Vertragsdetail hat wohl den Grund, dass der VfL sich erhofft Malli bei entsprechenden Leistungen jetzt, im Sommer für ein vielfaches der hypothetischen Kaufoption weiter verkaufen zu können.

      1
    • Exilniedersachse

      Es freut mich, dass die Bundesliga einen guten Fußballer zurück bekommt. Ich bin mir sicher, dass er Union weiterhelfen wird und den Spaß am Fußball wiederfindet.

      4
    • @Exilniedersachse

      Gute Einschätzung!

      0
  17. Malli wechselt zu Union.

    0
  18. Viel Glück in Berlin!

    11
  19. So überraschend finde ich die Wahl nicht, wenn man bedenkt, dass das Ausland nicht infrage kam. Dabei geht’s ja auch um eine Verlagerung des Lebensmittelpunktes. Für manche kein Problem, für Malli aber offenbar schon. Und Berlin? Hey, da müsste er ja nicht einmal zwingend umziehen. Sind ja nur 5 Monate…

    0
  20. Da wir noch einen Verteidiger brauchen, Naldo’s Vertrag bei Monaco wurde aufgelöst.

    4
  21. Mallis Abgang ist mehr als nachvollziehbar, auch wenn der aufnehmende Verein für mich durchaus überrascht. Glaubt ihr, dass wir für den zentralen Mittefeldbereich noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden? Malli war allein von seiner Spielanlage kein geeigneter Rotationsspieler für Schlager, Gui und Arnold, nun wird aber ein Kaderplatz frei, den man neu besetzen könnte. Aktuell sehe ich nur Gerhardt, der bei etwaigen Verletzungen und Sperren einspringen könnte. Evtl. zu wenig, bei noch zwei zu spielenden Wettbewerben. Könnte mir also durchaus einen weiteren Transfer/ Leihe eines Spielers vorstellen, der in die Kategorie der oben genannten Spieler passt.

    4
    • Vielleicht jetzt Leihe mit KO für den Sommer. Da wir weiter das Gehalt bezahlen kann ich mir einen Kauf nicht vorstellen.

      2
    • Durchaus möglich, das man im zentralen Bereich noch etwas macht. Die Frage wäre dann, was für ein Spielertyp soll es sein? Wenn ich Glasner richtig verstanden habe, sieht er in Guilavogui den Balleroberer, in Arnold den Strategen und in Schlager den Pressing- und Umschaltspieler. Bei Gerhardt sieht er im physischen Bereich Stärken. Wenn man das jetzt im Sinne der Sache sieht, was noch fehlt, dann wäre das ein technisch beschlagener Spieler, der aber trotzdem auch Stärken im Pressing- und Umschaltspiel besitzt. Es ist aber auch möglich, das man einen tiefen Spielmacher oder einen Box-to-Box Spieler sucht, auch je nach Spielidee und Grundordnung.

      Finanziell gesehen haben wir bisher nur Leihen als Abgänge zu verzeichnen. Möglicherweise auch mit anteiliger Gehaltsübernahme durch den VfL. Zudem haben wir Pongracic verpflichtet. Jedoch kann man ja auch Spieler ausleihen wie Martin es vorschlägt und dann im Sommer eine eventuelle Kaufoption zienen. Das wäre eine Variante, die ich gar nicht mal so schlecht finden würde.

      Ist aber auch möglich, das man nichts findet was passt und gar nichts mehr macht…

      3
    • Ja, eine Leihe halte ich grundsätzlich wohl auch für das Realistischte, auch mit Hinblick auf den Sommer: Denn dann gilt es generell längerfristige Entscheidungen zu treffen. Malli hat hier trotz Rückkehr wohl keine Zukunft, Camacho wird wohl nicht zurückkehren, Elvis ist noch 1 Jahr ausgeliehen und auch Gerhardts Vertrag läuft dann nur noch 1 Jahr.

      1
    • Kommt eh niemand mehr.

      1
    • Freut mich für Malli, endlich bekommt er womöglich mehr Spielpraxis und kann sich dadurch zeigen, was er drauf hat :D

      0
    • Freut mich für Malli, endlich bekommt er womöglich mehr Spielpraxis und kann sich dadurch zeigen, was er drauf hat :D

      0
  22. Na wenn wir mal nicht bei Bruun Larsen mit im Skat sind…

    4
    • Als so richtig torgefährlich oder dribbelstarker Mann, mit Zug in den 16er, habe ich den nun auch nicht wahrgenommen. So ein Typ wie Gnabry fehlt uns. Einer, der auch mal mit einer Einzelaktion durchkommt. Wie Brekalo, nur einen Entwicklungsschritt weiter…

      4
    • Lazaro von Inter, der mit Werder ja gerade in Verbindung gebracht wird, könnte ich mir eher vorstellen. Würde die Ösi-Connection weiter wachsen lassen…

      4
    • Ein Stoßstürmer wie Marco Richter wäre eine wichtige Verpflichtung. Im vorderen Drittel fehlen die zentralen Läufe in die Spitze, da Weghorst diese Wege nicht geht/gehen kann und Ginczek mit seiner Verletzungsanfälligkeit ständig längerfristig auszufallen droht. Man könnte aktuell keinen weiteren Stürmer von der Bank bringen, der verlässlich für Gefahr sorgt.
      Im Mittelfeld fehlen nach den Abgängen von Elvis und Malli rein zahlenmäßig zwei Spieler, um jede Position doppelt zu besetzen. Mit vier Profis für drei Positionen in die Rückrunde zu gehen wäre in meinen Augen reichlich riskant. Vor allem fehlen im Zentrum ganz klar die technisch starken Spieler; die Mischung ist nicht unbedingt optimal. Ein tiefer Spielmacher und ein technisch starker Mittelfeldspieler mit Offensivdrang wäre eine Bereicherung für das oft stockende Aufbauspiel. Mein Wunsch wären Niklas Dorsch und Finn Ole Becker, die beide eine Verstärkung für die Breite wäre und mittelfristig zu starken Bundesligaspielern heranwachsen könnten.

      Aktuell hat man einen Stürmer und zwei Mittelfeldspieler abgegeben und dafür einen Innenverteidiger verpflichtet. Das 433 ergibt so wenig Sinn. Wir werden zum Rückrundenauftakt wohl wieder eine Dreierkette sehen, ansonsten scheint Schmadtke das Gefühl für die Kaderzusammenstellung abhanden gekommen zu sein.

      2
    • Ich hätte mir eine Rückholaktion von D. Caligiuri gewünscht und würde uns Mittelfristig weiterhelfen. Er kennt die Stadt, den Verein, die Philosophie und die Fans. :D

      1
  23. Wolfsburg soll zu den Interessenten an Geuvanio (RA, zuletzt Atletico Mineiro) zählen neben Calgiari, Udinese und Hapoel Beer Sheva. Dazu gesellen sich noch Klubs aus Brasilien und China… Naja…

    1
    • Strategische Investitionen von der Resterampe?
      Der VfL schien mir doch nun mehr auf Plan- statt Spontankäufe zu setzen.
      Wäre eine eigenartige Entscheidung….

      9
    • Lieber Spaßsucher, ich möchte dich gerne mal daran erinnern, dass du in den letzten Jahren sehr oft andere im Blog angehauen/ verurteilst und belehrt hast wenn diese Menschen versachlichten odrt abet durch Aussagen deren Würde herabgesetzt haben.
      Ich bin mir sicher du versuchst nach deinen moralischen Wertevorstellungen zu leben aber hier ist ein weiteres Beispiel (ich habe dich vor 10 bis 12 Wochen ja schon mal der offensichtlichen Bigotterie bezichtigt bzw. dir vorgeworfen dich oftmals nur zu Wort zu melden wenn du jmd anderes intelektuell “degradieren” oder belehren, dich also moralisch überordnest, kannst). Auch der Herr Geuvanio ist ein Mensch und als solcher ganz sicher nicht die Kategorie “Resterampe”!

      14
    • MettHardy :knie:

      0
    • Ironie ist immer auch ein Intelligenztest.
      Siehe dazu auch
      https://www.welt.de/kultur/article154448084/Ein-Plaedoyer-zur-Abschaffung-der-Ironie.html

      13
    • Stimmt lieber Spaßsucher.
      Deinen Intelligenztest habe ich vor Wochen auch nicht bestanden.
      In uns unintelligenten Bloggern scheint die Kraft zu wirken, die Gutes will, aber Böses schafft oder war es das Faule im Staate Dänemark?
      Ne… Es war der Pudel mit seinem Kern.
      :ironie:
      Und nun zurück zum VFL:
      Bin sehr gespannt wie wir gegen Köln starten
      :vfl:

      11
    • Das lustigste daran ist eigentlich der Punkt, dass dieser “Intelligenztest” auch auf den Schreiber der Ironie anwendbar ist.

      Ein intelligenter Verfasser sollte, wenn er denn Ironie intelligent anwenden möchte, sie auch so anwenden, dass es möglichst viele verstehen.
      Wir bewegen uns hier im Internet, sodass wir keine Info bzgl deiner Stimme, Körpersprache etc haben.
      Wenn man dann Ironie anwendet und den Verfasser auch nicht weiter verfolgt hat, ist ein Smiley hinter einem ironischen Text wohl das Mindeste.
      Andernfalls ist es nicht überraschend, dass manche den ironischen Punkt logischerweise nicht erkennen…

      Eigentlich könntest du deine Ironie also wesentlich besser verpacken, wobei ich glaube, dass du nur darauf wartest, dass jemand es nicht checkt.

      15
    • Ahja, war natürlich Ironie… Klar. #WahrheitsgehaltLikeFlatEarthTheorie

      Noch besser ist jedoch, dass du kein mal auf meine “Anschuldigungen” eingegangen bist, also versucht hast sie zu entkräften. Sondern du versuchst wieder (d)eine Meinungshoheit durch das geistige/ kognitive herabsetzten anderer zu gewährleisten. Natürlich war dein Kommentar kein bullshit sondern ich bin einfach nur zu geistig minderbemittelt um diesen zu verstehen und im Subtext deine intention herauszulesen. Ehrlich? Ich liebe diesen Blog seit bestimmt 8 Jahren! Aber nicht einmal ging es in deinen Posts um, keine Ahnung, Taktik oder Spielkritik o.ä.. Nein du meldest dich nur um andere schlecht zu machen/ aussehen zu lassen oder zu belehren, siehe deine Beiträge zum Thema Grundformation. Da hast du auch nur wieder andere belehrt, natürlich wie es bei dir üblich ist mit einem nicht zu überlesenden abschätzigen “Unterton”, als ob wir alle Trottel sind und du bist der Einäugige unter den Blinden.

      Und jetzt kommt das schlimmste… Ohne belastbare Fakten zu kennen würde ich dir prinzipiell unterstellten, dass du eine wahrhaftige Bereicherung für jeden Fußballblog wärst. Du scheinst wortgewand und erkennst bestimmt auch Sachverhalte die einigen verborgen geblieben wäre. Aber alles Schall und Rauch, denn durch dein Auftreten als unangenehmer Besserwisser und König der Ironie (ersteres stimmt, zweiteres irgendwie nicht) liegt die Betonung hier auf “wärst”.

      Aber keine Sorge, auch du kannst ein angenehmer Blogger werden. Und ich als Mini- Philantrop werde dir helfen indem ich jetzt jeden unsachlichen oder herabwürdigenden Beitrag entsprechend würdigen werde.

      LG
      Ein(er der stupiden) Nichtsversteher

      17
    • MettHardy- lass es . Hat keinen Sinn. Habe ich schon hinter mir die Nummer mit Spaßsucher.

      Joan , und vor allem Spaßsucher treten in diesem Fußball Blog meist nicht durch Kommentare über unseren VFL zutage.

      Eher probieren sie sich mal als Grammatik und Rechtschreib Polizei, dann kommen lyrische Ergüsse, mit der aneinander Reihung von irgendwelchen Halbdeutschen Fremdwörtern.

      Alternativ ist auch das „ihr seid alle blöd und mir und meiner Diskussion nicht würdig“ Tape vorhanden.

      Sehr schade. Zum Spiel morgen hat er noch nix groß beigetragen, dabei sollte uns das alle doch am meisten interessieren.

      •wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten •

      8
    • @Ti Mo

      Ich denke, beide haben durchaus zum Thema beigetragen, sonst würden wir ja nicht über ihre Beiträge reden oder uns über diese Gedanken machen oder :kopfball:

      8
    • “Joan , und vor allem Spaßsucher treten in diesem Fußball Blog meist nicht durch Kommentare über unseren VFL zutage. Eher probieren sie sich mal als Grammatik und Rechtschreib Polizei, dann kommen lyrische Ergüsse, mit der aneinander Reihung von irgendwelchen Halbdeutschen Fremdwörtern.”
      Deine Wahrnehmung und Bewertung @ Ti Mo lassen eher Rückschlüsse auf deinen eigenen thematischen Horizont zu. Und wenn mir umgekehrt deine spezielle Rechtschreibung und dein eigener Sprachstil jemals irgendwelche Bemerkungen wert gewesen wären, hätte ich viel zu tun gehabt.
      Ich reagiere aber auf deinen Post, weil er ein typisches Beispiel für eine sich ausbreitende Diskussionskultur in sozialen Netzwerken, immer wieder auch hier im Blog, ist:
      Man hebt inhaltliche Fragen auf eine persönliche Ebene, kokettiert mit seiner Rolle als „Opfer“ von Arroganz, Anmaßung oder Unzulänglichkeit des anderen, greift selbst ungebremst in die Verleumdungskiste, kaschiert damit die Unzulänglichkeit der eigenen Position und entzieht sich – für viele unbemerkt – letztlich einer wirklichen inhaltlichen Diskussion.
      Dass das „Netz“, wie vor 25 Jahren mal erhofft, eine Plattform bieten könnte, die die „Korrektur des eigenen durch die Wahrnehmung von Fremdbildern, des generalisierten anderen“ (Mead) ermögliche, ist längst einer kümmerlichen Realität gewichen, die Anonymität des Netztes zur bedingungslosen Selbstdarstellung zu nutzen und im anderen allenfalls die Widerspiegelung seiner selbst zuzulassen.
      Ja, ich weiß, hier ist ja nur ein Fußball-Blog.

      15
  24. Bruma ist auch ohne das Pongracic dabei ist nicht im Kader , ich denke das wir da auch noch bis zum 31. mit einem Abgang rechnen können.

    1
    • Das war er vor der Winterpause zuletzt aber auch nicht. Bei einer 4er Kette braucht man eben keine 2 IV auf der Bank.

      Aber nichtsdestotrotz glaube ich ebenfalls das er noch geht.

      2
    • Wir hätten bei einem Abgang von Knoche nur noch 3 IV. 4 sollten es mMn aber sein. Gehe davon aus, dass Knoche oder Bruma gehen darf. Beide halte ich für äußerst unwahrscheinlich.

      2
  25. Aus unserer Sicht wäre ein Gladbach Sieg das beste.

    BL im Free TV – das ist ja nen Feiertag

    1
  26. Wir gewinnen morgen Köln!
    Warum?
    Weil ich hin fahre und auch nen Kumpel mit geschleppt habe

    Prost und gut Kick

    8
    • Exilniedersachse

      Und weil ich nicht von fahre. Ist zwar mit dir kürzeste Anreise für mich aber ich war zuletzt in Köln kein Glücksbringer für den VfL.

      0
  27. Insofern, @jay-jay10, ist es auch richtig gemein, dass die VerfasserInnen belletristischer Texte nicht mit Smileys arbeiten. Selbst schuld, die Brüder und Schwestern dieser Zunft, wenn sich kein Schwein für ihre Literatur interessiert. (Finde die Ironie!)

    6
  28. Gregoritsch – ob der finanziell machbar gewesen wäre? Ich meine, so eine Leihe mit Augsburg kann schwer zu stemmen sein.

    Wir sollten bei Innenverteidigern bleiben und am besten mit 10 spielen.

    15
    • Sehr bereichernder Kommentar.

      49
    • Ein Mischung aus Ginzeck und Mehmedi fehlt uns definitiv!

      0
    • Uns fehlt eher ein Spieler wie Benito Raman. Wahnsinn, wie der immer eine Lücke findet und sich auf engstem Raum behaupten kann – und das nicht nur mit reiner Ballfertigkeit! Brekalo wäre in Sachen Geschwindigkeit und Technik definitiv dazu in der Lage, aber leider gehen ihm Ramans Spielintelligenz und Raffinesse völlig ab.

      Was Valentino Lazaro betrifft: Es wäre fast schon fahrlässig, den nach Bremen gehen zu lassen. Auch wenn es freilich nicht so einfach ist. Den würde ich aber auch für ein halbes Jahr ohne jegliche Chance auf Weiterbeschäftigung nehmen. Dieses Szenario gibt es jedoch bei uns nicht. Entweder wir schließen einen langfristigen Vertrag oder wir begnügen uns weiterhin mit Durchschnitt.

      9
    • Wir können hier weiter „wünsch dir was „ spielen – Wird aber nix bringen.
      Mir fällt zu jedem BL Club ein Spieler ein den ichbhier gerne sehen würde.

      Aber glaubt mal – andere sagen das auch über Wou oder Roussi zB

      Raman und Gregoritsch wären sicher machbar gewesen, ob sie gekommen wären steht auf nem anderen Blatt.

      4
    • Ti Mo,

      unsere Ausgangslage (Tabellenplatz gegenüber Schalke und Gehalt+Tabellenplatz gegenüber Bremen), hätten natürlich dazu gefohrt, dass unsere Chancen total schlecht stehen. Man kann natürlich auch relativieren ohne Ende. Die Machbarkeit war sicherlich eher gegeben als nicht.

      Bin da ganz bei Hammerhai.

      2
    • Sage ja , wäre machbar gewesen.

      Aber am Ende muss man sagen unser Kader ist relativ groß und auch breit aufgestellt. Eigentlich gute Fußballer (Malli, Gerhardt, Elvis, Steffen..) spielen nicht regelmäßig oder gar nicht. Warum auch immer .

      Nen Streli Mamba oder Marco Richter fände ich auch cool.

      Man muss manchmal mit dem laben was man hat. Unser Kader ist gut genug Platz 6 zu schaffen, der Trainer muss das aus der Mannschaft raus holen.

      So sehe ich das zumindest

      3
    • Ich sage ja auch gar nicht, dass wir Raman hätten holen sollen. Es ging doch eher um Spielertypen. Und trotzdem wäre er rein an den Konditionen gemessen sicherlich auch für den VfL machbar gewesen. Immer zu sagen „Es war kein passender Spieler auf dem Markt“, ist mir ein bisschen zu einfach. Und wie gesagt, ich verstehe nicht, warum wir so selten leihen. Guilavogui, Origi, Nmecha… War da noch mehr in den letzten 5-6 Jahren?

      2
    • Das ist mal ne Auflistung aller Leihen von uns in den letzten 10 Jahren:

      Cicero (10/11)
      Mbokani (10/11)
      Hleb (11/12)
      Guilavogui (14/15)
      Mayoral (16/17)
      Wollscheid (16/17)
      Tisserand (17/18)
      Origi (17/18)
      Nmecha (19/20)

      Also 9 Leihen in 10 Jahren. Davon aber desöfteren mehrere Leihen in einer Saison und dafür dann jahrelang wieder nichts.

      Keine Ahnung wieso wir das auch so selten machen. Vielleicht weil man größtenteils schlechte Erfahrungen mit Leihspielern gemacht hat? Denn bis auf Guilavogui und Tisserand war das ja eher weniger erfolgreich (wobei ich Origi immer noch hinterhertrauere. Schade das er seine Leistung hier nicht abrufen konnte)

      0
    • @ Mahatma: Wo hätte Gregoritsch denn deiner Meinung nach in unserem System spielen sollen? Er spielt bevorzugt den zentralen Stürmer bzw. die hängende Spitze. Also auf Positionen, die wir schon hochkarätig besetzt haben (Wout und Ginzcek) oder gar nicht in unserem System aufweisen (HS). Nicht jeder Spieler passt in jede Mannschaft. Zudem: Schalke hat nicht einmal eine Kaufoption für diesen Spieler. Mein Gott, was würde dieser Umstand hier wieder zu einer Diskussion um die Unfähigkeit von Schmadtke führen. Dass der Spieler sich zudem mehr als fragwürdig gegenüber seinem alten Verein verhalten hat und generell starken Formschwankungen unterlegen ist, wird natürlich auch nicht thematisiert. Hauptsache frei nach dem Motto, die da Oben haben mal wieder versagt.

      Ähnliches gilt doch auch für Raman: Ja, der Mann ist schnell, aber was denn bitte noch? In einem System, was fast rein auf Konterfussball ausgelegt ist, mag er seine Stärken haben. Aber ich sehe so einen Spielertypen in unserem System nicht wirklich funktionieren.

      Bin schon gespannt, was man den Offiziellen heute nach einer möglichen Niederlage gegen Köln alles vorwirft: Denn eins ist sicher, sie haben durch ihr unfähiges Handeln definitiv Schuld daran.
      Vielleicht gewinnen wir ja auch, aber egal, dann lassen sich bestimmt in der nächsten Woche wieder ein paar unverzeihliche Fehler finden.

      Aber genug jetzt: Ich wünsche allen VFL Fans einen spannenden Fußballnachmittag, ein tolles Spiel und einen verdienten Sieger aus Wolfsburg. Auf gehts!

      14
    • Ginczeck und hochkarätig… Da habe ich aufgehört zu lesen.

      Ferner geht es eher um Beispiele. Hammerhai hat nicht umsonst Raman genannt – oder eben Lazaro…

      Aber Anspruch und Wirklichkeit, eine ewige Spirale…

      1
    • Mich würde einmal interessieren wer den Unterschied zwischen Realität und Fiktion kennt hier im Blog?
      Ich finde nämlich wir sollten uns mit Kante und de Jonk beschäftigen. Sollen zwei entwicklungsfähige Spieler sein.
      :talk:

      …..

      Und jetzt nach Köln.

      0
  29. Roussillon hat wohl angesprochen auf entsprechende Gerüchte gegenüber französischen Medien erklärt, dass er “zu PSG nicht nein sagen würde, wenn sich die Gelegenheit bietet.”

    0
    • Kann man ihm nicht verübeln

      11
    • Ist doch klar, würde ich auch wechseln. Von PSG gibt es ja auch ne gute Ablöse.

      Unser Kader ist bzw. wird so gebaut das man Spieler aus kleinen liegen holt (Östereich Holland etc) und die Spieler den VFL als Bühne nutzen wollen und sollen dann zu nem Top Club zu gehen.

      Der Clou – auf na Bühne muss man performen…

      0
    • Wir müssen (!) vor allen Dingen auch mal einen Spieler hochpreisig verkaufen. Sportlich mag das zwar immer schade sein, es wäre aber Ausdruck einer gesunden Entwicklung des Vereins. Wir haben in der Vergangenheit unsere Leistungsträger stets mit Geld zugeschossen und sie gehalten, bis sie über dem Zenit waren oder aus diversen anderen Gründen ihr Potenzial nicht mehr ausschöpfen konnten. Das ist ein Fehler!

      12
    • …oder man hat Top-Leute unter Umständen abgegeben, die einzig dem aufnehmenden Verein geholfen haben (Draxler, Kruse, Perisic, Madzukic, Diego, D’Alessandro, Akpoborie…) Aus natürlich unterschiedlichen Gründen. Mal lag es am Charakter bzw. der Einstellung des Spielers, mal war der Spieler nicht mit der VW-Außendarstellung “kompatibel”, mal saß das Problem auf der Trainerbank… aber ich finde schon, dass sich das durch die gesamte Bundesligahistorie des VfL zieht.

      13
  30. Auszug aus nem Interview mit der NDR-VFL Reporterin

    Attraktive Spiele fehlten lange, aber auch gegen Top-Teams bekam Wolfsburg das Stadion nicht voll…

    Meine Botschaft wäre: „Entfremdet den Fußball nicht noch mehr von den Menschen“. Wesentlich dafür ist, was mit den Fernsehrechten passiert. Zu viele Anbieter, zu viele Spiele, zu unterschiedlichen Zeiten. Wer schaut überhaupt noch die Bundesliga-Freitagsspiele? Ich kenne Leute, die sind nicht bereit, für jeden Anbieter die passende App oder das Abo zu haben. Die Erst- und Zweitligisten müssen überlegen, wonach sie sich richten. Wollen sie so viel Geld wie möglich von internationalen Konzernen, die die Fernsehrechte kaufen und nur per Stream senden, oder wie wichtig ist ihnen auch die Präsenz regionaler und lokaler Sponsoren? So ein Relegationsspiel wie Wolfsburg gegen Braunschweig hatte öffentlich-rechtlich im Ersten so um die sechs Millionen Zuschauer. Wenn es ein Jahr später, ich sag‘ mal, Eurosport überträgt, hast du da ein Zehntel der Zuschauer. Dadurch, dass auch die Champions League nicht mehr im Free-TV kommt, sinkt die gesellschaftliche Bedeutung des Spitzenfußballs. Der ist dann kein Geprächsthema mehr morgens beim Bäcker oder in den Büros. Der Fußball muss zugänglich bleiben, muss an den Menschen dranbleiben. In Wolfsburg kann ich etwa die Kulisse gegen Olexandrija nachvollziehen, was mich aber wundert, ist, dass gegen Bremen nicht mehr gekommen sind. Trotz allem darf man nicht vergessen, dass Wolfsburg zu den kleinsten Liga-Standorten gehört und auch das Einzugsgebiet mit dem anderer Städte nicht zu vergleichen ist.

    Spiegelt sich dieses Thema auch bei der Nationalmannschaft wider?

    Ja. Ich finde es eine größere Enttäuschung, dass ein Länderspiel in Gladbach nicht ausverkauft ist, als dass bei Wolfsburg gegen Olexandrija nur 10.000 kommen. Das ist auch eine Art von Entfremdung.

    13
  31. Endlich heute ist es soweit :vfl:
    Viel Glück wünsche ich uns heute und natürlich ein Sieg!!!
    :vfl3:

    1
  32. Also das Raman nicht zu uns gepasst hätte, das wage ich zu beweifeln. Im Grunde hat doch Wagner eine ähnliche Spielidee wie Glasner, finde ich. Aggressives Pressing und dann schnelles Umschaltspiel durch Kombinationen. Natürlich gibt es im Detail Nuancen die sich unterscheiden, Glasner ist vielleicht etwas defensivorientierter und sachlicher, Wagner will mehr Leidenschaft, mehr Power sehen usw.

    Wobei ich auch sage: Normalerweise (!) müsste Brekalo eigentlich Raman 3x in die Tasche Stecken, rein vom Potenzial her. Raman kommt auch viel über die Leidenschaft, die Dinge unbedingt und konsequent umsetzen zu wollen. (Siehe sein Interview letztens). Brekalo verlässt sich nur auf sein Talent. Und da liegt meines Erachtens sein Fehler. Wenn er jedes Spiel mit und ohne Ball an seine Grenzen gehen würde, dann müssten da bei normaler Entwicklung viel mehr Scorer bei rausspringen. Wie gesagt: Wenn man Raman in Interviews so zuhört, wirkt er nicht sonderlich intelligent auf mich. Ich sehe eher diesen unbedingten Willen bei ihm – der zu Schalke passt. Und wir haben mit Brekalo Potenzial, welches nicht ausgeschöpft wird – was zu uns passt.

    3
    • Diese Einschätzung zu Brekalo/Raman teile ich.

      1
    • Mich verwundert dabei auch die Einschätzung einiger hier: Benito wäre doch gerade wegen der von dir genannten Charakteristika im Sommer eine gute Verstärkung gewesen UND werden doch gerade diese “Giftzwerge” hier teilweise sehr gern gesehen.
      Zumindest hätte man mit Weghorst und eben Raman zwei Stürmer gehabt, die sich die Lunge ausgelaufen hätte.

      Stattdessen haben wir den “ewigen” Brekalo, der nach zwei guten Spielen sich als CR7 2.0 sieht und mindestens zwei Spieler aufribbeln muss.

      0
  33. Gestern fand ich noch folgendes interessant: Im Grunde war es doch kein hochklassiges Fussballspiel gestern zwischen Schalke und Gladbach. Schalke hat die Basics (Laufen, pressen, schnell spielen) einfach besser umgesetzt als Gladbach. Wenn man sich inbesondere das Gegenpressing angeschaut hat, ist Schalke immer mit voller Power draufgegangen, während Gladbach nur angelaufen ist. Das führt dann natürlich dazu, das Schalke die wichtigen und entscheidenden Zweikämpfe gewinnt. Vom Talent her sah man deutlich, das Gladbach mehr drauf hat, jedoch konnten sie das einfach nicht auf den Platz bringen, weil die Basics fehlten (Rose äußerte sich nach dem Spiel ebenso entsprechend und ich dachte mir: Genau das dachte ich während des Spiels auch.^^). Was allerdings bei Schalke interessant ist, das sie im Umschaltspiel immer versuchen zu kombinieren: Das war unter Tedesco noch anders, da ging es schnörkellos nach vorne. Unter Wagner ist das in der Tat spielerisch deutlich besser.

    2